DE3910520A1 - Method for producing an optical filter for homogenising an inhomogeneously luminescing surface - Google Patents

Method for producing an optical filter for homogenising an inhomogeneously luminescing surface

Info

Publication number
DE3910520A1
DE3910520A1 DE19893910520 DE3910520A DE3910520A1 DE 3910520 A1 DE3910520 A1 DE 3910520A1 DE 19893910520 DE19893910520 DE 19893910520 DE 3910520 A DE3910520 A DE 3910520A DE 3910520 A1 DE3910520 A1 DE 3910520A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
surface
filter
luminescing
optical
inhomogeneously
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19893910520
Other languages
German (de)
Inventor
Dieter Dipl Phys Hossbach
Reinhard Dipl Ing Bickel
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
GOSSEN GmbH
Original Assignee
GOSSEN GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
    • G02B6/00Light guides
    • G02B6/0001Light guides specially adapted for lighting devices or systems
    • G02B6/0011Light guides specially adapted for lighting devices or systems the light guides being planar or of plate-like form
    • G02B6/0033Means for improving the coupling-out of light from the light guide
    • G02B6/005Means for improving the coupling-out of light from the light guide provided by one optical element, or plurality thereof, placed on the light output side of the light guide
    • G02B6/0051Diffusing sheet or layer
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21VFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS OF LIGHTING DEVICES OR SYSTEMS THEREOF; STRUCTURAL COMBINATIONS OF LIGHTING DEVICES WITH OTHER ARTICLES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F21V9/00Elements for modifying spectral properties, polarisation or intensity of the light emitted, e.g. filters
    • F21V9/08Elements for modifying spectral properties, polarisation or intensity of the light emitted, e.g. filters for producing coloured light, e.g. monochromatic; for reducing intensity of light
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
    • G02B5/00Optical elements other than lenses
    • G02B5/02Diffusing elements; Afocal elements
    • G02B5/0205Diffusing elements; Afocal elements characterised by the diffusing properties
    • G02B5/0236Diffusing elements; Afocal elements characterised by the diffusing properties the diffusion taking place within the volume of the element
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
    • G02B5/00Optical elements other than lenses
    • G02B5/02Diffusing elements; Afocal elements
    • G02B5/0205Diffusing elements; Afocal elements characterised by the diffusing properties
    • G02B5/0263Diffusing elements; Afocal elements characterised by the diffusing properties with positional variation of the diffusing properties, e.g. gradient or patterned diffuser
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
    • G02B5/00Optical elements other than lenses
    • G02B5/02Diffusing elements; Afocal elements
    • G02B5/0268Diffusing elements; Afocal elements characterized by the fabrication or manufacturing method
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
    • G02B5/00Optical elements other than lenses
    • G02B5/20Filters
    • G02B5/205Neutral density filters
    • GPHYSICS
    • G02OPTICS
    • G02BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
    • G02B6/00Light guides
    • G02B6/0001Light guides specially adapted for lighting devices or systems
    • G02B6/0011Light guides specially adapted for lighting devices or systems the light guides being planar or of plate-like form
    • G02B6/0066Light guides specially adapted for lighting devices or systems the light guides being planar or of plate-like form characterised by the light source being coupled to the light guide
    • G02B6/0068Arrangements of plural sources, e.g. multi-colour light sources

Abstract

A method, which is relatively easy to implement, is proposed for producing an optical filter, by means of which virtually any inhomogeneously luminescing surface can be homogenised to obtain a luminescing surface of uniform luminance or surface luminosity, e.g. a luminescing surface of an illuminant, a scale illumination such as e.g. a light-guiding plate for illuminating liquid crystal displays, luminescing surfaces in interior lighting systems or in optical imaging systems or the like. In this production method, the luminance which varies over the respective luminescent surface is detected and used for filter production of the optical filter in such a manner that a transparency of the virtually complementary optical filter is produced which varies over the filter surface and corresponds to an inverse imaging of the luminescing surface. This method has the advantage that the entire brightness structure of the respective, inhomogeneously luminescing surface is taken into account and converted into a corresponding transparency structure of the filter, so that the desired homogenisation of the luminance is obtained in the case of a combination of the inhomogeneously luminescing surface with the filter specially produced for this surface.

Description

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines optischen Filters zur Homogenisierung einer in homogen leuchtenden (selbstleuchtenden oder be leuchteten) Fläche, z. The invention relates to a method of producing an optical filter for homogenizing a (illuminated or self-luminous be) in homogeneous luminous surface, such. B. Oberfläche eines Leucht körpers, als Skalenbeleuchtung wie z. B. surface of a filament, as scale illumination such. B. Lichtleiter platte zur Hinterleuchtung von LCD-Anzeigen, bei Raumbe leuchtungen oder in optischen Abbildungssystemen oder dergleichen mehr. B. light conductor plate for backlighting LCD displays, illuminations or Raumbe in optical imaging systems or the like.

Der Stand der Technik: The prior art:

Es ist bisher außerordentlich schwierig, leuchtende Flächen so auszubilden, daß sie über ihre Gesamtfläche gleichmäßig Licht abstrahlen und damit quasi homogen leuchtende Flächen darstellen. It's been extremely difficult to form luminous surfaces so that they emit over their total light uniformly and thus represent almost homogeneously luminous surfaces. Dies gilt in besonderem Maße zB für hinterleuchtete LCD-Anzeigen oder LCD- Flachbildschirme, die bisher nicht so hergestellt werden konnten, daß sie homogen leuchtende Flächen aufweisen. This is especially true for example for backlit LCD displays or LCD flat screens that could not be made as far as having homogeneously luminous surfaces.

Bei den hinterleuchteten LCD-Anzeigen beispielsweise sind sog. Lichtleiterplatten vorgesehen, bei denen von einer oder mehreren seitlichen Kanten her mittels punkt- oder stabförmiger Lichtquellen das Licht eingekoppelt wird. In the backlit LCD displays, for example, so-called. Light guide plates are provided, in which the light is coupled from one or more lateral edges thereof by means of point-like or rod-shaped light sources. Dieses eingekoppelte Licht pflanzt sich sodann innerhalb der Lichtleiterplatte fort und tritt an deren Oberfläche als Streulicht aus. This coupled light propagates within the light guide plate then continued, and exits as stray light on the surface thereof. Hierbei erfolgt jedoch in der Regel eine sehr ungleichmäßige Lichtstreuung, so daß die abstrahlende Leuchtfläche der Lichtleiterplatte ein Helligkeitsgefälle aufweist, dh also eine örtlich variierende Leuchtdichte oder Flächenhelle. However, in this case, usually results in very uneven light scattering, so that the radiating light emitting surface of the light guide plate has a brightness slope, so that a locally varying luminance or surface brightness. Insbesondere ist in seitlichen Bereichen der Lichtleiterplatte, die den Stellen der Lichteinkopplung am nächsten liegen, eine größere Flächenhelle zu verzeichnen als in dem da zwischenliegenden, mittleren Oberflächenbereich dieser Lichtleiterplatte, der sodann entsprechend dunkler aus fällt. in lateral areas in particular, the light guide plate on which the points of light coupling closest to a larger area Bright recorded than in the as intermediate, average surface area of ​​the light guide plate, which then is correspondingly darker.

Darüber hinaus zwingt bei der Hinterleuchtung von LCD- Anzeigen in der Regel der geringe Abstand zwischen der LCD-Anzeige als solcher und der Lichtleiterplatte mit den elektronischen Bauelementen dazu, relativ dünne Lichtleiterplatten mit entsprechenden Lichteinkopplungen zu verwenden, wodurch sich in der Regel keine be friedigenden Hinterleuchtungen ergeben. Furthermore, forces in the backlighting of LCD displays in a rule, the small distance between the LCD display as such, and the light guide plate with the electronic components to use relatively thin light guide plates with respective Lichteinkopplungen, thereby not be friedigenden backlights usually result.

Oftmals gestatten aber auch die gegebenen räumlichen Abmessungen in den verschiedensten Gerätschaften keine homogene Ausleuchtung einer leuchtenden Fläche. Often, however, the spatial dimensions given in various equipment do not allow homogeneous illumination of a luminous surface.

Eine Homogenisierung derartiger inhomogen leuchtender Flächen ist bislang nur unter außerordentlich hohem Aufwand oder praktisch überhaupt nicht möglich. Homogenization of such inhomogeneous luminous surfaces is so far not possible only under extremely high cost or practical.

Bisher bekannte, optische Filter sind in der Regel ganz flächig homogen ausgeführt, so daß ungleichmäßig ab strahlende leuchtende Flächen mit derartigen Filtern im Hinblick auf eine erwünschte gleichmäßige Abstrahlung nicht wesentlich verbessert werden können. Previously known, optical filters are made over the whole area generally homogeneous so that unevenly shining bright surfaces can not be significantly improved with such filters in terms of a desired constant radiation.

Darüber hinaus gibt es optische Stufenfilter oder Ver laufsfilter, die jedoch nur für Leuchtflächen mit ein fachen lokalen Abstrahlinhomogenitäten Verbesserungen bringen können. Moreover, there are line filter optical filter stages or Ver, however, can bring improvements for lighting surfaces with a multiple local Abstrahlinhomogenitäten.

Die Aufgabenstellung: The task:

Der vorliegenden Erfindung liegt somit die Aufgabe zu grunde, ein verhältnismäßig einfach realisierbares Ver fahren zum Herstellen eines optischen Filters zu schaffen, mit dessen Hilfe in sehr zufriedenstellender Weise eine praktisch beliebige, inhomogen leuchtende Fläche homogenisiert werden kann, so daß letztendlich eine leuchtende Fläche mit gleichmäßiger Leuchtdichte oder Flächenhelle erhalten wird. The present invention is therefore the object of providing a relatively easy realizable Ver drive for manufacturing an optical filter to create practically any inhomogeneous luminous surface can be homogenized by means of which in a very satisfactory way, so that finally a light-emitting surface having a uniform luminance or surface Bright is obtained.

Die Lösung: The solution:

Zur Lösung dieser Aufgabe wird erfindungsgemäß ein Her stellungsverfahren vorgeschlagen, bei dem die über die leuchtende Fläche variierende Leuchtdichte (Flächen helle) erfaßt und in der Weise zur Herstellung des optischen Filters ausgenutzt wird, daß eine über die Filterfläche variierende, einer inversen Abbildung der leuchtenden Fläche entsprechende Transparenz des quasi komplementären optischen Filters erzeugt wird. To achieve this object, a Her is proposed approval procedure according to the invention, in which detects the over the illuminating surface varying luminance (areas bright), and exploited in the way of manufacturing the optical filter, that over the filter surface varies, an inverse image of the illuminating surface corresponding transparency of the quasi-complementary optical filter is produced.

Dieses Verfahren besitzt den wesentlichen Vorteil, daß die gesamte Helligkeitsstruktur der jeweiligen, in homogen leuchtenden Fläche berücksichtigt und in eine entsprechende Transparenzstruktur des optischen Filters umgesetzt wird, so daß bei einer Kombination der in homogen leuchtenden Fläche mit dem speziell zu dieser hergestellten optischen Filter die erwünschte Homo genisierung der Leuchtdichte erreicht wird. This method has the substantial advantage that the total brightness structure of each is taken into account in homogeneously illuminating surface and converted into a corresponding transparency structure of the optical filter, so that the desired in a combination of in homogeneously illuminating surface optical with the specially prepared for this filter Homo genisierung luminance is achieved.

Gemäß einer vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung ist vorgesehen, daß die erwünschte, variierende Trans parenz des komplementären, optischen Filters durch Ein stellung des Absorptionsvermögens und/oder des Streuungsvermögens und/oder des Reflexionsvermögens des Filters erzeugt wird, wobei keine Beeinflussung des optischen Strahlenganges durch das Filter hindurch er folgt. According to an advantageous development of the invention it is provided that the desired, varying transparency of the complementary optical filter by a position of the absorption capacity and / or the scattering property and / or the reflectivity of the filter is generated, wherein no influence on the optical path by the filter through he follows.

Das durch das erfindungsgemäße Verfahren hergestellte Filter stellt insbesondere ein inhomogenes optisches Streu- und Absorptionsfilter dar, dessen Inhomogenität praktisch komplementär zu der Inhomogenität der Leucht dichte der zugrundeliegenden leuchtenden Fläche ist. The filter produced by the present method in particular represents an inhomogeneous optical scattering and absorption filter whose inhomogeneity substantially complementary tight to the inhomogeneity of the light illuminating the underlying surface.

Wird somit das resultierende Filter vor der leuchtenden Fläche positioniert, dann werden die Helligkeitsunter schiede dieser Fläche durch Streuung und/oder Absorption und/oder Reflexion nivelliert, wobei insbesondere das Licht hellerer Stellen, das sind also Stellen größerer Flächenhelle der zugrundeliegenden Leuchtfläche, eine stärkere Abschwächung erfährt. Thus, the resulting filter positioned in front of the illuminating surface, then the brightness are differences that surface by scattering and / or absorption and / or reflection leveled, with in particular the light lighter bodies, so these are points greater surface brightness of the underlying light-emitting surface, a stronger attenuation experiences.

Gemäß weiteren Ausgestaltungen des erfindungsgemäßen Verfahrens können entweder eine farbneutrale Transparenz des komplementären optischen Filters oder aber eine farbselektive Transparenz erzeugt werden. According to further embodiments of the method according to the invention either a neutral color transparency of the complementary optical filter or a color-selective transparency can be produced.

Eine besonders vorteilhafte Weiterbildung des Verfahrens nach der Erfindung besteht darin, daß zunächst eine fotografische Abbildung der inhomogen leuchtenden Fläche durchgeführt wird, wobei das entsprechend belichtete Filmmaterial nach seiner Entwicklung und gegebenenfalls Vergrößerung oder Verkleinerung bereits das erwünschte, komplementäre optische Filter darstellt. A particularly advantageous development of the method according to the invention consists in that at first a photographic image of the inhomogeneous luminous surface is performed, the corresponding exposed film material possibly already is after its development, and increase or decrease the desired, complementary optical filters.

In bevorzugter Weise kann hierbei primär eine 1 : 1- Abbildung der leuchtenden Fläche vorgenommen werden. 1 imaging of the illuminating surface are made: In this preferred manner can primarily a first Das resultierende optische Filter kann dann unmittelbar auf die Oberfläche der zugrundeliegenden, inhomogen leuchtenden Fläche aufgebracht werden, wodurch sich ein System mit einer gleichmäßigen Flächenhelle ergibt. The resulting optical filter may be applied directly to the surface of the underlying, non-homogeneous luminous surface then, whereby a system is obtained having a uniform surface brightness.

Die Methode der fotografischen Abbildung der inhomogen leuchtenden Fläche führt zu einem eigenständigen optischen Filter, dh praktisch zu einem separaten optischen Bauelement, das bei seiner Anwendung auf die leuchtende Fläche, z. The method of photographic mapping of the inhomogeneous luminous surface leads to a separate optical filter, ie practically to a separate optical component, which when applied to the illuminating surface, eg. B. auf eine Lichtleiterplatte von hinterleuchteten LCD-Anzeigen, aufgebracht wird. As is applied to a light guide plate of backlit LCD displays. Es ist jedoch zu erwähnen, daß nicht unbedingt eine foto grafische 1 : 1-Abbildung der leuchtenden Fläche erforder lich ist, sondern die fotografische Aufnahme muß nur dann im Maßstab 1 : 1 erfolgen, wenn der belichtete Film als solcher als das resultierende Filter auf die in homogen leuchtende Fläche aufgelegt wird. However, it is to be noted that not necessarily a photographic 1: 1 mapping of the illuminating surface is erforder Lich, but the photograph must only be in the 1: 1 scale occur when the exposed film as such, as the resulting filter to the is placed in a homogeneously illuminated surface. Es besteht aber auch die Möglichkeit, daß das resultierende Filter erst nach einigen weiteren Verarbeitungsstufen erhalten wird. There is also the possibility that the resulting filter is obtained only after several further processing steps.

Letztendlich muß nur das resultierende Filter im Maßstab 1 : 1 vorliegen, um es auf die zugrundeliegende, inhomogen leuchtende Fläche auflegen zu können. Ultimately, only the resulting filter in scale 1 must: 1 are present in order to hang it on the underlying, non-homogeneous luminous surface.

Auf der anderen Seite ist es aber auch denkbar, daß das resultierende optische Filter bei seiner Anwendung auf projizierte Bilder gelegt wird, so daß dieses Filter einen beliebigen Maßstabsfaktor aufweisen kann. On the other hand, it is also conceivable that the resultant optical filter is placed on projected images in its application, so that this filter can have any scale factor.

Wenn die Herstellung des komplementären optischen Filters auf dem Wege einer fotografischen Abbildung der inhomogen leuchtenden Fläche erfolgt, dann wird vorzugs weise ein derartiges Filmmaterial verwendet, daß dessen erwünschten bzw. erforderlichen Schwärzungsgrade oder Einfärbungen und damit die erwünschte Variation der Transparenzstruktur des resultierenden, komplementären optischen Filters erzielt werden. If the production of the complementary optical filter takes place by way of a photographic image of the inhomogeneous luminous surface, then such a film material is preferential employed that its desired or required blackening or coloring, and therefore the desired variation of the transparency structure of the resulting complementary optical filter be achieved.

Hierbei ist insbesondere die Verwendung eines Film materials außerordentlich günstig, dessen Schwärzungs grad oder Einfärbung eine lineare Abhängigkeit von der Leuchtdichte- bzw. Intensitätsverteilung der zugrunde liegenden, inhomogen leuchtenden Fläche aufweist. Here, the use of a film material is particularly extremely low, which has blackening degree or coloring a linear function of the luminance or intensity distribution of the underlying, non-homogeneous luminous surface. Dies hat den Vorteil, daß hellere und dunklere Flächen proportional zur Leuchtdichte fotografiert werden, so daß - die Wahl der richtigen Belichtungszeit voraus gesetzt - sämtliche Leuchtdichte-Variationen der zu grundeliegenden leuchtenden Fläche in zutreffender Weise berücksichtigt werden. This has the advantage that lighter and darker areas are proportional to the luminance photographed so that - all luminance variations of the underlying to the illuminating surface to be considered correctly highlights - choosing the right exposure is assumed. Mit anderen Worten, es wird in folge der Verwendung z. In other words, it is in consequence of the use of such. B. eines Filmmaterials, dessen Schwärzungsgrad linear von der Lichtintensität der leuchtenden Fläche abhängig ist, von vorneherein ver mieden, daß entweder dunklere Flächen zu dunkel und hellere Flächen zu hell aufgenommen werden oder daß hellere Flächen zu wenig berücksichtigt werden, während dunklere Flächen unter Umständen zu hell aufgenommen werden. , A film material whose blackness is linearly dependent on the light intensity of the illuminating surface, ver avoided from the outset that either darker areas too dark and lighter areas are added to light or that lighter areas are too little consideration, while darker areas may be be recorded brightly.

Eine Abwandlung der fotografischen Methode zur Filter herstellung besteht darin, daß eine fotosensible Schicht oder Beschichtung unmittelbar auf die inhomogen leuchtende Fläche aufgebracht wird, wobei diese Schicht sodann nach der entsprechenden Belichtung und Entwick lung das quasi komplementäre optische Filter darstellt. A modification of the photographic method for making filters is that a photo-sensitive layer or coating is applied directly to the non-homogeneous light-emitting surface, said layer then averaging for the appropriate exposure and development is the quasi complementary optical filters.

Unter "Belichtung" ist hierbei z. Under "exposure" is here for. B. das kurzzeitige Einschalten der Lichtquellen zur Lichteinkopplung in Lichtleiterplatten zu verstehen. B. To understand the short-term switching on the light sources for coupling light into the light guide plates.

Im letzteren Falle bilden leuchtende Fläche und optisches Filter praktisch eine Einheit, wobei das Filter eine direkte 1 : 1-Abbildung der leuchtenden Fläche ist. In the latter case light-emitting surface and an optical filter, practically form a unit wherein the filter is a direct 1: 1 imaging of the illuminating surface.

Im Rahmen einer weiteren Abwandlung des erfindungs gemäßen Herstellungsverfahrens besteht auch die Möglich keit, daß nach der fotografischen Abbildung der inhomo gen leuchtenden Fläche das sodann entwickelte Film material als Vorlage für Druckverfahren benützt wird, insbesondere für ein Siebdruckverfahren, mit dessen Hilfe das komplementäre optische Filter unmittelbar auf die leuchtende Fläche aufgedruckt wird. In a further modification of the production method according to fiction, there is also the possi bility that, after the photographic image of the inhomo which was then developed film material, the complementary optical filter is used as a template for printing method gen illuminating surface, in particular for a screen printing method by means of which directly is printed on the illuminating surface. Bei derartigen, im Druckverfahren hergestellten optischen Filtern werden Diffusion und Absorption durch die Druckfarbe bzw. Drucksubstanz oder durch deren mehr oder weniger raster förmigen Aufdruck auf der leuchtenden Fläche bestimmt. In this type produced in the printing process optical filters diffusion and absorption by the printing ink or printing substance, or by the more or less form of a grid printed on the illuminating surface can be determined.

Je nach Anforderungen an die Wirksamkeit des resultierenden Filters und je nach den Abstrahlungs strukturen der leuchtenden Flächen können hierbei ein fachere oder aufwendigere Filter realisiert werden, beispielsweise genügen bei einfachen Anwendungen grobe Aufdruckraster zur Bildung der komplementären optischen Filter. Depending on the demands on the effectiveness of the resulting filter, and depending on the radiating structure of the illuminating surface may in this case a simpler or more complex filter can be realized, for example, sufficient for simple applications rough print grid to form the complementary optical filter.

Ferner kann das erfindungsgemäße Verfahren auch dahin gehend abgewandelt werden, daß nach Erzeugung einer fotografischen Abbildung der inhomogen leuchtenden Fläche das sodann entwickelte Filmmaterial als Vorlage für Druckverfahren, insbesondere Siebdruckverfahren benutzt wird, mit deren Hilfe sodann des komplementäre optische Filter auf wenigstens ein transparentes Träger material aufgedruckt wird. Further, the inventive method can also be then modified, in that after the production of a photographic image of the inhomogeneous luminous surface which was then developed film material is used as a template for printing methods, in particular screen printing method, printed material by means of which then the complementary optical filter to at least a transparent carrier becomes. Durch diese Verfahrensmaß nahme wird zunächst ein eigenständiges, gesondertes optisches Filter erhalten, das bei seiner anschließenden Anwendung mit der zugrundeliegenden, inhomogen leuchten den Fläche kombiniert und insbesondere auf diese un mittelbar aufgebracht wird, ähnlich wie bei einem Filter, das unmittelbar durch eine fotografische Ab bildung der leuchtenden Fläche erzeugt wird, wie bereits weiter oben erläutert. By this Verfahrensmaß taking an independent, separate optical filter is first obtained, which combined with its subsequent application to the underlying, non-homogeneous light the surface and is applied un indirectly in particular to this, similar to a filter which immediately by a photographic From education the illuminating surface is generated, as already explained above.

Mit Hilfe von Druckverfahren können aber auch im Be darfsfalle farbselektive, mehrschichtige optische Filter hergestellt werden, mit denen sodann farblich unter schiedlich hell abstrahlende leuchtende Flächen korrigiert und homogenisiert werden. With the help of printing processes but color-selective, multi-layer optical filter can trap may also be Be prepared, which then color corrected differently light-emitting luminous surfaces and homogenized.

Eine weitere Abwandlung des erfindungsgemäßen Her stellungsverfahrens kann auch darin bestehen, daß in das Material der zugrundeliegenden, inhomogen leuchtenden Fläche das hierzu komplementäre optische Filter inte griert wird. A further modification of the inventive Her approval process may also consist in that the optical filter is complementary thereto inte grated in the material of the underlying, non-homogeneous luminous surface. Im letzteren Falle kann beispielsweise das integrierte Filter durch eine örtliche Dichteänderung des Materials der leuchtenden Fläche erhalten werden, alternativ hierzu besteht aber auch die Möglichkeit, das integrierte Filter durch eine örtliche Dickeänderung des Materials der leuchtenden Fläche zu erzeugen. In the latter case, the integrated filter by a local change in density of the material of the illuminating surface can be obtained, for example, but alternatively, it is also possible to produce the integrated filter by a local change in thickness of the material of the illuminating surface. Bei der artigen Schichtdichte- oder Schichtdicke-Filtern wird das jeweilige Absorptions- und Diffusionsverhalten durch die Dichte oder die Dicke des Filtermaterials geregelt. In the type or film thickness Schichtdichte- filters, the respective absorption and diffusion behavior is governed by the density or the thickness of the filter material.

Auf der anderen Seite besteht aber auch noch die Mög lichkeit, daß das integrierte Filter mit Hilfe von innerhalb des Materials der leuchtenden Fläche einge schlossenen chemischen Reagenzien bzw. chemischen Stoffen erhalten wird. On the other hand however, there is also the Mög friendliness, that the integrated filter with the aid of is obtained within the material of the illuminating surface is closed chemical reagents or chemical substances.

So ist es beispielweise denkbar, daß in ein trans parentes Kunststoffmaterial, das zur Herstellung einer Lichtleiterplatte verwendet wird, gewisse chemische Substanzen eingebettet werden, die nach Einschaltung der mit der Lichtleiterplatte kombinierten Lichtquellen (z. B. LED′s) und nach einer bestimmten Belichtungszeit zu optischen Filtereffekten führen, insbesondere da durch, daß sich das Absorptionsvermögen und/oder das Streuungsvermögen und/oder das Reflexionsvermögen dieser eingeschlossenen chemischen Substanzen verändert. So it is for example conceivable that certain chemical substances are embedded in a trans parentes plastic material that is used to manufacture a light guide plate, which after switching on the combined with the light guide plate light sources (eg. As LED's) and after a certain exposure time lead to optical filter effects, in particular because by that the absorption capacity and / or the scattering property and / or the reflectivity of those included chemical substances changed.

Hierbei wird natürlich darauf zu achten sein, daß der artige chemische Reagenzien oder dergleichen in der Weise in das Material der zugrundeliegenden leuchtenden Fläche eingebracht werden, daß der sich letztendlich einstellende optische Filtereffekt wiederum komplementär zu der über die leuchtende Fläche variierenden Leuchtdichte ist, dh, das integrierte Filter muß eine über die Filterfläche variierende Trans parenz aufweisen, die einer inversen Abbildung der leuchtenden Fläche entspricht, um die erwünschte Homo genisierung der Leuchtdichte zu erhalten. In this case, care must be taken will of course be that the types of chemical reagents or the like can be incorporated in such a manner in the material of the underlying illuminating surface that ultimately adjusting optical filter effect to the varying over the illuminating surface luminance is in turn complementary, that is, the integrated filter must have a varying over the filter surface transparency corresponding to an inverse mapping of the illuminating surface to provide the desired Homo genisierung to obtain the luminance.

Gemäß einer weiteren Abwandlung des erfindungsgemäßen Verfahrens bietet sich aber auch noch die Möglichkeit an, daß eine variierende Transparenz des komplementären optischen Filters durch entsprechende Bildung von mehr oder weniger feinen Rasterungen oder Rastermustern er zeugt wird, mit denen die Filterfläche belegt wird, wobei z. According to a further modification of the process according to the invention the possibility that a varying transparency of the complementary optical filter it is evidence by appropriate formation of more or less fine grids or grid patterns, with which the filter area is occupied, wherein z but has also yet. B. den a priori dunkleren Stellen oder Zonen der leuchtenden Fläche zur verstärkten Lichtstreuung mehr Rasterpunkte in entsprechenden Filterzonen zuge ordnet werden als den a priori helleren Leuchtflächen zonen. be classified as the a priori darker spots or zones of the illuminating surface for increased light scattering more halftone dots in corresponding filter zones supplied as the a priori brighter illuminated areas zones. Die Variation der Filtertransparenz muß sich auch in diesem Falle quasi komplementär verhalten zu der Variation der Flächenhelle der zugrundeliegenden leuchtenden Fläche. The variation of the filter transparency must be quasi-complementary behavior to the variation of surface brightness of the underlying illuminating surface in this case.

Schließlich kann das erfindungsgemäße Herstellungs verfahren aber auch noch dahingehend abgewandelt werden, daß die über die inhomogen leuchtende Fläche variierende Leuchtdichte primär mit Hilfe von entsprechenden Sen soren vermessen wird und die Ausgangssignale dieser Sensoren sodann sekundär zur Herstellung des erwünschten optischen Filters verwendet werden. Finally, fabrication of the invention can process but also be modified to the extent that the varying over the inhomogeneous luminous surface luminance is primarily measured by means of respective Sen sensors and the output signals of these sensors are then used secondarily to produce the desired optical filter. Diese Verfahrensmaß nahmen bestehen also im wesentlichen darin, daß mit Hilfe des Sensorabtastverfahrens die Helligkeitsunter schiede oder - anders ausgedrückt - die gegebene Leucht dichte- bzw. Intensitätsverteilung der zugrunde liegenden, inhomogen leuchtenden Fläche in eine Variation der Transparenzstrukturen des resultierenden, komplementären optischen Filters umgesetzt werden. This Verfahrensmaß took therefore consist essentially in the fact that with the aid of Sensorabtastverfahrens the differences in brightness, or - in other words - the given light density or intensity distribution of the underlying invention to inhomogeneous illuminating surface are converted into a variation of the transparency structures of the resulting complementary optical filter ,

Diese Umsetzung der Ausgangssignale der Sensorik kann hierbei insbesondere elektronisch erfolgen, vorzugsweise mit Hilfe eines Computers. This conversion of the output signals of the sensor can be effected in particular electronically, preferably with the aid of a computer. In diesem Falle kann daher praktisch von einem computerunterstützten Sensorab tastverfahren zum Erfassen der variierenden Flächenhelle der inhomogen leuchtenden Fläche und zu der davon ab hängigen Erzeugung des komplementären optischen Filters gesprochen werden. In this case, therefore, virtually tastverfahren of a computer-aided Sensorab for detecting the varying brightness of the surface inhomogeneous luminous surface and the to be discussed thereof from dependent generation of the complementary optical filter.

Mit ganz besonderem Vorteil läßt sich hierbei das resultierende Filter mittels einer Computergrafik er zeugen. With very particular advantage in this case the resulting filter by means of a computer graphics can he testify.

Insbesondere kann dann nach Maßgabe der durch das Sensorabtastverfahren erfaßten Helligkeitsunterschiede der leuchtenden Fläche zunächst eine "Hardcopy" herge stellt werden. In particular, a "hard copy" Herge can then sets are in accordance with the detected by the Sensorabtastverfahren differences in brightness of the illuminating surface initially.

Diese "Hardcopy" wird sodann vorzugsweise als Vorlage zur Bildung des komplementären optischen Filters ver wendet, indem z. This "hard copy" is then ver applies preferably as a template for the formation of complementary optical filter by z. B. nach Maßgabe dieser Vorlage die Dicke oder die Dichte des Materials der Lichtleiter platte variiert wird, wodurch praktisch wiederum ein in das Material der inhomogen leuchtenden Fläche inte griertes Filter erzeugt wird, oder aber in der Weise, daß in weiteren, sekundären Verfahrensschritten ein Rastermuster erzeugt wird, mit dem die Fläche des resultierenden optischen Filters belegt wird. B. in accordance with this document, the thickness or the density of the material of the light guides whereby virtually turn a inte in the material of the inhomogeneous luminous surface grated filter is generated is varied plate, or in such a manner that in another secondary processing steps a raster pattern with which the surface of the resultant optical filter is generated.

Sämtlichen, wie oben erläuterten Verfahrensvarianten liegt das Prinzip zugrunde, eine ungleichmäßig ab strahlende, leuchtende Fläche entweder direkt oder in direkt als Vorlage für die Herstellung des erwünschten, komplementären optischen Filters zu benutzen. All, as explained above process variants based on the principle, an unevenly to use from bright, shining surface, either directly or in directly as a template for the production of the desired complementary optical filter.

Die Erfindung betrifft darüber hinaus auch noch die Verwendung der nach dem erfindungsgemäßen Verfahren hergestellten optischen Filter. The invention further relates also to the use of the optical filter prepared by the novel method.

So können beispielsweise derartige Filter auch im Strahlengang optischer Abbildungssysteme zum Zwecke der Kompensation von Helligkeitsunterschieden zum Einsatz gelangen, z. For example, such filters can also get in the beam path of optical imaging systems for the purpose of compensating for differences in brightness used for. B. in solchen Fällen, in denen das Licht unterschiedliche Absorption durch unterschiedliche Weg längen durch Glaslinsen des optischen Systems erfährt (Korrekturfilter für optische Abbildungssysteme). B. In such cases, in which the light different absorption by different path lengths through glass lenses of the optical system learns (correction filter for optical imaging systems).

Hier ist beispielsweise an Abbildungssysteme zu denken, die eine gegebene Vorlage, z. Here, for example, to think of imaging systems that a given template for. B. ein Bild, auf eine Bildfläche, z. As an image onto a screen, for example. B. eine Leinwand, projizieren. As a screen project. Als Ab bildungsgeräte können Projektoren wie z. As from education equipment projectors such. B. Dia-, Over head- oder Filmprojektoren verwendet werden. B. slide, Over head- or film projectors are used. Der Einsatz von erfindungsgemäß hergestellten Filtern bewirkt dabei eine gleichmäßige Bildwiedergabe. The use of filters according to the invention causes a uniform image reproduction. Die erfindungsgemäß hergestellten Filter beseitigen dabei Ausleuchtungs inhomogenitäten der Projektorlampen. The filters according to the invention eliminate this illumination type inhomogeneities of projector lamps.

Im Falle der wie oben geschilderten Filteranwendungen gelangt ein Betrachter in den Genuß einer wesentlich verbesserten Bildqualität. In the case of the above-mentioned filter applications, a viewer gets to benefit from a significantly improved image quality. Es kann darüber hinaus aber auch an Filteranwendungen gedacht werden, mit dem Ziel, eine erhöhte Bild- oder Abbildungsqualität fertigungs technisch auszunutzen. It can be but beyond thought of filter applications, manufacturing technology advantage with the goal of increased image or picture quality. Darunter ist allgemein das Be lichten von lichtempfindlichen Schichten durch Ab bildungssysteme zu verstehen. Among them is generally the Be clear of light-sensitive layers by ab training systems to understand. Im Speziellen ist hierbei der Einsatz der erfindungsgemäß hergestellten Filter in Film-, Foto- oder Videokameras möglich. In particular, the use of the filter according to the invention in film, photo or video cameras is possible here. Bei Kameras können Helligkeitsverluste in Abhängigkeit vom Ein strahlwinkel des einfallenden Lichtes durch die optischen Linsensysteme auftreten. In cameras brightness loss may occur depending on a radiation angle of the incident light through the optical lens systems. So kann beispiels weise ein nach der vorliegenden Erfindung hergestelltes optisches Filter hier zu einer erhöhten Bildqualität führen, indem dieses Filter in eine Kamera eingebaut wird, wobei insbesondere raumwinkelabhängige Trans missionsunterschiede - bedingt durch die Linsensysteme - beseitigt werden. Thus, for example, a material produced according to the present invention, optical filter here lead to an increased image quality by this filter is installed in a camera, in particular solid angle-dependent transactivation mission differences - are eliminated - due to the lens systems.

Ferner besteht die Möglichkeit, die nach dem erfindungs gemäßen Verfahren hergestellten optischen Filter bei Ganzbildübertragungen mittels Glasfasern zur Kompen sation von Helligkeitsunterschieden zu verwenden. Further, there is the possibility of the optical filters for whole image transfers by means of glass fibers produced according to the Inventive process according to com pensation to use the difference of brightness.

Die erfindungsgemäßen Filter können hierbei sender- und/oder empfängerseitig eingesetzt werden. The filters according to the invention can in this case sender and / or be used at the receiver end. So kann beispielsweise ein gleichmäßig helles Testbild sender seitig eingespeist werden, während empfängerseitig z. For example, a uniform brightness test pattern can be fed on the transmitter side, while on the receiver side for. B. ein Film belichtet wird. For example, a film is exposed. Dieser Film enthält die durch die Glasfasern bedingten Übertragungsinhomogenitäten und wird als Vorlage für die Erzeugung eines komplementären, optischen Filters verwendet, wie dies durch das er findungsgemäße Verfahren gelehrt wird. This film contains caused by the glass fibers Übertragungsinhomogenitäten and is used as a template for the generation of a complementary optical filter, as shown by which it is taught method according to the invention.

Weitere spezielle Anwendungsmöglichkeiten für die nach der vorliegenden Erfindung hergestellen Filter ergeben sich z. More specific uses for the hergestellen according to the present invention will become apparent filter z. B. auch bei Neonröhren-Beleuchtungen oder Auto rückleuchten, ferner können aber auch derartige Filter quasi unter künstlerischen Gesichtspunkten oder nach Maßgabe von "Mode-Trends" hergestellt und verwendet werden. B. even with neon lighting products or automobile taillights, further but such filters can be produced and used under quasi artistic point or on the basis of "fashion trends."

Schließlich ist es im Zuge der praktischen Anwendung von nach dem erfindungsgemäßen Verfahren hergestellten Filtern auch denkbar, daß etwa die Transparenzstruktur eines derartigen Filters mittels eines Testbildes, z. Finally, it is in the course of practical application of the invention prepared by the method filters also conceivable that as the transparency structure of such a filter by means of a test image, for example. B. einer homogenen weißen Fläche, durch ein zu korrigierendes optisches Abbildungssystem abgebildet und erfaßt wird, wobei die Helligkeitsunterschiede des abge bildeten Testbildes die lokal unterschiedliche Ab sorption des Lichtes durch das Abbildungssystem wider spiegeln. As a homogeneous white surface is imaged by an imaging optical system to be corrected and detected, and the differences in brightness of the test image formed abge reflect the locally different from absorption of light by the imaging system resist.

Letztendlich läßt sich aber auch etwa im Zuge von ver gleichenden Tests ermitteln, ob die Ausführungen von durch computerunterstützte Sensorabtastung hergestellten optischen Filtern mit den Ausführungen von auf foto grafischem Wege hergestellen Filtern übereinstimmen, um hierdurch beispielsweise in der Fertigung Qualitäts kontrollen zu erlauben. Ultimately, however, it can be determined whether the versions of produced by computer-aided sensor scanning optical filters with the comments of hergestellen foto graphical way filters correspond to thereby allow checks, for example in the production quality and about the course of ver resembling tests.

Zur näheren Erläuterung der Erfindung, ihrer weiteren Merkmale und Vorteile dient die folgende Beschreibung der in den beigefügten Zeichnungen dargestellten, bevor zugten Ausführungsbeispiele, wobei gleiche Bezugsziffern durchgehend gleiche Komponenten und Teile bezeichnen. The following description is to further illustrate the invention, its further features and advantages of the embodiment shown in the accompanying drawings before ferred embodiments, wherein like reference numerals refer to like components and parts. Dabei zeigt: In which:

Fig. 1 in schematischer, perspektivischer Ansicht ein typisches Hinterleuchtungsfeld für eine LCD-Anzeige, wobei dieses Hinterleuchtungs feld eine inhomogen leuchtende Fläche auf weist, vor der mit Abstand ein flächen gleicher fotografischer Film zur Erzeugung einer inversen Abbildung der leuchtenden Fläche angeordnet ist; Fig. 1 shows a schematic, perspective view, a typical Hinterleuchtungsfeld for an LCD display, said Hinterleuchtungs field an inhomogeneous luminous surface, at a distance from a surfaces of the same photographic film to produce an inverse mapping of the illuminating surface is arranged in front of;

Fig. 2 eine schematische Draufsicht auf die Ober fläche eines optischen Filters, welches aus dem fotografischen Film gemäß Fig. 1 herge stellt ist; Fig. 2 is a schematic plan view of the upper surface of an optical filter which provides out of the photographic film of Figure 1 is Herge.

Fig. 3 eine weitere, schematische Ansicht des Hinterleuchtungsfeldes gemäß Fig. 1, vor dessen leuchtende Fläche jetzt unmittelbar das optische Filter gemäß Fig. 2 positioniert ist; Figure 3 is positioned a further schematic view of the Hinterleuchtungsfeldes of Figure 1, before its illuminating surface now directly the optical filter of FIG. 2..;

Fig. 4 eine weitere, schematische und per spektivische Ansicht eines Hinterleuchtungs feldes für eine LCD-Anzeige, wobei im Unter schied zur Fig. 1 eine computerunterstützte Sensorabtastung zum Erfassen der Hellig keitsunterschiede der inhomogen ab strahlenden Leuchtfläche des Hinter leuchtungsfeldes und zur hiervon abhängigen Erzeugung eines komplementären optischen Filters vorgesehen ist; Fig. 4 shows a further, schematic and per-perspective view of a Hinterleuchtungs field for an LCD display, wherein the lower 1 is a computer-aided sensor scanning difference to Fig. For detecting the Hellig keitsunterschiede the inhomogeneous from radiant luminous surface of the rear leuchtungsfeldes and dependent thereon generating a is provided complementary optical filter;

Fig. 5 eine schematische Draufsicht auf ein mittels der Anordnung nach Fig. 4 hergestelltes optisches Filter; . Fig. 5 is a schematic plan view of a optical produced by means of the arrangement of Figure 4 filter;

Fig. 6 eine schematische, perspektivische Ansicht des Hinterleuchtungsfeldes gemäß Fig. 4 in Kombination mit dem Filter gemäß Fig. 5; . Fig. 6 is a schematic, perspective view of the Hinterleuchtungsfeldes according to FIG 4, in combination with the filter shown in FIG. 5; und and

Fig. 7 eine schematische Draufsicht auf die Ober fläche einer Lichtleiterplatte, wie sie beispielsweise für Hinterleuchtungsfelder gemäß Fig. 1 bzw. 4 verwendet wird. Fig. 7 is a schematic plan view of the upper surface of a light guide plate as used for example for Hinterleuchtungsfelder of FIG. 1 and 4 respectively.

Wie insbesondere aus den Fig. 1 und 4 zu ersehen ist, besteht ein Hinterleuchtungsfeld 1 für eine hier im einzelnen nicht dargestellte LCD-Anzeige im wesentlichen aus einer Lichtleiterplatte 2 zB aus einem trans parenten Kunststoffmaterial, einer auf eine Oberfläche dieser Lichtleiterplatte unmittelbar aufgebrachten Re flektorplatte 3 sowie aus einer vorgegebenen Anzahl von an stirnseitigen Kantenbereichen 2 a und 2 b der Licht leiterplatte 2 angeordneten Lämpchen 4 , beispielsweise LED′s, welche nach Einschaltung einer zugehörigen, hier nicht dargestellten Energieversorgung zur ent sprechenden, seitlichen Lichteinkopplung an den beiden einander gegenüberliegenden Stirnseiten der Lichtleiter platte 2 dienen. As can be seen in particular from FIGS. 1 and 4, there is a Hinterleuchtungsfeld 1 for a not shown in detail here LCD display essentially of a light guide plate 2, for example, from a trans ent plastic material, one on one surface of this light guide plate directly applied Re flektorplatte 3 as well as of a predetermined number of on frontal edge portions 2 a and 2 b of the light guide plate 2 arranged lamp 4, for example, LED's, which after switching on an associated, not shown power supply for ent speaking, the lateral light coupling at the two opposite end faces the light guide plate 2 are used. Bei einer derartigen Lichteinkopplung ergibt sich auf der der Reflektorplatte 3 gegenüber liegenden Oberfläche der Lichtleiterplatte 2 eine in homogen leuchtende Fläche 5 , dh also eine Fläche, die eine Anzahl von Bereichen mit unterschiedlicher Leucht dichte oder Flächenhelle aufweist. In such a coupling of light is obtained on which the reflector plate 3 opposite surface of the light guide plate 2 in a homogeneous light-emitting surface 5, that is, a surface having a plurality of regions with different luminance or surface brightness.

