DE3923579A1 - Connector for plastics pipes - is in one piece with widening bore socket for holding ring and sealing ring - Google Patents

Connector for plastics pipes - is in one piece with widening bore socket for holding ring and sealing ring

Info

Publication number
DE3923579A1
DE3923579A1 DE19893923579 DE3923579A DE3923579A1 DE 3923579 A1 DE3923579 A1 DE 3923579A1 DE 19893923579 DE19893923579 DE 19893923579 DE 3923579 A DE3923579 A DE 3923579A DE 3923579 A1 DE3923579 A1 DE 3923579A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
characterized
fitting according
connecting
ring
sleeve
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19893923579
Other languages
German (de)
Other versions
DE3923579C2 (en )
Inventor
Hans-Georg Ing Grad Funk
Frank Ing Grad Neumann
Dankmar Dipl Ing Schaefer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Johannes Schaefer Vorm Stettiner Schraubenwerke & Co Kg 6303 Hungen De GmbH
SCHAEFER STETTINER SCHRAUBEN
Original Assignee
Johannes Schaefer Vorm Stettiner Schraubenwerke & Co Kg 6303 Hungen De GmbH
SCHAEFER STETTINER SCHRAUBEN
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16LPIPES; JOINTS OR FITTINGS FOR PIPES; SUPPORTS FOR PIPES, CABLES OR PROTECTIVE TUBING; MEANS FOR THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16L37/00Couplings of the quick-acting type
    • F16L37/08Couplings of the quick-acting type in which the connection between abutting or axially overlapping ends is maintained by locking members
    • F16L37/084Couplings of the quick-acting type in which the connection between abutting or axially overlapping ends is maintained by locking members combined with automatic locking
    • F16L37/091Couplings of the quick-acting type in which the connection between abutting or axially overlapping ends is maintained by locking members combined with automatic locking by means of a ring provided with teeth or fingers
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16LPIPES; JOINTS OR FITTINGS FOR PIPES; SUPPORTS FOR PIPES, CABLES OR PROTECTIVE TUBING; MEANS FOR THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16L37/00Couplings of the quick-acting type
    • F16L37/08Couplings of the quick-acting type in which the connection between abutting or axially overlapping ends is maintained by locking members
    • F16L37/084Couplings of the quick-acting type in which the connection between abutting or axially overlapping ends is maintained by locking members combined with automatic locking
    • F16L37/092Couplings of the quick-acting type in which the connection between abutting or axially overlapping ends is maintained by locking members combined with automatic locking by means of elements wedged between the pipe and the frusto-conical surface of the body of the connector
    • F16L37/0925Couplings of the quick-acting type in which the connection between abutting or axially overlapping ends is maintained by locking members combined with automatic locking by means of elements wedged between the pipe and the frusto-conical surface of the body of the connector with rings which bite into the wall of the pipe

Abstract

The pipe connection particularly for plastics pipes has a connecting element (1) forming a non-demountable structural unit which fixes onto one pipe end. The connecting element has a socket bore (4) which has an expanded bore section (9) which widens out towards the insert opening. The dia. of the bore section exceeds the OD of the pipe (6) by an amount necessary installing the holding ring (8) and the sealing ring (20). Guide rings (14,21) are fixed axially in the bore section and form grooves for the sealing ring and the holding ring. The pipe end (5) is guided by the bore faces of the rings. USE/ADVANTAGE - The axial structural length can be considerably reduced to two thirds the length of normal fittings.

Description

Die Erfindung betrifft eine Anschlußarmatur für Rohre, ins besondere für Kunststoffrohre, mit einem Verbindungsele ment, das lösbar an einem Rohrende befestigbar ist und eine Aufnahmebohrung aufweist, in die das Rohrende von außen bis zur Anlage an einem Anschlag einsteckbar ist, wobei in der Bohrungswand in einer ersten Nut ein das Rohrende umgeben der Dichtring und in einer von der Einstecköffnung weiter entfernten, zweiten Nut ein federnder Haltering angeordnet ist, der sich mit einer oder mehreren Schneiden in die Rohrwand eingräbt und das Rohrende unlösbar in der Aufnah mebohrung festhält. The invention concerns a connector fitting for tubes, in particular for plastic pipes, management with a Verbindungsele that at one tube end is detachably fastened and having a receiving bore into which the end of the tube until it abuts against a stop can be inserted from the outside, wherein in the bore wall in a first groove, a second groove, the tube end surrounding the sealing ring and further removed in one of the insertion, a resilient retaining ring is disposed digs itself with one or more cutting into the tube wall and the tube end non-releasably holds in the Recordin mebohrung.

Anschlußarmaturen der angegebenen Art, auch unter der Be zeichnung Schnellsteckverbindungen bekannt, werden vor al lem in Niederdrucksystemen verwendet, bei denen zur Fluid übertragung häufig Kunststoffrohre vorgesehen sind. Connection fittings of the specified type, even in the drawing Be quick connectors known to be used before al lem in low-pressure systems in which plastic tubes are provided for fluid transfer frequently. Die An schlußarmaturen haben den Vorteil, daß die Rohre durch ein faches Einstecken in die Aufnahmebohrung fest mit der An schlußarmatur verbindbar sind. The closing fittings to have the advantage that the tubes are connected by a closing fitting multiple insertion into the receiving bore integral with the An. Dies führt zu einer erhebli chen Montagevereinfachung, die vor allem im Fahrzeugbau wichtig ist. This leads to out.The chen simplify assembly, which is especially important in the automotive industry. Dort werden die Anschlußarmaturen beispiels weise zum Verbinden der Rohrleitungen von Zentralschmiersy stemen und Druckluft-Betätigungssystemen verwendet. There the connection fittings are example as to connect the pipes of Zentralschmiersy Stemen and pneumatic actuation systems. In vielen Anwendungsfällen, vor allem auch im Fahrzeugbau ha ben die anzuschließenden Rohre einen verhältnismäßig gerin gen Durchmesser und der für die Anschlußarmatur zur Verfü gung stehende Einbauraum ist ebenfalls sehr beschränkt. In many applications, especially in vehicle ha to be connected pipes ben a relatively clotting gen diameter and the supply for the connection fitting for Availability checked installation space is also very limited. Mit der Erfindung soll daher eine Anschlußarmatur geschaffen werden, die für kleine Rohrdurchmesser geeignet ist und einen geringen Einbauraum beansprucht. Therefore, with the invention, a terminal fitting is to be created, which is suitable for small pipe diameters, and takes up a small installation space.

Es ist bereits eine Anschlußarmatur der eingangs genannten Art für kleine Rohrdurchmesser bekannt, bei der das Verbin dungselement aus einem in ein Gewindeloch einschraubbaren Stutzen und einer auf den Stutzen aufschraubbaren Hülse be steht, die an ihrem Einschraubende eine Dichtringanordnung trägt, wobei der Haltering zwischen einer Kegelfläche der Hülse und der Stirnfläche des Stutzens angeordnet ist. There is already a connection fitting of the aforementioned type for small pipe diameters known in which the Verbin-making element of a in a threaded hole screwed connection piece and a screw-on nozzle sleeve be available which carries a sealing ring arrangement at its threaded end, wherein the retaining ring between a tapered surface the sleeve and the end face of the connecting piece is arranged. Diese bekannte Anschlußarmatur hat den Nachteil, daß sie in axialer Richtung verhältnismäßig lang baut, wodurch ihre Anwendungsmöglichkeiten eingeschränkt sind. This known connection fitting has the disadvantage that it builds relatively long in the axial direction, thus their applications are limited. Weiterhin ist bei der Herstellung der bekannten Anschlußarmatur ein sepa rater Montagevorgang erforderlich, bei dem der Haltering eingelegt und der Stutzen mit der Hülse verschraubt wird. Further, in the preparation of the known connecting fitting a sepa rater assembly process is required, wherein the retaining ring is inserted and the connection piece is screwed to the sleeve. Zwischen dem Stutzen und der Hülse ist ein Dichtring vorge sehen, der beim Zusammenschrauben beschädigt werden kann, wodurch die Gefahr einer höheren Ausschußquote gegeben ist. Between the neck and the sleeve, a sealing ring is seen provided, which can be damaged during assembly so that the risk of a higher rejection rate is given. Schließlich ist die Herstellung des Stutzens und der Hülse aufwendig, da beide Teile mit einem Gewinde versehen sein müssen. Finally, the production of the sleeve and the sleeve is complex, since both parts must be provided with a thread.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Anschlußar matur der eingangs genannten Art zu schaffen, die sich durch eine geringe axiale Baulänge, eine einfache Herstell barkeit und eine große Zuverlässigkeit auszeichnet. The invention has for its object to provide a Anschlußar matur of the type mentioned, which is characterized by a small axial length, a simple producible bility and high reliability.

Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe dadurch gelöst, daß die Aufnahmebohrung in dem aus einem Teil hergestellten Verbin dungselement einen sich bis zur Einstecköffnung hin er streckenden, erweiterten Bohrungsabschnitt hat, dessen Durchmesser den Außendurchmesser des Rohres um ein für den Einbau des Halterings und des Dichtrings erforderliches Maß übersteigt und daß in dem Bohrungsabschnitt Führungsringe angeordnet und in axialer Richtung fixiert sind, die die Nuten für den Dichtring und den Haltering bilden und mit ihrer Bohrungsfläche das Rohrende führen. According to the invention this object is achieved in that the receiving hole-making element in the manufactured of a part Verbin a up to the insertion opening toward he stretching, has widened bore portion whose diameter exceeds the outer diameter of the pipe to a required for the installation of the holding ring and the sealing ring measure and that are arranged in the bore portion guide rings and fixed in the axial direction, which form the grooves for the sealing ring and the retaining ring, and lead with their bore surface the tube end.

Die erfindungsgemäße Anschlußarmatur ermöglicht eine erheb liche Verringerung der axialen Baulänge und zwar etwa auf zwei Drittel der Baulänge bekannter Anschlußarmaturen. The connector fitting according to the invention enables an elevating Liche reducing the axial length and that approximately two thirds of the length of known connection fittings. Sie zeichnet sich weiterhin durch eine einfache und kostengün stige Herstellbarkeit aus, da der Haltering und der Dicht ring zusammen mit den Führungsringen durch einen einzigen Vorgang von der Einstecköffnung her in den erweiterten Boh rungsabschnitt der Aufnahmebohrung montierbar sind, wobei sie mit einfachen Mitteln axial fixiert werden können. It distinguishes itself by a simple and kostengün Stige manufacturability, since the retaining ring and the sealing ring together with the guide rings by a single operation of the insertion forth in the extended Boh reasoning section of the receiving bore mountable are, while being axially fixed with simple means can. Die ser Montagevorgang läßt sich beispielsweise auch vollauto matisch durchführen. The ser assembly process can also be fully auto matically perform, for example. Bei den Bauteilen der erfindungsge mäßen Anschlußarmatur handelt es sich um einfachste Automa tendrehteile, deren Herstellung ebenfalls sehr kostengün stig ist. The components of erfindungsge MAESSEN connection fitting is easiest automation tendrehteile whose preparation is also very kostengün Stig. Die Dichtringe werden bei der erfindungsgemäßen Anschlußarmatur lediglich in den erweiterten Bohrungsab schnitt eingeschoben, wobei die Gefahr einer Beschädigung der Dichtringe außerordentlich gering ist. The sealing rings are inserted cut in the inventive connector fitting only in the advanced Bohrungsab, with the risk of damaging the seals is extremely low.

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung ist vorgese hen, daß ein zwischen dem Haltering und dem Dichtring lie gender, innerer Führungsring den Dichtring mit einem Kragen umgibt, der eine Anlagefläche für einen äußeren Führungs ring bildet, wobei der innere Führungsring in dem Bohrungs abschnitt gedichtet ist. In a further embodiment of the invention is hen vorgese that a surrounding between the retaining ring and the sealing ring lie gender, inner guide ring the sealing ring with a collar which forms an abutment surface for an outer guide ring, wherein the inner guide ring in the bore portion is sealed , Diese Weiterbildung trägt vor al lem zur Vereinfachung der Herstellung der erfindungsgemäßen Anschlußarmatur bei, da keine separaten Haltemittel für den inneren Führungsring erforderlich sind, sondern beide Füh rungsringe gemeinsam durch ein Haltemittel an der Einsteck öffnung fixierbar sind. This further contends al lem for ease of manufacture of the connection fitting according to the invention in, as no separate holding means for the inner guide ring are required but both Füh approximately rings together by a holding means on the plug are opening fixable. So kann erfindungsgemäß die axiale Fixierung der Führungsringe im Bohrungsabschnitt auf einfa che Weise durch plastisches Verformen des Randes der Ein stecköffnung erfolgen. Thus, the present invention carried out by plastic deformation of the edge of a plug-opening the axial fixing of the guide rings in the bore section on simp che way. Zur Abdichtung des inneren Führungs rings weist dieser vorzugsweise in seiner Mantelfläche eine Ringnut auf, in der ein Dichtring angeordnet ist. For sealing of the inner guide rings these preferably has in its peripheral surface an annular groove in which a sealing ring is arranged. Auf der dem Haltering zugekehrten Seite kann der innere Führungs ring erfindungsgemäß eine kegelige Anlagefläche haben, durch die das Eingraben des Halterings in die Rohrwand un terstützt und/oder begrenzt wird. On the side facing the retaining ring side of the inner guide may have a conical bearing surface ring according to the invention, by the burying of the retaining ring in the pipe wall un terstützt and / or is limited.

Ebenso wie der innere Führungsring kann erfindungsgemäß auch der äußere Führungsring einen zweiten Dichtring mit einem Kragen umgeben, an dessen Stirnfläche der umgebör delte Rand der Einstecköffnung anliegt. As well as the inner guide ring and the outer guide ring according to the invention can surround a second sealing ring with a collar, at whose end face of the umgebör punched edge of the insertion opening. Hierbei kann der umgebördelte Rand der Einstecköffnung so bemessen sein, daß er die Nut für den zweiten Dichtring nach außen begrenzt. Here, the flanged edge of the insertion opening may be sized so that it limits the groove for the second seal ring to the outside. Die Anordnung eines zweiten Dichtrings hat den Vorteil, daß sowohl beim Einstecken als auch später im Betrieb der in nere Dichtring geschützt wird, so daß seine Dichtwirkung durch das Eindringen von Schmutz nicht beeinträchtigt wer den kann. The arrangement of a second sealing ring has the advantage that also is protected in nere sealing ring later in operation, both during insertion as a so that its sealing effect is not impaired by the penetration of dirt who can the.

Zur Verringerung der Teilevielfalt kann erfindungsgemäß weiterhin vorgesehen sein, daß beide Führungsringe gleich sind. To reduce the number of parts according to the invention can further be provided that the two guide rings are the same. Hierbei können in einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung beide Führungsringe symmetrisch zueinander ange ordnet sein, wobei sie durch eine Zwischenscheibe voneinan der getrennt sind, an der sie jeweils mit der Stirnseite ihrer Kragen anliegen. Here, both guide rings symmetrically to each other may be arranged in a further embodiment of the invention, wherein they are separated by an intermediate disc voneinan that at which they bear in each case with the end face of its collar.

Um eine radiale Einschnürung des Rohrendes im Bereich des Halterings zu vermeiden, wird erfindungsgemäß weiterhin vorgeschlagen, daß in der Aufnahmebohrung des Verbindungs elements eine in das Rohrende ragende Verstärkungshülse be festigt ist. In order to avoid a radial constriction of the pipe end in the region of the retaining ring, according to the invention is further proposed that in the receiving bore of the connecting element which projects into the tube end be reinforcing sleeve is fastened. Das Verbindungselement ist weiterhin vorzugs weise an seinem der Einstecköffnung entgegengesetzten Ende mit einem Einschraubgewinde versehen. The connecting member is further preference, at its end opposite the insertion opening with a screw thread provided. Hierdurch läßt sich die Erfindungsgemäße Anschlußarmatur sowohl in Gewindeboh rungen in Gehäuseteilen, als auch in Winkel oder T-Stücke einschrauben. This allows the connection fitting according to the invention can be both tapped hole stakes in housing parts when screwing in angle or T-pieces. Vor allem die dadurch gegebene Möglichkeit einer Trennung von Anschlußarmatur und Winkel oder T-Stück ist sehr vorteilhaft, da die Winkel oder T-Stücke lediglich einen geringen radialen Bewegungsraum beim Einschrauben benötigen, wodurch sich ein geringer axialer Einbauabstand mit der erfindungsgemäßen Anschlußarmatur in Verbindung mit Winkel oder T-Stücken erzielen läßt. In particular, the given thereby possibility of a separation of connection fitting and angle or T-piece is very advantageous since the angle or T-pieces only need a small radial movement space during the screwing, resulting in a slight axial installation distance with the inventive connection fitting in connection with angle can be achieved or tees.

Der Erfindung liegt weiterhin die Aufgabe zugrunde, eine Anschlußarmatur mit den beschriebenen, vorteilhaften Eigen schaften zu schaffen, ein einfaches Lösen des Rohranschlus ses von dem Verbindungselement ermöglicht. The invention further has for its object to provide a terminal fitting with the described advantageous intrinsic properties, enables easy release of the Rohranschlus ses of the connecting element.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß das Verbindungselement eine nicht demontierbare, bauliche Ein heit bildet, daß der Durchmesser der Aufnahmebohrung inner halb des Verbindungselements den Außendurchmesser des mon tierbaren Rohres nicht unterschreitet und daß der Anschlag zur Begrenzung der Einschubtiefe des Rohres nach dem Her ausschrauben des Verbindungselements lösbar ist. This object is inventively achieved in that the connecting element forms a non-removable, building a standardized that the diameter of the receiving bore inner half of the connecting element is not less than the outer diameter of the mon-mountable pipe and in that the stop for limiting the insertion depth of the pipe unscrew after Her is releasably the connecting element.

Mit der Erfindung wird eine Anschlußarmatur geschaffen, die eine geringe Baulänge ermöglicht und einfach herzustellen ist, da aufwendige bauliche Maßnahmen zum Trennen des Ver bindungselements für eine Demontage des Rohranschlusses entfallen können. With the invention, a connection fitting is provided which enables a small overall length and is easy to manufacture, since complicated constructional measures for separating the Ver binding member can be omitted for a disassembly of the pipe joint. Haltering und Dichtring lassen sich form schlüssig innerhalb des Verbindungselements anbringen, was zu einer erheblichen Herstellungsvereinfachung führt. Retaining ring and sealing ring can form-fitting mount inside the connecting member, resulting in a considerable manufacturing simplification. Gleichwohl wird die Demontage des Rohranschlusses ermög licht, indem die Verbindung zwischen dem Verbindungselement und dem Leitungsende des Druckmittelsystems gelöst wird und durch Demontage des Anschlags eine Trennung von Rohr und Verbindungselement in der Weise ermöglicht wird, daß das vom Rohr abgetrennte Rohrende in Einsteckrichtung durch das Verbindungselement hindurchgeschoben wird. However, the disassembly of the pipe connection is made light by the connection between the connecting element and the line end of the pressure medium system is released and is made possible by disassembly of the stop separation of pipe and the connecting element in such a way that the separated from the pipe end of the pipe in the insertion direction by the connecting member is pushed. Durch die erfin dungsgemäßen Maßnahmen lassen sich somit eine Verkürzung der Baulänge der Anschlußarmatur und eine Vereinfachung ihres Aufbaus und ihrer Herstellung erzielen, ohne daß dies zu Einschränkungen in den Handhabungsmöglichkeiten führt. By OF INVENTION measures to the invention thus can achieve a reduction in the length of the connection fitting and simplify their design and production, without this leading to restrictions in the handling capabilities.

In einer vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung kann der Anschlag aus einer Hülse bestehen, die auf der Befesti gungsseite in die Aufnahmebohrung des Verbindungselements einsetzbar ist. In an advantageous development of the invention, the stop may consist of a sleeve, the supply side to its mountings is insertable into the receiving bore of the connecting element. Die Hülse kann ein geschlitztes Ende mit einem radial vorspringenden Wulst aufweisen, der in eine Ausdrehung in der Aufnahmebohrung einrastbar ist, um ihn in axialer Richtung zu fixieren. The sleeve may have a slotted end with a radially projecting bead which can be latched into a recess in the receiving bore, to fix it in the axial direction. Weiterhin kann vorgesehen sein, daß die Hülse an der Außenfläche des Verbindungsele ments mit einem Ringbund anliegt, der einen Freistich zum Ansetzen eines Werkzeugs hat. Furthermore, it can be provided that the sleeve on the outer surface of the Verbindungsele ments rests with an annular collar which has an undercut for the attachment of a tool. Hierdurch wird das Herauszie hen der Hülse aus dem Verbindungselement erleichtert, um nach dem Lösen der Anschlußarmatur das Rohrende in Richtung des Anschlags aus dem Verbindungselement herausschieben zu können. Thereby, the Herauszie is hen of the sleeve of the connecting element facilitated in order to be able to push the tube end in the direction of the stop from the connector after release of the connection fitting. In einer anderen Ausgestaltung kann erfindungsgemäß vorgesehen sein, daß die Hülse einen Ringbund aufweist, der in die Gewindebohrung eines mit dem Verbindungselement zu sammenschraubbaren Anschlußstücks einschraubbar oder ein rastbar ist. In another embodiment it can be provided according to the invention, that the sleeve has an annular collar which is screwed into the threaded bore of the connecting element to sammenschraubbaren fitting or latchable. Beim Herausschrauben des Verbindungselements aus der Gewindebohrung wird bei dieser Ausgestaltung die Hülse an dem Ringbund in der Gewindebohrung festgehalten. When unscrewing the connecting member from the threaded bore, the sleeve is held on the annular collar into the threaded hole in this embodiment. Sie muß daher nicht nachträglich aus der Aufnahmebohrung des Verbindungselements entfernt werden. Therefore, it must not be subsequently removed from the mounting hole of the connecting element.

Erfindungsgemäß kann weiterhin vorgesehen sein, daß ein dem Befestigungsende des Verbindungselements zugekehrtes Ende der Hülse durch Längsschlitze in radial federnde Schenkel geteilt ist, die an ihrer Innenfläche als Rohranschlag die nende Stege aufweisen und die durch Krafteinwirkung von außen so weit auseinanderspreizbar sind, daß das Rohr zwi schen den Stegen hindurch bewegbar ist. According to the invention can furthermore be provided that a facing towards the fastening end of the link end of the sleeve being divided by longitudinal slots into radially resilient legs having on its inner surface as a tube stop the designating webs and which are so far spread apart by force from the outside, that the tube Zvi is moved through the webs rule. Diese Weiterbildung der Erfindung hat den Vorteil, daß die Hülse unverlierbar in dem Verbindungselement gehalten ist, so daß die Gefahr von Montagefehlern durch versehentliches Weglassen der Hülse vermieden ist. This development of the invention has the advantage that the sleeve is held captive in the connector, so that the risk of assembly errors is avoided by inadvertent omission of the sleeve. Ein Entfernen der Hülse zum Heraus schieben des Rohrendes aus dem gelösten Verbindungselement entfällt. Removal of the sleeve for pushing the pipe end from the dissolved connecting member is omitted. Statt dessen können die Schenkel der Hülse durch einen Druck von außen auseinandergespreizt und mit ihren Stegen auf die Außenfläche des Rohrendes aufgeschoben wer den, wonach sich das Rohrende in Einsteckrichtung durch das Verbindungselement hindurchschieben läßt. Instead, the legs of the sleeve can be spread apart from the outside and is pushed with its webs onto the outer surface of the pipe end who, after which the pipe end can be pushed through by the connecting element in the insertion direction by a pressure. Um das Auf spreizen der Schenkel zu erleichtern, können die Schenkel mit ihren Enden aus dem Verbindungselement herausragen und dort radial nach außen verlängerte Ansätze aufweisen, wobei die Stirnendflächen der Schenkel gegenüber ihren radial äußeren Rändern axial zurücktreten. In order to spread the legs to facilitate the legs can protrude with their ends from the connecting element and there have radially outwardly extended approaches, wherein the Stirnendflächen the legs withdraw axially towards their radially outer edges. Ein Längsschlitz kann sich erfindungsgemäß über die gesamte Länge der Hülse er strecken und von solcher Breite sein, daß die Hülse auf der Befestigungsseite in die Aufnahmebohrung einsetzbar ist. A longitudinal slot may according to the invention over the entire length of the sleeve to stretch it and be of such a width that the sleeve on the mounting side into the receiving bore can be inserted.

Eine zweckmäßige Weiterbildung der erfindungsgemäßen An schlußarmatur kann auch darin bestehen, daß der Anschlag durch ein mit dem Verbindungselement verbindbares Anschluß stück gebildet wird, das eine Anschlagfläche für das Rohr ende aufweist, in deren Zentrum die Anschlußbohrung mündet. An expedient development of the invention at closing fitting may also consist in that the stop is formed by a piece connectable to the connecting element connection which has a stop face for the pipe end, in the center of the connecting bore opens. Diese Ausgestaltung ist sehr einfach, sie setzt jedoch vor aus, daß das Anschlußstück an die erfindungsgemäße An schlußarmatur angepaßt wird. This configuration is very simple, but it sets out before, that the connecting piece is adapted circuit armature to the invention An.

Die angegebene Aufgabe kann nach einem weiteren Vorschlag der Erfindung auch durch eine Ausgestaltung der Anschlußar matur gelöst werden, bei der der Haltering nur mit einem radial inneren Bereich entgegen der Einsteckrichtung an ei nem Widerlager abgestützt ist und sein radial äußerer Be reich mittels einer in der Aufnahmebohrung angeordneten Hülse entgegen der Einsteckrichtung bewegbar ist. The stated object can be achieved according to a further proposal of the invention by a design of the Anschlußar valve where the retaining ring is supported with a radially inner portion against the plug-on egg nem abutment and its radially outer Be rich by means of a in the receiving bore arranged sleeve is movable counter to the plug. Bei die ser Ausgestaltung erfolgt das Entfernen des Rohrendes aus dem Verbindungselement entgegen der Einsteckrichtung, indem der Haltering mit Hilfe der Hülse so weit verformt wird, daß er das Rohrende freigibt, so daß dieses aus der Ein stecköffnung herausgezogen werden kann. In the ser embodiment the removal of the pipe end of the connecting element against the insertion is carried out by the retaining ring is deformed so far by means of the sleeve, that it releases the pipe end, so that it can be pulled out of a plug-in opening.

Es sind zwar Schnellsteckverbindungen bekannt, bei denen zum Lösen der Haltering mit Hilfe einer von außen zu betä tigenden Hülse entsperrbar ist. Although there are known quick connectors in which it is unlockable for releasing the retaining ring by means of a to betae righting of the outside sleeve. Bei diesen Schnellsteckver bindungen befindet sich aber die Hülse in der Einstecköff nung, so daß ihre Verschiebbarkeit durch Schmutz, Korrosion und andere Einwirkungen von außen beeinträchtigt werden kann. In these compounds Schnellsteckver but the sleeve is in the Einstecköff voltage so that their displacement can be affected by dirt, corrosion, and other external impacts. Weiterhin ist bei diesen bekannten Schnellsteckver bindungen die Dichtringanordnung in Einsteckrichtung hinter dem Haltering angeordnet, so daß es leicht zu Undichtigkei ten kommen kann, wenn die Mantelfläche des Rohrendes beim Einstecken durch die Schneiden des Halterings beschädigt wird. Furthermore, the sealing ring arrangement is arranged in the insertion direction behind the retaining ring in these known Schnellsteckver bonds, so that it can come to Undichtigkei th easily if the outer surface of the tube end from being damaged during insertion through the cutting edges of the retainer ring.

Die erfindungsgemäße Ausgestaltung der Anschlußarmatur mit dem sperrbaren Haltering vermeidet diese Nachteile, da sich die Hülse innerhalb des vom Medium durchströmten Bereichs der Anschlußarmatur befindet, so daß ihre Beweglichkeit durch äußere Einflüsse nicht beeinträchtigt werden kann. The configuration of the connection fitting according to the invention with the lockable retaining ring avoids these disadvantages, since the sleeve is within the area traversed by the medium of the connection fitting, so that their movement by external influences can not be impaired. Die Dichtringanordnung der erfindungsgemäßen Anschlußarma tur liegt weiterhin in Einsteckrichtung vor dem Haltering, so daß eine Beschädigung der mit der Dichtringanordnung zu sammenwirkenden Mantelfläche des Rohres durch den Haltering ausgeschlossen ist. The packing ring assembly of Anschlußarma structure according to the invention is further in the insertion direction in front of the retaining ring, so that damage is ruled out with the sealing ring arrangement to sammenwirkenden lateral surface of the tube by the retaining ring.

Vorzugsweise liegt die Hülse bei der erfindungsgemäßen An schlußarmatur in Einsteckrichtung an einem Bund der Aufnah mebohrung an, wobei das dem Haltering abgekehrte Ende der Hülse aus der Aufnahmebohrung des Verbindungselements her ausragt. Preferably, the sleeve is in the inventive An closing fitting in the insertion direction against a collar of the Recordin mebohrung to, wherein the retaining ring remote from the end of the sleeve out of the receiving bore of the connecting element protrudes forth. Hierdurch kann nach dem Lösen des Verbindungsele ments von dem angeschlossenen Leitungsende die Hülse durch einen Druck von außen leicht bewegt werden, um das Entsper ren des Halterings zu bewirken. Thereby, the sleeve of the connected conductor end can after releasing the Verbindungsele ments easily be moved by a pressure from the outside to the ren Unlock the retaining ring to effect. Weiterhin kann das dem Hal tering abgekehrte Ende der Hülse Schlitze aufweisen, durch die Anschlagrippen des Verbindungselements radial nach in nen in die Hülsenbohrung ragen. Furthermore, the can remote from the Hal tering end of the sleeve have slots, extend through the stop ribs of the connecting element radially in nen in the sleeve bore. Auf diese Weise lassen sich Hülse und Rohranschlag konstruktiv günstig miteinander kom binieren. In this way, sleeve and pipe stop can constructively favorable bine kom together. Das Widerlager für den Haltering wird erfindungs gemäß vorteilhaft durch einen Kragen eines in der Einsteck öffnung des Verbindungselements angeordneten Führungsrings gebildet, wobei zwischen dem Kragen und der Bohrung des Verbindungselements ein verformbarer Dichtring insbesondere ein O-Ring angeordnet ist. The abutment for the retaining ring is fiction, formed advantageously in accordance with a collar of a disposed in the insertion opening of the connecting element guide ring, wherein a deformable sealing ring, an O-ring is disposed between the collar and the bore of the connecting element in particular. Dieser einfache Aufbau hat den Vorteil, daß die Federwirkung des Dichtrings den Haltering in seiner der Sperrung dienenden Normallage stabilisiert und die Hülse nach außen gegen die Schulter des Verbin dungselements drückt. This simple construction has the advantage that the spring action of the sealing ring stabilizing the retaining ring serving in its normal position of blocking and pushes the sleeve outwardly against the shoulder of the dung Verbin elements.

Die Erfindung wird nachfolgend anhand von Ausführungsbei spielen näher erläutert, die in der Zeichnung dargestellt sind. The invention is explained in detail below with reference to exemplary embodiments play, which are illustrated in the drawing. Es zeigen: Show it:

Fig. 1 eine erfindungsgemäße Anschlußarmatur mit einem als Zahnscheibe ausgebildeten Haltering im Halbschnitt, Fig. 1 is a connection fitting of the invention having a formed as a toothed disc retaining ring in half-section,

Fig. 2 eine erfindungsgemäße Anschlußarmatur mit einem als Schneidenring ausgebildeten Haltering im Halbschnitt, Fig. 2 is a connector fitting according to the invention with a cutting ring designed as a retaining ring in half-section,

Fig. 3 eine erfindungsgemäße Anschlußarmatur mit zwei Halteringen in Längsrichtung halb geschnitten, FIG. 3 is a half cut connecting fitting according to the invention with two retaining rings in the longitudinal direction,

Fig. 4 einen Querschnitt durch ein Anschlußstück für eine erfindungsgemäße Anschlußarmatur, Fig. 4 is a cross-section through a fitting according to the invention for a connection fitting,

Fig. 5 eine Schnittansicht des Befestigungsendes einer erfindungsgemäßen Variante einer Anschlußarma tur mit aufspreizbarer Anschlaghülse und Fig. 5 is a sectional view of the attachment end of a variant of the invention a structure with Anschlußarma aufspreizbarer stop sleeve and

Fig. 6 eine erfindungsgemäße Anschlußarmatur mit entriegelbarem Haltering im Halbschnitt. Fig. 6 is a connection fitting of the invention having releasable pivot retainer ring in half-section.

Das Verbindungselement 1 der in Fig. 1 dargestellten An schlußarmatur besteht aus einem hülsenförmigen Drehteil, das in seinem mittleren Bereich einen Außensechskant 2 zum Ansetzen eines Schraubenschlüssels aufweist. The connecting element 1 to the closing fitting shown in Fig. 1 consists of a sleeve-shaped rotary member having an external hexagon 2 for applying a wrench in its central region. Das eine Ende des Verbindungselements 1 ist mit einem kegeligen Außenge winde 3 versehen, mit dem es druckdicht in eine Gewindeboh rung einschraubbar ist. The one end of the connecting element 1 is threaded with a tapered Außenge 3 provided with which it is pressure-tight tion in a tapped hole can be screwed. In einer zentralen, das Verbin dungselement 1 durchdringenden Aufnahmebohrung 4 befindet sich das Rohrende 5 eines aus Kunststoff hergestellten Roh res 6 . In a central, the dung Verbin element 1 penetrating receiving bore 4 is the pipe end 5 of a plastic prepared raw res. 6 Zur Begrenzung der Einschubtiefe des Rohrendes 5 ist in der Aufnahmebohrung 4 eine durch eine Verringerung ihres Durchmessers gebildete Stufe 7 vorgesehen. In order to limit the insertion depth of the pipe end 5 in the mounting hole 4, a stage 7 formed by a reduction of their diameter is provided. Das Rohrende 5 greift mit seinem äußersten Ende nahezu spielfrei in die Aufnahmebohrung 4 ein. The pipe end 5 engages with its outermost end with almost no play into the receiving bore. 4 Das Rohrende 5 wird in seiner darge stellten Lage durch eine einen Haltering bildende Zahn scheibe 8 gehalten, die in einem erweiterten Bohrungsab schnitt 9 der Aufnahmebohrung 4 angeordnet ist. The pipe end 5 is in its Darge set position by a retaining ring forming a toothed pulley 8 is held, the view in an enlarged Bohrungsab 9 of the mounting hole 4 is disposed. Die Zahn scheibe 8 besteht aus einem geschlossenen Ring 10 , der ra dial nach innen gerichtete Zähne 11 mit Schneiden 12 trägt, die sich in die Außenwand des Rohrendes 5 eingraben. The toothed disc 8 consists of a closed ring 10, which carries inwardly directed teeth ra dial 11 with cutting edges 12, which dig into the outer wall of the pipe end. 5 Die in Einsteckrichtung des Rohrendes 5 geneigten Zähne 11 federn beim Einstecken des Rohrendes 5 radial auseinander, so daß das Rohrende 5 die Zahnscheibe 8 passieren kann. The inclined in the insertion direction of the pipe end 5 teeth 11 spring radially apart during insertion of the pipe end 5, so that the pipe end 5 of the toothed disc can pass. 8 Hat das Rohrende 5 seine Endlage an der Schulter 7 erreicht, so fe dern die Zähne 11 zurück in die dargestellte Lage, wobei sie mit ihren Schneiden 12 in die Rohrwand eindringen. Has reached its end position at the shoulder 7, the end of the pipe 5, so fe countries the teeth 11 back into the position shown, wherein they penetrate with their cutting edges 12 in the tube wall.

Durch den Federweg der Zähne 11 ergibt sich zwischen der Schulter 7 und dem Rohrende 5 ein Spalt. Through the travel of the teeth 11 results in a gap between the shoulder 7 and the pipe end. 5

Die Zahnscheibe 8 wird in axialer Richtung durch eine Schulter 13 der Aufnahmebohrung 4 und einen Führungsring 14 gehalten, der in dem Bohrungsabschnitt 9 angeordnet ist. The toothed disc 8 is held in the axial direction by a shoulder 13 of the receiving bore 4 and a guide ring 14 which is arranged in the bore portion. 9 Der Führungsring 14 hat eine Radialfläche 15 , an der der Ring 10 anliegt, und eine Kegelfläche 16 , durch die das Aufrichten der Zähne 11 und damit die Eindringtiefe der Schneiden 12 begrenzt wird. The guide ring 14 has a radial surface 15 on which the ring 10 rests, and a conical surface 16, through which the erection of the teeth 11 and thus the penetration depth of the cutting is limited 12th In einer Ringnut in der Mantel fläche des Führungsrings 14 ist ein Dichtring 17 angeord net, der den Führungsring 14 gegenüber dem Bohrungsab schnitt 9 abdichtet. In an annular groove in the outer surface 14 of the guide ring is a sealing ring 17 angeord net, which cut the lead ring 14 relative to the Bohrungsab seals. 9 Mit seiner Bohrungsfläche bildet der Führungsring 14 ein zusätzliches Lager für das Rohrende 5 , wobei eine Fase 18 das Einstecken des Rohrendes 5 erleich tert. With its bore surface of the guide ring 14 forms an additional bearing for the end of the pipe 5, wherein a chamfer 18 tert the insertion of the pipe end 5 erleich. An dem Führungsring 14 ist ein Kragen 19 angeordnet, der einen an dem Rohrende 5 anliegenden Dichtring 20 um gibt. On the guide ring 14, a collar 19 is arranged, which is a voltage applied to the pipe end 5 sealing ring 20 in order. Der Kragen bildet einen Anschlag für einen zweiten Führungsring 21 , der ebenfalls in dem Bohrungsabschnitt 9 angeordnet ist und mit seiner Bohrungsfläche das Rohrende 5 führt. The collar forms a stop for a second guide ring 21, which is likewise arranged in the bore portion 9 and with its bore surface of the pipe end 5 leading. Der Führungsring 21 weist eine Fase 22 auf. The guide ring 21 has a chamfer 22nd Mit ei nem Kragen 23 umgibt der Führungsring 21 einen Dichtring 24 , der die Anschlußarmatur nach außen abdichtet. With egg nem collar 23 of the guide ring 21 surrounds a sealing ring 24 which seals the connection fitting to the outside. Der Boh rungsabschnitt 9 ist nach außen durch einen umgebördelten Rand 25 des Verbindungselements 1 verschlossen. The Boh reasoning section 9 is closed to the outside by a flanged edge 25 of the connecting element. 1 Der Rand 25 bildet zusammen mit der Schulter 13 die axiale Fixierung für die Zahnscheibe 8 und die Führungsringe 14 , 21 und er hält den Dichtring 24 in seiner Einbaulage fest. The edge 25 forms, together with the shoulder 13, the axial fixation of the toothed pulley 8 and the guide rings 14, 21 and holding the sealing ring 24 in its installed position fixed. Mit seiner zentralen Öffnung bildet der Rand 25 die Einstecköffnung 26 für das Rohrende 5 . With its central opening, the edge 25 forms the insertion opening 26 for the tube end. 5

Die in Fig. 2 dargestellte Anschlußarmatur stimmt in ihrer Ausgestaltung mit der Anschlußarmatur gemäß Fig. 1 weitge hend überein. The connection fitting as shown in Fig. 2 corresponds in configuration to the terminal fitting according to Fig. 1 weitge starting match. Es wurden daher einander entsprechende Teile mit gleichen Bezugsziffern versehen. There were therefore corresponding parts have the same reference numbers today.

Bei der Ausführungsform gemäß Fig. 2 ist zum Festhalten des Rohrendes 5 ein geschlitzter Schneidenring 30 vorgese hen, der in seiner Bohrungsfläche zwei umlaufende Schneiden 31 hat. In the embodiment shown in FIG. 2 for retaining the pipe end 5 a slotted cutting ring 30 vorgese hen who has two peripheral cutting edges 31 in its bore surface. In Einsteckrichtung ist der Schneidenring 30 an ei ner radialen Schulter 32 im Verbindungselement 1 anlegbar, so daß er durch das eindringende Rohrende 5 leicht ge spreizt werden kann und das Einstecken des Rohrendes 5 bis zur Anlage an der Schulter 7 ohne großen Kraftaufwand mög lich ist. In the insertion of the cutting ring 30 is placed against egg ner radial shoulder 32 in the connecting element 1, so that it can be spread by the male pipe end 5 easily ge and the insertion of the pipe end 5 until it rests against the shoulder 7 is possible, please include without great effort. In der entgegengesetzten Richtung legt sich der Schneidenring 30 mit einer Außenkegelfläche 33 an eine In nenkegelfläche 34 des Führungsrings 14 an. In the opposite direction, the cutting ring 30 defines with an outer conical surface 33 at a nenkegelfläche in 34 of the guide ring fourteenth Hierdurch wird bei einer Zugbelastung des Rohres 6 entgegen der Einsteck richtung der Schneidenring zusammengedrückt, wobei seine Schneiden 31 in die Rohrwand eindringen und das Rohrende 5 formschlüssig mit dem Schneidenring 30 verbinden. In this way is compressed under a tensile load of the tube 6 against the insertion direction of the cutting ring with its cutting 31 penetrate into the pipe wall and positively connect the end of the tube 5 with the cutting ring 30th

Die Montage der in den Fig. 1 und 2 dargestellten An schlußarmaturen erfolgt jeweils auf die gleiche Weise. At the assembly of the illustrated in FIGS. 1 and 2-closing valves is carried out respectively in the same manner. Nacheinander werden die Zahnscheibe 8 bzw. der Schneiden ring 30 , der Führungsring 14 mit Dichtring 17 , der Dicht ring 20 , der Führungsring 21 und der Dichtring 24 in den Bohrungsabschnitt 9 eingeführt. Successively, the toothed pulley 8 and the cutting are ring 30, the guide ring 14 with sealing ring 17, the sealing ring 20, the guide ring 21 and the sealing ring 24 is inserted into the bore portion. 9 Dies kann sowohl von Hand als auch automatisch erfolgen. This can be done automatically by hand as well. Anschließend wird der Rand 25 , der zunächst die in Fig. 1 gestrichelt dargestellte Form hat, umgebördelt, wodurch die Einzelteile in ihrer in den Figuren dargestellten Einbaulage festgehalten werden. Subsequently, the edge 25, which initially has the shape of broken lines in Fig. 1 shown is crimped, whereby the items are retained in their illustrated in FIGS installation position.

Die beschriebene Anschlußarmaturen lassen ein Herausziehen des Rohrendes nach dem Einstecken nicht mehr zu. The connection fittings described can no longer be pulled out of the tube end after insertion. Auf diese Möglichkeit wurde aus Gründen der Kompaktheit verzichtet. This possibility has been omitted for the sake of compactness. Müssen aus Wartungs- oder Reparaturgründen Rohranschlüsse gelöst werden, so ist dies durch Herausschrauben der erfin dungsgemäßen Anschlußarmatur aus der Gewindebohrung leicht möglich. Must be solved for maintenance or repair reasons pipe connections, it is easily possible by unscrewing OF INVENTION to the invention connecting fitting out of the threaded bore.

Das Verbindungselement 1 der in Fig. 3 dargestellten An schlußarmatur besteht aus einem hülsenförmigen Drehteil, mit einem Außensechskant 2 zum Ansetzen eines Schrauben schlüssels. The connecting element 1 to the closing fitting shown in FIG. 3 consists of a sleeve-shaped rotary member having an outer hexagon key 2 for applying a screw. Ein Ende des Verbindungselements 1 ist mit ei nem kegeligen Außengewinde 3 versehen, mit dem es druck dicht in eine Gewindebohrung eines Anschlußstücks ein schraubbar ist. One end of the connecting element 1 is provided with egg nem tapered male thread 3 with which it is pressure-tight into a threaded bore of a connecting piece can be screwed a. In einer zentralen, das Verbindungselement 1 durchdringenden Aufnahmebohrung 4 befindet sich das Rohr ende 5 eines aus Kunststoff hergestellten Rohres 6 . In a central, the connecting element 1 penetrating receiving bore 4 is the pipe end 5 of a pipe 6 made of plastic. Die Einschubtiefe des Rohrendes 5 wird durch eine Hülse 70 be grenzt, die ebenfalls in der Aufnahmebohrung 4 angeordnet ist. The insertion depth of the pipe end 5 will be limited by a sleeve 70 which is also arranged in the receiving bore. 4 Das Rohrende 5 wird in seiner dargestellten Lage durch zwei als Zahnscheiben 8 ausgebildete Halteringe gehalten, die in einem erweiterten Bohrungsabschnitt 9 angeordnet und durch einen Stützring 74 voneinander getrennt sind. The pipe end 5 is held in its illustrated position by two toothed discs formed as retaining rings 8, which is arranged in an enlarged bore section 9 and are separated by a support ring 74th Die Zahnscheiben 8 haben nach innen gerichtete Zähne 11 mit Schneiden 12 , die sich in die Außenwand des Rohrendes 5 eingraben. The toothed pulleys 8 are as dig inwardly directed teeth 11 with cutting edges 12 in the outer wall of the pipe end. 5 Die Zähne 11 sind in Einsteckrichtung geneigt und geben beim Einstecken des Rohrendes 5 so weit elastisch nach, daß das Rohrende 5 die Schneiden 12 passieren kann. The teeth 11 are inclined in the insertion direction and give during insertion of the pipe end 5 to such an extent elastic that the pipe end 5 can pass the cutting 12th Hat das Rohrende 5 seine Endlage durch Anlage an der Hülse 7 erreicht, so graben sich die Schneiden 12 vor allem wenn das Rohr 6 in Zugrichtung belastet wird in die Rohrwand ein und schaffen dadurch eine formschlüssige Verbindung, durch die das Rohrende 5 in dem Verbindungselement 1 festgehalten wird. Has reached its end position by engagement of the sleeve 7, the end of the pipe 5, so the cut trench 12, especially when the tube is loaded in the tensile direction 6 in the tube wall and thereby creating a positive connection, through which the pipe end 5 in the connecting element 1 is held.

Die Zahnscheiben 8 sind im Verbindungselement 1 axial durch eine Schulter 13 und einen Führungsring 14 gehalten. The toothed pulleys 8 are in the connecting element 1 axially by a shoulder 13 and a guide ring held fourteenth Der Führungsring 14 ist ebenfalls im Bohrungsabschnitt 9 ange ordnet und weist in seiner Mantelfläche eine Ringnut auf, in der ein Dichtring 17 angeordnet ist, der den Führungs ring 14 gegenüber dem Bohrungsabschnitt 9 abdichtet. The guide ring 14 is also arranged in the bore portion 9 and has in its peripheral surface an annular groove, in which a sealing ring 17 is arranged, the ring 14 seals against the bore portion 9 of the guide. Mit seiner Bohrung bildet der Führungsring 14 ein Lager für das Rohrende 5 . With its bore, the guide ring 14 forms a bearing for the end of the pipe. 5 Eine Fase 18 am Eingang der Bohrung erleichtert das Einstecken des Rohrendes 5 . A chamfer 18 at the entrance of the bore facilitates the insertion of the pipe end. 5 Der Führungsring 14 weist einen Kragen 19 auf, der einen an dem Rohrende anliegenden Dichtring 20 von außen umgibt. The guide ring 14 has a collar 19 which surrounds a voltage applied to the tube end sealing ring 20 from the outside. Der Kragen bildet einen An schlag für einen zweiten Führungsring 21 , der ebenfalls in dem Bohrungsabschnitt 9 angeordnet ist und mit seiner Boh rung das Rohrende 5 führt. The collar forms of impact for a second guide ring 21, which is likewise arranged in the bore portion 9 and with its Boh tion the pipe end 5 leading. Durch den Führungsring 21 wird der Dichtring 20 gegen den im Betrieb herrschenden Innen druck nach außen abgestützt. By the guide ring 21 of the sealing ring 20 is against the prevailing operating internal pressure supported to the outside. Der Führungsring 21 ist mit einer Fase 22 versehen. The guide ring 21 is provided with a chamfer 22nd Ein Kragen 23 des Führungsrings 21 umgreift einen zweiten Dichtring 24 , der das Innere der An schlußarmatur nach außen abdichtet. A collar 23 of guide ring 21 engages a second sealing ring 24 which seals the interior of the closing fitting to the outside. Der Bohrungsabschnitt 9 ist nach außen durch einen umgebördelten Rand 25 des Ver bindungselements 1 verschlossen. The bore portion 9 is closed to the outside by a flanged edge 25 of the binding element Ver. 1

Die aus Kunststoff hergestellte Hülse 70 weist einen zylin drischen, geschlitzten Abschnitt 71 und einen ungeschlitz ten, kegelstumpfförmigen Bund 72 auf, dessen Außendurchmes ser etwa dem Innendurchmesser eines Anschlußstücks am inne ren Ende der Gewindebohrung entspricht. The sleeve 70 made of plastic has a zylin-cylindrical, slotted portion 71 and a ungeschlitz th frustoconical collar 72, whose Außendurchmes ser corresponds approximately to the inner diameter of a fitting on hold ren end of the threaded bore. An ihrem geschlitz ten Ende weist die Hülse 70 einen gegenüber ihrer zylindri schen Mantelfläche erhabenen Wulst 73 auf, der zum Festhal ten der Hülse 70 in der Aufnahmebohrung 4 dient. 70 at its Slotted th end, the sleeve has a with respect to its cylindricity's mantle surface the raised bead 73, which serves to Festhal the sleeve 70 th in the receiving bore. 4 Der Wulst 73 wirkt mit einer durch eine Verringerung des Durchmessers der Aufnahmebohrung 4 am Einschraubende des Verbindungsele ments 1 gebildeten Einschnürung 41 zusammen, die ein Her austreten des Wulstes 73 aus der Aufnahmebohrung 4 nur zu läßt, wenn das geschlitzte Ende der Hülse 70 federnd zusam mengedrückt wird. The bead 73 cooperates with a plane formed by a reduction in the diameter of the mounting hole 4 on the threaded end of the Verbindungsele ments 1 constriction 41 exiting a Her of the bead 73 from the receiving bore 4 only allowed when the slotted end of the sleeve 70 resiliently together quantitative suppressed becomes. Der auf diese Weise hervorgerufene Wider stand ermöglicht einerseits eine leichte Montage der Hülse 70 und verhindert andererseits, daß die Hülse 70 beispiels weise beim Transport und der Handhabung des Verbindungsele ments von diesem getrennt wird. The induced in this way was Wider one hand allows an easy mounting of the sleeve 70 and prevents the other hand, that the sleeve 70 example, during transport and handling of the Verbindungsele ments is separated from this. Ihre eigentliche Anschlag funktion erfüllt die Hülse 70 erst nachdem das Verbindungs element 1 in ein Anschlußstück eingeschraubt ist, wobei sie sich mit ihrem Bund 72 an einer Anlagefläche im Anschluß stück abstützt. Their actual stop function satisfies the sleeve 70 only after the connection is screwed into a fitting element 1, wherein it is supported with its collar piece 72 against an abutment surface in connection.

Soll ein mit dem beschriebenen Verbindungselement ange schlossenes Rohr 6 beispielsweise aus Reparaturgründen er neuert werden, so wird zunächst außerhalb des Verbindungs elements 1 das Rohrende 5 vom Rohr 6 getrennt. If a is described with the connection member connected pipe 6, for example, repair reasons it to be renewed, the pipe end 5 is first separated from the pipe 6 outside the connecting elements. 1 Anschließend wird das Verbindungselement 1 aus seinem Anschlußstück her ausgeschraubt und mit Hilfe einer Zange oder einem anderen geeigneten Werkzeug die Hülse 70 an ihrem nun zugänglichen Bund 72 gegriffen und aus dem Verbindungselement 1 heraus gezogen. Subsequently, the connecting element 1 is unscrewed from its connection piece forth and gripped using pliers or another suitable tool, the sleeve 70 at its now accessible collar 72 and pulled out of the connecting element 1 out. Das Rohrende 5 kann daraufhin mit einem geeigneten Dorn in Einsteckrichtung aus dem Verbindungselement heraus geschoben werden. The pipe end 5 can then be slid with a suitable punch in the direction of insertion of the connecting element out. Für die Montage des neuen Rohrs wird die Hülse 70 wieder in die Aufnahmebohrung 4 eingesteckt und das Verbindungselement in das Anschlußstück eingeschraubt. For the installation of the new pipe, the sleeve 70 is again inserted into the mounting hole 4 and screwed in the connecting element in the connecting piece. Danach kann das neue Rohr von außen in die Anschlußarmatur eingesteckt werden. Thereafter, the new pipe can be inserted from outside into the connection fitting.

Fig. 4 zeigt ein gewinkeltes Anschlußstück 42 für die in Fig. 1 dargestellte Anschlußarmatur. Fig. 4 shows an angled connecting piece 42 for the embodiment illustrated in Fig. 1 connection fitting. Das Anschlußstück 42 hat eine Gewindebohrung 43 , in der das Verbindungselement 1 mit dem Außengewinde 3 einschraubbar ist. The connecting piece 42 has a threaded bore 43 in which the connecting element 1 can be screwed with the external thread. 3 Am Ende der Ge windebohrung 43 ist eine Anschlagfläche 44 vorgesehen. At the end of Ge threaded hole 43 an abutment surface 44 is provided. Im rechten Winkel zur Gewindebohrung 4 weist das Anschlagstück 42 einen Gewindestutzen 45 mit einem Außengewinde 46 auf, mit dem es in ein weiteres Anschlußteil einschraubbar ist. At a right angle to the threaded bore 4, the stopper piece 42 onto a threaded neck 45 with an external thread 46, with which it is screwed into another connector. Der Gewindestutzen 45 ist von einer Bohrung 47 durchdrun gen, die im Zentrum der Gewindebohrung 42 derart mündet, daß ihre Mittelachse die Anschlagfläche 44 durchdringt. The threaded connector 45 is gen durchdrun by a bore 47 which opens in the center of the threaded bore 42 so that its central axis penetrates the stop face 44th Auf diese Weise bildet die Bohrung 47 in der Anschlagfläche 44 eine zur Gewindebohrung 43 hin offene Rinne, durch die das Druckmittel ungehindert strömen kann, wenn der Bund 72 der Hülse 70 an der Anschlagfläche 44 anliegt. In this way, the bore 47 forms the stop surface 44 is a threaded hole 43 open towards the channel through which the pressure medium can flow freely when the collar rests 72 of the sleeve 70 against the stop surface 44th Die Bohrung 47 ist außerdem gegenüber der Mittelachse des Gewindestutzens 45 leicht geneigt, um die Baulänge des Anschlagstücks in Richtung der Achse der Gewindebohrung 43 möglichst klein halten zu können. The bore 47 is also slightly inclined to the central axis of the threaded connector 45, to keep the overall length of the stop piece in the direction of the axis of the threaded bore 43 as small as possible.

Bei dem Ausführungsbeispiel gemäß Fig. 5 ist in das Befe stigungsende eines Verbindungselements 50 , welches in sei ner Ausgestaltung dem in Fig. 1 gezeigten Verbindungsele ment 1 entspricht, eine Hülse 51 eingesetzt, die mit einem Ringbund 52 an einer Abstufung 53 des Verbindungselements 50 abstützbar ist. In the embodiment of FIG. 5 in the BEFE stigungsende a connecting element 50, which in is ner embodiment the Verbindungsele shown in FIG. 1, element 1 is a sleeve 51 is equal to, used, which can be supported with an annular collar 52 at a step 53 of the connector 50 is. Das entgegengesetzte Ende der Hülse 51 ragt aus dem Verbindungselement 50 heraus und ist durch Schlitze 54 in zwei Schenkel 55 , 56 geteilt, die aufgrund ihrer Elastizität in radialer Richtung verformbar sind. The opposite end of the sleeve 51 projects out of the connecting element 50 and is out through slits 54 into two legs 55, 56 split, which are deformable because of its elasticity in the radial direction. Die zylindrischen Bohrungsflächen der Schenkel 55 , 56 sind an den Schenkelenden durch nach innen vorspringende, segment förmige Stege 57 begrenzt, die einen Anschlag zur Begren zung der Einstecktiefe des Rohrendes 5 bilden. The cylindrical bore surfaces of the legs 55, 56 are provided at the limb ends by projecting inward, segment-shaped webs 57 limited, one stop for Begren wetting the insertion depth of the pipe end 5 form.

Um das Rohrende 5 bei einer Erneuerung aus dem Verbindungs element 50 in Einsteckrichtung herausschieben zu können, lassen sich die Schenkel 55 , 56 radial auseinanderspreizen und axial so weit gegen die Einsteckrichtung verschieben, daß ihre Stege 57 auf der Außenfläche des Rohrendes 5 auf liegen. Around the pipe end 5 to be able to push member 50 in the insertion direction at a renewal of the connection, to allow the legs 55, 56 to spread apart radially and axially displaced so far towards the insertion direction that their webs 57 lying on the outer surface of the pipe end 5 on. Ermöglicht wird dies durch eine nach außen zuneh mende konische Erweiterung 58 des Endes der Aufnahmebohrung im Verbindungselement 50 , durch die der erforderliche Bewe gungsraum für die Schenkel 55 , 56 geschaffen wird. This is made possible by an outward increas-inhibiting conical extension 58 of the end of the receiving bore in the connecting element 50 through which the required supply space BEWE is created for the legs 55, 56th Um das Auseinanderspreizen der Schenkel 55 , 56 zu erleichtern, weisen die Enden der Schenkel 55 , 56 radial nach außen gerichtete Ansätze 60 auf und ihre Stirnendflächen 59 sind derart geneigt, daß sie mit einer zylindrischen Außenfläche 61 der Ansätze 60 einen spitzen Winkel bilden. To facilitate the spreading apart of the legs 55, 56, the ends of the legs 55, 56 radially outwardly directed lugs 60 have and their Stirnendflächen 59 are inclined such that they form an acute angle with a cylindrical outer surface 61 of the lugs 60th Wird mit einer ebenen Andruckfläche entgegen der Einsteckrichtung auf die Enden der Schenkel 55 , 56 eine Kraft übertragen, so erzeugen die Ansätze 60 an den Schenkelenden jeweils ein nach außen gerichtetes Drehmoment, durch das die Schenkel 55 , 56 soweit auseinandergespreizt werden können, daß die Stege 57 das Rohrende 5 freigeben. Is transmitted with a flat contact surface against the insertion of the ends of the legs 55, 56 a force, thus generating the lugs 60 to the leg ends in each case an outwardly directed torque by which the legs 55, 56 can as far spread apart, that the webs 57 the tube end 5 release. Das Rohrende 5 kann dann in Einsteckrichtung aus dem Verbindungselement 50 herausgeschoben werden. The pipe end 5 can then be pushed out in the direction of insertion of the connecting element 50th

Die Hülse 51 kann bei geschlossener Ausführung im Bereich des Ringbunds 52 vor der Montage der übrigen Bauteile von der Einstecköffnung her in das Verbindungselement 50 einge setzt werden. The sleeve 51 can be closed execution in the area of the annular collar 52 is before assembly of the other components of the insertion forth in the connecting element 50 inserted. Soll das Einsetzen der Hülse 51 unabhängig von der Montage der anderen Bauteile in das Verbindungsele ment 50 möglich sein, so wird einer der Schlitze 54 in Längsrichtung durchgehend ausgeführt. If the insertion of the sleeve 51 regardless of the mounting of the other components in the management Verbindungsele 50 be possible as one of the slots is carried out continuously in the longitudinal direction 54th Hierdurch kann die Hülse 51 beim Einstecken in das Befestigungsende des Verbindungselements 50 durch die konische Erweiterung 58 soweit elastisch zusammengedrückt werden, daß der Ringbund 52 über die Abstufung 53 hinweggleitet und in die Aufnahmebohrung einrastet. In this way, the sleeve 51 can be pressed together elastically so far when inserted into the attachment end of the connecting element 50 through the conical extension 58, that the annular collar 52 slides over the step 53 and snaps into the receiving bore. Für die Anschlagfunktion der Hülse 51 ist die Ausbildung eines durchgehenden Schlitzes 54 ohne Nachteil, da durch das in die Hülse 51 eingreifende Rohrende 5 ein radiales Zusammendrücken der Hülse 51 verhindert wird. For the stop function of the sleeve 51 is the formation of a continuous slit 54 without disadvantage as a radial compression of the sleeve 51 is prevented by engaging the sleeve 51 tube end. 5

Bei der in Fig. 6 dargestellten Anschlußarmatur weist das Verbindungselement 80 ähnlich wie in Fig. 1 eine abge stufte Durchgangsbohrung 81 auf, in die von der Einsteck öffnung her eine Hülse 82 eingesetzt ist. In the illustrated in Fig. 6 Connecting fitting the connecting element 80 comprises similarly as in Fig. 1 is a any staged through bore 81, a sleeve 82 is inserted into the opening of the male forth. An ihrem inneren Ende weist die Hülse 82 einen radial nach außen gerichteten Bund 83 auf, der an einer Schulter 84 im Verbindungselement 80 anliegt. 82 at its inner end, the sleeve has a radially outwardly directed collar 83 which abuts a shoulder 84 in the connecting element 80th Mit seiner der Einstecköffnung zugekehrten Stirnfläche bildet der Bund 83 eine Anlagefläche für den äußeren Randbereich einer Zahnscheibe 85 mit radial nach innen gerichteten und in Einsteckrichtung geneigten Zähnen 86 . With its end face facing the insertion of the collar 83 forms a bearing surface for the outer edge area of a tooth wheel 85 with radially inwardly and inclined in the insertion teeth 86th Vor der Zahnscheibe 85 befindet sich ein Führungsring 87 , dessen Bohrung aIs Lager für ein Rohrende 5 dient. Prior to the toothed pulley 85 is a guide ring 87, the bore of which serves AIS stock for a pipe end. 5 Der radial äußere, unmittelbar an die Zahnscheibe 85 angren zende Bereich des Führungsrings 87 ist ausgespart, wodurch ein Ringraum 88 gebildet ist, in dem sich ein Dichtring 89 befindet, der für eine Abdichtung des Führungsrings 87 ge genüber dem Verbindungselement 80 sorgt. The radially outer, angren directly to the toothed pulley 85 collapsing area of the guide ring 87 is recessed, whereby an annular space 88 is formed, in which a sealing ring is 89, the 87 ge genüber makes the connecting element 80 for a seal of the guide ring. Der Dichtring 89 füllt den Ringraum 88 nicht vollständig aus, so daß auch der radial äußere Rand der Zahnscheibe 85 in den Ringraum gedrückt wird. The sealing ring 89 does not fill the annular space 88 completely, so that the radially outer edge of the toothed disc is pressed into the annular space 85th Der radial innerhalb des Ringraums 88 liegende Bereich des Führungsrings 87 bildet einen Kragen 90 , dessen Stirnkante als Widerlager für die Zähne 86 dient. The radially inside of the annular space 88 region of the guide ring 87 forms a collar 90 whose front edge serves as an abutment for the teeth 86th Auf sei ner der Zahnscheibe 85 abgekehrten Seite hat der Führungs ring 87 ebenfalls einen Kragen 91 , der einen an dem Rohr ende 5 anliegenden Dichtring 92 von außen umgibt. To be ner of the sprocket 85 side facing away from the guide ring 87 has also a collar 91 which surrounds one end of the tube 5 adjacent the sealing ring 92 from the outside. An dem Kragen 91 liegt ein weiterer Führungsring 93 an, der den Dichtring 92 stützt und der einen weiteren Dichtring 94 trägt. A further guide ring 93 abuts the collar 91, which supports the sealing ring 92 and carries a further sealing ring 94th Ein umgebördelter Rand 95 des Verbindungselements 80 sorgt für eine axiale Fixierung der Führungsringe und bil det die Einstecköffnung für das Rohrende 5 . A flanged edge 95 of the connecting member 80 provides an axial fixing of the guide rings and bil det the insertion of the pipe end. 5

Das dem Bund 83 entgegengesetzte Ende der Hülse 82 ragt aus dem Einschraubende des Verbindungselements 80 axial heraus. The collar 83 the opposite end of the sleeve 82 protrudes axially out of the threaded end of the connecting element 80th Es ist mit Schlitzen 96 versehen, durch die an das Verbin dungselement 80 angeformte Anschlagrippen 97 hindurchgrei fen und mit ihren Enden in die Hülsenbohrung hineinragen, wo sie zur Begrenzung der Einstecktiefe des Rohrendes 5 dienen. It is provided with slots 96, by the fen-making element to the Verbin 80 integrally formed stop ribs 97 hindurchgrei and extend with their ends into the sleeve bore, where they serve to limit the depth of insertion of the pipe end. 5

Soll ein mit der beschriebenen Anschlußarmatur angeschlos senes Rohr ausgetauscht werden, so wird das Verbindungsele ment 80 zunächst aus der Gewindebohrung des nicht darge stellten Leitungsanschlusses herausgeschraubt, wodurch das aus dem Verbindungselement 80 herausragende Ende der Hülse 82 zugänglich wird. If a is Schlos senes with the described connector fitting tube to be replaced, the management is Verbindungsele 80 first from the threaded bore of the not easily Darge lead terminal unscrewed, whereby the connecting element projecting out of the 80 end of the sleeve 82 is accessible. Durch einen Druck auf das Ende der Hülse 82 kann dann die Zahnscheibe 85 mit ihrem radial äußeren Rand in den Ringraum 88 hineingedrückt werden, wo durch sich die an dem Kragen 90 abgestützten Zähne 86 so weit verformen, daß ihre Schneidkanten von der Außenfläche des Rohrendes 5 freikommen. By pressing the end of the sleeve 82, the toothed disc may then be pushed 85 with its radially outer edge into the annular space 88, where by the supported on the collar 90 teeth 86 deform so far that their cutting edges from the outer surface of the pipe end 5 come free. Das Rohrende kann daraufhin entgegen der Einsteckrichtung aus dem Verbindungselement 80 herausgezogen und durch ein neues ersetzt werden. The tube end can then be pulled out counter to the insertion of the connecting member 80 and replaced by a new one.

Die in Verbindung mit Fig. 6 beschriebene Anschlußarmatur zeichnet sich durch einen einfachen und kompakten Aufbau aus, sie ist leicht herzustellen und einfach zu handhaben. The connection fitting as described in connection with Fig. 6 is characterized by a simple and compact structure, it is easy to manufacture and easy to handle. Ihre Funktion wird auch durch Einbausituationen nicht be einträchtigt, in denen die freiliegenden Oberflächen zu sätzlich mit Lack oder anderen Stoffen überzogen werden, da die entsprechend beschichteten Oberflächen des Rohres nicht durch die Armatur hindurchgeschoben werden müssen. Their function is not impaired be also installation situations in which the exposed surfaces to be additionally coated with paint or other substances, as such coated surfaces of the pipe does not have to be pushed through the valve. Auch die zum Entriegeln der Zähne 86 erforderliche Verschiebbarkeit der Hülse 82 kann durch äußere Störeinflüsse nicht beein trächtigt werden, da sich die Hülse 82 innerhalb des vom Druckmedium durchströmten Innenraums des Verbindungsele ments 1 befindet. Also, the force required to unlock the teeth 86 displaceability of the sleeve 82 can not be adversely impressed by external interference, as the sleeve 82 is located within the flow-through from the pressure medium space of the inner Verbindungsele ments. 1

Claims (25)

  1. 1. Anschlußarmatur für Rohre, insbesondere für Kunststoff rohre mit einem Verbindungselement, das lösbar an einem Rohrende befestigbar ist und eine Aufnahmebohrung auf weist, in die das Rohrende von außen bis zur Anlage an einem Anschlag einsteckbar ist, wobei in der Boh rungswand in einer ersten Nut ein das Rohrende umgeben der Dichtring und in einer zweiten von der Einstecköff nung weiter entfernten Nut ein federnder Haltering an geordnet ist, der sich mit einer oder mehreren Schnei den in die Rohrwand eingräbt und das Rohrende entgegen der Einsteckrichtung in der Aufnahmebohrung festhält, dadurch gekennzeichnet, daß das Verbindungselement ( 1 ) eine nicht demontier bare, bauliche Einheit bildet, daß die Aufnahmebohrung ( 4 ) in dem insbesondere aus einem Teil hergestellten Verbindungselement ( 1 ) einen sich bis zur Einstecköff nung hin erstreckenden, erweiterten Bohrungsabschnitt ( 9 ) hat, dessen Durchmesser den Außendurchmesser des Rohres ( 6 ) um ein für den Einbau 1. Connector fitting for pipes, particularly for plastic pipes with a connecting element on a pipe end can be releasably attached, and a receiving bore has, into which the tube end until it abuts against a stop can be inserted from the outside, wherein in the Boh approximately wall in a first groove a, the tube end surrounding the sealing ring and in a second of the Einstecköff more distant groove voltage, a resilient retaining ring to be sorted, of the burrows with one or more Schnei in the pipe wall and the pipe end retains against the insertion in the receiving bore, characterized in that in that the connecting element (1) forms a non-disassembled bare, structural unit, that the receiving bore (4) in the manufactured in particular of a part connecting element (1) includes a voltage to Einstecköff extending out has enlarged bore portion (9) whose diameter the outer diameter of the tube (6) for the installation to a des Halterings ( 8 , 30 ) und des Dichtrings ( 20 ) erforderliches Maß übersteigt und daß in dem Bohrungsabschnitt ( 9 ) Führungsringe ( 14 , 21 ) angeordnet und in axialer Richtung fixiert sind, die die Nuten für den Dichtring ( 20 ) und den Haltering ( 8, 30 ) bilden und mit ihrer Bohrungsfläche das Rohr ende ( 5 ) führen. the retaining ring (8, 30) and the sealing ring (20) exceeds necessary level and that in the bore portion (9) has guide rings (14, 21) arranged and fixed in an axial direction, the grooves for the sealing ring (20) and the retaining ring (8, 30) form lead and with its bore surface of the tube end (5).
  2. 2. Anschlußarmatur nach Anspruch 1, dadurch gekennzeich net, daß ein zwischen dem Haltering ( 8 , 30 ) und dem Dichtring ( 20 ) liegender, innerer Führungsring ( 14 ) den Dichtring ( 20 ) mit einem Kragen ( 19 ) umgibt, der eine Anlagefläche für einen äußeren Führungsring ( 21 ) bil det, wobei der innere Führungsring ( 14 ) in dem Boh rungsabschnitt ( 9 ) gedichtet ist. 2. Connector fitting according to claim 1, characterized in that a between the retaining ring (8, 30) and the sealing ring (20) opposed, inner guide ring (14) surrounds the sealing ring (20) with a collar (19) having a contact surface for an outer guide ring (21) det bil, wherein the inner guide ring (14) approximately in the Boh portion is sealed (9).
  3. 3. Anschlußarmatur nach einem der Ansprüche 1 oder 2, da durch gekennzeichnet, daß die axiale Fixierung der Füh rungsringe ( 14 , 21 ) im Bohrungsabschnitt ( 9 ) durch pla stisches Verformen des der Einstecköffnung zugekehrten Randes ( 25 ) des Verbindungselements ( 1 ) erfolgt. Occurs 3. Connecting fitting according to one of claims 1 or 2, as characterized by, that the axial fixing of the Füh approximately rings (14, 21) in the bore portion (9) by pla stisches deforming the side facing the insertion edge (25) of the connecting element (1) ,
  4. 4. Anschlußarmatur nach Anspruch 2, dadurch gekennzeich net, daß in einer Nut in der Mantelfläche des inneren Führungsrings ( 14 ) ein Dichtring ( 17 ) angeordnet ist, der an dem Bohrungsabschnitt ( 9 ) anliegt. 4. Connecting fitting according to claim 2, characterized in that a sealing ring (17) is arranged in a groove in the outer surface of the inner guide ring (14) which bears against the bore section (9).
  5. 5. Anschlußarmatur nach Anspruch 4, dadurch gekennzeich net, daß die Nut seitlich zum Haltering hin offen ist und der Dichtring am Haltering anliegt. 5. Connecting fitting according to claim 4, characterized in that the groove is open laterally to the retainer ring and the sealing ring rests against the retaining ring.
  6. 6. Anschlußarmatur nach einem der vorhergehenden Ansprü che, dadurch gekennzeichnet, daß der innere Führungs ring ( 14 ) eine kegelige Anlagefläche ( 16 , 34 ) für den Haltering ( 8 , 30 ) hat. 6. Connecting fitting according to one of the preceding Ansprü surface, characterized in that the inner guide ring (14) has a conical contact surface (16, 34) for the retaining ring (8, 30).
  7. 7. Anschlußarmatur nach einem der vorhergehenden Ansprü che, dadurch gekennzeichnet, daß der äußere Führungs ring ( 21 ) einen zweiten Dichtring ( 24 ) mit einem Kragen ( 23 ) umgibt, an dessen Stirnfläche der umgebördelte Rand ( 25 ) des Verbindungselements ( 1 ) anliegt. 7. Connecting fitting according to one of the preceding Ansprü surface, characterized in that the outer guide ring (21) a second sealing ring (24) with a collar (23) surrounds, on the end surface of the flanged edge (25) of the connecting element (1) rests ,
  8. 8. Anschlußarmatur nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß der umgebördelte Rand ( 25 ) des Verbindungselements ( 1 ) die Nut für den zweiten Dichtring ( 24 ) nach außen begrenzt. 8. Connecting fitting according to claim 6, characterized in that the flanged edge (25) of the connecting element (1) defining the groove for the second sealing ring (24) to the outside.
  9. 9. Anschlußarmatur nach einem der vorhergehenden Ansprü che, dadurch gekennzeichnet, daß beide Führungsringe gleich sind. 9. Connecting fitting according to one of the preceding Ansprü surface, characterized in that both guide rings are the same.
  10. 10. Anschlußarmatur nach Anspruch 8, dadurch gekennzeich net, daß beide Führungsringe symmetrisch zueinander angeordnet und durch eine Zwischenscheibe voneinander getrennt sind, an der sie jeweils mit der Stirnseite ihrer Kragen anliegen. 10. Connector fitting according to claim 8, characterized in that the two guide rings arranged symmetrically to each other and are separated by an intermediate disc, in which in each case they rest with the end face of its collar.
  11. 11. Anschlußarmatur nach einem der vorhergehenden Ansprü che, dadurch gekennzeichnet, daß in der Aufnahmebohrung ( 4 ) im Verbindungselement ( 1 ) eine in das Rohrende ( 5 ) ragende Verstärkungshülse befestigt ist. 11. Connecting fitting according to one of the preceding Ansprü che, characterized in that in the receiving bore (4) in the connecting element (1) protrudes into the pipe end (5) reinforcing sleeve is fixed.
  12. 12. Anschlußarmatur nach einem der vorhergehenden Ansprü che, dadurch gekennzeichnet, daß das Verbindungselement ( 1 ) an seinem der Einstecköffnung ( 26 ) entgegengesetz ten Ende ein Einschraubgewinde ( 3 ) aufweist. 12. Connecting fitting according to one of the preceding Ansprü surface, characterized in that the connecting element (1) at its the insertion opening (26) having opposite law th end a thread (3).
  13. 13. Anschlußarmatur nach einem der vorhergehenden Ansprü che, dadurch gekennzeichnet, daß der Durchmesser der Aufnahmebohrung ( 14 ) innerhalb des Verbindungselements ( 1 ) den Außendurchmesser des Rohrendes ( 5 ) nicht unter schreitet und daß der Anschlag ( 7 ) zur Begrenzung der Einschubtiefe des Rohrendes ( 5 ) nach dem Herausschrau ben des Verbindungselements ( 1 ) lösbar ist. 13. Connector fitting surface according to any preceding Ansprü, characterized in that the diameter of the receiving bore (14) within the connecting element (1) does not exceed the outside diameter of the pipe end (5) below and that the stop (7) for limiting the insertion depth of the pipe end (5) after the Herausschrau ben of the connecting element (1) is detachable.
  14. 14. Anschlußarmatur nach Anspruch 13, dadurch gekennzeich net, daß der Anschlag aus einer Hülse ( 7 ) besteht, die auf der Befestigungsseite ( 3 ) in die Aufnahmebohrung (4) des Verbindungselements ( 1 ) einsetzbar ist. 14. Connector fitting according to claim 13, characterized in that the stop consists of a sleeve (7) which on the mounting side (3) in the receiving bore (4) of the connecting element (1) can be inserted.
  15. 15. Anschlußarmatur nach Anspruch 14, dadurch gekennzeich net, daß ein geschlitztes Ende ( 71 ) der Hülse ( 7 ) mit einem radial vorspringenden Wulst ( 73 ) in eine Ausdre hung in der Aufnahmebohrung ( 4 ) einrastbar ist. 15. Connector fitting according to claim 14, characterized in that a slotted end (71) of the sleeve (7) with a radially projecting bead (73) in a Ausdre hung in the receiving bore (4) can be latched.
  16. 16. Anschlußarmatur nach einem der Ansprüche 14 oder 15, dadurch gekennzeichnet, daß die Hülse ( 7 ) an der Außen fläche des Verbindungselements ( 1 ) mit einem Ringbund ( 72 ) anliegt, der einen Freistich zum Ansetzen eines Werkzeugs hat. 16. Connecting fitting according to one of claims 14 or 15, characterized in that the sleeve (7) on the outer surface of the connecting element (1) with an annular collar (72) abuts, has an undercut for the attachment of a tool.
  17. 17. Anschlußarmatur nach einem der Ansprüche 14 bis 16, da durch gekennzeichnet, daß die Hülse ( 7 ) mit einem Ring bund in der Gewindebohrung ( 43 ) eines Anschlußstücks ( 42 ) befestigbar ist, in die das Verbindungselement ( 1 ) einschraubbar ist. 17. Connecting fitting according to one of claims 14 to 16, as characterized by, that the sleeve (7) with an annular collar into the threaded bore (43) of a connecting piece (42) can be fastened, in which the connecting element (1) can be screwed.
  18. 18. Anschlußarmatur nach einem der vorhergehenden Ansprüche 13 bis 17, dadurch gekennzeichnet, daß ein dem Befesti gungsende des Verbindungselements ( 50 ) zugekehrtes Ende der Hülse ( 51 ) durch Längsschlitze ( 54 ) in radial fe dernde Schenkel ( 55 , 56 ) geteilt ist, die an ihrer In nenfläche Anschläge für das Rohrende ( 5 ) bildende Stege ( 57 ) aufweisen und die durch Krafteinwirkung von außen so weit auseinanderspreizbar sind, daß das Rohr ( 5 ) zwischen den Stegen hindurchsteckbar ist. 18. Connecting fitting according to one of the preceding claims 13 to 17, characterized in that a supply end of the Fixed To the connecting member (50) end facing the sleeve (51) by longitudinal slots (54) in radially fe-promoting legs (55, 56) is divided, which has on its inner face in stops for the tube end (5) forming lands (57) and which are so far spread apart by force from the outside, that the tube (5) can be pushed between the ridges.
  19. 19. Anschlußarmatur nach Anspruch 18, dadurch gekennzeich net, daß ein Längsschlitz sich über die gesamte Länge der Hülse ( 51 ) erstreckt und seine Breite wenigstens so groß bemessen ist, daß die Hülse auf der Befestigungs seite über eine Abstufung ( 53 ) in die Aufnahmebohrung des Verbindungselements ( 50 ) einrastbar ist. 19. Connector fitting according to claim 18, characterized in that a longitudinal slot extends over the entire length of the sleeve (51) and its width is at least dimensioned so large that the sleeve on the mounting side via a step (53) in the receiving bore the connecting element (50) can be latched.
  20. 20. Anschlußarmatur nach einem der Ansprüche 18 oder 19, dadurch gekennzeichnet, daß die Schenkel ( 55 , 56 ) mit ihren Enden aus dem Verbindungselement ( 50 ) herausragen und dort radial nach außen verlängerte Ansätze ( 60 ) aufweisen und daß die Stirnendflächen ( 59 ) der Schenkel ( 55 , 56 ) gegenüber ihren radial äußeren Rändern axial zurücktreten. 20. Connecting fitting according to one of claims 18 or 19, characterized in that the legs have (55, 56) protrude with their ends from the connecting element (50) and there extended radially outward projections (60) and that the Stirnendflächen (59) of the legs (55, 56) withdraw axially towards their radially outer edges.
  21. 21. Anschlußarmatur nach einem der Ansprüche 13 bis 17, da durch gekennzeichnet, daß ein mit dem Verbindungsele ment ( 1 ) verbindbares Anschlußstück ( 42 ) eine Anschlag fläche für die Hülse ( 7 ) bzw. das Rohrende ( 5 ) auf weist, in deren Zentrum die Anschlußbohrung ( 47 ) mün det. 21. Connecting fitting according to one of the claims has 13 to 17, as by in that an element with the Verbindungsele (1) connectable to connecting piece (42) surface has a stop for the sleeve (7) and the pipe end (5), in which center the connecting bore (47) Mün det.
  22. 22. Anschlußarmatur nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1 oder einem vorhergehenden Anspruch, dadurch gekenn zeichnet, daß der Haltering ( 85 ) in Sperrichtung nur mit seinem radial inneren Bereich an einem Widerlager ( 90 ) abgestützt ist und daß sein radial äußerer Bereich mittels einer in der Aufnahmebohrung ( 81 ) angeordneten Hülse ( 82 ) in Sperrichtung bewegbar ist. 22. Connecting fitting according to the preamble of claim 1 or any preceding claim, characterized in that the retaining ring (85) in the reverse direction is supported with its radially inner region to an abutment (90) and that its radially outer region by means of a in the receiving bore (81) arranged sleeve (82) is movable in the reverse direction.
  23. 23. Anschlußarmatur nach Anspruch 22, dadurch gekennzeich net, daß die Hülse ( 82 ) in Einsteckrichtung an einer Schulter ( 84 ) der Aufnahmebohrung ( 81 ) anliegt, wobei das dem Haltering ( 85 ) abgekehrte Ende der Hülse aus der Aufnahmebohrung ( 81 ) des Verbindungselements ( 80 ) herausragt. 23. Connector fitting according to claim 22, characterized in that the sleeve (82) rests in the insertion direction on a shoulder (84) of the receiving bore (81), wherein the retaining ring (85) facing away from the end of the sleeve out of the receiving bore (81) of the connecting element (80) protrudes.
  24. 24. Anschlußarmatur nach einem der Ansprüche 22 oder 23, dadurch gekennzeichnet, daß das dem Haltering ( 85 ) ab gekehrte Ende der Hülse ( 82 ) Schlitze ( 96 ) aufweist, durch die Anschlagrippen ( 97 ) des Verbindungselements ( 80 ) radial nach innen in die Hülsenbohrung ragen. 24. Connecting fitting according to one of claims 22 or 23, characterized in that the retaining ring (85) from swept end of the sleeve (82) has slots (96) by the stop ribs (97) of the connecting element (80) radially inwardly into the sleeve bore project.
  25. 25. Anschlußarmatur nach einem der Ansprüche 22 bis 24, da durch gekennzeichnet, daß das Widerlager ( 90 ) durch den Kragen eines in der Einstecköffnung des Verbindungsele ments ( 80 ) angeordneten Führungsrings ( 87 ) gebildet ist und daß zwischen dem Kragen und der Aufnahmebohrung ( 81 ) des Verbindungselements ( 80 ) ein verformbarer Dichtring ( 89 ) angeordnet ist. 25. Connecting fitting according to one of claims 22 to 24, as by in that the abutment (90) arranged through the collar of a management into the insertion opening of the Verbindungsele (80) the guide ring (87) is formed and that (between the collar and the mounting hole 81) of the connecting element (80), a deformable sealing ring (89) is arranged.
DE19893923579 1988-07-21 1989-07-17 Connection fitting for pipes, particularly for plastic pipes Expired - Fee Related DE3923579C2 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3824796 1988-07-21
DE3831115 1988-09-13
DE19893923579 DE3923579C2 (en) 1988-07-21 1989-07-17 Connection fitting for pipes, particularly for plastic pipes

