DE3324072C2 - Vorrichtung zur anaeroben Abwasserreinigung - Google Patents

Vorrichtung zur anaeroben Abwasserreinigung

Info

Publication number
DE3324072C2
DE3324072C2 DE19833324072 DE3324072A DE3324072C2 DE 3324072 C2 DE3324072 C2 DE 3324072C2 DE 19833324072 DE19833324072 DE 19833324072 DE 3324072 A DE3324072 A DE 3324072A DE 3324072 C2 DE3324072 C2 DE 3324072C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
waste water
characterized
bearing tube
connected
device according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE19833324072
Other languages
English (en)
Other versions
DE3324072A1 (de
Inventor
Wilhelm Von Der Dr Ing Emde
Helmut Dr Techn Krois
Original Assignee
Emde Wilhelm Von Der
Helmut Dr Techn Krois
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to AT259782A priority Critical patent/AT378168B/de
Application filed by Emde Wilhelm Von Der, Helmut Dr Techn Krois filed Critical Emde Wilhelm Von Der
Publication of DE3324072A1 publication Critical patent/DE3324072A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3324072C2 publication Critical patent/DE3324072C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
    • C02FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
    • C02F3/00Biological treatment of water, waste water, or sewage
    • C02F3/28Anaerobic digestion processes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D21/00Separation of suspended solid particles from liquids by sedimentation
    • B01D21/02Settling tanks with single outlets for the separated liquid
    • B01D21/04Settling tanks with single outlets for the separated liquid with moving scrapers
    • B01D21/06Settling tanks with single outlets for the separated liquid with moving scrapers with rotating scrapers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D21/00Separation of suspended solid particles from liquids by sedimentation
    • B01D21/24Feed or discharge mechanisms for settling tanks
    • B01D21/2405Feed mechanisms for settling tanks
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D21/00Separation of suspended solid particles from liquids by sedimentation
    • B01D21/24Feed or discharge mechanisms for settling tanks
    • B01D21/245Discharge mechanisms for the sediments
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
    • C02FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
    • C02F1/00Treatment of water, waste water, or sewage
    • C02F1/006Water distributors either inside a treatment tank or directing the water to several treatment tanks; Water treatment plants incorporating these distributors, with or without chemical or biological tanks
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02WCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES RELATED TO WASTEWATER TREATMENT OR WASTE MANAGEMENT
    • Y02W10/00Technologies for wastewater treatment
    • Y02W10/30Wastewater or sewage treatment systems with climate change mitigation effect characterised by the origin of the energy

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur anaeroben Abwas­ serreinigung mit einem Faulbehälter, bei dem die Zuführung des Abwassers in dessen unteren Bereich über Rohre erfolgt.

Die anaerobe Abwasserreinigung ist wohl das älteste Verfah­ ren der Reinigung von häuslichem Abwasser. Jede Senkgrube ist im Prinzip auch ein Faulbehälter, in dem anaerobe Abbauvorgänge ablaufen. Auch alle Stapelteiche für Indu­ strieabwässer, wie sie in der Gärungs- und Zuckerindustrie seit langer Zeit eingesetzt werden, sind anaerobe Abwasser­ reinigungsanlagen. Der Hauptgrund für die in letzter Zeit wieder verstärkte Anwendung der anaeroben Abwasserreinigung liegt auf der Energieseite: Es ist keine Fremdenergie für die Reinigung erforderlich und es ist sogar ein Energiege­ winn durch Faulgasverwertung möglich. Für eine Reihe von organisch hoch verunreinigten Industrieabwässern kann daher die Abwasserreinigung ohne Kosten für Energie durchgeführt werden, in mehreren Fällen kann sogar ein Erlös aus dem Energieinhalt des Faulgases erzielt werden.

Ein Problem bei der anaeroben Abwasserreinigung ist die Vermischung von Abwasser und Faulschlamm bzw. die Zuführung des Abwassers. Bei einer Art von bekannten Anlagen wird das Abwasser über ein System vieler Rohre über den Behälterboden verteilt und die Umwälzung des Schlammbettes erfolgt nur durch die Gasproduktion. Dies hat zwar den Vorteil, daß nur sehr wenig Schlamm in den darüberliegenden Absetzraum ge­ langt, jedoch ist das Abwasserverteilsystem störungsanfällig und eine Kontrolle der gleichmäßigen Verteilung schwierig.

Bei einer solchen bekannten Anlage hat man diesen Nachteil dadurch zu vermeiden versucht, daß ein Teil des Abwassers über die nur den innersten Bereich der Bodenfläche des Faulbehälters überstreichenden drehbaren Rohre, der andere Teil über eine größere Anzahl von am Umfang des Faulbehäl­ ters angeordneten Öffnungen zugeführt wird. Eine solche Ausführungsform ist einerseits aufwendig, andererseits hat sie nicht die notwendige Betriebssicherheit.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung der vorausgesetzten Art derart zu verbessern, daß bei ge­ ringstmöglichem Aufwand eine gleichmäßige Verteilung des Abwassers im Faulbehälter gewährleistet ist.

Die Lösung dieser Aufgabe erfolgt mit den kennzeichnenden Merkmalen des Patentanspruches 1.

Weitere Merkmale der Erfindung ergeben sich aus den Unter­ ansprüchen.

Die DE-OS 29 21 070 betrifft ein Verfahren und eine Vorrich­ tung zur anaeroben Reinigung von Flüssigmedien, bei denen man das zu behandelnde Flüssigmedium in einer Anzahl von Zonen in Abständen voneinander, aber bei jeder Zone perio­ disch einführt, wobei zwischen Zufuhrperioden Perioden ohne oder mit viel geringerer Zufuhr in solche Zonen liegen. Über den Boden des Faulbehälters sind dabei die Mündungen mehre­ rer Zuflußrohre verteilt.

Nach der EP 0 000 293 B1 wird bei einer Vorrichtung und einem Verfahren zum Behandeln von biologisch abbaubaren Abfallmaterialien durch anaeroben Aufschluß ein senkrechtes Rohr vorgesehen, um das waagerecht abstehende Rohre mit seitlichen Öffnungen für den Durchtritt des Gases drehbar sind.

Nachstehend ist die Erfindung an Hand von in den Zeichnungen dargestellten Ausführungsbeispielen näher beschrieben. Dabei zeigen die Fig. 1 und 2 im Auf- bzw. Grundriß schematisch eine erfindungsgemäße Vorrichtung und die Fig. 3 stellt detailliert den mittleren Teil eines Faulbehälters dar.

Gemäß den Fig. 1 und 2 ist in einem geschlossenen Faulbe­ hälter 1 ein zentrales Rohr 2 mit z. B. vier fest mit diesem verbunden Armen 3 drehbar gelagert. Die Rohre 4 für die Abwasserzuführung sind damit fest verbunden, die Abwasserzuführung ist durch den Pfeil 5, der Abwasseraustritt durch den Pfeil 6 angedeutet. Die Rohre 4 sind in ihrer Länge so abgestuft, daß eine möglichst gleichmäßige Verteilung des Abwassers über dem Behälterboden erreicht wird.

Die anaerobe Reinigung des Abwassers erfolgt im Schlammbett 7, wobei Faulgas entsteht, das im oberen Teil des Faulbehälters 1 durch den Gasabzug 8 entnommen werden kann. Das gereinigte Ab­ wasser wird über eine oder mehrere Überlaufrinnen 9 entnommen.

An Zwei Armen 3 sind Räumschilder 10 angeordnet, die am Boden des Faulbehälters 1 abgesetzte Schwerstoffe zu einem Schwerstoffabzug 11 transportieren.

Nach Fig. 3 ist im Faulbehälter 12 mittig eine Säule 13 an­ geordnet, an der über Lager 14, 15 ein Lagerrohr 16 drehbar ge­ lagert ist. Im Unteren Bereich des Lagerrohres 16 sind mit diesem waagrechte Arme 17 verbunden, an denen Rohre 18 befestigt sind. Die Rohre 18 verlaufen gebogen nach oben und sind am Lagerrohr 16 befestigt. Sie münden oben in eine um das Lagerrohr 16 angeordnete und mit diesem verbundene Zulauf­ kammer 19. Jede dieser Kammern wird getrennt aus einer rund­ umlaufenden Rinne 20 mit Abwasser gespeist. Das Abwasser gelangt über das Zulaufrohr 21 in die Rinne 20. Mit den Armen 17 sind Räumschilder 22 Verbunden.

Selbstverständlich sind auch bei dieser Ausführungsform ein Gasabzug, ein Ablauf sowie ein Schwerstoffabzug vorgesehen.

Im Rahmen der Erfindung kann einer erfindungsgemäß ausgebildeten Vorrichtung eine Vorkläranlage vorgeschaltet bzw. eine aerobe Abwasserreinigungsanlage nachgeschaltet sein.

Claims (4)

1. Vorrichtung zur anaeroben Abwasserreinigung mit einem Faulbehälter, bei dem die Zuführung des Abwassers in dessen unteren Bereich über Rohre erfolgt, da­ durch gekennzeichnet, daß die Rohre (4, 18) mit einem um eine lotrechte Achse drehbaren Lagerrohr (2, 16) mit waagrecht daran befestigten Armen (3, 17) verbunden sind, im oberen Bereich des Lagerrohres in eine Verteil­ rinne (20) münden und in ihrer Länge abgestuft sind, wobei mit wenigstens einem der mit dem Lagerrohr (2, 16) verbundenen Arme (3, 17) eine Räumvorrichtung verbunden ist, die mindestens ein Räumschild (10, 22) aufweist.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeich­ net, daß die Rohre (18) voneinander getrennte Zulaufkam­ mern (19) aufweisen, die von der Verteilrinne (20) aus mit Abwasser beschickt werden.
3. Vorrichtung nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekenn­ zeichnet, daß das Lagerrohr (16) an einer im Faulbehäl­ ter (12) mittig angeordneten Säule (13) drehbar gelagert ist.
4. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß das Lagerrohr (16) mit veränderlicher Drehzahl antreibbar ist.
DE19833324072 1982-07-05 1983-07-04 Vorrichtung zur anaeroben Abwasserreinigung Expired - Lifetime DE3324072C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT259782A AT378168B (de) 1982-07-05 1982-07-05 Vorrichtung zur anaeroben abwasserreinigung

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3324072A1 DE3324072A1 (de) 1984-01-05
DE3324072C2 true DE3324072C2 (de) 1994-01-27

Family

ID=3537140

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19833324072 Expired - Lifetime DE3324072C2 (de) 1982-07-05 1983-07-04 Vorrichtung zur anaeroben Abwasserreinigung

Country Status (3)

Country Link
AT (1) AT378168B (de)
CH (1) CH662110A5 (de)
DE (1) DE3324072C2 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007140744A1 (de) 2006-06-08 2007-12-13 Johan Verink Vorrichtung zur abwasserbehandlung sowie eine mit einer solchen vorrichtung ausgestattete anlage

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2561232B1 (fr) * 1984-03-14 1986-10-31 Rech Prod Agents Chimi Et Procede d'epuration d'un effluent par fermentation anaerobie et reacteur a lit de boues pour la mise en oeuvre de ce procede
SE456421B (sv) * 1986-03-19 1988-10-03 Purac Ab Anordning for anaerob biologisk rening av vatten
US20150225256A1 (en) * 2014-02-12 2015-08-13 Neldon P. Johnson Water reclamation system and method

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1600283A (en) * 1977-07-05 1981-10-14 Biomechanics Ltd Apparatus for anaerobic digestion of biodegradable waste material
NL7805585A (nl) * 1978-05-23 1979-11-27 Centrale Suiker Mij Nv Werkwijze en inrichting voor het bedrijven van een anaerobe zuiveringsinrichting.

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007140744A1 (de) 2006-06-08 2007-12-13 Johan Verink Vorrichtung zur abwasserbehandlung sowie eine mit einer solchen vorrichtung ausgestattete anlage

Also Published As

Publication number Publication date
CH662110A5 (de) 1987-09-15
DE3324072A1 (de) 1984-01-05
ATA259782A (de) 1984-11-15
AT378168B (de) 1985-06-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2713088C2 (de)
DE4315321C2 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Trocknung von Schlämmen und verschmutzten Flüssigkeiten
DE3929510C2 (de)
EP0567601B1 (de) Verfahren und vorrichtung zur klärung von abwasser
EP0046901A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur anaeroben biologischen Reinigung von Abwasser
DE3534716C2 (de)
EP0306053A2 (de) Reaktor und Verfahren zum biologischen Reinigen von schadstoffhaltigem Wasser
EP0003548B1 (de) Vorrichtung zum biologischen Reinigen von Abwasser
DE3626231C2 (de)
EP0344152B1 (de) Verfahren zum entwässern von abwasserschlamm und anlage zur durchführung des verfahrens
CH619199A5 (de)
EP0070589B1 (de) Rückspüllbares Kerzenanschwemmfilter
EP0228396B2 (de) Anordnung zum ausflocken von flockierbaren substanzen in suspensionen, insbesondere zur reinigung des rückwassers von deinking-anlagen für die altpapieraufbereitung
AT399141B (de) Verfahren und vorrichtung zum abscheiden von sand aus mit sand und organischen stoffen beladenem abwasser
DE3827715C2 (de)
EP0132649A2 (de) Verfahren zur anaeroben biologischen Reinigung von Abwasser
EP0493727B1 (de) Reaktor und Verfahren zur kontinuierlichen mechanischen und anaerob biologischen Reinigung feststoffhaltigen Abwassers
EP0074966B1 (de) Filtervorrichtung zur trennung von flüssigkeiten und feststoffen
EP0345669B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur biologischen Aktivierungsreinigung von Abwasser
AT393116B (de) Verfahren und anlage zum reinigen von abwasser
DE3412217C2 (de)
EP0200875B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Abwasserreinigung nach dem Belebtschlammverfahren
EP1583597B1 (de) Filtereinrichtung
EP0306054A1 (de) Anlage zur aeroben biologischen Reinigung von schadstoffhaltigem Wasser
DE3620728A1 (de) Vorrichtung und verfahren zur biologischen abluft- und abwasserreinigung

Legal Events

Date Code Title Description
8128 New person/name/address of the agent

Representative=s name: RUSCHKE, H., DIPL.-ING., 8000 MUENCHEN RUSCHKE, O.

8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition