DE2443659C2 - Lastabhängiger Bremsdruckregler für Kraftfahrzeuge - Google Patents

Lastabhängiger Bremsdruckregler für Kraftfahrzeuge

Info

Publication number
DE2443659C2
DE2443659C2 DE19742443659 DE2443659A DE2443659C2 DE 2443659 C2 DE2443659 C2 DE 2443659C2 DE 19742443659 DE19742443659 DE 19742443659 DE 2443659 A DE2443659 A DE 2443659A DE 2443659 C2 DE2443659 C2 DE 2443659C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
valve
piston
brake
brake pressure
load
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19742443659
Other languages
English (en)
Other versions
DE2443659A1 (de
Inventor
Werner 7014 Kornwestheim Stumpe
Rudolf 7000 Stuttgart Weylkirchner
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Robert Bosch GmbH
Original Assignee
Robert Bosch GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Robert Bosch GmbH filed Critical Robert Bosch GmbH
Priority to DE19742443659 priority Critical patent/DE2443659C2/de
Publication of DE2443659A1 publication Critical patent/DE2443659A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2443659C2 publication Critical patent/DE2443659C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL; ARRANGEMENT OF BRAKING ELEMENTS ON VEHICLES IN GENERAL; PORTABLE DEVICES FOR PREVENTING UNWANTED MOVEMENT OF VEHICLES; VEHICLE MODIFICATIONS TO FACILITATE COOLING OF BRAKES
    • B60T8/00Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
    • B60T8/18Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force responsive to vehicle weight or load, e.g. load distribution
    • B60T8/1812Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force responsive to vehicle weight or load, e.g. load distribution characterised by the means for pressure reduction
    • B60T8/1825Means for changing the diaphragm area submitted to pressure

Description

Die Erfindung bezieht sich auf einen lastabhängigen Bremsdruckregler für Kraftfahrzeuge nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1. Ein derartiger Bremsdruckregler ist bekannt (DE-AS 12 31 584). Bei diesem bekannten Regler tritt das Problem auf, daß der unterschiedliche eingesteuerte Bremsdruck über das Ventilrohr den lastabhängigen Verstellmechanismus verschieden belastet Dadurch leidet die Regelgenauigkeit des Bremsdruckreglers.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Bremsdruckregler der eingangs genannten Art zu schaffen, dessen lastabhängiger Verstellmechanismus unabhängig von der Höhe des jeweils eingesteuerten Bremsdruckes beim Bremsen immer weitgehend gleichstark belastet ist, so daß die Regelarbeit des Bremsdruckreglers durch unterschiedliche Bremsdrükke nicht beeinflußt wird. Bei gelöster Bremse soll der Verstellmechanismus dagegen weitgehend unbeeinflußt sein.
Diese Aufgabe wird gemäß der Erfindung durch die kennzeichnenden Merkmale des Anspruchs I gelöst.
Ein Ausfuhrungsbeispiel der Erfindung ist in der
Zeichnung dargestellt
Ein auf nicht dargestellte Weise von einem Wagenkasten 10 getragener Bremsdruckregler hat ein Gehäuse l mit einem Anschluß 2 für eine von einem Bremsventil 3 herangefahrte Bremsleitung 4 und mit einem Anschluß 5 für eine zu einem Bremszylinder 6 verlaufende Bremsleitung 7, Ein Außenluftanschluß 8 wird von einem Rückschlagventil 9 überwacht Im Gehäuse 1 des Bremsdruckreglers ist ein
to Doppelsitzventil 12 angeordnet Das Doppelsitzventil
12 besteht aus einem Auslaßventil 13/14 und einem
Einlaßventil 14/16, die beide den gleichen Schließkörper
14 haben.
Das obere Ende eines Ventilrohres 15 ist mit einem Ventilsitz 13 für den Auslaß versehen, und dieser Ventilsitz 13 ist von einem zweiten Ventilsitz 16, dem Einlaß-Ventilsitz umgeben, der mit zwei durch Druckunterschied bewegbaren Körpern 17 und 18 verbunden ist Der eine Körper 17 ist ein Kolben mit konstanter, wirksamer Fläche, und der andere Körper 18 ist eine abhängig von der jeweiligen Stellung des Auslaß-Ventilsitzes 13 wirkflächenveränderiiche, ringförmige Membran. Der Innenrand 19 der Membran 18 ist am Kolben 17 konstanter Fläche und der Außenrand 20 der Membran 18 ist im Gehäuse 1 des Bremsdruckreglers eingespannt
Über den beiden Ventilsitzen 13 und 16 ist der Schließkörper 14 angeordnet Der Doppelschließkorper
14 und die beiden Ventilsitze werden von einer Feder 22 umgeben, die bestrebt ist, den Kolben 17 konstanter
Fläche nach unten zu drücken.
Das Gehäuse 1 des Bremsdruckreglers ist mit einer aus radialen Fingern und Nuten bestehenden Einrichtung 24 zum Wirkflächenverändern der Membran 18 versehen.
In einem Zylinderansatz 27 des Gehäuses 1 ist ein abgestufter Kolben 28 angeordnet der auf dem Ventilrohr 15 gleiten kann. Zwischen dem Kolben 28 und dem Doppelsitzventil 12 ist eine Druckwechselkammer 11 angeordnet Dei Kalbt» 28 ist mit einer Ringdichtung 23 gegenüber dem Ventilrohr 15 und mit einer Ringdichtung 26 gegenüber der Innenwand des Zylinderansatzes 27 abgedichtet Zwischen dem Kolben 28 und einer Schulter 29 am Ventilrohr 15 ist eine Feder « 30 angeordnet, und der Zylinderansatz 27 hat ebenfalls eine Schulter als Anschlag 31 für den Kolben 28. In einer Lagerstelle 32 ist das Ventilrohr 15 geführt
Im unteren Teil des Bremsdruckregler-Gehäuses 1 ist
in einer über dem Rückschlagventil 9 liegenden
so Außenluftkammer 33 ein Hebel 34 angeordnet, dessen freies Ende auf nicht näher dargestellte Weise mit einer abgefederten Achse 35 des Fahrzeugs verbunden ist.
Der Hebel 34 drückt mit einem Hebelteil 34' auf das Ventilrohr 15, das er abhängig von der Einfederung der Achse 35 im Gehäuse 1 verstellt. Der Hebel 34 ist der Hauptteil des lastabhängigen Verstellmechanismus des Bremsdruckreglers.
Der beschriebene Bremsdruckregler arbeitet wie folgt:
Je nach der Belastung der Fahrzeugachse 35 wird der Hebel 34 verstellt. Dadurch nimmt das Ventilrohr 15 im Gehäuse 1 eine höhere Lage ein. Der Kolben 28 folgt dieser Bewegung durch Krafteinwirkung der Feder 30. Der Hebel 34 wirkt dann nicht mehr auf das Ventilrohr 15 ein.
Wenn nun gebremst wird, gelangt der Bremsdruck vom Bremsventil 3 über die Bremsleitung 4 zum Anschluß 2 und von diesem über das offene Einlaßventil
14/16 in den Kolben 17 und unten aus diesem heraus zum Anschluß 5 und von dort ober die Bremsleitung 7 zum Bremszylinder 6,
Der in die Druckwechselkammer It eingefeuerte Bremsdruck ist auch am Kolben 28 wirksam. Der Kolben 28 bewegt sich unter diesem Druck beim Anbremsen nach unten und spannt die Feder 30 auf eine Vorspannung, deren Größe durch den Anschlag 31 bestimmt wird. Dort legt sich der Kolben 28 an, und die auf das VentilrolM' 15 nach unten einwirkende Kraft ist damit begrenzt Dadurch wird dann erreicht, daß das Ventilrohr 15 unabhängig von der Höhe des eingesteuerten Bremsdruckes immer weitgehend gleichstark auf den lastabhängigen Verstellmechanismus, d. h. auf den Hebel 34, einwirkt Die Regelarbeit des Bremsdruckreglers bleibt von unterschiedlichen Bremsdrükken nahezu unbeeinflußt und ist sehr genau.
Nach einem bestimmten Druckanstieg im Bremszylinder 6 bewirkt der Rückdruck an der Membran 18 ein späteres Nachobenschieben des Kolbens 17. Dadurch wird ein kleiner oder größerer Teil der wirksamen Fläche der Membran ίο durch Abstützung am Gehäuse 1 unwirksam. Der Ventilsitz 16 des Einlaßventils paßt sich der Lage des Ventilsitzes 13 des Auslaßventils an. Dann wird das Einlaßventil 14/16 geschlossen. Die Bremsen sind angelegt Der Bremsdruck im Bremszylinder 6 betragt etwa 0,5 bis 0,6 bar, Die Feder 22 ist so ausgelegt, daß die am Kolben t7 wirkenden KrSfte vom Bremsdruck und von der Feder 22 etwa gleich sind.
Wird nun der Bremsdruck vom Bremsventil 3 her wetter gesteigert, dann ist for den abgegebenen Bremsdruck das jeweilige Verhältnis der wirksamen Flächen vom Kolben 17 zu der Fläche der Membran 18 maßgebend. Gegebenenfalls öffnet das Einlaßventil 14/16 wieder, und es erfolgt eine weitere, lastabhängige
ίο Steigerung des Bremsdruckes im Bremszylinder 6,
Läßt aber der Druck am Bremsventil 3 nach, so gehen der Kolben 17 und die Membran 18 nach oben, der Doppelschließkörper 14 wird durch den Kolben 17 vom Ventilsitz 13 des Auslaßventils abgehoben, und das Auslaßventil 13/14 wird geöffnet, so daß die Bremsluft durch das Ventilrohr 15 über das Rückschlagventil 9 zur Außenluft abströmen kann.
Es ist also festzuhalten, daß die beim Bremsen durch den eingesteuerten Bremsdruck vorgespannte Feder 30
zn maßgebend ist für die Berührungskraft des Ventilrohrs 15 am Hebel 34 des lastabhängigen Y^.rstellmechanismus. Eine besonders einfache Bauart ergibt sich durch die Anordnung des die Vorspannung der Feder 30 bewirkenden Kolbens 28 in dem Zylinderansatz 27 der Einrichtung 24, die zum Wirkflächenverändern der Membran 18 bestimmt ist
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen

Claims (2)

  1. Patentanspröchet
    U Lastabhängiger Bremsdruckregler for Kraftfahrzeuge mit einem ersten Ventilsitz, der mit einem Doppelschließkörper ein Auslaßventil bildet und dessen Lage in einem Ventilgehäuse willkürlich oder selbsttätig ni Abhängigkeit von der Belastung des Fahrzeuges einstellbar ist, und mit einem zweiten Ventilsitz, der mit dem Doppelschließkörper ein Einlaßventil bildet und mit zwei durch Druckunterschied bewegbaren Körpern verbunden ist, die dem Druck in den Bremszylindern und dem vom Fahrer eingesteuertea Druck in der Weise ausgesetzt sind, daß diese Drücke den zweiten Ventilsitz in jeweils entgegengesetzter Richtung zu bewegen suchen, wobei einer der durch Druckunterschied bewegbaren Körper ein Kolben konstanter wirksamer Fläche und der andere eine abhängig von der jeweiligen Stellung des Auslaßventilsitzes wirkflächenveränderliche, ringförmige Membran ist, deren Innenrand am Kofcui konstanter Fläche und deren Außenrand im Reglergehäusc eingespannt ist, dadurch gekennzeichnet, daß auf einem den Ventilsitz (13) für den Auslaß tragenden Ventilrohr (15) ein Kolben (28) gleitend angeordnet ist, der eine zwischen ihm und dem Doppelsitzventil (12) liegende Druckwechselkammer (11) zur Außenluft hin abdichtet und der bei in die Druckwechselkammer (11) eingesteuertem Bremsdruck sich relativ zum Ventilrohr (15) bewegt und dabei eine Feder (30) vorspannt, die auf das Ventilrohr (15) einwirkt und derer« Vorspannung maßgebend ist für die Anlegekraft des Ventilrohres (15) am lastabhängigen Verstellniechanismus, dem riebe! (34), wenn sich der Kolben (28) — die Vorspannung begrenzend — am Anschlag (31) im Gehäuse (1) Jes Bremsdruckreglers abstützt
  2. 2. Bremsdruckregler nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Kolben (28) in einem Zylinderansatz (27) in der Einrichtung (24) zum Wirkflächenverändern der Membran (18) angeordnet ist
DE19742443659 1974-09-12 1974-09-12 Lastabhängiger Bremsdruckregler für Kraftfahrzeuge Expired DE2443659C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19742443659 DE2443659C2 (de) 1974-09-12 1974-09-12 Lastabhängiger Bremsdruckregler für Kraftfahrzeuge

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19742443659 DE2443659C2 (de) 1974-09-12 1974-09-12 Lastabhängiger Bremsdruckregler für Kraftfahrzeuge
AT698375A AT337559B (de) 1974-09-12 1975-09-10 Lastabhangiger bremsdruckregler fur kraftfahrzeuge
FR7528145A FR2284493B1 (de) 1974-09-12 1975-09-12

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE2443659A1 DE2443659A1 (de) 1976-03-25
DE2443659C2 true DE2443659C2 (de) 1983-03-10

Family

ID=5925565

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19742443659 Expired DE2443659C2 (de) 1974-09-12 1974-09-12 Lastabhängiger Bremsdruckregler für Kraftfahrzeuge

Country Status (3)

Country Link
AT (1) AT337559B (de)
DE (1) DE2443659C2 (de)
FR (1) FR2284493B1 (de)

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1231584B (de) * 1961-11-04 1966-12-29 Westinghouse Bremsen Apparate Bremskraftregler fuer Fahrzeuge, insbesondere Kraftfahrzeuge

Also Published As

Publication number Publication date
DE2443659A1 (de) 1976-03-25
FR2284493A1 (fr) 1976-04-09
ATA698375A (de) 1976-10-15
AT337559B (de) 1977-07-11
FR2284493B1 (de) 1980-11-07

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1555528C3 (de) Bremsdruckverteiler für hydraulische Faftrzeug-Bremsanfagen
DE2739884A1 (de) Automatisch-lastabhaengiger bremskraftregler
EP0043894B1 (de) Lastabhängig gesteuerte Bremskraftregeleinrichtung
EP0223935B1 (de) Zweikreisig ansteuerbares Bremsdruck-Steuerventil
DE1655066C3 (de) Druckmindervorrichtung für ein Hydrauliksystem, insbesondere ein hydraulisches Kraftfahrzeug-Bremssystem
EP0735962B1 (de) Ventilanordnung für die bremsdrucksteuerung bei einer hydraulischen fremdkraftbremsanlage eines strassenfahrzeuges
DE2925954C2 (de) Hydraulisches Drucksteuerventil für ein Kraftfahrzeugbremssystem
DE1934784C3 (de) Lastabhängiger Bremskraftregler für eine Druckluftbremsanlage für Fahrzeuge, insbesondere Lastkraftwagen und Lastkraftwagenanhänger
DE2724945A1 (de) Bremskraftregelventilvorrichtung
DE2535538C3 (de) Bremsdrucksteuerventil
DE4136244A1 (de) Relaisventileinrichtung
DE2812106C2 (de) Drucksteuerventileinrichtung
DE2713013A1 (de) Lastfuehlventil
DE1151745B (de) Bremsventil fuer Zweikreis-Druckluft-bremsanlagen in Kraftwagen
DE3034738A1 (de) Drucksteuerventil
DE2716495C2 (de) Druckregelventil
DE2443659C2 (de) Lastabhängiger Bremsdruckregler für Kraftfahrzeuge
EP0312718B1 (de) Zweikreisig ansteuerbares Bremsdruck-Steuerventil
DE2530572C2 (de) Druckmittelbetätigte Bremssteuerventilvorrichtung für Schienenfahrzeuge
DE3235358C2 (de) Lastabhängiger Bremskraftregler
DE4232146A1 (de) Zweikreisige Bremsventileinrichtung
DE2425128A1 (de) Modulationsvorrichtung, insbesondere fuer den bremskreis von kraftfahrzeugen, und damit ausgestatteter bremskreis
DE2830434A1 (de) Blockierschutz-bremsvorrichtung
DE2725153B2 (de) Trägheitsgesteuerte Ventileinrichtung für ein hydraulisches Kraftfahrzeugbremssystem
DE1938087A1 (de) Tellerventil,insbesondere fuer Druckmittelservomotoren von Kraftfahrzeugen

Legal Events

Date Code Title Description
OD Request for examination
OF Willingness to grant licences before publication of examined application
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee