DE3806945C2 - Roller press - Google Patents

Roller press

Info

Publication number
DE3806945C2
DE3806945C2 DE19883806945 DE3806945A DE3806945C2 DE 3806945 C2 DE3806945 C2 DE 3806945C2 DE 19883806945 DE19883806945 DE 19883806945 DE 3806945 A DE3806945 A DE 3806945A DE 3806945 C2 DE3806945 C2 DE 3806945C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
die
pan
press
roller
rollers
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19883806945
Other languages
German (de)
Other versions
DE3806945A1 (en
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
AMANDUS KAHL GMBH & CO., 21465 REINBEK, DE
Original Assignee
KAHL AMANDUS MASCHF
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by KAHL AMANDUS MASCHF filed Critical KAHL AMANDUS MASCHF
Priority to DE19883806945 priority Critical patent/DE3806945C2/en
Publication of DE3806945A1 publication Critical patent/DE3806945A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE3806945C2 publication Critical patent/DE3806945C2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B30PRESSES
    • B30BPRESSES IN GENERAL
    • B30B11/00Presses specially adapted for forming shaped articles from material in particulate or plastic state, e.g. briquetting presses, tabletting presses
    • B30B11/22Extrusion presses; Dies therefor
    • B30B11/228Extrusion presses; Dies therefor using pressing means, e.g. rollers moving over a perforated die plate

Description

Die Erfindung betrifft eine Presse zum Verpressen von pulverförmigen und schüttfähigen Materialien zu Pellets, gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1.The invention relates to a press for pressing powdery and pourable materials to pellets, according to the preamble of claim 1.
Kollerpressen dieser Art sind bekannt, um insbesondere staubförmige oder pulverförmige, aber auch andere schüttfä­ hige Materialien zu Pellets zu verarbeiten. Nur nach solcher Verpressung sind die Stoffe für viele Anwendungen verwend­ bar. Staubförmige Materialien sind z.B. nicht als Tierfutter geeignet, sondern müssen zunächst zu Pellets verpreßt werden. Roller presses of this type are known, in particular dusty or powdery, but also other bulk materials processing materials into pellets. Only after such Compression are the fabrics used for many applications bar. Dusty materials are e.g. not as animal feed suitable, but must first be pressed into pellets become.  
Bei Kollerpressen rollen auf der mit Löchern versehenen Matrize, auf der sich das zu verpressende Material befindet, Kollerrollen, die das Material durch die Löcher der Matrize hindurchdrücken. Dabei sind diese Löcher mehr oder weniger lange Bohrungen, wobei das hindurchgepreßte Material an den Wänden dieser Bohrungen eine Reibungskraft erfährt, so daß das Material zusammengedrückt wird.For roller presses, roll on the one with holes Matrix on which the material to be pressed is located, Roller rollers that pass the material through the holes of the Push the die through. These holes are more or less less long holes, with the material pressed through experiences a frictional force on the walls of these bores, so that the material is compressed.
In vielen Fällen sind die Kollerrollen lediglich frei drehbar am Kollerkopf befestigt, so daß die Drehgeschwin­ digkeit der Kollerrollen von den Ablaufeigenschaften auf der Matrize bzw. dem darauf befindlichen Material abhängen. Dabei kann es dann bei thermoplastischen Materialien (die Materialien erwärmen sich beim Verpressen), Material mit sehr geringen Reibungskoeffizienten gegenüber dem Material der Matrize sowie schmierenden Materialien zu dem Problem kommen, daß die Kollerrollen sich nicht mehr drehen, sondern über das Material gleiten, wobei sich ein keilförmiger Materialbereich vor den Kollerrollen ansammelt. Dies führt dann zu noch größerer Reibung und damit auch Erwärmung, die für viele Materialien schon schädlich ist. Es steigt aber auch im allgemeinen die Antriebsleistung an, so daß nicht nur die Qualität der Pellets verschlechtert wird, sondern auch die Antriebsleistung erhöht wird. Dies kann sogar zum völligen Stillstand führen.In many cases the bobbin rolls are only free rotatably attached to the pan head, so that the rotary speed the roller roles of the runoff properties on the Unhook the die or the material on it. It can then be in the case of thermoplastic materials (the Materials heat up during pressing), material with very low coefficient of friction compared to the material the die as well as lubricating materials to the problem come that the pan rollers no longer turn, but glide over the material, creating a wedge-shaped Material area accumulates in front of the bobbin rolls. this leads to then to even greater friction and thus also warming is already harmful for many materials. But it is increasing also the drive power in general, so that not only the quality of the pellets deteriorates, but the drive power is also increased. This can even be cause complete standstill.
Um dieses Gleiten der Kollerrollen auf der Matrize zu vermeiden, ist es bekannt, die Kollerrollen zwangsweise in eine Rotations- bzw. Drehbewegung zu versetzen, indem z.B. Kollerrollen und Matrize mit ineinandergreifenden Verzah­ nungen versehen werden (DE-PS 6 13 028, DE-A 33 42 657). Andererseits ist es auch bekannt, über Zahnriemen oder ähnliche Einrichtungen einen Teil der Antriebsenergie des Kollerkopfes direkt auf die Kollerrollen zu übertragen (GB-A 2 130 959).To ensure that the pan rollers slide on the die avoid, it is known to forcibly roll in to make a rotational movement, e.g. Pan roller and die with interlocking teeth are provided (DE-PS 6 13 028, DE-A 33 42 657). On the other hand, it is also known about timing belts or similar devices part of the drive energy of the pan head directly to transfer the koller roles (GB-A 2 130 959).
Bei einem ähnlichen Antrieb mit Ketten (US-A-3 207 091) kann zwar durch ein stufenloses Getriebe die Drehgeschwindigkeit der Matrize in gewissem Umfang unabhängig von der Drehgeschwindigkeit der Rollen eingestellt werden. Das entsprechende stufenlose Getriebe erlaubt aber nur eine Änderung der Geschwindigkeiten in relativ kleinem Bereich und ist insbesondere bei größeren Antriebsleistungen problematisch.With a similar drive with chains (US-A-3 207 091) can the rotational speed through a continuously variable transmission the matrix to a certain extent regardless of the speed of rotation the roles can be set. The corresponding stepless transmission only allows one change of speeds in a relatively small range and is particularly problematic with larger drive powers.
Diese Maßnahmen haben aber einmal den Nachteil, daß durch die Verzahnungen zusätzliche Geräusche entstehen. Außerdem werden Kollerrollen und Matrize durch diese Maßnahmen großem Verschleiß ausgesetzt. Probleme treten auch auf, wenn das zu verpressende Material harte Bestandteile enthält, was zu harten Stößen führt, die über die formschlüssige Verbindung der einzelnen Antriebe übertragen wird und hier zu großer Abnutzung Anlaß geben kann.However, these measures have the disadvantage that the gearing creates additional noise. also  these measures make the roller and the die large Exposed to wear. Problems also arise when that happens pressing material contains hard ingredients, which leads to hard bumps that leads over the positive connection of the individual drives is transmitted and here too large Wear can give rise to.
Schließlich kann durch solche Einrichtungen, bei denen Kollerrollen und Matrize mit ineinander greifenden Verzahnungen versehen sind, nur ein festes Verhältnis der Drehgeschwindigkeiten eingestellt werden. Will man durch mechanische Getriebe dieses Verhältnis variabel gestalten, so muß nicht nur ein beträchtlicher Aufwand getrieben werden, es sind vielmehr auch erhebliche mechanische Probleme zu erwarten, da beim Preßvorgang auftretende harte Stöße von dem variablen Getriebe aufgenommen werden müssen.Finally, through such facilities where Pan roller and die with interlocking teeth are provided, only a fixed ratio of the rotational speeds can be set. Do you want to go through mechanical gears make this ratio variable, so not only must considerable effort be driven rather, there are also considerable mechanical ones Problems to be expected, since hard ones occur during the pressing process Shocks must be absorbed by the variable gear.
Die Aufgabe der Erfindung besteht darin, eine Kollerpresse der eingangs genannten Art so zu verbessern, daß das Verhalten der Kollerrollen bei ihrem Rollen auf der Matrize besser als bisher beherrscht wird.The object of the invention is a roller press of the type mentioned so that the behavior the pan roller better when it rolls on the die is controlled than before.
Die erfindungsgemäße Lösung besteht bei der angegebenen Presse darin, daß für die An­ triebseinrichtungen für die Kollerrollen mindestens ein separater Motor vorgesehen ist.The solution according to the invention in the specified press is that for the An drive devices for the roller wheels at least one separate motor is provided.
Es wird also von einer zwangsweisen mechanischen und form­ schlüssigen Verbindung der Antriebe des Kollerkopfes und der Kollerrollen abgesehen. Vielmehr wird der aufwendigere Weg beschritten, für die Drehbewegung der Kollerrollen einen separaten Motor vorzusehen. Durch diesen separaten Antrieb der Kollerrollen werden nun unerwartete Vorteile erhalten.So it is of an inevitable mechanical and form conclusive connection of the drives of the pan head and the Apart from roller-coils. Rather, the more elaborate way tread one for the rotary movement of the pan rollers separate motor. Through this separate drive the pan roller will now get unexpected benefits.
Es ist keine zwangsweise Kopplung der Drehbewegung des Kollerkopfes und der Kollerrollen mehr vorhanden, so daß sich die Kollerrollen bei Laständerungen in einem gewissen Maße in ihrer Drehgeschwindigkeit an veränderte Verhältnisse anpassen können. Es treten allgemeiner gesprochen nicht die Probleme auf, die durch die mechanische Zwangskopplung dieser Drehbewegungen geschaffen worden sind.It is not a forced coupling of the rotary movement of the The pan head and the pan roller more available so that the roller wheels change to a certain extent in the event of load changes Dimensions in their speed of rotation to changed conditions can adjust. Generally speaking, they do not occur Problems caused by the mechanical coupling of these rotary movements have been created.
Man könnte zwar für alle Kollerrollen, von denen normaler­ weise mindestens zwei vorhanden sind, einen gemeinsamen Motor vorsehen, der die einzelnen Kollerrollen über mechanische Getriebe antreibt. Vorteilhafter ist es aber, für jede Kollerrolle einen separaten Motor vorzusehen, da dann die Drehgeschwindigkeiten der Kollerrollen sich inner­ halb gewisser Grenzen momentanen Laständerungen besser anpassen können.You could go for all pan roles, of which more normal wise there are at least two, a common one Provide motor that over the individual pan roller  drives mechanical gears. But it is more advantageous provide a separate motor for each roller, because then the speed of rotation of the pan rollers inside within certain limits better instantaneous load changes can adjust.
Die Anwendung der Erfindung ist bei bekannten Kollerpressen unterschiedlicher Bauart möglich, siehe dazu die Ansprüche 3 bis 7.The application of the invention is known in the art Roller presses of different types possible, see the claims 3 to 7.
In vielen Fällen ist es wie bereits erwähnt notwendig, möglichst geringe Reibung zwischen Kollerrollen und Matrize bzw. darauf angeordnetem Material zu erzielen, da das Material sehr wärmeempfindlich ist.In many cases, as already mentioned, it is necessary as little friction as possible between the roller and the die or to achieve material arranged thereon, since that Material is very sensitive to heat.
Hier kann sich bei ebenen Matrizen, den sogenannten Flach­ matrizen das Problem ergeben, daß in jedem Fall Reibung zwischen Kollerrollen und Matrize auftritt, was mit der endlichen Breite der Kollerrollen in Radialrichtung der Matrize zusammenhängt. Wenn diese Nachteile vermieden werden sollen, kann vorgesehen sein, daß die Kollerrollen wie bekannt kegel­ förmig ausgebildet sind, wobei die Verlängerungen der Kollerachsen durch den Mittelpunkt der Matrizenfläche hindurchgehen.Here you can find flat matrices, the so-called flat matrices the problem arise that in any case friction between the roller and the die, what happens with the finite width of the roller in the radial direction Die is related. If these disadvantages are avoided should, it can be provided that the pan rollers as cone known are shaped, the extensions of Roller axes through the center of the die surface go through.
In vielen Fällen wird man ganz bewußt eine gewisse Gleitbe­ wegung der Kollerrollen in bezug auf die Matrize als wün­ schenswert ansehen. In diesem Fall können Einrichtungen zum Variieren der Drehzahl der Antriebsmotoren für die Koller­ rollen vorgesehen sein. Man kann auf diese Weise erreichen, daß sich die Kollerrollen schneller oder langsamer drehen, als dies ihrer normalen Abrollbewegung entspricht. Man kann aber selbstverständlich die Drehzahlen auch so einstellen, wie dies der normalen Abrollbewegung der Kollerrollen entspricht. Alternativ kann auch vorgesehen werden, daß die Drehzahl der Antriebsmotoren der Kollerrollen einen vorgegebenen Wert hat und die des Antriebsmotors für den Kollerkopf bzw. die Matrize variabel ist.In many cases, you will consciously become a certain slider movement of the pan rollers in relation to the die as a new one worth watching. In this case, facilities for Varying the speed of the drive motors for the roller roles should be provided. You can do this  that the pan rollers turn faster or slower, than this corresponds to their normal rolling motion. One can but of course also set the speeds so like this is the normal rolling motion of the pan roller corresponds. Alternatively, it can also be provided that the Speed of the drive motors of the roller rollers has a predetermined value and the of the drive motor for the pan head or the die is variable.
Die Erfindung wird im folgenden anhand einer vorteilhaften Ausführungsform unter Bezugnahme auf die beigefügte Zeich­ nung beispielsweise beschrieben.The invention is based on an advantageous Embodiment with reference to the accompanying drawings Example described.
Das Maschinengestell 1 der in der Figur gezeigten Presse weist eine Matrize 2 auf, die mit Bohrungen 3 versehen ist, durch die das zu verpressende Material mit Hilfe von Kol­ lerrollen 4 hindurchgedrückt wird. Zu diesem Zweck sind die Kollerrollen 4 an einem Kollerkopf 5 befestigt, der mit Hilfe von Lagern 6 um eine vertikale Achse drehbar gelagert ist. Der Antrieb erfolgt dabei durch ein auf der Kollerwelle 7 befestigtes Zahnrad 8, das mit Hilfe von einem Motor 17 angetrieben wird.The machine frame 1 of the press shown in the figure has a die 2 which is provided with bores 3 through which the material to be pressed is pressed by roller rollers 4 . For this purpose, the pan rollers 4 are attached to a pan head 5 , which is rotatably supported about a vertical axis by means of bearings 6 . The drive is carried out by a gear wheel 8 fastened on the roller shaft 7 and driven by a motor 17 .
Durch die Kollerwelle 7 wird nicht nur der Kollerkopf 5 in Drehung versetzt, sondern auch ein oberer Gehäuseteil 9, der über Streben 10 mit dem Kollerkopf verbunden ist. Am dreh­ baren Gehäuseteil 9 sind mit Hilfe von Befestigungselementen 11 Motoren 12 befestigt, die über Wellen 13 die Kollerrollen 4 antreiben. Die Motoren 12 werden dabei durch nicht ge­ zeigte Schleifringkontakte oder dergleichen mit elektrischer Energie versorgt und können in ihrer Drehzahl durch ent­ sprechende Frequenzumsetzer oder andere Mittel reguliert werden.The roller shaft 7 not only causes the roller head 5 to rotate, but also an upper housing part 9 , which is connected to the roller head via struts 10 . On the rotatable housing part 9 11 motors 12 are fastened with the aid of fastening elements, which drive the roller wheels 4 via shafts 13 . The motors 12 are supplied with electrical energy by means of slip ring contacts or the like which are not shown, and their speed can be regulated by appropriate frequency converters or other means.
Das Material, das verpreßt werden soll, wird durch eine mittige Öffnung 14 in den Raum oberhalb der Kollerrollen 5 eingefüllt, fällt auf die Matrize 2 und wird durch die Kollerrollen 4 durch die Bohrungen 3 hindurchgedrückt. Durch ein auf der Kollerwelle befestigtes und mit derselben rotierendes Messerelement 15 werden die hindurchgepreßten Stränge dabei auf vorgegebene Längen abgeschnitten und verlassen die Presse durch einen Kanal 16.The material that is to be pressed is filled through a central opening 14 into the space above the pan rollers 5 , falls onto the die 2 and is pressed through the holes 3 by the pan rollers 4 . By means of a knife element 15 fastened on the roller shaft and rotating with the same, the strands pressed through are cut to predetermined lengths and leave the press through a channel 16 .

Claims (9)

1. Presse zum Verpressen von pulverförmigen und schüttfä­ higen Materialien zu Pellets, die eine Lochmatrize, auf die das zu verpressende Material aufbringbar ist, und die einen Kollerkopf mit Kollerrollen aufweist, wobei Kollerkopf und Matrize durch einen Motor in eine drehende Relativbe­ wegung zueinander bringbar und sind, die Kollerrollen auf der Matrize abrollen und das Material unter Bildung der Pellets durch die Löcher der Matrize drücken, und die ferner Antriebseinrichtungen zum Antreiben der Kollerrollen aufweist, dadurch gekennzeichnet, daß für die Antriebseinrichtungen für die Kollerrollen (4) mindestens ein separater Motor (12) vorgesehen ist.1. Press for pressing powdery and pourable materials into pellets, which has a punch die to which the material to be pressed can be applied, and which has a pan head with pan rollers, the pan head and die being able to be moved by a motor in a rotating relative movement and , which roll the roller rolls on the die and press the material to form the pellets through the holes in the die, and which furthermore has drive devices for driving the roller rolls, characterized in that for the drive devices for the roller rolls ( 4 ) at least one separate motor ( 12 ) is provided.
2. Presse nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß für jede Kollerrolle (4) ein separater Motor (12) vorgesehen ist. 2. Press according to claim 1, characterized in that a separate motor ( 12 ) is provided for each pan roller ( 4 ).
3. Presse nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Matrize (2) feststeht und der Kollerkopf (4) angetrieben ist.3. Press according to claim 1 or 2, characterized in that the die ( 2 ) is fixed and the pan head ( 4 ) is driven.
4. Presse nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Kollerkopf (5) feststeht und die Matrize (2) angetrieben ist.4. Press according to claim 1 or 2, characterized in that the pan head ( 5 ) is fixed and the die ( 2 ) is driven.
5. Presse nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Matrize als Zylinderring ausgebildet ist.5. Press according to one or more of claims 1 to 4, characterized in that the die as Cylinder ring is formed.
6. Presse nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Matrize (2) flach ist.6. Press according to one or more of claims 1 to 4, characterized in that the die ( 2 ) is flat.
7. Presse nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 4 und 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Kollerrollen (4) kegelförmig sind.7. Press according to one or more of claims 1 to 4 and 6, characterized in that the pan rollers ( 4 ) are conical.
8. Presse nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß sie Einrichtungen zum Variieren der Drehzahl der Antriebsmotoren für die Kollerrollen (4) aufweist.8. Press according to one or more of claims 1 to 7, characterized in that it has means for varying the speed of the drive motors for the pan rollers ( 4 ).
9. Presse nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Drehzahl der Antriebs­ motoren der Kollerrollen (4) einen vorgegebenen Wert hat und die des Antriebs­ motors für den Kollerkopf (5) bzw. die Matrize (2) variabel ist.9. Press according to one or more of claims 1 to 7, characterized in that the speed of the drive motors of the pan rollers ( 4 ) has a predetermined value and that of the drive motors for the pan head ( 5 ) or the die ( 2 ) is variable is.
DE19883806945 1988-03-03 1988-03-03 Roller press Expired - Fee Related DE3806945C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19883806945 DE3806945C2 (en) 1988-03-03 1988-03-03 Roller press

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19883806945 DE3806945C2 (en) 1988-03-03 1988-03-03 Roller press

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3806945A1 DE3806945A1 (en) 1989-09-14
DE3806945C2 true DE3806945C2 (en) 1995-01-26

Family

ID=6348766

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19883806945 Expired - Fee Related DE3806945C2 (en) 1988-03-03 1988-03-03 Roller press

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3806945C2 (en)

Families Citing this family (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
NL8902105A (en) * 1989-08-21 1991-03-18 Tno Pelleter press.
US5792485A (en) * 1989-08-21 1998-08-11 Korse; Theodorus H. Pelleting press
US5251545A (en) * 1990-08-20 1993-10-12 Buhler Ag Method for slip regulation of a pellet mill and apparatus for carrying out the process
DE4217730A1 (en) * 1992-05-29 1993-12-16 Hansa Anlagenbau Gmbh & Co Kg Pelletizing device
DE4426372A1 (en) * 1994-07-26 1996-02-01 Salzhausener Maschinenbautechn Process for processing pelletizable material
CA2398266C (en) 2000-01-28 2009-02-03 Pacific Edge Holdings Pty. Ltd. Process for upgrading low rank carbonaceous material
WO2004009340A1 (en) * 2002-07-19 2004-01-29 Zhanbin Che A process and a device for shaping the loosen material of raw vegetable matter
FR2949711B3 (en) * 2009-09-10 2011-09-09 Arnaud Becker Pellet press
FR2950835B3 (en) * 2009-10-02 2011-09-30 Arnaud Becker Pellet press
DE102009051379A1 (en) * 2009-10-30 2011-05-05 Dieffenbacher Gmbh + Co. Kg Pelleting press for the production of pellets (SW)
DE102012104066A1 (en) * 2012-05-09 2013-11-14 Franz Blieninger Device for manufacturing and cutting fiber-containing dry pellets, particularly wood pellets, has deflecting perforated sheet arranged downstream die plate, where holes of perforated sheet are arranged congruently to die plate bores
CN104175594A (en) * 2014-09-02 2014-12-03 枣庄市陈氏机械制造有限公司 Open bio-fuel forming machine
CN109046177A (en) * 2018-09-07 2018-12-21 安徽鼎梁生物能源科技开发有限公司 A kind of granulation mechanism

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE613028C (en) * 1934-01-24 1935-05-10 Albert William Sizer Forming machine for feed and the like.
US3207091A (en) * 1963-04-29 1965-09-21 Cunningham & Sons Pelleting machine drive
US4498856A (en) * 1982-11-05 1985-02-12 Ru-Korrel (Propietary) Limited Compacting mill
DE3342657C2 (en) * 1983-11-25 1986-11-06 Howaldtswerke - Deutsche Werft Ag Hamburg Und Kiel, 2300 Kiel, De

Also Published As

Publication number Publication date
DE3806945A1 (en) 1989-09-14

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0915800B1 (en) Multispeed bicycle gear system
EP0056032B1 (en) Power unit with drive motor and a flywheel
DE19950803C2 (en) gear unit
DE3002449C2 (en)
EP0741020B2 (en) Rotary printing machine having a free mountable folding apparatus
DE102004009256B4 (en) Mechanical multi-servo press
EP0694132B1 (en) Wheel brake for vehicles, especially motor vehicles
DE4324876C2 (en) Gear and its use
DE4102424C3 (en) Drive roller unit
EP0149658B1 (en) Roll driving unit
DE60304109T2 (en) Process for the production of ring elements and device for its implementation
EP2879799B1 (en) Roller mill and method for milling material to be milled by means of a roller mill
DE3801716C2 (en) differential gear
EP1627727B1 (en) Rotary press for tablets
EP1650071A2 (en) Drive arrangement
EP0295449B1 (en) Device for printing or die cutting a web
EP2504490A2 (en) Compaction device and method for compacting ground
DE3816842C2 (en)
EP1464858A2 (en) Clutch arrangement
EP0355595B1 (en) Folding apparatus
EP1047874B1 (en) Electric motor with drive
DE102004051306B4 (en) Drive device for twin-screw extruder
EP1025372B1 (en) Braking arrangement for a land vehicle
DE112007002103B4 (en) Rolling element screw
DE102004015569A1 (en) Synchronizer for powertrain components

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: AMANDUS KAHL GMBH & CO., 21465 REINBEK, DE

8339 Ceased/non-payment of the annual fee