DE202018102581U1 - Locking structure for telescopic ladders and telescopic ladder with Selbiger - Google Patents

Locking structure for telescopic ladders and telescopic ladder with Selbiger

Info

Publication number
DE202018102581U1
DE202018102581U1 DE201820102581 DE202018102581U DE202018102581U1 DE 202018102581 U1 DE202018102581 U1 DE 202018102581U1 DE 201820102581 DE201820102581 DE 201820102581 DE 202018102581 U DE202018102581 U DE 202018102581U DE 202018102581 U1 DE202018102581 U1 DE 202018102581U1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
plug pin
plug
provided
portion
pin
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE201820102581
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Zhejiang Kollmax Ind & Trade Co Ltd
Zhejiang Kollmax Industry & Trade Co ltd
Original Assignee
Zhejiang Kollmax Ind & Trade Co Ltd
Zhejiang Kollmax Industry & Trade Co ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06CLADDERS
    • E06C1/00Ladders in general
    • E06C1/02Ladders in general with rigid longitudinal member or members
    • E06C1/04Ladders for resting against objects, e.g. walls poles, trees
    • E06C1/08Ladders for resting against objects, e.g. walls poles, trees multi-part
    • E06C1/12Ladders for resting against objects, e.g. walls poles, trees multi-part extensible, e.g. telescopic
    • E06C1/125Ladders for resting against objects, e.g. walls poles, trees multi-part extensible, e.g. telescopic with tubular longitudinal members nested within each other

Abstract

Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern, umfassend einen Pfosten (1) und einen zugeordneten Querträger (2) sowie eine Verbindungshülse (3), wobei die Verbindungshülse (3) einen Hülsenringabschnitt (31), dessen Außenseite mit dem Pfosten (1) aufsetzend verbunden ist, und einen Einsteckabschnitt (32), dessen Innenseite mit dem Querträger (2) steckverbunden ist, umfasst, wobei in dem Einsteckabschnitt (32) ein Steckstift (4) vorgesehen ist, wobei Steckstift relativ zur Verbindungshülse (3) horizontal bewegbar und freilegbar ist, um einen oberen Abschnitt und einen unteren Abschnitt des Pfostens benachbart miteinander zu verriegeln, und in dem Einsteckabschnitt (32) ferner eine Feder (5), welche den Steckstift (4) stetig freihält, sowie ein mit dem Steckstift (4) verbundener automatischer Entriegelungsschalter (6) vorgesehen sind, welcher automatischer Entriegelungsschalter drehend ausgestaltet ist, und sich der Steckstift (4) in Abhängigkeit der Drehung des automatischen Entri Locking structure for telescopic ladders, comprising a post (1) and an associated cross beam (2) and a connecting sleeve (3), wherein the connecting sleeve (3) is a sleeve ring portion (31), the outside of the post (1) sitting up connected, and a insertion section (32), the inside of the cross member (2) is plug-connected, comprising, wherein in the insertion section (32) is a plug pin (4) is provided, said plug pin (3) is horizontally movable and can be exposed relative to the connecting sleeve, to an upper provided portion and a lower portion of the post adjacent to lock together and in the plug-in section (32) further comprises a spring (5) which freely holds the plug pin (4) is continuous, as well as a with the plug pin (4) connected to the automatic switch (6) are that automatic unlocking is rotatably arranged and the plug pin (4) in response to the rotation of the automatic Entri egelungsschalters (6) in der Querrichtung bewegt, dadurch gekennzeichnet, dass ein unteres Ende des automatischen Entriegelungsschalters (6) sich durch eine Öffnung (21) in dem Querträger (2) erstreckt und sich in eine Handschutzhülle (7) erstreckt, welche an einer unteren Stirnfläche des Querträgers (2) angebracht ist, wobei innerhalb der Handschutzhülle (7) eine Schubstange (8) angeordnet ist, welche gegen ein unteres Ende des automatischen Entriegelungsschalters (6) gedrückt wird und auf und ab bewegbar ist; Moved egelungsschalters (6) in the transverse direction characterized in that a lower end of the automatic unlocking switch (6) through an opening (21) in the crossbeam (2) and extending in a hand protective sheath (7), which bottom at a end surface of the crossmember (2) is mounted, within the hand protective sheath (7) has a push rod (8) is arranged, which is pressed against a lower end of the automatic unlocking switch (6) and is movable up and down; wobei dann, wenn die Teleskopleiter nach unten gezogen und gegen einen unterstufigen Querträger gedrückt ist, der automatische Entriegelungsschalter (6) betätigt wird und den Steckstift (4) zur Bewegung in Querrichtung antreibt, um die Entriegelung zu ermöglichen. wherein when the telescopic guide is pulled downward and pressed against a lower-stage cross-member, the automatic switch (6) is actuated and the plug pin (4) drives the movement in the transverse direction to enable unlocking.

Description

  • TECHNISCHES GEBIET TECHNICAL FIELD
  • Das Gebrauchsmuster bezieht sich auf eine Teleskopleiter, insbesondere auf eine Verriegelungsstruktur einer Teleskopleiter. The utility model relates to a telescopic ladder, and in particular a locking structure of a telescopic ladder.
  • STAND DER TECHNIK STATE OF THE ART
  • Das chinesische Erfindungspatent The Chinese invention patent CN102003136A CN102003136A offenbart eine Verriegelungsstruktur für eine Teleskopleiter, welche eine Verbindungshülse zum Verbinden eines Pfostens und eines entsprechenden Querträgers aufweist. discloses a locking structure for a telescopic ladder having a connection sleeve for connecting a post and a corresponding cross-member. Ein Steckstift ist in der Verbindungshülse angeordnet. A plug-in pin is arranged in the connecting sleeve. Der Steckstift kann sich relativ zur Verbindungshülse horizontal bewegen. The plug pin can move relative to the coupling sleeve horizontal. Die Verbindungshülse ist mit einer Druckverdrehung zum Antreiben der Bewegung des Steckstifts in Querrichutng und einem mit dem Steckstift verbundenen automatischer Entriegelungsschalter versehen. The connecting sleeve is provided with a rotation pressure for driving the movement of the plug pin in Querrichutng and connected to the plug pin automatic unlocking. Der automatische Entriegelungsschalter ist drehend in der Verbindungshülse angeordnet. The automatic unlocking is rotatably arranged in the connecting sleeve. Die Drehung des automatischen Entriegelungsschalters treibt den Steckstift an, um sich in Querrichtung zu bewegen. The rotation of the automatic unlock switch drives the plug pin to move in the transverse direction. An einer unteren Stirnfläche der Verbindungshülse ist eine Steckbohrung eingebracht. On a lower end face of the connecting sleeve of a plug bore is made. Eine obere Stirnfläche der Verbindungshülse weist einen nach oben ragenden Druckteil auf, wobei das Schubteil in die Steckbohrung der Verbindungshülse in der benachbarten oberstufigen Verriegelungsstruktur einsetzbar ist, um den automatischer Entriegelungsschalter zu drehen. An upper end face of the connection sleeve has an upwardly projecting pressing member, wherein the pushing member is inserted into the adjacent upper-stage locking structure in the plug bore of the connecting sleeve to rotate the automatic unlocking.
  • Durch die oben erwähnte Verriegelungsstruktur für die Teleskopleiter kann realisiert werden, dass die benachbarte oberstufige Verriegelungsstruktur automatisch entriegelt werden kann, wenn die unterstufige Verriegelungsstruktur entriegelt ist. By the above-mentioned locking structure for the telescopic guide can be realized in that the adjacent upper-stage locking structure can be unlocked automatically when the lower-stage locking structure is released. Aber es besteht auch die folgenden Mängel: Der automatische Entriegelungsschalter ist innerhalb der Verbindungshülse angeordnet und von außen nicht bedienbar, und das Schubteil, mit dem der automatische Entriegelungsschalter in Berührung kommt, befindet sich an der oberen Stirnseite der unterstufigen Verbindungshülse. But there is also the following defects: The automatic unlocking switch disposed within the connecting sleeve and can not be operated from the outside, and the thrust part to which comes the automatic unlocking in contact, is situated on the upper face of the lower-stage connecting sleeve. Wenn die oberstufige Verbindungshülse zu diesem Zeitpunkt nicht abgerutscht werden kann, kann die oben erwähnte automatische Entriegelungsfunktion nicht realisiert werden. When the upper-stage connecting sleeve at this time can not be slipped, the aforementioned automatic release function may not be realized. Daher muss eine zusätzliche Druckverdrehung am Querträger angebracht werden, um die unterstufige Verriegelungsstruktur zu entriegeln, so dass die oberstufige Verbindungshülse abgerutscht wird und das Schubteil des oberen Endes der unterstufigen Verriegelungsstruktur in die Steckbohrung der unteren Stirnfläche der oberstufigen Verbindungshülse eingesetzt wird, um gegen den automatischer Entriegelungsschalter gedrückt zu werden. Therefore, an additional pressure torsion has to be attached to the cross member, to unlock the lower-stage latching structure so that the upper-stage connecting sleeve is slipped, and the pushing part of the upper end of the lower-stage locking structure is inserted into the plug bore of the lower end face of the upper-stage connecting sleeve to face the automatic unlocking to be pushed. Dadurch wird die oberstufige Verriegelungsstruktur erst entriegelt. Thus, the upper-stage locking structure is only unlocked. Dazu werden die Herstellungskosten erhöht, und der Aufbau ist kompliziert und die Bedienung ist auch unbequem. For this, the manufacturing cost is increased, and the structure is complicated and the operation is also uncomfortable.
  • Zusammenfassung der Erfindung Summary of the Invention
  • Die Erfindung zielt darauf ab, die Mängel des vorgenannten Standes der Technik zu überwinden und eine Teleskopleiter-Verriegelungsstruktur bereitzustellen, die mit einer einfacheren Struktur, niedrigeren Herstellungskosten, einfacherer Bedienung und sicherer Verwendung automatisch entriegelt werden kann. The invention aims to overcome the shortcomings of the aforementioned prior art and to provide a telescopic ladder locking structure which can be released automatically with a simpler structure, lower cost, easier to operate and safe use. Gemäß einem weiteren Gesichtspunkt der Erfindung soll eine Teleskopleiter mit zumindest einer solchen Teleskopleiter-Verriegelungsstruktur bereitgestellt werden. According to a further aspect of the invention, a telescopic ladder is to be provided with at least one such telescopic ladder locking structure.
  • Diese Aufgaben werden durch eine Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern nach Anspruch 1 sowie durch eine Teleskopleiter nach Anspruch 7 gelöst. These objects are achieved by a locking structure for telescopic ladders according to claim 1 and by a telescopic guide according to Claim. 7 Weitere vorteilhafte Ausführungsformen sind Gegenstand der rückbezogenen Unteransprüche. Further advantageous embodiments are subject matter of the related dependent claims.
  • Um das obige Ziel der Erfindung zu erreichen, verwendet die vorliegende Erfindung die folgenden technischen Lösungen: To achieve the above object of the invention, the present invention employs the following technical solutions:
  • Verriegelungsstruktur einer Teleskopleiter, umfassend einen Pfosten und einen entsprechenden Querträger sowie eine Verbindungshülse, wobei die Verbindungshülse einen Hülsenringabschnitt, dessen Außenseite mit dem Pfosten aufsetzend verbunden ist, und einen Einsteckabschnitt, dessen Innenseite mit dem Querträger steckverbunden ist, umfasst, wobei in dem Einsteckabschnitt ein Steckstift vorgesehen ist, welcher Steckstift relativ zur Verbindungshülse horizontal bewegbar und freilegbar ist, um einen Oberteil und einen Unterteil des Pfostens benachbart miteinander zu verriegeln, und in dem Einsteckabschnitt ferne eine Feder, welche den Steckstift stetig freihält, sowie ein mit dem Steckstift verbundener automatischer Entriegelungsschalter vorgesehen sind, welcher automatischer Entriegelungsschalter drehend ausgestaltet ist, und sich der Steckstift in Abhängigkeit der Drehung des automatischen Entriegelungsschalters in Querrichtung bewegt; Locking structure of a telescopic ladder, comprising a post and a respective cross member and a connecting sleeve, the connecting sleeve comprises a sleeve ring portion whose outer side is connected to the upright sitting up, and a plug-in section, the inside of which is plug-connected to the cross member, wherein in the inserting a plug pin is provided which guide pin is movable horizontally relative to the connecting sleeve and exposable to adjacent to lock an upper part and a lower part of the post with each other, and the insertion section remote from a spring which freely keeps the plug rod continuously, and a connected to the plug pin automatic unlocking provided are that automatic unlocking is rotatably arranged and the guide pin moves in response to rotation of the automatic unlock switch in the transverse direction; wobei ein unteres Ende des automatischen Entriegelungsschalters durch eine Öffnung in dem Querträger durchgeht und sich in eine Handschutzhülle erstreckt, welche an einer unteren Stirnfläche des Querträgers angebracht ist, wobei innerhalb der Handschutzhülle eine Schubstange angeordnet ist, welche gegen ein unteres Ende des automatischen Entriegelungsschalters gedrückt und auf und ab bewegbar ist; wherein a lower end of the automatic unlock switch passes through an opening in the cross member and extending in a hand protective cover, which is attached to a lower end face of the cross member, wherein a push rod is disposed within the hand protection sleeve which is pressed against a lower end of the automatic unlocking switch and is movable up and down; wobei dann, wenn die Teleskopleiter nach unten gezogen und gegen einen unterstufigen Querträger gedrückt ist, der automatische Entriegelungsschalter betätigt wird und den Steckstift zur Bewegung in Querrichtung antreibt, um die Entriegelung zu ermöglichen. wherein when the telescopic guide is pulled downward and pressed against a lower-stage cross-member, the automatic unlocking switch is operated and drives the plug pin for movement in the transverse direction to enable unlocking.
  • Es ist vorgesehen, dass der automatische Entriegelungsschalter einen Klemmabschnitt, einen Drehwellenabschnitt und einen Schrägschaftabschnitt aufweist, wobei der Drehwellenabschnitt innerhalb des Einsatzabschnitts der Verbindungshülse eingezwängt und um seine eigene Achse drehbar ist, wobei das untere Ende des Klemmabschnitts und das obere Ende des Schrägschafts mit dem Drehwellenabschnitt verbunden sind, wobei am hintere Teil des Steckstifts eine ringförmige Nut vorgesehen ist, und der Klemmabschnitt in der ringförmigen Nut geklemmt ist und die Stirnfläche der ringförmigen Nut berührt, wobei der Schrägschaftabschnitt die Öffnung am Querträger durchdringt und sich in die Handschutzhülle erstreckt, wobei das obere Ende der Schubstange gegen das untere Ende dieses Schrägschafts gedrückt ist. It is intended that the automatic unlocking switch having a clamping section, a pivot shaft portion and a forward shaft section, wherein the rotary shaft portion constrained within the insertion portion of the connecting sleeve and is rotatable about its own axis, wherein the lower end of the clamping portion and the upper end of the inclined shaft with the rotary shaft section are connected, wherein an annular groove is on the rear part of the plug pin is provided, and the clamping portion is clamped in the annular groove and contacts the end surface of the annular groove, the inclined shaft portion passes through the opening in the cross member and extending in the hand guard cover, wherein the upper end of the push rod is pressed against the lower end of the inclined shaft.
  • Es ist vorgesehen, dass der automatische Entriegelungsschalter weiterhin ein Wählelement aufweist, welches an der Innenseite des Klemmabschnitts angeordnet ist, wobei das Wählelement an der Außenumfangsfläche an der Rückseite der ringförmigen Nut des Steckstifts anliegt und eine Feder unterstützen kann, um den Steckstift freizuhalten. It is intended that the automatic unlocking switch further comprises a selection element which is arranged on the inside of the clamping portion, wherein the selection element on the outer circumferential surface rests on the back of the annular groove of the plug pin and can support a spring in order to keep the terminal pin.
  • Es ist vorgesehen, dass der Einsatzabschnitt der Verbindungshülse einen ersten Hohlraum und einen zweiten Hohlraum aufweist, wobei das äußere Ende des ersten Hohlraums einstückig mit dem Hülsenringabschnitt der Verbindungshülse verbunden ist, und der zweite Hohlraum mit dem inneren Ende des ersten Hohlraums steckverbunden ist, wobei in dem ersten und dem zweiten Hohlraum Querrillen vorgesehen sind, welche miteinander kommunizieren und für die Bewegung des Steckstifts in Querrichtung ausgebildet sind, wobei an dem Hülsenringabschnitt der Verbindungshülse eine Durchgangsbohrung eingebracht ist, welche mit den Querrillen kommuniziert, um den Steckstift durchdringen zu lassen. It is contemplated that the insert section of the connecting sleeve has a first cavity and a second cavity, wherein the outer end of the first cavity is integrally connected to the sleeve ring portion of the connecting sleeve, and the second cavity is plug-connected to the inner end of the first cavity, in which are provided the first and second cavity transverse grooves, which communicate with each other and are formed for the movement of the plug pin in the transverse direction, being provided on the sleeve ring portion of the connecting sleeve has a through-bore is made which communicates with the lateral grooves to let penetrate the terminal pin.
  • Es ist vorgesehen, dass das äußere Ende des zweiten Hohlraums mit einem Einsetzrand versehen ist und das innere Ende des ersten Hohlraums mit einer Einsatznut zum Steckverbinden des Einsetzrandes versehen ist, wobei an dem Einsetzrand eine Führungsbohrung zur Führung des Steckstifts vorgesehen ist, und an dem inneren Ende des zweiten Hohlraumsein Federsitz zur Aufnahme der Feder vorgesehen ist, das hintere Ende des Steckstifts (4) sich in den Federsitz erstreckt und gegen die Feder gedrückt ist. It is contemplated that the outer end of the second cavity is provided with an insertion edge and the inner end of the first cavity is provided with an insertion slot for the plug-in connecting the Einsetzrandes, wherein a guide bore for guiding the plug pin is provided on the seating rim and on the inner is provided Hohlraumsein end of the second spring seat for receiving the spring, the rear end of the plug pin (4) extends into the spring seat and is pressed against the spring.
  • Es ist vorgesehen, dass an der Außenumfangsfläche des vorderen Endes des Steckstiftstifts zwei rote und grüne Zeichen beabstandet vorgesehen sind, an einer vorderen Stirnfläche des Querträgers ein mit den Querrillen kommunizierendes Zeichenanzeigefenster vorgesehen ist, wobei dann, wenn sich der Steckstift in dem freiliegenden Zustand befindet, das grüne Zeichen dem Zeichenanzeigefenster zugewandt ist, und wenn sich der Steckstift in dem gezogenen Zustand befindet, das rote Zeichen dem Zeichenanzeigefenster zugewandt ist. It is envisaged that two red and green characters are provided spaced apart on the outer peripheral surface of the front end of the plug pin pin, a communicating with the transverse grooves character display window is provided at a front end face of the cross member, wherein, when the plug pin is in the exposed state, the green mark faces the character display window, and when the plug pin is in the contracted state, the red mark is facing the mark display window.
  • Das Gebrauchsmuster weist folgende Vorteile gegenüber dem Stand der Technik auf: The utility model has the following advantages over the prior art:
  • Erstens wird bei dem Gebrauchsmuster die Schubstange, welche gegen den automatischer Entriegelungsschalter gedrückt ist, direkt am unteren Ende des automatischen Entriegelungsschalters angeordnet, so dass beim Entriegeln die Schubstange in der unterstufigen Verriegelungsstruktur nach oben gedrückt wird, und die Entriegelung der Verriegelungsstruktur realisiert wird, und die Schubstange in der oberstufigen Verriegelungsstruktur nach unten abgerutscht und gegen den unterstufigen Querträger gedrückt wird, so dass die automatische Entriegelung der oberstufigen Verriegelungsstruktur erreicht wird. First, in the utility model, the push rod which is pressed against the automatic unlocking switch, and is arranged directly at the lower end of the automatic unlock switch, so that the push rod is pressed into the lower-stage locking structure upwards when unlocking, and the unlocking of the locking structure is realized, the push rod is slid and in the upper-stage locking structure is pressed downward against the lower-stage cross-member, so that the automatic unlocking of the upper-stage locking structure is achieved. Daher übernimmt die Schubstange in dem Gebrauchsmuster die Funktionen von der Druckverdrehung und dem Schubteil im Stand der Technik, um einen doppelten Zweck zu erreichen, was nicht nur einen einfachen und vernünftigen Aufbau ermöglicht, sondern auch die Herstellungskosten einspart und die Bequemlichkeit der Bedienung verbessert. Therefore, the push rod takes over the functions of the pressure rotation and the pushing part in the prior art in the utility model to achieve a dual purpose, which not only enables a simple and reasonable structure, but also saves the cost and improves the convenience of operation.
  • Zweitens kann die Handschutzhülle des Gebrauchsmusters, die auf dem unteren Ende des automatischen Entriegelungsschalters und dem oberen Ende der Schubstange von außen aufgesetzt ist, verhindern, dass die Passungsstelle zwischen den Beiden die Schönheit beeinträchtigt, sondern kann auch einen Handschutzspalt zwischen den benachbarten zwei Abschnitten von Querträger verwendet werden, wenn die Teleskopleiter zusammengezogen wird. Second, the hand protection sleeve of the utility model, which is fitted on the lower end of the automatic unlocking switch and the upper end of the push rod from the outside, prevent the Passungsstelle between the two impairs the beauty, but may also include a hand guard gap between the adjacent two portions of cross member be used when the telescopic ladder is contracted. Damit wird verhindert, dass die Hände des Benutzers bei der Verwendung geklemmt werden, und daher wird eine sichere Verwendung sichergestellt. Thus preventing the user's hands are clamped in the use, and therefore safe use is ensured.
  • Figurenliste list of figures
    • 1 1 ist eine schematische Strukturdarstellung einer Teleskopleiter mit einer Verriegelungsstruktur des vorliegenden Gebrauchsmusters, wobei sich die Teleskopleiter in einem zusammengezogenen Zustand befindet. is a schematic structural diagram of a telescopic ladder having a locking structure of this utility model, wherein the telescopic ladder is in a contracted state.
    • 2 2 ist eine Teilschnittansicht der Verriegelungsstruktur des vorliegenden Gebrauchsmusters bei der Verwendung auf der Teleskopleiter, wobei sich die Verriegelungsstruktur in einem verriegelten Zustand befindet. is a partial sectional view of the locking structure of the present utility model with the use of the telescopic ladder, wherein the locking structure is in a locked state.
    • 3 3 ist eine schematische Strukturansicht des automatischen Entriegelungsschalters in der Verriegelungsstruktur des vorliegenden Gebrauchsmusters. is a schematic structural view of automatic unlocking switch in the locking structure of the present utility model.
    • 4 4 ist eine vergrößerte schematische Ansicht von A in is an enlarged schematic view of A in 4 4 . ,
  • AUSFÜHRLICHE BESCHREIBUNG DETAILED DESCRIPTION
  • Wie in den As in 1 1 bis to 4 4 gezeigt, ist ein bevorzugtes Ausführungsbeispiel des vorliegenden Gebrauchsmusters wie folgt ausgeführt. shown, a preferred embodiment of the present utility model is designed as follows.
