DE3618320C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3618320C2
DE3618320C2 DE19863618320 DE3618320A DE3618320C2 DE 3618320 C2 DE3618320 C2 DE 3618320C2 DE 19863618320 DE19863618320 DE 19863618320 DE 3618320 A DE3618320 A DE 3618320A DE 3618320 C2 DE3618320 C2 DE 3618320C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
wires
weft wires
wire mesh
weft
cranked
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19863618320
Other languages
English (en)
Other versions
DE3618320A1 (de
Inventor
Eitel Fritz 4740 Oelde De Haver
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Haver and Boecker oHG
Original Assignee
Haver and Boecker oHG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Haver and Boecker oHG filed Critical Haver and Boecker oHG
Priority to DE19863618320 priority Critical patent/DE3618320C2/de
Publication of DE3618320A1 publication Critical patent/DE3618320A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3618320C2 publication Critical patent/DE3618320C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D29/00Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor
    • B01D29/01Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor with flat filtering elements
    • B01D29/05Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor with flat filtering elements supported

Description

Die Erfindung betrifft ein Drahtgewebe, insbesondere Drainage- und Stützgewebe für Druckfilter mit großer Durchflußkapazität nach dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1.
Ein derartiges Drahtgewebe ist aus der EP 01 33 624 A1 bekannt. Diese Drahtgewebe sowie bisher bekannte Lochbleche, Schlitzbrückenbleche, Spaltsiebe, Drahtgewebe aus Stahl-, nichtrostendem Stahl- und NE-Metalldraht nach DIN 4189, Drahtgewebe und Drahtgitter aus Federstahldraht nach DIN 4192, insbesondere Form E, oder Siebgewebe aus rundem Chemie-Monofilgarn (-Draht) nach DIN 4197, haben für den Einsatz als Stabilisationselement in Druckfiltern den Nachteil, daß entweder die Steifigkeit zu gering ist, um eine optimale Stützwirkung zu erzielen, oder daß eine zu geringe Durchflußleistung einer optimalen Drainagewirkung entgegensteht.
Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, ein stark belastbares Drainage- und Stützgewebe zu schaffen, das den Vorteil hoher Steifigkeit mit hervorragender Drainagewirkung bei hoher Durchflußleistung in sich vereint und die Forderung nach guter Reinigungsmöglichkeit der Filterelemente erfüllt.
Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die kennzeichnenden Merkmale des Patenanspruchs 1 gelöst. Mit dem erfindungsgemäßen Drahtgewebe wird gleichzeitig eine optimale Stützwirkung und Drainagewirkung erreicht.
Eine dreidimensionale Gewebestruktur wird durch die vor­ gekröpften Schußdrähte, die die Kettdrähte binden und in ihrer Lage fixieren und den glatten dickeren Schußdräh­ ten, die beim Weben nicht verformt werden, erreicht.
Bei den in zwei Ebenen angeordneten Kettdrähten wird die relative offene Siebfläche infolge der räumlichen Orien­ tierung der Gewebeöffnungen, die sich von der der Gewebe­ ebene unterscheidet, vergrößert. Dadurch wird die Durch­ flußleistung des Gewebes erhöht und Querströmung sowie Strömung senkrecht zur Gewebeebene gleichzeitig ermöglicht und eine gute Reinigungsmöglichkeit für die Filterelemen­ te geschaffen.
Ein weiterer Vorteil des erfindungsgemäßen Gewebes be­ steht darin, daß es sowohl in Kett- als auch in Schußrich­ tung eine hohe Steifigkeit aufweist. Dieses wird zum einen durch die räumliche Anordnung der Kettdrähte in Verbin­ dung mit den sie fixierenden vorgekröpften Schußdrähten und zum anderen durch die Festigkeit der dickeren glatten Schußdrähte, die beim Weben nicht verformt werden, er­ reicht.
Aufgrund der beidseitigen Abflachung der Kuppen der vor­ gekröpften Schußdrähte wird eine Minderung der Abnutzung des über dem Stützgewebe befindlichen Filtergewebes durch Verringerung der Flächenpressung zwischen beiden erreicht. Durch eine geeignete Auswahl des Verhältnisses der Draht­ durchmesser zueinander und zur Maschenweite kann das drei­ dimensionale Drainage- und Stützgewebe den individuellen Erfordernissen der verschiedenen Filterelemente hinsicht­ lich der Durchflußleistung und Steifigkeit beliebig ange­ paßt werden.
Weitere Merkmale und Vorteile der Erfindung gehen aus den Unteransprüchen und der Beschreibung hervor.
Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird nachfolgend anhand der Zeichnung näher erläutert; es zeigt
Fig. 1 eine Draufsicht auf einen neun Maschen umfassen­ den Gewebeausschnitt
Fig. 2 eine Seitenansicht des Gewebes gemäß Fig. 1 in Richtung der Kettdrähte gesehen (Kettdrähte ge­ schnitten)
Fig. 3 eine Seitenansicht des Gewebes gemäß Fig. 1 in Richtung der Schußdrähte gesehen (Schußdrähte ge­ schnitten).
Das in der Zeichnung dargestellte Gewebe besteht aus dic­ keren glatten Schußdrähten 1 und dünneren, vorgekröpften Schußdrähten 2 und den beim Weben leicht verformten Kett­ drähten 3. In Fig. 1 ist die wechselweise Anordnung von glatten und vorgekröpften Schußdrähten gezeigt. Die Ab­ flachungen 4 an den Kuppen der vorgekröpften Schußdräh­ te 2 werden in Fig. 2 gezeigt. Die glatten Schußdrähte 1 bilden eine Mittelebene unterhalb und oberhalb derer die Kettdrähte angeordnet sind, die von den vorgekröpften Schußdrähten gebunden und in ihrer Lage fixiert werden.
Fig. 3 zeigt die räumliche Struktur des Gewebes mit den leicht verformten Kettdrähten 3, die zusammen mit den vor­ gekröpften Schußdrähten 2 eine ebene Auflagefläche für ein über dem Stützgewebe liegendes Filtergewebe 5, das sche­ matisch dargestellt ist, bildet.

Claims (6)

1. Drahtgewebe, insbesondere Drainge- und Stützgewebe für Druckfilter mit großer Durchflußkapazität, mit einer Struktur aus Schußdrähten und Kettdrähten, dadurch gekennzeichnet, daß die Schußdrähte wechselweise als dickere, glatte Schußdrähte (1) und dünnere, jedoch vorgekröpfte Schußdrähte (2) angeordnet sind, und daß die Kettdrähte (3) leicht verformt sind.
2. Drahtgewebe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die dickeren, glatten Schußdrähte (1) eine Mittelebene bilden, während die Kettdrähte (3) oberhalb und unterhalb dieser Ebene angeordnet sind.
3. Drahtgewebe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die glatten Schußdrähte (1) und die vorgekröpften Schußdrähte (2), die wechselweise angeordnet sind, für die Gewebestruktur bestimmt sind.
4. Drahtgewebe nach Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Durchmesser der Kettdrähte (3) größer ist als der der vorgekröpften Schußdrähte (2), aber kleiner ist als der der glatten Schußdrähte (1).
5. Drahtgewebe nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Kettdrähte (3) durch die vorgekröpften Schußdrähte (2) gebunden und in ihrer Lage fixiert werden.
6. Drahtgewebe nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die dünneren Schußdrähte (2) in der Weise vorgekröpft sind, daß sie auf beiden Seiten flache Kuppen aufweisen.
DE19863618320 1986-05-30 1986-05-30 Expired - Fee Related DE3618320C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863618320 DE3618320C2 (de) 1986-05-30 1986-05-30

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863618320 DE3618320C2 (de) 1986-05-30 1986-05-30

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3618320A1 DE3618320A1 (de) 1987-12-03
DE3618320C2 true DE3618320C2 (de) 1990-04-12

Family

ID=6302018

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19863618320 Expired - Fee Related DE3618320C2 (de) 1986-05-30 1986-05-30

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3618320C2 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102007003611A1 (de) * 2007-01-18 2008-07-24 Haver & Boecker Ohg Stützgewebe

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4117084A1 (de) * 1991-05-25 1992-11-26 Forschungszentrum Juelich Gmbh Filtrationsgeraet
DE20311945U1 (de) * 2003-08-02 2004-12-09 Haver & Boecker Plattenförmiges Filterelement

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0133624A1 (de) * 1983-08-16 1985-03-06 Dürener Metalltuch Schoeller, Hoesch GmbH u. Co. KG Filtergewebe aus Metalldrähten

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102007003611A1 (de) * 2007-01-18 2008-07-24 Haver & Boecker Ohg Stützgewebe

Also Published As

Publication number Publication date
DE3618320A1 (de) 1987-12-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0264001B1 (de) Doppellagiges Papiermaschinensieb mit grob strukturierter Laufseite und fein strukturierter Papierseite
DE60318713T2 (de) Formiersieb in form eines verbundgewebes mit dreifachem kettfaden
DE102011084336B4 (de) Gurtband und Verfahren zur Herstellung eines Gurtbands
DE2631895A1 (de) Schmales, schlauchfoermiges gewebe mit polsterwirkung
DE2747160A1 (de) Papiermaschinentuch
DE2720212C3 (de) Bewehrungsmatte für den Stahlbetonbau
EP0079431B1 (de) Einlagiges Papiermaschinensieb
DE2853564C2 (de) Einlagiges Papiermaschinensieb für die Naßpartie einer Papiermaschine
CH669741A5 (de)
DE3618320C2 (de)
EP1798335B1 (de) Papiermaschinenbespannung
DE2634934B2 (de) Plattenartiges Siebelement
DE102018111439A1 (de) Siebmatte zur Verwendung in einer Spannwellensiebmaschine und Spannwellensiebmaschine
DE2530110A1 (de) Papiermaschinenlangsieb
DE1234951B (de) Randverstaerkung fuer einen Federkernrahmen
DE19815625B4 (de) Deckelstreifen
AT394869B (de) Gewebe zum einsatz als papiermaschinenbespannung
DE536534C (de) Gepresstes Maschensieb aus Profildraht
DD288983A5 (de) Metall-tressengewebe in leinwandbindung fuer druckfilter
DE2454390C3 (de) Filtertressengewebe
DE2531752A1 (de) Filtergewebe
DE549504C (de) Verfahren zur Herstellung von Sieben mit moeglichst engen Langmaschen
DE284943C (de)
DE3326212C2 (de) Jacquardwebmaschine
DE1750104A1 (de) Anordnung zur Befestigung von Federn

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8125 Change of the main classification

Ipc: B01D 39/10

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee