DE3838824C2 - Dichtung, bestehend aus mehreren Dichtringen - Google Patents

Dichtung, bestehend aus mehreren Dichtringen

Info

Publication number
DE3838824C2
DE3838824C2 DE3838824A DE3838824A DE3838824C2 DE 3838824 C2 DE3838824 C2 DE 3838824C2 DE 3838824 A DE3838824 A DE 3838824A DE 3838824 A DE3838824 A DE 3838824A DE 3838824 C2 DE3838824 C2 DE 3838824C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
sealing ring
sealing
lip
seal
sheet metal
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE3838824A
Other languages
English (en)
Other versions
DE3838824A1 (de
Inventor
Peter Dreschmann
Wilhelm Walter
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FAG Kugelfischer AG
Original Assignee
FAG Kugelfischer AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by FAG Kugelfischer AG filed Critical FAG Kugelfischer AG
Priority to DE3838824A priority Critical patent/DE3838824C2/de
Publication of DE3838824A1 publication Critical patent/DE3838824A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3838824C2 publication Critical patent/DE3838824C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C33/00Parts of bearings; Special methods for making bearings or parts thereof
    • F16C33/72Sealings
    • F16C33/76Sealings of ball or roller bearings
    • F16C33/78Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members
    • F16C33/7869Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members mounted with a cylindrical portion to the inner surface of the outer race and having a radial portion extending inward
    • F16C33/7879Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members mounted with a cylindrical portion to the inner surface of the outer race and having a radial portion extending inward with a further sealing ring
    • F16C33/7883Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members mounted with a cylindrical portion to the inner surface of the outer race and having a radial portion extending inward with a further sealing ring mounted to the inner race and of generally L-shape, the two sealing rings defining a sealing with box-shaped cross-section
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C33/00Parts of bearings; Special methods for making bearings or parts thereof
    • F16C33/72Sealings
    • F16C33/76Sealings of ball or roller bearings
    • F16C33/78Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members
    • F16C33/7896Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members with two or more discrete sealings arranged in series
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16JPISTONS; CYLINDERS; SEALINGS
    • F16J15/00Sealings
    • F16J15/16Sealings between relatively-moving surfaces
    • F16J15/32Sealings between relatively-moving surfaces with elastic sealings, e.g. O-rings
    • F16J15/3248Sealings between relatively-moving surfaces with elastic sealings, e.g. O-rings provided with casings or supports
    • F16J15/3252Sealings between relatively-moving surfaces with elastic sealings, e.g. O-rings provided with casings or supports with rigid casings or supports
    • F16J15/3256Sealings between relatively-moving surfaces with elastic sealings, e.g. O-rings provided with casings or supports with rigid casings or supports comprising two casing or support elements, one attached to each surface, e.g. cartridge or cassette seals
    • F16J15/3264Sealings between relatively-moving surfaces with elastic sealings, e.g. O-rings provided with casings or supports with rigid casings or supports comprising two casing or support elements, one attached to each surface, e.g. cartridge or cassette seals the elements being separable from each other
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C2326/00Articles relating to transporting
    • F16C2326/01Parts of vehicles in general
    • F16C2326/02Wheel hubs or castors

Description

Die Erfindung bezieht sich auf eine Dichtung nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1 bzw. 2.

Eine der angeführten Dichtung ähnliche Ausführung wird in der DE-OS 34 04 816 gezeigt. Wenn hier der äußere L-förmige Dichtring, der mit einer zusätzlichen Dichtlippe versehen ist, auf dem drehenden Maschinenteil angeordnet ist, werden die Verunreinigungen zwar teilweise weggeschleudert, ein Großteil wird aber insbesondere bei stark mit Schmutz belasteter Umgebung an seiner radialen Außenfläche entlang gleiten und in den Bereich der Dichtlippe gelangen. Diese wird wegen der ununterbrochenen Beaufschlagung durch Schmutz, wie es beispielsweise bei Radlagern für Kraftfahrzeuge häufig auftritt, stark beansprucht und verschleißen daher schnell. Dies kann dann auch zu einer Zerstörung der inneren Dichtlippe führen, so daß Schmutz und Wasser in das Lagerinnere gelangen, was schnell zu einem Lagerausfall führt. Um diese Gefahr zu reduzieren, ist in der DE-PS 34 45 561 ein weiterer L-förmiger Dichtring angeordnet, dessen angeformten Dichtlippen den äußeren Dichtring von außen umgreifen. Nachteilig ist hier, daß der Schmutz zunächst zu diesen Dichtlippen gelangen kann, diese zerstört und dann auch nach innen eindringt. Außerdem ist ein zusätzliches Teil erforderlich.

Es ist daher Aufgabe der Erfindung eine Dichtung bestehend aus mehreren Dichtringen aufzuzeigen, bei der mit einfachen Mitteln erreicht wird, daß möglichst keine Verunreinigungen in den Bereich der Dichtlippe gelangen.

Die Lösung dieser Aufgabe wird durch die im Anspruch 1 bzw. 2 jeweils angegebenen Merkmale erreicht.

Die Unteransprüche enthalten Ausgestaltungen der Dichtung nach Anspruch 1 bzw. 2.

Um eine Schleuderwirkung zu erzeugen, ist erfindungsgemäß am äußeren Dichtring ein schräg nach außen gerichteter Vorsprung angeformt. Dadurch wird der eventuell mit Wasser versehene Schmutz, der infolge der Fliehkraft an der Stirnfläche des äußeren Dichtrings entlang fließt, weggeschleudert, bevor er zu der anschließend angeordneten Dichtlippe gelangt. Diese wird daher zusätzlich geschützt und erlangt damit eine wesentlich längere Lebensdauer ohne Herabsetzung der Dichtwirkung. Der erfindungsgemäße Vorsprung bewirkt weiterhin, daß auch die inneren Dichtlippen im hohen Umfang geschützt werden, was ebenfalls eine längere Lebensdauer der Dichtung bewirkt.

Damit die Schleuderlippe nicht beschädigt oder zerstört wird, ragt sie nicht über eine Ebene hinaus, die durch die äußere Stirnfläche des inneren Dichtrings bzw. des Außenteils bestimmt wird.

Nach einer bevorzugten Ausführung kann auch an der am freien Ende des äußeren Dichtrings angebrachten Dichtlippe ein nach außen gerichteter Ansatz in Form einer Schleuderlippe angebracht sein. Dieser bewirkt dann einen zusätzlichen Schutz für die anschließende Dichtlippe.

Um das Zurückwandern des abgeschleuderten Schmutzes in den Bereich der Dichtung wesentlich zu erschweren, ist es zweckmäßig, beim L-förmigen Blechteil des inneren Dichtrings an seinem äußeren Rand einen zusätzlichen radial gerichteten Flansch vorzusehen, der einem umlaufenden Spalt der Stirnfläche des Außenteils gegenübersteht. Dadurch ist hier eine Auffangrinne für den Schmutz gebildet. Dieser wird dann in der Rinne in Richtung der Schwerkraft abfließen und im unteren Bereich abtropfen.

Damit auch im Bereich der axial gerichteten Schenkel der Dichtringe eine sichere Abdichtung zum Gegenteil hin vorhanden ist, ist es zweckmäßig, daß im Mantel- bzw. Bohrungsbereich des axial gerichteten Schenkels der L-förmigen Blechteile zumindest abschnittsweise eine Auflage aus Kunststoff aufgebracht ist. Damit wird das Hindurchwandern von Schmutz auch an dieser Stelle verhindert.

Die Erfindung wird anhand von zwei in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispielen näher erläutert. Es zeigen

Fig. 1 einen Teilquerschnitt durch eine Dichtung und

Fig. 2 eine Variante zur Dichtung gemäß Fig. 1.

Gemäß Fig. 1 ist zwischen dem Außenteil 1 und der sich drehenden Welle 2 eine Dichtung 3 angebracht. Letztere besteht aus einem inneren Dichtring 4, der sich aus einem L-förmigen Blechteil 5 und dem daran anvulkanisierten Kunststoff 6 einschließlich einer Dichtlippe 7 zusammensetzt, und einem äußeren Dichtring 8, der sich ebenfalls aus einem L-förmigen, auf der drehenden Welle 2 sitzenden Blechteil 9 und dem daran anvulkanisierten Kunststoffteil 10 einschließlich der äußeren Dichtlippe 11 zusammengesetzt. Durch die Dichtlippen 7 und 11 wird eine gute Abdichtung des Innenraums 13 bewirkt.

Insbesondere bei der Verwendung solcher Dichtungen 3 in Radlagern von Kraftfahrzeugen ist im Außenbereich 14 eine große Menge von Schmutz und Wasser vorhanden. Bei dem sich drehenden äußeren Dichtring 8 werden nun diese Verunreinigungen an der Stirnseite 15 des äußeren Dichtrings 8 radial nach außen wandern. Um einen Schutz der Dichtlippe 11 zu bewirken, ist im radialen Mittelbereich des äußeren Dichtrings 8 am Kunststoffteil 10 ein schräg nach außen gerichteter Vorsprung 16 angebracht. Dieser wirkt als Schleuderlippe und verhindert das Weiterwandern der Verunreinigungen zur Dichtlippe 11 hin. Letztere wird daher weniger beansprucht und behält daher eine wesentlich längere Lebensdauer ohne einen Dichtwirkungsabfall. Weil der Vorsprung 16 eine möglichst große Schleuderwirkung besitzt, andererseits aber durch benachbarte Teile geschützt werden soll, erstreckt er sich bis zu einer Ebene 17, die durch die äußere Stirnfläche 5″ des inneren Dichtrings 4 bestimmt wird.

Damit eventuell doch noch an die Spitze 11′ der Dichtlippe 11 gelangende Verunreinigungen ferngehalten werden, ist hier ein schräg nach außen gerichteter Ansatz 18 vorgesehen, der ebenfalls als Schleuderlippe wirkt.

Da die abgeschleuderten Verunreinigungen möglichst wirksam ferngehalten werden sollen, besitzt der L-förmige Blechteil 5 des inneren Dichtrings 4 an seinem äußeren Rand einen radial gerichteten Flansch 19. Dieser steht der Stirnfläche des Außenteils 1 mit einem umlaufenden Spalt 20 gegenüber.

Der sich in diesem Bereich ansammelnde Schmutz wird also auch von außen von der Dichtlippe 11 ferngehalten, denn er wird in der durch den Spalt 20 gebildeten Rinne aufgefangen und nach unten abgeleitet, wo er in Richtung der Schwerkraft abtropft.

Damit auch im Bereich der Sitzstellen der Blechteile 5 und 9 ein Eindringen von Schmutz in den Innenraum 13 verhindert wird, besitzt der axial gerichtete Schenkel 5′ und 9′ der Blechteile 5 und 9 abschnittsweise eine Auflage 21 und 22 aus Kunststoff.

Um das Schmiermittel möglichst gut im Innenraum 13 zu halten, ist am inneren Dichtring 4 eine weitere Dichtlippe 12 angebracht. Wegen des Spaltes zum Blechteil 9 hin ermöglicht sie zwar einen Druckausgleich nach außen, hält hier aber das Schmiermittel weitgehend zurück.

Bei der Dichtung 23 nach Fig. 2 handelt es sich um eine axial kompaktere Ausführung als bei der nach Fig. 1. Im übrigen sind aber gleichwirkende Merkmale vorgesehen. In dem als Außenteil 24 ausgebildeten Außenring eines Kugellagers ist hier der innere Dichtring 25 angeordnet, der zwei Dichtlippen 26 und 27 besitzt. Der äußere Dichtring 28 liegt mit einer äußeren Dichtlippe 29 an der Mantelfläche des Außenrings an. Zu dessen Schutz ist am Dichtring 28 der Vorsprung 30 und an der Dichtlippe 29 der Ansatz 31 vorgesehen.

Claims (5)

1. Dichtung, bestehend aus einem inneren Dichtring und einem äußeren Dichtring, wobei jeder Dichtring aus einem etwa L-förmigen Blechteil mit daran angebrachten Dichtlippen aus elastischem Kunststoff besteht und wobei der äußere Dichtring auf dem sich drehenden Maschinenteil angeordnet ist und mit einer Dichtlippe an einer radial äußeren Lauffläche des inneren Dichtringes anliegt, dadurch gekennzeichnet, daß der äußere Dichtring (8) in seinem radialen Mittelbereich einen schräg nach außen gerichteten Vorsprung (16) in Form einer Schleuderlippe besitzt, wobei der Vorsprung (16) sich etwa bis in den Bereich einer Ebene (17) erstreckt, die durch die äußere Stirnfläche (3″) des inneren Dichtrings (4) bestimmt wird.
2. Dichtung, bestehend aus einem inneren Dichtring und einem äußeren Dichtring, wobei jeder Dichtring aus einem etwa L-förmigen Blechteil mit daran angebrachten Dichtlippen aus elastischem Kunststoff besteht und wobei der äußere Dichtring auf dem sich drehenden Maschinenteil angeordnet ist und mit einer Dichtlippe an einer radial äußeren Lauffläche eines Außenteils gegenübersteht, dadurch gekennzeichnet, daß der äußere Dichtring (28) in seinem radialen Mittelbereich einen schräg nach außen gerichteten Vorsprung (30) in Form einer Schleuderlippe besitzt, wobei der Vorsprung (30) sich etwa bis in den Bereich einer Ebene (17) erstreckt, die durch die äußere Stirnfläche des Außenteils (24) bestimmt wird.
3. Dichtring nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die am freien Ende des äußeren Dichtrings (8, 28) angebrachte Dichtlippe (11, 23) einen schräg nach außen gerichteten Ansatz (18, 31) in Form einer Schleuderlippe besitzt.
4. Dichtung nach Anspruch 1 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß das etwa L-förmige Blechteil (5) des inneren Dichtrings (4) an seinem äußeren Rand einen radial gerichteten Flansch (19) besitzt, der mit einem umlaufenden Spalt (20) der Stirnfläche des Außenteils (1) gegenübersteht.
5. Dichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß im Mantel- bzw. Bohrungsbereich des axial gerichteten Schenkels (5′, 9′) der L-förmigen Blechteile (5, 9) zumindest abschnittsweise eine Auflage (21, 22) aus Kunststoff aufgebracht ist.
DE3838824A 1988-11-17 1988-11-17 Dichtung, bestehend aus mehreren Dichtringen Expired - Lifetime DE3838824C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3838824A DE3838824C2 (de) 1988-11-17 1988-11-17 Dichtung, bestehend aus mehreren Dichtringen

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3838824A DE3838824C2 (de) 1988-11-17 1988-11-17 Dichtung, bestehend aus mehreren Dichtringen
US07/414,132 US5042822A (en) 1988-11-17 1989-09-28 Seal with two sealing rings

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3838824A1 DE3838824A1 (de) 1990-05-23
DE3838824C2 true DE3838824C2 (de) 1995-06-08

Family

ID=6367296

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE3838824A Expired - Lifetime DE3838824C2 (de) 1988-11-17 1988-11-17 Dichtung, bestehend aus mehreren Dichtringen

Country Status (2)

Country Link
US (1) US5042822A (de)
DE (1) DE3838824C2 (de)

Families Citing this family (56)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3940003C2 (de) * 1989-12-02 1993-05-13 Fa. Carl Freudenberg, 6940 Weinheim, De
SE9001373A (de) * 1990-04-18 1991-03-25
IT1240465B (it) * 1990-05-24 1993-12-17 Skf Ind Spa Dispositivo di tenuta per cuscinetti dei mozzi delle ruote di veicoli.
DE4018796C2 (de) * 1990-06-12 1993-09-09 Dichtungstechnik G. Bruss Kg, 22955 Hoisdorf, De
DE4111205C2 (de) * 1991-04-06 1993-01-14 Arcus Dichtelemente Gmbh, 2000 Hamburg, De
US5261752A (en) * 1991-09-12 1993-11-16 Nsk Ltd. Bearing having passive pulser ring
FR2700588B1 (fr) * 1993-01-19 1995-02-17 Roulements Soc Nouvelle Dispositif de montage à joint d'étanchéité à codeur incorporé.
DE4422853C2 (de) * 1994-06-30 2003-06-12 Miele & Cie Lagerabdichtung für Radial-Wälzlager
GB2302372B (en) * 1995-06-20 1999-09-22 Torrington Co Antifriction bearing with seal arrangement
JPH09196072A (ja) * 1996-01-19 1997-07-29 Nippon Seiko Kk シール装置付転がり軸受
JPH09196071A (ja) * 1996-01-22 1997-07-29 Nippon Seiko Kk シール装置付転がり軸受
DE19614649A1 (de) * 1996-04-13 1997-10-16 Fag Automobiltechnik Ag Dichtung, insbesondere Wälzlagerdichtung
US5927864A (en) * 1996-09-12 1999-07-27 Emerson Power Transmission Corp. Bearing assembly with self-contained auxiliary seal
IT1288742B1 (it) * 1996-10-08 1998-09-24 Skf Ind Spa Complesso di tenuta per un cuscinetto di rotolamento.
US6315296B1 (en) 1997-09-25 2001-11-13 Transcom, Inc. Flangeless retrofittable severe duty seal for a shaft
US6186507B1 (en) * 1997-09-25 2001-02-13 Michael R. Oldenburg Retrofittable severe duty seal for a shaft
US6464228B1 (en) 1997-09-25 2002-10-15 Transcom, Incorporated Method of using a retrofittable severe duty seal for a shaft
US20020011710A1 (en) * 1997-09-25 2002-01-31 Oldenburg Michael R. Retrofittable severe duty seal for a shaft
IT1303234B1 (it) * 1998-08-18 2000-11-02 Rft Spa Complesso di tenuta, in particolare per alberi motore di veicoli.
IT1320399B1 (it) * 2000-06-06 2003-11-26 Skf Ind Spa Dispositivo di tenuta per cuscinetto flangiato.
US6712519B2 (en) * 2000-07-28 2004-03-30 Bombardier-Rotax Gmbh Sealed bearing
US6471211B1 (en) 2000-08-28 2002-10-29 Brenco, Incorporated Seal assembly
JP2003021225A (ja) * 2001-07-09 2003-01-24 Koyo Seiko Co Ltd プーリユニット
JP4863243B2 (ja) * 2001-07-18 2012-01-25 内山工業株式会社 エンコーダ付密封装置
DE10140837C1 (de) * 2001-08-21 2003-06-18 Skf Ab Dichtungsanordnung
US6692007B2 (en) * 2001-10-31 2004-02-17 Transcom, Inc. Seal for a shaft
US6637570B2 (en) * 2001-11-29 2003-10-28 Ntn Corporation Over-running clutch pulley with composite sealing member
JP4297658B2 (ja) * 2002-07-29 2009-07-15 Ntn株式会社 車輪用軸受装置
US6817769B2 (en) * 2002-09-30 2004-11-16 Emerson Power Transmission Manufacturing, L.P. Roller bearing having high performance bearing seal and cartridge
DE10342262B3 (de) * 2003-09-11 2004-11-18 Miele & Cie. Kg Waschmaschine mit einer Dichtungsanordnung
US7367739B2 (en) * 2004-08-02 2008-05-06 Clark Equipment Company Two component seal
ITTO20040133U1 (it) * 2004-10-20 2005-01-20 Rft Spa Dispositivo di tenuta per cuscinetti
US7591593B2 (en) * 2005-02-04 2009-09-22 Ntn Corporation Sealed rolling bearing
JP2006342829A (ja) * 2005-06-07 2006-12-21 Nok Corp 密封装置
US7258491B2 (en) * 2005-06-07 2007-08-21 Deere & Company Bearing seal assembly for agricultural applications
US20070075500A1 (en) * 2005-10-04 2007-04-05 Franklin Electric Co., Inc. Seal for a submersible electric motor
DE102005056605A1 (de) * 2005-11-28 2007-06-06 Siemens Ag Fahrtschreiber für ein Kraftfahrzeug
US7681888B2 (en) * 2006-02-15 2010-03-23 Skf Usa Inc. Robust sealing system for power steering input shaft
US7637665B2 (en) * 2006-06-30 2009-12-29 Emerson Power Transmission Corporation Bearing assembly and resilient seal element
US8333515B2 (en) * 2006-06-30 2012-12-18 Emerson Power Transmission Corporation External bearing shroud
JP5218735B2 (ja) * 2007-12-12 2013-06-26 Nok株式会社 密封装置
GB2459503A (en) * 2008-04-25 2009-10-28 Pioneer Weston Internat Ltd Seal assembly comprising inner and outer rings which are rotatable relative to each other and each having annular sealing means
JP5334287B2 (ja) * 2008-06-25 2013-11-06 内山工業株式会社 ベアリングシール
EP2452090B1 (de) * 2009-07-08 2016-01-13 Peer Bearing Company Selbstausrichtende und wartungsfreie trageeinheit für landwirtschaftliche anwendungen
DE102009059842A1 (de) 2009-12-21 2011-07-07 Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, 91074 Schleuderring mit Fangrinne
DE102010045671A1 (de) * 2010-09-17 2012-03-22 Carl Freudenberg Kg Dichtprofil
US20120153573A1 (en) * 2010-12-20 2012-06-21 Alfred Robert Wade Fluid Seal Assembly
US8641289B2 (en) * 2011-01-05 2014-02-04 Charles Winfield Scott Triple-lip seals for bearings and bearings incorporating the same
CN103620247B (zh) * 2011-06-27 2016-08-24 Ntn株式会社 滚动轴承
US8657296B1 (en) 2011-10-26 2014-02-25 Engineered Seal Products, Inc. Radial shaft seal
DE102011088865A1 (de) 2011-12-16 2013-06-20 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Signalgeberring mit Schräge
JP6274602B2 (ja) * 2014-02-28 2018-02-07 日立工機株式会社 卓上切断機
DE102014210732A1 (de) * 2014-06-05 2015-12-17 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Lageranordnung, umfassend einem optimierten Dichtring mit Dichtelement
JP6692214B2 (ja) * 2016-05-24 2020-05-13 Ntn株式会社 軸受密封装置
DE102017123345A1 (de) 2017-10-09 2019-04-11 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Wälzlager
DE102018105832A1 (de) 2018-03-14 2019-09-19 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Kassettendichtung mit Doppellabyrinth und Fliehkraftdichtung

Family Cites Families (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3114559A (en) * 1959-02-18 1963-12-17 Gen Motors Corp Reinforced seal for rotatable members
FR1568654A (de) * 1967-06-16 1969-05-23
US3792912A (en) * 1972-05-10 1974-02-19 Textron Inc Bearing with combined slinger-seal
DE3204098C2 (de) * 1982-02-06 1989-12-28 Aeg Olympia Ag, 2940 Wilhelmshaven, De
DE3204989C2 (de) * 1982-02-12 1983-12-15 Fa. Carl Freudenberg, 6940 Weinheim, De
JPH0252140B2 (de) * 1983-02-12 1990-11-09 Nippon Seiko Kk
US4428586A (en) * 1983-04-04 1984-01-31 Chicago Rawhide Manufacturing Company Combination wear sleeve and excluder lip adapted for easy installation
DE3445561C2 (de) * 1984-12-14 1987-06-11 Kaco Gmbh + Co, 7100 Heilbronn, De
DE3505464C2 (de) * 1985-02-16 1986-12-11 Fa. Carl Freudenberg, 6940 Weinheim, De
IT8553275V0 (it) * 1985-04-19 1985-04-19 Riv Officine Di Villar Perosa Complesso di tenuta in due elementi di tipo perfezionato
DE3534130C2 (de) * 1985-09-25 1993-02-11 Kaco Gmbh + Co, 7100 Heilbronn, De
DE3535444C2 (de) * 1985-10-04 1987-07-09 Goetze Ag, 5093 Burscheid, De
DE3607535A1 (de) * 1986-03-07 1987-09-10 Kugelfischer G Schaefer & Co Abgedichtetes waelzlager
JPS62177921U (de) * 1986-05-01 1987-11-12
JPS62278315A (en) * 1986-05-24 1987-12-03 Koyo Seiko Co Ltd Bearing device
IT208052Z2 (it) * 1986-07-08 1988-03-31 Riv Officine Di Villar Perosa Complesso di tenuta atto ad essere interposto fra due organi in moto relativo
JPH01115070U (de) * 1988-01-29 1989-08-02

Also Published As

Publication number Publication date
DE3838824A1 (de) 1990-05-23
US5042822A (en) 1991-08-27

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0033964B1 (de) Radialwellendichtring
EP0709583B1 (de) Dichtungsvorrichtung
DE3318372C2 (de)
EP0033963B1 (de) Radialwellendichtring
DE3840869C2 (de) Anordnung zur Befestigung eines harten Lagerringes in der Bohrungsfläche eines Gehäuses oder auf der Mantelfläche eines Zapfens
DE4436879B4 (de) Dichtungseinheit
DE10342254B3 (de) Waschmaschine mit einer Dichtungsanordnung
DE102008048942B4 (de) Anordnung mit einer Wellendichtung
EP2694832B1 (de) Ölgeschmiertes wälzlager
DE102009050215A1 (de) Nichtschleifender Dichtungsring und Dichtungsanordnung
DE4326500B4 (de) Dichtung für Fluid-Filter
DE60300479T2 (de) Innerer Dichtungsring für Ölfilmlager eines Walzwerks
EP1899616B1 (de) Gelenklager
DE60008428T2 (de) Radnabeneinheit für kraftfahrzeuge
DE3148530C2 (de)
DE602004001237T2 (de) Halsdichtung für den Einsatz in einem Ölfilmlager
DE3320095C2 (de) Dichtung für ein Wellenlager
EP0597438A1 (de) Radial-Nadellager-Baueinheit mit integrierter Radial-Axialabdichtung und ggf. Axialabstützung
DE3902172C2 (de) Kegelrollenlager
DE3940003C2 (de)
DE4037966C2 (de) Elastisches Gleitlager für Fahrwerksteile
EP0191894B1 (de) Kassettendichtung für Wellen
DE112009000466B4 (de) Aufhängungsaxiallagervorrichtung und Federbein
DE4033275C2 (de)
DE19717199B4 (de) Dichtungsvorrichtung

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: FAG KUGELFISCHER GEORG SCHAEFER AG, 97421 SCHWEINF

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: FAG KUGELFISCHER AG & CO. KG, 97421 SCHWEINFURT, D

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: FAG KUGELFISCHER AG, 97421 SCHWEINFURT, DE

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: FAG KUGELFISCHER AG & CO. OHG, 97421 SCHWEINFURT,

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: SCHAEFFLER KG, 91074 HERZOGENAURACH, DE