DE3120382C2 - Device for working lines into trains - Google Patents

Device for working lines into trains

Info

Publication number
DE3120382C2
DE3120382C2 DE19813120382 DE3120382A DE3120382C2 DE 3120382 C2 DE3120382 C2 DE 3120382C2 DE 19813120382 DE19813120382 DE 19813120382 DE 3120382 A DE3120382 A DE 3120382A DE 3120382 C2 DE3120382 C2 DE 3120382C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cylinder
knife
knives
machine
grooves
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19813120382
Other languages
German (de)
Other versions
DE3120382A1 (en
Inventor
Hermann Dipl.-Ing. 6100 Darmstadt Thomas
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Maschinenfabrik Goebel 6100 Darmstadt De GmbH
Original Assignee
Maschinenfabrik Goebel 6100 Darmstadt De GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Maschinenfabrik Goebel 6100 Darmstadt De GmbH filed Critical Maschinenfabrik Goebel 6100 Darmstadt De GmbH
Priority to DE19813120382 priority Critical patent/DE3120382C2/en
Publication of DE3120382A1 publication Critical patent/DE3120382A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE3120382C2 publication Critical patent/DE3120382C2/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B26HAND CUTTING TOOLS; CUTTING; SEVERING
    • B26DCUTTING; DETAILS COMMON TO MACHINES FOR PERFORATING, PUNCHING, CUTTING-OUT, STAMPING-OUT OR SEVERING
    • B26D1/00Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor
    • B26D1/56Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which travels with the work otherwise than in the direction of the cut, i.e. flying cutter
    • B26D1/62Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which travels with the work otherwise than in the direction of the cut, i.e. flying cutter and is rotating about an axis parallel to the line of cut, e.g. mounted on a rotary cylinder
    • B26D1/626Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which travels with the work otherwise than in the direction of the cut, i.e. flying cutter and is rotating about an axis parallel to the line of cut, e.g. mounted on a rotary cylinder for thin material, e.g. for sheets, strips or the like
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B26HAND CUTTING TOOLS; CUTTING; SEVERING
    • B26DCUTTING; DETAILS COMMON TO MACHINES FOR PERFORATING, PUNCHING, CUTTING-OUT, STAMPING-OUT OR SEVERING
    • B26D3/00Cutting work characterised by the nature of the cut made; Apparatus therefor
    • B26D3/08Making a superficial cut in the surface of the work without removal of material, e.g. scoring, incising
    • B26D3/085On sheet material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B26HAND CUTTING TOOLS; CUTTING; SEVERING
    • B26DCUTTING; DETAILS COMMON TO MACHINES FOR PERFORATING, PUNCHING, CUTTING-OUT, STAMPING-OUT OR SEVERING
    • B26D1/00Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor
    • B26D1/56Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which travels with the work otherwise than in the direction of the cut, i.e. flying cutter
    • B26D1/62Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which travels with the work otherwise than in the direction of the cut, i.e. flying cutter and is rotating about an axis parallel to the line of cut, e.g. mounted on a rotary cylinder
    • B26D2001/623Cutting through work characterised by the nature or movement of the cutting member or particular materials not otherwise provided for; Apparatus or machines therefor; Cutting members therefor involving a cutting member which travels with the work otherwise than in the direction of the cut, i.e. flying cutter and is rotating about an axis parallel to the line of cut, e.g. mounted on a rotary cylinder for selecting different knife sets by shifting the angle of the rotary cylinder

Abstract

Die vorgeschlagene Einrichtung ermöglicht eine rationelle Einstellung einer Maschine zum Bearbeiten bogen- oder bahnförmigen Materials mittels eines phasenverschoben umlaufenden genuteten Druckzylinders.The proposed device enables a rational setting of a machine for processing sheet or web-shaped material by means of a phase-shifted circumferential grooved printing cylinder.

Description

Die vorgeschlagene Einrichtung bezieht sich auf das Einarbeiten von Linien in aus Papier, Pappe, Kunststoffen, Metall, Folien oder Gewebe o.dgl., bestehende Bahnen oder Bogen im wesentlichen quer zu ihrer Laufrichtung, mittels mindestens eines umlaufenden, mit mehreren Messersätzen versehenen Messerzylinders, wobei die Messersätze voneinander verschiedenen, untereinander jedoch gleichen Abstand einhalten und mittels eines mit Nuten versehenen, zusammen mit dem Messerzylinder umlaufenden Druckzylinders.The proposed device relates to the incorporation of lines in paper, cardboard, plastics, Metal, foils or fabric or the like., Existing webs or sheets essentially transversely to their Direction of travel, by means of at least one rotating knife cylinder with several sets of knives, whereby the knife sets are different from one another but keep the same distance from one another and by means of a grooved pressure cylinder rotating together with the knife cylinder.
Einrichtungen der genannten Art dienen beispielsweise zum Querperforieren, Stanzen und Schneiden von Bahnen oder bahnförmigen Materialien. Derartige Materialien werden insbesondere zu endlosen Formularen in sogenannten Formulardruckmaschinen verarbeitet, wobei es oftmals erforderlich ist, die Formularbahnen wegen ihrer späteren Weiterverwendung in einen zickzackförmigen Stapel abzulegen. Um dies zu erzielen, werden die Formularbahnen quer zu ihrer Laufrichtung mit einer sogenannten Querperforation versehen und an diesen querperforierten Stellen mittels eines geeigneten Falzapparates geknickt, so daß sich der besagte zickzackförmige Stapel bilden kann.Devices of the type mentioned are used, for example, for transversely perforating, punching and cutting Webs or web-shaped materials. In particular, such materials become endless forms processed in so-called form printing machines, whereby it is often necessary to use the form webs to be placed in a zigzag-shaped stack because of their later re-use. To do this too achieve, the form webs are transverse to their running direction with a so-called transverse perforation provided and creased at these transversely perforated points by means of a suitable folding device, so that said zigzag stack can form.
In den Druckereien, in welchen derartige Formulare hergestellt werden, wechseln oftmals innerhalb eines Arbeitstages verschiedene Aufträge miteinander ab, für die jeweils die gleiche Formularmaschine benutzt werden muß. Beispielsweise möchte der eine Kunde der Formulardruckerei einen zickzackförmig gefalteten Stapel mit einer Kantenlänge des Stapels von 12" *), derIn the printing works in which such forms are produced, often change within one Work on different jobs with each other, for each of which the same forms machine is used must become. For example, one of the customers of the forms printer would like a zigzag folded one Stack with an edge length of the stack of 12 "*), the
ίο andere Kunde hingegen einen solchen Stapel mit einer Kantenlänge von 4,6 oder 8" *). Diese Kundenwünsche bedeuten für den Betrieb der Formulardruckerei, daß die Fomulardruckmaschine mehrmals umgestellt werden muß, oftmals sogar innerhalb eines Tages, was bedeutet, daß die Formulardruckmaschine für die Zwecke des Umstellens von einem Produktionsprogramm auf ein anderes stillgesetzt werden muß. Während dieser Zeit wiederum kann auf der Formulardruckmaschine keine Produktion erzielt werden.ίο other customers, however, have such a stack with a Edge length of 4.6 or 8 "*). These customer requirements mean that the form printing machine has to be relocated several times, often even within a day, which means that the forms printing machine is used for the purpose of converting a production program must be stopped on another. During this time, you can turn on the forms printing machine no production can be achieved.
Aus dem US-Patent 23 45 41J ist beispielsweise eine Einrichtung bekanntgeworden, bei der Querperforiermesser o.dgl. an einem Zylinder derart befestigt sind, daß jedes Messer in einer sektorförmigen Halterung befestigt ist. Diese sektorförmige Halterung kann gegenüber einer im wesentlichen zylinderförmigen Halteeinrichtung verschoben und verstellt werden, um dadurch Einschnitte in die Formularbahnen zu erzielen, welche untereinander von verschiedenem Abstand sind. Die in dem US-Patent 23 45 411 beschriebene Einrichtung läßt sich jedoch nur sehr zeitraubend von einem Format auf ein anderes umstellen und bringt demzufolge relativ lange Stillstandszeiten für die gesamte Formulardruckmaschine.From US Pat. No. 23 45 41J, for example, is one Establishment has become known in the transverse perforating knife or the like. are attached to a cylinder in such a way that that each knife is fixed in a sector-shaped holder. This sector-shaped bracket can be displaced and adjusted relative to a substantially cylindrical holding device to thereby to achieve cuts in the form webs, which are from one another at different distances. The device described in US Pat. No. 2,345,411 can, however, only be very time consuming by one Change format to another and consequently brings relatively long downtimes for the entire Form printing machine.
Aus dem weiteren US-Patent 38 66 497 ist eine andere Einrichtung der genannten Art bekanntgeworden, welche zwei Querperforiereinrichtungen enthält, wobei die eine Querperforiereinrichtung zu der anderen phasenverschoben umlaufen kann. Die hier beschriebene Einrichtung ist jedoch in der Herstellung recht aufwendig, da zwei Perforieraggregate benötigt werden. Another device of the type mentioned has become known from the further US patent 38 66 497, which includes two transverse perforators, one transverse perforating device to the other can rotate out of phase. However, the device described here is quite manufacturing expensive, since two perforating units are required.
Aus der DE-OS 23 15 171 ist ferner eine Einrichtung bekannt, bei der auf einem Messerzylinder mehrere Sätze von auf eine Bahn einwirkenden Messern befestigt werden können. Diese Messer können einen voneinander verschiedenen, untereinander jedoch gleichen Abstand einhalten. Diese Einrichtung kann jedoch nur dann wirksam werden, wenn jeweils nur ein Messersatz an dem Messerzylinder befestigt ist. Wenn die Maschine von einem Format auf ein anderes umgestellt werden soll, dann ist es notwendig, diesen Messersatz gegen einen geeigneten anderen auszutauschen. Dies hat lange Umstellzeiten und somit einen entsprechend großen Produktionsverlust der gesamten Maschine zur Folge.From DE-OS 23 15 171 a device is also known in which several on a knife cylinder Sets of knives acting on a web can be attached. These knives can do one Keep a distance that is different from one another but is the same. However, this facility can only become effective if only one set of knives is attached to the knife cylinder. if the machine is to be converted from one format to another, then it is necessary to change this Exchange knife set for another suitable one. This has long changeover times and thus one result in a correspondingly large loss of production for the entire machine.
Es besteht daher die Aufgabe, eine in der Herstellung preisgünstige Einrichtung vorzuschlagen, die es gestattet, die zum Umstellen von einem auf ein anderes Format notwendigen oder zum Wechseln von nach einer bestimmten Laufzeit unbrauchbar gewordenen Messern benötigten Stillstandszeiten der Maschine auf ein Minimum zu reduzieren.The object is therefore to propose a device that is inexpensive to manufacture and that allows those required to switch from one format to another or to switch from to Knives that have become unusable after a certain period of time require machine downtimes reduce to a minimum.
Diese Aufgabe wird dadurch gelöst, daß mehrere Messersätze während eine, iviaschinenlaufes gleichzeitig am Messerzylinder befestigbar sind, jeweils nur einThis object is achieved in that several sets of knives can be used simultaneously during one machine run can be attached to the knife cylinder, only one at a time
*)1 Zoll(= 1") = 25,4 mm*) 1 inch (= 1 ") = 25.4 mm
Messersatz wirksam ist und die im Druckzylinder befindlichen den nicht wirksamen Messern zugeordneten Nuten des Druckzylinders Füllstücke o.dgL nicht enthalten.Knife set is effective and the knives located in the pressure cylinder are assigned to the ineffective knives Grooves of the pressure cylinder, filler pieces or similar not included.
Weiter wird vorgeschlagen, daß der Umfang des Druckzylinders bezüglich der DrehstoHung des Messerzylinders verdrehbar und in mindestens zwei Phasenstellungen feststellbar istIt is also proposed that the circumference of the pressure cylinder with respect to the rotational movement of the knife cylinder can be rotated and can be determined in at least two phase positions
Daneben ist es vorteilhaft, wenn der Druckzylinder eine größere Anzahl von Nuten als der Messerzylinder Messer enthält Dabei kann der gegenseitige Abstand, der auf dem Druckzylinder befindlichen Naten ein durch Teilung mit einer ganzen Zahl entstehender Teil des Umfanges des Druckzylinders sein, wobei einige Stellen der Teilung nicht mit Nuten versehen sind.In addition, it is advantageous if the pressure cylinder has a larger number of grooves than the knife cylinder The knife contains the mutual distance between the noodles on the printing cylinder Division with an integer number being part of the circumference of the printing cylinder, with a few digits the division are not provided with grooves.
Daneben kann der Umfang des Druckzylinders bezüglich seines Antriebes durch eine mit Stirnverzahnung oder mit Klauen versehene Kupplung ein- und festgestellt werden, wobei die Kupplung durch einen Elektromagneten betätigt werden kann, herner ist es vorteilhaft, wenn Messer- und Druckzylinder in einem in das Maschinengestell einsetzbaren Hilfsrahmen o. dgl. gelagert sind. Außerdem kann in der Nähe, der am Messerzylinder befestigten Messer, eine Einrichtung zum Schleifen der in dem Messerzylinder befestigten Messer vorgesehen sein. Eine derartige Einrichtung ist zwar an sich aus der DE-AS 22 35 511 bekannt. Die hier beschriebene Einrichtung ist jedoch dafür vorgesehen, um zur Herstellung von Randperforationen dienende Stifte nachzuschleifen, nicht jedoch solche Messer, die einen Schnitt oder eine Querperforation erzeugen sollen, welche quer zu der Laufrichtung der zu bearbeitenden Bahn verläuft. Dies bedeutet beispielsweise, daß erfindungsgemäß eine Vorrichtung zum Feststellen des Messerzylinders in wählbaren Positionen vorgesehen istIn addition, the circumference of the printing cylinder can be driven by a spur toothing or clutch provided with claws and locked, the clutch by a Solenoid can be operated, it is also advantageous if knife and pressure cylinder in one in the machine frame usable subframe o. The like. Are stored. In addition, in the vicinity, the Knife cylinder mounted knives, a device for grinding those mounted in the knife cylinder Knife be provided. Such a device is known per se from DE-AS 22 35 511. This one However, the device described is intended to serve for the production of edge perforations Regrind pins, but not knives that create a cut or a transverse perforation which runs transversely to the running direction of the web to be processed. This means, for example, that according to the invention a device for locking the knife cylinder in selectable positions is provided
Aufgrund der vorgeschlagenen Lösung ist es sehr leicht möglich, die am Druckzylinder vorgesehene Kupplung zu lösen, den Umfang des Druckzylinders bezüglich seines Antriebes zu verdrehen und den Zylinderumfang nach der Verdrehung in einer gewünschten Stellung zu arretieren.Due to the proposed solution, it is very easily possible to use the one provided on the printing cylinder To solve the clutch, to rotate the circumference of the pressure cylinder with respect to its drive and the To lock the cylinder circumference in a desired position after the rotation.
Aufgrund der gewählten Verteilung der in den Umfang des Druckzylinders eingearbeiteten Nuten, wirkt nach der Verdrehung des Druckzylinders ein anderer Messersatz auf die zu bearbeitende Bahn ein als vor der Verdrehung. Die Verteilung der Nuten ist dabei derart gewählt worden, daß die am häufigsten vorkommenden Formate, d. h. Abstände von Querperforationen, Schnitten o. dgl. durch einfache Verdrehung des Umfanges des Druckzylinders erzielt werden können. Dies wiederum bedeutet für den Betreiber der Maschine, daß Stillstandszeit nur noch in dem Umfange notwendig ist, als diese für öffnen einer Kupplung, Verdrehen des Zylinders und anschließendes Schließen der Kupplung benötigt wird — eine denkbar geringfügige Zeitspanne.Due to the chosen distribution of the grooves machined into the circumference of the printing cylinder, a different set of knives acts on the web to be processed after the rotation of the printing cylinder than before twisting. The distribution of the grooves has been chosen so that the most common occurring formats, d. H. Distances from transverse perforations, cuts or the like by simple rotation the circumference of the printing cylinder can be achieved. This in turn means for the operator of the Machine that downtime is only necessary to the extent that it is necessary to open a clutch, Turning the cylinder and then closing the clutch is required - a very minor one Period of time.
Dadurch, daß Messer- und Druckzylinder in einem in das Gestell der Druckmaschine einsetzbaren Hilfsrahmen gelagert sind, ist femer die Möglichkeit gegeben, ein Zylinderpaar durch, ein anderes Zylinderpaar etwa mit anderen Durchmessern von Messer- und Druckzylinder oder nur von anderem Durchmesser des Messerzylinders in die Maschine einzusetzen, wobei das neue Zylinderpaar bereits während des vorangehenden Laufes der Maschine hinsichtlich der gegenseitigen Stellung von Messer- und Druckzylinder ausgerichtet werden kann. Auf diese Weise ist eine weitere Möglichkeit gegeben, um die Umstellzeiten, d.h. die Stillstandszeiten der gesamten Maschine so gering wie möglich zu halten. Außerdem ist es möglich, den Messerzylinder allein gegen einen anderen auszutauschen, während der Druckzylinder in der Maschine oder in dem Hilfsrahmen verbleibtThe fact that knife and impression cylinder in an insertable in the frame of the printing machine subframe are stored, there is also the possibility of a pair of cylinders, another pair of cylinders for example with other diameters of knife and pressure cylinder or only with a different diameter of the Insert knife cylinder in the machine, with the new cylinder pair already during the previous Aligned run of the machine with regard to the mutual position of knife and pressure cylinder can be. In this way, there is another possibility to adjust the changeover times, i.e. the Keeping downtimes of the entire machine as short as possible. It is also possible to use the Exchanging knife cylinder alone for another, while the printing cylinder in the machine or remains in the subframe
Darüber hinaus wird es durch die ebenfalls vorgesehene Schleifeinrichtung ermöglicht stumpf gewordene Messer, die sich während ihres Betriebes im allgemeinen nur um einige hundertstel Millimeter abgenutzt haben, auch dann zu überschleifen, wenn sich der entsprechende Messerzylinder innerhalb der Maschine oder des Hilfsrahmens befindet Die dafür erforderliche Schleifeinrichtung kann entweder an dem Gestell der Maschine oder dem Hilfsrahmen quer über die Arbeitsbreite der Maschine verschieb-, ein- und feststellbar befestigt sein. Auf diese Art und Weise kann vermieden werden, die Messer aus ihren Halterungen zu nehmen, oder aber den gesamten Messerzylinder aus der Maschine zu entfernen. Die vorgeschlagene Einrichtung kann zum Einarbeiten von Linien oder Geraden beliebiger Art in ein bahnförmiges oder bogenförmiges Material benutzt werden, beispielsweise auch für die Herstellung von nicht unterbrochenen Ein- oder Abschnitten, Stanzungen, Prägungen oder Kerbungen. In addition, it is made possible by the grinding device that is also provided Knives that have generally only worn a few hundredths of a millimeter during their operation, also to be regrinded if the corresponding knife cylinder is inside the machine or the The grinding device required for this can either be attached to the frame of the Move the machine or the subframe across the working width of the machine, move it in and out be fastened lockable. In this way you can avoid the knives from their holders or remove the entire knife cylinder from the machine. The proposed Device can be used to work lines or straight lines of any kind in a web-shaped or sheet material can be used, for example also for the production of uninterrupted single or sections, punchings, embossings or notches.
Anhand eines in den Figuren schematisch abgebilder ten, nicht begrenzenden Ausführungsbeispieles wird die vorgeschlagene Einrichtung näher erläutert. Dieses Ausführungsbeispiel kann in verschiedener Weise abgeändert werden, ohne dadurch den durch die vorstehend erläuterte Grundidee abgesteckten erfinderischen Rahmen zu verlassen. In den Figuren sind in dem vorliegenden Zusammenhang nicht wesentliche Maschinenteile wegen einer übersichtlicheren Darstellungsweise nicht gezeichnet, da diese Teile dem Fachmann hinreichend bekannt sind. In den einzelnen Figuren bedeutetOn the basis of a non-limiting exemplary embodiment shown schematically in the figures, the proposed device explained in more detail. This embodiment can be in various ways can be modified without thereby reducing the inventive concept defined by the basic idea explained above Leave frame. In the figures, machine parts are not essential in the present context not drawn because of a clearer representation, since these parts are to the expert are sufficiently known. In the individual figures means
F i g. 1 Seitenansicht auf die vorgeschlagene Einrichtung, F i g. 1 side view of the proposed device,
Fig.2 Detail eines Teiles der Seitenansicht in vergrößertem Maßstab,
F i g. 3 Schnitt entlang Linie III-III in F i g. 1,
Fig.4 vergrößerte Darstellung eines Teiles der Einrichtung in der gleichen Blickrichtung wie F i g. 1.
2 detail of a part of the side view on an enlarged scale,
F i g. 3 Section along line III-III in F i g. 1,
4 shows an enlarged view of part of the device in the same viewing direction as FIG. 1.
Eine Maschine zum Bearbeiten einer Bahn 1 oder eines bogenförmigen Materials enthält Seitenwände, von denen die Seitenwand 2 in F i g. 1 sichtbar ist An diesen Seitenwänden sind ein Messerzylinder 3 und ein dem Messerzylinder entsprechender Druckzylinder 4 drehbar gelagert. Dies kann entweder dadurch erfolgen, daß Messer- und Druckzylinder über geeignete Lager in den Seitenwänden direkt gelagert sind, oder aber dadurch, daß in diese Seitenwände ein die Teile 5 und 6 enthaltender Hilfsrahmen eingeschoben werden kann, welcher zur Aufnahme der Zylinderlagerung dient Der Druckzylinder 4 ist beispielsweise über Lager 7 und 8 in dem Hilfsrahmen 5 und 6 gelagert, welcher auch aus einem einzigen Teil bestehen kann. Der Messerzylinder 3 ist durch Lager 9 und 10 in Gleitsteinen 11 und 12 gelagert. Auf diese Weise kann der Messerzylinder 3 durch Verdrehen von Spindeln 13 und 14 in seiner Lage zu dem Druckzylinder 4 eingestellt werden.A machine for processing a web 1 or sheet material includes side walls, of which the side wall 2 in FIG. 1 is visible On these side walls are a knife cylinder 3 and a the pressure cylinder 4 corresponding to the knife cylinder is rotatably mounted. This can be done either by that knife and pressure cylinders are stored directly in the side walls via suitable bearings, or else in that a subframe containing parts 5 and 6 can be inserted into these side walls, which serves to accommodate the cylinder bearing. The pressure cylinder 4 is, for example, above bearings 7 and 8 in mounted on the subframe 5 and 6, which can also consist of a single part. The knife cylinder 3 is supported by bearings 9 and 10 in sliding blocks 11 and 12. In this way, the knife cylinder 3 can be adjusted in its position relative to the printing cylinder 4 by turning spindles 13 and 14.
Die Welle des Messerzylinders 3 ist mit einem Zahnrad 15 fest verbunden, während die Welle des Druckzylinders 4 mit einer Paßfeder 16 o. dgl. versehen ist, die es gestattet, den einen Teil einer Kupplung 17 fest mit dem Druckzylinder 4 zu verbinden. Diese KupplungThe shaft of the knife cylinder 3 is firmly connected to a gear 15, while the shaft of the The pressure cylinder 4 is provided with a feather key 16 or the like, which allows one part of a coupling 17 to be fixed to connect with the pressure cylinder 4. This clutch
ist eine mit einer Stirnverzahnung oder mit Klauen 18 versehene formschlüssige Kupplung. Der zweite Teil der Kupplung 17 ist mit dem Zahnrad 19 fest verbunden. Das Zahnrad 19 und der mit ihm verbundene Teil der Kupplung ist durch ein Lager 20 gegenüber der Welle 21 des Druckzylinders 4 drehbar. Durch Erregung eines Elektromagneten 22 können die beiden Teile der Kupplung 17 miteinander in Eingriff gelangen und auf diese Weise das Zahnrad 19 mit dem Druckzylinder 4 verbinden. Auf diese Weise kann die Phasenstellung des Druckzylinders 4 gegenüber dem Zahnrad 19 verändert werden und eine gewünschte von mindestens zwei Phasenstellungen von Zahnrad 19 zu dem Umfange des Druckzylinders 4 ein- und festgestellt werden. Daneben ist es ebenfalls möglich, einen, den Umfang des Druckzylinders bildenden, z. B. hohlzylinderförmigen Körpers gegenüber einem Zylinderkern zu verstellen und einzustellen.is a form-fitting coupling provided with a spur toothing or with claws 18. The second part the clutch 17 is firmly connected to the gear 19. The gear 19 and the part connected to it The coupling can be rotated relative to the shaft 21 of the pressure cylinder 4 by means of a bearing 20. By exciting one Electromagnet 22 can engage and open the two parts of the clutch 17 with one another connect the gear 19 to the printing cylinder 4 in this way. In this way, the phasing of the Pressure cylinder 4 can be changed with respect to the gear 19 and a desired one of at least two Phase positions of gear 19 to the extent of the printing cylinder 4 are set and determined. Besides it is also possible, one, the circumference of the printing cylinder forming, for. B. hollow cylindrical To adjust and adjust the body in relation to a cylinder core.
Da das Zahnrad 15 mit dem Messerzylinder 3 fest verbunden ist und mit dem Zahnrad 19 in Eingriff steht, ergibt sich auf diese Weise eine Veränderung der Phasenstellung zwischen dem Umfang des Druckzylinders 4 und der Stellung des Messerzylinders 3. Die Zahnräder 15 und 19 sind mit einem üblichen Antrieb — beispielsweise über ein weiteres Zahnrad — wirkungsmäßig verbunden. Es ist daneben beispielsweise auch möglich, daß die Zahnräder 15 und 19 nicht direkt, sondern unter Zwischenschaltung von Zwischenzahnrädern brückenartig indirekt verbunden sind. Dies bedeutet, daß die Zahnräder 15 und 19 jeweils mit einem Zwischenzahnrad und beide Zwischenzahnräder miteinander kämmen. Auf diese Weise ergäbe sich, ohne das Zahnspiel zu vergrößern gegenüber dem direkten Eingriff der Zahnräder 15 und 19, eine größere Freiheit für die Verschiebung des Messerzylinders 3 mit Hilfe der Spindel 13.Since the gear 15 is firmly connected to the knife cylinder 3 and meshes with the gear 19, This results in a change in the phase position between the circumference of the printing cylinder 4 and the position of the knife cylinder 3. The gears 15 and 19 are with a conventional drive - for example via another gearwheel - functionally connected. It is next to it, for example, too possible that the gears 15 and 19 not directly, but with the interposition of intermediate gears are indirectly connected like a bridge. This means that the gears 15 and 19 each with a Intermediate gear and both intermediate gears mesh with each other. That way, without that To increase the backlash compared to the direct engagement of the gears 15 and 19, greater freedom for the displacement of the knife cylinder 3 with the aid of the spindle 13.
Der Messerzylinder 3 ist an seinem Umfang in regelmäßigen Abständen mit beispielsweise vierundzwanzig Halterungen 23 zum Befestigen von MessernThe knife cylinder 3 is on its circumference at regular intervals with, for example, twenty-four Brackets 23 for attaching knives
24 versehen. Diese Messerhalterungen können während des gesamten Laufes der Maschine entweder zum Teil oder aber auch insgesamt mit Messern 24 versehen sein.24 provided. These knife holders can either partially during the entire run of the machine or else be provided with knives 24 as a whole.
Der Druckzylinder 4 ist an seinem Umfang mit NutenThe pressure cylinder 4 is grooved on its circumference
25 versehen, welche sich in axialer Richtung über den Zylinder erstrecken. Die Nuten 25 sind einige zehntel Millimeter tief und halten untereinander einen Abstand ein, welcher im allgemeinen regelmäßig ist. Lediglich an einigen Stellen ergeben sich Unterbrechungen, wobei aus F i g. 2 ersichtlich ist, daß die Verteilung dieser Unterbrechungen punktsymmetrisch zu der Achse des Druckzylinders angeordnet sein kann. Der größte Teil der Nuten 25 ist untereinander in einem Abstand a angeordnet, welcher beispielsweise halb so groß sein kann, wie der Abstand zweier auf dem Messerzylinder 3 befindlicher Messer 24, so daß sich auf dem Druckzylinder 4 eine größere Anzahl von Nuten 25 ergibt als der Messerzylinder 3 Messer 24 enthält An einigen Stellen halten einige Nuten einen Abstand b oder c ein, welcher ein ganzzahliges Vielfaches des Abstandes a ist Beispielsweise entfallen bei dem Abstand b eine Nut und bei dem Abstand czwei Nuten. Sonderfälle ergeben sich bei geringer Variabilität der Einrichtung.25 provided, which extend in the axial direction over the cylinder. The grooves 25 are a few tenths of a millimeter deep and maintain a distance from one another which is generally regular. There are only interruptions in a few places, with FIG. 2 it can be seen that the distribution of these interruptions can be arranged point-symmetrically to the axis of the printing cylinder. Most of the grooves 25 are arranged at a distance a from one another which, for example, can be half as large as the distance between two knives 24 located on the knife cylinder 3, so that there is a greater number of grooves 25 on the printing cylinder 4 than that Knife cylinder 3 contains knife 24 At some points, some grooves maintain a distance b or c , which is an integral multiple of the distance a . For example, there is no groove for the distance b and two grooves for the distance c. Special cases arise when there is little variability in the facility.
Aufgrund der Tatsache, daß in die Oberfläche des Druckzylinders 4 Nuten eingearbeitet sind, und der weiteren Tatsache, daß der Messerzylinder 3 und der Druckzylinder 4 in einem festen Phasenverhältnis zueinander umlaufen, ergibt sich, daß diejenigen Messer während des Laufes der Maschine unwirksam sind, die bei der Umdrehung von Messer- und Druckzylinder mit einer auf dem Druckzylinder befindlichen Nut zusammentreffen. Hingegen können nur dann Linien in die Bahn oder den Bogen 1 eingearbeitet werden, z. B. quergeschnitten oder querperforiert werden, wenn ein auf dem Messerzylinder befindliches Messer 24 mit einer Stelle des Umfanges des Druckzylinders 4 zusammentrifft welcher durch eine Nut nicht unterbrochen ist.Due to the fact that 4 grooves are machined into the surface of the printing cylinder, and the further fact that the knife cylinder 3 and the pressure cylinder 4 are in a fixed phase relationship rotate to each other, it follows that those knives are ineffective during the running of the machine, which coincide with a groove located on the pressure cylinder during the rotation of the knife and pressure cylinder. On the other hand, lines can only be incorporated into the web or sheet 1, e.g. B. be cross-cut or cross-perforated if a knife 24 located on the knife cylinder is with one point of the circumference of the printing cylinder 4 meets which is not interrupted by a groove is.
ίο Durch Lösen der Kupplung 17, Verdrehen von Druckzylinder 4 bezüglich des Zahnrades 19 und anschließendem Schließen der Kupplung, kann es ermöglicht werden, daß die Messer 24 des Messerzylinders 3 zu den Nuten des Druckzylinders 4 phasenverschoben umlaufen. Das bedeutet, daß nach der Verstellung der Zylinder andere auf dem Messerzylinder 3 befindliche Messer 24 mit denjenigen Stellen des Druckzylinders 4 zusammentreffen, die nicht durch Nuten unterbrochen sind, wohingegen die nicht weiter benötigten Messer des Messerzylinders 3 nunmehr mit am Umfang des Druckzylinders 4 befindlichen Nuten 25 zusammentreffen. Aufgrund der Verteilung der Nuten und der nicht mit Nuten versehenen Stellen des Umfanges des Druckzylinders 4 und der Phasenstellung von Messerzylinder 3 und Druckzylinder 4 können Messer wirksam werden, die je nach Wunsch auf dem Messerzylinder 3 zu einem Satz zusammengefaßt sind, wobei die Messer eines Satzes untereinander jeweils einen Zentrumswinkel von 180° oder beispielsweise von 120° oder 90°, 60° usw. einhalten. Jeweils einer der Sätze wird wirksam, während die anderen Sätze unwirksam sind. Die unwirksamen Messer oder Messersätze können auch während des Laufes der Maschine an dem Messerzylinder 3 verbleiben. Sie brauchen somit nicht aus der Maschine entfernt zu werden. Dies wird dadurch ermöglicht, daß in die Nuten 25 des Druckzylinders 4 keinerlei Füllstücke, Druckbalken o. dgl. eingelegt sind.
Die Teilung der Nuten 25 stimmt im allgemeinen nicht mit der Teilung der an dem Messerzylinder 3 befindlichen Messer überein. Die Teilung am Druckzylinder 4 beträgt beispielsweise '/2, V3 usw. der Teilung des Messerzylinders 3. Die Anzahl von Nuten und Messern bilden somit ein ganzzahliges Verhältnis. Die Anzahl der Nuten stimmt mit der Anzahl der Messer im allgemeinen nicht überein. Die Anzahl der Nuten ist meistens größer als diejenige der Messer, sie kann aber auch zur Herstellung einiger weniger Formate geringer sein. Nur für Ausnahmefälle wäre eine gleiche Teilung vorteilhaft Die beiden Teile der Kupplung 17 werden zweckmäßigerweise mit einer Skala 26 versehen, um damit die Phasensteiiung der Zylinder 3 und 4 sehne!! und richtig einstellen zu können.
By releasing the clutch 17, rotating the pressure cylinder 4 with respect to the gear 19 and then closing the clutch, it can be made possible that the blades 24 of the blade cylinder 3 rotate out of phase with the grooves in the pressure cylinder 4. This means that after the adjustment of the cylinders, other knives 24 located on the knife cylinder 3 meet those points of the printing cylinder 4 that are not interrupted by grooves, whereas the knives of the knife cylinder 3 that are no longer required now have grooves on the circumference of the printing cylinder 4 25 meet. Due to the distribution of the grooves and the non-grooved points of the circumference of the printing cylinder 4 and the phase position of the knife cylinder 3 and printing cylinder 4, knives can be effective which are combined into a set as desired on the knife cylinder 3, the knives of a set Maintain a center angle of 180 ° or, for example, 120 ° or 90 °, 60 °, etc. with one another. One of the sentences takes effect at a time, while the other sentences are ineffective. The ineffective knives or knife sets can also remain on the knife cylinder 3 while the machine is running. They therefore do not need to be removed from the machine. This is made possible by the fact that no filler pieces, pressure bars or the like are inserted into the grooves 25 of the pressure cylinder 4.
The pitch of the grooves 25 generally does not match the pitch of the knives located on the knife cylinder 3. The division on the printing cylinder 4 is, for example, 1/2 , V 3 , etc. of the division of the knife cylinder 3. The number of grooves and knives thus form an integral ratio. The number of grooves generally does not match the number of knives. The number of grooves is usually greater than that of the knives, but it can also be smaller for the production of a few formats. An equal division would only be advantageous in exceptional cases. The two parts of the coupling 17 are expediently provided with a scale 26 so that the phase graduation of the cylinders 3 and 4 can be improved !! and to be able to adjust correctly.
Zum Umstellen der vorgeschlagenen Einrichtung von einem Format auf ein anderes, ist es erforderlich, die Maschine anzuhalten, die Kupplung 17 zu lösen, Zahnrad 19 und Druckzylinder 4 zueinander zu verdrehen, was durch Verwendung der Skala 26 sehr schnell und einfach möglich ist, und danach die Kupplung 17 wieder zu schließen. Auf diese Weise erzielt man eine sehr schnelle Umstellung für diejenigen Formate, welche in der Praxis am meisten benötigt werden. Die zu diesem Umstellvorgang erforderliche Zeit ist denkbar kurz, so daß die gesamte Maschine, beispielsweise eine Formulardruckmaschine nur einen denkbar kleinen Produktionsausfall erwarten läßt Darüber hinaus ist es möglich, den aus zwei Teilen 5 und 6 bestehenden, zu einem Rahmen zusammengefaßtenTo convert the proposed setup from one format to another, it is necessary to use the Stop the machine, release the clutch 17, gear 19 and pressure cylinder 4 to each other twist, which is very quickly and easily possible by using the scale 26, and then the To close clutch 17 again. This way you get a very quick transition for those Formats that are most needed in practice. The one required for this conversion process Time is very short, so that the entire machine, for example a forms printing machine, only one conceivably small production loss can be expected. In addition, it is possible to consist of two parts 5 and 6 existing, combined into a frame
Hilfsrahmen nach Lösen von Schraubverbindungen 27 und 28 aus der Maschine zu entfernen. Wenn die Zylinder 3 und 4 aus der Maschine entfernt wurden, können sie außerhalb der eigentlichen Produktionsmaschine neu eingestellt werden, beispielsweise auch mit neuen noch nicht benutzten Messern versehen werden. Es ist aber auch möglich, die Gleitsteine 11 und 12 und damit den Messerzylinder 3 aus dem Hilfsrahmen zu entfernen und den Druckzylinder 4 in dem Hilfsrahmen zu belassen. Auf diese Weise ergibt sich eine weite Auswahl an Möglichkeiten, um die Umstellarbeiten so einfach wie nur möglich zu gestalten, und um damit den vielfältigen Anforderungen der Praxis gerecht zu werden.Subframe can be removed from the machine after loosening screw connections 27 and 28. If the Cylinders 3 and 4 have been removed from the machine, they can be used outside of the actual production machine can be readjusted, for example provided with new knives that have not yet been used. But it is also possible, the sliding blocks 11 and 12 and thus removing the knife cylinder 3 from the subframe and the printing cylinder 4 in the subframe to leave. In this way, there is a wide range of options for carrying out the conversion work to be as simple as possible, and thus to meet the diverse requirements of practice will.
Einige dieser Möglichkeiten bestehen für einige bestimmte herzustellende Formale beispielsweise auch darin, daß ein Messersatz einen Zentrumswinkel von 180°, ein anderer Messersatz hingegen ebenfalls einen Zentrumswinkel von 180° am Messerzylinder einhält, wobei beide Messersätze um 90° gegeneinander verdreht angeordnet sind. Auf diese Weise ist es möglich, ein bestimmtes herzustellendes Format über sehr lange Zeitdauer auf der Maschine auch dann zu produzieren, wenn die Standzeit der Messer überschritten werden sollte. Wenn die Messer stumpf geworden sind, dann ist es beispielsweise lediglich erforderlich, die Maschine kurz anzuhalten, Messerzylinder 3 und Druckzylinder 4 um 90° gegeneinander nach Lösen der Kupplung 17 zu verdrehen, danach die Kupplung zu schließen und die Maschine wieder anzufahren. Auf diese Art und Weise, welche auf das Beispiel mit einem Zentrumswinkel von 180° nicht beschränkt ist, stehen wieder neue unbenutzte Messer, allerdings zur Herstellung des gleichen Formates, zur Verfügung. Es ist nicht erforderlich, die gesamte Produktionsmaschine für eine relativ lange Zeitdauer anzuhalten, um stumpfgewordene gegen scharfe Messer auszutauschen. Auch auf diese Weise werden die sogenannten Rüstzeiten der Maschine wesentlich verkürzt.For example, some of these possibilities also exist for some specific formals to be produced in that one set of knives has a center angle of 180 °, while another set of knives also has one Maintains a center angle of 180 ° on the knife cylinder, with both knife sets at 90 ° against each other are arranged twisted. In this way it is possible to use a certain format to be produced Produce on the machine for a very long time even if the knife has exceeded its service life should be. If the knives have become blunt, then it is only necessary, for example, the Briefly stop the machine, knife cylinder 3 and pressure cylinder 4 by 90 ° against each other after loosening the To turn clutch 17, then close the clutch and start the machine again. on this way, which is not limited to the example with a center angle of 180 °, stand again, new, unused knives, but for the production of the same format, are available. It is not required to stop the entire production machine for a relatively long period of time in order to become dull to be exchanged for sharp knives. The so-called set-up times of the machine are also reduced in this way significantly shortened.
Neben diesen Möglichkeiten ist in der Maschine zwischen den Seitenwänden oder aber den Hilfsrahmenteilen 5 und 6 eine Traverse 29 angebracht. Auf dieser Traverse 29 kann ein Halter 30 quer über die gesamte Arbeitsbreite der Maschine verschoben werden. Es ist jedoch auch möglich, daß der Halter 30 über die Arbeitsbreite der Maschine hinaus verschoben werden kann, um damit die auf dem Halter angebrachten Einrichtungen in eine unwirksame Position verschieben zu können. Auf dem Halter 30 befindet sich eine drehbar gelagerte, mit Gewinde versehene Spindel 31, welche mittels eines Motors 32 verdreht werden kann. Durch Drehung der Spindel verschiebt sich eine Konsole 33, welche einen weiteren Motor 34 abstützt Dieser Motor treibt über eine Spindel 35 eine Schleifscheibe 36 an, welche eine keinen nennenswerten eigenen Verschleiß aufweisende Schleifscheibe sein kann.In addition to these options, the machine is between the side walls or the subframe parts 5 and 6 a traverse 29 attached. On this traverse 29, a holder 30 can across the entire working width of the machine can be shifted. However, it is also possible that the holder 30 over the working width of the machine can also be shifted in order to allow the ones attached to the holder Moving facilities into an inoperative position. On the holder 30 is a rotatably mounted, threaded spindle 31, which can be rotated by means of a motor 32. By rotating the spindle, a bracket 33, which supports a further motor 34, moves This motor drives a grinding wheel 36 via a spindle 35, which is not worth mentioning may be grinding wheel exhibiting its own wear.
Ferner befindet sich an dem Halter 30 ein Haltearm 37, welcher einen geeigneten Fühler 38 enthält, um die Position des Messers 24 und/oder seine Schneide zu ermitteln. Daneben ist auf dem Haltearm 37 eine Schärfeinrichtung 39 befestigt, welche dazu dient, die Schleifscheibe 36 zu schärfen und mit einer geometrisch definierten Kante zu versehen. Durch die Meldung des Fühlers 38 kann der Motor 32 aufgrund einer entsprechenden Steuerung erregt werden, um damit die Spindel 31 zu verdrehen und die Position der Schleifscheibe 36 bezüglich der Position des Messers 24 aus- oder einzurichten. Die gesamte Einrichtung ermöglicht es, die am Messerzylinder 3 befindlichen Messer 24 nachzuschleifen, ohne daß der Messerzylinder 3 aus der Maschine oder die Messer 24 aus dem Messerzylinder 3 entfernt werden müßten.Furthermore, there is a holding arm 37 on the holder 30, which contains a suitable sensor 38 to the To determine the position of the knife 24 and / or its cutting edge. In addition, 37 is on the holding arm Sharpening device 39 attached, which is used to To sharpen grinding wheel 36 and to provide it with a geometrically defined edge. By reporting the Sensor 38, the motor 32 can be energized based on an appropriate control so as to the To rotate the spindle 31 and the position of the grinding wheel 36 with respect to the position of the knife 24 set up or set up. The entire device enables those located on the knife cylinder 3 Regrind knife 24 without the knife cylinder 3 from the machine or the knife 24 from the Knife cylinder 3 would have to be removed.
Die Schleifscheibe 36 ist durch eine Haube 40 zum größten Teil umgeben, um damit den anfallenden Schleifstaub durch eine Schlauch- oder Rohrleitung 41 absaugen zu können, damit der Schleifstaub die in Rede stehende Maschine nicht nachteilig beeinflussen kann. Die Schleifeinrichtung und die dazugehörige Absauganlage sind in der Nähe der abzuschleifenden, am Messerzylinder 3 befindlichen Messer angeordnet.The grinding wheel 36 is for the most part surrounded by a hood 40 in order to avoid the incurred To be able to suck off grinding dust through a hose or pipe 41, so that the grinding dust is the one in question cannot adversely affect the standing machine. The grinding device and the associated extraction system are arranged in the vicinity of the knives to be ground on the knife cylinder 3.
Es wird ferner eine Vorrichtung vorgeschlagen, die es gestattet, den Messerzylinder 3 zum Zwecke des Schleifens der Messer 24 in einer bestimmten Position präzise festzulegen.It is also proposed a device that allows the knife cylinder 3 for the purpose of Grinding of the knife 24 precisely set in a certain position.
Diese Vorrichtung kann beispielsweise aus einer mit dem Zahnrad 15 fest verbundenen ringförmigen Scheibe 42 bestehen, in welche auf einem gemeinsamen Teilkreis befindliche Bohrungen 43 eingearbeitet sind.This device can, for example, consist of an annular disc that is fixedly connected to the gear 15 42 exist, in which bores 43 located on a common pitch circle are incorporated.
In eine der Bohrungen 43 kann ein in Fig.3 aus zeichentechnischen Gründen gegenüber F i g. 4 um 90° gedreht dargestellter, durch einen Elektromagneten 44 verschiebbarer Indexstift 45 eingreifen. Auf diese Weise kann der Messerzylinder 3 zum Schleifen der Messer 24 arretiert werden. Nach Zurückziehen des Indexstiftes 45 sind das Zahnrad 15 und damit der Messerzylinder 3 wieder frei drehbar.In one of the bores 43 a in Figure 3 for reasons of drawing technology compared to F i g. 4 by 90 ° Engage the rotated, by an electromagnet 44 displaceable index pin 45. In this way the knife cylinder 3 can be locked for grinding the knife 24. After retracting the index pin 45 the gear 15 and thus the knife cylinder 3 are freely rotatable again.
Die vorgeschlagene Einrichtung kann durch eine entsprechende elektrische Schaltung ergänzt werden. Beispielsweise kann der auf das Zahnrad 15 wirkende Antrieb durch einen Schrittmotor den Messerzylinder'3 um einen gewünschten Winkel verdrehen, wobei sichergestellt ist, daß der Indexstift 45 nur dann in eine der Bohrungen 43 einrasten kann, wenn der Messerzylinder 3 um einen vorbestimmbaren Winkel verdreht wurde. Dieser Winkel kann wahlweise das einfache, doppelte, dreifache usw. der Teilung der Messer 24 betragen. Auf diese Weise kann — je nach der Wahl des Maschinenbetreibers — nur ein abgenutzter, von mehreren über den Umfang des Messerzylinders 3 verteilt angeordneten Messersätzen nachgeschliffen werden.The proposed device can be supplemented by a corresponding electrical circuit. For example, the drive acting on the gear 15 can, by means of a stepping motor, drive the knife cylinder'3 Rotate a desired angle, ensuring that the index pin 45 is only in a of the bores 43 can engage when the knife cylinder 3 rotates through a predeterminable angle became. This angle can optionally be the single, double, triple etc. of the division of the knife 24 be. In this way - depending on the choice of the machine operator - only a worn out, from reground several knife sets distributed over the circumference of the knife cylinder 3 will.
Ferner kann durch entsprechende Schaltung dafür gesorgt werden, daß auf einen einzigen Knopfdruck hin der Messerzylinder 3 mehrmals hintereinander um den gleichen wählbaren Winkel verdreht wird, und daß jeweils zwischen zwei Drehschritten die aus den Teilen 30 und 41 bestehende Schleifeinrichtung aus einer unwirksamen in eine wirksame Position und nach dem Schleifen des Messers eines Messersatzes zwischenzeitlich zum Zwecke des Verschwenken des Messerzylinders 3 in eine unwirksame Position verbracht wird. Auf diese Weise läßt sich das Schärfen der Messer automatisieren, was bedeutet, daß die Bedienungsperson während der für das Schleifen der Messer benötigten Zeit andere Aufgaben wahrnehmen kann. ~Furthermore, appropriate circuitry can be used to ensure that a single push of a button the knife cylinder 3 is rotated several times in a row by the same selectable angle, and that between two turning steps, the grinding device consisting of parts 30 and 41 consists of a ineffective in an effective position and after sharpening the knife of a knife set in the meantime is brought into an inoperative position for the purpose of pivoting the knife cylinder 3. on in this way the sharpening of the knives can be automated, which means that the operator can perform other tasks during the time required for sharpening the knives. ~
TeilelisteParts list
1 Bahn1 lane
2 Seitenwand2 side wall
3 Messerzylinder3 knife cylinders
4 Druckzylinder4 pressure cylinders
5 Teil des Hilfsrahmens5 part of the subframe
6 Teil des Hilfsrahmens ; 6 part of the subframe ;
7 Lager7 bearings
8 Lager8 bearings
ftft
11
pp
99 9 Lager9 bearings 31 20 38231 20 382 1010
10 Lager10 bearings 28 Schraubverbindung28 screw connection
■I■ I 11 Gleitstein11 sliding block 29 Traverse29 traverse
12 Gleitstein12 sliding block 30 Halter30 holders
13 Spindel13 spindle 31 Spindel31 spindle
14 Spindel14 spindle 5 32 Motor5 32 engine
15 Zahnrad15 gear 33 Konsole33 console
16 Paßfeder o. dgl.16 key or similar 34 Motor34 engine
17 Kupplung17 clutch 35 Spindel35 spindle
18 Stirnverzahnung/Klauen18 Front teeth / claws 36 Schleifscheibe36 grinding wheel
pp 19 Zahnrad19 gear ίο 37 Haltearmίο 37 holding arm
20 Lager20 bearings 38 Fühler38 sensors
21 Welle des Messerzylinders21 Shaft of the knife cylinder 39 Schärfeinrichtung39 Sharpening device
22 Elektromagnet22 electromagnet 40 Haube40 hood
23 Halterung für Messer23 Holder for knife 41 Schlauch-/Rohrleitung41 Hose / pipeline
24 Messer24 knives 15 42 ringförmige Scheibe15 42 annular disc
25 Nut25 groove 43 Bohrung43 bore
26 Skala26 scale 44 Elektromagnet44 electromagnet
27 Schraubverbindung27 screw connection 45 Indexstift45 index pen
Hierzu 4 Blatt ZeichnungenFor this purpose 4 sheets of drawings
II.
ii

Claims (6)

Patentansprüche:Patent claims:
1. Einrichtung zum Einarbeiten von Linien in aus Papier, Pappe, aus Kunststoffen oder Metall bestehende Folien, Geweben o.dgl. bestehende Bahnen (1) im wesentlichen quer zu ihrer Laufrichtung, mittels mindestens eines umlaufenden, mit mehreren Messersätzen versehenen Messerzylinders (3), wobei die Messersätze voneinander verschiedenen, untereinander jedoch gleichen Abstand einhalten und mittels eines mit Nuten (25) versehenen, zusammen mit dem Messerzylinder (3) umlaufenden Druckzylinder (4), dadurch gekennzeichnet, daß mehrere Sätze von Messern (24) gleichzeitig am Messerzylinder (3) befestigbar sind, jeweils nur ein Messersatz wirksam ist und die im Druckzylinder (4) befindlichen, den nicht wirksamen Messern (24) zugeordneten Nuten (25) des Druckzylinders ohne Füllstücke o. dgl. sind.1. Device for working in lines in paper, cardboard, plastics or metal existing films, fabrics or the like. existing webs (1) essentially transversely to their running direction, by means of at least one rotating knife cylinder provided with several sets of knives (3), whereby the knife sets differ from one another, but have the same distance from one another and by means of a grooved (25) together with the knife cylinder (3) rotating pressure cylinder (4), characterized in that that several sets of knives (24) can be fastened to the knife cylinder (3) at the same time are, only one set of knives is effective and those in the pressure cylinder (4) are not Grooves (25) of the pressure cylinder associated with effective knives (24) without fillers or the like. Are.
2. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umfang des Druckzylinders (4) bezüglich der Drehstellung des Messerzylinders (3) verdrehbar und in mindestens zwei Phasenstellungen feststellbar ist.2. Device according to claim 1, characterized in that the circumference of the pressure cylinder (4) rotatable with respect to the rotary position of the knife cylinder (3) and in at least two phase positions is detectable.
3. Einrichtung nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß der gegenseitige Abstand der auf dem Druckzylinder (4) befindlichen Nuten (25) ein durch Teilung mit einer ganzen Zahl entstehender Teil des Umfanges des Druckzylinders (4) ist, wobei einige Stellen der Teilung nicht mit Nuten versehen sind.3. Device according to claims 1 and 2, characterized in that the mutual The distance between the grooves (25) located on the printing cylinder (4) is divided by a whole number resulting part of the circumference of the printing cylinder (4), with some points of the division not having Grooves are provided.
4. Einrichtung nach den Ansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Umfang des Druckzylinders (4) bezüglich seines Antriebes (19) durch eine mit Stirnverzahnung oder mit Klauen versehene Kupplung (17) ein- und feststellbar ist.4. Device according to claims 1 to 3, characterized in that the scope of the Printing cylinder (4) with respect to its drive (19) by one with spur teeth or with claws provided coupling (17) is adjustable and lockable.
5. Einrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Kupplung (17) durch einen Elektromagneten (22) betätigbar ist.5. Device according to claim 4, characterized in that the coupling (17) by a Electromagnet (22) can be actuated.
6. Einrichtung nach den Ansprüchen 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß Messer- (3) und Druckzylinder (4) in einem in das Maschinengestell einsetzbaren Hilfsrahmen (5,6) o. dgl. gelagert sind.6. Device according to claims 1 to 5, characterized in that knife (3) and Printing cylinder (4) are mounted in an auxiliary frame (5, 6) or the like that can be inserted into the machine frame.
DE19813120382 1981-05-22 1981-05-22 Device for working lines into trains Expired DE3120382C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19813120382 DE3120382C2 (en) 1981-05-22 1981-05-22 Device for working lines into trains

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19813120382 DE3120382C2 (en) 1981-05-22 1981-05-22 Device for working lines into trains

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3120382A1 DE3120382A1 (en) 1982-12-09
DE3120382C2 true DE3120382C2 (en) 1983-12-08

Family

ID=6132972

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19813120382 Expired DE3120382C2 (en) 1981-05-22 1981-05-22 Device for working lines into trains

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3120382C2 (en)

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3912940A1 (en) * 1989-04-20 1990-10-31 Vogel & Ploetscher Gmbh Feinme Cutter and perforator for material web - has groove in blade shaft engaged by clamp with several wedges on groove length part
US5797305A (en) * 1996-02-12 1998-08-25 Moore Business Forms, Inc. On demand cross web perforation

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2345411A (en) * 1941-02-18 1944-03-28 Norfolk Paper Co Inc Method and machine for operating on sheet material
US3866497A (en) * 1971-12-20 1975-02-18 Larry B Wolfberg Cross-perforating of continuously moving, superimposed leaves
DE2235511C3 (en) * 1972-07-14 1975-02-13 Automatic Druckmaschinenfabrik Dr. W. Hinniger U. Soehne, 1000 Berlin Device for punching rows of holes in endless paper webs on a rotary printing machine
DE2315171A1 (en) * 1973-03-27 1974-10-10 Roeder & Spengler Ohg Continuous roller stamp for strip - has longitudinal and transverse cutting rolls with common back pressure roll

Also Published As

Publication number Publication date
DE3120382A1 (en) 1982-12-09

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19736762C2 (en) Punching device, in particular for labels
EP1065031B1 (en) Apparatus for transversely perforating a web
DE4243060C2 (en) Device for trimming flat products, in particular multi-sheet printed products
DE10137165A1 (en) Device for the flying mechanical processing of sheet-shaped printing materials
DE3120382C2 (en) Device for working lines into trains
DE2628728A1 (en) CUTTING DEVICE WITH ROTATING FLYING KNIVES FOR THE PRODUCTION OF MOLDING CUTS IN THE EDGES OF MOVING MATERIAL SHEETS
DE102007057409B4 (en) cutter
EP0507916B1 (en) Holder mounting
DE8115266U1 (en) DEVICE FOR WORKING IN LINES IN RAILWAYS
DE3710872C2 (en)
EP0553656A1 (en) Cutting device
DE10248688B4 (en) Device for producing different hole patterns in sheet-shaped substrates
DE445179C (en) Machine for producing box blanks from a continuously fed cardboard web
DE19908118B4 (en) Cutting knife cylinder
DE627485C (en) Device for adjusting the working cylinder and the tools arranged thereon, for example printing plates, in sheet-fed printing and other machines
DE2902589C2 (en) Drive device for driving several stations
EP1810799B1 (en) Apparatur for performing operations on a moving web
DE174775C (en)
DE4012321C2 (en) Device for longitudinally cutting a plastic sheet
DE202008016612U1 (en) Longitudinal cutting machine with variable setting of the knife cutting points
DE4014238A1 (en) DEVICE FOR PRESSING A SUBSTRATE MACHINING TOOL
DE102009002650B4 (en) Device for producing an interrupted longitudinal section on a material web of a rotary printing machine
DE2524606A1 (en) DEVICE FOR PROCESSING CONTINUOUS FORMS
DE10132897A1 (en) Longitudinal cutter for use with a rotating roll print machine has a suction device arranged downstream of the cutter for removal of paper dust to prevent paper blocks and stoppages
AT203352B (en) Method and device for perforating paper or the like.

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8125 Change of the main classification

Ipc: B26D 1/40

8126 Change of the secondary classification

Ipc: B62D 7/12

AH Division in

Ref country code: DE

Ref document number: 3152784

Format of ref document f/p: P

D2 Grant after examination
8363 Opposition against the patent