DE3611519A1 - Fraes- und vermessungstisch - Google Patents

Fraes- und vermessungstisch

Info

Publication number
DE3611519A1
DE3611519A1 DE19863611519 DE3611519A DE3611519A1 DE 3611519 A1 DE3611519 A1 DE 3611519A1 DE 19863611519 DE19863611519 DE 19863611519 DE 3611519 A DE3611519 A DE 3611519A DE 3611519 A1 DE3611519 A1 DE 3611519A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
ball
milling
measuring
semicircles
markings
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE19863611519
Other languages
English (en)
Inventor
Gerhard Geiger
Original Assignee
Gerhard Geiger
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Gerhard Geiger filed Critical Gerhard Geiger
Priority to DE19863611519 priority Critical patent/DE3611519A1/de
Publication of DE3611519A1 publication Critical patent/DE3611519A1/de
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23QDETAILS, COMPONENTS, OR ACCESSORIES FOR MACHINE TOOLS, e.g. ARRANGEMENTS FOR COPYING OR CONTROLLING; MACHINE TOOLS IN GENERAL CHARACTERISED BY THE CONSTRUCTION OF PARTICULAR DETAILS OR COMPONENTS; COMBINATIONS OR ASSOCIATIONS OF METAL-WORKING MACHINES, NOT DIRECTED TO A PARTICULAR RESULT
    • B23Q1/00Members which are comprised in the general build-up of a form of machine, particularly relatively large fixed members
    • B23Q1/25Movable or adjustable work or tool supports
    • B23Q1/44Movable or adjustable work or tool supports using particular mechanisms
    • B23Q1/50Movable or adjustable work or tool supports using particular mechanisms with rotating pairs only, the rotating pairs being the first two elements of the mechanism
    • B23Q1/54Movable or adjustable work or tool supports using particular mechanisms with rotating pairs only, the rotating pairs being the first two elements of the mechanism two rotating pairs only
    • B23Q1/545Movable or adjustable work or tool supports using particular mechanisms with rotating pairs only, the rotating pairs being the first two elements of the mechanism two rotating pairs only comprising spherical surfaces

Description

Die vorliegende Erfindung betrifft einen Fräs- und Ver­ messungstisch, bestehend im wesentlichen aus einer Grund­ platte, dem Sockelteil mit Spannpratzen, einer Kugel, einer auf der Kugel befindlichen Tischplatte und einem Klemmring mit Klemmhebel zwecks Arretierung der Kugel.
Es ist bekannt, daß man über ein Kugelgelenk mit einge­ bauter Arretiereinrichtung eine Tischplatte in unter­ schiedlicher Inclination zur Horizontalen fixieren kann. Die Tischplatte dient zur Aufnahme von Kiefermodellen.
Als nachteilig erwies sich bei den bekannten Fräs- und Vermessungstischen jedoch die Tatsache, daß diese bis zur Beendigung des gesamten Bearbeitungsprozesses im arretierten Zustand verbleiben müssen, da eine neuer­ liche reproduzierbare Einstellung des Kippwinkels nicht möglich ist.
Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es daher, einen Fräs- und Vermessungstisch zur Verfügung zu stellen, mit dem es jederzeit möglich ist, die gewünschten Neigungs­ winkel reproduzierbar neu einzustellen, so daß der Fräs- und Vermessungstisch zugleich für mehrere Arbeiten herangezogen werden kann.
Gelöst wird diese Aufgabe gemäß der vorliegenden Erfin­ dung dadurch, daß auf der Kugel mindestens drei Längen­ halbkreise in einem Abstand von 120 Längengraden zuein­ ander, vorzugsweise vier Längenhalbkreise in einem Abstand von je 90 Längengraden zueinander, mit darauf be­ findlichen Quermarkierungen mit Skalenbezifferung, sowie senk­ recht zu den Längenhalbkreisen eine Äquatorlinie als Null-Linie aufgebracht sind, wobei sich die Quermarkie­ rungen jeweils oberhalb und unterhalb der Äquator­ linie erstrecken.
Durch die erfindungsgemäße Skaleneinteilung der Kugel ist es nunmehr möglich, durch schriftliche Erfassung der jeweiligen Koordinaten den jeweiligen Neigungswin­ kel jederzeit reproduzierbar neu einzustellen, so daß der Tisch nicht mehr bis zur Beendigung der gesamten Bearbeitungszeit im arretierten Zustand verbleiben muß.
Ferner kann durch Umrechnung der Millimeter-Skala in eine Winkelgrad-Skala die Bearbeitung von konischen Kronenformen mit vorgegebener Neigung der konischen Wanderungen exakt ausgeführt werden.
Die Erfindung wird nachstehend anhand der Fig. 1 und 2 erläutert, ohne sie jedoch darauf einzuschränken.
Fig. 1 zeigt einen Fräs- und Vermessungstisch mit der erfindungsgemäßen Skaleneinteilung.
Fig. 2 zeigt einen Längsschnitt durch einen Fräs- und Vermessungstisch.
In den Fig. 1 und 2 haben die Bezugsziffern folgende Bedeutung:
  • 1 Tischplatte zur Aufnahme des Arbeitsmodells
    2 Sockelteil
    3 Grundplatte, passiv magnetisch
    4 Klemmring zur Arretierung der Kugel 6
    5 Klemmhebel zur Betätigung des Klemmringes 6
    6 Kugel
    7 Längenhalbkreise mit Quermarkierungen (eingraviert)
    8 Äquatorlinie
    9 Spannpratzen (vorzugsweise 4)
Die am oberen Rand des Sockelteils 2 angebrachten Spann­ pratzen 9, vorzugsweise vier, bedingen, daß die Kugel 6 nicht aus dem Sockelteil 2 entgleiten kann.
Sind auf Kugel 6 drei Längenhalbkreise 7 angebracht, so weisen sie untereinander vorzugsweise einen Abstand von 120 Längengraden auf, d. h. zwei Längenhalbkreise wären, wie in Fig. 1 dargestellt, vorne auf der Kugel 6 sicht­ bar angeordnet, während sich der dritte Längenhalbkreis 7 auf der Rückseite der Kugel 6 befindet.
Im Falle von vier Längenhalbkreisen 7 sind diese vor­ zugsweise so angeordnet, daß zwei Längenhalbkreise 7 je­ weils einen Großkreis ergeben, wobei die Großkreise senkrecht zueinander angeordnet sind, so daß man, würde man die Kugel 6 entlang der beiden Großkreisflächen durchschneiden, vier gleiche Kugelviertel erhalten würde. Die gedachten "Pole" der Kugel 6 liegen senkrecht über­ einander.
Weitere bevorzugte Ausführungsformen sind aus den Unter­ ansprüchen 2 bis 6 ersichtlich, auf die an dieser Stelle, um Wiederholungen zu vermeiden, ausdrücklich verwiesen wird.

Claims (6)

1. Fräs- und Vermessungstisch, bestehend im wesentli­ chen aus einer Grundplatte (3), dem Sockelteil (2) mit Spannpratzen (9), einer Kugel (6), einer auf der Kugel (6) befindlichen Tischplatte (1) und einem Klemmring (4) mit Klemmhebel (5) zwecks Arretierung der Kugel (6), dadurch gekennzeichnet, daß auf der Kugel (6) mindestens drei Längenhalbkreise (7), vor­ zugsweise vier Längenhalbkreise (7) in einem Abstand von je 90 Längengraden zueinander, mit je einer darauf befindlichen Quermarkierung (7 a) mit Skalenbeziffe­ rung, sowie senkrecht zu den Längenhalbkreisen (7) eine Äquatorlinie (8) als Null-Linie aufgebracht sind, wobei sich die Quermarkierungen (7 a) jeweils oberhalb und unterhalb der Äquatorlinie (8) erstrecken.
2. Fräs- und Vermessungstisch nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Längenhalbkreise (7), die Quermarkierungen (7 a) mit den Skalenbezifferungen und die Äquatorlinie (8) auf der Oberfläche der Kugel (6) eingraviert sind.
3. Fräs- und Vermessungstisch nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Kugel (6) im Sockelteil (2) so gelagert ist, daß bei genau horizontaler Stellung der Tischplatte (1) die Äquatorlinie (8) mit der Randkante des Sockelteiles (2) zur Deckung kommt.
4. Fräs- und Vermessungstisch nach Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Kugel (6) so dimensio­ niert ist, daß ein Millimeter der in mm-Abständen angebrachten Quermarkierungen (7 a) 2 Winkelgraden entspricht.
5. Fräs- und Vermessungstisch nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß auf den Längenhalbkrei­ sen (7) im Schnittpunkt mit den jeweiligen Quermar­ kierungen (7 a) Löcher gebohrt sind, in die Positions­ stifte eingesteckt werden können.
6. Fräs- und Vermessungstisch nach Anspruch 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Längenhalbkreise (7) und die Quermarkierungen (7 a) mit den Skalenbeziffe­ rungen nur soweit auf den Kugeloberflächenbereichen eingraviert sind, als diese durch die maximalen Positionsänderungen der Tischplatte (1) sichtbar werden.
DE19863611519 1986-04-05 1986-04-05 Fraes- und vermessungstisch Ceased DE3611519A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863611519 DE3611519A1 (de) 1986-04-05 1986-04-05 Fraes- und vermessungstisch

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863611519 DE3611519A1 (de) 1986-04-05 1986-04-05 Fraes- und vermessungstisch

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE3611519A1 true DE3611519A1 (de) 1987-10-08

Family

ID=6298060

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19863611519 Ceased DE3611519A1 (de) 1986-04-05 1986-04-05 Fraes- und vermessungstisch

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3611519A1 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN107414426A (zh) * 2017-08-16 2017-12-01 中冶陕压重工设备有限公司 一种半圆镶块的加工方法
AT16177U1 (de) * 2017-09-14 2019-03-15 Supanz Vermietungs Kg Spannvorrichtung

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2343209B1 (de) * 1973-08-27 1974-10-03 Thiel Geb Gmbh Sphaerisch gelagerter Arbeitstisch fuer Werkzeugmaschinen

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2343209B1 (de) * 1973-08-27 1974-10-03 Thiel Geb Gmbh Sphaerisch gelagerter Arbeitstisch fuer Werkzeugmaschinen

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN107414426A (zh) * 2017-08-16 2017-12-01 中冶陕压重工设备有限公司 一种半圆镶块的加工方法
AT16177U1 (de) * 2017-09-14 2019-03-15 Supanz Vermietungs Kg Spannvorrichtung

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3325484C2 (de)
EP0003244A1 (de) Anordnung zum Bestimmen von Werkstücken
EP0666466A1 (de) Vorrichtung zum Abstecken einer horizontalen Ebene mittels Wasserwaage
EP0149429B1 (de) Einrichtung zur Halterung eines Gegenstandes in einer gewünschten räumlichen Lage
DE20320216U1 (de) Laserscanner
DE19642557B4 (de) Meßvorrichtung zur Messung von Bauteilen
DE202004020219U1 (de) Lasernivellier
DE60100945T2 (de) Montageverfahren
EP1756515B1 (de) Markierungsgerät
EP1275470B1 (de) Einrichtung zum zielgeführten Positionieren eines handgeführten Werkzeuggeräts
DE69823465T2 (de) Richtvorrichtung zum Vermessen von Fahrzeugen
DE3635654C2 (de)
DE3611519A1 (de) Fraes- und vermessungstisch
DE3941124A1 (de) Messeinrichtung
US3483631A (en) Workpiece positioning device
DE3921680A1 (de) Parallel- und winkelanschlag
DE60131182T2 (de) Höhenmessgerät
DE2717559C2 (de)
DE19709146A1 (de) Vorrichtung zum Markieren von Bohrpunkten
DE3811861C2 (de)
DE202020103889U1 (de) Winkelmessvorrichtung
DE19650346B4 (de) Referenzbock für Doppelständer-Meßmaschinen
DE202021101078U1 (de) Vorrichtung zum zeitgleichen Messen von Distanzen und Erzeugen einer Markierlinie
DE102016013826B3 (de) Vorrichtung und Verfahren zum Ausrichten einer Mehrzahl von Körpern
EP0007452A1 (de) Locher

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8131 Rejection