DE202015106605U1 - Pin header and connector having a pin header - Google Patents

Pin header and connector having a pin header

Info

Publication number
DE202015106605U1
DE202015106605U1 DE201520106605 DE202015106605U DE202015106605U1 DE 202015106605 U1 DE202015106605 U1 DE 202015106605U1 DE 201520106605 DE201520106605 DE 201520106605 DE 202015106605 U DE202015106605 U DE 202015106605U DE 202015106605 U1 DE202015106605 U1 DE 202015106605U1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE201520106605
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Weidmueller Interface GmbH and Co KG
Original Assignee
Weidmueller Interface GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R9/00Connectors and connecting arrangements providing a plurality of mutually insulated connections; Terminals or binding posts mounted upon a base or in a case; Terminal strips; Terminal blocks
    • H01R9/22Bases, e.g. strip, block, panel
    • H01R9/24Terminal blocks
    • H01R9/2491Terminal blocks structurally associated with plugs or sockets
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R12/00Structural associations of a plurality of mutually-insulated electrical connecting elements, specially adapted for printed circuits, e.g. printed circuit boards [PCBs], flat or ribbon cables, or like generally planar structures, e.g. terminal strips, terminal blocks; Coupling devices specially adapted for printed circuits, flat or ribbon cables, or like generally planar structures; Terminals specially adapted for contact with, or insertion into, printed circuits, flat or ribbon cables, or like generally planar structures
    • H01R12/50Fixed connections
    • H01R12/51Fixed connections for rigid printed circuits or like structures
    • H01R12/515Terminal blocks providing connections to wires or cables
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00-H01R33/00
    • H01R13/62Means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts or for holding them in engagement
    • H01R13/629Additional means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts, e.g. aligning or guiding means, levers, gas pressure electrical locking indicators, manufacturing tolerances
    • H01R13/631Additional means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts, e.g. aligning or guiding means, levers, gas pressure electrical locking indicators, manufacturing tolerances for engagement only
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R12/00Structural associations of a plurality of mutually-insulated electrical connecting elements, specially adapted for printed circuits, e.g. printed circuit boards [PCBs], flat or ribbon cables, or like generally planar structures, e.g. terminal strips, terminal blocks; Coupling devices specially adapted for printed circuits, flat or ribbon cables, or like generally planar structures; Terminals specially adapted for contact with, or insertion into, printed circuits, flat or ribbon cables, or like generally planar structures
    • H01R12/70Coupling devices
    • H01R12/71Coupling devices for rigid printing circuits or like structures
    • H01R12/75Coupling devices for rigid printing circuits or like structures connecting to cables except for flat or ribbon cables
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00-H01R33/00
    • H01R13/02Contact members
    • H01R13/10Sockets for co-operation with pins or blades
    • H01R13/11Resilient sockets
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00-H01R33/00
    • H01R13/46Bases; Cases
    • H01R13/502Bases; Cases composed of different pieces
    • H01R13/506Bases; Cases composed of different pieces assembled by snap action of the parts
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RLINE CONNECTORS; CURRENT COLLECTORS
    • H01R4/00Electrically-conductive connections between two or more conductive members in direct contact and means for effecting or maintaining such contact
    • H01R4/28Clamped connections, spring connections
    • H01R4/30Clamped connections, spring connections utilising a screw or nut clamping member
    • H01R4/36Conductive members located under tip of screw
    • H01R4/363Conductive members located under tip of screw with intermediate part between tip and conductive member

Abstract

Stiftleiste (10) für einen Steckverbinder, die eine Mehrzahl von Kontaktstiften (15, 16) aufweist, die voneinander beabstandet in mindestens einer Reihe innerhalb eines Kontaktträgers (11) angeordnet sind, dadurch gekennzeichnet, dass eine erste und eine zweite Gruppe der Kontaktstifte (15, 16) vorgesehen ist, wobei die Kontaktstifte (15) der ersten Gruppe auf einer Kontaktseite der Stiftleiste (10) weiter aus dem Kontaktträger (11) hervorragen als die Kontaktstifte (16) der zweiten Gruppe. Pin strip (10) are arranged for a connector, having a plurality of contact pins (15, 16) spaced from each other in at least one row within a contact carrier (11), characterized in that a first and a second group of contact pins (15 , 16) is provided, wherein the contact pins (15) of the first group (on a contact side of the plug connector 10) further (from the contact carrier 11) protrude as the contact pins (16) of the second group.

Description

  • [0001]
    Die Erfindung betrifft eine Stiftleiste für einen Steckverbinder, die eine Mehrzahl von Kontaktstiften aufweist, die voneinander beabstandet in mindestens einer Reihe innerhalb eines Kontaktträgers angeordnet sind. The invention relates to a plug connector for a connector, having a plurality of contact pins which are spaced apart are disposed in at least one row within a contact carrier. Die Erfindung betrifft weiterhin einen Steckverbinder mit einer derartigen Stiftleiste. The invention further relates to a connector having such a header.
  • [0002]
    Stiftleisten werden häufig bei Steckverbindern für Leiterplatten eingesetzt. Headers are often used in connectors for printed circuit boards. In Richtung der Leiterplatten aus dem Kontaktträger hervorragenden Kontaktstifte werden durch die Leiterplatten geführt und auf deren Unterseite verlötet. In the direction of the circuit boards of the contact carrier excellent contact pins are guided through the printed circuit boards and soldered on the underside thereof. Nach oben ragen die Kontaktstifte frei aus dem Kontaktträger hervor, sodass eine Buchsenleiste mit Buchsenkontakten als Gegenstecker zur Kontaktierung aufgesetzt werden kann. Upward, the contact pins project freely out of the contact carrier, so that a female connector with female contacts can be placed as a mating connector for making contact.
  • [0003]
    Die Buchsenleiste kann an der den Buchsenkontakten gegenüberliegenden Seite ihrerseits in eine Leiterplatte eingelötet sein, falls über den Steckverbinder zwei Leiterplatten miteinander verbunden werden. The socket connector may be on the opposite side of the socket contacts in turn soldered to a printed circuit board, if two printed circuit boards are connected to each other through the connector. In alternativen Ausgestaltungen kann die Buchsenleiste Schneidkontakte zur Kontaktierung eines Flachbandkabels aufweisen. In alternative embodiments, the female connector may comprise insulation-displacement contacts for making contact with a flat ribbon cable. Weiterhin ist, beispielsweise aus der Druckschrift Furthermore, it is, for example, from the publication US 6,146,181 A US 6,146,181 A eine Ausgestaltung der Buchsenleiste als Schraubkontaktblock bekannt, bei der die Buchsenkontakte mit Schraubkontakten verbunden sind oder in diese integriert sind, wobei ein Kabelanschluss über die Schraubkontakte erfolgt. discloses an embodiment of the female connector as Schraubkontaktblock, in which the socket contacts are connected with screw or are integrated therein, wherein a cable connection through the screw contacts takes place.
  • [0004]
    Die Kontaktstifte einer derartigen Stiftleiste können in einer oder mehreren parallelen Reihen angeordnet sein. The contact pins of such a pin header can be arranged in one or more parallel rows. Insbesondere wenn eine größere Anzahl an Kontaktstiften in einer oder mehreren Reihen vorhanden ist, kann das Aufstecken einer Buchsenleiste auf die Stiftleiste hohe Steckkräfte erfordern. In particular, when a larger number of contact pins in one or more rows is present, the attaching of a female connector may require on the pin header high insertion forces. Bei einem manuellen Aufsetzen der Buchsenleiste auf die Stiftleiste besteht dabei die Gefahr, durch unkontrollierte Kraftanwendung die Kontaktstifte der Stiftleiste zu verbiegen. In a manual placement of the socket connector onto the pin strip there is a danger to bend due to uncontrolled use of force, the contact pins of the plug connector.
  • [0005]
    Es ist daher eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Stiftleiste und einen Steckverbinder mit einer derartigen Stiftleiste zu schaffen, bei denen bei gleichen Kontaktkräften eine geringere Steckkraft zum Aufstecken der Buchsenleiste auf die Stiftleiste benötigt wird. It is therefore an object of the present invention to provide a pin strip and a plug connector having such a pin header in which at equal contact forces a lower insertion force is required for fitting the female connector to the header.
  • [0006]
    Diese Aufgabe wird gelöst durch eine Stiftleiste bzw. einen Steckverbinder mit den jeweiligen Merkmalen der unabhängigen Ansprüche. This object is achieved by a pin strip or a plug connector with the respective features of the independent claims. Vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen sind Gegenstand der abhängigen Ansprüche. Advantageous embodiments and further developments are subject of the dependent claims.
  • [0007]
    Eine erfindungsgemäße Stiftleiste der eingangs genannten Art zeichnet sich dadurch aus, dass eine erste und eine zweite Gruppe der Kontaktstifte vorgesehen ist, wobei die Kontaktstifte der ersten Gruppe auf einer Kontaktseite der Stiftleiste weiter aus dem Kontaktträger hervorragen als die Kontaktstifte der zweiten Gruppe. A plug connector according to the invention of the aforementioned type is characterized in that a first and a second group of contact pins is provided, wherein the contact pins of the first group continue to protrude on a contact side of the plug connector from the contact carrier than the contact pins of the second group.
  • [0008]
    Durch die auf der Kontaktseite, also der Seite, auf die eine korrespondierende Buchsenleiste aufgesetzt wird, unterschiedlich weit hervorstehenden Kontaktstifte kontaktieren beim Aufsetzen der Buchsenleiste zunächst die längeren Kontaktstifte der ersten Gruppe die Buchsenkontakte der Buchsenleiste. By the contact page on which a corresponding female connector is placed, to different extents protruding pins contact while placing the female connector, first the longer contact pins of the first group the socket contacts of the female connector. So the side, Entsprechend werden diese Buchsenkontakte durch die Kontaktstifte der ersten Gruppe beim weiteren Aufstecken der Buchsenleiste zuerst geweitet. Accordingly, these female contacts are widened by the contact pins of the first group during the further fitting the female connector first. Die dazu notwendigen Kräfte sind geringer als bei Stiftleisten gemäß dem Stand der Technik, bei denen alle Kontaktstifte gleich weit hervorragen, wodurch alle Buchsenkontakte gleichzeitig aufgeweitet werden müssen. The necessary forces are lower than for pin strips according to the prior art, in which all the contact pins protrude the same distance, which must be expanded all female contacts simultaneously.
  • [0009]
    Beim weiteren Aufstecken der erfindungsgemäßen Stiftleiste kommen dann die Kontaktstifte der zweiten Gruppe in Eingriff mit den jeweiligen Buchsenkontakten und weiten diese auf, während die Kontaktstifte der ersten Gruppe bereits ohne größeren Kraftbedarf weiter in die entsprechende Buchsenkontakte eindringen können. Upon further plugging the pin connector according to the invention then the contact pins of the second group are engaged with the respective socket contacts and wide to this, while the contact pins of the first group can penetrate into the corresponding socket contacts already without greater power consumption further. Die Wegstrecke, über die die erhöhten Einsteckkräfte beim Aufweiten der Buchsenkontakte aufzubringen sind, wird dadurch verlängert, die maximal notwendige Einsteckkraft jedoch verringert, wodurch die Gefahr von Beschädigungen durch hohe, schlecht zu kontrollierende Einsteckkräfte vermindert wird. The distance through which the increased insertion forces are applied during expansion of the female contacts is extended thereby, however, the maximum required insertion force is reduced, whereby the risk of damage is reduced by high poorly be controlled insertion forces.
  • [0010]
    In einer vorteilhaften Ausgestaltung der Stiftleiste sind Kontaktstifte der ersten und der zweiten Gruppe abwechselnd innerhalb der mindestens einen Reihe angeordnet. In an advantageous embodiment of the plug connector contact pins of the first and second groups are alternately arranged within the at least one row. Auf diese Weise verteilen sich die benötigten Einsteckkräfte möglichst gleichmäßig über die Länge der Stiftleiste. In this way, the required insertion forces evenly as possible over the length of the header.
  • [0011]
    In einer weiteren vorteilhaften Ausgestaltung der Stiftleiste sind mindestens zwei bevorzugt parallele Reihen von Kontaktstiften vorgesehen. In a further advantageous embodiment of the plug connector at least two, preferably parallel rows of contact pins are provided. Dabei sind in jeder der Reihen sowohl Kontaktstifte der ersten, als auch der zweiten Gruppe vorhanden. Here, in each of the rows both contact pins of the first and the second group is present. Auf diese Weise werden auch für die verschiedenen Reihen der Stiftleiste möglichst gleich große Steckkräfte erzielt, sodass ein Auftreten eines Kippmoments beim Aufstecken der Stiftleiste verhindert wird. In this way, large insertion forces are also obtained for the different rows of the pin connector as equal as possible, so that an occurrence of a tipping moment when plugging in the plug connector is prevented.
  • [0012]
    In einer weiteren vorteilhaften Ausgestaltung der Stiftleiste weisen die Kontaktstifte an ihrem freien Ende einen Abschnitt mit schräg verlaufenden Seitenflächen auf. In a further advantageous embodiment of the plug connector, the contact pins have, at their free end, a portion with oblique side faces. Die erste Gruppe der Kontaktstifte steht dabei um eine Länge gegenüber den Kontaktstiften der zweiten Gruppe hervor, die mindestens der Länge des Abschnitts mit den schrägen Seitenflächen entspricht. The first group of contact pins stands out by a length relative to the contact pins of the second group corresponding to at least the length of the portion with the inclined side surfaces. Die sich am Ende verjüngenden Kontaktstifte erleichtern das Aufweiten der Buchsenkontakte. The tapered end pins facilitate the expansion of the socket contacts. Dadurch, dass sich die Längen der verschiedenen Kontaktstifte um mindestens die Länge des sich verjüngenden Abschnitts unterscheiden, wird erreicht, dass die Buchsenkontakte, die den Kontaktstiften der zweiten Gruppe zugeordnet sind, erst dann aufgeweitet werden, wenn die Buchsenkontakte, die den Kontaktstiften der ersten Gruppe zugeordnet ist, bereits im Wesentlichen vollständig aufgeweitet sind. Characterized in that the lengths of the various contact pins of differing by at least the length of the tapered portion is achieved that the socket contacts associated with the contact pins of the second group, are only expanded when the socket contacts, the contact pins of the first group is associated with, are already substantially completely expanded.
  • [0013]
    Ein erfindungsgemäßer Steckverbinder weist eine derartige Stiftleiste sowie eine Buchsenleiste als Gegenstecker auf. A connector according to the invention, such a pin connector and a socket connector as a mating connector. Es ergeben sich die im Zusammenhang mit der Stiftleiste genannten Vorteile. This results in the advantages mentioned in connection with the header.
  • [0014]
    In einer vorteilhaften Ausgestaltung des Steckverbinders weist die Buchsenleiste Buchsenkontakte mit mindestens zwei Kontaktzungen auf, wobei Anschläge vorgesehen sind, die eine Federbewegung der Kontaktzungen begrenzen. In an advantageous embodiment of the connector, the female connector socket contacts having at least two contact tongues, wherein stops are provided which limit a spring movement of the contact tongues. Auf diese Weise kann ein übermäßiges Aufbiegen des Buchsenkontakts, beispielsweise durch ein schräges Aufsetzen auf eine Stiftleiste, verhindert werden. In this way, can prevent excessive bending of the female contact, for example by an oblique placed on a pin strip. Ein übermäßiges Aufbiegen eines Buchsenkontakts kann zu einer plastischen Verformung von Kontaktzungen des Buchsenkontakts und damit nachfolgend zu einer Verringerung der Kontaktkräfte führen. Excessive bending of a socket contact can thus subsequently lead to a plastic deformation of the contact tongues of the socket contact and a reduction in the contact forces.
  • [0015]
    In einer weiteren vorteilhaften Ausgestaltung des Steckverbinders ist die Buchsenleiste als ein Kontaktblock ausgebildet, der Schraubkontakte zur Verbindung mit Anschlusskabeln aufweist, wobei die Schraubkontakte mit Buchsenkontakten der Buchsenleiste verbunden sind. In a further advantageous embodiment of the plug connector, the socket connector is constructed as a contact block, the screw terminals for connection to connection cables, wherein the screw terminals are connected to socket contacts of the female connector.
  • [0016]
    Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines Ausführungsbeispiels mithilfe von Figuren näher erläutert. The invention is described using an exemplary embodiment explained in more detail by means of figures. Die Figuren zeigen: The figures show:
  • [0017]
    1 1 eine isometrische Darstellung eines Steckverbinders mit Stiftleiste und Buchsenleiste in einem nicht zusammengesteckten Zustand; an isometric view of a connector having plug connector and socket connector in an unmated condition;
  • [0018]
    2 2 der Steckverbinder aus from the connector 1 1 in einem zusammengesteckten Zustand; in an assembled state;
  • [0019]
    3 3 eine isometrische Explosionsdarstellung der Buchsenleiste gemäß an exploded isometric view of the female connector according to 1 1 und and 2 2 ; ; und and
  • [0020]
    4 4 ein Kontakteinsatz der Buchsenleiste gemäß a contact insert of the socket connector according to 3 3 in zwei verschiedenen Darstellungen: in two different views:
  • [0021]
    1 1 zeigt in einer schematischen isometrischen Ansicht einen Steckverbinder mit einer Stiftleiste shows in a schematic isometric view of a connector having a pin header 10 10 sowie einer Buchsenleiste and a female connector 20 20 in einem nicht zusammengesteckten Zustand. in an unmated condition. 2 2 zeigt den Steckverbinder in einem zusammengesteckten Zustand. showing the connector in an assembled state.
  • [0022]
    Die Stiftleiste The pin strip 10 10 umfasst einen Kontaktträger comprises a contact carrier 11 11 , der bevorzugt einstückig aus einem Kunststoff in einem Spritzgussverfahren hergestellt ist. , Which is preferably integrally made of a plastic in an injection molding process. Im vorliegenden Fall ist der Kontaktträger In the present case, the contact carrier 11 11 u-förmig aufgebaut, wobei die nach oben stehenden Schenkel des u-förmigen Kontaktträgers U-shaped built up, wherein the upstanding limb of the U-shaped contact carrier 11 11 unterschiedlich lang ausgeführt sind. are made of different lengths. Die u-förmige Ausgestaltung des Kontaktträgers The U-shaped configuration of the contact carrier 11 11 dient der Führung der Buchsenleiste serves to guide the female connector 20 20 beim Einstecken und verhindert zudem, dass auf die Buchsenleiste In addition, prevents the plugging and that the female connector 20 20 wirkende Kräfte von Kontaktstiften acting forces of contact pins 15 15 , . 16 16 der Stiftleiste the pin connector 10 10 oder von Buchsenkontakten der Buchsenleiste or socket contacts of the socket connector 20 20 aufgenommen werden müssen. must be included.
  • [0023]
    An einer Unterseite des Kontaktträgers On an underside of the contact carrier 11 11 sind Stege are webs 12 12 ausgebildet, mit denen der Kontaktträger formed, with which the contact carrier 11 11 beispielsweise auf die Oberfläche einer Leiterplatte aufgesetzt werden kann. can be placed for example on the surface of a printed circuit board.
  • [0024]
    In dem in Where in 1 1 vorderen Schenkel des Kontaktträgers front leg of the contact carrier 11 11 ist eine Positionierungskerbe is a positioning notch 13 13 angeordnet, die einer korrekten Positionierung der aufgesetzten Buchsenleiste arranged that the attached female connector correct positioning 20 20 dient. serves. An der Buchsenleiste At the Receptacle 20 20 ist zu diesem Zweck ein Vorsprung to this end a projection 23 23 ausgebildet, der im zusammengesetzten Zustand des Steckverbinders in die Positionierungskerbe formed which in the assembled state of the connector in the positioning notch 13 13 eingreift. intervenes. Am hinteren Schenkel des Kontaktträgers At the rear leg of the contact carrier 11 11 ist eine Rastnase is a detent 14 14 vorgesehen, die hinter einen Gehäusevorsprung provided, behind a housing projection 24 24 der Buchsenleiste the socket connector 20 20 greift und ein versehentliches Lösen der Buchsenleiste engages and accidental loosening of the female connector 20 20 von der Stiftleiste of the pin connector 10 10 verhindert. prevented.
  • [0025]
    Die Stiftleiste The pin strip 10 10 weist im dargestellten Ausführungsbeispiel die Kontaktstifte has in the embodiment shown the contact pins 15 15 , . 16 16 auf, die vorliegend beabstandet voneinander in einer Reihe angeordnet sind. which are present apart from each other arranged in a row. Die Kontaktstifte The contact pins 15 15 , . 16 16 sind bevorzugt vom Material des Kontaktträgers are preferred from the material of the contact carrier 11 11 umspritzt und auf diese Weise im Kontaktträger molded and in this way in the contact carrier 11 11 befestigt. attached. In der In the 1 1 nicht sichtbar ist, dass die Kontaktstifte is not visible that the contact pins 15 15 , . 16 16 nach unten über die Stege down over the webs 12 12 hinausragen, sodass sie eine Leiterplatte durch entsprechende Bohrungen durchdringen können und mit Leiterbahnen der Leiterplatte verlötet werden können. protrude so that they can penetrate a circuit board through corresponding holes and can be soldered to printed conductors of the printed circuit board.
  • [0026]
    Nach oben, also in Richtung der aufzusteckenden Buchsenleiste Upward, ie toward the to-install Receptacle 20 20 , ragen die Kontaktstifte , Extend the contact pins 15 15 , . 16 16 frei mit einem Kontaktabschnitt aus den Kontaktträger free with a contact portion of the contact carrier 11 11 hervor. out. Anmeldungsgemäß sind dabei zwei unterschiedliche Gruppen von Kontaktstiften there are registration According to two different groups of contact pins 15 15 , . 16 16 vorgesehen: Weiter aus dem Kontaktträger provided: Continue from the contact carrier 11 11 herausragende Kontaktstifte outstanding pins 15 15 und diesen gegenüber weniger weit aus dem Kontaktträger and this over less far out of the contact carrier 11 11 herausragende Kontaktstifte outstanding pins 16 16 . , Der einfacheren Darstellung halber werden die Kontaktstifte The ease of illustration, the contact pins 15 15 der ersten Gruppe nachfolgend auch als lange Kontaktstifte the first group also referred to as long contact pins 15 15 und die Kontaktstifte and the contact pins 16 16 der zweiten Gruppe auch als kurze Kontaktstifte the second group as a short contact pins 16 16 bezeichnet. designated.
  • [0027]
    Bei dem in den In which the 1 1 und and 2 2 dargestellten Ausführungsbeispiel wechseln sich lange Kontaktstifte Embodiment illustrated alternate long pins 15 15 und kurze Kontaktstifte and short pins 16 16 innerhalb der Reihe der Kontaktstifte within the row of contact pins 15 15 , . 16 16 ab. from. Dieses stellt sicher, dass über die Länge der Stiftleiste This ensures that the length of the pin header 10 10 , das heißt in einer Richtung entlang der Reihe der Kontaktstifte , That is, in a direction along the row of contact pins 15 15 , . 16 16 , möglichst gleichmäßige Einsteckkräfte wirken. act as uniform as possible insertion forces. Alternativ zu der dargestellten Ausführungsform können die Kontaktstifte Alternatively to the illustrated embodiment, the contact pins may 15 15 , . 16 16 auch in mehreren, dann bevorzugt parallel zueinander verlaufenden Reihen angeordnet sein. also be arranged in several, then preferably mutually parallel rows. In dem Fall ist vorteilhaft, lange Kontaktstifte In the case is advantageous long pins 15 15 ebenso wie kurze Kontaktstifte as well as short contact pins 16 16 innerhalb jeder der Reihen vorzusehen, um auch in einer Richtung quer zur Längserstreckung der Reihen möglichst gleichmäßige Einsteckkräfte zu erzielen, die ein Auftreten des Kippmoment beim Aufstecken der Buchsenleiste providing within each of said rows, in order to achieve across the longitudinal extent of the rows and in a direction as uniform as possible insertion forces, the occurrence of the breakdown torque during insertion of the female connector 20 20 verhindern. prevent.
  • [0028]
    Wie in As in 1 1 ersichtlich ist, sind die Kontaktstifte It can be seen, the contact pins 15 15 , . 16 16 an ihrem oberen, freien Ende mit abgeschrägten Seiten versehen, sodass sie leicht konisch zulaufen. provided at its upper free end with sloping sides so that the slightly tapered. Diese Form erleichtert das Einstecken der Kontaktstifte This shape facilitates the insertion of the contact pins 15 15 , . 16 16 in die entsprechenden Buchsenkontakte. in the corresponding socket contacts. Der Unterschied in der Länge der aus dem Kontaktträger The difference in the length of from the contact carrier 11 11 herausragende Kontaktabschnitte der Kontaktstifte outstanding contact portions of the contact pins 15 15 , . 16 16 ist bevorzugt mindestens so groß wie die Länge des konisch zulaufenden Abschnitts der Kontaktstifte is preferably at least as great as the length of the tapered portion of the contact pins 15 15 , . 16 16 . , Dieses stellt sicher, dass die den längeren Kontaktstiften This ensures that the longer pins 15 15 zugeordneten Buchsenkontakte bereits vollständig aufgeweitet sind, wenn die kürzeren Kontaktstifte associated socket contacts are fully expanded when the shorter pins 16 16 die ihnen zugeordneten Buchsenkontakte aufweiten. their associated socket contacts expand. Auf diese Weise werden die zum Aufstecken der Buchsenleiste In this way, the socket connector for plugging be 20 20 auf die Stiftleiste the pin strip 10 10 notwendigen Steckkräfte bestmöglich über den gesamten Einsteckweg verteilt. required mating forces distributed as possible over the entire insertion path.
  • [0029]
    Im dargestellten Ausführungsbeispiel sind zwei Gruppen unterschiedlich langer Kontaktstifte In the illustrated embodiment, two groups of different length contact pins 15 15 , . 16 16 ausgebildet. educated. Es ist in alternativen Ausgestaltungen möglich, auch mehr als diese zwei Gruppen zu verwenden, beispielsweise drei Gruppen von Kontaktstiften die jeweils unterschiedliche Länge haben. It is possible in alternative embodiments to use more than two groups, for example, three groups of contact pins each having a different length.
  • [0030]
    Die in den In the 1 1 und and 2 2 dargestellte Buchsenleiste Receptacle shown 20 20 ist in diesem Ausführungsbeispiel als ein Kontaktblock mit Schraubkontakten ausgebildet. is formed as a contact block with screw in this embodiment. In der Buchsenleiste sind in diesen Figuren nicht sichtbare Buchsenkontakte ausgebildet, die den Kontaktstiften In the socket connector not visible female contacts are formed in these figures, the contact pins to 15 15 , . 16 16 zugeordnet sind und jeweils mit einem dieser Kontaktstifte are assigned respectively and with one of these contact pins 15 15 , . 16 16 kontaktieren, wenn die Buchsenleiste contact when the female connector 20 20 auf die Stiftleiste the pin strip 10 10 aufgesetzt ist. is attached. Jeder Buchsenkontakt ist mit einem Schraubkontakt verbunden, um ein Anschlusskabel an den entsprechenden Buchsenkontakt anschließen zu können. Each socket contact is connected to a screw terminal, in order to connect a connection cable to the corresponding socket contact.
  • [0031]
    Die in diesem Beispiel dargestellte Anzahl von sieben Kontaktstiften The number of seven pins shown in this example 15 15 , . 16 16 und entsprechend sieben Buchsenkontakten ist rein beispielhaft. and accordingly seven female contacts is purely exemplary. Die anmeldungsgemäße Stiftleiste According to the application plug connector 10 10 kann mehr oder weniger als die dargestellten sieben Kontaktstifte aufweisen. may have more or less than the seven contact pins shown. Die erzielte Verringerung der Einsteckkraft ist bei Stiftleisten mit einer großen Anzahl von Kontaktstiften besonders vorteilhaft. The achieved reduction of the insertion force is particularly advantageous in strips with a large number of contact pins.
  • [0032]
    Die Buchsenleiste The Receptacle 20 20 weist ein zweiteiliges Gehäuse auf, das aus einem Gehäusekörper has a two-part housing consisting of a housing body 21 21 und einen von vorne auf diesen aufgesetzten Gehäusedeckel and a mounted from the front of this cover 22 22 besteht. consists. In dem vorderen Gehäusedeckel sind Öffnungen zum Einführen der genannten Anschlusskabel vorhanden. In the front housing cover openings are provided for insertion of said connecting cable. Im Gehäusekörper In the housing body 21 21 ist jeder der Öffnungen zugeordnet ein Fach each of the openings associated with a compartment 25 25 (vgl. (see. 3 3 ) ausgebildet, das einen nachfolgend noch genauer beschriebenen Kontakteinsatz ) Is formed, which has a contact insert more fully described below 30 30 (vgl. (see. 3 3 und and 4 4 ) aufnimmt. ) Receives. An einer oberen Seite des Gehäusekörpers At an upper side of the housing body 21 21 sind Öffnungen für Schrauben are openings for screws 35 35 des Kontakteinsatzes the contact insert 30 30 vorgesehen, mit denen die Anschlusskabel in den entsprechenden Kontakteinsätzen provided with which the connecting cables in the corresponding contact inserts 30 30 festgeschraubt werden können. can be screwed.
  • [0033]
    3 3 zeigt die Buchsenleiste shows the female connector 20 20 gemäß den according to the 1 1 und and 2 2 in einer Explosionsdarstellung. in an exploded view. In dieser Darstellung ist die Anordnung der Kontakteinsätze In this illustration, the arrangement of the Inserts 30 30 innerhalb der Buchsenleiste within the female connector 20 20 sichtbar. visible. Die einzelnen Kontakteinsätze The individual inserts 30 30 weisen jeweils einen Kontaktkäfig each have a contact cage 31 31 auf, bevorzugt ein einstückiges Spritzgussteil, in das von oben die bereits genannte Schraube on, preferably a one-piece injection-molded part, into the top of the screw already mentioned 35 35 eingeschraubt wird. is screwed.
  • [0034]
    Von der dem vorderen Gehäusedeckel From the front cover 22 22 der Buchsenleiste the socket connector 20 20 gegenüberliegenden Seite aus ist als eigentliches Kontaktmaterial ein dreidimensional geformtes Kontaktblech opposite side is as an actual contact material a three-dimensionally shaped contact plate 32 32 in den Kontaktkäfig in the contact cage 31 31 eingesteckt. plugged in. Das Kontaktblech The contact plate 32 32 ist bevorzugt einstückig in einem Stanz- und Biegeprozess gefertigt. is preferably manufactured in one piece in a punching and bending process. An dem Kontaktblech At the contact plate 32 32 ist nach unten weisend der Buchsenkontakt is facing down the receptacle contact 27 27 ausgebildet. educated. An der Oberseite ragt eine Kontaktlasche At the top stands a contact tab 34 34 in den Kontaktkäfig in the contact cage 31 31 hinein. into it. Gegen diese Kontaktlasche Against this contact tab 34 34 der Kontaktkäfig the contact cage 31 31 mittels der Schraube means of the screw 35 35 gezogen, wobei ein eingesteckter Anschlussdraht zwischen diesem Kontaktkäfig pulled, whereby an inserted lead wire between this contact cage 31 31 und der Kontaktlasche and the contact tab 34 34 eingeklemmt wird und somit über die Kontaktlasche is clamped and hence on the contact tab 34 34 den Buchsenkontakt the socket contact 33 33 kontaktiert. contacted.
  • [0035]
    4 4 zeigt den Kontakteinsatz shows the contact insert 30 30 mit eingesetztem Kontaktblech with inserted contact plate 33 33 detaillierter in zwei unterschiedlichen Darstellungen, links isometrisch und rechts in einer Draufsicht auf den Buchsenkontakt detail in two different representations, the left and right in an isometric top view of the socket contact 33 33 . ,
  • [0036]
    In der In the 4 4 ist insbesondere die Ausgestaltung des Buchsenkontakts is in particular the configuration of the socket contact 33 33 mit zwei aufeinander zu gebogenen Kontaktzungen zu erkennen. with two successive seen to curved reeds. Aus dem Material des Kontaktblechs From the material of the contact plate 32 32 sind zudem Anschläge are also attacks 36 36 ausgeformt. formed. Die Anschläge the attacks 36 36 sind seitlich neben den Kontaktzungen des Buchsenkontakts are laterally adjacent to the contact tongues of the socket contact 33 33 positioniert, wodurch sie ein Aufweiten des Buchsenkontakts positioned, thereby a widening of the socket contact 33 33 begrenzen. limit. Die Kontaktzungen des Buchsenkontakts The tongues of the socket contact 33 33 können somit nicht über ein bestimmtes vorgegebenes Spaltmaß zwischen dem jeweiligen Anschlag can not be a certain predetermined gap between the respective stop 36 36 und der jeweiligen Kontaktzunge nach außen bewegt werden. and the respective contact tongue are moved outwardly. Dieses verhindert, dass schräg eingeführte Kontaktstifte This prevents obliquely inserted contact pins 15 15 , . 16 16 die Kontaktzungen des Buchsenkontakts the contact tongues of the socket contact 33 33 soweit aufbiegen können, dass diese plastisch verformt werden und nachfolgend eine geringere Kontaktkraft auf eingesetzte Kontaktstifte can bend to such an extent that they are plastically deformed and subsequently a lower contact force on the contact pins used 15 15 , . 16 16 aufbringen. muster.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 10 10
    Stiftleiste pin header
    11 11
    Kontaktträger contact support
    12 12
    Steg web
    13 13
    Positionierungskerbe positioning notch
    14 14
    Rastnase locking lug
    15 15
    Kontaktstift (kurz) Contact pin (short)
    16 16
    Kontaktstift (lang) Contact pin (long)
    20 20
    Buchsenleiste receptacle
    21 21
    Gehäusekörper housing body
    22 22
    Gehäusefront housing front
    23 23
    Vorsprung head Start
    24 24
    Gehäuseabsatz housing shoulder
    30 30
    Kontakteinsatz contact insert
    31 31
    Kontaktkäfig contact cage
    32 32
    Kontaktblech contact sheet
    33 33
    Buchsenkontakt female contact
    34 34
    Kontaktlasche Contact tab
    35 35
    Schraube screw
    36 36
    Anschlag attack
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • [0037]
    Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
  • [0038]
    • US 6146181 A [0003] US 6146181 A [0003]

Claims (9)

  1. Stiftleiste ( Pin header ( 10 10 ) für einen Steckverbinder, die eine Mehrzahl von Kontaktstiften ( ) For a connector which (a plurality of contact pins 15 15 , . 16 16 ) aufweist, die voneinander beabstandet in mindestens einer Reihe innerhalb eines Kontaktträgers ( ) Which are spaced from each other in at least one row within a contact carrier ( 11 11 ) angeordnet sind, dadurch gekennzeichnet, dass eine erste und eine zweite Gruppe der Kontaktstifte ( ) Are arranged, characterized in that a first and a second group of contact pins ( 15 15 , . 16 16 ) vorgesehen ist, wobei die Kontaktstifte ( is provided), wherein the contact pins ( 15 15 ) der ersten Gruppe auf einer Kontaktseite der Stiftleiste ( ) Of the first group (on a contact side of the pin strip 10 10 ) weiter aus dem Kontaktträger ( ) On (from the contact carrier 11 11 ) hervorragen als die Kontaktstifte ( ) Protruded than the contact pins ( 16 16 ) der zweiten Gruppe. ) Of the second group.
  2. Stiftleiste ( Pin header ( 10 10 ) nach Anspruch 1, bei der die Kontaktstifte ( ) According to claim 1, wherein (the contact pins 15 15 , . 16 16 ) der ersten und der zweiten Gruppe abwechselnd innerhalb der mindestens einen Reihe angeordnet sind. ) Of the first and second groups are alternately arranged within the at least one row.
  3. Stiftleiste ( Pin header ( 10 10 ) nach Anspruch 1 oder 2, bei der mindestens zwei Reihen von Kontaktstiften ( ) (According to claim 1 or 2, wherein the at least two rows of contact pins 15 15 , . 16 16 ) vorgesehen sind, wobei in jeder der Reihen sowohl Kontaktstifte ( are provided), where (in each of the rows both contact pins 15 15 ) der ersten Gruppe, als auch Kontaktstifte ( ) Of the first group, as well as contact pins ( 16 16 ) der zweiten Gruppe vorhanden sind. ) Of the second group are present.
  4. Stiftleiste ( Pin header ( 10 10 ) nach Anspruch 3, bei der die mindestens zwei Reihen parallel verlaufen. ) According to claim 3, wherein the at least two rows run parallel.
  5. Stiftleiste ( Pin header ( 10 10 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 4, bei der die Kontaktstifte ( ) According to one of claims 1 to 4, wherein (the contact pins 15 15 , . 16 16 ) an ihrem freien Ende einen Abschnitt mit schräg verlaufenden Seitenflächen aufweisen. ) At its free end having a portion with oblique side faces.
  6. Stiftleiste ( Pin header ( 10 10 ) nach Anspruch 5, bei der die erste Gruppe der Kontaktstifte ( ) According to claim 5, wherein the first group of contact pins ( 15 15 ) um eine Länge gegenüber den Kontaktstiften ( ) (By a length with respect to the contact pins 16 16 ) der zweiten Gruppe hervorsteht, die mindestens der Länge des Abschnitts mit den schrägen Seitenflächen entspricht. ) Of the second group projecting at least equal to the length of the portion with the inclined side surfaces.
  7. Steckverbinder mit einer Stiftleiste ( Connector having a pin header ( 10 10 ) und einer Buchsenleiste ( ) And a female connector ( 29 29 ), dadurch gekennzeichnet, dass die Stiftleiste ( ), Characterized in that the pin strip ( 10 10 ) gemäß einem der Ansprüche 1 bis 6 ausgebildet ist. ) Is designed according to one of claims 1 to. 6
  8. Steckverbinder nach Anspruch 7, bei dem die Buchsenleiste ( Connector according to claim 7, wherein (the female connector 20 20 ) Buchsenkontakte ( ) Socket contacts ( 33 33 ) mit mindestens zwei Kontaktzungen aufweist, wobei Anschläge ( ), With at least two contact tongues which stops ( 36 36 ) vorgesehen sind, die eine Federbewegung der Kontaktzungen begrenzen. ) Are provided which limit a spring movement of the contact tongues.
  9. Steckverbinder nach Anspruch 7 oder 8, bei dem die Buchsenleiste ( Connector according to claim 7 or 8, wherein (the female connector 20 20 ) als ein Kontaktblock ausgebildet ist, der Schraubkontakte zur Verbindung mit Anschlusskabeln aufweist. ) Is constructed as a contact block, comprising screw terminals for connecting cables.
DE201520106605 2015-12-03 2015-12-03 Pin header and connector having a pin header Active DE202015106605U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201520106605 DE202015106605U1 (en) 2015-12-03 2015-12-03 Pin header and connector having a pin header

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201520106605 DE202015106605U1 (en) 2015-12-03 2015-12-03 Pin header and connector having a pin header
PCT/EP2016/079540 WO2017093457A1 (en) 2015-12-03 2016-12-02 Plug connector

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202015106605U1 true DE202015106605U1 (en) 2017-03-07

Family

ID=57460529

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201520106605 Active DE202015106605U1 (en) 2015-12-03 2015-12-03 Pin header and connector having a pin header

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE202015106605U1 (en)
WO (1) WO2017093457A1 (en)

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5088931A (en) * 1990-12-24 1992-02-18 At&T Bell Laboratories Apparatus for sequencing signals in conjunction with shorting contacts
US6146181A (en) 1998-11-16 2000-11-14 Plaza; Aaron M. Interlocking electrical connector assembly having a guiding member and removal recess
US6524117B1 (en) * 1999-09-30 2003-02-25 The Furukawa Electric Co., Ltd. Electric connecting apparatus for electrically connecting two electric components
US7267583B1 (en) * 2006-09-19 2007-09-11 Delphi Technologies, Inc. Electrical connection system
US20100330820A1 (en) * 2009-06-29 2010-12-30 Tyco Electronics Corporation Electrical connector system having reduced mating forces
EP2410825A1 (en) * 2010-07-21 2012-01-25 3M Innovative Properties Company Printed circuit board for telecommunication modules

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5197893A (en) * 1990-03-14 1993-03-30 Burndy Corporation Connector assembly for printed circuit boards
US7048591B1 (en) * 2004-11-17 2006-05-23 Excel Cell Electronic Co., Ltd. Terminal-mounting seat

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5088931A (en) * 1990-12-24 1992-02-18 At&T Bell Laboratories Apparatus for sequencing signals in conjunction with shorting contacts
US6146181A (en) 1998-11-16 2000-11-14 Plaza; Aaron M. Interlocking electrical connector assembly having a guiding member and removal recess
US6524117B1 (en) * 1999-09-30 2003-02-25 The Furukawa Electric Co., Ltd. Electric connecting apparatus for electrically connecting two electric components
US7267583B1 (en) * 2006-09-19 2007-09-11 Delphi Technologies, Inc. Electrical connection system
US20100330820A1 (en) * 2009-06-29 2010-12-30 Tyco Electronics Corporation Electrical connector system having reduced mating forces
EP2410825A1 (en) * 2010-07-21 2012-01-25 3M Innovative Properties Company Printed circuit board for telecommunication modules

Also Published As

Publication number Publication date Type
WO2017093457A1 (en) 2017-06-08 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE10226279C1 (en) One-piece hermaphrodite plug connector contact element has plug region with sleeve contact and pin contact positioned directly adjacent for providing double electrical connection
DE3521365C1 (en) Electrical plug connection
DE3828872A1 (en) Connectors
DE4336965A1 (en) Detachable contact terminal
DE202005014070U1 (en) Printed circuit board press-in adapter for motor vehicle, has a press-in end with an electrically conductive press-in pin and plug end
DE102006014646A1 (en) Terminal for printed circuit boards
EP1391965A1 (en) Spring clamp terminal for electrical conductor
DE19816502A1 (en) Electrical lead terminal clamp
EP1783868A1 (en) Stamped and bent contact pin
DE102013101830A1 (en) Electrical terminal and method of assembly
DE102006005260A1 (en) Electrical terminal
DE102009035716A1 (en) Connectors
EP1744404A1 (en) Connecting device and connection system for insulated electric conductors
DE102004054203A1 (en) Insulation displacement-plug-in contact strip for electrical plug-in connector, has connecting units arranged in multiple rows such that insulation displacement connectors of units lie in strip for placing plug-in contacts of units in row
DE102005053566A1 (en) Stamped and bent contact pin for power plug connection, has connection head and pin extension formed from metallic flat material, and flexible tongue arranged in connection head and producing clamping connection with terminal lead
DE4340375A1 (en) Mfr. of flat fork spring contact element from stamped sheet metal
DE202008005394U1 (en) High-current printed circuit board connectors
DE19708649B4 (en) Electrical terminal with transverse links
DE102009019699A1 (en) Electrical connection terminal i.e. spring loaded terminal, for contacting electrical conductor conducting path to printed circuit board, has contact support whose section forms linear warped contact to electrical conducting system
EP0536523A2 (en) Terminal
DE102008039219A1 (en) Electrical connection device for connecting e.g. solid electrical conductors, has clamping leg comprising clamping area whose clamping edge exhibits lateral width that is larger than that of lateral width of recess of retaining device
EP1263091A2 (en) 90 turnable connector
DE102007052462A1 (en) Printed circuit board plug connector for connecting electrical conductor with conductive strip, has clamping shoe provided at contact bushes and guided into coding channel, where plug chambers surround contact pin
DE19706992A1 (en) Arrangement for securing electric contact in housing of plug connector
EP0648382B1 (en) Filter plug connector with screened casing

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified
R207 Utility model specification
R082 Change of representative