DE3634266A1 - Pfostenanker mit einer tragplatte - Google Patents

Pfostenanker mit einer tragplatte

Info

Publication number
DE3634266A1
DE3634266A1 DE19863634266 DE3634266A DE3634266A1 DE 3634266 A1 DE3634266 A1 DE 3634266A1 DE 19863634266 DE19863634266 DE 19863634266 DE 3634266 A DE3634266 A DE 3634266A DE 3634266 A1 DE3634266 A1 DE 3634266A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
post
support plate
post anchor
anchor
threaded rod
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19863634266
Other languages
English (en)
Other versions
DE3634266C2 (de
Inventor
Reinhard Schnitzmeier
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BIERBACH GMBH & CO. KG BEFESTIGUNGSTECHNIK, 59425
Original Assignee
NADEL und DRAHTWARENFABRIK ERN
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by NADEL und DRAHTWARENFABRIK ERN filed Critical NADEL und DRAHTWARENFABRIK ERN
Priority to DE19863634266 priority Critical patent/DE3634266C2/de
Publication of DE3634266A1 publication Critical patent/DE3634266A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3634266C2 publication Critical patent/DE3634266C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H12/00Towers; Masts or poles; Chimney stacks; Water-towers; Methods of erecting such structures
    • E04H12/22Sockets or holders for poles or posts
    • E04H12/2207Sockets or holders for poles or posts not used
    • E04H12/2215Sockets or holders for poles or posts not used driven into the ground
    • E04H12/2223Sockets or holders for poles or posts not used driven into the ground by screwing
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H12/00Towers; Masts or poles; Chimney stacks; Water-towers; Methods of erecting such structures
    • E04H12/22Sockets or holders for poles or posts
    • E04H12/2253Mounting poles or posts to the holder

Description

Die Erfindung betrifft einen Pfostenanker mit einer Trag­ platte zur Unterstützung der Grundfläche eines Pfostens.

Es sind bereits Pfostenanker bekannt, bei denen die Be­ festigung des Pfosten durch ein den Pfosten umfassendes U-Profil erfolgt. Nachteilig ist hierbei aber, daß die zu übertragenden Kräfte nur am Pfostenfuß aufgenommen werden können und damit die Festigkeit der Konstruktion be­ schränkt ist.

Weiterhin ist es bekannt, in einen Längsschlitz in die Mitte des Pfostens eine Stahlplatte einzuführen und diese von außen mit dem Pfosten zu verschrauben. Nachteilig ist hierbei der mit dem Verschrauben verbundene Aufwand sowie die Schwächung des Pfostens durch den Längsschlitz.

Es ist Aufgabe der Erfindung, einen Pfostenanker zu schaf­ fen, dem die vorgenannten Nachteile nicht mehr anhaften und der insbesondere bei einfachem Aufbau eine ideale Über­ tragung der auftretenen Kräfte erlaubt. Seine Montage soll weiterhin einfach sein und er soll weiterhin nicht mehr durch Witterungseinflüsse korrodierbare Teile aufweisen.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß der Pfostenanker eine in eine Längsbohrung des Pfostens ein­ schraubbare Gewindestange aufweist, die mit dem Pfosten verklebt wird und daß die Gewindestange weiterhin eine zum eine Feder bildenden Eintritt des Leims geeignete Längsnut aufweist.

Vorteilhaft zur günstigen Kraftübertragung und zur Vermei­ dung eines Kontaktes mit der Außenatmosphäre kann weiter­ hin der Pfostenanker derart ausgebildet sein, daß die Trag­ platte eine Form und Höhe aufweist, so daß sie in eine Aus­ nehmung der Pfostengrundfläche derart einpaßbar ist, daß die seitlich von der Tragplatte liegenden Grundflächen­ teile auf dem Untergrund aufsitzen.

Die Befestigung des Pfostenankers auf dem Untergrund kann alternativ vorteilhaft mittels einer unter der Tragplatte angeordneten Steindolle oder durch Aufdübeln einer unter der Tragplatte angeordneten Halteplatte erfolgen, falls nicht die Tragplatte direkt angedübelt wird.

Angesichts des einfachen Aufbaus des erfindungsgemäßen Pfostenankers in Verbindung mit seiner hervorragenden Funktion kann von einer idealen Lösung der anstehenden Probleme gesprochen werden.

Im folgenden wird ein Ausführungsbeispiel der Erfindung anhand von Zeichnungen näher beschrieben. Es zeigen:

Fig. 1 den Pfostenanker in perspektivischer Darstellung und

Fig. 2 einen Vertikalschnitt durch den Pfostenanker mit einem aufgesetzten Pfosten.

Gemäß den Figuren besteht der erfindungsgemäße Pfosten­ anker aus einer Tragplatte 3, auf welche eine Gewinde­ stange 1 aufgeschweißt ist. Unter der Tragplatte 3 ist eine Steindolle 7 angeordnet, deren oberes Ende ebenfalls mit der Tragplatte 3 verschweißt ist.

Die Gewindestange 1 weist erfindungsgemäß eine Längsnut 2 auf, die derartig bemessen ist, daß beim Einschrauben der Gewindestange 1 in die entsprechende Bohrung des Pfostens 8 überschüssiger Leim in sie derart eintreten kann, daß der Leim eine gegen Verdrehung sichernde Feder bildet. Zum einen kann also ausreichend Leim zugegeben werden, ohne daß dieser das Eindrehen behindert und zum anderen wird durch den nicht in den Kontaktflächen verbleibenden Leim eine Verdrehsicherung gebildet.

Der Pfosten 8 weist neben der Bohrung 9 zur Aufnahme der Gewindestange 1 eine Ausnehmung 4 zur Aufnahme der Trag­ platte 3 auf, die eine Tiefe entsprechend der Höhe der Tragplatte 3 besitzt. Ihre Größe ist derart bemessen, daß die Tragplatte in sie eingesetzt werden kann, wobei sich die restliche Pfostengrundfläche 5 auf dem Untergrund 6 weiterhin abstützt.

Die Steindolle 7 kann aus einem Baustahldraht bestehen und wird in bekannter Weise einbetoniert. Alternativ kann die Tragplatte 3 auch mit einer Halteplatte 2 verbunden sein (nicht gezeichnet), die wiederum auf einen Betonboden auf­ gedübelt wird.

Ersichtlicherweise erfüllt der erfindungsgemäße Pfosten­ anker also die an ihn gestellten Aufgaben trotz seiner Einfachheit in idealer Weise.

Claims (3)

1. Pfostenanker mit einer Tragplatte zur Unterstützung der Grundfläche eines Pfostens, dadurch gekennzeichnet, daß er eine in eine Längsbohrung des Pfostens einschraubbare Gewindestange (1) aufweist, die mit dem Pfosten verklebt wird und daß die Gewindestange (1) weiterhin eine zum eine Feder bildenden Eintritt des Leims geeignete Längsnut (2) aufweist.
2. Pfostenanker nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Tragplatte (3) eine Form und Höhe aufweist, so daß sie in eine Ausnehmung (4) der Pfostengrundfläche (5) derart einpaßbar ist, daß die seitlich von der Tragplatte (3) liegenden Grundflächenteile auf dem Untergrund (6) auf­ sitzen.
3. Pfostenanker nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch ge­ kennzeichnet, daß der Pfostenanker auf dem Untergrund (6) mittels einer unter der Tragplatte angeordneten Steindolle (7) oder durch Aufdübeln einer unter der Tragplatte (3) an­ geordneten Halteplatte befestigbar ist.
DE19863634266 1986-10-08 1986-10-08 Pfostenanker mit einer Tragplatte Expired - Fee Related DE3634266C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863634266 DE3634266C2 (de) 1986-10-08 1986-10-08 Pfostenanker mit einer Tragplatte

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863634266 DE3634266C2 (de) 1986-10-08 1986-10-08 Pfostenanker mit einer Tragplatte

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3634266A1 true DE3634266A1 (de) 1988-04-21
DE3634266C2 DE3634266C2 (de) 1995-10-12

Family

ID=6311303

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19863634266 Expired - Fee Related DE3634266C2 (de) 1986-10-08 1986-10-08 Pfostenanker mit einer Tragplatte

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3634266C2 (de)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE9313260U1 (de) * 1993-09-02 1994-03-17 Krinner Klaus Vorrichtung zum vertikalen Anordnen eines pfahl- oder pfostenförmigen Gegenstandes
DE29712621U1 (de) * 1997-07-17 1997-09-25 Ludewig Reinhold Stützenfuß für tragende Bauelemente
DE19800126C2 (de) * 1997-05-27 1999-09-16 Hans Trost Bodenanker
EP1132548A2 (de) * 2000-03-10 2001-09-12 Heboss Holzbautechnik GbmH Pfostenfuss
WO2004048718A1 (de) 2002-11-25 2004-06-10 Ed. Geistlich & Söhne AG Pfostenanker
US9980441B2 (en) * 2016-02-17 2018-05-29 Valley View Industries Landscape edging stake and method
EP3623547A1 (de) 2018-09-13 2020-03-18 SIHGA GmbH Verbindungsvorrichtung

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US930607A (en) * 1908-09-19 1909-08-10 Edwin A Morrill Fence-post.

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US930607A (en) * 1908-09-19 1909-08-10 Edwin A Morrill Fence-post.

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE9313260U1 (de) * 1993-09-02 1994-03-17 Krinner Klaus Vorrichtung zum vertikalen Anordnen eines pfahl- oder pfostenförmigen Gegenstandes
DE19800126C2 (de) * 1997-05-27 1999-09-16 Hans Trost Bodenanker
DE29712621U1 (de) * 1997-07-17 1997-09-25 Ludewig Reinhold Stützenfuß für tragende Bauelemente
EP1132548A2 (de) * 2000-03-10 2001-09-12 Heboss Holzbautechnik GbmH Pfostenfuss
EP1132548A3 (de) * 2000-03-10 2002-12-18 Heboss Holzbautechnik GbmH Pfostenfuss
WO2004048718A1 (de) 2002-11-25 2004-06-10 Ed. Geistlich & Söhne AG Pfostenanker
US7726923B2 (en) 2002-11-25 2010-06-01 Ed. Geistlich & Söhne AG Anchor bar with a support block
US9980441B2 (en) * 2016-02-17 2018-05-29 Valley View Industries Landscape edging stake and method
EP3623547A1 (de) 2018-09-13 2020-03-18 SIHGA GmbH Verbindungsvorrichtung

Also Published As

Publication number Publication date
DE3634266C2 (de) 1995-10-12

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4816660B1 (en) Portable laser diode scanning head
US6761465B2 (en) Illuminated headstone mounting assembly
US3998026A (en) Tying device for tying wooden members to masonry and concrete structures
US4789285A (en) Anchoring plug
US5419055A (en) Construction apparatus
DE29723989U1 (de) Vorrichtung zum Verbund von Betonfertigteilen
ZA9004114B (en) Rail fastening on concrete ties or the like by means of resilient tension clamps
MX9800621A (es) Dispositivo de fijacion para un objeto en forma de barra o poste.
US10597892B1 (en) Anchor device for a wooden post
ES2137357T3 (es) Dispositivo y metodo para fijar una placa a un edificio.
DE69404016C5 (de) Mechanische Verbindung zwischen einer Glasscheibe und einer Tragestruktur
IL88578D0 (en) Suture anchor installation tool
AT157738T (de) Injektionsseilanker
DE69810913D1 (de) Vorrichtung zur wirbelsäulen-osteosythese mit versetzt angeordnetem zwischenwirbelverankerungsstab
NZ220869A (en) Elevated floor assembly with adjustable foundation posts
ES296558Y (es) Un dispositivo de anclaje mejorado para retener dentro de una abertura de una pared de miembro sujetador alargado tal como un perno o tornillo.
US4455795A (en) Post anchoring device
US4466569A (en) Anchoring a railway rail-fastening clip to a foundation for a railway rail
HK1017576A1 (en) Anchor bolt fixing capsule
BR9907250A (pt) Escova de dentes que possui meios aperfeiçoados de fixação dos elementos de fricção
US5363620A (en) Stone mounting member
DE202007009239U1 (de) Glasscheiben-Geländer
ZA8404173B (en) Internally driven earth anchor having small diameter anchor rod
EP0368639A3 (de) Verankerung für ein Kabel
DK157208B (da) Gravsten

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: BIERBACH GMBH & CO. KG BEFESTIGUNGSTECHNIK, 59425

8339 Ceased/non-payment of the annual fee