DE212019000337U1 - Spinning machine of a textile line with cleaning device - Google Patents

Spinning machine of a textile line with cleaning device Download PDF

Info

Publication number
DE212019000337U1
DE212019000337U1 DE212019000337.0U DE212019000337U DE212019000337U1 DE 212019000337 U1 DE212019000337 U1 DE 212019000337U1 DE 212019000337 U DE212019000337 U DE 212019000337U DE 212019000337 U1 DE212019000337 U1 DE 212019000337U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
suction
nozzles
nozzle
rail
arrangement
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE212019000337.0U
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Marzoli Machines Textile SRL
Original Assignee
Marzoli Machines Textile SRL
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to IT102018000006850A priority Critical patent/IT201800006850A1/en
Priority to IT102018000006850 priority
Application filed by Marzoli Machines Textile SRL filed Critical Marzoli Machines Textile SRL
Priority to PCT/IB2019/055490 priority patent/WO2020008310A1/en
Publication of DE212019000337U1 publication Critical patent/DE212019000337U1/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D01NATURAL OR MAN-MADE THREADS OR FIBRES; SPINNING
    • D01HSPINNING OR TWISTING
    • D01H11/00Arrangements for confining or removing dust, fly, or the like
    • D01H11/005Arrangements for confining or removing dust, fly, or the like with blowing and/or suction devices
    • D01H11/006Arrangements for confining or removing dust, fly, or the like with blowing and/or suction devices travelling along the machines

Abstract

Anordnung, die folgende Merkmale aufweist:- eine Vorspinnmaschine (1) für die Verarbeitung eines Fasergewebes und die Bildung eines Vorgarns, das in Spulen gewickelt ist, mit:A) einer Schiene (20), die sich hauptsächlich in einer Längsrichtung (X) erstreckt und mit einer Schienenebene (21) versehen ist;B) einem Saugsystem mit einem Hauptluftsaugkanal (70) mit Längserstreckung, einem Sauggehäuse (90) und einer Mehrzahl von Düsen (72), die von dem Hauptkanal (70) abzweigen und der Schienenebene (21) zugewandt sind, wobei die Düsen (72) in zumindest eine erste Düsengruppe (72a) und zumindest eine zweite Düsengruppe (72b) gruppiert sind, wobei die erste Düsengruppe (72a) eine erste Mehrzahl von Düsen (72) aufweist und die zweite Düsengruppe (72b) eine zweite Mehrzahl von Düsen (72) aufweist;- eine Reinigervorrichtung (80), die geeignet zum Blasen eines Luftstroms in Richtung der Schienenebene (21) ist, die entlang der Schiene (20) nach vorne und nach hinten verschiebbar ist;- eine Auswählervorrichtung (100), die geeignet zum Reduzieren des Saugflusses aus dem Sauggehäuse (90) in Richtung der ersten Gruppe (72a) von Düsen (72) und Erhöhen des Saugflusses aus dem Sauggehäuse (90) in Richtung der zweiten Gruppe (72b) von Düsen (72) ist; wobei entlang der Längsrichtung des Rahmens zumindest eine Referenzposition (P) oder zumindest ein Referenzabschnitt derart definiert ist, dass, wenn die Reinigervorrichtung die zumindest eine Referenzposition oder den zumindest einen Referenzabschnitt passiert, die Auswählervorrichtung (100) direkt oder indirekt aktiviert wird, um den Saugfluss zu einer oder mehr der Düsengruppen zu erhöhen oder zu reduzieren;wobei der Hauptkanal (70) mit einer Saugöffnung für den Eingang eines Saugstroms versehen ist und die Längsposition der Saugöffnung eine jeweilige Referenzposition (P) oder einen jeweiligen Referenzabschnitt definiert;und wobei die Reinigervorrichtung direkt die Auswählervorrichtung durch einen mechanischen Auslöser an der Referenzposition oder dem Referenzabschnitt aktiviert.An arrangement comprising: - a roving machine (1) for processing a fiber fabric and forming a roving wound in bobbins, comprising: A) a rail (20) which extends mainly in a longitudinal direction (X) and is provided with a rail plane (21); B) a suction system with a main air suction channel (70) with a longitudinal extension, a suction housing (90) and a plurality of nozzles (72) which branch off from the main channel (70) and the rail plane (21 ), the nozzles (72) being grouped into at least one first nozzle group (72a) and at least one second nozzle group (72b), the first nozzle group (72a) having a first plurality of nozzles (72) and the second nozzle group ( 72b) has a second plurality of nozzles (72); - a cleaning device (80) which is suitable for blowing a stream of air in the direction of the rail plane (21), which is displaceable forwards and backwards along the rail (20); a choice Device (100) suitable for reducing the suction flow from the suction housing (90) towards the first group (72a) of nozzles (72) and increasing the suction flow from the suction housing (90) towards the second group (72b) of nozzles (72) is; wherein at least one reference position (P) or at least one reference section is defined along the longitudinal direction of the frame such that when the cleaner device passes the at least one reference position or the at least one reference section, the selector device (100) is activated directly or indirectly to reduce the suction flow to increase or decrease one or more of the nozzle groups; wherein the main channel (70) is provided with a suction opening for the inlet of a suction flow and the longitudinal position of the suction opening defines a respective reference position (P) or a respective reference section; and wherein the cleaning device directly activates the selector device by a mechanical trigger at the reference position or the reference section.

Description

  • Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf das Gebiet der Textilmaschinen zum Umwandeln der Stapelfaser in ein Garn, das auf Spulenkörper gewickelt ist. Insbesondere liegt die Aufgabe der vorliegenden Erfindung in einer Vorspinnmaschine (bzw. einem Vorspinnrahmen oder Flyer) zum Verarbeiten eines Fasergewebes, das typischerweise von einer Streckmaschine (bzw. einem Streckrahmen) kommt, und Erhalten eines Vorgarns, das in Spulen gewickelt ist, für eine Spinnmaschine.The present invention relates to the field of textile machines for converting the staple fiber into a yarn which is wound on bobbins. In particular, the object of the present invention is a roving machine (or a roving frame or flyer) for processing a fiber web, which typically comes from a drawing machine (or a drawing frame), and obtaining a roving, which is wound in bobbins, for a spinning machine .
  • Während Vorgängen an der Vorspinnmaschine bewegt sich das Gewebe von den Spinntöpfen zu der Streckvorrichtung und dann in Richtung der Lamellen, wo dasselbe zur Bildung der Spulen gewickelt wird. Während des Übergangs, der mit hoher Geschwindigkeit stattfindet, ist es unvermeidlich, dass sich zahlreiche Fasern, beispielsweise die kurzen oder gebrochenen, von dem Gewebe lösen und sich dann auf den unterschiedlichen Ebenen der Vorspinnmaschine ansammeln.During operations on the roving machine, the fabric moves from the spinning pots to the drawing device and then towards the lamellas where it is wound to form the bobbins. During the transition, which takes place at high speed, it is inevitable that numerous fibers, for example the short or broken ones, will detach from the fabric and then accumulate on the different levels of the roving machine.
  • Um sicherzustellen, dass das so angesammelte Material die Vorgänge, die durch die Maschine ausgeführt werden, nicht stört, und auch um eine saubere Arbeitsumgebung sicherzustellen, muss das Material rechtzeitig entfernt werden, das heißt so, dass es die durchgeführte Arbeit nicht stört.In order to ensure that the material thus accumulated does not interfere with the operations carried out by the machine, and also to ensure a clean working environment, the material must be removed in a timely manner, that is, in a way that it does not interfere with the work being carried out.
  • Zu diesem Zweck ist die Vorspinnmaschine mit einer Reinigervorrichtung versehen, die sich kontinuierlich entlang der Maschine hin- und herbewegt, was Luft in gezielter Weise in Richtung der Regionen der Maschine bläst und von denselben ansaugt, in denen sich das Material ansammelt.For this purpose, the roving machine is provided with a cleaning device that moves continuously back and forth along the machine, which blows air in a targeted manner in the direction of the regions of the machine and sucks it in from the regions in which the material accumulates.
  • Ein Teil des entfernten Materials wird allgemein durch die Ansaugkanäle der Vorspinnmaschine abgefangen, so dass das Material in die Kanäle gesaugt wird.A portion of the removed material is generally caught by the suction ducts of the roving machine, so that the material is sucked into the ducts.
  • Es ist klar, dass derartige zusätzliche Vorgänge angemessene Vorrichtungen erforderlich machen, die zu einer Erhöhung des Energieverbrauchs der Maschine beitragen, ohne aber ähnlich direkt zu einer Erhöhung der Produktion beizutragen.It is clear that such additional operations require adequate devices which contribute to an increase in the energy consumption of the machine without, however, likewise directly contributing to an increase in production.
  • Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht darin, ein Reinigersystem für eine Vorspinnmaschine bereitzustellen, das zu einer Reduzierung eines Energieverbrauchs beiträgt, während dennoch weiterhin die oben erwähnten Anforderungen erfüllt werden.The object of the present invention is to provide a cleaner system for a roving machine which contributes to a reduction in energy consumption while still meeting the above-mentioned requirements.
  • Diese Aufgabe wird gelöst durch ein Reinigersystem gemäß Anspruch 1. Die abhängigen Ansprüche beschreiben weitere vorteilhafte Ausführungsbeispiele der Erfindung.This object is achieved by a cleaning system according to claim 1. The dependent claims describe further advantageous exemplary embodiments of the invention.
  • Die Merkmale und die Vorteile des Reinigersystems gemäß der vorliegenden Erfindung werden aus der folgenden Beschreibung, die mittels eines veranschaulichenden und nicht einschränkenden Beispiels unter Bezugnahme auf die beigefügten Zeichnungen erfolgt, klarer ersichtlich werden, wobei in den Figuren:
    • 1 eine Vorspinnmaschine gemäß einem bevorzugten Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung zeigt;
    • 2 eine Teilschnittansicht einer oberen Region der Vorspinnmaschine zeigt;
    • 3 eine Vorspinnmaschine und eine Reinigervorrichtung gemäß einem bevorzugten Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung zeigt; und
    • 4a bis 4f schematisch eine Abfolge von Ausbildungen der Vorspinnmaschine und der Reinigervorrichtung gemäß einem bevorzugten Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung zeigen.
    The characteristics and advantages of the cleaning system according to the present invention will become more apparent from the following description given by way of illustrative and non-restrictive example with reference to the accompanying drawings, in which:
    • 1 Figure 3 shows a roving machine in accordance with a preferred embodiment of the present invention;
    • 2 Figure 3 shows a partial sectional view of an upper region of the roving machine;
    • 3 Figure 3 shows a roving machine and cleaner device in accordance with a preferred embodiment of the present invention; and
    • 4a to 4f schematically show a sequence of designs of the roving machine and the cleaning device according to a preferred embodiment of the present invention.
  • Bezug nehmend auf die beigefügten Zeichnungen zeigt das Bezugszeichen 1 eine Vorspinnmaschine einer Spinnlinie als Ganzes an.Referring to the accompanying drawings, the reference number shows 1 a roving machine to a spinning line as a whole.
  • Typischerweise befindet sich in Verarbeitungsvorrichtung vor der Vorspinnmaschine (bzw. dem Vorspinnrahmen oder Flyer) 1 eine Streckmaschine, die ein gespanntes Fasergewebe erzeugt, das der Vorspinnmaschine zugeführt wird; die Vorspinnmaschine bearbeitet das Gewebe und erzeugt ein Vorgarn, das in Spulen gewickelt ist, die zur nachfolgenden Verarbeitung zu einer Spinnmaschine in Verarbeitungsrichtung nach der Vorspinnmaschine transportiert werden sollen.Typically, a stretching machine is located in the processing device upstream of the roving machine (or the roving frame or flyer) 1, which produces a tensioned fiber fabric which is fed to the roving machine; the roving machine processes the fabric and produces a roving which is wound in bobbins which are to be transported for subsequent processing to a spinning machine in the processing direction after the roving machine.
  • Die Vorspinnmaschine 1 weist eine Ablageregion 2 auf, die sich hinten an der Maschine befindet; in der Ablageregion wird das Gewebe, das von der Streckmaschine kommt, abgelegt, gewickelt und in Spinntöpfen 4 gehalten.The roving machine 1 has a storage region 2 on the back of the machine; In the deposit region, the fabric that comes from the stretching machine is deposited, wound and placed in spinning pots 4th held.
  • In dieser Ablageregion 2 ist außerdem ein Spulengatter 6 platziert, das aus einem Rahmen besteht, der mit Walzen 8 versehen ist, die eine Haupterstreckung entlang einer Längsrichtung X aufweisen, im Allgemeinen einen sechseckigen Schnitt aufweisen und üblicherweise motorisiert sind, und oberhalb des Spinntopfs 4 angeordnet.In this storage region 2 is also a creel 6th placed, which consists of a frame with rollers 8th is provided, which have a main extent along a longitudinal direction X, generally have a hexagonal section and are usually motorized, and above the spin pot 4th arranged.
  • Das Gewebe, das aus den Spinntöpfen 4 herauskommt, ist oberhalb der Walzen 8 platziert und wird der Vorspinnmaschine 1 zugeführt.The tissue that came out of the spinning pots 4th comes out is above the reels 8th placed and is the roving machine 1 fed.
  • Die Vorspinnmaschine 1 weist einen Maschinenkörper 2 auf, der eine Spannvorrichtung 10 aufweist, die aus Paaren von überlagerten Druckzylindern mit Peripheriedrehgeschwindigkeiten besteht, die von ihrer Position in Verarbeitungsrichtung vorgelagert zu in Verarbeitungsrichtung nachgelagert zunehmen, um so das Gewebe, das zwischen den gekoppelten Zylindern läuft, progressiv zu spannen.The roving machine 1 has a machine body 2 on, of a jig 10 has made up of pairs of superimposed There is printing cylinders with peripheral rotational speeds which increase from their position upstream in the machine direction to downstream in order to progressively tension the fabric running between the coupled cylinders.
  • Insbesondere weist die Spannvorrichtung 10 untere motorisierte Zylinder auf, beispielsweise vier, die sich jeweils in der Längsrichtung X entlang des gesamten Rahmens erstrecken. Jeder untere Zylinder arbeitet mit einer Mehrzahl separater oberer Leerlaufzylinder zusammen, die im Allgemeinen in Paaren durch Druckarme getragen werden.In particular, the clamping device 10 lower motorized cylinders, for example four, each extending in the longitudinal direction X along the entire frame. Each lower cylinder cooperates with a plurality of separate upper idle cylinders which are generally supported in pairs by pressure arms.
  • Vorzugsweise wird pneumatisch auf die Druckarme gedrückt, um eine Druckkopplung zwischen dem unteren Zylinder und den oberen Zylindern sicherzustellen.The pressure arms are preferably pressed pneumatically in order to ensure a pressure coupling between the lower cylinder and the upper cylinders.
  • In Verarbeitungsrichtung nach der Spannvorrichtung 10 weist der Maschinenkörper 2 eine Schiene 20, die sich entlang der Längsrichtung erstreckt, entlang der gesamten Länge des Rahmens auf und definiert an der Oberseite eine obere Region des Rahmens und unten eine untere Region.In the processing direction after the clamping device 10 shows the machine body 2 a rail 20th which extends along the longitudinal direction along the entire length of the frame and defines an upper region of the frame at the top and a lower region at the bottom.
  • Die Schiene 20 bringt eine Mehrzahl von Zapfen 22 unter, die in zwei Längsreihen angeordnet sind, längs außer Phase angeordnet sind und von einer Schienenebene 21 der Schiene 20 vorstehen.The rail 20th brings a plurality of tenons 22nd below, which are arranged in two longitudinal rows, are arranged longitudinally out of phase and from a rail plane 21 the rail 20th protrude.
  • Der Maschinenkörper 2 weist außerdem eine Mehrzahl von Lamellen 30 auf, die in der unteren Region an jedem Zapfen 22 angeordnet sind, getragen durch die Schiene 20. Die Lamellen 30 sind geeignet dafür, durch einen Lamellen-Elektromotor um eine jeweilige vertikale Achse Z gedreht zu werden.The machine body 2 also has a plurality of lamellae 30th on that in the lower region on each peg 22nd are arranged carried by the rail 20th . The slats 30th are suitable for being rotated around a respective vertical axis Z by a lamellar electric motor.
  • Der Maschinenkörper 2 weist außerdem einen Schlitten 40 auf, der in der unteren Region angeordnet ist und eine Mehrzahl von Spindeln 42 trägt, die jeweils koaxial zu der jeweiligen Lamelle 30 angeordnet sind. Der Schlitten 40 kann mittels eines ersten Schlitten-Elektromotors mit abwechselnder Bewegung zum Bilden der Spule vertikal verschoben werden.The machine body 2 also has a sled 40 located in the lower region and a plurality of spindles 42 carries, each coaxial with the respective lamella 30th are arranged. The sled 40 can be moved vertically by means of a first slide electric motor with alternating movement to form the coil.
  • Außerdem kann der Schlitten 40 für die Vorgänge eines Entfernens der Spule und Ladens der leeren Rohre mittels eines zweiten Schlitten-Elektromotors horizontal verschoben werden.In addition, the sledge 40 for the operations of removing the coil and loading the empty tubes by means of a second carriage electric motor.
  • Die Spindeln 42, die entlang der Längsrichtung X ausgerichtet sind, können außerdem mittels eines Spindel-Elektromotors koaxial zu den Lamellen 30 gedreht werden.The spindles 42 , which are aligned along the longitudinal direction X, can also by means of a spindle electric motor coaxially to the lamellae 30th to be turned around.
  • Die Lamellen 30 sind außerdem mit einer pneumatischen Erzeugungsungseinrichtung versehen, die dazu angepasst ist, einen Luftstrom unter Druck zu erzeugen, um für ein Anhaften des Gewebes an dem Rohr, das an der jeweiligen Spindel 42 eingeführt ist, oder für ein Anhaften desselben an der Spule, die gerade gebildet wird, zu sorgen.The slats 30th are also provided with pneumatic generating means adapted to generate a flow of air under pressure in order for the tissue to adhere to the tube attached to the respective spindle 42 is introduced or to adhere it to the coil being formed.
  • Das Gewebe, das von dem Spulengatter 6 kommt, läuft durch die Spannvorrichtung 10 und gelangt dann in den jeweiligen Zapfen 2, durch den dasselbe in die untere Region des Rahmens läuft.The fabric that comes from the creel 6th comes, runs through the jig 10 and then gets into the respective pin 2 through which it runs into the lower region of the frame.
  • Hier gelangt es durch den Zapfen 22 in die jeweilige Lamelle 30 und kommt aus dem unteren Ende wieder hieraus; der Schlitten 40 wird mit abwechselnder vertikaler Bewegung so bewegt, dass das Gewebe um das Rohr gewickelt wird, das an der Spindel eingeführt ist, und eine Spule bildet.Here it gets through the peg 22nd into the respective slat 30th and comes out of the lower end again; the sled 40 is moved with alternating vertical movement so that the tissue is wound around the tube inserted on the spindle and forms a coil.
  • Sobald die Spulen gebildet sind, werden diese aufgegriffen und automatisch oder manuell zur weiteren Verarbeitung zu der Spinnmaschine transportiert.As soon as the bobbins are formed, they are picked up and automatically or manually transported to the spinning machine for further processing.
  • Zu diesem Zweck kann der Schlitten 40 horizontal zwischen einer Position zum Bilden von Spulen, in der sich dieser in der unteren Region des Rahmens befindet, und einer Greifposition außerhalb der unteren Region bewegt werden.For this purpose, the slide 40 horizontally between a position for forming coils in which it is in the lower region of the frame and a gripping position outside the lower region.
  • Außerdem weist der Maschinenkörper 2 einen Instrumententafelrahmen 50 und eine Greifinstrumententafelplatte 60 auf, die durch den Instrumententafelrahmen 50 deutlich oberhalb der Spannvorrichtung 10 getragen wird.In addition, the machine body 2 an instrument panel frame 50 and a gripping instrument panel panel 60 on that through the instrument panel frame 50 clearly above the jig 10 will be carried.
  • Während der Vorgänge des Rahmens passiert es manchmal, dass das Vorgarn, das die Spannvorrichtung 10 verlässt und in die Zapfen 22 gelangt, bricht, und dabei zu der Ansammlung auf der Schienenebene 21 der Schiene 20 neigt.During the operations of the frame it sometimes happens that the roving that holds the jig 10 leaves and in the cones 22nd arrives, breaks, and thereby to the accumulation on the rail level 21 the rail 20th tends.
  • Um zu verhindern, dass dieses Ansammeln die gerade ablaufende Arbeit stört, weist die Vorspinnmaschine 1 ein Ansaugsystem mit einem Hauptkanal 70 und einer Mehrzahl von Düsen 72 zum Ansaugen des Vorgarns auf.In order to prevent this accumulation from interfering with the work in progress, the roving machine has 1 an intake system with a main channel 70 and a plurality of nozzles 72 to suck up the roving.
  • Der Hauptkanal 70 erstreckt sich längs entlang der gesamten Maschine, vorzugsweise unterhalb der Spannvorrichtung 10, wobei von hier die Düsen 72 abzweigen, die längs und Seite an Seite angeordnet sind und an der Schienenebene 21 vorstehen.The main channel 70 extends longitudinally along the entire machine, preferably below the clamping device 10 , taking from here the nozzles 72 branch, which are arranged lengthways and side by side and at the rail level 21 protrude.
  • Der Hauptkanal 70 befördert einen Luftsaugstrom, so dass in dem Fall eines gebrochenen Vorgarns dieses durch eine der Düsen 72 eingesaugt und aus der Schienenebene 21 entfernt wird.The main channel 70 conveys an air suction stream so that in the event of a broken roving it passes through one of the nozzles 72 sucked in and out of the rail level 21 Will get removed.
  • Die Vorspinnmaschine 1 ist außerdem mit einer Reinigervorrichtung 80 versehen, die geeignet zum Blasen eines Luftstroms in Richtung der Schienenebene 21 ist, um so die Ansammlungen abgelagerten Materials, wie zum Beispiel von Fasern und Staub, zu entfernen.The roving machine 1 is also equipped with a cleaning device 80 provided that suitable to blow a stream of air towards the rail plane 21 so as to remove accumulations of deposited material such as fibers and dust.
  • Die Reinigervorrichtung 80 ist geeignet zur Hin- und Herbewegung, vor der Schiene 20 der Vorspinnmaschine 1, und wird durch einen Rahmen 82 oberhalb der Maschine getragen.The cleaning device 80 is suitable for back and forth movement, in front of the rail 20th the roving machine 1 , and is supported by a frame 82 worn above the machine.
  • Vorzugsweise weist die Reinigervorrichtung 80 zumindest ein Blasrohr 86 auf, das dazu ausgebildet ist, den Luftstrom in Richtung der Schienenebene 21 zu lenken.The cleaning device preferably has 80 at least one blowpipe 86 on, which is designed to direct the air flow in the direction of the rail plane 21 to steer.
  • Die kombinierte Wirkung der Reinigervorrichtung 80 und der Düsen 72 ermöglicht eine Entfernung des Materials, das sich an der Schienenebene oder in den benachbarten Bereichen21 abgelagert hat, und ein Saugen desselben in den Hauptkanal 70.The combined action of the cleaning device 80 and the nozzles 72 allows the material deposited on the rail plane or in the adjacent areas21 to be removed and sucked into the main channel 70 .
  • Vorzugsweise weist die Reinigervorrichtung 80 eine Blasanordnung auf, die geeignet zum Erzeugen und Blasen von Luftströmen in Richtung Bereichen der Vorspinnmaschine ist, sowie eine Saugeinheit, die geeignet zum Erzeugen und Saugen von Luftströmen aus Bereichen der Vorspinnmaschine geeignet ist.The cleaning device preferably has 80 a blowing arrangement which is suitable for generating and blowing air streams in the direction of areas of the roving machine, and a suction unit which is suitable for generating and sucking air streams from areas of the roving machine.
  • Beispielsweise weist die Sauganordnung ein erstes Saugrohr 82 auf, das auf die obere Region des Rahmens gerichtet ist. Außerdem weist die Sauganordnung vorzugsweise ein zweites Saugrohr 84 auf, das auf die Grundebene des Rahmens gerichtet ist.For example, the suction arrangement has a first suction pipe 82 facing the upper region of the frame. In addition, the suction arrangement preferably has a second suction pipe 84 which is directed to the ground plane of the frame.
  • Die Blasanordnung weist vorzugsweise eine Blassäule 86 auf, die sich vertikal von der oberen Region zu der unteren Region des Rahmens erstreckt, von der ein oder zwei Blasauslässe 88a - 88e in der oberen Region und/oder in der unteren Region abzweigen, die in Richtung unterschiedlicher Bereiche der Vorspinnmaschine gerichtet sind.The blowing arrangement preferably has a blowing column 86 extending vertically from the upper region to the lower region of the frame from which one or two blow outlets 88a - 88e branch off in the upper region and / or in the lower region, which are directed towards different areas of the roving machine.
  • Der Hauptkanal 70, der sich längs über die gesamte Maschine erstreckt, ist in Verarbeitungsrichtung oberhalb durch einen Saugmund mit einem Einlassgehäuse 90 verbunden, das an einer Zwischenposition, vorzugsweise mittig, zwischen dem Kopfbereich und dem Endbereich der Maschine angeordnet ist.The main channel 70 , which extends longitudinally over the entire machine, is in the processing direction above by a suction mouth with an inlet housing 90 connected, which is arranged at an intermediate position, preferably in the middle, between the head region and the end region of the machine.
  • Das Sauggehäuse 90 beinhaltet ein Gebläse 92, das durch den relativen Elektromotor bewegt wird, oder ist in Verarbeitungsrichtung oberhalb mit diesem verbunden, um den Saugluftstrom zu bilden, der dann in Verarbeitungsrichtung nach dem Hauptkanal 70 unter den Düsen 72 verteilt wird.The suction casing 90 includes a fan 92 , which is moved by the relative electric motor, or is connected in the processing direction above with this in order to form the suction air flow, which then in the processing direction after the main duct 70 under the nozzles 72 is distributed.
  • Das Reinigersystem gemäß der Erfindung weist ferner eine Auswählervorrichtung 100 auf, die direkt oder indirekt aktiviert werden kann, wenn die Reinigervorrichtung 80 von einer Referenzposition P entlang des Rahmens 1 umschaltet, die beispielsweise mit der Position übereinstimmt, in der das Sauggehäuse 90 angeordnet ist.The cleaning system according to the invention further comprises a selector device 100 on, which can be activated directly or indirectly when the cleaning device 80 from a reference position P along the frame 1 switches, which corresponds, for example, to the position in which the suction housing 90 is arranged.
  • Die Auswählervorrichtung 100 ist dazu angepasst, vorzugsweise bis diese vollständig schließt, den Saugfluss von dem Sauggehäuse 90 in Richtung einer ersten Gruppe 72a vordefinierter Düsen 72 zu reduzieren und, vorzugsweise bis diese vollständig öffnet, den Saugfluss von dem Sauggehäuse 90 in Richtung einer zweiten Gruppe 782b vordefinierter Düsen 72 zu erhöhen.The selector device 100 is adapted to this, preferably until it closes completely, the suction flow from the suction housing 90 towards a first group 72a predefined nozzles 72 and, preferably until it opens completely, the suction flow from the suction housing 90 towards a second group 782b predefined nozzles 72 to increase.
  • Vorzugsweise ermöglicht es dies, dass der Motor, der das Gebläse 92 antreibt, größenmäßig zum Saugen von einer Anzahl von Düsen, die kleiner ist als die Gesamtzahl, die an dem Rahmen vorliegt, dimensioniert ist, da ein Teil dieser Düsen vom Saugen ausgeschlossen ist oder mittels der Auswählervorrichtung unterteilt ist.Preferably this enables the motor that controls the fan 92 drives, is sized to suck from a number of nozzles smaller than the total number present on the frame, since a part of these nozzles is excluded from sucking or is subdivided by means of the selector.
  • Beispielsweise ist die Reinigervorrichtung 80 zu Beginn geschlossen bis zu dem Endbereich des Rahmens 1 und ist die Auswählervorrichtung 100 in einer ersten Konfiguration, in der dieselbe den Saugfluss von dem Gehäuse 90 zu der ersten Gruppe 72a von Düsen 72 ermöglicht, die entlang des Abschnitts angeordnet sind, an dem sich die Reinigervorrichtung 80 befindet, während diese den Saugfluss in Richtung der zweiten Gruppe 72b von Düsen 72 schließt (4a).For example, is the cleaning device 80 closed at the beginning to the end of the frame 1 and is the selector device 100 in a first configuration in which it is the suction flow from the housing 90 to the first group 72a of nozzles 72 allows, which are arranged along the section on which the cleaning device 80 while this is the suction flow towards the second group 72b of nozzles 72 closes ( 4a) .
  • Mit Erreichen der Referenzposition P aktiviert die Reinigervorrichtung 80 die Auswählervorrichtung 100 (4b), die sich in eine weitere Konfiguration bewegt, in der diese den Saugfluss von dem Gehäuse 90 zu der zweiten Gruppe 72b von Düsen 72 erlaubt, die entlang des Abschnitts angeordnet sind, an dem sich die Reinigervorrichtung 80 befindet, während sie den Saugfluss in Richtung der ersten Gruppe 72a von Düsen 72 schließt, die nicht mehr durch den Lauf der Reinigervorrichtung 80 beeinflusst ist (4c).When the reference position P is reached, the cleaning device is activated 80 the selector device 100 ( 4b) that moves into another configuration that allows suction flow from the housing 90 to the second group 72b of nozzles 72 allowed, which are arranged along the section on which the cleaning device 80 located while it is the suction flow towards the first group 72a of nozzles 72 closes that no longer through the barrel of the cleaning device 80 is influenced ( 4c ).
  • Das Gleiche geschieht, wenn sich die Reinigervorrichtung 80 von dem Kopf in Richtung des Endes der Vorspinnmaschine 1 bewegt (4d bis 4f).The same thing happens when the cleaning device 80 from the head towards the end of the roving machine 1 emotional ( 4d to 4f) .
  • Gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel weist das Reinigersystem eine Mehrzahl von Sauggehäusen auf, die entlang des Rahmens angeordnet sind, die jeweils mit einer einzelnen Gruppe von Düsen oder mehreren Gruppen von Düsen korreliert sind.According to a further exemplary embodiment, the cleaning system has a plurality of suction housings which are arranged along the frame, each of which is correlated with a single group of nozzles or a plurality of groups of nozzles.
  • Gemäß einem Ausführungsbeispiel weist das Reinigersystem zwei oder mehr Referenzpositionen auf, die jeweilige Gruppen von Düsen identifizieren; entsprechend ist die Auswählervorrichtung dazu angepasst, den Saugfluss in Richtung nur einer der Gruppen von Düsen zu öffnen und den Saugfluss in Richtung der anderen zu schließen.According to one embodiment, the cleaner system has two or more reference positions that identify respective groups of nozzles; accordingly, the selector device is adapted to open the suction flow in the direction of only one of the groups of nozzles and to close the suction flow in the direction of the other.
  • Gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel ist die Auswählervorrichtung dazu angepasst, den Saugfluss in Richtung mehrerer Gruppen von Düsen zu öffnen und gleichzeitig den Saugfluss in Richtung zumindest einer weiteren Gruppe von Düsen zu schließen.According to a further exemplary embodiment, the selector device is adapted to open the suction flow in the direction of a plurality of groups of nozzles and at the same time to close the suction flow in the direction of at least one further group of nozzles.
  • Gemäß wiederum einem weiteren Ausführungsbeispiel sorgt das Reinigersystem für eine oder mehr Aktivierungsreferenzpositionen und eine oder mehr Deaktivierungsreferenzpositionen, wodurch die Reinigervorrichtung eine oder mehr Düsengruppen aktiviert, wenn sie eine Aktivierungsreferenzposition passiert (ohne weitere Gruppen von Düse zu deaktivieren), und eine oder mehr Gruppen von Düsen deaktiviert, wenn sie eine Deaktivierungsreferenzposition passiert.According to yet another embodiment, the cleaner system provides one or more activation reference positions and one or more deactivation reference positions, whereby the cleaner device activates one or more nozzle groups when it passes an activation reference position (without deactivating further groups of nozzles), and one or more groups of nozzles deactivated when it passes a deactivation reference position.
  • Gemäß einem Ausführungsbeispiel aktiviert die Reinigervorrichtung direkt die Auswählervorrichtung, zum Beispiel durch einen mechanischen Auslöser an der Referenzposition.According to one embodiment, the cleaning device activates the selector device directly, for example by means of a mechanical trigger at the reference position.
  • Gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel aktiviert die Reinigervorrichtung indirekt die Auswählervorrichtung, beispielsweise mittels eines Sensors, der die Position der Reinigervorrichtung erfasst, ein Signal an eine elektronische Steuereinheit oder an eine PLC oder an einen Mikroprozessor sendet, der dafür sorgt, dass die Auswählervorrichtung arbeitet.According to a further exemplary embodiment, the cleaner device indirectly activates the selector device, for example by means of a sensor that detects the position of the cleaner device, sends a signal to an electronic control unit or to a PLC or to a microprocessor that ensures that the selector device works.
  • Bei wiederum einem weiteren Ausführungsbeispiel aktiviert die Reinigervorrichtung indirekt die Auswählervorrichtung, beispielsweise mittels eines Zeitgebers, der so eingestellt ist, dass in dem Moment, in dem die Reinigervorrichtung eine Referenzposition passiert, diese ein Signal sendet, das die Betätigung der Auswählervorrichtung steuert.In yet another embodiment, the cleaner device indirectly activates the selector device, for example by means of a timer which is set so that the moment the cleaner device passes a reference position, it sends a signal that controls the actuation of the selector device.
  • Gemäß einem Ausführungsbeispiel ist anstelle eines lokalen Saugsystems der Saugmund des Hauptkanals mit einem zentralisierten Saugsystem der Maschine verbunden.According to one embodiment, instead of a local suction system, the suction mouth of the main channel is connected to a centralized suction system of the machine.
  • Gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel sind entlang der Schiene der Maschine zwei oder mehr Hauptkanäle vorgesehen, die möglicherweise mit jeweiligen lokalen Saugsystemen oder mit einem einzelnen zentralisierten Saugsystem verbunden sind.According to a further embodiment, two or more main ducts are provided along the rail of the machine, possibly connected to respective local suction systems or to a single centralized suction system.
  • Gemäß wiederum einem weiteren Ausführungsbeispiel kann, als Alternative zu dem Passieren einer Referenzposition, die Auswählervorrichtung direkt oder indirekt aktiviert werden, um einen Referenzabschnitt entlang des Rahmens zu passieren, beispielsweise so, dass der Auswähler die Vorgänge zum Erhöhen oder Reduzieren des Saugflusses in Richtung einer oder mehrerer der Düsengruppen an einer Position des Referenzabschnitts startet, und diese an einer anderen Position des Referenzabschnitts abschließt.According to yet another exemplary embodiment, as an alternative to passing a reference position, the selector device can be activated directly or indirectly in order to pass a reference section along the frame, for example so that the selector carries out the processes for increasing or reducing the suction flow in the direction of or several of the nozzle groups starts at one position of the reference section, and terminates them at another position of the reference section.
  • Innovativerweise ermöglicht das oben beschriebene Reinigersystem die Überwindung der Nachteile, die oben Bezug nehmend auf den Stand der Technik erwähnt wurden, da es den Energieverbrauch reduziert, der Zusatzvorgängen, wie zum Beispiel Reinigen der Schiene, zugeordnet ist.Innovatively, the cleaning system described above makes it possible to overcome the disadvantages mentioned above with reference to the prior art, since it reduces the energy consumption associated with additional operations such as cleaning the rail.
  • Es ist klar, dass ein Fachmann auf diesem Gebiet Änderungen an dem oben beschriebenen Reinigersystem vornehmen kann, um gelegentliche Bedarfe zu erfüllen, die alle innerhalb des Schutzbereichs liegen, der in den folgenden Ansprüchen definiert ist.It will be understood that one skilled in the art can make changes to the cleaning system described above to meet occasional needs, all of which are within the scope of protection as defined in the following claims.

Claims (7)

  1. Anordnung, die folgende Merkmale aufweist: - eine Vorspinnmaschine (1) für die Verarbeitung eines Fasergewebes und die Bildung eines Vorgarns, das in Spulen gewickelt ist, mit: A) einer Schiene (20), die sich hauptsächlich in einer Längsrichtung (X) erstreckt und mit einer Schienenebene (21) versehen ist; B) einem Saugsystem mit einem Hauptluftsaugkanal (70) mit Längserstreckung, einem Sauggehäuse (90) und einer Mehrzahl von Düsen (72), die von dem Hauptkanal (70) abzweigen und der Schienenebene (21) zugewandt sind, wobei die Düsen (72) in zumindest eine erste Düsengruppe (72a) und zumindest eine zweite Düsengruppe (72b) gruppiert sind, wobei die erste Düsengruppe (72a) eine erste Mehrzahl von Düsen (72) aufweist und die zweite Düsengruppe (72b) eine zweite Mehrzahl von Düsen (72) aufweist; - eine Reinigervorrichtung (80), die geeignet zum Blasen eines Luftstroms in Richtung der Schienenebene (21) ist, die entlang der Schiene (20) nach vorne und nach hinten verschiebbar ist; - eine Auswählervorrichtung (100), die geeignet zum Reduzieren des Saugflusses aus dem Sauggehäuse (90) in Richtung der ersten Gruppe (72a) von Düsen (72) und Erhöhen des Saugflusses aus dem Sauggehäuse (90) in Richtung der zweiten Gruppe (72b) von Düsen (72) ist; wobei entlang der Längsrichtung des Rahmens zumindest eine Referenzposition (P) oder zumindest ein Referenzabschnitt derart definiert ist, dass, wenn die Reinigervorrichtung die zumindest eine Referenzposition oder den zumindest einen Referenzabschnitt passiert, die Auswählervorrichtung (100) direkt oder indirekt aktiviert wird, um den Saugfluss zu einer oder mehr der Düsengruppen zu erhöhen oder zu reduzieren; wobei der Hauptkanal (70) mit einer Saugöffnung für den Eingang eines Saugstroms versehen ist und die Längsposition der Saugöffnung eine jeweilige Referenzposition (P) oder einen jeweiligen Referenzabschnitt definiert; und wobei die Reinigervorrichtung direkt die Auswählervorrichtung durch einen mechanischen Auslöser an der Referenzposition oder dem Referenzabschnitt aktiviert.An arrangement comprising: - a roving machine (1) for processing a fiber fabric and forming a roving wound in bobbins, comprising: A) a rail (20) which extends mainly in a longitudinal direction (X) and is provided with a rail plane (21); B) a suction system with a main air suction duct (70) with a longitudinal extension, a suction housing (90) and a plurality of nozzles (72) which branch off from the main duct (70) and face the rail plane (21), the nozzles (72) are grouped into at least one first nozzle group (72a) and at least one second nozzle group (72b), the first nozzle group (72a) having a first plurality of nozzles (72) and the second nozzle group (72b) having a second plurality of nozzles (72) having; - a cleaning device (80) which is suitable for blowing an air stream in the direction of the rail plane (21), which is displaceable forwards and backwards along the rail (20); - A selector device (100) which is suitable for reducing the suction flow from the suction housing (90) in the direction of the first group (72a) of nozzles (72) and increasing the suction flow from the suction housing (90) in the direction of the second group (72b) of nozzles (72); wherein at least one reference position (P) or at least one reference section is defined along the longitudinal direction of the frame such that when the cleaner device passes the at least one reference position or the at least one reference section, the selector device (100) is activated directly or indirectly to reduce the suction flow to increase or decrease one or more of the nozzle groups; wherein the main channel (70) is provided with a suction opening for the inlet of a suction flow and the longitudinal position of the suction opening defines a respective reference position (P) or a respective reference section; and wherein the cleaner device directly activates the selector device through a mechanical trigger at the reference position or section.
  2. Anordnung gemäß Anspruch 1, bei der die Saugöffnung in Verarbeitungsrichtung oberhalb mit einem Gebläse (92) zum Saugen verbunden ist.Arrangement according to Claim 1 , in which the suction opening is connected above in the processing direction to a fan (92) for suction.
  3. Anordnung gemäß Anspruch 1, bei der die Saugöffnung mit einem zentralisierten Rahmensaugsystem verbunden ist.Arrangement according to Claim 1 , in which the suction opening is connected to a centralized frame suction system.
  4. Anordnung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3, bei der die Saugöffnung eine oder mehr der Düsengruppen (72a, 72b) speist.Arrangement according to one of the Claims 1 to 3 in which the suction port feeds one or more of the nozzle groups (72a, 72b).
  5. Anordnung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 4, bei der der Hauptkanal eine einzelne Saugöffnung in Betracht zieht.Arrangement according to one of the Claims 1 to 4th where the main channel contemplates a single suction port.
  6. Anordnung gemäß Anspruch 5, bei der das Saugsystem nur zwei Düsengruppen (72a, 72b) aufweist.Arrangement according to Claim 5 , in which the suction system has only two groups of nozzles (72a, 72b).
  7. Anordnung gemäß Anspruch 5 oder 6, bei der die Saugöffnung mittig entlang des Hauptkanals (70) angeordnet ist.Arrangement according to Claim 5 or 6th , in which the suction opening is arranged centrally along the main channel (70).
DE212019000337.0U 2018-07-02 2019-06-28 Spinning machine of a textile line with cleaning device Active DE212019000337U1 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
IT102018000006850A IT201800006850A1 (en) 2018-07-02 2018-07-02 SPINDLE BENCH OF A SPINNING LINE WITH CLEANING DEVICE
IT102018000006850 2018-07-02
PCT/IB2019/055490 WO2020008310A1 (en) 2018-07-02 2019-06-28 Roving frame of a textile line with a cleaner device

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE212019000337U1 true DE212019000337U1 (en) 2021-02-10

Family

ID=63684308

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE212019000337.0U Active DE212019000337U1 (en) 2018-07-02 2019-06-28 Spinning machine of a textile line with cleaning device

Country Status (5)

Country Link
JP (1) JP3233497U (en)
DE (1) DE212019000337U1 (en)
ES (1) ES1270984U (en)
IT (1) IT201800006850A1 (en)
WO (1) WO2020008310A1 (en)

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2976668A (en) * 1958-07-25 1961-03-28 Parks Cramer Co Method and apparatus for the suction of broken ends and dusting of textile machines
US2977181A (en) * 1959-03-04 1961-03-28 Parks Cramer Co Suction cleaning system for textile machinery
CH448831A (en) * 1966-04-25 1967-12-15 Rieter Ag Maschf Device for the pneumatic cleaning of roving machines
DE4020421A1 (en) * 1990-06-27 1992-01-02 Rieter Ag Maschf Spinning machine suction cleaner - has moving wall blowers synchronised with suction assembly travel

Also Published As

Publication number Publication date
JP3233497U (en) 2021-08-12
IT201800006850A1 (en) 2020-01-02
WO2020008310A1 (en) 2020-01-09
ES1270984U (en) 2021-06-18

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3706728C2 (en)
EP2573228B2 (en) Spinning machine and method for discharging an end section of a thread on a spinning machine before a subsequent spinning procedure
EP3237658B1 (en) Rotor spinning machine comprising a plurality of working positions and a suction device
DE102005035049A1 (en) Spinning device for producing a spun yarn by means of a circulating air flow
DE102007006674A1 (en) Air spinning device
DE102007056561A1 (en) Textile machine cross-winding thread onto spools, employs data transmission system to change workstation spinning- and spinning-on parameters during spool replacement
EP2731899A1 (en) Drive for a bobbin-winding machine
DE3913457A1 (en) MOVABLE CLEANING AND OPERATING DEVICE FOR TEXTILE MACHINES
DE212019000337U1 (en) Spinning machine of a textile line with cleaning device
EP2500452B1 (en) Workstation of an open end rotor spinning machine
EP2966201B1 (en) Semi-automatic open-end rotor spinning machine
EP0548026B1 (en) Method for conditioning roving in spinning machines and a spinning machine for carrying out this method
EP2851113A1 (en) Method for cleaning a filter in a line and line comprising a suction system
DE102007018536B4 (en) Open-end spinning machine
EP2982784B1 (en) Multi-site textile machine
DE4107403A1 (en) OPEN-END SPINDING MACHINE
DE3929097C2 (en) Flight suction device for a textile machine, in particular a ring spinning machine
DE10022734A1 (en) Open-end spinner servicing unit has a blower jet at the drive cone of the sliver insertion arm where the compressed air flow is divided by inner cone teeth for effective cleaning of the soiled zones of the sliver loosening roller
EP0625599B2 (en) Creel
DE19627194C5 (en) Card with apparatus for separating foreign fibers
DE102019006654A1 (en) Melt spinning device
EP0463441B1 (en) Device for spinning a yarn
EP0452691B1 (en) Spinning machine
EP2280103B1 (en) Cleaning device for looms
DE19535154C2 (en) Device for removing dust and / or fiber fly on at least one spinning machine

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification