DE3703018A1 - Reel for winding elongated flexible articles such as, for example, cables, lines, pipes or the like - Google Patents

Reel for winding elongated flexible articles such as, for example, cables, lines, pipes or the like

Info

Publication number
DE3703018A1
DE3703018A1 DE19873703018 DE3703018A DE3703018A1 DE 3703018 A1 DE3703018 A1 DE 3703018A1 DE 19873703018 DE19873703018 DE 19873703018 DE 3703018 A DE3703018 A DE 3703018A DE 3703018 A1 DE3703018 A1 DE 3703018A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
flanges
slot
openings
tabs
shaped
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19873703018
Other languages
German (de)
Other versions
DE3703018C2 (en
Inventor
Herbert Dipl Ing Reichelt
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Huber & Drott
Original Assignee
Huber & Drott
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to AT29286A priority Critical patent/AT393494B/en
Application filed by Huber & Drott filed Critical Huber & Drott
Publication of DE3703018A1 publication Critical patent/DE3703018A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE3703018C2 publication Critical patent/DE3703018C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H75/00Storing webs, tapes, or filamentary material, e.g. on reels
    • B65H75/02Cores, formers, supports, or holders for coiled, wound, or folded material, e.g. reels, spindles, bobbins, cop tubes, cans, mandrels or chucks
    • B65H75/18Constructional details
    • B65H75/22Constructional details collapsible; with removable parts
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H75/00Storing webs, tapes, or filamentary material, e.g. on reels
    • B65H75/02Cores, formers, supports, or holders for coiled, wound, or folded material, e.g. reels, spindles, bobbins, cop tubes, cans, mandrels or chucks
    • B65H75/04Kinds or types
    • B65H75/08Kinds or types of circular or polygonal cross-section
    • B65H75/14Kinds or types of circular or polygonal cross-section with two end flanges
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2701/00Handled material; Storage means
    • B65H2701/50Storage means for webs, tapes, or filamentary material
    • B65H2701/51Cores or reels characterised by the material
    • B65H2701/511Cores or reels characterised by the material essentially made of sheet material
    • B65H2701/5112Paper or plastic sheet material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2701/00Handled material; Storage means
    • B65H2701/50Storage means for webs, tapes, or filamentary material
    • B65H2701/51Cores or reels characterised by the material
    • B65H2701/515Cores or reels characterised by the material assembled from parts made of different materials
    • B65H2701/5152End flanges and barrel of different material
    • B65H2701/51524Paperboard barrel

Abstract

A reel (1) for winding elongated, flexible articles, such as, for example, cables, lines, pipes or the like, is described, which has two disc-shaped flanges (2, 3), in particular of plastic, and a core (4) which is connected to the flanges, is polygonal in cross-section, is made of cardboard and is provided on both sides with tabs (7) which are pushed through in each case two openings (8, 9) in the flanges (2, 3) and, with ends widened in a barb-like manner, are hooked to the respective inner openings (9), which narrow in a step-shaped manner, the tabs (7) fitting with their widened ends through the wider region of the inner openings (9) and engaging behind the narrower region. <IMAGE>

Description

Die Erfindung betrifft eine Spule zum Aufwickeln von langgestreckten, biegsamen Gütern, wie z. B. von Kabeln, Leitungen, Rohren od. dgl., mit zwei scheibenförmigen Flanschen und einem mit den Flanschen verbundenen Kern, der aus einem Einzelzuschnitt aus Pappe besteht, von dem zwei einander gegenüberliegende Ränder längs einer Mantellinie des Kerns miteinander verbunden sind, und der mit Laschen an beiden Seiten versehen ist, die je zur Verankerung an den Flanschen durch zwei schlitzförmige Öffnungen gesteckt sind, die in radialer Richtung gesehen hintereinander in den Flanschen vorgesehen sind und mit ihrer Längsrichtung rechtwinklig zur radialen Richtung verlaufen, wobei die Laschen entsprechend zweifach gefalzt sowie an ihren Enden hakenartig verbreitert und mit diesen hakenartig verbreiterten Enden in den radial weiter innen liegenden schlitzförmigen Öffnungen verhakt sind.The invention relates to a spool for winding of elongated, flexible goods, such as. B. of cables, Lines, pipes or the like, with two disk-shaped Flanges and a core connected to the flanges, the consists of a single piece of cardboard, two of which mutually opposite edges along a generatrix of the core are connected to each other, and the one with tabs is provided on both sides, each for anchoring put the flanges through two slit-shaped openings are seen in a row in the radial direction the flanges are provided and with their longitudinal direction run at right angles to the radial direction, the Correspondingly, the flaps are folded twice and at their ends widened like a hook and with these like a hook widened ends in the radially inner slot-shaped openings are hooked.
Aus den AT-PSen 3 28 345 und 3 41 606 sind Spulen aus Kunststoff mit einem rohrförmigen Kern und gesonderten scheibenförmigen Flanschen, auch Endscheiben genannt, bekannt. Dabei wird der rohrförmige Spulenkern mit den Flanschen beispielsweise über eine Schnappverbindung oder über eine Verschraubung verbunden. Diese bekannte mehrteilige Spulenausbildung vereinfacht zwar im Vergleich zu einteiligen Spulen die Herstellung, insbesondere in einem Spritzgußverfahren, nichtsdestoweniger liegen weiterhin, wie auch bei den einteiligen Spulen, sperrige Teile vor, die den Rücktransport der Leerspulen wie auch die Lagerhaltung der leeren Spulen erschwert. Weiters ist von Nachteil, daß die zur Verbindung von Kern und Flanschen vorgesehenen Bereiche leicht abbrechen.From the AT-PSen 3 28 345 and 3 41 606 are coils made of plastic with a tubular core and separate disc-shaped flanges, also called end plates, known. The tubular coil core with the Flanges for example via a snap connection or connected by a screw connection. This well-known multi-part coil formation is simplified in comparison the manufacture of one-piece coils, especially in an injection molding process, nonetheless furthermore, as with the one-piece coils, bulky Parts before that return the empty spools as well the storage of the empty spools difficult. Furthermore is disadvantageous that the connection of core and flanges slightly break off the designated areas.
Im Hinblick auf den Platzbedarf wurden auch bereits zerlegbare Trommeln, Spulen oder Haspeln vorgeschlagen, vgl. die AT-PSen 3 28 531, 1 99 722, 66 000 und 33 042, aber auch die FR-PS 23 38 218 und die GB-PS 13 11 704. Dabei ergeben sich durch die zusammenlegbare Ausbildung durchwegs hinsichtlich der Verbindung der einzelnen Teile aufwendige Konstruktionen, deren Anwendung in der Regel zumindest bei kleineren als Transportmittel zu verwendenden Spulen oder Trommeln nicht gerechtfertigt ist.In terms of space requirements, too drums, spools or reels that can already be dismantled proposed, cf. the AT-PSen 3 28 531, 1 99 722, 66 000 and 33 042, but also FR-PS 23 38 218 and the  GB-PS 13 11 704. This results from the collapsible training consistently with regard to Connection of the individual parts complex constructions, their application usually at least for smaller than Transport spools or drums to be used is justified.
Es wurden sodann auch bereits Spulen vorgeschlagen, bei denen ein Spulenkern, insbesondere aus einem einzigen Pappezuschnitt, vorgesehen ist, der Laschen aufweist, die in entsprechende Öffnungen in den Flanschen eingesteckt werden, um die Spule zusammenzusetzen, vgl. beispielsweise die US-PSen 35 37 667 und 38 17 475. Dabei wird jedoch nur eine unzuverlässige Fixierung des Spulenkerns an den Flanschen erreicht, und es müssen daher in der Regel zusätzliche Maßnahmen für eine verläßliche Verbindung zwischen diesen Teilen getroffen werden.Then there were already coils proposed in which a coil core, in particular from a single cardboard blank is provided, the tabs has, which in corresponding openings in the flanges be inserted to assemble the coil, cf. for example, U.S. Patents 35 37 667 and 38 17 475. Thereby however, only an unreliable fixation of the Coil core reached on the flanges, and therefore it must usually additional measures for a reliable Connection between these parts can be made.
Aus der US-PS 38 76 073 ist schließlich eine Spule der eingangs angegebenen Art bekannt, die zur Gänze aus Wellpappe besteht, und bei der beim Zusammensetzen der Spule die vom Kern-Pappezuschnitt abstehenden Laschen durch äußere Schlitze in den Flanschen durchgesteckt und mit verbreiterten Enden in inneren Schlitzen verhakt werden. (Eine ähnliche Spulenausbildung ist im übrigen in der US-PS 42 44 538 gezeigt.) Dieses Verhaken der widerhakenförmigen Laschenenden ist jedoch problematisch, da letztere beim gewaltsamen Durchstecken durch die inneren Schlitze verformt werden, was bei dem Material der Laschen, nämlich Pappe, leicht dazu führen kann, daß die Laschenenden geknickt oder zerrissen werden und dadurch keinen ausreichenden Halt am Flansch aufweisen. Demzufolge ist deren Einstecken und Verhaken mühsam, und es besteht die Gefahr einer Beschädigung der Laschen mit dem Folgerisiko einer nicht zuverlässigen Verbindung.Finally, from the US-PS 38 76 073 is a coil known at the outset, the whole of Corrugated cardboard exists, and when assembling the Wind through the tabs protruding from the core cardboard blank outer slots inserted in the flanges and with widened ends can be hooked into internal slots. (A similar coil design is in the U.S. Patent 4,244,538.) This snagging of barbed tab ends are problematic, since the latter when it is forcibly pushed through the inner Slots are deformed, which in the material of the tabs, namely cardboard, can easily cause the Tab ends are kinked or torn and thereby do not have sufficient hold on the flange. As a result plugging and snagging is troublesome and it persists the risk of damaging the tabs with the Follow-up risk of an unreliable connection.
Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, eine Spule der eingangs angeführten Art so auszubilden, daß nicht nur eine preiswerte, einfache Konstruktion und Herstellung und dabei eine Lagerhaltung sowie ein Leerspulen-Rücktransport mit geringstem Platzbedarf möglich sind, sondern insbesondere auch eine problemlose, zuverlässige, feste Verbindung von Spulenkern und Spulenflanschen mit möglichst einfachen Mitteln erreicht werden kann.The invention is therefore based on the object to form a coil of the type mentioned in such a way that not just an inexpensive, simple construction and Manufacturing while keeping a stock as well Empty coil return transport possible with the smallest space requirement are, but in particular also a problem-free, reliable, firm connection of coil core and Coil flanges achieved with the simplest possible means can be.
Hierzu ist die erfindungsgemäße Spule der eingangs erwähnten Art dadurch gekennzeichnet, daß sich die radial weiter innen liegenden schlitzförmigen Öffnungen in den vorzugsweise aus Kunststoff bestehenden Flanschen an ihren ungefähr radialen Schmalseiten radial einwärts verengen, und daß die Laschen mit den hakenartig verbreiterten Enden durch den breiteren Bereich der inneren schlitzförmigen Öffnungen passen und im engeren Bereich der inneren schlitzförmigen Öffnungen verhakt sind.For this purpose, the coil according to the invention is the one at the beginning mentioned type characterized in that the radial slit-shaped openings in the inside preferably plastic flanges on their narrow approximately radial narrow sides radially inwards, and that the tabs with the hook-like widened ends through the wider area of the inner slit-shaped Openings fit and in the narrower area of the inner slot-shaped openings are hooked.
Mit einer derartigen Ausbildung wird der vorstehenden Zielsetzung in besonders vorteilhafter Weise entsprochen, und sie zeichnet sich durch eine besonders einfache Vorgangsweise beim Einstecken der Laschen in die Öffnungen und beim Verhaken darin, somit beim Zusammenbau der Spule, aus. Insbesondere ist auf diese Weise der Zusammenbau der Spule ohne Werkzeug innerhalb besonders kurzers Zeit händisch möglich. Andererseits ist, falls erwünscht, auch eine maschinelle Montage der Spulen möglich, wenn die Spulen in größeren Stückzahlen hergestellt bzw. zusammengebaut werden sollen, wobei die Laschen in an sich vom Falten von Papierschachteln bekannter Weise beispielsweise mit Hilfe von Führungs- und schrägen Gleitflächen gefalzt bzw. durch die Öffnungen gesteckt werden. Durch die Eigenelastizität der Pappe-Laschen verhaken sich diese beim Einstecken der äußeren widerhakenartig verbreiterten Enden in den radial inneren Schlitzen zufolge deren Verengung selbsttätig.With such training the above objective in a particularly advantageous manner met, and it is characterized by a special simple procedure when inserting the tabs in the Openings and when getting caught in them, thus during assembly the coil. In particular, the Assembling the coil without tools inside especially possible by hand in a shorter time. On the other hand, if mechanical assembly of the coils is also desirable possible if the coils in larger quantities to be manufactured or assembled, the Tabs known per se from folding paper boxes Way, for example, with the help of guides and slants Folded sliding surfaces or inserted through the openings will. Due to the inherent elasticity of the cardboard flaps they get caught when the outer one is inserted  Barbed ends in the radially inner ends According to slits, their narrowing automatically.
Für dieses selbsttätige Verhaken ist es weiters besonders günstig, wenn sich die radial weiter innen liegenden schlitzförmigen Öffnungen stufenförmig verengen.It is also for this automatic snagging particularly favorable if the radially further inside narrow the slit-shaped openings.
Auch ist es vorteilhaft, wenn an jeder Flanschinnenseite im Bereich der stufenförmigen Verengung der inneren schlitzförmigen Öffnungen eine Hinterschneidung zum Verhaken des widerhakenartig verbreiterten Endes der Lasche vorgesehen ist.It is also beneficial if at everyone Flange inside in the area of the step-like constriction an undercut in the inner slit-shaped openings for hooking the barb-like widened end of the Tab is provided.
Um jegliches Vorstehen der an den Anschlußseiten der Flanschen anliegenden Laschen und damit die etwaige Gefahr eines Hängenbleibens dieser Laschen an irgendwelchen Kanten u. dgl. hintanzuhalten, ist es auch günstig, wenn in den Flanschaußenseiten Vertiefungen zur Aufnahme der Laschen vorgesehen sind, wodurch die Laschen innerhalb des äußeren Umrisses der Flanschen liegen. Mit einer derartigen Ausbildung ist auch ein koaxiales Stapeln der Spulen übereinander ohne Schwierigkeiten möglich.In order to be able to protrude from the connection sides of the Flanges adjacent tabs and thus the possible danger sticking of these tabs on any edges u. To hold it back, it is also convenient if in the Flanges on the outside of the flanges to accommodate the tabs are provided, whereby the tabs within the outer Outlines of the flanges lie. With such a Training is also a coaxial stacking of the coils on top of each other without difficulty.
In Zusammenhang mit all diesen erfindungsgemäßen Ausbildungen und Formgebungen der Flanschen ist deren bevorzugte Herstellung aus Kunststoff von Bedeutung. Die scheibenförmigen Flanschen können dabei insbesondere aus billigen Kunststoffabfällen, etwa aus Polyurethan oder Polystyrol, hergestellt werden. Beispielsweise können sie aus Polyurethan-Hartschaum bzw. -Strukturschaum bestehen, um ein außerordentlich geringes Gewicht zu erzielen. Diese scheibenförmigen Flanschen können selbstverständlich für sich ebenfalls, wie die Kern-Einzelzuschnitte, außerordentlich platzsparend gestapelt werden. Wenn eine Spule benötigt wird, kann der Kern aus Pappe, insbesondere Wellpappe, wie erwähnt einfach durch Einstecken seiner Laschen in die in den Flanschen vorgesehenen Öffnungen mit diesen Flanschen zur Spule zusammengebaut werden, was ohne Hilfsmittel in kürzester Zeit bewerkstelligt werden kann. Für den Rücktransport wird die Spule wieder zerlegt, wobei insbesondere der Kern aus Pappe als Einwegteil vernichtet (verbrannt) werden kann, sodaß nur die Flanschen der Spule zurücktransportiert werden, was mit einem äußerst geringen Laderaumbedarf verbunden ist. In diesem Zusammenhang sei auch noch erwähnt, daß die Verankerung der Laschen an den Flanschen derart erfolgt, daß sie nicht ohne weiteres vom jeweiligen Flansch gelöst werden können, die Laschen vielmehr beim Zerlegen der Spule besser zerrissen werden.In connection with all of these invention Formations and shapes of the flanges is theirs preferred production of plastic of importance. The disk-shaped flanges can in particular consist of cheap plastic waste, such as polyurethane or Polystyrene. For example, they can consist of rigid polyurethane foam or structural foam, to achieve an extremely low weight. These disc-shaped flanges can of course be used for like the core individual cuts, can be stacked to save space. When a Coil is needed, the cardboard core, in particular Corrugated cardboard, as mentioned, simply by inserting it Tab into the openings provided in the flanges these flanges can be assembled to the coil, what without  Aid can be accomplished in the shortest possible time. For the return transport, the coil is disassembled again, whereby in particular the cardboard core is destroyed as a disposable part (burned) so that only the flanges of the coil be transported back, which with an extremely low Load space requirement is connected. In this context also mentioned that the anchoring of the tabs on the Flanges are made in such a way that they are not easily removed each flange can be released, the tabs rather, be better torn apart when the coil is disassembled.
Für besondere Anwendung könnten die scheibenförmigen Flanschen außer aus Kunststoff auch aus anderen festen Materialien, wie z. B. aus Leichtmetall-Legierungen u. dgl., bestehen. Vorzugsweise werden diese Flanschen im Spritzgußverfahren hergestellt, wie dies an sich bekannt ist.For special applications, the disc-shaped flanges made of plastic as well other solid materials such as B. from Light metal alloys and Like., exist. Preferably these flanges are injection molded, as is known in itself.
Besonders eignet sich die Erfindung bei Spulen mittlerer Größe, etwa bei Spulen, bei denen die Flanschen einen Durchmesser von 40 cm aufweisen. Die axiale Länge des Kernes kann - bei festen Kern- und Flanschdurchmessern - je nach benötigtem Füllvolumen gewählt werden, und sie beträgt beispielsweise 30 cm bis 50 cm.The invention is particularly suitable for coils medium size, such as in coils where the flanges have a diameter of 40 cm. The axial length of the Kernes can - with fixed core and flange diameters - each be selected according to the required filling volume, and it is for example 30 cm to 50 cm.
Die Erfindung bezieht sich auch auf einen scheibenförmigen Flansch für eine erfindungsgemäße Spule, mit mehreren gemäß gleichen Winkeln verteilten Paaren von schlitzförmigen Öffnungen, wobei die schlitzförmigen Öffnungen eines Paares in radialer Ausrichtung hintereinander vorliegen und mit ihrer Längsrichtung senkrecht zu einem gemeinsamen, durch ihre Mitten verlaufenden Radius verlaufen, und dieser Flansch ist dadurch gekennzeichnet, daß sich die radial innere schlitzförmige Öffnung jedes Paares an den Schmalseiten radial einwärts stufenförmig verengt. The invention also relates to a disc-shaped flange for a coil according to the invention, with several pairs of slit-shaped openings, the slit-shaped Openings of a pair in radial alignment exist one after the other and with their longitudinal direction perpendicular to a common one, through their centers extending radius, and this flange is characterized in that the radially inner slit-shaped opening of each pair on the narrow sides narrowed radially inwards.  
Die Erfindung wird nachstehend anhand von in der Zeichnung dargestellten, besonders bevorzugten Ausführungsbeispielen noch weiter erläutert. Im einzelnen zeigen in der Zeichnung:The invention is illustrated below in the Drawing shown, particularly preferred Embodiments explained further. In detail show in the drawing:
Fig. 1 eine axonometrische Ansicht einer Spule; Fig. 1 is an axonometric view of a coil;
Fig. 2 eine Ansicht der Außenseite eines scheibenförmigen Flansches einer solchen Spule; Fig. 2 is a view of the outside of a disc-shaped flange of such a coil;
Fig. 3 einen Schnitt durch diesen Flansch gemäß der Linie III-III in Fig. 2;3 shows a section through this flange according to the line III-III in Fig. 2.
Fig. 4 das in Fig. 3 bei IV angegebene Querschnittsdetail in größerem Maßstab; Fig. 4 is shown in Fig 3 at IV specified cross-sectional detail on a larger scale.
Fig. 5 eine zur Fig. 4 gehörige Ansicht von innen, gemäß der Linie V-V in Fig. 4; FIG. 5 is a view belonging to FIG. 4 from the inside, along the line VV in FIG. 4;
Fig. 6 eine Draufsicht auf einen Pappe-Einzelzuschnitt zur Bildung eines Spulenkernes; Fig. 6 is a plan view of a paperboard blank for forming a single coil bobbin;
die Fig. 7 und 8 entsprechende Seiten- bzw. Stirnansichten dieses Einzelzuschnittes, insbesondere zur Veranschaulichung der im Einzelzuschnitt vorgesehenen Falzlinien; Figs. 7 and 8 are respective side and end views of this single blank, in particular to illustrate the intended fold lines in the single blank;
Fig. 9 eine schematische Stirnansicht einer anderen Spule; und Fig. 9 is a schematic front view of another coil; and
Fig. 10 einen gegenüber Fig. 6 modifizierten Einzelzuschnitt in Draufsicht. Fig. 10 shows a comparison with FIG. 6 modified single blank in plan view.
In Fig. 1 ist allgemein eine Spule 1 zum Aufwickeln von langgestreckten Gütern, wie Kabeln, Schläuchen, Leitungen u. dgl., veranschaulicht, wobei diese Spule 1 aus zwei kreisscheibenförmigen Flanschen 2, 3 sowie einem polyedrischen Kern 4 besteht. Dieser Kern 4 besteht, wie nachstehend noch näher erläutert werden wird, aus einem Pappe-Zuschnitt, der entsprechend der mehreckigen Form des Kerns mehrfach, z. B. achtfach, gefalzt ist, um die einzelnen, beispielsweise acht, Mantelseitenflächen 5 des Kerns 4 zu erhalten, und der entlang einer Mittellinie oder Seitenkante 6 des Kerns mit zwei Rändern zum Kern-Hohlkörper zusammengefügt ist. Der Kern 4 weist sodann auf jeder Seite mehrere, beispielsweise vier, Laschen 7 auf, die je durch zwei in radialer Richtung gesehen hintereinander liegende schlitzförmige Öffnungen 8, 9 in den Flanschen 2, 3 gesteckt und dabei zweifach gefalzt und in der radial inneren schlitzförmigen Öffnung 9 verhakt sind, wie nachstehend anhand der Fig. 2 bis 5 noch näher erläutert werden wird. Im übrigen weist jeder Flansch 2 bzw. 3 eine mittige, kreisförmige Lageröffnung 10 (vgl. Fig. 3) auf, um die Spule 1 auf eine Achse aufstecken und zum Aufwickeln oder Abwickeln des auf ihr transportierten langgestreckten Gutes drehen zu können.In Fig. 1 is generally a coil 1 for winding elongated goods such as cables, hoses, lines and. Like., Illustrated, wherein this coil 1 consists of two circular disk-shaped flanges 2, 3 and a polyhedral core 4 . This core 4 , as will be explained in more detail below, consists of a cardboard blank which, depending on the polygonal shape of the core, is made several times, e.g. B. is folded eight times to obtain the individual, for example eight, jacket side surfaces 5 of the core 4 , and which is joined along a center line or side edge 6 of the core with two edges to form the core hollow body. The core 4 then has several, for example four, tabs 7 on each side, each of which is inserted through two slit-shaped openings 8, 9 , one behind the other in the radial direction, in the flanges 2, 3 and is folded twice and in the radially inner slit-shaped opening 9 are hooked, as will be explained in more detail below with reference to FIGS. 2 to 5. Moreover, each flange 2 or 3 has a central, circular bearing opening 10 (cf. FIG. 3) in order to be able to plug the spool 1 onto an axis and to rotate it for winding or unwinding the elongate goods transported on it.
Die scheibenförmigen Flanschen 2, 3 können völlig identisch ausgebildet sein, und dementsprechend ist in den Fig. 2 bis 5 als Ausführungsbeispiel nur einer dieser Flanschen, z. B. der Flansch 2, mehr im Detail dargestellt. Aus Fig. 2 und 3 ist dabei ersichtlich, daß jeder Flansch, wie der Flansch 2, an einer Seite, der Außenseite 11, mit verschiedenen vorspringenden Rippen, Leisten u. dgl. Vorsprüngen, wie insbesondere einem flanschartig verbreiterten Rand 12 sowie radialen Rippen 13 und um verschiedene Bohrungen 14 sowie die mittlere Lageröffnung 10 vorgesehenen Verdickungen 15, versehen ist, wogegen die andere Seite, die Innenseite 16 (Fig. 3), im wesentlichen eben ist. Insbesondere ist auch an der Außenseite 11 benachbart den jeweils radial außen liegenden, längeren schlitzförmigen Öffnungen 8 eine vorspringende Leiste 17 von etwas geringerer Höhe (siehe Fig. 3)vorgesehen, und außerhalb dieser äußeren schlitzförmigen Öffnungen 8 ist ein Mehreck durch ineinander übergehende geradlinige Leistenabschnitte 18 gebildet, wie insbesondere aus Fig. 2 ersichtlich ist. Im vorliegenden Beispiel definieren dabei diese Leisten 18 ein Achteck, entsprechend dem im Querschnitt achteckigen Kern 4 (gemäß Fig. 1). Die äußeren Öffnungen 8 sind durch im wesentlichen rechteckige schmale Schlitze gebildet, deren Breite ungefähr der Stärke der Pappe des Kerns 4 und deren Länge ungefähr der maximalen Breite der Laschen 7 entspricht. Die radial weiter innen liegenden schlitzförmigen Öffnungen 9 sind dagegen ungefähr doppelt so breit wie die äußeren schlitzförmigen Öffnungen 8, d. h. doppelt so breit wie die Stärke der Pappe des Kernes 4 beträgt, und die Schlitzlänge der inneren schlitzförmigen Öffnungen 9 ist im Hinblick auf die Lage im Flansch 2 radial weiter innen kürzer als die Schlitzlänge der äußeren Öffnungen 8, wobei sich dementsprechend die Laschen 7 trapezförmig verjüngen, wie sich aus Fig. 1 sowie insbesondere aus der noch zu erläuternden Fig. 6 ergibt. Die inneren schlitzförmigen Öffnungen 9 verengen sich radial einwärts, und zwar beim dargestellten Beispiel in Form einer Stufe 19, die ungefähr in der Mitte der Schlitzbreite an den beiden Schmalseiten der jeweiligen schlitzförmigen Öffnungen 9 vorgesehen sind. Diese stufenförmigen Verengungen 19 dienen im Zusammenhang mit der breiteren Ausgestaltung der inneren schlitzförmigen Öffnungen 9 zum Festhaken von widerhakenförmig verbreiterten Enden 20 der Laschen 7, wie in Fig. 6 gezeigt sowie schematisch in Fig. 4 mit strichpunktierter Linie veranschaulicht ist. Dabei ergibt sich weiters, daß die jeweilige Lasche 7 mit einem kurzen Halsabschnitt 21 mit zueinander parallelen Seitenkanten innerhalb der inneren schlitzförmigen Öffnung 9 zu liegen kommt, wogegen der trapezartig verjüngte Abschnitt 22, der daran anschließt, an der Außenseite 11 des jeweiligen Flansches 2 anliegt (siehe Fig. 3). Im Bereich der stufenförmigen Verengung 19 ist eine einsbesondere aus Fig. 4 und 5 ersichtliche Hinterschneidung 23 an der Innenseite 16 des Flansches 2 vorgesehen, um so ein besonders sicheres Verhaken der Lasche 7 mit ihrem verbreiterten Ende 20 an einer Schrägfläche 24 dieser Hinterschneidung 23 an der Stufe 19 sicherzustellen.The disc-shaped flanges 2, 3 may be formed completely identical, and accordingly, 2 to 5 is shown in Figs. As an exemplary embodiment only one of these flanges, z. B. the flange 2 , shown in more detail. From Fig. 2 and 3 it can be seen that each flange, such as the flange 2 , on one side, the outside 11 , with different projecting ribs, strips and. Protrusions, such as in particular a flange-like widened edge 12 as well as radial ribs 13 and thickenings 15 provided around different bores 14 and the central bearing opening 10 , whereas the other side, the inside 16 ( FIG. 3), is essentially flat . In particular, the respective radially outer, longer slot-like openings is also adjacent to the outside 11 8 is provided a projecting strip 17 of slightly reduced height (see Fig. 3), and outside this outer slot-shaped openings 8 is a polygon by merging linear strip sections 18 formed, as can be seen in particular from FIG. 2. In the present example, these strips 18 define an octagon, corresponding to the core 4 with an octagonal cross section (according to FIG. 1). The outer openings 8 are formed by substantially rectangular narrow slots, the width of which approximately corresponds to the thickness of the cardboard of the core 4 and the length of which approximately corresponds to the maximum width of the tabs 7 . The radially further inward slit-shaped openings 9 , however, are approximately twice as wide as the outer slit-shaped openings 8 , ie twice as wide as the thickness of the cardboard of the core 4 , and the slit length of the inner slit-shaped openings 9 is in view of the position in Flange 2 radially further inside is shorter than the slot length of the outer openings 8 , the tabs 7 correspondingly tapering in a trapezoidal manner, as can be seen in FIG. 1 and in particular in FIG. 6, which will be explained later. The inner slot-shaped openings 9 narrow radially inwards, in the example shown in the form of a step 19 , which are provided approximately in the middle of the slot width on the two narrow sides of the respective slot-shaped openings 9 . In connection with the wider configuration of the inner slot-shaped openings 9, these step-shaped constrictions 19 serve to hook barbed ends 20 of the tabs 7 , as shown in FIG. 6 and schematically illustrated in FIG. 4 with a dash-dotted line. It also follows that the respective tab 7 with a short neck section 21 with mutually parallel side edges comes to lie within the inner slot-shaped opening 9 , whereas the trapezoidal tapered section 22 , which adjoins it, rests on the outside 11 of the respective flange 2 ( see Fig. 3). In the area of the step-shaped constriction 19 , an undercut 23 , which can be seen in particular in FIGS . 4 and 5, is provided on the inside 16 of the flange 2 , in order to ensure that the tab 7 with its widened end 20 is particularly securely caught on an inclined surface 24 of this undercut 23 on the Ensure level 19 .
In den Fig. 6 bis 8 ist ein Wellpappe-Einzelzuschnitt 25 dargestellt, der zur Bildung des jeweiligen Kernes 4 herangezogen wird. Dabei ist ersichtlich, daß von einem die Kern-Mantelfläche mit den acht Seitenflächen 5 sowie einen überlappungsabschnitt 26 beinhaltenden Mittelstreifen 27, der in Querrichtung durch mehrere, in ihrer Anzahl der Anzahl der Ecken des mehreckigen Querschnittes des Kerns entsprechende Falzlinien 28 (hier also acht Falzlinien) unterteilt ist, an beiden Längsseiten die Laschen 7 (hier jeweils vier Laschen 7) abstehen. Der Mittelstreifen 27 besteht somit aus acht Mantel-Seitenflächen für den Kern 4 sowie einem überlappungsabschnitt 26, der zur Verbindung mit dem am anderen Ende des Streifens 27 vorhandenen Seitenflächen-Abschnitt 5 gedacht ist, wobei ferner jeder zweite Mantel-Seitenflächenabschnitt 5 etwas länger als die anderen ist und über eine Falzlinie 29 in die jeweilige Lasche 7 übergeht. Das bei 30 in Fig. 6 veranschaulichte Längen-Übermaß dieser jeweils zweiten Seitenflächenabschnitte 5 entspricht dabei ungefähr der Materialstärke der Flanschen 2 bzw. 3 im Bereich der Leiste 17 (siehe Fig. 3), um so ein Durchstecken der Laschen 7 durch die äußeren Öffnungen 8 und ein Umbiegen oder Falzen an der Außenseite, entsprechend den Falzlinien 29, zu ermöglichen. Zwischen den trapezförmigen Abschnitten 22 und den kurzen Halsabschnitten 21 ist eine weitere Falzlinie 30 vorgesehen, um die die äußeren Laschenabschnitte (20, 21) mit dem widerhakenartig verbreiterten Ende 20 beim Einstecken in die inneren Öffnungen 9 umgebogen oder gefalzt werden.In Figs. 6 to 8, a single corrugated cardboard blank 25 is shown which is used to form the respective core 4. It can be seen that of a central strip 27 containing the core lateral surface with the eight side surfaces 5 and an overlap section 26 , which is provided in the transverse direction by several fold lines 28 corresponding to the number of corners of the polygonal cross-section of the core (here eight fold lines here ) is divided, the tabs 7 (here each four tabs 7 ) protrude on both longitudinal sides. The central strip 27 thus consists of eight jacket side faces for the core 4 and an overlap section 26 which is intended for connection to the side face section 5 present at the other end of the strip 27 , and furthermore every second jacket side face section 5 is somewhat longer than that is another and passes over a fold line 29 into the respective tab 7 . The length oversize of these second side surface sections 5 illustrated at 30 in FIG. 6 corresponds approximately to the material thickness of the flanges 2 and 3 in the area of the strip 17 (see FIG. 3), in order for the tabs 7 to be pushed through the outer openings 8 and a bending or folding on the outside, according to the fold lines 29 , to allow. Between the trapezoidal sections 22 and the short neck sections 21 , a further fold line 30 is provided, around which the outer tab sections ( 20, 21 ) with the barb-like widened end 20 are bent or folded when inserted into the inner openings 9 .
Ein derartiger Pappe-Einzelzuschnitt 25 kann einfach, rasch und preiswert hergestellt werden, und er kann insbesondere im flachen Zustand geliefert und auf Lager gehalten werden, sodaß kaum Lagerraum benötigt wird. Dabei ist es im weiteren auch möglich, den Zuschnitt 25 bereits in einem zur Bildung des jeweiligen Kernes 4 vorbereiteten Zustand aufzubewahren, in dem der Überlappungsabschnitt 26 bereits mit dem Seitenflächenabschnitt 5 auf der gegenüberliegenden Seite, insbesondere durch Heften oder durch Verkleben, unter gegenseitiger Überlappung verbunden ist, wobei eine in sich geschlossene Einheit erhalten wird, die nichtsdestoweniger durch Falzung im Bereich zweier Falzlinien 28 flachgestreckt aufbewahrt werden kann.Such a single cardboard blank 25 can be produced easily, quickly and inexpensively, and it can in particular be supplied in a flat state and kept in stock, so that hardly any storage space is required. It is also possible to store the blank 25 in a state prepared for the formation of the respective core 4 , in which the overlap section 26 is already connected to the side surface section 5 on the opposite side, in particular by stapling or by gluing, with mutual overlap is, whereby a self-contained unit is obtained, which can nonetheless be kept stretched flat by folding in the region of two fold lines 28 .
Die Verbindung des Zuschnittes 25 an den zwei einander gegenüberliegenden Endbereichen oder Längsrändern, insbesondere mit einem Überlappungsabschnitt 26, kann auch durch Kleben erfolgen. Dabei ist es insbesondere auch denkbar, den Überlappungsabschnitt 26 schmäler als dargestellt auszubilden, etwa um Material zu sparen. Die in Fig. 6 veranschaulichte Ausbildung hat jedoch den Vorteil, daß der Zuschnitt 25 völlig symmetrisch ist, sodaß der Überlappungsabschnitt 26 völlig gleichwertig einem Seitenflächenabschnitt 5 ist, mit anderen Worten der in Fig. 6 obere Abschnitt 5 beim Verbinden unterhalb oder innerhalb des unteren Abschnittes 26 zu liegen kommen kann, was bedeutet, daß der in Fig. 6 unten dargestellte Überlappungsabschnitt 26 und der oben dargestellte Seitenflächenabschnitt 5 in ihrer Funktion vertauscht wurden. Eine derartige Vertauschbarkeit wäre selbstverständlich bei einem schmäleren Überlappungsabschnitt 26 nicht mehr gegeben, es sei denn man nimmt eine unebene Oberfläche des Spulenkernes 4 in Kauf.The connection of the blank 25 at the two opposite end regions or longitudinal edges, in particular with an overlap section 26 , can also be done by gluing. It is also conceivable in particular to make the overlap section 26 narrower than shown, for example in order to save material. However, the embodiment illustrated in FIG. 6 has the advantage that the blank 25 is completely symmetrical, so that the overlap section 26 is completely equivalent to a side surface section 5 , in other words the upper section 5 in FIG. 6 when connecting below or within the lower section 26 may come to rest, which means that the overlapping section 26 shown in FIG. 6 below and the side surface section 5 shown above were interchanged in their function. Such interchangeability would of course no longer exist in the case of a narrower overlap section 26 , unless an uneven surface of the coil core 4 is accepted .
In Fig. 9 ist schematisch eine Seitenansicht einer modifizierten Spule gezeigt, bei der der Kern 4 im Querschnitt sechseckig, anstatt wie in Fig. 1 gezeigt achteckig ist, und der demgemäß an jeder Seite drei Laschen 7 durch in den Flanschen, z. B. 2, paarweise vorgesehene schlitzförmige Öffnungen 8, 9 gesteckt und dabei in der jeweils inneren Öffnung 9 auf ähnliche Weise wie vorstehend erläutert verhakt sind. Die Laschen 7 besitzen dabei jeweils wieder an der Flanschaußenseite plan anliegende, sich trapezförmig verengende Abschnitte 22, wobei die konvergierenden Seitenkanten 32, 33 dieser Trapezabschnitte 22 der Laschen 7 auf Radiallinien 34 liegen, sodaß jeweils ein Trapezabschnitt 22 einer Lasche 7 in einem Kreissektor 35 mit einem Zentriwinkel von 60 P? liegt. Dabei sind insgesamt sechs solcher Sektoren 35 vorhanden, und in jedem zweiten Sektor 35 liegt eine Lasche 7 bzw. deren Trapezabschnitt 22 vor, und die dazwischenliegenden Sektoren 35 sind frei. In diese dazwischenliegenden Sektoren 35 können beim Übereinanderstapeln mehrerer Spulen 1 die Trapezabschnitte 22 der Laschen 7 der benachbarten Spulen 1 zum Liegen kommen, wie in Fig. 9 mit gestrichelter Linie bei 36 angedeutet ist, wobei dann, wenn die Laschen 7 etwas über die Außenoberfläche der Flanschen 2 (bzw. 3) überstehen, eine Sicherung oder Verriegelung gegen ein Verdrehen der übereinander gestapelten Spulen durch diese ineinander greifenden Laschenabschnitte 22 erzielt wird.In Fig. 9, a side view of a modified coil is shown schematically, in which the core 4 is hexagonal in cross section instead of octagonal as shown in Fig. 1, and accordingly three tabs 7 on each side through in the flanges, e.g. B. 2 , provided in pairs slot-shaped openings 8, 9 and are hooked in the respective inner opening 9 in a similar manner as explained above. The tabs 7 again each have flat, trapezoidal narrowing sections 22 on the flange outer side, the converging side edges 32, 33 of these trapezoidal sections 22 of the tabs 7 lying on radial lines 34 , so that a trapezoidal section 22 of a tab 7 in a circular sector 35 is included a center angle of 60 P? lies. A total of six such sectors 35 are present, and in every second sector 35 there is a tab 7 or its trapezoidal section 22 , and the sectors 35 in between are free. In these intermediate sectors 35 , when a plurality of coils 1 are stacked on top of one another, the trapezoidal sections 22 of the tabs 7 of the adjacent coils 1 can come to rest, as indicated in FIG. 9 with a dashed line at 36 , when the tabs 7 are somewhat above the outer surface of the Project flanges 2 (or 3 ), securing or locking against rotation of the stacked coils is achieved by these interlocking tab sections 22 .
In Fig. 10 ist schließlich ein gegenüber Fig. 6 abgeänderter Einzelzuschnitt 25 für die Bildung eines Spulenkernes dargestellt, wobei sich dieser Einzelzuschnitt 25 aus Pappe vom Zuschnitt gemäß Fig. 6 insofern unterscheidet, als die jeweils vier Laschen an einer Seite des Mittelstreifens 27 gegenüber den vier Laschen an der anderen Seite um jeweils eine Seitenflächenbreite versetzt angeordnet sind. Dies kann beim Ausstanzen der Zuschnitte 25 aus Kartonbahnen od. dgl. von Vorteil sein, da Material dadurch eingespart werden kann, daß die Laschen 7 benachbarter Zuschnitte 25 kammartig einandergreifen, wie in Fig. 10 mit strichpunktierten Linien angedeutet ist. Nichtsdestoweniger können beim Zusammenbau der Spulen weiterhin zueinander identische Flanschen, wie etwa der anhand der Fig. 2 bis 5 beschriebene Flansch, verwendet werden.Finally, FIG. 10 shows an individual blank 25 modified from FIG. 6 for the formation of a coil core, this individual blank 25 made of cardboard differing from the blank according to FIG. 6 in that the four tabs on one side of the median strip 27 are opposite the four tabs on the other side are each offset by one side surface width. This can be advantageous when punching the blanks 25 out of cardboard webs or the like, since material can be saved by the tabs 7 of adjacent blanks 25 intermeshing like a comb, as indicated in FIG. 10 with dash-dotted lines. Nevertheless, flanges which are identical to one another, such as the flange described with reference to FIGS. 2 to 5, can still be used when assembling the coils.
Im übrigen entspricht der Einzelzuschnitt gemäß Fig. 10 jenem gemäß Fig. 6, sodaß von einer weiteren Beschreibung Abstand genommen werden kann.Moreover, the single blank corresponds to FIG. 10 to that shown in Fig. 6, may be made so that a further description distance.
Wenn die Erfindung vorstehend anhand von besonders bevorzugten Ausführungsbeispielen erläutert wurde, so sind doch selbstverständlich weitere Abwandlungen und Modifikationen möglich, ohne daß der Rahmen der Erfindung verlassen wird. So ist es insbesondere auch denkbar, andere mehreckige Querschnittsformen für den Kern 4 vorzusehen, wie etwa eine zehneckige Querschnittskonfiguration, auch wenn die achteckige Ausbildung bevorzugt wird. Auch können beispielsweise die Laschen mit rechteckigen anstatt trapezförmigen Abschnitten 22 ausgebildet sein, was bedeutet, daß die äußeren Schlitzöffnungen 8 gleich lang wie die inneren Schlitzöffnungen 9 auszubilden wären; die Schlitzöffnungen 8, 9 können dabei auch näher aneinander als dargestellt liegen, wobei insbesondere die inneren Schlitzöffnungen 9 weiter radial auswärts vorzusehen wären als etwa in Fig 1 oder 2 veranschaulicht ist; die Abschnitte 22 würden auch in diesem Fall mit einer kleineren Breite vorzusehen sein, als die Breite der Mantel-Seitenflächenabschnitte 5 beträgt, um sicherzustellen, daß in Umfangsrichtung zwischen den inneren Schlitzöffnungen 9 ausreichend Material für die gewünschte Festigkeit der scheibenförmigen Flanschen 2, 3 verbleibt.If the invention has been explained above on the basis of particularly preferred exemplary embodiments, further modifications and modifications are of course possible without departing from the scope of the invention. It is also conceivable, in particular, to provide other polygonal cross-sectional shapes for the core 4 , such as a decagonal cross-sectional configuration, even if the octagonal configuration is preferred. Also, for example, the tabs can be formed with rectangular instead of trapezoidal sections 22 , which means that the outer slot openings 8 would be of the same length as the inner slot openings 9 ; the slot openings 8, 9 can also be closer to each other than shown, in particular the inner slot openings 9 would have to be provided further radially outwards than is illustrated, for example, in FIG. 1 or 2; in this case too, the sections 22 would have to be provided with a smaller width than the width of the jacket side surface sections 5 , in order to ensure that sufficient material remains in the circumferential direction between the inner slot openings 9 for the desired strength of the disk-shaped flanges 2, 3 .
Um verschiedene Füllvolumina zu ermöglichen, wird zweckmäßigerweise die Länge des Kernes variiert, sodaß mit verschieden breiten Einzelzuschnitten, bei denen jedoch die Laschenausbildung bleibt, und mit gleichen scheibenförmigen Flanschen Spulen mit verschiedenen Füllvolumina hergestellt werden können.To enable different filling volumes expediently the length of the core varies so that with  individual cuts of different widths, but with the Tab formation remains, and with the same disc-shaped flanges with different coils Filling volumes can be produced.

Claims (6)

1. Spule (1) zum Aufwickeln von langgestreckten, biegsamen Gütern, wie z. B. von Kabeln, Leitungen, Rohren od. dergl., mit zwei scheibenförmigen Flanschen (2, 3) und einem mit den Flanschen verbundenen Kern (4), der aus einem Einzelzuschnitt (25) aus Pappe besteht, von dem zwei einander gegenüberliegende Ränder längs einer Mantellinie (6) des Kernes (4) miteinander verbunden sind, und der mit Laschen (7) an beiden Seiten versehen ist, die je zur Verankerung an den Flanschen (2, 3) durch zwei schlitzförmige Öffnungen (8, 9) gesteckt sind, die in radialer Richtung gesehen hintereinander in den Flanschen (2, 3) vorgesehen sind und mit ihrer Längsrichtung rechtwinklig zur radialen Richtung verlaufen, wobei die Laschen (7) entsprechend zweifach gefalzt (29, 31) sowie an ihren Enden (20) hakenartig verbreitert und mit diesen hakenartig verbreiterten Enden (20) in den radial weiter innen liegenden schlitzförmigen Öffnungen (9) verhakt sind, dadurch gekennzeichnet, daß sich die radial weiter innen liegenden schlitzförmigen Öffnungen (9) in den vorzugsweise aus Kunststoff bestehenden Flanschen (2, 3) an ihren ungefähr radialen Schmalseiten radial einwärts verengen, und daß die Laschen (7) mit den hakenartig verbreiterten Enden (20) durch den breiteren Bereich der inneren schlitzförmigen Öffnungen (9) passen und im engeren Bereich der inneren schlitzförmigen Öffnungen verhakt sind.1. coil ( 1 ) for winding elongated, flexible goods such. B. of cables, lines, pipes or the like., With two disc-shaped flanges ( 2, 3 ) and with the flanges connected core ( 4 ), which consists of a single blank ( 25 ) made of cardboard, of which two opposite edges are connected to each other along a surface line ( 6 ) of the core ( 4 ), and which is provided with tabs ( 7 ) on both sides, which are each inserted through two slot-shaped openings ( 8, 9 ) for anchoring to the flanges ( 2, 3 ) are, which are seen in the radial direction one behind the other in the flanges ( 2, 3 ) and extend with their longitudinal direction perpendicular to the radial direction, the tabs ( 7 ) being folded twice ( 29, 31 ) and hook-like at their ends ( 20 ) are widened and hooked with these hook-like widened ends ( 20 ) in the radially inner slot-like openings ( 9 ), characterized in that the radially inner slot-like openings ( 9 ) in the flanges ( 2, 3 ), which are preferably made of plastic, narrow radially inwards on their approximately radial narrow sides, and that the tabs ( 7 ) with the hook-like widened ends ( 20 ) fit through the wider area of the inner slot-shaped openings ( 9 ) and are caught in the narrow area of the inner slot-shaped openings.
2. Spule nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß sich die radial weiter innen liegenden schlitzförmigen Öffnungen (9) stufenförmig (19) verengen.2. Coil according to claim 1, characterized in that the radially inner slot-like openings ( 9 ) narrow step-like ( 19 ).
3. Spule nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß an jeder Flanschinnenseite im Bereich der stufenförmigen Verengung (19) der inneren schlitzförmigen Öffnungen (9) eine Hinterschneidung (23) zum Verhaken des widerhakenartig verbreiterten Endes (20) der Lasche (7) vorgesehen ist.3. Coil according to claim 2, characterized in that an undercut ( 23 ) for hooking the barb-like widened end ( 20 ) of the tab ( 7 ) is provided on each flange inside in the region of the step-shaped narrowing ( 19 ) of the inner slot-shaped openings ( 9 ) .
4. Spule nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß in den Flanschaußenseiten (11) Vertiefungen zur Aufnahme der Laschen (7) vorgesehen sind, wodurch die Laschen (7) innerhalb des äußeren Umrisses der Flanschen (2, 3) liegen.4. Coil according to one of claims 1 to 3, characterized in that recesses for receiving the tabs ( 7 ) are provided in the flange outer sides ( 11 ), whereby the tabs ( 7 ) lie within the outer contour of the flanges ( 2, 3 ) .
5. Scheibenförmiger Flansch für eine Spule nach Anspruch 1, mit mehreren, gemäß gleichen Winkeln verteilten Paaren von schlitzförmigen Öffnungen (8, 9), wobei die schlitzförmigen Öffnungen (8, 9) eines Paares in radialer Ausrichtung hintereinander vorliegen und mit ihrer Längsrichtung senkrecht zu einem gemeinsamen, durch ihre Mitten verlaufenden Radius verlaufen, dadurch gekennzeichnet, daß sich die radial innere schlitzförmige Öffnung (9) jedes Paares an den Schmalseiten radial einwärts stufenförmig (19) verengt.5. Disc-shaped flange for a coil according to claim 1, with a plurality of pairs of slot-shaped openings ( 8, 9 ) distributed according to the same angle, the slot-shaped openings ( 8, 9 ) of a pair being in radial alignment one behind the other and with their longitudinal direction perpendicular to a common radius running through their centers, characterized in that the radially inner slot-shaped opening ( 9 ) of each pair narrows radially inwards in steps ( 19 ) on the narrow sides.
6. Flansch nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß er aus Kunststoff besteht.6. Flange according to claim 5, characterized in that it is made of plastic.
DE19873703018 1986-02-06 1987-02-02 Expired - Fee Related DE3703018C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT29286A AT393494B (en) 1986-02-06 1986-02-06 REEL FOR WINDING LONG STRETCHED, BENDABLE GOODS, E.g. OF CABLES, CABLES, TUBES OD. DGL.

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3703018A1 true DE3703018A1 (en) 1987-08-13
DE3703018C2 DE3703018C2 (en) 1991-08-22

Family

ID=3486668

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19873703018 Expired - Fee Related DE3703018C2 (en) 1986-02-06 1987-02-02

Country Status (2)

Country Link
AT (1) AT393494B (en)
DE (1) DE3703018C2 (en)

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0480259A1 (en) * 1990-10-11 1992-04-15 Alstermo Kabel Ab A method of assembling a cable coil package
BE1005758A3 (en) * 1992-04-08 1994-01-18 Action Technology Belgium Naam Reel, element for making such a reel and a procedure for manufacturing it
NL1000120C2 (en) * 1995-04-11 1996-10-14 Dox Hardick B V Flanged reel with hollow cylindrical hub
ES2103160A1 (en) * 1993-04-28 1997-08-16 Schlegel S A Spool made from degradable material
US5735483A (en) * 1996-06-27 1998-04-07 Delaware Capital Formation, Inc. Cardboard reel clip holder
US5791590A (en) * 1997-02-18 1998-08-11 Zuk; Benjamin R. Universal reel
US6575398B2 (en) * 2000-07-27 2003-06-10 Tyco Electronics. Amp, K.K. Reel for embossed carrier tape
US20150307316A1 (en) * 2014-04-29 2015-10-29 Inteplast Group, Ltd. Reel assembly
US10526106B2 (en) 2016-12-30 2020-01-07 Inteplast Group Corporation Bulk bin, bulk bin sleeve pack, and related method

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4239020A1 (en) * 1992-11-19 1994-05-26 Siemens Matsushita Components Roll for winding belted electrical components - has two cardboard discs joined by tubular hub, also made of cardboard for easy disposal
DE29502721U1 (en) * 1995-02-18 1995-08-10 Schmid Alfons Cable drum

Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT33042B (en) * 1906-08-08 1908-05-25 Gottlieb Egerter Collapsible reel.
AT66000B (en) * 1912-12-19 1914-08-10 Joseph Robert Leeson Reel.
AT199722B (en) * 1956-11-21 1958-09-25 Bruno Loehner Collapsible cable drum
US3537667A (en) * 1968-12-26 1970-11-03 Jack R Dorman Reel
GB1311704A (en) * 1969-11-24 1973-03-28 Eifrid S L Collapsible reel
US3817475A (en) * 1972-06-09 1974-06-18 M Goldstein Collapsible reel
US3876073A (en) * 1973-02-02 1975-04-08 Connelly Containers Inc Heavy duty paper board reel
AT328345B (en) * 1972-12-04 1976-03-10 Filthaut Fa Franz PLASTIC SPOOL FOR WINDING THREAD OR DGL.
AT328531B (en) * 1972-09-18 1976-03-25 Hoppichler & Co Dismountable cable reel
FR2338218A1 (en) * 1976-01-16 1977-08-12 Caterpillar Tractor Co REEL FOR WIRE
AT341606B (en) * 1973-09-12 1978-02-27 Felten & Guilleaume Carlswerk REEL FOR TAKING UP RAND-SHAPED GOODS, IN PARTICULAR CABLES OR WIRES
US4244538A (en) * 1979-07-13 1981-01-13 Container Corporation Of America Spool
GB2165214A (en) * 1984-10-05 1986-04-09 Smiths Industries Plc Folded sheet reel hub

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3838602A (en) * 1972-06-09 1974-10-01 Champion Int Corp Reinforced reel
US3836093A (en) * 1972-11-17 1974-09-17 Acrometal Products Inc Barrel stave reel
US4019692A (en) * 1975-12-18 1977-04-26 Champion International Corporation Reinforced reel
US4437618A (en) * 1982-07-08 1984-03-20 Champion International Corporation Spool dispenser

Patent Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT33042B (en) * 1906-08-08 1908-05-25 Gottlieb Egerter Collapsible reel.
AT66000B (en) * 1912-12-19 1914-08-10 Joseph Robert Leeson Reel.
AT199722B (en) * 1956-11-21 1958-09-25 Bruno Loehner Collapsible cable drum
US3537667A (en) * 1968-12-26 1970-11-03 Jack R Dorman Reel
GB1311704A (en) * 1969-11-24 1973-03-28 Eifrid S L Collapsible reel
US3817475A (en) * 1972-06-09 1974-06-18 M Goldstein Collapsible reel
AT328531B (en) * 1972-09-18 1976-03-25 Hoppichler & Co Dismountable cable reel
AT328345B (en) * 1972-12-04 1976-03-10 Filthaut Fa Franz PLASTIC SPOOL FOR WINDING THREAD OR DGL.
US3876073A (en) * 1973-02-02 1975-04-08 Connelly Containers Inc Heavy duty paper board reel
AT341606B (en) * 1973-09-12 1978-02-27 Felten & Guilleaume Carlswerk REEL FOR TAKING UP RAND-SHAPED GOODS, IN PARTICULAR CABLES OR WIRES
FR2338218A1 (en) * 1976-01-16 1977-08-12 Caterpillar Tractor Co REEL FOR WIRE
US4244538A (en) * 1979-07-13 1981-01-13 Container Corporation Of America Spool
GB2165214A (en) * 1984-10-05 1986-04-09 Smiths Industries Plc Folded sheet reel hub

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0480259A1 (en) * 1990-10-11 1992-04-15 Alstermo Kabel Ab A method of assembling a cable coil package
BE1005758A3 (en) * 1992-04-08 1994-01-18 Action Technology Belgium Naam Reel, element for making such a reel and a procedure for manufacturing it
ES2103160A1 (en) * 1993-04-28 1997-08-16 Schlegel S A Spool made from degradable material
NL1000120C2 (en) * 1995-04-11 1996-10-14 Dox Hardick B V Flanged reel with hollow cylindrical hub
US5735483A (en) * 1996-06-27 1998-04-07 Delaware Capital Formation, Inc. Cardboard reel clip holder
US5791590A (en) * 1997-02-18 1998-08-11 Zuk; Benjamin R. Universal reel
US6575398B2 (en) * 2000-07-27 2003-06-10 Tyco Electronics. Amp, K.K. Reel for embossed carrier tape
US20150307316A1 (en) * 2014-04-29 2015-10-29 Inteplast Group, Ltd. Reel assembly
US9556000B2 (en) * 2014-04-29 2017-01-31 Inteplast Group Corporation Reel assembly
US10526106B2 (en) 2016-12-30 2020-01-07 Inteplast Group Corporation Bulk bin, bulk bin sleeve pack, and related method

Also Published As

Publication number Publication date
ATA29286A (en) 1991-04-15
DE3703018C2 (en) 1991-08-22
AT393494B (en) 1991-10-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2117800C3 (en) Reinforcement sleeve
DE2448853C3 (en) Flangeless, stackable winding core for a magnetic tape
DE2908342C2 (en)
DE2932256A1 (en) TAPE REEL FOR A VIDEO TAPE CASSETTE
DE3703018C2 (en)
WO1994013570A1 (en) Bobbin for receiving elongated winding material
DE2057780A1 (en) Coil for winding wire, tapes or the like.
EP0270486B1 (en) Daylight cassette
DE1955833U (en) PACKAGING ELEMENT FOR LONGITUDINAL OBJECTS, SUCH AS SPOOLS OF THREAD, AND PACKAGING MADE FROM THESE PACKAGING ELEMENTS.
EP0048912B1 (en) Cylindrical coil carrier for receiving threads and yarns
DE4317973B4 (en) disc coil
DE2247466B2 (en) SPOOL OF THREAD
DE19505312C2 (en) Winding core for winding flat objects
DE2806467C2 (en) Tape cassette for accommodating a rotatable tape reel
EP0453765B1 (en) Roll core and roll with such a core
DE2828121A1 (en) WRAPPING CARRIER WITH PARALLEL SUPPORTING ELEMENTS WITH ITS AXIS
DE10025730C2 (en) Coil for continuous material
DE4335026C2 (en) Dispenser box for tubular or wire-shaped goods
DE2122965C3 (en) Coil carrier that can be pushed together in the axial direction
EP0223938B1 (en) Abrasive belt storage
EP0214562B1 (en) Bobbin for goods in the form of a band
DE202021104413U1 (en) Coil system
CH652565A5 (en) Element which can be coupled to other similar elements for forming a delimitation of a lawn area from an adjacent open-land area
DE4141417C2 (en) Cardboard spool
DE2940675C2 (en) Metal hose that can be bent on one side to accommodate flexible energy supply cables

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee