DE376392C - Gun attachment for coastal guns - Google Patents

Gun attachment for coastal guns

Info

Publication number
DE376392C
DE376392C DEH85760D DEH0085760D DE376392C DE 376392 C DE376392 C DE 376392C DE H85760 D DEH85760 D DE H85760D DE H0085760 D DEH0085760 D DE H0085760D DE 376392 C DE376392 C DE 376392C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
coastal
guns
gun
attachment
bedding
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEH85760D
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
AUGUST HERZFELD
Original Assignee
AUGUST HERZFELD
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by AUGUST HERZFELD filed Critical AUGUST HERZFELD
Priority to DEH85760D priority Critical patent/DE376392C/en
Application granted granted Critical
Publication of DE376392C publication Critical patent/DE376392C/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41GWEAPON SIGHTS; AIMING
    • F41G3/00Aiming or laying means

Description

Geschützaufsatz für Küstengeschütze. Gegenstand der Erfindung ist ein selbsttätig wirkender Aufsatz für Küstengeschütze, welcher es gestattet, unabhängig von Entfernungsmessern und von einer gesonderten Beobachtung zu schießen, ohne daß nach jedem Schuß eine besondere Verbesserung bei etwa verändertem Neigungswinkel der Rettung zur Wagerechten nötig ist.Gun attachment for coastal guns. The subject of the invention is an automatically acting attachment for coastal guns, which allows it to be independent to shoot from rangefinders and from a separate observation without that after each shot a particular improvement with a slightly different angle of inclination the rescue is necessary to the right.

Selbsttätige Aufsätze sind bereits in größerer Zahl und in verschiedener Ausführung bekannt, sie sind jedoch entweder auf die Anwendung besonderer Entfernungsmesser an--ewiesen, oder aber ihre Anwendung wird erschwert durch fortwährende Verbesserungen, die mittels besonderer Regulierschrauben nach jedem Schuß vorgenommen werden müssen und darauf zurückzuführen sind, daß die Bettungsplatte des Geschützes nicht ständig vollkommen wagerecht liegt, sendern sich in ihrer Lage oft ganz erheblich (bis zu i°) unter der Einwirkung des Rückstoßes gegen die Wagerechte verschiebt.Automatic essays are already in large numbers and in different Design known, but they are either based on the application of special rangefinders instructed, or their application is made more difficult by continuous improvements, which must be made after each shot using special regulating screws and are due to the fact that the bedplate of the gun is not constantly lies completely horizontally, transmitters are often very significant in their position (up to i °) shifts against the horizontal plane under the action of the recoil.

Das ständige Verbessern des Rettungsfehlers beeinflußt naturgemäß die Tätigkeit cles Richtkanoniers sowie die Feuergeschwindigkeit auf das ungünstigste, so daß die durch clen selbsttätig wirkenden Aufsatz gegebenen Vorteile zum größten Teil wieder aufgehoben werden. Wenn z. B. bei der Verfolgung eines Zieles das Geschütz um seine senkrechte Achse geschwenkt werden muß, um das Ziel im Schußfeld zu behalten, so muß in jeder neuen Stellung der sich fortwährend ändernde Bettungsfehler mittels der Korrekturschrauben verbessert «erden. Dieser Umstand ist auch der Grund, weshalb sich die bisher bekannten selbsttätigen Aufsätze bei den verschiedenen Artillerien nicht mehr eingeführt haben, weil eben eine Korrektur während des Schießens praktisch nicht durchführbar ist.The constant improvement of the rescue error naturally influences the activity of the gunner and the rate of fire to the worst, so that the advantages given by the automatically acting attachment to the greatest Part will be canceled again. If z. B. when pursuing a target the gun must be pivoted about its vertical axis in order to keep the target in the field of fire, so must in every new one Position of the constantly changing bedding faults improved by means of the correction screws «. This fact is also the reason which is why the previously known automatic attachments in the various artilleries no longer introduced, because a correction during shooting is practical is not feasible.

Das Fortfallen dieser Korrekturen ist nur niiiglich durch die Ausschaltung der Rückwirkungen des Schusses auf die Zielvorrichtung. Sie ist in der Zeichnung in einer beispielsweisen Ausführung in Abb. i in der Seitenansicht, in Abb. 2 im Grundriß und in Abb. 3 im Schnitt A-B dargestellt. Auf die Darstellung von Einzelheiten, wie z. B,, der Lafettierung des Geschützrohres sowie des Antriebes des Aufsatzes durch einen am Schildzapfen des Rohres angebrachten Zahnkranz, wurde im Interesse der Klarheit der Darstellung ver--riChtet.The elimination of these corrections is only due to the deactivation the repercussions of the shot on the aiming device. She is in the drawing in an exemplary embodiment in Fig. i in the side view, in Fig. 2 in Floor plan and shown in Fig. 3 in section A-B. On the representation of details, such as B ,, the mount of the gun barrel and the drive of the attachment by means of a ring gear attached to the trunnion of the pipe, was in the interest the clarity of the presentation.

Die Bettungsplatte a ist in bekannter Weise drehbar auf der Bettung a1 gelagert und trägt die beiden Schildzapfenlager a2, a-, die das Geschützrohr tragen. An einem der Schildzapfenlager a2, a2 ist die Zahnstange c, die in bekannter Weise von einem am Schildzapfen des Rohres angebrachten Zahnkranz anretrieben wird, seitlich verschiebbar gelagert. Die Bettungsplatte a ist umgeben von der konzentrisch angeordneten, mit der Bettung in keinerlei Verbindung stehenden Drehscheibe b1, die auf der feststehenden Scheibe b2, die wiederum auf einem eigenen Unterbau b' ruht, durch Kugellager b¢ gelagert ist. Zweckmäßig werden zum Nachstellen dieser Kugellager sowie zur Vornahme kleiner Korrekturen in der wagerechten Stellung drei Stellschrauben in bekannter Weise angeordnet, wie dies bei b', b5 - schematisch angedeutet ist.The bedding plate a is rotatably mounted in a known manner on the bedding a1 and carries the two trunnion bearings a2, a- which carry the gun barrel. On one of the trunnion bearings a2, a2, the rack c, which is driven in a known manner by a ring gear attached to the trunnion of the tube, is mounted to be laterally displaceable. The bedding plate a is surrounded by the concentrically arranged turntable b1 which is in no way connected to the bedding and which is supported by ball bearings b on the stationary disc b2, which in turn rests on its own substructure b '. To readjust these ball bearings and to make small corrections in the horizontal position, three adjusting screws are expediently arranged in a known manner, as indicated schematically at b ', b5.

Dieses von der Bettungsplatte a und deren Unterbau a1 vollkommen getrennte System von Scheiben b', b2, b3 dient zur Aufnahme des eigentlichen Aufsatzes in folgender Weise: Mit der Zahnstange c ist ein Kugelarm d gelenkig verbunden, der mit seiner Kugel in (las geschlitzte Rohrstück d' greift, welches finit der Kurvenbahn e verbunden ist, die ihrerseits auf dein in der Drehscheibe b1 gelagerten Gleitstück e1 gleitend aufliegt. Diese Vorrichtung dient dazu, die Bewegung der Zahnstange c unter Vermeidung jeder Beeinflussung durch den Rohrrückstoß auf die Kurvenbahn e zu übertragen.This system of disks b ', b2, b3, which is completely separated from the bedding plate a and its substructure a1, serves to accommodate the actual attachment in the following way: A ball arm d is articulated to the rack c, which with its ball in (read slotted tube piece d 'engages, which is finitely connected to the curved path e, which in turn rests slidingly on the slider e1 mounted in the turntable b1. This device is used to transmit the movement of the rack c to the curved path e while avoiding any influence from the pipe recoil.

Um 9o° von diesem Kugelgelenk verschoben, befindet sich ein zweites derartiges Gelenk, welches den Zweck hat, die Drehung der Bettungsplatte a ebenfalls unter Vermeidung einer Rückwirkung des Rückstoßes auf die Drehscheibe und die auf ihr befestigten Vorrichtungen auf die Drehscheibe b1 zu übertragen. Durch die eigenartige Anordnung der Kugelstange d in einem vertikal geschlitzten Rohrstutzen d' ist nicht nur eine vollkommen sichere Verbindung der Drehscheibe und der Bettungsplatte geschaffen, sondern (ias System besitzt auch die nötige Beweglichkeit, um bei auftretenden Verschiebungen der Bettungsplatte a gegen die Horizontale unl):--schadet der Sicherheit der Verbindunä ausweichen und nachgeben zu können.Shifted 90 ° from this ball joint, there is a second one such a joint, which has the purpose of the rotation of the bed plate a as well while avoiding a reaction of the recoil on the turntable and on to transfer her attached devices to the turntable b1. By the peculiar Arrangement of the ball rod d in a vertically slotted pipe socket d 'is not only a completely secure connection between the turntable and the bedding plate is created, but (ias system also has the necessary flexibility to deal with any shifts of the bedding plate a against the horizontal unl): - damages the security of the connection to be able to evade and give in.