Insbesondere handelt es sich bei derartigen Flächen bereichen um zwei hellere Bereiche 5 a , die den jeweiligen Lichteinkopplungstellen am nächsten liegen, während sodann in Richtung zur Mitte der Lichtleiter platte 2 hin sich an diese helleren Bereiche 5 a jeweils weniger helle Bereiche 5 b anschließen, zwischen denen dann noch ein dunklerer Bereich 5 c liegt. In particular, it concerns with such surfaces areas by two lighter areas 5 a on which the respective Lichteinkopplungstellen the next, while then plate 2 to himself b connect in the direction towards the center of the light conductor to the lighter areas 5 a less bright respective regions 5, between which then a darker area 5 c is located.

Durch diese Bereiche 5 a , 5 b und 5 c unterschiedlicher Flächenhelle ist somit ein Helligkeitsgefälle definiert, dh ein Gefälle jeweils von den stirnseitigen Kanten bereichen 2 a und 2 b ausgehend mit einer zur Mitte der Lichtleiterplatte 2 hin abnehmenden Leuchtdichte, wobei für diese Leuchtdichte allgemein die folgende Formel gilt: Through these regions 5 a, 5 b and 5 c of different surface Bright a brightness slope is thus defined, that is, a slope correspond to regions of the end edges 2 a and 2 b, starting with the center of the light guide plate 2 toward decreasing luminance, wherein generally for these luminance the following formula applies:

In Übereinstimmung mit dem erfindungsgemäßen Her stellungsverfahren wird nun die über die leuchtende Fläche 5 der Lichtleiterplatte 2 variierende Leucht dichte B erfaßt und zur Herstellung eines optischen Filters ausgenutzt, daß sodann zur Homogenisierung der leuchtenden Fläche dient. Approval process in accordance with the invention will now Her 2 varying luminance B detected by the light-emitting surface 5 of the light guide plate and exploited for the preparation of an optical filter that is then used for homogenization of the illuminating surface.

Insbesondere wird die variierende Leuchtdichte in der Weise zur Filterherstellung ausgenutzt, daß eine über die Filterfläche variierende, einer inversen Abbildung der inhomogen leuchtenden Fläche 5 entsprechende Trans parenz des resultierenden optischen Filters erzeugt wird, welches ein quasi komplementäres Filter darstellt. In particular, the varying luminance is utilized in such a way to filter production that a is produced over the filter surface varies, an inverse image of the inhomogeneous luminous surface 5 corresponding transparency of the resulting optical filter, which is a quasi complementary filter.

Wie sich anhand der Fig. 1 ferner ergibt, wird gemäß dem hier dargestellten Ausführungsbeispiel das optische Filter in der Weise hergestellt, daß zunächst eine foto grafische Abbildung der inhomogen leuchtenden Fläche 5 erzeugt wird. As is further results in reference to FIG. 1, the optical filter is prepared in such a manner that at first a photographic image of the inhomogeneous luminous area is produced 5 according to the embodiment shown here. Zu diesem Zweck ist vor der inhomogen leuchtenden Fläche 5 ein zu dieser flächengleicher foto grafischer Film 6 angeordnet, mit dessen Hilfe eine 1 : 1-Abbildung der leuchtenden Fläche 5 vorgenommen wird. To this end, an image to this surface the same photographic film 6 is arranged in front of the inhomogeneous luminous surface 5, with the aid of a 1: 1 imaging of the illuminating surface 5 is made. Der entsprechend belichtete Film 6 stellt sodann nach seiner Entwicklung bereits ein komplementäres optisches Filter 7 dar, wie dies schematisch in Fig. 2 gezeigt ist. The corresponding exposed film 6 is then prepared according to its development is already a complementary optical filter 7, as is schematically shown in Fig. 2. Entsprechend einer inversen Abbildung der leuchtenden Fläche 5 weist dieses Filter 7 die folgenden Transparenzstrukturen auf: According to an inverse mapping of the illuminating surface 5 7 this filter has the following transparency structures:
Zwei Flächenbereiche 7 a mit einer relativ geringen Transparenz, entsprechend den beiden helleren Bereichen 5 a der inhomogen abstrahlenden Leuchtfläche 5 gemäß Fig. 1; Two surface regions 7 a with a relatively low transparency corresponding to the two lighter areas 5a of the inhomogeneous radiating luminous surface 5 of FIG. 1;
zwei sich an die Flächenbereiche 7 a unmittelbar an schließende, weitere Flächenbereiche 7 b mit einer mittleren Transparenz, entsprechend den weniger hellen Bereichen 5 b der Leuchtfläche 5 gemäß Fig. 1; two of the surface regions 7 a directly on closing, further surface portions 7 b having an average transparency, corresponding to the less bright areas 5b of the light emitting surface 5 of FIG. 1;
und unmittelbar zwischen den beiden Flächenbereichen 7 b des Filters 7 ein Flächenbereich 7 c mit einer relativ hohen Transparenz, entsprechend dem dunkleren Bereich 5 c der Leuchtfläche 5 gemäß Fig. 1. and directly between the two surface regions 7 b of the filter 7, a surface area 7 c having a relatively high transparency corresponding to the darker area 5c of the light emitting surface 5 of FIG. 1.

Durch diese Flächenbereiche 7 a , 7 b und 7 c ist somit ein Transparenzgefälle definiert, welches komplementär ist zu dem Helligkeitsgefälle auf der inhomogen leuchtenden Fläche 5 gemäß Fig. 1. Through these surface regions 7 a, 7 b and 7 c a transparency gap is thus defined, which is complementary to the brightness gradient at the inhomogeneous luminous surface 5 of FIG. 1.

Das anhand der Ausführungsbeispiele gemäß Fig. 1 und 2 erläuterte Filmbelichtungsverfahren führt zu einem eigenständigen optischen Filter 7 gemäß Fig. 2, dh zu einem aus dem belichteten und sodann entwickelten Film 6 gemäß Fig. 1 entstandenen Filter, das bei seiner An wendung auf die leuchtende Fläche 5 der Lichtleiter platte 2 gemäß Fig. 1 unmittelbar aufgebracht wird. The reference to the embodiments according to FIGS. 1 and 2 described film exposure process results in a stand-alone optical filter 7 shown in FIG. 2, that is, an exposed from and then developed film 6 shown in FIG. 1 resultant filter, the shining on in its on application surface 5 of the light guide plate 2 as shown in FIG. 1 is applied directly. Das hierbei resultierende System ist schematisch in der Fig. 3 dargestellt. The hereby resulting system is shown schematically in FIG. 3. Hieraus ergibt sich, daß die inhomogen leuchtende Fläche 5 nunmehr vollkommen durch das flächengleiche optische Filter 7 abgedeckt ist. It follows that the non-homogeneous light-emitting surface 5 is now completely covered by the equal-area optical filter. 7

Nach Einschaltung der Lämpchen 4 ergibt sich sodann auf der nach außen freiliegenden Fläche des Filters 7 eine resultierende, homogenisierte leuchtende Fläche 8 , dh eine Fläche mit gleichmäßiger Leuchtdichte. After switching on the lamp 4 there is then applied to the outwardly exposed surface of the filter 7 a resulting homogenized illuminating surface 8, that is an area with uniform luminance.

In bevorzugter Weise wird für den fotografischen Film 6 gemäß Fig. 1 ein Filmmaterial mit linearer Abhängigkeit von der Leuchtdichteverteilung der leuchtenden Fläche 5 verwendet. In a preferred manner 1 a film material having a linear dependence on the luminance distribution of the illuminating surface 5 is for the photographic film 6 shown in FIG. Used.

In Abweichung von dem anhand der Fig. 1 und 2 er läuterten Ausführungsbeispiel kann das belichtete und entwickelte Filmmaterial aber auch zur Vorlage bei spielsweise für ein Siebdruckverfahren benutzt werden, wobei sodann mit Hilfe eines derartigen Siebdruckver fahrens das resultierende, komplementäre optische Filter entweder unmittelbar auf die leuchtende Fläche 5 gemäß Fig. 1 oder aber zunächst auf eine separate Kunst stoffolie aufgedruckt wird, welche ein separates komplementäres optisches Filter bildet, welches dem Filter 7 gemäß Fig. 2 entspricht. In deviation from the reference to Figs. 1 and 2 it läuterten embodiment, but the exposed and developed film material can be used for a screen printing process also for submission to play, wherein then by means of such Siebdruckver driving the resulting complementary optical filter either directly to the illuminating surface is printed 5 of FIG. 1 or first stoffolie a separate art, which forms a separate complementary optical filter corresponding to the filter 7 of FIG. 2.

Anhand der Fig. 4-6 wird nun noch ein Sensorabtast verfahren als alternatives Verfahren zur Herstellung eines optischen Filters in Übereinstimmung mit der vor liegenden Erfindung erläutert. Referring to Figs. 4-6 a Sensorabtast will now still procedure as an alternative procedure for the preparation of an optical filter in accordance with the described prior lying invention.

Fig. 4 zeigt wiederum schematisch ein Hinterleuchtungs feld 1 für eine im einzelnen nicht dargestellte LCD- Anzeige, wobei dieses Hinterleuchtungsfeld die gleichen Komponenten aufweist wie dasjenige gemäß Fig. 1, dh wiederum eine Lichtleiterplatte 2 , eine Reflektorplatte 3 sowie in stirnseitigen Kantenbereichen 2 a und 2 b der Lichtleiterplatte 2 angeordnete Lämpchen 4 . Fig. 4 shows again diagrammatically an Hinterleuchtungs frame 1 for a not shown in detail LCD display, said Hinterleuchtungsfeld has the same components as that of FIG. 1, that is, in turn, a light guide plate 2, a reflector plate 3 as well as in end-face edge regions 2a and 2 b of the light guide plate 2 arranged lamps. 4

Gemäß Fig. 4 ist nunmehr dieses Hinterleuchtungsfeld auf einem x/y-Abtasttisch 9 angeordnet, derart, daß die inhomogen leuchtende Fläche 5 der Lichtleiterplatte 2 koordinatenmäßig mit Hilfe eines Fotosensors 10 abge tastet werden kann. According to Fig. 4 now this Hinterleuchtungsfeld is disposed on an x / y scanning stage 9 such that the non-homogeneous light-emitting surface may be 5 samples abge the light guide plate 2 in terms of coordinates by means of a photo sensor 10. Dieser Fotosensor 10 ist über ein Kabel 11 mit einem Eingang 11 ′ eines Bildschirmgerätes 13 gekoppelt, welches gemeinsam mit einer Tastatur 14 ein Terminal 12 bildet, dh praktisch eine Computer- Auswertestation, wodurch eine computerunterstützte Sensorabtastung der inhomogen leuchtenden Fläche 5 realisierbar ist. This photo sensor 10 is coupled via a cable 11 to an input 11 'of a display device 13 which forms, together with a keyboard 14, a terminal 12, that is practically a computer evaluation station, whereby a computer-aided sensor scanning the inhomogeneous luminous surface can be realized. 5 Bildschirmgerät 13 und Tastatur 14 sind über ein Kabel 15 miteinander verbunden. Display unit 13 and keyboard 14 are connected to each other via a cable 15th

Durch eine derartige computerunterstützte Sensorab tastung werden jetzt die Helligkeitsunterschiede bzw. das Helligkeitsgefälle auf der inhomogen leuchtenden Fläche 5 in eine Variation der Transparenzstrukturen des erwünschten, komplementären optischen Filters 7 umge setzt, wie dieses schematisch in der Fig. 5 gezeigt ist. By such a computer-assisted Sensorab keying the differences in brightness and the brightness gradient at the inhomogeneous luminous surface 5 are now set vice in a variation of the transparency structures of the desired complementary optical filter 7 as this is shown schematically in FIG. 5. Dieses Filter 7 ist unter Einsatz des Terminals 12 gemäß Fig. 4 mit Hilfe einer Computergrafik erzeugt worden und stimmt praktisch völlig überein mit dem Filter 7 gemäß Fig. 2, so daß auf obige Beschreibung zur Fig. 2 ver wiesen wird. This filter 7 has been generated using the terminal 12 of FIG. 4 with the aid of a computer graphics and true practically entirely identical with the filter 7 according to Fig. 2, so that ver disclosed in the above description of Fig. 2. Wird nun das Filter 7 gemäß Fig. 5 un mittelbar auf die inhomogen leuchtende Fläche 5 gemäß Fig. 4 aufgebracht, so ergibt sich das in Fig. 6 ge zeigte System, bei welchem, in gleicher Weise, wie dies bereits anhand der Fig. 3 erläutert ist, eine homo genisierte leuchtende Fläche 8 geschaffen ist, welche praktisch die abstrahlende Fläche des Hinterleuchtungs feldes 1 für die LCD-Anzeige bildet. Now, if the filter 7 of FIG. 5 un indirectly to the non-homogeneous light-emitting surface 5 of FIG. 4 is applied, the result is shown in Fig. 6 ge showed system in which, in the same way as already described with reference to FIG. 3 is explained, a homo genisierte illuminating surface is provided 8, which practically forms the radiating surface of the field Hinterleuchtungs 1 for the LCD display.

Wie der Einfachheit halber in der Fig. 4 im einzelnen nicht dargestellt, erfolgt die Bewegung des x/y-Ab tasttisches 9 relativ zu dem Fotosensor 10 mit Hilfe von an sich bekannten, elektromechanischen Systemen, auf deren Detailbeschreibung daher verzichtet werden kann. As the sake of simplicity not shown in the Fig. 4 in detail, the movement of the x / y-Ab occurs tasttisches 9 relative to the photo sensor 10 with the aid of per se known, electromechanical systems, can therefore be omitted from the detailed description.

Bei Anwendung der wie oben erläuterten, computerunter stützten Sensorabtastung, die also praktisch ein elektronisches Filterherstellungsverfahren darstellt, kann die Abtastung der inhomogen leuchtenden Fläche 5 z. When applying the described above, computer-aided sensor scan which thus practically represents an electronic filter manufacturing methods, the scanning of the inhomogeneous luminous surface can 5 z. B. aber auch mit Hilfe einer Videokamera erfolgen, wobei sodann die Ausgangssignale der Videokamera digitalisiert und mittels eines Videoprozessors in ein Negativbild umgesetzt werden, das einer inversen Ab bildung der inhomogen leuchtenden Fläche 5 entspricht. B. but also take place with the aid of a video camera, then digitizes the output signals of the video camera and converted by a video processor in a negative image, which form an inverse From 5 corresponds to the non-homogeneous luminous surface. Ausgehend von einem derartigen Negativbild kann sodann beispielsweise eine Hardcopy erzeugt werden, die ihrer seits als Vorlage zur Herstellung des erwünschten, komplementären optischen Filters herangezogen wird. Starting from such a negative image of a hard copy can then be produced for example, by its turn is used as a template for the production of the desired complementary optical filter.

In diesem Zusammenhang besteht z. In this context, for there. B. auch die Möglich keit, eine solche Hardcopy zunächst in vergrößerter Form weiterzubearbeiten, dh zunächst in Form eines Zwischenproduktes, mit dessen Hilfe z. As well as the possi bility, such a hard copy first further process in enlarged form, that is first in the form of an intermediate product, which allows for. B. ein Raster prozeß in vergrößertem Maßstab durchgeführt wird, während schließlich auf der Grundlage dieses Zwischen produktes ein wiederum verkleinertes Endprodukt herge stellt werden kann, welches das resultierende optische Filter darstellt. B. a scanning process is performed in an enlarged scale, while finally, on the basis can be an intermediate product is once again scaled final product Herge this representing the resultant optical filter.

Mit Hilfe des im vorangehenden erläuterten Videoabtast verfahrens läßt sich beispielsweise über eine Vielzahl von Flächenelementen einer inhomogen leuchtenden Fläche auf relativ einfache Weise ein gewisser Mittelwert er fassen, so daß hiervon ausgehend ein optisches Filter herstellbar ist, welches recht gut für sämtliche Fertigungstoleranzen paßt, die sich innerhalb einer Leuchtflächenserie einstellen können. With the help of Videoabtast explained in the foregoing procedure can, for example via a plurality of surface elements of an inhomogeneous luminous area in a relatively simple manner, a certain mean he grasp, so that thereof an optical filter is manufactured starting which fits quite well for any manufacturing tolerances, which is can set within a luminous area series. Derartige Maß nahmen sind unter Umständen in fertigungstechnischer Hinsicht außerordentlich wertvoll. Such a measure adopted will be invaluable in circumstances in manufacturing standpoint.

Bei den wie oben geschilderten Abtastverfahren lassen sich im übrigen nicht nur lichtempfindliche Sensoren oder dergleichen verwenden, sondern in gewissen An wendungsfällen besteht auch die Möglichkeit des Ein satzes von Sensoren, die allgemein gegenüber elektro magnetischer Strahlung bzw. Teilchenstrahlung, z. In the above-described scanning method, not only light-sensitive sensors or the like can be used in the rest but in certain application cases At is also the possibility of a set of sensors, generally to electromagnetic radiation or particle radiation, z. B. Elektronenstrahlen, empfindlich sind, so daß unter Um ständen entsprechende Abtasteffekte zur Herstellung eines optischen Filters realisierbar sind. As electron beams, are sensitive, so that under circum stances corresponding sampling effects for the preparation of an optical filter can be realized.

Schließlich können, wenn jetzt nochmals auf das oben erläuterte Filmbelichtungsverfahren Bezug genommen wird, in bestimmten Anwendungsfällen auch Filmmaterialien verwendet werden, die allgemein auf elektromagnetische Strahlung, dh Licht-, Wärme- und dgl. Strahlung, oder zB auf Teilchenstrahlen empfindlich sind. Finally, in certain applications and film materials may be used when now again reference is made to the above-explained film exposure method based on electromagnetic radiation, ie, light, heat and the like. Radiation, or for example, are generally sensitive to particle beams. Derartige, "belichtete" Filmmaterialien lassen sich sodann in gleicher Weise, wie dies bereits weiter oben erläutert ist, zur Herstellung eines resultierenden optischen Filters ausnutzen. Such, "exposed" Film materials are then in the same way as already explained above, utilize for the production of a resultant optical filter.

Ein mit Hilfe des erfindungsgemäßen Verfahrens herge stelltes optisches Filter kann unter Umständen aufgrund seines Absorptionsverhaltens bei seiner praktischen Anwendung Helligkeitsverluste mit sich bringen. A Herge using the method of the invention notified optical filter can bring in its practical application brightness losses under certain circumstances due to its absorption behavior. Der artige Helligkeitsverluste können nun dadurch verringert werden, daß z. The loss of brightness like can now be reduced by z. B. bei einer zugrundeliegenden Licht leiterplatte das Licht hellerer Leuchtflächenbereiche zumindest teilweise in Richtung dunklerer Leucht flächenbereiche gestreut wird und dort durch transparentere Zonen des resultierenden optischen Filters austreten kann. B. at an underlying light partially printed circuit board, the light brighter light-emitting surface regions at least in the direction of darker light-emitting surface areas is scattered and can exit through transparent areas of the resulting optical filter there.

Dieser Effekt ist anhand der Fig. 7 näher erläutert. This effect is explained with reference to Fig. 7.

Das von den seitlich angeordneten LED′s 4 in die Licht leiterplatte 2 eingekoppelte Licht wird an in der Licht leiterplatte vorgesehenen Rasterpunkten 18 zumindest teilweise oder öfter gestreut, bevor es die Licht leiterplatte 2 verläßt. The laterally disposed from the LEDs 4 in the light guide plate 2 coupled light is scattered on the circuit board in the light provided halftone dots 18 at least partially or more before circuit board, the light 2 leaves. Wie Fig. 7 zeigt, besitzt die Lichtleiterplatte 2 wiederum eine inhomogen leuchtende Fläche 5 , welche angrenzend an die Anordnung der LED′s 4 jeweils hellere Bereiche 16 aufweist, in denen viele Rasterpunkte 18 angeordnet sind. Referring to FIG. 7, the light guide plate 2 again has a non-homogeneous light-emitting surface 5, which comprises adjacent to the arrangement of the LEDs 4 each lighter areas 16, where many grid points 18 are arranged. Zwischen diesen beiden helleren Bereichen 16 befindet sich ein dunklerer Bereich 17 , der nur relativ wenige Rasterpunkte 18 auf weist. Between these two lighter areas 16 there is a darker area 17, which has relatively few dots 18.

Diese jeweils ein Streuzentrum bildenden Rasterpunkte 18 sind im übrigen gemäß dem Aufbau bzw. der Wirkungs weise des in Bezug auf die inhomogen leuchtende Fläche komplementären Filters 7 angeordnet, wie dies bereits anhand der Fig. 3 oder 6 beispielsweise erläutert ist. These each have a scattering center forming halftone dots 18 are in the rest according to the structure or the response of the instance arranged with respect to the non-homogeneous light-emitting surface complementary filter 7, as already explained with reference to FIG. 3 or 6, for example.

Aus der Fig. 7 ergibt sich nun weiterhin, daß jeweils von den helleren Bereichen 16 der inhomogen leuchtenden Fläche 5 ausgehend infolge der dortigen vielen Raster punkte 18 mehr Licht in Richtung zur Mitte der leuchtenden Fläche 5 hin gestreut wird, während von dem mittleren, dunkleren Bereich 17 mit wenigen Raster punkten 18 entsprechend weniger Licht nach außen ge streut wird, da die helleren Leuchtflächenbereiche eben mehr Streuzentren als der dunklere Leuchtflächenbereich aufweisen. From Fig. 7 now follows further that 5, starting as a result of the local many grid points respectively from the lighter areas 16 of inhomogeneous luminous surface 18 more light toward the center of the illuminating surface 5 toward scattered, while darker from the central region 17 points with a few grid 18 correspondingly less light to the outside is scattered ge, since the brighter fluorescent surface areas have spend more scattering centers than the darker luminous surface area.

Auf diese Weise wird also das Licht der helleren Leucht flächenbereiche zumindest teilweise in Richtung des dunkleren Leuchtflächenbereiches gestreut, so daß dieser letztendlich heller gemacht wird. In this manner, the light of the brighter fluorescent surface portions is at least partially scattered in the direction of the darker luminous surface area, so that it is ultimately made brighter.

Abschließend ist noch darauf hinzuweisen, daß die nach dem erfindungsgemäßen Verfahren hergestellten Filter entweder für monochrome leuchtende Flächen erzeugt oder aber auch für multicolorige leuchtende Flächen farb selektiv erzeugt werden können. Finally, it should be noted that the filter produced by the inventive process produces either for monochrome luminous surfaces but may be generated selectively for color multicolorige luminous surfaces.

Darüber hinaus können je nach der Komplexität der sich in der Praxis ergebenden Anforderungen auch ver schiedenartige erfindungsgemäß hergestellte Filter bzw. Filtereigenschaften miteinander kombiniert werden. In addition, different ver-like filters or filter characteristics produced by this invention can be combined depending on the complexity of the resulting in the practical requirements.

Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 Hinterleuchtungsfeld für LCD-Anzeige 1 Hinterleuchtungsfeld LCD display
2 Lichtleiterplatte 2 light guide plate
2 a stirnseitiger Kantenbereich 2 a front-side edge portion
2 b stirnseitiger Kantenbereich 2 b frontal edge region
3 Reflektorplatte 3 reflector plate
4 Lämpchen (LED) 4 lamp (LED)
5 inhomogen leuchtende Fläche 5 inhomogeneous luminous surface
5 a hellerer Bereich (v. 5 ) 5 a brighter region (v. 5)
5 b weniger heller Bereich (v. 5 ) 5 b is less bright area (v. 5)
5 c dunklerer Bereich (v. 5 ) 5 c darker area (v. 5)
6 fotografischer Film 6 photographic film
7 optisches Filter 7 optical filter
7 a Flächenbereich (v. 7 ) mit relativ geringer Transparenz 7 a surface region (v. 7) with a relatively low transparency
7 b Flächenbereich (v. 7 ) mit mittlerer Transparenz 7 b area (v. 7), medium transparency
7 c Flächenbereich (v. 7 ) mit relativ hoher Transparenz 7 c area (v. 7) having a relatively high transparency
8 homogenisierte leuchtende Fläche 8 homogenized illuminating surface
9 x/y-Abtasttisch 9 x / y scanning stage
10 Fotosensor 10 Photo Sensor
11 Kabel 11 cable
11′ Eingang 11 'input
12 Terminal (Computer-Auswertestation) Terminal 12 (computer-evaluator)
13 Bildschirmgerät 13 display unit
14 Tastatur 14 keyboard
15 Kabel 15 cable
16 hellerer Bereich der leuchtenden Fläche mit vielen Rasterpunkten 16 lighter area of the illuminating surface with many grid points
17 dunklerer Bereich der leuchtenden Fläche mit wenigen Rasterpunkten 17 darker area of the illuminating surface with few dots
18 Rasterpunkt 18 dot

Claims (23)

  1. 1. Verfahren zur Herstellung eines optischen Filters zur Homogenisierung einer inhomogen leuchtenden (selbstleuch tenden oder beleuchteten) Fläche, zum Beispiel Oberfläche eines Leuchtkörpers, als Skalenbeleuchtung wie zum Bei spiel Lichtleiterplatte zur Hinterleuchtung von LCD- Anzeigen, bei Raumbeleuchtungen oder in optischen Abbil dungssystemen o. dgl. mehr, dadurch gekennzeichnet, daß die über die leuchtende Fläche variierende Leucht dichte (Flächenhelle) erfaßt und in der Weise zur Her stellung des optischen Filters ausgenutzt wird, daß eine über die Filterfläche variierende, einer inversen Abbil dung der leuchtenden Fläche entsprechende Transparenz des quasi komplementären optischen Filters erzeugt wird. 1. A method of manufacturing an optical filter for homogenizing an inhomogeneous luminous (selbstleuch Tenden or illuminated) area, for example, surface of a luminous element, as scale illumination for play light guide plate for backlighting LCD displays, at room illumination or in optical Abbil training systems such as o. the like. more, characterized in that the varying over the illuminating surface luminance (area Bright) is detected and is utilized in the manner to Her position of the optical filter that has a varying over the filter surface, an inverse Abbil dung of the illuminating surface corresponding transparency of generated quasi complementary optical filter.
  2. 2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die erwünschte, variierende Transparenz des komplementären, optischen Filters durch Einstellung des Absorptionsvermögens und/oder des Streuungsvermögens und/oder des Reflexionsvermögens des Filters erzeugt wird, wobei keine Beeinflussung des optischen Strahlenganges durch das Filter hindurch erfolgt. 2. The method according to claim 1, characterized in that the desired, varying transparency of the complementary optical filter is produced by setting the absorbance and / or scattering property and / or the reflectivity of the filter, no influence on the optical path through the filter he follows.
  3. 3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß eine farbneutrale Transparenz des komplementären optischen Filters erzeugt wird. 3. The method of claim 1 or 2, characterized in that a color-neutral transparency of the complementary optical filter is produced.
  4. 4. Verfahren nach den Ansprüchen 1 oder 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß eine farbselektive Transparenz des komplementären optischen Filters erzeugt wird. 4. The method according to claims 1 or 2 or 3, characterized in that a color-selective transparency of the complementary optical filter is produced.
  5. 5. Verfahren nach einem der Ansprüche 2-4, dadurch gekennzeichnet, daß eine fotographische Abbildung der leuchtenden Fläche erfolgt, wobei das entsprechend belichtete Filmmaterial nach seiner Entwicklung und ggf. Vergrößerung oder Ver kleinerung das erwünschte komplementäre optische Filter darstellt. 5. The method according to any one of claims 2-4, characterized in that a photographic image of the luminous surface, whereby the exposed film material according representative of the desired complementary optical filter according to its development and, if necessary, increase or kleinerung Ver.
  6. 6. Verfahren nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß primär eine 1 : 1-Abbildung der leuchtenden Fläche vorgenommen wird. 6. The method according to claim 5, characterized in that primarily the 1: 1 imaging of the illuminating surface is made.
  7. 7. Verfahren nach Anspruch 5 oder 6, gekennzeichnet durch die Verwendung eines derartigen Filmmaterials, daß dessen erwünschten bzw. erforderlichen Schwärzungsgrade oder Einfärbungen und damit die erwünschte Variation der Transparenzstruktur des resultierenden, komplementären optischen Filters erzielbar sind. 7. The method of claim 5 or 6, characterized by the use of such a film material is that the desired or required blackening or coloring, and therefore the desired variation of the transparency of the resultant structure, complementary optical filter can be achieved.
  8. 8. Verfahren nach Anspruch 7, gekennzeichnet durch die Verwendung eines Filmmaterials mit vorzugsweise linearer Abhängigkeit von der Leuchtdichte- bzw. Intensitätsverteilung der leuchtenden Fläche. 8. The method according to claim 7, characterized by the use of a film material preferably having a linear dependence on the luminance or intensity distribution of the illuminating surface.
  9. 9. Verfahren nach einem der Ansprüche 1-4, dadurch gekennzeichnet, daß eine fotosensible Schicht (Beschichtung) unmittelbar auf die inhomogen leuchtende Fläche aufgebracht wird, wobei diese Schicht sodann nach der entsprechenden Be lichtung und Entwicklung das quasi komplementäre optische Filter darstellt. 9. The method according to any one of claims 1-4, characterized in that a photo-sensitive layer (coating) is applied directly to the non-homogeneous light-emitting surface, said layer then clearing by the respective loading and development is the quasi complementary optical filters.
  10. 10. Verfahren nach einem der Ansprüche 5-8, dadurch gekennzeichnet, daß das entwickelte Filmmaterial als Vorlage für Druck verfahren, insbesondere Siebdruckverfahren benutzt wird, mit dessen Hilfe das komplementäre optische Filter unmit telbar auf die leuchtende Fläche aufgedruckt wird. 10. The method according to any one of claims 5-8, characterized in that the process of the developed film material as a template for printing, in particular screen printing method is used, with the aid of the complementary optical filter is UNMIT telbar printed on the illuminating surface.
  11. 11. Verfahren nach einem der Ansprüche 5-8, dadurch gekennzeichnet, daß das entwickelte Filmmaterial als Vorlage für Druck verfahren, insbesondere Siebdruckverfahren benutzt wird, mit dessen Hilfe sodann das komplementäre optische Filter auf wenigstens ein transparentes Trägermaterial aufgedruckt wird. 11. The method according to any one of claims 5-8, characterized in that the process of the developed film material as a template for printing, in particular screen printing method is used, by means of which then the complementary optical filters is printed on at least one transparent substrate.
  12. 12. Verfahren nach einem der Ansprüche 1-4, dadurch gekennzeichnet, daß in das Material der inhomogen leuchtenden Fläche das komplementäre optische Filter integriert wird. 12. The method according to any one of claims 1-4, characterized in that the complementary optical filter is integrated into the material of the non-homogeneous luminous surface.
  13. 13. Verfahren nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß das integrierte Filter durch eine örtliche Dichte änderung des Materials der leuchtenden Fläche erhalten wird. 13. The method according to claim 12, characterized in that the integrated filter is obtained by a local change in density of the material of the illuminating surface.
  14. 14. Verfahren nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß das integrierte Filter durch eine örtliche Dickeände rung des Materials der leuchtenden Fläche erhalten wird. 14. The method according to claim 12, characterized in that the integrated filter is obtained by a local Dickeände tion of the material of the illuminating surface.
  15. 15. Verfahren nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß das integrierte Filter mit Hilfe von innerhalb des Materials der leuchtenden Fläche eingeschlossenen chemi schen Reagenzien bzw. chemischen Stoffen erhalten wird. 15. The method according to claim 12, characterized in that the integrated filter with the aid of enclosed within the material of the illuminating surface is obtained chemi's reagents or chemical substances.
  16. 16. Verfahren nach einem der Ansprüche 1-4, dadurch gekennzeichnet, daß die erwünschte, variierende Transparenz des komplementären optischen Filters durch entsprechende, mehr oder weniger feine Rasterungen oder Rastermuster erzeugt wird, mit denen die Filterfläche belegt wird. 16. The method according to any one of claims 1-4, characterized in that the desired, varying transparency of the complementary optical filter is produced by corresponding more or less fine grids or grid pattern, with which the filter surface is occupied.
  17. 17. Verfahren nach einem der Ansprüche 1-4, dadurch gekennzeichnet, daß mit Hilfe eines Sensorabtastverfahrens die Helligkeitsunterschiede (Leuchtdichte- bzw. Intensitätsverteilung) der inhomogen leuchtenden Fläche in eine Variation der Transparenzstrukturen des komplementären optischen Filters umgesetzt werden. 17. The method according to any one of claims 1-4, characterized in that the differences in brightness (luminance or intensity distribution) of the inhomogeneous illuminating surface are converted into a variation of the transparency of the structures complementary optical filter using a Sensorabtastverfahrens.
  18. 18. Verfahren nach Anspruch 17, gekennzeichnet durch eine computerunterstützte Sensorabtastung. 18. The method according to claim 17, characterized by a computer-aided sensor scanning.
  19. 19. Verfahren nach Anspruch 18, dadurch gekennzeichnet, daß das komplementäre optische Filter mittels Computergrafik erzeugt wird. 19. The method according to claim 18, characterized in that the complementary optical filter is generated using computer graphics.
  20. 20. Verfahren nach einem der Ansprüche 17-19, dadurch gekennzeichnet, daß nach Maßgabe der durch Sensorabtastung erfaßten Helligkeitsunterschiede der leuchtenden Fläche eine "Hardcopy" erzeugt wird. 20. The method according to any one of claims 17-19, characterized in that in accordance with the detected by sensor sensing differences in brightness of the illuminating surface is a "hard copy" is generated.
  21. 21. Verfahren nach Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, daß die "Hardcopy" als Vorlage zur Bildung des komplementären optischen Filters verwendet wird. 21. The method according to claim 20, characterized in that the "hard copy" is used as a template for the formation of the complementary optical filter.
  22. 22. Verwendung wenigstens eines gemäß dem Verfahren nach einem der Ansprüche 1-21 hergestellten komplementären optischen Filters im Strahlengang optischer Abbildungssysteme zur Kompensation von Helligkeitsunterschieden, z. 22. Use of at least one according to the method of any of claims 1-21 prepared complementary optical filter in the light path optical imaging systems to compensate for differences in brightness, z. B., wenn das Licht unterschiedliche Absorption durch unterschiedliche Weglängen durch Glaslinsen des optischen Systems erfährt. For example, when the light undergoes different absorption by different path lengths through glass lenses of the optical system.
  23. 23. Verwendung wenigstens eines gemäß dem Verfahren nach einem der Ansprüche 1-21 hergestellten komplementären optischen Filters bei Ganzbildübertragungen mittels Glasfasern zur Kompensation von Helligkeitsunterschieden. 23. Use of at least one according to the method of any of claims 1-21 complementary optical filter prepared with whole image transfers by means of glass fibers to compensate for differences in brightness.
DE19893910520 1989-04-01 1989-04-01 Method for producing an optical filter for homogenising an inhomogeneously luminescing surface Withdrawn DE3910520A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19893910520 DE3910520A1 (en) 1989-04-01 1989-04-01 Method for producing an optical filter for homogenising an inhomogeneously luminescing surface

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19893910520 DE3910520A1 (en) 1989-04-01 1989-04-01 Method for producing an optical filter for homogenising an inhomogeneously luminescing surface

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE3910520A1 true true DE3910520A1 (en) 1990-10-04

Family

ID=6377581

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19893910520 Withdrawn DE3910520A1 (en) 1989-04-01 1989-04-01 Method for producing an optical filter for homogenising an inhomogeneously luminescing surface

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3910520A1 (en)

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4425262C1 (en) * 1994-07-16 1995-08-31 Draegerwerk Ag Breathing mask
EP0717236A3 (en) * 1994-12-16 1996-09-11 Canon Kk Illumination device and liquid crystal display apparatus including same
EP0717235A3 (en) * 1994-12-16 1996-09-11 Canon Kk Illumination device and liquid crystal display apparatus including same
EP0814370A2 (en) * 1996-06-20 1997-12-29 Eastman Kodak Company Photographic printer and method of making a filter for a photographic printer
DE19806146A1 (en) * 1998-02-14 1999-09-16 Bosch Gmbh Robert Cover plate or film for combined instrument cluster for vehicle dashboard display
WO2007054851A1 (en) 2005-11-09 2007-05-18 Koninklijke Philips Electronics N.V. Display device with homogenising attentuating filter
EP1890275A1 (en) 2006-08-18 2008-02-20 Petr Rokusek Back illuminate plate
DE102010018034A1 (en) * 2010-04-23 2011-10-27 Osram Opto Semiconductors Gmbh Light guides and Floodlights
WO2014154193A1 (en) * 2013-03-25 2014-10-02 Friedrich-Schiller-Universität Jena Method and device for optical pumping of laser amplifiers for generating laser radiation having defined beam properties
US20150070902A1 (en) * 2013-04-18 2015-03-12 Vode Lighting, Inc. System to disperse luminance
CN104842629A (en) * 2015-03-30 2015-08-19 卜宇锋 Equipment for making silk screen printing plate

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE420734C (en) * 1925-02-28 1925-10-29 Carl Ramstein Tinted, plane-parallel Yellow Slice
DE2153905A1 (en) * 1971-10-29 1973-05-03 Licentia Gmbh A process for the manufacture of a different in its transparency filters flaechenbezogenen
DE2646022A1 (en) * 1975-10-15 1977-04-28 Hitachi Ltd Lichtstaerkeverteilungs-correction filter and manufacturing its
US4030817A (en) * 1976-03-22 1977-06-21 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Army Apodization filter
DE7620171U1 (en) * 1976-05-28 1978-05-03 Bbc Ag Brown, Boveri & Cie, Baden (Schweiz) An optical pickup

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE420734C (en) * 1925-02-28 1925-10-29 Carl Ramstein Tinted, plane-parallel Yellow Slice
DE2153905A1 (en) * 1971-10-29 1973-05-03 Licentia Gmbh A process for the manufacture of a different in its transparency filters flaechenbezogenen
DE2646022A1 (en) * 1975-10-15 1977-04-28 Hitachi Ltd Lichtstaerkeverteilungs-correction filter and manufacturing its
US4030817A (en) * 1976-03-22 1977-06-21 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Army Apodization filter
DE7620171U1 (en) * 1976-05-28 1978-05-03 Bbc Ag Brown, Boveri & Cie, Baden (Schweiz) An optical pickup

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
Laser Focus, Sept. 74, S. 43-46 *

Cited By (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4425262C1 (en) * 1994-07-16 1995-08-31 Draegerwerk Ag Breathing mask
EP0717236A3 (en) * 1994-12-16 1996-09-11 Canon Kk Illumination device and liquid crystal display apparatus including same
US5751386A (en) * 1994-12-16 1998-05-12 Canon Kabushiki Kaisha Illumination device with luminance distribution adjusting reflection plate and liquid crystal display apparatus including same
US5796450A (en) * 1994-12-16 1998-08-18 Canon Kabushiki Kaisha Illumination device and liquid crystal display apparatus including same
EP0717235A3 (en) * 1994-12-16 1996-09-11 Canon Kk Illumination device and liquid crystal display apparatus including same
EP0814370A2 (en) * 1996-06-20 1997-12-29 Eastman Kodak Company Photographic printer and method of making a filter for a photographic printer
EP0814370A3 (en) * 1996-06-20 1999-12-15 Eastman Kodak Company Photographic contact printer with neutral density filter for improving illumination uniformity
DE19806146A1 (en) * 1998-02-14 1999-09-16 Bosch Gmbh Robert Cover plate or film for combined instrument cluster for vehicle dashboard display
CN101305311B (en) 2005-11-09 2010-12-08 皇家飞利浦电子股份有限公司 Display device
US8132927B2 (en) * 2005-11-09 2012-03-13 Koninklijke Philips Electronics N.V. Display device with homogenising attentuating filter
WO2007054851A1 (en) 2005-11-09 2007-05-18 Koninklijke Philips Electronics N.V. Display device with homogenising attentuating filter
EP1890275A1 (en) 2006-08-18 2008-02-20 Petr Rokusek Back illuminate plate
DE102010018034A1 (en) * 2010-04-23 2011-10-27 Osram Opto Semiconductors Gmbh Light guides and Floodlights
US9488769B2 (en) 2010-04-23 2016-11-08 Osram Opto Semiconductors Gmbh Surface light guide and planar emitter
WO2014154193A1 (en) * 2013-03-25 2014-10-02 Friedrich-Schiller-Universität Jena Method and device for optical pumping of laser amplifiers for generating laser radiation having defined beam properties
US20150070902A1 (en) * 2013-04-18 2015-03-12 Vode Lighting, Inc. System to disperse luminance
CN104842629A (en) * 2015-03-30 2015-08-19 卜宇锋 Equipment for making silk screen printing plate

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102009024894A1 (en) Projection display and use thereof
DE4008953A1 (en) Light source means
DE3737775A1 (en) A method and apparatus for measuring the density values ​​of a copying master,
DE10314071B3 (en) A method for qualitative assessment of a material with at least one identifying feature
DE10258465A1 (en) lighting device
DE4339274A1 (en) Disc shaped lighting unit with uniform light output
DE19700162A1 (en) Screen Laseraufprojektion
DE4311013A1 (en) Light diffuser for publicity display panel or LCD back-light - has flat plate in front of light tube with aperture fields providing increasing transparency with distance from light tube
DE10309225A1 (en) household appliance
EP0372224A2 (en) Diffusing pane
DE19751190A1 (en) Laser display device has a polymer-dispersed liquid crystal disk
DE4415457A1 (en) Back-lit advertisement panel contg. spaces around light-emitting diodes
DE19832665A1 (en) Homogenizing filter for optical radiation field of illumination beam path in microscope
DE10037642A1 (en) Flat light device, e.g. illuminated advertising panel, has light output coupling points on side of light conducting panel facing away from observer, forming sub-areas of light conducting panel
DE19703592A1 (en) Screen for rear projection laser
DE4032327C2 (en)
DE19704741A1 (en) Holographic screen with integrated Speckleunterdrückung
US2100148A (en) Apparatus for producing images
DE19860696A1 (en) Lighting element, especially for back lighting of liquid crystal display (LCD) or for ambient lighting, has light guide supplied with light at oblique angle
DE19511160A1 (en) Optical system for producing strip type intensity distribution
DE3723073A1 (en) Display for alphanumeric characters and symbols
DE10102585A1 (en) Mixed colour luminair with differently coloured light sources and light emission surface
DE19618476A1 (en) Method for printing photographic negatives
EP1265199A2 (en) Device for investigating documents
DE102004021047B3 (en) A method of comparison of an image with at least one reference image

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8130 Withdrawal