DE202017106425U1 - Floor channel drain - Google Patents

Floor channel drain Download PDF

Info

Publication number
DE202017106425U1
DE202017106425U1 DE202017106425.5U DE202017106425U DE202017106425U1 DE 202017106425 U1 DE202017106425 U1 DE 202017106425U1 DE 202017106425 U DE202017106425 U DE 202017106425U DE 202017106425 U1 DE202017106425 U1 DE 202017106425U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
gutter
cover
drain
drainage
water
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE202017106425.5U
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Lux Elements & Co KG GmbH
Original Assignee
Lux Elements & Co KG GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Lux Elements & Co KG GmbH filed Critical Lux Elements & Co KG GmbH
Priority to DE202017106425.5U priority Critical patent/DE202017106425U1/en
Publication of DE202017106425U1 publication Critical patent/DE202017106425U1/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03FSEWERS; CESSPOOLS
    • E03F5/00Sewerage structures
    • E03F5/04Gullies inlets, road sinks, floor drains with or without odour seals or sediment traps
    • E03F5/0407Floor drains for indoor use
    • E03F5/0408Floor drains for indoor use specially adapted for showers
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03FSEWERS; CESSPOOLS
    • E03F3/00Sewer pipe-line systems
    • E03F3/04Pipes or fittings specially adapted to sewers
    • E03F3/046Open sewage channels

