DE2541263A1 - Verstellbares ecklager - Google Patents

Verstellbares ecklager

Info

Publication number
DE2541263A1
DE2541263A1 DE19752541263 DE2541263A DE2541263A1 DE 2541263 A1 DE2541263 A1 DE 2541263A1 DE 19752541263 DE19752541263 DE 19752541263 DE 2541263 A DE2541263 A DE 2541263A DE 2541263 A1 DE2541263 A1 DE 2541263A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
bearing
corner
pin
corner bearing
sleeve
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19752541263
Other languages
English (en)
Other versions
DE2541263C2 (de
Inventor
Auf Nichtnennung Antrag
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Aug Winkhaus GmbH and Co KG
Original Assignee
Aug Winkhaus GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Aug Winkhaus GmbH and Co KG filed Critical Aug Winkhaus GmbH and Co KG
Priority to DE2541263A priority Critical patent/DE2541263C2/de
Publication of DE2541263A1 publication Critical patent/DE2541263A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2541263C2 publication Critical patent/DE2541263C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05DHINGES OR SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS
    • E05D15/00Suspension arrangements for wings
    • E05D15/48Suspension arrangements for wings allowing alternative movements
    • E05D15/52Suspension arrangements for wings allowing alternative movements for opening about a vertical as well as a horizontal axis
    • E05D15/5214Corner supports
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05DHINGES OR SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS
    • E05D7/00Hinges or pivots of special construction
    • E05D7/0009Adjustable hinges
    • E05D7/0018Adjustable hinges at the hinge axis
    • E05D7/0045Adjustable hinges at the hinge axis in a radial direction
    • E05D7/0054Adjustable hinges at the hinge axis in a radial direction by means of eccentric parts
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2600/00Mounting or coupling arrangements for elements provided for in this subclass
    • E05Y2600/60Mounting or coupling members; Accessories therefore
    • E05Y2600/622Dowels; Pins
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2900/00Application of doors, windows, wings or fittings thereof
    • E05Y2900/10Application of doors, windows, wings or fittings thereof for buildings or parts thereof
    • E05Y2900/13Application of doors, windows, wings or fittings thereof for buildings or parts thereof characterised by the type of wing
    • E05Y2900/148Windows

Description

  • Verstellbares Ecklager Die Erfindung betrifft ein Ecklager für um eine senkrechte Schwenkachse schwenkbare und um eine waagerechte Kippachse kippbare Flügel von Fenstern, Türen oder dergleichen, umfassend eine am Flügel befestigte Lagerhülse und einen am Rahmen kippbar angebrachten und in die Lagerhülse drehbar eingreifenden Ecklagerbolzen.
  • Bei bekannten Ecklagern für Drehkippfenster und dergleichen sind sowohl die Lagerhülse am Flügel als auch der in die Lagerhülse drehbar eingreifende Ecklagerbolzen am Rahmen fest angebracht. Eine Korrektur der Falzluft am Ecklager nach dem Einbau des Flügels in den Rahmen ist dabei nicht möglich.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Ecklager der eingangs beschriebenen Bauart so auszubilden, daß nach dem Anbringen des Flügels am Rahmen Fertigungsfehler und durch nachträgliches Trocknen des Holzes verursachte Materialveränderungen ausgeglichen werden können.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß gelöst durch Mittel zur betriebsmäßig leicht durchführbaren Verstellung des FlU-gels gegenüber dem Rahmen.
  • Mit der erfindungsgemäßen Maßnahme kann nach dem Einbau der Fenster, Türen oder dergleichen auf der Baustelle oder auch noch nach Jahren die Falzluft zwischen dem senkrechten Rahmenholz und dem senkrechten Flügelholz ohne Schwierigkeiten eingestellt werden.
  • Gemäß einer vorteilhaften Ausführungsform der Erfindung ist vorgesehen, daß im Falle der Befestigung des Ecklagerbolzens am Rahmen mittels eines einzigen Einschlag- oder Einbohrzapfens und einer Lagerung des Ecklagerbolzens an diesem Einschlag- oder Einbohrzapfen, welche ein Durchschwenken des Ecklagerbolzens zwischen zwei um 1800 beabstandete Arbeitsstellungen gestattet, die Längsachse des Ecklagerbolzens zur Längsachse des Einschlag- oder Einbohrzapfens versetzt angeordnet ist.
  • Diese Maßnahme hat den Vorteil, daß eine Verstellung des Flügels gegenüber dem Rahmen von Hand ohne Zuhilfenahme von Werkzeugen durchgeführt werden kann. Um den Ecklagerbolzen um 1800 durchschwenken zu können, ist es jedoch erforderlich, daß der Flügel aus dem Ecklager ausgehängt wird.
  • Nach einem anderen Merkmal der Erfindung ist der Ecklagerbolzen an einem rahmenseitigen Beschlagteil längs seiner Kippachse verstellbar angeordnet. Das hat den Vorteil, daß zur Korrektur der Falzluft der Flügel nicht ausgehängt werden muß.
  • In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung ist die Lagerhülse an einem Beschlagteil des Flügels senkrecht zu ihrer Längsachse und parallel zur Flügelebene verstellbar. Auch diese Lösung hat den Vorteil, daß zur Einstellung der Falzluft der Flügel nicht ausgehängt werden muß.
  • Eine besonders einfache Ausführungsform der Erfindung besteht darin, daß die Lagerhülse von zwei miteinander fluchtenden Lagerhülsenabschnitten gebildet ist, deren jeder mittels eines Einschraubzapfens im Flügel befestigbar ist, wobei die Fluchtstellung der beiden Lagerhülsenabschnitte durch einen Fluchtsicherungsstift herstellbar ist und der Ecklagerbolzen sich nur über einen Teil des einen Lagerhülsenabschnitts erstreckt. Zur Veränderung der Falzluft muß bei dieser Ausführungsform der Flügel ausgehängt werden.
  • Die Erfindung ist nachstehend anhand von AusfUhrungsbeispielen erläutert, welche in der Zeichnung dargestellt sind. Es zeigen: Figur 1 a eine Draufsicht einer ersten Ausführungsform der Erfindung, Figur 1 b die Seitenansicht und - Figur 1 c die Vorderansicht der in Figur 1 a gezeigten Ausführungsform, Figur 2 einen Schnitt durch eine zweite Ausführungsform der Erfindung, Figur 3 a eine Draufsicht einer weiteren Ausführungsform der Erfindung, Figur 3 b die Seitenansicht und Figur 3 c die Vorderansicht der in Figur 3 a gezeigten Ausführungsform, Figur 3 d die Ansicht des gemäß den Figuren 3 a, 3 b und 3 c verwendeten Ecklagerbolzens, Figur 4 eine weitere Ausführungsform der Erfindung in teilweise geschnittener Darstellung, Figur 5 im Teilschnitt eine Variante der in Figur 4 gezeigten Ausführungsform, Figur 6 den Schnitt durch eine andere Ausführungsform der Erfindung, Figur 7a eine Seitenansickit und Figur 7b eine Vorderansicht einer weiteren Ausführungsform.
  • In der Darstellung gemäß Figur 1 ist ein Ecklagerbolzen 10 gezeigt, welcher an einem nicht dargestellten Rahmen mittels eines Einschlag- oder Einbohrzapfens 12 befestigt ist. Der Einschlag- oder Einbohrzapfen 12 weist ein die waagerechte Kippachse 14 aufnehmendes, U-förmiges Lagerteil 16 auf. Auf der Kippachse 14 ist der Ecklagerbolzen 10 so gelagert, daß dieser, wie in Figur 1 b durch einen Pfeil angedeutet ist, in zwei um 1800 beabstandete Arbeitsstellungen durchgeschwenkt werden kann.
  • Hierzu ist, wie in Figur 1 b gestrichelt und in Figur 1 c teilweise geschnitten dargestellt, der Ecklagerbolzen 10 mit einem Langloch 18 versehen, durch das ein die Lagerachse 14 aufnehmender Stift 19 hindurchgesteckt ist.
  • Zum Durchschwenken des Ecklagerbolzens 10 in die um 1800 beabstandete Arbeitsstellung muß dieser angehoben werden, damit der Bereich 20 unterhalb des Langloches 18 zwischen dem Stift 19 und dem am Einschlag- oder Einbohrzapfen 12 befestigten Teil 22 des Lagerteils 16 durchgeschwenkt werden kann.
  • In Figur 1 a ist zu erkennen, daß die Längsachse 24 des Ecklagerbolzens 10 zur Längsachse 26 des Einschlag- oder Einbohrzapfens 12 um das Maß e versetzt angeordnet ist.
  • Damit wird erreicht, daß nach einer Drehung des im Rahmen angebrachten Einschlag- oder Einbohrzapfens 12 um 0 180 die Längsachse 24 des Ecklagerbolzens 10 eine um den Betrag 2 e parallel zur Flügelebene versetzte Stellung einnimmt (in Figur 1 a gestrichelt gezeichnet).
  • Wenn im Anschluß an diese Drehung um 1800 der Ecklagerbolzen 10 in der beschriebenen Weise in die um 1800 beabstandete Arbeitsstellung durchgeschwenkt wird, so daß er wieder senkrecht nach oben weist, dann nimmt er die in Figur 1 c gestrichelt eingezeichnete Stellung ein.
  • Anschließend kann die am Flügel befestigte Lagerhülse 28 auf den Ecklagerbolzen 10 aufgesetzt werden. Als axiales Auflager für die Lagerhülse 28 ist der Ecklagerbolzen 10 mit einem Absatz 30 versehen.
  • Bei der in Figur 2 dargestellten Ausführungsform ist der Ecklagerbolzen 10 an einem am Rahmen angebrachten Beschlagteil 32 längs seiner Kippachse 14 verstellbar angeordnet.
  • Hierzu ist der Ecklagerbolzen 10 mit einem Ecklagerbolzenauge 34 versehen, welches axial unverschiebbar auf einer Einstellschraube 36 gelagert ist. Der U-förmige Lagerteil 16 des rahmenseitigen Beschlagteils 32 weist zwei Lagerbohrungen 38 und 40 auf, in denen die Einstellschraube 36 gelagert ist. Die Einstellschraube 36 sitzt mit ihrem gewindefreien Ende 42 von geringerem Durchmesser in der Lagerbohrung 40, während ihr ein Gewinde 44 aufweisendes Ende 46 von größerem Durchmesser in der als Gewindebohrung ausgebildeten Lagerbohrung 38 verschraubbar ist.
  • Das Ecklagerbolzenauge 34 besitzt einen solchen lichten Durchmesser d, daß die Einstellschraube 36 mit ihrem gewindefreien Ende 42 verringerten Durchmessers nach Einführen des Ecklagerbolzenauges 34 zwischen die beiden Lagerbohrungen 38 und 40 durch das Ecklagerbolzenauge 34 hindurchgesteckt und in die Lagerbohrung 40 eingefUhrt werden kann. Im Anschluß daran wird das an einer Schulter 48 der Einstellschraube 36 anliegende Ecklagerbolzenauge 34 durch einen auf das gewindefreie Ende 42 aufgesetzten Sprengring 50 axial gesichert.
  • Die Einstellschraube 36 ist an einer Stirnseite oder, wie Figur 2 zeigt, an beiden Stirnseiten, mit einem Innensechskant 52 versehen, in den ein Innensechskantschlüssel zum Verdrehen der Einstellschraube 36 eingeführt werden kann.
  • Beim Verdrehen der Einstellschraube 36 wird der Ecklagerbolzen 10 in Richtung des eingezeichneten Pfeiles stufenlos und parallel zur Flügelebene verschoben, so daß eine Feinverstellung der Falzluft bei eingehängtem Flügel möglich ist.
  • Die in den Figuren 3 a, 3 b, 3 c und 3 d gezeigte Ausführung ist eine Variante der Ausführungsform gemäß Figur 2.
  • Wie vor allem aus den Figuren 3 a und 3 c hervorgeht, ist dabei die Einstellschraube 36 an ihren beiden Enden mit einem Gewinde 44 gleichen Durchmessers versehen In ihrem mittleren, zwischen den beiden Lagerbohrungen 38 und 40 liegenden Bereich weist die Einstellschraube 36 einen geringeren Durchmesser auf als im Bereich des Gewindes 44.
  • Uber diesen Bereich geringeren Durchmessers ist das Ecklagerbolzenauge 34 des Ecklagerbolzens 10 gesteckt, welches zu diesem Zweck einen Aufsteckschlitz 54 besitzt.
  • Beim Aufstecken des Ecklagerbolzenauges 34 auf die Einstellschraube 36 weiten sich die zu beiden Seiten des Aufsteckschlitzes 54 liegenden Schenkel 56 des Ecklagerbolzenauges 34 kurzzeitig elastisch auf. Der Bereich verringerten Durchmessers der Einstellschraube 36 ist so bemessen, daß das Ecklagerbolzenauge 34 nach dem Aufstecken auf die Einstellschraube 36 axial unverschiebbar auf dieser sitzt. Zum Verdrehen der Einstellschraube 36 ist diese an beiden Stirnseiten mit einem Schlitz 58 versehen, in den ein Schraubenzieher eingesteckt werden kann.
  • In Figur 4 ist eine Ausführungsform der Erfindung gezeigt, bei der die Lagerhülse 28 an einem Beschlagteil 60 des Flügels senkrecht zu ihrer Längsachse und parallel zur Flügelebene verstellbar ist. Der flügelseitige Beschlagteil 60 weist eine Befestigungshülse 62 mit einer Bohrung 64 auf. In dieser Bohrung 64 ist die Lagerhülse 28 mit einem Befestigungszapfen 66 gelagert. Der Befestigungszapfen 66 ist gegenüber der Lagerhülsenbohrung 68 exzentrisch angeordnet (Exzentrizität e).
  • -Der Befestigungszapfen 66 ist in der Bohrung 64 mittels einer Radialverstiftung 70 festgelegt.
  • Nach Lösen der Radialverstiftung 70 kann die Lagerhülse 28 mit ihrem Befestigungszapfen 66 in der Bohrung 64 um 1800 verdreht werden, so daß die Achse der Lagerhülsenbohrung 68 eine um das Maß 2 e parallel zur Flügelebene versetzte Stellung einnimmt. Nach dem Verdrehen der Lagerhülse 28 um 1800 wird diese mittels der Radialverstiftung 70 in der neuen Lage wieder gesichert. Um auf die beschriebene Weise die Falzluft zu korrigieren, ist ein Aushängen des Flügels nicht notwendig.
  • Bei der Ausführungsform gemäß Figur 5 ist die Lagerhülse 28 mit ihrem Außenmantel unmittelbar in der Bohrung 64 der ?Befestigungshülse 62 gelagert. In Ubereinstimmung mit dem Beispiel gemäß Figur 4 ist die Lagerhülsenbohrung 68 gegenüber dem Außenmantel der Lagerhülse 28 um das Maß e exzentrisch angeordnet. Anstelle der in Figur 4 gezeigten Radialverstiftung 70 ist die Lagerhülse 28 mittels einer Madenschraube 71 in der Befestigungshülse 62 gesichert.
  • Zum Lösen der Lagerhülse 28 braucht die Madenschraube 71 nur so weit aus der Befestigungshülse 62 herausgedreht zu werden, bis sich die Lagerhülse 28 frei drehen läßt.
  • Danach wird auch hier die Lagerhülse 28 um 1800 verdreht, so daß die Achse der Lagerhülsenbohrung 68 um das Maß 2 e parallel zur Flügelebene verstellt wird.
  • Bei der Ausführung nach Figur 6 ist die am Flügel zu befestigende Lagerhülse 28 von zwei miteinander fluchtenden Lagerhülsenabschnitten 28 a und 28 b gebildet. Jeder der beiden Lagerhülsenabschnitte 28 a und 28 b ist mittels eines Einschraubzapfens 72 im Flügel befestigbar. Die Fluchtstellung der beiden Lagerhülsenabschnitte 28 a und 28 b wird durch einen Fluchtsicherungsstift 74 hergestellt, der in die Lagerhülsenbohrung 68 des Lagerhülsenabschnittes 28 a voll und des Lagerhülsenabschnittes 28 b teilweise eingreift.
  • Ein in die Lagerhülsenbohrung 68 eingreifender Ecklagerbolzen 10 erstreckt sich nur über einen Teil des Lagerhülsenabschnittes 28b (gestrichelt eingezeichnet).
  • Zum Verstellen der Achse der Lagerhülsenbohrung 68 wird nach Aushängen des Flügels der Fluchtsichertzgsstift 74 entfernt; anschließend werden die beiden Lagerhülsenabschnitte 28a und 28b um denselben Betrag aus dem Flügelholz herausgedreht oder in dieses hineingedreht. Anschließend wird der Fluchtsicherungsstift 74 wieder in die Lagerhülsenbohrung 68 eingesteckt und der Flügel eingehängt.
  • In den Fig. 7 a und 7 b ist schließlich eine Ausführungsform dargestellt, bei der der Ecklagerbolzen 10 an einem Beschlagteil 32 des Rahmens rechtwinklig zu seiner Längsachse 24 und parallel zur Flügelebene verstellbar ist. Der rahmenseitige Beschlagteil 32 weist einen Einschlag-, Einbohr- oder Einschraubzapfen 12 mit einem U-förmigen Lagerteil 16 auf. An diesem Lagerteil 16 ist ein Befestigungszapfen 76 mittels eines Stiftes 19 um die Kippachse 14 des Ecklagerbolzens 10 kippbar befestigt. Der Befestigungszapfen 76 greift in eine Bohrung 78 des Ecklagerbolzens 10 ein. Die Achse 80 der Bohrung 78 ist dabei exzentrisch zur Längsachse 24 des Ecklagerbolzens 10 angeordnet (Exzentrizität e). Der Ecklagerbolzen 10 ist auf dem Befestigungszapfen 76 mittels einer Madenschraube 71 festgelegt, deren Länge vorzugsweise nicht größer ist als der Durchmesser D des unteren Teils des Befestigungszapfens 76.
  • Zum Lösen der Madenschrauben 71 wird diese so weit in das Gewinde im unteren Teil des Befestigungszapfens 76 hineingeschraubt, daß der Ecklagerbolzen 10 auf dem Befestigungszapfen 76 frei gedreht werden kann. Durch das Eindrehen der Madenschraube 71 in den Befestigungszapfen 76 wird verhindert, daß die Madenschraube 71 beim Verstellvorgang herunterfällt und verlorengeht. Daneben ist es allerdings auch möglich, die Madenschraube 71 oder eine andere Form der Radialverstiftung in dem Ecklagerbolzen 10 vorzusehen.
  • Zum Drehen des Ecklagerbolzens 10 sind an dessen unterem Rand radial verlaufende Schlitze 82 vorgesehen, in die ein Schraubenzieher o.dgl. eingereifen kann, mit dessen Hilfe der Ecklagerbolzen 10 um 1800 gedreht wird. Nach dieser Drehung, bei der der Flügel mitseiner Lagerhülse 28 nicht ausgehängt werden muß, wird der Ecklagerbolzen 10 mittels der Nadenschraube 71 wieder gesichert. Die neue Stellung, die in Figur 7b gestrichelt gezeichnet ist, ist gegenüber der vorher eingenommenen um das Naß 2e parallel zur Flügelebene versetzt.
  • Die Erfindung ist vorwiegend für Ecklager von Drehkippfenstern oder dergl. geeignet, um bei diesen mit einfachen Mitteln die Falzluft einstellen zu können. Eine Anwendung bei reinen Schwenkfenstern ist darüber hinaus auch möglich.

Claims (18)

Patentansprüche
1. Acklager für um eine senkrechte Schwenkachse schwenkbare und um eine waagerechte Kippachse kippbare Flügel von Fenstern, Türen oder dergleichen, umfassend eine am Flügel befestigte Lagerhülse und einen am Rahmen kippbar angebrachten und in die Lagerhülse drehbar eingreifenden Ecklagerbolzen, gekennzeichnet durch Mittel zur betriebsmäßig leicht durchführbaren Verstellung des Flügels gegenüber dem Rahmen.
2. Ecklager nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß im Falle der Befestigung des Ecklagerbolzens (10) am Rahmen mittels eines einzigen Einschlag- oder Einbohrzapfens (12) und einer Lagerung des Ecklagerbolzens (10) an diesem Einschlag- oder Einbohrzapfen (12), welche ein Durchschwenken des Ecklagerbolzens (10) zwischen zwei um 1800 beabstandete Arbeitsstellungen gestattet, die Längsachse (24) des Ecklagerbolzens (10) zur Längsachse (26) des Einschlag- oder Einbohrzapfens (12) versetzt angeordnet ist.
3. Ecklager nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Ecklagerbolzen (10) an einem rahmenseitigen Beschlagteil (32) längs seiner Kippachse (14) verstellbar angeordnet ist.
4. Ecklager nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Ecklagerbolzen (10) mit einem Ecklagerbolzenauge (34) auf einer Einstellschraube (36) gegenüber dieser axial unverschiebbar gelagert ist, welche an dem rahmenseitigen Beschlagteil (32) durch Verschrauben in ihrer Längsrichtung verstellbar ist.
5. Ecklager nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Einstellschraube (36) in zwei Lagerbohrungen (38, 40) eines U-förmigen Lagerteils (16) des rahmenettigen Beschlagteils (32) gelagert ist und daß das Ecklagerbolzenauge (34) zwischen den beiden Lagerbohrungen (38, 40) auf der Einstellschraube (36) gelagert ist.
6. Ecklager nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Einstellschraube (36) mit ihrem einen, gewindefreien Ende (42) von geringerem Durchmesser in einer Lagerbohrung (40) von entsprechendem Durchmesser sitzt und an ihrem anderen Ende (46) von größerem Durchmesser ein Gewinde (44) aufweist, welches in der als Gewindebohrung ausgebildeten anderen Lagerbohrung (38) verschraubbar ist.
7. Ecklager nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß das Ecklagerbolzenauge (34) einen solchen lichten Durchmesser (d) besitzt, daß die Einstellschraube (36) mit ihrem Ende (42) verringerten Durchmessers nach Einführen des Ecklagerbolzenauges (34) zwischen die beiden Lagerbohrungen (38, 40) in die Lagerbohrungen (38, 40) und das Ecklagerbolzenauge (34) eingeführt werden kann, und daß das Ecklagerbolzenauge (34) auf der Einstellschraube (36) zu dem Ende (46) größeren Durchmessers hin durch eine Schulter (48) der Einstellschraube (36) und zu dem Ende (42) geringeren Durchmessers durch einen Sprengring (50) oder dergleichen axial gesichert ist.
8. Ecklager nach einem der Ansprüche 4 und 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Ecklagerbolzenauge (34) einen Aufsteckschlitz (54) zum Aufstecken auf die Einstellschraube (36) aufweist.
9. Ecklager nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Lagerhülse (28) an einem Beschlagteil (60) des Flügels senkrecht zu ihrer Längsachse und parallel zur Flügelebene verstellbar ist.
10. Ecklager nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß die Lagerhülse (28) vermittels einer Exzenterlagerung in dem Beschlagteil (60) gelagert und in mindestens zwei Arbeitsstellungen feststellbar ist.
11. Ecklager nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß bei Ausführung des flügelseitigen Beschlagteils (60) mit einer Befestigungshülse (62) diese Befestigungshülse (62) eine Bohrung (64) aufweist und die Lagerhülse (28) mit einem gegenüber der Lagerhülsenbohrung (68) exzentrischen Befestigungszapfen (66) in der Bohrung (64) der Befestigungshülse (62) gelagert ist.
12. Ecklager nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß bei Ausführung des flügelseitigen Beschlagteils (60) mit einer Befestigungshülse (62) diese Befestigungshülse (62) eine Bohrung (64) aufweist und die Lagerhülse (28) mit ihrem Außenmantel unmittelbar in der Bohrung (64) der Befestigungshülse (62) gelagert ist und die Lagerhülsenbohrung (68) gegenüber dem Außenmantel der Lagerhülse (28) exzentrisch ist.
13. Ecklager nach einem der Ansprüche 11 und 12, dadurch gekennzeichnet, daß der Befestigungszapfen (66) bzw.
die Lagerhülse (28) in der Bohrung (64) der Befestigungshülse (62) durch eine Radialverstiftung (70), eine Madenschraube (71) oder dergleichen feststellbar ist.
14. Ecklager nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Lagerhülse (28) von zwei miteinander fluchtenden Lagerhülsenabschnitten (28a, 28b) gebildet ist, deren jeder mittels eines Einschraubzapfens (72) im Flügel befestigbar ist, wobei die Fluchtstellung der beiden Lagerhülsenabschnitte (28a, 28b) durch einen Fluchtsicherungsstift (74) herstellbar ist und der Ecklagerbolzen (10) sich nur über einen Teil des einen Lagerhülsenabschnitts (28 b) erstreckt.
15. Ecklager nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Ecklagerbolzen(10) an einem Beschlagteil (32) des Rahmens rechtwinklig zu seiner Längsachse (24) und parallel zur Flügelebene verstellbar ist.
16. Ecklager nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß der Ecklagerbolzen (10) vermittels einer Exzenterlagerung an dem rahmenseitigen Beschlagteil (72) gelagert und in mindestens zwei Arbeitsstellungen feststellbar ist.
17. Ecklager nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß bei Ausführung des rahmenseitigen Beschlagteils (32) mit einem Befestigungszapfen (76) dieser Befestigungszapfen (76) in eine im Ecklagerbolzen (10) exzentrisch angeordnete Bohrung (78) eingreift.
18. Ecklager nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, daß der Ecklagerbolzen (10) auf dem Befestigungszapfen(76) durch eine Radialverstiftung (70), eine Madenschraube (71) o.dgl. feststellbar ist.
DE2541263A 1975-09-16 1975-09-16 Verstellbares Ecklager Expired - Lifetime DE2541263C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2541263A DE2541263C2 (de) 1975-09-16 1975-09-16 Verstellbares Ecklager

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2541263A DE2541263C2 (de) 1975-09-16 1975-09-16 Verstellbares Ecklager

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE2541263A1 true DE2541263A1 (de) 1977-03-17
DE2541263C2 DE2541263C2 (de) 1990-11-15

Family

ID=5956604

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2541263A Expired - Lifetime DE2541263C2 (de) 1975-09-16 1975-09-16 Verstellbares Ecklager

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE2541263C2 (de)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3034619A1 (de) * 1980-09-13 1982-03-25 Ernst Selve GmbH & Co KG, 5880 Lüdenscheid Ecklager fuer dreh-kipp-fenster, -tueren o.dgl.
EP0484640A1 (de) * 1990-11-08 1992-05-13 Siegenia-Frank Kg Drehlager für Fensterflügel
EP0704593A1 (de) * 1994-09-27 1996-04-03 August Winkhaus GmbH & Co KG Dreh-Beschlag oder Dreh-Kipp-Beschlag von Fenster, Türen oder dergleichen mit verrastbarem Exzenterteil zum Einstellen einer horizontalen Falzluft und/oder eines Flügelanpressdrucks zwischen Festrahmen und/oder Flügelrahmen
FR2747725A1 (fr) * 1996-04-19 1997-10-24 Ferco Int Usine Ferrures Ferrure d'articulation, notamment un support d'angle pour porte, fenetre ou analogue
WO2009089883A1 (de) * 2008-01-15 2009-07-23 Roto Frank Ag Ecklager für ein fenster, eine tür oder dergleichen
DE102015110088A1 (de) * 2015-06-23 2016-12-29 Maco Technologie Gmbh Ecklager für ein dreh-kipp-fenster

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4102295C1 (de) * 1991-01-26 1992-03-12 August Bilstein Gmbh & Co. Kg, 5828 Ennepetal, De

Citations (32)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US963975A (en) * 1909-12-17 1910-07-12 J E Porter Company Barn-door hanger.
US1103607A (en) * 1913-08-14 1914-07-14 Jacob Hyson Moore Vertically-adjustable hinge.
DE489535C (de) * 1930-01-20 August Armbrust Zapfenband, insbesondere fuer Schranktueren
US1949183A (en) * 1932-04-08 1934-02-27 Roberts Thomas James Gate hinge with leveling and tilting adjustment
DE661052C (de) * 1936-09-29 1938-06-09 Nikolaus Kutz Tuer- und Fensterband mit Hoehen- und Seitenverstellung
GB696416A (en) * 1949-11-22 1953-09-02 Dane & Company Ltd Improvements in or relating to hinges
CH316107A (de) * 1953-11-02 1956-09-30 Ernst Goehner Ag Drehlager zu Türen von Luftschutzräumen
DE1280708B (de) * 1965-10-14 1968-10-17 Bilstein August Fa Ecklager fuer Kipp-Schwenkfluegel von Fenstern, Tueren od. dgl.
DE1584085A1 (de) * 1966-05-28 1969-02-20 Frank Gmbh Wilh Oberkantenhalterung fuer Tueren oder Fenster
AT268928B (de) * 1965-08-18 1969-02-25 Anton Ing Sprung Verstellbares Fischband für Fenster und Türen
FR2001983A1 (de) * 1968-02-15 1969-10-03 Wonder Door Holdings Ltd
DE6932783U (de) * 1969-08-18 1969-12-04 Frank Gmbh Wilh Ecklager
DE7024894U (de) * 1970-07-02 1970-09-24 Frank W Gmbh Scharnierteil fuer ein fenster eine tuer od. dgl.
DE1911358A1 (de) * 1969-03-06 1970-09-24 Frank Gmbh Wilh Kippfuehrung fuer Fluegel von Fenstern,Tueren od.dgl.,insbesondere Schwenk-Kippfenster
DE7038636U (de) * 1970-10-20 1971-01-14 Siegenia Frank Kg Ecklager fuer fenster und tueren od.dgl.mit kipp-schwenkfluegel
DE7037947U (de) * 1970-10-14 1971-01-14 Siegenia Frank Kg Ecklager fuer fenster und tueren od.dgl.mit kipp-schwenkfluegel
DE7041087U (de) * 1970-11-06 1971-02-04 Siegenia Frank Kg Ecklager fuer kipp-schwenkfluegel von fenstern tueren od.dgl.
DE7043372U (de) * 1970-11-24 1971-02-25 Siegenia-Frank Kg Ecklager fuer fenster und tueren od. dgl. mit kipp-schwenkfluegeln
DE7043373U (de) * 1970-11-24 1971-03-11 Siegenia-Frank Kg Ecklager fuer fenster und tueren od. dg. mit kipp-schwnkfluegeln
DE7046657U (de) * 1970-12-17 1971-03-25 Siegenia-Frank Kg Scharnier fuer fenster und tueren, insbesondere mit ecklager
DE7122153U (de) * 1971-06-08 1971-09-09 Kramer Aluminiumfenster Gmbh Scharnier insbesondere fuer dreh- und dreh-kippfluegelfenster
DE2004855A1 (de) * 1970-02-03 1971-09-23 Fa. Aug. Winkhaus, 4404 Telgte Fenster mit Drehkippbeschlag
DE2150237A1 (de) * 1971-10-08 1973-04-12 George Josef Beschlag fuer schwenk-kipp-fluegel von fenstern
DE2065025B2 (de) * 1970-02-03 1973-04-12 Fa. Aug. Winkhaus, 4404 Telgte Beschlag fuer kippschwenkfluegel von fenstern, tueren od.dgl
DE7047894U (de) * 1970-12-28 1973-11-08 Keller E Vorrichtung zur feineinstellung von dreh-kipp-fenstern
DE7402626U (de) * 1974-04-25 Siegenia Frank Kg Schließplatte für Treibstangenverschlüsse von Fenstern, Türen od. dgl
DE2339623A1 (de) * 1973-08-04 1975-02-27 Bertrams Ag Hch Tuerbefestigung
DE2342113A1 (de) * 1973-08-21 1975-02-27 Hettich Paul & Co Moebelscharnier mit verstellbarem scharnierarm
DE1708443B2 (de) * 1967-08-08 1975-07-17 Fa. Wilhelm Weidtmann, 5620 Velbert Beschlag für Kipp-SchwenkflUgel von Fenstern
DE2421384A1 (de) * 1974-05-03 1975-11-13 Herbert Hess Verstellbares scharnier
DE2434303A1 (de) * 1974-07-17 1976-01-29 Weidtmann Fa Wilhelm Ecklager fuer dreh- kipp- fluegel von fenstern, tueren o.dgl.
DE2540886A1 (de) * 1975-09-13 1977-03-24 Fuhr C Fa Ecklager fuer dreh/kippfluegel

Patent Citations (32)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE489535C (de) * 1930-01-20 August Armbrust Zapfenband, insbesondere fuer Schranktueren
DE7402626U (de) * 1974-04-25 Siegenia Frank Kg Schließplatte für Treibstangenverschlüsse von Fenstern, Türen od. dgl
US963975A (en) * 1909-12-17 1910-07-12 J E Porter Company Barn-door hanger.
US1103607A (en) * 1913-08-14 1914-07-14 Jacob Hyson Moore Vertically-adjustable hinge.
US1949183A (en) * 1932-04-08 1934-02-27 Roberts Thomas James Gate hinge with leveling and tilting adjustment
DE661052C (de) * 1936-09-29 1938-06-09 Nikolaus Kutz Tuer- und Fensterband mit Hoehen- und Seitenverstellung
GB696416A (en) * 1949-11-22 1953-09-02 Dane & Company Ltd Improvements in or relating to hinges
CH316107A (de) * 1953-11-02 1956-09-30 Ernst Goehner Ag Drehlager zu Türen von Luftschutzräumen
AT268928B (de) * 1965-08-18 1969-02-25 Anton Ing Sprung Verstellbares Fischband für Fenster und Türen
DE1280708B (de) * 1965-10-14 1968-10-17 Bilstein August Fa Ecklager fuer Kipp-Schwenkfluegel von Fenstern, Tueren od. dgl.
DE1584085A1 (de) * 1966-05-28 1969-02-20 Frank Gmbh Wilh Oberkantenhalterung fuer Tueren oder Fenster
DE1708443B2 (de) * 1967-08-08 1975-07-17 Fa. Wilhelm Weidtmann, 5620 Velbert Beschlag für Kipp-SchwenkflUgel von Fenstern
FR2001983A1 (de) * 1968-02-15 1969-10-03 Wonder Door Holdings Ltd
DE1911358A1 (de) * 1969-03-06 1970-09-24 Frank Gmbh Wilh Kippfuehrung fuer Fluegel von Fenstern,Tueren od.dgl.,insbesondere Schwenk-Kippfenster
DE6932783U (de) * 1969-08-18 1969-12-04 Frank Gmbh Wilh Ecklager
DE2004855A1 (de) * 1970-02-03 1971-09-23 Fa. Aug. Winkhaus, 4404 Telgte Fenster mit Drehkippbeschlag
DE2065025B2 (de) * 1970-02-03 1973-04-12 Fa. Aug. Winkhaus, 4404 Telgte Beschlag fuer kippschwenkfluegel von fenstern, tueren od.dgl
DE7024894U (de) * 1970-07-02 1970-09-24 Frank W Gmbh Scharnierteil fuer ein fenster eine tuer od. dgl.
DE7037947U (de) * 1970-10-14 1971-01-14 Siegenia Frank Kg Ecklager fuer fenster und tueren od.dgl.mit kipp-schwenkfluegel
DE7038636U (de) * 1970-10-20 1971-01-14 Siegenia Frank Kg Ecklager fuer fenster und tueren od.dgl.mit kipp-schwenkfluegel
DE7041087U (de) * 1970-11-06 1971-02-04 Siegenia Frank Kg Ecklager fuer kipp-schwenkfluegel von fenstern tueren od.dgl.
DE7043373U (de) * 1970-11-24 1971-03-11 Siegenia-Frank Kg Ecklager fuer fenster und tueren od. dg. mit kipp-schwnkfluegeln
DE7043372U (de) * 1970-11-24 1971-02-25 Siegenia-Frank Kg Ecklager fuer fenster und tueren od. dgl. mit kipp-schwenkfluegeln
DE7046657U (de) * 1970-12-17 1971-03-25 Siegenia-Frank Kg Scharnier fuer fenster und tueren, insbesondere mit ecklager
DE7047894U (de) * 1970-12-28 1973-11-08 Keller E Vorrichtung zur feineinstellung von dreh-kipp-fenstern
DE7122153U (de) * 1971-06-08 1971-09-09 Kramer Aluminiumfenster Gmbh Scharnier insbesondere fuer dreh- und dreh-kippfluegelfenster
DE2150237A1 (de) * 1971-10-08 1973-04-12 George Josef Beschlag fuer schwenk-kipp-fluegel von fenstern
DE2339623A1 (de) * 1973-08-04 1975-02-27 Bertrams Ag Hch Tuerbefestigung
DE2342113A1 (de) * 1973-08-21 1975-02-27 Hettich Paul & Co Moebelscharnier mit verstellbarem scharnierarm
DE2421384A1 (de) * 1974-05-03 1975-11-13 Herbert Hess Verstellbares scharnier
DE2434303A1 (de) * 1974-07-17 1976-01-29 Weidtmann Fa Wilhelm Ecklager fuer dreh- kipp- fluegel von fenstern, tueren o.dgl.
DE2540886A1 (de) * 1975-09-13 1977-03-24 Fuhr C Fa Ecklager fuer dreh/kippfluegel

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
O. Richter, R. Voss, Bauelemente der Feinmechanik, 8. Aufl., Berlin 1959, VEB Verlag Technik, S. 433 *

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3034619A1 (de) * 1980-09-13 1982-03-25 Ernst Selve GmbH & Co KG, 5880 Lüdenscheid Ecklager fuer dreh-kipp-fenster, -tueren o.dgl.
EP0484640A1 (de) * 1990-11-08 1992-05-13 Siegenia-Frank Kg Drehlager für Fensterflügel
EP0704593A1 (de) * 1994-09-27 1996-04-03 August Winkhaus GmbH & Co KG Dreh-Beschlag oder Dreh-Kipp-Beschlag von Fenster, Türen oder dergleichen mit verrastbarem Exzenterteil zum Einstellen einer horizontalen Falzluft und/oder eines Flügelanpressdrucks zwischen Festrahmen und/oder Flügelrahmen
FR2747725A1 (fr) * 1996-04-19 1997-10-24 Ferco Int Usine Ferrures Ferrure d'articulation, notamment un support d'angle pour porte, fenetre ou analogue
EP0803625A1 (de) * 1996-04-19 1997-10-29 FERCO INTERNATIONAL Ferrures et Serrures de Bâtiment, Société Anonyme Gelenkbeschlag, insbesondere ein Eckband für Türen, Fenster oder dergleichen
WO2009089883A1 (de) * 2008-01-15 2009-07-23 Roto Frank Ag Ecklager für ein fenster, eine tür oder dergleichen
CN101910536A (zh) * 2008-01-15 2010-12-08 诺托·弗朗克股份有限公司 用于窗户、门及类似物件的角支承
EA017972B1 (ru) * 2008-01-15 2013-04-30 Рото Франк Аг Регулируемая угловая опора для створки окна, двери или т.п.
CN101910536B (zh) * 2008-01-15 2013-10-02 诺托·弗朗克股份有限公司 用于窗户、门及类似物件的角支承
DE102015110088A1 (de) * 2015-06-23 2016-12-29 Maco Technologie Gmbh Ecklager für ein dreh-kipp-fenster

Also Published As

Publication number Publication date
DE2541263C2 (de) 1990-11-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3502175C2 (de)
EP0259618B1 (de) Während und nach der Montage verstellbares Tür- und Fensterband
DE4219681C2 (de) Einstellbares Abhebescharnier
EP0285229B1 (de) Einstellbares Gelenkband, insbesondere für Türen
DE4218639C1 (de)
DE3905351A1 (de) Fluegeltuer, insbesondere in einer duschabtrennung
DE2541263A1 (de) Verstellbares ecklager
DE2703995A1 (de) Ecklager fuer fensterfluegel
DE102005020402B3 (de) Verstellbares Türband
CH671066A5 (en) Adjusting mechanism for door and window hinge
DE19646490C2 (de) Verstellbare Schwenkfalle für Türöffner
DE2951588C2 (de) Vorrichtung zum Befestigen von Scharnierlappen an Zargen für Türen
EP0791713B1 (de) Scharnier
DE2553645A1 (de) Treibstangenbeschlag fuer fluegel von fenstern, tueren o.dgl.
DE10148935A1 (de) Beschlag für Schiebetüren
CH596422A5 (en) Door hinge with tolerance adjustment
DE4418082C1 (de) Mehrteiliges Scharnier
DE19642924C1 (de) Verstellbare Schwenkfalle für Türöffner
EP0400180B1 (de) Ecklager
DE102020121334B3 (de) Türband zur schwenkbaren Lagerung eines Türflügels in einem Rahmen
DE3108464A1 (de) "band zur dreh- und/oder kippbaren befestigung einer tuer oder eines fensters an einem zugeordneten rahmen"
DE3100416A1 (de) Verstellbare rahmenseitige ecklager-baugruppe
DE3034619A1 (de) Ecklager fuer dreh-kipp-fenster, -tueren o.dgl.
DE1959996A1 (de) Vorrichtung zum Befestigen von platten-,block- oder gehaeusefoermigen Teilen in Holz- oder Holzersatzteilen
DE20214200U1 (de) Mehrdimensional verstellbares Scharnier für Tür- oder Fensterflügel

Legal Events

Date Code Title Description
OD Request for examination
D2 Grant after examination
8363 Opposition against the patent
8366 Restricted maintained after opposition proceedings
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: AUG. WINKHAUS GMBH & CO KG, 4404 TELGTE, DE

8305 Restricted maintenance of patent after opposition
D4 Patent maintained restricted
8310 Action for declaration of annulment
8314 Invalidation rejected