DE2303340A1 - LABELING MACHINE - Google Patents

LABELING MACHINE

Info

Publication number
DE2303340A1
DE2303340A1 DE2303340A DE2303340A DE2303340A1 DE 2303340 A1 DE2303340 A1 DE 2303340A1 DE 2303340 A DE2303340 A DE 2303340A DE 2303340 A DE2303340 A DE 2303340A DE 2303340 A1 DE2303340 A1 DE 2303340A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
label
attachment
movement
station
strip
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE2303340A
Other languages
German (de)
Inventor
Edwin K Wolff
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Njm Inc
Original Assignee
Njm Inc
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to US21998672A priority Critical
Application filed by Njm Inc filed Critical Njm Inc
Publication of DE2303340A1 publication Critical patent/DE2303340A1/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65CLABELLING OR TAGGING MACHINES, APPARATUS, OR PROCESSES
    • B65C9/00Details of labelling machines or apparatus
    • B65C9/08Label feeding
    • B65C9/18Label feeding from strips, e.g. from rolls
    • B65C9/1865Label feeding from strips, e.g. from rolls the labels adhering on a backing strip
    • B65C9/1876Label feeding from strips, e.g. from rolls the labels adhering on a backing strip and being transferred by suction means
    • B65C9/188Label feeding from strips, e.g. from rolls the labels adhering on a backing strip and being transferred by suction means the suction means being a vacuum drum
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65CLABELLING OR TAGGING MACHINES, APPARATUS, OR PROCESSES
    • B65C3/00Labelling other than flat surfaces
    • B65C3/06Affixing labels to short rigid containers
    • B65C3/08Affixing labels to short rigid containers to container bodies
    • B65C3/14Affixing labels to short rigid containers to container bodies the container being positioned for labelling with its centre-line vertical
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65CLABELLING OR TAGGING MACHINES, APPARATUS, OR PROCESSES
    • B65C9/00Details of labelling machines or apparatus
    • B65C9/08Label feeding
    • B65C9/18Label feeding from strips, e.g. from rolls
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65CLABELLING OR TAGGING MACHINES, APPARATUS, OR PROCESSES
    • B65C9/00Details of labelling machines or apparatus
    • B65C9/40Controls; Safety devices
    • B65C9/42Label feed control
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65CLABELLING OR TAGGING MACHINES, APPARATUS, OR PROCESSES
    • B65C9/00Details of labelling machines or apparatus
    • B65C2009/0081Means for forming a label web buffer, e.g. label web loop
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T156/00Adhesive bonding and miscellaneous chemical manufacture
    • Y10T156/17Surface bonding means and/or assemblymeans with work feeding or handling means
    • Y10T156/1702For plural parts or plural areas of single part
    • Y10T156/1744Means bringing discrete articles into assembled relationship
    • Y10T156/1768Means simultaneously conveying plural articles from a single source and serially presenting them to an assembly station

Description

PatefltanwiKa - 2 2.-JAN. 1973PatefltanwiKa - 2 2.-JAN. 1973

Dipl-lng. W. Meissner Dipl.-lng. H. Tisch«
Dipl.-Ing. P. E. Meissner
Dipl-lng. W. Meissner Dipl.-Ing. H. table "
Dipl.-Ing. PE Meissner

Dipl-lng. H,J. Presting 2303340 Dipl-lng. H, J. Presting 2303340

1 Berlin 33 (Grunewald), Herbertstraße ZZ 1 Berlin 33 (Grunewald), Herbertstrasse ZZ

3047-7 /Ha.3047-7 / ha.

NJH, Inc.,NJH, Inc.,

I6th Street and Willow Avenue, Hoboken, New Jersey, U.S.A<I6th Street and Willow Avenue, Hoboken, New Jersey, U.S.A. < EtikettiermaschineLabeling machine

Die Erfindung betrifft eine Etikettiermaschine eit einer Etikett -Greifstation sowie mit einem einen Gegenstand zur Etikettier« station und an dieser vorbei bewegenden Förderero Insbesondere betrifft die Erfindung eine selbsttätig arbeitende Maschine zum Anbringen eines Etiketts oder mehrerer Etiketten an Gegenständen, die sieh aufeinanderfolgend auf einem vorgegebenen Weg bewegen«The invention relates to a labeling machine eit a label -Greifstation and with a an article for labeling "station and past moving conveyor o In particular, the invention relates to an automatically operating machine for applying a label or multiple labels to objects, the check sequentially given on a Move away «

Eine Maschine gemäß der Erfindung ist Tor allem dazu geeignet und/oder ausgelegt, auf einem fortlaufenden Tragstreifen befestigte und der Maschine zugeführte Klebeetiketten (Selbstklebeetiketten) an Gegenständen anzubringen, obwohl die Maschine mit gleich guten Erfolg auch für die Anbringung von anderen Arten von Etiketten verwendet werden kannp die ihr entweder in Bandform oder aus einem Trichter zugeführt werden«A machine according to the invention is generally suitable and / or designed to apply adhesive labels (self-adhesive labels) attached to a continuous carrier strip and fed to the machine to objects, although the machine can also be used with equal success for the application of other types of labels can p be fed to her either in tape form or from a funnel «

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Etikettiermaschine zu schaffen, mit der es möglich ist, genau Klebeetiketten auf be« stimmten Bereichen von Gegenständen ohne Rücksicht auf die Lage dieser Bereiche an den Gegenständen und ohne Rücksicht auf deren äußere Gestalt anzubringen. Hierbei soll sichergestellt sein, daS die Klebeetiketten, die entweder teilweise oder vollständig von ihren Tragstrelfen an der Etikett-Greifstation abgelöst sind, genau an den Gegenständen ausgerichtet anzubringen sind, wobei esThe invention is based on the object of a labeling machine to create, with which it is possible to precisely place adhesive labels on voted areas of objects regardless of the location of these areas on the objects and regardless of their attach outer shape. It should be ensured that the adhesive labels, either partially or completely are detached from their Tragstrelfen at the label gripping station, are to be attached exactly aligned to the objects, with it

309831/0S03 . o 309831 / 0S03. O

mm O ■·mm O ■ ·

gleichgültig ist, ob die Tragstreifen der Etikett-Greifstationen in horizontaler, vertikaler oder in einer geneigten Ebene züge leitet werden. Ferner sollen die Etiketten an der Etikett-Greif stat ion genau ausgerichtet und gehalten werden» auch wenn sie von dem diese der Greifstation zuführenden Tragstreifen vollständig gelöst sind.It is irrelevant whether the carrier strips of the label gripping stations trains in a horizontal, vertical or inclined plane be directed. Furthermore, the labels should be precisely aligned and held at the label gripper station »even if they are completely detached from the carrier strip feeding them to the gripping station.

Der Lösung dieser Aufgabe dient - mit wenigen Worten gesagt < eine Etikettiermaschine mit einem Etikettenausgeber, von dem entweder vollständig oder teilweise freie Etiketten an einem Drehkopf angeordneten Anbringgliedern zugeführt werden. Die Etiketten köt^en den Anbringgliedern unmittelbar oder sie können einem ortsfesten Etikettenhalter, der zwei einen Abstand zueinander aufweisende Teile hat, zwischen denen die Anbringglieder hindurchgehen, zugefördert werden, wobei die Etiketten an diesfen Teilen in genauer Lage gehalten werden» Falls die Etiketten einen derartigen Etikettenhalter zugeführt werden, so streifen die Anbringglieder aufeinanderfolgend die genau ausgerichteten Etiketten von diesem ab, bevor sie diese zur Etikettierstation zum Anbringen an den sich entlang einer vorgegebenen Bahn bewegenden Gegenständen bringen. Die Anbringglieder sind derart ausgebildet und an der Etikettleretation so ausgerichtet, daß sie an dieser die Etiketten auf einer Bahn führen, die parallel zur Bewegungsbahn der Gegenstände ist, und zwar mit der gleichen Geschwindigkeit wie die Gegenstände, so daß die Etiketten genau an vorgegebenen Bereichen der Gegenstände angebracht werden können.The solution to this problem serves - in a few words < a labeling machine with a label dispenser, from which either completely or partially free labels on one Rotary head arranged attachment members are supplied. the Labels may or may be attached to the attachment links a stationary label holder which has two parts which are spaced apart and between which the attachment members pass, the labels being held in an exact position on these parts »if the labels are fed to such a label holder, the attachment members strip successively the precisely aligned labels from this before they are sent to the labeling station for attachment to the itself bring objects moving along a given path. The attachment members are configured and aligned on the label table to hold the labels thereon guide on a path that is parallel to the path of movement of the objects, and at the same speed as the objects, so that the labels can be applied precisely to predetermined areas of the objects.

3 —3 -

309831/0503309831/0503

Weitere erfindungewesentliche Merkmale und Vorteile ergeben eichFurther features and advantages essential to the invention result from calibration

für den Fachmann aus der folgenden Beschreibung von AusfUhrungs -for the expert from the following description of execution belsplelen des Erfindungsgegenstandes.belsplelen the subject matter of the invention.

Flg. 1 1st eine Draufsicht auf eine schanktisch dargestellte Etikettiermaschine, dlo in der Lage let, ein einzelnes Etikett auf einen Gegenstand, aber auch zwei Etiketten zu gleicher Zelt auf einander gegenüberliegende Flächen eines Gegenstandes aufzubringen»Flg. 1 is a plan view of a labeling machine shown on the counter, which is able to apply a single label to an object, but also to two labels to put the same tent on opposite surfaces of an object »

Fig. 2 1st eine vergrößerte Darstellung einer der Vorrichtungen zum Anbringen von Etiketten in der Maschine nach Figo 1,Fig. 2 is an enlarged view of one of the devices for attaching labels in the machine according to Figo 1,

Figo 3 1st eine Seitenansicht von einer der Vorrichtungen zuaFIG. 3 is a side view of one of the devices in FIG

Anbringen von Etiketten alt einem Etikettenausgeber für die Zufuhr von vollständig freigegebenen Klebeetiketten und alt einem Glied zum Anbringen dieser auf den Schultern von ungleichförmigen Flaschen.Applying labels to a label dispenser for the supply of fully released adhesive labels and alt a link for applying them to the shoulders of irregular bottles.

Fig» k ist eine von linke gesehene Teilansicht der in Figo ? gezeigten Vorrichtung.Fig. K is a fragmentary view from the left of that of Fig. device shown.

Fig« 5 ist eine Teilansicht eines Etikettenausgebers zur Zufuhr von Klebeetiketten in teilweise freigegebenem Zustand, zum Anbringglied.Figure 5 is a partial view of a label dispenser for supply of adhesive labels in partially released condition, for Attachment link.

Fig. 6 zeigt eine achematieche Draufsicht auf einen Etikettenausgeber zur Zufuhr von vertikal angeordneten etiketten in horizontaler Lage zua Anbringglied.6 shows a schematic plan view of a label dispenser for supplying vertically arranged labels in a horizontal position to the attachment link.

Flg. 7 ist eine Teilansioht auf die linke Seite des Austritts · endee des Etikettenausgebers von Fig. 6-Flg. 7 is a partial view on the left side of the outlet end of the label dispenser from Fig. 6-

Flg. θ zeigt eine Teilansicht alt einem fingerartigen Glied zua Anbringen von Etiketten auf die Körper von Flaschen·Flg. θ shows a partial view of a finger-like member toa Applying labels to the bodies of bottles

Flg. 9 zeigt echematisch eine Draufsicht auf die Antriebftfür die verschiedenen Vorrichtungen der Maschin«.Flg. Fig. 9 schematically shows a top view of the drive for the various devices of the machine.

Flg. 10 zeigt βchebetisch eine Draufsicht auf das Ansaugsystem der Maschine.Flg. 10 shows a plan view of the intake system the machine.

Flg. 11 ist eine ausführlichere Draufsicht, die zeigt, vie die Etikettenanbrlngglieder der Maschine an das Ansaugsystem angeschlossen sind.Flg. Figure 11 is a more detailed plan view showing how the label attaching members of the machine are connected to the suction system.

Flg. 12 1st eine schematische Teildraufsicht, die einen Etikettenausgeber zeigt, der vertikal angeordnete, an einenFlg. Fig. 12 is a schematic partial plan view showing a label dispenser mounted vertically on a

Träger gehaltene Etiketten horizontal dem AnbringgliedCarrier held labels horizontally to the attachment member

— 4 —- 4 -

309831/0503309831/0503

direkt zuführt«,directly feeds «,

Fig.13 1st eine schematlsche Teilansicht der mit dem Etikettenausgeber verbundenen Einrichtungen sum Aufdrucken von Kenn- oder Postennummern auf die Etiketten.13 is a schematic partial view of the devices connected to the label dispenser for printing Identification or item numbers on the labels.

Flg.14 zeigt sohematisch die Schaltung zur Steuerung der Druckeinrichtungen .von Fig. 13Fig. 14 shows the schematic diagram of the circuit for controlling the printing devices of Fig. 13

Fig.15 ist eine Teilansicht einer abgewandelten Ausführungsform von Einrichtungen zum Ausrichten der Etiketten.Fig. 15 is a partial view of a modified embodiment of devices for aligning the labels.

Die Etikettiermaschine hat einen Rahmen oder ein Gestell 10, auf dem ein Förderer 11 üblicher Ausbildung gelagert ist, der die zu etikettierenden Gegenstände aufeinanderfolgend zu den jeweiligen Stationen und Einrichtungen sowie an diesen vorbei durch die Maschine führt« Diese enthalten an eingangsseitigen Ende der Maschine eine Förderschnecke 14, an die sich eine Ausriehtstation I? anschließt, In der die Gegenstände auf dem Förderer 11 nach Freigabe von der Förderschnecke In eine bestimmte Lage gebracht werden, so daß sie aufeinanderfolgend genau in bezug auf die Anbringglieder 16, die in der Etikettierstation 17 die Etiketten auf die Gegenstände 12 aufbringen, ausgerichtet werden. Die Etiketten werden aus zwei Etikettenausgebern 20 den Anbringglie. dem 16 an den Greif Stationen 60 zugeführt o Die in der Etikettlerstation 17 auf die Gegenstände aufgebrachten Etiketten werden in einer folgenden Anpreßstation 18 auf diesen sicher befestigt. Während des Weges von der Förderschnecke 14 zur Etikettierstation 17 und an dieser vorbei sowie zur Anpreßstation 18 drückt das Untertrum eines ttbar dem Förderer 11 angeordneten Druckbandes 19 auf die oberen Enden der Gegenstände 12, so daß diese auf diesem Teil ihres Weges durch die Maschine zwischen den Untertrum des Bandes 19 und dem Förderer 11 gehalten sind.The labeling machine has a frame or frame 10 on which a conveyor 11 of conventional design is mounted, which leads the objects to be labeled successively to the respective stations and devices and past them through the machine. These contain a screw conveyor at the input end of the machine 14, to which a check-out station I? in which the objects on the conveyor 11 are brought into a certain position after they have been released from the screw conveyor, so that they are successively precisely aligned with respect to the attachment members 16 which apply the labels to the objects 12 in the labeling station 17. The labels are attached to two label dispensers 20. fed to the 16 at the gripping stations 60 o The labels applied to the objects in the labeling station 17 are securely attached to the objects in a subsequent pressing station 18. During the way from the screw conveyor 14 to the labeling station 17 and past it and to the pressure station 18, the lower run of a pressure belt 19 arranged on the conveyor 11 presses on the upper ends of the objects 12, so that these on this part of their way through the machine between the Lower run of the belt 19 and the conveyor 11 are held.

Dl« Förderechneck· 14 ist von bekannter Ausbildung und drehbar so an einer Seite der Bahn der Gegenstände gelagert, daß sie parallel sum elngangsseitigen Abschnitt des Förderers liegt. Wie Flg. 9 zeigt, wird die Förderschnecke 14 von der Hauptwelle 25 angetrieben, die sich über die Länge der Maschine erstreckt und fortlaufend mit einer Geschwindigkeit von drei Umdrehungen pro Arbeitszyklus der Maschine von einem Elektromotor 26 getriebenThe screw conveyor 14 is of known design and rotatable so stored on one side of the path of the objects that it is parallel to the input-side portion of the conveyor. As Flg. 9 shows, the auger 14 is disengaged from the main shaft 25 driven, which extends the length of the machine and continuously driven by an electric motor 26 at a speed of three revolutions per working cycle of the machine

309831/0503309831/0503

wird, dessen Antriebascheibe 28 Über einen Riemen 27 mit einer Riemenscheibe 29 auf einer mit der Hauptwelle 29 fluchtend angeordneten Welle 30 verbunden ist. Die Welle 30 ist antriebeseitig mit der Hauptwelle 25 über ein elektrisches Kupplungs-Breas-Glied 31 verbunden, das so ausgebildet ist, daß bei Betätigung des Kupplungsteil8 zum Lösen der Welle 30 von der Hauptwelle 29 das Bremsteil gleichzeitig an der Hauptwelle 25 zur Wirkung kommt, um deren Drehbewegung zu unterbinden. Wenn die Hauptwelle 25 zum Halten gebracht wird, so dreht der Motor 26 bei dfeser Anordnung die Welle 30 weiter.is, the drive pulley 28 via a belt 27 with a Pulley 29 is connected to a shaft 30 arranged in alignment with the main shaft 29. On the drive side, the shaft 30 is connected to the main shaft 25 via an electrical coupling Breas member 31 which is designed so that when the coupling part 8 is actuated to release the shaft 30 from the main shaft 29, the braking part is simultaneously connected to the main shaft 25 Effect comes to stop their rotation. When the main shaft 25 is stopped, the motor 26 rotates with this arrangement, the shaft 30 continues.

Die Hauptwelle 25 ist mit einem Antriebsrad 35 versehen, das Über eine Kette mit einem Rad 36 auf einem Ende einer Welle 37» die parallel zur Hauptwelle 25 liegt, verbunden ist. Am anderen Ende der Welle 37 ist ein Antriebsrad 38 angeordnet, das über eine Kette mit einem Rad 39 verbunden 1st, welches ein mit der Welle der Förderschnecke 14 verbundenes Zahnradgetriebe antreibt. Die vorgenannten, die Förderschnecke 14 mit der Hauptwelle 25 verbindsndenTelle sind so ausgelegt, daß der Förderschnecke eine Geschwindigkeit von einer Umdrehung pro Arbeitszyklus der Maschine gegeben wird. Ist die Maschine zum Etikettieren von 200 Gegenständen/Minute eingestellt, dann dreht die Förderschnecke 14 mit 200 Umdrehungen/Minute, um den Gegenständen eine vorbestimmte •Teilung zu geben, so daß sie in zeitlich gesteuertem Verhältnis zu den mit dieser Etikettlergeschwindigkeit arbeitenden Vorrichtungen fortbewegt werden.The main shaft 25 is provided with a drive wheel 35, the over a chain is connected to a wheel 36 on one end of a shaft 37 'which is parallel to the main shaft 25. On the other end The shaft 37 has a drive wheel 38 which is connected via a chain to a wheel 39 which is connected to the shaft the screw conveyor 14 drives connected gear transmission. The aforementioned, the screw conveyor 14 to the main shaft 25 connecting points are designed so that the screw conveyor has a speed of one revolution per working cycle of the machine is given. If the machine is set for labeling 200 objects / minute, the screw conveyor 14 rotates with it 200 revolutions / minute to give the objects a predetermined pitch so that they are in a timed relationship to the devices operating at this labeler speed.

Auf ihrem Weg von der Förderschnecke 14 gelangen die Gegenstände 12 zunächst in die Auerichtstation 15. Hier werden die Gegenstände aus ihren Lagen, in denen sie auf dem Förderer 11 durch die Förderschnecke 14 belassen wurden, auf dem Förderer 11 in Stellungen gebracht, in welchen sie den Etlkettenanbringgliedern, genau in bezug auf diese ausgerichtet, zugeführt werden, so daß ein genaues Anbringen der Etiketten auf den Gegenständen sichergestellt ist. Wie Flg. 1 zeigt, sind in der Ausrichtstation zwei Richteinheiten vorgesehen, von denen je eine an einer Seite des Förderers 11 liegt und Klemmbacken 46, 46* in GegenUberanordnungen hat. Die Klemmbacken 46, 46· haben einen die Gegenstände 12The objects arrive on their way from the screw conveyor 14 12 first in the alignment station 15. Here, the objects are removed from their positions in which they are carried on the conveyor 11 the screw conveyor 14 were left, placed on the conveyor 11 in positions in which they the Etlkette attaching links, precisely aligned with respect to this, supplied so that an exact application of the labels to the objects is ensured. Like Flg. 1 shows there are two in the alignment station Straightening units provided, one of which on each side of the Conveyor 11 lies and clamping jaws 46, 46 * in opposing arrangements Has. The clamping jaws 46, 46 have the objects 12

309831/0603309831/0603

berührenden Kopf aus entsprechend geeigneten Werkstoff, und die drei gezeigten Klemrabaokenpaare legen sich gleichzeitig gegen drei Gegenstände auf dem Förderer an. Un einen nachgiebigen Druck gegenüber den Gegenständen zu gewährleisten, wirken vat die Klemmbacken 46 Federn ein» wogegen die Klemmbacken 46* ein starres Widerlager gegenüber dem von den Backen 46 auf die Gegenstände auegetföte' nachgiebigen Druck bilden. In allen anderen Punkten sind die Richteinheiten 49, 45* der in der US» PS 3 922.134 beschriebenen Konstruktion gleichartig, das heißt, jede der Einheiten hataeine Vertikalwelle 47 (Ftg.9), die an ihrem unteren Ende über ein Kegelradgetriebe mit einem Übersetzungsverhältnis von 5 : 3 an das eine Ende einer Querwelle angeschlossen ist, welche ihrerseits antriebsseltig mit der Hauptwelle 25 durch ein Getriebe 50 in Verbindung steht, Der Vertikalwelle 47 ist ein Mechanismus zugeordnet, wie er näher in der US-PS 3 522 134 beschrieben ist, ua den Schlitten 51, der den jeweiligen Satz von drei Klemmbacken trägt, eine translatorische und drehende Bewegung zu vermittelnr so daß die Klemmbacken bei jedem Drehzyklus der Welle 47 zur Anlage an drei Gegenständen 12 mit einer progressiv sich ändernden Drehgeschwindigkeit kommen, dann, während sie an den Gegenständen anliegend verbleiben, in Richtung der Bewegungsbahn der Gegenstände mit zu diesen genau gleicher Geschwindigkeit sich bewegen und schließlich nach einem vorbestimmten Zeitraum sich von den Gegenständen lösen sowie sioh von diesen mit einer progressiv sich ändernden Drehgeschwindigkeit wegbewegen, bis sie wieder zu ihrer normalen Drehgeschwindigkeit können.contacting head made of a suitable material, and the three pairs of Klemrabaokenpairs shown at the same time against three objects on the conveyor. Un a resilient pressure against the articles to ensure the jaws act vat 46 springs a "while the jaws 46 * a rigid abutment against the auegetföte by the jaws 46 on the objects' form compliant pressure. In all other points, the straightening units 49, 45 * of the construction described in US Pat. No. 3,922,134 are similar, that is, each of the units has a vertical shaft 47 (Fig. 9), which at its lower end via a bevel gear with a transmission ratio of 5: 3 is connected to one end of a transverse shaft, which in turn is drivingly connected to the main shaft 25 through a gear 50. Associated with the vertical shaft 47 is a mechanism as described in more detail in US Pat. No. 3,522,134, among others the carriage 51, which carries the respective set of three clamping jaws, r to provide a translational and rotational movement so that the clamping jaws arrive at each rotation cycle of the shaft 47 for bearing on three articles 12 with a progressively changing rotational speed, while at remain in contact with the objects, move in the direction of the movement path of the objects at exactly the same speed as these, and sch can easily detach itself from the objects after a predetermined period of time and move away from them at a progressively changing rotational speed until they can return to their normal rotational speed.

Wie vorher erwähnt wurde, kann die Etikettleretation mit einer Etikettiereinheit versehen sein, um nur «in Etikett auf jedem Gegenstand anzubringen, oder sie kann mit zwei Etikettiereinheiten 55,56 (Flg. 1) versehen sein, wo daß das gleichzeitige Anbringenvon zwei Etiketten auf jedem Gegeritand ermöglicht wird. Die Etikettlereinheiten 55» 56 sind einander gleichartig und haben absatzweise sioh bewegende, mehrstufige Drehköpfe 57 und 58, von denen jeder in jeder seiner Stufen eine Etikettier« anbringvorrichtung 59 mit einem angelenkten Vakuum-Etikettanbringglied 16 aufweist. Die beiden Drehkopfe 57, 58 drehen in entgegen-As previously mentioned, the label reading can be provided with a labeling unit to apply only one label to each item, or it can be provided with two labeling units 55,56 (Fig. 1), where the simultaneous application of two labels on each Gegeritand is made possible. The labeling units 55, 56 are similar to one another and have intermittently moving, multi-stage rotary heads 57 and 58, each of which has a labeling device 59 with an articulated vacuum label application member 16 in each of its stages. The two rotating heads 57, 58 rotate in opposite directions

_ 7 „_ 7 "

309831/0503309831/0503

gesetzter Richtung, wie durch die Pfeile in Fig. 1 angegeben ist, und si« sind relativ zueinander einstellbar, so daß sie Gegenständen verschiedener OrOBe angepaßt werden könneno Während der absatzweise** Drehbewegungen jedes Drehkopfe β halten die An brlngglieder 16 aufeinanderfolgend an einer Etikett-Greifstation 60, nennen die dieser Station aufeinanderfolgend zugeführten Etiketten 61 auf und führen diese zur Etikettieretation 17, wo siedann an den Gegenständen angebracht werden.reverse direction, as indicated by the arrows in Fig. 1, and si 'are adjustable relative to each other so that they can be adapted to objects of various OrOBe o β hold During the batch ** rotational movements of each rotating head, the on brlngglieder 16 sequentially on a label -Gripping station 60, name the labels 61 successively fed to this station and guide them to the labeling station 17, where they are then attached to the objects.

Die Ausgeber 20 für die Klebeetiketten 61 zu den Greifetationen 60 können handelsübliche Vorrichtungen sein, wie sie beispielsweise in den USA von Avery Products Corporation,. Coropac Corporation und Dennlson Mfg. Co. hergestellt werden. Die Vielseitigkeit der*erfindungegenäßen Naschine wird durch die Tatsache belegt, daß" Bie^öi, einfacher Weise diesen Ausgebern, welche Klebeetiketten, die vollständig oder nur teilweise von ihren Tragstrelfen, auf denen sie gehalten,sindP abgeltet sind und von den Ausgebern in einer Vielzahl vonWinkellagen -* einschließlich der Vertikalen und Horizontalen - abgegeben werden, angepaßt werden kann. Wie die Fig. 1 bis k zeigen, besteht ein solcher Etikettenausgeber aus eine« Gehäuse 65, in dem der zu seinem Betrieb notwendige Mechanismus untergebracht ist. Das Gehäuse 65 trägt außen eine angetriebene Rolle 66, um den Tragstrelfen 67, auf dea die Klebeetiketten gehalten sind, von einer Vorratsrolle 68 abzuziehen, eine Etikettenabstreif platte 69 und eine Rolle 70, ua den Tragstreifen 67 über die Platte 69 zu ziehen und einer Aufnahmerolle 71 zuzuführen. Erfindungsgemäß 1st das Gehäuse 65 nit einem Tragarm 72 versehen, der an einer aufrechten Säule 73, die auf der Tischplatte 74 gelagert let, einstellbar befestigt ist. Der Tragarm 72 hat eine feste Querstange 75* auf der die Vorratsrolle 68 drehbar gehalten ist.The dispensers 20 for the adhesive labels 61 to the gripping stations 60 can be commercially available devices, such as those available in the USA from Avery Products Corporation. Coropac Corporation and Dennlson Mfg. Co. are manufactured. The versatility of the machine according to the invention is evidenced by the fact that "Bie ^ öi, simply these issuers, which adhesive labels, which are completely or only partially from their carrier strelfen on which they are held, P are removed and from the issuers in a vonWinkellagen plurality - * including the vertical and horizontal -.. are submitted, can be adapted As shown in Figures 1 to show k, there is such Etikettenausgeber from a "housing 65, in which the necessary for its operation mechanism is accommodated, the housing 65. carries a driven roller 66 on the outside to pull the support strelfen 67, on which the adhesive labels are held, from a supply roll 68, pull a label stripping plate 69 and a roller 70, including the support strip 67 over the plate 69 and feed it to a take-up roller 71. According to the invention, the housing 65 is provided with a support arm 72 which is mounted on an upright column 73 which is mounted on the table top 74 let, adjustable attached. The support arm 72 has a fixed cross bar 75 * on which the supply roll 68 is rotatably held.

Im Betrieb wird (Fig. 1 bis k) der Tragstrelfen 67 mit den daran haftenden Etiketten 61 von der Vorratsrolle ab- und um die am unteren Ende der Abetreifplatte 69 gebildete scharfe Kante herumgezogen. Bei dem fortschreitenden Zurückbiegen des Tr* ,Streifens 67 über die scharfe Kante an der Abstreifplatte 69 werden die Etiketten 61 nacheinander vom Tragatreifen abgelöst oder abge-In operation ( FIGS. 1 to k) the support strip 67 with the labels 61 adhering to it is removed from the supply roll and pulled around the sharp edge formed at the lower end of the removal plate 69. As the Tr *, strip 67 continues to bend back over the sharp edge on the stripping plate 69, the labels 61 are successively detached or peeled off from the carrying tire.

309831/0503309831/0503

*m Q m** m Q m *

blättert. Wie Fig. 3 zeigt, wird jedes Etikett 61, wenn qs sich von Tragstreifen 67 am unteren Ende der Abstreifplatte 69 abzulösen beginnt, vertikal abwärts Über die steil stehende . Außenoberfläche 78 einer Saug-Stützplatte 79 gefördert. Kurz nachdem das Etikett gänzlich von Tragstreifen frei ist, trifft das vorlaufende Ende des Etikette gegen Anschläge 80, die auf der Stützplatte 79 befestigt sind, um das Etikett an dieser genau auszurichten, wobei seine Mittellinie sich genau mit der Mittellinie des Anbringfiledes 16 in der Greifstellung decktf wie noch beschrieben werden wird. Die Fördergeschwindigkeit des Tragetreifena 1st so hoch, daß das gelöste Etikett vorwärts Über die Oberfläche 78 getrieben wird, so daß es mit Sicherheit gegen die Anschläge 80 ohne Rücksicht auf den von der Saugwirkung durch die Stutzplatte 79 ausgeübten Einfluß zu liegen kommt. Sobald die Anschläge 80 die Vorwärtsbewegung dee Etiketts unterbrechen, erfaßt der von der Platte 79 her wirkende Sog das Etikett und hält es in einer ausgerichteten Lage. Es wurde festgestellt, daß die Ausrichtung des Etikette dann leichter wird, wenn die Platte 78 mit einer Schicht 81 aus eiaem Gleitmittel, z.B. "Teflon", bedeckt 1st, da eine solche Schicht den der Bewegung der Etiketten zu den Anschlägen 80 hin entgegenwirkenden Reibungs- und Luftwiderstand vermindert.scrolls. As FIG. 3 shows, each label 61, when qs begins to detach itself from the carrier strip 67 at the lower end of the stripping plate 69, is vertically downwards over the steeply standing one. Outer surface 78 of a suction support plate 79 promoted. Shortly after the label is completely free of carrier strips, the leading end of the label strikes stops 80 which are attached to the support plate 79 in order to align the label precisely with the latter, its center line exactly with the center line of the attachment file 16 in the gripping position covers f as will be described later. The conveying speed of the carrier tire is so high that the detached label is propelled forward over the surface 78 so that it is certain to come to rest against the stops 80 regardless of the influence exerted by the support plate 79 by the suction. As soon as the stops 80 interrupt the forward movement of the label, the suction acting from the plate 79 captures the label and holds it in an aligned position. It has been found that the alignment of the label becomes easier if the plate 78 is covered with a layer 81 of a lubricant, for example "Teflon", since such a layer prevents the friction counteracting the movement of the labels towards the stops 80. and air resistance is reduced.

Die Saug-Stützplatte 79 bildet eine Wand eines Etikettenhalters 82, der von Boden des Gehäuses 69 herabhängt. Der Etiketten» halter 82 hat eine geschlossen· Kammer 83, die mit dem Inneren des Gehäuses 65 über ©ine in dessen Boden vorgesehene öffnung in Verbindung steht. In Gehäuse 69 ist ein geeignetes (nicht gezeigtes) Gebläse untergebracht, das in ihn ein Vakuun erzeugt, das an den vom Etikett 61 zu bedeckenden Teilen der Stützplatte 79 durch die in dieser vorgesehenen öffnungen 84 (Fig. 4) zur Wirkung konnte Das auf diese Weise erzeugte Vakuum 1st gerade ausreichend, um das Etikett in seiner ausgerichteten Lage an der Oberfläche 78 zu halten, bis es zwangsläufig von dort entfernt wird.The suction support plate 79 forms a wall of a label holder 82 hanging from the bottom of the housing 69. The labels » holder 82 has a closed · chamber 83, which is connected to the interior of the housing 65 via an opening provided in the bottom thereof Connection. A suitable blower (not shown) is housed in housing 69, which creates a vacuum in it, the on the parts of the support plate 79 to be covered by the label 61 through the openings 84 provided therein (FIG. 4). The vacuum generated in this way is just sufficient to hold the label in its aligned position on the surface 78 until it is inevitably removed therefrom will.

Aus einen Vergleich der Fig. 2 bis 4 ergibt sich, daß die Stützplatte 79 und folglich der Etikettenbalter 82 mit einer AussparungA comparison of FIGS. 2 to 4 shows that the support plate 79 and consequently the label holder 82 have a recess

- 9 -309831/0503- 9 -309831/0503

85 versehen ist, durch die die Anbringglieder 16 bei ihren Schritt-fUr-Schritt-Bewegungen hindurchgehen. Während jeder Stillstandszeit des Drehkopfes 97 1st eines der Anbringglieder 16 in einer Wartestellung innerhalb der Aussparung 85, wobei die vorwMrtige, das Etikett tragende Fläche 86 mit der EtikettstUtzflache 7Θ des Etikettenhalters 82 bündig ist bzw. fluchtet, sodaß die vorwärtlge Fläche 86 in Anlage mit dem mittleren Teil der bedruckten Seite des Etiketts 7 61 kommt, das an der Außenoberfläche 78 ausgerichtet ist. Der Zeittakt der !faschine 1st so, daß das Anbringglied 16 diese Lage dann erreicht, nachdem ein Etikett 61 vom Tragstreifen 67 zu der tragenden Außenoberfläche 78 des Etikettenhalters 82 kin vorragt.85 through which the attachment members 16 pass in their step-by-step movements. During each idle time of the rotary head 97, one of the attachment members 16 is in a waiting position within the recess 85, the forward surface 86 bearing the label being flush with the label support surface 7Θ of the label holder 82, so that the forward surface 86 is in contact with the middle part of the printed side of the label 7 61, which is aligned with the outer surface 78. The timing of the machine is such that the attachment member 16 then reaches this position after a label 61 projects from the support strip 67 to the supporting outer surface 78 of the label holder 82.

Aus Fig. 3 ist zu entnehmenf daß die Wellen der beiden Tragstreifenrollen 66 und 70 des Etikettenausgebers 20 mit Kettenrädern 87 bzw. 88 versehen sind, zwischen denen eine Kette 89 umläuft. Mit dem Kettenrad 87 ist ein elektrisches Kupplungs-Brems-Glied 90 verbunden, das die Drehbewegung der Rollen 66, 70 und damit die Vorschubgeschwindigkeit des Tragstreifens 67 steuert. Das Kupplungs-Brems-Glled 90 1st an einen lichtelektrischen Fühler 91 (Flg. 2) angeschlossen und wird von diesem betätigt, um den Vorschub des Tragstreifens einzuleiten. Der Fühler 91 lat in bezug auf den Förderer 11 an einer stromoberhalb der Etikettierstation 17 gelegenen Stelle angeordnet, und zwar in einer Entfernung von dieser, die wenigstens gleich der dreifachen Teilung der Gegenstände 12 ist. Immer wenn ein Gegenstand 12 den vom Fühler 91 ausgehenden Lichtstrahl unterbricht, wird der Vorschub des Tragstreifens 67 eingeleitet. Als Ergebnis dieser Anordnung des Fühlers 91 wird der Vorschub des Tragstrei-S fens dann einsetzen, wann sich auf dem Förderer ein mit dem ersten auf dem Tragstreifen befindlichen Etikett zu versehender Gegenstand befindet und gerade nachdem ein Anbringglied sich über den Etikettenhalter 82 hin bewegt hat. Der Vorschub des Tragstreifens wird außerdem noch durch eine weitere Lichtelektrische Einheit 92, die innerhalb des Gehäuses 65 angeordnet und auch elektrisch mit dem Kupplungs-Brems-Glied 90 verbunden ist, gesteuert. . ■ <.QFrom Fig. 3 it can be seen f that the shafts of the two support strip rollers 66 and 70 of the label dispenser 20 are provided with chain wheels 87 and 88, between which a chain 89 rotates. An electric clutch-brake element 90 is connected to the chain wheel 87 and controls the rotary movement of the rollers 66, 70 and thus the feed speed of the carrier strip 67. The clutch-brake-cover 90 is connected to a photoelectric sensor 91 (Fig. 2) and is actuated by this in order to initiate the advance of the carrier strip. The sensor 91 lat with respect to the conveyor 11 is arranged at a position located upstream of the labeling station 17, and specifically at a distance therefrom which is at least equal to three times the division of the objects 12. Whenever an object 12 interrupts the light beam emanating from the sensor 91, the advance of the carrier strip 67 is initiated. As a result of this arrangement of the sensor 91, the advance of the carrier strip will begin when there is an object to be provided with the first label on the carrier strip on the conveyor and just after an attachment member has moved over the label holder 82. The advance of the carrier strip is also controlled by a further photoelectric unit 92 which is arranged within the housing 65 and is also electrically connected to the clutch / brake element 90. . ■ <.Q

309831/0503309831/0503

- ίο -- ίο -

Die lichteelektrische Einheit 92 ist in bekannter Weise in bezug auf den Tragstrelfen 67 stromoberhalb des ersten Etiketts so angeordnet, daß sie ein elektrisches Signal an das Kupplunga-Brems-Glied 90 liefert, wenn die nachlaufende Kante eines folgenden Etikette 61 am Lichtstrahl vorbeigeht, wodurch der Vorschub des Tragstreifens unterbrochen wird. Wenn das eintritt, dann ist das erste oder vorlaufende Etikett auf dem Tragstreifen in einer ausgerichteten, vorragenden Lage am Etikettenhalter 82 und seine Bewegung wird unterbrochen. Wenn ein Anbringglied 16 eich zu der Stellung hinbewegt, die es während der nächsten Ruheperiode der Maschine einnehmen wird, wird damit am Etikettenhalter 82 ein Etikett 61 in ausgerichteter, ortsfester Lage vorhanden sein.The light-electrical unit 92 is related in a known manner on the support strelfen 67 upstream of the first label so that it supplies an electrical signal to the clutch brake member 90 when the trailing edge of a following label 61 passes the light beam, whereby the Feed of the carrier strip is interrupted. When that happens, the first or leading label is on the Carrying strip in an aligned, protruding position on label holder 82 and its movement is interrupted. if an attachment member 16 is moved towards the position it will assume during the next idle period of the machine, a label 61 will thus be present on the label holder 82 in an aligned, stationary position.

Aus Fig. 4 ist zu entnehmen, daß in einer Ruheperiode der Maaohine die Mittellinien des Anbringgliedes 16, der Aussparung 85. dee Tragstreifens 67 an der Abstreifplatte 69 und des durch die Anschläge 80 ausgerichteten Etiketts 61 alle Im wesentlichen zusammenfallen. Venn dann auf das Anbringglied 16 ein Vakuum einwirkt und dieses Glied im nächsten Schritt seiner Bewegung vorgeht, so wird aufgrund dieser Anordnung das Etikett 61 fest von diesem in der Lage, in die es am Etikettenhalter 82 ausgerichtet worden 1st, daß heißt, daß die Mittellinien des Etiketts und der dieses tragenden Fläche des Anbringgliedes zusammenfallen, getragen. Wenn für das gezeigte Beispiel die Mittellinien als das die .erwünschteAusrichtung bewirkende Mittel beschrieben wurden, so 1st klar, daß irgendeine gegebene Linie an den Teilen . als Mittel für das Erreichen dieser Ausrichtung gewählt werden kann. Es ist in der einschlägigen Technik bekannt, daß in Übereinstimmung mit der Herstellung von Selbstklebeetiketten auf Tragstreifen diese Etiketten derart auf den Streifen angebracht werden können, daß sie sich alle in einer genau ausgerichteten Lage zueinander auf dem Tragstreifen befinden. Insofern kann irgendeine gegebene Längelinie auf dem üblichen, mit Klebeetiketten versehenen Tragstreifen als Bezugslinie genommen werden. Der Tragstreifen 67 wird dann unter exakter Steuerung durch Führungen, wi· z.B. die Führungen 64 in Fig. 3 und 4, zu der Ablösestelle der Etiketten weitergefördert, so daß das Etikett mit derFrom Fig. 4 it can be seen that in a period of rest of the Maaohine the center lines of the attachment member 16, the recess 85. the support strip 67 on the stripper plate 69 and the label 61 aligned by the stops 80 all essentially coincide. If a vacuum is then applied to the attachment member 16 and this member proceeds in the next step of its movement, the label 61 is fixed by this arrangement that is, the center lines of the label and the this supporting surface of the attachment member coincide, worn. For the example shown, if the center lines are defined as the the means for effecting the desired alignment have been described, so it is clear that there is some given line on the parts. can be chosen as a means of achieving this alignment. It is known in the relevant art that, in accordance with the manufacture of self-adhesive labels on carrier strips, these labels are applied to the strips in this way can that they are all in a precisely aligned position to each other on the carrier strip. In this respect, any given length line can be used on the usual, with adhesive labels provided support strips are taken as a reference line. The carrier strip 67 is then advanced under precise control by guides such as, for example, the guides 64 in Figs

309831/0503309831/0503

für dieses ausgewählten vorgegebenen Linie, in Beispiel die Mittellinie, in Ausrichtung mit der entsprechenden vorgegebenen Linie an den ^Anschlägen 80 liegt. Die Anschläge 80 beseitigen etwaige Ungenaulgkeiten, die in Betrieb des Ausgebers, z.B» während des Abziehens und Vorschubs, auftreten können. Εε ist klar, daß das Etikett 61 bei seiner Bewegung Über die Oberfläche 78 der Saug -Stützplatte 79, an der diese Anschläge befestigt sind, durch den Reibuügs- und Luftwiderstand, den es an der Fläche ausgesetzt 1st, zurückhalten wird. Die Ablösegeschwlndlgkelt des Stiketts von seinen Tragetrelfen ist zu diesen Widerständen so In Beziehung gesetzt, daß das fortschreitend auf der Oberfläche 78 gelangende Etikett unter der zwangsläufigen oder positiven Kontrolle des Vakuums über diese Oberfläche gleitet, bis es mit den Anschlägen zur Berührung kommt, und zwar mit einer Geschwindigkeit gleitet, die gerade ausreichend ist , um eine genaue Ausrichtung an den Anschlägen ohne Verwerfen - dem das Vakuum ebenfalls entgegenwirkt - tu erreichen.for this selected predetermined line, in the example the center line, lies in alignment with the corresponding predetermined line at the stops 80. The stops 80 eliminate any inaccuracies that can occur during operation of the dispenser, for example, during the withdrawal and advancement. It is clear that the label 61, as it moves over the surface 78 of the suction support plate 79 to which these stops are attached, is retained by the friction and air resistance it is exposed to on the surface. The peeling rate of the label from its carrying elf is related to these resistances in such a way that the label progressively reaching surface 78 slides over this surface under positive or positive control of the vacuum until it comes into contact with the stops, with slides at a speed just sufficient to achieve precise alignment with the stops without warping - which the vacuum also counteracts - does .

Das gleiche Ergebnis kann mit einer Etikett-Ausrichtvorrichtung gemäß d«r Erfindung ohne Rücksicht auf die Art, In welcher die Klebeetiketten in an sich bekannter Weise zugeführt werden, erreicht werden. Die Flg. 9 zeigt einen Etikettenausgeber 20, der nit einer bekannten Vorrichtung 93 in Gestalt einer Photozelle ausgerüstet ist, die so gebaut und gegenüber dem Tragstreifan 67 angeordnet 1st, daß sie den Streifen ausrichtet und anhält, wenn das vorlaufende Etikett 61 bis auf einen kleinen Abschnitt vom Tragstreifen 67 abgezogen ist. Der an diesem haftende Abschnitt ist gerade ausreichend, um eine Ausrichtung des Etiketts sicherzustellen, und die Vorrichtung führt eine solche Ausrichtung des vorlaufenden Etikette in bezug auf die Hittellinie des Anbringgliedes 16 mit einer solchen Genauigkeit aus, daß es unnötig let, an der Saug-ötützplatt· 79 die Ausrichtanschläge 80 nach der Auaführungfltform der Flg.3. und 4 anzubringen,The same result can be achieved with a label alignment device according to the invention regardless of the manner in which the Adhesive labels are supplied in a manner known per se, can be achieved. The Flg. 9 shows a label dispenser 20 which n is equipped with a known device 93 in the form of a photocell, which is so constructed and opposite the support strip 67 is arranged to align the strip and stop when the leading label 61 is within a small portion of the Support strip 67 is peeled off. The portion adhered to this is just sufficient to ensure alignment of the label, and the device will perform such alignment of the leading label with respect to the center line of the attachment member 16 with such an accuracy that it unnecessarily let on the suction support plate 79 the alignment stops 80 according to the Execution of Flg.3. and 4 to be attached,

Bs 1st klar, daß, während der abgelöste teil des Etikette vorbewegt wird, dieser Ober die Oberfläche 78 der Platte 79 unter den Einfluß des auf diese Oberfläche wirkenden Sogs gleiten wird, undIt is clear that, while the detached part of the label is advanced, this upper surface 78 of the plate 79 below the Influence of the suction acting on this surface will slide, and

- 12 -- 12 -

309831/0503309831/0503

daß, wenn der Vorschub des Tragstrelfens durch die Ausrichtvorrichtung 93 unterbrochen worden ist, der durch die öffnungen 84 in der Platte 79 wirkende Sog das Etikett erfaßt und dieses in einer richtig ausgerichteten Lage hältf so daß es vom Anbringglied 16 aufgenommen werden kann. Der für diesen Zweck notwendige Sog kann inder Größenordnung von 0,03 bis 0,06 at liegen. Wenn nachfolgend im Anbringglied 16 zu diesem Zweck ein Sog vorgesehen wird» so muß dieser ausreichend hoch sein, um ein stärkeres Erfassen des Etiketts zu bewirken, als es von der Klebeverbindung zwischen dem Tragstreifen und dem restlichen kleinen, an diesem haftenden Abschnitt des Etiketts ausgeht. Beispielsweise kann im Anbringglied 16 ein Sog von etwa 0,5 at vorgesehen werden. Wenn das Anbringglied 16 im nächsten Bewegungsschritt vorgeht, ist es auf diese Weise in der Lage, den verbleibenden haftenden Abschnitt des Etiketts vom Tragstreifen abzulösen, ohne die ausgerichtete Lage des Etiketts am Anbringglied zu verändern. Diese Ausführungsform gemäß der Erfindung ist besonders vorteilhaft, wenn die auf den Gegenständen anzubringenden Etiketten nicht ausreichend steif sind und das Bestreben haben, sich eher zu falten als über die Stützfläche zu gleiten, wie es der Fall ist, wenn die Etiketten aus mit Klebstoff versehenen und bedruckten dünnen Kunststoff» lagen oder •filmen bzw.-folien gefertigt sind.that when the feed of the Tragstrelfens has been arrested by the alignment device 93, detecting through the openings 84 acting in the suction plate 79 the label and this holds in a properly aligned position f so that it can be absorbed by the attaching member sixteenth The suction necessary for this purpose can be on the order of 0.03 to 0.06 at. If suction is subsequently provided in the attachment member 16 for this purpose, it must be sufficiently high to effect a stronger grip on the label than the adhesive connection between the carrier strip and the remaining small portion of the label adhering to it. For example, a suction of about 0.5 at can be provided in the attachment member 16. In this way, when the attachment member 16 proceeds in the next step of movement, it is able to peel the remaining adhesive portion of the label from the carrier strip without changing the aligned position of the label on the attachment member. This embodiment according to the invention is particularly advantageous when the labels to be applied to the objects are not sufficiently rigid and tend to fold rather than slide over the support surface, as is the case when the labels are made of adhesive and printed thin plastic »layers or • films or foils.

Die Fig. 6 und 7 zeigen einen Etikettenausgeber 20, der den Trag" streifen horizontal mit vertikal liegenden Etiketten einer Seite des Etikettenhalters 82 zuführt, der in dieser Ausführung eine Saugverbindung mit dem Inneren des Gehäuses 65 durch eine in dessen Wand vorgesehene öffnung hat. Vie bei der Ausführungeform nach Fig. 5 ist hier die Etikettenausrichtvorrichtung 93 eine elektrische Photosellenanordnung, um den Vorschub des Tragstreifens so zu steuern, daß dieser angehalten wird, während ein kleiner Abschitittdea vorlaufenden Etiketts an diesem haften bleibt, um die richtige Auerichtung des Etikette am Etikettenhalter 82 zu erreichen. Demzufolge arbeitet diese Aueführungsforn in der gleichen Weise, wie es zu der Ausführungeform nach Fig. 5 geschildert wurde, wenn das Anbringglied 16 vorgeht, um das ausgerichtete Etikett 61 VOB Halter 82 wegzubewegen und es gänzlich vom Tragstreifen 67 abzulösen. Ss ist jedoch klar, daß die Ausführungsform gemäß6 and 7 show a label dispenser 20 which carries the " strip horizontally with vertically lying labels on one side of the label holder 82, the one in this embodiment Suction connection with the interior of the housing 65 through an in the wall of which has the intended opening. As in the embodiment according to FIG. 5, the label aligning device 93 is one here electrical photosellar arrangement to control the advance of the carrier strip so that it is stopped while a small one Section of the leading label adheres to the label to achieve correct alignment of the label on the label holder 82. Hence, this embodiment works in the same way In the manner as described for the embodiment of FIG. 5, when the attachment member 16 advances to the aligned label 61 VOB holder 82 and move it completely from the support strip 67 to replace. However, it is clear that the embodiment according to

309831/0503309831/0503

Fig. 5 besser für solche Etiketten geeignet ist, deren Eigensteifheit unzureiohend 1st, so daß sie in der in den Fig. 6 und 7 angegebenen Weise nicht richtig weitergefordert werden können.Fig. 5 is better suited for such labels, the inherent rigidity of which is insufficient, so that they in Figs cannot be properly requested further.

Die in den Figo 2, 3 und 2 bis 11 näher gezeigte Etikettiereinheit 55 entspricht den Einheiten ?*, 56 nach Fig. 1. Da diese Einheiten von gleichartigem Aufbau sind, genügt die Besehreibung einer Einheit 55 zum Verständnis das Aufbaues und der Wirkungsweise dieser Einheiten.The labeling unit 55 shown in more detail in FIGS. 2, 3 and 2 to 11 corresponds to the units? *, 56 according to FIG. 1. There these units are of the same structure, the description of a unit 55 is sufficient to understand the structure and the How these units work.

Wie Fig. 3 zeigt, enthält der Drehkopf 57 (Fig. 1) eine Vertikalwelle 95, die sich durch ein geeignetes Lager 96, das auf der Tischplatte 74 befestigt ist, erstreckt, von dem sie gestutzt ist. Unterhalb der Tischplatte 74 ist an der Vertikalwelle 95 eine Nockenscheibe 97 mit Nockenrollen 98 befestigt, die in eine Kurvenbahn eines zylindrischen Kurvenkörpers 99 in bekannter Weise eingreifen. Der Kurvenkörper 99 ist auf einer Horizontalwelle befestigt, die in Lagerungen 101, welche an den unteren Enden von der Tischplatte 74 herabhängenden Tragkonsolen vorgesehen sind, drehbar aufgenommen 1st. Aa einen Ende der Welle 100 ist ein Kettenrad 102 befestigt, von dem eine Kette zu einen Kettenrad führt, das auf der Hauptwelle 25 angebracht 1st (vgl. Flg. 9, die die Antriebsverbindungen für beide Etikettiereinheiten 55, 56 zeigt).As shown in Fig. 3, the rotary head 57 (Fig. 1) includes a vertical shaft 95 which is supported by a suitable bearing 96 on the Table top 74 is attached, extends from which it is trimmed. Below the table top 74, a cam disk 97 with cam rollers 98 is attached to the vertical shaft 95, which in a cam track of a cylindrical cam body 99 in a known manner intervention. The cam 99 is on a horizontal shaft fastened in bearings 101 which are provided at the lower ends of the support brackets hanging down from the table top 74, rotatable recorded 1st. Aa one end of the shaft 100 is attached a sprocket 102, from which a chain becomes a sprocket leads, which is attached to the main shaft 25 1st (see. Flg. 9, the drive connections for both labeling units 55, 56 shows).

Oberhalb der Tischplatte 74 1st Li Abstand von dieser an der Vertik&x He 95 eine Drehkopfplatte 105 befestigt, die in geeignetem Abetandffverhältnis zueinander sechs vertikal angeordnete Träger aufweist, welche die vertikalen Wellen 107 von sechs Etikettenan~ bringvorrlohtungen 59 in jeder der Etikettlereinheiten 55, 56 tragen. Am unteren Ende Jeder der vertikalen Wellen 107 1st ein Vockenarm 108 mit einer Nockenrolle 109 befestigt, die in eine Kurvenbahn110 in der Oberfläche einer horizontalen Nockenscheibe 111, welche oben auf der Tischplatte 74 befestigt 1st, eingreift. Die Kurvenbahn 110 let so ausgebildet, daß Jede Etikettentnbringvorrichtung 59 während ihres Weges vonder Etikett-Greifstation zur Etikettierstation 17 und zurück zur Station 60 progressiv so'Above the table top 74, a turret plate 105 is attached to the vertical and x He 95 at a distance therefrom, which is in a suitable position Distance to each other six vertically arranged carriers having the vertical waves 107 of six labels on ~ bringing devices 59 in each of the labeling units 55, 56 wear. At the lower end of each of the vertical shafts 107 is a cam arm 108 attached to a cam roller 109 which is in a Cam track 110 in the surface of a horizontal cam plate 111, which is attached to the top of the table top 74, engages. The cam track 110 is designed so that each label removal device 59 is on its way from the label gripping station to labeling station 17 and back to station 60 progressively so '

- 14 -- 14 -

309831/0503309831/0503

gedreht wird, daß die Mittellinie der vorwärtigen, das Etikett tragenden Fläche 86 des jeweiligen Anbringgliedes 16 an der Station 60 zum Zusammenfallen mit der Mittellinie des am Etikettenhalter 82 ausgerichtetenEtiketta kommt und an der Etikett!eratation 17 mit der Mittellinie des r sgenstandes 12 in einer vertikalen, radial zur Vertikalwelle 95 des Drehkopfes 57,58 gerichteten Ebene liegt.is rotated so that the center line of the forward, the label-bearing face 86 of the respective attachment member of the ausgerichtetenEtiketta is 16 at the station 60 to coincide with the center line on the label holder 82 and eratation on the label! 17 vertical in a with the center line of the r sgenstandes 12 , is located radially to the vertical shaft 95 of the rotary head 57,58 directed plane.

Jede Etikettanbringvorrichtung 59 besteht aus einem i,m wesent liehen zylindrischen Körper 112, der gleitend auf der vertikalen Welle 107 gehalten und mit einer ringförmigen Nockenlaufbahn 113 versehen ist, in welcher eine Nockenrolle 114, die am Inneren Ende eines schwenkbar gelagerten Hebels 115 befestigt ist, läufto Am äußeren Ende des Hebels 115, der um die Achse eines Zapfens 117* welcher an einem am oberen Ende der vertikalen Welle 107 angebrachten Tragarm 116 gehalten ist, schwenkbar ist, ist das Etikett-Anbringglied 16 befestigt. Wenn der Körper 112 sich ver tikal auf der Welle 107 verschiebt, so wird klarerweise der Hebel 115 durch die Nockenlaufbahn 113 und die Nockenrolle 114 gezwungen, um die Achse des Zapfens 117 zu schwanken und damit das Anbringglied 16 vor- oder zurückzubewegen» wie das durch die gestrichelten bzw. voll ausgezogenen Linien in Fig. 3 gezeigt ist. Der zylindrische Körper 112 wird normalerweise in seine oberste Stellung gedrückt, in welcher das Anbringglied 16 seine voll vorgeschobene» Lage einnimmtf wozu eine vertikal angeordnete Druckfeder 118 vorgesehen ist, die mit ihren Enden an einem Stift 119 am Körper 112 und einem Stift 120 an einem Bund 121 an der Vertikalwelle 95 befestigt isto Each label applicator 59 consists of a substantially borrowed cylindrical body 112 which is slidably supported on the vertical shaft 107 and is provided with an annular cam track 113 in which a cam roller 114 which is attached to the inner end of a pivoted lever 115, runs o At the outer end of the lever 115, which is pivotable about the axis of a pin 117 * which is held on a support arm 116 attached to the upper end of the vertical shaft 107, the label attachment member 16 is attached. Clearly, when the body 112 slides vertically on the shaft 107, the lever 115 is forced by the cam track 113 and cam roller 114 to sway about the axis of the pin 117, thereby moving the attachment member 16 back and forth like that the dashed and solid lines in FIG. 3 are shown. The cylindrical body 112 is normally pressed into its uppermost position, in which the attachment member 16 assumes its fully advanced position, for which purpose a vertically arranged compression spring 118 is provided, the ends of which are attached to a pin 119 on the body 112 and a pin 120 to a Collar 121 is attached to the vertical shaft 95 o

Der Bewegungsbereioh des Anbringgliedes 16 von der voll zurückgezogenen bis zur voll vorgeschobenen Lage wird durch eine Kurven-Steuerung geregelt. Diese enthält einen vertikalen Schenkel 122, der oben am zylindrischen Körper 112 befestigt 1st und an seinem untern Ende eine Nockenrolle 123 trägt, die gegen die bodenseltige Kurvenbahn 124 eines ringförmigen Kurvenkörpers 125 anliegt, der konzentrisch zur Drehkopfplatte 105 durch Ansätze 126 getragen wird. Diese Ansätze 126 sind einstellbar an Stangen 127 gehalten, welche auf der Nockenscheibe 111 befestigt sind. Es ist zu bemei ■-The range of motion of the attachment member 16 from the fully retracted to the fully advanced position is regulated by a cam control. This contains a vertical leg 122, which is attached to the top of the cylindrical body 112 and at its lower end carries a cam roller 123, which against the bottom Curved path 124 of an annular cam body 125 rests, which is carried concentrically to the rotary head plate 105 by lugs 126 will. These lugs 126 are adjustably held on rods 127 which are fastened on the cam disk 111. It is to be noted

- 15 -309831/0503- 15 -309831/0503

ken, daß jeder vertikale Schenkel 122 in einen FUhrungsblook 128 verschiebbar ist, der an der Drehkopfplatte 105 hervorragend angebracht ist. Während der zylindrische Körper 112 somit frei auf der vertikalen Welle 107 gleiten kann, wird er gegen eine Drehbewegung durch den Schenkel 122 und den Pilhrungsblock 128 festgehalten«ken that each vertical leg 122 in a guide lens 128 is displaceable, which is excellently attached to the rotary head plate 105. While the cylindrical body 112 thus freely the vertical shaft 107 can slide, it is held against a rotational movement by the leg 122 and the Pilhrungsblock 128 «

Im Betrieb der Maschine wird der zylindrische Kurvenkörper 99 fortlaufend von der Hauptwelle 25 über die Kettenräder 102, 103 sowie Über die Horizontalwelle 100 gedreht, und bei jedem Arbeitezyklus wird die Drehkopfplatte 105 um einen Schritt durch den Kurvenkörper 99 weiterbewegt. Wenn während einer Ruheperiode in der Schritt-fUr-Schritt-Bewegung des Drehkopfes eine Etikettanbrin«;-. vorrichtung 59 an einer Greifstation 60 (Fig. 1 und 2) ist, so liegt deren Nockenrolle 123 an dem ringförmigen Kurvenkörper 125» um die vorwärtige, das Etikett tragende Fläche 86 des Anbringglledee 16 vertikal einzustellen. Die Nockenrolle 109 liegt an der Nockenscheibe 111 an, um die das Etikett tragende Fläche 86 parallel mit der bedruckten Seite des Etiketts 61, das durch den Etikettenhalter 82 in ausgerichteter Lage gehalten wird, anzuordnen. In diesem Zustand der Teile fällt die Hittellinie der das Etikett tragendenFläche 86 mit der Mittellinie des Etiketts 61 zusammen, daa durch einen leichten Sog am Etiketten» halter 82 gehalten wird. Vor dem nächsten Bewegungsschritt des Anbringgliedes 16 wird eine Sogwirkung größeren AusmaSes, als sie auf das Etikett am Halter 82 aufgebracht wird, am Anbring-.When the machine is in operation, the cylindrical cam 99 continuously rotated by the main shaft 25 via the chain wheels 102, 103 and via the horizontal shaft 100, and the rotary head plate 105 is advanced by one step through the cam 99 with each working cycle. If during a rest period in the Step-by-step movement of the rotary head, a label is attached "; -. device 59 at a gripping station 60 (Figs. 1 and 2), so its cam roller 123 lies on the annular cam 125 'to vertically adjust the forward, label-bearing surface 86 of the attachment member 16. The cam roller 109 lies on the cam 111 to the label carrying surface 86 parallel with the printed side of the label 61, which through the label holder 82 is held in an aligned position. In this state of the parts, the center line falls the surface 86 carrying the label coincides with the center line of the label 61, since a slight suction on the label holder 82 is held. Before the next step of movement of the attachment member 16, a suction effect is greater than it is applied to the label on the holder 82, at the attachment.

Lied 16 erzeugt, so daß dieses das Etikett fest in seiner auecei£p -; rlcntexenSong 16 is generated so that the label is fixed in its auece i £ p - ; rlcntexen

IXt. Bei dem näohsten Schritt des Anbringgliedes 16 streiftIXt. At the next step, the attachment member 16 grazes

dieses das Etikett vom Halter 82 ab, und die Nockenscheibe beginnt, progressiv die vertikalen Wellen 107 zu drehen, um den Winkel des gehaltenen Etiketts in bezug auf eine radial zur Achse ά der Vertikalwelle 95 des Drehkopfes gerichteten Ebene zu verändern. Außerdem beginnt der ringförmige KurvenkSrper 129« die Lage des zylindrischen Körpers 112 der Etikettanbringvorrichtung auf der Weile 107 zu verändern, um damit das^"Anbringglied 16 um den Zapfen 117 zu schwenken·this the label from the holder 82 decreases, and the cam begins to progressively rotate the vertical shafts 107 to adjust the angle of the label held with respect to a to the axis 95 ά the vertical shaft of the rotary head directed level change radially. In addition, the annular cam body 129 begins to change the position of the cylindrical body 112 of the label application device on the shaft 107 in order to pivot the attachment member 16 about the pin 117.

Am Ende diese ersten Bevegungsschrittes von der Greifstation 60 weg werden das Etikett und das Anbringglied die in Fig. 2 mitAt the end of this first movement step from the gripping station 60 gone are the label and the attachment member shown in FIG

309831/0503 -309831/0503 -

61c bzw« 161 bezeichneten Stellungen eingenommen haben0 Dieser Vorgang setzt sich fort, so daß am Ende des nächsten Schrittes des Drehkopfes das Etikett und das Anbringglied die in Figo 2 mit 61" %ind 16" bezeichneten Stelllangen eingenommen haben werden. Es ist eu bemerken, daß zu dieser Zeit das Etikett so gedreht worden ist, daß es fast parallel zur Bewegungslinie der Gegenstände 12 auf dem Förderer 11 ist. Have taken 61 c or "16 1 positions designated 0 This process continues, so that at the end of the next step of the rotating head the label and the attaching member in Figo 2 with 61"% ind 16 "Final Langen designated taken will have. It should be noted that at this time the label has been rotated so that it is almost parallel to the line of movement of the objects 12 on the conveyor 11.

Während des nächsten Schrittes des Drehkopfes,, wenndas Anbringglied die durch die vertikale Ebene 130, die seine Mittellinie enthält und radial zur Achse der vertikalen Walle 107 istr bezeichnete Stelle erreicht, wird das Anbringglied 16 so weit geschwenkt, daß seine das Etikett tragende Fläche 86 beinahe bis zu dem Punkt vorbewegt wird, an welchem das Anbringglied das Etikett an dem Gegenstand 12{, für den es bestimmt ist, anbringen wird, wie es durch die gestrichelten Linien in Fig. 2 für das Anbringglied 16 angegeben ist. Es ist klar, daß zu dieser Zeit der Gegenstand 12* sich aus seiner in vollen Linien angegebenen Stellung zu einer solchen vorbewsgt haben wird, in welcher seine Mittellinie ebenfalls in der vertikalen Ebene 130 liegt und das getragene Etikett parallel zur Bewegungsbahn dieses Gegenstandes ist. Die Fläche 86 des Anbringgliedee 16 behält diese parallele Lage, bis sie nahezu die Stelle erreicht, in der durch ihre Mittellinie und die Achse der Welle 107 die vertikale Ebene 132 geht. Währen<3&leser Zeitspanne wird die Fläche 86 des Anbringgliedes 16 einen Moment parallel zu dem Gegenstand 12-' auf dem Forderer 11 sein und sich mit der gleichen Geschwindigkeit wie dieser bewegen« Wenn sich die Fläche 86 durch die von den Ebenen 130, 132 begrenzte Distanz parallel zu dem Gegenstand 1**' und mit gleicher Geschwindigkeit wie dieser bewegt, bringt der ringförmig«* Kurvenkörper 125 das Anbringglied 16 zu einem kurzen Ausschlagen nach vorne, um das Etikett am Gegenstand 12 * anzubringen, und zum Zurückgehen. Der Etikettefabringvorgang erfolgt an der durch die vertikale Ebene I31 angegebenen Stelle.During the next step of the rotary head, when the attachment member reaches the location indicated by the vertical plane 130 which contains its center line and is radial to the axis of the vertical wall 107 r , the attachment member 16 is pivoted so far that its label-bearing surface 86 is advanced almost to the point at which the attachment member will apply the label to the item 12 { for which it is intended, as indicated by the dashed lines in FIG. It is clear that by this time the item 12 * will have advanced from its position indicated in full lines to one in which its center line is also in the vertical plane 130 and the label being carried is parallel to the path of movement of this item. The surface 86 of the attachment member 16 maintains this parallel position until it almost reaches the point in which the vertical plane 132 passes through its center line and the axis of the shaft 107. For <3 ½ times, the surface 86 of the attachment member 16 will be parallel to the object 12- 'on the conveyor 11 for a moment and move at the same speed as the conveyor 11 Moved parallel to the item 1 ** 'and at the same speed as this, the annular cam 125 brings the attachment member 16 to a brief deflection forwards in order to attach the label to the item 12 * and to retreat. The label printing process takes place at the point indicated by the vertical plane I31.

Eb let zu bemerken, daß in diesem Moment die Mittellinien des Gegenstandes 12f, des anzubringenden bzw. angebrachten EtikettsEb let to note that at this moment the center lines of the object 12 f , of the label to be attached or attached

3098 31/05033098 31/0503

und der das Etikett tragenden Fläche 86 in der Ebene 131 liegen und daß diese radial sowohl zur Welle 107 der Btikettenanbrlngvorrichtung 59 wie auch zur Vertikalvolle 95 des Drehkopfes ist. Während des abschließenden Ausschlage*** des Anbringgliedes 16 wird das an diesem herrechende Vakuum unterbrochen, und es wird durch dieses positiv Luft geführt, um das Etikett mit Sicherheit auf dem Gegenstand anzubringen. Auf dem Rückweg der Etikettenanbringvorrichtung, deren Betriebsweise oben geschildert worden ist, zur Greifstation wird das Anbringglied 16 zurückgezogen und gedreht, bis es in den Zustand zurückgelangt ist, in dem es bereit ist, durch die Aussparung 85 in Etikettenhalter 82 zu gehen und ein dort ausgerichtetes Etikett zu ergreifen, wie es in Fig. 2 gezeigt let.and the surface 86 carrying the label lie in the plane 131 and that this is radial to both the shaft 107 of the label attaching device 59 and to the vertical full 95 of the rotary head. During the final deflection *** of the attachment link 16 the vacuum created on this is interrupted and it becomes through this positive air passed in order to affix the label to the object with certainty. On the way back to the label applicator, the mode of operation of which has been described above is, the attachment member 16 is withdrawn to the gripping station and rotated until it has returned to the state in which it is ready to close through the recess 85 in the label holder 82 go and grab an aligned label as shown in Figure 2.

Die Vorrichtung zur Steuerung des luftseitigen Zustande des Anbringgliedes 16 ist in den FIg, 1 bis 3 sowie 10 und 11 gezeigte Wie der Flg. 3 zu entnehmen ist, ist ein Teil.dieser Vorrichtung am oberen Ende der vertikalen Drehkopfwelle 95 befestigt. Dieser Teil enthält eine drehbare Ventilplatte 135, die an der Welle 95 fest ist und sechs Ventilöffnungen 136 (Fig. 11) aufweist, mit welchen Je ei.i Ende von sechs flexiblen Schläuchen 137 verbunden ist, deren anderes Ende in geeigneter Weise an je einem Anbringglied 16 angeschlossen 1st. An der drehbaren Ventilplatte 135 1st eine ortsfeste Ventilplatte 136 befestigt, wobei beide Platten durch einen Ring 139 aus irgendeinem gleit- oder schaierfählgen Werkstoff, z.B. "Rulon" oder "Teflon", voneinander getrennt sindο Die ortsfeste Ventilplatte 138 hat eine aittige, mit Lagerwerket off ausgekleidete öffnung, in der das obere Ende der Drehkopf» welle 95 ausgenommen ist, und sie 1st mit drei öffnungen -einer GrelfSffnung 140, einer Tragöffnung 141, und einer Abblaseöffnung 142 *■ versehen.The device for controlling the air-side state of the attachment member 16 is shown in FIGS. 1 to 3 and 10 and 11 Like the Flg. 3 is a part of this device attached to the upper end of the vertical turret shaft 95. This Part includes a rotatable valve plate 135 which is fixed to the shaft 95 and has six valve openings 136 (Fig. 11) with which each ei.i end of six flexible hoses 137 are connected is, the other end of which is connected in a suitable manner to one attachment member 16 each. On the rotatable valve plate 135 A stationary valve plate 136 is attached, with both plates are separated from one another by a ring 139 made of any sliding or shearing material such as "Rulon" or "Teflon" The stationary valve plate 138 has an aittige, lined with Lagerwerket off opening, in which the upper end of the rotary head » shaft 95 is excluded, and it is one with three openings Grelf opening 140, a support opening 141, and a blow-off opening 142 * ■ provided.

Die drei öffnungen sind an der Ventilplatte 138 so angeordnet, daß die GreifÖffnung 140 an der Greifstation 60, die Abblas©öffnung 142 an der Etikettieretation 17 und die Tragöffnung 141 zwischen den Öffnungen 140, 142 auf dem Weg, auf dem die Etiketten von den Anbringgliedern getragen werden, angeordnet sind. Die öffnungen 140, 142 erstrecken sich völlig durch die Ventilplatte 138,The three openings are arranged on the valve plate 138 so that the gripping opening 140 at the gripping station 60, the blow-off opening 142 on the labeling station 17 and the carrying opening 141 between the openings 140, 142 on the way in which the labels of carried by the attachment members. The openings 140, 142 extend completely through the valve plate 138,

- 18 -- 18 -

309831/0B03309831 / 0B03

während die Öffnung 141 mit einem länglichen Raum 143 in Verbindung steht, der eine durchlochte Bodenwand 144 hat, so daß auf die Anbringglieder 16 während ihres Weges von der Greif station 60 zur Etikettierstation 17 ständig ein Sog wirkt. Die Öffnungen 140, 141, 142 fltehen mit drei Kanälen 145, 146, 147 (Fig. 10) in Verbindung, die sich durch einen ortsfesten Querträger 148 (Fig. 2) ziehen, an dessen einem Ende dLe ortsfeste Ventilplatte 138 befestigt ist und dessen anderes Ende am Maschinengestell gehalten 1st. Damit bilden der Querträger 148 und die Ventilplatte 138 eine Lagerung für das obere Ende der Drehkopfwelle 95.while the opening 141 with an elongated space 143 in communication stands, which has a perforated bottom wall 144, so that on the attachment members 16 on their way from the gripping station 60 to the labeling station 17 is constantly a suction. The openings 140, 141, 142 fltehen with three channels 145, 146, 147 (Fig. 10) in connection, which pull through a stationary cross member 148 (Fig. 2), at one end dLe stationary valve plate 138 is attached and the other end is held on the machine frame. Thus, the cross member 148 and the valve plate form 138 a bearing for the upper end of the rotary head shaft 95.

Wie die Fig. 10 zeigt, liegt im Kanal 145 ein Kagn tventil 149, das da« Vakuum an der Greif Öffnung 140 steuert. Der Kanal 145 ist zusammen mit dem Kanal 146 an ein zweites Magnetventil Vakuum-Magnetventil 150 - , an ein Filter 151 und eine Vakuumpumpe 152 angeschlossene Der Kanal 147 steht mit den Vakuum-Magnetventil 150 und mit einem Luft-Magnetventil 153 in Verbindung, welches die Luftzufuhr von einer Druckluft quelle zum Kanal 147 steuert. In der Zuleitung von der Druckluftquelle liegt ein Regelventil 154.As FIG. 10 shows, there is a Kagn tventil 149 in the channel 145, that controls the vacuum at the gripping opening 140. The channel 145 is connected together with the channel 146 to a second solenoid valve vacuum solenoid valve 150 -, to a filter 151 and a vacuum pump 152. The channel 147 is connected to the vacuum solenoid valve 150 and with an air solenoid valve 153, which the air supply from a compressed air source to the duct 147 controls. A control valve 154 is located in the supply line from the compressed air source.

Aus dem Vorstehenden ergibt sich, daß, wenn eine Etikettanbringvorrichtung 59 an der Greif stat ion 60 während einer Ruhsperioda des Drehkopfes liegt, das Magnetventil 149 gezwungen wird, ein VakuuK an dem Anbringglied 16 der Vorrichtung 59 durch die Öffnung 140 in der Ventilplatte 138, durch die dem Anbringglied zugeordnete Öffnung 136 in der Ventilplatte 135 und durch den zugehörigen Schlauch 137 zu erzeugen, wodurch ein am Etikettenhalter Θ2 ausgerichtetes Etikett aufgenommen wird. Wenn das fingerartige f nbringglied um die näoheten beiden Schritte dee Drehkopfes vorwärtsgeht, wird auf dieses ein Vakuum von der Xragöffnung 141 her aufgebracht ο Während des Zeltraumes, in dem das Anbringglied 16 siph mit dem Förderer bei konstanter Geschwindigkeit, bewegt, geht die zugeordnete Ventilöffnung in der ortsfesten Ventilplatte 138 unter der Abblasevorriohtung 142 in der Platte 138 hindurch,, wobei die Wirkung des Vakuums beendet und die Druckluft zugeführt wird, um das vom Anbringglied getragene Etikett abzublasen. Dieser Blaftvorgang wird vom Luft Magnetventil 153 gesteuert, bei dessen From the foregoing it will be seen that when a label applicator 59 is located on the gripping station 60 during a period of rest of the rotary head, the solenoid valve 149 is forced to apply a vacuum to the attachment member 16 of the device 59 through the opening 140 in the valve plate 138 to create the opening 136 associated with the attachment member in the valve plate 135 and through the associated tube 137, whereby a label aligned with the label holder Θ2 is received. When the finger-like attachment member advances by the next two steps of the rotary head, a vacuum is applied to it from the X r ag opening 141. During the tent space in which the attachment member 16 moves with the conveyor at constant speed, the associated one moves Valve opening in the stationary valve plate 138 under the blow-off device 142 in the plate 138, the effect of the vacuum being terminated and the compressed air being supplied to blow off the label carried by the attachment member. This blasting process is controlled by the air solenoid valve 153

~ 19 ■■ 3 0 9 8 3 1 / 0 5 0 J~ 19 ■■ 3 0 9 8 3 1/0 5 0 y

öffnungen, um Druckluft der Abblaseöffnung 142 zuzuführend das Vakuum-Magnetventil 150 sich schließt»openings for supplying compressed air to the vent opening 142 Vacuum solenoid valve 150 closes »

Aus Fig. 3 geht hervor, daß das fingerartige Anbringglied 16 eine Ausgestaltung hat» um das Etikett an der geneigten Schulter der gestrichelt gezeichneten Flasche anzubringen. Durch Veränderung der Form des Anbringgliedes 16 und der dessen Bewegung steuernden Nockenglieder kann das Anbringglied so ausgebildet werden, daß es in der Lage ist, ein Etikett an Irgendeiner Fläche der Flasche anzubringen, ob diese Fläche nun vertikal, horizontal oder in irgendeinem dazwischenliegenden Winkel geneigt ist. So zeigt Fig. 8 ein Anbringglied 16' mit einer geraden Ausbildung, mit dem es möglich ist, das daran ausgerichtete Etikett an einer vertikalen Wand einer Flasche anzubringen,, Bei dieser AusfUhrungeform wird daa Anbringglied nicht, wie Fig., 3 dar: zeigt, geschwenkt, sondern es wird auf einem Gleitstück 155 befestigt, dessen zugeordneter Führungsblock 156 am Tragarm 116 gehalten ist„ der den Schwenkzapfen 117 für den Hebel 115 trägto Io Gegensatz zur Ausbildung nach Fig.. 3 ist der Hebel 115 mit dem das Anbringglied 16' tragenden Gleitstück 155 durch eine UniversalMipplung 157 verbundene In allen anderen Beziehungen ist die Ausbildung der Etikettenanbringvorrlchtung von Figo β gleichartig zu der nach Fig. 3.From Fig. 3 it can be seen that the finger-like attachment member 16 has a configuration "to attach the label to the inclined shoulder of the bottle shown in dashed lines. By changing the shape of the attachment member 16 and the cam members controlling its movement, the attachment member can be adapted to be capable of attaching a label to any surface of the bottle, whether that surface is vertical, horizontal or inclined at any intermediate angle . Thus, FIG. 8 shows an attachment member 16 'with a straight design, with which it is possible to attach the label aligned thereon to a vertical wall of a bottle. In this embodiment, the attachment member is not, as FIG. pivoted, but it is attached to a slider 155, the associated guide block 156 of which is held on the support arm 116 "which carries the pivot pin 117 for the lever 115 o In contrast to the embodiment according to FIG. 3, the lever 115 with which the attachment member 16 ' bearing slide 155 connected by a universal coupling 157. In all other respects, the design of the label application device of FIG. 3 is similar to that of FIG. 3.

Bei seines Arbeiten wird das Anbringglied 16' vor und zurück gleitend verschoben, d„ho, es führt nicht, wie das Anbringglied 16, eine Schwenkbewegung aus. In allen anderen Punkten arbeitet das Glied 16* jedoch wie das Glied 16. Demzufolge führt das Anbringglied 16* an der Etikettierstation während seines abschließenden Vorbewegungsschritts einen kurzen, vorwärts gerichteten Verschiebeausschlag aus, um das Etikett auf dem Gegenstand 12 (Fig. 6) anzubringen. Das gleiche Ergebnis kann erhalten werden, wenn das Oberteil des Anbbringgliedes 16 nach rückwärts gebogen ist - und die Schwenkausbildung nach Figo 3 zur Anwendung kommt.In his work, the attaching member 16 is displaced 'back and sliding, d "h o, it does not lead, as the attaching member 16, a pivoting movement. In all other respects, however, the link 16 * operates like the link 16. Accordingly, during its final advancement step, the application link 16 * makes a short, forward displacement stroke at the labeling station in order to apply the label to the item 12 (FIG. 6). The same result can be obtained if the upper part of the attachment member 16 is bent backwards - and the pivoting configuration according to FIG. 3 is used.

Die etikettierten Gegenstände 12 gehen von der Etikettierstation 17 zur Anpreßetation 18, in welcher die Etiketten durch geeignete Mittel, Z0B0 die Anpreßaittel nach der US-PS 3 522 134, endgültigThe labeled objects 12 go from the labeling station 17 to the pressing station 18, in which the labels are finally applied by suitable means, Z 0 B 0 the pressing means according to US Pat. No. 3,522,134

309831/0503309831/0503

befestigt werden ; es kann Jedoch auch zur endgültigen Befestigung eine Anpreßvorrichtung verwendet werden, wie sie hler in Fig. 1 gezeigt ist.be attached; However, a pressing device can also be used for the final fastening, as shown in FIG Fig. 1 is shown.

Bei dieser AuefUhrungaform laufen die etikettierten Gegenstände in der AnpreBstation 18 zwischen den Innentruas von zwei Druck bändern 160 und 161, die aus zusammendrückbarem Werkstoff, wie z.B. dicker Schaum- oder Schwammgummi gebildet und in der Lage sind, auf die gesamte Fläche eines am Gegenstand angebrachten Etikette einen nachgiebigen Druck auszuüben, hindurch0 Die Druckbänder 160, 161 werden von Rollen angetrieben, die auf den Bandwellen 162, 163 befestigt sind, so daß die Bänder 160, 161 in der gleichen Richtung und mit der gleichen GeschwindAgkoit wie die Gegenstände 12 auf dem Förderer 11 laufen«, Wie Fig. 9 zeigt, sind die Bandwellen 162, 163 über Vertikalwellen 164, 165 und Horizontalwellen 166, 167 alt der Querwelle 49 verbunden, welche von der Hauptwelle 25 angetrieben wird. Diese endet an der Austragseite für die Gegenstände in einem Getriebekasten 170/ in welchem für sie eine Verbindung zu einer Querwelle mit einem daran befestigten Kettenrad 171 gebildet ist. Zwischen dem Kettenrad 171 und einem Kettenrad 172, das an einer Quer« welle befestigt ist, die eine Antriebswalze 173 für den Förderer trägt, die mit der Welle 25 fluchtet, läuft eine Kette um. Die andere Walze 174 (Flg. 1) für den Förderer läuft frei unu Nahe dem Getriebekasten 170 1st die Hauptantriebswelle 22 mit einem Kettenrad 175 versehen, das alt einem an der Antriebswelle eines Getriebekasten 177 befestigten Kettenrad 176 durch eine Kette verbunden ist. An den Getriebekasten 177 1st Aas Antriebsrad 178 (Fig. 1) für das obere Druckband 19 angeschlossen. Bei den vorstehend erläuterten AuafUhrungsforoen wird ein Etikettenhalter 82 verwendet, um ein Etikett 61 vom Etikettenausgeber gleitend aufzunehmen, wobei das Anbringglied 16 die ausgerichteten Etiketten am Etikettennalter aufnlant, um si· zur Etikettierstation zu bringen. Es liegt jedoch im Bereich der Erfindung, die Etiketten unmittelbar an den Anbringgliedern auszur i ent en, ohne hierzu einen mit Vakuum arbeitenden Etikettenhalter 82 zuIn this embodiment, the labeled objects run in the pressing station 18 between the inner truas of two pressure belts 160 and 161, which are made of compressible material, such as thick foam or sponge rubber, and are able to cover the entire surface of a label attached to the object applying resilient pressure through 0 The pressure belts 160, 161 are driven by rollers mounted on the belt shafts 162, 163 so that the belts 160, 161 move in the same direction and at the same speed as the articles 12 on the conveyor As FIG. 9 shows, the belt shafts 162, 163 are connected via vertical shafts 164, 165 and horizontal shafts 166, 167 to the transverse shaft 49, which is driven by the main shaft 25. This ends on the discharge side for the objects in a gear box 170 / in which a connection to a transverse shaft with a chain wheel 171 attached to it is formed. A chain rotates between the chain wheel 171 and a chain wheel 172 which is fastened to a transverse shaft which carries a drive roller 173 for the conveyor which is aligned with the shaft 25. The other roller 174 (Fig. 1) for the conveyor runs freely and near the gear box 170, the main drive shaft 22 is provided with a sprocket 175 which is connected by a chain to a sprocket 176 attached to the drive shaft of a gear box 177. The drive wheel 178 (FIG. 1) for the upper printing belt 19 is connected to the gear box 177. In the foregoing embodiments, a label holder 82 is used to slidably receive a label 61 from the label dispenser, with the attachment member 16 applying the aligned labels to the label holder for delivery to the labeling station. However, it is within the scope of the invention to align the labels directly on the attachment members without having to use a vacuum label holder 82 for this purpose

- 21 -- 21 -

309831/0503309831/0503

benutzen. In Fig. 12 ist ein Etikettenausgeber 20 von der in den Fig. 6 und 7 dargestellten Art gezeigt, wobei das Etikett 61 richtig ausgerichtet wird, während es teilweise am Tragetreifen 67 hängt oder befestigt ist. Das derart ausgerichtete Etikett wird, anstelle es gleitend Ober die Vakuuaplatte des Halters wie bei der AusfUhrungstorm nach Fig. 6 zu führen, gleitend über die Etikettentragfläche 181 des Anbrlnggliedes 180 geleitet, welches kurz vor der Zufuhr des Etikette zu ihm zur Ruhe gekommen ist. Die praktische Ausführung geht so vor sich, daß an den Anbringgliedern 180 kurz vor Zufuhr von Etiketten zu diesen an der Greifstation ein Sog von etwa 0,07 at erzeugt wird, um zu ermöglichen, daß das Etikett gleitend über die Etikettentragfläche 181 in eine ausgerichtete LageTrUhrt wird, und uo dennoch die Möglichkeit zu geben, daß die ausgerichteten Etiketten an den Anbringgliedern haften. Das Vakuumsystem kann zeitlich so gesteuert werden, daß ein Sog erzeugt wird, wenn ein Anbringglied sich seiner Aufnahnestellung nähert, in welcher die Etikettentragfläche 181 im wesentlichen mit der Bewegungsbahn dee gelösten Teils des Etiketts Übereinstimmt, das dann teilweise vom Trageilelfen 67 abgeblättert wird oder abspringt.use. Referring to Figure 12, a label dispenser 20 of the type shown in Figures 6 and 7 is shown with the label 61 properly oriented while it is partially suspended or attached to the strap 67. The label aligned in this way, instead of sliding it over the vacuum plate of the holder as in the embodiment according to FIG. 6, is guided over the label support surface 181 of the attachment member 180, which has come to rest shortly before the label is fed to it. The practice is followed in that a suction of about 0.07 is applied to the Anbringgliedern 180 just before the supply of labels to these at the gripping station generates at to allow the label to slide on the label supporting surface 181 in an aligned LageTrUhrt and still allow the aligned labels to adhere to the attachment members. The vacuum system can be timed so that suction is generated when an attachment member approaches its receiving position, in which the label support surface 181 substantially coincides with the trajectory of the detached portion of the label which is then partially peeled off or peeled off the support elf 67.

Di· Fig. 19 zeigt die Art und Weise, in welcher Etiketten, die vea vom Tragstreifen 67 durch die Abstreifwirkung des Ausgebers 20 vollständig abgelöst worden sind, an der Btikettentragfläohe 184 eines Anbringgliedes 185 ausgerichtet werden können. Es ist klar, daß der Ausgeber 20 nach Fig. 19 von der in den Fig. 3 und 4 gezeigten Art ist und die Etiketten in der zu dieser AusfUhrungeforn erläuterten Weise von sich abgibt.Fig. 19 shows the manner in which labels, the vea have been completely detached from the carrier strip 67 by the wiping action of the dispenser 20 on the label carrier surface 184 an attachment member 185 can be aligned. It's clear, that the dispenser 20 according to FIG. 19 differs from that in FIGS type shown and the labels in the manner explained for this AusfUhrungeformn releases.

Bei der Ausgestaltung nach Fig. 19 kommen die Anbringglieder 185 aufeinanderfolgend in ihrer Etikettaufnahmelage in der Oreifstatlon zu einem Halt und erhalten vor der Zufuhr eines Etikette zu ihnen eine Saugwirkung von geringer Qröß·. Die Anbringglieder 189 können Jeweils alt Ausrichtanschlägen 186 versehen sein, die an ihrer vorwärtigen Saugfläche, welche die Etikettentragfläche 184 bildet, und unter dieser angebracht sind. Die Anschläge 186In the embodiment according to FIG. 19, the attachment members 185 come successively in their label receiving position in the Oreifstatlon to a stop and received before the supply of a label to them a suction of little size. The attachment links 189 can each be provided with old alignment stops 186 which on its forward suction surface, which is the label support surface 184 forms, and are attached under this. The attacks 186

- 22 -- 22 -

309831/0503309831/0503

arbeiten in aer zu den Anschlägen ΘΟ (Fig. 3 und 4) erläuterten Weise , um die richtige Ausrichtung des vorgetriebenen Etiketts 61 am Anbringglied zu bewirken. Die Anschläge brauchen nicht an den Anbringgliedern befestigt zu sein, sondern es kann ein Satz von Anschlägen 186*, die in Fig. 15 gestrichelt dargestellt Bind ρ an der Greif station vorgesehen sein« Die Anschläge 186' können einen Abstand zueinander haben, *so^ daß die Anbringglieder dazwischen in der in den Flg. 2 und 3 gezeigten Weise hindurchgehen, und sie können in dieser Abstandsl&ge durch am Etikettenausgeber 20 befestigte Träger 187 gehalten sein»work in aer to the stops ΘΟ (Fig. 3 and 4) explained manner to effect the correct alignment of the advanced label 61 on the attachment member. The stops need not be attached to the attachment members, but rather a set of stops 186 *, shown in dashed lines in FIG. 15, Bind ρ, can be provided at the gripping station that the attachment links in between in the in the Flg. 2 and 3 go through, and they can be held at this distance by supports 187 attached to the label dispenser 20 »

■* Im Betrieb wird bei dieser Ausfiihrungsf orm daa Etikett 61s vcia Auegeber vorwärts getrieben, nachdem das Anbringglied ar* der Greifstation in einer Stellung zum Halten gekommen ist, In In operation, in this embodiment, the label 61 s vcia encoder is driven forward after the attachment member ar * of the gripping station has come to a stop in a position, In

der es das Etikett gleitend an seiner tragenden Fläche TS4 aufnimmt, an der ein Sog erzeugt worden iato Das ausgegebene Etikett 61· kommt rittlings auf den Anschlägen 186 zur Ruhe» die es an der Etikettentragfläche 184 des Anbringgliades genau ausrichten. Beim nächsten Bewegungsschritt des Anbringgliedes nimmt dessen Saugoberfläche das Etikett von den Anschlägen und bringt es zur Etikettierstation.it receives the label to slide on its support surface TS4 on which a suction produced iat o The label 61 · output comes astride the stops 186 to rest "align it to the label supporting surface 184 of the Anbringgliades exactly. During the next step of movement of the attachment member, its suction surface removes the label from the stops and brings it to the labeling station.

Dia Flg. 13 und 14 zeigen eine AusfUhrungsform, mit der sichergestellt wird, daß jedes Etikett mit einer Kenn- oder Poetennummer versehen wird, und zwar auch dann, wenn auf dem zum Ausgeber geführten Tragstreifen etwa ein Etikett fehlen sollte. Wie vorher beschrieben wurde, wird durch die lichtelektrische Eichelt 92 im Gehäuse 65 die Bewegung des Tragetreifene 67 unterbrochen, wenn die nachlaufende Kante eines Etiketts 61 durch die Einheit geht und diese auslöst oder schaltet. Während dieser Ruheperiode wird von einen Druckwerk 191 auf ein nachfolgendes Etikett 61f dl· gewUneohte Kenn- oder Postannuamer aufgedruckt. Ee sei angenommen, daß, wie In den Fig. 13 und 14 gezeigt ist, die lichtelektrische Einheit 92 durch ein Etikett 61 gerade geschaltet worden 1st» um d«n Vorschub des Tragstreifene zu unterbrechen, und das dir Raun 190 auf dem Streifen, der Üblicherweise mit •lnem Etikett versehen sein sollte, leer let. Bei der nächstenSlide Flg. 13 and 14 show an embodiment with which it is ensured that each label is provided with an identification or poet number, even if, for example, a label should be missing on the carrier strip led to the dispenser. As previously described, the photoelectric glans 92 in the housing 65 interrupts the movement of the carrier strip 67 when the trailing edge of a label 61 passes through the unit and triggers or switches it. During this idle period, a printing unit 191 prints unfamiliar identification or postal information on a subsequent label 61 f dl. Let it be assumed that, as shown in FIGS. 13 and 14, the photoelectric unit 92 has just been switched by a label 61 "in order to interrupt the advance of the carrier strip, and the space 190 on the strip, the Usually it should be provided with a label, let it be empty. At the next

- 23 -- 23 -

30983 1 /050330983 1/0503

~ 23 -~ 23 -

Bewegung des Tragsteifens erlaubt der lichtelektrische Fühler aufgrund der Tatsache, daß in Bereich 190 lein Etikett vorhanden ist, eine Weiterbewegung des Traget reif ens, bis die nachlaufende Kante des nächsten befestigten Etiketts 61" die Einheit 92 auslöst.The photoelectric sensor allows movement of the support strip due to the fact that in area 190 there is no label is, a further movement of the carrier tire until the trailing The edge of the next attached label 61 "triggers the unit 92.

Ein derartiger ununterbrochener Vorschub des Tragstreifens Über zwei Halteteilen würde zur Folge haben,'daß das dem Etikett 61' folgende Etikett 61" nicht mit einer Kenn- oder Postennuramer versehen würde. Wenn ein solches Etikett an einen Gegenstand angebracht wird, so besteht keine Möglichkeit, einen solchen Gegenstand ausfindig zu machen, falls sein Inhalt irgendwie in Frage steht.Such uninterrupted advancement of the backing strip over two holding parts would have the consequence 'that the label 61' The following label 61 "does not have an identification or item name would be provided. If such a label is attached to an object, there is no possibility of such a label To locate the object if its content is in any way questionable.

Erfindungsgemäß wird diese Möglichkeit dadurch ausgeschaltet, daß mit der lichteelektrischen FUhleinheit 92 eine zweite derartige Einheit 194 gekoppelt wird, die ebenfalls den Tragstreifen anhält, wenn die nachlaufende Kante eines Etiketts 61'}' durch 3io nach dem Üblichen einzigen Haltschritt des Tragstreifens hindurchgeht· Dm· Druckwerk 191 arbeitet dann, via die Postennummer auf das Etikett 61' ·· zu drucken. Es 1st klar, daß das Druckwerk 191* das von bekannter Art 1st, wie üblich mit der Hauptwelle 25 in geeigneter Welse verbunden ist, so daß jedesmal, wenn der Tragstrelfen zur Ruhe könnt, es zum Drucken betätigt wird.According to the invention, this possibility is eliminated in that a second such unit 194 is coupled to the light-electric sensing unit 92, which also stops the carrier strip when the trailing edge of a label 61 ' } ' passes through 3io after the usual single stopping step of the carrier strip · Dm · Printing unit 191 then works to print on the label 61 '·· via the item number. It is clear that the printing mechanism 191 *, which is of a known type, is connected, as usual, to the main shaft 25 in a suitable manner, so that every time the carrier can rest it is actuated to print.

Die Art und Weise, in welcher die vorerwähnte Steuerung geschieht, wird aus Fig. 14 verständlich, die einen elektrischen Steuerkasten 195 zeigt, alt den der lichterleketrische Fühler 91 für die Gegenstände und die lichteleketrisohen Fühler 92, 194 für die Etiketten elektrisch verbunden sind. Mit den la Kasten 199 enthaltenen Schaltelementen sind auch das Druckwerk 191, die elektrische Kupplung I96 und Bremse 197, letztere bilden zusammen das Kupplungs-Brema-Glied 90 aus Flg. 3» elektrisch verbun- ;«Q. Ein Signal von einem der Fühler 92 oder 194 UUt damit den tragstreifen an, betätigt die Brems· und löst das Druckwerk 191 η as Der Tragstreifenvorschub wird durch einen Gegenstand 12 betätigt, der den Fühler 91» der quer ζυ* Förderer 11The manner in which the aforementioned control occurs can be understood from Fig. 14, which shows an electrical control box 195 for which the light-electrical sensor 91 is used for the objects and the Lichteleketrisohen feelers 92, 194 for the labels are electrically connected. With the la box 199 Included switching elements are also the printing unit 191, the electrical clutch I96 and brake 197, the latter together form the clutch Brema element 90 from Flg. 3 »electrically connected ; «Q. A signal from one of the sensors 92 or 194 UUt so that the wear strip, actuates the brake and releases the printing unit 191 η as The carrier strip feed is controlled by an object 12 actuated, the sensor 91 »the transverse ζυ * conveyor 11

- 24 ~ 309831/0503- 24 ~ 309831/0503

gerichtet i3tf schaltet. Um zu verhindern, daß der Tragstreifen 67 bei seinen» Durchgang durch die FUhleinheit 194 durchhängt oder schlaff ist, wird vor dieser Fühl einheit ein Zugpolrfcer 198 vorgesehen. Es ist auch erwünscht, eine freie Schleife 199 zwischen dem Zugpolster 19Θ und den den Tragstreifen von der Vorratsrolle 68 abziehenden Zugwalzen 200 zu haben.directed i3t f switches. In order to prevent the support strip 67 from sagging or being slack as it passes through the sensing unit 194, a tension pole 198 is provided in front of this sensing unit. It is also desirable to have a free loop 199 between the draw pad 19Θ and the draw rollers 200 pulling the support strip from the supply roll 68.

309831/0503309831/0503

Claims (1)

fC fC File 5047-7File 5047-7 HtHt PatentansprücheClaims 1. Etikettiermaschine mit einer Etikett-Greifstation und einer Etikettieretal? Dn sowie mit einem einen Gegenstand but Etikettierstation und an ».lieser vorbei bewegenden Förderer, gekennzeichnet durch ein Stikett-AnbringSÜed (16,185) mit einer ein Etikett (61) tragenden und dieses ar d*r £tike*ti*ratation (17) auf dem Gegenstand (12) anbringenden Fläche (86,184·), durch eine das Anbringslied (16,185) entlar,, einer geschlossenen Bahn von der Greifstation (60) zur Etikettierstation (17) bewegenden und an der Greifstation zum Halten bringenden Vorrichtung (57,58), durch an der Äreifstation (60) während des Halts des An« bringcliedes (16,185) zusammenwirkende Einrichtungen (64,80,186), die das Etikett (61) in bezu^ auf die Fläche (86,184·) am Anbrincsüed ausrichten und derart betätigbar sind, daß ia ortsfesten, ausgerichteten Zustand des Etiketts gegenüber der Fläche am AnbrinGCHed eine vorgegebene Linie in der Ebene des Eiketts mit einer vorgegebenen Linie in der Ebene der dieses tragenden Fläche zusammenfällt, und durch eine an der tragenden Fläche (86,184) einen Gog, der zuo Festhalten des Etiketts in ausgerichtetem Zustand an dieser Flache (86,184) ausreicht, erzeugende Saugquelle (152).1. Labeling machine with a label gripping station and a labeling valley? Dn as well as with one an object but labeling station and moving past ».lieser Conveyor, characterized by a label attachmentSÜed (16,185) with a label (61) and this one ar d * r £ tike * ti * ratation (17) on the item (12) attaching surface (86,184 ·), through a the attachment member (16,185) uncovered, moving a closed path from the gripping station (60) to the labeling station (17) and at the Gripping station for holding the device (57,58), by at the aging station (60) during the hold of the bringcliedes (16,185) cooperating bodies (64,80,186) which the label (61) in relation to the area Align (86.184 are that in general the fixed, aligned state of the label with respect to the surface on the attachment a predetermined one Line in the plane of the label with a given line coincides in the plane of the supporting surface, and by one on the supporting surface (86,184) Gog, which is sufficient to hold the label in the aligned state on this surface (86,184) Suction source (152). 2«. Etikettiermaschine nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausrichteinrichtungen ein den Anbringtjlied (185) zugeordnetes Auorichteleaent (186,186*) und Vorrichtungen lur Zufuhr eines ist !kette (61) untjr Vakuumeinfluß in die Anlage mit de« Ausrichtelement enthaltene2 «. Labeling machine according to claim 1, characterized in that that the alignment devices a the attachment member (185) assigned auorichteleaent (186,186 *) and devices To feed one is chain (61) under the influence of vacuum into the System with the alignment element included 309831/0503309831/0503 P * Λ · P * Λ · 23033AC23033AC 3· Etikettiermaschine nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Ausrichtelement (186') an der Greifstation (60) ortsfest nahe an der geschlossenen Bev/e^ungebahn des Anbringgliedes (185) anliegend gelagert ist«,3 labeling machine according to claim 2, characterized in that that the alignment element (186 ') at the gripping station (60) stationary close to the closed bevel of the attachment link (185) is stored adjacent «, 4. Etikettiermaschine nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Ausrichtelecient (186) an Anbrincclied (185) in Verbindunc mit dessen Etikett-Tragfläche (184) befestigt ist«,4. Labeling machine according to claim 2, characterized in that that the alignment element (186) on attachment member (185) in connection with whose label wing (184) is attached «, 5. Etikettiermaschine nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausrichteinrichtungen einen an der Greifstation (60) angeordneten ortsfesten Etikettenhalter (82) mit einer nahe der geschlossenen Bewegungsbahn des Anbrin&'jliedes (16) gelegenen Stikett-Gtützplatte (79), Torrichtungen zur Erzeugung eines niedrigen, zum Festhalten eines Etiketts an der Stützplatte (79) ausreichenden Sogs und Vorrichtungen (90,92,93) für einen gleitenden Vorschub eines Etiketts (61) über diese Gtützplatte (79) hinweg unter dein Einfluß des Doge und zum Unterbrechen dieser Bewegung, wenn die in der Ebene des Etiketts (61) vorgegebene Linie mit der in der Ebene der Etikett-Tragfläche (86) am Anbringvjlied (16) vorgegebenen Linie zusamaenfällt, enthalten, und daß die Vorrichtungen (152) zur Erzeugung des Sogs an der Anbringglied-Tragfläche (86) an dieser einen höheren Gog hervorrufen, als an der Stützplatte (79) herrscht«5. Labeling machine according to claim 1, characterized in that the alignment devices have a stationary label holder (82) arranged at the gripping station (60) with a label support plate (79) located near the closed path of movement of the attachment (16), gate directions for generation a low suction sufficient to hold a label on the support plate (79) and devices (90,92,93) for a sliding advance of a label (61) over this support plate (79) under the influence of the doge and to interrupt this movement when the predetermined in the plane of the label (61) line jlied v with the label supporting surface in the plane of the (86) on the attaching (16) predetermined line zusamaenfällt, contain, and that the means (152) for generating the suction to of the attachment member support surface (86) cause a higher Gog on this than there is on the support plate (79) « 6. Etikettiermaschine nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß die das Etikett (61) gleitend vorschiebenden und dessen Bewejuns an der Gtützplatte (79) unterbrechenden Vorrichtungen (90,92,93) ein Stikett-Zlusrichtelenient (80) enthalten, das an dem Ztikettonhalter (82) in Verbindung mit dessen Stützplatte (79) und in der Bahn der Vorschubbewegung des Etikette an der Gtützplatte (79) befestigt ist»6. Labeling machine according to claim 5, characterized in that that the label (61) sliding forward and its movement on the support plate (79) interrupting devices (90,92,93) contain a label Zlusrichtelenient (80), that on the Ztikettonhalter (82) in connection with its Support plate (79) and in the path of the feed movement of the The label is attached to the support plate (79) » 30983 1/050330983 1/0503 -itilcettiermascbine nach Anspruch i;, dadurch gekennzeichnet, daß die das TStikett (61) gleitend vorschiebenden und dessen 3«we^7un~ an der I?tikött-r,tützplatte (79) unterbrechenden Vorrichtungen (90,92^93) einen beweglichen antrieb (87), der ein etikett (61) in sicherer, ausgerichteter Lage ga^en die Gtützplatte (79) fährt und das abgelöste vorlaufende 3nde des Etiketts über die Haltef liiche hinweg vorschiebt, und rittel (69,88), die fortschreitend das Etikett (61) vom Tragstreifen (6?) bei seiner Vorbewegung über die Putzplatte-itilcettiermascbine according to claim i;, characterized in, that the T label (61) sliding forward and its 3 «we ^ 7un ~ at the I? Tikött-r, support plate (79) interrupting Devices (90,92 ^ 93) a movable drive (87), the A label (61) in a secure, aligned position was the Support plate (79) moves and the detached leading 3rd end of the label advances over the holding area, and rittel (69,88), which progressively the label (61) from Carrying strip (6?) As it moves over the plaster plate (79) hinweg ablöeen, sowie Gteuerglieder (92,93) enthalten, die die Bewegung des Tragstneifens beenden, wenn das etikett (61) seine ausgerichtete Stellung an der Etikett-Stützplatte (79) erreicht, während die nachlaufende Kante des Etikette (61) noch an Tracstreifen (67) befestigt isto (79) as well as contain control links (92,93) which stop the movement of the carrier strip when the label (61) reaches its aligned position on the label support plate (79) while the trailing edge of the label (61) is still attached to the trac strip (67) o etikettiermaschine nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Etikettenhalter (82) zwei mit Abstand zueinander angeordnete, an gegenüberliegenden Gelten der geschlossenen Bewej^angsbahn befindliche Etike'ct-Gtützplatten (79) aufweist, an denen ein Hog herrscht, der einen Abstand zueinander aufweisende Abschnitte eines Ctiketts (61) an diesen Platten festhält, während der mittlore Teil des Stiketts die geschlossene Beuegungsbahn (85) überspannt, und daß das Etikett gleitend über beide der mit Abstand zueinander liegenden Platten gleichzeitig zu seiner ausgerichteten Lage verschiebbar ist und das AnbrincGliöd (16) bei »einer Bewegung /on der Greifetation (60) hinweg das ausgerichtete Etikett '61) von beiden 3tützplatten (79) ablöst·Labeling machine according to claim 5, characterized in that the label holder (82) has two spaced-apart label support plates (79) at opposite points of the closed path of movement, on which there is a hog that is spaced apart from one another Holds sections of a label (61) on these plates, while the middle part of the label spans the closed flexion path (85), and that the label can be slid over both of the spaced-apart panels at the same time to its aligned position and the attachment (16 ) when the gripping station (60) moves away, the aligned label '61 ) detaches from both support plates (79) Etikettiermaschine nach Anspruch 5, dadurch gekenn se Ichnet, daß die Etikett-Stüt«platte (79) in die dichtung der Bewegung des Anbringgliedes (16) auf oeiner geschlossenen Bahn zeigt, und daß die Etikett-Tragfläche (86) am Anbrlng^lied (16)Labeling machine according to claim 5, characterized in that the label support plate (79) points into the seal of the movement of the attachment member (16) on a closed path , and that the label support surface (86) on the attachment member ( 16) 309831/0503309831/0503 in dessen Be-.jef^uaßßrichtung auf oeinpr (je schlosse non Bahn i» Bereich aea .-Pikett anhält ore (82)in its loading direction on oeinpr (each closed non path in the area aea . -pikett stops ore (82) Stikettieriaaochine nacb Anjpruoh 6, dcdurch Gekennzeichnet, daß für den Gloitvorochub und dio Bef/ecunßeiintoiibrochung eines litiketta (61) an der *it;ikotten-i:tüt*pltit;te ('79) eine Vorrichtung (90*92,93) vörgeoehon lot, die gegen dieoe Platt· hin einen Etikettenfcracatreifen (67) alt darauf in Abstandalago cue inander anceordnoton Etiketten (Gl) nit einer vorgegebenen VorwürtctjonchTrindii^kÄit bewegt, uad d*£ lalttel (69,70,88) vorhanden eind, die aufoinanueiv fol{jond JStiketten (61) rom Tragctreifen (G7) ablöoon, ohne die Vorwtrte^oachwindißkelt eu beeinXluaeen» die einem abgelösten etikett (61) duroh den vorlaufond«m Tra^oti-eifen (67) Terßittolt mirde, wobei das abgclöate etikett Über die iftifcetten-utUtzplatt« (79) hlnvts In Anlag· mit den Etikettenaueriohtölejoent (60) getrieben oird, wahrend os den Einfluß dee rtoga an dieser Ctütsplatte (79) unterworfen iat·Stikettieriaaochine nacb Anjpruoh 6, dc by that a device (90 * 92.93) is provided for the gloitvorochub and the Bef / ecunßeiintoiibrochung a litiketta (61) on the * it; ikotten-i: tüt * pltit; te ('79) lot, the old thereon in Abstandalago cue inander anceordnoton labels (Gl) nit a predetermined VorwürtctjonchTrindii ^ kÄit moved against dieoe · Platt toward a Etikettenfcracatreifen (67) uad d * £ lalttel (69,70,88) present eind, the fol aufoinanueiv {jond JStiketten (61) rom Tragctreifen (G7) ablöoon, without the forewords ^ oachwindisskelt eu inXluaeen "the a detached label (61) by the lead" in the Tra ^ oti-eifen (67) Terßittolt mirde, whereby the clöate label over the iftifcetten-utUtzplatt «(79) hlnvts in abutment with the label duration oil joent (60), while it is subject to the influence of the toga on this cover plate (79) IX» iütikottierBaeohine naoh Anspruch 1, dadurch ßekennxeichnet, da£ die Auarichteinriohtu&cea (64f80,136) einen 3tikettep> tragotreifen (67) ait daran in /ibatandilae· zueinander angeordneten etiketten (61) vorschieben, daß während dea Vor«» schubs des Tr*£etreif«ns (67) Vorrichtungen (69,70,08) betätigbar sind, die aufeinanderfolgend jeweils das vorlau« fend« Etikett vyenicstens teiluvioe voa Tragstreifen (67) löoen und es gog«n die Qreifstation (60) hin bringen, und AaB ^Steuerglied·* (90,92,93) betäticbar «isdt dlo die Vorsohubbewecung jedes vorlaufenden Piketts (61) unter«· brechen, wann dieses eine Lee· erreicht» in der die In seiner lftene vorgegebene Linie uit der vorcec«b©nen Idnie In der Ebone άτ Stikett-Tracfluohe (86) dos Anbringgliedes (16,105) susa&nenfällte IX » iütikottierBaeohine naoh claim 1, characterized by the fact that the auarichteinriohtu & cea (64 f 80,136) put a 3tikettep> tragotreifen (67) on it in / ibatandilae · mutually arranged labels (61), that during the advance« »push of the Tr * Devices (69, 70, 08) can be actuated which sequentially release the leading label vyenicstens Teiluvioe voa carrier strip (67) and it goes to the Qreifstation (60), and AaB ^ Control element * (90,92,93) can be operated "isd t dlo the pre-stroke movement of each forward piquette (61)" break when it reaches a lee "in the line uit der vorcec" b © nen Idnie In der Ebone άτ Stikett-Tracfluohe (86) dos attachment link (16,105) susa & nen fell 309831/0503309831/0503 230334U230334U 12. etikettiermaschine nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, duß die während des Vorschübe des Tra^otreifenB (67) betütigboren Steuerglieder (90,92,95) die Vorschubbewegung jedesmal beenden, wenn die nachlaufende Kante eines Zitikette (61) auf dem Streifen (&) durch einen gegebenen Punkt in der Bewegungsbahn dee Ctreife.na hindurchgeht, wobei das vorlaufende etikett vollkommen Vom TPragstreifen gelöst und in die Greifstatlon (60) hinein gefördert wird, und daß mit den Anbring£lied (185) verbundene Elemente (186) die Vorbewegung des vorlaufenden Etiketts beenden*12. Labeling machine according to claim 11, characterized in that the control members (90,92,95) actuated during the advancement of the tire (67) stop the advancing movement every time the trailing edge of a label (61) on the strip (& ) passes through a given point in the path of movement dee Ctreife.na, wherein the leading label is completely detached from the carrier strip and conveyed into the gripping station (60), and that with the attachment member (185) connected elements (186) the forward movement end of the leading label * 13» Etikettiermaschine nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß die während des Vorschubs des Tragstreifens (6?) be* tätigbaren Oteuerglieder (90,92,93) die Vorschubbewegung Jedesmal beenden, wenn ein gegebener Funkt in Vorwürt»- rlchtung von der nachlaufenden Kante der Etiketten (61) auf den Streifen (6?) einen bestimmten Punkt in der Bewegungebahn des Streifens erreicht, wobei diese Punktο εο gewählt sind, daß das vorlaufende Etikett in seiner ausgerichteten Lage nur teilweise abgelöst und seine nachlaufende Kante noch am Tragotreifen (67) befestigt ist.13 »Labeling machine according to claim 11, characterized in that that the during the advance of the support strip (6?) be * actuatable Oteuerglieder (90,92,93) the feed movement Stop every time a given point is in reproach »- Direction from the trailing edge of the labels (61) on the strip (6?) reached a certain point in the path of movement of the strip, this point o εο are chosen so that the leading label is only partially detached in its aligned position and its trailing edge is still attached to the support strip (67). 14·. Etikettiermaschine nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Vorrichtungen (57,50) «ur Bewesunc des Anbringgliedea (16,185) dieses in eine Lage bringen, in der seine Htikettentragflache (86,184) ein 3tikett (61) vor der Vorbewegung des Etiketts sur Greifetation (60) aufnehmen kann, daß die den Sog erzeugenden Einrichtungen (152) einen niedrigen Hog an der Stikettentragflache (86,184) des Anbringgliedee (16,185) tot der Vorbewegung des Etikette but Greifstation (60) erzeugen, und daß die Vorrichtungen (64,80,186) sur Ausrichtung ein Etikett gleitend über die Anbringglied-Tragfläche (86,184) unter dem /Jinfluß des Soge vorbewegen und diese Bewegung beenden, wenn das Etikett eine Lage erreicht, in der die vorgegebene Linie in seiner Ebene mit der vorgegebenen Linie in der Ebene der Anbringglied-Tragfläche (86,184) zusammenfällt<,14 ·. Labeling machine according to claim 1, characterized in that that the devices (57, 50) to move the attachment member (16, 185) bring it into a position in which its Htikettentragflache (86,184) can hold a 3 label (61) before the label moves forward on the gripping station (60), that the suction generating devices (152) a low hog on the label support surface (86,184) of the Attachment links (16,185) dead from the advancement of the label but gripping station (60) and that the devices (64,80,186) a label sliding over the alignment Attachment link wing (86,184) under the / Jin River of the Suction move forward and stop this movement when the label reaches a position where the specified line is in its plane coincides with the predetermined line in the plane of the attachment member wing (86,184) <, 309831/0503309831/0503 230334Γ 30230334Γ 30 15· Stikettiennaschine nach Anspruch 1, dadurch gekonnzeichnet, daß die Etikett-Tragfläche (86,1(W-) am Anbring.;lied (16,135) wahrend der Bewenunj der Anbringvorrichtung (59) ausrichtbar ist, so daß, wenn letztere an der Greifstation (60) ist, die Tragfläche (8G,184) in Sichtung eier Bahn zeigt, wobei die Ausrichteinrichtungen (103,109,110,111) die Tragfläche an Anbringjlied (16,185) gejen di© Etikettierstation (17) hin drehen, wenn die Anbringvorrichtung (59) sioh dieser von der Greifstation (60) her nähert, so daß, wenn dae Anbrin&;lied (16,185) an der Etikettierstation (17) ist, die vorgegebene Linie auf dem von dieeen getragenen Etikett (61) mit einer entsprechenden Linie des Gegenctandes (12) an dieser Ctation (17) im Cbereinstimmuncißto15 · Tag machine according to claim 1, characterized in that that the label wing (86,1 (W-) on the attachment.; song (16,135) orientable during the movement of the attachment device (59) so that when the latter is at the gripping station (60), shows the wing (8G, 184) sighting a runway, wherein the alignment devices (103,109,110,111) the wing on attachment member (16,185) gejen di © labeling station (17) turn back when the attachment device (59) sioh approaches this from the gripping station (60), so that when dae Attachment (16,185) to the labeling station (17) which predetermined line on the label (61) worn by the die with a corresponding line on the counterpart (12) at this Ctation (17) in agreement 16« Etikettiermaschine nach Anspruch 15» dadurch gekennzeichnet, daß den Ausrichtoinrichtungen eine V/elle (107) und Steuereinheiten (106,100MlIO,111) die betätigbar sind, un diese '.'/eile (107) in gegebene ntellungen bei Bewegung der Anbringforrichtung (59) entlang ihrer Bahn zu drehen und dabei die Richtung zu steuern, In welche die Etikett-Tragfläche (86) zeigt, eine von der V/elle (107) getragener Schwenkzapfen (117)» an den ein Hebel (115) beweglich gelagert ist, ein auf der Jelle (107) verschiebbarer Körper (112), I/ittel (122,128) zur Verhinderung einer Drehbewegung des Körpers (112) an der .Velle (107), Glieder (113,11A-) zur Kupplung eines Armes des Hebels (115) alt dem verschiebbaren Körper (112), ein fingerertigcs Anbringclied (16), das mit der Etikett-Tragfläche (86) versehen und mit dem anderen Arm des Hebele (115) verbunden ist, und eine Kurveneteuerung (123,124-,125)» um den Körper (112) gleitend in gegebene lagen an der *ell« (107) su verschieben, wenn das Anbringßlied (16) sich entlang der geschlossenen Bahn bewegt, und damit die erdbewegung des AGbrIngoliedö8 (16) in bczuo- auf die V/elle (107) su steuern, zugeordnet16 «A labeling machine according to claim 15 'characterized in that the un Ausrichtoinrichtungen a V / elle (107) and control units (106,10 0 MlIO, 111) which are operable, these'. '/ Ropes (107) in given ntellungen upon movement to rotate the attachment device (59) along its path and thereby control the direction in which the label bearing surface (86) points, a pivot pin (117) carried by the ball (107) to which a lever (115) is movably mounted, a on the Jelle (107) displaceable body (112), I / ittel (122,128) to prevent rotational movement of the body (112) on the .Velle (107), members (113,11A-) for coupling a Arm of the lever (115) old the displaceable body (112), a finger-ready attachment member (16) which is provided with the label support surface (86) and is connected to the other arm of the lever (115), and a cam control (123,124- , 125) "sliding around the body (112) in given positions on the * ell" (107), see below, if the attachment small ed (16) moves along the closed path, and thus the earth movement of the AGbrIng o liedö8 (16) in bczu o - on the V / elle (107) su control, assigned -7-309831/0503-7-309831 / 0503 χ .χ. 17. Etikettieriaaechine nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß der mit der Etlkett-r?agf lache (86) versehene Teil des fingerartigen Anbringgliedes (16) mit Bezug auf die Auerichteinrichtungen derart ausgestaltet ist, daß diose Trag£läcbe(86) in der Lage ist, eir Etikett (61) an irgendeiner bestimmten Stolle eines Gegenstandes (12) in der Etikettierstation (17) anzubringen, wobei die das anbring^lied (16) bewegenden Einrichtungen (95»99»1H) mit den den Gegenatand (12) bewegenden Förderer (11) synchronisiert sind, so dag die Etikett-Tragfläche (86,184) ein Etikett (61) an der Etikettierotation (17) so trägt, daf> es la wesentlichen parallel zur BeweGungsbahn des Gegenstandes (12), an den es angebracht werden soll, über eine beträchtliche Entfernung in der gleichen Richtung und Bit der gleichen Lineargeschwindigkeit wie der Gegenstand ist«17. Labeling machine according to claim 16, characterized in that that the part of the finger-like attachment member (16) is designed with respect to the Auerichteinrichtungen such that this Carrying sheet (86) is able to attach a label (61) to apply any particular cleat of an object (12) in the labeling station (17), the attaching ^ lied (16) moving devices (95 »99» 1H) are synchronized with the conveyor (11) moving the counterpart (12), so the label carrying surface (86, 184) is a Label (61) on the labeling rotation (17) so that> it la essentially parallel to the path of movement of the object (12) to which it is to be attached via a considerable distance in the same direction and bit the same linear velocity as the object is " 18· Etikettiermaschine mit einer Etikett-Greifstation und einer etikettier station sowie, mit einen einen Gegenstand zu» Etikettieretation und an dieser rorbei bewegenden Förderer, gekennzeichnet durch ein 2tikett-AnbringeIied (16,185)« nit einer ein Etikett (61) tragenden und dieses an der Etikettlerst«tion (1?) auf des Gegenstand (12) anbringenden Pläohe (186,184), mit einer das Anbring^lied (16,185) entlang einer geschlossenen 3ahn yon der Greifetation (60) but Stikettieretation (17) bewegenden Vorrichtung (57»58), alt der Greifstation ($&) Zugeordneten Einrichtungen (87,88,90) sua Vorschub eines Etiketten-Eragstrelfene (67) Alt einer Reihe von aufeinanderfolgend auf diesem angebrachten Etiketten (61), alt den Betrieb der Vorechubeinrlchtungen (90,196,197) steuernden Mitteln (195)» ait einer ersten, während des Vorschubs des Tracetrelfens (67) betütigbaren Einrichtung (69,88), um nacheinander das jeweils vorlaufende Etikett vom Tragstrelfen (67) abzulösen, so daß dieses sur18 · Labeling machine with one label gripping station and one labeling station as well as, with an object to » Labeling station and on this at moving conveyor, characterized by a 2-label attachment (16,185) " nit a label (61) carrying and this on the Label creation (1?) On the object (12) to be attached Pläohe (186,184), with one the attachment song (16,185) device (57 »58) moving along a closed tooth of the gripping station (60) but labeling station (17), old of the gripping station ($ &) assigned facilities (87,88,90) sua feed of a label Eragstrelfene (67) alt one Series of labels (61) affixed to it one after the other, indicating the operation of the feed devices (90,196,197) controlling means (195) »ait a first, actuatable during the advance of the trace elbow (67) Means (69,88) to successively detach the respective leading label from the Tragstrelfen (67), so that this sur 309831/0503309831/0503 Greif station (60) hin vorbev/egt wird, mit einem ersten Fühler (92), der an die den Betrieb der Vorscliubeinrichtungen (07*88) steuernden LIittel (195) angeschlossen ist, diese steuert und betätigbar ist, um letztere zur Unterbrechung der Vorschubbewegung des Streifens (67) durch die Vorschubeinrichtungen (87,C3) jedesmal zu bringen, wenn ein wenigstens einen Absohnitt eines Etiketts (61) tragendes Teil des Ctreifens (67), der mit den Etiketten versehen ist, durch einen gegebenen Punkt in der Bewegungsbahn des Streifens hindurchgeht, durch ein zweites mit Abstand vom ersten Fühler (92) stromoberhalb angeordnetes Glied (191), das periodisch einen Arbeitsvorgang an den vom Streifen getragenen Etiketten (61) durchführt, wobei der Arbeitsvorgang durch die den Vorschub steuernden Mittel (195) geregelt wird, durch ein zweites Fühlglied (194), das an die den Betrieb der den Vorschub steuernden Kittel (195) angeschlossen ist , diese regelt und betätigbar ist, um letztere feur Unterbrechung der Vorochubbewegung dee Streifens jedesmal zu bringen, wenn das Fühlglied (19^) ©ia Etikett in einem ein Etikett tragenden Bereich auf dem Streifen feststellt, wobei das zweite Glied (191) seinen Arbeitsvorgang an Jedem vom Streifen getragenen Etikett aueführt, auch wenn in einem stromab davon gelegenen Bereich (190) ein Etikett auf den Trasatreifen (67) nicht vorhanden ist«Gripping station (60) is moved forward with a first Sensor (92), which is used for the operation of the precliub facilities (07 * 88) controlling LIittel (195) is connected, this controls and can be actuated to interrupt the feed movement of the strip (67) through the latter Bring feed devices (87, C3) every time a part of the strip (67) which carries at least a section of a label (61) and which is provided with the labels is, through a given point in the trajectory of the Strip passes through a second member (191) arranged at a distance from the first sensor (92) upstream, that periodically an operation on the strip carried out labels (61), the operation being carried out by the means (195) controlling the feed is regulated by a second sensing element (194) which is on which is connected to the operation of the gown (195) controlling the feed, it regulates and can be actuated to the latter for interruption of the advance movement of the strip to bring every time the antennae (19 ^) © ia Label in a label bearing area on the strip, the second link (191) being its Perform the operation on each label carried by the strip, even if in a downstream area (190) there is no label on the Trasat tire (67) is" 19· Etikettiermaschine nach Anspruch 18, gekennzeichnet durch ein drittes Fühlglied (91), das an die den Vorschub steuernden ."ittel (195) angeschlossen ist sowie diese steuert und entlang der Bewegungobahn der Gegenstände (12) zur Etikettierst ation (17) hin angeordnet ist und die de; Vorschub BteμeΓnden Mittel (195) betätigt, bo daß Vorschub jedesmal in Gang setzen, wenn ein Gegens/6anJ vom drifen Fühlglied (91) festgestellt wirdo19 · Labeling machine according to claim 18, characterized by a third sensing element (91) which is connected to the ittel (195) controlling the feed and which controls and along the path of movement of the objects (12) to Labeling station (17) is arranged towards and the de; Feed BteμeΓnden means (195) actuated, bo that Start the feed every time a counter / 6anJ is determined by the third feeler (91) o Dipl.-Irfg. P< Dipl.-Irfg. P < 309831 /0503309831/0503 LeerseiteBlank page
DE2303340A 1972-01-24 1973-01-22 LABELING MACHINE Ceased DE2303340A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US21998672A true 1972-01-24 1972-01-24

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE2303340A1 true DE2303340A1 (en) 1973-08-02

Family

ID=22821563

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2303340A Ceased DE2303340A1 (en) 1972-01-24 1973-01-22 LABELING MACHINE

Country Status (8)

Country Link
US (1) US3779829A (en)
JP (2) JPS545960B2 (en)
CA (1) CA971518A (en)
CH (2) CH611849A5 (en)
DE (1) DE2303340A1 (en)
FR (1) FR2169637A5 (en)
GB (1) GB1415051A (en)
IT (1) IT976976B (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0423542A1 (en) * 1989-10-18 1991-04-24 Werner Hermann Labelling machine having two mounting plates facing each other

Families Citing this family (45)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3904466A (en) * 1973-05-22 1975-09-09 Decca Ltd Labelling machines
US3928115A (en) * 1973-10-09 1975-12-23 Meyercord Co Machine for transferring indicia to cylindrical articles
CH605286A5 (en) * 1976-06-02 1978-09-29 Prontophot Holding Ag
US4363685A (en) * 1977-03-11 1982-12-14 Njm, Inc. Package label and manufacture of same
EP0015529B1 (en) * 1979-03-12 1981-10-14 J. u. W. Dudzik 0HG Labelling apparatus
US4124429A (en) * 1977-07-29 1978-11-07 Label-Aire Inc. Label applicator with belt transport
US4188252A (en) * 1977-08-31 1980-02-12 Automecha Ltd. Label positioning and applying apparatus
US4192703A (en) * 1978-07-05 1980-03-11 Avery International Corporation Universal labeling apparatus
EP0011967A1 (en) * 1978-11-28 1980-06-11 Harland Machine Systems Limited Labelling machines
US4351679A (en) * 1980-08-08 1982-09-28 Culbro Corporation Label-leaflet applying apparatus
GB2116516B (en) * 1982-03-13 1986-06-18 Molins Plc Applying labels to packets
JPS58171324A (en) * 1982-03-13 1983-10-08 Molins Ltd Device for pasting label to package of tobacco
US4397709A (en) * 1982-08-26 1983-08-09 Njm, Inc. Labeling machine
US4636166A (en) * 1985-03-01 1987-01-13 Owens-Illinois, Inc. Apparatus for applying labels to blow molded articles
US4685982A (en) * 1985-04-02 1987-08-11 Label-Aire Inc. Method and apparatus for sensing sheet-like elements
FR2581363A1 (en) * 1985-05-02 1986-11-07 Duffau Max Machine for labelling with self-adhesive labels
FR2600623B1 (en) * 1986-06-24 1988-10-21 Antoine Choteau AUTOMATIC METHOD AND MACHINE FOR APPLYING AT LEAST ONE LABEL TO OBJECTS MOVING IN FOLLOWS OF ONE ANOTHER
US4786355A (en) * 1986-08-29 1988-11-22 Owens-Illinois Plastic Products Inc. Label application apparatus
JPS63103509U (en) * 1986-12-19 1988-07-05
US4852014A (en) * 1987-12-02 1989-07-25 New Jersey Machine Inc. Transfer controller microprocessor
FR2632607B1 (en) * 1988-06-14 1991-11-22 Chapelle Jean Michel DEVICE FOR DEPOSITING A LABEL ON A SIDE OF A BOX
US5160570A (en) * 1989-04-28 1992-11-03 Cms Gilbreth Packaging Systems, Inc. Ultra high speed labeling apparatus
US5045140A (en) * 1989-04-28 1991-09-03 Cms Gilbreth Packaging Systems, Inc. Ultra high speed labeling apparatus and method
GB2248051B (en) * 1990-09-18 1994-05-25 Prestek Ltd Apparatus for printing and applying labels
US5256365A (en) * 1991-01-10 1993-10-26 Graham Engineering Corp. In-molding labeling method
US5104306A (en) * 1991-01-10 1992-04-14 Graham Engineering Corporation In-mold labeling apparatus with rotary label transfer
US5405482A (en) * 1993-11-01 1995-04-11 New Jersey Machine, Inc. Labeling machine
US5486253A (en) * 1995-05-17 1996-01-23 B&H Manufacturing Company Method of labeling containers
GB2311507A (en) * 1996-03-26 1997-10-01 Graham Labelling Systems Limit Conveying containers through a labelling machine
US6031553A (en) * 1996-10-18 2000-02-29 Ricoh Company, Ltd. Heat activation method for thermosensitive adhesive label, and heat activation apparatus and label printer for the same
US6471802B1 (en) 1998-12-07 2002-10-29 Gerro Plast Gmbh Labeling apparatus and method
DE102004029788A1 (en) * 2004-06-19 2006-01-12 Khs Maschinen- Und Anlagenbau Ag Device for labeling vessels
US8980394B2 (en) 2010-01-20 2015-03-17 Quality Assured Enterprises, Inc. Resealable label
CN102822060B (en) * 2010-01-28 2015-07-22 艾利丹尼森公司 Label applicator belt system
MX2013005713A (en) * 2010-11-22 2013-11-04 Spinformation Inc High-speed expanded content labels.
WO2013015838A1 (en) 2011-07-26 2013-01-31 Accudial Pharmaceutical, Inc. Compliance aid labeling for medication containers
US9342999B2 (en) 2011-08-08 2016-05-17 Spinlabel Technologies, Inc. Machine readable information interface for a container
BR112014003026A2 (en) 2011-08-09 2017-08-08 Spinlabel Tech Inc interactive rotating label and lid coordination system for a container; coordinated and interactive method for finding information of increasing relevance between a label and a lid on a container; system and method for increasing user interaction with a container and a product brand; and lid coordination system and interactive rotating label for a container
WO2013025947A1 (en) 2011-08-16 2013-02-21 Accudial Pharmaceutical, Inc. Medical information rotating label system for a container
WO2014193555A1 (en) 2013-04-26 2014-12-04 Quality Assured Enterprises, Inc. Labels and their manufacturing methods
US10899501B2 (en) 2013-05-17 2021-01-26 Spinlabel Technologies, Inc. Container with rotating shrink label locking features and promotional label system
US10106286B2 (en) * 2015-01-23 2018-10-23 Id Technology Llc Label applying apparatus
US20190143724A1 (en) * 2015-10-16 2019-05-16 Chicago Tag & Label, Inc. Multi-layer label assembly apparatus
US20170113827A1 (en) * 2015-10-21 2017-04-27 Honda Motor Co., Ltd. Label alignment method, system, and apparatus
US11192675B2 (en) 2019-06-26 2021-12-07 Id Technology Llc Label applying apparatus and methods of use

Family Cites Families (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3159522A (en) * 1960-03-03 1964-12-01 Weiss Maschf Johann Apparatus for labeling bodies, particularly bottles in upright position
US3249483A (en) * 1962-05-02 1966-05-03 Ex Cell O Corp Feeding device
US3405021A (en) * 1964-06-24 1968-10-08 Cons Cigar Corp Label sensor and applicator
US3537934A (en) * 1967-02-11 1970-11-03 Kronseder Hermann Label feeder with variable speed drive
US3594257A (en) * 1967-06-22 1971-07-20 New Jersey Machine Corp Apparatus for applying labels to articles
JPS5044569Y2 (en) * 1971-01-21 1975-12-18

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0423542A1 (en) * 1989-10-18 1991-04-24 Werner Hermann Labelling machine having two mounting plates facing each other

Also Published As

Publication number Publication date
CH550098A (en) 1974-06-14
JPS4886499A (en) 1973-11-15
JPS545960B2 (en) 1979-03-23
CH611849A5 (en) 1979-06-29
US3779829A (en) 1973-12-18
JPS5311000A (en) 1978-01-31
CA971518A (en) 1975-07-22
FR2169637A5 (en) 1973-09-07
IT976976B (en) 1974-09-10
GB1415051A (en) 1975-11-26
JPS5843305B2 (en) 1983-09-26

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2303340A1 (en) LABELING MACHINE
CH643788A5 (en) DEVICE FOR LABELING OBJECTS.
DE2436324C3 (en) Device for applying labels, decals or the like fed in tape form. on essentially circular cylindrical objects such as bottles
DE3717549A1 (en) FILM FEEDER
DE2936989A1 (en) METHOD AND DEVICE FOR OPENING A CYLINDRICAL FILM TUBE AND ITS OVERSTUELPEN ON AN OBJECT
CH642594A5 (en) METHOD AND DEVICE FOR AUTOMATICALLY APPLYING STICKERS ON A CONTINUOUS RAILWAY.
DE1597700B2 (en) PROCEDURE AND EQUIPMENT FOR ASSEMBLING FILM CASSETTES
DE2265432B1 (en) Process for pulling a web of thermoplastic material for bag manufacture from a welding rod and bag making machine for performing the process
DE2710605C2 (en) Labeling machine
DE7635390U1 (en) Web stripping device for bag making machines
DE2223557A1 (en) AUTOMATIC PROCESS FOR APPLYING STICKERS TO AN ENGLOS TRACK AND DEVICE FOR CARRYING OUT THE PROCESS
EP0562304B1 (en) Method and apparatus for applying tags to containers
DE3152881C2 (en) Method and device for coding objects
DE1586093B2 (en) DEVICE FOR APPLYING TEAR STRIPS TO A WRAPPING TAPE
DE3710726A1 (en) Apparatus for inserting elastomeric cords as seals in housing parts
DE1932997C3 (en) Method for applying stickers to envelope blanks and device for carrying out the method
EP0441365B1 (en) Method and device for applying labels to containers or similar objects
DE2915689A1 (en) Ancillary conveyors for locating successive moving panels - of tubular film for positional integration of film cutting and bag making mechanisms
EP3210899A1 (en) Method and device for applying labels to products
DE2503562A1 (en) METHOD AND DEVICE FOR ATTACHING CASTINGS TO CONTAINERS
DE3234556A1 (en) Labelling device for the preparation of labels and application thereof to packages or the like
EP0044016B1 (en) Apparatus for applying labels to articles
DE1884257U (en) MACHINE FOR PRINTING AND PROCESSING ADHESIVE LABELS ARRANGED ON A CARRIER TAPE.
DE3818793A1 (en) DEVICE FOR ALIGNING AND OPENING LAYING PLASTIC BAGS
DE3242927A1 (en) LABELING DEVICE

Legal Events

Date Code Title Description
8131 Rejection