DE202017104689U1 - Alignment device for aligning a measuring aid of a test device - Google Patents

Alignment device for aligning a measuring aid of a test device Download PDF

Info

Publication number
DE202017104689U1
DE202017104689U1 DE202017104689.3U DE202017104689U DE202017104689U1 DE 202017104689 U1 DE202017104689 U1 DE 202017104689U1 DE 202017104689 U DE202017104689 U DE 202017104689U DE 202017104689 U1 DE202017104689 U1 DE 202017104689U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
test
measuring
holding
force
aligning
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202017104689.3U
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Cartesy GmbH
Original Assignee
Cartesy GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Family has litigation
Priority to DE202017101176.3 priority Critical
Priority to DE202017101176.3U priority patent/DE202017101176U1/en
Application filed by Cartesy GmbH filed Critical Cartesy GmbH
Publication of DE202017104689U1 publication Critical patent/DE202017104689U1/en
First worldwide family litigation filed litigation Critical https://patents.darts-ip.com/?family=58490115&utm_source=google_patent&utm_medium=platform_link&utm_campaign=public_patent_search&patent=DE202017104689(U1) "Global patent litigation dataset” by Darts-ip is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.
Expired - Lifetime legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
    • G01L25/00Testing or calibrating of apparatus for measuring force, torque, work, mechanical power, or mechanical efficiency
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
    • G01L5/00Apparatus for, or methods of, measuring force, work, mechanical power, or torque, specially adapted for specific purposes
    • G01L5/20Apparatus for, or methods of, measuring force, work, mechanical power, or torque, specially adapted for specific purposes for measuring wheel side-thrust
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
    • G01L5/00Apparatus for, or methods of, measuring force, work, mechanical power, or torque, specially adapted for specific purposes
    • G01L5/28Apparatus for, or methods of, measuring force, work, mechanical power, or torque, specially adapted for specific purposes for testing brakes
    • G01L5/282Apparatus for, or methods of, measuring force, work, mechanical power, or torque, specially adapted for specific purposes for testing brakes the vehicle wheels cooperating with rotatable rolls
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G01M17/00Testing of vehicles
    • G01M17/007Wheeled or endless-tracked vehicles
    • G01M17/0072Wheeled or endless-tracked vehicles the wheels of the vehicle co-operating with rotatable rolls
    • G01M17/0074Details, e.g. roller construction, vehicle restraining devices

Abstract

Ausrichtvorrichtung zum Ausrichten einer Messhilfe (36) einer Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands (10), insbesondere für Kraftfahrzeuge, umfassend eine bewegbare Haltevorrichtung (54) zum Halten der Messhilfe (36), und eine Lagerung (50), die dazu ausgebildet ist, die Haltevorrichtung (54) in eine Prüfposition zu führen.Aligning device for aligning a measuring aid (36) of a testing device for testing and / or calibrating a test stand (10), in particular for motor vehicles, comprising a movable holding device (54) for holding the measuring aid (36), and a bearing (50) thereto is designed to guide the holding device (54) in a test position.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Ausrichtvorrichtung zum Ausrichten einer Messhilfe einer Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands, insbesondere für Kraftfahrzeuge. Ferner betrifft die Erfindung eine Prüfvorrichtung sowie einen Prüfstand. The invention relates to an alignment device for aligning a measuring aid of a test apparatus for testing and / or calibrating a test stand, in particular for motor vehicles. Furthermore, the invention relates to a test device and a test stand.
  • Bei Prüfständen, z.B. Rollenprüfständen, für Kraftfahrzeuge werden Kräfte gemessen, welche beim Beschleunigen sowie beim Bremsen, d.h. bei einer negativen Beschleunigung, auf die Radaufstandsflächen der Reifen wirken. For test benches, e.g. Rolling test stands, for motor vehicles forces are measured, which during acceleration and braking, i. at a negative acceleration, act on the wheel treads of the tires.
  • Die Messung der Kräfte erfolgt hierbei drehmomentbasiert. Ein Kraftfahrzeugrad steht hierbei auf einer Prüfrolle, welche mit einem Antriebsmotor über eine Antriebswelle verbunden ist. Der Antriebsmotor ist pendelnd gelagert. Eine Gegenstütze ist als Kraftsensor ausgeführt. Wird das Kraftfahrzeugrad beschleunigt oder abgebremst, überträgt sich die dabei entstehende Kraft über einen Krafteinleitungsbereich auf die Prüfrolle. Diese Kraft wird über die Gegenstütze, also den Kraftsensor, gemessen. Die Messung der Kraft erfolgt indirekt über eine Drehmomentmessung. The measurement of the forces takes place here based on torque. A motor vehicle wheel stands on a test roller, which is connected to a drive motor via a drive shaft. The drive motor is mounted pendulum. A counter support is designed as a force sensor. If the motor vehicle wheel is accelerated or decelerated, the resulting force is transmitted to the test roller via a force introduction area. This force is measured via the counterstay, ie the force sensor. The measurement of the force takes place indirectly via a torque measurement.
  • Ein erster Hebel reicht vom Mittelpunkt der Prüfrolle bis zum Bereich der Krafteinleitung auf der Rollenoberfläche. Ein zweiter Hebel erstreckt sich vom Mittelpunkt der Prüfrolle zur Gegenstütze. Die Kraft an der Gegenstütze ergibt sich dadurch im Verhältnis vom ersten zum zweiten Hebel. A first lever extends from the center of the test roller to the area of force application on the roller surface. A second lever extends from the center of the test roller to the counterstay. The force on the counter-support results in the ratio of the first to the second lever.
  • Zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands wird direkt am Kraftsensor eine Referenzkraft eingeleitet. Dies geschieht durch ein Anbringen von Krafthebeln, auf die ein Gewicht aufgelegt wird, oder durch Krafthebel, in deren Kraftfluss ein Referenzkraftsensor eingebaut ist. To test and / or calibrate a test bench, a reference force is initiated directly on the force sensor. This is done by attaching power levers on which a weight is applied, or by force lever, in whose power flow a reference force sensor is installed.
  • Nachteilig daran ist, dass die beiden realen mechanischen Hebel dabei jedoch nicht mit berücksichtigt werden. Diese werden einmalig berechnet und als gegeben hingenommen. The disadvantage of this is that the two real mechanical levers are not taken into account. These are calculated once and accepted as given.
  • Zudem entsteht beim Anbringen der Hebelmechanik ein anderes Hebelverhältnis als das vom ersten zum zweiten Hebel. In addition, when mounting the lever mechanism creates a different lever ratio than that of the first to the second lever.
  • Es wird daher mit dieser Art der Kalibrierung nur die Messkette ab dem Kraftsensor bis zu einer Messanzeige kalibriert. Ändert sich jedoch das Verhältnis des ersten Hebels zum zweiten Hebel, so findet dies keine Berücksichtigung. Eine Änderung des Hebelverhältnisses tritt jedoch häufig auf, beispielsweise wenn die Prüfrolle durch mechanische Beanspruchung beim Prüfen im Laufe der Zeit abgefahren wird. Der Durchmesser der Prüfrolle verringert sich hierbei, wodurch sich auch das Verhältnis vom ersten zum zweiten Hebel verändert. Therefore, with this type of calibration, only the measuring chain from the force sensor to a measurement display is calibrated. However, if the ratio of the first lever to the second lever changes, this is not taken into account. However, a change in the lever ratio often occurs, for example, when the test roller is driven by mechanical stress during testing over time. The diameter of the test roller is reduced, which also changes the ratio of the first to the second lever.
  • Ferner haben Prüfhebel mit Referenzgewichten zudem den Nachteil, dass alle Gewichte der Erdanziehung unterliegen. Deshalb müsste hierbei eigentlich der örtliche Gravitationswert bekannt sein und berücksichtigt werden. Auch unterliegen mit Referenzgewichten belastete Prüfhebel zudem noch sehr vielen anderen Einflüssen, die beim Belasten entstehen. So erzeugt jede Last eine Deformierung des Hebels, was wiederum eine Änderung des Hebelverhältnisses zur Folge hat und wieder korrigiert werden muss. Furthermore, test levers with reference weights also have the disadvantage that all weights are subject to gravitational attraction. Therefore, the local gravitational value should actually be known and taken into account. In addition, test levers loaded with reference weights are also subject to many other influences that arise when loading. Thus, any load causes the lever to deform, which in turn results in a change in the lever ratio and must be corrected again.
  • Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass der Prüfstand zum Kalibrieren geöffnet werden muss und die Krafthebel montiert werden müssen. Another disadvantage is that the test stand must be opened for calibration and the power lever must be mounted.
  • Es ist bekannt, eine Prüfachse auf die Prüfrolle aufzusetzen. Die Räder der Prüfachse werden abgebremst und das Gegenstützmoment wird an der Prüfachse in Form einer Drehmomentmessung gemessen. Die eingeleitete Kraft wird dann mit der Kraft, die am Rollenprüfstand angezeigt wird, verglichen. It is known to set up a test axis on the test roller. The wheels of the test axle are braked and the counter-support torque is measured at the test axle in the form of a torque measurement. The introduced force is then compared with the force displayed on the chassis dynamometer.
  • Der Prüfstand muss hierbei zwar nicht geöffnet werden. Jedoch ist auch dieses Prüfverfahren drehmomentbasierend und unterliegt daher denselben Fehlern. The test bench does not have to be opened. However, this test method is also torque-based and therefore subject to the same errors.
  • Eine Veränderung des Raddurchmessers der Prüfachse führt auch hier zu einer Veränderung der Hebelverhältnisse. Zudem sind noch viele weitere Faktoren vorhanden, die zu einer Verfälschung der Messungen führen. A change in the wheel diameter of the test axis also leads here to a change in the leverage ratios. In addition, many other factors exist that lead to a falsification of the measurements.
  • Gemäß gesetzlichen Vorgaben muss ein Prüfstand bei hoher Genauigkeit regelmäßig kalibriert werden. Diese hohe Genauigkeit wird jedoch, beispielsweise aufgrund der Abnutzung der Prüfrolle, welche nicht in die Messung mit einfließt, mit bisherigen Prüfvorrichtungen nicht erreicht. In accordance with legal requirements, a test bench must be regularly calibrated with high accuracy. However, this high accuracy is not achieved, for example due to the wear of the test roller, which is not included in the measurement, with previous testers.
  • DE 20 2017 101 176 offenbart eine Vorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands mit einer Messvorrichtung, die dazu ausgebildet ist, eine am Außenumfang einer Prüfrolle des Prüfstands wirkende Tangentialkraft zu messen. DE 20 2017 101 176 discloses a device for testing and / or calibrating a test bench with a measuring device, which is designed to measure a force acting on the outer circumference of a test roller of the test bench tangential force.
  • Die Tangentialkraft wird am Außenumfang der Prüfrolle gemessen. Da die Tangentialkraft direkt gemessen wird, muss keine indirekte Kraftmessung über ungenaue Drehmomentsensoren oder dergleichen erfolgen. Auch Abnutzungen der Prüfrolle haben aufgrund der direkten Messung keinen negativen Einfluss auf die Prüfung bzw. Kalibrierung. The tangential force is measured on the outer circumference of the test roller. Since the tangential force is measured directly, there is no need for indirect force measurement via inaccurate torque sensors or the like. Also wear of the test roller have no negative influence on the test or calibration due to the direct measurement.
  • Gemäß DE 20 2017 101 176 können ein Band und eine Befestigungsvorrichtung vorgesehen sein. Die Befestigungsvorrichtung ist an der Prüfrolle des Prüfstands befestigbar oder befestigt. Hierbei muss die Prüfrolle eine Befestigungsmöglichkeit für das Band aufweisen, die bei herkömmlichen Prüfständen noch nicht existiert. According to DE 20 2017 101 176 For example, a band and a fastening device may be provided. The fastening device can be fastened or fastened to the test roller of the test stand. Here, the test roller must have a mounting option for the band, which does not exist in conventional test stands.
  • Bisher eingesetzte Prüfrollen müssen daher modifiziert bzw. ausgetauscht werden, um die Prüfstände entsprechend nachzurüsten. Bei neuen Prüfrollen kann jedoch gleich eine Prüfrolle mit einer entsprechenden Befestigungsmöglichkeit vorgesehen sein. Previously used test rollers must therefore be modified or replaced to retrofit the test benches accordingly. For new test rolls, however, a test roller can be provided with a corresponding mounting option equal.
  • Ein Ende des Bands wird somit durch die Befestigungsvorrichtung, z.B. eine Schraubverbindung, an der Prüfrolle befestigt. Das andere Ende des Bands ist mit der Messeinheit der Messvorrichtung verbunden oder verbindbar. One end of the tape is thus passed through the fastening device, e.g. a screw, attached to the test roller. The other end of the band is connected or connectable to the measuring unit of the measuring device.
  • Das Band umschlingt die Prüfrolle vorzugsweise um mindestens 180°, 200°, 220°, 250°, 270°, 300°, 330°, 350° oder 360°. The tape preferably wraps around the test roll by at least 180 °, 200 °, 220 °, 250 °, 270 °, 300 °, 330 °, 350 ° or 360 °.
  • Der Winkel, unter dem das Band mit der Messeinheit verbunden ist, ist dabei jedoch nicht festgelegt, was gegebenenfalls zu einer Verfälschung des Messergebnisses führen kann. The angle at which the tape is connected to the measuring unit, however, is not fixed, which may possibly lead to a falsification of the measurement result.
  • Um einen optimalen Winkel zu erreichen, muss die Messeinheit zunächst exakt positioniert und justiert werden. Dies ist mit einem hohen Zeitaufwand und damit einhergehend auch mit hohen Kosten verbunden. In order to achieve an optimum angle, the measuring unit must first be precisely positioned and adjusted. This is associated with a high expenditure of time and concomitantly also with high costs.
  • Es ist daher eine Aufgabe der Erfindung, eine Ausrichtvorrichtung zum Ausrichten einer Messhilfe einer Prüfvorrichtung, eine Prüfvorrichtung sowie einen Prüfstand, welche/r auf einfache und kostengünstige Weise ein präzises Prüfen bzw. Kalibrieren ermöglicht. It is therefore an object of the invention, an alignment device for aligning a measuring aid of a test apparatus, a test device and a test bed, which in a simple and cost-effective manner enables a precise testing or calibration.
  • Die Lösung dieser Aufgabe erfolgt durch die Gegenstände der unabhängigen Ansprüche. The solution of this object is achieved by the subject matters of the independent claims.
  • Erfindungsgemäß umfasst die Ausrichtvorrichtung zum Ausrichten einer Messhilfe einer Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands eine Haltevorrichtung zum Halten der Messhilfe. According to the invention, the alignment device for aligning a measuring aid of a test device for testing and / or calibrating a test bench comprises a holding device for holding the measuring aid.
  • Bei dem Prüfstand kann es sich beispielsweise um einen Prüfstand für Kraftfahrzeuge, insbesondere PKWs und/oder LKWs handeln. Grundsätzlich sind jedoch beliebige Prüfstände denkbar, insbesondere für Wälzlager, beispielsweis in der Papier- und/oder Textilindustrie. The test bench may be, for example, a test stand for motor vehicles, in particular cars and / or trucks. In principle, however, any test stands are conceivable, in particular for rolling bearings, for example in the paper and / or textile industry.
  • Die Haltevorrichtung kann die Messhilfe aufnehmen und halten. Die Haltevorrichtung ist bewegbar ausgebildet, beispielsweise als Schlitten. Vorzugsweise ist die Haltevorrichtung relativ zur Lagerung beweglich. The holding device can receive and hold the measuring aid. The holding device is designed to be movable, for example as a slide. Preferably, the holding device is movable relative to the storage.
  • Die Haltevorrichtung kann sich beispielsweise in einer Bewegungsrichtung und/oder in einer Bewegungsebene bewegen. Vorzugsweise kann sich die Haltevorrichtung in einer horizontalen Richtung bzw. einer Horizontalebene bewegen. The holding device can move, for example, in a direction of movement and / or in a plane of movement. Preferably, the holding device can move in a horizontal direction or a horizontal plane.
  • Die Ausrichtvorrichtung umfasst ferner eine Lagerung, die dazu ausgebildet ist, die Haltevorrichtung in eine Prüfposition zu führen. The alignment device further comprises a bearing, which is designed to guide the holding device into a test position.
  • In der Prüfposition ist die Messhilfe vorzugsweise unter einem vorbestimmten Winkel ausgerichtet. Die Messhilfe kann somit stets unter einem bestimmten Winkel mit der Haltevorrichtung und/oder einer Messeinheit bzw. einer Messvorrichtung verbunden sein. Vorzugsweise kann die Haltevorrichtung die Messeinheit bzw. die Messvorrichtung aufweisen. In the test position, the measuring aid is preferably aligned at a predetermined angle. The measuring aid can thus always be connected at a certain angle to the holding device and / or a measuring unit or a measuring device. The holding device may preferably have the measuring unit or the measuring device.
  • Der vorbestimmte Winkel kann sich insbesondere auf einen Winkel zwischen der Messhilfe und der Bewegungsrichtung der Haltevorrichtung beziehen. Dieser Winkel ist vorzugsweise größer als 0°. Falls sich die Haltevorrichtung in einer Bewegungsebene, z.B. einer Horizontalebene, bewegen kann, so kann sich der vorbestimmte Winkel auf einen Winkel zwischen der Messhilfe und der Bewegungsebene der Haltevorrichtung beziehen. The predetermined angle may relate in particular to an angle between the measuring aid and the direction of movement of the holding device. This angle is preferably greater than 0 °. If the fixture is in a plane of movement, e.g. a horizontal plane, the predetermined angle may refer to an angle between the measuring aid and the plane of movement of the holding device.
  • Im gehaltenen Zustand der Messhilfe kann die Haltevorrichtung in die Prüfposition bewegt werden. Ist eine Messhilfe in der Haltevorrichtung aufgenommen, kann die Messhilfe somit unter einem bestimmten Winkel ausgerichtet werden. Ist die Messhilfe ausgerichtet, wird eine exakte Messung ermöglicht. In the held state of the measuring aid, the holding device can be moved to the test position. If a measuring aid is included in the holding device, the measuring aid can thus be aligned at a certain angle. If the measuring aid is aligned, an exact measurement is possible.
  • Die Messhilfe kann ein Teil der Ausrichtvorrichtung oder der Prüfvorrichtung sein. Bei der Messhilfe kann es sich z.B. um ein Band handeln. Dieses kann sich insbesondere tangential vom Außenumfang der Prüfrolle aus erstecken. Insbesondere wird somit die Tangentialkraft, welche am Außenumfang der Prüfrolle wirkt, gemessen. The measuring aid may be part of the alignment device or the test device. The measuring aid may be e.g. to act a band. This can extend in particular tangentially from the outer circumference of the test roller. In particular, the tangential force which acts on the outer circumference of the test roller is thus measured.
  • Bei herkömmlichen Prüfvorrichtungen erfolgt hingegen die Prüfung und/oder Kalibrierung drehmomentbasiert, wie es auch bei der eigentlichen drehmomentbasierten Messung der Kraftfahrzeuge auf dem Prüfstand der Fall ist. Negative Effekte, z.B. bedingt durch Abnutzungserscheinungen der Prüfrolle, werden nicht erkannt. Es ist daher gerade bei Prüfständen, die mittels einer drehmomentbasierten Messung arbeiten, vorteilhaft, bei der Prüfung bzw. beim Kalibrieren des Prüfstands eine alternative Messvorrichtung zu verwenden, welche nicht auf einer Drehmomentmessung basiert. Eine Messung der Tangentialkraft, welche am Außenumfang der Prüfrolle wirkt, ist dabei vorteilhaft, da die negativen Effekte erfasst und berücksichtigt werden. Die gesetzlichen Vorgaben werden auf diese Weise erfüllt. In contrast, in conventional test devices, the test and / or calibration is torque-based, as is the case with the actual torque-based measurement of the motor vehicles on the test bench. Negative effects, eg due to wear and tear of the test roller, are not recognized. It is therefore particularly in test benches, which operate by means of a torque-based measurement, advantageous in the test or at Calibrate the test bench to use an alternative measuring device that is not based on a torque measurement. A measurement of the tangential force, which acts on the outer circumference of the test roller, is advantageous because the negative effects are detected and taken into account. The legal requirements are met in this way.
  • Die Ausrichtvorrichtung sorgt dafür, dass die Messhilfe, vorzugsweise automatisch, stets exakt ausgerichtet ist, wenn der Prüfstand, insbesondere eine drehmomentbasierte Messung des Prüfstands, geprüft bzw. kalibriert wird. The alignment device ensures that the measurement aid, preferably automatically, is always aligned exactly when the test bench, in particular a torque-based measurement of the test bench, is checked or calibrated.
  • Die erfindungsgemäße Ausrichtvorrichtung ermöglicht somit auf einfache und kostengünstige Weise ein präzises Prüfen bzw. Kalibrieren eines Prüfstands. The alignment device according to the invention thus makes it possible in a simple and cost-effective manner to precisely test or calibrate a test stand.
  • Weiterbildungen der Erfindung sind auch den abhängigen Ansprüchen, der Beschreibung sowie den beigefügten Zeichnungen zu entnehmen. Further developments of the invention can be found in the dependent claims, the description and the accompanying drawings.
  • Gemäß einer Ausführungsform beträgt der vorbestimmte Winkel 90°. Insbesondere erstreckt sich die Messhilfe vertikal, also senkrecht zu einer Horizontalebene. According to one embodiment, the predetermined angle is 90 °. In particular, the measuring aid extends vertically, ie perpendicular to a horizontal plane.
  • Der Winkel der Messhilfe ist vorzugsweise derart gewählt, dass die Richtung, in der sich die Messhilfe erstreckt, von der Bewegungsrichtung bzw. Bewegungsebene der Haltevorrichtung abweicht, vorzugsweise um 90°. Insbesondere kann die Messhilfe senkrecht zur Bewegungsebene der Haltevorrichtung orientiert sein. The angle of the measuring aid is preferably chosen such that the direction in which the measuring aid extends deviates from the direction of movement or plane of movement of the holding device, preferably by 90 °. In particular, the measuring aid can be oriented perpendicular to the plane of movement of the holding device.
  • Die Messhilfe kann senkrecht zur Lagerung und/oder senkrecht zum Radius der Prüfrolle orientiert sein. Dies ermöglicht eine exakte Messung. The measuring aid can be oriented perpendicular to the mounting and / or perpendicular to the radius of the test roller. This allows an accurate measurement.
  • Nach einer weiteren Ausführungsform ist die Lagerung dazu ausgebildet, die Haltevorrichtung in X- und Y-Richtung zu führen. Die Haltevorrichtung kann somit vorzugsweise in einer horizontalen Ebene bewegt werden, wobei die X-Richtung insbesondere rechtwinklig zur Y-Richtung orientiert ist. According to a further embodiment, the bearing is designed to guide the holding device in the X and Y directions. The holding device can thus preferably be moved in a horizontal plane, wherein the X-direction is oriented in particular at right angles to the Y-direction.
  • Die Bewegungsebene der Haltevorrichtung verläuft vorzugsweise oberhalb der Prüfrolle. So kann sich die Haltevorrichtung frei bewegen und dabei die Messhilfe im gewünschten Winkel ausrichten. The plane of movement of the holding device preferably extends above the test roller. Thus, the holding device can move freely while aligning the measuring aid at the desired angle.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform umfasst die Lagerung eine in X-Richtung orientierte Führung und eine in Y-Richtung orientierte Führung. Die Haltevorrichtung kann sich insbesondere entlang der Führungen bewegen. Die Führungen können beispielsweise als Kulissenführungen und/oder Linearlager ausgebildet sein. According to a further embodiment, the bearing comprises an X-direction oriented guide and a Y-direction oriented guide. The holding device can move in particular along the guides. The guides may be formed, for example, as slide guides and / or linear bearings.
  • Nach einer weiteren Ausführungsform ist zumindest eine Führung als Schiene ausgebildet, vorzugsweise aus einem reibungsvermindernden Material oder mit einer reibungsvermindernden Beschichtung. Insbesondere sind beide Führungen als Schienen ausgebildet. Die Haltevorrichtung wird dabei sicher gehalten und kann sich darauf möglichst reibungsarm bewegen. According to a further embodiment, at least one guide is designed as a rail, preferably made of a friction-reducing material or with a friction-reducing coating. In particular, both guides are designed as rails. The holding device is held securely and can move as smooth as possible.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform ist die Lagerung dazu ausgebildet, die Haltevorrichtung bei Beaufschlagung mit einer Kraft in Z-Richtung in die Prüfposition zu führen. Die Haltevorrichtung wird durch die Kraft automatisch in X- und Y-Richtung ausgerichtet. Es ist somit kein Antrieb oder dergleichen für die Bewegung der Haltevorrichtung in X- und Y-Richtung notwendig. Wird eine Kraft in Z-Richtung aufgebracht, bewegt sich die Haltevorrichtung automatisch in die Prüfposition und die Messhilfe ist exakt ausgerichtet. According to a further embodiment, the bearing is designed to guide the holding device when subjected to a force in the Z direction in the test position. The holding device is automatically aligned by the force in the X and Y directions. There is thus no drive or the like necessary for the movement of the holding device in the X and Y directions. If a force is applied in the Z-direction, the holding device automatically moves to the test position and the measuring aid is exactly aligned.
  • Nach einer weiteren Ausführungsform umfasst die Haltevorrichtung einen Krafterzeuger, der dazu ausgebildet ist, eine Kraft in Z-Richtung zu erzeugen. Durch die Krafterzeugung in der Haltevorrichtung zieht sich diese von selbst in die gewünschte Prüfposition. According to a further embodiment, the holding device comprises a force generator, which is designed to generate a force in the Z direction. Due to the power generation in the holding device, this pulls by itself in the desired test position.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform umfasst der Krafterzeuger eine Spindel. Die Spindel kann z.B. elektrisch oder mechanisch, vorzugsweise per Hand, betätigt werden. Durch das Drehen der Spindel, welche mit der Messhilfe verbunden oder verbindbar ist, entsteht eine Zugkraft, durch welche die Haltevorrichtung in X- und Y-Richtung zur Prüfposition bewegt wird. According to a further embodiment, the force generator comprises a spindle. The spindle may e.g. electrically or mechanically, preferably by hand, operated. By turning the spindle, which is connected to the measuring aid or connectable, creates a tensile force by which the holding device is moved in the X and Y direction to the test position.
  • Eine handbetriebene Spindel ist insbesondere kostengünstig. Während des eigentlichen Messvorgangs kann die Spindel vorzugsweise auch abgenommen werden. A hand-operated spindle is particularly inexpensive. During the actual measuring process, the spindle can preferably also be removed.
  • Nach einer weiteren Ausführungsform ist ein Gestell mit einem, insbesondere höhenverstellbaren, Abstandshalter vorgesehen, welcher die Lagerung vom Prüfstand, insbesondere einer Prüfrolle des Prüfstands, beabstandet. Die Höhenverstellung kann stufenlos oder entlang eines Rasters erfolgen. Durch das Gestell kann die Ausrichtvorrichtung mobil an verschiedenen Orten und bei unterschiedlichen Prüfständen eingesetzt werden. Die gesamte Ausrichtvorrichtung ist insbesondere beweglich. According to a further embodiment, a frame with a, in particular height-adjustable, spacers is provided which the storage of the test stand, in particular a test roller of the test stand, spaced. The height adjustment can be stepless or along a grid. Due to the frame, the alignment device can be used on mobile sites in different places and different test stands. The entire alignment device is in particular movable.
  • Der Abstandshalter sorgt insbesondere dafür, dass die Bewegungsebene der Haltevorrichtung oberhalb der Prüfrolle verläuft. So kann sich die Haltevorrichtung frei bewegen und dabei die Messhilfe im gewünschten Winkel ausrichten. The spacer ensures in particular that the movement plane of the holding device extends above the test roller. Thus, the holding device can move freely while aligning the measuring aid at the desired angle.
  • Die Erfindung betrifft auch eine Ausrichtvorrichtung zum Ausrichten einer Messhilfe einer Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands, insbesondere für Kraftfahrzeuge, umfassend eine Haltevorrichtung zum Halten der Messhilfe, und eine Ausrichtungsmessvorrichtung, die dazu ausgebildet ist, die Ausrichtung der Messhilfe zu bestimmen. The invention also relates to an alignment device for aligning a measuring aid of a test device for testing and / or calibrating a test bench, in particular for motor vehicles, comprising a holding device for holding the measuring aid, and an alignment measuring device, which is designed to determine the orientation of the measuring aid.
  • Bei der Ausrichtungsmessvorrichtung kann es sich insbesondere um eine Libelle einer Wasserwaage oder um ein Lot handeln. The alignment measuring device may in particular be a spirit level of a spirit level or a solder.
  • Eine Verschiebemöglichkeit in X- und Y-Richtung ist dabei nicht erforderlich, da die Ausrichtung des Zugseils mittels der Ausrichtungsmessvorrichtung erfolgen kann. It is not necessary to be able to move in the X and Y directions, since the alignment of the pull cable can take place by means of the alignment measuring device.
  • Durch die Ausrichtungsmessvorrichtung kann dafür gesorgt werden, dass sich die Messhilfe in der Prüfposition befindet und unter einem vorbestimmten Winkel ausgerichtet ist. Der vorbestimmte Winkel beträgt insbesondere 90°. By the alignment measuring device can be ensured that the measuring aid is in the test position and is aligned at a predetermined angle. The predetermined angle is in particular 90 °.
  • Mittels eines Krafterzeugers kann eine Zugkraft erzeugt werden. Beim Krafterzeuger kann es sich insbesondere um eine Spindel handeln. Die Spindel kann z.B. elektrisch oder mechanisch, vorzugsweise per Hand, betätigt werden. Eine handbetriebene Spindel ist insbesondere kostengünstig. Während des eigentlichen Messvorgangs kann die Spindel vorzugsweise auch abgenommen werden. By means of a force generator, a tensile force can be generated. The force generator can in particular be a spindle. The spindle may e.g. electrically or mechanically, preferably by hand, operated. A hand-operated spindle is particularly inexpensive. During the actual measuring process, the spindle can preferably also be removed.
  • Die Erfindung betrifft auch eine Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands, insbesondere für Kraftfahrzeuge, umfassend eine Messvorrichtung, die dazu ausgebildet ist, eine am Außenumfang einer Prüfrolle des Prüfstands wirkende Tangentialkraft zu messen. Ferner umfasst die Prüfvorrichtung eine erfindungsgemäße Ausrichtvorrichtung. The invention also relates to a testing device for testing and / or calibrating a test stand, in particular for motor vehicles, comprising a measuring device which is designed to measure a tangential force acting on the outer circumference of a test roller of the test bench. Furthermore, the test device comprises an alignment device according to the invention.
  • Vorzugsweise kann die Prüfvorrichtung die gesamte Messkette des Prüfstands prüfen und/oder kalibrieren. Während die Kalibrierung bei herkömmlichen Prüfvorrichtungen lediglich ab dem Kraftsensor bis zur Messanzeige erfolgt, wird erfindungsgemäß die gesamte Messkette kalibriert. Preferably, the testing device can test and / or calibrate the entire measuring chain of the test bench. While the calibration in conventional test devices only takes place from the force sensor to the measurement display, according to the invention the entire measuring chain is calibrated.
  • Insbesondere werden mechanische Abnutzungen der Prüfrolle und/oder eine Veränderung von Krafteinleitungshebeln berücksichtigt. Eine Kalibrierung erfolgt somit auch nach längerem Betrieb, wenn die Prüfrolle bereits abgenutzt ist, stets exakt. Abweichungen in der drehmomentbasierten Messung aufgrund dieser Effekte werden folglich bemerkt und entsprechend berücksichtigt. In particular, mechanical wear of the test roller and / or a change of force introduction levers are taken into account. A calibration is thus always after prolonged operation when the test roll is already worn out, always exactly. Deviations in the torque-based measurement due to these effects are consequently noticed and taken into account accordingly.
  • Gemäß einer Ausführungsform umfasst die Messvorrichtung eine Messhilfe, die an der Prüfrolle befestigbar oder befestigt ist. Die Messhilfe kann insbesondere über eine Befestigungsvorrichtung an der Prüfrolle des Prüfstands befestigbar oder befestigt sein. According to one embodiment, the measuring device comprises a measuring aid which can be fastened or fastened to the test roller. The measuring aid can in particular be fastened or fastened to the test roller of the test bench via a fastening device.
  • Vorzugsweise ist die Messhilfe als Band ausgebildet. Ein Band ist vergleichsweise kostengünstig und kann zudem im Bedarfsfall schnell ausgetauscht werden. Preferably, the measuring aid is designed as a band. A band is relatively inexpensive and can also be quickly replaced if necessary.
  • Die Messvorrichtung kann eine Messeinheit umfassen, die beispielsweise als Zugkraftmesser und/oder Druckkraftsensor ausgebildet ist. Insbesondere kann die Messeinheit zumindest einen Dehnungsmessstreifen umfassen. Auch kann eine Anordnung aus mehreren Dehnungsmessstreifen, z.B. eine Halb- oder Vollbrücke, vorgesehen sein. The measuring device may comprise a measuring unit which is designed for example as a tensile force meter and / or pressure force sensor. In particular, the measuring unit may comprise at least one strain gauge. Also, an array of multiple strain gauges, e.g. a half or full bridge, be provided.
  • Die Messeinheit der Messvorrichtung kann die zu messende Tangentialkraft vorzugsweise unmittelbar abgreifen. Fehlerquellen werden dadurch minimiert, da die Tangentialkraft unmittelbar und insbesondere ohne Zwischenschaltung weiterer Bauteile gemessen wird. The measuring unit of the measuring device can preferably tap the tangential force to be measured directly. Sources of error are thereby minimized because the tangential force is measured directly and in particular without the interposition of other components.
  • Die Prüfvorrichtung kann eine Auswerteeinheit, insbesondere mit einem Display und/oder einer Eingabevorrichtung, umfassen. Bei der Eingabevorrichtung kann es sich z.B. um eine Tastatur oder ein Touch-Pad handeln. The testing device may comprise an evaluation unit, in particular with a display and / or an input device. The input device may be e.g. to trade a keyboard or a touch pad.
  • In der Auswerteeinheit können Soll-Werte hinterlegt sein. Alternativ kann die Auswerteeinheit auf Soll-Werte, die extern hinterlegt sind, zugreifen. Target values can be stored in the evaluation unit. Alternatively, the evaluation unit can access setpoint values that are stored externally.
  • Bei den Soll-Werten kann es sich insbesondere um eine Soll-Kraft handeln, welche von einem Referenzsensor bestimmt wird. Die Ist-Kraft des zu kalibrierenden Objekts kann mit dem Soll-Wert verglichen werden. The setpoint values may in particular be a setpoint force which is determined by a reference sensor. The actual force of the object to be calibrated can be compared with the desired value.
  • Die Auswerteeinheit kann eine Sende- und/oder Empfangsvorrichtung aufweisen, um die Messdaten drahtgebunden oder drahtlos zu übertragen bzw. Ist- und/oder Soll-Werte zu empfangen. The evaluation unit can have a transmitting and / or receiving device in order to transmit the measured data by wire or wireless or to receive actual and / or desired values.
  • Es können dabei die ausgewerteten Daten übertragen werden. Alternativ oder zusätzlich können auch die Rohdaten übertragen und extern ausgewertet und/oder angezeigt werden. In this case, the evaluated data can be transmitted. Alternatively or additionally, the raw data can also be transmitted and evaluated externally and / or displayed.
  • Die Auswerteeinheit kann beispielsweise über das Internet an eine Datenzentrale angebunden sein. Dort können die Kalibrierdaten, insbesondere automatisch, abgelegt werden. Auch kann, insbesondere automatisch, ein Kalibrierschein erstellt werden. The evaluation unit can be connected, for example via the Internet to a data center. There, the calibration data, in particular automatically, are stored. Also, in particular automatically, a calibration certificate can be created.
  • Insbesondere kann die Prüfvorrichtung einen, vorzugsweise austauschbaren Energiespeicher, z.B. einen Akkumulator oder eine Batterie, aufweisen. In particular, the test device can be a preferably exchangeable energy store, for example, an accumulator or a battery.
  • Der Kalibriervorgang kann vorzugsweise vollkommen automatisiert werden. Die Prüfvorrichtung wird montiert und eingeschaltet. Nach dem Start des Kalibriervorgangs erzeugt die Krafterzeugung eine Kraft, die geregelt werden kann. The calibration process can preferably be completely automated. The test device is mounted and switched on. After the start of the calibration process, the force generation generates a force that can be regulated.
  • Nach Erreichen einer Soll-Kraft, wird die am Prüfling ermittelte Ist-Kraft übertragen, aufgezeichnet und/oder eine Abweichung errechnet. Anschließend kann der nächste Kalibrierpunkt angefahren werden. After reaching a desired force, the actual force determined on the test object is transmitted, recorded and / or a deviation is calculated. Then the next calibration point can be approached.
  • Das Endresultat ist ein Kalibrierergebnis, bei dem die Ist-Kraft, die Soll-Kraft und/oder eine Abweichung davon beispielsweise lokal gespeichert oder, z.B. über das Internet, übertragen wird. The end result is a calibration result in which the actual force, the desired force and / or a deviation thereof are locally stored, for example, or, e.g. over the internet.
  • Die Daten können das Datum, die Uhrzeit, eine laufende Nummer, Daten des Prüfers, eine Seriennummer eines Referenzkraftsensors und/oder eine Seriennummer der Prüfvorrichtung umfassen. The data may include the date, time, sequence number, data of the tester, a serial number of a reference force sensor and / or a serial number of the test apparatus.
  • Optional kann die Prüfvorrichtung auch einen meteorologischen Sensor aufweisen, insbesondere zum Messen der Temperatur, der Luftfeuchte und/oder der Windgeschwindigkeit. Auch diese meteorologischen Daten können gespeichert, ausgewertet und/oder übertragen werden. Optionally, the test apparatus can also have a meteorological sensor, in particular for measuring the temperature, the air humidity and / or the wind speed. These meteorological data can also be stored, evaluated and / or transmitted.
  • Die Erfindung betrifft auch einen Prüfstand, insbesondere für Kraftfahrzeuge, umfassend zumindest eine Prüfrolle und eine erfindungsgemäße Prüfvorrichtung. The invention also relates to a test stand, in particular for motor vehicles, comprising at least one test roller and a test device according to the invention.
  • Es kann eine Blockiervorrichtung für einen Antrieb der Prüfrolle vorgesehen sein. So kann beispielsweise der Rotor für die Prüfrolle blockiert werden. Das Prüfen und/oder Kalibrieren des Prüfstands kann somit bei blockierter Prüfrolle erfolgen. There may be provided a blocking device for driving the test roller. For example, the rotor for the test roller can be blocked. The testing and / or calibration of the test bench can thus take place when the test roller is blocked.
  • Die Messhilfe kann zumindest teilweise um die Prüfrolle gezogen werden und umschlingt diese insbesondere um mindestens 180°. Während das eine Ende an der Prüfrolle befestigt ist, ist das andere Ende mit der Messeinheit und diese wiederum gegebenenfalls mit einer Krafterzeugung verbunden. The measuring aid can be pulled at least partially around the test roller and wraps around this in particular by at least 180 °. While one end is attached to the test roller, the other end is connected to the measuring unit and this in turn optionally connected to a force generation.
  • Der Antrieb für die Prüfrolle kann im Inneren blockiert werden, damit sich die Prüfrolle bei Kraftaufbringung auf die Messhilfe nicht drehen kann. The drive for the test roller can be locked inside, so that the test roller can not rotate when force is applied to the measuring aid.
  • Wird an der Messhilfe gezogen, wird an der Rollenoberfläche eine tangentiale Kraft am wirksamen Umfang der Rolle eingeleitet. Da der Antrieb für die Prüfrolle blockiert ist, wird diese Kraft direkt an die Messeinheit übertragen. When pulling on the measuring aid, a tangential force is introduced at the roller surface at the effective circumference of the roller. Since the drive for the test roller is blocked, this force is transmitted directly to the measuring unit.
  • Wird an der Messhilfe z.B. mit 500 N gezogen, muss auch der Prüfstand diesen Wert anzeigen und zwar unabhängig vom Verhältnis des ersten Hebels zum zweiten Hebel. Bei der Kalibrierung wird folglich auch ein sich verändernder Rollendurchmesser mit berücksichtigt. If it is attached to the measuring aid, e.g. With 500 N pulled, the test bench must also display this value regardless of the ratio of the first lever to the second lever. During calibration, therefore, a changing roll diameter is also taken into account.
  • So kann die gesamte Messkette von der Rollenoberfläche bis zur Messanzeige präzise justiert bzw. kalibriert werden. This allows the entire measuring chain to be precisely adjusted or calibrated from the roll surface to the measuring display.
  • Eine derartige Prüfvorrichtung gestaltet sich sehr kostengünstig. Such a test device is very inexpensive.
  • Die Erfindung betrifft auch ein Verfahren zum Ausrichten einer Messhilfe einer Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands, insbesondere mit einer erfindungsgemäßen Ausrichtvorrichtung, einer erfindungsgemäßen Prüfvorrichtung oder einem erfindungsgemäßen Prüfstand. The invention also relates to a method for aligning a measuring aid of a test device for testing and / or calibrating a test stand, in particular with an alignment device according to the invention, a test device according to the invention or a test stand according to the invention.
  • Eine bewegbare Haltevorrichtung wird mittels einer Lagerung in eine Prüfposition geführt. Insbesondere ist eine an der Haltevorrichtung gehaltene Messhilfe in der Prüfposition unter einem vorbestimmten Winkel ausgerichtet. A movable holding device is guided by means of a storage in a test position. In particular, a measuring aid held on the holding device is aligned in the test position at a predetermined angle.
  • Die Bewegung der Haltevorrichtung kann durch eine Beaufschlagung mit einer Kraft in Z-Richtung, insbesondere automatisch, erfolgen. Dazu kann z.B. an einer Spindel gedreht werden. The movement of the holding device can be effected by an application with a force in the Z direction, in particular automatically. For this, e.g. to be turned on a spindle.
  • Die Erfindung betrifft auch ein Verfahren zum Ausrichten einer Messhilfe einer Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands, insbesondere mit einer erfindungsgemäßen Ausrichtvorrichtung, einer erfindungsgemäßen Prüfvorrichtung oder einem erfindungsgemäßen Prüfstand, bei dem mittels einer Ausrichtungsmessvorrichtung, insbesondere Libelle einer Wasserwaage oder Lot, die Ausrichtung der Messhilfe bestimmt wird. The invention also relates to a method for aligning a measuring aid of a testing device for testing and / or calibrating a test stand, in particular with an alignment device according to the invention, a test device according to the invention or a test stand according to the invention, in which by means of an alignment measuring device, in particular dragonfly a spirit level or solder, the alignment the measuring aid is determined.
  • Ist die Messhilfe korrekt ausgerichtet, kann die Messung durchgeführt werden. If the measuring aid is aligned correctly, the measurement can be carried out.
  • Alle hier beschriebenen Ausführungsformen und Bauteile der Vorrichtungen sind insbesondere dazu ausgebildet, z.B. mittels einer Steuerungsvorrichtung, nach dem hier beschriebenen Verfahren betrieben zu werden. Ferner können alle hier beschriebenen Ausführungsformen der Vorrichtungen sowie alle hier beschriebenen Ausführungsformen des Verfahrens jeweils miteinander kombiniert werden, insbesondere auch losgelöst von der konkreten Ausgestaltung, in deren Zusammenhang sie erwähnt werden. All embodiments and components of the devices described herein are particularly adapted, e.g. by means of a control device to be operated according to the method described herein. Furthermore, all embodiments of the devices described here as well as all embodiments of the method described here can each be combined with each other, in particular also detached from the specific embodiment in the context of which they are mentioned.
  • Die Erfindung wird im Folgenden beispielhaft unter Bezugnahme auf die Zeichnungen beschrieben. Es zeigen: The invention will now be described by way of example with reference to the drawings. Show it:
  • 1 eine schematische Darstellung eines Prüfstands, 1 a schematic representation of a test bench,
  • 2 eine schematische Darstellung einer Prüfvorrichtung, 2 a schematic representation of a testing device,
  • 3 eine schematische Darstellung einer Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Ausrichtvorrichtung in einer Startposition, und 3 a schematic representation of an embodiment of an alignment device according to the invention in a start position, and
  • 4 eine schematische Darstellung der Ausrichtvorrichtung gemäß 3 in einer Prüfposition. 4 a schematic representation of the alignment according to 3 in a test position.
  • Zunächst ist zu bemerken, dass die dargestellten Ausführungsformen rein beispielhafter Natur sind. Insbesondere können stets zwei Prüfrollen vorgesehen sein. Die Merkmale einer Ausführungsform können auch beliebig mit Merkmalen einer anderen Ausführungsform kombiniert werden. First, it should be noted that the illustrated embodiments are merely exemplary in nature. In particular, two test rollers can always be provided. The features of one embodiment may also be arbitrarily combined with features of another embodiment.
  • Enthält eine Figur ein Bezugszeichen, welches im unmittelbar zugehörigen Beschreibungstext nicht erläutert wird, so wird auf die entsprechenden vorhergehenden bzw. nachfolgenden Ausführungen in der Figurenbeschreibung Bezug genommen. So werden für gleiche bzw. vergleichbare Bauteile in den Figuren dieselben Bezugszeichen verwendet und diese nicht nochmals erläutert. If a figure contains a reference numeral which is not explained in the directly associated descriptive text, reference is made to the corresponding preceding or following statements in the description of the figures. Thus, the same reference numerals are used for the same or comparable components in the figures and these are not explained again.
  • 1 zeigt einen Prüfstand 10 mit einer Prüfrolle 12, welche an einer als Arm 14 ausgebildeten Welle drehbar um eine Drehachse D gelagert ist. Für die Welle 14 sind mehrere Lager 16 vorgesehen. Die Welle 14 kann über einen Antrieb 18, welcher auch als Bremse dienen kann, angetrieben werden. 1 shows a test bench 10 with a test roller 12 , which on one as arm 14 formed shaft is rotatably supported about a rotation axis D. For the wave 14 are several camps 16 intended. The wave 14 can be via a drive 18 , which can also serve as a brake can be driven.
  • Auf der Prüfrolle 12 ist ein Rad 20 eines Kraftfahrzeugs gezeigt, welches an einem Kraftübertragungsbereich 22 Kraft auf die Prüfrolle überträgt. On the test roll 12 is a wheel 20 of a motor vehicle, which is connected to a power transmission area 22 Transfer force to the test roller.
  • Der Antrieb 18 samt Welle 14 ist pendelnd gelagert. Ein Sensor 24 dient hierbei als Gegenstütze. Die Kraft wird am Sensor 24 über eine Drehmomentmessung bestimmt. Wird das Rad 20 beschleunigt oder gebremst, wird die dabei entstehende Kraft über den Kraftübertragungsbereich 22 auf die Prüfrolle 12 übertragen. Diese Kraft wird über den Sensor 24 gemessen. The drive 18 including wave 14 is oscillating stored. A sensor 24 serves as counter support. The force is at the sensor 24 determined by a torque measurement. Will the wheel 20 accelerated or decelerated, the resulting force over the power transmission area 22 on the test roller 12 transfer. This force is transmitted through the sensor 24 measured.
  • Der Sensor 24 ist mit einem Messverstärker 26 verbunden, welcher wiederum mit einer Messdatenverarbeitungsvorrichtung 28 verbunden ist. Die Messdatenverarbeitungsvorrichtung 28 weist eine Schnittstelle 30, z.B. eine ASA-Schnittstelle, sowie eine Messanzeige 32 auf. The sensor 24 is with a measuring amplifier 26 connected, which in turn with a measurement data processing device 28 connected is. The measurement data processing device 28 has an interface 30 , eg an ASA interface, as well as a measurement display 32 on.
  • Der Messverstärker 26 und die Messdatenverarbeitungsvorrichtung 28 sind Teil einer elektrischen Messkette 34. The measuring amplifier 26 and the measurement data processing device 28 are part of an electrical measuring chain 34 ,
  • Die drehmomentbasierte Messung benötigt das Verhältnis eines ersten Hebels L1 zu einem zweiten Hebel L2. Der erste Hebel L1 erstreckt sich von der Drehachse D der Prüfrolle 12 bis zum Kraftübertragungsbereich 22 auf der Rollenoberfläche. Der zweite Hebel L2 erstreckt sich von der Drehachse D der Prüfrolle 12 zur Gegenstütze 24. Die Kraft an der Gegenstütze 24 ergibt sich dadurch im Verhältnis von L1 zu L2. The torque-based measurement requires the ratio of a first lever L1 to a second lever L2. The first lever L1 extends from the rotation axis D of the test roller 12 to the power transmission area 22 on the roller surface. The second lever L2 extends from the rotation axis D of the test roller 12 to the counter support 24 , The force on the counter support 24 This results in the ratio of L1 to L2.
  • Bisher wird zum Kalibrieren direkt am Sensor 24 eine Referenzkraft eingeleitet. Die realen mechanischen Hebel L1 und L2 werden dabei nicht mit berücksichtigt. Diese werden einmalig berechnet und als gegeben hingenommen. Es wird somit lediglich die elektrische Messkette 34 ab dem Sensor 24 kalibriert. Eine Änderung des Verhältnisses des ersten Hebels L1 zum zweiten Hebel L2 wird hingegen nicht berücksichtigt. Das Verhältnis ändert sich in der Praxis jedoch häufig, da die Prüfrolle 12 im Laufe der Zeit abgefahren wird. So far, the calibration is done directly on the sensor 24 initiated a reference force. The real mechanical levers L1 and L2 are not taken into account. These are calculated once and accepted as given. It is thus only the electrical measuring chain 34 from the sensor 24 calibrated. A change in the ratio of the first lever L1 to the second lever L2, however, is not considered. However, the ratio changes in practice often, as the test roller 12 is driven off over time.
  • 2 zeigt eine Vorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands 10, bei der die zu messende Tangentialkraft F unmittelbar abgegriffen wird. 2 shows a device for testing and / or calibrating a test bench 10 in which the tangential force F to be measured is directly tapped.
  • Eine als Band 36 ausgebildete Messhilfe ist an einem Ende über eine Befestigungsvorrichtung 38 mit der Prüfrolle 12 verbunden und zumindest abschnittsweise um die Prüfrolle 12 geschlungen. One as a band 36 trained measuring aid is at one end via a fastening device 38 with the test roller 12 connected and at least partially to the test role 12 looped.
  • Am anderen Ende ist das Band 36 mit einer als Zugkraftmesser ausgebildeten Messeinheit 40 einer Messvorrichtung 42 verbunden. At the other end is the band 36 with a trained as Zugkraftmesser measuring unit 40 a measuring device 42 connected.
  • Die Messvorrichtung 42 umfasst auch eine Krafterzeugung 44. Die Krafterzeugung 44 kann eine Regelung umfassen. The measuring device 42 also includes power generation 44 , The power generation 44 may include a regulation.
  • Zunächst wird eine Kraft am Umfang der Prüfrolle 12 eingekoppelt. Dabei wird eine Prüfrolle 12 mittels der Krafterzeugung 44, z.B. einer Spannvorrichtung, insbesondere einer Hydraulik, eines elektrischen Antriebs, eines Linearmotors oder eines Spindelantriebs, mit Kraft beaufschlagt. Die Tangentialkraft F an der Rollenoberfläche entspricht dann exakt der Kraft, die mit dem Prüfstand 10 erfasst werden soll. Bei dieser Methode entspricht die eingeleitete Kraft der anzuzeigenden Kraft. First, a force on the circumference of the test roller 12 coupled. This is a test role 12 by means of force generation 44 , For example, a clamping device, in particular a hydraulic, an electric drive, a linear motor or a spindle drive, acted upon with force. The tangential force F on the roller surface then corresponds exactly to the force that is applied to the test bench 10 should be recorded. In this method, the force introduced corresponds to the force to be displayed.
  • Der Antrieb 18 für die Prüfrolle 12 wird im Inneren blockiert, damit sich die Prüfrolle 12 bei Kraftaufbringung auf das Band 36 nicht drehen kann. The drive 18 for the test roller 12 gets blocked inside, thus leaving the test roller 12 when force is applied to the band 36 can not turn.
  • Wird am Band 36 gezogen, wird an der Rollenoberfläche eine tangentiale Kraft am wirksamen Umfang der Prüfrolle 12 eingeleitet. Da der Antrieb 18 für die Prüfrolle 12 blockiert ist, wird diese Tangentialkraft F direkt an die Messeinheit 40 übertragen. Will be on the tape 36 pulled, on the roller surface, a tangential force on the effective circumference of the test roller 12 initiated. Because the drive 18 for the test roller 12 is blocked, this tangential force F is directly to the measuring unit 40 transfer.
  • Wird am Band 36 z.B. mit 500 N gezogen, muss auch der Sensor 24 des Prüfstands 10 diesen Wert anzeigen und zwar unabhängig vom Verhältnis des ersten Hebels L1 zum zweiten Hebel L2. Bei der Kalibrierung wird folglich auch ein sich verändernder Rollendurchmesser mit berücksichtigt. Will be on the tape 36 eg with 500 N pulled, also the sensor must 24 the test bench 10 indicate this value regardless of the ratio of the first lever L1 to the second lever L2. During calibration, therefore, a changing roll diameter is also taken into account.
  • So kann die gesamte Messkette von der Rollenoberfläche bis zur Messanzeige 32 präzise justiert bzw. kalibriert werden. This allows the entire measuring chain from the roll surface to the measuring display 32 be precisely adjusted or calibrated.
  • 3 zeigt eine Ausrichtvorrichtung, mit welcher beispielsweise das Band 36 ausgerichtet werden kann. Die Ausrichtvorrichtung kann insbesondere oberhalb der in 2 gezeigten Prüfvorrichtung angeordnet werden, um das Band 36 an der gewünschten Stelle zu positionieren. 3 shows an alignment device, with which, for example, the tape 36 can be aligned. The alignment device can, in particular above the in 2 Test device shown to be arranged around the tape 36 to position at the desired location.
  • Die Ausrichtvorrichtung umfasst ein Gestell 46 mit Abstandshaltern 48, wodurch die Ausrichtvorrichtung oberhalb der Prüfrolle 12 positioniert werden kann. Die Abstandshalter 48 sind insbesondere höhenveränderbar. Dadurch kann sichergestellt werden, dass die Auflage beim Kalibrieren stets auf dem Rahmen des Prüfstands ist. The alignment device comprises a frame 46 with spacers 48 , causing the alignment device above the test roller 12 can be positioned. The spacers 48 are in particular height-adjustable. This can ensure that the support is always on the frame of the test bench during calibration.
  • Am Gestell 46 ist eine Lagerung 50 vorgesehen, welche als Schienen 52, 53 ausgebildete Führungen für eine Haltevorrichtung 54 umfasst. Über die Lagerung 50 kann die Haltevorrichtung 54, welche als Schlitten ausgebildet sein kann, in X- und Y-Richtung geführt werden. On the frame 46 is a storage 50 provided, which as rails 52 . 53 trained guides for a holding device 54 includes. About the storage 50 can the holding device 54 , which may be formed as a carriage, are guided in the X and Y directions.
  • Die Messeinheit ist der Übersichtlichkeit halber nicht dargestellt. Diese kann z.B. in die Haltevorrichtung 54 integriert sein. The measuring unit is not shown for clarity. This can eg in the holding device 54 be integrated.
  • Die Haltevorrichtung 54 umfasst einen als Spindel 56 ausgebildeten Krafterzeuger, welcher eine Kraft in Z-Richtung erzeugt. The holding device 54 includes one as a spindle 56 trained force generator, which generates a force in the Z direction.
  • Wird die Spindel 56 betätigt, zieht sich die Haltevorrichtung 54, wie in 4 gezeigt ist, automatisch in X- und Y-Richtung in die Prüfposition. Will the spindle 56 pressed, retracts the holding device 54 , as in 4 is shown, automatically in the X and Y direction in the test position.
  • In der Prüfposition ist das Band 36 unter einem W von 90° ausgerichtet. In the test position is the tape 36 aligned at a W of 90 °.
  • In dieser Position kann eine exakte Prüfung und/oder Kalibrierung des Prüfstands 10 erfolgen. In this position can be an exact test and / or calibration of the test bench 10 respectively.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 10 10
    Prüfstand test bench
    12 12
    Prüfrolle test roller
    14 14
    Arm, Welle Poor, wave
    16 16
    Lager camp
    18 18
    Antrieb drive
    20 20
    Rad wheel
    22 22
    Kraftübertragungsbereich Power transmission area
    24 24
    Sensor, Gegenstütze Sensor, counter support
    26 26
    Messverstärker measuring amplifiers
    28 28
    Messdatenverarbeitungsvorrichtung Measurement data processing device
    30 30
    Schnittstelle interface
    32 32
    Messanzeige Electronic display
    34 34
    elektrische Messkette electrical measuring chain
    36 36
    Band, Messhilfe Tape, measuring aid
    38 38
    Befestigungsvorrichtung fastening device
    40 40
    Messeinheit, Zugkraftmesser Measuring unit, traction gauge
    42 42
    Messvorrichtung measurement device
    44 44
    Krafterzeugung power generation
    46 46
    Gestell frame
    48 48
    Abstandshalter spacer
    50 50
    Lagerung storage
    52 52
    Schiene, Führung Rail, leadership
    53 53
    Schiene, Führung Rail, leadership
    54 54
    Haltevorrichtung, Schlitten Holding device, carriage
    56 56
    Spindel, Krafterzeuger Spindle, power generator
    DD
    Drehachse  axis of rotation
    L1 L1
    erster Hebel first lever
    L2 L2
    zweiter Hebel second lever
    FF
    Tangentialkraft  tangential
    X, Y, Z X, Y, Z
    Richtung direction
    WW
    Winkel  angle
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • DE 202017101176 [0015, 0017] DE 202017101176 [0015, 0017]

Claims (14)

  1. Ausrichtvorrichtung zum Ausrichten einer Messhilfe (36) einer Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands (10), insbesondere für Kraftfahrzeuge, umfassend eine bewegbare Haltevorrichtung (54) zum Halten der Messhilfe (36), und eine Lagerung (50), die dazu ausgebildet ist, die Haltevorrichtung (54) in eine Prüfposition zu führen. Aligning device for aligning a measuring aid ( 36 ) a test device for testing and / or calibrating a test bench ( 10 ), in particular for motor vehicles, comprising a movable holding device ( 54 ) for holding the measuring aid ( 36 ), and a storage ( 50 ), which is adapted to the holding device ( 54 ) to a test position.
  2. Ausrichtvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass in der Prüfposition die Messhilfe (36) unter einem vorbestimmten Winkel (W) ausgerichtet ist, insbesondere wobei der vorbestimmte Winkel (W) 90° beträgt. Alignment device according to claim 1, characterized in that in the test position the measuring aid ( 36 ) is aligned at a predetermined angle (W), in particular wherein the predetermined angle (W) is 90 °.
  3. Ausrichtvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Lagerung (50) dazu ausgebildet ist, die Haltevorrichtung in X- und Y-Richtung zu führen. Aligning device according to claim 1 or 2, characterized in that the bearing ( 50 ) is adapted to guide the holding device in the X and Y directions.
  4. Ausrichtvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Lagerung (50) eine in X-Richtung orientierte Führung (52) und eine in Y-Richtung orientierte Führung (53) umfasst. Aligning device according to one of the preceding claims, characterized in that the bearing ( 50 ) an X-oriented guide ( 52 ) and a Y-oriented leadership ( 53 ).
  5. Ausrichtvorrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine Führung (52, 53), vorzugsweise beide Führungen (52, 53), als Schiene ausgebildet ist. Alignment device according to claim 4, characterized in that at least one guide ( 52 . 53 ), preferably both guides ( 52 . 53 ), designed as a rail.
  6. Ausrichtvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Lagerung (50) dazu ausgebildet ist, die Haltevorrichtung (54) bei Beaufschlagung mit einer Kraft in Z-Richtung in die Prüfposition zu führen. Aligning device according to one of the preceding claims, characterized in that the bearing ( 50 ) is adapted to the holding device ( 54 ) to be guided into the test position when subjected to a force in the Z-direction.
  7. Ausrichtvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Haltevorrichtung (54) einen Krafterzeuger (56) umfasst, der dazu ausgebildet ist, eine Kraft in Z-Richtung zu erzeugen. Aligning device according to one of the preceding claims, characterized in that the holding device ( 54 ) a power generator ( 56 ) configured to generate a force in the Z direction.
  8. Ausrichtvorrichtung nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass der Krafterzeuger eine Spindel (56) umfasst. Aligning device according to claim 7, characterized in that the force generator comprises a spindle ( 56 ).
  9. Ausrichtvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein Gestell (46) mit einem, insbesondere höhenverstellbaren, Abstandshalter (48) vorgesehen ist, welcher die Lagerung (50) vom Prüfstand (10) beabstandet. Aligning device according to one of the preceding claims, characterized in that a frame ( 46 ) with a, in particular height-adjustable, spacers ( 48 ) is provided, which the storage ( 50 ) from the test bench ( 10 ) spaced.
  10. Ausrichtvorrichtung zum Ausrichten einer Messhilfe (36) einer Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands (10), insbesondere für Kraftfahrzeuge, umfassend eine Haltevorrichtung (54) zum Halten der Messhilfe (36), und eine Ausrichtungsmessvorrichtung, insbesondere Libelle einer Wasserwaage oder Lot, die dazu ausgebildet ist, die Ausrichtung der Messhilfe (36) zu bestimmen. Aligning device for aligning a measuring aid ( 36 ) a test device for testing and / or calibrating a test bench ( 10 ), in particular for motor vehicles, comprising a holding device ( 54 ) for holding the measuring aid ( 36 ), and an alignment measuring device, in particular level of a spirit level or solder, which is adapted to the alignment of the measuring aid ( 36 ).
  11. Prüfvorrichtung zum Prüfen und/oder Kalibrieren eines Prüfstands (10), insbesondere für Kraftfahrzeuge, umfassend eine Messvorrichtung (42), die dazu ausgebildet ist, eine am Außenumfang einer Prüfrolle (12) des Prüfstands (10) wirkende Tangentialkraft (F) zu messen, und eine Ausrichtvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche. Test device for testing and / or calibrating a test bench ( 10 ), in particular for motor vehicles, comprising a measuring device ( 42 ), which is adapted to a on the outer circumference of a test roller ( 12 ) of the test bench ( 10 ) tangential force (F), and an alignment device according to any one of the preceding claims.
  12. Prüfvorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass die Messvorrichtung (42) eine Messhilfe (36) umfasst, die an der Prüfrolle (12) befestigbar oder befestigt ist. Test device according to claim 11, characterized in that the measuring device ( 42 ) a measuring aid ( 36 ) attached to the test roller ( 12 ) fastened or attached.
  13. Prüfvorrichtung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Messhilfe als Band (36) ausgebildet ist. Test device according to claim 12, characterized in that the measuring aid is a band ( 36 ) is trained.
  14. Prüfstand (10), insbesondere für Kraftfahrzeuge, umfassend zumindest eine Prüfrolle (12) und eine Prüfvorrichtung nach einem der Ansprüche 11 bis 13. Test bench ( 10 ), in particular for motor vehicles, comprising at least one test roller ( 12 ) and a testing device according to one of claims 11 to 13.
DE202017104689.3U 2017-03-02 2017-08-04 Alignment device for aligning a measuring aid of a test device Expired - Lifetime DE202017104689U1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202017101176.3 2017-03-02
DE202017101176.3U DE202017101176U1 (en) 2017-03-02 2017-03-02 Device for testing and / or calibrating a test stand

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202017104689U1 true DE202017104689U1 (en) 2017-08-16

Family

ID=58490115

Family Applications (5)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202017101176.3U Active DE202017101176U1 (en) 2017-03-02 2017-03-02 Device for testing and / or calibrating a test stand
DE202017104689.3U Expired - Lifetime DE202017104689U1 (en) 2017-03-02 2017-08-04 Alignment device for aligning a measuring aid of a test device
DE202017104688.5U Expired - Lifetime DE202017104688U1 (en) 2017-03-02 2017-08-04 blocking device
DE102017117782.5A Withdrawn - After Issue DE102017117782B3 (en) 2017-03-02 2017-08-04 Alignment device for aligning a measuring aid of a test device
DE102017117773.6A Withdrawn - After Issue DE102017117773B3 (en) 2017-03-02 2017-08-04 blocking device

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202017101176.3U Active DE202017101176U1 (en) 2017-03-02 2017-03-02 Device for testing and / or calibrating a test stand

Family Applications After (3)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202017104688.5U Expired - Lifetime DE202017104688U1 (en) 2017-03-02 2017-08-04 blocking device
DE102017117782.5A Withdrawn - After Issue DE102017117782B3 (en) 2017-03-02 2017-08-04 Alignment device for aligning a measuring aid of a test device
DE102017117773.6A Withdrawn - After Issue DE102017117773B3 (en) 2017-03-02 2017-08-04 blocking device

Country Status (4)

Country Link
EP (1) EP3574298A1 (en)
CN (1) CN110446913A (en)
DE (5) DE202017101176U1 (en)
WO (3) WO2018158268A1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202019102816U1 (en) 2019-05-17 2019-06-17 Cartesy Gmbh Device for testing and / or calibrating a test stand
DE202019102817U1 (en) 2019-05-17 2019-06-17 Cartesy Gmbh measuring help
DE102019113186A1 (en) * 2019-05-17 2020-11-19 Cartesy Gmbh Device and method for testing and / or calibrating a test stand
DE102019113190A1 (en) * 2019-05-17 2020-11-19 Cartesy Gmbh Measuring aid

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202017101176U1 (en) 2017-03-02 2017-03-20 Cartesy Gmbh Device for testing and / or calibrating a test stand
HRP20181618A2 (en) * 2018-10-09 2019-05-31 CENTAR ZA VOZILA HRVATSKE dioničko društvo Apparatus for calibrating a device with rollers for evaluation of breaking force on a outer side of a wheel
CN110749444A (en) * 2019-09-27 2020-02-04 西安航天计量测试研究所 Calibration system and method for aerospace liquid engine ground test testing system

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202017101176U1 (en) 2017-03-02 2017-03-20 Cartesy Gmbh Device for testing and / or calibrating a test stand

Family Cites Families (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4135766C1 (en) * 1991-10-30 1992-06-04 Technischer Ueberwachungs-Verein Rheinland Ev, 5000 Koeln, De Mobile calibrating assembly for vehicle braking test stand - consists of identically working vehicle with at least one wheel having measuring brake coupled to indicator for effective wheel braking force
US6601441B1 (en) * 2000-08-31 2003-08-05 Garrett D. Torgerson Device and method for verifying the operation of a chassis dynamometer
DE10053513A1 (en) * 2000-10-27 2002-05-02 Tuev Kraftfahrt Gmbh Unternehm Mobile device for calibrating a test stand for vehicle brakes
DE10209706C1 (en) * 2002-03-06 2003-09-25 Prodino Gmbh brake tester
DE102004001439B4 (en) * 2003-06-06 2008-07-31 Femboeck Automotive Gmbh Track tester for motor vehicles
DE10326116A1 (en) * 2002-10-18 2004-05-13 FEMBÖCK Automotive GmbH Test bench for motor vehicles
DE10338638A1 (en) * 2003-08-22 2005-03-17 Bayerische Motoren Werke Ag Test rig and method for aerodynamic measurements on vehicles
AT11331U3 (en) * 2010-01-14 2011-01-15 Avl List Gmbh Method and device for calibrating a torque measurement device
EP2487477B1 (en) * 2011-02-10 2015-05-13 Snap-on Equipment Srl a unico socio Brake test stand
DE102011088424B4 (en) * 2011-12-13 2020-07-09 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Test device for a roller test bench
JP5843706B2 (en) * 2012-06-20 2016-01-13 株式会社神戸製鋼所 Calibration method for multi-component force detector in rolling resistance tester
DE102014005204B4 (en) * 2014-04-09 2017-05-18 Thyssenkrupp Ag Calibration device for a torque sensor and method for calibration
KR101558389B1 (en) * 2014-07-28 2015-10-07 현대자동차 주식회사 Inspection vehicle centering apparatus and inspection method
DE102014214971A1 (en) * 2014-07-30 2016-02-04 Maha Maschinenbau Haldenwang Gmbh & Co. Kg Automobile brake tester
DE202015000991U1 (en) * 2015-02-11 2015-03-04 Maha-Aip Gmbh & Co. Kg A calibration device and a calibration device for motor vehicle chassis dynamometers
CN104990657A (en) * 2015-07-20 2015-10-21 郑州宇通重工有限公司 A rotary drilling rig power head torque measuring device

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202017101176U1 (en) 2017-03-02 2017-03-20 Cartesy Gmbh Device for testing and / or calibrating a test stand

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202019102816U1 (en) 2019-05-17 2019-06-17 Cartesy Gmbh Device for testing and / or calibrating a test stand
DE202019102817U1 (en) 2019-05-17 2019-06-17 Cartesy Gmbh measuring help
DE102019113186A1 (en) * 2019-05-17 2020-11-19 Cartesy Gmbh Device and method for testing and / or calibrating a test stand
DE102019113190A1 (en) * 2019-05-17 2020-11-19 Cartesy Gmbh Measuring aid
EP3745110A1 (en) 2019-05-17 2020-12-02 Cartesy GmbH Device and method for testing and/or calibrating a test bench

Also Published As

Publication number Publication date
DE102017117782B3 (en) 2018-01-11
WO2018158271A3 (en) 2018-11-22
EP3574298A1 (en) 2019-12-04
CN110446913A (en) 2019-11-12
WO2018158268A1 (en) 2018-09-07
DE102017117773B3 (en) 2018-01-11
WO2018158271A2 (en) 2018-09-07
DE202017104688U1 (en) 2017-08-25
DE202017101176U1 (en) 2017-03-20
WO2018158266A1 (en) 2018-09-07

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2047098B1 (en) Calibration method
EP0432131B1 (en) Indentor hardness testing device
EP1897840B1 (en) Winch
DE102005015922B4 (en) Hydraulic threaded bolt tensioner and method of tightening large bolts by means of the hydraulic bolt tensioner
DE60224955T2 (en) Device for measuring uniformity and dynamic balance of a tire
DE10136360B4 (en) gauge
DE112009000488B4 (en) Test system with strut arrangement and method
EP1867891B1 (en) Method for determining the load of a washing machine
EP2096424B1 (en) Actuating device for testing torque wrenches
DE102004021488B4 (en) Test bench for bogies and / or wheelsets of rail vehicles
EP0397921B1 (en) Method for positioning the bearings of a gearbox
EP0796158B1 (en) Method and device for the optimized production of helical springs on automatic spring-winding machines
EP0298262A1 (en) Height gauge
DE102014019546B3 (en) Spring body for a load cell, such as torque and / or traction / pressure cell
EP1862789B1 (en) Device and method for combined testing of gear wheels
DE10228792A1 (en) Device for detecting a force acting on a tire
DE3736999C2 (en)
EP1607714B1 (en) Method and device for measuring the play of a pivotable link
DE4314274A1 (en) Method and device for diameter adjustment for sensors of measurement and/or testing devices, which sensors are provided on a rotary-driven test head
DE202008002913U1 (en) Actuator for calibrating torque wrenches
DE102010040217A1 (en) Actuator for calibrating torque angle wrenches
EP2553405A1 (en) Method for calibrating wim-sensors
DE102009036145A1 (en) Biaxial wheel test arrangement
DE102013110311A1 (en) Sensor arrangement for detecting a mechanical stress of a component of an agricultural vehicle
WO2006136884A1 (en) Device for measuring indirect cable tensions

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification
R165 Request for cancellation or ruling filed
R169 Utility model cancelled in part
R156 Lapse of ip right after 3 years