DE3400423C3 - Verwendung einer von einer Fasersuspension überströmbaren Lochplatte zum Klassieren - Google Patents

Verwendung einer von einer Fasersuspension überströmbaren Lochplatte zum Klassieren

Info

Publication number
DE3400423C3
DE3400423C3 DE3400423A DE3400423A DE3400423C3 DE 3400423 C3 DE3400423 C3 DE 3400423C3 DE 3400423 A DE3400423 A DE 3400423A DE 3400423 A DE3400423 A DE 3400423A DE 3400423 C3 DE3400423 C3 DE 3400423C3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
screen
perforated plate
surface
fiber suspension
grooves
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE3400423A
Other languages
English (en)
Other versions
DE3400423A1 (de
DE3400423C2 (de
Inventor
Harry Lampenius
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
CAE SCREENPLATES OY, VARKAUS, FI
Original Assignee
CAE Investments BV
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to FI830256A priority Critical patent/FI67588C/fi
Application filed by CAE Investments BV filed Critical CAE Investments BV
Priority claimed from DE3448571A external-priority patent/DE3448571C3/de
Publication of DE3400423A1 publication Critical patent/DE3400423A1/de
Publication of DE3400423C2 publication Critical patent/DE3400423C2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3400423C3 publication Critical patent/DE3400423C3/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D21PAPER-MAKING; PRODUCTION OF CELLULOSE
    • D21DTREATMENT OF THE MATERIALS BEFORE PASSING TO THE PAPER-MAKING MACHINE
    • D21D5/00Purification of the pulp suspension by mechanical means; Apparatus therefor
    • D21D5/02Straining or screening the pulp
    • D21D5/16Cylinders and plates for screens
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D29/00Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor
    • B01D29/01Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor with flat filtering elements
    • B01D29/03Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor with flat filtering elements self-supporting
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D29/00Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor
    • B01D29/88Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor having feed or discharge devices
    • B01D29/94Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor having feed or discharge devices for discharging the filter cake, e.g. chutes
    • B01D29/945Other filters with filtering elements stationary during filtration, e.g. pressure or suction filters, or filtering elements therefor having feed or discharge devices for discharging the filter cake, e.g. chutes for continuously discharging concentrated liquid
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D33/00Filters with filtering elements which move during the filtering operation
    • B01D33/06Filters with filtering elements which move during the filtering operation with rotary cylindrical filtering surfaces, e.g. hollow drums
    • B01D33/067Construction of the filtering drums, e.g. mounting or sealing arrangements
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D2201/00Details relating to filtering apparatus
    • B01D2201/18Filters characterised by the openings or pores
    • B01D2201/184Special form, dimension of the openings, pores of the filtering elements

Description

Die Erfindung bezieht sich auf eine Verwendung einer von einer Fasersuspension überströmbaren Lochplatte der dem Anspruch 1 entnehmbaren Art.

Eine hinsichtlich der Gestaltung der Nuten ähnliche Lochplatte für Fasersuspensionen der Papierindustrie ist aus der US-PS 35 35 203 bekannt. Bei der Lochplatte der US-PS 35 35 203 handelt es sich jedoch um eine solche mit ganz anderen Dimensionen und für einen ganz anderen Zweck, nämlich um eine Umlenkplatte, mittels derer im Stoffauflauf durch den Stoffverteiler in Querrichtung zugeführte Fasersuspension ohne Separierung von Anteilen der Suspension mit relativ großen Lochdurchmessern in 10- 20 mm insgesamt in die Bahnrichtung umgelenkt wird, um eine gleichmäßige Verteilung über die Bahnbreite trotz der einseitigen Zuführung zu erreichen. Die umgelenkte Fasersuspension strömt dann mit einheitlicher Strömungsrichtung über die ganze Breite in Richtung auf den Austrittsschlitz des Stoffauflaufs. Eine Siebwirkung an der Umlenkplatte würde die Funktion auf das äußerste stören, und die Umlenkplatte ist daher ganz darauf ausgerichtet, den Stoff anders als eine Siebplatte ohne jeden Eingriff in seine Zusammensetzung hindurchzulassen.

Bei der Herstellung der Fasersuspension, d. h. des Stoffs, besteht ein wesentlicher Arbeitsgang in der Sortierung der Fasermasse, wobei die in der Masse vorkommenden Unreinheiten und Splitter, die sich nachteilig auf die Qualität des hergestellten Papiers auswirken würden, beseitigt werden. Diese Homogenisierung der Fasersuspension erfolgt mit Plan-, Fliehkraft oder Drucksortierern. Das wesentlichste Teil dieser Vorrichtungen ist eine Sieb- oder Klassierplatte mit kreisrunden Bohrungen oder länglichen Schlitzen. Bei Druck- und Fliehkraftsortierern werden als Klassierglieder eine bzw. zwei konzentrische zylindrische Siebtrommeln benutzt.

Die sortierende Kraft besteht in der Druckdifferenz zwischen eingegebener Suspension und Gutstoff bzw. in der Fliehkraft, die den Gutstoff durch die Bohrungen oder Schlitze der Siebtrommel hindurch und den Spuckstoff an der Plattenoberfläche entlang zum Spuckstoffaustritt treibt.

Bei der Erreichung einer optimalen Sortierwirksamkeit gibt es zwei widersprüchliche Anforderungen. Einerseits sollte der angestrebte Gutstoff möglichst rein von Verunreinigungen und Splittern sein, wozu eine Vorrichtung mit sehr kleinen Bohrungen oder Schlitzen benötigt würde. Andererseits aber sollte von der eingegebenen Fasersuspension eine maximale Menge an Gutstoff herausgeholt werden, was eine relativ große offene Bohrungs- bzw. Schlitzfläche erfordert.

Durch die Verminderung der Bohrungs- bzw. Schlitzweite wird die Kapazität der Klassiervorrichtung stark herabgesetzt und vor allem bei langfasrigen Suspensionen ist es nicht möglich, die offene Fläche durch das Nebeneinanderlegen einer Vielzahl von kleinen Bohrungen bzw. Schlitzen auszubauen. Dabei nehmen nämlich häufig zwei einander benachbarte Bohrungen oder Schlitze ein und dieselbe Faser auf, die mit ihren Enden in beide Bohrungen oder Schlitze hineinreicht und den Zwischenraum überbrückt. Die Sieb bzw. Klassierplatte wird schnell durch dieses Phänomen des sogenannten Einhakens verstopft. Durch das Einhaken wird die Kapazität insbesondere von Schlitzsiebplatten rasch reduziert.

Ein typischer Drucksortierer, der ein zylindrisches Sieb aufweist, ist in der US-PS 34 58 038 wiedergegeben. Der Sortierer wird zwischen einem rotierenden Glied und der Innenfläche der Siebtrommel hindurchgefördert. Der Gutstoff wird durch die Perforierung der Siebtrommel abgeführt, und der Spuckstoff gelangt an der Oberfläche der Siebtrommel entlang zum Boden des Sortierers. Die Oberfläche der Sieb- bzw. Klassiertrommel wird durch einen Rotor, der dicht an der Siebfläche vorbeistreicht, reingehalten.

Auch die US-PS 36 17 008 zeigt neben glatten Siebplatten solche mit Vertiefungen auf der Eintrittsseite, von denen Schlitze ausgehen. Die Vertiefungen haben zwar stromaufwärts eine zur Hüllfläche der Siebplatte senkrechte Flanke, jedoch auch stromabwärts, wodurch heftige, den Durchgang des Gutstoffs durch die Schlitze störende Turbulenzen entstehen.

Die FR-PS 34 74 331 zeigt eine Siebtrommel aus achsparallelen Gitterstäben von umgekehrt L-förmigem Querschnitt, wobei die unter einem Winkel nach außen ansteigende Unterseite des unteren Schenkels des "L" eine Prallfläche für die gröberen Partikel der Fasersuspension bildet, die die Partikel nach außen ablenkt. Die Sieböffnungen sind zwischen dem äußeren Winkelscheitel des "L" und der Stirnseite des unteren Schenkels des stromaufwärts benachbarten Gitterstabes gebildet. Diese nimmt zu einer durch die Achse gehenden Ebene einen Winkel von etwa 30° ein.

Die DE-OS 23 44 084 zeigt eine Abscheideplatte, bei der auf ihrer Oberfläche die in Strömungnsrichtung hinteren Kanten der Öffnungen bezüglich der Plattenebene tiefer als die in Strömungsrichtung vorderen Kanten der Öffnungen angeordnet sind. Dies wird einmal dadurch erreicht, daß eine stromabwärts gelegene Kante einer Öffnung unterhalb der Ebene der Abscheiderplatte angeordnet ist, und in einem anderen Ausführungsbeispiel dadurch, daß die stromaufwärts gelegene Kante einer Öffnung oberhalb der Ebene der Abscheideplatte gelegen ist. Die so definierten Öffnungen gehen also von der Ebene der Abscheideplatte bzw. von einer oberhalb derselben gelegenen Stelle aus. Hierdurch ist die bloßgestellte Öffnung nur ein schmaler Spalt, gesehen in der Bewegungsrichtung eines schräg ankommenden Splitters.

Bei der zum Stand der Technik gehörenden, jedoch nicht vorveröffentlichten EP 79 811 A1 geht es um eine Siebplatte, bei der die Sieböffnungen vom Grund von sich quer zur Strömungsrichtung erstreckenden Nuten ausgehen. Deren stromabwärts gelegene Flanke steigt nicht, wie bei der Erfindung, in Strömungsrichtung flach an, sondern verläuft senkrecht zur Hüllfläche und bildet eine Prallfläche, die die reflektierte Fasersuspension in die Sieböffnungen leiten soll

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, Kapazität und Qualität des Gutstoffes der bekannten Sortiereinrichtungen zu verbessern.

Diese Aufgabe wird durch die in Anspruch 1 wiederge­ gebene Erfindung gelöst.

Dabei soll der Rand der jeweiligen Öffnungen auch nicht teilweise in der Oberfläche (Hüllfläche) der Lochplatte liegen.

Überraschenderweise wurde gefunden, daß eine Verwendung der zu Umlenkzwecken bekannten Lochplatte für Sieb- bzw. Klassierzwecke sich in einer verbesserten Kapazität sowie einem verminderten Splittergehalt des Gutstoffes auswirken.

Die Funktion der Erfindung kann etwa wie folgt be­ schrieben werden: In der Radialrichtung bilden sich in der Nähe Siebplatte drei verschiedene Suspensionsschichten, die unterschiedlich Faserstoff- und Splittergehalte auf­ weisen. Der Siebplatte nächstgelegen ist eine Schicht, die weitgehend aus langen Fasern erster Güte besteht. Die nächste Schicht enthält lange Fasern, steife Faserbündel und Splitter. Die entfernteste Schicht enthält Fasern und gröbere Partikel und entspricht in ihren Eigenschaften an­ nähernd der eingegebenen Fasersuspension.

Für die Sortierleistung ist entscheidend, daß in der Schicht des erstklassigen Faserstoffs in der Nähe der Sieb­ platte an den Bohrungen bzw. Schlitzen starke hydrodynamische Strömungen wirksam werden können. Die Bewegungsfreiheit dieser Strömungen wird durch die Schicht mit dem hohen Anteil an Faserbündeln und Splittern eingeschränkt, die vernetzt ist. Die nachteilige Auswirkung dieser Schicht wird bei der er­ findungsgemäßen Siebplatte geschwächt, indem Strömungen in der Axialrichtung freier Raum gelassen wird. Die vernetzte Schicht kommt nicht in Berührung mit dem Boden der Nuten. Eine radiale Strömung und auch eine Strömung in Umfangsrich­ tung werden durch die vernetzte Schicht und die Flanken der Nuten verhindert, wodurch die axialen Strömungen verstärkt werden.

Um eine ideale Sortierwirkung zu erreichen, sollte der Faserstoff in der Sortierzone eine homogene Suspension blei­ ben. In der Praxis entsteht jedoch eine Verfilzung von Fasern zu Faserflocken. Diese Faserflocken geraten leicht in den Spuckstoff, so daß ein Teil des Faserstoffes erster Klasse nicht in den Gutstoff gelangt und ungenützt bleibt. Die Ver­ filzung tritt gerade bei den langen Fasern bevorzugt auf, die an sich am wertvollsten sind.

Die an der Oberfläche der erfindungsgemäßen Siebplatte stromaufwärts vorhandenen steilen Nutflanken verursachen Mikroturbulenzen, die die Auflösung von Faserflocken und eine lokale Fluidisierung der Fasersuspension zur Folge haben. Dies führt zu einer verbesserten Langfaserausbeute.

Während bei einer konventionellen Siebplatte die Teilung der Bohrungen bzw. Schlitze wegen der Gefahr des Einhakens Grenzen hat, können die Teilung bei der erfindungsgemäßen Siebplatte verkleinert und damit die offene Fläche und die Kapazität vergrößert werden. Der wirksame Abstand zwischen zwei benachbarten Schlitzen oder Bohrungen beträgt nämlich etwa das 1,5-fache der Teilung, weil die Bohrungs- oder Schlitzränder gegenüber der Hüllfläche der Siebplatte ver­ tieft liegen und die Enden von Fasern einer bestimmten Länge nicht so leicht in beide benachbarten Bohrungen oder Schlitze hingreifen können.

In Anspruch 2 ist eine bevorzugte Ausführungsform der Erfindung angegeben.

In der Zeichnung sind Ausführungsbeispiele der Er­ findung dargestellt. Es zeigen

Fig. 1 eine perspektivische Ansicht einer erfindungs­ gemäßen Siebtrommel;

Fig. 2 einen Teilschnitt nach der Linie A-A in Fig. 1 in vergrößerter Darstellung;

Fig. 3 einen entsprechenden Teilschnitt einer zwei­ ten Ausführungsform der Erfindung;

Fig. 4 einen Vertikalschnitt durch ein erfindungs­ gemäßes Vibrationssieb und

Fig. 5 einen Querschnitt nach der Linie C-C in Fig. 6. Bei der in Fig. 1 dargestellten Siebtrommel 1 sind auf der Innenfläche zur Achse parallele Nuten 2 ausgebildet. Die Fasersuspension wird in einem die Siebtrommel 1 enthaltenden Sortierer in eine Drehbewegung entsprechend dem Pfeil B ver­ setzt, wobei sie sich gleichzeitig in Richtung der Drehachse zum Spuckstoffende der Siebtrommel 1 hin bewegt. Weil die Strömungskomponente parallel zum Umfang erheblich größer ist als die axiale Komponente, weicht der Winkel zwischen der Richtung der Nuten 2 und der Strömungsrichtung der Faser­ suspension nicht wesentlich vom rechten Winkel ab.

Wie aus den Fig. 2 und 3 ersichtlich ist, umfaßt die Nut 2 eine im wesentlichen zur Hüllfläche 9 der Siebfläche parallele Bodenfläche 3, eine stromaufwärts gelegene Flanke 4 und eine stromabwärts gelegene Flanke 5. In Fig. 2 ist der Winkel α zwischen der Hüllfläche 9 der Siebfläche und der stromwärts gelegenen Flanke 4 (genauer gesagt, zwischen der Tangentialebene der Hüllfläche 9 in Höhe der Flanke 4 und dieser Flanke 4) ca. 90° und der Winkel β zwischen der Hüll­ kurve 9 und der stromabwärts gelegenen Flanke 5 ca. 30°. Der Winkel β kann zwischen 5° und 60° liegen. Durch diese Form wird die auf der Siebfläche gebildete vernetzte Faserschicht in pulsierende Bewegung versetzt, ohne sie zu zerstören.

Die Breite l der ebenen Bodenfläche 3 einer Nut 2 ist mindestens gleich dem Durchmesser bzw. der Breite der Sieb­ öffnungen 6. Die Höhe h der stromaufwärts gelegenen Flanke 4, d.h. die Tiefe der Nut 2, kann gleich groß oder kleiner sein als der Durchmesser bzw. die Breite der Sieböffnungen 6. h liegt je nach der zu behandelnden Fasersuspension im Bereich von 0,4 bis 4 mm. Die Gesamtbreite L der Nuten 2 wird ent­ sprechend der Teilung der Sieböffnungen 6 gebildet.

Die in Fig. 3 dargestellte alternative Ausführungsform weicht von der nach Fig. 2 nur insofern ab, als sie zwischen den Flanken 4 und 5 aufeinanderfolgender Nuten 2 eine zur Hüllfläche 9 der Siebfläche parallele Fläche 7 aufweist. Dadurch soll die Verschleißfestigkeit der Siebplatte gegen­ über eine Siebplatte gemäß Fig. 2 erhöht werden, bei der die von den Flanken 4 und 5 gebildete Spitze 8 zur Abnutzung neigen kann.

Die in den Fig. 4 und 5 dargestellte Sortiervorrichtung umfaßt einen Behälter 10, in dem eine Siebplatte 1 in einem Winkel zur Horizontalen, d.h. mit einem Ende höher als mit dem anderen angeordnet ist. Die Siebplatte 11 ist gefedert montiert und mit einem nicht dargestellten Vibrationsantrieb verbunden. Der Behälter 10 umfaßt einen Einlaß 12 zur Eingabe von unsortierter Fasersuspension auf die obere Fläche der Siebplatte 11. Es bildet sich oberhalb des unteren Abschnitts der Siebplatte 11 eine Lache aus Fasersuspension, die durch die Vibrationen zum oberen Ende der Siebplatte gefördert wird und in einem dort vorgesehenen Ablaß 13 als Spuckstoff ausgesondert wird. Unten im Behälter ist ein Ablaß 14 für die Gutstoff-Fraktion vorgesehen die durch die Sieb­ öffnungen 6 der Siebplatte 11 hindurchgelaufen ist. Die Siebplatte 11 vibriert in einer Richtung, die der Pfeil D angibt, wodurch die Fasersuspension auf der Siebfläche in Bewegung zu dem oberen Ende der Siebplatte 11 und zu dem Spuckstoffablauf 13 hin versetzt wird. Die Sieböffnungen 6 der Siebplatte 13 sind in der Bodenfläche von Nuten 2 an­ gebracht, deren Verlauf wesentlich von der Strömungsrich­ tung der zu sortierenden Fasersuspension abweicht. Die stromaufwärts gelegenen Flanken 5 der Nuten 2 sind im we­ sentlichen senkrecht zur Hüllfläche 9 der Siebfläche. Die stromabwärts gelegenen Flanken 4 der Nuten 2 sind gegen­ über der Hüllfläche 9 geneigt.

Claims (2)

1. Verwendung einer von einer Fasersuspension über­ strömbaren Lochplatte (1) mit durchgehenden Öffnungen (6) und auf der strömungsseitigen Oberfläche angebrachten Nuten (2), die sich im wesentlichen quer zur Strömungs­ richtung der Fasersuspension erstrecken und jeweils von einer stromaufwärts gelegenen und einer stromabwärts ge­ legenen Flanke (4 bzw. 5) begrenzt sind, wobei die strom­ aufwärts gelegene Flanke (4) der Nuten (2) zu der nut­ seitigen Hüllfläche (9) der Lochplatte senkrecht ist und die stromabwärts gelegene Flanke (5) unter einem Winkel von 5 bis 60 Grad, vorzugsweise 30 Grad, gegen die Hüll­ fläche (9) in Strömungsrichtung ansteigt, und wobei die Öffnungen (6) vom Grund der Nuten (2) ausgehen, zum Klassieren von Fasersuspensionen aus der Papier- und Zellstoffindustrie.
2. Verwendung einer Lochplatte nach Anspruch 1, unter der Maßgabe, daß zwischen den Flanken (4, 5) der in Strömungsrichtung aufeinanderfolgenden Nuten (2) jeweils eine zur Hüllfläche (9) der Lochplatte parallele Fläche (7) angeordnet ist.
DE3400423A 1983-01-26 1984-01-07 Verwendung einer von einer Fasersuspension überströmbaren Lochplatte zum Klassieren Expired - Lifetime DE3400423C3 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
FI830256A FI67588C (fi) 1983-01-26 1983-01-26 Silplaot

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3448571A DE3448571C3 (de) 1983-01-26 1984-01-07 Siebplatte für Fasersuspensionen

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE3400423A1 DE3400423A1 (de) 1984-07-26
DE3400423C2 DE3400423C2 (de) 1988-10-20
DE3400423C3 true DE3400423C3 (de) 1995-11-09

Family

ID=8516657

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE3400423A Expired - Lifetime DE3400423C3 (de) 1983-01-26 1984-01-07 Verwendung einer von einer Fasersuspension überströmbaren Lochplatte zum Klassieren

Country Status (10)

Country Link
US (7) US4529520A (de)
JP (1) JPH0115633B2 (de)
KR (1) KR890701836A (de)
CA (1) CA1215943A (de)
DE (1) DE3400423C3 (de)
FI (1) FI67588C (de)
FR (1) FR2539644B3 (de)
IT (2) IT1178815B (de)
SE (1) SE462982B (de)
SU (1) SU1309905A3 (de)

Families Citing this family (77)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FI67588C (fi) * 1983-01-26 1985-04-10 Ahlstroem Oy Silplaot
US5192438A (en) * 1983-03-07 1993-03-09 A. Ahlstrom Corporation Rotating element for screening apparatus with a contour surface produced by a plurality of protrusions in the direction of the axial length of the rotor
FI882569A (fi) * 1987-06-11 1988-12-12 Ahlstroem Oy Sil.
JPH02501755A (de) * 1987-06-26 1990-06-14
JPS6315355Y2 (de) * 1983-07-12 1988-04-28
JPH0536554B2 (de) * 1985-03-12 1993-05-31 Mitsubishi Heavy Ind Ltd
JPH0536553B2 (de) * 1985-03-12 1993-05-31 Mitsubishi Heavy Ind Ltd
JPH0536552B2 (de) * 1985-04-03 1993-05-31 Mitsubishi Heavy Ind Ltd
US5110456A (en) * 1985-06-20 1992-05-05 Beloit Corporation High consistency pressure screen and method of separating accepts and rejects
US4981583A (en) * 1985-06-20 1991-01-01 Beloit Corporation High consistency pressure screen and method of separating accepts and rejects
US4717471A (en) * 1985-09-05 1988-01-05 The Black Clawson Company Apparatus for screening paper fiber stock
SE450711B (sv) * 1985-11-14 1987-07-20 Besam Ag Silorgan
FI73759B (fi) * 1986-01-22 1987-07-31 Ahlstroem Oy Silplaot.
DE3607457C2 (de) * 1986-03-07 1988-08-04 J.M. Voith Gmbh, 7920 Heidenheim, De
JPH02476B2 (de) * 1986-04-08 1990-01-08 Ishikawajima Harima Jukogyo Kk
FI862725A0 (fi) * 1986-06-26 1986-06-26 Ahlstroem Oy Slitfast haolplatta.
DE3663700D1 (en) * 1986-07-15 1989-07-06 Finckh Maschf Pressure separator
GB2195911A (en) * 1986-10-08 1988-04-20 Ingersoll Rand Co Screening apparatus for pulp
FR2613389A1 (fr) * 1987-04-06 1988-10-07 Lamort E & M Perfectionnement aux tamis pour epurateurs de pate a papier
FI77279C (fi) * 1987-04-30 1989-02-10 Ahlstroem Oy Foerfarande och anordning foer behandling av fibersuspension.
JPH0189991U (de) * 1987-12-03 1989-06-13
FR2635125B1 (fr) * 1988-08-08 1995-08-11 Lamort E & M Perfectionnement aux tamis pour epurateurs de pate a papier
EP0354846B1 (de) * 1988-08-12 1992-10-21 E & M LAMORT Sieb zur Reinigung und Klassifizierung von Papierstoffbrei
US4918807A (en) * 1988-10-19 1990-04-24 A. Ahlstrom Corporation Screen and method of manufacture
SE464473B (sv) * 1988-11-17 1991-04-29 Sunds Defibrator Ind Ab Silanordning
FI91171C (fi) * 1989-03-02 1994-05-25 Ahlstroem Oy Menetelmä ja laite kuitususpension saostamiseksi
US4986900A (en) * 1989-04-04 1991-01-22 A. Ahlstrom Corporation Sectional screen cylinder
US5172813A (en) * 1989-05-17 1992-12-22 A. Ahlstrom Corporation Method and an apparatus for treating fiber suspension
DE3925020C2 (de) * 1989-07-28 1991-06-27 J.M. Voith Gmbh, 7920 Heidenheim, De
DE3927202A1 (de) * 1989-08-17 1991-02-21 Fiedler Heinrich Gmbh Zylindrischer siebkorb
DE69003112D1 (de) * 1989-10-23 1993-10-07 Beloit Technologies Inc Profil für eine siebkorbplatte.
DE3940334A1 (de) * 1989-12-06 1991-06-13 Finckh Maschf Sieb fuer drucksortierer fuer fasersuspensionen
DE4000248C2 (de) * 1990-01-06 1991-10-17 Emil 7412 Eningen De Holz
SE466269B (sv) * 1990-05-25 1992-01-20 Sunds Defibrator Ind Ab Anordning foer silning av massasuspensioner
SE466706B (sv) * 1990-07-20 1992-03-23 Kamyr Ab Vaeggorgan foer separering av vaetska fraan ett vaetskehaltigt partikelmaterial
US5200072A (en) 1990-08-16 1993-04-06 Ahlstrom Screen Plates Inc. Screen plates and methods of manufacture
US5059324A (en) * 1990-11-15 1991-10-22 Chen Tzau Ha Centrifugal pulp screen
FI88414C (fi) * 1991-01-30 1993-05-10 Ahlstroem Oy Anordning foer behandling av fibersuspension
DE4123112A1 (de) * 1991-07-12 1993-01-21 Voith Gmbh J M Drucksortierer
US5310122A (en) * 1991-09-24 1994-05-10 Mcfarlane John M Method and apparatus for pulverizing glass
FI89521C (fi) * 1991-10-04 1993-10-11 Cae Investments Bv Foerfarande foer framstaellning av en silprodukt och genom foerfarandet framstaelld silprodukt
FI93748B (fi) * 1992-06-08 1995-02-15 Ahlstroem Oy Tapa ja laitteisto kuitususpension käsittelemiseksi
JP3542594B2 (ja) * 1992-06-20 2004-07-14 ボイト フィンク ファイバー システムズ ゲゼルシャフト ミット ベシュレンクテル ハフツング ウント コンパニー コマンディト ゲゼルシャフト 繊維懸濁液用加圧分離装置
US5497886A (en) * 1992-07-13 1996-03-12 Ingersoll-Rand Company Screening apparatus for papermaking pulp
US5307939A (en) * 1992-07-13 1994-05-03 Ingersoll-Rand Company Screening apparatus for papermaking pulp
US5326470A (en) * 1992-12-08 1994-07-05 Bird Escher Wyss Inc. Non-compressive loading of a screen basket for a pulp pressure screening apparatus
US5385240A (en) * 1993-04-30 1995-01-31 The Black Clawson Company Screening apparatus with adjustable hydrofoil portion
DE4324662A1 (de) * 1993-07-22 1995-01-26 Voith Gmbh J M Sieb
DE4331107C2 (de) * 1993-09-15 2001-01-18 Hein Lehmann Trenn Foerder Überströmsieb
CA2111147A1 (en) * 1993-12-13 1995-06-14 Jacques Riendeau Method of manufacturing a screen cylinder and a screen cylinder produced by the method
US5575395A (en) * 1994-07-15 1996-11-19 A. Ahlstrom Corporation Method and apparatus for screening fibrous suspensions
US5624558A (en) * 1994-08-04 1997-04-29 Cae Screenplates Inc. Method and apparatus for screening a fiber suspension
US5566833A (en) * 1995-01-25 1996-10-22 Hermannfinckh Maschinenfabrik Gmbh & Co. Pressure sorter for fiber suspensions as well as a process for the preparation of fiber suspensions
AT181120T (de) * 1995-02-03 1999-06-15 Finckh Maschf Drucksortierer zum sortieren von fasersuspensionen sowie sieb für einen solchen drucksortierer
WO1996023930A1 (de) * 1995-02-03 1996-08-08 Hermann Finckh Maschinenfabrik Gmbh & Co. Drucksortierer zum sortieren von fasersuspensionen sowie sieb für einen solchen drucksortierer
US5607589A (en) * 1995-06-06 1997-03-04 Cae Screenplates Inc. Multiple contour screening
SE505400C2 (sv) * 1995-11-08 1997-08-18 Capricell Ab Barriär för avvattning av fibersuspensioner
FI100010B (fi) * 1995-11-28 1997-08-15 Ahlstrom Machinery Oy Seulasylinteri
AT403779B (de) * 1996-01-22 1998-05-25 Bacher Helmut Vorrichtung zur filterung plastifizierten thermoplastischen kunststoffgutes und filterelement für eine solche vorrichtung
US5791495A (en) * 1996-03-11 1998-08-11 Beloit Technologies, Inc. Paper pulp screen cylinder
US6193073B1 (en) * 1997-08-06 2001-02-27 Thermo Black Clawson Inc. Paper stock screening apparatus and method
DE29805984U1 (de) * 1998-04-01 1998-07-02 Apparatebau Gmbh As Siebboden
DE19911884A1 (de) * 1999-03-17 2000-09-21 Voith Sulzer Papiertech Patent Drucksortierer zum Sieben einer Papierfaserstoffsuspension und Siebräumer für einen solchen
US6267879B1 (en) * 1999-08-11 2001-07-31 Odis Irrigation Equipment Ltd. Continuous liquid filtering apparatus with multi-layer sintered filtering element
JP3396456B2 (ja) * 2000-02-04 2003-04-14 三菱重工業株式会社 紙料精選装置
US7168570B2 (en) * 2001-10-24 2007-01-30 Advanced Fiber Technologies Screen cylinder with performance boosting configuration
US6460757B1 (en) 2000-11-14 2002-10-08 Newscreen As Apparatus and method for forming slotted wire screens
US6942104B2 (en) * 2003-09-02 2005-09-13 Gl&V Management Hungary Kft. Rotor with multiple foils for screening apparatus for papermaking pulp
US7306176B1 (en) 2004-06-21 2007-12-11 Prince Industries, Inc. Compression assembly
CN200954409Y (zh) * 2006-06-27 2007-10-03 香港理工大学 通过减少阻塞而具有更优性能的过滤器
FI120978B (fi) * 2007-03-30 2010-05-31 Advanced Fiber Tech Aft Trust Seulalaitteen roottorielementti ja roottori
FI120913B (fi) * 2007-09-28 2010-04-30 Andritz Oy Laite massan lajittelemiseksi
DE102009015405A1 (de) * 2009-03-27 2010-09-30 Voith Patent Gmbh Sieb
US20120318721A1 (en) * 2011-06-20 2012-12-20 Gallagher Brian J Grooved screen used in a tramp material separator
US9109390B1 (en) * 2012-03-21 2015-08-18 Victor Vito Cavuoti Screen and method of use
JP6277836B2 (ja) * 2014-04-09 2018-02-14 セイコーエプソン株式会社 シート製造装置
TWI604103B (zh) * 2014-06-12 2017-11-01 zhao-he Chen Pulp screening network

Family Cites Families (34)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE583474C (de) * 1933-09-07 Humboldt Deutzmotoren Ag Entwaesserungseinrichtung
US492039A (en) * 1893-02-21 Pulp-screen
US729693A (en) * 1902-09-22 1903-06-02 Adam Steinkoenig Filter.
US790043A (en) * 1903-12-28 1905-05-16 Hermann Fiedler False bottom for mash-tuns.
US1067263A (en) * 1912-04-11 1913-07-15 Carver Cotton Gin Company Cotton-seed shaker-separator.
US1398997A (en) * 1918-09-28 1921-12-06 Benson Robert Seymour Propulsion-screen
US1467759A (en) * 1921-09-12 1923-09-11 Walter S Hall Screen plate
US1928216A (en) * 1929-06-14 1933-09-26 Caterpillar Traction Co Separator shoe and method of producing same
US2301514A (en) * 1939-10-05 1942-11-10 Grover C Brewster Screen plate
US2319901A (en) * 1939-10-11 1943-05-25 Ind Patents Corp Vibrating screen
US2419155A (en) * 1944-02-19 1947-04-15 Union Screen Plate Company Wood pulp screen plate
US2632366A (en) * 1945-07-11 1953-03-24 Ahlfors Sten Eskil Einarsson Wet-treating fibrous matters
US2827169A (en) * 1954-12-07 1958-03-18 Internat Pulp Products Inc Screen plate
DE1157200B (de) * 1962-02-08 1963-11-14 Buckau Wolf Maschf R Sieb zum Abscheiden von Feststoffen aus einem Feststoff-Fluessigkeits-Gemisch
US3363759A (en) * 1964-04-29 1968-01-16 Bird Machine Co Screening apparatus with rotary pulsing member
GB1069560A (en) * 1964-12-23 1967-05-17 Karlstad Mekaniska Ab Hole plate in a one-sided inlet headbox of a paper machine
CH420808A (de) * 1964-12-29 1966-09-15 Luwa Ag Vorrichtung zur Reinigung eines Luftfilters in einem Faserabscheider
US3400820A (en) * 1965-03-30 1968-09-10 Bird Machine Co Screening apparatus with rotary pulsing member
US3409132A (en) * 1966-01-03 1968-11-05 Buckeye Cellulose Corp Screen plate for centrifugal pulp screens
FR1539846A (fr) * 1967-08-02 1968-09-20 E Et M Lamort Fils Ets Perfectionnement aux épurateurs notamment pour les pâtes à papier
US3586172A (en) * 1968-04-16 1971-06-22 Ingersoll Rand Canada Screening apparatus
US3458083A (en) * 1968-07-12 1969-07-29 Shaffer Tool Works Safety closure device
US3726401A (en) * 1970-12-16 1973-04-10 Bird Machine Co Screening machine
SE374400B (de) * 1972-08-31 1975-03-03 Svenska Cellulosa Ab
US3909400A (en) * 1973-08-28 1975-09-30 Black Clawson Co Apparatus for fractionating fiber suspensions in accordance with fiber length
DE2712715B2 (de) * 1977-03-23 1979-05-23 Hermann Finckh Maschinenfabrik Gmbh & Co, 7417 Pfullingen
FR2410081B1 (de) * 1977-11-23 1982-10-22 Lamort Ingenieurs Construc E E
SE427124B (sv) * 1980-01-28 1983-03-07 Celleco Ab Anordning for silning av fibermassasuspensioner
US4276159A (en) * 1980-06-19 1981-06-30 The Black Clawson Company Apparatus for screening paper fiber stock
WO1982002345A1 (en) * 1981-01-05 1982-07-22 & Haley Malin V-shaped filter
FR2498650B2 (fr) * 1981-01-23 1986-03-21 Lamort E & M Dispositif pour l'epuration et la recuperation de pate a papier
FR2516563B1 (de) * 1981-11-18 1984-01-20 Lamort E & M
US4396502A (en) * 1982-03-18 1983-08-02 Beloit Corporation Screening apparatus for a papermaking machine
FI67588C (fi) * 1983-01-26 1985-04-10 Ahlstroem Oy Silplaot

Also Published As

Publication number Publication date
US4676903A (en) 1987-06-30
KR890701836A (ko) 1989-12-21
SE8400330L (sv) 1984-07-27
FI830256L (fi) 1984-07-27
US4776957A (en) 1988-10-11
SE8400330D0 (sv) 1984-01-23
CA1215943A1 (de)
SU1309905A3 (ru) 1987-05-07
IT8452831V0 (it) 1984-01-10
US4836915A (en) 1989-06-06
IT1178815B (it) 1987-09-16
FI67588C (fi) 1985-04-10
FI830256D0 (de)
DE3400423C2 (de) 1988-10-20
US4529520A (en) 1985-07-16
FI830256A (de)
FI830256A0 (fi) 1983-01-26
DE3400423A1 (de) 1984-07-26
CA1215943A (en) 1986-12-30
SE462982B (sv) 1990-09-24
FR2539644A1 (fr) 1984-07-27
FI67588B (fi) 1984-12-31
US4880540A (en) 1989-11-14
US5147543A (en) 1992-09-15
JPS59137594A (en) 1984-08-07
JPH0115633B2 (de) 1989-03-17
US4950402A (en) 1990-08-21
FR2539644B3 (de) 1985-05-17
IT8467021D0 (it) 1984-01-10

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0287836B1 (de) Papiermaschinensieb aus einem doppellagigen Gewebe
US4880540A (en) Pulp screening apparatus
EP0489094B2 (de) Doppelsieb-former
DE4314507C1 (de) Injektor für Flotationseinrichtungen
EP0376011B1 (de) Gehäuse für eine Schrott-Zerkleinerungsmaschine
EP0163158B1 (de) Vorrichtung zum Entfernen von Rechen- und/oder Siebgut aus in einem Gerinne strömender Flüssigkeit
EP0162014B1 (de) Vorrichtung und Verfahren zum Trennen von körnigem Gut
DE4440079C2 (de) Mehrschichten-Stoffauflauf
CA1136585A (en) High turbulence slotted circular screen with column-spaced rotating cleaners
DE2954539C2 (de)
EP0501144B1 (de) Vorrichtung zur Entlüftung einer Papierstoffsuspension und ihre Verwendung
DE4423815C2 (de) Mühlensichter
AT398091B (de) Doppelgewebe für eine papiermaschine
EP0289020B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Behandeln einer Faseraufschwemmung
EP0649940B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Reinigung von Altpapierfaserbrei
DE2857473C2 (de)
AT398090B (de) Vorrichtung zum abtrennen von flüssigkeit aus feststoff-flüssigkeit-mischungen mit einer feststoffrückhalteeinrichtung sowie vorrichtung in form einer schneckenpresse
CH330376A (de) Verfahren zum Ausscheiden von Gas und schweren Schmutzteilchen aus Flüssigkeiten und Flüssigkeitssuspensionen sowie Vorrichtung zur Durchführung dieses Verfahrens
CH678954A5 (de)
DE3915641C2 (de) Windsichter
DE4121897A1 (de) Siebelement
EP0104323B1 (de) Vorrichtung zum Schneiden und Trennen von pulvrige bis körnige und/oder granulat- oder flockenförmige Stoffe enthaltender Säcke
DE4102065C2 (de) Doppelsiebformer
DE3709623C2 (de)
DE19523704C2 (de) Vorrichtung zur mechanischen Behandlung von hochkonsistentem Faserstoff

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8363 Opposition against the patent
8328 Change in the person/name/address of the agent

Free format text: PALGEN, P., DIPL.-PHYS. DR.RER.NAT., 40239 DUESSELDORF SCHUMACHER, H., DIPL.-PHYS. DR.RER.NAT., PAT.-ANWAELTE, 45133 ESSEN

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: CAE INVESTMENTS B.V., EYGELSHOVEN, NL

8366 Restricted maintained after opposition proceedings
8369 Partition in:

Ref document number: 3448571

Country of ref document: DE

Format of ref document f/p: P

Q171 Divided out to:

Ref country code: DE

Ref document number: 3448571

8305 Restricted maintenance of patent after opposition
D4 Patent maintained restricted
AH Division in

Ref country code: DE

Ref document number: 3448571

Format of ref document f/p: P

AH Division in

Ref country code: DE

Ref document number: 3448571

Format of ref document f/p: P

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: CAE SCREENPLATES OY, VARKAUS, FI

8328 Change in the person/name/address of the agent

Free format text: HOFFMANN . EITLE, 81925 MUENCHEN

AH Division in

Ref country code: DE

Ref document number: 3448571

Format of ref document f/p: P

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: ADVANCED FIBER TECHNOLOGIES (AFT) OY, VARKAUS, FI