DE3730359A1 - Adapters for projectiles - Google Patents

Adapters for projectiles

Info

Publication number
DE3730359A1
DE3730359A1 DE19873730359 DE3730359A DE3730359A1 DE 3730359 A1 DE3730359 A1 DE 3730359A1 DE 19873730359 DE19873730359 DE 19873730359 DE 3730359 A DE3730359 A DE 3730359A DE 3730359 A1 DE3730359 A1 DE 3730359A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
projectile
adapter
characterized
adapter according
rear
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19873730359
Other languages
German (de)
Inventor
Arthur Edward Mckenzie Barton
Spencer Davidson Meston
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BAE Systems PLC
Original Assignee
BAE Systems PLC
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F42AMMUNITION; BLASTING
    • F42BEXPLOSIVE CHARGES, e.g. FOR BLASTING, FIREWORKS, AMMUNITION
    • F42B14/00Projectiles or missiles characterised by arrangements for guiding or sealing them inside barrels, or for lubricating or cleaning barrels
    • F42B14/06Sub-calibre projectiles having sabots; Sabots therefor
    • F42B14/061Sabots for long rod fin stabilised kinetic energy projectiles, i.e. multisegment sabots attached midway on the projectile

Description

Die Erfindung bezieht sich auf einen Adapter für Projektile und insbesondere, aber nicht ausschließlich auf einen Adapter für Projek tile, die über Kanonen abgeschossen werden. The invention relates to an adapter for projectiles and more particularly but not exclusively to tile an adapter for projek that are shot down over guns.

Adapter werden benutzt um das Interface zwischen Projektilen mit Unter kalibrierung und einem Kanonenrohr herzustellen. Adapters are used to the interface between projectiles produce sub-calibration and a gun barrel. Sie bestehen normaler weise aus zwei oder mehreren getrennten Teilen, so daß sie sich von dem Projektil lösen können wenn das Projektil die Kanonenrohrmündung verläßt. They consist normally of two or more separate parts so that they can become detached from the projectile when the projectile leaves the gun muzzle. Es ist üblich, einen Klemmring am Vorderende des Adapters und eine Dichtungs- oder Verschlußvorrichtung vorzusehen, die eine Gas abdichtung zwischen dem Adapter und dem Kanonenrohr auf der Hinter seite herstellen. It is customary to provide a clamping ring at the front end of the adapter and a sealing or closure device sealing a gas between the adapter and the gun barrel on the manufacture rear side. Die Abdichtungsvorrichtung kann außerdem dazu dienen, das Projektil von der Drehung zu entkuppeln, die durch die Züge des Kanonenrohrs auf das Projektil aufgeprägt wird. The sealing device may also serve to disengage the projectile of the rotation that is imparted by the features of the gun barrel to the projectile.

Bei der Ausbildung von über Kanonen abgeschossenen Projektilen ist es zweckmäßig, ein möglichst großes inneres Volumen zur Verfügung zu stellen, um Sensoren und zugeordnete Elektronikteile aufnehmen zu können. When forming downed over cannon projectiles, it is expedient to provide the largest possible interior volume available to accommodate sensors and associated electronic components. In diesem Sinne ist es zweckmäßig, die Wandung des Projektils so dünn als möglich zu machen. In this sense, it is appropriate to make the wall of the projectile as thin as possible. Aus Gründen einer aerodynamischen Stabilität benötigen durch Flossen stabilisierte Projektile einen vorn gelegenen Massenmittelpunkt und dies führt dazu, daß die Wand des Projektils im hinteren Teil relativ dünn gestaltet wird. For reasons of aerodynamic stability stabilized by fins projectiles need a forwardmost center of mass and this causes the wall of the projectile is designed relatively thin at the back.

Diese Erfordernisse können bedeuten, daß die Wand eine unzureichende innere Aufbaufestigkeit besitzt und den Abschußkräften nicht wider stehen kann. These requirements may mean that the wall has insufficient internal structure strength and can not stand against the firing forces.

Gemäß einem Merkmal der Erfindung ist ein Adapter für ein Projektil vorgesehen, der so gestaltet ist, daß er das Projektil umgibt und wenigstens ein Teil der Abschußkräfte während des Abschusses des Projektils von der Abschußvorrichtung auf einen Vorderteil des Projek tilkörpers überträgt, wobei der Adapter von dem Projektil trennbar ist nachdem das Projektil die Abschußvorrichtung verlassen hat. According to a feature of the invention, an adapter for a projectile is provided which is designed so that it surrounds the projectile and at least part of the firing forces during launch of the projectile from the launcher tilkörpers transmits to a front part of the projek, wherein the adapter of the separable projectile after the projectile has left the launcher. Der Adapter hat außer der Übertragung eines Teils der Abschußkräfte nach dem Vor derteil des Projektils noch die wichtige Funktion, den Körper des Projektils gegen die sehr hohen Gasdrücke zu schützen, die beim Abschuß auftreten. The adapter other than the transfer of a portion of the firing forces nor the important function of protecting the body of the projectile against the very high gas pressures that occur after the pre The portion of the projectile during firing.

Die Benutzung des Adapters gemäß der Erfindung bewirkt eine merkliche Verminderung der Dicke der Rückwand des Projektils, dh die Rückwand kann bis auf 1 mm Dicke verringert werden gegenüber herkömmlichen Projektilen, bei denen die Dicke der Rückwand 5 mm betrug. The use of the adapter according to the invention causes a significant reduction in the thickness of the rear wall of the projectile, ie, the rear wall can be up to 1 mm thickness is reduced compared with conventional projectiles, in which the thickness of the rear wall was 5 mm.

Der Adapter kann aus einem oder mehreren Teilen bestehen, die komple mentär den Projektilkörper umschließen. The adapter may consist of one or several parts, the general partner, enclose the projectile body.

Vorzugsweise besitzt der Adapter einen oder mehrere Flansche, die in einer Nut oder Nuten im Projektilkörper angreifen. Preferably, the adapter has one or more flanges which engage in a groove or grooves in the projectile body.

Vorzugsweise ist der Adapter so gestaltet, daß er in wenigstens zwei Teile aufgebrochen wird, nachdem er von der Abschußvorrichtung ge trennt ist. Preferably, the adapter is designed so that it is broken up into at least two parts after it is separated from the launcher ge. Gemäß einer ersten Ausführungsform umfaßt der Adapter einen mehrteiligen Adapterkörper. According to a first embodiment, the adapter comprises a multi-piece adapter body. Gemäß einer weiteren Ausführungs form besitzt der Adapter einen Adapterkörper mit zwei oder mehreren Sollbruchnuten, um das Aufbrechen des Adapters in wenigstens zwei Teile zu gewährleisten, nachdem das Projektil von der Abschußvorrichtung frei gekommen ist. According to another execution form of the adapter has an adapter body having two or more Sollbruchnuten to ensure the breaking of the adapter in at least two parts after it has come free of the projectile from the launcher.

Vorzugsweise umfaßt der Adapter einen hinteren Teil der vom Projektil nach hinten vorsteht und zapfenartige Mittel beherbergt, die in Last übertragungseingriff mit einem rückwärtigen Abschnitt des Projektils stehen und wenigstens einen Teil der Abschußkräfte während des Ab schusses des Projektils auf den hinteren Teil des Projektils über tragen. Preferably, the adapter includes a rear part of the stand to a rear portion of the projectile protruding and from the projectile to the rear houses pin-like means, the transmitting engaging in load and at least a portion of the firing forces during the ex Committee of the projectile to the rear part of the projectile transmitted.

Vorzugsweise sind die Zapfen und der rückwärtige Abschnitt jeweils in zwei Teile trennbar, nachdem das Projektil die Abschußvorrichtung verlassen hat. Preferably, the peg and the rear portion are separable into two parts, after the projectile has left the launcher.

Wenn das Projektil durch Flossen stabilisiert ist, dann ist es zweck mäßig den die Flossen tragenden Abschnitt des Projektils wenigstens teilweise in den rückwärtigen Abschnitt einzubeziehen. If the projectile is stabilized by fins, then it is convenient to include the moderate the fins supporting portion of the projectile at least partially in the rear portion.

Vorzugsweise können Adapter und rückwärtiger Abschnitt in Form eines einzigen Bauteils hergestellt sein. Preferably adapter and rear portion can be made in the form of a single component.

Vorzugsweise sind Dichtungen vorgesehen, um ein Eindringen von Schub gasen in den hinteren Abschnitt während des Abschusses zu verhindern. Preferably, seals are provided to thrust the penetration of gases into the rear portion during launch to prevent. Gemäß einer Ausführung der Erfindung umfassen die Dichtungen ein flexibles Organ, welches das Hinterende des rückwärtigen Abschnitts bedeckt. According to one embodiment of the invention, the seals comprise a flexible member which covers the rear end of the rear portion. Gemäß einer anderen Ausführungsform besteht die Dichtungs anordnung aus einem Dichtungskörper, der einem der hinteren Abschnitte und den Zapfenanordnungen zugeordnet ist und dichtend das Gegenstück berührt. According to another embodiment, the sealing arrangement comprising a sealing body which is associated with one of the rear sections and the pin assemblies and sealingly contacts the counterpart.

Zweckmäßigerweise wird der Adapter zusammen mit Abdichtungsvorrich tungen benutzt, die einen hinteren Abschnitt des Adapters umschließen und eine Abdichtung zwischen dem Adapter und dem Abschußkanonenrohr bilden. Conveniently, the adapter is used together with Abdichtungsvorrich obligations which enclose a rear portion of the adapter and form a seal between the adapter and the firing gun barrel. Wenn der Adapter und der hintere Abschnitt getrennt herge stellt sind, dann ist es zweckmäßig eine Dichtung zwischen diesem Abschnitt und dem Adapter herzustellen. are when the adapter and the rear portion is Herge separated, then it is appropriate to establish a seal between this section and the adapter.

Gemäß einem weiteren Merkmal der Erfindung ist ein Adapter für ein Projektil vorgesehen, der so ausgebildet ist, daß er das Projektil umgibt und einen Teil der Abschußkräfte über einen vorderen Abschnitt auf das Projektil und einen weiteren Teil der Abschußkräfte über den rückwärtigen Teil auf das Projektil überträgt, so daß die Belastung während des Abschusses über das Projektil verteilt wird. According to a further feature of the invention, an adapter for a projectile is provided which is formed so as to surround the projectile, and transmits a portion of the firing forces over a front portion of the projectile and a further part of the firing forces over the rear part of the projectile so that the load is distributed during launch over the projectile.

Zweckmäßigerweise umfaßt der Adapter einen hinteren Teil und einen Adapterkörper die so angeordnet sind, daß sie die Flossen umschließen und sich nach vorn erstrecken, um mit dem Adapterkörper ein Interface zu bilden, wobei ein Kolben die Flossen umschließt und einen Adapter gegenüber dem rückwärtigen Teil des Projektils und dem hinteren Teil des Adapters bildet. Conveniently, the adapter includes a rear part and an adapter body which are arranged so as to surround the fin and extend forward to form with the adapter body, an interface, a piston surrounding the fins, and an adapter with respect to the rear part of the projectile and forming the rear part of the adapter.

Nachstehend werden Ausführungsbeispiele der Erfindung anhand der Zeichnung beschrieben. Embodiments of the invention will be described with reference to the drawing. In der Zeichnung zeigen: In the drawing:

Fig. 1 eine schematische Schnittansicht eines lenkbaren Projektils, das durch eine Kanone abgeschossen wird; Figure 1 is a schematic sectional view of a steerable projectile is launched by a cannon.

Fig. 2 eine Teilschnittansicht eines Projektils, das mit einem er findungsgemäßen Adapter ummantelt ist; Fig. 2 is a partial sectional view of a projectile it is coated with an inventive adapter;

Fig. 3 einen Schnitt nach der Linie III-III gemäß Fig. 2; Fig. 3 shows a section III-III line of FIG. 2;

Fig. 4 eine perspektivische Ansicht eines Flossenhalterings; Fig. 4 is a perspective view of a fin retaining ring;

Fig. 5 eine Teilschnittansicht eines Projektils mit einer zweiten Ausführungsform eines Adapteraufbaus; Figure 5 is a partial sectional view of a projectile with a second embodiment of an adapter structure.

Fig. 6 eine auseinandergezogene perspektivische Ansicht des in Fig. 5 dargestellten Adapteraufbaus; Fig. 6 is an exploded perspective view of the adapter assembly shown in FIG. 5;

Fig. 7a und 7b in größerem Maßstab Einzelansichten des in Fig. 5 mit dem Kreis VII umschriebenen Einzelteils in zwei Ausführungsformen; 7A and 7B at a larger scale detailed views of the circumscribed in Figure 5 by the circle VII item in two embodiments..;

Fig. 8 eine Teilschnittansicht eines Projektils mit einer dritten Ausführungsform eines Adapteraufbaus; Figure 8 is a partial sectional view of a projectile with a third embodiment of an adapter structure.

Fig. 9 und 10 Schnittansichten geschnitten nach den Linien IX-IX bzw. XX gemäß Fig. 8, wobei der Übersichtlichkeit wegen Teile weggelassen sind; FIGS. 9 and 10 are sectional views cut along the lines IX-IX and XX of Fig 8, wherein the parts removed for clarity.

Fig. 11 und 12 Teilansichten, welche abgewandelte Kolbenausbildungen zur Benutzung bei dem Ausführungsbeispiel nach Fig. 8 bis 10 ver anschaulichen. FIGS. 11 and 12 are partial views, which modified piston configurations for use in the embodiment of Fig. 8 to 10 ver illustrative.

Fig. 1 zeigt ein durch eine Kanone abschießbares, lenkbares Projektil ( 10 ), welches einen Bugkonus ( 12 ), einen Hauptkörper ( 14 ) und einen Hinterteil ( 16 ) aufweist. Fig. 1 shows a abschießbares by a cannon steerable projectile (10) having a nose cone (12), a main body (14) and a rear part (16). Der Bugkonus besitzt eine Eindringspitze ( 18 ) und einen Basiskörper ( 20 ), der eine Wand ( 22 ) bildet, die den Bug vom Hauptkörper ( 14 ) trennt. The nose cone has a penetrating tip (18) and a base body (20) which forms a wall (22) separating the bow from the main body (14). Ein Bereich ( 24 ) des Haupt körpers ( 14 ) umfaßt mehrere Räume für ein Antriebsmittel und jeder Raum ist mit einer Schubstrahldüse versehen, von denen eine bei ( 26 ) dargestellt ist. A region (24) of the main body (14) comprises a plurality of spaces for a drive means and each space is provided with a Schubstrahldüse, one of which is shown at (26). Die Oberfläche des Hauptkörpers weist zwei Ring nuten ( 28 und 30 ) auf, in die Vorsprünge eines Adapters eingreifen. The surface of the main body has two annular grooves (28 and 30) which are engaged by projections of an adapter. Eine rückwärtige Abschlußplatte ( 32 ) teilt den Hauptkörper ( 14 ) von dem Hinterteil ( 16 ) ab und sie trägt mehrere dünne Zündfilme, von denen einer bei ( 34 ) dargestellt ist. A rear end plate (32) divides the main body (14) from the rear part (16) from and bears a plurality of thin Zündfilme, one of which is shown at (34). Der Hinterteil weist einen Hohlraum ( 36 ) auf, der eine Batterie und die Leitelektronik aufnimmt. The rear portion has a cavity (36) receiving a battery and the guidance electronics. Die Wand ( 38 ) des Hinterteils besteht aus Stahl und ist relativ dünn, so daß der für die Elektronik verfügbare Raum so groß als möglich ist. The wall (38) of the rear part is made of steel and is relatively thin so that the space available for the electronics space is as large as possible. Der Schwanz des Projektils ( 10 ) ist mit entfaltbaren Flossen ( 40 ) und einer Linse ( 42 ) versehen. The tail of the projectile (10) is provided with deployable fins (40) and a lens (42).

Die Fig. 2 und 3 zeigen einen Teil eines allgemein mit ( 50 ) bezeichneten lenkbaren, durch eine Kanone abschießbaren Projektils. Figs. 2 and 3 show a portion of a steerable, launchable by a gun projectile generally designated (50). Dieses weist mehrere federbelastete Flossen ( 52 ) auf, die am Hinter ende schwenkbar angelenkt sind. This has a plurality of spring loaded fins (52), which are hinged at the rear end pivotally. Die Flossen werden nach innen auf einander zu im Faltzustand durch einen Haltering ( 53 ) gehalten, der drei nach vorn weisende Finger ( 54 ) besitzt, die je ein abgebogenes Ende ( 55 ) besitzen, wie dies aus Fig. 4 ersichtlich ist. The fins are held inwardly towards each other in the folded state by a retaining ring (53) has three forwardly facing fingers (54) each have a bent end (55), as can be seen in Fig. 4. Der Halte ring ( 53 ) kann mit einer der Zahl der Flossen des Projektils ent sprechenden Zahl von Fingern versehen sein. The retaining ring (53) may be provided with one of the number of fins of the projectile ent speaking number of fingers. Ein dreiteiliger Adapter ( 56 ) ummantelt den Körper des Projektils ( 50 ) und er wird durch zwei Ringe ( 57 und 58 ) aus Plastikmaterial gehalten, die in einer in Umfangsrichtung verlaufenden Ausnehmung vorn und hinten am Adapter angeordnet sind. A three-part adapter (56) surrounds the body of the projectile (50) and it is formed by two rings (57 and 58) held in plastic material, which are arranged in a line extending in the circumferential direction the recess in front and behind the adapter. Eine weitere, in Umfangsrichtung verlaufende Aus nehmung im Adapter liegt kurz vor den hinteren Halteringen ( 57 ) und trägt einen Dichtungsaufbau ( 59 ). Another run in the circumferential direction from recess in the adapter is located just before the rear retaining rings (57) and carries a seal structure (59).

Nach dem Vorderende des Adapters ( 56 ) stehen zwei Ringflansche ( 60 und 61 ) nach innen von der inneren Oberfläche des Adapters ( 56 ) in die komplementären Ausnehmungen des Projektils ein. After the front end of the adapter (56) has two annular flanges (60 and 61) are provided into the complementary recesses of the projectile inwardly from the inner surface of the adapter (56). Das Vorderende eines jeden Teils des Adapters ( 56 ) ist mit einem nach innen ge richteten abgefasten Abschnitt ( 62 ) versehen. The front end of each part of the adapter (56) is provided with an inwardly directed beveled ge according to section (62) provided. In der Nähe des Hinter endes ist der Adapter ( 56 ) mit einer nach innen gerichteten Ringnut ( 63 ) und drei Ausnehmungen ( 64 a,b,c) versehen, die sich in Längs richtung von der Nut ( 63 ) nach dem hinteren Ende des Adapters ( 56 ) erstrecken. In the vicinity of the rear end of the adapter (56) having an inwardly directed annular groove (63) and three recesses (64 a, b, c), which extend in the longitudinal direction of the groove (63) to the rear end of the adapter (56) extend. Wenn der Adapter ( 56 ) auf dem Projektil ( 20 ) aufgesetzt ist, kann der Haltering ( 53 ) installiert werden, wobei die abgebogenen Enden ( 55 ) eines jeden Fingers ( 54 ) durch die Ausnehmungen ( 64 a, b, c) in die Nut ( 63 ) eingeführt werden können. When the adapter (56) on the projectile (20) is mounted, the retaining ring (53) can be installed, wherein the bent ends (55) of each finger (54) through the recesses (64 a, b, c) in the groove (63) can be introduced. Der Adapter ( 56 ) kann dann etwas gedreht werden, so daß die Enden ( 55 ) in der Nut ( 63 ) verriegelt werden. The adapter (56) can be rotated somewhat then, so that the ends (55) in the groove (63) are locked.

Ein aufweitbarer Überzug ( 65 ) aus Plastikmaterial ist über das hintere Ende des Adapters ( 56 ) gezogen. An expandable coating (65) of plastics material is drawn over the rear end of the adapter (56). Dieser Überzug hat einen rückwärtigen Teil mit kleinem Durchmesser, der unter Aufweitung um den Körper des Projektils herum paßt und über die Finger ( 54 ) des Halterings ( 53 ), und ein vorderer Teil des Überzuges besitzt einen größeren Durchmesser, der im Strecksitz über das Ende des Adapters ( 56 ) greift. This coating has a rear portion with a small diameter which fits with widening around the body of the projectile and over the finger (54) of the retaining ring (53), and a front part of the coating has a larger diameter in the stretch fit over the end the adapter (56) engages. Die Funktion dieses Überzuges ( 65 ) besteht darin zu verhindern, daß der Gasdruck, der durch die nicht darge stellte Vortriebsladung erzeugt wird, am hinteren Ende unter den Adapter ( 56 ) gelangt. The function of this coating (65) is to prevent that the gas pressure which is generated by the non-turned Darge propellant charge reaches, at the rear end by the adapter (56).

Fig. 3 veranschaulicht die drei Teile des Adapters ( 56 ) im Quer schnitt und es ist gezeigt, daß jedes Teil eine Anschlagkante ( 66 ) aufweist, die gegenüber der Radialrichtung geneigt ist. Fig. 3 illustrates the three parts of the adapter (56) in cross-section and it is shown that each part has a stop edge (66) which is inclined relative to the radial direction. Durch dieses Merkmal wird es möglich, den Adapter ( 56 ) innerhalb des Dichtungs aufbaus ( 59 ) zusammenzusetzen, dh zwei Teile des Adapters ( 56 ) können innerhalb des Dichtungsaufbaus aneinanderstoßen und dann kann der dritte Teil des Adapters schräg in den Dichtungsaufbau ( 59 ) eingeschoben und dann gedreht werden, um so in seine richtige Beziehung gegenüber den beiden anderen Teilen zu gleiten. With this feature, it is possible to assemble the adapter (56) within the seal assembly (59), that is two parts of the adapter (56) may abut one another within the seal assembly and then, the third part of the adapter obliquely into the sealing structure (59) inserted and then be rotated so as to slide in its proper relationship to the other two parts. Außerdem kann die Vorderseite des Adapters ( 56 ) mit an Ort und Stelle be findlichem rückwärtigem Fixierungsring ( 57 ), aber ohne Frontring ( 58 ) geöffnet werden, so daß der Adapter ( 56 ) über den Körper des Projektils ( 50 ) von der Spitze her gleitet. In addition, the front of the adapter (56) can be opened with be in place findlichem rearward fixing ring (57), but without the front ring (58), so that the adapter (56) over the body of the projectile (50) from the tip slides. Dann kann die Vorderseite des Adapters ( 56 ) nach dem Projektilkörper derart geschlossen werden, daß die Flansche ( 60 und 61 ) in ihre jeweiligen Paßausnehmungen im Projektil ( 50 ) einpassen, und der vordere Haltering ( 58 ) wenn er aus gedehnt wird, in seine Ausnehmung eingreifen kann. Then, the front of the adapter (56) can be closed after the projectile body such that the flanges (60 and 61) fit into their respective fitting recesses in the projectile (50) and the front holding ring (58) when it is stretched out in its can engage recess.

Stattdessen kann, wenn der Dichtungsaufbau ausdehnbar ist, so daß er über den am Projektil befindlichen Adapter ( 56 ) gezogen werden kann, der Adapter ( 56 ) aus drei Teilen bestehen, die längs radial verlaufender Flächen aneinanderstoßen. Instead, when the sealing structure is expandable so that it located above the adapter can be drawn on projectile (56), the adapter (56) consist of three parts, abut each other along the radially extending surfaces.

Bei dem oben beschriebenen Projektil könnte die relativ dünne Wand ( 38 ) verzerrt werden, wenn der Startdruck als Kompressivkraft direkt auf den rückwärtigen Teil des Projektils ( 10 ) aufgebracht wird. In the above described projectile the relatively thin wall (38) might be distorted when the starting pressure is applied as a compressive force on the rear part of the projectile (10).

Bei dem oben beschriebenen Ausführungsbeispiel wird wenigstens ein Teil der Beschleunigungskraft beim Start durch den relativ dick wandigen und deshalb festen Adapter ( 56 ) auf den Vorderteil des Projektils ( 50 ) über die Flansche ( 60 und 61 ) übertragen. In the above described embodiment, a part of the acceleration force at the start of the relatively thick-walled and therefore fixed adapter (56) is at least transferred to the front part of the projectile (50) over the flanges (60 and 61). Nicht nur diese Flansche ( 60 und 61 ) liegen relativ weit vorn, wo es für die Projektilwand zweckmäßiger ist, relativ stark ausgebildet zu werden, und außerdem bewirkt dies die Aufbringung einer Zugkraft auf das Projektil ( 50 ) statt einer Schubkraft vom Kanonenrohr aus, so daß die Kompression vermindert wird, der die Rückseite des Projektils ( 50 ) beim Abschuß ausgesetzt ist. Not only do these flanges (60 and 61) are relatively far forward, where it is more convenient for the projectile wall to be relatively heavily constructed, and also this causes the application of a pulling force on the projectile (50) instead of a thrust force from the gun barrel, so that the compression is reduced, which is exposed upon launch the rear of the projectile (50). Der Adapter dient zum Schutz des rück wärtigen Teils des Projektils gegenüber heißen Gasdrücken, die beim Abschuß herrschen. The adapter serves to protect the back wärtigen part of the projectile to hot gas pressures that prevail during firing. Dieser Druck kann in der Größenordnung von 50 000 psi liegen und würde eine dünne Stahlwand verziehen. This pressure may be on the order of 50,000 psi, and would distort a thin steel wall.

Nachdem das Projektil ( 50 ) einmal das Kanonenrohr verlassen hat, drücken die Zentrifugalkraft und die Luftdruckkraft die Teile des Adapters ( 56 ) nach außen, wodurch die Ringe ( 57 und 58 ) sowie der Dichtungsaufbau ( 59 ) aufgebrochen werden. After the projectile (50) has again left the gun barrel, the centrifugal force and the air pressure force pressing the parts of the adapter (56) to the outside, whereby the rings (57 and 58) and the seal assembly (59) are broken. Der abgefaste Teil ( 62 ) formt eine Art Luftwiege, die das Aufbrechen des Adapters nach dem Abschuß unterstützt. The chamfered part (62) forms a kind of air cradle which supports the breaking of the adapter after firing. Die Kraft des Abschusses, die auf die Rückseite wirkt, unterstützt auch die Trennung des Adapters ( 56 ) und des Dichtungsaufbaus ( 59 ) vom Projektil ( 50 ). The power of the launch, which acts on the back, also supports the separation of the adapter (56) and the seal assembly (59) from the projectile (50). Abgefaste Abschnitte können auch am hinteren Ende des Adapters vorgesehen werden, wenn dies zweck mäßig erscheint. Chamfered portions may be provided at the rear end of the adapter, if it is considered moderate. Nachdem der Adapter ( 56 ) abgetrennt ist, wird auch der Flossenhaltering ( 53 ) abgeworfen. After the adapter (56) is separated, and the fin retaining ring (53) is discarded.

Im folgenden wird auf die Fig. 5 und 6 Bezug genommen. In the following, 5 and 6, reference is made to FIGS.. Ein ab gewandelter Adapter ( 70 ) umfaßt eine zylindrische Adapteranordnung ( 72 ), die aus drei Teilen ( 73 , 74 , 75 ) besteht. A converted from adapter (70) comprises a cylindrical adapter assembly (72), which consists of three parts (73, 74, 75). Diese Teile werden auf dem Projektil ( 76 ) am Vorderende durch ein Klemmband ( 77 ) zu sammengehalten, das in eine Nut ( 78 ) einpaßt, die in der Außenwand eines jeden Teils ausgebildet ist, und am hinteren Ende erfolgt die Verbindung durch einen Dichtungsaufbau ( 79 ), der in eine weitere Nut ( 80 ) einpaßt. These parts are to be held together on the projectile (76) at the front end by a clamping band (77) which fits into a groove (78) formed in the outer wall of each part, and is carried at the rear end of the connection by a sealing structure ( 79) which fits in a further groove (80). Das vordere Ende des Adapteraufbaus ( 72 ) besitzt zwei ringförmige, innen vorspringende Wülste ( 81 , 82 ), die in zwei Ring nuten ( 83 , 84 ) eingreifen, die in der Wand des Projektils ( 76 ) aus gebildet sind. The front end of the adapter body (72) has two annular, inwardly projecting ridges (81, 82), the grooves in two ring (83, 84) engage, which are formed in the wall of the projectile (76) from. Der Dichtungsaufbau ( 79 ) besteht aus zwei Ringen ( 85 und 86 ), die zwischen Flanschen ( 87 , 88 ) eines weiteren Ringes ( 89 ) montiert sind, der aus geeignetem Lagermaterial besteht, beispielsweise aus Polytetrafluoräthylen (der Dichtungsaufbau ist im einzelnen in der Britischen Patentanmeldung 88 02 099 beschrieben). The seal assembly (79) consists of two rings (85 and 86) disposed between flanges (87, 88) of a further ring (89) are mounted, which consists of a suitable bearing material (for example, of polytetrafluoroethylene, the seal assembly is described in detail in the British Patent application 88 02 099 described).

Die Funktion besteht darin, eine Abdichtung zwischen der Adapter anordnung ( 70 ) und dem Kanonenrohr zu schaffen, aus dem das Projektil ( 76 ) abgeschossen wird. The function is to provide a seal between the adapter assembly (70) and the gun barrel to provide, from which the projectile (76) is fired. Das hintere Ende ( 90 ) des Projektils ( 76 ) ist von einer zylindrischen Hülse ( 91 ) bedeckt, die Teil des Adapters ( 70 ) ist und die federbelasteten nach außen entfaltbaren Flossen ( 92 ) des Projektils ( 76 ) umschließt. The rear end (90) of the projectile (76) is covered by a cylindrical sleeve (91) which is part of the adapter (70) and the spring-loaded outwardly deployable fins (92) of the projectile (76) surrounds. Die Hülse ( 91 ) wirkt mit der mehr teiligen Adapteranordnung ( 72 ) am Vorderende ( 93 ) zusammen und wird mittels einer Dichtung ( 94 ) festgelegt. The sleeve (91) cooperates with the multi-part adapter assembly (72) at the front end (93) and is fixed by means of a seal (94). Gemäß Fig. 7a und 7b ist die Dichtung ( 94 ) als Fortsatz des Ringelementes ( 89 ) ausgebildet. Referring to FIG. 7a and 7b, the seal (94) as an extension of the annular element (89) is formed. In Fig. 7a erstreckt sich der Fortsatz des Hauptrings nach hinten und die Dichtung ( 94 ) kann eine nach innen gerichtete Lippe auf weisen, die über die Enden der Teile ( 73 , 74 und 75 ) paßt. In FIG. 7, the extension of the main ring extends to the rear and the seal (94) may comprise, beyond the ends of the parts (73, 74 and 75) fit an inwardly directed lip.

In Fig. 7b fällt der hintere Flansch ( 88 ) des Ringes ( 89 ) weg und der Ringfortsatz endet mit der Dichtung ( 94 ). In Fig. 7b of the rear flange (88) of the ring falls (89) away and the annular extension ends with the seal (94).

Ein Kolben ( 95 ) läuft innerhalb der zylindrischen Bohrung ( 96 ) der Hülse ( 91 ) und er ist so gestaltet, daß er die Flossen ( 92 ) um schließt und das Hinterende ( 90 ) des Projektils berührt. A piston (95) running within the cylindrical bore (96) of the sleeve (91) and it is designed so that it closes the fins (92) around and in contact with the rear end (90) of the projectile. Die Flossen ( 92 ) passen in Schlitze ( 97 ), die im Kolben ( 95 ) ausgebildet sind. The fins (92) fit into slots (97) in the piston (95) are formed. Ein Dichtungsring ( 98 ) paßt in eine Nut im Kolben ( 95 ) und liefert eine Gasdichtung zwischen der Innenwand ( 100 ), der Hülse ( 91 ) und dem Kolben ( 95 ). A sealing ring (98) fits into a groove in the piston (95) and provides a gas seal between the inner wall (100) of the sleeve (91) and the piston (95).

Beim Abschuß des Projektils werden die Abschußkräfte nach dem Vorderende des Projektils ( 76 ) durch Eingriff des Adapters ( 70 ) in den Nuten ( 83 , 84 ) und mit dem hinteren Ende des Projektils ( 76 ) durch einen Druck gebracht, der auf den Kolben ( 95 ) ausgeübt wird, der die Kraft nach dem Hinterende ( 20 ) des Projektils überträgt. Upon firing of the projectile the firing forces to the front end of the projectile (76) by engagement of the adapter (70) in the grooves (83, 84) and with the rear end of the projectile placed (76) by a pressure (on the piston 95) is exerted, which transmits the force to the rear end (20) of the projectile. Diese Anordnung schafft die Möglichkeit, die beim Abschuß entstehende Belastung auf das Projektil zu verteilen. This arrangement makes it possible to distribute the load generated during firing on the projectile.

