DE3325911C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3325911C2
DE3325911C2 DE19833325911 DE3325911A DE3325911C2 DE 3325911 C2 DE3325911 C2 DE 3325911C2 DE 19833325911 DE19833325911 DE 19833325911 DE 3325911 A DE3325911 A DE 3325911A DE 3325911 C2 DE3325911 C2 DE 3325911C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
holding
handle
screws
play
frame
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19833325911
Other languages
English (en)
Other versions
DE3325911A1 (de
Inventor
Ernst 7326 Heiningen De Weichel
Antonius 4410 Warendorf De Berghaus
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Kuhn SAS
Original Assignee
Kuhn SAS
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Kuhn SAS filed Critical Kuhn SAS
Priority to DE19833325911 priority Critical patent/DE3325911C2/de
Publication of DE3325911A1 publication Critical patent/DE3325911A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3325911C2 publication Critical patent/DE3325911C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01BSOIL WORKING IN AGRICULTURE OR FORESTRY; PARTS, DETAILS, OR ACCESSORIES OF AGRICULTURAL MACHINES OR IMPLEMENTS, IN GENERAL
    • A01B15/00Elements, tools, or details of ploughs
    • A01B15/02Plough blades; Fixing the blades
    • A01B15/025Plough blades; Fixing the blades specially adapted for working subsoil
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01BSOIL WORKING IN AGRICULTURE OR FORESTRY; PARTS, DETAILS, OR ACCESSORIES OF AGRICULTURAL MACHINES OR IMPLEMENTS, IN GENERAL
    • A01B35/00Other machines for working soil not specially adapted for working soil on which crops are growing
    • A01B35/20Tools; Details
    • A01B35/22Non-rotating tools; Resilient or flexible mounting of rigid tools

Description

Die Erfindung bezieht sich auf eine Vorrichtung zur Be­ festigung des Haltestieles eines Bodenlockerungswerkzeuges am Rahmen eines Gerätes zur Bodenlockerung gemäß Oberbegriff des Patentanspruches 1.
Eine solche bekannte Vorrichtung DE 32 28 891 A1 ist als zweiteilige Rohrschelle ausge­ bildet. Der eine Teil dieser Rohrschelle ist als Klemmbügel ausgebildet, der mittels vier Schrauben, das Rahmenrohr des Vorgrubbers umfassend, mit dem als nach unten ragende Halte­ tasche ausgebildeten anderen Teil verschraubt, d. h. am Rah­ menrohr angeklemmt ist. Die Haltetasche ist durch in einem Abstand voneinander angeordnete Platten und eine diese Plat­ ten miteinander verbindende, zum Rahmenrohr passende winkel­ förmige Platte gebildet. In diese Haltetasche wird der obere Teil des Haltestiels eingesetzt und dort durch einen Gelenk­ bolzen und eine Abscherschraube derart befestigt, daß beim Auftreffen auf Steine der Haltestiel samt Lockerungswerkzeug nach dem Abscheren der Abscherschraube in den Bereich ober­ halb des Erdbodens nach rückwärts schwenken kann.
Diese bekannte Vorrichtung hat den Nachteil, daß die Haltetasche genau passend zu der Materialstärke des jeweils verwendeten Haltestieles gefertigt werden muß. Es ist also nicht möglich, in einer und derselben Haltetasche Haltestiele unterschiedlicher Materialstärke zu verwenden.
Ein weiterer Nachteil besteht darin, daß diese bekannte Vorrichtung sich nicht für eine preisgünstige Herstellung, z. B. aus Sphäroguß, eignet.
Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung zur Befestigung des Haltestieles eines Bodenbearbeitungswerk­ zeuges am Rahmen eines Gerätes zur Bodenlockerung zu schaf­ fen, die leicht und einfach hergestellt werden kann und es ermöglicht, auch Haltestiele unterschiedlicher Materialstärke stets spielfrei zwischen den Halteplatten einzubauen und seitlich verschiebbar stabil an dem Rahmenrohr zu befestigen.
Die Erfindung löst diese Aufgabe dadurch, daß die Vor­ richtung zur Befestigung eines Haltestiels zwei voneinander getrennte Halteplatten aufweist, die mit dem zwischen sie gelegten Haltestiel durch Schrauben spielfrei miteinander verbunden sind, und von denen jede mittels des zugehörigen Klemmbügels und der zugehörigen Schrauben am Rahmenrohr spielfrei angeklemmt ist.
Bei der erfindungsgemäßen Vorrichtung werden die beiden Halteplatten mit dem zwischen sie gelegten Haltestiel mittels der vorgesehenen Schrauben spielfrei miteinander verbunden.
Dann werden die winkelförmigen Klemmbügel und die Halte­ platten um das Rahmenrohr gelegt und durch die zugehörigen Schrauben miteinander verbunden, das heißt spielfrei am Rah­ menrohr angeklemmt.
Die erfindungsgemäße Vorrichtung kann sich deshalb an jede Materialstärke des Haltestieles anpas­ sen. Sie ist auch seitlich am Rahmenrohr verschiebbar und kann, aufgrund der zwei voneinander getrennten Halteplatten, leicht und einfach hergestellt, z. B. aus Sphäroguß gegossen werden.
Weitere Merkmale ergeben sich aus den Unteransprüchen.
Die Erfindung wird im folgenden anhand der schemati­ schen Zeichnung näher erläutert.
Es zeigt
Fig. 1 eine perspektivische Teilansicht eines Rahmen­ rohres, an dem eine Vorrichtung zur Befestigung des Haltestieles eines Lockerungswerkzeuges an­ geordnet ist;
Fig. 2 eine Seitenansicht eines Haltestieles mit an seinem unteren Ende angebrachtem, als flügel­ förmige Lockerungsschar ausgebildetem Locke­ rungswerkzeug;
Fig. 3 eine Seitenansicht und eine Draufsicht (in Pfeilrichtung) eines Klemmbügels der Vorrich­ tung zur Befestigung des Haltestieles;
Fig. 4 eine Seitenansicht und eine Ansicht (in Pfeil­ richtung) einer Halteplatte der Vorrichtung zur Befestigung des Haltestieles.
Wie diese Figuren zeigen, besteht die Vorrichtung zur Befestigung des Haltestieles 8 am Rahmenrohr 1 aus zwei Rohr­ schellen 12, 13, die jeweils aus einem winkelförmigen Klemm­ bügel 2 und einer Halteplatte 3 mit einer zum Rahmenrohr 1 passenden winkelförmigen Aussparung 3a bestehen.
Der Klemmbügel 2 und die Halteplatte 3 sind jeweils mit Bohrungen 4a für Halteschrauben 6 versehen und durch Rippen 5a, 5b verstärkt. Zwei Halteplatten 3 (mit Bohrungen 4 für Halteschrauben 7) werden zueinander spiegelbildlich mit dem zwischen sie gelegten Haltestiel 8 (mit Bohrungen 8a für Hal­ teschrauben 7) und den Halteschrauben 7 spielfrei verbunden. Dann werden die winkelförmigen Klemmbügel 2 und die Halte­ platten 3 mit winkelförmigen Aussparungen 3a um das Rahmen­ rohr 1 gelegt und durch die Halteschrauben 6 miteinander ver­ bunden, d. h. spielfrei am Rahmenrohr 1 angeklemmt.
Dadurch kann der genaue Abstand (bzw. die lichte Weite) zwischen den Halteplatten 3 selbsttätig an jede Materialstär­ ke des Haltestieles 8 angepaßt werden. Man kann daher auch Haltestiele 8 unterschiedlicher Abmessungen und Bauarten un­ ter Verwendung stets gleicher Befestigungsvorrichtungen ein­ bauen.
Am unteren Teil des Haltestieles 8 befinden sich ein an sich bekannter Meißel 9, ein Werkzeughalter 10 und daran be­ festigte flügelförmige Lockerungsscharen oder Blattscharen 11.
Da die Klemmbügel 2 bzw. die Halteplatten 3 mit winkel­ förmiger Aussparung 3a in einem durch die Dicke des Halte­ stieles 8 vorgegebenen Abstand voneinander am Rahmenrohr 1 angeklemmt werden, wird einerseits eine verhältnismäßig brei­ te Gesamtbasis der Befestigungsvorrichtung erreicht, anderer­ seits aber auch eine so geringe Baubreite des Klemmbügels 2 und der Halteplatte 3 erzielt, daß sie mit geringen Modellko­ sten auch aus Sphäroguß preisgünstig gefertigt werden können. Es ist nicht erforderlich, irgendwelche Detailmaße mit engen Toleranzen zu fertigen oder sie gar spanabhebend nachzuarbei­ ten.
Diese Befestigungsvorrichtung ermöglicht daher eine preisgünstige, funktionsgerechte und stabile Befestigung von Haltestielen unterschiedlicher Bauart an den Rahmenrohren von Geräten zur Bodenlockerung. Sie stellt daher einen erhebli­ chen Fortschritt dar.

Claims (4)

1. Vorrichtung zur Befestigung des Haltestieles (8) eines Bodenlockerungswerkzeuges (10, 11) am Rahmen eines Gerätes zur Bodenlockerung, das am Kraftheber eines Traktors anbaubar ist und wenigstens ein sich quer zur Fahrtrichtung erstreckendes Rahmenrohr (1) für die seitlich verstellbare Festlegung der als Rohrschelle ausgebildeten Vorrichtung zur Befestigung des Haltestieles aufweist, an dessen unterem Ende das Werkzeug zur Bodenlockerung vorzugsweise auswechselbar befestigt ist, mit zwei eine zum Rahmenrohr (1) passende win­ kelförmige Aussparung (3a) aufweisenden Halteplatten (3), zwischen denen der Haltestiel (8) befestigt ist, und mit einem winkelförmigen Klemmbügel (2), der mittels Schrauben (6) die Halteplatten am Rahmenrohr spielfrei anklemmt, da­ durch gekennzeichnet, daß die Vorrichtung zur Befestigung eines Haltestieles (8) zwei voneinander getrennte Halteplat­ ten (3) aufweist, die mit dem zwischen sie gelegten Halte­ stiel (8) durch Schrauben (7) spielfrei miteinander verbunden sind, und von denen jede mittels des zugehörigen Klemmbügels (2) und der zugehörigen Schrauben (6) am Rahmenrohr (1) spielfrei angeklemmt ist.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Halteplatten (3) spiegelbildlich zueinander angeord­ net sind.
3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekenn­ zeichnet, daß jeder Klemmbügel (2) durch Rippen (5a) einen U- förmigen Querschnitt aufweist.
4. Vorrichtung nach Anspruch 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß jede Halteplatte (3) mindestens eine die winkelförmige Aussparung (3a) verstärkende Rippe auf­ weist.
DE19833325911 1983-07-19 1983-07-19 Expired - Fee Related DE3325911C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19833325911 DE3325911C2 (de) 1983-07-19 1983-07-19

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19833325911 DE3325911C2 (de) 1983-07-19 1983-07-19

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3325911A1 DE3325911A1 (de) 1985-01-31
DE3325911C2 true DE3325911C2 (de) 1993-08-12

Family

ID=6204291

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19833325911 Expired - Fee Related DE3325911C2 (de) 1983-07-19 1983-07-19

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3325911C2 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102010023329A1 (de) 2010-06-10 2011-12-15 Rabe Agri Gmbh Bodenbearbeitungsgereät

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5195597A (en) * 1992-02-03 1993-03-23 Yeomans Allan J Shear pin assembly
RU2769762C2 (ru) * 2020-02-04 2022-04-05 Федеральное государственное бюджетное образовательное учреждение высшего образования "Новосибирский государственный аграрный университет" Быстросъемное крепление почвообрабатывающего рабочего органа

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3141920A1 (de) * 1981-10-22 1983-05-05 Ernst 7326 Heiningen Weichel Steinsicherung fuer die arbeitswerkzeuge von schichtengrubbern
DE3228891A1 (de) * 1982-08-03 1984-02-09 Ernst 7326 Heiningen Weichel Geraetekombination zur bodenlockerung und saatbettherrichtung

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102010023329A1 (de) 2010-06-10 2011-12-15 Rabe Agri Gmbh Bodenbearbeitungsgereät

Also Published As

Publication number Publication date
DE3325911A1 (de) 1985-01-31

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19853579C2 (de) Vorrichtung zur Befestigung einer Achsmeßeinrichtung an einer Felge eines Rades an einem Kraftfahrzeug
DE2507412C2 (de)
EP1155782A2 (de) Trägerkopf für eine Halterungsvorrichtung zur Halterung eines Werkstücks
DE3325911C2 (de)
DE2225891C2 (de) Vorrichtung zum Anschluß eines Ballastgewichtes an einen Schlepper
DE3127110A1 (de) Staender, insbesondere fuer einen sonnenschirm
DE19855392C1 (de) Vorrichtung zur Befestigung einer Achsmeßeinrichtung an einer Felge eines Rades an einem Kraftfahrzeug
DE6809094U (de) Vorrichtung zum befestigen eines spritzschutzes in form eines lappens an kraftfahrzeugen
DE4421678B4 (de) Befestigungs- und Haltevorrichtung für Gleisbauschutzabgrenzungen
DE3925774C2 (de)
DE3447190C2 (de) Vorrichtung zum Befestigen eines Hobeloberteils an einem Hobelunterteil
DE3008984A1 (de) Vorrichtung zum befestigen eines motorradkoffers an einem gepaecktraeger
DE1534527C3 (de) Blendschutzvorrichtung für Straßen mit getrennten Richtungsfahrbahnen
DE7135647U (de) Verriegelungseinrichtung an Fahrzeugen oder dgl. für Container oder dgl
DE3637485C2 (de)
DE19949227C2 (de) Halterung zum lösbaren Anbringen eines Behältnisses an der Lenkstange eines Fahrrades
DE19901138B4 (de) Arbeitsgerät für die Oberflächenbearbeitung von Wegen und Straßen
DE3031018C2 (de)
DE2936404A1 (de) Dreipunktaufhaengevorrichtung fuer schlepper
DE3146920A1 (de) Steinsicherung fuer die arbeitswerkzeuge von schichtengrubbern
DE2161793C (de) Anhängevorrichtung für Kraftfahrzeuge
DE19540474C1 (de) Vorrichtung zur Befestigung eines schildartigen Gebildes an einer vertikalen Wand
DE3518550C1 (de) Hydraulischer Versorgungsanschluß an Fahrzeugen für hydraulische Anbau-Arbeitsgeräte
DE3126443A1 (de) Anhaengerkupplung fuer fahrzeuge
DE20016088U1 (de) Halterung zum Befestigen bzw. zur Aufnahme von Bauteilen

Legal Events

Date Code Title Description
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: KUHN S.A., ZABERN/SAVERNE, BAS-RHIN, FR

8128 New person/name/address of the agent

Representative=s name: ZIMMERMANN, H., DIPL.-ING. GRAF VON WENGERSKY, A.,

8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee