DE2265774C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE2265774C2
DE2265774C2 DE2265774A DE2265774A DE2265774C2 DE 2265774 C2 DE2265774 C2 DE 2265774C2 DE 2265774 A DE2265774 A DE 2265774A DE 2265774 A DE2265774 A DE 2265774A DE 2265774 C2 DE2265774 C2 DE 2265774C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
piston
ring
eccentric
eccentricity
pistons
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE2265774A
Other languages
German (de)
Inventor
Brian E. Greet Birmingham Gb Mason
Michael Iain London Gb Young
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Chamberlain Industries Ltd
Original Assignee
Chamberlain Industries Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to GB353271A priority Critical patent/GB1385702A/en
Application filed by Chamberlain Industries Ltd filed Critical Chamberlain Industries Ltd
Application granted granted Critical
Publication of DE2265774C2 publication Critical patent/DE2265774C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F03MACHINES OR ENGINES FOR LIQUIDS; WIND, SPRING, OR WEIGHT MOTORS; PRODUCING MECHANICAL POWER OR A REACTIVE PROPULSIVE THRUST, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F03CPOSITIVE-DISPLACEMENT ENGINES DRIVEN BY LIQUIDS
    • F03C1/00Reciprocating-piston liquid engines
    • F03C1/02Reciprocating-piston liquid engines with multiple-cylinders, characterised by the number or arrangement of cylinders
    • F03C1/04Reciprocating-piston liquid engines with multiple-cylinders, characterised by the number or arrangement of cylinders with cylinders in star or fan arrangement
    • F03C1/0447Controlling
    • F03C1/0457Controlling by changing the effective piston stroke
    • F03C1/046Controlling by changing the effective piston stroke by changing the excentricity of one element relative to another element
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F03MACHINES OR ENGINES FOR LIQUIDS; WIND, SPRING, OR WEIGHT MOTORS; PRODUCING MECHANICAL POWER OR A REACTIVE PROPULSIVE THRUST, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F03CPOSITIVE-DISPLACEMENT ENGINES DRIVEN BY LIQUIDS
    • F03C1/00Reciprocating-piston liquid engines
    • F03C1/02Reciprocating-piston liquid engines with multiple-cylinders, characterised by the number or arrangement of cylinders
    • F03C1/04Reciprocating-piston liquid engines with multiple-cylinders, characterised by the number or arrangement of cylinders with cylinders in star or fan arrangement
    • F03C1/053Reciprocating-piston liquid engines with multiple-cylinders, characterised by the number or arrangement of cylinders with cylinders in star or fan arrangement the pistons co-operating with an actuated element at the inner ends of the cylinders
    • F03C1/0538Reciprocating-piston liquid engines with multiple-cylinders, characterised by the number or arrangement of cylinders with cylinders in star or fan arrangement the pistons co-operating with an actuated element at the inner ends of the cylinders the piston-driven cams being provided with inlets or outlets
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04BPOSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS
    • F04B1/00Multi-cylinder machines or pumps characterised by number or arrangement of cylinders
    • F04B1/04Multi-cylinder machines or pumps characterised by number or arrangement of cylinders having cylinders in star- or fan-arrangement
    • F04B1/06Control
    • F04B1/07Control by varying the relative eccentricity between two members, e.g. a cam and a drive shaft
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04BPOSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS
    • F04B49/00Control, e.g. of pump delivery, or pump pressure of, or safety measures for, machines, pumps, or pumping installations, not otherwise provided for, or of interest apart from, groups F04B1/00 - F04B47/00
    • F04B49/12Control, e.g. of pump delivery, or pump pressure of, or safety measures for, machines, pumps, or pumping installations, not otherwise provided for, or of interest apart from, groups F04B1/00 - F04B47/00 by varying the length of stroke of the working members
    • F04B49/123Control, e.g. of pump delivery, or pump pressure of, or safety measures for, machines, pumps, or pumping installations, not otherwise provided for, or of interest apart from, groups F04B1/00 - F04B47/00 by varying the length of stroke of the working members by changing the eccentricity of one element relative to another element
    • F04B49/125Control, e.g. of pump delivery, or pump pressure of, or safety measures for, machines, pumps, or pumping installations, not otherwise provided for, or of interest apart from, groups F04B1/00 - F04B47/00 by varying the length of stroke of the working members by changing the eccentricity of one element relative to another element by changing the eccentricity of the actuation means, e.g. cams or cranks, relative to the driving means, e.g. driving shafts

Description

Die Erfindung bezieht sich auf einen Radialkolben- Hydraulikmotor mit einer Mehrzahl von bezüglich der Achse der Abtriebswelle radial angeordneten Arbeitskol­ ben in Antriebsverbindung mit einem auf der Abtriebs­ welle montierten Exzenterring, der durch in der Ab­ triebswelle angeordnete, zwei jeweils für eine Bewe­ gungsrichtung beaufschlagbare hydraulische Kolben- Zylindereinrichtungen exzentrisch verstellbar ist.The invention relates to a radial piston Hydraulic motor with a plurality of regarding Axis of the output shaft radially arranged working col ben in drive connection with one on the output shaft-mounted eccentric ring, which is in the Ab drive shaft arranged, two each for a movement direction of hydraulic piston Cylinder devices is eccentrically adjustable.

Aus der GB-PS 10 85 232 ist bereits ein Hydraulikmotor der eingangs beschriebenen Art mit insgesamt fünf um die Abtriebswelle radial angeordneten Arbeitskolben bekannt. Da jedoch durch die Kolben-Zylindereinrichtun­ gen zur Regulierung des Exzenterhubs eine Schwächung der Abtriebswelle hervorgerufen wird und ganz erhebli­ che von den Arbeitskolben verursachte Kräfte auf die Abtriebswelle übertragen werden, ist die Abtriebswelle entsprechend der konstruktiven Maßgabe sehr groß dimen­ sioniert. Dies wiederum führt zwangsläufig zu einer wesentlich größeren Bauweise eines solchen Radialkol­ ben-Hydraulikmotors.A hydraulic motor is already from GB-PS 10 85 232 of the type described above with a total of five um the output shaft radially arranged piston known. However, because of the piston-cylinder device a weakening to regulate the eccentric stroke the output shaft is caused and quite elevated forces caused by the working pistons on the Output shaft are transmitted, is the output shaft Dimension very large according to the design requirement based. This inevitably leads to one much larger design of such a radial piston ben hydraulic motor.

Darüber hinaus ist in der FR-PS 9 45 332 eine hydrauli­ sche Pumpe mit mehreren, beispielsweise sieben, stern­ förmig um die mit Kolben-Zylindereinrichtungen ausge­ stattete Antriebswelle angeordneten Arbeitskolben be­ schrieben. Dabei dient diese spezielle Anordnung insbesondere der Verbesserung der Pumpenleistung, da hierdurch Flüssigkeitsschläge auf die Kolben-Zylin­ dereinrichtungen, die Antriebswelle oder andere Teile der Pumpe innerhalb des Kreislaufes vermieden werden.In addition, in FR-PS 9 45 332 is a hydraulic cal pump with several, for example seven, star  shaped around with piston-cylinder devices Equipped drive shaft arranged piston wrote. This special arrangement serves especially the improvement of pump performance because this will cause fluid hammer on the piston cylinder dereinrichtung, the drive shaft or other parts the pump within the circuit can be avoided.

Die US-PS 24 04 175 stellt ebenfalls eine Pumpe der eingangs genannten Art vor, bei der mehrere um die Antriebswelle angeordnete Arbeitskolben vorgesehen sind und Kolben-Zylindereinrichtungen unterschiedli­ chen Durchmessers für die Exzenterverstellung verwen­ det werden. Dabei entwickeln die Kolben entsprechende Kräfte, welche eine Vergrößerung bzw. Verringerung der Exzentrizität des Motors bewirken. Trotz ihrer unter­ schiedlichen Größe wirkt jedoch auf beide Kolben gleichzeitig dieselbe Druckflüssigkeit, so daß durch eine derartige unterschiedliche Abmessung der Kolben die Druckflüssigkeit lediglich eine in eine Richtung wirkende, den Exzenterhub variierende Kraft erzeugt. Dagegen ist die Kraft in der entgegengesetzten Rich­ tung durch Federn aufzubringen, gegen welche die aus Kolben und Zylindern bestehende Anordnung wirkt. Um nun sowohl den relevanten hydraulischen Kräften als auch der Federkraft standzuhalten, ist der Durchmes­ ser des einen Kolbens wiederum wesentlich größer auszu­ bilden. Dies zieht eine unökonomische und ungeeignet große Form des Exzenters nach sich.The US-PS 24 04 175 also provides a pump type mentioned above, in which several around the Drive shaft arranged piston provided are different and piston-cylinder devices diameter for the eccentric adjustment be det. The pistons develop accordingly Forces that increase or decrease the Cause eccentricity of the motor. Despite her under however, different sizes affect both pistons at the same time the same hydraulic fluid, so that by such a different dimension of the pistons the hydraulic fluid is only one in one direction acting force that varies the eccentric stroke. In contrast, the force is in the opposite direction to be applied by springs against which the The existing arrangement of pistons and cylinders acts. Around now both the relevant hydraulic forces as The diameter is also able to withstand the spring force Water of a piston turn out much larger form. This attracts an uneconomical and unsuitable large shape of the eccentric itself.

Schließlich sind bei einer Radialkolben-Hydraulikpumpe bzw. einem Hydraulikmotor der eingangs bezeichneten Art nach der US-PS 32 55 707 vier, jeweils in einem Winkel von 90° zueinander beabstandete Arbeitskolben um die Kurbelwelle angeordnet. Unter dem Druck der Hydraulikflüssigkeit treten hier maximale Kräfte aus­ schließlich am oberen und unteren Totpunkt des gleich großen Kolbenpaares der Kolben-Zylindereinrichtungen auf, die somit direkt in der Richtung des Radius der Kurbelwelle wirken und infolgedessen von der Exzentri­ zität des Ringes unabhängig sind. Damit sind auch die entsprechenden Kräfte, die durch die jeweiligen Kolben zur Erhöhung oder Verringerung des Hubes der Kurbelwel­ le zu übertragen sind, stets die gleichen und eben­ falls unabhängig von der Exzentrizität des Motors. Jedoch zieht der Einsatz von Kolben gleicher Größe entsprechend große Zylinderbohrungen in den Zapfen der Kurbelwelle nach sich, was wiederum einen relativ großen Kurbelwellendurchmesser wie auch hiermit zusam­ menhängend eine höhere Baugröße des Radialkolben-Hyd­ raulikmotors zur Übertragung eines von diesem erzeug­ ten Drehmomentes erforderlich macht.Finally, a radial piston hydraulic pump or a hydraulic motor of the aforementioned Kind according to US-PS 32 55 707 four, each in one Working pistons at 90 ° to each other arranged around the crankshaft. Under the pressure of Hydraulic fluid exerts maximum forces here  finally at the top and bottom dead center of the same large piston pair of piston-cylinder devices on, thus directly in the direction of the radius of the Crankshaft act and consequently from the eccentric ring are independent. With that are also corresponding forces caused by the respective pistons to increase or decrease the stroke of the crankshaft le are always the same and even if regardless of the eccentricity of the motor. However, the use of pistons of the same size pulls correspondingly large cylinder bores in the pin of the Crankshaft by itself, which in turn is relative large crankshaft diameter like this together depending on the larger size of the radial piston hyd raulikmotor for transmission of one of these generated torque required.

Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, einen Radialkolben-Hydraulikmotor der eingangs genannten Art so auszugestalten, daß von den Arbeitskolben geringere Kräfte auf die Verstelleinrichtung des Exzenterringes ausgeübt werden und die Verstelleinrichtung platzspa­ render ausgebildet ist.The invention is therefore based on the object Radial piston hydraulic motor of the type mentioned To be designed so that fewer of the working pistons Forces on the adjustment device of the eccentric ring be exercised and the adjustment device Platzspa render is trained.

Zur Lösung dieser Aufgabe ist erfindungsgemäß vorgese­ hen, daß der Motor fünf Antriebskolben enthält und daß die Kolben-Zylindereinrichtung zur Verringerung der Exzentrizität einen größeren hydraulisch wirksamen Durchmesser aufweist als die Kolben-Zylinderanordnung zur Vergrößerung der Exzentrizität des Exzenters.To achieve this object, the invention provides hen that the engine contains five drive pistons and that the piston-cylinder device to reduce the Eccentricity a larger hydraulically effective Has diameter than the piston-cylinder arrangement to increase the eccentricity of the eccentric.

Durch eine derartige Ausgestaltung des Radialkolben- Hydraulikmotors erhält die Abtriebswelle eine größere effektive Querschnittsfläche bei gleichbleibendem Durchmesser, indem die Anzahl der Arbeitskolben des Radialkolben-Hydraulikmotors so ausgewählt wird, daß die resultierenden, auf den Exzenterring einwirkenden Kräfte wenigstens in einer Richtung verringert werden. Um nun den Hub des Exzenters in dieser Richtung zu variieren, genügt ein entsprechend kleinerer Kolben. Die sich hieraus ergebenden Abmessungen der Kolben zur Einstellung des Motorhubes gestatten somit für die Übertragung eines Drehmomentes die Verwendung einer Kurbelwelle mit verringertem Durchmesser.Through such a configuration of the radial piston Hydraulic motor receives a larger output shaft effective cross-sectional area with the same Diameter by the number of working pistons of the Radial piston hydraulic motor is selected so that  the resulting, acting on the eccentric ring Forces are reduced in at least one direction. To now the stroke of the eccentric in this direction vary, a correspondingly smaller piston is sufficient. The resulting dimensions of the pistons for Setting the engine stroke thus allow for the Torque transmission using a Crankshaft with a reduced diameter.

In weiterer Ausgestaltung der Erfindung werden die Kolben-Zylindereinrichtungen durch Flüssigkeitsdruck betätigt, welcher über ein Servoventil von der Flüs­ sigkeitdruckzufuhr des Motors abgeleitet ist, was zu einer sehr präzisen und schnellen Steuerung der bei­ den, in dem Motor mit stetig veränderbarer Exzentrizi­ tät angeordneten Kolben führt. Außerdem hat sich ein solches Servoventil in der Praxis als ausgesprochen zweckmäßig erwiesen, da hierdurch eine stetige Ände­ rung des Hubs zwischen vorgegebenen Grenzwerten zu erreichen ist.In a further embodiment of the invention Piston-cylinder devices by fluid pressure actuated by a servo valve from the river The engine's fluid pressure supply is derived, too a very precise and fast control of the the one in the engine with a continuously variable eccentric arranged piston leads. Also has one such servo valve in practice as pronounced Appropriately proven, as a result of a constant change the stroke between predetermined limits to achieve.

Einige bevorzugte Ausführungsformen der Erfindung werden nachfolgend anhand der Zeichnung näher erläutert. Hierbei zeigtSome preferred embodiments of the Invention are explained in more detail below with reference to the drawing. Here shows

Fig. 1 einen Längsschnitt eines Radialkolben-Hydrau­ likmotors mit variablem Hub, dessen Zwei-Stel­ lungsexzenter sich in der Vollhubstellung be­ findet; Figure 1 is a longitudinal section of a radial piston hydraulic likmotors with variable stroke, the two-Stel tion eccentric be in the full stroke position be.

Fig. 2 einen Querschnitt einer Ausführungsform der Kurbelwelle eines Radialkolben-Hydraulikmotors in vergrößerter Darstellung gemäß Linie II-II nach Fig. 1; FIG. 2 shows a cross section of an embodiment of the crankshaft of a radial piston hydraulic motor in an enlarged representation along line II-II according to FIG. 1;

Fig. 3 eine schematische Schnittansicht einer Kurbel­ welle mit einem stetig zwischen Grenzstellun­ gen verstellbaren Hub und einem Servoventil für den Kurbelwellenexzenter; Figure 3 is a schematic sectional view of a crank shaft with a continuously adjustable stroke between Grenzstellun gene and a servo valve for the crankshaft eccentric.

Fig. 4, 5 und 6 Querschnitte anderer Ausführungsformen von Kurbelwellenexzentern; Fig. 4, 5 and 6 are cross sections of other embodiments of Kurbelwellenexzentern;

Fig. 7 einen Querschnitt einer weiteren Ausführungs­ form einer Kurbelwelle in einem Radialkolben- Hydraulikmotor; und Fig. 7 is a cross section of a further form of execution of a crank shaft in a radial piston hydraulic motor; and

Fig. 8 einen teilweise abgebrochenen Längsschnitt einer weiteren Ausführungsform der Kurbel­ welle eines Radialkolben-Hydraulikmotors. Fig. 8 is a partially broken longitudinal section of a further embodiment of the crank shaft of a radial piston hydraulic motor.

In Fig. 1 ist ein Radialkolben-Hydraulikmotor mit fünf Arbeitskolben 34 und einer Kurbelwelle 20 dargestellt, die in wenigstens zwei Laufringen mit Rollen-Lagern 21 gelagert ist. Ein hierzwischen angeordneter Exzenter 22 enthält einen kreisförmigen Ring 23, in dessen Außenfläche ein Gleitschuh 34 B gleitend eingreift und der von den äußeren Enden entgegengesetzter Kolben 24, 25 getragen wird, welche durch Positionierungsfedern 26 nach außen in Kontakt mit dem Ring 23 gedrückt werden. Die Kolben gleiten in zylindrischen Ausneh­ mungen 27, 28 im Teil 29 der Welle 20. Des weiteren ist dieser Abschnitt der Welle 20 mit ebenen Seitenflächen 30 versehen, wobei gemäß Fig. 2 Seitenpolster 31 durch Stifte 32 am Ring 23 angekeilt sind. Die Polster 31 stehen in Gleitkontakt mit den Seitenflächen 30 und sind hydrostatisch ausgeglichen, beispielsweise mit Hilfe von Ausnehmungen 33, die durch nicht dargestell­ te Leitungen, die in den Polstern gebildet sind und von den Bohrungen 34 C in den Gleitschuhen 34 B gespeist werden, mit Hochdruckflüssigkeit versorgt werden. Die gekrümmten Außenflächen der Kolben 24, 25 können mit Zungen 35 versehen sein, die in eine Lokalisierungsnut 36 in der Innenfläche des Rings 23 hineinragen. Dar­ über hinaus ist ein Abstandsteil 46 vorgesehen, um die Einwärtsbewegung des Kolbens 24 zu begrenzen und so anstelle einer Null-Hubstellung eine Stellung des Exzenters mit einem bestimmten minimalen Hub zu schaf­ fen. In gleicher Weise kann ein ähnliches Abstandsteil in der Ausnehmung 28 angeordnet sein, um die Bewegung des Kolbens 25 zu begrenzen und damit den maximalen Hub zu reduzieren.In Fig. 1 is a radial-piston hydraulic motor with five working piston 34 and a crankshaft 20 is illustrated, which is mounted in at least two bearing races with roller bearings 21. An eccentric 22 arranged between them contains a circular ring 23 , in the outer surface of which a sliding block 34 B slidably engages and which is carried by the opposite ends of pistons 24, 25 which are pressed outward into contact with the ring 23 by positioning springs 26 . The pistons slide in cylindrical recesses 27, 28 in part 29 of the shaft 20th Furthermore, this section of the shaft 20 is provided with flat side surfaces 30 , with side pads 31 being wedged on the ring 23 by pins 32 according to FIG . The pads 31 are in sliding contact with the side surfaces 30 and are hydrostatically balanced, for example with the aid of recesses 33 , which are fed through lines, not shown, which are formed in the pads and are fed from the holes 34 C in the sliding shoes 34 B with High pressure liquid are supplied. The curved outer surfaces of the pistons 24, 25 can be provided with tongues 35 which protrude into a localization groove 36 in the inner surface of the ring 23 . In addition, a spacer 46 is provided to limit the inward movement of the piston 24 and thus to create a position of the eccentric with a certain minimum stroke fen instead of a zero stroke position. In the same way, a similar spacer can be arranged in the recess 28 in order to limit the movement of the piston 25 and thus to reduce the maximum stroke.

Über Leitungen 37, 38 im Teil 39 des Radialkolben-Hy­ draulikmotors und über Kanäle 40, 41, die in Bohrungen 42, 43 in der Welle 20 einmünden und durch Ringe 44 gegen ein Lecken abgedichtet sind, wird den Ausneh­ mungen 27, 28 Hydraulikflüssigkeit zugeführt.Via lines 37, 38 in part 39 of the radial piston hy draulic motor and via channels 40, 41 , which open into bores 42, 43 in the shaft 20 and are sealed against leakage by rings 44 , the openings 27, 28 are supplied with hydraulic fluid .

Im Betrieb des Hydraulikmotors kann der Hubraum durch Veränderung des Hubs des Exzenters 22 variiert werden, der den Hub der hin- und herbeweglichen Kolben 34 bestimmt. Der Exzenterhub wird durch Verschiebung des Rings 23 verändert, was durch Beaufschlagung der Aus­ nehmungen 27, 28 mit unterschiedlichen Flüssigkeits­ drucken unter Bewegung der den Ring tragenden Kolben 24, 25 bewirkt wird.In the operation of the hydraulic motor, the displacement can be varied by changing the stroke of the eccentric 22 , which determines the stroke of the reciprocating pistons 34 . The eccentric stroke is changed by shifting the ring 23 , which is caused by the action of the recesses 27, 28 with different liquid pressures under the movement of the piston 24, 25 carrying the ring.

So wird einerseits der Ausnehmung 27 durch die Leitung 37 Hochdruckflüssigkeit zugeführt, um den Kolben 24 nach außen zu bewegen, während Niederdruckflüssigkeit auf den Kolben 25 wirkt. In dieser Stellung maximalen Hubs des Exzenters wird das durch die Gleitschuhe 34 B bewirkte Drehmoment auf die Außenfläche des Rings 23 über die Polster 31 und die Seitenflächen 30 auf die Welle 20 übertragen, die somit rotiert. On the one hand, high-pressure liquid is supplied to the recess 27 through the line 37 in order to move the piston 24 outwards, while low-pressure liquid acts on the piston 25 . In this position of maximum stroke of the eccentric, the torque caused by the sliding shoes 34 B is transmitted to the outer surface of the ring 23 via the pads 31 and the side surfaces 30 to the shaft 20 , which thus rotates.

Wird andererseits die unter hohem Druck stehende Flüs­ sigkeit durch die Leitung 26 dem Kolben 25 und die unter niedrigem Druck stehende Flüssigkeit dem Kolben 24 zugeleitet, so schlägt der Ring 23 gegen den Schaft­ teil 29 an und wird in konzentrischer Stellung zur Welle 20 gehalten, um einen Hub Null oder einen neutra­ len Antriebseffekt zu liefern, der ein freies Drehen der Welle 20 ermöglicht.On the other hand, the liquid under high pressure is fed through the line 26 to the piston 25 and the liquid under low pressure to the piston 24 , the ring 23 strikes against the shaft part 29 and is held in a concentric position with the shaft 20 to provide a zero stroke or a neutral drive effect that enables free rotation of the shaft 20 .

Die Größen der Kolben 24, 25 werden durch den zur Verfügung stehenden Hydraulik-Flüssigkeitsdruck be­ stimmt und müssen selbstverständlich ausreichend groß sein, um der auf den Ring 23 wirkenden Antriebskraft das Gleichgewicht zu halten. An dieser Stelle sei bemerkt, daß der Durchmesser des Kolbens 25 etwas größer ist als der des Kolbens 24. Es hat sich ge­ zeigt, daß bei Hydraulikmotoren des vorliegenden Typs mit niedriger Geschwindigkeit die Verschiebung des Rings 23 das Vorsehen zweier Kolben erfordert, von denen der eine Kolben 24 die Exzentrizität vergrößert, während sich die Welle langsam dreht oder in Ruhe befindet und der andere Kolben 25 die Exzentrizität vermindert. Die hydraulischen Kräfte auf den Ring, die durch diese Kolben überwunden werden müssen, variieren während der Rotation der Welle 20. Die größten vom Kolben 24 aufzunehmenden Kräfte treten dann auf, wenn der Ring 23 von der konzentrischen (Freilauf-) Stel­ lung bewegt wird und diese Gegenkräfte nehmen mit zunehmender Exzentrizität ab. Der Kolben 25 wird dazu benötigt, die Exzentrizität bei allen Geschwindigkei­ ten der Welle zu vermindern und die maximal erforderli­ che Kraft tritt dann auf, wenn der Ring aus der Stel­ lung maximaler Exzentrizität bewegt wird. Mit der Abnahme der Exzentrizität nimmt auch diese Gegenkraft ab. Im Durchschnitt wirken die Hydraulik-Kräfte (und jegliche Zentrifugalkräfte) auf deren Exzenter in Richtung einer Vergrößerung seines Hubs, so daß bei großen Geschwindigkeiten lediglich der Kolben 25 zur Bewegung des Rings notwendig wäre. Bei niedrigen Ge­ schwindigkeiten kann jedoch der Kolben 24 notwendig werden, um den Ring in gewissen Winkelstellungen der Ausgangswelle in eine Stellung mit größerer Exzentrizi­ tät zu bringen.The sizes of the pistons 24, 25 are determined by the available hydraulic fluid pressure and of course must be large enough to keep the driving force acting on the ring 23 in equilibrium. At this point it should be noted that the diameter of the piston 25 is slightly larger than that of the piston 24 . It has been shown that in low speed hydraulic motors of the present type, the displacement of the ring 23 requires the provision of two pistons, one piston 24 of which increases the eccentricity while the shaft is slowly rotating or at rest and the other piston 25 reduces the eccentricity. The hydraulic forces on the ring that must be overcome by these pistons vary as the shaft 20 rotates. The greatest forces to be absorbed by the piston 24 occur when the ring 23 is moved by the concentric (freewheeling) position and these counterforces decrease with increasing eccentricity. The piston 25 is required to reduce the eccentricity at all speeds of the shaft and the maximum force required occurs when the ring is moved from the position of maximum eccentricity. As the eccentricity decreases, this counterforce also decreases. On average, the hydraulic forces (and any centrifugal forces) act on their eccentric in the direction of increasing its stroke, so that at high speeds only the piston 25 would be necessary to move the ring. At low speeds Ge, however, the piston 24 may be necessary to bring the ring in certain angular positions of the output shaft in a position with a larger eccentricity.

In dem in Fig. 1 gezeigten Radialkolben-Hydraulikmotor werden fünf Radialzylinder 47, ebenso wie bei Motoren mit mehr Arbeitskolben ungerader Anzahl, durch ein Düsennadel-(Verteiler-)Ventil 48 versorgt, welches Hydraulikflüssigkeit auf Versorgungs- und Rückkehrleitungen 49 gibt. Die Kolben 34 in den Zylin­ dern 47 treiben den Exzenter der Pleuel 34 A mit Gleit­ schuhen 34 B, die in Gleiteingriff mit dem Ring 23 stehen und hydrostatisch durch Bohrungen 34 C ausbalan­ ciert sind. Dagegen werden die Kanäle 40, 41 durch Leitungen 50, 51 versorgt, die über Leitungen 37, 38 und über ein Zweistellungs-Steuerventil 52 mit der Hochdruckquelle 53 bzw. der Rücklaufleitung 54 verbun­ den sind. Das außerhalb des Motorgehäuses angeordnete Steuerventil 52 kann sowohl auf dem Motorgehäuse selbst als auch in weiterer Entfernung von diesem montiert sein, wobei ein Steuerventil auch mehrere Radialkolben-Hydraulikmotoren steuern kann. So kann beispielsweise ein oder mehrere Ventile 52 im Führer­ stand eines Fahrzeugs mit einem Hydraulikmotor vorgese­ hen sein. Weiterhin erfolgt die Versorgung der Leitun­ gen 37, 38 mit Hydraulikflüssigkeit durch eine den Motor treibende Pumpe oder auch durch eine zusätzlich vorgesehene Hilfspumpe.In the radial piston hydraulic motor shown in FIG. 1, five radial cylinders 47 , just as in the case of motors with more working pistons of an odd number, are supplied by a nozzle needle (distributor) valve 48 , which supplies hydraulic fluid to supply and return lines 49 . The pistons 34 in the cylinders 47 drive the eccentric of the connecting rods 34 A with sliding shoes 34 B , which are in sliding engagement with the ring 23 and are balanced hydrostatically through holes 34 C. In contrast, the channels 40, 41 are supplied by lines 50, 51 , which are connected via lines 37, 38 and via a two-position control valve 52 to the high-pressure source 53 and the return line 54, respectively. The control valve 52 arranged outside the motor housing can be mounted both on the motor housing itself and at a further distance therefrom, wherein a control valve can also control a plurality of radial piston hydraulic motors. For example, one or more valves 52 can be provided in the driver's seat of a vehicle with a hydraulic motor. Furthermore, the lines 37, 38 are supplied with hydraulic fluid by a pump driving the motor or by an additional auxiliary pump.

Fig. 3 zeigt ein Servo-Steuersystem mit einer Ventil­ haspel 55, die in einer Bohrung 56 des Ventilkörpers 57 angeordnet ist. Die Haspel 55 wird durch Federn 58 in eine zentrale Stellung gedrückt und ist mit vier Kam­ mern A, B, C, D und E bildenden Ringwülsten versehen. Fig. 3 shows a servo control system with a valve reel 55 , which is arranged in a bore 56 of the valve body 57 . The reel 55 is pressed by springs 58 into a central position and is provided with four chambers A, B, C, D and E forming ring beads.

Im Betrieb wird über ein Pendelventil 60, welches den höheren von zwei Leitungsdrücken auswählt, Hochdruck­ flüssigkeit von einer der beiden Motorversorgungslei­ tungen 59 zugeführt. Der jeweils höhere Druck gelangt über eine erste Verengung 61 in eine Leitung 62, wel­ che die Kammer E unter Druck setzt und sich über eine Gleitringanordnung 45 zum Entlastungsventil 63 er­ streckt. Das Entlastungsventil 63 ist durch eine Feder 64 vorgespannt, deren Kompression vom Maß der Exzentri­ zität des Rings 23 abhängt. Die Hochdruckflüssigkeit vom Pendelventil 60 gelangt über eine zweite Verengung 65 auch auf ein handbetätigbares Steuerventil 66 mit einem Abflußauslaß 67 und setzt über eine weitere Leitung 68 die Kammer A unter Druck. Die durch die Ventile 63 und 66 beeinflußten Flüssigkeitsdrucke wirken somit entgegengesetzt auf die Ventilhaspel 55. Die unter hohem Druck stehende Flüssigkeit vom Pendel­ ventil 60 gelangt über eine Leitung 69 zur Bohrung 56 um selektiv auf die Leitungen 42 und 43 und damit je nach der Stellung der Ventilhaspel 55 auf den Kolben 24 oder 25 gegeben zu werden.In operation, high-pressure liquid is supplied from one of the two motor supply lines 59 via a shuttle valve 60 , which selects the higher of two line pressures. The higher pressure comes through a first constriction 61 in a line 62 , which che pressurizes the chamber E and extends over a slide ring arrangement 45 to the relief valve 63 . The relief valve 63 is biased by a spring 64 , the compression of which depends on the degree of eccentricity of the ring 23 . The high-pressure liquid from the shuttle valve 60 also passes through a second restriction 65 to a manually operable control valve 66 with a drain outlet 67 and pressurizes the chamber A via a further line 68 . The fluid pressures influenced by the valves 63 and 66 thus act in opposite directions on the valve reel 55 . The liquid under high pressure from the pendulum valve 60 passes through a line 69 to the bore 56 to be selectively on the lines 42 and 43 and thus depending on the position of the valve reel 55 on the piston 24 or 25 to be given.

Das System befindet sich hier in einem Gleichgewichts­ zustand, wobei die Ringwülste auf der Ventilhaspel 55 die Leitungen 42 und 43 schließen. Die Kammer C ist ebenfalls geschlossen und die Kammern B und D sind offen, um sich über eine Leitung 70 (im Motorkurbelge­ häuse) zu entleeren. Wird jedoch die Ventilhaspel 55 verschoben, beispielsweise durch Anwachsen des Flüssig­ keitsdruckes von der Leitung 68 infolge einer Ände­ rung der Einstellung des Steuerventils 66 oder alterna­ tiv durch fluktuierende externe Kräfte auf den Ring 23, so gelangt unter hohem Druck stehende Flüssigkeit von der Kammer C in die jeweils geeignete Leitung, um den Kolben 24 oder den Kolben 25 zu bewegen. Während dabei der Ring 23 in eine Stellung mit größerer oder kleinerer Exzentrizität verschoben wird, verändert sich die Kompression der Feder 64, um den Druck in der Kammer A zu verändern, und die Haspel 55 kehrt allmäh­ lich in ihre Mittelstellung zurück. Es können auch Verengungen 71 vorgesehen sein, die als Pralltöpfe wirken und die Bewegungen der Haspel 55 dämpfen.The system is in an equilibrium state here, the ring beads on the valve reel 55 closing the lines 42 and 43 . The chamber C is also closed and the chambers B and D are open to empty via a line 70 (in the engine crankcase). However, if the valve reel 55 is shifted, for example by increasing the liquid pressure from the line 68 as a result of a change in the setting of the control valve 66 or alternatively by fluctuating external forces on the ring 23 , liquid under high pressure comes from the chamber C in the appropriate line to move the piston 24 or piston 25 . While the ring 23 is shifted to a position with greater or smaller eccentricity, the compression of the spring 64 changes to change the pressure in the chamber A , and the reel 55 gradually returns to its central position. Constrictions 71 can also be provided, which act as impact pots and dampen the movements of the reel 55 .

Bei den in den nachfolgenden Figuren dargestellten Ausführungsbeispielen sind die Gesamtabmessungen des Exzenters 22 gleichbleibend groß, so daß die Motoren in einfacher Weise durch Ersetzung der Kurbelwelle 20 modifiziert werden können, indem man den mit paralle­ len Endflächen versehenen Teil 39 einsetzt, der dann über das Steuerventil 52 mit dem hydraulischen Versor­ gungssystem des Motors verbunden wird.In the embodiments shown in the following figures, the overall dimensions of the eccentric 22 are of constant size, so that the motors can be modified in a simple manner by replacing the crankshaft 20 by using the part 39 provided with parallel end faces, which is then via the control valve 52 is connected to the hydraulic supply system of the engine.

Bei der in Fig. 4 dargestellten Kurbelwelle trägt eine Kolbenstange 72 den Ring 23 und erstreckt sich durch fluchtende Bohrungen 73, 74 in den zusammengesetzten Abschnitt 29 der Welle 20. Ein am Stab 72 befestigter Kolben ist innerhalb der Kammer 76 des Wellenteils unter der Wirkung von den oberen oder unteren Abteilen der Kammer zugeführten Flüssigkeitsdrucken beweglich um die Exzentrizität des Rings 23 zu verändern. In diesem Fall hat die obere Länge 72 A der Kolbenstange einen geringfügig größeren Durchmesser als der untere Längenabschnitt 72 B, so daß der effektive Querschnitt der oberen Fläche des Kolbens 75 kleiner ist als die untere Stirnfläche. Der Kolben 75 ist mit Teilen 77 versehen, die mit Ausnehmungen 78 zusammenwirken, um einen Stoßdämpfereffekt zu ergeben. In the crankshaft shown in FIG. 4, a piston rod 72 carries the ring 23 and extends through aligned bores 73, 74 into the assembled section 29 of the shaft 20 . A piston attached to rod 72 is movable within chamber 76 of the shaft member under the action of fluid pressures supplied to the upper or lower compartments of the chamber to change the eccentricity of ring 23 . In this case, the upper length 72 A of the piston rod has a slightly larger diameter than the lower length section 72 B , so that the effective cross section of the upper surface of the piston 75 is smaller than the lower end face. The piston 75 is provided with parts 77 which cooperate with recesses 78 to give a shock absorber effect.

Der Ring 23 in Fig. 5 ist mit Ausnehmungen 80, 81 versehen, die komplementäre Fortsätze 82, 83 der Kap­ pen der einander entgegengesetzten Kolben 24 und 25 aufnehmen. Bei dieser Konstruktion weist der Ring innere ebene Flächen 84 auf, die direkt in die ebenen Flächen 30 des Schaftteils 29 eingreifen und so die Notwendigkeit zusätzlicher Polster 31 wie bei den Anordnungen nach den Fig. 3 und 4 eliminieren.The ring 23 in Fig. 5 is provided with recesses 80, 81 which receive complementary extensions 82, 83 of the cap pen of the opposing pistons 24 and 25 . In this construction, the ring has inner flat surfaces 84 which engage directly in the flat surfaces 30 of the shaft part 29 and thus eliminate the need for additional pads 31 as in the arrangements according to FIGS. 3 and 4.

Die Fig. 6 zeigt eine Modifikation der Anordnung nach Fig. 5, bei welcher die entgegengesetzten Kolben 24 und 25 um kreisförmige Fortsätze 90, 91 des Wellenab­ schnitts 29 angeordnet sind und die Exzentrizität des Rings dadurch verändert wird, daß die Kammern 92, 93 durch Leitungen 94, 95, die mit den Bohrungen 42, 43 verbunden sind, unter Druck gesetzt werden. Fig. 6 shows a modification of the arrangement of FIG. 5, in which the opposite pistons 24 and 25 are arranged around circular extensions 90, 91 of the Wellenab section 29 and the eccentricity of the ring is changed in that the chambers 92, 93 by Lines 94, 95 , which are connected to the bores 42, 43 , are pressurized.

Die Fig. 7 zeigt ein Ausführungsbeispiel der vorliegen­ den Erfindung anhand eines Radialkolben-Hydraulik­ motors mit einem Fünfeck 100, das zwischen dem exzen­ trischen Ring 23 und fünf gegen ebene Außenflächen 102 des Fünfecks anstoßende Kolbenbuchsen 101 angeordnet ist. Der Ring 23 wird innerhalb des Fünfecks 100 ge­ dreht und die Exzentrizität des Rings wie in Fig. 6 gesteuert. Hier erstrecken sich jedoch Druckflüssig­ keitsleitungen 103 axial, danach seitlich durch den Wellenabschnitt 29 und von da durch den Ring und durch Leitungen 104 im Fünfeck 100 in aufeinanderfolgende Kolbenbuchsen 101, die durch Kompressionsfedern 105 kontinuierlich nach innen gedrückt werden und in dich­ tendem Eingriff mit den Flächen 102 stehen. Fig. 7 shows an embodiment of the present invention using a radial piston hydraulic motor with a pentagon 100 , which is arranged between the eccentric ring 23 and five against flat outer surfaces 102 of the pentagon piston bushings 101 . The ring 23 is rotated within the pentagon 100 and the eccentricity of the ring is controlled as in FIG. 6. Here, however, hydraulic fluid lines 103 extend axially, then laterally through the shaft section 29 and from there through the ring and through lines 104 in the pentagon 100 into successive piston bushings 101 , which are continuously pressed inward by compression springs 105 and engage in tight engagement with the surfaces 102 stand.

Ein Radialkolben-Hydraulikmotor mit einer stationären Kurbelwelle 20 und einem rotierenden Gehäuse, wie z. B. einem Radmotor, unterscheidet sich von den vorherge­ henden Ausführungsbeispielen ausschließlich in der vereinfachten Zuführung zu den entgegengesetzten Kol­ ben 24, 25 durch axiale Bohrungen in der Welle. In diesem Fall ist bei einem Umbau eines bereits bestehen­ den Motors lediglich die Kurbelwelle zu ersetzen und sind geeignete Zuführungen zu den axialen Bohrungen vorzusehen, so daß das Teil 39 gänzlich entfällt.A radial piston hydraulic motor with a stationary crankshaft 20 and a rotating housing, such as. B. a wheel motor, differs from the preceding embodiments only in the simplified feed to the opposite Kol ben 24, 25 through axial holes in the shaft. In this case, when converting an already existing engine, only the crankshaft has to be replaced and suitable feeds to the axial bores have to be provided, so that part 39 is completely eliminated.

Schließlich zeigt Fig. 8 noch eine weitere Ausführungs­ form einer stationären oder rotierenden Kurbelwelle mit einer zwischen Grenzwerten stetig veränderlichen Exzentrizität. In diesem Fall ist eine Servo-Ventilein­ richtung 140 ähnlich dem Teil 55 in Fig. 3, zwischen den entgegengesetzten Kolben 24, 25 untergebracht, die durch Federn 26 nach außen gedrückt werden.Finally, FIG. 8 shows yet another embodiment of a stationary or rotating crankshaft with an eccentricity that is constantly variable between limit values. In this case, a servo-Ventilein device 140 is similar to the part 55 in Fig. 3, housed between the opposite pistons 24, 25 , which are pressed out by springs 26 .

Vorstehend sind die Servoventileinrichtungen als hy­ draulisch gesteuerte Einrichtungen beschrieben worden, jedoch können die Servoventile auch beispielsweise durch mechanische Einrichtungen betätigt werden und es ist auch möglich, die Verschiebung der Exzentrizität durch mechanische oder elektrische Einrichtungen an­ stelle von hydraulischen Einrichtungen zu bewirken. Die Servoventile können darüber hinaus auch durch Signale von Meßeinrichtungen gesteuert werden, welche auf den Flüssigkeitsdruck, die Flüssigkeitsdurchfluß­ menge, das Drehmoment oder die Geschwindigkeit anspre­ chen, um eine automatische Steuerung einer bestimmten Funktion zu erhalten.Above are the servo valve devices as hy drastically controlled devices have been described, however, the servo valves can also be used, for example operated by mechanical devices and it is also possible to shift the eccentricity through mechanical or electrical devices place of hydraulic devices. The servo valves can also by Signals are controlled by measuring devices, which on the fluid pressure, the fluid flow quantity, torque or speed chen to an automatic control of a certain Function.

Claims (2)

1. Radialkolben-Hydraulikmotor mit einer Mehrzahl von bezüglich der Achse der Abtriebswelle radial ange­ ordneten Arbeitskolben in Antriebsverbindung mit einem auf der Abtriebswelle montierten Exzenter­ ring, der durch in der Abtriebswelle angeordnete, zwei jeweils für eine Bewegungsrichtung beauf­ schlagbare hydraulische Kolben-Zylindereinrichtun­ gen bezüglich der Achse der Abtriebswelle exzentrisch verstellbar ist, dadurch gekenn­ zeichnet, daß der Motor fünf Antriebskolben (34, 101) enthält und daß die Kolben-Zylindereinrich­ tung (25, 28) zur Verringerung der Exzentrizität einen größeren hydraulisch wirksamen Durchmesser aufweist als die Kolben-Zylinderanordnung (24, 27) zur Vergrößerung der Exzentrizität des Exzenters.1. Radial piston hydraulic motor with a plurality of with respect to the axis of the output shaft radially arranged working piston in drive connection with a mounted on the output shaft eccentric ring, arranged by arranged in the output shaft, two each for one direction of motion hydraulic piston-cylinder devices with respect to the Axis of the output shaft is eccentrically adjustable, characterized in that the motor contains five drive pistons ( 34, 101 ) and in that the piston-cylinder device ( 25, 28 ) has a larger hydraulically effective diameter than the piston-cylinder arrangement to reduce the eccentricity ( 24, 27 ) to increase the eccentricity of the eccentric.
2. Radialkolben-Hydraulikmotor nach Anspruch 1, da­ durch gekennzeichnet, daß die Kolben-Zylinderein­ richtungen (24, 27; 25, 28) durch Flüssigkeits­ druck betätigt werden, welcher üer ein Servoven­ til von der Flüssigkeitsdruckzufuhr (59) des Mo­ tors abgeleitet ist.2. Radial piston hydraulic motor according to claim 1, characterized in that the piston-cylinder devices ( 24, 27; 25, 28 ) are actuated by liquid pressure, which is derived via a servo valve from the liquid pressure supply ( 59 ) of the motor .
DE2265774A 1971-01-29 1972-01-22 Expired DE2265774C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
GB353271A GB1385702A (en) 1971-01-29 1971-01-29 Hydraulic motors and the like

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE2265774C2 true DE2265774C2 (en) 1988-04-14

Family

ID=9760104

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2265774A Expired DE2265774C2 (en) 1971-01-29 1972-01-22
DE2203054A Expired DE2203054C2 (en) 1971-01-29 1972-01-22

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2203054A Expired DE2203054C2 (en) 1971-01-29 1972-01-22

Country Status (6)

Country Link
US (1) US3828400A (en)
JP (1) JPS591116Y2 (en)
AU (1) AU474577B2 (en)
DE (2) DE2265774C2 (en)
GB (1) GB1385702A (en)
IT (1) IT946911B (en)

Families Citing this family (27)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1437943A (en) * 1972-05-26 1976-06-03 British Twin Disc Ltd Crankshafts
US4051765A (en) * 1974-07-23 1977-10-04 Nisshin Sangyo Co., Ltd. Electric-hydraulic pulse motor having an improved rotary guide valve means
DE2448469C2 (en) * 1974-10-11 1986-05-15 Theodore Dipl.-Ing. 4030 Ratingen De Sartoros
DE2654526C3 (en) * 1976-12-02 1982-09-30 G. Duesterloh Gmbh, 4322 Sprockhoevel, De
DE2720306C2 (en) * 1977-05-06 1986-02-27 Robert Bosch Gmbh, 7000 Stuttgart, De
US4195553A (en) * 1978-05-16 1980-04-01 D. Duesterloh GmbH Fluid-displacement radial piston machine
JPS6321034B2 (en) * 1979-04-27 1988-05-02 Kayaba Industry Co Ltd
US4365939A (en) * 1979-07-06 1982-12-28 Lucas Industries Limited Fuel injection pumping apparatus
WO1981000287A1 (en) * 1979-07-16 1981-02-05 Caterpillar Tractor Co Displacement control valving for a radial piston device
JPH0339955B2 (en) * 1982-12-29 1991-06-17
GB2134188B (en) * 1983-01-27 1986-09-10 Linde Ag An adjustable axial piston machine of the inclined swash plate type
US4474104A (en) * 1983-04-11 1984-10-02 Double A Products Co. Control system for variable displacement pumps and motors
DE3313974C2 (en) * 1983-04-18 1993-04-29 Paul Pleiger Maschinenfabrik, 5810 Witten, De
US4548124A (en) * 1984-02-23 1985-10-22 Riva Calzoni S.P.A. Radial piston hydraulic motor with variable eccentricity
DE3440543C2 (en) * 1984-11-07 1989-05-03 G. Duesterloh Gmbh, 4322 Sprockhoevel, De
US4710106A (en) * 1984-11-26 1987-12-01 Nippondenso Co., Ltd. Volume controlling device for variable volume pump
NL8500402A (en) * 1985-02-13 1986-09-01 Schelde Nl Drive users on board.
DE3513736C2 (en) * 1985-04-17 1988-01-07 G. Duesterloh Gmbh, 4322 Sprockhoevel, De
DE3518652C2 (en) * 1985-05-23 1990-02-01 Paul Pleiger Maschinenfabrik Gmbh & Co Kg, 5810 Witten, De
DE3671070D1 (en) * 1986-02-24 1990-06-13 Shimadzu Corp ROTATING ENERGY TRANSFORMER FOR PRESSURE LIQUIDS.
US5054371A (en) * 1986-09-15 1991-10-08 Swinney Louis E Radial pump/motor
DE3818105C2 (en) * 1988-05-27 1992-10-15 Paul Pleiger Maschinenfabrik Gmbh & Co Kg, 5810 Witten, De
DE3900888A1 (en) * 1989-01-13 1990-07-26 Rexroth Mannesmann Gmbh Radial piston machine
IT1271634B (en) * 1994-04-29 1997-06-04 Riva Calzoni Spa VARIABLE DISPLACEMENT RADIAL CYLINDER HYDRAULIC MOTOR THROUGH SEPARATE ACTUATORS AND RELATED CONTROL VALVES
US6030185A (en) * 1996-07-11 2000-02-29 Itt Manufacturing Enterprises Inc. Radial piston pump
WO1998030807A1 (en) * 1997-01-10 1998-07-16 Brackett Douglas C On-the-fly, real-time controlled variable stroke crankshaft
FR2981703B1 (en) * 2011-10-21 2013-11-22 Hydr Am RADIAL HYDRAULIC PUMP WITH EXCENTRICITY AND VARIABLE FLOW

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2404175A (en) * 1942-06-25 1946-07-16 Vickers Armstrongs Ltd Hydraulic pump of the radial cylinder type
FR945332A (en) * 1947-04-01 1949-05-02 Variable volume hydraulic pump
US3255707A (en) * 1963-12-02 1966-06-14 Haviland H Platt Hydraulic pumps and motors of the displacement type
GB1085232A (en) * 1963-06-25 1967-09-27 Chamberlain Ind Ltd Improvements in or relating to hydraulic motors

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1149728A (en) * 1912-08-14 1915-08-10 Esteban Ciarlo Mechanical movement.
US2836120A (en) * 1954-09-14 1958-05-27 Navarro Miguel Variable capacity pump
US3067728A (en) * 1958-10-31 1962-12-11 Bordini Giovanni Method and apparatus for motion conversion and transmission
US3036557A (en) * 1959-06-04 1962-05-29 Kimsey Eric George Hydraulic motors and pumps
DE1188948B (en) * 1960-07-16 1965-03-11 Metallwerk Glockerau G M B H Working fluid quantity control device for hydrostatic pumps and motors
GB1012672A (en) * 1960-12-21 1965-12-08 Chamberlain Ind Ltd Improvements in hydraulic motors
US3067963A (en) * 1961-02-03 1962-12-11 Fletcher N Suggs Toilet tissue roll holder
US3179061A (en) * 1962-02-23 1965-04-20 Weatherhead Co Variable displacement pump control
DE1929645C3 (en) * 1969-06-09 1975-03-13 Mannesmann-Meer Ag, 4050 Moenchengladbach
US3732037A (en) * 1971-05-27 1973-05-08 F Carlson Pump displacement control
US3737014A (en) * 1971-09-27 1973-06-05 W Dalrymple Coupling assembly

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2404175A (en) * 1942-06-25 1946-07-16 Vickers Armstrongs Ltd Hydraulic pump of the radial cylinder type
FR945332A (en) * 1947-04-01 1949-05-02 Variable volume hydraulic pump
GB1085232A (en) * 1963-06-25 1967-09-27 Chamberlain Ind Ltd Improvements in or relating to hydraulic motors
US3255707A (en) * 1963-12-02 1966-06-14 Haviland H Platt Hydraulic pumps and motors of the displacement type

Also Published As

Publication number Publication date
AU3816972A (en) 1973-07-26
IT946911B (en) 1973-05-21
JPS591116Y2 (en) 1984-01-12
JPS55135168U (en) 1980-09-25
AU474577B2 (en) 1976-07-29
DE2203054A1 (en) 1972-08-24
US3828400A (en) 1974-08-13
DE2203054C2 (en) 1983-10-27
GB1385702A (en) 1975-02-26

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2843209B1 (en) Combustion engine and connecting rod
EP0320822B1 (en) Axial piston pump
DE102015103205A1 (en) Connecting rod and internal combustion engine
DE3221912C2 (en)
EP2179175B1 (en) Swash-plate type axial piston machine with an actuating device
DE102012020999A1 (en) Hydraulic freewheel for variable engine parts
EP0182354B1 (en) Swash plate swivel bearing for a hydraulic axial piston machine
DE102013103685A1 (en) Changeover valve and internal combustion engine with such a changeover valve
DE602004001946T2 (en) Swash plate pump or motor
DE3590198C2 (en) Valve plate for a hydrostatic axial piston unit
WO2014166636A1 (en) Switching valve and internal combustion engine having such a switching valve and a method for a switching valve
DE69828455T2 (en) Stepless swashplate transmission
DE60102970T2 (en) Camshaft timing device with rotating wing and locking system
DE4138313C2 (en) Radial piston pump
WO2015082722A2 (en) Variable length connecting rod of an internal combustion engine
DE4019221A1 (en) SHOCK ABSORBER WITH VARIABLE DAMPING FORCE
WO2015091824A1 (en) Piston engine with support piston
DE102004035035A1 (en) Combustion engine camshaft positioner has at least a non-return valve in its hydraulic oil supply lines or in the connection area for the supply lines
DE3216007C2 (en)
DE4190087C2 (en) Valve actuator
DE102010061360A1 (en) Reversing valve for controlling engine oil flow in spark ignition petrol engine of passenger motor car, has two working chambers brought in fluid communication with engine inner space via fluid conduits
DE2352739C2 (en)
DE102013111616A1 (en) Changeover valve and internal combustion engine with such a changeover valve
DE3116826C2 (en)
EP3143266B1 (en) Connecting rod for an internal combustion engine

Legal Events

Date Code Title Description
Q172 Divided out of (supplement):

Ref country code: DE

Ref document number: 2203054

8110 Request for examination paragraph 44
AC Divided out of

Ref country code: DE

Ref document number: 2203054

Format of ref document f/p: P

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition