DE2752049A1 - Leuchte fuer kraftfahrzeuge - Google Patents

Leuchte fuer kraftfahrzeuge

Info

Publication number
DE2752049A1
DE2752049A1 DE19772752049 DE2752049A DE2752049A1 DE 2752049 A1 DE2752049 A1 DE 2752049A1 DE 19772752049 DE19772752049 DE 19772752049 DE 2752049 A DE2752049 A DE 2752049A DE 2752049 A1 DE2752049 A1 DE 2752049A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
socket
light
tongue
reflector
ring
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19772752049
Other languages
English (en)
Other versions
DE2752049C2 (de
Inventor
Ernst Merkl
Reinhold Poglitsch
Hans Joachim Schmidt
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Bosch GmbH filed Critical Robert Bosch GmbH
Priority to DE2752049A priority Critical patent/DE2752049C2/de
Publication of DE2752049A1 publication Critical patent/DE2752049A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2752049C2 publication Critical patent/DE2752049C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21VFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS OF LIGHTING DEVICES OR SYSTEMS THEREOF; STRUCTURAL COMBINATIONS OF LIGHTING DEVICES WITH OTHER ARTICLES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F21V31/00Gas-tight or water-tight arrangements
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
    • F21S41/00Illuminating devices specially adapted for vehicle exteriors, e.g. headlamps
    • F21S41/10Illuminating devices specially adapted for vehicle exteriors, e.g. headlamps characterised by the light source
    • F21S41/19Attachment of light sources or lamp holders
    • F21S41/194Bayonet attachments
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
    • F21S43/00Signalling devices specially adapted for vehicle exteriors, e.g. brake lamps, direction indicator lights or reversing lights
    • F21S43/10Signalling devices specially adapted for vehicle exteriors, e.g. brake lamps, direction indicator lights or reversing lights characterised by the light source
    • F21S43/19Attachment of light sources or lamp holders

Description

  • Stand der Technik Die Erfindung geht aus von einer Leuchte für Kraftfahrzeuge nach der Gattung des Hauptanspruchs. Es ist bereits eine derartige Leuchte bekannt, deren Renkverschluß aus zwei verhältnismäßig großflächigen Lappen an der Fassung und einer ringförmigen Schräge mit zwei Haken an der Außenfläche des Reflektors besteht. Die blattiederartige Kontaktfeder steckt im Hülsenabschnitt der Fassung und deren Steckzunge steht radial von der Fassung ab.
  • Der verhältnismäßig sperrige Scheitelbereich des Reflektors erschwert jedoch dessen günstige Unterbringung innerhalb der Karosserie und der unkontrollierte Luftaustausch zwischen dem Reflektorinneren und der Außenatmosphäre führen zu einem Verschmutzen der Reflexionsfläche des Reflektors.
  • Vorteile der Erfindung Die erfindungsgemäße Leuchte mit den kennzeichnenden Merkmalen des Hauptanspruchs hat gegenüber dem erörterten Stand der Technik den Vorteil, daß durch das renkverschlußartige Einsetzen der Fassung in den Reflektor dessen Scheitelbereich hermetisch abgedichtet wird.
  • Durch die in den Unteransprüchen aufgeführten Maßnahmen sind vorteilhafte Weiterbildungen und Verbesserungen der im Hauptanspruch angegebenen Leuchte möglich.
  • Zeichnung Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung anhand von fünf Figuren dargestellt und in nachfolgender Beschreibung näher erläutert. Es zeigen nichtmaßstäblich Fig. 1 die Fassung mit Glühlampe und abschnittsweise dargestelltem Reflektor in Explosionsdarstellung, Fig. 2 die Fassung im Schnitt gemäß Schnittführung II-II in Fig. 1, Fig. 3 die Fassung mit der Fassungsaufnahme in Ansicht gemäß Pfeilrichtung III in Fig. 1, Fig. 4 die Fassung mit Fassungsaufnahme in abschnittsweisem Axialschnitt gemäß Schnittführung IV-IV in Fig. 1, und Fig. 5 die Stellung des Fassungszapfens zur Leiste der Fassungsaufnahme abschnittsweise und in Blickrichtung gemäß Pfeil V in Fig. 1.
  • Beschreibung der Erfindung Fig. 1 zeigt eine Fassung 10 aus thermoplastischem Kunststoff, eine darin nach Art eines Bajonettverschlusses einsetzbare Glühlampe 11 und abschnitsweise die Rückansicht eines Reflektors 12 mit einer die Fassung 10 renkverschlußartig sichernden Fassungsaufnahme 13. Die Glühlampe 11 hat zwei diametral abstehende Zapfen 14 und einen mittigen Polkontakt 15. Von der Fassung 10 stehen zwei Zapfen 16 diametral ab; an der Innenseite der Fassung 13 und zum Reflektor-Inneren 18 weisende Leisten 17 wirken mit den Zapfen 16 renkverschlußartig zusammen. Für eine günstige Handhabung der Fassung 10 bei deren renkverschlußartigem Einsetzen in die Aufnahme 13 sind am Mantel rändelartige Einkerbungen 20 angeordnet.
  • Des weiteren stehen vom Fassungsboden 21 zwei Ohren 19 ab, die in Richtung der optischen Achse 22 und zueinander parallel verlaufen.
  • Die Fassung 10 in Fig. 2 hat als Stromzuführung zum Polkontakt 15 der in Fig. 1 gezeichneten Glühlampe eine im Boden 21 der Fassung 10 befestigte Steckzunge 23 und eine Kegelfeder 24, deren verjüngtes Ende an den Polkontakt 15 drückt.
  • Die Kegelfeder 24 hat einen zylinderförmigen Fortsatz 25, der in dem einen Endabschnitt der Steckzunge 23 einrastet.
  • Eine von der Innenseite des Fassungsbodens 21 abstehende Hülse 26 nimmt den Fortsatz 25 der Feder 24 auf.
  • Ein ringförmiger Masseträger 27 ist aus Blech gestanzt und hat zwei rillenförmige Aufnahmen 28 - von denen nur eine sichtbar ist - für die Lagesicherunx der Sockelstife 14 der in Fig. 1 dargestellten Glühlampe 11. Der ringförmige Abschnitt des Masseträgers 27 hat zu seiner Versteifung eine Wölbung 29. Des weiteren hat der Masseträger 27 ebenfalls eine Steckzunge 30, die durch den Fassungsboden 21 parallel und rechtwinklig zur Steckzunge 23 nach außen ragt. Aus beiden Steckzungen 23, 30 ist je eine Spreiznase 31 ausgeklinkt, die sich zur Sicherung jeder Steckzunge im Fassungsboden 21 festkrallt. Der Steckzunge 30 gegenüberliegend steht ein Lappen 32 vom ringförmigen Masseträger 27 als Einführungshilfe und Lagersicherung für die Glühlampe ab. Zwei Stege 33 sind am Fassungsboden 21 angeformt und verbinden beide Ohren 19, wodurch eine Wanne gebildet wird, welche mit Vergußmasse 45 für einen hermetischen Abschluß ausgefüllt ist.
  • Fig. 3 zeigt die in der Fassungsaufnahme 13 renkverschlußartig eingesetzte Fassung 10. An dieser sind an diametral gegenüberliegenden Stellen zwei Aussparungen 34 und am Rand der Fassungsaufnahme 13 zwei mit diesen zusammenwirkende sägezahnförmige Höcker 35 angeordnet mit jeweils einer Gleitbahn 36 und einem Anschlag 37. Diese Anordnung ist derart, daß die beiden Anschläge 37 die schließende Renkbewegung begrenzen und die beiden Gleitbahnen 36 die Fassung 10 beim Lösen des Renkverschlusses aus der Fassungsaufnahme 13 abheben.
  • An der Fassung 10 ist ein Flansch 42 angeformt, in welchem die beiden Aussparungen 34 integriert sind, wobei der Außendurchmesser des Flansches 42 gleich dem der Fassungsaufnahme 13 ist.
  • Fig. 4 zeigt abschnittsweise die Fassungaufnahme 13 mit der Leiste 17, die den Zapfen 16 der Fassung 10 renkverschlußartig hintergreift. Ein O-Ring 38 ist in einer Nut 39 der Fassung 10 eingelegt. Die Innenseite der Fassung 13 ist zweistufig abgesetzt und bildet eine konische Schulter 40 und einen Konus 41. Die Konizität der Schulter 40 stellt sicher, daß der O-Ring 38 in axialer und in diametraler Richtung wirkt und mithin eine hermetische Abdichung des Reflektor-Innenraumes 18 sicherstellt. Der Konus 41 erleichtert das Einführen der Fassung 10 in die Fassungsaufnahme 13.
  • Fig. 5 zeigt abschnittsweise beide einander gegenüberliegenden Leisten 17, die im unteren Bereich der Fassungsaufnahme 13 angeformt sind. Jede Leiste 17 hat eine Gleitschräge 43 und eine Rastfläche 44; ebenso hat der in seiner Einführ- und Funktionslage gezeichnete Zapfen 16 der Fassung 10 eine Gleitschräge 43 und eine Rastfläche 44, so daß die zusammenwirkenden Schrägen und Flächen aneinander satt anliegen.

Claims (1)

  1. Ansprüche 1. Leuchte für Kraftfahrzeuge mit einer Fassung aus Isolierstoff, die am Reflektor renkverschlußartig einsetzbar ist und eine Glühlampe nach Art eines Bajonettverschlusses aufnimmt, wobei eine am Polkontakt der Glühlampe anliegende Kontaktfeder die beiden Sockelstifte an einen Masseträger drückt, dadurch gekennzeichnet, daß ein O-Ring (38) in einer Nut (39) der Fassung (10) eingelegt ist und daß der Reflektor (12) eine Fassungsaufnahme (13) mit einer Schulter (40) hat, an welcher der O-Ring (38) abdichtend anliegt.$ 2. Leuchte nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Schulter (40) der Fassungsaufnahme (13) für eine axiale und diametrale Wirkrichtung des O-Ringes (38) konisch ausgebildet ist./ 3. Leuchte nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß zwei von der Fassung (10) diametral abstehende Zapfen (16) und zwei an der Innenseite der Fassungsaufnahme (13) angeformte Leisten (17) jeweils eine Gleitschräge (43) und eine Rastfläche (44) aufweisen.
    4. Leuchte nach einem der vorgenannten Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß ein das einführen der Fassung (10) erleichternder Konus (41) an der Innenseite und zwischen dem Hand der Fassungsaufnahme (13) und der Schulter (40) angeordnet ist.
    5. Leuchte nach einem der Ansprüche 3 und 4, dadurch gekennzeichnet, daß zwei sägezahnförmige Aussparungen (34) an der Fassung (10) und zwei sägezahnförmige Höcker (35) am Rand der Fassungsaufnahme (13) mit jeweils einer Gleitbahn (36) und einem Anschlag (37) derart angeordnet sind, daß die beiden Anschläge (37) die schließedde Renkbewegung begrenzen und die beiden Gleitbahnen (36) die Fassung (10) beim Lösen des Renkverschlusses aus der Fassungsaufnahme (13) abheben.
    6. Leuchte nach einem der vorgenannten Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Stromzuführung zum Polkontakt (15) der Glühlampe (11) eine im Boden (21) der Fassung (10) befestigte Steckzunge (23) und eine Kegelfeder (24) bilden, deren verjüngtes Ende an den Polkontakt (15) drückt.
    7. Leuchte nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Kegelfeder (24) einen zylinderförmigen Fortsatz (25) hat, welcher in der Steckzunge (23) eingerastet ist, und daß von der Innenseite des Fassungsbodens (21) eine den Fortsatz (25) aufnehmende Hülse (26) absteht./ 8. Leuchte mit einem ringförmigen Masseträger, der zwei Aufnahmen für die Zapfen der Glühlampe und eine nach außen ragende Steckzunge hat nach einem der vorgenannten Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Ring des Masseträgers (27) zum Zwecke seiner Versteifung eine Wölbung (29) hat./ 9 . Leuchte nach Anspruch , dadurch gekennzeichnet, daß eineSteckzunge (30) des Masseträgers (27) durch den Fassungsboden (21) nach außen ragt.1 10. Leuchte nach Anspruch 5 oder 9, dadurch gekennzeichnet, daß ein Lappen (32) vom Ring des Masseträgers (27) als Einführungshilfe und Lagersicherung für die Glühlampe (11) absteht./ 11. Leuchte nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß in jeder Steckzunge (23, 30) eine Spreiznase (31) ausgeklinkt ist, die sich zur Sicherung der Zunge im Fassungsboden (21) festkrallt.V 12. Leuchte nach einem der vorgenannten Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Fassung (10) an ihrem Mantel rändelartige Einkerbungen (20) für eine griffige Handhabung der Fassung (10) aufweist.2 13. Leuchte nach einem der Ansprüche 5 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß an der Fassung (10) ein Flansch (42) angeformt ist, in welchem beide Aussparungen (34) integriert sind, und daß der Außendurchmesser des Flansches (42) gleich dem der Fassungsaufnahme (13) ist.
    14. Leuchte nach einem der vorgenannten Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß zwei Ohren (19) am Fassungsboden (21) in Richtung der Achse (22) und parallel zueinanderangeformt sind.
    15. Leuchte nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß zwei Stege (33) am Fassungsboden (21) angeformt sind und beide Ohren (19) verbinden und daß die hierdurch gebildete, die Steckzungen (23, 30) aufnehmende Wanne mit Vergußmasse (45) aufgefüllt ist.; 16. Leuchte nach einem der vorgenannten Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Fassung (10) aus thermoplastischem Kunststoff besteht
DE2752049A 1977-11-22 1977-11-22 Leuchte für Kraftfahrzeuge Expired - Lifetime DE2752049C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2752049A DE2752049C2 (de) 1977-11-22 1977-11-22 Leuchte für Kraftfahrzeuge

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2752049A DE2752049C2 (de) 1977-11-22 1977-11-22 Leuchte für Kraftfahrzeuge

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE2752049A1 true DE2752049A1 (de) 1979-05-23
DE2752049C2 DE2752049C2 (de) 1990-05-10

Family

ID=6024307

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2752049A Expired - Lifetime DE2752049C2 (de) 1977-11-22 1977-11-22 Leuchte für Kraftfahrzeuge

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE2752049C2 (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0224739A1 (de) * 1985-12-04 1987-06-10 Hella KG Hueck & Co. Scheinwerfer für Kraftfahrzeuge
EP0289124A1 (de) * 1987-04-22 1988-11-02 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Anordnung zur wassergeschützten Ausbildung einer Anzeigeeinheit
EP0889283A1 (de) * 1997-06-30 1999-01-07 Valeo Vision Lampenfassung für einen Kraftfahrzeugscheinwerfer und damit ausgerüstetem Scheinwerfer
FR2799528A1 (fr) * 1999-10-12 2001-04-13 Koito Mfg Co Ltd Dispositif d'eclairage pour vehicule a montage a baionnette

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR512641A (fr) * 1919-09-01 1921-01-27 E C Ab Projecteur
DE2215847A1 (de) * 1971-04-03 1972-10-19 Butlers Ltd Fahrzeugleuchte
DE7237650U (de) * 1972-10-13 1973-01-11 Westfaelische Metall Ind Kg Lampenfassung für Leuchten, insbesondere Bootsleuchten
DE2252016A1 (de) * 1971-12-03 1973-06-07 Lucas Electrical Co Ltd Elektrische leuchte, insbesondere fuer kraftfahrzeuge
DE7301555U (de) * 1973-09-20 Hueck & Co Gluhlampenfassung, insbesondere fur Fahrzeugleuchten
DE2341959A1 (de) * 1973-08-20 1975-03-06 Bosch Gmbh Robert Gasdichter scheinwerfer

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7301555U (de) * 1973-09-20 Hueck & Co Gluhlampenfassung, insbesondere fur Fahrzeugleuchten
FR512641A (fr) * 1919-09-01 1921-01-27 E C Ab Projecteur
DE2215847A1 (de) * 1971-04-03 1972-10-19 Butlers Ltd Fahrzeugleuchte
DE2252016A1 (de) * 1971-12-03 1973-06-07 Lucas Electrical Co Ltd Elektrische leuchte, insbesondere fuer kraftfahrzeuge
DE7237650U (de) * 1972-10-13 1973-01-11 Westfaelische Metall Ind Kg Lampenfassung für Leuchten, insbesondere Bootsleuchten
DE2341959A1 (de) * 1973-08-20 1975-03-06 Bosch Gmbh Robert Gasdichter scheinwerfer

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
S. Hildebrand, Feinmechanische Bauelemente, VEB-Verlag Technik 1975, S. 243 *

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0224739A1 (de) * 1985-12-04 1987-06-10 Hella KG Hueck & Co. Scheinwerfer für Kraftfahrzeuge
EP0289124A1 (de) * 1987-04-22 1988-11-02 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Anordnung zur wassergeschützten Ausbildung einer Anzeigeeinheit
US4847531A (en) * 1987-04-22 1989-07-11 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Waterproofing device for display unit
EP0889283A1 (de) * 1997-06-30 1999-01-07 Valeo Vision Lampenfassung für einen Kraftfahrzeugscheinwerfer und damit ausgerüstetem Scheinwerfer
FR2799528A1 (fr) * 1999-10-12 2001-04-13 Koito Mfg Co Ltd Dispositif d'eclairage pour vehicule a montage a baionnette

Also Published As

Publication number Publication date
DE2752049C2 (de) 1990-05-10

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2124930C3 (de) Glühlampenfassung, insbesondere für Kraftfahrzeug-Leuchten
EP0031409A2 (de) Steckbare Verbindungsvorrichtung mit Schnappverschluss
DE2752049A1 (de) Leuchte fuer kraftfahrzeuge
DE2715273A1 (de) Leuchte, insbesondere fuer kraftfahrzeuge
DE2215847B2 (de) Fahrzeugleuchte
DE2939328A1 (de) Scheinwerfer insbesondere fuer kraftfahrzeuge
DE3426712A1 (de) Gluehlampe fuer fahrzeuge, insbesondere fuer kraftfahrzeuge
EP0210361B1 (de) Kompakt-Leuchtstofflampe
DE3217254A1 (de) Lampendichtung
DE1539597A1 (de) Versenkt eingebaute Anzeigeeinrichtung
DE10008047A1 (de) Automobilscheinwerfer mit verbesserten Mitteln zum Halten der Lampe
DE3132709A1 (de) Leuchte fuer fahrzeuge, insbesondere leuchte fuer kraftfahrzeuge
DE2059814A1 (de) Greifer- oder zangenartige optische Fassung
DE437781C (de) Scheinwerfer-Steckverschluss
DE535006C (de) Vorrichtung zur Verhinderung des Diebstahles von Gluehlampen aus ihren Fassungen
DE1131536B (de) Signalleuchte fuer Kraftfahrzeuge
DE3602445C2 (de) Klinkenbuchse
DE1092324B (de) Einbau-Signalleuchte, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE2139243B2 (de) Elektrische Leuchte
DE3218111A1 (de) Steckerfassung
DE3009425A1 (de) Anordnung zur halterung eines anzeigeelementes
DE2554926A1 (de) Druckdichter scheinwerfer fuer kraftfahrzeuge
DE29908298U1 (de) Beleuchtungseinrichtung für Fahrzeuge
DE8511076U1 (de) Blinkleuchte für Kraftfahrzeuge
DE7721208U1 (de) Lampengehaeuse

Legal Events

Date Code Title Description
OD Request for examination
8120 Willingness to grant licences paragraph 23
D2 Grant after examination
8363 Opposition against the patent
8366 Restricted maintained after opposition proceedings
D4 Patent maintained restricted
8305 Restricted maintenance of patent after opposition