DE321557C - Rauchgasvorwaermer - Google Patents

Rauchgasvorwaermer

Info

Publication number
DE321557C
DE321557C DENDAT321557D DE321557DD DE321557C DE 321557 C DE321557 C DE 321557C DE NDAT321557 D DENDAT321557 D DE NDAT321557D DE 321557D D DE321557D D DE 321557DD DE 321557 C DE321557 C DE 321557C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
flue gas
preheater
tubes
shaft
gas preheater
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DENDAT321557D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
AEG AG
Original Assignee
AEG AG
Publication date
Priority to DE321557T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of DE321557C publication Critical patent/DE321557C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F22STEAM GENERATION
    • F22DPREHEATING, OR ACCUMULATING PREHEATED, FEED-WATER FOR STEAM GENERATION; FEED-WATER SUPPLY FOR STEAM GENERATION; CONTROLLING WATER LEVEL FOR STEAM GENERATION; AUXILIARY DEVICES FOR PROMOTING WATER CIRCULATION WITHIN STEAM BOILERS
    • F22D1/00Feed-water heaters, i.e. economisers or like preheaters
    • F22D1/02Feed-water heaters, i.e. economisers or like preheaters with water tubes arranged in the boiler furnace, fire tubes, or flue ways
    • F22D1/04Feed-water heaters, i.e. economisers or like preheaters with water tubes arranged in the boiler furnace, fire tubes, or flue ways the tubes having plain outer surfaces, e.g. in vertical arrangement

Description

  • Rauchgasvorwärmer. Die Erfindung betrifft einen Rauchgasvorwärmer mit gußeisernen Röhren zwischen unteren und oberen Sammelkästen. Aus baulichen Gründen sind oft schmale und hohe Rauchgasvorwärmer der bezeichneten Art erwünscht, denen bisher infolge der beschränkten Länge der anwendbaren Röhren eine Grenze der Leistungsfähigkeit gezogen ist. Die zur Anwendung gelangenden Röhren können nämlich nicht länger als höchstens 4'1_m gegossen werden, weil sonst ihreWandstärke nicht mehr gleichmäßig wird und sie sich leicht krumm ziehen. Durch die Erfindung ist es ermöglicht, Rauchgasvorwärmer zu bauen, die bei gleicher Grundfläche die doppelte Heizfläche als bisher ohne unzulässig lange Röhren ergeben. Die Erfindung besteht darin, daß in einem Schacht zwei Rauchgasv orwärmer der bezeichneten Art in der Weise senkrecht übereinander angeordnet sind, daß die nähe aneinanderliegenden Sammelkästen des einen Vorwärmers den Boden und die entsprechenden Sammelkästen des andern Vorwärmers den oberen Abschluß des Schachtes bilden, in welchen in bekannter Weise die Rauchgase in der Nähe des Bodens eintreten, um in der Nähe des oberen Abschlusses auszutreten. ' Die Zeichnung zeigt ein Ausführungsbeispiel der Erfindung im senkrechten Schnitt durch den Schacht.
  • In dem senkrechten Schacht g sind gemäß der Erfindung die beiden Rauchgasvor-wärmer mit ihren Röhren c und d und Abschlußkästen a und b übereinander angeordnet. Die Sammelkästen ca der beiden Vorwärmer sind im unteren Boden bzw. in der oberen Begrenzung des Schachtes angeordnet, während die einander gegenüberliegenden Sammelkästen b im Beispiel zur Verbesserung des Durchtritts der Rauchgase in an sich bekannter Weise abwechselnd an längere und kürzere. Röhrenreihen angeschlossen sind. Die Rauchgase können bei e eintreten und bei f austreten oder umgekehrt.
  • Es können in dem Schacht zwischen den Röhren in an sich bekannter Weise senkrechte Trennwände angeordnet sein, um mehrere Züge für die Vorwärmung zu schaffen. Auch können die Rohrlängen des oberen und unteren Vorwärmers, um mit vorhandenen einzelnen Vorwärmern die gewünschte Heizfläche zu erreichen, verschieden ausgeführt sein. Um ferner mit einem Mechanismus für den Antrieb der Kratzer bei den V orwärmern auszukommen, können die Kratzer für den unteren Teil an diejenigen des oberen gehängt oder auf andere geeignete Weise mit dem gemeinsamen Kratzerantrieb verbunden sein.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH: Rauchgasvorwärmer mit gußeisernen Röhren zwischen unteren und oberen Sammelkästen, dadurch gekennzeichnet, daß in einem Schacht zwei Rauchgasvorwärmer in der Weise senkrecht übereinander angeordnet sind, daß die nahe aneinanderliegenden Sammelkästen (a) des einen Vorwärmers den Boden und die entsprechenden Sammelkästen (a) des andern Vorwärmers den oberen Abschluß des Schachtes bilden; wobei die Rauchgasströmung in an sich bekannter Weise zu den Röhren gleichgerichtet ist.
DENDAT321557D Rauchgasvorwaermer Expired DE321557C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE321557T

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE321557C true DE321557C (de) 1920-06-07

Family

ID=6162010

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT321557D Expired DE321557C (de) Rauchgasvorwaermer

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE321557C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE321557C (de) Rauchgasvorwaermer
DE571306C (de) Eiserne Spundwand
DE655948C (de) Heizzug fuer einen langgestreckten, aussenbeheizten Gegenstand
DE480962C (de) Waermeaustauschvorrichtung, insbesondere zum Vorwaermen von Speisewasser durch Heizgase mit quer zur Richtung des Heizgasstromes liegenden Flossenrohren
DE338688C (de) Aus mehreren lotrechten, mit Wasser gefuellten Hohlplatten bestehender Heizkessel
DE350739C (de) Halteform fuer die Herstellung von Waenden aus plastischer Masse zur Fuehrung der Heizgase bei Kammer-Wasserroehrenkesseln
DE364578C (de) In einen rohrfoermigen Unterteil sich hineinschiebender keiliger Oberteil aus zwei Walzeisen mit Holzkern eines nachgiebigen Grubenstempels
DE464183C (de) Gusseiserner Gliederkessel mit Querzuegen, die durch in Abstand voneinander angeordnete Zwischenwaende begrenzt werden
DE371426C (de) Schmiedeeiserner Roehrengliederkessel aus gleichen umkehrbaren Gliedern mit symmetrisch versetzten Rohrstraengen zur Bildung der Heizgasdurchlaesse
DE427652C (de) Rauchgasvorwaermer
DE582178C (de) Lehre zum Festlegen der Teile von Fachwerkgebilden vor dem Verschweissen
DE447732C (de) Senkrechter Regenerativ-Kammerofen zur Erzeugung von Gas und Koks
DE497494C (de) Verfahren zur Herstellung von schmiedeeisernen, winkelfoermigen Rohrverbindungsstuecken
DE445680C (de) Schmiedeeiserner Gliederkessel, dessen Querglieder aus zu beiden Seiten des Fuellschachts in derselben Ebene liegenden, untereinander verbundenen Roehren bestehen
DE347480C (de) Einrichtung zum Vorwaermen der Verbrennungsluft fuer Kesselfeuerungen
DE2851382A1 (de) Luftroehrenkuehler
DE328415C (de) Heizgas-Roehrenvorwaermer
DE302910C (de)
DE328815C (de) Verfahren zum Festlegen der runden Rippen an schmiedeeisernen Heizrohren
DE611647C (de) Nachgiebige Einsteckverbindung von Grubenausbaurahmenteilen aus Profileisen
DE556163C (de) Rauchgasvorwaermer mit waagerecht liegenden Rohren
DE671232C (de) Flammrohrkessel mit das Flammrohr durchgreifenden Siederohren
DE519808C (de) Speisewasservorwaermer mit kupfernen, durch Rauchgase von aussen beheizten Rohren geringen Querschnitts
DE627330C (de) Stehender Dampf- oder Heisswasserkessel
DE331041C (de) Rauchgas-Speisewasservorwaermer (Ekonomiser)