  • Gemäß der Verriegelungsstruktur der Teleskopleiter ist es vorgesehen, dass die Verriegelungsstruktur einer Teleskopleiter einen Pfosten According to the locking structure of the telescopic ladder, it is provided that the locking structure of a telescopic ladder a post 1 1 und einen entsprechenden Querträger and a corresponding cross member 2 2 sowie eine Verbindungshülse and a connecting sleeve 3 3 umfasst, wobei die Verbindungshülse , wherein the connecting sleeve 3 3 einen Hülsenringabschnitt a sleeve ring section 31 31 , dessen Außenseite mit dem Pfosten , The outside of the post 1 1 aufsetzend verbunden ist, und einen Einsteckabschnitt is connected sitting up, and an insertion 32 32 , dessen Innenseite mit dem Querträger , The inside of the cross member 2 2 steckverbunden ist, umfasst, wobei in dem Einsteckabschnitt is plug-connected, comprising, wherein in the insertion section 32 32 ein Steckstift a plug pin 4 4 vorgesehen ist, welcher Steckstift relativ zur Verbindungshülse is provided, which plug pin relative to the adapter sleeve 3 3 horizontal bewegbar und freilegbar ist, um einen Oberteil und einen Unterteil des Pfostens benachbart miteinander zu verriegeln, und in dem Einsteckabschnitt is horizontally movable and exposable to lock an upper part and a lower part of the post adjacent to one another and in the insertion section 32 32 ferne eine Feder distant a spring 5 5 , welche den Steckstift Which the terminal pin 4 4 stetig freihält, sowie ein mit dem Steckstift continuously keeps free, as well as a plug with the pin 4 4 verbundener automatischer Entriegelungsschalter related automatic unlocking 6 6 vorgesehen sind, welcher automatischer Entriegelungsschalter drehend ausgestaltet ist, und sich der Steckstift are provided, which automatic unlocking is rotatably arranged and the plug pin 4 4 in Abhängigkeit der Drehung des automatischen Entriegelungsschalters in response to the rotation of the automatic unlock switch 6 6 in Querrichtung bewegt moved in the transverse direction
  • Der automatische Entriegelungsschalter The automatic unlocking 6 6 ist ein einstückig geformtes Teil, das einen Klemmabschnitt is an integrally molded part, the clamping portion has a 61 61 , einen Drehwellenabschnitt A rotary shaft section 62 62 und einen Schrägschaftabschnitt and a forward shaft section 63 63 aufweist, wobei der Drehwellenabschnitt Having said rotary shaft section 62 62 innerhalb des Einsatzabschnitts within the insert portion 32 32 der Verbindungshülse the connecting sleeve 3 3 eingezwängt und um seine eigene Achse drehbar ist, wobei das untere Ende des Klemmabschnitts constrained and is rotatable about its own axis, wherein the lower end of the clamping portion 61 61 und das obere Ende des Schrägschafts mit dem Drehwellenabschnitt and the upper end of the inclined shaft with the rotary shaft section 62 62 verbunden sind, wobei am hintere Teil des Steckstifts are connected, at the rear part of the plug pin 4 4 eine ringförmige Nut an annular groove 41 41 vorgesehen ist, und der Klemmabschnitt is provided, and the clamping portion 61 61 in der ringförmigen Nut in the annular groove 41 41 geklemmt ist und die Stirnfläche der ringförmigen Nut berührt, wobei der Schrägschaftabschnitt is clamped and contacts the end surface of the annular groove, the inclined shaft portion 63 63 die Öffnung the opening 21 21 am Querträger the crossmember 2 2 durchdringt und sich in die Handschutzhülle penetrates and extends into the hand Cases 7 7 erstreckt, wobei das obere Ende der Schubstange extends, the upper end of the push rod 8 8th gegen das untere Ende dieses Schrägschafts against the lower end of the oblique shaft 63 63 gedrückt ist; is pressed; wobei innerhalb der Handschutzhülle wherein within the hand Cases 7 7 eine Schubstange a push rod 8 8th angeordnet ist, welche Schubstange auf und ab bewegbar ist, wobei das obere Ende der Schubstange is arranged, which push rod is movable up and down, wherein the upper end of the push rod 8 8th gegen das untere Ende des Schrägschaftabschnitts against the lower end of the inclined shaft portion 63 63 gedrückt ist und das untere Ende der Schubstange is pressed and the lower end of the push rod 8 8th über die Handschutzhülle over the hand Cover 7 7 freiliegt; exposed; wobei dann, wenn die Teleskopleiter nach unten gezogen ist und das untere Ende der Schubstange wherein when the telescopic guide is pulled downwardly and the lower end of the push rod 8 8th gegen einen unterstufigen Querträger gedrückt ist, die Schubstange is pressed against a lower-stage cross-member, the push rod 8 8th nach oben bewegt und in die Handschutzhülle moved up and into the hand Cases 7 7 gezogen ist, wodurch der automatische Entriegelungsschalter is pulled, whereby the automatic unlocking 6 6 gedreht wird und den Steckstift is rotated, and the guide pin 4 4 zur Bewegung in Querrichtung antreibt, um die Entriegelung zu ermöglichen. drives for moving in transverse direction to enable unlocking.
  • Der automatische Entriegelungsschalter The automatic unlocking 6 6 weist weiterhin ein Wählelement further includes a dial member 64 64 auf, welches an der Innenseite des Klemmabschnitts in which at the inner side of the clamping portion 61 61 angeordnet ist, wobei das Wählelement 64 an der Außenumfangsfläche an der Rückseite der ringförmigen Nut is arranged, wherein the selection element 64 on the outer peripheral surface at the rear of the annular groove 41 41 des Steckstifts the plug pin 4 4 anliegt und eine Feder is applied, and a spring 5 5 unterstützen kann, um den Steckstift can support to the terminal pin 4 4 freizuhalten. kept clear.
  • Der Einsatzabschnitt The insert portion 32 32 der Verbindungshülse the connecting sleeve 3 3 weist einen ersten Hohlraum has a first cavity 321 321 und einen zweiten Hohlraum and a second cavity 322 322 auf, wobei das äußere Ende des ersten Hohlraums , wherein the outer end of the first cavity 321 321 einstückig mit dem Hülsenringabschnitt integral with the sleeve ring portion 31 31 der Verbindungshülse the connecting sleeve 3 3 verbunden ist, und der zweite Hohlraum is connected, and the second cavity 322 322 mit dem inneren Ende des ersten Hohlraums with the inner end of the first cavity 321 321 steckverbunden ist, wobei in dem ersten und dem zweiten Hohlraum is plug-connected, wherein in the first and the second cavity 321 321 , . 322 322 Querrillen transverse grooves 9 9 vorgesehen sind, welche miteinander kommunizieren und für die Bewegung des Steckstifts are provided, which communicate with each other and for the movement of the plug pin 4 4 in Querrichtung ausgebildet sind, wobei an dem Hülsenringabschnitt are formed in the transverse direction, being provided on the sleeve ring portion 31 31 der Verbindungshülse the connecting sleeve 3 3 eine Durchgangsbohrung a through bore 311 311 eingebracht ist, welche mit den Querrillen is introduced, which with the lateral grooves 9 9 kommuniziert, um den Steckstift communicated to the terminal pin 4 4 durchdringen zu lassen. penetrate to leave.
  • Das äußere Ende des zweiten Hohlraums The outer end of the second cavity 322 322 ist mit einem Einsetzrand is provided with a seating rim 323 323 versehen und das innere Ende des ersten Hohlraums provided and the inner end of the first cavity 321 321 ist mit einer Einsatznut is provided with an insertion groove 324 324 zum Steckverbinden des Einsetzrandes for plug connection of the Einsetzrandes 323 323 versehen, wobei an dem Einsetzrand provided, wherein on the seating rim 323 323 eine Führungsbohrung a guide bore 325 325 zur Führung des Steckstifts for guiding the plug pin 4 4 vorgesehen ist, und an dem inneren Ende des zweiten Hohlraums is provided, and at the inner end of the second cavity 322 322 ein Federsitz a spring seat 326 326 zur Aufnahme der Feder for receiving the spring 5 5 vorgesehen ist, das hintere Ende des Steckstifts is provided, the rear end of the plug pin 4 4 sich in den Federsitz in the spring seat 326 326 erstreckt und gegen die Feder extends and against the spring 5 5 gedrückt ist. is pressed.
  • An der Außenumfangsfläche des vorderen Endes des Steckstiftstifts On the outer peripheral surface of the front end of the plug pin pin 4 4 sin zwei rote und grüne Zeichen sin two red and green characters 10 10 , . 11 11 beabstandet vorgesehen, an einer vorderen Stirnfläche des Querträgers spaced is provided on a front end surface of the crossmember 2 2 ein mit den Querrillen one with the transverse grooves 9 9 kommunizierendes Zeichenanzeigefenster communicating character display window 22 22 vorgesehen ist, wobei dann, wenn sich der Steckstift is provided, wherein, when the plug pin 4 4 in dem freiliegenden Zustand befindet, das grüne Zeichen is in the exposed state, the green mark 11 11 dem Zeichenanzeigefenster the character display window 22 22 zugewandt ist, und wenn sich der Steckstift faces, and when the plug pin 4 4 in dem gezogenen Zustand befindet, das rote Zeichen is in the contracted state, the red mark 10 10 dem Zeichenanzeigefenster the character display window 22 22 zugewandt ist. faces. Auf diese Weise kann der Benutzer durch Beobachtung der Farbe des Zeichens prüfen, ob die aktuelle Teleskopleiter in der Position eingerastet ist, was die Verwendung erleichtert und die Sicherheit erhöht. In this way, the user can check whether the current telescopic ladder is locked in position, which facilitates the use and increases safety by observing the color of the character.
  • Zusammenfassend offenbart die vorliegende Erfindung eine Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern, welche einen Pfosten und einen entsprechenden Querträger sowie eine Verbindungshülse umfasst, wobei in dem Einsteckabschnitt, bei dem die Verbindungshülse und der Querträger steckverbunden sind, ein Steckstift vorgesehen ist, welcher Steckstift relativ zur Verbindungshülse horizontal bewegbar und freilegbar ist, um einen Oberteil und einen Unterteil des Pfostens benachbart miteinander zu verriegeln, und in dem Einsteckabschnitt ferne eine Feder, welche den Steckstift stetig freihält, sowie ein mit dem Steckstift verbundener automatischer Entriegelungsschalter vorgesehen sind, welcher automatischer Entriegelungsschalter drehend ausgestaltet ist, und sich der Steckstift in Abhängigkeit der Drehung des automatischen Entriegelungsschalters in Querrichtung bewegt; In summary, the present invention discloses a locking structure for telescopic ladders which comprises a post and a corresponding cross member, and a connecting sleeve, wherein, a terminal pin is provided in the insertion section, wherein the connecting sleeve and the transverse support are plug-connected, which plug pin horizontally movable relative to the connecting sleeve, and can be exposed to lock an upper part and a lower part of the pole adjacent to each other, and the insertion section remote from a spring which freely keeps the plug rod continuously, and a connected to the plug pin automatic unlocking switch are provided, which automatic unlocking is rotationally designed and the plug pin moves in response to rotation of the automatic unlock switch in the transverse direction; wobei ein unteres Ende des automatischen Entriegelungsschalters durch eine Öffnung in dem Querträger durchgeht und sich in eine Handschutzhülle erstreckt; wherein a lower end of the automatic unlock switch passes through an opening in the cross member and extending in a hand protective cover; wobei innerhalb der Handschutzhülle eine Schubstange angeordnet ist, welche Schubstange gegen das untere Ende des automatischen Entriegelungsschalters gedrückt und auf und ab bewegbar ist, wobei das untere Ende der Schubstange über die Handschutzhülle freiliegt; wherein a push rod is pressed which push rod against the lower end of the automatic unlock switch within the hand protection sleeve and movable up and down, the lower end of the push rod is exposed from the hand protective cover; wobei dann, wenn die Teleskopleiter nach unten gezogen ist und das untere Ende der Schubstange gegen einen unterstufigen Querträger gedrückt ist, der automatische Entriegelungsschalter betätigt wird und den Steckstift zur Bewegung in Querrichtung antreibt, um die Entriegelung zu ermöglichen. wherein when the telescopic guide is pulled downwardly and the lower end of the push rod is pressed against a lower-stage cross-member, the automatic unlocking switch is operated and drives the plug pin for movement in the transverse direction to enable unlocking. Das Gebrauchsmuster hat die Vorteile eines einfachen und vernünftigen Aufbaus, niedriger Herstellungskosten, einfacher Bedienung und sicherer Verwendung. The utility model has the advantages of simple and reasonable structure, low cost, easy operation and safe use.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • CN 102003136 A [0002] CN 102003136 A [0002]

Claims (7)

  1. Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern, umfassend einen Pfosten (1) und einen zugeordneten Querträger (2) sowie eine Verbindungshülse (3), wobei die Verbindungshülse (3) einen Hülsenringabschnitt (31), dessen Außenseite mit dem Pfosten (1) aufsetzend verbunden ist, und einen Einsteckabschnitt (32), dessen Innenseite mit dem Querträger (2) steckverbunden ist, umfasst, wobei in dem Einsteckabschnitt (32) ein Steckstift (4) vorgesehen ist, wobei Steckstift relativ zur Verbindungshülse (3) horizontal bewegbar und freilegbar ist, um einen oberen Abschnitt und einen unteren Abschnitt des Pfostens benachbart miteinander zu verriegeln, und in dem Einsteckabschnitt (32) ferner eine Feder (5), welche den Steckstift (4) stetig freihält, sowie ein mit dem Steckstift (4) verbundener automatischer Entriegelungsschalter (6) vorgesehen sind, welcher automatischer Entriegelungsschalter drehend ausgestaltet ist, und sich der Steckstift (4) in Abhängigkeit der Drehung des automatischen Entri Locking structure for telescopic ladders, comprising a post (1) and an associated cross beam (2) and a connecting sleeve (3), wherein the connecting sleeve (3) is a sleeve ring portion (31), the outside of the post (1) sitting up connected, and a insertion section (32), the inside of the cross member (2) is plug-connected, comprising, wherein in the insertion section (32) is a plug pin (4) is provided, said plug pin (3) is horizontally movable and can be exposed relative to the connecting sleeve, to an upper provided portion and a lower portion of the post adjacent to lock together and in the plug-in section (32) further comprises a spring (5) which freely holds the plug pin (4) is continuous, as well as a with the plug pin (4) connected to the automatic switch (6) are that automatic unlocking is rotatably arranged and the plug pin (4) in response to the rotation of the automatic Entri egelungsschalters (6) in der Querrichtung bewegt, dadurch gekennzeichnet , dass ein unteres Ende des automatischen Entriegelungsschalters (6) sich durch eine Öffnung (21) in dem Querträger (2) erstreckt und sich in eine Handschutzhülle (7) erstreckt, welche an einer unteren Stirnfläche des Querträgers (2) angebracht ist, wobei innerhalb der Handschutzhülle (7) eine Schubstange (8) angeordnet ist, welche gegen ein unteres Ende des automatischen Entriegelungsschalters (6) gedrückt wird und auf und ab bewegbar ist; moved egelungsschalters (6) in the transverse direction characterized in that a lower end of the automatic unlocking switch (6) through an opening (21) in the crossbeam (2) and extending in a hand protective sheath (7), which bottom at a end surface of the crossmember (2) is mounted, within the hand protective sheath (7) has a push rod (8) is arranged, which is pressed against a lower end of the automatic unlocking switch (6) and is movable up and down; wobei dann, wenn die Teleskopleiter nach unten gezogen und gegen einen unterstufigen Querträger gedrückt ist, der automatische Entriegelungsschalter (6) betätigt wird und den Steckstift (4) zur Bewegung in Querrichtung antreibt, um die Entriegelung zu ermöglichen. wherein when the telescopic guide is pulled downward and pressed against a lower-stage cross-member, the automatic switch (6) is actuated and the plug pin (4) drives the movement in the transverse direction to enable unlocking.
  2. Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern nach Locking structure for telescopic ladders to Anspruch 1 claim 1 , wobei der automatische Entriegelungsschalter (6) einen Klemmabschnitt (61), einen Drehwellenabschnitt (62) und einen Schrägschaftabschnitt (63) aufweist, wobei der Drehwellenabschnitt (62) innerhalb des Einsatzabschnitts (32) der Verbindungshülse (3) eingezwängt und um seine eigene Achse drehbar ist, wobei das untere Ende des Klemmabschnitts (61) und das obere Ende des Schrägschafts mit dem Drehwellenabschnitt (62) verbunden sind, wobei am hintere Teil des Steckstifts (4) eine ringförmige Nut (41) vorgesehen ist, und der Klemmabschnitt (61) in der ringförmigen Nut (41) geklemmt ist und die Stirnfläche der ringförmigen Nut berührt, wobei der Schrägschaftabschnitt (63) die Öffnung (21) am Querträger (2) durchdringt und sich in die Handschutzhülle (7) erstreckt, wobei das obere Ende der Schubstange (8) gegen das untere Ende dieses Schrägschafts (63) gedrückt ist. Wherein the automatic switch (6) has a clamping portion (61), a rotary shaft portion (62) and a forward shaft portion (63), said rotary shaft portion (62) within said insert portion (32) of the connecting sleeve (3) sandwiched and about its own axis is rotatable with the lower end of the clamping portion (61) and the upper end of the inclined shaft with the rotational shaft portion (62) are connected, wherein an annular groove (41) is provided at the rear part of the plug pin (4), and the clamping portion (61 ) is clamped in the annular groove (41) and contacts the end surface of the annular groove, the inclined shaft portion (63) penetrates the opening (21) (on the crossmember 2) and (in the hand protection sheath 7), wherein the upper end of push rod (8) is pressed against the lower end of the oblique shaft (63).
  3. Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern nach Locking structure for telescopic ladders to Anspruch 2 claim 2 , wobei der automatische Entriegelungsschalter (6) weiterhin ein Wählelement (64) aufweist, welches an der Innenseite des Klemmabschnitts (61) angeordnet ist, wobei das Wählelement (64) an der Außenumfangsfläche an der Rückseite der ringförmigen Nut (41) des Steckstifts (4) anliegt und eine Feder (5) unterstützen kann, um den Steckstift (4) freizuhalten. Wherein the automatic switch (6) further comprises a selector member (64) which is arranged on the inside of the clamping portion (61), wherein the selection element (64) on the outer peripheral surface at the rear of the annular groove (41) of the plug pin (4 ) is applied, and a spring (5 can support) in order to keep the plug pin (4).
  4. Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der Einsatzabschnitt (32) der Verbindungshülse (3) einen ersten Hohlraum (321) und einen zweiten Hohlraum (322) aufweist, wobei das äußere Ende des ersten Hohlraums (321) einstückig mit dem Hülsenringabschnitt (31) der Verbindungshülse (3) verbunden ist, und der zweite Hohlraum (322) mit dem inneren Ende des ersten Hohlraums (321) steckverbunden ist, wobei in dem ersten und dem zweiten Hohlraum (321, 322) Querrillen (9) vorgesehen sind, welche miteinander kommunizieren und für die Bewegung des Steckstifts (4) in Querrichtung ausgebildet sind, wobei an dem Hülsenringabschnitt (31) der Verbindungshülse (3) eine Durchgangsbohrung (311) eingebracht ist, welche mit den Querrillen (9) kommuniziert, um den Steckstift (4) durchdringen zu lassen. Locking structure for telescopic ladders according to one of the preceding claims, wherein the insert portion (32) of the connecting sleeve (3) a first cavity (321) and a second cavity (322), wherein the outer end of the first cavity (321) is formed integrally (with the sleeve ring portion 31) of the connecting sleeve (3) is connected, and the second cavity (322) with the inner end of the first cavity (321) is plug-connected, wherein in the first and (the second cavity 321, 322) transverse grooves (9) are provided which communicate with each other and for the movement of the plug pin (4) are formed in the transverse direction, being provided on the sleeve ring portion (31) of the connecting sleeve (3) is inserted into a through hole (311) which communicates with the transverse grooves (9) to (the terminal pin to let penetrate 4).
  5. Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern nach Locking structure for telescopic ladders to Anspruch 4 claim 4 , wobei das äußere Ende des zweiten Hohlraums (322) mit einem Einsetzrand (323) versehen ist und das innere Ende des ersten Hohlraums (321) mit einer Einsatznut (324) zum Steckverbinden des Einsetzrandes (323) versehen ist, wobei an dem Einsetzrand (323) eine Führungsbohrung (325) zur Führung des Steckstifts (4) vorgesehen ist, und an dem inneren Ende des zweiten Hohlraums (322) ein Federsitz (326) zur Aufnahme der Feder (5) vorgesehen ist, das hintere Ende des Steckstifts (4) sich in den Federsitz (326) erstreckt und gegen die Feder (5) gedrückt ist. Wherein the outer end of the second cavity (322) is provided with an insertion edge (323) and is provided, the inner end of the first cavity (321) having an insertion groove (324) for plug connecting the Einsetzrandes (323), where (on the seating rim 323) has a guide bore (325) for guiding the plug pin (4) is provided, and (at the inner end of the second cavity 322), a spring seat (326) for receiving the spring (5) is provided, the rear end of the plug pin (4 ) itself (in the spring seat 326) and is pressed against the spring (5).
  6. Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern nach Locking structure for telescopic ladders to Anspruch 4 claim 4 oder or 5 5 , wobei an der Außenumfangsfläche des vorderen Endes des Steckstiftstifts (4) zwei rote und grüne Zeichen (10, 11) beabstandet vorgesehen sind, an einer vorderen Stirnfläche des Querträgers (2) ein mit den Querrillen (9) kommunizierendes Zeichenanzeigefenster (22) vorgesehen ist, wobei dann, wenn sich der Steckstift (4) in dem freiliegenden Zustand befindet, das grüne Zeichen (11) dem Zeichenanzeigefenster (22) zugewandt ist, und wenn sich der Steckstift (4) in dem gezogenen Zustand befindet, das rote Zeichen (10) dem Zeichenanzeigefenster (22) zugewandt ist. Wherein on the outer peripheral surface of the front end of the terminal pin the pin (4) has two red and green characters (10, 11) spaced apart are provided on a front end surface of the crossmember (2) with the transverse grooves (9) communicating character display window (22) is provided wherein, when the plug pin (4) is in the exposed state, the green characters (11) the character display window (22) faces, and when the plug pin (4) is in the contracted state, the red mark (10 ) faces the character display window (22).
  7. Teleskopleiter, gekennzeichnet durch zumindest eine Verriegelungsstruktur für Teleskopleitern nach einem der vorhergehenden Ansprüche. Telescopic ladder, characterized by at least one locking structure for telescopic ladders according to one of the preceding claims.
DE201820102581 2018-05-08 2018-05-08 Locking structure for telescopic ladders and telescopic ladder with Selbiger Active DE202018102581U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201820102581 DE202018102581U1 (en) 2018-05-08 2018-05-08 Locking structure for telescopic ladders and telescopic ladder with Selbiger

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201820102581 DE202018102581U1 (en) 2018-05-08 2018-05-08 Locking structure for telescopic ladders and telescopic ladder with Selbiger

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202018102581U1 true DE202018102581U1 (en) 2018-05-29

Family

ID=62568359

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201820102581 Active DE202018102581U1 (en) 2018-05-08 2018-05-08 Locking structure for telescopic ladders and telescopic ladder with Selbiger

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202018102581U1 (en)

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN102003136A (en) 2010-10-28 2011-04-06 王万兴 Locking structure for telescopic ladder

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN102003136A (en) 2010-10-28 2011-04-06 王万兴 Locking structure for telescopic ladder

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0570652B1 (en) Connector for optical fibres
EP0599784A1 (en) Socket for a fibre optic connection terminal
EP0249181A2 (en) Connector for the electrical connection of trailers
EP0057916A2 (en) Device for attaching handles to utensils, in particular household utensils and garden tools
EP0616236A1 (en) Connector for a lightguide
DE19653216A1 (en) Locking device with indicator for movable element of vehicle seat
EP0121165A1 (en) Steering lock
DE3809966A1 (en) Means for locking the raised wiper arm of a windshield wiper
DE3616122A1 (en) Steering and ignition lock
EP0000499A1 (en) Hinge furnishing for ladder elements
DE202008003590U1 (en) padlock
DE10012322A1 (en) Quick bayonet lock for connecting two steering members of a vehicle has side projection on end piece engaging with guide and locking means whilst complementary axial stop faces prevent accidental unlocking of end piece
EP0555633A1 (en) Door handle fitting
DE3625068C1 (en) Cylinder lock actuator assembly
DE19827132A1 (en) Outside door handle assembly with remote control locking for motor vehicles
DE4310027C1 (en) Side strut for a lower link of a tractor
DE4201855A1 (en) Suction hose with connector for connecting to inlet pipe in vacuum cleaner housing - makes sealed connection and in vicinity of endface section carries radially adjustable catch engaging with matching projection at vacuum cleaner housing
DE202006001248U1 (en) An apparatus for inserting an inner snap ring
DE4042218C1 (en) Lockable electrical socket or switch - has self-locking sprung lid released by key
DE4235780C1 (en)
DE3626526A1 (en) Spring-loaded drive for electrical switchgear
DE3905353A1 (en) Locking device, in particular for motor vehicle doors
DE10051452A1 (en) Arrangement for fixing a showerhead to a wall bar comprises a slide bush sliding along the wall bar, an arm fixed to the slide bush, and a holder attached to the end of the arm facing
EP0108235A1 (en) Device for the screwless connection of two parts

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification