DE3728456A1 - Elektronisches schalt- und steuergeraet mit mehrreihiger steckerleiste - Google Patents

Elektronisches schalt- und steuergeraet mit mehrreihiger steckerleiste

Info

Publication number
DE3728456A1
DE3728456A1 DE19873728456 DE3728456A DE3728456A1 DE 3728456 A1 DE3728456 A1 DE 3728456A1 DE 19873728456 DE19873728456 DE 19873728456 DE 3728456 A DE3728456 A DE 3728456A DE 3728456 A1 DE3728456 A1 DE 3728456A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
connector
halves
plug
strip
switching
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19873728456
Other languages
English (en)
Inventor
Herbert Klinger
Reinhard Fassel
Martin Dipl Ing Petrzik
Gerhard Thomas
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Bosch GmbH filed Critical Robert Bosch GmbH
Priority to DE19873728456 priority Critical patent/DE3728456A1/de
Publication of DE3728456A1 publication Critical patent/DE3728456A1/de
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H05ELECTRIC TECHNIQUES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H05KPRINTED CIRCUITS; CASINGS OR CONSTRUCTIONAL DETAILS OF ELECTRIC APPARATUS; MANUFACTURE OF ASSEMBLAGES OF ELECTRICAL COMPONENTS
    • H05K5/00Casings, cabinets or drawers for electric apparatus
    • H05K5/0026Casings, cabinets or drawers for electric apparatus provided with connectors and printed circuit boards [PCB], e.g. automotive electronic control units
    • H05K5/0039Casings, cabinets or drawers for electric apparatus provided with connectors and printed circuit boards [PCB], e.g. automotive electronic control units having a tubular housing wherein the PCB is inserted longitudinally
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/46Bases; Cases
    • H01R13/52Dustproof, splashproof, drip-proof, waterproof, or flameproof cases
    • H01R13/5202Sealing means between parts of housing or between housing part and a wall, e.g. sealing rings
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/46Bases; Cases
    • H01R13/502Bases; Cases composed of different pieces
    • H01R13/506Bases; Cases composed of different pieces assembled by snap action of the parts
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R4/00Electrically-conductive connections between two or more conductive members in direct contact, i.e. touching one another; Means for effecting or maintaining such contact; Electrically-conductive connections having two or more spaced connecting locations for conductors and using contact members penetrating insulation
    • H01R4/02Soldered or welded connections

Description

Stand der Technik

Die Erfindung geht aus von einem elektronischen Schalt- und Steuer­ gerät mit einer im Gehäuse des Gerätes angeordneten mehrreihigen Steckerleiste nach der Gattung des Hauptanspruchs.

Aus der DE-OS 33 10 477 ist es bereits bekannt, an der Steckerleiste solcher Geräte die Steckerstifte in einer Isolierstoffplatte einzu­ betten, wobei die im Gehäuse liegenden Enden der Steckerstifte abge­ kröpft und mit Leiterplatten verlötet sind, welche elektronische Bauelemente tragen. Dabei ist die Isolierstoffplatte der Stecker­ leiste feuchtigkeitsdicht mit einer Gummidichtung durch Schrauben an einer Öffnung des Gehäusedeckels befestigt. Um die Abmessungen des Gerätes möglichst klein zu halten, wurde auch schon vorgeschlagen, zwei Leiterplatten mit Abstand übereinander anzuordnen, so daß die elektrischen Bauteile zwischen den Leiterplatten Platz finden und mit den Leiterplatten kontaktiert sind. Durch die hohe Anzahl der Steckanschlüsse bei Steuergeräten in Kraftfahrzeugen, wie z.B. für die Getriebesteuerung, die elektronische Motorsteuerung, Anti­ blockiersysteme oder Antischlupfsysteme und dgl., ist es sinnvoll, an der Steckerleiste eine Aufteilung der Anschlüsse vorzusehen.

Mit der vorliegenden Erfindung wird angestrebt, die Steckerleiste derartiger Geräte zu teilen und dabei so zugestalten, daß beim Zu­ sammenbau die erforderliche Wasserdichtheit des Gerätes gewährlei­ stet bleibt.

Vorteile der Erfindung

Die erfindungsgemäße Gestaltung des Schalt- und Steuergerätes mit den kennzeichnenden Merkmalen des Hauptanspruchs hat den Vorteil, daß durch die längsgeteilte Steckerleiste nunmehr eine wirtschaft­ lich günstig herstellbare Kontaktierung der Steckerstifte mit der jeweiligen Leiterplatte zusammen mit den elektronischen Bauteilen des Gerätes durch Löten möglich ist. Ein weiterer Vorteil besteht darin, daß mit der Dichtung die Steckerleiste sowohl in der Trenn­ ebene ihrer beiden Hälften als auch in der Anpreßebene der Stecker­ leiste an der Öffnung des Gehäusedeckels das Eindringen von Feuch­ tigkeit zuverlässig verhindert wird.

Durch die in den Unteransprüchen aufgeführten Merkmale werden wei­ tere Verbesserungen und Ausgestaltungen der im Hauptanspruch angege­ benen Merkmale möglich. So ist es für die Feuchtigkeitsabdichtung besonders zweckmäßig, die beiden Hälften der Steckerleiste durch be­ sondere Mittel wie Schrauben oder Verrastungen in ihrer Trennebene gegeneinander gedrückt zu halten.

Zeichnung

Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in der Zeichnung dargestellt und in der nachfolgenden Beschreibung näher erläutert. Es zeigen

Fig. 1 einen Querschnitt durch ein Schalt- und Steuergerät für eine elektronische Kraftstoffeinspritzung für Kfz-Motoren mit geteilter Steckerleiste in vergrößerter Darstellung, Fig. 2 zeigt eine Steckerleiste in anderer Ausführung und in raumbildlich vergrößerter Darstellung und Fig. 3 zeigt einen Ausbruch für ein weiteres Aus­ führungsbeispiel einer geteilten Steckerleiste.

Beschreibung der Ausführungsbeispiele

In Fig. 1 ist der vordere Teil eines Schalt- und Steuergerätes mit den elektrischen Anschlüssen in vergrößerter Darstellung mit 10 be­ zeichnet. Das Gerät 10 hat ein Gehäuse 11, das an seiner vorderen Stirnseite einen Gehäusedeckel 12 trägt, der durch Schrauben 13 mit­ tels eines Dichtungsgummis 14 feuchtigkeitsdicht am Gehäuse 11 be­ festigt ist. Der Gehäusedeckel 12 ist in der Mitte mit einer Gehäu­ seöffnung 15 versehen, in welche eine mehrreihige Steckerleiste 16 mit einem von innen gegen den umlaufenden Rand 17 der Gehäuseöffnung 15 drückenden Dichtring 18 an der Gehäuseöffnung 15 durch nicht er­ kennbare Schrauben befestigt ist. In der Steckerleiste 16 ist eine Vielzahl von Steckerstiften 19 in Form von Flachsteckzungen in drei Zeilen übereinander angeordnet, wobei die Fig. 1 jeweils einen Steckerstift 19 der drei Zeilen zeigt. Die im Inneren des Gehäuses 11 liegenden Enden 19 a der Steckerstifte 19 sind rechtwinklig ab­ gekröpft, wobei die Steckerstifte 19 der oberen Zeile nach oben und die der mittleren und unteren Zeile jeweils nach unten abgewinkelt sind. Die abgewinkelten Enden 19 a der Steckerstifte 19 sind jeweils mit einer Leiterplatte 20, 21 kontaktiert, indem sie in bekannter Weise durch entsprechende Durchbrüche in den Leiterplatten 20, 21 aufgenommen und durch Lötpunkte jeweils mit einer Leiterbahn der Leiterplatten 20, 21 elektrisch verbunden sind. Dabei hat die obere Leiterplatte 20, die mit der oberen Zeile der Steckerleiste 16 kon­ taktiert ist, einen solchen Abstand von der unteren Leiterplatte 21, die mit den übrigen Steckerstiften 19 kontaktiert ist, daß dazwi­ schen eine oder mehrere Hybridplatten 22 mit elektronischen Bauele­ menten 23 angeordnet sind. Die Hybridplatten 22 können dabei eben­ falls über nicht dargestellte Anschlußelemente mit einer oder mit beiden Leiterplatten 20, 21 kontaktiert sein, um auf diese Weise alle benötigten Schalt- und Steuerfunktionen auf möglichst kleinem Raum in dem Schalt- und Steuergerät 10 unterzubringen.

Für eine wirtschaftlich günstige Herstellung des Gerätes 10 sollen die Leiterplatten 20, 21 gleichzeitig, nebeneinander oder unabhängig voneinander mit den elektronischen Bauelementen, Hybridschaltungen und den Steckerstiften in einem Arbeitsgang kontaktiert werden kön­ nen. Zu diesem Zweck ist die aus Isolierstoff bestehende Steckerlei­ ste 16 in zwei Hälften 16 a, 16 b mit je mindestens einer Steckerreihe längsgeteilt. Im Ausführungsbeispiel nach Fig. 1 sind dabei die nebeneinanderliegenden Steckerstifte 19 der oberen Reihe in dem oberen Teil 16 a der Steckerleiste 16 feuchtigkeitsdicht eingebettet und die Steckerstifte 19 der mittleren und unteren Reihe sind in gleicher Weise in dem unteren Teil 16 b der Steckerleiste 16 feuch­ tigkeitsdicht eingespritzt. Zur Abdichtung der Teilungsebene der Steckerleiste 16 ist der Dichtring 18 mit einem Dichtungssteg 24 versehen, der in Längsnuten 25 in den Trennflächen 26 der beiden Hälften 16 a, 16 b der Steckerleiste 16 geführt ist. Beim Einbau der Steckerleiste 16 in die Gehäuseöffnung 15 des Gehäusedeckels 12 werden die zwei Hälften 16 a, 16 b der Steckerleiste 16 mit ihren Trennflächen 26 beidseitig an den Dichtungssteg 24 angedrückt, so daß auch hier keine Feuchtigkeit in das Gehäuse 11 eindringen kann. Um die zwei Hälften 16 a, 16 b der Steckerleiste 16 schon vor dem Einbau durch den Dichtring 18 zusammenhalten zu können, ist es vorteilhaft, wenn der Dichtring 18 in einer umlaufenden Mulde 27 am äußeren seitwärts über den Rand 17 der Gehäuseöffnung 15 greifenden Bereich 28 der Steckerleiste 16 aufgenommen ist.

Fig. 2 zeigt eine Steckerleiste 30 in raumbildlicher Darstellung für ein Schalt- und Steuergerät 10 aus Fig. 1 in einer anderen Aus­ führungsform. Auch hier sind die Steckerstifte 19 nebeneinander zei­ lenweise in drei Reihen 31 a, b und c angeordnet und im Kunststoff der Steckerleiste 30 wasserdicht eingebettet. Auch hier ist die Steckerleiste 30 in zwei Hälften 30 a, 30 b längsgeteilt, wobei die obere Reihe 31 a der Steckerstifte 19 in der oberen Hälfte 30 a der Steckerleiste 30 aufgenommen ist. Die mittlere Reihe 31 b sowie die untere Reihe 31 c der Steckerstifte 19 ist dagegen in der unteren Hälfte 30 b der Steckerleiste 30 aufgenommen. Zur Abdichtung der Steckerleiste 30 gegen Feuchtigkeit ist hier ein Dichtring 32 vor­ gesehen, der von außen auf die Steckerleiste 30 aufgelegt ist und der in der Trennebene der beiden Hälften der Steckerleiste 30 einen Dichtungssteg 33 aufweist. Bei dieser Ausführung hat der Dichtring 32 im Übergangsbereich 34 mit dem Dichtungssteg 33 einen T-förmigen Querschnitt. Um auch hierbei die beiden Hälften 30 a und 30 b der Steckerleiste 30 vor dem Einbau in das Gehäuse des Gerätes 10 feuch­ tigkeitsdicht zusammenzufügen, werden diese Hälften durch besondere Mittel in ihrer Trennebene gegeneinander gedrückt. Im vorliegenden Fall sind dafür Schrauben 35 vorgesehen, die in entsprechende Boh­ rungen 36 im oberen Teil 30 a der Steckerleiste 30 eingesetzt und in entsprechende, nicht erkennbare Gewindebohrungen im unteren Teil 30 b der Steckerleiste 30 eingeschraubt werden. Die so vormontierte Steckerleiste 30 wird schließlich durch weitere Bohrungen 37 mit nicht dargestellten Schrauben am Gehäusedeckel des Gerätes 10 feuch­ tigkeitsdicht festgeschraubt.

In Fig. 3 ist in einem weiteren Ausführungsbeispiel eine längsge­ teilte Steckerleiste 40 teilweise dargestellt, deren Hälften 40 a und 40 b durch Verrastungen zusammengehalten sind. Die Verrastungen be­ stehen hier aus beidseitig an den Schmalseiten der Steckerleiste 40 angeformte Schnapphaken 41 an der unteren Hälfte 40 a der Stecker­ leiste 40, die hinter einer entsprechend angeordneten Kante in Form eines Vorsprunges 42 an der oberen Hälfte 40 a der Steckerleiste 40 einschnappen. In dem verrasteten Zustand werden die beiden Hälften 40 a und 40 b der Steckerleiste 40 durch den Dichtungssteg 33 des Dichtringes 32 feuchtigkeitsdicht zusammengehalten.

Die Erfindung ist nicht auf die Ausführungsbeispiele nach Fig. 1 bis 3 beschränkt, da sowohl die Form der Steckerleiste als auch die Form des Dichtringes variabel ist. Wesentlich dabei ist jedoch, daß die Steckerleiste in zwei Hälften längsgeteilt ist, wobei wahlweise in der oberen Hälfte oder in der unteren Hälfte eine zwei oder meh­ rere Reihen von Steckkontaktanschlüssen vorgesehen werden und wobei in der Trennebene ein Dichtungssteg vorgesehen ist, der mit dem Dichtungsring der Steckerleiste einteilig ausgeführt ist. An dem Übergangsbereich des Dichtungsringes mit dem Dichtungssteg wird durch die einteilige Ausführung ein Überschneiden der zwei Dicht­ richtungen - d.h. in Richtung der gegeneinander angedrückten Steckerleistenhälften einerseits und in Richtung gegen den Gehäuse­ deckel andererseits - möglich. Selbstverständlich können dabei die Steckerteile in der Steckerleiste sowohl als Steckerstifte als auch als Steckhülsen oder Klemmkontakte unterschiedlich gestaltet sein.

Claims (6)

1. Elektronisches Schalt- und Steuergerät mit einer im Gehäuse des Gerätes angeordneten mehrreihigen Steckerleiste für den Anschluß von Leitungen, wobei die aus Isolierstoff bestehende Steckerleiste mit einem von innen gegen den Rand einer Gehäuseöffnung drückenden Dichtring an der Gehäuseöffnung befestigt ist, dadurch gekennzeich­ net, daß die Steckerleiste (16; 30; 40) in zwei Hälften mit minde­ stens je einer Steckkontaktreihe (31 a, b, c) längsgeteilt ist und der Dichtring (18; 32) in der Teilungsebene der beiden Hälften (16 a, b; 30 a, b; 40 a, b) der Steckerleiste (16; 30; 40) einen Dichtungs­ steg (24; 33) aufweist und daß die zwei Hälften der Steckerleiste (16; 30; 40) mit ihren Trennflächen (26) beidseitig an dem Dich­ tungssteg (24; 33) angedrückt sind.
2. Schalt- und Steuergerät nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Dichtungssteg (24) in den Trennflächen (26) der beiden Hälf­ ten (16 a, 16 b) der Steckerleiste (16) in Längsnuten (25) geführt ist.
3. Schalt- und Steuergerät nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekenn­ zeichnet, daß der Dichtring (18) in einer umlaufenden Mulde (27) am äußeren, seitwärts über den Rand (17) der Gehäuseöffnung (15) grei­ fenden Bereich (28) der Steckerleiste (16) aufgenommen ist.
4. Schalt- und Steuergerät nach einem der vorherigen Ansprüche, da­ durch gekennzeichnet, daß die Steckerleistenhälften (30 a, b; 40 a, 40 b) durch besondere Mittel (35; 41, 42) in ihrer Teilungsebene gegeneinander gedrückt sind.
5. Schalt- und Steuergerät nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Hälften (40 a, b) der Steckerleiste (40) durch Verrastungen (41, 42) zusammengehalten sind.
6. Schalt- und Steuergerät nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Verrastungen aus an den Schmalseiten der Steckerleiste (40) angeordneten Schnapphaken (41) bestehen, die an einer Hälfte (40 b) der Steckerleiste (40) angeformt sind und die hinter einer ent­ sprechend angeordneten Kante (42) an der anderen Hälfte (40 a) der Steckerleiste (40) einschnappen.
DE19873728456 1987-08-26 1987-08-26 Elektronisches schalt- und steuergeraet mit mehrreihiger steckerleiste Withdrawn DE3728456A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19873728456 DE3728456A1 (de) 1987-08-26 1987-08-26 Elektronisches schalt- und steuergeraet mit mehrreihiger steckerleiste

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19873728456 DE3728456A1 (de) 1987-08-26 1987-08-26 Elektronisches schalt- und steuergeraet mit mehrreihiger steckerleiste

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE3728456A1 true DE3728456A1 (de) 1989-03-30

Family

ID=6334516

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19873728456 Withdrawn DE3728456A1 (de) 1987-08-26 1987-08-26 Elektronisches schalt- und steuergeraet mit mehrreihiger steckerleiste

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3728456A1 (de)

Cited By (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0286440A2 (de) * 1987-04-09 1988-10-12 RAYCHEM CORPORATION (a Delaware corporation) Verbinderanordnung
EP0374833A2 (de) * 1988-12-23 1990-06-27 Sanyo Electric Co., Ltd. Verbinderstruktur für integrierte Hybridschaltung
DE9111118U1 (de) * 1991-09-07 1991-10-17 Hella Kg Hueck & Co, 4780 Lippstadt, De
US5060113A (en) * 1987-04-09 1991-10-22 Raychem Corporation Connector assembly
WO1993013963A1 (de) * 1992-01-09 1993-07-22 Siemens Aktiengesellschaft Elektronisches steuergerät
US5323296A (en) * 1990-10-24 1994-06-21 Asea Brown Boveri Ltd. I/O device including circuit board non-rigidly supported by elastically deformable terminal pins extending from a connector strip
FR2699786A1 (fr) * 1992-12-18 1994-06-24 Bosch Gmbh Robert Appareil électrique de commande.
EP0603740A2 (de) * 1992-12-21 1994-06-29 Molex Incorporated Abdichtsystem für elektrische Verbinder
DE4426812A1 (de) * 1994-07-28 1996-02-08 Siemens Ag Wasserdichtes Gehäuse mit Steckverbindung zum Schutz von Elektronikschaltkreisen
DE19516936A1 (de) * 1995-05-09 1996-11-14 Telefunken Microelectron Metallgehäuse mit integrierter Steckerbuchse
DE29617238U1 (de) * 1996-10-04 1996-11-21 Roland Man Druckmasch Steckverbindung für eine unterhalb einer Abdeckung befindliche Baugruppe
DE10001789A1 (de) * 2000-01-17 2001-07-19 Volkswagen Ag Elektronische Steuervorrichtung für einen Motor in einem Kraftfahrzeug
DE10161102A1 (de) * 2001-12-12 2003-04-24 Knorr Bremse Systeme Leitungs-Steckverbindung für elektrisches Steuergerät sowie Herstellungsverfahren
WO2004075355A1 (de) * 2003-02-24 2004-09-02 Endress+Hauser Gmbh+Co. Kg Buchse für anschlussstecker
DE102008020668A1 (de) * 2008-04-24 2009-11-05 Continental Automotive Gmbh Steckverbindung zur Kontaktierung einer in einem Gehäuse angeordneten elektrischen Leiterplatte
WO2010009049A1 (en) * 2008-07-14 2010-01-21 Savi Technology, Inc. Method and apparatus involving a housing with a sealed electrical connector
EP2161790A1 (de) * 2007-06-28 2010-03-10 Tyco Electronics Japan G.K. Wasserdichter stecker, montagestruktur für wasserdichten stecker und montageverfahren für wasserdichten stecker
DE202010013857U1 (de) * 2010-09-17 2011-12-28 Burg-Wächter Kg Steuereinrichtung zur Steuerung, insbesondere zur Übermittlung von Öffnungs- und/oder Schließbefehlen eines elektronischen Schlosses
EP2597730A1 (de) * 2011-11-28 2013-05-29 Tyco Electronics Japan G.K. Wasserfester Anschluss und Montierstruktur für wasserfesten Anschluss und Montierverfahren
EP2618430A1 (de) * 2012-01-12 2013-07-24 BIOTRONIK SE & Co. KG Elektrisches Verbindungselement sowie Verbund eines elektrischen Verbindungsele-ments mit einem Bauelement
WO2013098379A3 (de) * 2011-12-30 2013-08-15 Huf Hülsbeck & Fürst Gmbh & Co. Kg Gehäuse zur aufnahme einer elektronikeinheit
WO2015059033A1 (de) * 2013-10-23 2015-04-30 Conti Temic Microelectronic Gmbh Elektrische verbindung
DE102013224452A1 (de) * 2013-11-28 2015-05-28 Continental Teves Ag & Co. Ohg Messaufnehmer für einen Sensor
WO2016148921A1 (en) * 2015-03-18 2016-09-22 Tyco Electronics Corporation Cover for an electronic module
EP3301764A1 (de) * 2016-09-28 2018-04-04 Valeo Japan Co., Ltd. Hochspannungsstromschalter für elektrischen kompressor
EP3349348A4 (de) * 2015-09-11 2019-03-27 Hitachi Automotive Systems, Ltd. Elektrische schaltungsvorrichtung

Cited By (43)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5060113A (en) * 1987-04-09 1991-10-22 Raychem Corporation Connector assembly
EP0286440A3 (de) * 1987-04-09 1990-09-12 RAYCHEM CORPORATION (a Delaware corporation) Verbinderanordnung
EP0286440A2 (de) * 1987-04-09 1988-10-12 RAYCHEM CORPORATION (a Delaware corporation) Verbinderanordnung
EP0374833A2 (de) * 1988-12-23 1990-06-27 Sanyo Electric Co., Ltd. Verbinderstruktur für integrierte Hybridschaltung
EP0374833A3 (de) * 1988-12-23 1991-02-06 Mazda Motor Corporation Verbinderstruktur für integrierte Hybridschaltung
US5040994A (en) * 1988-12-23 1991-08-20 Sanyo Electric Co., Ltd. Connector structure for hybrid integrated circuit
US5323296A (en) * 1990-10-24 1994-06-21 Asea Brown Boveri Ltd. I/O device including circuit board non-rigidly supported by elastically deformable terminal pins extending from a connector strip
DE9111118U1 (de) * 1991-09-07 1991-10-17 Hella Kg Hueck & Co, 4780 Lippstadt, De
WO1993013963A1 (de) * 1992-01-09 1993-07-22 Siemens Aktiengesellschaft Elektronisches steuergerät
FR2699786A1 (fr) * 1992-12-18 1994-06-24 Bosch Gmbh Robert Appareil électrique de commande.
US5461542A (en) * 1992-12-18 1995-10-24 Robert Bosch Gmbh Multi-board electrical control device
EP0603740A2 (de) * 1992-12-21 1994-06-29 Molex Incorporated Abdichtsystem für elektrische Verbinder
EP0603740A3 (de) * 1992-12-21 1995-11-15 Molex Inc Abdichtsystem für elektrische Verbinder.
DE4426812A1 (de) * 1994-07-28 1996-02-08 Siemens Ag Wasserdichtes Gehäuse mit Steckverbindung zum Schutz von Elektronikschaltkreisen
WO1996003852A1 (de) * 1994-07-28 1996-02-08 Siemens Aktiengesellschaft Wasserdichtes gehäuse mit einer steckverbindung zum schutz von elektronikschaltkreisen
US5814765A (en) * 1994-07-28 1998-09-29 Siemens Aktiengesellschaft Waterproof housing with a plug-and-socket connection for protection electronic circuit
DE19516936A1 (de) * 1995-05-09 1996-11-14 Telefunken Microelectron Metallgehäuse mit integrierter Steckerbuchse
DE19516936C2 (de) * 1995-05-09 2003-07-17 Conti Temic Microelectronic Verfahren zur Herstellung eines Metallgehäuses mit einer Steckerbuchse
DE29617238U1 (de) * 1996-10-04 1996-11-21 Roland Man Druckmasch Steckverbindung für eine unterhalb einer Abdeckung befindliche Baugruppe
EP0834966A2 (de) * 1996-10-04 1998-04-08 MAN Roland Druckmaschinen AG Steckverbindung für eine unterhalb einer Abdeckung befindliche Baugruppe
EP0834966A3 (de) * 1996-10-04 1999-12-01 MAN Roland Druckmaschinen AG Steckverbindung für eine unterhalb einer Abdeckung befindliche Baugruppe
DE10001789A1 (de) * 2000-01-17 2001-07-19 Volkswagen Ag Elektronische Steuervorrichtung für einen Motor in einem Kraftfahrzeug
DE10161102A1 (de) * 2001-12-12 2003-04-24 Knorr Bremse Systeme Leitungs-Steckverbindung für elektrisches Steuergerät sowie Herstellungsverfahren
WO2004075355A1 (de) * 2003-02-24 2004-09-02 Endress+Hauser Gmbh+Co. Kg Buchse für anschlussstecker
EP2161790A1 (de) * 2007-06-28 2010-03-10 Tyco Electronics Japan G.K. Wasserdichter stecker, montagestruktur für wasserdichten stecker und montageverfahren für wasserdichten stecker
EP2161790A4 (de) * 2007-06-28 2011-07-27 Tyco Electronics Japan G K Wasserdichter stecker, montagestruktur für wasserdichten stecker und montageverfahren für wasserdichten stecker
US8066518B2 (en) 2007-06-28 2011-11-29 Toyota Jidosha Kabushiki Kaisha Waterproof connector, mounting structure of waterproof connector and mounting method of waterproof connector
DE102008020668A1 (de) * 2008-04-24 2009-11-05 Continental Automotive Gmbh Steckverbindung zur Kontaktierung einer in einem Gehäuse angeordneten elektrischen Leiterplatte
WO2010009049A1 (en) * 2008-07-14 2010-01-21 Savi Technology, Inc. Method and apparatus involving a housing with a sealed electrical connector
US8025530B2 (en) 2008-07-14 2011-09-27 Savi Technology, Inc. Method and apparatus involving a housing with a sealed electrical connector
DE202010013857U1 (de) * 2010-09-17 2011-12-28 Burg-Wächter Kg Steuereinrichtung zur Steuerung, insbesondere zur Übermittlung von Öffnungs- und/oder Schließbefehlen eines elektronischen Schlosses
EP2597730A1 (de) * 2011-11-28 2013-05-29 Tyco Electronics Japan G.K. Wasserfester Anschluss und Montierstruktur für wasserfesten Anschluss und Montierverfahren
WO2013098379A3 (de) * 2011-12-30 2013-08-15 Huf Hülsbeck & Fürst Gmbh & Co. Kg Gehäuse zur aufnahme einer elektronikeinheit
US8920198B2 (en) 2012-01-12 2014-12-30 Biotronik Se & Co. Kg Electrical connecting element and combination comprising an electrical connecting element and component
EP2618430A1 (de) * 2012-01-12 2013-07-24 BIOTRONIK SE & Co. KG Elektrisches Verbindungselement sowie Verbund eines elektrischen Verbindungsele-ments mit einem Bauelement
WO2015059033A1 (de) * 2013-10-23 2015-04-30 Conti Temic Microelectronic Gmbh Elektrische verbindung
US9997874B2 (en) 2013-10-23 2018-06-12 Conti Temic Microelectronic Gmbh Electrical connection
DE102013224452A1 (de) * 2013-11-28 2015-05-28 Continental Teves Ag & Co. Ohg Messaufnehmer für einen Sensor
US9578767B2 (en) 2015-03-18 2017-02-21 Tyco Electronics Corporation Cover for an electronic module
WO2016148921A1 (en) * 2015-03-18 2016-09-22 Tyco Electronics Corporation Cover for an electronic module
US10277019B2 (en) 2015-09-11 2019-04-30 Hitachi Automotive Systems, Ltd. Electric circuit apparatus
EP3349348A4 (de) * 2015-09-11 2019-03-27 Hitachi Automotive Systems, Ltd. Elektrische schaltungsvorrichtung
EP3301764A1 (de) * 2016-09-28 2018-04-04 Valeo Japan Co., Ltd. Hochspannungsstromschalter für elektrischen kompressor

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0678932B1 (de) Elektrische Anschluss- und Verbindungsklemme
EP0712265B1 (de) Baugruppe
EP0818652B1 (de) Beleuchtungsleiste und Verfahren zur Herstellung
EP0452658B1 (de) Anschlusseinrichtung für die Hausleittechnik
EP0161434B1 (de) Elektrisches, insbesondere elektronisches, berührungslos arbeitendes Schaltgerät
EP0099008B1 (de) Anschlussleiste
EP0654176B1 (de) Befestigungsvorrichtung für halbleiter-schaltelemente
EP0709932B1 (de) Modulare Steuerungsanlage mit Busleiter z. B. zur Gebäudeautomatisierung
EP0894328B1 (de) Sicherungsbox für kraftfahrzeuge
DE3923205C2 (de)
DE3720438C2 (de) Verbinderanordnung mit Aufnahmeteil und Steckerteil
DE4323827C1 (de) Steckbare Baugruppe
EP0282622B1 (de) Steckverbinder zur direkten Kontaktierung einer Leiterplatte
DE4438802C1 (de) Verteilerleisten mit Querverteilung der elektrischen Leistung (II)
DE2739209C2 (de)
DE19508133C2 (de) Stiftförmiges Kontaktelement
DE19713661C1 (de) Kontaktanordnung
EP0695468B1 (de) Modul zum anschluss von aktoren und/oder sensoren
DE19548961C2 (de) Elektrischer Anschlußkasten
EP0606246B1 (de) Elektrohydraulisches aggregat zur druckregelung in bremsanlagen von fahrzeugen
DE4217205C2 (de) Steckverbinder
DE4440102C1 (de) Modulare Steuerungsanlage mit integriertem Feldbusanschluß
DE19951455C1 (de) Kabelanschluss- oder -verbindungseinrichtung
DE3310477C2 (de)
EP0350504B1 (de) Ventilblockaggregat

Legal Events

Date Code Title Description
8139 Disposal/non-payment of the annual fee