Abstract

Bodenablaufrinne für Duschen oder dergleichen, mit einem Ablaufbehälter, welcher in die Rinne einlaufendes Wasser an einem Ablauf sammelt und dem Ablauf zuführt, wobei sich der Ablaufbehälter nur über einen Teil der Länge der Ablaufrinne erstreckt, und mit einem Rinnenteil, welches sich über die gesamte Länge der Ablaufrinne erstreckt und in die Ablaufrinne einlaufendes Wasser dem Ablaufbehälter zuführt, und mit einer Abdeckung, welche das Rinnenteil zumindest über einen Teil der Länge desselben überdeckt, dadurch gekennzeichnet, dass die Abdeckung sich über die gesamte Länge des Rinnenteils erstreckt und dass die Endbereiche des Rinnenteils und der Abdeckung beliebig ablängbar ausgebildet sind.
Figure DE202017106425U1_0000
Floor drainage channel for showers or the like, with a drain tank, which collects in the gutter incoming water at a drain and the drain, wherein the drain tank extends over only a portion of the length of the gutter, and with a gutter, which extends over the entire length the gutter extending and feeding into the gutter incoming water to the drain tank, and with a cover which covers the gutter part at least over a part of the length thereof, characterized in that the cover extends over the entire length of the gutter part and that the end portions of the gutter part and the cover are designed to be cut to any length.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Bodenablaufrinne für Duschen oder dergleichen nach dem Oberbegriff von Anspruch 1 sowie eine Gebäudestruktur mit einer derartigen Bodenablaufrinne.The invention relates to a floor drainage channel for showers or the like according to the preamble of claim 1 and a building structure with such a floor drainage channel.
  • Gattungsgemäße Bodenablaufrinnen werden zumeist in Duschen eingesetzt, um das auf dem der Bodenablaufrinne umgebenen Bodenbereich anfallende Wasser über die Bodenablaufrinne einem Abfluss zuzuführen, aber auch in anderen Bereichen, in welchen auf dem Boden aufgebrachtes Wasser dem Ablauf zuzuführen ist, beispielsweise in Wirtschaftsräumen, Waschräumen oder dergleichen.Generic Bodenablaufrinnen are mostly used in showers to supply the accumulating on the bottom drainage gutter accumulating water on the gutter drainage, but also in other areas in which water applied to the floor is to be supplied to the drain, for example, in utility rooms, washrooms or the like ,
  • Die Bodenablaufrinne soll das auf dem Boden anfallende Wasser möglichst schnell abführen, um Wasseransammlungen auf dem Boden möglichst weitgehend zu vermeiden: beispielsweise um Gefahren beim Duschen der jeweiligen Person wie ein Ausrutschen auf dem nassen Boden oder ein Überlaufen des Auffangbereichs für das jeweils anfallende Wasser zu vermeiden. Hierzu ist es meist gewünscht, dass der Bodenablauf sich über eine möglichst große Länge erstreckt. Zugleich soll die Bodenablaufrinne und der diese umgebende Bodenbereich leicht zu reinigen sein, beispielsweise stehen gebliebenes Wasser möglichst einfach entfernbar sein, wenn der jeweilige mit dem Wasseranfall verbundene Arbeitsvorgang wie beispielsweise Duschvorgang beendet ist. So wird im Allgemeinen nach Beendigung des Arbeitsvorganges der mit Wasser beaufschlagte Bodenbereich und die Ablaufrinne abgewischt, um diese trocken zu halten und beispielsweise Algen- oder Schimmelbildung zu vermeiden. Hierzu werden oftmals starre Wischer eingesetzt, bei welchen eine flexible Wischlippe an einer starren, sich über sie Länge der Wischlippe erstreckenden Halteschiene befestigt ist.The floor drainage channel should drain the water accumulating on the floor as quickly as possible in order to avoid as much as possible the accumulation of water on the floor: for example, to avoid dangers when showering the respective person, such as slipping on the wet floor or overflowing the collecting area for the respective accumulated water , For this purpose, it is usually desired that the floor drain extends over as long a length as possible. At the same time, the floor drainage channel and the surrounding floor area should be easy to clean, for example, remaining water should be as easily removed when the respective associated with the water attack process such as showering is completed. Thus, after completion of the operation, the water-contaminated bottom area and the gutter are generally wiped to keep them dry and to avoid, for example, algae or mold growth. For this purpose, rigid wipers are often used, in which a flexible wiper lip is attached to a rigid, extending over its length of the wiper lip retaining rail.
  • Daneben soll der Einbau der Ablaufrinne zusammen mit der Aufbringen des angrenzenden Bodenbelags wie einem Fliesenbelag möglichst schnell und effektiv, also auch mit möglichst geringem Aufwand des Fliesenzuschnitts und geringem Zuschnittabfall der oft teuren Bodenfliesen erfolgen. Dies auch, da heute die Tendenz besteht, möglichst großflächige Bodenfliesen einzusetzen.In addition, the installation of the gutter should be done as quickly and effectively as possible together with the application of the adjacent flooring such as a tile covering, so even with the least possible effort of tile cutting and low cutting waste of the often expensive floor tiles. This also because today there is a tendency to use large-area floor tiles as possible.
  • Zudem soll der Bodenbereich um die Ablaufrinne oftmals, wie beispielsweise bei hochwertigen Bädern, ein ansprechendes optisches Erscheinungsbild ergeben.In addition, the floor area around the gutter often, as for example in high-quality bathrooms, give an appealing visual appearance.
  • Hierbei besteht das allgemeine Problem, dass die Wandnischen, in welche die Bodenablaufrinne einzusetzen ist, in der Praxis unterschiedliche Weiten aufweisen. Die Herstellung und Bevorratung von Bodenablaufrinnen, welche an beliebige Weiten von Wandnischen angepasst sind, ist jedoch aus Kostengründen und Gründen der Logistik nicht möglich. Zwar können Ablaufrinnen mit einer gewissen Anzahl von Standardbreiten hergestellt werden, diese sind dann an die jeweils vorliegende Wandnische jedoch nur unzureichend angepasst. Es sind daher bereits ablängbare Bodenablaufrinnen bekannt, diese erfüllen jedoch nicht sämtliche der oben genannten Erfordernisse in zufriedenstellender Weise.In this case, there is the general problem that the wall niches into which the floor drainage channel is to be inserted have different widths in practice. The production and storage of floor drainage channels, which are adapted to any widths of wall niches, but is not possible for reasons of cost and logistics reasons. Although gutters can be made with a certain number of standard widths, these are then adapted to the respective present niche wall only inadequate. Therefore, it is already known that the floor drainage channels can be cut to length, but these do not satisfactorily meet all of the above-mentioned requirements.
  • Die EP 1 287 213 A1 beschreibt eine Bodenablaufrinne, welche sich über die gesamte Weite einer Wandnische erstreckt. Die Ablaufrinne weist hierbei integral mit dem Unterteil derselben verbundene Seitenwände und ein Hinterteil auf, wobei die Seitenwände und das Hinterteil von einer Abdeckung der Wand wie beispielsweise einem Fliesenbelag abgedeckt werden kann. Diese Ablaufrinne ist jedoch nicht an verschiedene Weiten der jeweiligen Wandnische anpassbar sondern nur für bestimmte Standardweiten derselben geeignet, welche auch Standardlängen der Ablaufrinne entsprechen. Aufgrund der integral an dem Rinnenunterteil angeformten Seitenteile scheidet ein Ablängen der Ablaufrinne aus.The EP 1 287 213 A1 describes a gutter which extends over the entire width of a wall niche. The drainage channel in this case has integral with the lower part thereof connected side walls and a rear part, wherein the side walls and the rear part of a cover of the wall such as a tile covering can be covered. However, this gutter is not adaptable to different widths of the respective wall recess but only suitable for certain standard widths of the same, which also correspond to standard lengths of the gutter. Due to the integrally formed on the gutter base side parts separates a cutting to length of the gutter.
  • Die EP 2 628 955 A1 beschreibt einen Rinnenablauf mit einem in einen Ablaufbehälter höhenverstellbar eingesetzten Rahmen, um die Duschrinne beim Einbau an die Einbauhöhe des Bodenbelags anzupassen. Die eigentliche Rinne, in welcher eine Abdeckung eingesetzt ist, wird hierbei von einem vollumfänglich umlaufenden nach außen auskragenden Flansch umgeben, welcher zu überfliesen ist. Aufgrund des umlaufenden Flansches kann die Ablaufrinne sich jedoch nicht über die gesamte Weite einer Wandnische erstrecken, die stirnseitig der Ablaufrinne angeordneten Flanschbereiche müssen ebenfalls überfliest werden. Dies bedingt einen hohen Arbeits- und Materialaufwand.The EP 2 628 955 A1 describes a channel drain with a height adjustable in a drain container inserted frame to adjust the shower channel during installation to the installation height of the floor covering. The actual gutter, in which a cover is used, is surrounded by a fully circumferential outwardly projecting flange, which is to be tiled. However, due to the peripheral flange, the gutter can not extend over the entire width of a wall niche, the end faces of the gutter arranged flange areas must also be covered. This requires a high work and material costs.
  • Die DE 20 2014 010 972 U1 beschreibt einen rinnenförmigen Bodenablauf dessen Ablauföffnung mit einer Abdeckung versehen ist. Die Abdeckung erstreckt sich jedoch nur über den mittleren Bereich der Ablaufrinne. Der oberflächlich angeordnete wasserabführende Bereich der Ablaufrinne ist prismatisch strukturiert, wobei die jeweiligen sich entlang der Längsseiten und Schmalseiten der Rinne erstreckenden Oberflächenbereiche eine deutliche Neigung zur Ablauföffnung hin aufweisen. Die Rinne ist somit nicht beliebig ablängbar. Ferner ist die Reinigung dieser Rinne bzw. Entfernung von stehen gebliebenem Wasser zusammen mit dem angrenzenden Bodenbereich relativ aufwändig. So kann die Rinne beispielsweise nicht zusammen mit dem angrenzenden Bodenbereich mit einem starren Wischer bzw. Abzieher getrocknet werden, welcher über die Rinne und den Bodenbereich gezogen wird, da der Wischer nicht mit der Einsenkung der Rinne zur Anlage kommt. Es muss daher zum Trockenwischen der Rinne beispielsweise zusätzlich ein Wischlappen o. dgl. verwendet werden, was umständlich ist.The DE 20 2014 010 972 U1 describes a gutter-shaped floor drain whose drain opening is provided with a cover. However, the cover extends only over the central region of the gutter. The superficially arranged water-removing region of the gutter is prismatically structured, wherein the respective surface regions extending along the longitudinal sides and narrow sides of the gutter have a clear inclination towards the discharge opening. The gutter is therefore not arbitrarily ablängbar. Furthermore, the cleaning of this channel or removal of stagnant water together with the adjacent floor area is relatively complex. Thus, for example, the gutter can not be dried together with the adjacent floor area with a rigid wiper or puller which is pulled over the gutter and the floor area, since the wiper does not come into contact with the gutter of the gutter. It must therefore be used to dry the For example, a wiper cloth o. The like. Be used, which is cumbersome.
  • Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zu Grunde, eine Bodenablaufrinne bereitzustellen, welche bei beliebigen Weiten von Wandnischen mit geringem Montageaufwand in diese einbaubar ist, und wobei die Ablaufrinne zusammen mit dem angrenzenden Bodenbereich oberflächlich einfach zu reinigen ist. Ferner besteht die Aufgabe darin, eine Gebäudestruktur mit einer entsprechenden Ablaufrinne bereitzustellen.The invention is therefore based on the object to provide a floor drainage channel, which can be installed at any widths of wall niches with low installation costs in this, and wherein the gutter is superficially easy to clean together with the adjacent floor area. Furthermore, the object is to provide a building structure with a corresponding gutter.
  • Die Aufgabe wird durch eine Bodenablaufrinne gemäß Anspruch 1 und durch eine Raum- oder Gebäudestruktur mit Bodenablaufrinne gemäß Anspruch 12 gelöst. Vorteilhafte Ausbildungen ergeben sich aus den Unteransprüchen.The object is achieved by a floor drainage channel according to claim 1 and by a room or building structure with floor drainage channel according to claim 12. Advantageous embodiments will become apparent from the dependent claims.
  • Die Bodenablaufrinne (allgemein im Rahmen der Erfindung auch „Ablaufrinne“ oder „Rinne“ genannt) weist erfindungsgemäß eine Abdeckung auf, welche sich über die gesamte Länge des Rinnenteils erstreckt, und wobei die Endbereiche des Rinnenteils und der Abdeckung beliebig ablängbar ausgebildet sind. Die Endbereiche des Rinnenteils sind jeweils über vorzugsweise deren gesamte Erstreckung in Rinnenlängsrichtung wasserführend ausgebildet, so dass die Ablaufrinne über deren gesamte Länge einlaufendes Wasser zum Ablaufbehälter bzw. zum Ablauf hin abführen kann. Der wasserführende Bereich des Rinnenteils wird hierbei durch beidseitige Seitenwände desselben begrenzt. Die Abdeckung ist hierbei vorzugsweise derart ausgebildet, dass über die gesamt Rinnenlänge, insbesondere auch an den Endbereichen des Rinnenteils, von der Bodenumgebung der Rinne Wasser in das Rinnenteil einlaufen und über dieses dem Ablaufbehälter zugeführt werden kann.The floor drainage channel (generally also referred to as "gutter" or "gutter" in the context of the invention) has, according to the invention, a cover which extends over the entire length of the gutter part, and wherein the end areas of the gutter part and the cover are designed to be cut to any length. The end regions of the gutter part are each designed to carry water over preferably their entire extension in the gutter longitudinal direction, so that the gutter can discharge incoming water over its entire length to the discharge container or to the outlet. The water-conducting region of the gutter part is bounded on both sides by the same side walls. The cover is in this case preferably designed such that over the entire channel length, in particular also at the end regions of the channel part, run in from the bottom environment of the channel water in the gutter part and can be supplied via this the drain tank.
  • Durch die sich über die gesamte Weite der Wandnische erstreckende Ablaufrinne ist zudem ein optisch vorteilhaftes Erscheinungsbild des Bodenbereichs gegeben. Die Ablaufrinne kann sich hierbei bis praktisch unmittelbar an die beiden gegenüberliegenden Wandbereiche der Nische erstrecken, bis gegebenenfalls einen geringen Spalt, welcher bspw. die zeitweilige Entfernung der Abdeckung ermöglicht, bspw. um die Abdeckung an einem anderen Ort reinigen zu können. Die Abdeckung bildet hierbei vorzugsweise vollständig die Sichtfläche der eingebauten Ablaufrinne aus (bis gegebenenfalls die oberen Ränder der Seitenwände des Rinnenteils), welche dem Benutzer bei Betrachtung der fertigen Einbausituation sichtbar ist.By extending over the entire width of the wall recess gutter is also given a visually advantageous appearance of the floor area. The gutter may in this case extend almost directly to the two opposite wall portions of the niche, to possibly a small gap, which, for example. The temporary removal of the cover allows, for example. To clean the cover at another location. In this case, the cover preferably completely forms the visible surface of the installed gutter (up to possibly the upper edges of the side walls of the gutter part), which is visible to the user when viewing the finished installation situation.
  • Weiterhin sind der Einbau der erfindungsgemäßen Ablaufrinne und die Fertigstellung des Bodenbereichs um die Rinne einschließlich der Herstellung des fertigen Bodenbelags wie beispielsweise eines Fliesenbelages wesentlich vereinfacht. Da sich die Ablaufrinne über die gesamte Weite der Wandnische erstreckt ist es ausreichend, an einer oder an beiden Längsseiten der Ablaufrinne den Bodenbelag aufzubringen. Der Bodenbelag muss daher nicht an den schmalen Stirnseiten der Ablaufrinne, also an den stirnseitigen Enden derselben, angeordnet werden, was insbesondere beim Verlegen von Fliesen einen hohen Zeitaufwand für den Zuschnitt und einen erhöhten Materialverbrauch bedingt. Auch etwaige Passungsstücke zwischen der Rinne und den an deren Endbereichen angeordneten Wandbereichen sind hierdurch entbehrlich.Furthermore, the installation of the gutter according to the invention and the completion of the floor area around the gutter including the production of the finished floor covering such as a tile covering are substantially simplified. Since the gutter extends over the entire width of the wall recess, it is sufficient to apply the floor covering on one or both sides of the gutter. The flooring must therefore not on the narrow end faces of the gutter, so at the front ends of the same, are arranged, which in particular when laying tiles a lot of time for cutting and increased material consumption requires. Also any fit pieces between the gutter and arranged at the end regions wall areas are thereby unnecessary.
  • Durch die Anordnung der sich über die gesamte Rinnenlänge erstreckenden Abdeckung auf dem Rinnenteil ist die Ablaufrinne insgesamt zudem leichter zu reinigen, da einerseits die Abdeckung zur Reinigung von dem Rinnenteil separiert und an einem anderen Ort wie beispielsweise einem Waschbecken gereinigt werden kann, andererseits kann hierdurch eine vergleichsweise unstrukturierte Oberflächengeometrie der Ablaufrinne bereitgestellt werden, beispielsweise wenn eine ebene Abdeckung und vorzugsweise durchbrechungsfreie Abdeckung eingesetzt wird. Die Abdeckung kann somit beispielsweise auch durch einen üblichen Wischer mit flexibler Wischlippe und starrer Halterung derselben leicht gereinigt bzw. stehen gebliebenes Wasser leicht abgewischt werden. Ferner wird hierdurch das von der Duschfläche abzuführende Wasser schnell von der Oberfläche der genannten Örtlichkeit entfernt.The arrangement of the over the entire gutter length extending cover on the gutter part the gutter is also easier to clean overall, as one hand, the cover for cleaning separated from the gutter part and cleaned in another place such as a sink, on the other hand, this can provided comparatively unstructured surface geometry of the gutter, for example, when a flat cover and preferably non-piercing cover is used. The cover can thus be easily cleaned, for example, by a conventional wiper with a flexible wiper lip and rigid support thereof or easily wiped water are wiped. Furthermore, the water to be removed from the shower surface is thereby quickly removed from the surface of said location.
  • Ferner sind die Endbereiche des Rinnenteils und der Abdeckung erfindungsgemäß beliebig ablängbar, so dass das Rinnenteil und das sich über dessen gesamte Länge des Rinnenteils und/oder der Ablaufrinne erstrecken Abdeckung einfach an die jeweilige Weite einer Wandnische anpassbar sind. Das Rinnenteil und auch die Abdeckung weisen an ihren Endbereichen somit vorzugsweise keine Abschnitte oder Funktionsbereiche wie seitlich abstehende Flanschbereiche und/oder sich in vertikaler Richtung erstreckende Wandbereiche auf, so dass sich beim Ablängen des Rinnenteils und/oder der Abdeckung um einen vom Benutzer frei ausgewählten Teil des Endbereiches die Funktionalität von Rinnenteil und/oder Abdeckung nicht ändert oder wesentlich beeinträchtigt wird.Furthermore, according to the invention, the end regions of the gutter part and the cover can be cut to any length, so that the gutter part and the cover extending over its entire length of the gutter part and / or the gutter can be easily adapted to the respective width of a wall niche. The gutter part and also the cover thus preferably have no sections or functional areas at their end areas, such as laterally projecting flange areas and / or wall areas extending in the vertical direction, such that when the gutter part and / or the cover are cut to a part which is freely selected by the user of the end region, the functionality of the gutter part and / or cover does not change or is significantly impaired.
  • Die beliebig frei ablängbaren Endbereiche von Rinnenteil und/oder Abdeckung können sich allgemein von einem strukturierten mittleren Funktionsbereich des jeweiligen Bauteils von Rinnenteil und/oder Abdeckung in Längsrichtung der genannten Teile erstrecken. Der mittlere Funktionsbereich des Rinnenteils kann hierbei durch den Verbindungsbereich von Rinnenteil und dem Ablaufbehälter der Ablaufrinne bereitgestellt werden. Der Verbindungsbereich kann bspw. als um die Ablauföffnung des Rinnenteils umlaufende Schürze ausgebildet sein. Der mittlere Bereich der Abdeckung kann insbesondere als Haltebereich der Abdeckung an der Ablaufrinne, insbesondere an dem Rinnenteil, ausgebildet sein und von der Unterseite der Abdeckung abragen und kann hierzu geeignete Vorsprünge, Stege oder dergleichen aufweisen.The arbitrarily freely terminable end regions of channel part and / or cover can generally extend from a structured middle functional region of the respective component of channel part and / or cover in the longitudinal direction of said parts. The middle functional region of the gutter part can be provided here by the connection region of the gutter part and the drainage container of the gutter. The connection area may, for example, as around the drain opening of the gutter part be formed circumferential skirt. The middle region of the cover can in particular be designed as a holding region of the cover on the gutter, in particular on the gutter part, and protrude from the underside of the cover and can have suitable projections, webs or the like for this purpose.
  • Die Richtungsangaben „vertikal“ oder „horizontal“ beziehen sich jeweils auf die Einbaulage der Ablaufrinne in einem horizontalen Boden, wobei „vertikal“ in Schwerkraftrichtung ist und „horizontal“ senkrecht dazu ist.The directions "vertical" or "horizontal" refer to the installation position of the gutter in a horizontal floor, where "vertical" is in the direction of gravity and "horizontal" is perpendicular to it.
  • Die Offenbarung der Bodenablaufrinne im Rahmen der vorliegenden Erfindung bezieht sich jeweils auch auf eine Gebäudestruktur mit einer in dieser montierten Ablaufrinne, insbesondere mit Einbau der Ablaufrinne in einer Wandnische derselben.The disclosure of the floor drainage channel in the context of the present invention also relates in each case to a building structure with a drainage channel mounted in it, in particular with installation of the drainage channel in a wall niche thereof.
  • Der Ablaufbehälter kann im Rahmen der Erfindung als Punkt- oder Linienablauf oder auf andere geeignete Weise ausgeführt sein, zum Beispiel rinnenförmig.In the context of the invention, the drainage container can be designed as a point or line outlet or in another suitable manner, for example channel-shaped.
  • Besonders bevorzugt ist das Rinnenteil an zumindest einem oder weiter bevorzugt beiden stirnseitigen Enden offen ausgebildet, gegebenenfalls aber auch geschlossen. Der Einbau der Rinne ist hierdurch wesentlich vereinfacht, insbesondere in Erstreckung der Ablaufrinne über die gesamte Weite der Wandnische. Die stirnseitig offene Ausbildung der Rinnenendbereiche liegt zumindest nach dem Ablängen der Rinne an einem oder beiden Enden vor, vorzugsweise bereits vor dem Ablängen derselben. Die stirnseitig offene Ausbildung zumindest eines oder beider Rinnenendbereiche heißt also, dass der wasserführende Bereichs an einem oder an beiden Enden der Rinne in Rinnenlängsrichtung nicht zur Umgebung hin abgeschlossen ist, bspw. durch eine stirnseitige Wand der Rinne. Überraschenderweise hat sich im Zuge der Erfindung gezeigt, dass eine stirnseitig offene Ausbildung des Rinnenteils nicht zu Feuchtigkeitsschäden im angrenzenden Wandbereich der Nische oder dem Untergrund führt, da das vom Rinnenteil abfließende Wasser weitestgehend in den Ablaufbehälter abläuft und aufgrund dieser „Senke“ beim Ablaufen eine Vorzugsrichtung erhält. Etwaige geringfügige Wassermengen, welche stirnseitig aus dem Rinnenteil austreten, können vermittels der Abdichtung des Untergrundes der Rinne, also oberhalb der Abdichtung, ebenfalls dem Ablaufbehälter zugeführt werden und haben sich als nicht störend herausgestellt. Dies gilt insbesondere, wenn sich eine Untergrundabdichtung gegeben ist welche sich durchgehend abdichtend von den Endbereichen der Rinne bis zum Ablaufbehälter erstreckt, wobei der Ablaufbehälter bspw. an seinen Längsseiten einen Wassereintritt vom angrenzenden Bodenbereich in diesen ermöglichen kann. Dies kann durch eine übliche Abdichtung des Untergrundes gegeben sein, welche den gesamten Bodenbereich um die Rinne, bspw. den gesamten wasserbeaufschlagten Bodenbereich einer Duschfläche wasserdicht abdichtet. Die Abdichtung dient somit als Entwässerungsebene für etwaiges stirnseitig aus dem Rinnenteil austretendes Wasser.Particularly preferably, the gutter part is open on at least one or more preferably both front ends, but optionally also closed. The installation of the channel is thereby substantially simplified, in particular in the extension of the gutter over the entire width of the wall niche. The front end open training of Rinnenendbereiche is at least after the trimming of the groove at one or both ends before, preferably already before the cutting of the same. The frontally open design of at least one or both channel end regions means that the water-conducting region at one or both ends of the channel in the channel longitudinal direction is not closed to the environment, for example by an end wall of the channel. Surprisingly, it has been found in the course of the invention that a front side open training of the gutter part does not lead to moisture damage in the adjacent wall area of the niche or the ground, since the effluent from the gutter water runs as far as possible into the drain and due to this "sink" when draining a preferred direction receives. Any small amounts of water, which emerge from the end part of the gutter, can also be supplied to the drain tank by means of the sealing of the base of the gutter, ie above the seal, and have not been found to be disturbing. This is especially true when there is a subterranean seal which extends continuously sealingly from the end regions of the gutter to the drainage container, wherein the drainage container can, for example, on its longitudinal sides, allow water to enter from the adjacent bottom region. This can be provided by a conventional sealing of the substrate, which watertight seals the entire floor area around the channel, for example the entire water-stressed floor area of a shower area. The seal thus serves as a drainage level for any front side emerging from the gutter water.
  • Vorzugsweise ist die Abdeckung derart an das Rinnenteil angepasst, dass die Abdeckung zumindest einen Ablaufspalt zwischen Abdeckung und Rinnenteil frei lässt, welcher sich in Rinnenlängsrichtung erstreckt und durch welchen ein Wasserablauf von dem die Rinne umgebenden Boden in das Rinnenteil ermöglicht ist. Hierdurch wird zum einen ermöglicht, dass der Ablaufspalt zwischen Abdeckung und Rinnenteil sich über die gesamte Länge des Rinnenteils erstreckt, wodurch vergleichsweise schnell relativ große Wassermengen vom Bodenbereich über die Ablaufrinne zum Ablauf hin abgeführt werden können. Hierbei können sich somit die Ablaufrinne und auch der zumindest eine Ablaufspalt derselben über die gesamte Weite einer Wandnische erstrecken, in welcher die Bodenablaufrinne eingebaut ist, wodurch ein schneller Wasserablauf vom Boden gewährleistet ist und dieses von der Oberflächliche des Nutzungsraumes um die Ablaufrinne schnell entfernt wird. Allgemein kann sich der Ablaufspalt zumindest über einen Teil oder die gesamte Länge der ablängbaren Endbereiche des Rinnenteils erstrecken.Preferably, the cover is adapted to the gutter part, that the cover leaves at least one flow gap between the cover and gutter part, which extends in trough longitudinal direction and through which a water drain from the surrounding the gutter bottom is made possible in the gutter part. This makes it possible, on the one hand, for the outlet gap between the cover and the gutter part to extend over the entire length of the gutter part, as a result of which comparatively quickly relatively large amounts of water can be removed from the bottom area via the gutter to the outlet. In this case, therefore, the gutter and also the at least one outlet gap of the same extend over the entire width of a wall niche, in which the Bodenablaufrinne is installed, whereby a quick water drain is ensured from the ground and it is quickly removed from the surface of the utility room to the gutter. Generally, the drainage gap may extend over at least part or the entire length of the end portions of the trough part that can be cut to length.
  • Vorzugsweise sind zwischen der Abdeckung und dem Rinnenteil zwei Ablaufspalte vorgesehen, welche sich jeweils in Längsrichtung der Abdeckung erstrecken, zu welchen vorzugsweise jeweils die obigen Ausführungen gelten. Die beiden Ablaufspalte können seitlich jeweils durch einen Randbereich der Abdeckung begrenzt sein. Hierdurch können an beiden Längsseiten der Abdeckung Ablaufspalte, durch welchen einlaufendes Wasser vom Boden in das Rinnenteil abgeführt wird, vorgesehen sein. Der oder die Ablaufspalte können jeweils an einer Seite durch eine Begrenzungskante der Abdeckung und auf der anderen Seite durch die Innenseite des Rinnenteils bzw. eines Wandabschnittes desselben begrenzt sein.Preferably, two drainage gaps are provided between the cover and the gutter part, which each extend in the longitudinal direction of the cover, to which preferably the above explanations apply. The two drain gaps can each be bounded laterally by an edge region of the cover. In this way can be provided on both longitudinal sides of the cover flow gaps, through which incoming water is discharged from the bottom into the gutter part. The one or more drainage gaps may each be bounded on one side by a boundary edge of the cover and on the other side by the inside of the gutter part or a wall portion thereof.
  • Vorzugsweise weisen das Rinnenteil und/oder die Abdeckungen an ihren Endbereichen ein derartiges Querschnittsprofil auf, dass die Endbereiche von Rinnenteil und/oder Abdeckungen zumindest im Wesentlichen unter Beibehaltung des Querschnittes derselben ablängbar sind. Bei Ablängung eines Teils der genannten Endbereiche werden somit die Querschnitte der genannten Endbereiche und damit auch die Funktionalität von Rinnenteil und/oder Abdeckung nicht oder zumindest im Wesentlichen nicht verändert. Dies steht beispielsweise im Unterschied zu der DE 20 2014 010 972 U1 , bei welcher aufgrund der profilierten Einsenkung des Rinnenteils mit trapezförmig ausgebildeten Endbereichen und Seitenbereichen eine querschnittsgetreue Ablängung der Endbereiche nicht gegeben ist. Die ablängbaren Endbereiche von Rinnenteil und/oder Abdeckung weisen somit über einen Teil (z.B. > 10% oder > 25% oder > 50% der Länge derselben) oder vorzugsweise über deren gesamte Längserstreckung einen gleichbleibenden Querschnitt auf.The channel part and / or the covers preferably have a cross-sectional profile at their end regions such that the end regions of the channel part and / or covers can be cut to length at least substantially while retaining the cross-section thereof. When a part of said end regions is cut to length, the cross sections of said end regions and thus also the functionality of the gutter part and / or cover are thus not or at least substantially not changed. This stands, for example, in contrast to the DE 20 2014 010 972 U1 , in which due to the profiled depression of the Rinnenenteils with trapezoidal end portions and side areas a cross-sectional cut of the end portions is not given. The cut-to-length end regions of channel part and / or cover thus have a constant cross-section over a part (eg> 10% or> 25% or> 50% of the length thereof) or preferably over their entire longitudinal extent.
  • Vorzugsweise erstrecken sich die ablängbaren Endbereiche von Rinnenteil und/oder Abdeckung von dem mittleren Bereich der genannten Teile in horizontaler Richtung (also in Richtung der Längserstreckung der Rinne), wobei die Endbereiche des Rinnenteils gegebenenfalls auch in einer geringen Neigung zum mittleren Bereich des Rinnenteils hin verlaufen können, beispielsweise einer Neigung von ≤ 10° oder ≤ 5°, beispielsweise ca. 2° oder weniger, um einen verbesserten Ablauf zum Ablaufbehälter zu bewirken. Eine horizontale Ausrichtung ist jedoch bevorzugt, da dann auch bei einer Ablängung sich die Passung zwischen Rinnenteil und Abdeckung nicht ändert und der Einbau somit erleichtert ist.The cut-off end regions of the gutter part and / or cover preferably extend in the horizontal direction (ie in the direction of the longitudinal extent of the gutter) from the central region of the parts, with the end regions of the gutter part optionally also extending at a slight inclination towards the middle region of the gutter part can, for example, an inclination of ≤ 10 ° or ≤ 5 °, for example, about 2 ° or less, to effect an improved drain to the drain tank. However, a horizontal orientation is preferred because then even with a cut, the fit between gutter part and cover does not change and the installation is thus facilitated.
  • Die jeweiligen ablängbaren Endbereiche von Rinnenteil und/ oder Abdeckung können sich - unabhängig voneinander - beispielsweise um ≥ 5% oder ≥ 10% oder ≥ 20%, gegebenenfalls auch ≥ 30% über die Gesamtlänge der Ablaufrinne erstrecken, was als Länge eines einzelnen Endbereichs zu verstehen ist. Der oben beschriebene mittlere Funktionsbereich von Rinnenteil und/oder Abdeckung kann sich unabhängig voneinander über < 90% oder < 80% oder < 60%, gegebenenfalls < 40% der Gesamtrinnenlänge erstrecken. Hierdurch können durch eine oder nur wenige Standardgrößen von erfindungsgemäßen Ablaufrinnen Wandnischen bestückt werden, welche über einen großen Bereich sich beliebig unterschiedliche Weite aufweisen, wobei sich die Ablaufrinne jeweils über die gesamte Weite der Wandnische erstreckt, also zwischen den einander gegenüberliegenden Wandbereichen der Nische.The respective end regions of the gutter part and / or cover can extend independently of one another, for example by ≥ 5% or ≥ 10% or ≥ 20%, if appropriate also ≥ 30% over the entire length of the gutter, which is to be understood as the length of a single end region is. The above-described average functional area of channel part and / or cover can independently of one another extend over <90% or <80% or <60%, possibly <40% of the total channel length. As a result, by one or only a few standard sizes of gutters according to the invention wall niches are fitted, which over a large area have arbitrarily different width, wherein the gutter extends over the entire width of the niche, ie between the opposing wall portions of the niche.
  • Vorzugsweise sind allgemein im Rahmen der Erfindung beide gegenüberliegende Endbereiche des Rinnenteils und der Abdeckung ablängbar ausgebildet. Dies erleichtert den Rinnenbau, wenn das Rinnenteil gegenüber dem Ablaufbehälter zentriert angeordnet ist. Unter Umständen kann dies aber auch nur für einen der jeweiligen Endbereiche des Rinnenteils und der Abdeckung gelten.Preferably, in the context of the invention, both opposite end regions of the gutter part and the cover are formed so as to be shortened. This facilitates the gutter construction when the gutter part is arranged centered with respect to the drainage container. Under certain circumstances, this can only apply to one of the respective end regions of the gutter part and the cover.
  • Vorzugsweise weist das Rinnenteil an seiner Unterseite eine umlaufende Schürze auf, welche eine Ablauföffnung des Rinnenteils umgibt oder begrenzt, wobei die Schürze des Rinnenteils vorzugsweise in den Ablaufbehälter einsetzbar ist. Hierdurch kann ein wasserführender Übergang vom Rinnenteil in den Ablaufbehälter bereitgestellt werden. Von den Rinnenteilendbereichen ablaufendes Wasser kann somit in die Schürze einlaufen und von dieser in den Ablaufbehälter überführt werden.Preferably, the gutter part has on its underside a circumferential skirt which surrounds or delimits a drainage opening of the gutter part, the skirt of the gutter part preferably being insertable into the drainage tank. As a result, a water-conducting transition from the gutter part into the drainage container can be provided. Water draining from the trough part end regions can thus enter the skirt and be transferred from this into the drain tank.
  • Die umlaufende Schürze kann zugleich eine Halterung für das Rinnenteil an dem Ablaufbehälter darstellen. Die Schürze ist vorzugsweise in dem mittleren Bereich des Rinnenteils angeordnet. Ferner ermöglicht die beschrieben Ausführungsform auch eine einfache und schnelle Montage des Rinnenteils an dem Ablaufbehälter. Die ablängbaren Endbereiche des Rinnenteils sind vorzugsweise der Schürze befestigt, besonders bevorzugt einstückig an dieser angeformt, gegebenenfalls auch an einem Zwischenteil zwischen diesen. Die Rinnenteilendbereiche, insbesondere die Bodenbereiche derselben, sind vorzugsweise an einem in der Höhe eingesenkten Bereich der Schürze angeordnet, wozu vorzugsweise die Schürze im Verbindungsbereich mit den Rinnenteilendbereichen eine geringere Höhe aufweist als an den in Rinnenlängsrichtung verlaufenden Seitenbereichen derselben. Hierdurch ergibt sich eine räumlich kompakte Bauweise und abzuführendes Wasser von den Rinnenteilendbereichen unmittelbar in die Schürze oder allgemein einen Ablauf des Rinnenteils eingeführt wird. Gegebenenfalls kann das Rinnenteil jedoch auch mit einem anderen Halterungsbereich mit dem Ablaufbehälter verbunden sein, wobei die Verbindung vorzugsweise wasserdicht ist. Gegebenenfalls kann das Rinnenteil auch auf andere Weise mit dem Ablaufbehälter verbunden sein, beispielsweise durch ein Zwischenstück.The circumferential skirt can also represent a holder for the gutter part on the drain tank. The skirt is preferably arranged in the middle region of the gutter part. Furthermore, the described embodiment also enables a simple and quick installation of the gutter part on the drainage container. The ablängbaren end portions of the gutter part are preferably attached to the apron, particularly preferably integrally formed on this, optionally also on an intermediate part between them. The gutter end regions, in particular the bottom regions thereof, are preferably arranged on a height-depressed area of the skirt, for which purpose the apron preferably has a lower height in the connection region with the gutter end regions than at the trough longitudinal side regions thereof. This results in a spatially compact design and water to be discharged from the gutter end end regions directly into the skirt or generally a drain of the gutter part is introduced. Optionally, however, the gutter part can also be connected to the holding container with another holding area, wherein the connection is preferably watertight. Optionally, the gutter part can also be connected in other ways with the drain container, for example by an intermediate piece.
  • Vorzugsweise ist das Rinnenteil einstückig, die Endbereiche können an dem mittleren Bereich des Rinnenteils einstückig angeformt oder befestigt sein.Preferably, the gutter part is integral, the end portions may be integrally formed or fixed to the central region of the gutter part.
  • Vorzugsweise weist das Rinnenteil an seinen beiden Längsseiten Seitenwände auf, welche den wasserführenden Bereich des Rinnenteils seitlich begrenzen und von dem Bodenbereich des Rinnenteils nach oben vorstehen. Die Seitenwände der ablängbaren Endbereiche des Rinnenteils können an der umlaufenden Schürze befestigt oder angeformt sein oder einstückig in diese übergehen. Die Seitenwände der ablängbaren Endbereiche des Rinnenteils können unmittelbar, vorzugsweise geradlinig, in die Seitenwände der Schürze übergehen, wodurch sich eine kompakte und stabile Bauweise ergibt.The gutter part preferably has side walls on both its longitudinal sides, which laterally delimit the water-conducting region of the gutter part and project upwards from the bottom region of the gutter part. The side walls of the cut-away end portions of the gutter part may be attached or integrally formed on the circumferential skirt or may be integrally formed into it. The side walls of the end portions of the runner part can be directly, preferably rectilinearly, pass into the side walls of the skirt, resulting in a compact and stable construction.
  • Vorzugsweise wird beim Einbau der Rinne zunächst das Rinnenteil nur lose oder lösbar befestigt in den Ablaufbehälter eingesetzt und das Rinnenteil wird vorzugsweise an seinen über den Ablaufbehälter hinausragenden Endbereichen dauerhaft mit dem die Rinne unterstützenden Untergrund verbunden, bspw. verklebt.Preferably, the gutter part is first used loosely or releasably secured in the drain tank during installation of the gutter and the gutter part is preferably connected to its over the drain container protruding end regions permanently with the gutter supporting background, for example. Glued.
  • Die die Ablauföffnung des Rinnenteils umgebende oder begrenzende Schürze kann unmittelbar mit dem Ablaufbehälter verbunden, bspw. in diesem eingesetzt sein.The apron surrounding or limiting the drainage opening of the gutter part can be immediate connected to the drain tank, for example. Be used in this.
  • Vorzugsweise zentriert die in den Ablaufbehälter eingreifende Schürze des Rinnenteils das Rinnenteil gegenüber dem Ablaufbehälter, wodurch eine einfache Montage der Ablaufrinne gegeben ist.Preferably, the skirt of the gutter part which engages in the drainage container centers the gutter part in relation to the drainage container, whereby a simple mounting of the gutter is provided.
  • Vorzugsweise ist die Abdeckung eben und/oder durchbrechungsfrei ausgebildet. Hierdurch ist eine einfache Reinigung der Abdeckung zusammen mit der Reinigung des Bodenbereichs um die Ablaufrinne ermöglicht, beispielsweise durch einen Wischer, so dass durch einen Wischvorgang sowohl die seitlich der Ablaufrinne sich erstreckenden Bodenbereiche sowie auch die Oberfläche der Abdeckung gesäubert bzw. von Wasseransammlungen befreit werden kann. Die oberseitige Abdeckung kann somit in Einbaulage der Rinne in einer Ebene mit der Oberseite des die Ablaufrinne umgebenden Bodenbereichs angeordnet sein. Durch die durchbrechungsfreie Ausgestaltung der Abdeckung können auch bei beliebiger Ablängung derselben durchgehend lineare Stirnseiten bzw. Schnittkanten der Abdeckung erzielt werden, so dass sich auch die Abdeckung die gesamte Weite der Wandnische überdecken kann, bis gegebenenfalls auf ein geringes Spiel zwischen Abdeckung und Wandbereichen der Nische, um ein Einsetzen der Abdeckung zu ermöglichen. Gegebenenfalls kann die Abdeckung jedoch auch Durchbrechungen zum Wassereinlauf aufweisen. Vorzugsweise sind die Durchbrechungen nur außerhalb der ablängbaren Endbereiche der Abdeckung oder beabstandet von den stirnseitigen Enden derselben angeordnet, so dass eine signifikante Ablängung von bspw. mehreren Zentimetern gegeben ist und die Durchbrechungen nicht beim Ablängen zertrennt werden müssen. Der besagte Abstand kann bspw. ≥ 5 cm oder ≥ 10 cm oder ≥ 20 cm betragen, was für viele Einbausituationen bereits ausreichend sein kann.Preferably, the cover is flat and / or formed without interruption. As a result, a simple cleaning of the cover is made possible together with the cleaning of the bottom area around the gutter, for example by a wiper, so that both the side of the gutter extending floor areas as well as the surface of the cover can be cleaned or freed from water retention by a wiping process , The upper-side cover can thus be arranged in the installed position of the channel in a plane with the upper side of the bottom region surrounding the gutter. Through the non-disruptive design of the cover, the same continuous linear faces or cut edges of the cover can be achieved even at any length of the same, so that the cover can cover the entire width of the wall niche, possibly up to a small clearance between the cover and wall areas of the niche, to allow insertion of the cover. Optionally, however, the cover may also have openings for water inlet. Preferably, the apertures are located only outside the ablängbaren end portions of the cover or spaced from the front ends thereof, so that a significant lengthening of, for example, is given several centimeters and the apertures do not have to be cut when cutting. The said distance may be, for example, 5 cm or ≥ 10 cm or ≥ 20 cm, which may already be sufficient for many installation situations.
  • Vorzugsweise weist der Ablaufbehälter eine Höheneinstellung zur höhenangepassten bzw. höhenanpassbaren Anordnung des Rinnenteils an dem Ablaufbehälter auf. Hierdurch kann das Rinnenteil gegenüber dem angrenzenden Bodenbereich in der Höhe eingestellt werden, um vorzugsweise über dessen gesamte Längserstreckung bündig oder mit einem über die gesamte Länge der Rinne konstanten Höhenversatz gegenüber dem angrenzenden Bodenbereich montiert werden zu können. Eine derartige Höhenanpassung kann beispielsweise durch ablängbare Höhenadapter entsprechend der EP 2 628 855 A1 oder auf andere geeignete Weise ausgebildet sein.The drainage container preferably has a height adjustment for the height-adapted or height-adjustable arrangement of the gutter part on the drainage container. In this way, the gutter part can be adjusted in height with respect to the adjoining bottom area in order to be able to be mounted flush over the entire longitudinal extent or with a constant height offset with respect to the adjacent ground area over the entire length of the gutter. Such a height adjustment, for example, by ablängbare height adapter according to the EP 2 628 855 A1 or be formed in any other suitable manner.
  • Vorzugsweise weist die Abdeckung an ihrer Unterseite Halterungsmittel auf, welche in die Ablauföffnung des Rinnenteils oder eine andere Aufnahme derselben eingreifen und die Abdeckung gegenüber dem Rinnenteil verschiebungssicher festlegen, vorzugsweise lediglich durch vertikales Einsetzen der Halterung des Abdeckung in die Aufnahme des Rinnenteils. Hierdurch ist gegebenenfalls zugleich eine Zentrierung der Abdeckung gegenüber dem Rinnenteil gegeben, so dass Abdeckung und Rinnenteil parallel zueinander ausgerichtet sind und auch der oder die Ablaufspalte an den Endbereichen des Rinnenteils und über die gesamte Rinnenlänge eine gleichmäßige Weite haben. Zusätzliche Abstandshalter zwischen Rinnenteil und Abdeckung an den Endbereichen sind hierdurch entbehrlich, können bei Bedarf aber auch zusätzlich vorgesehen sein. Hierdurch ist über die gesamte Länge der Ablaufrinne und damit auch die gesamte Weite der Wandnische ein guter Wasserablauf gewährleistet. Die Halterungsmittel der Abdeckung können hierbei eine oder mehrere Durchbrechungen aufweisen, um einen Wasserdurchtritt für ablaufendes Wasser von den Endbereichen des Rinnenteils zu dessen Ablauföffnung zu ermöglichen. Die Halterungsmittel können hierzu beispielsweise zwei in Längsrichtung der Abdeckung verlaufende Stege oder eine Vielzahl einzelner Vorsprünge oder andere geeignete Mittel aufweisen, welche in die Schürze des Rinnenteils oder in die Ablauföffnung desselben eingreifen. Hierdurch ist die Montage der Ablaufrinne wesentlich vereinfacht. Preferably, the cover has on its underside holding means which engage in the drain opening of the gutter part or another receptacle thereof and set the cover against the gutter part against displacement, preferably only by vertically inserting the holder of the cover into the receptacle of the gutter part. As a result, if necessary, at the same time a centering of the cover against the gutter part is given, so that cover and gutter part are aligned parallel to each other and also have the or the flow gaps at the end regions of the gutter part and over the entire gutter length a uniform width. Additional spacers between gutter part and cover at the end regions are thereby unnecessary, but can also be provided if required. As a result, a good water flow is ensured over the entire length of the gutter and thus the entire width of the wall niche. The retaining means of the cover may in this case have one or more openings in order to allow a water passage for draining water from the end regions of the gutter part to the drain opening. For this purpose, the holding means may comprise, for example, two webs extending in the longitudinal direction of the cover or a multiplicity of individual protrusions or other suitable means which engage in the skirt of the gutter part or in the discharge opening thereof. As a result, the installation of the gutter is much easier.
  • Die Endbereiche des Rinnenteils können vertikale Abstützungen für das Abdeckteil aufweisen, auf welchen die Abdeckung aufliegt. Hierdurch werden auch die Endbereiche der Abdeckung von dem Rinnenteil unterstützt, so dass in vertikaler Richtung zwischen Abdeckung und Rinnenteil mindestens ein Wasserablaufkanal verbleibt und zugleich die Abdeckung in vertikaler Richtung ohne Deformation oder Lageveränderung belastbar ist, beispielsweise durch Druckausübung oder durch Betreten einer Person. Die Abstützung kann bspw. als Vorsprünge, bspw. auch in Form lösbar an dem Rinnenteil angeordneten Abstandsstücken, Sicke oder Wulst ausgebildet sein.The end portions of the gutter part may have vertical supports for the cover part on which the cover rests. In this way, the end portions of the cover are supported by the gutter part, so that in the vertical direction between the cover and the gutter at least one water drainage channel remains and at the same time the cover in the vertical direction without deformation or change in position is resilient, for example by applying pressure or by entering a person. The support may for example. As projections, for example. Also in the form of releasably arranged on the gutter part spacers, bead or bead be formed.
  • Vorzugsweise ist der Ablaufbehälter mit dem in Wasserablaufrichtung nachfolgenden Bauteil des Bodenablaufs wie bspw. einem Sammeltopf mit seitlicher Wasserabfuhr formschlüssig verbunden und gesichert. Die Sicherung erfolgt gegenüber einer Beabstandung der beiden Bauteile in vertikaler Richtung in Bezug auf die Einbaulage des Ablaufbehälters. Die Formschlussmittel sind vorzugsweise durch miteinander zusammenwirkende Rastmittel an den beiden Bauteilen ausgebildet. Der Einbau des Ablaufbehälters ist hierdurch besonders einfach und sicher.Preferably, the drain tank with the downstream of the water drainage component of the floor drain as, for example, a collecting pot with lateral water discharge is positively connected and secured. The fuse is against a spacing of the two components in the vertical direction with respect to the mounting position of the drain tank. The positive locking means are preferably formed by cooperating locking means on the two components. The installation of the drain tank is thereby particularly simple and safe.
  • Ferner betrifft die Erfindung eine Raum- oder Gebäudestruktur mit einer erfindungsgemäßen Ablaufrinne, welche in der Raum- oder Gebäudestruktur eingesetzt oder eingebaut ist. Im Folgenden sei der Begriff „Raum- oder Gebäudestruktur“ vereinfacht mit „Gebäudestruktur“ angegeben. Die Offenbarung einer Raum- oder Gebäudestruktur oder eines Teils der Raum- oder Gebäudestruktur mit einer an/in dieser montierten Ablaufrinne offenbart jeweils im Rahmen der Erfindung auch die Bodenablaufrinne unabhängig von der Raum- oder Gebäudestruktur oder dem Teil derselben.Furthermore, the invention relates to a room or building structure with a gutter according to the invention, which is used or installed in the room or building structure. In the following, the term "room or building structure" is simplified with "Building structure" indicated. The disclosure of a room or building structure or a part of the room or building structure with a mounted on / in this gutter each reveals within the scope of the invention, the floor drainage channel regardless of the room or building structure or the part thereof.
  • Die Raum- oder Gebäudestruktur kann auf unterschiedliche Weise ausgeführt sein. Diese betrifft vorzugsweise Innenräume, ohne hierauf zwingend beschränkt zu sein, n und kann auch andere Bauwerke, Duschflächen und Duschplätze oder gegebenenfalls auch Waschbereiche umfassen. Unter „Wandbereichen“ der Raum- oder Gebäudestruktur seien allgemein bauliche Begrenzungen der Nische, in welcher die Ablaufrinne angeordnet ist, verstanden, welche bspw. auch durch Glasscheiben oder dergleichen ausgebildet sein können.The room or building structure can be designed in different ways. This preferably relates to interiors, without necessarily being limited thereto, and may also include other structures, shower surfaces and shower areas or optionally also wash areas. Under "wall areas" of the room or building structure are general structural limitations of the niche, in which the gutter is arranged understood, which, for example, can be formed by glass panes or the like.
  • Vorteilhafte Ausgestaltungen der Raum- oder Gebäudestruktur ergeben sich aus den Unteransprüchen. Zu den Vorteilen dieser Ausführungen sei auch auf die obigen Ausführungen zu der Ablaufrinne verwiesen.Advantageous embodiments of the room or building structure result from the dependent claims. For the advantages of these embodiments, reference is also made to the above comments on the gutter.
  • Vorzugsweise ist die Ablaufrinne in einer Wandnische derart eingepasst, dass die Ablaufrinne an beiden Enden von Wandbereichen der Nische begrenzt wird, wobei zumindest einer oder beide Endbereiche des Rinnenteils stirnseitig offen ausgebildet sind. Hierdurch ist in Verbindung mit der Ablängung von Rinnenteil und/oder Abdeckung ein Einbau der Rinne mit besonders geringem Aufwand möglich.Preferably, the gutter is fitted in a wall niche such that the gutter is bounded at both ends by wall regions of the niche, wherein at least one or both end regions of the gutter part are open at the end. In this way, installation of the channel is possible with very little effort in conjunction with the lengthening of the gutter part and / or cover.
  • Vorzugsweise ist der Ablaufbehälter der Ablaufrinne in dem die Ablaufrinne tragenden Untergrund eingesetzt und der Untergrund mit einer Abdichtung (hier auch „Sperrschicht“ genannt) versehen, welche sich durchgehend an die Ablaufrinne anschließt. Die Abdichtung bzw. Sperrschicht ist vorzugsweise im engeren Sinne „wasserdicht“ ausgebildet, worunter aber allgemein im Rahmen der Erfindung auch mehr oder weniger wasserdichte oder wasserabweisende Abdichtungen fallen sollen, welche ein Eindringen von Wasser in den Untergrund verhindern oder erschweren: es wird daher hierzu vereinfachend der Begriff „wasserdicht“ verwendet.Preferably, the drainage container of the drainage channel is inserted in the substrate carrying the drainage channel and the substrate is provided with a seal (also referred to herein as a "barrier layer"), which connects continuously to the drainage channel. The seal or barrier layer is preferably "watertight" in the narrower sense, but under which generally more or less waterproof or water-repellent seals should fall within the scope of the invention, which prevent or hinder penetration of water into the ground: it is therefore simplistic the term "waterproof" is used.
  • Der Ablaufbehälter wird durch die Abdichtung wasserdicht gegenüber dem Untergrund eingebunden und der Übergang vom Untergrund zum Ablaufbehälter wasserdicht ausgebildet. Etwaige geringe Wassermengen, welche stirnseitig von den offenen Endbereichen des Rinnenteils austreten können, werden hierdurch vom Untergrund abgesperrt. Vorzugsweise sind die Abdichtung und der Übergang zwischen Ablaufbehälter und Untergrund derart ausgebildet, dass etwaiges von dem Rinnenteil stirnseitig austretendes Wasser über die Sperrschicht dem Ablaufbehälter zugeführt und über diesen abgeführt werden kann. Der Ablaufbehälter kann hierzu auf Höhe der Sperrschicht einen Wassereinlauf aufweisen oder der Ablaufbehälter ist unterhalb oder bündig zu der Oberfläche des Untergrundes angeordnet, auf welcher die Sperrschicht aufgetragen ist. Die Sperrschicht kann einen seitlich abstehenden Flansch des Ablaufbehälters überdecken. Die Sperrschicht kann durchgehend über den gesamten wasserbeaufschlagten Bodenbereich der Duschfläche, an welchem die erfindungsgemäße Ablaufrinne angeordnet ist, ausgebildet sein. Vorzugsweise ist der Übergang des Bodenbereichs der Duschfläche gegenüber dem angrenzenden Wandbereich zusätzlich mit einem Dichtungsmaterial wie insbesondere einem Dichtband abgedichtet, welches mit einem im wesentlichen horizontalen Schenkel gegenüber der genannten Sperrschicht und mit einem im wesentlichen vertikalen Schenkel gegenüber dem Wandbereich abdichten kann. Das Dichtungsmaterial bzw. das Dichtband ist also ausgehend von dem Untergrund über einen Teil der angrenzenden Wand hochgezogen. Das Dichtungsmaterial wie z.B. das Dichtband kann sich durchgehend über den gesamten Umfang des die Duschfläche umgebenden Wandbereichs erstrecken oder nur über einen Teilumfang desselben, wie z.B. in Eckbereichen der Duschfläche. Das genannte Dichtungsmaterial wie z.B. Dichtband und die Sperrschicht bilden vorzugsweise eine durchgehende Abdichtung aus. Das genannte Dichtungsmaterial Dichtband erstreckt sich vorzugsweise in der Höhe über die Oberkante des Rinnenteils oder der Ablaufrinne hinaus, so dass der angrenzende Wandbereich unter anderem auch von etwaig aus dem Rinnenteil austretendem Wasser geschützt ist.The drainage tank is waterproofed against the ground by the waterproofing and the transition from the ground to the drainage tank is watertight. Any small amounts of water which can escape from the open end areas of the gutter part at the ends are thereby blocked off from the ground. Preferably, the seal and the transition between the drain tank and substrate are formed such that any of the end part of the gutter outlet water can be fed via the barrier layer to the drain tank and discharged via this. For this purpose, the drainage container can have a water inlet at the level of the barrier layer, or the drainage container is arranged below or flush with the surface of the substrate on which the barrier layer is applied. The barrier layer may cover a laterally projecting flange of the drain tank. The barrier layer can be formed continuously over the entire water-stressed floor area of the shower area on which the drainage channel according to the invention is arranged. Preferably, the transition of the bottom portion of the shower surface opposite the adjacent wall portion is additionally sealed with a sealing material, in particular a sealing tape, which can seal with a substantially horizontal leg opposite said barrier layer and with a substantially vertical leg opposite the wall portion. The sealing material or the sealing tape is thus pulled up from the ground over a part of the adjacent wall. The sealing material, e.g. the sealing band can extend continuously over the entire circumference of the wall area surrounding the shower area or only over a partial circumference of the same, e.g. in corner areas of the shower area. Said sealing material, such as e.g. Sealing tape and the barrier layer preferably form a continuous seal. The said sealing material sealing strip preferably extends in height beyond the upper edge of the gutter part or the gutter, so that the adjacent wall area is protected inter alia also by any water escaping from the gutter part.
  • Die Dehnungsfuge des im Bereich des Rinnenuntergrundes vorgesehenen Bodenbelages mit der Wandbedeckung der an die Rinne angrenzenden Wand ist zumeist mit einem aushärtenden Dichtungsmaterial, wie fließfähigem oder pastösem Dichtungsmaterial wie bspw. einer Silikon- oder Acryldichtmasse abgedichtet. Dieses Dichtungsmaterial kann die stirnseitig offenen Endbereiche des Rinnenteils teilweise oder vollständig verschließen, wodurch ein Wasseraustritt aus dem Rinnenteil vermindert oder verhindert wird. Wie oben ausgeführt ist dies aber nicht zwingend notwendig. Ferner können allgemein im Rahmen der Erfindung die stirnseitig offenen Rinnenendbereiche durch ein Dichtungsmaterial teilweise oder vollständig verschlossen sein, insbesondere durch ein aushärtendes Dichtungsmaterial, wie fließfähiges oder pastöses Dichtungsmaterial wie bspw. einer Silikon- oder Acryldichtmasse, welches unter Umständen zugleich auch einen Anschluss des Rinnenteils an dem angrenzenden Wandbereich ausbilden kann, auch wenn dies nicht zwingend notwendig ist. Die jeweils genannte Dichtungsmasse kann stoffschlüssig mit dem Rinnenteil verbunden sein.The expansion joint of the floor covering provided in the area of the gutter background with the wall covering of the wall adjacent to the gutter is usually sealed with a hardening sealing material, such as a flowable or pasty sealing material such as, for example, a silicone or acrylic sealant. This sealing material may partially or completely close the frontally open end regions of the gutter part, as a result of which a water outlet from the gutter part is reduced or prevented. As stated above, this is not absolutely necessary. Furthermore, generally in the context of the invention, the frontally open Rinnenendbereiche be partially or completely closed by a sealing material, in particular by a hardening sealing material, such as flowable or pasty sealing material such as, a silicone or acrylic sealant, which may also at the same time a connection of the gutter part can form the adjacent wall area, even if this is not absolutely necessary. Each named sealant may be cohesively connected to the gutter part.
  • Vorzugsweise sind die Endbereiche des Rinnenteils mit dem die Ablaufrinne tragenden Untergrund der Gebäudestruktur kraftaufnehmend verbunden, vorzugsweise stoffschlüssig, bspw. durch Verkleben. The end regions of the gutter part are preferably connected to the base of the building structure carrying the gutter in a force-receiving manner, preferably by material bonding, for example by gluing.
  • Besonders bevorzugt ist der Ablaufbehälter der Ablaufrinne in einer Platte wie einer Hartschaumplatte oder in einem Estrich oder anderen tragenden Untergrund des die Ablaufrinne tragenden Bodenbereichs eingesetzt. Insbesondere durch Verwendung derartiger Platten wird die Montage der Ablaufrinne wesentlich erleichtert, die Platten können einfach an die Geometrie des Bodenbereichs der Wandnische angepasst werden, Bodenunebenheiten ausgleichen und eine Wärmedämmung und/oder Trittschalldämmung ergeben. Die verwendeten Platten sind vorzugsweise druckstabil und/oder trittfest, zumindest vorzugsweise die tragende oder oberste Platte bei Verwendung mehrerer Platten übereinander, welche die Ablaufrinne trägt oder dieser nächstbenachbart ist. Vorzugsweise weist die Platte eine Ausnehmung auf, welche an die Umfangskontur des Ablaufbehälters angepasst ist, so dass der Ablaufbehälter vorzugsweise passgenau oder mit nur geringem Spiel in die Platte einsetzbar bzw. eingesetzt ist. Der Ablaufbehälter, dessen Gesamtlänge kleiner als die Gesamtlänge der Ablaufrinne ist, kann einen umlaufenden Flansch aufweisen, welcher den den Ablaufbehälter aufnehmenden Untergrund überkragt. Der überkragende Bereich des Ablaufbehälters kann mit geeigneten Dichtmitteln wie Abdichtungsmassen, Dichtfolien oder dergleichen gegenüber dem Untergrund wie insbesondere einer Platte wasserdicht abgedichtet sein.Particularly preferably, the drainage container of the drainage channel is inserted in a plate such as a rigid foam plate or in a screed or other supporting base of the floor area carrying the drainage channel. In particular, by using such plates, the installation of the gutter is much easier, the plates can be easily adapted to the geometry of the bottom portion of the wall niche, compensate for unevenness and give a thermal insulation and / or footfall sound insulation. The plates used are preferably pressure-stable and / or tread-resistant, at least preferably the supporting or top plate when using a plurality of plates on top of each other, which carries the gutter or this is adjacent. Preferably, the plate has a recess which is adapted to the peripheral contour of the drain tank, so that the drain tank is preferably used or inserted into the plate with a precise fit or with only a small clearance. The drain tank, whose overall length is smaller than the total length of the gutter, may have a peripheral flange which projects over the base receiving the drain tank. The overhanging region of the drainage container can be watertight sealed with suitable sealing means such as sealing compounds, sealing films or the like against the substrate such as in particular a plate.
  • Die ablängbaren Endbereiche des Rinnenteils können sich oberhalb des Untergrundes wie z.B. einer Platte oder Estrich erstrecken. Der Untergrund muss somit nicht eine Oberflächengestalt aufweisen, welche an die Abmessungen oder Geometrie der Endbereiche des Rinnenteils angepasst ist, wodurch die Montage und die Bevorratung der jeweiligen Bauteile beträchtlich vereinfacht sind.The cuttable end portions of the gutter part may extend above the ground such as e.g. extend a plate or screed. The substrate thus does not have to have a surface shape which is adapted to the dimensions or geometry of the end regions of the gutter part, whereby the assembly and the storage of the respective components are considerably simplified.
  • Die ablängbaren Endbereiche des Rinnenteils, welche somit auch über den Außenrand des Ablaufbehälters hinausragen, können an der den Ablaufbehälter aufnehmenden Hartschaumplatte oder dem sonstigen die Ablaufrinne tragenden Untergrund der Gebäudestruktur lagefixiert sein, bspw. durch stoffschlüssige Mittel wie durch Verkleben, beispielsweise durch eine polymere Klebemasse, einen Klebemörtel oder dergleichen. Das Klebemittel ist vorzugsweise wasserfest und/oder wasserabstoßend ausgebildet. Der Gesamteinbau der Ablaufrinne an dem Bodenbereich ist hierdurch wesentlich vereinfacht. Durch die zusätzliche Lagefixierung wie bspw. Verklebung der Rinnenteilendbereiche an dem Untergrund wird die nur vormontierte Rinne bei den weiteren Einbauschritten lagefixiert, wie bei der Aufbringung eines Bodenbelags. Da die Endbereiche des Rinnenteils endständig über den Ablaufbehälter hinausragen hat es sich herausgestellt, dass ansonsten die Einbauperson seitlich gegen die Endbereiche der Rinne stoßen und die Lage derselben unerwünscht ändern könnte. Ferner wird hierdurch vermieden, dass sich über lange Nutzungszeiträume die Rinnenendbereich vom Untergrund abheben und über den Bodenbelag vorstehen, was sehr unerwünscht wäre. Zudem wird hierdurch auch der Anschluss der Rinnenendbereiche mit den angrenzenden Wandbereichen gesichert. Die Lagefixierungsmittel bzw. Mittel zur stoffschlüssigen Verbindung des jeweiligen Endbereichs des Rinnenteils können oberhalb bzw. vorzugsweise auf der wasserdichten Sperrschicht des Untergrundes aufgebracht sein.The abwegbaren end portions of the gutter part, which thus also protrude beyond the outer edge of the drain tank, may be fixed in position on the drainage container receiving rigid foam plate or other the gutter supporting the building structure, for example. By cohesive means such as by gluing, for example by a polymeric adhesive, an adhesive mortar or the like. The adhesive is preferably waterproof and / or water repellent. The total installation of the gutter at the bottom area is thereby considerably simplified. Due to the additional positional fixation such as, for example, bonding of the trough part end regions to the substrate, the preassembled trough is fixed in position during the further installation steps, as in the case of the application of a floor covering. Since the end portions of the gutter protrude terminally beyond the drain pan, it has been found that otherwise the fitment person could butt against the end portions of the gutter and change the location of the same undesirably. Furthermore, this avoids that over long periods of use, the gutter end area stand out from the ground and protrude over the floor covering, which would be very undesirable. In addition, this also ensures the connection of the gutter end areas with the adjacent wall areas. The position fixing means or means for cohesive connection of the respective end region of the gutter part can be applied above or preferably on the watertight barrier layer of the substrate.
  • Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines Ausführungsbeispiels beschrieben, wobei sämtliche Merkmale des Ausführungsbeispiels auch unabhängig voneinander oder in Kombination mit anderen Merkmalen der Erfindung offenbart seien. Ferner seien die Merkmale des Ausführungsbeispiels unabhängig voneinander oder in Kombination mit anderen Merkmalen der Erfindung allgemein im Rahmen der Erfindung offenbart. Es zeigen:
    • 1: eine Explosionsdarstellung der erfindungsgemäßen Bodenablaufrinne mit Bereichen des Untergrundes der Gebäudestruktur,
    • 2: eine Unteransicht der Abdeckung (2a) und Draufsicht auf einen Rinnenteil (Fig, 2b) einer Ablaufrinne nach 1 in perspektivischer Ansicht,
    • 3: eine Darstellung der Gesamtansicht der Ablaufrinne nach 1 in Draufsicht (3a) und in Schnittdarstellung des Schnittes A-A (3b),
    • 4: eine Unteransicht eines Ablaufbehälters (4a) und einen Einbauflansch (4b) der erfindungsgemäßen Ablaufrinne,
    • 5: eine Darstellung der Einbausituation der Ablaufrinne nach den 1-4 in einer Wandnische.
    The invention will be described below with reference to an embodiment, wherein all features of the embodiment are also disclosed independently or in combination with other features of the invention. Furthermore, the features of the embodiment, independently of each other or in combination with other features of the invention, are generally disclosed within the scope of the invention. Show it:
    • 1 : an exploded view of the floor drainage channel according to the invention with areas of the underground of the building structure,
    • 2 : a bottom view of the cover ( 2a ) and plan view of a gutter part (Fig, 2b) of a gutter after 1 in perspective view,
    • 3 : a representation of the overall view of the gutter after 1 in plan view ( 3a ) and in sectional view of the section AA ( 3b )
    • 4 : a bottom view of a drain container ( 4a ) and a mounting flange ( 4b ) of the gutter according to the invention,
    • 5 : a representation of the installation situation of the gutter after the 1-4 in a wall niche.
  • Die 1 bis 5 zeigen ein Ausführungsbeispiel der Erfindung.The 1 to 5 show an embodiment of the invention.
  • Die Bodenablaufrinne 1 kann für Duschen oder dergleichen eingesetzt werden und weist einen Ablaufbehälter 2 auf, welcher in die Rinne 1 einlaufendes Wasser an einem Ablauf sammelt und dem Ablauf zuführt. Der Ablaufbehälter 2 erstreckt sich nur über einen Teil der Länge der Ablaufrinne 1, hier bspw. ca. 60% derselben. Die Rinne 1 weist ein Rinnenteil 3 auf, welches sich über die gesamte Länge der Ablaufrinne 1 erstreckt und in die Ablaufrinne einlaufendes Wasser dem Ablaufbehälter zuführt. Ferner ist eine Abdeckung 4 für das Rinnenteil 3 vorgesehen, welche sich über die gesamte Länge der Rinne 1 und des Rinnenteils 3 und über die gesamte Weite der die Rinne aufweisenden Wandnische oder Duschfläche erstreckt. Allgemein im Rahmen der Erfindung ragt die Abdeckung vorzugsweise nicht stirnseitig und/oder nicht seitlich über die Rinne 1 hinaus. Die Abdeckung lässt zumindest einen sich in Längsrichtung zwischen Abdeckung 4 und Rinnenteil 3 erstreckenden Ablaufspalt 5 frei, durch welchen ein Wasserablauf vom Boden in das Rinnenteil ermöglicht ist, nach dem Ausführungsbeispiel sind beidseitig der Längsseiten der Abdeckung zwei Ablaufspalte 5 vorgesehen. Das Rinnenteil 3 ist an zumindest einem, hier an beiden stirnseitigen Enden 6 offen ausgebildet, also der wasserführende Bereich des Rinnenteils nicht durch eine stirnseitige Wand nach außen begrenzt, welche einen stirnseitigen Wasserablauf von der Rinne zur Umgebung verhindern würde. Der Einbau der Rinne 1 in die Wandnische und deren Funktionalität, insbesondere in Hinblick auf deren wasserabführenden Eigenschaften den Anschluss an die angrenzenden Wandbereiche der Nische, ändert sich hierdurch nicht, ob die Rinne abgelängt ist oder nicht. Die Endbereiche 6, 7 des Rinnenteils 3 und der Abdeckung 4 sind beliebig ablängbar ausgebildet, was unter Umständen wie bspw. bei schwierigen baulichen Gegebenheiten auch eine mehrmalige Ablängung umfassen kann. Bei einer Ablängung von Rinnenteil und Abdeckung ändert sich deren Funktionalität also nicht.The floor drainage channel 1 can be used for showers or the like and has a drain tank 2 which is in the gutter 1 collects incoming water at a drain and supplies the drain. The drain tank 2 extends only over part of the length of the gutter 1 , here, for example, about 60% of the same. The gutter 1 has a gutter part 3 on, which extends over the entire length of the gutter 1 extends and in the gutter incoming water to the drain tank supplies. Further, a cover 4 for the gutter part 3 provided, which extends over the entire length of the gutter 1 and the gutter part 3 and extending over the entire width of the gutter having wall niche or shower area. Generally in the context of the invention, the cover preferably does not project laterally and / or laterally across the channel 1 out. The cover leaves at least one longitudinally between the cover 4 and gutter part 3 extending drain gap 5 free, by which a water drainage from the bottom into the gutter part is made possible, according to the embodiment are on both sides of the long sides of the cover two flow gaps 5 intended. The gutter part 3 is at least one, here at both front ends 6 open formed, so the water-bearing region of the gutter part is not limited by an end wall to the outside, which would prevent a frontal water drainage from the gutter to the environment. The installation of the gutter 1 in the niche and their functionality, especially with regard to their wasserabführenden properties connecting to the adjacent wall areas of the niche, this does not change whether the groove is cut to length or not. The end areas 6 . 7 of the gutter part 3 and the cover 4 are designed to be cut to any length, which under certain circumstances, such as, for example, in difficult structural conditions may include a repeated cutting. If the gutter part and cover are cut to length, their functionality does not change.
  • Das Rinnenteil 3 und die Abdeckung 4 weisen an ihren Endbereichen 6, 7 ein derartiges Querschnittsprofil auf, so dass die Endbereiche 6, 7 von Rinnenteil 3 und Abdeckung 4 unter Beibehaltung des Querschnittes derselben ablängbar sind. Der Querschnitt der freien Enden von Rinnenteil 3 und Abdeckung 4 ändert sich durch die Ablängung somit nicht, insbesondere nicht, soweit dies die Funktion von Rinnenteil 3 und Abdeckung 4 betrifft.The gutter part 3 and the cover 4 exhibit at their end areas 6 . 7 such a cross-sectional profile, so that the end portions 6 . 7 from gutter part 3 and cover 4 while retaining the cross section of the same are cut to length. The cross section of the free ends of gutter part 3 and cover 4 does not change by the cut thus not, in particular not, as far as the function of gutter part 3 and cover 4 concerns.
  • Das Rinnenteil 3 weist an seiner Unterseite eine umlaufende Schürze 8 auf, welche eine Ablauföffnung 9 des Rinnenteils 3 umgibt oder begrenzt. Die Schürze 8 des Rinnenteils 3 ist in den Ablaufbehälter 2 einsetzbar ist bzw. dient allgemein der Wasserführung beim Wasserablauf von dem Rinnenteil 3 in den Ablaufbehälter, auch wenn gegebenenfalls ein Zwischenstück zwischen diesen vorgesehen ist. Die mit dem Ablaufbehälter 2 zusammenwirkende, vorzugsweise formschlüssig zusammenwirkende, Schürze 8 des Rinnenteils 3 zentriert das Rinnenteil 3 gegenüber dem Ablaufbehälter 2 und richtet diese gegeneinander aus. Hierzu kann die Schürze 8 in den Ablaufbehälter eingreifen.The gutter part 3 has on its underside a circumferential apron 8th on which a drain opening 9 of the gutter part 3 surrounds or limits. The skirt 8th of the gutter part 3 is in the drain tank 2 can be used or generally serves the water flow during water drainage from the gutter part 3 in the drain tank, even if an intermediate piece between them is optionally provided. The with the drain tank 2 cooperating, preferably positively cooperating apron 8th of the gutter part 3 centers the gutter part 3 opposite the drain tank 2 and aligns them against each other. This can be the apron 8th intervene in the drain tank.
  • Die Abdeckung 4 ist an ihrer Oberseite eben ausgebildet. In Einbaulage der Rinne ist die Oberseite 4a der Abdeckung 4 in einer Ebene mit der Oberfläche 165 des die Ablaufrinne 1 umgebenden Bodenbereichs 160 angeordnet. Die Abdeckung 4 ist an ihrer Oberseite durchbrechungsfrei ausgebildet. Hierdurch ist die Abdeckung 4 mit dem die Ablaufrinne 1 umgebenden Bodenbereich besonders einfach zu reinigen bzw. mit einem Wischer gemeinsam abzuwischen.The cover 4 is flat on its top. In installation position of the gutter is the top 4a the cover 4 in a plane with the surface 165 of the gutter 1 surrounding ground area 160 arranged. The cover 4 is formed without breaks on its upper side. This is the cover 4 with the gutter 1 surrounding soil area particularly easy to clean or wipe with a wiper together.
  • Der Ablaufbehälter 2 weist eine Höheneinstellung zur höhenangepassten Anordnung des Rinnenteils 3 an dem Ablaufbehälter 2 auf, bspw. in Form von ablängbaren Einsätzen 2a des Ablaufbehälters, auf welchen ein Bereich des Rinnenteils 3 aufsitzt. Der aufsetzende Bereich des Rinnenteils 3 kann ein mittlerer Bereich des Rinnenteils 3 sein, welcher in den Ablaufbehälter eingreift, wie bspw. die die Ablauföffnung des Rinnenteils umgebende Schürze 8. Die Höhenanpassung des Rinnenteils 3 gegenüber dem Ablaufbehälter kann auch durch andere geeignete Höheneinstellmittel erfolgen, bspw. durch höhenverstellbare Füße des Rinnenteils, welche sich an dem Ablaufbehälter abstützen, durch lageveränderliche Keilstücke, welche sich an Rinnenteil 3 und einem Anlagebereich des Ablaufbehälters abstützen und durch deren Lageveränderung die genannte Einbauhöhe des Rinnenteils einstellbar ist, oder dergleichen.The drain tank 2 has a height adjustment for the height-adjusted arrangement of the gutter part 3 on the drain tank 2 on, for example, in the form of cut-to-length inserts 2a the drain tank on which an area of the gutter part 3 seated. The seating area of the gutter part 3 can be a middle area of the gutter part 3 be, which engages in the drain tank, such as the skirt surrounding the drain opening of the gutter part 8th , The height adjustment of the gutter part 3 relative to the drain tank can also be done by other suitable height adjustment means, for example. By height-adjustable feet of the gutter part, which are supported on the drain container, by variable-position wedge pieces, which are attached to the gutter part 3 and support a contact area of the drain tank and by the change in position said installation height of the gutter part is adjustable, or the like.
  • Die Abdeckung 4 weist an ihrer Unterseite Halterungsmittel 10 auf, welche die Abdeckung gegenüber dem Rinnenteil 3 verschiebungssicher festlegen und gegenüber diesem zentrieren. Die Halterungsmittel 10 greifen hierbei in die Ablauföffnung des Rinnenteils ein. Die Halterungsmittel 10 ermöglichen einen Wasserablauf zwischen diesen von den Endbereichen des Rinnenteils in dessen Ablauföffnung. Die Halterungsmittel 10 weisen hierbei zwei Teilbereiche 10a an beiden Längsseiten der Abdeckung 4 auf, welche einen Wasserdurchtritt zwischen diesen ermöglichen, so dass Wasser von den Endbereichen des Rinnenteils zwischen den Teilbereichen 10a des Halterungsmittels in Ablaufbehälter 2 einlaufen kann. Die beiden Teilbereiche 10a der Halterungsmittel sichern die Abdeckung verschiebungssicher gegenüber dem Rinnenteil 3 in Längs- und Querrichtung des Rinnenteils 3. Die beiden Teilbereiche 10a des Halterungsmittels 10 sind hierbei in Form von U-förmige Stegen ausgebildet, deren mittlere Schenkel an den Längsseiten von Teilbereichen des Rinnenteils, hier der Schürze 8 desselben, und deren freie Schenkel an Schmalseiten von Teilbereichen des Rinnenteils, hier der Schürze 8, angreifen. Zwischen den freien Schenkeln der gegenüberliegenden Teilbereiche 10a des Halterungsmittels kann das Wasser von den Rinnenendbereichen 6 in den Ablauf 3a des Rinnenteils einfließen. Die Halterungsmittel 10 der Abdeckung greifen in eine Vertiefung des Rinnenteils, hier die Schürze 8 ein, wodurch die Abdeckung 4 gegenüber dem Rinnenteil 3 zentriert und ausrichtet wird.The cover 4 has on its underside holding means 10 on which the cover opposite the gutter part 3 Define shift-safe and center with respect to this. The retaining means 10 in this case engage in the drainage opening of the gutter part. The retaining means 10 allow a water drain between them from the end portions of the gutter part in the drain opening. The retaining means 10 have two subareas 10a on both sides of the cover 4 on, which allow a water passage between them, so that water from the end portions of the gutter part between the sub-areas 10a of the retaining agent in drain tank 2 can run into. The two subareas 10a the retaining means secure the cover against displacement of the gutter part 3 in the longitudinal and transverse direction of the gutter part 3 , The two subareas 10a of the retaining means 10 are here in the form of U-shaped webs, whose middle leg on the longitudinal sides of portions of the gutter part, here the apron 8th the same, and their free legs on narrow sides of portions of the gutter part, here the apron 8th attack. Between the free thighs of the opposite sections 10a of the retaining means may be the water from the gutter end areas 6 in the process 3a of the gutter part. The retaining means 10 The cover engage in a recess of the gutter part, here the apron 8th a, causing the cover 4 opposite the gutter part 3 centered and aligned.
  • Das Rinnenteil 3 ist lose in den Ablaufbehälter eingesetzt und vorzugsweise lediglich an den über den Ablaufbehälter seitlich überstehenden Endbereichen mit dem Untergrund verbunden (siehe unten), wodurch der Einbau der Rinne wesentlich erleichtert ist. The gutter part 3 is loosely inserted into the drain tank and preferably only connected to the laterally projecting beyond the drain tank end areas with the ground (see below), whereby the installation of the gutter is much easier.
  • Der in Längsrichtung der Abdeckung verlaufende Randbereich derselben kann mit dem Rand des Rinnenteils, beispielsweise einen seitlichen Wandbereich desselben, in der Höhe bündig angeordnet sein, so dass sich ein Übergang von Rinnenteil zur Abdeckung ohne Höhenversatz der beiden Bauteile zueinander ergibt, wenn die Abdeckung an dem Rinnenteil in ihrer Solllage ist. Hierdurch ist eine einfache Reinigung der Ablaufrinne ermöglicht.The extending in the longitudinal direction of the cover edge portion thereof may be flush with the edge of the trough part, for example, a lateral wall portion of the same, so that a transition from gutter to cover without height offset of the two components results to each other, when the cover to the Channel part is in its desired position. As a result, a simple cleaning of the gutter is possible.
  • Vorzugsweise erstreckt sich die in den Ablaufbehälter eingreifende Schürze 8 des Rinnenteils über die gesamte Breite des Rinnenteils 3. Die sich in Längserstreckung des Rinnenteils erstreckende Seitenwand 8a der Schürze kann somit auf Höhe der Seitenwände 3a der Endbereiche des Rinnenteils angeordnet sein. Hierdurch können die Seitenwände des Rinnenteils an dessen Endbereichen in einer Ebene mit den Seitenwänden der Schürze angeordnet sein, wobei die Schürze über den Boden 6b der Endbereiche des Rinnenteils nach oben gezogen sein kann und mit den Seitenwänden der Rinnenteilendbereiche bündig abschließen kann. Hierdurch ist eine konstruktiv einfache Ausführungsform gegeben. Ferner kann hierdurch das Rinnenteil durchgehend mit sich parallel erstreckenden Seitenwänden im Bereich der Endbereiche und des mittleren mit der Schürze versehenen Bereichs ausgeführt sein, wodurch zugleich ermöglicht ist, dass die Abdeckung ebenfalls parallele Seitenkanten aufweist und die Wasserablaufspalte über die gesamte Rinnenlänge eine konstante Weite aufweisen. Vorzugsweise somit im allgemeinen die Schürze des Rinnenteils über die Ablauföffnung des Rinnenteils nach oben gezogen, vorzugsweise bis zu der Oberkante der Seitenwände des Rinnenteils an dessen Endbereichen, und die Seitenteile der Schürze in Verlängerung der Seitenwände des Rinnenteils an dessen Endbereichen ausgebildet. Die Ablaufrinne ist hierdurch besonders vorteilhaft ausgestaltet und einsetzbar.Preferably, the apron engaging in the drain container extends 8th the gutter part over the entire width of the gutter part 3 , The extending in the longitudinal direction of the gutter part side wall 8a The apron can thus be level with the side walls 3a be arranged the end portions of the gutter part. Thereby, the side walls of the gutter part can be arranged at its end regions in a plane with the side walls of the skirt, the apron over the ground 6b the end portions of the gutter portion may be pulled upwardly and flush with the side walls of the gutter end portions. As a result, a structurally simple embodiment is given. Furthermore, the gutter part can thereby be designed continuously with side walls extending parallel to one another in the region of the end regions and the central region provided with the skirt, whereby at the same time it is possible that the cover also has parallel side edges and the water drainage gaps have a constant width over the entire gutter length. Preferably, therefore, generally the apron of the gutter part is pulled up over the drainage opening of the gutter part, preferably up to the upper edge of the side walls of the gutter part at its end regions, and the side parts of the apron are formed in extension of the side walls of the gutter part at the end regions thereof. The gutter is thereby designed and used particularly advantageous.
  • Der Ablaufbehälter 2 ist mit einem in Wasserabfuhrrichtung nachfolgenden Bauteil, welches in dem den Bodenablauf unterstützenden Untergrund angeordnet ist, vorzugsweise wasserdicht verbunden, um das Wasser abzuführen. Das nachfolgende Bauteil kann bspw. einen seitlichen Wasserablauf wie z.B. Ablaufstutzen aufweisen und bspw. in Art eines Ablauftopfes ausgebildet sein. Hierzu weist der Ablaufbehälter (4a) einen Stutzen 2c auf, welcher mit einem Stutzen oder Stutzenaufnahme des anderen Bauteils zusammenwirkt. Der Ablaufbehälter 2 ist gegenüber Beabstandung in vertikaler Richtung in Bezug auf die Einbaulage des Ablaufbehälters formschlüssig mit diesem Bauteil verbunden und gesichert, vorzugsweise durch miteinander zusammenwirkende Rastmittel an den beiden genannten Bauteilen. Die besagten Rastmittel des Ablaufbehälters 2d sind in 4 dargestellt. Hierdurch ist eine einfache und sichere Konstruktion mit schnellem Einbau gegeben. Allgemein kann der Ablaufbehälter auch in Form eines Einbauflansches 15 ausgeführt sein, wie in 4b dargestellt, mit entsprechendem Stutzen 15c und Rastmitteln 17.The drain tank 2 is connected to a downstream in the water discharge component, which is arranged in the soil drainage supporting background, preferably watertight to dissipate the water. The following component may, for example, have a lateral water outlet, such as drainage nozzles, and be formed, for example, in the manner of a drainage pot. For this purpose, the drain container ( 4a ) a neck 2c on, which cooperates with a nozzle or nozzle neck of the other component. The drain tank 2 is compared with spacing in the vertical direction with respect to the mounting position of the drainage container positively connected to this component and secured, preferably by cooperating locking means on the two said components. The said locking means of the drain tank 2d are in 4 shown. This provides a simple and safe construction with quick installation. Generally, the drain can also in the form of a mounting flange 15 be executed as in 4b shown, with corresponding neck 15c and detent means 17 ,
  • Ferner dargestellt ist eine Gebäudestruktur 100 mit einer erfindungsgemäßen Ablaufrinne 1. Die Ablaufrinne 1 ist in einer Wandnische 110 derart eingepasst ist, dass die Ablaufrinne 1 an beiden Enden von Wandbereichen 120 der Nische 110 begrenzt wird. Das Rinnenteil 3 ist hierbei mit stirnseitig offenen Endbereichen in der Wandnische verbaut. Nur gegebenenfalls können die Endbereiche 6 des Rinnenteils 3 mit einem Dichtungsmaterial 130, bspw. einem aushärtenden Dichtungsmaterial, abgedichtet und bei Bedarf auch an dem Rinnenteil benachbarten Wandbereich 120 angeschlossen sein. Beispielsweise kann auch das in die Dehnungsfuge zwischen Bodenbereich und Wandbereich abdichtende Dichtungsmaterial 135 die offenen Endbereiche des Rinnenteils zumindest teilweise verschließen.Also shown is a building structure 100 with a gutter according to the invention 1 , The gutter 1 is in a wall niche 110 is fitted so that the gutter 1 at both ends of wall areas 120 the niche 110 is limited. The gutter part 3 is hereby installed with end areas open in the wall niche. Only if necessary can the end areas 6 of the gutter part 3 with a sealing material 130 , For example, a curing sealing material, sealed and, if necessary, also on the gutter adjacent wall area 120 be connected. For example, the sealing material sealing in the expansion joint between the base region and the wall region can also be used 135 at least partially occlude the open end regions of the gutter part.
  • In der Gebäudestruktur 100 ist der Ablaufbehälter 2 der Ablaufrinne 1 in einer Platte 140 wie z.B. Hartschaumplatte des die Ablaufrinne tragenden Bodenbereichs eingesetzt, vorzugsweise passgenau, oder bspw. in Estrich gesetzt. Zur Höhenanpassung kann ein Unterbauelement 150 vorgesehen sein. Die Endbereiche 6 des Rinnenteils 3 sind mit dem durch die Gebäudestruktur bereitgestellten Untergrund wie bspw. der Platte 140 durch das Verbindungs- bzw. Klebemittel 170 ( 2b) lagefixiert, bspw. verklebt. Der die Rinne 1 tragende Untergrund der Gebäudestruktur, hier die Platte 140, ist oberflächlich mit einer Sperrsicht versehen, welche eine die Rinne umgebende Dichtmanschette 145 umfassen kann. Die Dichtmanschette 145 kann an den Rand des Ablaufbehälters 2 anschließen und den Übergangsbereich zwischen Ablaufbehälter 2 und Untergrund vollumfänglich abdichten. Das Rinnenteil 3 ist oberhalb der Abdichtung angeordnet. Die Verklebung der Endbereiche des Rinnenteils mit dem Untergrund ist oberhalb der Abdichtung des Untergrunds angeordnet. Etwaiges, stirnseitig aus den Rinnenteilenden austretendes Wasser kann oberhalb der wasserdichten Sperrschicht in den Ablaufbehälter 2 einlaufen, dessen Oberkante mit dem Untergrund wie der Platte 140 abschließen kann, und so abgeführt werden.In the building structure 100 is the drain tank 2 the gutter 1 in a plate 140 such as hard foam plate used by the gutter bearing bottom portion, preferably accurately fit, or example. Set in screed. For height adjustment, a sub-element 150 be provided. The end areas 6 of the gutter part 3 are with the provided by the building structure substrate such as the plate 140 through the bonding or adhesive 170 ( 2 B ) fixed in position, for example glued. The gutter 1 bearing underground of the building structure, here the plate 140 , Is superficially provided with a Sperrsicht, which surrounds a gutter sealing collar 145 may include. The sealing cuff 145 can be to the edge of the drain tank 2 connect and the transition area between drain tank 2 and subsurface completely. The gutter part 3 is located above the seal. The bonding of the end regions of the gutter part to the substrate is arranged above the sealing of the substrate. Any water emerging from the gutter parts at the front side can flow into the drain tank above the watertight barrier layer 2 run in, its top edge with the substrate like the plate 140 can conclude, and be dissipated.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • EP 1287213 A1 [0007]EP 1287213 A1 [0007]
    • EP 2628955 A1 [0008]EP 2628955 A1 [0008]
    • DE 202014010972 U1 [0009, 0024]DE 202014010972 U1 [0009, 0024]
    • EP 2628855 A1 [0036]EP 2628855 A1 [0036]

Claims (16)

  1. Bodenablaufrinne für Duschen oder dergleichen, mit einem Ablaufbehälter, welcher in die Rinne einlaufendes Wasser an einem Ablauf sammelt und dem Ablauf zuführt, wobei sich der Ablaufbehälter nur über einen Teil der Länge der Ablaufrinne erstreckt, und mit einem Rinnenteil, welches sich über die gesamte Länge der Ablaufrinne erstreckt und in die Ablaufrinne einlaufendes Wasser dem Ablaufbehälter zuführt, und mit einer Abdeckung, welche das Rinnenteil zumindest über einen Teil der Länge desselben überdeckt, dadurch gekennzeichnet, dass die Abdeckung sich über die gesamte Länge des Rinnenteils erstreckt und dass die Endbereiche des Rinnenteils und der Abdeckung beliebig ablängbar ausgebildet sind.Floor drainage channel for showers or the like, with a drain tank, which collects in the gutter incoming water at a drain and the drain, wherein the drain tank extends over only a portion of the length of the gutter, and with a gutter, which extends over the entire length the gutter extending and feeding into the gutter incoming water to the drain tank, and with a cover which covers the gutter part at least over a part of the length thereof, characterized in that the cover extends over the entire length of the gutter part and that the end portions of the gutter part and the cover are designed to be cut to any length.
  2. Ablaufrinne nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Rinnenteil an zumindest einem oder beiden stirnseitigen Enden offen oder geschlossen ausgebildet ist.Gutter after Claim 1 , characterized in that the gutter part is open or closed at at least one or both front ends.
  3. Ablaufrinne nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Abdeckung zumindest einen sich in Längsrichtung zwischen Abdeckung und Rinnenteil erstreckenden Ablaufspalt frei lässt, durch welchen ein Wasserablauf vom Boden in das Rinnenteil ermöglicht ist.Gutter after Claim 1 or 2 , characterized in that the cover leaves at least one extending in the longitudinal direction between the cover and the gutter part flow gap, through which a water drainage from the bottom is made possible in the gutter part.
  4. Ablaufrinne nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Rinnenteil und/oder die Abdeckung an ihren Endbereichen ein derartiges Querschnittsprofil aufweisen, dass die Endbereiche von Rinnenteil und/oder Abdeckung zumindest im Wesentlichen unter Beibehaltung des Querschnittes derselben ablängbar sind.Gutter after one of the Claims 1 to 3 , characterized in that the gutter part and / or the cover at their end regions have such a cross-sectional profile, that the end regions of the gutter part and / or cover are at least substantially while maintaining the cross section thereof cut to length.
  5. Ablaufrinne nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Rinnenteil an seiner Unterseite eine umlaufende Schürze aufweist, welche eine Ablauföffnung des Rinnenteils umgibt oder begrenzt und dass die Schürze des Rinnenteils in den Ablaufbehälter einsetzbar ist.Gutter after one of the Claims 1 to 4 , characterized in that the gutter part has on its underside a circumferential skirt which surrounds or delimits a drainage opening of the gutter part and that the skirt of the gutter part can be inserted into the drainage tank.
  6. Ablaufrinne nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die in den Ablaufbehälter eingreifende Schürze des Rinnenteils das Rinnenteil gegenüber dem Ablaufbehälter zentriert und ausrichtet.Gutter after one of the Claims 1 to 5 Characterized in that the engaging in the drain tank skirt of the groove portion centers the runner section relative to the drain cup and aligns.
  7. Ablaufrinne nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Abdeckung eben und/oder durchbrechungsfrei ausgebildet ist.Gutter after one of the Claims 1 to 6 , characterized in that the cover is formed flat and / or without interruption.
  8. Ablaufrinne nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass der Ablaufbehälter eine Höheneinstellung zur höhenangepassten Anordnung des Rinnenteils an dem Ablaufbehälter aufweist.Gutter after one of the Claims 1 to 7 , characterized in that the drain container has a height adjustment for height-adjusted arrangement of the gutter part to the drain tank.
  9. Ablaufrinne nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Abdeckung an ihrer Unterseite Halterungsmittel aufweist, welche die Abdeckung gegenüber dem Rinnenteil verschiebungssicher festlegen und vorzugsweise in die Ablauföffnung des Rinnenteils eingreifen.Gutter after one of the Claims 1 to 8th , characterized in that the cover has on its underside holding means which define the cover relative to the gutter part to prevent displacement and preferably engage in the drain opening of the gutter part.
  10. Bodenablauf nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass die in eine Vertiefung des Rinnenteils eingreifende Halterung der Abdeckung die Abdeckung gegenüber dem Rinnenteil zentriert und ausrichtet.Floor drain after Claim 9 , characterized in that the engaging in a recess of the channel part holder of the cover, the cover over the channel part centered and aligned.
  11. Bodenablauf nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Ablaufbehälter mit dem in Wasserablaufrichtung nachfolgenden Bauteil des Bodenablaufs gegenüber Beabstandung in vertikaler Richtung in Bezug auf die Einbaulage des Ablaufbehälters formschlüssig verbunden und gesichert ist, vorzugsweise durch miteinander zusammenwirkende Rastmittel.Floor drain after one of Claims 1 to 10 , characterized in that the drain tank is positively connected to the downstream in the water flow direction component of the floor drain with respect to spacing in the vertical direction with respect to the mounting position of the drain tank and secured, preferably by cooperating locking means.
  12. Raum- oder Gebäudestruktur mit einer in dieser eingesetzten Bodenablaufrinne nach einem der Ansprüche 1 bis 11.Room or building structure with a floor drain used in this according to one of Claims 1 to 11 ,
  13. Raum- oder Gebäudestruktur nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Ablaufrinne in einer Wandnische derart eingepasst ist, dass die Ablaufrinne an beiden Enden von Wandbereichen der Nische begrenzt wird und dass zumindest einer oder beide Endbereiche des Rinnenteils stirnseitig offen ausgebildet sind.Room or building structure according to Claim 12 , characterized in that the gutter is fitted in a wall niche such that the gutter is bounded at both ends by wall portions of the niche and that at least one or both end portions of the gutter part are open at the front.
  14. Raum- oder Gebäudestruktur nach Anspruch 12 oder 13, dadurch gekennzeichnet, dass der Ablaufbehälter der Ablaufrinne in dem die Ablaufrinne tragenden Untergrund eingesetzt ist und dass der Untergrund mit einer wasserdichten Sperrschicht versehen ist, welche sich wasserdicht an die Ablaufrinne anschließt.Room or building structure according to Claim 12 or 13 , characterized in that the drainage container of the gutter is inserted in the base carrying the gutter and that the substrate is provided with a watertight barrier layer, which connects waterproof to the gutter.
  15. Raum- oder Gebäudestruktur nach einem Anspruche 14, dadurch gekennzeichnet, dass die wasserdichte Sperrschicht etwaiges von den stirnseitig offenen Endbereichen des Rinnenteils austretendes Wasser in den Ablaufbehälter entwässert.Room or building structure after one Claims 14 , characterized in that the watertight barrier drains any leaking from the front end open end portions of the gutter water in the drain tank.
  16. Raum- oder Gebäudestruktur nach einem der Ansprüche 12 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Endbereiche des Rinnenteils mit dem die Ablaufrinne tragenden Untergrund der Raum- oder Gebäudestruktur kraftaufnehmend verbunden, vorzugsweise stoffschlüssig verbunden, sind.Room or building structure according to one of Claims 12 to 15 , characterized in that the end regions of the gutter part are connected to the ground-supporting the gutter of the room or building structure force-receiving, preferably materially connected, are.
DE202017106425.5U 2017-10-24 2017-10-24 Floor channel drain Active DE202017106425U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202017106425.5U DE202017106425U1 (en) 2017-10-24 2017-10-24 Floor channel drain

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202017106425.5U DE202017106425U1 (en) 2017-10-24 2017-10-24 Floor channel drain

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202017106425U1 true DE202017106425U1 (en) 2018-09-06

Family

ID=63587788

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202017106425.5U Active DE202017106425U1 (en) 2017-10-24 2017-10-24 Floor channel drain

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202017106425U1 (en)

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1287213A1 (en) 2000-03-24 2003-03-05 Unidrain A/S A drain and a building structure having a drain
EP2628955A1 (en) 2004-12-21 2013-08-21 Daikin Industries, Ltd. Scroll fluid machine
EP2628855A1 (en) 2012-02-20 2013-08-21 Kessel AG Drainage gully
DE202014010972U1 (en) 2013-09-16 2017-02-23 Dallmer Gmbh & Co. Kg Apparatus for a floor drain arranged at a distance from a wall in the floor of a room

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1287213A1 (en) 2000-03-24 2003-03-05 Unidrain A/S A drain and a building structure having a drain
EP2628955A1 (en) 2004-12-21 2013-08-21 Daikin Industries, Ltd. Scroll fluid machine
EP2628855A1 (en) 2012-02-20 2013-08-21 Kessel AG Drainage gully
DE202014010972U1 (en) 2013-09-16 2017-02-23 Dallmer Gmbh & Co. Kg Apparatus for a floor drain arranged at a distance from a wall in the floor of a room

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0702125B1 (en) Magnetic sealing strip for a door
EP2423394B1 (en) Drainage channel for showers flush with the floor
DE202008003050U1 (en) Shower drain arrangement
EP1779754A1 (en) Shower board with drain channel system
EP2085006B1 (en) Shower floor element
EP2025827A1 (en) End profile assembly for balconies, patios and the like
EP2756137B1 (en) Drain for a floor-level shower
EP2184415A1 (en) Flushmountable floor drain for shower room
EP0828037A2 (en) Front face finishing profile for balconies or terraces covered with tiles
EP2278081A2 (en) Connection frame for a floor drain and floor drain
EP2765250A1 (en) Drainage channel
DE202014008247U1 (en) Sealing device for sealing a window frame in the lower region of a wall opening
AT517176B1 (en) Device with cut protection strips and corresponding cut protection strips
DE202014100552U1 (en) draining device
DE202017106425U1 (en) Floor channel drain
DE202004004277U1 (en) Shower trough has stepped indentation round outside edge to hold floor tile and has integrated drainage channel connected by pipe to outflow
DE202017001997U1 (en) drainage channel
DE202009015093U1 (en) Shower, especially floor-level shower
DE102012106924A1 (en) Shower drain assembly installed in bathroom, has end portion which is used to place and apply tiles, and is displaceable relative to mounting portion
DE202011004001U1 (en) drain arrangement
EP2995733B1 (en) Wall drain gutter for a shower
EP3705655A1 (en) Floor drain for removing water from a walkable floor into a sewer pipe
DE102015100689A1 (en) Superstructure element for a drainage device and shower area with a superstructure element
DE102018132112A1 (en) Floor structure of a shower
EP2995730A1 (en) Floor drain with inlet funnel

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification
R150 Utility model maintained after payment of first maintenance fee after three years