DE2239073A1 - LAEP DEVICE - Google Patents

LAEP DEVICE

Info

Publication number
DE2239073A1
DE2239073A1 DE19722239073 DE2239073A DE2239073A1 DE 2239073 A1 DE2239073 A1 DE 2239073A1 DE 19722239073 DE19722239073 DE 19722239073 DE 2239073 A DE2239073 A DE 2239073A DE 2239073 A1 DE2239073 A1 DE 2239073A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
lapping
plate
jaws
lapping plate
sides
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19722239073
Other languages
German (de)
Other versions
DE2239073B2 (en
DE2239073C3 (en
Inventor
Martin Haefner
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens AG
Original Assignee
Siemens AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens AG filed Critical Siemens AG
Priority to DE19722239073 priority Critical patent/DE2239073C3/en
Priority claimed from DE19722239073 external-priority patent/DE2239073C3/en
Publication of DE2239073A1 publication Critical patent/DE2239073A1/en
Publication of DE2239073B2 publication Critical patent/DE2239073B2/en
Application granted granted Critical
Publication of DE2239073C3 publication Critical patent/DE2239073C3/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B24GRINDING; POLISHING
    • B24BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING; DRESSING OR CONDITIONING OF ABRADING SURFACES; FEEDING OF GRINDING, POLISHING, OR LAPPING AGENTS
    • B24B37/00Lapping machines or devices; Accessories

Description

Die Erfindung bezieht sich auf eine Läppvorrichtung zur Herstellung konvexer Oberflächen in Form eines Kreiszylinderabschnitts mit großem Krümmungsradius an metallischen oder keramischen Werkstücken mit einer konkaven, in Form eines KreisZylinderabschnitts gekrümmten Läpplatte, auf der das zu läppende Werkstück mit gleichmäßigem Andruck unter Zugabe eines Läppmittels bewegt wird.The invention relates to a lapping device for producing convex surfaces in the form of a Circular cylinder section with a large radius of curvature on metallic or ceramic workpieces with a concave, curved in the form of a circular cylinder section Lapping plate on which the workpiece to be lapped is pressed evenly with the addition of a lapping agent is moved.
Die Magnetköpfe in Magnetplattenspeichern sind so angeordnet, daß sie, getragen von dem durch die sich drehende Magnetplatte mitgerissenen Luftstrom, in einem geringen Abstand über der Plattenoberfläche schweben. Zu diesem Zweck sind die eigentlichen Magnetköpfe iri kleine, annähernd kreisförmige oder rechteckige keramische Plättchen, sogenannte Flugscheiben, mit einem Durchmesser von etwa 10 mm eingesetzt. Die der Magnetplatte zugewandte Seite der Flugscheibe bildet den Kopfspiegel.und weist zweckmäßig eine leichte konvexe Krümmung in Form eines leiszylinderabschnitts mit -«einem Krümmungsradius von etwa 5 Metern auf. ■The magnetic heads in magnetic disk drives are arranged so that they are carried by the rotating Magnetic disk entrained air flow, hover at a small distance above the disk surface. To this Purpose are the actual magnetic heads iri small, approximately circular or rectangular ceramic plates, so-called flying disks, with a diameter of about 10 mm used. The side of the flying disc facing the magnetic disk forms the head mirror a slight convex curvature in the form of a quiet cylinder section with - «a radius of curvature of about 5 meters on. ■
.Das Herstellen der gekrümmten Fläche am Werkstück, beispielsweise also an einer Flugscheibe mit der erforderlichen hohen Oberflächengüte geschieht durch das ArbeitsverfahrenThe production of the curved surface on the workpiece, for example So on a flying disc with the required high surface quality is done by the working process
YPA 9/210/202Tb She/FdlYPA 9/210 / 202Tb She / Fdl
-2--2-
409808/0181409808/0181
läppen. Hierbei wird das Werkstück mit gleichmäßigem An-. druck unter Zugabe eines Läppmittels auf einer Läpplatte bewegt, deren Oberfläche zu diesem Zweck die Form eines konkaven Kreiszylinderabschnitts mit entsprechendem Krümmungsradius haben muß.lapping. In this case, the workpiece is applied evenly. pressure with the addition of a lapping agent on a lapping plate, the surface of which for this purpose has the shape of a must have concave circular cylinder section with a corresponding radius of curvature.
Die Anfertigung von Läpplatten mit der erforderlichen hohen geometrischen Formgenauigkeit und Oberflächengüte bereitet Schwierigkeiten, Geeignete Werkzeugmaschinen für die spanabhebende Verformung sind nicht bekannt. Durch elastisches Verbiegen einer ebenen Platte mit gleichmäßiger Dicke infolge Belastung an den Enden und in der Mitte läßt sich eine exakt kreisförmige Biegelinie nicht erzielen. Nachteilig bei einer Durchbiegung auf diese oder andere Weise ist auch das Auftreten einer Querkontraktion, die eine Verbiegung der Platte senkrecht zu der gewünschten Biegerichtung zur Folge hat.The production of lapping plates with the required high geometric shape accuracy and surface quality causes difficulties, suitable machine tools for metal-cutting deformation are not known. By elastic bending of a flat plate of uniform thickness due to stress at the ends and in the In the middle, an exactly circular bending line cannot be achieved. Disadvantageous when there is a deflection this or another way is also the occurrence of a transverse contraction, which is a bending of the plate perpendicularly to the desired bending direction.
Es ist die Aufgabe der Erfindung, eine Läppvorrichtung anzugeben, bei der die für das Läppen maßgebende OberflächeIt is the object of the invention to specify a lapping device in which the surface that is decisive for lapping
der.Läpplatte möglichst genau die Form einer Kreiszylinderfläche hat, deren Krümmungsradius auf einfache Weise zwischen unendlich und einem durch die Elastizitätsgrenze der Läpplatte gegebenen unteren Grenzwert einstellbar ist.der.Läpplatte as precisely as possible the shape of a circular cylinder surface has whose radius of curvature is easily between infinity and one by the elastic limit the lower limit given by the lapping plate is adjustable.
Gemäß der Erfindung wird diese Aufgabe dadurch gelöst, daß die Läpplatte aus einer rechteckförmigen, im unbeeinflußten Zustand ebenen Metallplatte besteht, die auf ihrer Unterseite, mit Ausnahme von zwei Bereichen in der Nähe der Schmalseiten, eine Vielzahl von parallel zu den Schmalseiten in gleichmäßigen Abständen verlaufende Rippen aufweist, und daß die Läpplatte in eine Einspannvorrichtung einsetzbar ist, die auf die an beide SchmalseitenAccording to the invention, this object is achieved in that the lapping plate consists of a rectangular, unaffected State flat metal plate is made on its underside, with the exception of two areas near the narrow sides, a large number of parallel to the narrow sides at regular intervals Has ribs, and that the lapping plate can be used in a clamping device that is on the two narrow sides
VPA 9/21O/2O27b -3-VPA 9 / 21O / 2O27b -3-
7 409808/0161 7 409808/0161
angrenzendeil Bereiche der Läpplatte einstellbares entgegen—. gesetzt gleiche Momente ausübt.adjoining areas of the lapping plate adjustable against. set exercising equal moments.
Nachstehend wird die Erfindung anhand der Zeichnung näher erläutert.. Es zeigen dieThe invention is explained in more detail below with reference to the drawing explained .. It show the
Pig. 1a, 1b eine Explosionsdarstellung der LäpplattePig. 1a, 1b an exploded view of the lapping plate
mit einer Einspannvorrichtung gemäß der Erfindung,
Pig. 2 und 3 weitere Möglichkeiten zur Einspannung der
with a clamping device according to the invention,
Pig. 2 and 3 further possibilities for clamping the
Läpplatte und ■Lapping plate and ■
Pig. 4 die Ausbildung der zum läppen benützten Oberseite der Iiäpplatte. Pig. 4 the design of the upper side of the lap plate used for lapping.
Die Läpplatte besteht aus einer rechteckigen Metallplatte 1, die im freien Zustand eben ist. Bei einem Ausführungsbeispiel betragen ihre Abmessungen etwa 120x200x9 mm. Mit Ausnahme der Bereiche in der Nähe der beiden Schmalseiten 2 und 3 der Läpplatte 1 ist die Unterseite' mit Rippen 4 besetzt, die in gleichmäßigen Abständen parallel zu den Schmalseiten 2,3 verlaufen. Die Rippen 4 verhindern eine Wölbung der Läpplatte senkrecht zu der durch die Einspannung erzwungenen Durchbiegung. Anschließend an das mit Rippen besetzte PeId auf der Plattenunterseite sind zwei Stege 5 und 6 vorhanden, die ebenfalls parallel zu den Schmalseiten 2,3 verlaufen, aber kürzer als diese sind.-The lapping plate consists of a rectangular metal plate 1 which is flat in the free state. In one embodiment their dimensions are about 120x200x9 mm. With the exception of the areas near the two narrow sides 2 and 3 of the lapping plate 1, the underside 'is studded with ribs 4, which are parallel to at regular intervals the narrow sides 2.3 run. The ribs 4 prevent the lapping plate from curving perpendicular to that caused by the clamping forced deflection. Subsequent to the ribbed panel on the underside of the plate two webs 5 and 6 are present, which also run parallel to the narrow sides 2, 3, but are shorter than these.
In den Stirnflächen der Stege sind Löcher 7,8 mit länglichem Querschnitt (Langlöcher) so angebracht, daß ihr großer Durchmesser jsrallel zur. Plattenebene liegt«In the end faces of the webs there are holes 7, 8 with oblong Cross-section (elongated holes) attached so that their large diameter jsrallel to. Plate level lies "
Die Einspannvorrichtung, mit deren Hilfe die Läpplatte eine konkave Durchbiegung in Porm eines Kreiszylinderabschnitts erfährt, ist in Pig. 1b stark vereinfacht dargestellt. Die beiden Backen 9, 10 sind mit den BolzenThe jig, with the help of which the lapping plate a concave bend in the form of a section of a circular cylinder learns is in Pig. 1b shown in greatly simplified form. The two jaws 9, 10 are with the bolts
VPA 9/210/2027b . % '. -4- .*VPA 9/210 / 2027b. % '. -4-. *
409808/0161409808/0161
11,12 einander gegenüberstehend in einem nicht dargestellten gemeinsamen Lagerbook drehbar gelagert. Pur die Lagerung der Backen sind natürlich entsprechende Bolzen auch auf den in der Zeichnung nicht sichtbaren Seiten vorgesehen. Eine Stange^ 13 verbindet die Backen 9»10 miteinander und gestattet bei Veränderung ihrer wirksamen Länge11, 12 opposite one another in a not shown common storage book rotatably mounted. Corresponding bolts are of course only used for the bearing of the jaws also provided on the pages not visible in the drawing. A rod ^ 13 connects the jaws 9 »10 with one another and allows changing their effective length
durch Verdrehen der Schraube H ein Schwenken der Backen um ihre Drehachse (Bolzen 11,12). Es ist klar, daß dabei mit der Achse der Stange 13 ein genügend großer Abstand von den Drehachsen der Backen eingehalten werden muß, um die beim Durchbiegen der Läpplatte auf die Stange 13 und die Drehlager 11,12 einwirkenden Kräfte in Grenzen zu halten. Anstelle der Stange 13 mit der Einstellschraube 14 kann auch eine entsprechend gelagerte Schraubspindel Verwendung finden.by turning the screw H, the jaws pivot about their axis of rotation (bolts 11, 12). It is clear that doing so with the axis of the rod 13 a sufficiently large distance from the axes of rotation of the jaws must be maintained to the bending of the lapping plate on the rod 13 and the To keep pivot bearing 11,12 acting forces within limits. Instead of the rod 13 with the adjusting screw 14 can an appropriately mounted screw spindle can also be used.
Zum Einspannen wird die Läpplatte 1 auf die Backen 9,10 derart aufgelegt, daß ihre Enden in unmittelbarer Nähe ihrer Schmalseiten auf den Schneiden 15»16 der Backen ruhen. Pur die Aufnahme der Stege 5,6 sind in den Backen 9,10 entsprechende Ausnehmungen auf den einander zugekehrten Seiten vorgesehen. In die Bohrungen 17,18 werden von der Außenseite der Backen her passende Bolzen soweit eingeführt, daß sie noch in die gegenüberstehenden Langlöcher 7,8 in den Stirnseiten der Stege 5,6 eingreifen. Damit ist die Läpplatte in der Einspannvorrichtung festgehalten. For clamping, the lapping plate 1 is placed on the jaws 9, 10 in such a way that their ends are in close proximity their narrow sides on the cutting edges 15 »16 of the jaws rest. Pur the inclusion of the webs 5,6 are in the jaws 9,10 corresponding recesses on the facing Pages provided. In the holes 17,18 from the outside of the jaws suitable bolts are so far introduced that they still engage in the opposite elongated holes 7.8 in the end faces of the webs 5.6. This holds the lapping plate in the jig.
Bei der Vergrößerung der effektiven Länge der Stange 13 durch Verdrehen der Schraube 14 wirken auf die äußeren Bereiche der Läpplatte in der Nähe der Schmalseiten 2,3 Kräftepaare ein, die gleich große, aber entgegengesetzt wirkende Drehmomente erzeugen. Die Schneiden 15,16When increasing the effective length of the rod 13 by turning the screw 14 act on the outer Areas of the lapping plate in the vicinity of the narrow sides 2.3 pairs of forces, which are of the same size but opposite generate effective torques. The cutting edges 15, 16
VPA 9/210/2027b -5-VPA 9/210 / 2027b -5-
^ ,ν £'09808/0161^, ν £ '09808/0161
drücken dabei jeweils die Plattenenden nach oben und die in den Löchern.17*18 steckenden Bolzen ziehen die Stege'nach unten. Die gewünschte konkav kreiszylindrische Durchbiegung der Oberfläche entsteht in dem Bereich, der durch die beiden Stege auf de'r Plattenunterseite begrenzt ist. Der Biegeradius kann durch Betätigung der Schraube 14 zwischen unendlich und einem durch die Elastizitätsgrenze des Plattenmaterial gegebenen Mindestwert, z, B. drei Meter, eingestellt werden*. ·press the plate ends upwards and the bolts in the holes 17 * 18 pull the Stege 'down. The desired concave circular cylindrical Bending of the surface occurs in the area that is limited by the two webs on the underside of the plate is. The bending radius can be adjusted by pressing the screw 14 between infinity and a minimum value given by the elastic limit of the sheet material, e.g. three meters, to be set *. ·
Um die Gefahr auszuschließen, daß beim Durchbiegen Schubkräfte auf die Läpplatte übertragen werden, die eine Deformation der Kreisform der Biegelinie verursachen könnten, ist es zweckmäßig, die Drehachse für die Schwenkung der Backen 9»10 in die Mitte derVerbindungslinie zwischen den"Angriffspunkteη der jeweils pin Moment bildenden Kräfte zu legen. ' ■'".In order to rule out the risk of shear forces being transmitted to the lapping plate during bending, which could cause deformation of the circular shape of the bending line, it is advisable to position the axis of rotation for pivoting the jaws 9 »10 in the middle of the connecting line between the" points of application "of the respective pin To lay moment forming forces. '■'".
Eine andere, an sich sehr einfache Möglichkeit für die Einspannung der Läpplatte besteht darin,, die Backen so auszubilden, daß sie die Enden der Läpplatte gabelförmig umfassen. Die Drehachse für die Backen wird dann zweckmäßigAnother, in and of itself very simple option for Clamping the lapping plate consists of, the jaws like this train that they forked the ends of the lapping plate include. The axis of rotation for the jaws is then appropriate
in die Verlängerung der Mitteiebene der Läpplatte gelegt. Eine solche Ausbildung der Einspannvorrichtung hat aber den Nachteil, daß Teile von ihr über die Oberseite der Läpplatte hinausragen,placed in the extension of the center plane of the lapping plate. However, such a design of the jig has the disadvantage that parts of it over the top of the Lapping plate protrude,
Yieitere Möglichkeiten für die Einspannung der Läpplatte sind in den Figuren 2 und 3 gezeigt, wobei in, diesen Figuren jeweils nur die Ausschnitte aus der Gesamtanordnung dargestellt sind, welehe die Änderungen gegen- Other possibilities for clamping the lapping plate are shown in Figures 2 and 3, wherein in, these Figures are only shown the excerpts from the overall arrangement, which the changes against
VPA 9/21O/2027b -6-VPA 9 / 21O / 2027b -6-
0 98 0 870161+49 98 0 870 161
über der Ausbildung nach Pig. 1a, 1b betreffen, »ach fig. 2 hat der auf der Unterseite der Läpplatte 1 angesetzte Steg 20 ein winkelförmiges Profil mit einem kurzen ' zum Plattenende hin gerichteten freien Schenkel 21. Der Backen 22 besitzt zwei Schneiden; auf der Schneide 23 liegt dae Ende der Läpplatte, die nach unten gerichtete Schneide 24 ruht auf dem freien Schenkel 21 des Steges 20.about the training after Pig. 1a, 1b concern, »ach fig. 2, the web 20 attached to the underside of the lapping plate 1 has an angular profile with a short ' the free leg 21 directed towards the end of the plate. The jaw 22 has two cutting edges; on the cutting edge 23 if there is the end of the lapping plate, the downwardly directed cutting edge 24 rests on the free leg 21 of the web 20.
Bei dem Ausführungsbeispiel nach Pig. 5 hat der Steg 25 ebenfalls ein rechtwinkliges Profil, jedoch mit dem Unterschied, zu der Ausführungaform nach Pig· 2, daß der kurze freie Schenkel 26 vom Plattenende weg gerichtet ist. Der Backen 27 umfaßt nunmehr den Steg 25· Br besitzt wiederum zwei Schneiden, wovon die eine Schneide 28 die Läpplatte 1 an ihrem Ende unterstützt und die andere Sohneide 29 auf den freien Schenkel 26 dee Steges ·In the Pig. 5 has the bridge 25 also a right-angled profile, but with the difference to the design according to Pig · 2 that the short free leg 26 is directed away from the end of the plate. The jaw 27 now includes the web 25 · Br possesses again two cutting edges, of which one cutting edge 28 supports the lapping plate 1 at its end and the other sons 29 on the free leg 26 of the bridge
25 drückt. '25 presses. '
■· ■ ■ η■ · ■ ■ η
Beim Läppen wird die Oberfläche der Läpplatte im Laufe der Zeit abgenutzt. Zur Schaffung optimaler Bedingungen ist es auch zweckmäßig, das Material, aua dem die Läpplatte be-' steht, dem Material der zu läppenden Gegenstände anzupassen. Beide Umstände machen einen gelegentlichen Wechsel der Läpplatte erforderlich. Wenngleich der Aus- bzw. Einbau derWhen lapping, the surface of the lapping plate wears over time. To create optimal conditions it is also expedient to use the material from which the lapping plate is stands to adapt to the material of the objects to be lapped. Both of these circumstances make an occasional change in Lapping plate required. Although the removal and installation of the
: ' . ■' ■ ι ■■.■■■■ : '. ■ '■ ι ■■. ■■■■
Läpplatte bei den beschriebenen Aueftihrungsformen der Einspannvorrichtung an sich sehr einfach ist, so bedingt doch die nach jedem Wechsel notwendige Neueinstellung der gewünschten Durchbiegung einen erheblichen Zeitaufwand»Lapping plate in the described implementation forms of the clamping device is in itself very simple, but requires the necessary readjustment of the desired one after each change Deflection takes a considerable amount of time »
• Gemäß einer vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung wird daher vorgeschlagen, die Oberseite der Läpplatte mit Ausnahme ihrer Randzonen mit Nuten zu versehen» die mit einem (oder mehreren) Anschlußstutzen für den Anschluß einer Absaug-• According to an advantageous development of the invention, it is therefore proposed that the top of the lapping plate with the exception to provide their edge zones with grooves »which are marked with a (or several) connecting pieces for the connection of an extraction
VPA 9/210/2027b -7-VPA 9/210 / 2027b -7-
403809/0161403809/0161
OfItGMNAi. WSPECTEDOfItGMNAi. WSPECTED
voirichtung (Saugpumpe) in'"Verbindung stehen". Der mit Nuten versehene Bereich wird durch eine Läppfolie aus einem für den jeweiligen Anwendungsfall am besten geeigneten Material abgedeckt. Der entstehende Unterdruck hält die.Läppfolie fest. · .flow direction (suction pump) in '"Connect". The one with grooves The area provided is covered by a lapping film made of a material that is most suitable for the respective application covered. The resulting negative pressure holds the lapping film fixed. ·.
Eine nachteilige Beeinflussung der Biegeform der Läpplatte durch die Nuten kann durch eine geeignete Anordnung derselben vollständig vermieden werden. Die Pig. 4 zeigt eine Ausführung sform, bei der die Hüten 30, sieh gegenseitig kreuzend, etwa u]
1 verlaufen.
A disadvantageous influencing of the bending shape of the lapping plate by the grooves can be completely avoided by a suitable arrangement of the same. The Pig. FIG. 4 shows an embodiment in which the hats 30, when they cross one another, look like u]
1 run.
zend, etwa unter 45 gegen die'Seitenkanten der Läpplattezend, about under 45 against the side edges of the lapping plate
Wenn die dünne Läppfolie' unmittelbar auf der genuteten Oberfläche der Grundplatte aufliegt, bilden sich· auf ihrer Oberseite über den Nuten Kanäle, die zur vorzeitigen Zerstörung der Läppfolie führen können. Es ist deshalb zweckmäßig, auf die genutete Oberfläche der Grundplatte 1 zunächst ein Blech 31 (in der Zeichnung nur teilweise dargestellt) aufzukleben, das eine Vielzahl von e'q.gen, über den Nuten angeordneten Löchern besitzt. Die Läppfolie 32 wird dann erst auf das Lochblech 31 aufgelegt. Beim Auswechseln der Läppfolie 32 bleibt die Durchbiegung der Läpplatte erhalten; eine Nachjustierung ist nicht erforderlich. When the thin lapping film rests directly on the grooved surface of the base plate, it forms Top over the grooves Channels that can lead to the premature destruction of the lapping film. It is therefore advisable to on the grooved surface of the base plate 1 first a sheet 31 (only partially shown in the drawing) stick on that a multitude of e'q.gen, about has holes arranged in the grooves. The lapping film 32 is then only placed on the perforated plate 31. When changing the lapping film 32 maintains the bending of the lapping plate; readjustment is not necessary.
4 Figuren ' . .4 figures'. .
6 Patentansprüche ■ ^ -6 claims ■ ^ -
YPA 9/210/2027b -8-YPA 9/210 / 2027b -8-
409808/0161409808/0161

Claims (6)

PatentansprücheClaims
1.JLäppvorrichtung zur Herstellung konvexer Oberflächen in Form eines Kreiszylinderabschnitts mit großem Krümmungsradius an metallischen oder keramischen Werkstücken mit einer konkaven, in Form eines Kreiszylinderabschnitte gekrümmten Läpplatte, auf der das zu läppende Werkstück mit gleichmäßigem Andruck unter Zugabe eines Läppmittels bewegt wird, dadurch gekennzeichnet, daß die Läpplatte aus einer rechteckförmigen, im unbeeinflußten Zustand ebenen Metallplatte (1) besteht, die auf ihrer Unterseite mit Ausnahme von zwei Bereichen in der Nähe der Schmalseiten (2,3) eine Vielzahl von parallel zu den Sehmalseiten in.gleichmäßigen Abständen verlaufende Rippen (4) aufweist, und daß die Läpplatte in eine Einspannvorrichtung einsetzbar ist, die auf die an beide Schmalseiten angrenzenden Bereiche der Läpplatte einstellbare, entgegengesetzt gleiche Momente ausübt.1.Jlapping device for producing convex surfaces in the form of a circular cylinder section with a large radius of curvature on metallic or ceramic workpieces with a concave, curved section in the form of a circular cylinder Lapping plate on which the workpiece to be lapped is moved with uniform pressure while adding a lapping agent, characterized in that the lapping plate from a rectangular, in the unaffected state flat metal plate (1) is made on its underside with the exception of two areas near the narrow sides (2,3) has a multiplicity of ribs (4) running parallel to the Sehmal sides at regular intervals, and that the lapping plate can be used in a clamping device which is on the adjacent to both narrow sides Areas of the lapping plate that can be set, exerts oppositely equal moments.
2. Läppvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch g e kennze ichne t, daß die Einspannvorrichtung zwei in sich und im wesentlichen auch zueinander symmetrisch ausgebildete Backen (9, 10, 22, 27) enthält, die um zur Längserstreckung der Läpplatte (1) senkrechte, zur Plattenebene parallele Achsen (11, 12) drehbar in einem gemeinsamen Lagerbock einander gegenüberstehend gelagert sind, daß die Backen (9, 10, 22, 27) durch eine Stange (13) mit veränderbarer wirksamer Länge bzw. durch eine Schraubspindel, deren Achse die Drehachsen (11, 12) der Backen (9, 10, 22, 27) nicht schneidet, verbunden sind, die durch Veränderung ihrer wirksamen Länge eine Schwenkung der Backen verursacht, daß die Backen auf ihren Oberseiten an den gegenseitig am weitesten voneinander entfernten Stellen Schneiden (15, 16, 23, 23) tragen, die zur Unterstützung der Läpplatte (1)2. Lapping device according to claim 1, characterized in that the clamping device contains two jaws (9, 10, 22, 27) formed symmetrically to one another and which are perpendicular to the longitudinal extension of the lapping plate (1) Plate plane parallel axes (11, 12) are rotatably mounted opposite each other in a common bearing block, that the jaws (9, 10, 22, 27) by a rod (13) with variable effective length or by a screw spindle, the axis of which the axes of rotation (11, 12) of the jaws (9, 10, 22, 27) does not cut, are connected, which by changing their effective length causes a pivoting of the jaws, that the jaws cut on their upper sides at the mutually most distant points ( 15, 16, 23, 23) that support the lapping plate (1)
VPA 9/2iO/2O27b 4 09808/0161 _9_VPA 9 / 2iO / 2O27b 4 09808/0161 _ 9 _
in unmittelbarer Nahe ihrer beiden Schmalseiten (2,3) bestimmt sind, daß ferner Mittel vorgesehen sind zur Übertragung von durch die Backen (9,,10, 22, 27) ausgeübten und durch ihre Schwenkung verursachten Kräften auf die Läpplatte, die die Läpplatte belasten und jeweils innerhalb von schmalen, an den mit Querrippen (4) besetzten Bereich angrenzenden streifenförmigen Gebieten einwirken.in the immediate vicinity of their two narrow sides (2,3) are determined that means are also provided for transmission by the jaws (9, 10, 22, 27) exerted and caused by their pivoting forces on the Lapping plate, which stress the lapping plate and each within narrow, on the with transverse ribs (4) occupied Act in the adjacent strip-shaped areas.
3, Läppvorrichtung nach Anspruch 2, d a d u r c h . g· e -.3, lapping device according to claim 2, d a d u r c h. g · e -.
k e η η ζ e i c h η e t, daß auf der Unterseite der Läpplatte (1) beidseitig neben dem mit Querrippen (4) besetzten Bereich parallel zu den Schmalseiten (2,3) liegende Stege-(5, 6) angeordnet sind, deren Stirnseiten Löcher (7, B) mit länglichem Querschnitt aufweisen und daß in. entsprechen-' de Bohrungen (17,.18) der Backen Bolzen einsteekbar sind, die in die Löcher (7, 8) in den Stirnseiten der Stege in Blchtung der Längserstreeteung der Läpplatte versehieblich eingreifen.ke η η ζ eich η et that on the underside of the lapping plate (1) on both sides next to the area occupied by transverse ribs (4) parallel to the narrow sides (2,3) lying webs (5, 6) are arranged, the end faces of which have holes (7, B) have an elongated cross-section and that in. Corresponding bores (17, .18) of the jaws bolts can be inserted into the holes (7, 8) in the end faces of the webs in the direction of the longitudinal spread of the lapping plate accidentally intervene.
4, Läppvorrichtung nach Anspruch 2, d a'du r e h g e k β η η ζ e i e h η e t, da© auf der Unterseite der Llpplatte (1) beidseitig neben üsrn mit Querrippen. {4) besetzten Bereich parallel zu den Sehmalseiten (2, 3) liegende Stege {20, 25) mit winkelförmigem Profil angeordnst sind und daß die Backen (22, 27) weitere Schneiden (24, 29) besitzen, die jeweils von o"ben auf die kurzen, freien Sahenkel (21, 26) der Stege (20, 2$) drücken.4, lapping device according to claim 2, d a'du rehgek β η η ζ eieh η et, da © on the underside of the Llpplatte (1) on both sides next to usrn with transverse ribs. {4) occupied area parallel to the Sehmal sides (2, 3) lying webs {20, 25) are arranged with an angled profile and that the jaws (22, 27) have further cutting edges (24, 29), each from o "ben Press on the short, free limbs (21, 26) of the webs (20, 2 $) .
5, Lippvorriehtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, d a d u r ch g e k e η n ζ eic η η e t, daß die Oberseite der Läpplatte (1) mit Ausnahme der Eandzonen mit flachen luten (30) versehen ist, die mit einer Saugvorrichtung in Verbindung stehen, und1 daS die Oberseite derWhich are 5, Lippvorriehtung according to any one of the preceding claims, d ur ch geke η n ζ eic η η et that the top surface of the lapping plate (1) with the exception of Eandzonen with flat Luten (30) is provided with a suction device in connection , and 1 the top of the
9/210/202713 . HO-9/210/202713. HO-
40SS08/Ö16140SS08 / Ö161
-ίο--ίο-
'Läpplatte durch eine Läppfolie. (32) abgedeckt wird, die durch den entstehenden Unterdruck angesaugt wird und aus einem für den jeweiligen Läppvorgang geeignetem Material besteht.'' Lapping plate through a lapping film. (32) is covered, which is sucked in by the resulting negative pressure and consists of a material suitable for the respective lapping process.
6. Lappvorrichtung nach Anspruch 5, dadurch g e kennze ichne t, daß zwischen der genuteten Oberseite und der Läppfolie (32) ein dünnes Blech (31) mit einer Vielzahl von über den Nuten verteilten Löchern angeordnet und mit der Plattenoberseite verklebt ist.6. lapping device according to claim 5, characterized g e identifier Ine t that between the grooved top and the lapping film (32) with a thin sheet (31) a plurality of holes distributed over the grooves is arranged and glued to the top of the plate.
VPA 9/210/2027b VPA 9/210 / 2027b
409808/0181409808/0181
DE19722239073 1972-08-08 Lapping device Expired DE2239073C3 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19722239073 DE2239073C3 (en) 1972-08-08 Lapping device

Applications Claiming Priority (8)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19722239073 DE2239073C3 (en) 1972-08-08 Lapping device
NL7310583A NL7310583A (en) 1972-08-08 1973-07-31
IT2750073A IT992819B (en) 1972-08-08 1973-08-03 LAPPING DEVICE
FR7328472A FR2195931A5 (en) 1972-08-08 1973-08-03
US38619973 US3879904A (en) 1972-08-08 1973-08-06 Lapping device
LU68165D LU68165A1 (en) 1972-08-08 1973-08-06
GB3757873A GB1368942A (en) 1972-08-08 1973-08-08 Lapping devices
BE134364A BE803364A (en) 1972-08-08 1973-08-08 ABRASION DEVICE

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2239073A1 true DE2239073A1 (en) 1974-02-21
DE2239073B2 DE2239073B2 (en) 1976-08-26
DE2239073C3 DE2239073C3 (en) 1977-04-21

Family

ID=

Also Published As

Publication number Publication date
NL7310583A (en) 1974-02-12
LU68165A1 (en) 1974-02-12
IT992819B (en) 1975-09-30
DE2239073B2 (en) 1976-08-26
FR2195931A5 (en) 1974-03-08
GB1368942A (en) 1974-10-02
BE803364A (en) 1974-02-08
US3879904A (en) 1975-04-29

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3040184C2 (en) Tool for bending flat material
DE585103C (en) Machine stand made of thin plates
DE2829862A1 (en) DEVICE FOR PUNCHING OR GROOVING AND METHOD OF MANUFACTURING THE SAME
DE639695C (en) Bending machine for bar and profile iron
DE2239073A1 (en) LAEP DEVICE
DE2729938C3 (en) Double belt press for the production of press plates
DE1427735A1 (en) Blade unit for machines for the production of thin material disks as well as method for the production of such blade units
DE3319262C1 (en) Device for connecting the parts of a heat-insulated composite profile
DE2511726C3 (en) Hydraulic press with a pressure cell with elastic membrane and molded cushion
DE2751903C2 (en) Knife holder for knife shafts or knife heads
DE3342188C2 (en)
DE710522C (en) Process for the production of a pressing tool for pressing a grid into optical bodies
DE3004781C2 (en) Saw drive and saw pulley
DE3637985C2 (en) Bending punch
DE2560661C2 (en)
DE7229434U (en) Lapping device
DE1767561C2 (en) Device for generating very high pressures
DE643685C (en) Roller briquette extruder
DE3329151A1 (en) Linear guideway
DE2239073C3 (en) Lapping device
DE2904698A1 (en) ROTATIONAL PUNCHING WITH SCREW-TENSIONED RETAINER
DE2609670A1 (en) STRAIGHT GUIDE FOR A MEASURING AND / OR SCRAPING DEVICE
DE3114615A1 (en) Grinding apparatus for producing convex profiles on rectilinear edges
DE2321292A1 (en) DEVICE FOR EDGE CLEANING OF CHIPBOARD COATED ON TWO SIDES OD. DGL
DE844105C (en) Device for producing the free cut of thread cutting dies

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
E77 Valid patent as to the heymanns-index 1977
8339 Ceased/non-payment of the annual fee