DE2030225B2 - Einrichtung zur abschirmung eines bildsuchers - Google Patents

Einrichtung zur abschirmung eines bildsuchers

Info

Publication number
DE2030225B2
DE2030225B2 DE19702030225 DE2030225A DE2030225B2 DE 2030225 B2 DE2030225 B2 DE 2030225B2 DE 19702030225 DE19702030225 DE 19702030225 DE 2030225 A DE2030225 A DE 2030225A DE 2030225 B2 DE2030225 B2 DE 2030225B2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
shielding
self
timer
lever
light
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19702030225
Other languages
English (en)
Other versions
DE2030225C3 (de
DE2030225A1 (de
Inventor
Kunio Yamato Kitaadachi Saitama; Umemura Yukio Tokio; Mita (Japan)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Pentax Corp
Original Assignee
Asahi Optical Industries Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority claimed from JP4930469 external-priority
Application filed by Asahi Optical Industries Co Ltd filed Critical Asahi Optical Industries Co Ltd
Publication of DE2030225A1 publication Critical patent/DE2030225A1/de
Publication of DE2030225B2 publication Critical patent/DE2030225B2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2030225C3 publication Critical patent/DE2030225C3/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G03PHOTOGRAPHY; CINEMATOGRAPHY; ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ELECTROGRAPHY; HOLOGRAPHY
    • G03BAPPARATUS OR ARRANGEMENTS FOR TAKING PHOTOGRAPHS OR FOR PROJECTING OR VIEWING THEM; APPARATUS OR ARRANGEMENTS EMPLOYING ANALOGOUS TECHNIQUES USING WAVES OTHER THAN OPTICAL WAVES; ACCESSORIES THEREFOR
    • G03B19/00Cameras
    • G03B19/02Still-picture cameras
    • G03B19/12Reflex cameras with single objective and a movable reflector or a partly-transmitting mirror

Description

3 4
streckten Schill/ 9 <■ \ ersehen, in den ein Stift 10 ii der 25 belasici. die zwischen dem Spiegelaninebshe-
gleilend eingreilt, der an einem Selbstauslöser-Auf- bei 22 und einem Enerdespeicherungshebel 24 vor-
zughebel 1(1 e\/entriseh zu dessen Drehachse auge- ^c---rhcii is;, der durch das Aulziehen fines \ er-
biaehl ist. st) daLi eine Drehung des Aufzughebels 10 schiußaul'/ughcbels 23 gemäß F i g. 4 gegen den l'hr-
cine Drehung der Bclätigungsplaue 9 her\orrufl. Der b /eig,:fr.inn gedreht werden kann. Ein Sperrhebel 20
Schill/ 9 i/ ist derart nockenförmig au'.gebildet. daLi v.ird aus dem Eingriffsbereich mit einem Anschlag-
die Beiäiigungsplalie 9 nur innerhalb eines bestimm- siii'i 28 am Spieuelantriebsliebel 22 hcrausg.vogen.
ten Beiaiigupgsw inkels vor der Energiespeicherung wenn ein \ erschlußauslösehebcl 17 niedergeuiü'.ki
i;n Hebe! K) \erdrehi wird. Das andere !:.nde dieser v.ird. wodurch sich der Hebel 22 drehen kann. 1 -in
lieialiguiigsplatie 9 isi mil einem abgebogenen Teil io F.nde eines Spieüelhcbels 29 liegt im Drehbeieich
9/1 \ersehen, der beim Anlaufen des Selbstauslösers eines Beiaiiguiiiisendes 22a des Spiegekiiitnebshe-
m:' dem Kupplungshebel 6 in Berührung kommen bels 22. während dessen anderes Ende em Spiegel-
kaiüi. wodurch diesel Hebel 6 durch Riickstcliunu rahmenieil 3' nach oben dreht, wenn der llcbci 22
des Auf/ughebels \o beim Rücklauf des Selbstauslö- gedreht wird, !-in Blendeneinsie'iliings-Aniriebsorgan
se rs /uriickgesielli wird, Eine Feder 11. die die für 15 30 is! an einem Ende mil einem Stift 31 versehen.
die Abschirmung des Bikk.uchers erforderliche Euer- tier einem sich, drehenden F.nde 22/> des Spiegelan-
gie speichert, ist zwischen dem Hebel 6 und der i3etä- iriebshebels 22 ne^eni'iber !ie>j.t. und das andere F.nde
tigungsplalte 9 eingehängt. Ein Ansehlaghebel 12. ist nut einem abgebogenen Teil 32 verseilen, der so
der normalerweise von einer leder 13 gegen den an·.1 .-ordnet ist. daß er licicii ein Blendenorgan 33
I hr/eigersinn belastet ist, ist drehbar auf einer Welle 20 drückt. Fine L niscli.-lieinr niunu 34 für die automa-
14 gelagert. An seinem einen linde ist eine Sperr- tische BeliclHuniiscinstcllsclialtimg der Kamera i-i
platte !5 befestigt, die mit der Sperrplatte 8 am für einen an Hand ties in Γ"i u. 4 üe/eiulen Block-
Kupplungshebel 6 in Eingriff treten kann. Wenn die Schaltbildes erläuterten Zweck vorgesehen. Diese
iSeiatigungsplatte 9 wahrend der Energiespeicherung Einrichtung 34 dient zum Umschalten eines Em-
des Selbstauslöser-Aufzughebels 10 gemäß der Zeich- 25 eangskreises auf einen Ausuannskreis zur l'beitra-
Iiiing im Uhrzeigersinn verdreht wird, wird die gung eines in der Speicherschaltung vorhandenen
I nergie speichernde Feder 11 bei Eingriff der Sperr- Speichersignals auf eine Belichuingseinsiellschaliimg.
platten 8 und 15 ausgedehnt. Das andere Ende des wobei der Eingangskreis zur Speicherung eines In-
Anschlaghcbels 12 is! mit einem abgebogenen "Feil formationssignalwertes dient, der für eine geeignete
12/) versehen, der in Eingriff mit einem Selbstaus- 30 Belichtungseinstellung hereehnet ist. die auf einem
löserknopf 16 sieht Vergleich zwischen einem den Beleuchtungszusland
Auf einer Welle 18 ist ein Abschirmplatien-Beläti- der zu photographic! enden Szene wiedergebenden
gungshebel 17. der durch einen Betätigungsknopf 17' Photuwidersiand und einem Widersland beruht, des-
nin Hand betätigt werden kann, drehbar gelagert. sen Wert durch den Belichuingsanfordemngen ent-
Am Betätigungshebel 17 greift eine verhältnismäßig 35 sprechende Werte beeinflußt wird, wie K pielsweise
Schwache Feder 19 als sogenannte Schnappeinrich- die Belichtungszeit, das Abblenden oder die Filmcmp-
tung an. die eine die Drehung des Betätigungshebels iindiichkeit in einer Speicherschaltung. Eine von der
17 in einer Richtung hemmende Kraft in dem Ausgangsspannung der Belichiungseinsiellschaltung
Augenblick in eine die Drehung desselben in der ent- gesteuerte Einstelleinrichtung kann entweder zur
fiegengesetzten Richtung behindernde Kraft umvvan- 40 Einstellung der Verschlußgeschwindigkeit oiler zum
delt. in dem sich derselbe in dieser einen Richtung Abblenden dienen.
Über einen vorbestimmten neutralen Punkt bewegt. Nachstehend wird die Arbeitsweise der oben
Hin freies Ende des Betätigungshebels 17 isl mit geschilderten erfindungsgemiißen Einrichtung im
einem Stift 20 versehen, der gegen das Betätigungs- einzelnen erläutert. Bei der Aufnahme wird der
tüde der Bildsucher-Abscliirmplatte 4 drückt und die 45 Verschlußaufzugshebel 23 so betätigt, dal.i er die
Abschirmplaue 4 gegen die Wirkung der Feder 7 in gewünschte Energiespeicherung für den Spiegel-
clen Ahschirmbereich für das in den Bildsucher ein- antriebsmechanismus bewirkt, und der Selbstaus-
fallende Eicht drückt, wenn der Betätigungshebel 17 löser-Aufzuushebel 10 wird unter der Bedingung,
durch Betätigung des Betätigungsknopfes 17' gemäß daß eine Belichtunüswertbetlingun» in der Spei-
der Zeichnung im Uhrzeigersinn gedreht wird. 50 chersehaltuim gespeichert worden ist. gemäß F i g. 2
Ferner ist ein Stift 21 an einem Rahmenteil 3' des gegen den Uhrzeigersinn gedreht, wobei der Spiegels 3 gegenüber dem Drehbereich eines aus dem Stift 10« des Selbstauslöser-Aul'zugshebJs 10 in freien Ende des Betätigungshebels 17 vorstehenden Gleitberühiung mil dem langgesirecklen Schlitz 9ii Teils 17Λ angeordnet, so daß der Hebel 17 bei Ver- der Betüligmiüsplatte 9 kommt, und zwar in Verbin-Schlußauslösung im Endbereich der Aufvvärtsbewe- 55 dung mit der Betätigung des Hebels 10 innerhalb des jiuiig des Spiegeis 3 nach oben geschlagen wird und WinkelbepMchs der der Energiespeicherung vorausiladurch die Rückstellwirkung der Feder 7 die Ab- gehenden Betätigung, wodurch die BeiätigungsschirmpiaUe4 zurückstellt. Stattdessen kann der He- platte 9 gemiiti der Zeichnung im Uhrzeigersinn gebe 1 17 auch durch die Abwärtsbewegung des Spie- dreht wird. In diese.η Zeilpunkt ist der Kupplungsgels 3 zurückgestellt werden. 60 hebel 6 gegen eine Drehung festgelegt, wobei die
F i g. 4 zeigt eine Seitenansicht einer Ausführungs- Sperrplatte 8 desselben mit der Sperrplatte 15 des
form einer Spiegelantriebseinrichtung in einer einäu- Anschlaghe.icls 12 in Eingriff steht, so daß die zwi-
gigcn Spiegelreflexkamera, bei der die criindungsge- sehen dem Kupplungshebel 6 und der Betätigungs-
mäße Einrichtung verwendet wird, zusammen mit platte 9 vorgesehene Energiespeicherungsfeder 11 zur
einem Blockschaltbild einer automatischen Belieb- 65 Speicherung der Rückstellkraft gedehnt wird. Die
tungseinstellsclialtiing, die in Verbindung mit der Be- weitere Betätigung des Flcbels 10 beendet die Ener-
tätigung dieser Einrichtung umgeschaltet werden giespeieherung für den Selbstauslöser (wie in Fig. 3
kann. Ein Spiegelantriebshebel 22 ist durch eine Fc- gezeigt). Die Abschirmplatle 4 befindet sieh in die-
scm Zustand noch in der mit ausgezogenen Linien dargestellten Stellung außerhalb des Abschirmbereiches für das auf die Lupe 2 des Bildsuchers einfallende Licht, so daß eine Beobachtung der Szene durch den Bildsucher möglich ist und Vorgänge wie die Belichtungseinstcllung je nach Erfordernis wiederholt werden können.
Sodann wird der Sclbstauslöscr-Startknopf 16 betätigt, so daß der Selbstauslöser anläuft, wodurch der Anschlaghcbel 12 gegen die Kraft der Feder im Uhrzeigersinn gedreht wird und die Sperrplatte 15 desselben aus dem Eingriff mit der Sperrplatte 8 des Kupplungshebels 6 tritt. Infolgedessen wird der Kupplungshebel 6 durch die gespeicherte Kraft der Feder 11 gemäß F i g. 3 im Uhrzeigersinn in die Stellung gedreht, in der der Hebel 6 in Eingriff mit dem abgebogenen Teil 9 /; der Bctätigungsplaltc 9 kommt, während die Bildsucher-Abschirmplattc4 unter Entspannung der zwischen der Bildsucher-Abschirmplatte 4 und dem Hebel 6 vorgesehenen Feder 7 in die in F i g. 3 gezeigte Stellung gedreht wird und in den Abschirmbereich für das auf die Lupe 2 des Bildsuchers einfallende Licht eintritt. Nachdem der Selbstauslöser während einer eingestellten Zeitperiode arbeitet, ist der Verschluß aufgezogen. Dementsprechend wird der Spiegelantricbshebcl 22 infolge seiner gespeicherten Kraft so gedreht, daß die Schalteinrichtung 34 umgeschaltet wird, wodurch ein die in der Speicherschaltung vorhandene Beiichtungsbedingung anzeigendes Signal auf die Belichtungseinstellschaltung gegeben wird, und das Blcndenorgan wird über den automatischen Blendencinütcllhebcl 30 zur Blendeneinstellung geführt. Die folgende Drehung des Spiegclantriebshcbels 22 bewirkt, daß derselbe so auf den Spiegelhcbcl 29 drückt, daß der Spiegel 3 nach oben springt, und sodann wird der 'Verschluß für eine Belichtung des Films über eine vorbestimmte Zeitspanne aufgezogen. Gleichzeitig wird der Selbstauslöser-Aufzugshebel 10 übT den Winkelbereich seiner vorheiigcii Betätigung in seine Ausgangsstellung zurückgebracht und dementsprechend der Betätiguneshcbel9 gemäß Fig. 3 entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht. Der Kupplungshebel 6. der mit dem abgebogenen Teil 9 b des Betätigungshebels 9 in Eingriff steht, wird daher zurückgestellt, und die durch die Feder 7 mit dem Kupplungshebel 6 verbundene Bildsuchcr-Abschirmplatte 4 wird ebenfalls in die in ausgezogenen Linien dargestellte Stc1 hing zurückgestellt. Andererseits bewirkt die Rückstellung des Sperrliebcls 12 durch Drehung, daß die zugehörige Sperrplatte 15 wiederum in Eingriff mit
ίο der Sperrplatte 8 kommt und dadurch die wirksamen Teile der Anordnung wieder in die in Fi g. 2 gezei;" Stellung zurückgebracht werden.
Bei der Aufnahme ohne Verwendung eines Selbstauslösers wird der Abschirmplattcn-Betätigungshebel 17 durch Betätigung des Betätigungsknopfes 17' im Uhrzeigersinn gemäß der Zeichnung gedreht, so daß die Schnappwirkung der Feder 19 eintritt, wodurch der Stift 20 des Hebels 17 die Abschirmplatte 4 gegen die Wirkung der Feder 7 im Uhrzeigersinn dreht und das sich drehende Ende der Abschirmplattc4 in den Abschirmbercich des auf die Lupe 2 des Bildsuchers fallenden Lichts eintritt. Zur Durchführung von Vorgängen wie Scharfeinstellung und Belichtunpseinstellunj in diesem Zustand, wird der Betätigungsknopf 17' in der umgekehrten Richtung betätigt, wodurch die Schnappwirkung der Feder 19 aufgehoben und die Abschirmplatte 4 durch die Wirkung der Feder 7 zurückgestellt wird. Der Verschluß wird, wie oben erwähnt, ir. abgeschirmtem Zustand betätigt, wobei bei Betätigung des Spiegelantriebsmcchanismus der Spiegel 3 nach oben springt und dadurch der Stift 21 des Spicgelrahmcnteils 3' in Eingriff mit dem vorstehenden Teil 17 b des Betätigungshebels 17 im Endbereich der Aufwärtsbewegung des Spiegels 3 kommt, so daß der vorstehende Teil 17 5 gegen die Wirkung der Feder 19 enteecen dem Uhrzeigersinn gedreht wird. Dementsprechend wird die Bildsucher-Abschirmplatte 4 durch die W:irkung der Feder 7 in der gleichen Richtung gedrehl und wieder aus dem Abschirmbereich herausgezogen, so daß der Bildsucher wieder zum Suchen cinci aufzunehmenden Szene \erwendet werden kann.
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen

Claims (1)

  1. ι 2
    Einrichtung der eingangs genannten Art anzugeben.
    Palentanspruch: die bei einfachster Handhabung zur Sicherstellung
    einer exakten Belichtuiijjscinsteüung jede:; IZindrin-
    Hinrichumg zur Abschirmung eines Bildsu- gen schädlichen Umgehingslichts durch den Bildsuchers in einer einäugigen Spiegelreflexkamera mit 5 eher vermeiden läßt.
    automatischer BelichtungseiimeHung bei Licht- Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe dadurch gemessung durch das Objektiv, dadurch ge- löst. oaß ein erster Betätigungsmechanismus vorgesekennzeichnet, daß ein erster Betätigung- lwn ist. der mit dem Betätigungsmechanismus eines mechanismus (5 his 16) vorgesehen ist, der mit Selbstauslösers zur !Energiespeicherung in Verbindern Betätigungsmechanismus (10. 16) eines ic dung steht und mit dessen Hilfe eine Antriebskraft in Selbstauslösers zur Energiespeicherung in Ver- Richtung gegen die Rückstellkraft eines Bildsubiiulung sieht und mit dessen Hilfe eine Antriebs- cher-Abschirmorgans aus dem Abschirmbereich des kraft in Richtung gegen die Rückstellkraft eines Bildsuchers speiche,- und aufrechterlialtbar ist. Bildsucher-Ahschirmorgans (4) aus dem Ab- durch welche Antriebskraft das Abschirmorgan schirmbereich des Büdsuchers speicher- und auf- 15 durch das Anlaufen des Selbstauslösers in den Ahrechierhahbar ist. durch welche Antriebskraft das schirmbereich verschwenkbar ist. daß ein zweiter Be-Ahsehirmorgan (4) durch das Anlaufen des täiigungsmeehanismus sorgesehen ist. mit dessen Selbstauslösers in den Abschirmbereich ver- Hilfe das Abschirmorgan durch Betätigen eines mit schwenkbar st. daß ein zweiter Betätiminüsme- einem Spiegelorgan verbundenen handbetätigharcn chanisinus (17 bis 20) vorgesehen ist. mit dessen 20 Omans geuen seine Rückstellkraft in den Ahschirni-Hilfe das Abschirmorgan (4) durch Betätigen bereich drückbar isi. und daß das Bildsucher-Abeines mit einem Spiegelorgan (3) verbundenen schinnoruan wahlweise durch einen der zwei Betätihandbetäiigbaren Organs (17) gegen seine Rück- »ungsmechanismen in den Abschirmbereich drücksiellkraft in den Abscliirmbercich drückbar ist. bar ist.
    und daß das Bildsucher-Abschirmoiüan (4) wahl- 25 Die Verbindung der Energiespeicherung des weise durch einen der zwei Betätigungsmedianis- Selbstauslösers mit der Speicherung der für den Abmen (5 bis 16: !7 bis 20) in den Absehirmbereich schirmvorsan» erforderlichen Energie sowie die Verdrückbar ist. bindung des Änlaufvorganges des Selbstauslösers mit
    der Auslösung der Abschirmeinrichtung. die damit 30 vor dem Aufwärtsschwenken des Spiegels wirksam
    wird, erlauben bei Verwendung eines Selbstauslösers
    die Abschirmung ohne jeden zusätzlichen Handgrifl. so daß keine Gefahr besteht, daß die Abschirmung durch Unsorgfältigkeit ausfällt. Bis zum Anlaufen
    Die Erfindung bezieht sich auf eine Einrichtung 35 des Selbstauslösers lassen sich überdies auch nach zur Abschirmung eines Büdsuchers in einer einäugi- dessen Spannen beliebige Einstellungskorrekturen gen Spiegelreflexkamera mit automatischer Beiich- durchführen. Darüber hinaus i.p-öglicht die Handbetungseinstellung bei Lichimessung durch das Objek- dienung der Abschirmeinrichtung eine Abschirmung tiv. auch ohne Verwendung eines Selbstauslösers.
    Die Messung des durch das Objektiv1 einfallenden 40 Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird im Lichtes zur automatische!! Belichtungseinstcllung folgenden an Hand der Zeichnung beschrieben. Es kann durch von der Bildsucherscite der Kamera in zeiiit
    umgekehrter Richtung einfallendes Licht verfälscht Fig. 1 eine Schrägansicht einer erfindungsgemä-
    werden. Insbesondere bei mikroskopischen oder zu- Ben Einrichtung.
    sammenhängenden Aufnahmen oder Aufnahmen mit 45 F i g. 2 und 3 Seitenansichten der Einrichtung geSelbstauslöser stört ein solcher umgekehrter Licht- maß F i si. 1. die deren Arbeitsweise erkennen lassen, cinfall die richtige Belichtungseinstellung. und
    Eine bekannte Bildsucher-Abschirmeinriehtung F ig. 4 eine Spiegelantriebseinrichlung einer eine
    verwendet einen Deckel über einer Aufnahmebuchse erfindungsgemäße Einrichtung verwendenden Kafür eine Kabelauslösung oder einen Selbstauslöser, 50 mera in Seitenansicht zusammen mit einem Blocktli'r so angeordnet ist. daß die gewünschte Abschirm- schaltbild einer mit dieser Einrichtung verbundenen wirkung beim Öffnen und Schließen desselben erzielt elektrischen Schaltung.
    wird (japanisches Gebrauchsmuster 1966 21302). Ein pentaeonalcs Dachkantprisma 1 leitet durch
    Diese Einrichtung ist jedoch sehr umständlich zu be- das Objektiv kommendes, von einem Spiegel 3 redienen, da eine Neueinstellung der Aufnahmeenlfer- 55 flektiertes Licht zu einer Lupe 2. Eine Abschirmnung und der Belichtung nach dem Einstellen des platte 4 des Suchers ist auf einer Welle 5 drehbar ge-Kabclauslösers oder des Selbstauslösers dessen Ab- lagert, wobei ihr freies Fjidc in den Abschirmbereich nähme erfordert, um die Abschirmung ..-ifheben und für das auf die Lupe2 einfallende Licht eingebracht die aufzunehmende Szene durch den Bildsuchei be- und aus diesem zurückgezogen werden kann. Auf der trachten zu können. 60 Welle 5 der Abschirmplatte 4 ist ferner ein Kupp-
    Ferner sind Abschirmeinrichtungen bekannt, bei lungshebel 6 drehbar gelagert. Zwischen der Abdenen eine Bildsuchcrabdcckklappc bzw. -blende ki- schirniplaite 4 und dem Kupplungshebel 6 ist eine nematisch bzw. getrieblich mit dem Spiegelt!äger ver- Feder 7 so angeordnet, daß sie die Abschirmplatte blinden ist und erst durch dessen Aufwärtsschwen- und den Kupplungshebel gegeneinanderdrückt. An kcn beim Betätigen des Kameraauslösemechanismus 65 dem Kupplungshebel 6 ist eine Sperrplatte 8 zur wirksam wird, so daß während der Lichtmessung Steuerung der Drehung des Kupplungshebels 6 befekcine Abschirmung besteht. stigt. Eine Betätigungsplattc 9 ist auf der Welle 5
    Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine drehbar und an ihrem einen Ende mit einem langgc-
DE2030225A 1969-06-24 1970-06-19 Einrichtung zur Abschirmung eines Bildsuchers Expired DE2030225C3 (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP4930469 1969-06-24

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2030225A1 DE2030225A1 (de) 1971-01-14
DE2030225B2 true DE2030225B2 (de) 1973-04-05
DE2030225C3 DE2030225C3 (de) 1973-11-08

Family

ID=12827184

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2030225A Expired DE2030225C3 (de) 1969-06-24 1970-06-19 Einrichtung zur Abschirmung eines Bildsuchers

Country Status (3)

Country Link
US (1) US3613543A (de)
DE (1) DE2030225C3 (de)
GB (1) GB1313343A (de)

Families Citing this family (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS5132460Y2 (de) * 1971-08-09 1976-08-13
JPS5138761Y2 (de) * 1972-05-19 1976-09-22
US3918076A (en) * 1972-06-19 1975-11-04 Asahi Kogaku Kohyo Kabushiki K Light shield arrangement for an eyepiece system of a single lens reflex camera having an electronic shutter
JPS5839455Y2 (de) * 1972-09-16 1983-09-06
JPS5145344Y2 (de) * 1972-09-21 1976-11-02
SE7410370L (de) * 1973-08-16 1975-02-17 Zenza Bronica Ind Inc
JPS5342027A (en) * 1976-09-28 1978-04-17 Minolta Camera Co Ltd Single lens reflex camera of ttl photometry with electric self-timer
US4206988A (en) * 1978-04-26 1980-06-10 Minolta Camera Kabushiki Kaisha Viewfinder for single lens reflex cameras
JPS5643631A (en) * 1979-09-18 1981-04-22 Canon Inc Information display device of strobe built-in siingle-lens reflex camera
US4723140A (en) * 1986-05-20 1988-02-02 Polaroid Corporation Compact folding camera construction

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3008397A (en) * 1959-03-03 1961-11-14 Agfa Ag Single lens reflex camera
DE1224144B (de) * 1964-03-10 1966-09-01 Prontor Werk Gauthier Gmbh An photographische Kameras ansetzbares Selbstausloeserwerk

Also Published As

Publication number Publication date
GB1313343A (en) 1973-04-11
DE2030225C3 (de) 1973-11-08
US3613543A (en) 1971-10-19
DE2030225A1 (de) 1971-01-14

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2030225B2 (de) Einrichtung zur abschirmung eines bildsuchers
DE1930780C3 (de) Fotografische Kamera mit Iichtmessung durch das Objektiv
DE2522276A1 (de) Fotografische kamera
DE2165062C3 (de) Einäugige Spiegelreflexkamera
DE2359579C3 (de) Vorrichtung zur Belichtungssteuerung in einer einäugigen Spiegelreflexkamera
DE6601368U (de) Photographische kamera mit selbsttaetiger belichtungseinstellung
DE3021420C2 (de) Kamera
DE2440976A1 (de) Einrichtung zur verbindung eines verschlusses und eines spiegels fuer eine einaeugige spiegelreflexkamera
DE2829765B2 (de) Vorrichtung zum Umschalten zwischen der Benutzung und der Nichtbenutzung des Objektivverschlusses eines Wechselobjektivs für eine einäugige Spiegelreflexkamera mit Schlitzverschluß
DE2236660A1 (de) Spiegelreflexkamera
DE4023957C2 (de) Betätigungseinrichtung für eine Kamera
DE3005390C2 (de) Lichtabschirmvorrichtung für ein selbsttätig arbeitendes Fokussierungsermittlungselement in einer selbsttätig arbeitenden Fokussierungsermittlungseinrichtung einer einäugigen Spiegelreflexkamera
DE2647347A1 (de) Fotografische kamera mit elektromagnetischer blendensteuerung
DE1522215A1 (de) Photo?ashische Kamera mit selbsttaetiger,lichtabhaengiger Belichtungseinstellung
DE1237891B (de) Fotografische Kamera mit einer eine Stromquelle umfassenden Belichtungssteuervorrichtung
DE3034392A1 (de) Belichtungsregelvorrichtung fuer kameras
DE1472637C (de) Elektronisch gesteuerter Verschluß für Kameras
DE2201336B2 (de) Anordnung für eine einäugige Spiegelreflexkamera mit elektrischer Belichtungszeitsteuerung
DE2238622A1 (de) Vorrichtung zur freigabe eines kameraverschlusses einer einaeugigen spiegelreflexkamera mit automatischer belichtungszeitkontrolle
DE2621233A1 (de) Einrichtung zur bewegung von teilen einer einaeugigen spiegelreflexkamera bei verschlussausloesung
AT222484B (de) Photographische Kamera mit einer Belichtungsregelvorrichtung
DE2804291B2 (de) Fotografische Kamera mit selbsttätiger Blendeneinstellung und einem Schlitzverschluß
DE1175980B (de) Photographische Kamera mit Objektivverschluss
DE2261706A1 (de) Antriebsmechanismus fuer einen bewegbaren reflektor in einer einaeugigen spiegelreflexkamera
DE2350057A1 (de) Elektrisch gesteuerter verschluss fuer eine kamera

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
E77 Valid patent as to the heymanns-index 1977
8339 Ceased/non-payment of the annual fee