DE3221635C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3221635C2
DE3221635C2 DE19823221635 DE3221635A DE3221635C2 DE 3221635 C2 DE3221635 C2 DE 3221635C2 DE 19823221635 DE19823221635 DE 19823221635 DE 3221635 A DE3221635 A DE 3221635A DE 3221635 C2 DE3221635 C2 DE 3221635C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
fibers
water
roller
coating material
soluble
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19823221635
Other languages
English (en)
Other versions
DE3221635A1 (de
Inventor
Hirofumi Osaka Jp Takeda
Hirobumi Kawasaki Kanagawa Jp Suzuki
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Mmt Inc Osaka Jp
Original Assignee
Mmt Inc Osaka Jp
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP12399081A priority Critical patent/JPS6217556B2/ja
Application filed by Mmt Inc Osaka Jp filed Critical Mmt Inc Osaka Jp
Publication of DE3221635A1 publication Critical patent/DE3221635A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3221635C2 publication Critical patent/DE3221635C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D03WEAVING
    • D03DWOVEN FABRICS; METHODS OF WEAVING; LOOMS
    • D03D3/00Woven fabrics characterised by their shape
    • D03D3/02Tubular fabrics
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41NPRINTING PLATES OR FOILS; MATERIALS FOR SURFACES USED IN PRINTING MACHINES FOR PRINTING, INKING, DAMPING, OR THE LIKE; PREPARING SUCH SURFACES FOR USE AND CONSERVING THEM
    • B41N7/00Shells for rollers of printing machines
    • B41N7/04Shells for rollers of printing machines for damping rollers
    • DTEXTILES; PAPER
    • D02YARNS; MECHANICAL FINISHING OF YARNS OR ROPES; WARPING OR BEAMING
    • D02GCRIMPING OR CURLING FIBRES, FILAMENTS, THREADS, OR YARNS; YARNS OR THREADS
    • D02G3/00Yarns or threads, e.g. fancy yarns; Processes or apparatus for the production thereof, not otherwise provided for
    • D02G3/02Yarns or threads characterised by the material or by the materials from which they are made
    • D02G3/04Blended or other yarns or threads containing components made from different materials
    • DTEXTILES; PAPER
    • D02YARNS; MECHANICAL FINISHING OF YARNS OR ROPES; WARPING OR BEAMING
    • D02GCRIMPING OR CURLING FIBRES, FILAMENTS, THREADS, OR YARNS; YARNS OR THREADS
    • D02G3/00Yarns or threads, e.g. fancy yarns; Processes or apparatus for the production thereof, not otherwise provided for
    • D02G3/22Yarns or threads characterised by constructional features, e.g. blending, filament/fibre
    • D02G3/32Elastic yarns or threads ; Production of plied or cored yarns, one of which is elastic
    • D02G3/328Elastic yarns or threads ; Production of plied or cored yarns, one of which is elastic containing elastane
    • DTEXTILES; PAPER
    • D02YARNS; MECHANICAL FINISHING OF YARNS OR ROPES; WARPING OR BEAMING
    • D02GCRIMPING OR CURLING FIBRES, FILAMENTS, THREADS, OR YARNS; YARNS OR THREADS
    • D02G3/00Yarns or threads, e.g. fancy yarns; Processes or apparatus for the production thereof, not otherwise provided for
    • D02G3/22Yarns or threads characterised by constructional features, e.g. blending, filament/fibre
    • D02G3/40Yarns in which fibres are united by adhesives; Impregnated yarns or threads
    • D02G3/404Yarns or threads coated with polymeric solutions
    • D02G3/406Yarns or threads coated with polymeric solutions where the polymeric solution is removable at a later stage, e.g. by washing
    • DTEXTILES; PAPER
    • D03WEAVING
    • D03DWOVEN FABRICS; METHODS OF WEAVING; LOOMS
    • D03D15/00Woven fabrics characterised by the material or construction of the yarn or other warp or weft elements used
    • DTEXTILES; PAPER
    • D04BRAIDING; LACE-MAKING; KNITTING; TRIMMINGS; NON-WOVEN FABRICS
    • D04BKNITTING
    • D04B1/00Weft knitting processes for the production of fabrics or articles not dependent on the use of particular machines; Fabrics or articles defined by such processes
    • D04B1/02Pile fabrics or articles having similar surface features
    • D04B1/04Pile fabrics or articles having similar surface features characterised by thread material
    • DTEXTILES; PAPER
    • D04BRAIDING; LACE-MAKING; KNITTING; TRIMMINGS; NON-WOVEN FABRICS
    • D04BKNITTING
    • D04B1/00Weft knitting processes for the production of fabrics or articles not dependent on the use of particular machines; Fabrics or articles defined by such processes
    • D04B1/14Other fabrics or articles characterised primarily by the use of particular thread materials
    • D04B1/18Other fabrics or articles characterised primarily by the use of particular thread materials elastic threads
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41NPRINTING PLATES OR FOILS; MATERIALS FOR SURFACES USED IN PRINTING MACHINES FOR PRINTING, INKING, DAMPING, OR THE LIKE; PREPARING SUCH SURFACES FOR USE AND CONSERVING THEM
    • B41N2207/00Location or type of the layers in shells for rollers of printing machines
    • B41N2207/02Top layers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41NPRINTING PLATES OR FOILS; MATERIALS FOR SURFACES USED IN PRINTING MACHINES FOR PRINTING, INKING, DAMPING, OR THE LIKE; PREPARING SUCH SURFACES FOR USE AND CONSERVING THEM
    • B41N2207/00Location or type of the layers in shells for rollers of printing machines
    • B41N2207/14Location or type of the layers in shells for rollers of printing machines characterised by macromolecular organic compounds
    • DTEXTILES; PAPER
    • D10INDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBLASSES OF SECTION D, RELATING TO TEXTILES
    • D10BINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBLASSES OF SECTION D, RELATING TO TEXTILES
    • D10B2321/00Fibres made from polymers obtained by reactions only involving carbon-to-carbon unsaturated bonds
    • D10B2321/06Fibres made from polymers obtained by reactions only involving carbon-to-carbon unsaturated bonds polymers of unsaturated alcohols, e.g. polyvinyl alcohol, or of their acetals or ketals
    • DTEXTILES; PAPER
    • D10INDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBLASSES OF SECTION D, RELATING TO TEXTILES
    • D10BINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBLASSES OF SECTION D, RELATING TO TEXTILES
    • D10B2331/00Fibres made from polymers obtained otherwise than by reactions only involving carbon-to-carbon unsaturated bonds, e.g. polycondensation products
    • D10B2331/04Fibres made from polymers obtained otherwise than by reactions only involving carbon-to-carbon unsaturated bonds, e.g. polycondensation products polyesters, e.g. polyethylene terephthalate [PET]
    • DTEXTILES; PAPER
    • D10INDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBLASSES OF SECTION D, RELATING TO TEXTILES
    • D10BINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBLASSES OF SECTION D, RELATING TO TEXTILES
    • D10B2331/00Fibres made from polymers obtained otherwise than by reactions only involving carbon-to-carbon unsaturated bonds, e.g. polycondensation products
    • D10B2331/10Fibres made from polymers obtained otherwise than by reactions only involving carbon-to-carbon unsaturated bonds, e.g. polycondensation products polyurethanes
    • DTEXTILES; PAPER
    • D10INDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBLASSES OF SECTION D, RELATING TO TEXTILES
    • D10BINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBLASSES OF SECTION D, RELATING TO TEXTILES
    • D10B2401/00Physical properties
    • D10B2401/02Moisture-responsive characteristics
    • D10B2401/022Moisture-responsive characteristics hydrophylic
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/13Hollow or container type article [e.g., tube, vase, etc.]
    • Y10T428/1352Polymer or resin containing [i.e., natural or synthetic]
    • Y10T428/1362Textile, fabric, cloth, or pile containing [e.g., web, net, woven, knitted, mesh, nonwoven, matted, etc.]
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/23907Pile or nap type surface or component
    • Y10T428/23979Particular backing structure or composition
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/249921Web or sheet containing structurally defined element or component
    • Y10T428/249922Embodying intertwined or helical component[s]
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/29Coated or structually defined flake, particle, cell, strand, strand portion, rod, filament, macroscopic fiber or mass thereof
    • Y10T428/2913Rod, strand, filament or fiber
    • Y10T428/2922Nonlinear [e.g., crimped, coiled, etc.]
    • Y10T428/2925Helical or coiled

Description

Die Erfindung betrifft einen verbesserten Überzugsstoff für die Befeuchtungs-Formwalze einer Offset-Druckmaschine. Insbesondere bezieht sich die Erfindung auf einen Überzugsstoff, in welchem gestreckte Polyurethanfasern, die mit Hilfe von wasserlöslichen Fasern fixiert sind, als Grundgarne verwendet werden.

Beim Offsetdruck ist es erforderlich, die Oberfläche der Druckplatte mit Wasser zu befeuchten, bevor ölhaltige Druckfarben aufgetragen werden. Zu diesem Zweck hat man eine mit Stoff überzogene Befeuchtungs-Formwalze angewendet. Der Überzugsstoff muß deshalb ausreichende Wasserabsorptionsfähigkeit besitzen und muß darüberhinaus fest auf die Befeuchtungs-Formwalze aufmontiert werden. Bisher wurde üblicherweise ein Überzugsstoff verwendet, der hergestellt wurde, indem Fasern durch Stricken oder Wirken zu einem zylindrischen Stoff mit einem Flor auf der Außenfläche verformt wurden, wobei die Flor- bzw. Polfasern geschnittene oder nicht geschnittene Polfasern sein können. Außerdem wurde eine zylindrische Überzugsmanschette aus einem Vliesstoff verwendet, der aus pydrophilen Materialien bestand. Um den Vorgang des Überziehens und des festen Aufmontierens auf die Walze zu erleichtern, kann der vorstehend erwähnte Überzugsstoff oder die Überzugsmanschette so ausgebildet sein, daß sie einen größeren Durchmesser als die Walze hat, und nach dem Überziehen der Walze wird der Überzugsstoff bzw. die Manschette geschrumpft. Bei diesem Verfahren werden leicht wärmebehandelte und nicht acetalisierte Polyvinylalkohol-Multifilamentfasern als wasserschrumpfbares Grundgarn des Überzugsstoffes (US-PS 39 26 701) und Polyvinylalkoholfasern, Reyonfasern und Polyvinylpyrrolidonfasern als wasserschrumpfbares Substrat der Überzugsmanschette eingesetzt (US-PS 32 29 351). Dieser Überzugsstoff bzw. diese Manschette werden vor Beginn der Anwendung fest auf die Walze aufmontiert; es geschieht jedoch häufig, daß die Grundgarne und das Substrat, da diese stets in feuchtem Zustand gehalten werden, allmählich geschwächt werden und infolgedessen der Überzugsstoff oder die Manschette verdrillt oder ausgebeult wird. Diese Nachteile treten in bemerkenswertem Umfang beim Hochgeschwindigkeits- Offsetdrucken auf.

Um diese Nachteile zu vermeiden, ist ein Überzugsstoff geschaffen worden, der als Grundgarn Polyurethanfasern in Form der freien Länge enthält, die mit Hilfe von Baumwollfasern verzwirnt wurden. Ein solcher Überzugsstoff wird mit einem Durchmesser, der kleiner als der der Walze ist, hergestellt. Beim Aufmontieren dieses Überzugsstoffes wird er gedehnt und dann durch Schrumpfung der Polyutethanfasern auf die Walze aufgezogen. Dieser Überzugsstoff hat jedoch sehr schlechte Kontraktionsfähigkeit und neigt dazu, von der Walze herabzurutschen. Dieser Überzugsstoff muß daher einen sehr viel kleineren Durchmesser als die Walze haben, um fest auf der Walze angebracht werden zu können. Es ist jedoch äußerst schwierig, einen Überzugsstoff mit so kleinem Durchmesser auf die Walze aufzuziehen.

Man hat auch schon gemäß der US-PS 30 78 653 für die spätere Herstellung von zylindrischen Überzugstoffen ein um mindestens das zweifache gestreckte Polyurethanvaser in einer Wirbelkammer mit einem anderen kontinuierlichen Faden umwickelt, wobei die Wickelfaser rechts- und linksgängig unter Schleifenbildung um das Kerngarn liegt. Demgemäß ist das umwickelte Garn in starkem Maße struppig und besitzt nur eine geringe Dimensionsstabilität. Hinzu kommt, daß ein Rundstricken unter Zuführung des in dieser Form vorliegenden Materials als Grundgarn für eine Rundstrickmaschine sehr schwierig ist.

Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, einen verbesserten und die aufgezeigten Nachteile nicht aufweisenden Überzugsstoff für eine Befeuchtungs-Formwalze einer Offset-Druckmaschine zu schaffen, der leicht auf die Walze aufmontiert werden kann und der selbst bei Rotation der Walze mit hoher Geschwindigkeit fest aufmontiert bleibt.

Gegenstand der Erfindung ist somit ein zylindrischer Überzugsstoff für die Befeuchtungs-Formwalze einer Offset-Druckmaschine, der Grundgarne und hydrophile Polgarne enthält. Dieser Stoff ist dadurch gekennzeichnet, daß die Grundgarne aus auf mindestens das zweifache ihrer freien Länge gestreckten Poyurethanfasern und damit verflochtenen, wasserlöslichen Fasern sowie aus wasserunlöslichen Fasern, mit denen die Polyurethabfasern und die wasserlöslichen Fasern umwickelt sind, bestehen.

Die Erfindung wird nachstehend ausführlicher beschrieben.

In dem erfindungsgemäßen Überzugsstoff besteht das Grundgarn aus Polyurethanfasern, die auf mindestens das zweifache, vorzugsweise auf das zwei- bis fünffache ihrer freien Länge gestreckt sind, aus wasserlöslichen Fasern, die mit den vorstehend erwähnten Polyurethanfasern verflochten sind und aus wasserunlöslichen Fasern oder Filamenten, welche um die vorstehend erwähnten Polyurethanfasern und wasserlöslichen Fasern herumgewickelt sind.

Die durch diese Umwicklung der gestreckten Polyurethanfasern sowie der damit verflochtenen wasserlöslichen Fasern mit den wasserunlöslichen Fasern erreichte Fixierung hat zur Folge, daß eine gute Dimensionsstabilität gewahrt bleibt und die Oberfläche des Grundgarns morphologisch glatt ist. Das erfindungsgemäß vorliegende Grundgarn kann daher reibungslos wie ein nicht-elastisches Garn rundgestrickt werden. Mit dem zylindrischen Gewebe gemäß der Anmeldung Erfindung wird die Feuchtwalze überzogen und durch das Lösen und Entfernen der wasser- löslichen Fasern mittels Wasser die Elastizität der Polyurethanfasern als Schrumpfen ausgenutzt, wodurch sich die später dargestellten Ergebnisse erzielen lassen.

In dem Grundgarn sind die Polyurethanfasern gestreckt und durch Verzwirnen mit den wasserunlöslichen Fasern an den wasserlöslichen Fasern fixiert. Die verwendeten Polyurethanfasern haben beispielsweise eine Dicke von 2,2 bis 7,8 tex. Die wasserlöslichen Fasern sind wasserlösliche Polyvinylalkoholfasern. Sie haben beispielsweise eine Dicke von 10 bis 16,7 tex und können beispielsweise aus Fasern von ∼0,17 tex × 60 Filamenten oder von ∼1,1 tex × 15 Filamenten bestehen. Die wasserunlöslichen Fasern sind beispielsweise Polyesterfasern oder wasserunlösliche Polyvinylalkoholfasern. Sie haben beispielsweise eine Dicke von 7,8 bis 16,7 tex und können beispielsweise aus Fasern von ∼0,1 tex × 75 Filamenten oder ∼0,1 tex × 150 Filamenten gebildet sein. Die Arten dieser in dem Grundgarn vorliegenden Fasern werden vorteilhaft in Abstimmung auf die Bedingungen ausgewählt, unter denen der Überzugsstoff angewendet werden soll.

Das in dem erfindungsgemäßen Überzugsstoff vorliegende Polgarn besteht aus hydrophilen Fasern, wie sie zur Herstellung des üblichen Überzugsstoffes verwendet werden. Zu geeigneten hydrophilen Fasern gehören Baumwollfasern, Hanffasern und Reyonfasern. Bevorzugte hydrophile Fasern sind wasserunlösliche Polyvinylalkoholfasern, die hergestellt werden, indem Polyvinylalkohol einer Hochtemperaturbehandlung und gegebenenfalls einer anschließenden Formalisation unterworfen werden. Das Polgarn kann aus dem vorstehend erwähnten wasserunlöslichen Polyvinylalkoholfasern, die mit Reyonfasern verzwirnt sind, bestehen. Zu geeigneten Reyonfasern gehören polynosische Reyonfaser und Reyon-Hohlfasern. Derartige Reyonfasern haben überlegene Abriebfestigkeit und haben bessere Zugfestigkeit im feuchten Zustand als Baumwollfasern. Der Überzugsstoff, der die vorstehend erwähnten verzwirnten Florgarne enthält, besitzt daher ausreichende Wasserabsorptionsfähigkeit aufgrund der Polyvinylalkoholfasern und ausreichende Abriebfestigkeit und Zugfestigkeit, bedingt durch die Reyonfasern. Der Mengenanteil der Reyonfasern in dem Florgarn kann 5 bis 95% betragen. Das Florgarn hat beispielsweise eine Dicke von 111 bis 133 tex.

In dem erfindungsgemäßen Überzugsstoff sind die Grundgarne gemeinsam mit den hydrophilen Polgarnen zu einem Überzug mit zylindrischer Gestalt, dessen Durchmesser geringfügig größer als der der Walze ist, gewoben oder gewirkt. Der erfindungsgemäße Überzugsstoff kann in der folgenden Weise leicht auf die Walze aufgebracht und mit dieser fest verbunden werden. Wenn die Walze mit dem Stoff überzogen ist, werden durch Eintauchen der durch den Überzugsstoff bedeckten Walze die wasserlöslichen Fasern aus den Grundgarnen herausgelöst, die Polyurethanfasern werden aus dem gestreckten Zustand freigesetzt und schrumpfen, wodurch der Überzugsstoff fest auf die Walze aufgetragen wird. Da die geschrumpften Grundgarne keine wasserlöslichen Fasern mehr enthalten, bleibt der Überzugsstoff selbst bei hoher Rotationsgeschwindigkeit der Walze und im fechten Zustand fest auf der Walze aufmontiert.

Die Erfindung wird nachstehend durch die folgenden Beispiele erläutert, ohne daß sie auf diese beschränkt sein soll.

Beispiel 1

Mit Hilfe einer Rundstrickmaschine mit einem Durchmesser von 89 mm und unter Verwendung von 86 Nadeln wurde ein zylindrischer Stoff mit einem Flor hergestellt. Als Grundgarn wurden drei Garne verwendet, wovon jedes aus handelsüblichen Polyurethanfasern mit ∼2,2 tex, die auf das 3,7-fache der freien Länge gestreckt waren, wasserlöslichen Polyvinylalkoholfasern von 10 tex, die mit den vorstehend angegeben Polyurethanfasern verflochten waren, und handelsübliche Polyesterfasern von ∼8,3 tex bestand, die um die vorstehend angegebenen Polyurethanfasern und Polyvinylalkoholfasern mit 800 T/M (D/m) herumgewickelt waren. Als Polgarn wurden zwei handelsübliche polinosische Reyongarne verwendet.

Eine Befeuchtungs-Formwalze mit dem gleichen Durchmesser wie der Überzugsstoff wurde mit dem Überzugsstoff bedeckt, 5 Minuten lang in Wasser von 30°C getaucht, um die Polyvinylalkoholfasern aufzulösen und aus dem Grundgarn zu entfernen. Der Überzugsstoff war fest auf die Walze aufmontiert und verblieb dort auch beim Drucken mit hoher Geschwindigkeit.

Der Überzugsstoff wurde vor dem Aufbringen um 15,7% geschrumpft, wenn er in Wasser von 30°C getaucht wurde.

Beispiele 2 bis 11

Zylindrische Überzugsstoffe mit Florfasern bzw. Polfasern wurden in gleicher Weise wie in Beispiel 1 hergestellt, mit der Abänderung, daß die Materialien der Grundgarne und die Bedingungen des Wirkens in der in der Tabelle angezeigten Weise verändert wurden. Für jeden Überzugsstoff wurde die prozentuale Schrumpfung beim Eintauchen in Wasser von 30°C während 7 Minuten bestimmt, und die Eignung wurde auf Basis der prozentualen Schrumpfung festgelegt. Die Ergebnisse sind in der nachstehenden Tabelle gezeigt.

Tabelle 1

Claims (4)

1. Zylindrischer Überzugsstoff für die Befeuchtungs- Formwalze einer Offset-Druckmaschine, der Grundgarne und hydrophile Polgarne aufweist, dadurch gekennzeichnet, daß die Grundgarne aus auf mindestens das zweifache ihrer freien Länge gestreckten Polyurethanfasern und damit verflochtenen wasserlöslichen Fasern sowie aus wasserunlöslichen Fasern umwickelt sind, bestehen.
2. Zylindrischer Überzugsstoff nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die wasserlöslichen Fasern wasserlösliche Polyvinylalkoholfasern sind.
3. Zylindrischer Überzugsstoff nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die wasserunlöslichen Fasern Polyesterfasern oder wasserunlösliche Polyvinylalkoholfasern sind.
4. Zylindrischer Überzugsstoff nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Polyurethanfasern auf das zwei- bis fünffache ihrer freien Länge gestreckt sind.
DE19823221635 1981-08-10 1982-06-08 Expired DE3221635C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP12399081A JPS6217556B2 (de) 1981-08-10 1981-08-10

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3221635A1 DE3221635A1 (de) 1983-02-24
DE3221635C2 true DE3221635C2 (de) 1987-08-27

Family

ID=14874303

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19823221635 Expired DE3221635C2 (de) 1981-08-10 1982-06-08

Country Status (6)

Country Link
US (1) US4400418A (de)
JP (1) JPS6217556B2 (de)
CA (1) CA1188923A (de)
DE (1) DE3221635C2 (de)
FR (1) FR2510946B1 (de)
GB (1) GB2108545B (de)

Families Citing this family (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS597071A (en) * 1982-07-06 1984-01-14 Dainippon Screen Mfg Co Ltd Pin hole remover for printing
JPS5920671A (en) * 1982-07-27 1984-02-02 Kazumasa Kakihana Molton for printer
JPS6134526Y2 (de) * 1982-12-28 1986-10-07
US4531386A (en) * 1983-06-01 1985-07-30 The Kendall Company Fabric cover for dampener rolls
JPH0348876B2 (de) * 1984-02-03 1991-07-25 Katsura Roora Seisakusho Kk
US4672825A (en) * 1984-12-06 1987-06-16 Katsura Roller Mfg. Co., Ltd. Antistatic cover
JPH0376855A (en) * 1989-08-15 1991-04-02 Ichikawa Woolen Textile Co Ltd Tubular felt for polishing
GB2243625B (en) * 1990-04-09 1994-05-18 Techno Roll Co Ltd Covering for rollers
US5353486A (en) * 1992-11-13 1994-10-11 Minnesota Mining And Manufacturing Company Narrow fiberglass knit tape
US6042918A (en) * 1996-05-20 2000-03-28 3M Innovative Properties Company Surface conditioning articles and process for making same
US5842412A (en) * 1997-03-07 1998-12-01 Bba Nonwovens Simpsonville, Inc. Anti-marking covering for printing press transfer cylinder
US6300261B1 (en) 1998-11-20 2001-10-09 3M Innovative Properties Company Self-healing articles resistant to oxidizing agents
EP2004892B9 (de) * 2005-10-17 2014-06-18 Welspun India Limited Hygroskopische materialien zur verwendung in der garn- und textilwarenherstellung
US9828704B2 (en) 2015-09-10 2017-11-28 Welspun India Limited Terry article with synthetic filament yarns and method of making same
EP3243945A1 (de) * 2016-05-13 2017-11-15 Sanko Tekstil Isletmeleri Sanayi Ve Ticaret Anonim Sirketi Rundstrickware mit drei garnen und herstellungsverfahren
US10316463B2 (en) 2016-12-21 2019-06-11 Nccm Company, Llc Non-woven covered roller

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3078653A (en) * 1961-07-21 1963-02-26 Kendall & Co Wrapped elastic yarn
US3229351A (en) * 1962-07-16 1966-01-18 Minnesota Mining & Mfg Dampening roll cover and its use in lithographic printing
US3242554A (en) * 1963-12-23 1966-03-29 Minnesota Mining & Mfg Dampening roll cover
DE1213866B (de) * 1964-10-01 1966-04-07 Gilby & Sons Ltd A Walzenueberzug aus nahtloser Textilschlauchware sowie mit einem UEberzug versehene Feuchtwalze fuer Lithographiedruck-Pressen
US3926701A (en) * 1971-05-14 1975-12-16 Unitika Ltd Method and covering fabric for a damping form roller of an offset printing machine
US4298643A (en) * 1978-04-14 1981-11-03 Toyo Boseki Kabushiki Kaisha Fiber sheet for forming

Also Published As

Publication number Publication date
CA1188923A (en) 1985-06-18
FR2510946A1 (fr) 1983-02-11
FR2510946B1 (fr) 1986-04-25
GB2108545A (en) 1983-05-18
JPS5825996A (en) 1983-02-16
CA1188923A1 (de)
DE3221635A1 (de) 1983-02-24
JPS6217556B2 (de) 1987-04-17
GB2108545B (en) 1985-03-20
US4400418A (en) 1983-08-23

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US2313058A (en) Textile product and method of making the same
US6367290B2 (en) Knit article having ravel-resistant edge portion and composite yarn for making ravel-resistant knit article
DE60219118T2 (de) Zweiflächige Velourware mit verbessertem dynamischen Isolationsverhalten
CA2579211C (en) Crimped filament-containing woven or knitted fabric manifesting roughness upon wetting with water, process for producing the same and textile products made therefrom
EP0333279B1 (de) Geflochtene Textilumhüllungen
JP5734280B2 (ja) 織編物製造用の膨化糸及び巻き糸並びに織編物及びその製造方法
US4239720A (en) Fiber structures of split multicomponent fibers and process therefor
US4470250A (en) Elastic covered yarn
US4109038A (en) Suede-like raised woven fabric and process for the preparation thereof
JP4204498B2 (ja) 複合撚糸
US4426421A (en) Multilayer composite sheet useful as a substrate for artificial leather
US7380485B2 (en) Cleaning tool
US3966865A (en) Method for producing fibril fibrous structures
US5087327A (en) Pmc yarn with soluble monofilament core
US20070004303A1 (en) Stretchable composite fabric and clothing product therefrom
DE602004008326T2 (de) Geschlichtete verbundgarne und verfahren zu deren herstellung
JP4343014B2 (ja) 緻密超短立毛布帛およびその製造方法およびカーシート部材
US3516239A (en) Artificial fiber having voids and method of manufacture thereof
US3946548A (en) Bulky multifilament yarn and process for manufacturing the same
US4297412A (en) Two-component mixed acrylic fibres wherein acrylic components have different amounts of non-ionizable plasticizing comonomer
EP0014944B1 (de) Elektrisch leitende Faser und Verfahren zu deren Herstellung
BR0007494A (pt) Tecido não-tecido e método e aparelho parafabricar o mesmo
JP2003533607A (ja) 綿含有布の表面処理方法
CZ371696A3 (en) Cigarette filter containing continuous spliced lyocel filaments and process of splicing lyocel tow
WO1994023098A1 (fr) Fibre de polytetrafluoroethylene, materiau cotonneux contenant ladite fibre, et procede de production dudit materiau

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8125 Change of the main classification

Ipc: B41N 7/04

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee