DE2217094A1 - Treatment of waste water - contg petroleum, from dewaxing of vehicles, in automatic sepn plant - Google Patents

Treatment of waste water - contg petroleum, from dewaxing of vehicles, in automatic sepn plant

Info

Publication number
DE2217094A1
DE2217094A1 DE2217094A DE2217094A DE2217094A1 DE 2217094 A1 DE2217094 A1 DE 2217094A1 DE 2217094 A DE2217094 A DE 2217094A DE 2217094 A DE2217094 A DE 2217094A DE 2217094 A1 DE2217094 A1 DE 2217094A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
water
container
petroleum
line
split
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE2217094A
Other languages
German (de)
Inventor
Knud Hoppenrath
Werner Schulze
Klaus Szallies
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Alfred Kaercher SE and Co KG
Original Assignee
Alfred Kaercher SE and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Alfred Kaercher SE and Co KG filed Critical Alfred Kaercher SE and Co KG
Priority to DE2217094A priority Critical patent/DE2217094A1/en
Publication of DE2217094A1 publication Critical patent/DE2217094A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D17/00Separation of liquids, not provided for elsewhere, e.g. by thermal diffusion
    • B01D17/02Separation of non-miscible liquids
    • B01D17/0202Separation of non-miscible liquids by ab- or adsorption
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D17/00Separation of liquids, not provided for elsewhere, e.g. by thermal diffusion
    • B01D17/02Separation of non-miscible liquids
    • B01D17/0205Separation of non-miscible liquids by gas bubbles or moving solids
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D17/00Separation of liquids, not provided for elsewhere, e.g. by thermal diffusion
    • B01D17/02Separation of non-miscible liquids
    • B01D17/0208Separation of non-miscible liquids by sedimentation
    • B01D17/0214Separation of non-miscible liquids by sedimentation with removal of one of the phases
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01DSEPARATION
    • B01D17/00Separation of liquids, not provided for elsewhere, e.g. by thermal diffusion
    • B01D17/02Separation of non-miscible liquids
    • B01D17/04Breaking emulsions
    • B01D17/047Breaking emulsions with separation aids

Abstract

Appts. consists of a collecting tank for contaminated water, refillable separating vessel with narrow neck, and >=1 subsequent unit selected from a filter for absorbing residual petroleum, neutralisation container and sprinkling unit. The separating vessel has an outlet near the neck for oil and at the bottom for water, the water outlet and contaminated water inlet being automatically controlled by floats on the water surface. The separating vessel is pref. equipped with an inlet fed with the emulsion-breaking additive, e.g. acid, by a metering pump while the contaminated water is being pumped in.

Description

Gerät zum Aufbereiten von petroleumhaltigen Abwässern Die Erfindung betrifft ein Gerät zum Aufbereiten der beim Entwachsen von Kraftfahrzeugen mit Hilfe von Petroleum in Form von Petroleumwasseremulsionen und in Petroleum gelöstem Wachs anfallenden Abwässer für die Ableitung in die Kanalisation durch Abspalten des emulgierten Petroleums aus der Emulsion mittels flüssiger Zugaben, wie Säure o. dgl. Apparatus for treating petroleum-containing wastewater The invention relates to a device for processing the with the aid of dewaxing motor vehicles of petroleum in the form of petroleum water emulsions and wax dissolved in petroleum accumulating wastewater for discharge into the sewage system by splitting off the emulsified Petroleum from the emulsion by means of liquid additions, such as acid or the like.

Bekannte Geräte zum Aufbereiten von ölhaltigen Abwässern sind durchweg fUr die in großen Betrieben anfallenden Abwassermengen vorgesehen und stellen entsprechend umfangreiche Anlagen dar. Sie bedürfen durchweg einer laufenden Bedienung. Beim Entwachsen von Kraftfahrzeugen in Werkstätten von Autohändlern anfallende petroleumhaltige Abwässer können dort praktisch nur in den bei solchen Stellen vorgesehenen Ölabscheidern aufgefangen werden, in denen sich das O1 nur nach einer geraumen Standzeit ausreichend abscheidet und aus denen es nur sehr umständlich und unvollkommen entfernbar ist.Known devices for the treatment of oily wastewater are consistently for the wastewater quantities occurring in large companies and provide accordingly extensive systems They consistently require an ongoing one Service. Accruing when dewaxing motor vehicles in the workshops of car dealers Wastewater containing petroleum can practically only be found in the places provided for such places Oil separators are collected, in which the O1 is only after a long time separates sufficiently and from which it can only be removed in a very cumbersome and imperfect manner is.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Gerät zu schaffen, das nach Umfang, Kostenaufwand und Bedienungsweise geeignet ist, auch in solchen Werkstätten, in denen z.B. Autohändler die bei ihnen eintreffenden Neuwagen unter Verwendung von Petroleum und Wasser entwachsen, eingesetzt zu werden.The invention has for its object to provide a device that is suitable in terms of scope, cost and operation, also in such workshops, in which, for example, car dealers use the new vehicles they receive outgrew from petroleum and water to be used.

Zur Lösung dieses Problems ist gemäß der Erfindung vorgesehen, daß das Gerät einen aus einem Abwassersammelbecken befüllbaren Spaltbehälter sowie mindestens eines der nachgenannten Geräteteile umfaßt: einen dem Spaltbehälter nachgeschalteten, etwaige Petroleumreste bindenden Filter, einen Neutralisationsbehälter, eine Berieselungsvorrichtung, und daß der mit einem verengten Hals versehene Spaltbehälter ausgerüstet ist: mit einem steuerbaren Zulauf für die flüssige Zugabe sowie mit einem im Bereich des Halses angeschlossenen, das Füllniveau bestimmenden Überlauf für das sich auf dem gereinigten Wasser schwimmend, nahezu wasserfrei sammelnde Petroleum und ferner mit einer unteren Abflußleitung für das sich im Spaltbehälter sammelnde, praktisch reine Wasser sowie schließlich einen Niveauschalter zum Beenden des Zuflusses von Abwasser zum Spaltbehälter beim Ansteigen des Abwassers bis zum Überlauf bzw. zum Beenden des Abflusses des gereinigten Wassers beim Absinken des Wasserniveaus auf ein oberhalb der Abflußleitung liegendes Niedrigstniveau, wobei der Niveauschalter auf Schwimmer anspricht, die auf Wasser schwimmen und aber durch Petroleum absinken.To solve this problem it is provided according to the invention that the device has a split container that can be filled from a waste water collection basin and at least one of the following device parts comprises: a downstream of the split container, any petroleum residue binding filter, a neutralization tank, a sprinkler, and that the split container provided with a narrowed neck is equipped: with a controllable feed for the liquid addition and with one in the area of the Neck connected, the filling level determining overflow for the on the Purified water floating, petroleum collecting almost anhydrous, and furthermore with a lower drain line for the collecting in the split container, practical pure water and finally a level switch to stop the inflow of Waste water to the split tank when the waste water rises to the overflow or to Stopping the drainage of the purified water when the water level drops a lowest level above the drain line, with the level switch responds to swimmers who swim in water but sink through petroleum.

Die in einem Gerät gemäß der Erfindung vorgesehene Gestaltung und Ausrüstung des Spaltbehälters bewirkteinennach dem Einschalten des Gerätes automatischen Ablauf von Verfahrensgängen, die ein rasches, wirtschaftliches, die bestehenden Vorschriften erfüllendes Abspalten des anfallenden petroleumhaltigen Abwassers ohne zusätzliche Bedienung ermöglicht, wobei in diesen automatischen Ablauf auch die zusätzlich zum Spaltbehälter vorgesehenen Geräteteile eingeschlossen werden können.The design provided in a device according to the invention and Equipment of the split container causes an automatic after switching on the device Sequence of procedural steps, which are rapid, economical, the existing Splitting of the resulting petroleum-containing wastewater in compliance with regulations without allows additional operation, and in this automatic sequence also the device parts provided in addition to the split container can be included.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung schematisch dargestellt.An embodiment of the invention is shown schematically in the drawing shown.

Sie zeigt in schaltbildartiger Darstellung das Gerät, wobei die einzelnen Geräteteile meist im Schnitt wiedergegeben sind. Dem dargestellten Gerät zum Aufbereiten der beim Entwachsen von Kraftfahrzeugen mit Hilfe von Petroleum in Form von Petroleumwasseremulsionen und im Petroleum gelöstem Wachs anfallenden Abwässer ist ein Abwasser-Sammelbec#n1vorgeschaltet, das - abweichend von der Schemazeichnung - meist wesentlich tiefer angeordnet ist als das Gerät selbst. Von diesem Abwasser-Sammelbecken 1 führt über ein darin vorgesehenes Vorfilter 2 und über eine Füllpumpe 3 sowie ein Rückschlagventil 5 eine Fülleitung 4 in einen Spaltbehälter 6 des Geräts in den die Fülleitung 4 ziemlich tief nach unten eintaucht. Das Rückschlagventil 5 verhindert ein Zurückfließen des Abwassers aus dem Spaltbehälter 6 in das tiefer liegende Abwassersammelbecken 1. Der Spaltbehälter 6 weist einen verengten Hals 6a auf. An diesen Hals 6a schließt sich unmittelbar oberhalb des oberen Füllniveaus N1 ein Überlauf 14 mit einem von Hand b#tigbaren Ablaßventil 15 an. Im unteren Bereich des Spaltbehälters 6 ist an diesem eine Abflußleitung 14a vorgesehen.It shows the device in the form of a circuit diagram, with the individual Device parts are mostly shown in section. The device shown for processing when dewaxing motor vehicles with the help of kerosene in the form of kerosene water emulsions and wastewater that occurs in the wax dissolved in the petroleum is connected upstream in a wastewater collecting tank, which - deviating from the schematic drawing - is usually arranged much lower than the device itself. From this waste water collecting basin 1 leads via a provided therein Pre-filter 2 and a filling line via a filling pump 3 and a check valve 5 4 in a split container 6 of the device in which the filling line 4 is pretty deep immersed below. The check valve 5 prevents the waste water from flowing back from the split container 6 into the lower lying waste water collecting basin 1. The split container 6 has a narrowed neck 6a. This neck 6a closes directly an overflow 14 with a manually operated overflow above the upper filling level N1 Drain valve 15 on. In the lower area of the gap container 6 is a drain line on this 14a provided.

Aus einem Behälter 45 für eine beim Spaltvorgang benötige Zugabeflüssigkeit 45a, z.B. in Form einer Säure, kann diese Flüssigkeit durch eine Zulaufleitung 48 über eine Dosierpumpe 46 und ein Magnetventil 47 während eines vorbestimmten Zeitraums und in vorbestimmter Menge in den Spaltbehälter 6 eingeführt werden, wobei der Zulauf 48 bis in den unteren Bereich des Spaltbehälters 6 reicht.From a container 45 for an addition liquid required during the splitting process 45a, for example in the form of an acid, this liquid can pass through an inlet line 48 via a metering pump 46 and a solenoid valve 47 during a predetermined Period of time and are introduced into the gap container 6 in a predetermined amount, wherein the inlet 48 extends into the lower region of the split container 6.

An dem Spaltbehälter 6 ist weiterhin ein Niveauschalter 13 vorgesehen, der von zwei Schwimmern 11 und 12 aus über eine mit Anschlägen 13b für den Weg der Schwimmer 11 und 12 versehene Schaltstange 13a im Sinne der Schaltbewegungen zum Schalten der Füllpumpe 3 einerseits und der später zu erläuternden Förderpumpe 19 andererseits vorgesehen ist. Die Schwimmer 11 und 12 schwimmen nur auf (gereinigtem oder ungereinigtem) Wasser, nicht aber auf Petroleum.A level switch 13 is also provided on the split container 6, of two swimmers 11 and 12 via one with stops 13b for the path of the Float 11 and 12 provided switch rod 13a in the sense of the switching movements for Switching the filling pump 3 on the one hand and the feed pump 19 to be explained later on the other hand is provided. The floats 11 and 12 only float on (cleaned or untreated) water, but not on petroleum.

Durch den Boden des Spaltbehälters 6 ist in diesen über ein Magnetventil 9 eine Preßluft#leitung 10 eingeführt, die ihrerseits in Bodennähe Preßluftaustrittsöffnungen 8 aufweist.Through the bottom of the gap container 6 is in this via a solenoid valve 9 a compressed air line 10 is introduced, which in turn has compressed air outlet openings near the floor 8 has.

Ebenfalls am Boden des Spaltbehälters 6 ist ein Ablaß 14b vorgesehen, durch den mit Hilfe eines handgesteuerten Ventils 15b dieser Behälter, z.B. für Reinigungszwecke, ganz entleert werden kann.A drain 14b is also provided at the bottom of the split container 6, by means of a manually controlled valve 15b this container, e.g. for Cleaning purposes, can be emptied completely.

In der Abflußleitung 14a sind der Reihe nach ein Schmutzfänger 16 ein entsprechend einer Förderpumpe 19 geschaltetes Magnetventil 17, eine Vorrichtung 18 für die optische Überwachung des Trübungsgrades des durchlaufenden Wassers und die Förderpumpe 19 angeordnet, die das aus dem unteren Bereich des Spaltbehältes 6 angesaugte Wasser im Zwangsdurchlauf durch nachfolgende#Geräteteile, und zwar zunächst durch zwei hintereinander geschaltete Filter 20 und 24, drückt. Diese Filter weisen jeweils in einigem Abstand von ihren Stirnflächen Quersiebe 21 und 22 auf, zwischen denen eine Filtermasse 23 bzw. 25, z.B. in Form von Aktivkohle, gehalten ist, wobei das Wasser durch diese Filtermassen hindurchgedrückt wird.A dirt trap 16 is arranged in sequence in the discharge line 14a a solenoid valve 17 switched in accordance with a feed pump 19, a device 18 for the optical monitoring of the degree of turbidity of the water flowing through and the feed pump 19 is arranged, which is from the lower region of the gap container 6 water drawn in in forced flow through the following # device parts, namely initially through two filters 20 and 24 connected in series, pushes. These filters each have transverse screens 21 and 22 at some distance from their end faces, between which a filter mass 23 or 25, e.g. in the form of activated carbon, is held is, whereby the water is pressed through these filter media.

Der Erschöpfungsgrad der Masse 23 wird durch ein noch zu erläuterndes Zählwerk 51 überwacht und bei zu weitgehender Erschöpfung eine Warnleuchte 54 zum Aufleuchten gebracht.The degree of exhaustion of the mass 23 is indicated by a yet to be explained Counter 51 is monitored and, if exhaustion is too great, a warning light 54 is displayed Brought light up.

An das obere Ende des zweiten Filters 24 ist über eine Leitung 26 ein Neutralisationsbehälter 27 angeschlossen, wobei die Leitung 26 durch die zwischen zwei Quersieben 29 und 30 gehaltene die Neutralisation bewirkende Masse 28, z.B. m'it Marmorkies, hindurchragt. Das durch die Leitung 26 unter Druck ankommende filtrierte Wasser durchströmt die Neutralisationsmasse 28 von unten nach oben. Dort ist dann durch eine Leitung 31 der Anschluß an die Oberseite eines Beriesßlungsgerätes 32 geschaffen, in dessen Innerem sie in Form eines Verteilerkopfes 33 endet.A line 26 is connected to the upper end of the second filter 24 a neutralization tank 27 connected, the line 26 through the between two cross sieves 29 and 30 held the neutralization effecting mass 28, e.g. with marble pebbles, protrudes through it. The incoming through line 26 under pressure filtered Water flows through the neutralization mass 28 from bottom to top. There is then through a line 31 the connection to the top of a sprinkler 32 created, in the interior of which it ends in the form of a distributor head 33.

Dieser Verteilerkopf sorgt dafür, daß eine darunter zwischen zwei Quersieben 34 und 36 gehaltene poröse Masse 35, z.B. Koks, über den ganzen Querschnittsbereich von dem Wasser- durchströmt wird.This distributor head ensures that one underneath between two Porous mass 35, e.g., coke, held by transverse screens 34 and 36 over the entire cross-sectional area from which water flows through.

Ferner ist eine Zweigleitung 38 der Preßluftleitung 10 Uber ein Magnetventil 39 durch den Boden des Behälters 32 hindurch ins Innere geführt, wo diese Leitung 38 in einer Vielzahl von Preßluftauslässen 37 endet.Furthermore, a branch line 38 of the compressed air line 10 is via a solenoid valve 39 passed through the bottom of the container 32 into the interior, where this line 38 ends in a plurality of compressed air outlets 37.

Die von einem nicht gezeichneten Preßlufterzeuger kommende Preßluft leitung 10 weist vor der Zweigleitung 38 einen Drucksohalür 49 auf, der beim Unterschreiten des gewünschten Druckes den Preßlufterzeuger und die Förderpumpe 19 abschaltet.The compressed air coming from a compressed air generator (not shown) line 10 has in front of the branch line 38 on a Drucksohalür 49, which when falling below the desired pressure, the compressed air generator and the feed pump 19 switches off.

In den Ablaß 40 des Berieselungsbehälters 32 ist ein pH-Wèrtmesser 41 engeschaltetn der den pH-Wert laufend 9 gegebenen falls durch ein Schreibgerät, überwacht und außerdem mit einem nicht gezeichneten Geräteabsteller ausgerüstet ist, der auf ein Unterschreiten des vorbestimmten pH-Wertes anspricht.In the drain 40 of the sprinkler tank 32 is a pH dial 41 switched on the pH value continuously 9 if necessary by a writing instrument, monitored and also equipped with a device storage device, not shown which responds to falling below the predetermined pH value.

Das gereinigte und für die Einleitung in Abwässerkanäle aufbereitete Wasser wird zum Schluß über einen Doppelbehälter geführt, dessen Außenbehälter 42 einen zum Abwasserkanal führenden Überlauf 42a und dessen zunächst befüllter Innenbehälter 44 einen Siebboden 43 aufweist. Dieser Doppelbehälter verhindert durch seinen Aufbau, daß bei Versagen vorgeschalteter Meßgeräte größere Mengen von öl mit abfließen können. Das öl sammelt sich nämlich im oberen Bereich des Innenbehälters 44 und kann deshalb nicht zum Überlauf 42a gelangen.The cleaned and prepared for discharge into sewers Finally, water is passed through a double tank, the outer tank 42 an overflow 42a leading to the sewer and its first filled inner container 44 has a sieve bottom 43. Due to its structure, this double container prevents that if upstream measuring devices fail, larger quantities of oil can also flow off. This is because the oil collects in the upper region of the inner container 44 and can therefore do not get to overflow 42a.

Zur Sicherung des selbsttätigen und störungsfreien Ablaufs der noch zu schildernden Funktion des beschriebenen Aufbereitungsgerätes ist der Säurebehälter 45 mit einem Elektrodenfühler 52 ausgestattet. Der Säurespiegel im Behälter 45 wird über den elektrischen Widerstand der Säure zwischen den Elektroden 52 gemessen. Ist die Säure im Behälter bis auf eine einzige, für einen Spaltvorgang im Spaltbehälter 6 benötigte Charge abgesunken, leuchtet die Warnleuchte 50 auf. Beim völligen Verbrauch der Säure ist in gezeichneter Weise die Anordnung so getroffen, daß der Elektronenfühler 52 als Gerätabsteller wirkt.To ensure the automatic and trouble-free operation of the yet The function of the described preparation device is the acid tank 45 equipped with an electrode sensor 52. The acid level in container 45 becomes measured via the electrical resistance of the acid between the electrodes 52. If there is only one acid in the container, for a splitting process in the splitting container 6 required charge has dropped, the warning light 50 lights up. When completely consumed the acid is in the manner drawn, the arrangement made so that the electron probe 52 acts as a device storage facility.

Bei 53 ist ein Bruchteil des nicht gezeichneten, aber sämtliche Met und Kontrollgeräte zusammenfassenden Elektroschrankes dargestellt, der die Warnleuchten 50 und 54 sowie ein Zählwerk 51 zeigt.At 53 there is a fraction of what has not been drawn, but all of the mead and control devices summarizing the electrical cabinet, the warning lights 50 and 54 and a counter 51 shows.

Da - wie die noch folgende Funktionsbeschreibung zeigen wird -die Inbetriebnahme des Gerätes für jede Spaltbehälterfüllung neu durch einen Knopfdruck an einem nicht gezeichneten Schalter erfolgt, der alle Geräteteile betriebsbereit macht, ist bei 51 noch das Zählwerk vorgesehen, das die Zahl der durch das Gerät durchgeführten Nachfüllungen des Spaltbehältes 6 registriert.Since - as the following functional description will show - the Start-up of the device for each filling of the gap container at the push of a button takes place on a switch, not shown, which makes all parts of the device ready for operation makes, the counter is provided at 51, which shows the number of the device performed refills of the gap container 6 registered.

Der gesamte weitere Ablauf der Aufbereitung des eingefüllten Abwassers ist mit den beschriebenen Mitteln voll automatisierbar.The entire further process of treating the wastewater that has been poured in can be fully automated with the means described.

Das Gerät gemäß dem beschriebenen Ausführungsbeispiel arbeitet taktweise wie folgt: 1. Füllvorgang: Beim Einschalten des Gerätes durch Knopfdruck auf einen nicht gezeichneten Schalterdruckknopf läuft die Füllpumpe 3 an. Sie besorgt bei der ersten Inbetriebnahme des Geräts das Füllen bzw.The device according to the described embodiment works in cycles as follows: 1. Filling process: When switching on the device by pressing a button Not shown switch push button starts the filling pump 3. You concerned about when using the device for the first time, fill or

nach jedem vorangegangenen chargenweise ablaufenden Aufbereitungsvorgang (Beendigung eines Arbeitstaktes) das Wiederauffüllen des Spaltbehälters 6 durchdie Fülleitung 11 mit neuem Abwasser.after each preceding batch-wise preparation process (Completion of a work cycle) the refilling of the gap container 6 through the Filling line 11 with new sewage.

Während dieses Füllvorgangs wird aus dem Säurebehälter 45 durch die Dosierpumpe 46 und das für den Zeitpunkt des Füllvorgangs aufgesteuerte Magnetventil 47 durch den Zulauf 48 ein-vorbestimmtes Quantum der Säure des Spaltbehälters 6 zugegeben. Das Magnetventil 47 verhindert ein Nachfließen bzw. Zurückfließen der ~Säure nach dem Abschluß des Dosiervorgangs. Schon während des Füllvorgangs ergibt sich eine gute Durchmischung der Petroleum-Wasser-Emulsion mit Säure. Dadurch wird der Spaltprozeß, d.h.During this filling process is from the acid tank 45 through the Dosing pump 46 and the solenoid valve opened for the time of the filling process 47 through the inlet 48 a predetermined amount of the acid of the split container 6 admitted. The solenoid valve 47 prevents the flow or back flow of the ~ Acid after the end of the dosing process. Already results during the filling process thorough mixing of the petroleum-water emulsion with acid. This will the cleavage process, i.e.

das Trennen des eingefüllten Abwassers 7 in Petroleum 7a einerseits und Wasser 7b andererseits beschleunigt, der in einem nachfolgenden Misch- und Absetzvorgang vollendet wird.the separation of the filled waste water 7 into petroleum 7a on the one hand and water 7b, on the other hand, is accelerated in a subsequent mixing and settling process is accomplished.

2. Mischen des eingefüllten Wassers mit Säure: Das geöffnete Magnetventil 9 gibt die Preßluftzufuhr aus der Preßluftleitung 10 frei, wobei durch die Preßluftaustrittsöffnungen 8 nach oben gerichtete Preßluftstrahlen durch das eingefüllte Abwasser 7 geschickt werden. Die kontinuierlich ausströmende Preßluft durchmischt zusätzlich die Säure mit dem Abwasser 7 und erhöht dadurch die Intensität des Spaltvorgangs. Die Dauer des Mischvorgangs wird durch das Schließen des Magnetventils 9 mit Hilfe des erwähnten, auf das Magnetventil 9 wirkenden Zeitschaltwerks bestimmt. Zur Sicherung gegen ein Arbeiten des Geräts ohne Zugabe von Säure zum Spaltbehälter 6 dient der Elektrodenfühler 52, der bei Unterschreiten eines bestimmten Säureniveaus im Säurebebälter 45 eine Warnleuchte 50 zum Aufleuchten bringt und bei Erschöpfen des Säurevorrats sogar ein Abstellen des Gesamtgerätes bewirkt.2. Mixing the filled water with acid: The opened solenoid valve 9 releases the supply of compressed air from the compressed air line 10, through the compressed air outlet openings 8 compressed air jets directed upwards through the wastewater 7 poured in will. The continuously flowing compressed air also mixes the acid with the wastewater 7 and thereby increases the intensity of the splitting process. The duration the mixing process is activated by closing the solenoid valve 9 with the aid of the determined on the solenoid valve 9 acting timer. To secure against a If the device works without adding acid to the split container 6, the electrode sensor is used 52, a warning light when the acid level falls below a certain level in the acid tank 45 50 lights up and even turns it off when the acid supply is exhausted of the entire device.

3. Absetzvorgang: Da zum Zeitpunkt des Schließens des Magnetventils 9 die Zeitverzögerung für das Einschalten der Förderpumpe 19 noch nicht abgelaufen ist, folgt dem Mischvorgang nun ein für de Absetzvorgang benötigter Zeitabschnitt der Ruhe im Spaltbehälter 6; während dieses Absetzvorgangs sammelt sich das abgespaltene Petroleum 7a mit dem darin gelösten Wachs im oberen Bereich des Spaltbehälters, nämlich im Hals 6a, wobei es auf dem fast petroleumfreien Wasser 7b schwimmt und bis zum Niveau N1 hineinreicht.3. Settling process: As at the time of the closing of the solenoid valve 9 the time delay for switching on the feed pump 19 has not yet expired is, the mixing process is now followed by a period of time required for the settling process the rest in the gap container 6; the split off collects during this settling process Petroleum 7a with the wax dissolved in it in the upper area of the split container, namely in the neck 6a, where it floats on the almost petroleum-free water 7b and extends to level N1.

4. Absaug- und Durchlauf-Vorgang: Am Ende des Absetzvorgangs besteht der bis zum Überlauf 14 reichende Spaltbehälter zum größten Teil aus gereinigtem Wasser 7b und aus einer darauf schwimmenden Petroleumschicht 7a. Zu diesem Zeitpunkt läuft die Förderpumpe 19 nach Ablauf ihrer voreingesteilten Zeitverzögerung an und wird erst wieder ausgeschaltet, wenn das gereinigte Wasser 7b, auf dem noch die PetroieumschI#ht 7a schwimmt, durch das Absaugen auf das eingezeichnete Niveau N2 abgesunken ist. Das Abschalten besorgt der Schwimmer 11 @@er die Schaltstange 13a und den Niveauschalter 13.4. Suction and run-through process: At the end of the settling process, there is the gap container reaching up to the overflow 14 is mostly made of cleaned Water 7b and a layer of petroleum 7a floating on it. At this time the feed pump 19 starts up after its preset time delay has elapsed and is only switched off again when the purified water 7b, on which the PetroieumschI # ht 7a floats, due to the suction to the drawn level N2 has sunk. Switching off is done by the float 11 @@ he the switching rod 13a and the level switch 13.

#ährend des A@saugvorgangs wird das gereinigte Wasser durch oie Abflußleitung 14a Über den Schmutzfänger, das Magnetventil 17 und das ontiszile Überwachungsgerät 18 angesaugt und durch in Hintereinanderschaltung nachgeschaltete weitere Geräte gefördert.During the suction process, the purified water is drained through the drain pipe 14a Via the dirt trap, the solenoid valve 17 and the electronic monitoring device 18 sucked in and through further devices connected in series promoted.

Die Funktion der wesentlichen, in diesen Zwangsdurchlauf eingeschalteten Geräteteile ist folgende: Der optische überwachen 18 mißt den Trübungsgrad des abgesaugten gereinigten Wassers und bewirkt beim Überschreiten eines oberen Grenzwertes der Trdbung, also beim Vorliegen eines Fehlers im vorangegangenen Spaltvorgang, ein Abstellen des Gerätes.The function of the essential ones switched on in this forced run Device parts is as follows: The optical monitor 18 measures the degree of opacity of the extracted purified water and causes when an upper limit value is exceeded Turbidity, i.e. if there was an error in the previous splitting process Parking the device.

Die der Förderpumpe 19 nachgeschalteten Kohle filter 20 und 24 entfernen etwaige Petroleumreste aus dem abgesaugten Wasser. Zur Sicherung gegen die Weiterbenutzung der Aktivkohlefüllung 23 nach deren Erschöpfung leuchtet eine Warnleuchte 54 auf, sobald das Zählwerk 51 die einer Ersch@@fung entsprechende Zahl von Arbeitstakten anzeigt. Die Kohlefüllung 23 muß dann ausgetauscht werden. Remove the carbon filter 20 and 24 connected downstream of the feed pump 19 any petroleum residues from the extracted water. To secure against further use the activated charcoal filling 23 after its exhaustion a warning light 54 lights up, as soon as the counter 51 has the number of work cycles corresponding to an output indicates. The carbon filling 23 must then be replaced.

In dem den Kohlefiltern 20 und 24 nachgeschalteten Neutraiisationsbehälter 27 mit seiner Marmorkiesfüllung 28 wird der pH-Wert des Wassers von ca. 1,5 auf 5,8 erhöht. In the neutralization tank connected downstream of the carbon filters 20 and 24 27 with its marble gravel filling 28, the pH of the water is about 1.5 5.8 increased.

Im danach folgenden Geräteteil, nämlich dem Berieselungsbehälter 32 mit seiner porösen masse, sB. aus Koks, seiner Berieselungsanlage 33 und seiner fUr die Zeit des Wasserdurchlaufs über das Magnetventil 39 wirksam werdenden Preßluftdurchströmung wird bei optimaler Verteilung des Wassers in der porösen Masse 35 eine mechanische Co2-Ausscheidung bewirkt, durch welche der pH-Wert des durchströmenden Wassers auf ca. 7 erhöht wird. In diesem Zustand ist es für die Ableitung in die Kanalisation geeignet. In the next part of the device, namely the sprinkler tank 32 with its porous mass, see p. from coke, its sprinkler system 33 and its For the time the water flows through the solenoid valve 39, the compressed air flow becomes effective If the water is optimally distributed in the porous mass 35, a mechanical one Co2 excretion causes through which the pH value of the flowing water on about 7 is increased. In this condition it is ready for discharge into the sewer system suitable.

Zur weiteren Steigerung der Sicherheit des automatischen Ablaufs der Wasserbehandlung im Gerät bewirkt der nachgeschaltete pH-Wertmesser 41 beim Unterschreiten des vorgegebenen Sollwrtes durch einen zugeordneten Gerätabsteller da#s Stillsetzen des gesamten Gerätes Auch der dem Zwangsdurchlauf des aus dem Sammelbehälter 6 abgesaugten Wassers nachgeschaltete offene Doppelbehälter 112 dient einer weiteren Kontrolle. Durch seinen beschriebenen Aufbau verhindert er, daß bei Versagen vorgeschalteter Meßgeräte in ihn gelangende größere ölmengen nicht aus ihm abfließen können. Diese sammeln sich in einem solchen Falle im oberen Teil des Innenbehälters 44. To further increase the security of the automatic process the downstream pH meter 41 effects the water treatment in the device Falling below the specified setpoint by an assigned device shutdown that shuts down the entire device Also the forced run the downstream open double container of the water sucked out of the collecting container 6 112 is used for a further check. Prevented by its described structure he that if upstream measuring devices fail, larger quantities of oil can get into him cannot flow out of it. In such a case, these collect in the upper part Part of the inner container 44.

5. Beendigung des Arbeitstaktes: Der durch Knopfdruck auf einen Schalterdruckknopf in Gang gesetzte und dann selbständig ablaufende Arbeitstakt der unter 1 bis 4 beschriebenen Art endet in dem Augenblick, in dem durch Absinken des Spiegels N2 des im unteren Teil des Spaltbehälters 6 angesammelten Wassers 7b unter ein vorbestimmtes Niveau der auf dem Wasser 7b schwimmende Schwimmer 11, den Niveauschalter 13 über die Schalterstange 13a umschaltet und dadurch die Förderpumpe 19 stillsetzt.5. Completion of the work cycle: The by pushing a button on a push button switch set in motion and then independently running work cycle of those described under 1 to 4 Art ends at the moment in which by lowering the level N2 of the lower Part of the gap container 6 accumulated water 7b below a predetermined level the float 11 floating on the water 7b, the level switch 13 via the switch rod 13a switches over and thereby the feed pump 19 stops.

6. Wiederfüllen des Spaltbehälters: Das Gerät bleibt so lange ausgeschaltet, bis es erneut durch einen Knopfdruck eingeschaltet wird und somit ein neues Füllen des Spaltbehälters beginnt. Die auf dem vom vorhergehenden Arbeitstakt noch auf dem Rest des gereinigten Wassers 7b schwimmende Petroleumschicht 7a wird vom eingefüllten Abwasser 7 angehoben bis dies Abwasser 7 das Niveau N1, also die Unterkante des Überlaufs 17 erreicht hat. Ein weiteres Ansteigen kann nicht erfolgen, weil beim Erreichen dieses Niveaus N1 dietFüllpumpe 3 über den Schwimmer 12, die Schaltstange 13a und den Niveauschalter 13 abgeschaltet wird. Die Petroleumschicht 7a gelangt über den Uberléluf 14 und fließt bei offenem Ventil 15 durch diesen ab (gezeichnete Schwimmerlage). Jeder der Wiedereinschaltvorgänge wird von dem Zählwerk 51 gezählt.6. Refilling the split container: The device remains switched off as long as until it is switched on again by pressing a button and thus a new filling of the split container begins. The one on the one from the previous work cycle the remainder of the purified water 7b floating petroleum layer 7a is poured in from the Wastewater 7 raised until this wastewater 7 has the level N1, i.e. the lower edge of the Overflow has reached 17. A further increase cannot take place because during The filling pump 3 reaches this level N1 via the float 12, the switching rod 13a and the level switch 13 is switched off. The petroleum layer 7a arrives via the overflow 14 and flows through this when the valve 15 is open (drawn Float position). Each of the restart processes is counted by the counter 51.

Die Mehrzahl der Me;3- und Kontr#llgeräte ist - wie üblich - in einem besonderen, sogenannten Elektroschrank zusammengefaßt, dessen Beschreibung im einzelnen nicht erforderlich ist und von dem lediglich ein kleiner Teil seines Instrumententableaus bei 53 angedeutet ist.The majority of the measuring and control devices are - as usual - in one special so-called electrical cabinet summarized, its description in detail is not required and of which only a small part of his Instrument panels is indicated at 53.

Claims (9)

PatentansprücheClaims 1. Gerät zum Aufbereiten der beim Entwachsen von Kraftfahrzeugen mit Hilfe von Petroleum in Form von Petroleumwasseremulsionen und in Petroleum gelöstem Wachs anfallenden Abwässer für die Ableitung in die Kanalisation durch Abspalten des emulgierten Petroleums aus der Emulsion mittels flüssiger Zugaben, wie Säure o. dgl., d a d u r c h g e k e n n z e i c h -n e t , daß das Gerät einen aus einem Abwassersammelbecken (1) befüllbaren Spaltbehälter (6) sowie mindestens eines der nachgenannten Geräteteile umfaßt: einen dem Spaltbehälter (6) nachgeschalteten, etwaige Pgroleumreste bindenden Filter (20, 24), einen Neutralisationsbehälter (27), eine Berieselungsvorrichtung (32),und daß der mit einem verengten Hals (6a) versehene Spaltbehälter (6) ausgerüstet ist: mit einem steuerbaren Zulauf (48) für die flüssige Zugabe (45a) sowie mit einem im Bereich des Halses (6a) angeschlossenen, das Füllniveau bestimmenden Überlauf (14) für das sich auf dem gereinigten Wasser schwimmend,nahezu wasserfrei sammelnde Petroleum und ferner mit einer unteren Abflußleitung (14a) für das sich im Spaltbehälter (6) sammelnde, praktisch reine Wasser sowie schließlich einen Niveauschalter (13) zum Beenden des Zuflusses von Abwasser zum Spaltbehälter (6) beim Ansteigen des Abwassers bis zum Überlauf (14) bzw.1. Device for processing with the dewaxing of motor vehicles Help from petroleum in the form of petroleum water emulsions and those dissolved in petroleum Wax accumulating wastewater for discharge into the sewer system by splitting off of the emulsified petroleum from the emulsion by means of liquid additions such as acid or the like, d u r c h e k e n n n z e i c h -n e t that the device is one of one Wastewater collecting basin (1) fillable split container (6) and at least one of the The following device parts include: a split container (6) connected downstream, any paraffin residue binding filter (20, 24), a neutralization tank (27), a sprinkler (32), and that provided with a narrowed neck (6a) Split container (6) is equipped: with a controllable inlet (48) for the liquid Addition (45a) as well as with one connected in the area of the neck (6a), the filling level determining overflow (14) for the floating on the purified water, almost anhydrous collecting petroleum and furthermore with a lower drain line (14a) for the practically pure water that collects in the split container (6) and finally a level switch (13) to stop the flow of waste water to the split container (6) when the sewage rises to the overflow (14) or zum beenden des Abflusses des gereinigten Wassers beim Absinken des Wasserniveaus auf ein oberhalb der Abflußleitung (14a) liegendes Niedrigstiveau, wobei der Niveauschalter (13) auf Schwimmer (11, 12) anspricht, die auf Wasser schwimmen und aber durch Petroleum absinken. to end the drainage of the purified water when the Water levels to a low level above the drain line (14a), wherein the level switch (13) responds to floats (11, 12) that float on water and sink through petroleum. 2. Gerbt nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n -z e i c h n e t > daß am Spaltbehälter (6) eine nur während des Füllens des Spaltbehälters mit Abwasser öffenbarer, eine Dosierpumpe 46, 473 enthaltende Zuflußleitung (48) für das Zugabemittel vorgesehen ist.2. Tanned according to claim 1, d a d u r c h g e k e n n -z e i c h n e t> that at the split container (6) one only while the split container is being filled Inflow line (48) which can be opened with waste water and contains a metering pump 46, 473 is provided for the addition agent. 3. Gerät nach Anspruch 1 und 2, d a d u r c h g e k e n n -z e i c h n e t , daR daß die Zuflußleitung (48) an einen Vorratsbehälter (45) für das flüssige Zugabemittel angeschlossen ist, der mit einem Niveau-Überwacher (5?) ausgerüstet ist, welcher mit einem Warnanzeiger für die Annäherung an das Mindestniveau und einem bei Unterschreiten desselben wirksam werdenden Gerätabsteller versehen ist.3. Apparatus according to claim 1 and 2, d a d u r c h g e k e n n -z e i c Not that the inflow line (48) is connected to a storage container (45) for the liquid Adding means is connected, which is equipped with a level monitor (5?) is the one with a warning indicator for approaching the minimum level and is provided with a device shutdown that becomes effective when it falls below this value. 4. Gerät nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n z e i c hn e t , daß eine Preßluftleitung (10) für die Beschickung des Spaltbehälters (6) mit Preßluft mit einem beim Unterschreiten eines vorbestimmten Leitungsdrucks ansprechenden Gerätabsteller ausgerüstet ist.4. Apparatus according to claim 1, d a d u r c h g e k e n n z e i c hn e t that a compressed air line (10) for charging the gap container (6) with compressed air with a device shut-off device which responds when the pressure drops below a predetermined line pressure is equipped. 5. Gerät nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n z e i chn e t , daß in der Abflußleitung (liga) des Spaltbehälters (6) für das Absaugen des angesammelten gereinigten Wassers eine nach Beendigung eines dem mit Preßluft bewirkten Mischvorgang im Spaltbehälter (6) folgenden Absetzvorgangs selbsttätig zeitgesteuert anlaufende und von dem auf Niedrigstniveau (N2) abgesunkenen einen Schwimmer (11) aus stillgesetzte Pumpe (19) angeordnet ist, deren Abflußleitung in ein Filter (20 und 23) mündet, der eine zum Entfernen etwa noch im Wasser vorhandenen Restpetroleums geeignete Filtermasse (23), insbesondere Aktivkohle, enthält, 5. Apparatus according to claim 1, d a d u r c h g e k e n n z e i chn e t that in the drain line (league) of the split container (6) for the suction of the accumulated Purified water one after the completion of a mixing process effected with compressed air The following settling process starts automatically in a time-controlled manner in the split container (6) and a float (11) which has sunk to the lowest level (N2) is stopped Pump (19) is arranged, the discharge line of which opens into a filter (20 and 23), the one suitable for removing any residual petroleum still present in the water Contains filter material (23), in particular activated carbon, 6. Gerät nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n z e i chn e t , daß in der Wasser-Abflußleitung (14a) im Bereich vor dem Filter (20) ein den Trübungsgrad des durchfließenden Wassers messendes und mit einem bei unzulässiger#übung ansprechenden Gerät-Absteller ausgerüsteter optischer überwachen (18) angeordnet ist.6. Apparatus according to claim 1, d a d u r c h g e k e n n n z e i chn e t that in the water discharge line (14a) in the Area in front of the filter (20) measures the degree of turbidity of the water flowing through and equipped with a device storage system that reacts to unauthorized # exercise optical monitor (18) is arranged. 7. Gerät nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n -z e i c h n e t , daß in der Leitung des durch die hintereinander geschalteten Geräteteile strömenden Wassers ein Neutralisationsbehälter (27) angeordnet ist, der eine vom Wasser durchflossene, den pH-Wert desselben erhöhende Masse (28), vorzugsweise Marmorkies, enthält.7. Apparatus according to claim 1, d a d u r c h g e k e n n -z e i c h n e t that in the line of flowing through the series-connected device parts Water, a neutralization tank (27) is arranged, which has a water flowing through it, the pH of the same increasing mass (28), preferably marble gravel, contains. 8. Gerät nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n -z e i c h rr e t , daß zur mechanischen Ausscheidung von C02 aus dem Wasser in der Leitung des durch die hintereinander geschalteten Geräteteile strömenden Wassers ein Berieselungsbehälter (32) angeordnet it, der eine vom Wasser berieselte und durchflossene, poröse Masse (35)>z.B. Koks, enthält.8. Apparatus according to claim 1, d a d u r c h g e k e n n -z e i c h rr e t that for the mechanical separation of C02 from the water in the line of the a sprinkler tank through the series-connected device parts of flowing water (32) arranged it, which is a porous mass that is sprinkled and traversed by water (35)> e.g. Contains coke. 9. Gerät nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n -z e i c h n e t , daß der Berieselungsbehälter (32) in seinem unteren Bereich über ein dem Beginn und Ende des Zeitraums des Wasserdurchlaufs durch den Behälter entsprechend selbsttätig umsteuerndes Ventil (39) an einen Abzweig (38) der BeBluftleitung (10) angeschlossen ist, der im Behälterinnern in auf den Querschnitt verteilten Austrittsöffnungen (37) endet.9. Apparatus according to claim 1, d a d u r c h g e k e n n -z e i c h n e t that the sprinkler tank (32) in its lower area over a beginning and the end of the period of water flow through the container correspondingly automatically The reversing valve (39) is connected to a branch (38) of the air supply line (10) is that in the interior of the container in outlet openings distributed over the cross-section (37) ends.
DE2217094A 1972-04-10 1972-04-10 Treatment of waste water - contg petroleum, from dewaxing of vehicles, in automatic sepn plant Pending DE2217094A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2217094A DE2217094A1 (en) 1972-04-10 1972-04-10 Treatment of waste water - contg petroleum, from dewaxing of vehicles, in automatic sepn plant

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2217094A DE2217094A1 (en) 1972-04-10 1972-04-10 Treatment of waste water - contg petroleum, from dewaxing of vehicles, in automatic sepn plant

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE2217094A1 true DE2217094A1 (en) 1973-10-31

Family

ID=5841455

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2217094A Pending DE2217094A1 (en) 1972-04-10 1972-04-10 Treatment of waste water - contg petroleum, from dewaxing of vehicles, in automatic sepn plant

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE2217094A1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2290932A2 (en) * 1974-11-15 1976-06-11 Res Filter Patentforschungs Purificn process for liq contaminated with oil - having pump between gravity sepn chamber and filter
FR2432330A1 (en) * 1978-07-31 1980-02-29 Geurtsen Deventer Maschf APPARATUS FOR SEPARATING A MIXTURE OF LIQUIDS OF DIFFERENT DENSITIES, A MIXTURE OF OIL AND WATER FOR EXAMPLE
DE4040007A1 (en) * 1990-12-14 1992-06-17 Alfred Poppe Dismantlable self-service car wash unit - with integral wash water cleaning and recycling system
DE102006035907A1 (en) * 2006-07-31 2008-02-07 Freigeber, Jürgen Plant for neutralization and cleaning of contaminated condensate from boilers and chimneys, comprises a filter housing that lets intake only through a recess from below into an activated carbon filter arranged into the filter housing

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2290932A2 (en) * 1974-11-15 1976-06-11 Res Filter Patentforschungs Purificn process for liq contaminated with oil - having pump between gravity sepn chamber and filter
FR2432330A1 (en) * 1978-07-31 1980-02-29 Geurtsen Deventer Maschf APPARATUS FOR SEPARATING A MIXTURE OF LIQUIDS OF DIFFERENT DENSITIES, A MIXTURE OF OIL AND WATER FOR EXAMPLE
DE4040007A1 (en) * 1990-12-14 1992-06-17 Alfred Poppe Dismantlable self-service car wash unit - with integral wash water cleaning and recycling system
DE102006035907A1 (en) * 2006-07-31 2008-02-07 Freigeber, Jürgen Plant for neutralization and cleaning of contaminated condensate from boilers and chimneys, comprises a filter housing that lets intake only through a recess from below into an activated carbon filter arranged into the filter housing

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2702944C2 (en)
EP0069885B1 (en) Filter with separating action for purifying water contaminated with a light liquid such as oil or petrol
DE2217094A1 (en) Treatment of waste water - contg petroleum, from dewaxing of vehicles, in automatic sepn plant
DE4040007A1 (en) Dismantlable self-service car wash unit - with integral wash water cleaning and recycling system
DE3124556A1 (en) Filter for purifying waste water contaminated by light liquids such as oil, petrol or the like
DE3034102C2 (en) Device for automatic silver recovery from washing water containing silver
EP0588778B1 (en) Installation for purification of wash water, especially in vehicle washing installations
DE448108C (en) Method and apparatus for dehydrating water
DE2453600A1 (en) METHOD AND DEVICE FOR DETERMINING OIL FLOATING ON WATER
DE2409864A1 (en) CAR WASHING MACHINE
DE1611073A1 (en) Method and device for automatic quick filter washing
DE690620C (en) Process and device for the recovery of material from the waste water of paper, pulp and wood pulp mills
DE2736691A1 (en) PROCESS AND EQUIPMENT FOR PROCESSING OIL-WATER EMULSIONS
DE3918285A1 (en) Process and apparatus for washing (cleaning) mixing apparatuses for multi-component plastics, in particular polyurethane
CH671217A5 (en)
AT114872B (en) Separator for light liquids from waste water.
DE2356793A1 (en) METHOD AND DEVICE FOR ESTABLISHING CONTACT BETWEEN MEDIA AND SOLIDS
DE2917883A1 (en) Petrol water drainage separation system - directs contents of separators in one branch to second and then empties latter
DE935719C (en) Method and device for mixing the ion-exchanging resins in a water desalination device
DE505204C (en) Process for the separate separation of floating and sinking matter from waste water in fresh water treatment plants
DE2236673C2 (en) Device for separating a water mixture from lower boiling liquids
DE2634632C2 (en) Method and device for denitrifying waste water
DE535604C (en) Process and device for removing lime or similar substances that generate dust
DE562816C (en) Process for cleaning and rewetting rotary or circulation filters
DE2429408A1 (en) PROCESS AND DEVICE FOR SEPARATING LIGHT LIQUIDS FROM WATER, IN PARTICULAR WASTEWATER