DE3709659A1 - Vorrichtung zum ausrichten von briefen und aehnlichem flachen foerdergut - Google Patents

Vorrichtung zum ausrichten von briefen und aehnlichem flachen foerdergut

Info

Publication number
DE3709659A1
DE3709659A1 DE19873709659 DE3709659A DE3709659A1 DE 3709659 A1 DE3709659 A1 DE 3709659A1 DE 19873709659 DE19873709659 DE 19873709659 DE 3709659 A DE3709659 A DE 3709659A DE 3709659 A1 DE3709659 A1 DE 3709659A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
letters
freewheeling
edge
guide plates
underfloor
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19873709659
Other languages
English (en)
Other versions
DE3709659C2 (de
Inventor
Werner Kuehn
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens AG
Original Assignee
Licentia Patent Verwaltungs GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Licentia Patent Verwaltungs GmbH filed Critical Licentia Patent Verwaltungs GmbH
Priority to DE19873709659 priority Critical patent/DE3709659C2/de
Publication of DE3709659A1 publication Critical patent/DE3709659A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3709659C2 publication Critical patent/DE3709659C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H9/00Registering, e.g. orientating, articles; Devices therefor
    • B65H9/16Inclined tape, roller, or like article-forwarding side registers
    • B65H9/163Tape

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung gemäß dem Ober­ begriff des Anspruchs 1.
In Briefverteilanlagen werden Briefe unterschiedlichen Formats zwischen zwei Transportbändern einer sog. Deck­ bandstrecke vertikal transportiert. Beim Abziehen der Briefe kommt es vor, daß vereinzelt Briefe hochgedreht werden. Um diesen Effekt zu korrigieren, passieren die Briefe eine Freilaufstrecke.
An einigen Stellen in den Briefverteilmaschinen müssen die Briefe um 180° um ihre Längsachse gedreht werden. Waren vorher noch ihre unteren Längskanten ausgerichtet, so ist dies wegen der unterschiedlichen Breite der Briefe nach dem Wenden der Briefe in einer Wendestrecke nicht mehr der Fall. Wenn sie dann erneut ausgerichtet werden müssen und insbesondere unter einem Winkel von der Freilaufstrecke mit Unterflurband zum Auffangen und Ausrichten der Briefe in eine weitere Deckbandstrecke einlaufen, werden sie beim Ausrichten zwischen den beiden Seitenbändern verschoben und müssen in der Regel ihre Transportrichtung in der vertikalen Ebene ändern.
Nach einer Abzugseinrichtung ist eine einstufige und nach einer Wendestrecke eine zweistufige Freilaufstrecke erfor­ derlich. In diesen Freilaufstrecken werden die Briefe durch das Ausrichten zwischen den Seitenbändern mehr oder weniger verschoben. Um diese Verschiebungen ohne Beschä­ digung dickerer Briefe zu ermöglichen, ist der Abstand der Seitenbänder im Bereich der Briefverschiebungen so ge­ wählt, daß dickere Briefe noch einwandfrei verschoben werden können. Dünne Briefe rutschen allerdings dann vorzeitig aus der Führung durch die Seitenbänder und werden durch seitlich angebrachte Leitbleche zwischen dem Unterflurband und den Seitenbändern am seitlichen Heraus­ fallen gehindert. Diese bekannte Methode mit einfachen Leitblechen hat jedoch den gravierenden Nachteil, daß bei der Verschiebung der Briefe zwischen den Transportbändern nicht einwandfrei verklebte Klappen oder Laschen der Briefe auf- oder sogar abgerissen werden können.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung anzugeben, die die obengenannten Nachteile vermeidet. Die Briefe sollen nach Transportrichtungsänderungen in der vertikalen Ebene ohne Beschädigung ausgerichtet werden können.
Die Aufgabe wird bei einer Vorrichtung der im Oberbegriff des Patentanspruchs 1 genannten Art durch die in seinem kennzeichnenden Teil genannten Merkmale gelöst.
Durch die besondere Ausgestaltung der Leitbleche mit einer Stufe in der Breite eines Seitenbandes und der äußeren Weiterführung der Leitbleche bis etwa zur Oberkante der Seitenbänder wird ein stoßstellenfreier innerer Übergang zwischen Seitenband und Leitblech und ein flatterfreier Lauf der Seitenbänder erzielt. Dadurch wird sowohl beim Abwärtsrutschen der Briefe als auch bei ihrer anschließen­ den Aufwärtsbewegung beim Ausrichten, verursacht von der Führung durch das Unterflurband, ein Aufreißen oder gar Abreißen von Laschen und Klappen vermieden. Außerdem werden ständige Reinigungsarbeiten im Übergangsgebiet eingespart und Betriebsstörungen durch sich einklemmende, abgerissene Briefteile vermieden.
Die Ausgestaltung der Erfindung nach Anspruch 2 hat den Vorteil, daß die Betriebssicherheit auch bei langen Be­ triebszeiten und Toleranzänderungen erhalten bleibt.
Die Erfindung wird nun anhand von Zeichnungen näher er­ läutert. Es zeigt im einzelnen
Fig. 1 die Seitenansicht der Vorrichtung gemäß der Erfin­ dung,
Fig. 2 die Draufsicht der Vorrichtung,
Fig. 3 den Schnitt entlang der Linie B-B von Fig. 1,
Fig. 4 den Querschnitt durch ein geformtes Leitblech.
Fig. 1 zeigt die Seitenansicht der Vorrichtung gemäß der Erfindung, wie sie sich ergibt, wenn ein Schnitt längs der Linie A-A in Fig. 2 durch die Draufsicht der Vorrichtung geführt wird. Mit 11 und 12 sind die Umlenkrollen der Seitenbänder 10 und 13 der Freilaufstrecke und mit 21, 22 und 24 die Umlenkrollen der Deckbänder 20 und 23 der Deckbandstrecke bezeichnet. Die Briefe 1 finden, wie Fig. 2 zeigt, ihre Führung durch die zwischen den Umlenkrollen 11 und 12 laufenden Seitenbänder 10 und 13 bzw. zwischen den Umlenkrollen 21, 22 und 24 laufenden Deckbändern 20 und 23. Das Unterflurband 30 ist insbesondere in Fig. 1 deut­ lich erkennbar und läuft z. B. über die Umlenkrollen 31. Die mit 10 bis 13 bezeichneten Förderelemente gehören zur Freilaufstrecke und die mit 20 bis 24 bezeichneten zur Deckbandstrecke. Die ankommenden Briefe 1 werden z. B., wie Fig. 1 zeigt, aufrecht transportiert und ändern in der Regel, wie in Fig. 1 ersichtlich, ihre Transportrichtung in der vertikalen Ebene. Beim Übergang zur Deckbandstrecke werden die Briefe in der Freilaufstrecke bezüglich ihrer unteren Längskante ausgerichtet.
Im Bereich der Briefverschiebungen ist zwischen den Sei­ tenbändern 10 und 13 und dem Unterflurband 30 beiderseits je ein Leitblech 41 und 42 vorgesehen. Die Leitbleche sind so dimensioniert, daß ihre untere Kante dicht über dem Unterflurband 30 endet und ihre gegenüberliegende Seite etwa bis zur oder über die Oberkante der Seitenbänder reicht.
Fig. 3 zeigt einen Schnitt längs der Linie B-B von Fig. 1. Wie aus den Fig. 1 und 3 ersichtlich ist, weist jedes Leitblech 41 oder 42 eine parallel zur Transportrichtung der Freilaufstrecke verlaufende Stufe S mit der Breite b einer Seitenbanddicke d auf. Die Unterkante E z. B. des Seitenbandes 10 und die Oberkante O der Stufe S des Leit­ bleches 41 ist in vorteilhafter Weise an der Übergangs­ stelle abgerundet. Der Querschnitt der Leitbleche 41 oder 42 ist gemäß Fig. 3 an zwei unterschiedlichen Ausführungs­ beispielen beispielhaft dargestellt. Beim Leitblech 41 ist die Stufe S durch ein aufgesetztes Blech 411 erzeugt. Die Stufe S kann auch durch Formfräsen, wie bei Leitblech 42 in Fig. 3 gezeigt, oder in einfacher und materialsparender Weise durch Verformung der Leitbleche, wie Fig. 4 für Leitblech 41 zeigt, gebildet werden.

Claims (2)

1. Vorrichtung zum Ausrichten von Briefen und ähnlichem flachen Fördergut beim Übergang von einer Freilaufstrecke mit Unterflurband auf eine Deckbandstrecke, bei der die Briefe aufrecht transportiert werden und beim Übergang zur Deckbandstrecke zwischen den Seitenbändern der Freilauf­ strecke durch das Auflaufen auf das Unterflurband in vertikaler Richtung verschoben werden, und bei der im Bereich der Briefverschiebungen zwischen den Seitenbändern (10, 13) der Freilaufstrecke und dem Unterflurband (30) beidseitig je ein Leitblech (41, 42) vorgesehen ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Leitbleche (41, 42) so dimensioniert sind, daß die untere Kante der Leitbleche dicht über dem Unterflurband (30) endet und die gegenüberliegende Seite etwa bis zur Oberkante der Seitenbänder (10, 13) der Freilaufstrecke reicht, und daß die Leitbleche (41, 42) eine parallel zur Transport­ richtung der Freilaufstrecke verlaufende Stufe (S) mit der Breite (b) einer Seitenbanddicke (d) aufweisen.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Unterkante (E) der Seitenbänder (41, 42) der Freilaufstrecke und die Oberkante (O) der Stufe der Leit­ bleche (41, 42) an der Übergangsstelle abgerundet sind.
DE19873709659 1987-03-24 1987-03-24 Vorrichtung zum Ausrichten von Briefen und ähnlichem flachen Fördergut Expired - Fee Related DE3709659C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19873709659 DE3709659C2 (de) 1987-03-24 1987-03-24 Vorrichtung zum Ausrichten von Briefen und ähnlichem flachen Fördergut

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19873709659 DE3709659C2 (de) 1987-03-24 1987-03-24 Vorrichtung zum Ausrichten von Briefen und ähnlichem flachen Fördergut
US07/117,240 US4995504A (en) 1987-03-24 1987-11-04 Device for straightening articles such as letters and similar flat transported articles

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3709659A1 true DE3709659A1 (de) 1988-10-06
DE3709659C2 DE3709659C2 (de) 1995-06-08

Family

ID=6323864

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19873709659 Expired - Fee Related DE3709659C2 (de) 1987-03-24 1987-03-24 Vorrichtung zum Ausrichten von Briefen und ähnlichem flachen Fördergut

Country Status (2)

Country Link
US (1) US4995504A (de)
DE (1) DE3709659C2 (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1997020763A1 (de) * 1995-12-02 1997-06-12 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung zum ausrichten von auf einem unterflurband transportierten flachen gegenständen
WO2004096454A1 (de) * 2003-05-02 2004-11-11 Siemens Aktiengesellschaft Verfahren und vorrichtung zum ausrichten von flachen sendungen auf eine schmalseite
DE102007044746A1 (de) * 2007-09-18 2009-03-26 Böwe Bell + Howell GmbH Briefwaage mit Beruhigungsstrecke
US7858889B2 (en) 2007-09-17 2010-12-28 Bowe Bell & Howell Company Apparatus for processing mail items and weighing module with settling section

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5130752A (en) * 1989-05-24 1992-07-14 Mita Industrial Co., Ltd. Transfer device with a ribbed guiding member
US6164643A (en) * 1997-09-02 2000-12-26 Kyocera Mita Corporation Lateral paper position correcting mechanism
US6715755B2 (en) * 2001-10-18 2004-04-06 Pitney Bowes Inc. Deterministic aligner for an output inserter system
DE102004056696B4 (de) * 2004-11-24 2006-08-31 Siemens Ag Einrichtung zum Vorsortieren von vereinzelten schmalen Sendungen
DE102004059865B3 (de) * 2004-12-11 2006-04-27 Siemens Ag Vorrichtung zum Ausrichten von flachen Sendungen auf eine Schmalseite
DE102007041006A1 (de) * 2007-08-30 2009-03-05 Siemens Ag Verfahren und Vorrichtung zum Transport eines flachen Gegenstands
US8915497B2 (en) * 2013-01-04 2014-12-23 Tamarack Products, Inc. Method and apparatus for sheet and carton blank aligning using caster effect

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1116602B (de) * 1960-09-01 1961-11-02 Telefunken Patent Foerderstrecke zum Ausrichten von leichtem, flachem Sortiergut in einer Hochkant-Foerderbandanlage
US3159266A (en) * 1960-08-19 1964-12-01 Telefunken Patent Conveyor

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3595565A (en) * 1969-08-21 1971-07-27 Burroughs Corp Sheet item transport and aligning mechanism
DE3046280A1 (de) * 1980-12-09 1982-06-09 Windmoeller & Hoelscher Vorrichtung zum einlegen von schlauchstueckpaketen in das stapelmagazin eines rotationsanlegers

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3159266A (en) * 1960-08-19 1964-12-01 Telefunken Patent Conveyor
DE1116602B (de) * 1960-09-01 1961-11-02 Telefunken Patent Foerderstrecke zum Ausrichten von leichtem, flachem Sortiergut in einer Hochkant-Foerderbandanlage

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1997020763A1 (de) * 1995-12-02 1997-06-12 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung zum ausrichten von auf einem unterflurband transportierten flachen gegenständen
WO2004096454A1 (de) * 2003-05-02 2004-11-11 Siemens Aktiengesellschaft Verfahren und vorrichtung zum ausrichten von flachen sendungen auf eine schmalseite
US7858889B2 (en) 2007-09-17 2010-12-28 Bowe Bell & Howell Company Apparatus for processing mail items and weighing module with settling section
DE102007044746A1 (de) * 2007-09-18 2009-03-26 Böwe Bell + Howell GmbH Briefwaage mit Beruhigungsstrecke

Also Published As

Publication number Publication date
US4995504A (en) 1991-02-26
DE3709659C2 (de) 1995-06-08

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3341936C2 (de)
DE3709659C2 (de) Vorrichtung zum Ausrichten von Briefen und ähnlichem flachen Fördergut
EP0371219B1 (de) Einrichtung zum Stapeln von kontinuierlich anfallenden, im wesentlichen viereckigen Druckereiprodukten
EP0582963B1 (de) Vorrichtung zur Lageänderung von auf Endlosförderern transportierten Gegenständen
DE102009033323A1 (de) Sortiergerät
EP0096398A1 (de) Transportvorrichtung für Papiersackpakete
DE3226711C2 (de)
DE19648173A1 (de) Vorrichtung zum Fördern von Produkten wie Druckbogenstapel
EP0681923A1 (de) Sammelhefter
EP0155633B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Vereinigen von zwei Schuppenströmen
EP1726552A1 (de) Einrichtung zum Sammeln von Druckprodukten
EP0415904B1 (de) Vorrichtung zum Aufteilen eines Schuppenstromes aus jeweils übereinanderliegenden Nutzen
DE3608580C2 (de) Kettenfördervorrichtung, insbesondere für Verpackungsmaschinen
CH634530A5 (de) Einrichtung zum foerdern und trennen von gefalteten druckprodukten.
DE3733906C2 (de) Umlenkvorrichtung für einen Produktstrom
EP1584591B1 (de) Kreuzbruchmodul mit aufklappbarem Oberteil
WO2005018923A1 (de) Verpressvorrichtung für mit geklebten böden versehene säcke
EP1771338A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum herstellen von packungseinheiten aus mindestens zwei packungen
DE19858521A1 (de) Förderbandvorrichtung für den Transport relativ kleiner Gegenstände
EP0195915A2 (de) Stapelvorrichtung zum Stapeln von an Faltlinien endlos aneinandergereihten Papierblättern
DE3833034A1 (de) Foerdervorrichtung
DE3403909C2 (de) Vorrichtung zum Transportieren und Ausrichten von aufeinanderfolgenden flachen Gegenständen
DE3616801C1 (de) Gurtbecherwerk fuer Senkrechtfoerderer
DE10060752A1 (de) Vorrichtung zum fortlaufenden Falzen von flachem Material
DE3401233C2 (de)

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: SIEMENS AG, 80333 MUENCHEN, DE

8339 Ceased/non-payment of the annual fee