Der Adapter kann in geeigneter Weise so ausgebildet werden, daß eine optimale Verteilung der Druckkräfte erfolgt, so daß die Gesamtbean spruchung in der Außenwand des Projektils vermindert wird. The adapter can be formed in a suitable manner so that an optimal distribution of pressure forces occurs so that the Gesamtbean spruchung is reduced in the outer wall of the projectile. Nachdem das Projektil von der Kanone abgeschossen ist, brechen die Zentrifugalkräfte und der Luftdruck die Teile ( 73 , 74 , 75 ), das Klemmband ( 77 ) und den Dichtungsaufbau ( 79 ) nach außen weg. After the projectile is fired from the cannon, the centrifugal and air pressure to break the parts (73, 74, 75), the clamping band (77) and the seal assembly (79) outwardly away. Dann tritt die Luft in die zylindrische Hülse ( 91 ) ein und bewirkt, daß diese nach hinten aus dem Projektil herausrutscht. Then, the air enters the cylindrical sleeve (91) and causes them from slipping rearward out of the projectile.

Im folgenden wird auf das Ausführungsbeispiel des Adapters gemäß Fig. 8 bis 12 Bezug genommen. Referring to the embodiment of the adapter of Fig. 8 to 12 reference. Dieses Ausführungsbeispiel entspricht im wesentlichen dem soeben beschriebenen Ausführungsbeispiel mit dem Unterschied, daß der Adapter ( 100 ) und der zylindrische Teil ( 106 ) einstückig hergestellt sind, und daß Form und Abdichtung des Kolbens unterschiedlich ist. This embodiment essentially corresponds to the embodiment just described with the difference that the adapter (100) and the cylindrical part (106) are made in one piece, and that the shape and sealing of the piston is different.

Der Adapter ( 100 ) hat allgemein zylindrische Form und weist in der Nähe seines Vorderrandes zwei ringförmige, nach innen gerichtete Rippen ( 101 ) auf, die in zwei Nuten ( 102 ) im Körper des Projektils eingreifen, um eine Übertragung der Vorwärtsschubkräfte vom Adapter ( 100 ) auf das Projektil zu ermöglichen. The adapter (100) is generally cylindrical in shape and has in the vicinity of its front edge, two annular, inwardly directed ribs (101) on which engage in two grooves (102) in the body of the projectile to a transmission of the forward thrust forces (from the adapter 100 to enable) to the projectile. Drei im gleichen Abstand angeordnete Längsschlitze ( 103 ) erstrecken sich vom Vorderrand des Adapters ( 100 ) nach einer Stelle unmittelbar vor einer Nut ( 104 ), in der eine Dichtungsanordnung ( 105 ) angeordnet ist. Three spaced equidistant longitudinal slits (103) extending from the leading edge of the adapter (100) according to a position immediately before a groove (104) in which is disposed a seal assembly (105). Hinter dieser Stelle sind im zylindrischen Abschnitt ( 106 ) des Aufbaus drei lang gestreckte innere Bruchnuten ( 107 ) vorgesehen, die auf die Schlitze ( 103 ) ausgerichtet sind. Behind this point are in the cylindrical portion (106) of the structure provided three elongated inner fracture grooves (107) which are aligned with the slots (103).

Das hintere Ende des zylindrischen Abschnitts ( 106 ) ist mit einem verdickten Kragen ( 108 ) versehen, dessen innere Oberfläche gleitbar einen Kolben ( 109 ) aufnimmt, der Schlitze ( 110 ) aufweist, die über die eingefahrenen Flossen ( 111 ) des Projektils passen. The rear end of the cylindrical portion (106) is provided with a thickened collar (108) whose inner surface slidably a piston (109) receiving, having the slots (110), which fit over the retracted fins (111) of the projectile. Die äußere Oberfläche des Kragens ( 108 ) trägt den Umfang einer flexiblen Membran ( 112 ), die den Zutritt von Schubgas in den zylindrischen Abschnitt verhindert. The outer surface of the collar (108) supporting the periphery of a flexible diaphragm (112) which prevents the ingress of propellant gas into the cylindrical portion.

Wie oben beschrieben, wird der Adapter ( 100 ) auf dem Projektil mittels eines Klemmrings ( 113 ) festgelegt, der in einer vorderen Nut des Adapteraufbaus angeordnet ist. As described above, the adapter (100) on the projectile by means of a clamping ring (113) is set, which is arranged in a front groove of the adapter assembly.

Gemäß Fig. 11 und 12 ist der Kolben ( 109 ) so ausgebildet, daß er bricht, wenn der Adapter abgeworfen wird. According to FIGS. 11 and 12 of the piston (109) is formed so that it breaks when the adapter is ejected. Dies kann entweder dadurch erreicht werden, daß der Kolben aus mehreren getrennten Segmenten besteht, von denen zwei bei ( 115 und 116 ) angedeutet sind, wobei jedes Segment so ausgestaltet ist, daß es zwischen die Flossen ( Fig. 11) einpaßt, oder indem Bruchnuten vorgesehen werden, die auf die Schlitze ( 110 ) ( Fig. 12) ausgerichtet sind. This can be achieved either in that the piston consists of several separate segments, are indicated two of which are at (115 and 116), each segment is configured so that it fits between the fins (Fig. 11), or by fracture grooves be provided to the slots (110) (Fig. 12) are aligned.

Beim Abschuß durch ein Kanonenrohr wird der Adapteraufbau durch Kombination von Zentrifugalkräften und Stauluftdruckkräften abgeworfen, die am Vorderende des Adapters wirken und diesen in drei Stücke auf brechen. When fired from a cannon, the adapter assembly is discarded by a combination of centrifugal forces and ram air pressure forces acting on the front end of the adapter and this in three pieces to break. Etwa gleichzeitig wird der Kolben ( 109 ) dann in sechs Teile aufgetrennt, und zwar ebenfalls unter Wirkung der Zentrifugalkraft, und so wird die Größe der Teile vermindert, wodurch die Wahrscheinlich keit vermindert wird, daß ein nachfolgendes Projektil durch die Bruch teile beschädigt wird. Around the same time the piston (109) is then separated into six parts, again under the action of centrifugal force, and so the size of the parts is reduced, thereby is reduced Probably ness that a subsequent projectile parts by the break will be damaged.

Als Abwandlung der beschriebenen Anordnung kann der Adapteraufbau sich nach hinten und innen derart erstrecken, daß der hintere Teil des Projektils eingeschlossen wird. As a modification of the arrangement described, the adapter assembly may extend such that the rear part of the projectile is confined to the back and inside. Infolgedessen würde der gesamte Abschußdruck über den Adapteraufbau auf den Vorderteil des Projektils übertragen. As a result, the entire firing pressure would be transmitted via the adapter assembly to the front part of the projectile.

Der Adapteraufbau kann in Form mehrerer identischer Teile hergestellt werden, beispielsweise drei identischer Teile, die im Betrieb normaler weise aneinanderstoßen. The adapter assembly can be made in the form of several identical parts, for example three identical parts, which abut each other in the operating normally.

Als weitere Abwandlung kann der hintere Teil des Projektils durch eine flexible, becherförmig gestaltete Membran abgedeckt sein, die einen verdickten Winkelrand an der Mündung besitzt, der gegen den Dichtungs aufbau stößt, so daß alle Spalte hinter dem Dichtungsaufbau abge dichtet sind. As a further modification the rear part of the projectile can be covered by a flexible, cup-shaped shaped membrane having a thickened edge angle at the mouth, which abuts against the seal structure so that all the gaps are sealed abge behind the seal assembly.

Die vorliegende Erfindung beschreibt zylindrische Projektile und entsprechend zylindrisch gestaltete Adapteraufbauten. The present invention describes cylindrical projectiles and correspondingly cylindrically shaped adapter constructions. Es ist jedoch klar, daß der erfindungsgemäße Adapter auch so ausgebildet sein kann, daß er auf Projektile paßt, die allgemein kegelstumpfförmig ausge bildet sind, oder einen kegelstumpfförmigen Abschnitt besitzen. It is however clear that the adapter according to the invention can also be designed so that it fits on projectiles generally forms a truncated cone are out, or have a frusto-conical portion.

Die beschriebenen Ausführungsbeispiele beziehen sich auf von Kanonen abschießbare Projektile. The described embodiments relate to launchable projectiles of guns. Es ist jedoch klar, daß der Adapter gemäß der Erfindung auch bei Projektilen Anwendung finden kann, die durch Raketen über ein glattes Rohr abgeschossen werden. It is clear, however, that the adapter according to the invention even with projectiles can apply to be shot down by missiles on a smooth tube.

Claims (17)

  1. 1. Adapter für ein Projektil, dadurch gekennzeichnet, daß der Adapter so ausgebildet ist, daß er das Projektil umgibt und wenigstens einen Teil der Abschuß kräfte während des Abschusses des Projektils nach einem Vorder teil des Projektilkörpers überträgt und daß der Adapter von dem Projektil abtrennbar ist, nachdem das Projektil die Abschußein richtung verlassen hat. Transmits 1. Adapter for a projectile, characterized in that the adapter is so formed that it surrounds the projectile and at least part of the firing forces during launch of the projectile to a front part of the projectile body, and that the adapter is separable from the projectile after the projectile has left the Abschußein direction.
  2. 2. Adapter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß er aus einem oder mehreren Teilen besteht, die komplementär den Projektilkörper umgeben. 2. Adapter according to claim 1, characterized in that it consists of one or more parts that are complementary surround the projectile body.
  3. 3. Adapter nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß ein oder mehrere Flansche vorgesehen sind, die in eine Nut oder Nuten im Projektilkörper eingreifen. 3. Adapter according to claim 2, characterized in that one or more flanges are provided, which engage in a groove or grooves in the projectile body.
  4. 4. Adapter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß er in wenigstens zwei Teile auftrenn bar ist, nachdem das Projektil die Abschußvorrichtung verlassen hat. 4. Adapter according to any one of the preceding claims, characterized in that it comprises at least two parts in ripping bar after the projectile has left the launcher.
  5. 5. Adapter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß er einen mehrteiligen Adapterkörper aufweist, dessen Teile sich voneinander trennen, nachdem das Projektil die Abschußvorrichtung verlassen hat. 5. Adapter according to any one of the preceding claims, characterized in that it comprises a multi-piece adapter body of which the parts separate from each other after the projectile has left the launcher.
  6. 6. Adapter nach den Ansprüchen 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, daß er einen Adapterkörper mit zwei oder mehreren Sollbruchnuten aufweist, um ein Aufbrechen des Adapterkörpers in wenigstens zwei Teile zu gewährleisten, nach dem das Projektil die Abschußvorrichtung verlassen hat. 6. An adapter according to claims 4 or 5, characterized in that it comprises an adapter body having two or more Sollbruchnuten to ensure break-up of the adapter body in at least two parts, after the projectile has left the launcher.
  7. 7. Adapter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß er einen Hinterteil aufweist, der vom Projektil nach hinten vorsteht und Zapfen aufweist, die in Lastübertragungseingriff mit einem Hinterteil des Projektils stehen und wenigstens einen Teil der Abschußkräfte beim Abschuß des Flug körpers auf den hinteren Teil übertragen. 7. Adapter according to one of the preceding claims, characterized in that it comprises a rear part which protrudes from the projectile to the rear and comprises pins which are in load transmitting engagement with a rear portion of the projectile and at least part of the firing forces at the firing of the missile on the transferred back part.
  8. 8. Adapter nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Zapfen und der Hinterteil jeweils in wenigstens zwei Teile trennbar sind, nachdem das Projektil die Abschußvorrichtung verlassen hat. 8. Adapter according to claim 7, characterized in that the pins and the rear part are separable in each case in at least two parts after the projectile has left the launcher.
  9. 9. Adapter nach den Ansprüchen 7 oder 8, dadurch gekennzeichnet, daß der Hinterteil so gestaltet ist, daß er wenigstens teilweise einen eine Flosse tragenden Abschnitt des Projektils umschließt. 9. An adapter according to claims 7 or 8, characterized in that the rear part is designed such that it partially surrounds at least one a fin-supporting portion of the projectile.
  10. 10. Adapter nach einem der Ansprüche 7 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß der hintere Teil einstückig mit dem Adapter ausgebildet ist. 10. Adapter according to one of claims 7 to 9, characterized in that the rear portion is formed integrally with the adapter.
  11. 11. Adapter nach den Ansprüchen 7 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Adapter und der rückwärtige Teil getrennt hergestellt sind und daß Abdichtmittel vorgesehen sind, um eine Abdichtung zwischen dem Hinterteil und dem Adapter zu bewirken. 11. An adapter according to claims 7 to 9, characterized in that the adapter and the rear part are produced separately and in that sealing means are provided to effect a seal between the rear part and the adapter.
  12. 12. Adapter nach den Ansprüchen 7 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß Dichtungen vorgesehen sind, um das Eindringen von Schubgasen in den hinteren Abschnitt während des Starts zu verhindern. 12. An adapter according to claims 7 to 11, characterized in that seals are provided to prevent the ingress of gases into the thrust rear portion during startup.
  13. 13. Adapter nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß die Dichtungsmittel einen Dichtungs körper aufweisen, der einem hinteren Abschnitt und dem Zapfen zuge ordnet ist und dichtend den anderen Hinterabschnitt und den Zapfen berührt. 13. Adapter according to claim 12, characterized in that the sealing means comprises a sealing body, which is associated with a rear portion and the pin and sealingly contacts the other rear portion and the pin.
  14. 14. Adapter für ein Projektil, der so gestaltet ist, daß er das Projektil umschließt und einen Teil der Abschußkräfte über einen Vorderabschnitt auf das Projektil überträgt und einen weiteren Teil der Abschußkräfte über einen rückwärtigen Teil auf das Projektil derart überträgt, daß die Belastung des Projektils während des Abschusses verteilt wird. 14. Adapter for a projectile which is shaped so as to enclose the projectile and transmits a portion of the firing forces over a front portion of the projectile, and transmits another part of the firing forces over a rear portion of the projectile such that the load of the projectile is distributed during launch.
  15. 15. Adapter nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß er nach hinten entfaltbare Flossen besitzt, und daß der Hinterteil des Adapters die Flossen umschließt, und daß der Kolben die Flossen umschließt und sowohl dem hinteren Teils des Projektils und dem Nachlaufteil angepaßt ist. 15. Adapter according to claim 14, characterized in that it has backward deployable fins, and in that the rear portion of the adapter surrounding the fins, and that the piston encloses the fins and being adapted both to the rear part of the projectile and the trailing part.
  16. 16. Adapter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß er zylindrisch ausgestaltet ist. 16. An adapter according to one of the preceding claims, characterized in that it is cylindrical in shape.
  17. 17. Adapter nach einem der Ansprüche 1 bis 15, dadurch gekennzeichnet, daß er allgemein kegelstumpfförmig ausgebildet ist. 17. An adapter according to one of claims 1 to 15, characterized in that it is generally frusto-conical shape.
DE19873730359 1986-01-29 1987-01-27 Adapters for projectiles Withdrawn DE3730359A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
GB8602099 1986-01-29
GB8612403A GB8612403D0 (en) 1986-03-13 1986-03-13 Projectiles

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE3730359A1 true true DE3730359A1 (en) 1992-01-09

Family

ID=26290282

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19873730359 Withdrawn DE3730359A1 (en) 1986-01-29 1987-01-27 Adapters for projectiles

Country Status (4)

Country Link
DE (1) DE3730359A1 (en)
FR (1) FR2665762B1 (en)
GB (1) GB2243901B (en)
NL (1) NL8715001A (en)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2768809A1 (en) * 1997-09-24 1999-03-26 Giat Ind Sa Shot of large caliber field artillery long range
WO2001001063A1 (en) * 1999-06-29 2001-01-04 Raytheon Company Ramming brake for gun-launched projectiles
US6295934B1 (en) 1999-06-29 2001-10-02 Raytheon Company Mid-body obturator for a gun-launched projectile
US6453821B1 (en) 1999-06-29 2002-09-24 Raytheon Company High-temperature obturator for a gun-launched projectile
BE1015378A5 (en) * 2003-06-17 2005-02-01 Bruaene Rik Van Projectile for armor piercing hand gun caliber ammunition includes penetrator with means for restricting movement of accelerator

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6626113B1 (en) * 2002-02-19 2003-09-30 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Army Long range training cartridge
FR2906360B1 (en) 2006-09-22 2010-11-12 Giat Ind Sa Sub-caliber projectile having an asymmetrical shoe.

Family Cites Families (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1538192A (en) * 1968-05-18 1979-01-10 Karlsruhe Augsburg Iweka Cartridge-type missile
US3745926A (en) * 1971-06-21 1973-07-17 Us Army Sabot spin-stabilized projectile
US3834314A (en) * 1972-12-29 1974-09-10 Aai Corp Puller sabot ammunition with slip seal
DE2836963C2 (en) * 1978-08-24 1988-06-01 Rheinmetall Gmbh, 4000 Duesseldorf, De
US4284008A (en) * 1979-04-12 1981-08-18 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Army Double ramp discarding sabot
DE3245540C2 (en) * 1982-12-09 1985-10-03 Precitronic Gesellschaft Fuer Feinmechanik Und Electronic Mbh, 2000 Hamburg, De
DE3309533C2 (en) * 1983-03-17 1991-05-02 Diehl Gmbh & Co, 8500 Nuernberg, De

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2768809A1 (en) * 1997-09-24 1999-03-26 Giat Ind Sa Shot of large caliber field artillery long range
EP0905473A1 (en) 1997-09-24 1999-03-31 Giat Industries Large-calibre long range projectile for artillery
US6234082B1 (en) 1997-09-24 2001-05-22 Giat Industries Large-caliber long-range field artillery projectile
WO2001001063A1 (en) * 1999-06-29 2001-01-04 Raytheon Company Ramming brake for gun-launched projectiles
US6295934B1 (en) 1999-06-29 2001-10-02 Raytheon Company Mid-body obturator for a gun-launched projectile
US6369373B1 (en) 1999-06-29 2002-04-09 Raytheon Company Ramming brake for gun-launched projectiles
US6453821B1 (en) 1999-06-29 2002-09-24 Raytheon Company High-temperature obturator for a gun-launched projectile
BE1015378A5 (en) * 2003-06-17 2005-02-01 Bruaene Rik Van Projectile for armor piercing hand gun caliber ammunition includes penetrator with means for restricting movement of accelerator

Also Published As

Publication number Publication date Type
GB2243901B (en) 1992-05-20 grant
FR2665762B1 (en) 1993-01-15 grant
GB2243901A (en) 1991-11-13 application
FR2665762A1 (en) 1992-02-14 application
NL8715001A (en) 1991-10-01 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US3311061A (en) Sabot
US4803927A (en) Ammunition round and method of manufacture thereof
EP0346275A1 (en) Powder-actuated fastening tool
EP1338860A2 (en) Method for manufacturing a big calibre high explosive projectile and projectile manufactured by this method
DE4330417C2 (en) Sabot for a sub-caliber projectile
DE19527621A1 (en) cartridged ammunition
DE3918005A1 (en) Shell of high target accuracy
DE4121193A1 (en) Sealing device for an annular space between a pin and housing wall - consisting of sealing ring and inner expandable O=ring for the exclusion of water or fluid, allowing pin to move freely
EP0114602A2 (en) Missile
DE10205503C1 (en) Take down rifle has barrel and forepiece locked to stock using spring loaded catch
DE102009022495A1 (en) A process for the preparation of a large-caliber explosive projectile and explosive projectile, prepared by this method
DE4128050A1 (en) Blank cartridge ammunition
DE3837839A1 (en) Propellant charge casing having a permeable shaft
DE102005001115A1 (en) Pyrotechnical actuator for vehicle, has seal provided in base of combustion chamber opposite to inner wall of axially divided housing jackets, where seal formed by O-ring and is made up of plastic material or metallic material
DE102009039549A1 (en) Pneumatic launcher
DE19738239C1 (en) Explosive anchor bolt
DE102008017437A1 (en) Sabot projectile
US3447769A (en) Parachute spreading gun
DE4202780A1 (en) Projectile for use in large calibre gun - is made in two parts and has body containing propellant charge which can be fitted with either of two heads for practice or actual warfare
DE3904625A1 (en) Sub-calibre projectile
DE2554600C1 (en) kinetic energy projectile
EP0377433A1 (en) Practice cartridge for recoilless defence weapons
DE3812644A1 (en) Combustible objects of dummy-casing form
DE3545737C1 (en) Cartridge for expelling fluids under pressure

Legal Events

Date Code Title Description
8141 Disposal/no request for examination