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19893923579 DE3923579C2 (en) 1988-07-21 1989-07-17 Connection fitting for pipes, particularly for plastic pipes

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3923579A1 true true DE3923579A1 (en) 1990-01-25
DE3923579C2 DE3923579C2 (en) 1996-12-12

Family

ID=25870350

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19893923579 Expired - Fee Related DE3923579C2 (en) 1988-07-21 1989-07-17 Connection fitting for pipes, particularly for plastic pipes

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3923579C2 (en)

Cited By (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4117448A1 (en) * 1990-05-30 1991-12-05 Usui Kokusai Sangyo Kk Connectors for pipes relatively small diameter
DE4300004A1 (en) * 1993-01-04 1994-07-07 Schaefer Stettiner Schrauben Pipe connecting armature for hydraulic/pneumatic installations
EP0610538A1 (en) * 1993-02-12 1994-08-17 Anton Hummel Verwaltungs-GmbH Quick connection for pipes, hoses and the like
WO1995024581A1 (en) * 1994-03-09 1995-09-14 Afa S.R.L. Pipe fitting, particularly between plastic pipe and metal pipe
WO2001071235A1 (en) * 2000-03-23 2001-09-27 Legris Sa Sliding device connecting the end of a tube to an end piece
WO2001050054A3 (en) * 2000-01-05 2002-02-14 Giacomini Spa Quick fitting for fluid system pipes
DE4241817C2 (en) * 1992-12-11 2003-04-10 Voss Armaturen Connecting device for pipes and / or hoses
DE4240279C2 (en) * 1992-12-01 2003-04-17 Voss Armaturen Connecting device for hoses and / or pipelines
US6843507B2 (en) 2001-12-28 2005-01-18 Smc Kabushiki Kaisha Tube joint
US8128130B2 (en) 2008-07-16 2012-03-06 Contitech Anoflex Sas Plug-in hose coupling
WO2017129667A1 (en) * 2016-01-28 2017-08-03 Voss Automotive Gmbh Coupling body for a plug connection of pipelines, in particular plastic pipelines
DE102016101534A1 (en) * 2016-01-28 2017-08-03 Voss Automotive Gmbh Coupling body for releasably plug-in connection of a conduit
WO2017174246A1 (en) * 2016-04-05 2017-10-12 Festo Ag & Co. Kg Connecting device for a fluid line and corresponding mounting method

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4123090A (en) * 1976-07-19 1978-10-31 Imperial-Eastman Corporation Push-pull fitting
DE3325350A1 (en) * 1982-06-16 1984-01-19 Voss Armaturen Plug connection
FR2584473A1 (en) * 1985-07-02 1987-01-09 Parker Hannifin Rak Sa Fitting has claws
FR2644223A1 (en) * 1989-03-07 1990-09-14 Sausse Daniel Quick connecter and mounting method

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4123090A (en) * 1976-07-19 1978-10-31 Imperial-Eastman Corporation Push-pull fitting
DE3325350A1 (en) * 1982-06-16 1984-01-19 Voss Armaturen Plug connection
FR2584473A1 (en) * 1985-07-02 1987-01-09 Parker Hannifin Rak Sa Fitting has claws
FR2644223A1 (en) * 1989-03-07 1990-09-14 Sausse Daniel Quick connecter and mounting method

Cited By (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4117448A1 (en) * 1990-05-30 1991-12-05 Usui Kokusai Sangyo Kk Connectors for pipes relatively small diameter
DE4240279C2 (en) * 1992-12-01 2003-04-17 Voss Armaturen Connecting device for hoses and / or pipelines
DE4241817C2 (en) * 1992-12-11 2003-04-10 Voss Armaturen Connecting device for pipes and / or hoses
DE4300004A1 (en) * 1993-01-04 1994-07-07 Schaefer Stettiner Schrauben Pipe connecting armature for hydraulic/pneumatic installations
EP0610538A1 (en) * 1993-02-12 1994-08-17 Anton Hummel Verwaltungs-GmbH Quick connection for pipes, hoses and the like
WO1995024581A1 (en) * 1994-03-09 1995-09-14 Afa S.R.L. Pipe fitting, particularly between plastic pipe and metal pipe
WO2001050054A3 (en) * 2000-01-05 2002-02-14 Giacomini Spa Quick fitting for fluid system pipes
WO2001071235A1 (en) * 2000-03-23 2001-09-27 Legris Sa Sliding device connecting the end of a tube to an end piece
FR2806780A1 (en) * 2000-03-23 2001-09-28 Legris Sa Sliding block connection of a tube end to a tip
DE10261595B4 (en) * 2001-12-28 2005-08-11 Smc K.K. pipe connectors
US6843507B2 (en) 2001-12-28 2005-01-18 Smc Kabushiki Kaisha Tube joint
US8128130B2 (en) 2008-07-16 2012-03-06 Contitech Anoflex Sas Plug-in hose coupling
WO2017129667A1 (en) * 2016-01-28 2017-08-03 Voss Automotive Gmbh Coupling body for a plug connection of pipelines, in particular plastic pipelines
DE102016101533A1 (en) * 2016-01-28 2017-08-03 Voss Automotive Gmbh Clutch body for a plug connection of pipes, especially plastic pipes
DE102016101534A1 (en) * 2016-01-28 2017-08-03 Voss Automotive Gmbh Coupling body for releasably plug-in connection of a conduit
WO2017174246A1 (en) * 2016-04-05 2017-10-12 Festo Ag & Co. Kg Connecting device for a fluid line and corresponding mounting method

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE3923579C2 (en) 1996-12-12 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0592823B1 (en) Releasable plug coupling for plastic pipes
DE4002057A1 (en) Plug-in fitment for detachable connecting pipes - consists of housing section with inner cone, collect and seal, with sealing lips and dirt seal
DE19654435A1 (en) Insertion connection of pipes or hoses to fittings
EP1288554A1 (en) Connection means for a pipe
DE19511063A1 (en) Tube thereof with a terminal portion for a pipe joint and process for preparing
DE4334529A1 (en) Coupling device for corrugated flexible tube - has coupling body with connector and second coupling element with external and internal cylinders
EP1020675A1 (en) Method and device for fastening a pipe to a member
DE4304241A1 (en) Plug-in connection for pipes, hoses or similar round bodies
EP0728979A1 (en) Sealing connection between a plastic pipe and a connecting piece made of metal
DE4310795C1 (en) Plug-in type union between pipes
EP0610538A1 (en) Quick connection for pipes, hoses and the like
DE3843995C1 (en) Quick-action connection for connecting a hose line or pipeline
DE19702289A1 (en) Arrangement for plug-in connection of pipe or hose with valve or fittings
EP0005865A2 (en) Plug-type connecting system for pressurised conduits, in particular for brake system conduits
DE3743170C1 (en) Pipe screw-connection
DE19945721A1 (en) Plug coupling for pipes is fitted with sealing rings which rest against their inner surfaces, clamping rings being fitted over pipe ends and locking over these being held in place by which fit between flanges on plug
DE102009022368B3 (en) Plug unit and connection system for connecting capillary tubes, especially for the high performance liquid chromatography
DE3924173A1 (en) Pipe connector with bore and sealing ring - has fastening bush fitting in bore and onto pipe end
DE102005051598A1 (en) Device for feeding operating fluid in guiding carriages of linear guiding devices comprises a fluid channel deformed in a section using the pressure exerted by a screw element onto an annular surface
EP0899498A2 (en) Plug coupling
DE19607784A1 (en) Screw clamp for joining sanitary or heater pipes, e.g. water pipes
DE3741250A1 (en) Device for mutual connection of two pipes, in particular fuel lines
DE19742041A1 (en) Connection for rigid inner and outer pipe, with flange on inner pipe
DE10137078C1 (en) Press fitting for plastic or multilayer composite pipes comprises a sealing element completely arranged within an outer peripheral annular groove of a support sleeve, and a plastically deformable press sleeve surrounding the support sleeve
DE3837492A1 (en) Releasable quick-action plug-in connection

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee