DE2504069A1 - Aufnahmerahmen fuer foerder- und/oder siebboeden von selbstfahrenden maehdreschern - Google Patents

Aufnahmerahmen fuer foerder- und/oder siebboeden von selbstfahrenden maehdreschern

Info

Publication number
DE2504069A1
DE2504069A1 DE19752504069 DE2504069A DE2504069A1 DE 2504069 A1 DE2504069 A1 DE 2504069A1 DE 19752504069 DE19752504069 DE 19752504069 DE 2504069 A DE2504069 A DE 2504069A DE 2504069 A1 DE2504069 A1 DE 2504069A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
conveyor
receiving
profiles
frame
travel
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19752504069
Other languages
English (en)
Other versions
DE2504069C2 (de
Inventor
Johannes Dammann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Claas Maschinenfabrik GmbH
Original Assignee
Claas Maschinenfabrik GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Claas Maschinenfabrik GmbH filed Critical Claas Maschinenfabrik GmbH
Priority to DE19752504069 priority Critical patent/DE2504069C2/de
Publication of DE2504069A1 publication Critical patent/DE2504069A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2504069C2 publication Critical patent/DE2504069C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B07SEPARATING SOLIDS FROM SOLIDS; SORTING
    • B07BSEPARATING SOLIDS FROM SOLIDS BY SIEVING, SCREENING, SIFTING OR BY USING GAS CURRENTS; SEPARATING BY OTHER DRY METHODS APPLICABLE TO BULK MATERIAL, e.g. LOOSE ARTICLES FIT TO BE HANDLED LIKE BULK MATERIAL
    • B07B1/00Sieving, screening, sifting, or sorting solid materials using networks, gratings, grids, or the like
    • B07B1/46Constructional details of screens in general; Cleaning or heating of screens
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01FPROCESSING OF HARVESTED PRODUCE; HAY OR STRAW PRESSES; DEVICES FOR STORING AGRICULTURAL OR HORTICULTURAL PRODUCE
    • A01F12/00Parts or details of threshing apparatus
    • A01F12/44Grain cleaners; Grain separators

Description

  • Aufnahmerahmen für Förder- und/oder Siebböden von selbstfahrenden Mähdreschern Die Erfindung betrifft einen Aufnahmerahmen für Förderböden von selbstfahrenden Mähdreschern mit mindestens zwei seitlichen Aufnahmeprofilen.
  • Es ist bekannt, die Förderböden von Mähdreschern, wie Rucklaufböden oder Siebböden in Aufnahmerahmen einzuschieben und dort zu verriegeln, die ihrerseits hin- und herbeweglich im Mähdreschergehäuse gelagert sind. Um zu verhindern, daß das von den Förderböden geförderte und zu reinigende Dreschgut durch den zwischen den Seitenwänden des Mähdreschers und den seitlichen Aufnahmeprofilen gebildeten Spalt hindurchfälltfl werden diese Spalte durch Gummilappen abgedeckt. Der Grund, warum die Förderböden nicht direkt mit dem die Hin- und Herbewegung erzeugenden Organen verbunden sind, sondern erst mittelbar durch die Zwischenschaltung eines Aufnahmerahmens ist darin zu sehen, daß die Förderböden in Abhängigkeit von den jeweiligen Erntebedingungen, die an den verschiedenen Einsatzorten vorzufinden sind, mehr oder weniger schnell verschmutzen bzw. verstopfen und daher häufig gereinigt werden müssen.
  • Zu diesem Zweck werden dann die Förderböden schubladenartig nach hinten aus den seitlichen Aufnahmeprofilen herausgezogen, ohne daß sie von den Antriebsorganen gelöst zu werden brauchen. Es hat sich nun aber in der Praxis gezeigt, daß sich die Förderböden häufig in den seitlichen Aufnahmeprofilen verklemmen, weil nicht verhindert werden kann, daß sich kleine Gutteile zwischen den Aufnahmeprofilen und den Förderböden festsetzen.
  • Der vorliegenden Erfindung liegt daher die Aufgabe zu Grunde, Aufnahmerahmen für Mähdrescher der eingangs näher bezeichneten Art zu schaffen, aus dem die Förderböden auch unter widrigen Bedingungen leicht zu lösen sind. Das wird erfindungsgemäß dadurch erreicht, daß der Abstand der.
  • Aufnahmeprofile voneinander dem der Fahrtrichtung entgegengesetzten Ende des Aufnahmerahmens am größten und an dem der Fahrtrichtung zugewandten Ende am kleinsten ist. Auf einfache Art und Weise verlaufen dabei die beiden Aufnahmeprofile des Aufnahmerahmens in Fahrtrichtung des Mähdreschers gesehen konioch. Nach einem weiteren Merkmal der Erfindung verläuft ein Aufnahmeprofil parallel zur Seitenwand des Mähdreschergehäuses und das andere Äufnahmeprofil in einem Abstand von der ihr zugeordneten Gehäusewand des Mähdreschers, der in Fahrtrichtung gesehen kontinuierlich größer wird.
  • In an sich bekannter Weise ist der Abstand der seitlichen Aufnahmeprofile zu der jeweiligen Gehäuseseitenwand durch an sich bekannte Dichtleisten, vorzugsweise aus elastischem Material, überbrückt.
  • Im folgenden soll die Erfindung anhand eines Ausführungsbeispieles und mehrerer, dieses schematisch darstellenden Figuren, naher erläutert werden. Dabei zeigt: Fig. 1 einen Blick von oben auf einen in einem Aufnahmerahmen eingebauten Förderboden, Fig. 2 einen Schnitt gemäß Linie II-II der Figur 1 in vergrößertem Maßstab und Fig. 3 eine gegenüber der in Figur 1 dargestellten Form des AuBa=merahmens in abgeänderter For Mit 1 sind die Seitenwände eines nicht dargestellten Nähdreschers bezeichnet, zwischen denen ein Aufnahmerahmen auf nicht dargestellte Weise hin- und herbeweglich gelagert ist. Der Aufnahmerahmen 2 weist zwei seitliche Aufnahmeprofile 3 und 4 auf, in die der Förderboden 5 schubladenartig eingesehoben ist. Um zu verhindern, daß das Dreschgut zwischen Aufnahmerahmen 2 und Seitenwände 1 des Mähdreschers hindurchfällt oder sich in dem Spalt festsetzt, ist letzterer mittels Gummilappen 6 und 7 abgedeckt. Wie aus der Figur 1 deutlich zu erkennen ist, verlaufen die Aufnahmeprofile 3 und 4 in Fahrtrichtung des Mähdreschers gesehen, die durch den Pfeil A gekennzeichnet ist, konisch zueinander, d.h., der Abstand der Aufnahmeprofile 3 und 4 voneinander ist an dem der Fahrtrichtung entgegengesetztem Ende des Aufnahmerahmens 3 am größten und an dem in Fahrtrichtung vorderen Ende des Aufnahmerahmens am kleinsten. Dadurch wird erreicht, daß der in den Aufnahmerahmen bzw. in die Aufnahmeprofile eingeschobene entsprechend keilförmig ausgebildete Förderboden in dem Aufnahmerahmen verklemmt wird. Die Klemmung erfolgt aber erst dann, wenn der Förderboden nahezu ganz in den Aufnahmerahmen eingeschoben ist, so daß keinerlei Schwierigkeiten beim Einschub entstehen. Soll nun der Förderboden beispielsweise zum Zwecke der Reinigung aus dem Aufnahmerahmen 2 herausgenommen werden, so genügt es, wenn diese Klemmung beispielsweise durch Rucken oder leichte Schläge aufgehoben wird. Der Förderboden läßt sich selbst dann leicht aus dem Aufnahmerahmen ziehen, wenn sich Dreschgut zwischen den. Aufnahmeprofilen 314und dem Förderboden 5 festgesetzt hat, weil der Abstand zwischen den Aufnahmeprofilen 3,4und den seitlichen Begrenzungen des Förderbodens 5 während des Herausziehens des Förderbodens 5 ständig vergrößert.
  • Wie aus der Figur 3 zu erkennen ist, ist es natürlich auch möglic , den Aufnahmerahmen 8 so auszubilden, daß ein Aufnahmeprofil 9 parallel zu den Seitenwänden 1 des Mähdreschers verläuft, während das andere Aufnahmeprofil 10 in Fahrtrichtung A gesehen auf das vordere Ende des Aufnahmerahmens 8 zu, schräg verläuft. Auch hier ergeben sich die gleichen Vorteile sowohl beim Einbau eines Förderbodens als auch beim Ausbau desselben, wie sie zu dem in Figur 1 beschriebenen Aufnahmerahmen bereits erläutert worden sind.

Claims (4)

  1. Patentansprüche
    } Aufnahmerahmen für Förder- und/oder Siebböden von selbstfahrenden Mähdreschern mit mindestens zwei seitlichen Aufnahmeprofilen, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß der Abstand der Aufnahmeprofile (3,4,9,10) voneinander an dem der Fahrtrichtung (A) entgegengesetzten Ende des Aufnahmerahmens (2,8) am größten und an dem der Fahrtrichtung zugewandten Ende am kleinsten ist.
  2. 2.) Aufnahmerahmen nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß die beiden Aufnahmeprofile (3und 4) in Bahrtrichtung (A) des Mähdreschers gesehen konisch verlaufen.
  3. 3.) Aufnahmerahmen nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß ein Aufnahmeprofil (9) parallel zur Seitenwand (1) des Mähdreschergehäuseslund das andere Aufnahmeprofil (10) in einem Abstand von der ihr zugeordneten Gehäuseseitenwand (1) des Mähdreschers verläuft, der in Fahrtrichtung gesehen kontinuierlich größer wird.
  4. 4.) Aufnahmerahmen nach den Ansprüchen 1 bis 4, d a d u r c h g e k e n n z e ic h n e t, daß der Abstand der seitlichen Aufnahmeprofile zu der jeweiligen Gehäuseseitenwand durch an sich bekannte Dichtleiten (6,7), vorzugsweise aus elastischem Material, überbrückt ist.
    L e e r s e i t e
DE19752504069 1975-01-31 1975-01-31 Aufnahmerahmen für Förder- und/oder Siebböden von selbstfahrenden Mähdreschern Expired DE2504069C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19752504069 DE2504069C2 (de) 1975-01-31 1975-01-31 Aufnahmerahmen für Förder- und/oder Siebböden von selbstfahrenden Mähdreschern

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19752504069 DE2504069C2 (de) 1975-01-31 1975-01-31 Aufnahmerahmen für Förder- und/oder Siebböden von selbstfahrenden Mähdreschern

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE2504069A1 true DE2504069A1 (de) 1976-08-05
DE2504069C2 DE2504069C2 (de) 1985-09-12

Family

ID=5937796

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19752504069 Expired DE2504069C2 (de) 1975-01-31 1975-01-31 Aufnahmerahmen für Förder- und/oder Siebböden von selbstfahrenden Mähdreschern

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE2504069C2 (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2362574A1 (fr) * 1976-08-25 1978-03-24 Claas Maschf Gmbh Geb Moissonneuse-batteuse comportant une table de preparation
EP0349908A1 (de) * 1988-07-05 1990-01-10 Deere & Company Fördervorrichtung für eine Erntemaschine
WO2009046071A3 (en) * 2007-10-05 2009-07-30 Mi Llc Screen clamp

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1777571U (de) * 1958-08-21 1958-11-13 Speiser Maschinenfabrik Und Ei Befestigungsvorrichtung fuer dreschmaschinensiebe.
DE2039513B1 (de) * 1970-08-08 1972-03-16 Deere & Co Abdichtung,insbesondere fuer Maehdrescher

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1777571U (de) * 1958-08-21 1958-11-13 Speiser Maschinenfabrik Und Ei Befestigungsvorrichtung fuer dreschmaschinensiebe.
DE2039513B1 (de) * 1970-08-08 1972-03-16 Deere & Co Abdichtung,insbesondere fuer Maehdrescher

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2362574A1 (fr) * 1976-08-25 1978-03-24 Claas Maschf Gmbh Geb Moissonneuse-batteuse comportant une table de preparation
EP0349908A1 (de) * 1988-07-05 1990-01-10 Deere & Company Fördervorrichtung für eine Erntemaschine
WO2009046071A3 (en) * 2007-10-05 2009-07-30 Mi Llc Screen clamp
EA016036B1 (ru) * 2007-10-05 2012-01-30 Эм-Ай ЭлЭлСи Зажим сита
US8561804B2 (en) 2007-10-05 2013-10-22 M-I Llc Screen clamp

Also Published As

Publication number Publication date
DE2504069C2 (de) 1985-09-12

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60219756T2 (de) Gerät zur Behandlung von Erntegut
DD156889A5 (de) Vorrichtung zum verteilen von siebgut
DE3429468A1 (de) Selbstfahrender maehdrescher
EP0450314B1 (de) Einsatz für einen Dreschkorb einer Erntemaschine
DE2715879C2 (de) Tragrahmenkonstruktion für Mähdrescher
DE2248446A1 (de) Maehdrescher
DE3932370A1 (de) Selbstfahrender maehdrescher
DE3522699C2 (de) Selbstfahrende Erntemaschine
DE3139933C2 (de)
EP0329804B1 (de) Vakuumfilter mit lösbar eingeklemmtem Dichtstreifen
DE2504069A1 (de) Aufnahmerahmen fuer foerder- und/oder siebboeden von selbstfahrenden maehdreschern
DE2721125C3 (de) Mehrreihige Rübenerntemaschine mit Rodescharen und Reinigungswalzen
DE3239552A1 (de) Selbstfahrender maehdrescher
DE2122402C3 (de) Steinfangmulde für Mähdrescher
DE2026867A1 (de)
DE102015106274A1 (de) Vorsatzgerät eines landwirtschaftlichen Erntefahrzeugs
DE2737824C2 (de) Staubkante zur strömungstechnischen Entstaubung an Mähdreschern
DE3223927A1 (de) Selbstfahrender maehdrescher
DE102013204571B3 (de) Schrägförderer für einen Mähdrescher
DE3444852C2 (de) Selbstfahrender maehdrescher mit foerderboden
DE3245146C2 (de) Selbstfahrender Mähdrescher nach dem Axialflußsystem
DE845728C (de) Bahnraeumer zur Verwendung beim Maehen von Getreide
DD294621A5 (de) Maehdrescher
DE102019125645A1 (de) Mähdrescher mit Restkornsensor
DE102020120543A1 (de) Elevator-system für mähdrescher

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee