DE3710731A1 - Polyurethanweichschaumstoff mit schallisolierenden und entdroehnenden eigenschaften - Google Patents

Polyurethanweichschaumstoff mit schallisolierenden und entdroehnenden eigenschaften

Info

Publication number
DE3710731A1
DE3710731A1 DE19873710731 DE3710731A DE3710731A1 DE 3710731 A1 DE3710731 A1 DE 3710731A1 DE 19873710731 DE19873710731 DE 19873710731 DE 3710731 A DE3710731 A DE 3710731A DE 3710731 A1 DE3710731 A1 DE 3710731A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
characterized
use according
flexible polyurethane
sound
decoupler
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE19873710731
Other languages
English (en)
Inventor
Ernst Dr Lohmar
Gerhard Burak
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
STANKIEWICZ GMBH, 3101 ADELHEIDSDORF, DE
Original Assignee
Stankiewicz Dr Alois GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B5/00Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts
    • B32B5/18Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by features of a layer of foamed material
    • B32B5/20Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by features of a layer of foamed material foamed in situ
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B27/00Layered products comprising a layer of synthetic resin
    • B32B27/12Layered products comprising a layer of synthetic resin next to a fibrous or filamentary layer
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B27/00Layered products comprising a layer of synthetic resin
    • B32B27/40Layered products comprising a layer of synthetic resin comprising polyurethanes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B5/00Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts
    • B32B5/02Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by structural features of a fibrous or filamentary layer
    • B32B5/022Non-woven fabric
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B5/00Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts
    • B32B5/18Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by features of a layer of foamed material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B5/00Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts
    • B32B5/22Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by the presence of two or more layers which are next to each other and are fibrous, filamentary, formed of particles or foamed
    • B32B5/24Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by the presence of two or more layers which are next to each other and are fibrous, filamentary, formed of particles or foamed one layer being a fibrous or filamentary layer
    • B32B5/245Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by the presence of two or more layers which are next to each other and are fibrous, filamentary, formed of particles or foamed one layer being a fibrous or filamentary layer another layer next to it being a foam layer
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B7/00Layered products characterised by the relation between layers, i.e. products comprising layers having different physical properties and products characterised by the interconnection of layers
    • B32B7/04Layered products characterised by the relation between layers, i.e. products comprising layers having different physical properties and products characterised by the interconnection of layers characterised by the connection of layers
    • B32B7/12Layered products characterised by the relation between layers, i.e. products comprising layers having different physical properties and products characterised by the interconnection of layers characterised by the connection of layers using an adhesive, i.e. any interposed material having adhesive or bonding properties
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
    • C08GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
    • C08G18/00Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates
    • C08G18/06Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates with compounds having active hydrogen
    • C08G18/08Processes
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
    • C08GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
    • C08G18/00Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates
    • C08G18/06Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates with compounds having active hydrogen
    • C08G18/28Polymeric products of isocyanates or isothiocyanates with compounds having active hydrogen characterised by the compounds used containing active hydrogen
    • C08G18/40High-molecular-weight compounds
    • C08G18/48Polyethers
    • C08G18/4804Two or more polyethers of different physical or chemical nature
    • GPHYSICS
    • G10MUSICAL INSTRUMENTS; ACOUSTICS
    • G10KSOUND-PRODUCING DEVICES; METHODS OR DEVICES FOR PROTECTING AGAINST, OR FOR DAMPING, NOISE OR OTHER ACOUSTIC WAVES IN GENERAL; ACOUSTICS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G10K11/00Methods or devices for transmitting, conducting or directing sound in general; Methods or devices for protecting against, or for damping, noise or other acoustic waves in general
    • G10K11/16Methods or devices for protecting against, or for damping, noise or other acoustic waves in general
    • G10K11/162Selection of materials
    • G10K11/168Plural layers of different materials, e.g. sandwiches
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2266/00Composition of foam
    • B32B2266/02Organic
    • B32B2266/0214Materials belonging to B32B27/00
    • B32B2266/0278Polyurethane
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2305/00Condition, form or state of the layers or laminate
    • B32B2305/02Cellular or porous
    • B32B2305/022Foam
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2305/00Condition, form or state of the layers or laminate
    • B32B2305/10Fibres of continuous length
    • B32B2305/20Fibres of continuous length in the form of a non-woven mat
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2307/00Properties of the layers or laminate
    • B32B2307/10Properties of the layers or laminate having particular acoustical properties
    • B32B2307/102Insulating
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2375/00Polyureas; Polyurethanes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2605/00Vehicles
    • B32B2605/003Interior finishings
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R13/00Elements for body-finishing, identifying, or decorating; Arrangements or adaptations for advertising purposes
    • B60R13/08Insulating elements, e.g. for sound insulation
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
    • C08GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
    • C08G2101/00Foams
    • C08G2101/0008Foams flexible
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
    • C08GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
    • C08G2101/00Foams
    • C08G2101/0041Foams having specified density
    • C08G2101/0058> 50 and < 150 kg/m
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
    • C08GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
    • C08G2101/00Foams
    • C08G2101/0075Foams prepared with an isocyanate index of 60 or lower
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
    • C08GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
    • C08G2120/00Compositions for reaction injection moulding processes
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C08ORGANIC MACROMOLECULAR COMPOUNDS; THEIR PREPARATION OR CHEMICAL WORKING-UP; COMPOSITIONS BASED THEREON
    • C08GMACROMOLECULAR COMPOUNDS OBTAINED OTHERWISE THAN BY REACTIONS ONLY INVOLVING UNSATURATED CARBON-TO-CARBON BONDS
    • C08G2350/00Acoustic or vibration damping material
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/23907Pile or nap type surface or component
    • Y10T428/23979Particular backing structure or composition
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/249921Web or sheet containing structurally defined element or component
    • Y10T428/249953Composite having voids in a component [e.g., porous, cellular, etc.]
    • Y10T428/249981Plural void-containing components

Description

Die vorliegende Erfindung betrifft einen Polyurethanweichschaumstoff, der sich besonders gut für Schallisolierungen eignet. Er ist dadurch gekennzeichnet, daß neben einer Luftschallabsorption- und Schalldämmwirkung in Masse-Feder-Systemen auch die Entdröhnungswirkung zur Schallisolation genutzt werden kann, und zwar dadurch, daß er aufgrund seiner Oberflächenbeschaffenheit guten Kontakt mit einem zu entdröhnenden Blech ermöglicht.

Es sind zwar die unterschiedlichen Polyurethanweichschaumstoffe für die Schallisolation bekannt, jedoch eignen sie sich nicht, wie der erfindungsgemäße Schaumstoff, zur Entdröhnung. So beschreiben die DE-AS 19 23 161 und die DE-OS 28 35 329 mineralisch gefüllte Schaumstoffe, die aufgrund ihrer hohen Raumgewichte von 0,5 bis 1,25 kg/dm³ gute Schalldämmung ermöglichen. Eine Entdröhnung von Blechen ist mit diesen Materialien jedoch nicht möglich, da der Verlustfaktor dieser Schaumstoffe zu gering ist.

Die DE-PS 27 56 622 ist zwar auf die Herstellung von Schaumstoffen mit hohen Verlustfaktoren abgestellt, jedoch ist das beschriebene Verfahren, nämlich die Tränkung offenporiger Polyurethan- oder PVC-Schaumstoffe mit viskoelastischen Rohstoffen, z. B. anorganische Füllstoffe enthaltenden Polyolefinen oder organischen Harzen bzw. Wachsen, mit erheblichem Aufwand verbunden.

Die DE-PS 33 13 624 betrifft ebenfalls die Herstellung eines Polyurethanweichschaumes mit hohem Verlustfaktor. Doch lassen sich die viskoelastischen Eigenschaften nicht ohne weiteres für die Entdröhnung von Blechen, wie z. B. Karosseriebodengruppen und Stirnwänden in Kraftfahrzeugen nutzen, weil zur Entdröhnung eine Kopplung zwischen dem zu entdröhnenden Blech und dem viskoelastischen Material gegeben sein muß. Dies ist bei den bekannten Schaumstoffen nicht ohne Hilfsmittel möglich. Aus diesem Grunde werden heute kompakte Materialien zur Entdröhnung auf Fahrzeugbodengruppen aufgeschmolzen. Dies ist mit erheblichem Aufwand verbunden. Da die Aufschmelzprozesse in der Regel vor oder während der Lackierung der Karossen erfolgen, treten Probleme bezüglich Lackverschmutzung auf. Das Einschmelzen in separaten Öfen ist mit großem Energieaufwand verbunden, so daß ein erhebliches Interesse vorhanden ist, die Entdröhnung ohne separate Schmelzprozesse vorzunehmen.

Es wurde auch der Versuch unternommen (DE-OS 35 10 932) die viskoelastischen Eigenschaften eines Schaumstoffes durch adhäsive Beschichtungen zur Kopplung zwischen Blech und Schaumstoff zu nutzen, doch ist das Verfahren mit einem Zusatzaufwand verbunden.

Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, einen Polyurethanschaumstoff zu entwickeln, der diese Nachteile vermeidet und neben einer Verbesserung der Luftschallabsorption und Luftschalldämmung in sogenannten Masse-Feder-Systemen zusätzlich die Entdröhnung von Blechen ermöglicht.

Diese Aufgabe wird dadurch gelöst, daß ein Polyurethanweichschaumstoff entwickelt wurde, der aufgrund seiner Zusammensetzung eine an sich adhäsive Oberfläche und zusätzlich einen Verlustfaktor von über 0,4 hat.

Es wurde nämlich gefunden, daß die adhäsiven Eigenschaften, die Voraussetzungen sind für die Übertragung von Dämpfungseigenschaften, abhängig sind von der Einstellung der Kennzahl (NCO-Index) einer Polyurethanmischung. Überraschend und für den Fachmann nicht voraussehbar, zeigte sich, daß nur bei Einhaltung der Kennzahlen auf Werte zwischen 80 und 50 ein Optimum der adhäsiven Eigenschaften erreichbar ist (vgl. Fig. 2). Weiterhin nicht voraussehbar war, daß gerade in diesem Bereich der Einstellung der Kennzahl auch gute Dämpfungseigenschaften des Schaumstoffes einstellbar sind (vgl. Fig. 1).

Polyurethanschaumstoffe mit dieser Eigenschaftskombination sind neuerartig und bisher nicht bekannt; sie eröffnen die in der Aufgabenstellung beschriebenen Möglichkeiten zu neuen Konzepten einer Schallisolierung und sind somit von erheblichem Interesse.

Die erfindungsgemäßen Schaumstoffe eignen sich auch zur Hinterschäumung von Schwerfolien und Teppichen, so daß neben der entdröhnenden Wirkung auch Luftschalldämmungseigenschaften genutzt werden können. Aufgrund des niedrigen E-Moduls eignen sie sich auch für die Verwendung als Feder in Masse-Feder-Sy­ stemen.

Die vorliegende Erfindung betrifft demnach einen Polyurethanweichschaumstoff für Schallschutzzwecke mit adhäsiver Oberfläche, den man durch Umsetzung eines Polyisocyanats oder eines Polyisocyanatpräpolymers mit einem Überschuß an Polyolen oder deren Gemischen unter Anwendung eines NCO-Index von 80, bes.≦70 erhält und der eine Dichte von 80 kg/m³- 250 kg/m³, einen E-Modul von weniger als 300 000 N/m² und einen Verlustfaktor von mindestens 0,4 aufweist.

Als Polyole kommen z. B. infrage: Polyetherpolyole, insbesondere auf der Basis von Ethylenoxid und/oder Propylenoxid. Geeignete Polyisocyanate sind neben Diphenylmethan-4,4- diisocyanat mit NCO-Gehalt 31% auf Basis von MDI auch solche mit abweichenden NCO-Gehalt.

Die Herstellung des erfindungsgemäßen Schaumstoffs erfolgt vorzugsweise mittels des RIM-Verfahrens (Reaction Injection Moulding). Auf diese Weise lassen sich Schaumstoffteile auch im Verbund mit anderen Materialien, wie z. B. Gewebeeinlagen, Vlieseinlagen, Hinterschäumen von Schwerschichten oder Teppichen bzw. Textilien Werkstoffe herstellen. Die Formstandzeit läßt sich mittels Beschleunigern auf unter 3 Minuten einstellen, was eine kostengünstige Herstellung von Formteilen ermöglicht.

Der erfindungsgemäße Schaumstoff wird nach den dem Stand der Technik entsprechenden Regeln für Kaltformschäume (z. B. G. Woods "Flexible Polyurethane Foams", Chemistry and Technology, 1982, 206 ff) hergestellt.

Entscheidend ist hierbei jedoch, daß auf die Einhaltung der Kennzahl im oben angeführten Bereich geachtet wird.

Die Erfindung wird anhand der im folgenden näher erläuterten Beispiele sowie der Zeichnungen näher erläutert. Es zeigen

Fig. 1 und 2 Eigenschaften der erhaltenen Schaumstoffe,

Fig. 3 und 4 jeweils in unterschiedlicher Formgebung ein auf ein durch ein profiliertes Blech gebildetes Wandteil aufgebrachtes schalldämmendes adhäsives Isolationssystem als Wandverkleidung, das den erfindungsgemäßen Polyurethanweichschaumstoff verwendet,

Fig. 5, 6 jeweils in unterschiedlicher Formgebung entsprechend Fig. 3 und 4 ein Schallisolationssystem als Wandverkleidung mit über einen Entkoppler aufgebrachtem Teppich.

Beispiel

Nach der folgenden Richtrezeptur wurden verschiedene Schaumstoffe hergestellt:

Komp. A 48,0 G.-T.Polyetherpolyol auf Basis Propylenoxid und Ethylenoxid (42 mg KOH/g, MG. 4000)
18,0 G.-T. Rizinus (160+10 KOH/g, Äg. 340+20)
26,0 G.-T. Polypropylenglykol (250 mg KOH/g, MG. 450)
6,0 G.-T. Polyetherpolyol auf Basis Polyethylenoxid und Propylenoxid (28 mg KOH/g, MG. 4900) (Zellregler)
1,0 G.-T. dest. Wasser (Treibmittel)
1,0 G.-T. Hilfsstoffe (wie Dimethylethanolamin, Dibutylzinndilaurat)
100,0 G.-T.
Komp. B: Diphenylmethan-4,4-diisocyanat (NCO-Gehalt: 31%)

Alsdann wurden die Komponente A und die Komponente B in den in der nachstehenden Tabelle angegebenen Verhältnissen dem Mischkopf einer RIM-Anlage zugeführt und in einer Form zu einem offenzelligen Schaumstoffteil verschäumt. Die Entformung erfolgt nach 3 Minuten.

Die Eigenschaften der erhaltenen Schaumstoffe sind in der Tabelle und in den Fig. 1 und 2 wiedergegeben. Das Raumgewicht der Schaumstoffe lag bei ca. 120 g/dm³.

Tabelle

Technisch-physikalische Daten

Die Bestimmungen der adhäsiven Eigenschaften wurde wie folgt durchgeführt:

Versuchsaufbau

  • 1. Universal-Prüfmaschine der Fa. Frank, Weinheim, Typ 21 004,
    Platte oben 50×50 mm
    Platte unten 200×200 mm.
  • 2. Probengröße 50×50 mm.
  • 3. Geschwindigkeit 25 mm/min.
Versuchsdurchführung

Die Proben werden 4 mm (Kraftmeßdose 500 N) komprimiert und die Kraftanzüge der Maschine genullt.

Dann wurde die Platte mit 25 mm/min. nach oben gefahren und die Kraft bei Trennung notiert. Nach jeder Probe wurden die Platten mit Reinigungsmittel 60/95 gereinigt.

Anhand der Fig. 3 und 4 bzw. 5 und 6 wird die Verwendung erfindungsgemäßer Polyurethanweichschaumstoffe näher erläutert.

Das den Wandteil 1 als Untergrund bildende Blech weist Profilierungen auf, denen die als Formteil ausgebildete Wandverkleidung, nämlich ein Isolationssystem 3 mit darüber angeordnetem Teppich 8 folgt, wobei stets etwa gleiche Dicke der Wandverkleidung beibehalten ist. Die Wandverkleidung ist auf dem Wandteil 1 haftend aufgebracht, ohne einen Kleber verwenden zu müssen, und zwar mittels des adhäsive Wirkung an der Stelle 2 zeigenden aus erfindungsgemäßen Polyurethanweichschaumstoffen bestehenden Isolationssystems 3.

Die Wandverkleidung besteht also aus dem Isolationssystem 3, das wiederum als sogenannte Feder 4, 5 den Polyurethanweichschaumstoff und eine eine Schwerschicht bildende Masse 6 aus einem gefüllten Kunststoff aufweist. Örtlich unterschiedliches Schalldämmvermögen ist durch eine teilflächige Aufbringung der Feder 4, 5 erreichbar. Gegebenenfalls kann ein ganzflächiges gleichmäßiges Schalldämmvermögen durch eine entsprechend ganzflächige Aufbringung der Feder 4, 5 erreicht sein.

Die Adhäsionskräfte der Feder 4, 5 selbst kann bei der Herstellung des Isolationssystems 3 praktisch stufenlos geändert werden, nämlich durch eine entsprechende Steuerung des Mischungsverhältnisses. Dabei ist bei im wesentlichen gleichbleibender Dicke und örtlich unterschiedlichem Schalldämmvermögen lediglich ein einziger einfacher Arbeitsgang erforderlich, wobei gegebenenfalls versteifende Abdeckungen zusätzlich aufzutragen sind. Gemäß Fig. 4 und 5 ist nun bei der Wandverkleidung zwischen der Schwerschicht 6 und dem darauf angeordneten Teppich 8 ein Entkoppler 7 aus einem weichelastischen überwiegend offenporigen Material vorgesehen, vorzugsweise ein Schaumstoff, oder einem akustisch in gleicher Weise wirkenden Vlies bzw. Filz. Dieser Entkoppler 7 ist als dünne Schicht mit einer Dicke im Bereich von ca. 5 mm aufgebracht. Der Entkoppler 7 bewirkt, daß die sonst beobachtbare Verringerung der Biegeweichheit bei Aufbringen eines Teppichs auf das Isolationssystem vermieden ist, wobei darüber hinaus überraschend nicht nur die akustische Wirkung beibehalten, sondern in der Regel sogar verbessert wird. Darüber hinaus ist eine solche Anordnung in herkömmlicher Weise einfach verarbeitbar.

Claims (10)

1. Polyurethanweichschaumstoffe mit schallisolierenden und entdröhnenden Eigenschaften, erhältlich durch Umsetzung eines Polyisocyanats oder Polyisocyanatpräpolymers mit im Überschuß vorliegenden Polyolen oder deren Gemischen unter Einhaltung eines NCO-Indexes von80, besonders von70 zwecks Herbeiführung einer adhäsiven Oberfläche und weiter charakterisiert durch eine Dichte von 80 bis 250 kg/m³, einen E-Modul von<300 000 N/m² und einen Verlustfaktor von mindestens 0,4.
2. Verfahren zur Herstellung eines Polyurethanweichschaumstoffes nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß man die ein Polyisocyanat oder Polyisocyanatpräpolymer enthaltende Komponente mit der Polyole oder deren Gemische im Überschuß enthaltenden Komponente unter Einhaltung von einem NCO-Index von80 zur Umsetzung bringt, insbesondere durch Zuführung in den Mischkopf einer RIM- Anlage.
3. Verwendung der Polyurethanweichschaumstoffe mit adhäsiver Oberfläche als Isolationssystem (3) für die entdröhnende Schallisolation besonders in Kraftfahrzeugen, insbesondere mit nachgeschalteten Schichten (6, 8), wie einer Schwerschicht (6) und einem Teppich (8).
4. Verwendung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß bei auf dem Isolationssystem (3) aufgebrachten Teppich (8) zwischen der Schwerschicht (6) des Isolationssystems (3) und dem Teppich (8) ein Entkoppler (7) aus weichelastischem überwiegend offenporigem Material angeordnet ist.
5. Verwendung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Entkoppler (7) aus Schaumstoff besteht.
6. Verwendung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Entkoppler aus akustisch wirksamen Vlies oder Filz besteht.
7. Verwendung nach einem der Ansprüche 4 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Entkoppler (7) dünn im Bereich von ca. 5 mm ausgebildet ist.
8. Verwendung nach einem der Ansprüche 4 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die durch die Adhäsionskräfte gebundenen nachgeschalteten Schichten (4, 5, 6) akustisch dämpfende Eigenschaften aufweisen.
9. Verwendung nach einem der Ansprüche 3 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die adhäsive Beschichtung (2) ganz- oder teilflächig ausgeführt ist.
10. Adhäsives Isolationssystem nach einem der Ansprüche 3 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die adhäsive Beschichtung (2) mit biegesteifen Abdeckungen aus Pappe, Kraftpapier, spritzbaren, aushärtbaren Kunststoffen oder dergleichen versehen ist.
DE19873710731 1987-03-31 1987-03-31 Polyurethanweichschaumstoff mit schallisolierenden und entdroehnenden eigenschaften Ceased DE3710731A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19873710731 DE3710731A1 (de) 1987-03-31 1987-03-31 Polyurethanweichschaumstoff mit schallisolierenden und entdroehnenden eigenschaften

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19873710731 DE3710731A1 (de) 1987-03-31 1987-03-31 Polyurethanweichschaumstoff mit schallisolierenden und entdroehnenden eigenschaften
US07174692 US4839397A (en) 1987-03-31 1988-03-29 Polyurethane soft foam with sound insulating and vibration damping properties
ES8800994A ES2006617A6 (es) 1987-03-31 1988-03-30 Material esponjoso blando de poliuretano con propiedades antisonorizantes e insonorizantes.
JP8021488A JP2711671B2 (ja) 1987-03-31 1988-03-31 防音性及び振動減衰性を有するポリウレタン系軟質フォーム並びにその製造方法

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE3710731A1 true true DE3710731A1 (de) 1989-04-27

Family

ID=6324493

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19873710731 Ceased DE3710731A1 (de) 1987-03-31 1987-03-31 Polyurethanweichschaumstoff mit schallisolierenden und entdroehnenden eigenschaften

Country Status (4)

Country Link
US (1) US4839397A (de)
JP (1) JP2711671B2 (de)
DE (1) DE3710731A1 (de)
ES (1) ES2006617A6 (de)

Cited By (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0351611A2 (de) * 1988-07-16 1990-01-24 Teroson GmbH Masse-Feder-Systeme für Schallschutzzwecke
EP0433878A2 (de) * 1989-12-21 1991-06-26 BASF Aktiengesellschaft Verfahren zur Herstellung von flexiblen Polyurethan-Weichschaumstoffen mit viskoelastischen, körperschalldämpfenden Eigenschaften und hierzu verwendbare Polyoxyalkylen-polyol-Mischungen
WO1994001278A1 (de) * 1992-07-04 1994-01-20 Hp-Chemie Pelzer Research & Development Ltd. Textile oberböden in kraftfahrzeugen
DE4343970A1 (de) * 1993-12-22 1995-06-29 Stankiewicz Gmbh Modularer schalldämmender Belag
DE19902802A1 (de) * 1999-01-25 2000-08-03 Basf Ag Schalldämpfendes Polyurethan
DE19924804C2 (de) * 1999-05-29 2003-09-25 Basf Ag Verfahren zur Herstellung von schallabsorbierenden Polyurethanschäumen mit adhäsiver Oberfläche
WO2008003567A1 (en) * 2006-07-04 2008-01-10 Huntsman International Llc Process for making visco-elastic foams
DE102007037267A1 (de) 2007-08-07 2009-02-19 Kraussmaffei Technologies Gmbh Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung eines Schallschutz-Verbundbauteils
WO2011042284A2 (en) 2009-10-07 2011-04-14 Huntsman International Llc Process for making a flexible polyurethane foam
US8426482B2 (en) 2008-10-24 2013-04-23 Basf Se Method for producing viscoelastic polyurethane flexible foams
DE102013211699A1 (de) * 2013-06-20 2014-12-24 Siemens Aktiengesellschaft Kondensatoreinrichtung
WO2017194341A1 (de) 2016-05-12 2017-11-16 Basf Se Viskoelastische schaumstoffe mit hoher dichte

Families Citing this family (27)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
NL8802010A (nl) * 1988-08-12 1990-03-01 Casparus Wilhelmus De Waal Werkwijze voor het vervaardigen van een hoekprofiel geschikt voor het stompverbinden van gesloten kanaaldelen.
DE4129666C2 (de) 1991-09-06 1996-12-12 Stankiewicz Gmbh Verfahren zur Herstellung eines viscoelastischen Dämpfungsschaums mit adhäsiver Oberfläche
US5378733A (en) * 1993-04-09 1995-01-03 Seaward International, Inc. Sound attenuating polymer composites
US5451615A (en) * 1994-10-20 1995-09-19 The Dow Chemical Company Process for preparing polyurethane foam in the presence of a hydrocarbon blowing agent
US6251493B1 (en) * 1996-04-08 2001-06-26 3M Innovative Properties Company Vibration and shock attenuating articles and method of attenuating vibrations and shocks therewith
GB9610205D0 (en) * 1996-05-16 1996-07-24 Perstorp Components Ltd Vehicle panel acoustic absorbtion liner and method of making same
US6054647A (en) * 1997-11-26 2000-04-25 National-Standard Company Grid material for electromagnetic shielding
DE60007342D1 (de) * 1999-10-14 2004-01-29 Magna Interior Sys Inc Verfahren zur herstellung eines dachhimmels mit integriertem, energieabsorbierendem schaum
US6391935B1 (en) 2000-01-31 2002-05-21 Bayer Antwerp, N.V. Viscoelastic polyurethane foams
DE60135648D1 (de) * 2000-05-29 2008-10-16 Rieter Automotive Int Ag Leichter fahrzeugbodenaufbau
DE60230272D1 (de) * 2001-04-27 2009-01-22 Huntsman Int Llc Verfahren zur herstellung eines viskoelastischen schaumstoffs
US6734220B2 (en) 2002-08-27 2004-05-11 Foamex L.P. Fine cell, high density viscoelastic polyurethane foams
US6653363B1 (en) 2002-12-04 2003-11-25 Foamex, L.P. Low energy-loss, high firmness, temperature sensitive polyurethane foams
US7585559B2 (en) * 2003-06-03 2009-09-08 Intellectual Property Holdings, Llc Foam barrier heat shield
US7855240B2 (en) * 2003-08-20 2010-12-21 Basf Corporation Formulated resin component for use in spray-in-place foam system to produce a low density polyurethane foam
JP4754179B2 (ja) * 2004-04-13 2011-08-24 株式会社イノアックコーポレーション 防音材
US7432312B2 (en) * 2004-04-28 2008-10-07 Takashima Co., Ltd (Japan Corp) Polyurethane foam having deodorization property or antibacterial effect
US9023907B2 (en) * 2004-05-12 2015-05-05 Fritz Nauer Ag Flexible polyurethane foam
DE102004039438A1 (de) * 2004-08-13 2006-02-23 Stankiewicz Gmbh Verfahren zum Herstellen eines Schallisolations-Formteils mit Masse und Feder
US7964519B2 (en) * 2005-02-10 2011-06-21 Polynorm Plastics B.V. Covering element comprising a sound absorbing element
WO2008131960A3 (en) * 2007-04-30 2009-06-25 Dow Global Technologies Inc Improved acoustic and impact performance of etic-systems
US8053485B2 (en) * 2007-11-08 2011-11-08 Sika Technology Ag Polyurethane foam
CA2717090C (en) * 2008-02-27 2016-06-21 Bayer Materialscience Ag Viscoelastic polyurethane foam containing castor oil
DE102008014032A1 (de) 2008-03-13 2009-09-17 Bayer Materialscience Ag Viskoelastischer Polyurethanschaumstoff mit Rizinusöl
US8302280B2 (en) * 2010-01-12 2012-11-06 Basf Se Appliance comprising polyurethane foam
US9676896B2 (en) * 2010-09-09 2017-06-13 Innovative Urethane, Llc Sugar-based polyurethanes, methods for their preparation, and methods of use thereof
DE202013004850U1 (de) * 2013-05-27 2013-06-05 Thermo Electron Led Gmbh Laborzentrifuge mit gedämmtem Kompressor

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3313624C2 (de) * 1983-04-12 1986-04-03 Teroson Gmbh, 6900 Heidelberg, De

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1923161B2 (de) * 1969-05-07 1974-03-28 Dr. Alois Stankiewicz, Chemische Erzeugnisse, 3101 Adelheidsdorf Post Nienhagen
DE2835329A1 (de) * 1978-08-11 1980-03-06 Stankiewicz Schallschluck Polyurethanschaumstoff fuer die anwendung zur geraeuschminderung
JPS5865343A (en) * 1981-10-14 1983-04-19 Bridgestone Corp Vibro-isolating material
US4544678A (en) * 1984-11-19 1985-10-01 Stauffer Chemical Company Filled or extended polyurethane foam containing polyethylene glycol softening agent
DE3510932C2 (de) * 1985-03-26 1987-04-02 Stankiewicz Alois Dr Gmbh

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3313624C2 (de) * 1983-04-12 1986-04-03 Teroson Gmbh, 6900 Heidelberg, De

Cited By (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0351611A2 (de) * 1988-07-16 1990-01-24 Teroson GmbH Masse-Feder-Systeme für Schallschutzzwecke
EP0351611A3 (de) * 1988-07-16 1992-03-25 Teroson GmbH Masse-Feder-Systeme für Schallschutzzwecke
EP0433878A2 (de) * 1989-12-21 1991-06-26 BASF Aktiengesellschaft Verfahren zur Herstellung von flexiblen Polyurethan-Weichschaumstoffen mit viskoelastischen, körperschalldämpfenden Eigenschaften und hierzu verwendbare Polyoxyalkylen-polyol-Mischungen
EP0433878A3 (en) * 1989-12-21 1991-11-06 Basf Aktiengesellschaft Process for the preparation of flexible polyurethane foams with viscoelastic, body-sound damping properties and the polyalkoxide-polyol blends for this process
WO1994001278A1 (de) * 1992-07-04 1994-01-20 Hp-Chemie Pelzer Research & Development Ltd. Textile oberböden in kraftfahrzeugen
DE4343970A1 (de) * 1993-12-22 1995-06-29 Stankiewicz Gmbh Modularer schalldämmender Belag
DE19902802A1 (de) * 1999-01-25 2000-08-03 Basf Ag Schalldämpfendes Polyurethan
DE19924804C2 (de) * 1999-05-29 2003-09-25 Basf Ag Verfahren zur Herstellung von schallabsorbierenden Polyurethanschäumen mit adhäsiver Oberfläche
DE19924804C5 (de) * 1999-05-29 2009-02-12 Basf Se Verfahren zur Herstellung von schallabsorbierenden Polyurethanschäumen mit adhäsiver Oberfläche
US7947756B2 (en) 2006-07-04 2011-05-24 Huntsman International Llc Process for making visco-elastic foams
WO2008003567A1 (en) * 2006-07-04 2008-01-10 Huntsman International Llc Process for making visco-elastic foams
DE102007037267A1 (de) 2007-08-07 2009-02-19 Kraussmaffei Technologies Gmbh Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung eines Schallschutz-Verbundbauteils
US8426482B2 (en) 2008-10-24 2013-04-23 Basf Se Method for producing viscoelastic polyurethane flexible foams
WO2011042284A2 (en) 2009-10-07 2011-04-14 Huntsman International Llc Process for making a flexible polyurethane foam
US8809410B2 (en) 2009-10-07 2014-08-19 Huntsman International Llc Process for making a flexible polyurethane foam
DE102013211699A1 (de) * 2013-06-20 2014-12-24 Siemens Aktiengesellschaft Kondensatoreinrichtung
WO2017194341A1 (de) 2016-05-12 2017-11-16 Basf Se Viskoelastische schaumstoffe mit hoher dichte

Also Published As

Publication number Publication date Type
ES2006617A6 (es) 1989-05-01 application
JP2711671B2 (ja) 1998-02-10 grant
JPS63260916A (en) 1988-10-27 application
US4839397A (en) 1989-06-13 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0061024B1 (de) Gegebenenfalls geschäumte Intumeszenzmassen und ihre Verwendung
EP0274068A2 (de) Intumeszenzmassen und ihre Verwendung
EP0400402A1 (de) Brandschutzelemente
DE4403977A1 (de) Mehrschichtkörper
EP0043952A2 (de) Gegebenenfalls geschäumte Intumeszenzmassen
US6420447B1 (en) Viscoelastic damping foam having an adhesive surface
EP0147588A1 (de) Selbsthaftende Flächengebilde, Verfahren zu deren Herstellung und deren Verwendung
EP0825066A2 (de) Verfahren zur Herstellung einer Dachversteifung Für Fahrzeuge und Dachversteifung
EP0399272A2 (de) Verfahren zur Herstellung von weichen, elastischen Polyurethan-Folien
DE19739778A1 (de) Vibrations-dämpfendes sowie schall-absorbierendes Teil für Fahrzeuge
DE3811778A1 (de) Waermeformbares integrales verbundmaterial und verfahren zu dessen herstellung
EP0457082A1 (de) Ein- oder mehrschichtige Kunststoffolie, Kunststoffolienbahn oder daraus hergestelltes Formteil
EP0437787A1 (de) Verfahren zur Herstellung von offenzelligen, kaltverformbaren Polyurethan-Hartschaumstoffen und deren Verwendung zur Herstellung von Autohimmeln
EP0826706A2 (de) Schäumfähige Polyurethanzubereitungen mit gutem Fliessverhalten sowie ein Verfahren zur Herstellung geschäumter Polyurethan-Formteile
EP0177621A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung eines Formkörpers insbesondere einer Platte, nach dem Verfahren hergestellter Formkörper und Verwendung desselben
DE3629237A1 (de) Alkoxysilanterminierte, feuchtigkeitshaertende polyurethane sowie ihre verwendung fuer klebe- und dichtungsmassen
EP1059379B1 (de) Verbundgebilde mit einer oder mehreren Polyurethanschichten, Verfahren zu deren Herstellung und ihre Verwendung
EP0158086A1 (de) Schmelzklebstoff und seine Verwendung zur Herstellung von Verbundstrukturen
DE3905607A1 (de) Schichtaufbau zur herstellung von schallisolierungenm schallisolierungen und verfahren zur herstellung des schichtaufbaus bzw. der schallisolierungen
DE102007020832A1 (de) Leichte, schallisolierende Verkleidung für ein Karosserieteil eines Kraftfahrzeuges und Verfahren zu deren Herstellung
DE102007000505A1 (de) Walzenbelag mit füllstoff- und faserverstärktem Polyurethanelastomer
EP0453877A1 (de) Verfahren zum Herstellen von multifunktionalen Verkleidungsteilen
EP1458494B1 (de) Verfahren zum aufsprühen von kunststoffschichten
DE10022276A1 (de) Verbundelemente
DE4038025A1 (de) Verfahren zur herstellung eines auskleidungsteils und auskleidungsteil

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: STANKIEWICZ GMBH, 3101 ADELHEIDSDORF, DE

8131 Rejection