Auf der Drehscheibe b', also ebenfalls der Wirkung des Rückstoßes auf die Bettungsplatte a entzogen, ist in bekannter Weise der Hebel f drehbar gelagert, der das Zielfernrohr g, welches für etwa nötig werdende seitliche oder Höhenverschiebungen mit den Korrekturschrauben ä' und ä2 versehen ist, trägt. Die untere Schneide des Hebels f gleitet in bekannter Weise auf der Kurvenbahn e.On the turntable b ', also the effect of the recoil withdrawn from the bedding plate a, the lever f is rotatably mounted in a known manner, the telescopic sight g, which is used for any necessary lateral or height shifts is provided with the correction screws ä 'and ä2. The lower edge of the Lever f slides in a known manner on the curved path e.

Der Vorgang beim Schuß ist folgender: Nachdem in bekannter Weise das Ziel mit dem Zielfernrohr g angeschnitten wurde, wird gefeuert, der Aufschlag des Schusses beobachtet und der Zielfehler in bekannter Weise mittels der Höhen- und Seitenrichtinaschine verbessert. Ein Kontrollieren des Aufsatzes auf wagerechte Lage entfällt, da eine Verschiebung desselben gegen die Wagerechte aus den oben angeführten.Gründen unmöglich ist. Das Geschütz ist also sofort nach dem Wiederanschneiden des "Zieles feuerbereit. Die Ausgleichschrauben g1 und g2 dienen zur nur einmaligen Einstellung der Tageslage (Witterungseinflüsse, Wind, Nebel, Gezeiten usw.), außerdem zur Prüfung der ganzen Torrichtung an Hand der möglichst zahlreich anzubringenden Landmarken. Einmal eingestellt, überträgt sich die Verbesserung selbsttätig auf die Einstellung durch die Kurvenbahn.The process of shooting is as follows: After the Target with the telescopic sight g is fired, the impact of the Shot observed and the aiming error in a known manner by means of the height and Side straightening machine improved. Checking the attachment for horizontal Position is omitted, since a shift of the same against the horizontal rights from the above stated reasons is impossible. So the gun is immediately after cutting again of the "target ready to fire. The compensating screws g1 and g2 are only used once Adjustment of the day situation (weather conditions, wind, fog, tides, etc.), as well to check the entire direction of the door on the basis of those to be attached as numerous as possible Landmarks. Once set, the improvement is carried over automatically the setting through the cam track.

Claims (1)

PATENT-A@ SPRUCH: Geschützaufsatz für Küstengeschütze finit Einstellung des Fernrohres durch die Höhenrichtinaschine mittels der Längsverschiebung einer Kurvenbahn, dadurch gekennzeichnet, daß die Kurvenbahn auf einer eigenen, von der Bettung getrennten und mit dem Geschütz nur durch ausziehbare Gelenkstangen verbundenen Drehscheibe angebracht ist.PATENT-A @ SPRUCH: Gun attachment for coastal guns finite setting of the telescope through the leveling machine by means of the longitudinal displacement of a Curved path, characterized in that the curved path is on its own, from the The bedding was separated and connected to the gun only by extendable articulated rods Turntable is attached.
DEH85760D 1921-06-10 1921-06-10 Gun attachment for coastal guns Expired DE376392C (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEH85760D DE376392C (en) 1921-06-10 1921-06-10 Gun attachment for coastal guns

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEH85760D DE376392C (en) 1921-06-10 1921-06-10 Gun attachment for coastal guns

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE376392C true DE376392C (en) 1923-05-28

Family

ID=7164502

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEH85760D Expired DE376392C (en) 1921-06-10 1921-06-10 Gun attachment for coastal guns

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE376392C (en)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE376392C (en) Gun attachment for coastal guns
DE151075C (en)
DE834064C (en) Gun arrangement on a movable base, e.g. a ship, airplane or armored car
DE283247C (en)
AT93073B (en) Sight assembly for firearms.
AT140631B (en) Aiming device, in particular for anti-aircraft weapons.
DE600897C (en) Aiming device, especially for anti-aircraft weapons
DE635895C (en) Aiming device for firearms to defeat moving targets
DE595118C (en) Double circle target mark for firearms to defeat moving targets
DE734323C (en) Support frame for transverse telescopes, especially range finders
DE383654C (en) Rangefinder and sighting device for firearms
DE308596C (en)
AT52709B (en) Firing device with telescope for shooting rifles.
DE1110554B (en) Aiming device on a weapon, in particular on a light defense weapon, for fighting moving air targets
DE273397C (en)
DE2126068A1 (en) Sighting device
DE514402C (en) Machine gun on mount
DE710535C (en) Sighting device, especially for machine weapons
DE150034C (en)
DE142495C (en)
DE718162C (en) Carriage for air and ground target combat
AT19147B (en) Sighting device for ship guns.
DE1815992C (en) Aiming device for light weapons, in particular for fighting moving air targets
DE106587C (en)
DE159322C (en)