DE2502569B2 - Tape tension control device - Google Patents

Tape tension control device

Info

Publication number
DE2502569B2
DE2502569B2 DE19752502569 DE2502569A DE2502569B2 DE 2502569 B2 DE2502569 B2 DE 2502569B2 DE 19752502569 DE19752502569 DE 19752502569 DE 2502569 A DE2502569 A DE 2502569A DE 2502569 B2 DE2502569 B2 DE 2502569B2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
dancer roller
tape
coupling
belt
roller
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19752502569
Other languages
German (de)
Other versions
DE2502569C3 (en
DE2502569A1 (en
Inventor
Gerhard Luhmann
Gerd Dipl.-Ing. Winter
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Evonik Operations GmbH
Original Assignee
TH Goldschmidt AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by TH Goldschmidt AG filed Critical TH Goldschmidt AG
Priority to DE19752502569 priority Critical patent/DE2502569C3/en
Publication of DE2502569A1 publication Critical patent/DE2502569A1/en
Publication of DE2502569B2 publication Critical patent/DE2502569B2/en
Application granted granted Critical
Publication of DE2502569C3 publication Critical patent/DE2502569C3/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H23/00Registering, tensioning, smoothing or guiding webs
    • B65H23/04Registering, tensioning, smoothing or guiding webs longitudinally
    • B65H23/18Registering, tensioning, smoothing or guiding webs longitudinally by controlling or regulating the web-advancing mechanism, e.g. mechanism acting on the running web
    • B65H23/188Registering, tensioning, smoothing or guiding webs longitudinally by controlling or regulating the web-advancing mechanism, e.g. mechanism acting on the running web in connection with running-web
    • B65H23/1888Registering, tensioning, smoothing or guiding webs longitudinally by controlling or regulating the web-advancing mechanism, e.g. mechanism acting on the running web in connection with running-web and controlling web tension
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H23/00Registering, tensioning, smoothing or guiding webs
    • B65H23/04Registering, tensioning, smoothing or guiding webs longitudinally
    • B65H23/16Registering, tensioning, smoothing or guiding webs longitudinally by weighted or spring-pressed movable bars or rollers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2511/00Dimension; Position; Number; Identification; Occurence
    • B65H2511/10Size; Dimension
    • B65H2511/11Length
    • B65H2511/112Length of a loop, e.g. a free loop or a loop of dancer rollers

Description

Die Erfindung betrifft eine Bandzugregelvorrichtung mit einer an der Koppel eines in der Nullstellung trapezförmigen Gelenkvierecks gelagerten Tänzerwalze, wobei die Tänzerwalze über eine Regeleinrichtung auf einen oder mehrere Bandörderantrieb(e) wirkt.The invention relates to a tape tension control device with one on the coupling in the zero position trapezoidal articulated quadrilateral mounted dancer roller, the dancer roller via a control device acts on one or more belt conveyor drives.

Die Verwendung von Pendel- oder Tänzerwalzen zur Bandzug- und Geschwindigkeitsregelung beim Durchlauf eines Bandes durch eine Bearbeitungsanlage, wobei dann durch die Pendel- oder Tänzerwalzen die verschiedenen Antriebe des Bandes geregelt werden, ist bekannt. Prinzipiell unterscheidet man rotatorische Systeme, die überwiegend als Pendelwalzen ausgeführt sind und translatorische Systeme, bei denen überwiegend geradlinige Führungen angewendet werden.The use of pendulum or dancer rollers for belt tension and speed control during passage of a strip through a processing system, then through the pendulum or dancer rollers the different drives of the belt are controlled, is known. In principle, a distinction is made between rotary ones Systems that are mainly designed as pendulum rollers and translatory systems where mainly straight guides are used.

In der DE-OS 17 74 689 wird eine kombinierte Bandlauf- und Bandzugregeleinrichtung gezeigt, bei der eine Bandsteuerrolle, die die Bandschlinge bildet, in einer Ebene als Pendelwalze wirkt und in der senkrecht dazu stehenden Ebene mittels eines Gelenkvierecks die Funktion einer Bandlenkvorrichtung übernimmt. Als Bandzugregelvorrichtung wird die Bandsteuerrolle auf einer Kreisbahn um den Anlenkpunkt auf der Basis geführt.In DE-OS 17 74 689 a combined tape running and tape tension control device is shown in which a belt control roller, which forms the belt loop, acts as a pendulum roller in one plane and perpendicular in the one to this standing plane takes over the function of a belt steering device by means of a four-bar linkage. as The belt tension control device is the belt control roller on a circular path around the pivot point on the base guided.

In der DE-AS 19 38 814 ist eine Spannungsprüfrolle beschrieben, die an einer endlosen Kette geradlinig geführt wird. Die translatorische Bewegung der Rolle wird in eine pneumatische Regelgröße umgewandelt, so daß bei einer bestimmten Stellung der Rolle eine zugeordnete Wirkung auf zwei Bremsen ausgeübt wird.In DE-AS 19 38 814 a voltage test roller is described, which is straight on an endless chain to be led. The translatory movement of the roller is converted into a pneumatic controlled variable, see above that at a certain position of the role an associated effect is exerted on two brakes.

Die beschriebenen Vorrichtungen weisen unter anderem folgende Nachteile auf:The devices described have, among other things, the following disadvantages:

Bei der rotatorischen Pendelwalze ändert sich der Bandzug, wenn dieser zum Teil oder ausschließlich durch das Gewicht des Systems erzeugt wird. Zur Speicherung größerer Bandlängen im Regelbereich werden lange Pendelarme benötigt. Die Zuordnung von gespeicherter Bandlänge zur Winkelstellung des Armes ist nicht direkt proportional.In the case of the rotary pendulum roller, the belt tension changes if it is partially or exclusively generated by the weight of the system. For storing larger tape lengths in the control range long pendulum arms are required. The assignment of the stored tape length to the angular position of the arm is not directly proportional.

Bei der translatorischen Vorrichtung sind Geradführungen erforderlich, die meistens mit mehr Reibung behaftet sind als rotatorische Vorrichtungen. Die dadurch entstehenden Bandzugschwankungen bei einer Bewegungsumkehr des Systems machen diese Vorrichtung für Veredelungsanlagen, in denen das Arbeitsergebnis von der Konstanz des Bandzuges abhängt, oft unbrauchbar.In the case of the translatory device, straight guides are required, mostly with more friction are afflicted as rotary devices. The resulting strip tension fluctuations in a Reversal of movement of the system make this device suitable for finishing plants in which the work result depends on the constancy of the belt tension, often unusable.

Bei beiden Vorrichtungen ist es nicht möglich, mittels einer in horizontaler Linie verlaufenden Bandeinzugsvorrichtung, das Band durch die Bandzugregeleinrichtung hindurchzuführen.With both devices it is not possible, by means of a tape feed device running in a horizontal line, guide the tape through the tape tension control device.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Bandzugregeleinrichtung zu finden, welche die obengenannten Nachteile vermeidet und auch zur Bandzugregulierung bei Verwendung zugempfindlichen Materials eingesetzt werden kann.The invention is based on the object of finding a tape tension control device which has the above-mentioned Avoids disadvantages and also for belt tension regulation when using tension-sensitive material can be used.

Erfindungsgemäß wird die Aufgabe dadurch gelöst, daß die Tänzerwalze in der Bewegungsebene und senkrecht zur Bewegungsrichtung der Koppel auf der geradlinigen Verlängerung ihrer Gelenkpunkte gelagert ist, wobei die an den Schwingen angelenkte Koppel mit diesen jeweils einen rechten Winkel bildet und wobei die Geometrie des Gelenkvierecks derart ausgelegt ist, daß bei einer Bewegung des Gelenkvierecks im Regelbereich die Tänzerwalze im wesentlichen geradlinig beweglich ist.According to the invention the object is achieved in that the dancer roller in the plane of movement and mounted perpendicular to the direction of movement of the coupling on the straight extension of their hinge points is, wherein the coupling hinged to the rockers forms a right angle with these and wherein the geometry of the quadrilateral joint is designed such that when the quadrilateral joint moves in the Control range, the dancer roller is movable essentially in a straight line.

Die im wesentlichen geradlinige Bewegung der Tänzerwalze ergibt sich dadurch, daß bei paralleler Stellung der ungleich langen Schwingen, die die Nullstellung im Regelbereich darstellen, der Momentanpol der Koppel im Unendlichen liegt und beim Durchfahren dieser Stellung von + oo nach — <» springt.The essentially rectilinear movement of the dancer roller results from the fact that when parallel Position of the unequal length of the swing, which represents the zero position in the control range, the momentary pole the paddock is at infinity and when driving through this position from + oo to - <» jumps.

jo Vom Verhältnis der Schwingenlängen zueinander wird die Lage des Punktes auf der Koppel bestimmt, der als Mittelpunkt einer Tänzerwalze eine im wesentlichen geradlinige Bewegung ausführt. Dabei gilt: Je mehr sich das Verhältnis der Schwingenlängen zueinander der Zahl 1 nähert, desto weiter wird der Mittelpunkt der Walze auf der geradlinigen Verlängerung der Koppel vom Gelenkviereck weg verschoben. Die Verlängerung der Koppel erfolgt stets durch geradlinige Verbindung der Koppelgelenkpunkte über den Gelenkpunkt der längeren Schwinge hinaus. Das Gelenkviereck kann als Doppelschwinge ausgebildet sein.jo The position of the point on the paddock is determined by the ratio of the arm lengths executes a substantially rectilinear movement as the center of a dancer roll. The following applies: the more yourself the ratio of the arm lengths to each other approaches the number 1, the wider the center of the The roller moved away from the quadrangle on the straight extension of the coupling. The extension the coupling always takes place through a straight line connection of the coupling joint points via the joint point of the longer swing arm. The four-bar linkage can be designed as a double rocker arm.

Die Bandzugregelfunktion wird dadurch erreicht, daß in an sich bekannter Weise die Tänzerwalze eine Bandschlaufe zwischen zwei ortsfesten Walzen zieht und sich zwischen dem Bandzug und der von der Bandzugregeleinrichtung ausgeübten Kraft ein Gleichgewicht einstellt. Die Bandschlaufe dient dabei als Bandspeicher, der in der Nullstellung der Bandzugregelvorrichtung vorzugsweise zu 50% gefüllt ist. Bei Bandlängen- und Bandgeschwindigkeitsänderungen bewegt sich die Tänzerwalze aus ihrer Nullstellung, wirkt dabei über eine Regeleinrichtung auf einen oder mehrere Bandförderantriebe derart und solange ein, bis sie sich wieder in der Nullstellung befindet. Hierdurch ist erreicht, daß der Bandzug praktisch konstant gehalten wird.The tape tension control function is achieved in that the dancer roller is a known per se Belt loop pulls between two stationary rollers and extends between the belt pull and that of the Band tension control device applied force sets an equilibrium. The tape loop serves as a Tape store, which is preferably 50% full when the tape tension control device is in the zero position. at If the belt length and belt speed changes, the dancer roller moves out of its zero position and takes effect thereby via a control device on one or more belt conveyor drives in such a way and until it is back in the zero position. This ensures that the belt tension is kept practically constant will.

In an sich bekannter Weise wird die Schwenkbewegung einer Schwinge mittels eines Drehwinkelgebers an einem Gelenkpunkt an der Basis erfaßt. Hierzu kann ein Drehpotentiometer verwendet werden, so daß jeder Winkelstellung ein elektrischer Spannungsabfall zugeordnet ist. Zur Erlangung einer besseren Auflösung des Meßwertes kann diesem Drehwinkelgeber noch ein mechanisches Übersetzungsgetriebe vorgeschaltet sein.In a manner known per se, the pivoting movement of a rocker arm is activated by means of a rotary encoder detected at a hinge point at the base. A rotary potentiometer can be used for this, so that each Angular position is assigned an electrical voltage drop. To get a better resolution of the measured value, a mechanical transmission gear can be connected upstream of this rotary encoder.

b5 Ebenso sind aber auch induktive, kapazitive, pneumatische, hydraulische oder mechanische, auf ein Verstellgetriebe wirkende Drehwinkelgeber denkbar. Der Drehwinkelgeber wirkt auf den Regler eines Bandför-b5 However, inductive, capacitive, pneumatic, hydraulic or mechanical rotary encoders acting on an adjusting gear are conceivable. Of the Rotary encoder acts on the controller of a belt conveyor

derantriebes.the drive.

Durch die Anwendung der erfindungsgemäßen Vorrichtung ergeben sich folgende Vorteile:The use of the device according to the invention results in the following advantages:

Das Band kann in die Bearbeitungsanlage mittels einer Bandeinziehvorrichtung durch die Bandzugregeleinrichtung hindurch eingezogen werden, da zur Führung der Tänzerwalze ein Gelenkviereck dient und das Gelenkviereck mit der auf der verlängerten Koppel angeordneten Tänzerwalze auf eine Seite der Bahn der Bandeinziehvorrichtung geschwenkt werden kann. Der Verlauf der Bandeinziehvorrichtung wird nicht durch Führungssysteme behindert. Nach erfolgtem Bandeinzug taucht die Tänzerwalze zwischen zwei Leitwalzen ein und zieht eine Bandschleife, deren Längenänderung die Tänzerwalze bewegt und damit auf den Drehwinkelgeber wirktThe tape can be fed into the processing system by means of a tape pull-in device through the tape tension control device be drawn through, as a four-bar linkage is used to guide the dancer roller and the four-bar linkage with the dancer roller arranged on the extended coupling on one side of the path of the Tape pulling device can be pivoted. The course of the tape pulling device is not through Management systems obstructed. After the tape has been drawn in, the dancer roller dips between two guide rollers and pulls a belt loop, the change in length of which moves the dancer roller and thus to the rotary encoder works

Ein weiterer Vorteil ergibt sich daraus, daß die Reibung in den Drehgelenken durch Wälzlagerungen in bekannter Weise klein gehalten werden kar.n.Another advantage results from the fact that the friction in the swivel joints through roller bearings in are known to be kept small kar.n.

Das dynamische Verhalten des rotatorischen Systems ist günstiger als das des translatorischen Systems, wobei die erfindungsgemäße Vorrichtung in ihrem Bewegungsablauf alle Vorteile einer geradlinig translatorischen Tänzerwalze aufweist. Dies beruht darauf, daß die Massenkräfte der Schwingen nur zum Teil als dynamische Belastung in den Bandzug eingehen. Weiterhin ergeben sich durch die Konzeption der erfindungsgemäßen Vorrichtung erhebliche konstruktive Vorteile: Zur Entlastung der auf den Bahnzug wirkenden Gewichtskraft des Systems kann in an sich bekannter Weise sehr einfach ein reibungsarmer Membranzylinder an einer Schwinge angelenkt werden. Dadurch können Bandzüge in der Nähe der Nullgrenze gefahren werden.The dynamic behavior of the rotary system is more favorable than that of the translational system, whereby the inventive device in its movement sequence all the advantages of a straight-line translational Has dancer roller. This is due to the fact that the inertial forces of the rockers are only partially as dynamic load enter into the belt tension. Furthermore, the design of the Device according to the invention considerable structural advantages: To relieve the strain on the web acting weight of the system can in a known manner very simply a low-friction Diaphragm cylinder are articulated on a rocker. This allows tape tension near the zero limit be driven.

Die Zuordnung der Winkelstellung der längeren Schwinge zur gespeicherten Bandlänge ist in größerem Maße proportional als bei einfachen Pendelwalzen.The assignment of the angular position of the longer rocker to the stored tape length is greater Dimensions proportional than with simple pendulum rollers.

In an sich bekannter Weise kann an einer Schwinge, z. B. an der der Tänzerwalze benachbarten Schwinge, ein Schubglied angelenkt sein. Das Schubglied kann dabei als pneumatisch oder hydraulisch beaufschlagter Zylinder ausgebildet sein. Er dient zum Einstellen des Sollbandzuges und gegebenenfalls zum Herausschwenken der Tänzerwalze aus dem Regelbereich.In a manner known per se, a rocker such. B. on the rocker arm adjacent to the dancer roll, be articulated a thrust member. The thrust member can be operated pneumatically or hydraulically Be formed cylinder. It is used to set the target tape tension and, if necessary, to pivot it out the dancer roll out of the control range.

Es hat sich als besonders günstig erwiesen, die Tänzerwalze zwischen den Koppeln zweier kongruenter Gelenkvierecke anzuordnen. Die beiden Gelenkvierecke können dabei zusätzlich starr miteinander verbunden werden.It has proven to be particularly advantageous to place the dancer roller between the coupling of two congruent To arrange hinge quadrilaterals. The two four-bar joints can also be rigidly connected to one another get connected.

Zweckmäßig wird die Regelwirkung des Drehwinkelgebers während der Einziehstellung des Gelenkvierecks ausgeschaltet und selbsttätig beim Eintauchen zwischen die Leitwalzen eingeschaltet.The regulating effect of the rotary encoder is useful during the retracted position of the quadrangle switched off and switched on automatically when immersed between the guide rollers.

In einer weiteren Ausführungsform wird die Bandeinziehvorrichtung verriegelt, solange sich die Tänzerwalze auf der Regelseite der Bahn der Bandeinziehvorrichtung befindet. In einer besonderen Ausführungsform wird die Tänzerwalze beim schnellen Absinken der Bandspannung, z. ß. beim Bandriß, durch Stoßdämpfer aufgefangen. Dabei kann man vorsehen, daß die Tänzerwalze nach dem Auftreffen auf die Stoßdämpfer durch einen dabei automatisch eingeschalteten Schwenkantrieb aus dem Regelbereich herausgeschwenkt wird.In a further embodiment, the tape pull-in device is locked as long as the dancer roller is is on the control side of the web of the tape pulling device. In a special embodiment the dancer roll when the belt tension drops rapidly, e.g. ß. when the tape ruptures, due to shock absorbers caught. It can be provided that the dancer roller after hitting the shock absorber swiveled out of the control range by a swivel drive that is automatically switched on will.

Man kann den Schwenkantrieb zum Herausschwenken aus dem Regelbereich im Regeibereich solange mechanisch entkoppeln, bis er durch Auftreffen der Tänzerwalze auf die Stoßdämpfer automatisch eingeschaltet wird.You can use the swivel drive to swivel out of the control range in the control range as long Mechanically decouple until it is switched on automatically when the dancer roller hits the shock absorber will.

In einer besonderen Ausführungsform wird in an sich bekannter Weise die Kraft, die mit dem Bandzug im Gleichgewicht steht, durch das Gewicht des Systems, hauptsächlich dem der Tänzerwalze, ausgeübt. Es ist natürlich auch möglich, die Gewichtskraft, die den Bandzug erzeugt, in an sich bekannter Weise durch einen Drehantrieb zu beeinflussen, der belastende oder entlastende Wirkung haben kann. Dabei soll dieserIn a particular embodiment, in a manner known per se, the force that is generated with the tape tension in the Balance is exerted by the weight of the system, mainly that of the dancer roll. It is Of course, it is also possible to use the weight that generates the belt tension in a manner known per se To influence a rotary drive that can have a burdening or relieving effect. This should

ίο Drehantrieb nur im Regelbereich eingreifen.ίο Rotary drive only intervene in the control range.

Zur weiteren Erläuterung der Erfindung ist in den Abbildungen 1 und 2 die erfindungsgemäße Vorrichtung schematisch dargestellt Dabei zeigt Abb. 1 eine Ansicht senkrecht zur Bandlaufrichtung. A b b. 2 zeigt die Anordnung der Vorrichtung in räumlicher Darstellung. To further explain the invention, the device according to the invention is shown in FIGS. 1 and 2 shown schematically Fig. 1 shows a view perpendicular to the direction of tape travel. A b b. 2 shows the arrangement of the device in a spatial representation.

Die lange Schwinge 1 und die kurze Schwinge 2 sind in den Drehpunkten 3 und 4 mit einem Freiheitsgrad an der Basis des Viergelenkgetriebes, z. B. einem Masehi-The long rocker 1 and the short rocker 2 are at the pivot points 3 and 4 with one degree of freedom the base of the four-bar linkage, e.g. B. a Masehi-

2i) nenrahmen, gelagert. Jn den Gelenkpunkten 5 und 6 ist die Koppel 7 angelenkt. Auf der verlängerten Koppel 7 ist die Tänzerwalze 9 im Lager 8 drehbar gelagert. Wegen der Zwangsläufigkeit des gesamten Viergelenkgetriebes, bestehend aus den Schwingen 1 und 2 sowie 2i) inner frame, stored. The coupling 7 is articulated at the hinge points 5 and 6. On the extended coupling 7, the dancer roller 9 is rotatably mounted in the bearing 8. Because of the inevitability of the entire four-bar linkage, consisting of rockers 1 and 2 as well

2") der Koppel 7, kann die Tänzerwalze nur auf der im Regelbereich 11 wesentlich geradlinigen Koppelkurve 12 bewegt werden. Das in seiner Zugkraft und Laufgeschwindigkeit zu regelnde Band 10 wird über die Antriebswalzen 13 und 14 sowie 15 und 16 mit einer2 ") of the coupling 7, the dancer roller can only be on the im Control range 11 substantially straight coupling curve 12 are moved. That in its traction and Running speed to be controlled belt 10 is over the drive rollers 13 and 14 and 15 and 16 with a

so vorgegebenen Sollgeschwindigkeit geführt. Über die Umlenkwalzen 17 und 18 wird das Band 10 um die Tänzerwalze 9 herumgeführt. Die gesamte Tänzervorrichtung erzeugt durch ihr Eigengewicht ein rechtsdrehendes Moment um den Drehpunkt 3, dem eine resultierende Kraft aus den beiden Bandzugkomponenten zwischen der Umlenkwalze 17 und der Tänzerwalze 9 sowie der Umlenkwalze 18 und der Tänzerwalze 9 entgegenwirkt. In der Ruhelage des Systems stehen beide Kräfte im Gleichgewicht.so specified target speed out. About the Deflection rollers 17 and 18, the belt 10 is guided around the dancer roller 9. The entire dancer device creates a clockwise rotating moment around pivot point 3, the one, through its own weight resulting force from the two tape tension components between the deflection roller 17 and the dancer roller 9 and the deflection roller 18 and the dancer roller 9 counteracts. Stand in the rest position of the system both forces in balance.

w Ändert sich die Länge des Bandes 10 zwischen den Antriebswalzen 13,14 und 15,16 der Förderantriebe, so ändert sich auch die Lage der Tänzerwalze 9. w changes the length of the belt 10 between the drive rollers 13,14 and 15,16 of the conveyor drives, so also the position of the dancer roller 9 is changed.

Jeder Lageänderung der Tänzerwalze 9 ist eine Drehbewegung der Schwinge 1 um den Drehpunkt 3Each change in position of the dancer roller 9 is a rotary movement of the rocker 1 about the pivot point 3

« zugeordnet. Diese Drehwinkeländerung wird von einem Übersetzungsgetriebe 19 auf einen Drehwinkelgeber 20 übertragen. Am Drehwinkelgeber 20 ist jeder Winkelstellung ein bestimmter elektrischer Spannungsabfall zugeordnet, der einen Drehzahlregler 21 beeinflußt. Der«Assigned. This change in angle of rotation is made by a Transmission gear 19 is transmitted to a rotary encoder 20. Each angular position is on the rotary encoder 20 a certain electrical voltage drop is assigned which influences a speed controller 21. Of the

so Drehzahlregler regelt den Antrieb 22, der auf die Antriebswalzen 15 und 16 wirkt.so the speed controller regulates the drive 22, which is based on the Drive rollers 15 and 16 acts.

Die Zugkraft des Bandes 10, die durch das rechtsdrehende Lastmoment des Systems um den Drehpunkt 3 erzeugt wird, kann durch den Zylinder 23 in ihrem Grundwert bleibend verändert werden. Der als Drehantrieb wirkende Zylinder 23 kann den Grundwert des Bandzuges erhöhen, wenn er ein rechfsdrehendes Moment um den Drehpunkt 3 auf das System bringt; er kann den Grundwert des Bandzuges vermindern, wennThe tensile force of the belt 10 caused by the clockwise load torque of the system around the Pivot point 3 is generated, can be changed permanently by the cylinder 23 in their basic value. The as Rotary drive acting cylinder 23 can increase the basic value of the belt tension if it is a right-handed Brings moment to the pivot point 3 on the system; he can reduce the basic value of the belt tension if

bo er ein linksdrehendes Moment um den Drehpunkt 3 auf das System bringt, und er kann die Tänzei walze vom Bandzug freimachen und in eine obere Endposition 24 schwenken, wenn das linksdrehende Entlastungsmoment größer wird als das rechtsdrehende Lastmoment.bo it a left-turning moment around the pivot point 3 brings the system, and he can free the dance roller from the belt tension and into an upper end position 24 swivel when the counterclockwise unloading torque is greater than the clockwise load torque.

b> Die obere Endposition 24 stellt gleichzeitig die Bandeinzugstellung dar, in der das Band 10 mittels einer Einziehvorrichtung 25 in die Maschine eingezogen werden kann.b> The upper end position 24 simultaneously represents the Tape pull-in position, in which the tape 10 is drawn into the machine by means of a pull-in device 25 can be.

Abb.2. stellt eine perspektivische Ansicht der A b b. 1 dar.Fig 2. FIG. 11 is a perspective view of FIG A b b. 1 represents.

Die Vorrichtung ist aus zwei in kongruenter Stellung befindlichen Gelenkvierecken aufgebaut. Demnach sind die Schwingen 1 und 2 und die Koppel 7 zweifach vorhanden. Die Tänzerwalze 9 ist in den Lagern 8 zwischen den Koppeln 7 gelagert.The device is made up of two four-bar joints in a congruent position. So are the wings 1 and 2 and the coupling 7 are available twice. The dancer roller 9 is in the bearings 8 stored between the paddocks 7.

Die in jeder Lage der Tänzerwal: Stellung der beiden Gelenkvierecke w Verbindungswelle 26 erzwungen, die in ten 3 gelagert ist und an der die Schwin sind. Der Zylinder wirkt über die Schwi gesamte System.The in every position of the dancer whale: position of the two hinge quadrilaterals w Forced connecting shaft 26, which is stored in th 3 and on which the Schwin are. The cylinder works via the Schwi entire system.

Hierzu 2 Blatt ZeichnungenFor this purpose 2 sheets of drawings

Claims (2)

Patentansprüche:Patent claims: 1. Bandzugregelvorrichtung mit einer an der Koppel eines in der Nullstellung trapezförmigen Geienkvierecks gelagerten Tänzerwalze, wobei die Tänzerwalze über eine Regeleinrichtung auf einen oder mehrere Bandförderantrieb(e) wirkt, dadurch gekennzeichnet, daß die Tänzerwalze in der Bewegungsebene und senkrecht zur Bewegungsrichtung der Koppel auf der geradlinigen Verlängerung ihrer Gelenkpunkte gelagert ist, wobei die an den Schwingen angelenkte Koppel mit diesen jeweils einen rechten Winkel bildet und wobei die Geometrie des Gelenkvierecks derart ausgelegt ist, daß bei einer Bewegung des Gelenkvierecks im Regelbereich die Tänzerwalze im wesentlichen geradlinig beweglich ist.1. Belt tension control device with a trapezoidal shape on the coupling in the zero position Geienkvierecks mounted dancer roller, whereby the Dancer roller acts on one or more belt conveyor drive (s) via a control device, thereby characterized in that the dancer roller in the plane of movement and perpendicular to The direction of movement of the coupling is mounted on the straight extension of its hinge points, wherein the coupling hinged to the rockers forms a right angle with them and the geometry of the quadrilateral articulation being designed in such a way that upon movement of the quadrilateral articulation in the control range, the dancer roller is movable essentially in a straight line. 2. Vorrichtung nach Anspruch I1 dadurch gekennzeichnet, daß die Tänzerwalze zwischen den Koppeln zweier kongruenter GeJenkvierecke angeordnet ist. 2. Apparatus according to claim I 1, characterized in that the dancer roller is arranged between the coupling of two congruent GeJenkvierecke.
DE19752502569 1975-01-23 1975-01-23 Tape tension control device Expired DE2502569C3 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19752502569 DE2502569C3 (en) 1975-01-23 1975-01-23 Tape tension control device

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19752502569 DE2502569C3 (en) 1975-01-23 1975-01-23 Tape tension control device
CH935975A CH596082A5 (en) 1975-01-23 1975-07-17

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2502569A1 DE2502569A1 (en) 1976-07-29
DE2502569B2 true DE2502569B2 (en) 1978-06-08
DE2502569C3 DE2502569C3 (en) 1979-02-01

Family

ID=5937057

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19752502569 Expired DE2502569C3 (en) 1975-01-23 1975-01-23 Tape tension control device

Country Status (2)

Country Link
CH (1) CH596082A5 (en)
DE (1) DE2502569C3 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4218788A1 (en) * 1992-06-06 1993-12-09 Bartling Werke Friedr Aug Bart Machine for sync. mfg. of numerous plates, trays, etc. from cardboard web - has web unwound stand, longitudinal web splitter, stamping and embossing unit and stacker as multi-web elements
DE4417023A1 (en) * 1994-05-14 1995-12-14 Roland Man Druckmasch Tension measuring assembly for moving web of material in pinch-roller machine

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102013003940B4 (en) 2013-03-07 2020-07-02 Illig Maschinenbau Gmbh & Co. Kg Device for regulating the preheating of a thermoforming machine

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4218788A1 (en) * 1992-06-06 1993-12-09 Bartling Werke Friedr Aug Bart Machine for sync. mfg. of numerous plates, trays, etc. from cardboard web - has web unwound stand, longitudinal web splitter, stamping and embossing unit and stacker as multi-web elements
DE4417023A1 (en) * 1994-05-14 1995-12-14 Roland Man Druckmasch Tension measuring assembly for moving web of material in pinch-roller machine

Also Published As

Publication number Publication date
CH596082A5 (en) 1978-02-28
DE2502569A1 (en) 1976-07-29
DE2502569C3 (en) 1979-02-01

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2249894A1 (en) MOTOR-CONTROLLED MANIPULATOR
EP1314668A2 (en) Apparatus for transporting web material
EP0844976B1 (en) Device for pivoting a roller for a moving web
DE3230846C2 (en) Device for conveying sheets or bundles of sheets
DE2643346C3 (en) Press for exerting a surface pressure with circumferential belts and controlling the lateral position of the same
DE3025008C2 (en) Take-off device for flat knitting machines
DE2356009C3 (en) Device for setting and measuring web tension
DE2502569C3 (en) Tape tension control device
DE1937530C3 (en) Device for tension control while simultaneously unwinding the threads from several drivable pay-off bobbins
DE1957407A1 (en) Unwinding device for the run-off of a thread with automatic tension control
DE7123864U (en) REGULATOR FOR CONTROLLING A FLEXIBLE WEB OF MATERIAL MADE OF FABRIC, PAPER, PLASTIC FILM OR DGL.
DE2130020A1 (en) Tree machine
DE1197802B (en) Device for regulating the pre-tensioning of the wrapping material in packaging machines
DE1035231B (en) Tape tension control device for a machine for winding electrical cables
DE2365924B2 (en) Grinding device for cards or cards
DE1061279B (en) Device for straightening and keeping moving webs open
CH703862B1 (en) A method of winding a material web and batching for performing the method.
DE160900C (en)
DE1234474B (en) Drive device for winding machines
DE1235955B (en) Device on rotary printing machines to keep the paper web tension constant
DE2628671A1 (en) MEMORY FOR FLEXIBLE TRAILS
DE8031209U1 (en) GRIPPER DEVICE FOR BOW-PROCESSING MACHINES
DE2527042A1 (en) REGULATING DEVICE OF FABRIC WINDING CONTROL AT THE LOOM OUTLET
AT23896B (en) Tension roller system for machines for rewinding, cutting, printing, perforating etc. Like. Of paper or fabric webs.
DE1410607C (en) Control device for regulating the evenness of fiber slivers on drafting systems of spinning machines, for example drafts

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
EGA New person/name/address of the applicant
8328 Change in the person/name/address of the agent

Free format text: DERZEIT KEIN VERTRETER BESTELLT

8328 Change in the person/name/address of the agent

Free format text: BEHRENDT, A., DIPL.-ING., PAT.-ANW., 4630 BOCHUM