DE3705203C1 - Refuse container - Google Patents

Refuse container

Info

Publication number
DE3705203C1
DE3705203C1 DE19873705203 DE3705203A DE3705203C1 DE 3705203 C1 DE3705203 C1 DE 3705203C1 DE 19873705203 DE19873705203 DE 19873705203 DE 3705203 A DE3705203 A DE 3705203A DE 3705203 C1 DE3705203 C1 DE 3705203C1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
roller
container
garbage
garbage container
filling
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19873705203
Other languages
German (de)
Inventor
Heinz Bergmann
Original Assignee
Heinz Bergmann
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Heinz Bergmann filed Critical Heinz Bergmann
Priority to DE19873705203 priority Critical patent/DE3705203C1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE3705203C1 publication Critical patent/DE3705203C1/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B30PRESSES
    • B30BPRESSES IN GENERAL
    • B30B9/00Presses specially adapted for particular purposes
    • B30B9/30Presses specially adapted for particular purposes for baling; Compression boxes therefor
    • B30B9/3042Containers provided with, or connectable to, compactor means
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B30PRESSES
    • B30BPRESSES IN GENERAL
    • B30B9/00Presses specially adapted for particular purposes
    • B30B9/30Presses specially adapted for particular purposes for baling; Compression boxes therefor
    • B30B9/3082Presses specially adapted for particular purposes for baling; Compression boxes therefor with compression means other than rams performing a rectilinear movement

Abstract

A refuse container has a conveying apparatus which can be moved below a filling aperture in a filling space and conveys the refuse to be filled into the container through a slit arranged in the base region into the container, and is to be so designed that rapid and continuous filling of the refuse container becomes possible. To this end, provision is made, according to the invention, for a driven roller which can be rotated about a horizontal axis to be mounted in the filling space in a vertically displaceable manner so that it bears with its intrinsic weight on the refuse which is to be conveyed in, a filling gap, which widens towards the top, being provided between the roller and an outer wall of the filling space remote from the inner space of the container.

Description

Die Erfindung betrifft einen Müllbehälter mit einer unterhalb einer Einfüllöffnung in einem Einfüllraum angeordneten ange­ triebenen und um eine horizontale Achse drehbaren Walze, die den in den Behälter einzufüllenden Müll durch einen im Boden­ bereich angeordneten Schlitz in den Behälter hineinfördert.The invention relates to a waste container with a below a filling opening arranged in a filling space driven and rotatable around a horizontal axis, the the garbage to be filled into the container through a in the ground area arranged slot feeds into the container.

Bei einem bekannten Müllbehälter dieser Art (DE-OS 21 55 760) sind auf der Walze im Abstand zueinander und gegeneinander versetzt einzelne sich von der Walzenachse weg erstreckende schmale Blätter oder Zinken angeordnet, deren Höhe größer als der Walzendurchmesser ist. Mit diesen Blättern soll der in den Einfüllraum eingefüllte Müll in den Behälter hinein­ gefördert werden. In a known waste container of this type (DE-OS 21 55 760) are on the roller at a distance from each other and against each other offsets individual ones extending from the roll axis narrow leaves or tines arranged, the height of which is greater than the roll diameter. With these leaves the garbage filled in the filling space into the container be promoted.  

Nachteilig bei dieser Anordnung ist es, daß die Blätter zwar einen Zerkleinerungseffekt und auch einen gewissen Förder­ effekt haben, jedoch kaum geeignet sind, den Müll nennens­ wert zu verdichten. Nach Füllung des Behälters mit relativ losem Müll laufen die Blätter in dem im Einfüllraum befind­ lichen Restmüll lose um, ohne den Müll im Behälter zu ver­ dichten.The disadvantage of this arrangement is that the leaves a crushing effect and also a certain conveyance have an effect, but are hardly suitable to call the garbage worth condensing. After filling the container with relative loose garbage the leaves run in the one in the feeder Loose residual waste without moving the waste in the container poetry.

Entsprechendes gilt für eine andere bekannte Anordnung (DE-OS 34 47 522), bei welcher ebenfalls am Walzen­ umfang einzelne sich von der Walze weg erstreckende Blätter angeordnet sind, die den Müll in einen nach oben gerichteten Kanal fördern sollen. Das obere Ende dieses Kanales ragt ohne weitere Verbindung über die Öffnung eines Müllbehälters, so daß der Müll lose in den Behälter hineinfällt. Zwar tritt aufgrund der Förderung des Mülls nach oben eine gewisse Preßwirkung in dem Kanal auf, im Behälter selbst findet jedoch eine Verdichtung des Mülls nicht statt.The same applies to another known arrangement (DE-OS 34 47 522), in which also on rolling circumference of individual ones extending away from the roller Leaves are arranged that the garbage into one after to promote the channel above. The top end this channel protrudes over the Opening a garbage bin so that the garbage is loose in the container falls into it. Although occurs due to the Conveying the garbage upwards has a certain pressing effect in the channel, but there is one in the container itself Compaction of the garbage does not take place.

Der Erfindung liegt demgemäß die Aufgabe zugrunde, einen Müllbehälter der eingangs genannten Art so auszubilden, daß eine größere Verdichtung der Füllung des Müllbehälters möglich wird. The invention is therefore based on the object To design waste containers of the type mentioned at the beginning that a greater compression of the filling of the garbage container becomes possible.  

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß die Walze höhenverschieblich so gelagert ist, daß sie mit ihrem Eigengewicht auf dem einzufördernden Müll aufliegt, wobei eine dem Behälterinnenraum abgewandte Außenwand des Einfüllraumes so gegen die Walze gekrümmt ist, daß sich zwischen der Walze und der Außenwand ein sich nach oben erweiternder Einfüllspalt ergibt.This object is achieved in that the roller is vertically displaceable so that it with their own weight rests on the garbage to be transported, wherein an outer wall of the container facing away from the Is so curved against the roller that between the roller and the outer wall widening upwards Filling gap results.

Mit dieser Anordnung wird erreicht, daß die Walze den in den Einfüllraum hineingegebenen Müll erfaßt und, da ihre Drehrichtung im Bereich der Außenwandung nach unten gerich­ tet ist, in den sich verengenden Spalt zwischen der Außen­ wandung und der Walzenoberfläche hineinzieht. Bereits bei diesem Einzugsvorgang findet eine Vorverdichtung des zu fördernden Mülls statt. Im Bodenbereich des Einfüllraumes wird dann der Müll in Richtung auf den Einfüllschlitz des Behälters weiter- und durch diesen in den Behälter hineingefördert. Da die Walze höhenbeweglich mit ihrem Eigengewicht auf dem Müll aufliegt, findet in diesem Bereich eine Pressung des Mülls statt, wobei außerdem sich diese Pressung im Behälter selbst durch den nachgeförderten vorverdichteten Müll fortsetzt.With this arrangement it is achieved that the roller in the garbage entered into garbage and, since their Direction of rotation in the area of the outer wall downwards is in the narrowing gap between the outside wall and the roller surface. Already at this feed process is precompressed promoting garbage. In the floor area of the filling room then the garbage towards the filling slot of the container further and conveyed through this into the container. There the roller can be moved vertically with its own weight on the rubbish there is a squeeze of the waste in this area instead, this pressure also in the container itself through the re-compacted pre-compacted garbage.

Zwar ist eine Verdichtung durch eine auf Müll aufliegende Walze an sich bekannt (DE-PS 30 23 508), jedoch handelt es sich hier um einen reinen Verdichtungsvorgang, da die Walze auf dem Müll hin- und herbewegt wird; eine Förderung des Mülls in einen Behälter hinein unter gleichzeitiger Ver­ pressung ist nicht vorgesehen.There is a compaction by one lying on garbage Roller known per se (DE-PS 30 23 508), but it is is a pure compaction process because the roller  on which garbage is moved back and forth; a promotion of Rubbish in a container with simultaneous Ver pressing is not provided.

Das Erfassen des Mülls und die Einförderung wird erleichtert, wenn auf der Oberfläche der Walze in radialer Richtung kurze Rippen, Stege od. dgl. angeordnet sind, mit denen in den Müll eingegriffen werden kann. Besonders vorteilhaft ist es hierbei, wenn es sich um unterbrochene sich in Umfangsrichtung der Walze erstreckende Stege handelt, die nebeneinander angeordnet sind und aus relativ schmalen Blechstreifen bestehen können.Garbage collection and transportation is made easier if short on the surface of the roller in the radial direction Ribs, webs or the like are arranged with which in the garbage can be intervened. It is particularly advantageous here if it is interrupted in the circumferential direction of the roller extending webs, which are arranged side by side and can consist of relatively narrow metal strips.

Damit die Walze mit ihrem Eigengewicht stets auf dem Müll aufliegt, kann sie von einem Schlitten getragen sein, der sich senkrecht erstreckt und in einer senkrechten Führung höhenverschieblich ist.So that the roller with its own weight is always on the trash it can be carried by a sled that  extends vertically and in a vertical guide is adjustable in height.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, anstelle des Schlittens am Behälter angeordnete Schwenkarme zu verwenden, welche eben­ falls eine Höhenbewegung der Walze gestatten.Another option is to replace the sled to use swivel arms arranged on the container, which are even if the roller is allowed to move vertically.

Der Antrieb der Walze kann durch einen oberhalb der Walze am Schlitten angeordneten Elektromotor erfolgen, dessen Achse bis in den Bereich der Walzenachse reicht und dort mit einem Ritzel versehen ist, in welches ein mit der Walze in Verbindung stehendes Tellerrad eingreift.The roller can be driven by a roller above the roller arranged on the carriage arranged electric motor, the Axis extends into the area of the roller axis and there is provided with a pinion, in which a with the Roller engages related ring gear.

Eine alternative Antriebsform kann darin bestehen, daß der Elektromotor innerhalb der Walze zusammen mit seinem Getriebe als sogenannter Trommelmotor angeordnet ist.An alternative form of drive can be that the electric motor inside the roller along with his Gear is arranged as a so-called drum motor.

Zweckmäßig ist es in beiden Fällen, wenn der Elektromotor reversibel ist, so daß bei Staus oder Verklemmungen die Walze rückwarts laufen kann.In both cases it is useful if the electric motor is reversible, so that in the event of traffic jams or jams Roller can run backwards.

Um etwa zwischen den Stegen festgeklemmte Müllteile zu ent­ fernen, ist zweckmäßigerweise ein im Schlitzbereich ange­ ordneter Abstreifer in Form eines mit Zinken versehenen Bleches vorgesehen, wobei die Zinken zwischen die Einzel­ stege eingreifen und damit dort festgesetzten Müll ent­ fernen. Für den Walzenrücklauf kann ein entsprechender Abstreifer im oberen Bereich der Walze auf deren dem Behälterinnenraum zugewandter Seite jenseits der Walzen­ achse angeordnet sein.In order to remove items of waste stuck between the webs distant, is conveniently in the slot area arranged scraper in the form of a tine Sheets are provided with the prongs between the individual  intervene and thus entrap garbage distant. A corresponding one can be used for the roll return Scraper in the upper area of the roller on the Container interior on the side beyond the rollers axis arranged.

Der Druck der Walze auf den Müll kann dadurch verstärkt werden, daß die Walze und/oder der Schlitten und/oder die Schwenkarme unter einer nach unten wirkenden Federkraft stehen.This can increase the pressure of the roller on the garbage be that the roller and / or the carriage and / or the Swivel arms under a downward spring force stand.

Der Schlitten kann mit drehbaren Rollen versehen sein, die in den senkrechten Führungen für den Schlitten geführt sind, so daß eine relativ reibungsarme Bewegung möglich wird. Bei der Verwendung von Schwenkarmen ist die Bewegung ohnehin reibungsarm.The carriage can be provided with rotatable rollers that are guided in the vertical guides for the slide, so that a relatively low-friction movement is possible. At the use of swivel arms is the movement anyway low friction.

Im unteren Bereich des Einfüllschlitzes kann eine geneigt von unten nach oben zum Behälterinnenraum hinweisende Rückhalte­ kante für den Müll vorgesehen sein, damit sich dieser bei einem Stillstand oder einem Rückwärtslauf der Walze nicht in den Einfüllraum hineinschiebt. Dies gilt insbesondere bei einem Rückwärtslauf der Walze, da in diesem Fall der Müll in Gegenrichtung wieder in den Einfüllraum hineinge­ fördert würde. In the lower area of the filler slot, an incline of Restraints pointing downwards towards the interior of the container edge should be provided for the garbage so that it a standstill or a reverse run of the roller pushes into the filling area. This is especially true when the roller runs backwards, because in this case the Garbage in the opposite direction back into the filling room would promote.  

Der erfindungsgemäße Müllbehälter kann sowohl in Form eines Großcontainers, als auch in Form eines kleinen Behälters Verwendung finden. Letzteres gilt insbesondere für Behälter, die Haushaltsmüll od. dgl. an Ort und Stelle aufnehmen sollen.The waste container according to the invention can be in the form of a Large containers, as well as in the form of a small container Find use. The latter applies in particular to containers to collect household garbage or the like on the spot.

Die Erfindung wird im folgenden anhand eines Ausführungs­ beispieles in der Zeichnung näher erläutert.The invention is based on an embodiment example explained in more detail in the drawing.

Fig. 1 zeigt in Ansicht bei abgenommener Seitenwand eine Ausführungsform des erfindungsgemäßen Müllbehälters. Fig. 1 shows in a view with the side wall removed an embodiment of the refuse container according to the invention.

Fig. 2 ist die Ansicht II-II nach Fig. 1. FIG. 2 is the view II-II of FIG. 1.

Gemäß Fig. 1 weist ein Müllbehälter 1 einen dem eigentlichen Behälter 2 vorgeschalteten Einfüllraum 3 auf, in welchem eine angetriebene um eine horizontale Achse 4 drehbare Walze 5 höhenverschieblich so gelagert ist, daß sie mit ihrem Eigen­ gewicht auf dem einzufördernden Müll aufliegt. Zwischen der Walze 5 und einer dem Müllbehälter abgewandten Außenwand 6 des Einfüllraumes 3 ist ein sich nach oben erweiternder Ein­ füllspalt 7 gebildet. Wenn sich die Walze 5 (vorwärts) in Richtung des Pfeiles 8 dreht, wird mithin der in den Einfüll­ raum 7 hineingegebene Müll erfaßt und in den Spalt 7 hinein­ gezogen. Er wird dann weiter in Richtung des Pfeiles 9 durch einen Einfüllschlitz 10 in den Behälterinnenraum 11 hinein­ gefördert.Referring to FIG. 1, a waste container 1 a the actual container 2 upstream feeding space to 3, in which a driven rotatable about a horizontal axis 4, roller 5 mounted vertically displaceable so that it by its own weight rests on the einzufördernden waste. Between the roller 5 and an outer wall 6 facing away from the refuse container 6 of the filling space 3 , an upwardly widening filling gap 7 is formed. When the roller 5 (forwards) rotates in the direction of arrow 8 , the garbage 7 entered into the filling space is thus detected and pulled into the gap 7 . It is then conveyed further in the direction of arrow 9 through a filling slot 10 into the container interior 11 .

Auf der Oberfläche der Walze sind unterbrochene sich in Umfangs­ richtung der Walze 5 erstreckende Stege 12 (vgl. auch Fig. 2) angeordnet, die aus relativ schmalen Blechstreifen bestehen können. Durch die Anordnung der Stege 12 wird das Erfassen des Mülls unter gleichzeitiger Verkleinerung erleichtert.Interrupted in the circumferential direction of the roller 5 extending webs 12 (see also FIG. 2) are arranged on the surface of the roller, which can consist of relatively narrow metal strips. The arrangement of the webs 12 makes it easier to capture the waste while at the same time reducing its size.

Beim dargestellten Ausführungsbeispiel ist die Walze 5 von einem Schlitten 13 getragen, der sich senkrecht erstreckt und in einer senkrechten Führung 14 höhenverschieblich ist. Die Höhenverschieblichkeit des Schlittens 13 wird durch an ihm angeordnete und in der Führung 14 bewegliche Rollen 15 erleichtert.In the illustrated embodiment, the roller 5 is carried by a carriage 13 which extends vertically and is vertically displaceable in a vertical guide 14 . The height displaceability of the carriage 13 is facilitated by rollers 15 arranged on it and movable in the guide 14 .

Anstelle des Schlittens 13 können auch am Behälter angeordnete Schwenkarme vorgesehen sein, an deren Enden die Walze 5 dreh­ bar gelagert ist.Instead of the carriage 13 , swivel arms arranged on the container can be provided, at the ends of which the roller 5 is rotatably supported.

Die Walze 5 wird beim dargestellten Ausführungsbeispiel durch einen Elektromotor 16 angetrieben, der am Schlitten 13 ober­ halb der Walze 5 angeordnet ist. Die Achse des Elektromotors 16 reicht beim dargestellten Ausführungsbeispiel bis in den Bereich der Walzenachse 4 und ist dort mit einem Ritzel versehen, in welches ein mit der Walze 5 in Verbindung stehendes Tellerrad eingreift.The roller 5 is driven in the illustrated embodiment by an electric motor 16 which is arranged on the carriage 13 above the half of the roller 5 . In the exemplary embodiment shown, the axis of the electric motor 16 extends into the region of the roller axis 4 and is provided there with a pinion, in which a ring gear connected to the roller 5 engages.

In Abweichung vom dargestellten Ausführungsbeispiel kann der Antrieb der Walze 5 sich auch in Form eines sogenannten Trommelmotors innerhalb dieser befinden.In deviation from the exemplary embodiment shown, the drive of the roller 5 can also be located in the form of a so-called drum motor.

Der Elektromotor 16 ist reversibel, so daß die Walze 5 auch rückwärts, d.h. entgegen der Richtung des Pfeiles 8 laufen kann.The electric motor 16 is reversible, so that the roller 5 can also run backwards, ie counter to the direction of the arrow 8 .

Zur Entfernung von zwischen den Stegen 12 festgeklemmter Müll­ teile ist ein Abstreifer 17 im Bereich des Einfüllschlitzes 10 angeordnet, der die Form eines mit Zinken versehenen Bleches haben kann, wobei die Zinken zwischen die einzelnen Stege 12 eingreifen und damit dort festgesetzten Müll entfernen.To remove jammed garbage between the webs 12 , a scraper 17 is arranged in the region of the filling slot 10 , which can have the shape of a sheet provided with prongs, the prongs engaging between the individual webs 12 and thus removing garbage fixed there.

Für den Walzenrücklauf ist ein entsprechender Abstreifer 18 im oberen Bereich der Walze 5 angeordnet. Um den Druck der Walze auf den Müll zu verstärken, können die Walze 5 und/oder der Schlitten 13 oder auch die gegebenenfalls vorgesehenen Schwenkarme unter einer nach unten wirkenden Federkraft stehen. A corresponding stripper 18 is arranged in the upper region of the roller 5 for the roller return. In order to increase the pressure of the roller on the garbage, the roller 5 and / or the slide 13 or the swivel arms which may be provided can be under a spring force acting downwards.

Im unteren Bereich des Einfüllschlitzes 10 ist eine geneigt von unten nach oben zum Behälterinnenraum 11 hinweisende Rückhaltekante 19 vorgesehen, die den Müll bei einem Still­ stand oder einem Rückwärtslauf der Walze 5 zurückhält, damit dieser sich nicht in den Einfüllraum 3 hineinschiebt.In the lower region of the filling slot 10 , a retaining edge 19 is provided, which is inclined from the bottom upward and points towards the interior 11 of the container, which held the garbage at a standstill or when the roller 5 ran backwards so that it would not slide into the filling space 3 .

Fig. 2 ist die Ansicht II-II nach Fig. 1 und läßt insbesondere die Anordnung und Aufteilung der Stege 12 über den Umfang der Walze 5 erkennen, sowie die beiden seitlichen Führungen 14 für den Schlitten 13. Die Walze 5 ist beim dargestellten Ausführungsbeispiel mit dem Schlitten 13 über horizontal ver­ laufende Streben 20 (vgl. auch Fig. 1) verbunden, wobei die Streben 20 durch einen im Winkel von etwa 45° verlaufenden Arm 21 gegen Abknicken gehalten sind. Fig. 2 is the view II-II of FIG. 1 and shows in particular the arrangement and division of the webs 12 over the circumference of the roller 5 , as well as the two lateral guides 14 for the carriage 13th The roller 5 is connected in the illustrated embodiment to the carriage 13 via horizontally running struts 20 (see also FIG. 1), the struts 20 being held against kinking by an arm 21 extending at an angle of approximately 45 °.

Claims (16)

1. Müllbehälter mit einer unterhalb einer Einfüllöffnung in einem Einfüllraum angeordneten angetriebenen und um eine horizontale Achse drehbaren Walze, die den in den Behälter einzufüllenden Müll durch einen im Bodenbereich angeordneten Schlitz in den Behälter hineinfördert, dadurch gekennzeichnet, daß die Walze (5) höhenverschieblich so gelagert ist, daß sie mit ihrem Eigengewicht auf dem einzufördernden Müll aufliegt, wobei eine dem Behälter­ innenraum (11) abgewandte Außenwand (6) des Einfüllraumes (3) so gegen die Walze (5) gekrümmt ist, daß sich zwischen der Walze (5) und der Außenwand (6) ein sich nach oben erwei­ ternder Einfüllspalt (7) ergibt. 1. Garbage container with a arranged below a filling opening in a filling space driven and rotatable about a horizontal axis roller which conveys the garbage to be filled into the container through a slot arranged in the bottom area into the container, characterized in that the roller ( 5 ) is vertically displaceable so is mounted so that it rests with its own weight on the garbage to be conveyed in, an outer wall ( 6 ) of the filling chamber ( 3 ) facing away from the container interior ( 11 ) being curved against the roller ( 5 ) in such a way that between the roller ( 5 ) and the outer wall ( 6 ) results in an upward widening filling gap ( 7 ). 2. Müllbehälter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß auf der Oberfläche der Walze (5) in radialer Richtung kurze Rippen, Stege (12) od. dgl. angeordnet sind. 2. Garbage container according to claim 1, characterized in that short ribs, webs ( 12 ) or the like are arranged on the surface of the roller ( 5 ) in the radial direction. 3. Müllbehälter nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß auf der Oberfläche der Walze (5) unterbrochene sich in Umfangsrichtung der Walze (5) erstreckende Stege (12) nebeneinander angeordnet sind.3. Garbage container according to claim 2, characterized in that on the surface of the roller ( 5 ) interrupted in the circumferential direction of the roller ( 5 ) extending webs ( 12 ) are arranged side by side. 4. Müllbehälter nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Stege (12) aus relativ schmalen Blechstreifen bestehen.4. Garbage container according to claim 3, characterized in that the webs ( 12 ) consist of relatively narrow metal strips. 5. Müllbehälter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Walze (5) von einem Schlit­ ten (13) getragen ist, der sich senkrecht erstreckt und in einer senkrechten Führung (14) höhenverschieblich ist.5. Garbage container according to one of the preceding claims, characterized in that the roller ( 5 ) is supported by a Schlit th ( 13 ) which extends vertically and is vertically displaceable in a vertical guide ( 14 ). 6. Müllbehälter nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Walze (5) von am Behälter (2) angeordneten Schwenkarmen getragen ist.6. Garbage container according to one of claims 1 to 4, characterized in that the roller ( 5 ) of the container ( 2 ) arranged pivot arms is carried. 7. Müllbehälter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Walze (5) durch einen oberhalb der Walze am Schlitten (13) angeordneten Elektro­ motor (16) angetrieben ist.7. Garbage container according to one of the preceding claims, characterized in that the roller ( 5 ) is driven by an electric motor ( 16 ) arranged above the roller on the carriage ( 13 ). 8. Müllbehälter nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Achse des Elektromotors (16) bis in den Bereich der Walzenachse (4) reicht und dort mit einem Ritzel ver­ sehen ist, in welches ein mit der Walze (5) in Verbindung stehendes Tellerrad eingreift.8. Garbage container according to claim 7, characterized in that the axis of the electric motor ( 16 ) extends into the region of the roller axis ( 4 ) and is seen there with a pinion ver, in which a with the roller ( 5 ) communicating ring gear intervenes. 9. Müllbehälter nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Elektromotor innerhalb der Walze (5) zusammen mit seinem Getriebe als sogenannter Trommelmotor angeordnet ist.9. Garbage container according to claim 7, characterized in that the electric motor is arranged inside the roller ( 5 ) together with its gear as a so-called drum motor. 10. Müllbehälter nach einem der Ansprüche 7 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Elektromotor (16) reversibel ist.10. Garbage container according to one of claims 7 to 9, characterized in that the electric motor ( 16 ) is reversible. 11. Müllbehälter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß im Bereich des Einfüll­ schlitzes (10) ein Abstreifer (17) angeordnet ist.11. Garbage container according to one of the preceding claims, characterized in that a scraper ( 17 ) is arranged in the region of the filling slot ( 10 ). 12. Müllbehälter nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß der Abstreifer (17) die Form eines mit Zinken ver­ sehenen Bleches hat, wobei die Zinken zwischen die ein­ zelnen Stege (12) eingreifen.12. Garbage container according to claim 11, characterized in that the stripper ( 17 ) has the shape of a sheet seen with tines ver, the tines engaging between the individual webs ( 12 ). 13. Müllbehälter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß für den Walzenrücklauf ein Abstreifer (18) im oberen Bereich der Walze (5) auf deren dem Behälterinnenraum (11) zugewandter Seite jenseits der Walzenachse (4) angeordnet ist. 13. Garbage container according to one of the preceding claims, characterized in that a scraper ( 18 ) is arranged in the upper region of the roller ( 5 ) on the side of the container interior ( 11 ) facing beyond the roller axis ( 4 ) for the roller return. 14. Müllbehälter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Walze (5) und/oder der Schlitten (13) und/oder die Schwenkarme unter einer nach unten wirkenden Federkraft stehen.14. Garbage container according to one of the preceding claims, characterized in that the roller ( 5 ) and / or the carriage ( 13 ) and / or the swivel arms are under a downward spring force. 15. Müllbehälter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Schlitten (13) mit dreh­ baren Rollen (15) versehen ist, die in den senkrechten Führungen (14) für den Schlitten (13) geführt sind.15. Garbage container according to one of the preceding claims, characterized in that the carriage ( 13 ) is provided with rotatable rollers ( 15 ) which are guided in the vertical guides ( 14 ) for the carriage ( 13 ). 16. Müllbehälter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß im unteren Bereich des Einfüllschlitzes (10) eine geneigt von unten nach oben zum Behälterinnenraum (11) hinweisende Rückhalte­ kante (19) für den Müll vorgesehen ist.16. Garbage container according to one of the preceding claims, characterized in that in the lower region of the filling slot ( 10 ) an inclined from the bottom up to the container interior ( 11 ) pointing retaining edge ( 19 ) is provided for the garbage.
DE19873705203 1987-02-19 1987-02-19 Refuse container Expired DE3705203C1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19873705203 DE3705203C1 (en) 1987-02-19 1987-02-19 Refuse container

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19873705203 DE3705203C1 (en) 1987-02-19 1987-02-19 Refuse container

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE3705203C1 true DE3705203C1 (en) 1988-07-14

Family

ID=6321279

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19873705203 Expired DE3705203C1 (en) 1987-02-19 1987-02-19 Refuse container

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3705203C1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1771296A1 (en) * 2004-07-28 2007-04-11 Nimatek OY Waste press device

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2155760A1 (en) * 1971-11-10 1973-05-17 Fella Werke Gmbh DEVICE FOR CRUSHING AND COMPRESSING OR. COMPRESSED RECOVERY OF WASTE OR THE LIKE IN A CONTAINER
DE3023508C1 (en) * 1980-06-24 1981-12-10 Heinz 4474 Lathen Bergmann Device for compacting waste consisting of packaging material and easily compressible waste
DE3447522A1 (en) * 1984-12-04 1986-07-10 Alfred Dr.-Ing. 7900 Ulm Eggenmüller Multiple press for recyclable and landfillable waste

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2155760A1 (en) * 1971-11-10 1973-05-17 Fella Werke Gmbh DEVICE FOR CRUSHING AND COMPRESSING OR. COMPRESSED RECOVERY OF WASTE OR THE LIKE IN A CONTAINER
DE3023508C1 (en) * 1980-06-24 1981-12-10 Heinz 4474 Lathen Bergmann Device for compacting waste consisting of packaging material and easily compressible waste
DE3447522A1 (en) * 1984-12-04 1986-07-10 Alfred Dr.-Ing. 7900 Ulm Eggenmüller Multiple press for recyclable and landfillable waste

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1771296A1 (en) * 2004-07-28 2007-04-11 Nimatek OY Waste press device
EP1771296A4 (en) * 2004-07-28 2012-07-18 Tyoestoehankainta Reponen Oy Waste press device

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3326007C2 (en)
EP3615322B1 (en) Device for collecting compaction material and for feeding the collected compaction material to a press that compacts the compaction material, and mobile collection cart for use in the device
DE2842116A1 (en) DEVICE FOR MOVING THREE-DIMENSIONAL OBJECTS, IN PARTICULAR STACKS OF PRINTED PRODUCTS
DE2214800C3 (en) Shredding device with a cutting or shredding mechanism
DE3113045A1 (en) PACKING MACHINE
DE2634634A1 (en) STACKING AND FILLING DEVICE FOR RAIL PARTS MADE OF COMPRESSIBLE MATERIAL
EP0599054B1 (en) Straightening machine for sheets and strips
DE3705203C1 (en) Refuse container
EP0640529B1 (en) Machine for banding printed products
EP2658707A1 (en) Conveying device and/or press having a feed device connected upstream
EP1263570A1 (en) Device for producing wrapped press bales
DE4013134A1 (en) DEVICE FOR COMPRESSING PRESSABLE SKIN
CH670256A5 (en)
DE2519341C2 (en) Device for loading several support plates arranged in a storage rack with sheet-like objects
DE102019109899A1 (en) Press material feed device for a vertical baling press and baling press with press material feed device
DE2651854A1 (en) METHOD AND APPARATUS FOR SEPARATING FIELD FRUITS, IN PARTICULAR OF SUGAR BEET AND PARTS THEREOF, FROM CONTENT NOT USED FOR FIELD CROP RECOVERY, SUCH AS HERB, SAND OR THE LIKE.
DE3348382C2 (en) Compressing waste paper or plastics compressing machine
DE6607208U (en) DEVICE FOR EMPTYING STACKS, COMPOSED OF SHEETS COMING FROM A PRINTING MACHINE WITHOUT INTERRUPTION
DE102019121336A1 (en) Press material feed device for a vertical baling press and baling press with press material feed device
DE910278C (en) Device for stacking flat, upright conveyor pieces, such as mail
DE4008592A1 (en) Device for the automatic feeding and removal of boards made of carton board, corrugated board and the like to a stamping and/or printing machine
DE7335166U (en) Conveyors for receiving and transporting stacks of folded workpieces, in particular items of laundry
DE257598C (en)
AT259613B (en) Device for piercing rolling stock, such as slabs, billets, billets, by piercing
DE1782835C2 (en) Device for storing crops

Legal Events

Date Code Title Description
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee