DE2318394A1 - Hefter - Google Patents

Hefter

Info

Publication number
DE2318394A1
DE2318394A1 DE19732318394 DE2318394A DE2318394A1 DE 2318394 A1 DE2318394 A1 DE 2318394A1 DE 19732318394 DE19732318394 DE 19732318394 DE 2318394 A DE2318394 A DE 2318394A DE 2318394 A1 DE2318394 A1 DE 2318394A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
rail
sheets
stapler
bundles
sheet bundle
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE19732318394
Other languages
English (en)
Inventor
Jean-Jacques Kempf
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
CENTRA SA
Original Assignee
CENTRA SA
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to FR7214734A priority Critical patent/FR2181235A5/fr
Application filed by CENTRA SA filed Critical CENTRA SA
Publication of DE2318394A1 publication Critical patent/DE2318394A1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42FSHEETS TEMPORARILY ATTACHED TOGETHER; FILING APPLIANCES; FILE CARDS; INDEXING
    • B42F11/00Filing appliances with separate intermediate holding means

Description

HEFTER
Die Erfindung betrifft einen Hefter für zu Bündeln zusammengefaßte lose Blätter, Bogen, Taschen, Hüllen oder dgl. .
Bei der Herstellung derartiger Bündel aus Blättern, Bogen, Taschen, Hüllen wie z.B. Sichthüllen oder dgl. wird eine bestimmte Anzahl derselben auf mehr oder minder willkürliche Weise zusammengeheftet. Eine der bekanntesten Heftverbindungen besteht darin, daß sämtliche zu heftenden Gegenstände an ein und demselben Längsrand vermittels einer oder mehrerer Klammern über eine der Klammerbreite entsprechende Breite eingespannt werden. In diesen Klammern befindet sich außerdem eine Ausnehmung, welche zur Aufnahme eines Endes eines Metallstabes dient. Der Metallstab steht auf beiden Seiten vor und wird in eine an dem Hefter befindliche Ausnehmung eingesteckt.
Die Metallstäbe haben in vielen Fällen einen sehr geringen Durchmesser und biegen sich daher durch, wenn eine Zugkraft auf das Bündel ausgeübt wird. Außerdem können die Stäbe leicht aus dem Hefter herausgleiten. In diesem Falle muß
309845/0418
13 A S 3η
der Stab gerade gerichtet oder ggf. ersetzt und dann das Bündel von neuem geheftet werden. Die Handhabung derartiger Hefter ist daher zeitraubend und umständlich und erfordert zudem große Sorgfalt.
Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, einen neuartigen und verbesserten Hefter zu schaffen, der nicht mit den Nachteilen bekannter Ausführungen behaftet ist.
Der zur Lösung der gestellten Aufgabe vorgeschlagene Hefter für zu Bündeln zusammengefaßte lose Blätter, Bogen, Taschen, Hüllen oder dgl. ist erfindungsgemäß dadurch gekennzeichnet, daß jedes Bündel entlang eines Seitenrandes mit einer Gleitschiene mit zwei sich über die ganze Länge der Blätter, Bogen, Taschen, Hüllen oder dgl. erstreckenden, diese- einspannenden Seitenflächen und einem in Querrichtung durch einen Längswulst verlängerten flachen,geradlinigen Abschnitt versehen und eine Blattbündel-Halteschiene mit auf der einen Seite mehreren zueinander, und zu den Rändern der Halteschiene parallelen, zur Aufnahme der Gleitschienen von Blattbündeln und in gleicher Weise gehaltenen Umschlagdeckeln dienenden Längsnuten vorgesehen ist.
Die Ausbildung der beweglichen Bündel und die Verbindung derselben in dem Hefter ist einfach, preiswert und zweckmäßig. Eine einfache Längsschweißung reicht zur gegenseitigen Verbindung der Blätter oder dgl. aus, wobei eine Gleitschiene ausgebildet wird, die auf ihrer ganzen Länge in der Blattbündel-Halteschiene gehalten ist.
Diese Befestigungsart gewährleistet einen besseren Halt in Längsrichtung, da die Bündel über ihre ganze Länge starr gehalten sind und nicht durch seitlichen Zug außer Eingriff gelangen können. Vermittels eines Anschlages innerhalb der Auskehlung in den Nuten der Blattbündel-Halteschiene lassen
309845/0 418
sich sämtliche Bündel in gleicher Höhe ohne jede gegenseitige Versetzung feststellen und in senkrechter Lage gegen eine Verschiebung nach unten sichern.
Die ggf. aus Karton bestehenden Umschlagdeckel sind in gleicher Weise in die Blattbündel-Halteschiene eingesetzt, so daß der Hefter einen einheitlichen Aufbau aufweist.
Die Erfindung wird im nachfolgenden anhand des in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispiels näher erläutert, in welcher
Fig. 1. eine schaubildliche Ansicht des aus
Umschlagdeckeln, Blattbündel-Halteschiene und Bündeln bestehenden Hefters,
Fig. 2 eine schaubildliche Ansicht der Blattbündel-Haltes chiene und
Fig. 3 eine schaubildliche Ansicht eines erfindungsgemäßen Bündels ist.
Unter Bezugnahme auf die Figuren 2 und 3 bestehen die Bündel 1 entsprechend der Erfindung jeweils aus mehreren Blättern, Bogen, Taschen, Hüllen oder dgl. wie z.B. Sichthüllen aus Kunststoff und sind entlang einem Längsrand durch Wärmeschweißung und thermoplastische Verformung in Form einer Gleitschiene 3 miteinander verbunden, die eine obere und eine untere Seitenfläche 5 bzw. 6 bildet. An den Abschnitt 4 schließt in Querrichtung ein Längswulst 7 mit dem in Fig. 3 dargestellten Profil an, welcher die eigentliche Gleitschiene 3 bildet. Die Bündel 1 sind vermittels einer Blattbündel-Halteschiene 8 miteinander verbunden, welche abgerundete Längsränder 9 und zueinander und zu den Längsrändern 9 parallele Längsnuten 10 aufweist.
309845/0418
Die Längsnuten 10 sind voneinander in dem Abstand d angeordnet und bestehen jeweils aus einer Auskehlung 11 von offenem Kreisprofil, die in ihrem oberen Abschnitt 12 in zwei Lippen 13 und IU ausläuft. Außerdem weist jede Auskehlung 11 in ihrem Anfangsabschnitt und wenigstens auf einer Wandseite eine Verdickung oder Überdicke 15 auf, die einen Anschlag für das untere Ende der Gleitschienen 3 der Bündel 1 bildet. Diese Anschläge sind sämtlich in ein und derselben senkrechten Ebene ausgebildet und gestatten eine einwandfreie Ausrichtung der verschiedenen Bündel und der Umschlagdeckel 18 und 19 zueinander.
Entsprechend einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung kann anstelle der Anschläge ein nutenfreier Abschnitt 16 vorgesehen sein, dessen Vorderseite 17 in diesem Falle als Anschlag dient. In die oberste und die unterste Nut können in gleicher Weise Umschlagdeckel 18 und 19, welche jeweils an ihrem Längsrand eine Gleitschiene von gleichem Profil wie die Bündel 1 aufweisen, eingeschoben und auf diese Weise in der Halteschiene verriegelt werden. Die Umschlagdeckel bilden mit der Blattbündel-Halteschiene 8 den Einband für mehrere Bündel des in Fig. 1 dargestellten und mit dem Bezugszeichen 20 bezeichneten Hefters.
Die Blätter, Bogen, Taschen, Hüllen oder dgl. 2 und die aus diesen gebildeten Bündel 1 werden wie folgt miteinander verbunden. Die Blätter werden an einem Längsrand durch Schweißung und thermoplastische Verformung mit anschließender Abkühlung in der Weise miteinander verbunden, daß gleichzeitig das Gleitschienenprofil entsteht. Die Gleitschienen werden dann in Längsrichtung in die Nuten der Blattbündel-Halteschiene bis gegen die Anschläge oder bis zum Ende der Nuten eingeschoben. Die Umschlagdeckel werden in gleicher Weise befestigt.
309845/0418
b "~
Selbstverständlich können die Formgebung der einzelnen Bestandteile des Hefters und die verwendeten Werkstoffe auch abweichend von den hier beschrieben gewählt werden.
- Ansprüche -
309845/0418

Claims (1)

  1. Patentansprüche :
    Hefter für zu Bündeln zusammengefaßte lose Blätter, Bogen, Taschen, Hüllen oder dgl., dadurch gekennzeichne. t , daß jedes- Bündel (1) entlang eines Seitenrandes mit einer Gleitschiene (3) mit zwei sich über die ganze Länge der Blätter, Bogen, Taschen, Hüllen oder dgl. (2) erstreckenden, diese einspannenden Seitenflächen (5, 6) und einem in Querrichtung durch einen Längswulst (7) verlängerten flachen, geradlinigen Abschnitt (4) versehen und eine Blattbündel-Halteschiene (8) mit auf der einen Seite mehreren zueinander und zu den Rändern C9) der Halteschiene parallelen, zur Aufnahme der Gleitschienen (3) von Blattbündeln (1) und in gleicher Weise gehaltenen Umschlagdeckeln (18, 19) dienenden Längsnuten (10) vorgesehen ist.
    Hefter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß jode Lilngnnut (10) der Blattbündel-lialteiichienu ((J) aus einer Auskehlung (11) von im Querschnitt offenem Kreisprofil besteht, das an seinem offenen Lnde zwei eine Einschnürung bildende und den flachen, geradlinigen Abschnitt (M-) der Gleitschiene (3) und deren beide Seitenflächen (5, 6) über deren ganze Länge einspannende Lippen (13, 14) aufweist.
    3. Hefter nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die nutzbare Länge jeder Längsnut (10) kleiner ist als die der Halteschiene (8) und entweder ein nutenfreier Abschnitt (16), dessen Vorderseite (17) als Anschlag dient, oder eine als Anschlag dienende Verdickung (15) in ein und derselben senkrechten Ebene der Halteschiene (8) vorgesehen ist.
    309845/0418
    •ι. Hefter nach den Ansprüchen 1-3, dadurch gekennzeichnet, daß die Bündel (1) in die Längsnuten (10) der Blattbündel-Halteschiene (8), und die ebenfalls mit Gleitschienen (3) versehenen Umschlagdeckel (18, 19) in die äußeren Längsnuten (10) der Blattbündel-Halteschiene eingesetzt sind, wobei die Halteschiene und die Umschlagdeckel zusammen den Einband für den Hefter bilden.
    309845/0418
    Leerseite
DE19732318394 1972-04-19 1973-04-12 Hefter Pending DE2318394A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
FR7214734A FR2181235A5 (de) 1972-04-19 1972-04-19

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE2318394A1 true DE2318394A1 (de) 1973-11-08

Family

ID=9097511

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19732318394 Pending DE2318394A1 (de) 1972-04-19 1973-04-12 Hefter

Country Status (4)

Country Link
DE (1) DE2318394A1 (de)
FR (1) FR2181235A5 (de)
GB (1) GB1395117A (de)
IT (1) IT986052B (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4445710A (en) * 1982-09-28 1984-05-01 Jowa Multisheet binder and assembly
EP0420387A1 (de) * 1989-09-26 1991-04-03 Slidex Corporation Loseblatt-Binder
USD416938S (en) 1997-10-08 1999-11-23 International Service Group, Llc Sample binder
US20130334806A1 (en) * 2012-06-13 2013-12-19 Wuka, LLC Flexible book binding with interchangeable pages

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS57103864U (de) * 1980-12-17 1982-06-26
FR2509669B1 (fr) * 1981-07-15 1985-07-19 Jowa Sa Reliure pour documents et autres objets presentes en feuilles
AT17210T (de) * 1982-09-27 1986-01-15 Jowa Sa Einband fuer dokumente und andere blattfoermige gegenstaende.
FR2533504B1 (fr) * 1982-09-28 1988-08-26 Jowa Sa Reliure pour documents et autres objets presentes en feuilles
GB2323815B (en) * 1997-04-01 1999-07-28 Int Masters Publishers Ltd A binder assembly

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4445710A (en) * 1982-09-28 1984-05-01 Jowa Multisheet binder and assembly
EP0420387A1 (de) * 1989-09-26 1991-04-03 Slidex Corporation Loseblatt-Binder
US5037137A (en) * 1989-09-26 1991-08-06 Slidex Corporation Filing binder
USD416938S (en) 1997-10-08 1999-11-23 International Service Group, Llc Sample binder
US20130334806A1 (en) * 2012-06-13 2013-12-19 Wuka, LLC Flexible book binding with interchangeable pages
US9440477B2 (en) * 2012-06-13 2016-09-13 Wuka, LLC Flexible book binding with interchangeable pages

Also Published As

Publication number Publication date
FR2181235A5 (de) 1973-11-30
GB1395117A (en) 1975-05-21
IT986052B (it) 1975-01-10

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2313146A1 (de) Mit taschen versehenes albumblatt
CH658779A5 (de) Bilderrahmen.
DE2318394A1 (de) Hefter
DE2817808A1 (de) Aktensystem fuer vertikal aufgehaengte schriftstuecke
DE2530695C2 (de) Trägerhandgriff für auf mindestens zwei Stäben oder Drähten aufgereihte Gebinde dicht gepackter Blätter
DE2041066C3 (de) Kiste für Flaschen
EP1565325B1 (de) Aufhängvorrichtung
DE2650203C2 (de) Musterbuch für Teppiche oder Fußbodenbeläge
DE2024464C3 (de) Flachlegbare Faltverpackung
DE2001254C (de) Tabelliermappe zur Aufnahme variabler Mengen von Tabellierpapier
DE1429658C (de) Vorrichtung zum Befestigen von Fachböden oder von Trägern für Fachböden od. dgl. an aufrechten Tragpfosten
DE577635C (de) Adressendruckplatte
DE577418C (de) Aus miteinander an den Kanten durch Verbindungswinkel zusammengehaltenen Wandteilen bestehender zerlegbarer Behaelter (Kiste)
DE3718874C2 (de)
DE2518265C3 (de) Flaschenträger aus nicht dehnbarem Material
DE2840426C2 (de) Palette
DE2441983C3 (de) Mappe zur Aufnahme von Schriftgut
DE7721442U1 (de) Tragbeutel
DE1206391B (de) Schriftgutbehaelter zum Ablegen von blattartigem Sammelgut
DE3001288C2 (de) Sichtkartei
DE4328286A1 (de) Halterungsvorrichtung und flach ausgebildetes Element mit Halterungsvorrichtung
DE1250339B (de) Verpackung fur gestapelte Warenpackungen
DE202009002368U1 (de) Behältnis für ein Geometriedreieck
DE1245312B (de) Ordner zum Einhaengen von Schriftgut
DE3413300A1 (de) Stapelvorrichtung fuer zeitschriften, zeitungen und dergleichen