DE202015100769U1 - Cover element for fastening element module i - Google Patents

Cover element for fastening element module i Download PDF

Info

Publication number
DE202015100769U1
DE202015100769U1 DE202015100769.8U DE202015100769U DE202015100769U1 DE 202015100769 U1 DE202015100769 U1 DE 202015100769U1 DE 202015100769 U DE202015100769 U DE 202015100769U DE 202015100769 U1 DE202015100769 U1 DE 202015100769U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
frame
cover
fastening
drawer
component
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE202015100769.8U
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Grass AG
Original Assignee
Grass AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Grass AG filed Critical Grass AG
Priority to DE202015100769.8U priority Critical patent/DE202015100769U1/en
Publication of DE202015100769U1 publication Critical patent/DE202015100769U1/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B88/00Drawers for tables, cabinets or like furniture; Guides for drawers
    • A47B88/90Constructional details of drawers
    • A47B88/941Drawers being constructed from two or more parts

Abstract

Zarge (1a, 1b) für eine Schublade mit einem Zargenkörper (2), gegenüberliegenden Befestigungsorganen (3, 4), die den Zargenkörper (2) überragen und zur Anbringung einer entlang des Zargenkörpers (2) zwischen den Befestigungsorganen (3, 4) sich erstreckenden Wandkomponente vorgesehen sind, dadurch gekennzeichnet, dass ein Befestigungsorgan (3, 4) von mindestens einem Abdeckelement (5a, 5b, 6a, 6b) überdeckt ist, welches fest mit dem Zargenkörper (2) verbunden ist.Frame (1a, 1b) for a drawer with a Zargenkörper (2), opposite fastening members (3, 4) which extend beyond the Zargenkörper (2) and for attachment along the Zargenkörpers (2) between the fastening members (3, 4) itself are provided extending wall component, characterized in that a fastening member (3, 4) of at least one cover member (5a, 5b, 6a, 6b) is covered, which is fixedly connected to the frame body (2).

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Zarge für eine Schublade mit einem Zargenkörper, gegenüberliegenden Befestigungsorganen und einem Abdeckelement nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1 sowie eine Schublade mit einer entsprechenden Zarge und einem Möbel mit einer derartigen Schublade. The invention relates to a frame for a drawer with a frame body, opposite fastening members and a cover according to the preamble of claim 1 and a drawer with a corresponding frame and a piece of furniture with such a drawer.
  • Stand der Technik State of the art
  • Aus dem Stand der Technik sind Zargen für Schubladen, mit Abdeckelementen, welche Befestigungsorgane überdecken, bekannt. From the state of the art, frames for drawers are known, with cover elements which cover fastening elements.
  • Solche Zargen haben den Vorteil, dass unterschiedliche Abdeckelemente an einer Zargenbasis angebracht werden können. Hierdurch lassen sich die Abdeckelemente flexibel mit einer Zargenbasis kombinieren, was jedoch sowohl bei der Produktion der Abdeckelemente als auch bei der Montage an passender Stelle zu berücksichtigen ist. Such frames have the advantage that different cover elements can be attached to a Zargenbasis. As a result, the cover can be flexibly combined with a Zargenbasis, but this must be considered both in the production of the cover as well as during assembly at the appropriate location.
  • Aufgaben und Vorteile der Erfindung Objects and advantages of the invention
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, sowohl den Produktions- als auch den Montageaufwand einer Zarge zu verringern. The invention has for its object to reduce both the production and the assembly costs of a frame.
  • Diese Aufgabe wird durch die Merkmale des Anspruchs 1, 14 und 15 gelöst. This object is solved by the features of claims 1, 14 and 15.
  • In den abhängigen Ansprüchen sind vorteilhafte und zweckmäßige Weiterbildungen der Erfindung angegeben. In the dependent claims advantageous and expedient developments of the invention are given.
  • Die Erfindung geht zunächst von einer Zarge für eine Schublade mit einem Zargenkörper aus, mit gegenüberliegenden Befestigungsorganen, die den Zargenkörper überragen und zur Anbringung einer entlang des Zargenkörpers zwischen den Befestigungsorganen sich erstreckenden Wandkomponente vorgesehen sind. The invention is initially based on a frame for a drawer with a Zargenkörper, with opposite fastening members which extend beyond the Zargenkörper and are provided for attaching a along the Zargenkörpers between the fastening members extending wall component.
  • Die Befestigungsorgane können zum Beispiel säulenartig, gegebenenfalls als aufragende Montagesäule, ausgebildet sein. The fastening members may be, for example, columnar, possibly formed as a towering mounting column.
  • Die Wandkomponente besteht beispielsweise aus Glas, Holz, Beton, Aluminium, Kunststoff oder einer Kombination dieser Werkstoffe. Die Wandkomponente kann beispielsweise auch aus einem Rahmen bestehen, der mit einem Stoffbezug überzogen ist. The wall component consists for example of glass, wood, concrete, aluminum, plastic or a combination of these materials. The wall component may for example also consist of a frame which is covered with a fabric cover.
  • Der Kern der Erfindung liegt nun darin, dass ein Befestigungsorgan von mindestens einem Abdeckelement überdeckt ist, welches fest mit dem Zargenkörper verbunden ist. The essence of the invention lies in the fact that a fixing member is covered by at least one cover, which is firmly connected to the Zargenkörper.
  • Das Abdeckelement ist vorzugsweise in einem Endbereich mit dem Zargenkörper fest verbunden, zum Beispiel durch Schweißen, Nieten, Kleben oder Klemmen. Das Abdeckelement und der Zargenkörper können dadurch zusammen weiter verarbeitet werden, beispielsweise sandgestrahlt oder gebürstet werden. Insbesondere lassen sich beide Bauteile zusammen beschichten, beispielsweise Pulverbeschichten oder Lackieren. Hiermit kann Zeit und somit Kosten bei der Herstellung eingespart werden. The cover element is preferably firmly connected in one end region with the frame body, for example by welding, riveting, gluing or clamping. The cover and the frame body can be further processed together, for example, sandblasted or brushed. In particular, both components can be coated together, for example powder coating or painting. This can save time and thus costs in the production.
  • In einer vorteilhaften Variante kann außerdem der Montageaufwand des Abdeckelements an den Zargenkörper, beispielsweise durch eine maschinelle Montage, zum Beispiel durch einen Roboter, verringert werden. In an advantageous variant, moreover, the assembly effort of the cover element to the frame body, for example by a mechanical assembly, for example by a robot, can be reduced.
  • Aufgrund der festen Verbindung zwischen dem Abdeckelement und dem Zargenkörper kann außerdem eine Transportsicherung für das Abdeckelement eingespart werden. Zudem ist ein Zusammenbau von Abdeckelement und Zargenkörper beim Kunden vor Ort nicht mehr nötig. Due to the fixed connection between the cover and the Zargenkörper also a transport lock for the cover can be saved. In addition, an assembly of cover and frame body at the customer site is no longer necessary.
  • Als fest verbunden wird hierbei eine Verbindung verstanden, welche nicht zerstörungsfrei lösbar ist. Eine Nietverbindung ist beispielsweise nicht zerstörungsfrei lösbar, da der Niet beim Lösen der Verbindung zerstört werden muss. Außerdem ist zum Beispiel eine Klebeverbindung nicht zerstörungsfrei lösbar, da durch ein Lösen der Klebeverbindung die Kontaktoberfläche an der Klebestelle in Mitleidenschaft gezogen wird. As firmly connected in this case a connection is understood, which is not destructive solvable. A riveted joint, for example, can not be detached non-destructively, since the rivet must be destroyed when loosening the connection. In addition, for example, an adhesive bond is not destructive solvable, since by loosening the adhesive bond, the contact surface is affected at the splice.
  • Der Zargenkörper weist insbesondere einen Hohlraum zur Aufnahme eines Schubladenführungssystems auf und umfasst ein inneres Basisteil und ein äußeres, das Basisteil umhüllendes Hüllelement. The frame body has, in particular, a cavity for receiving a drawer guide system and comprises an inner base part and an outer sheath element enclosing the base part.
  • Das Abdeckelement ist beispielsweise fest mit dem Basisteil des Zargenkörpers verbunden. The cover is, for example, firmly connected to the base part of the Zargenkörpers.
  • Insbesondere kann es fest mit dem äußeren, das Basisteil umhüllenden Hüllelement des Zargenkörpers fest verbunden sein, zum Beispiel an dieses angeschweißt sein. In particular, it may be fixedly connected to the outer, the base part enveloping envelope element of the Zargenkörpers, for example, welded to this.
  • Auch ist es vorstellbar, dass das Abdeckelement sowohl mit dem inneren Basisteil, als auch mit dem umhüllenden Hüllelement des Zargenkörpers, durch beispielsweise Schweißen, fest verbunden ist. It is also conceivable that the cover is firmly connected to both the inner base part, as well as with the enveloping envelope element of the Zargenkörpers, for example by welding.
  • Vorzugsweise sind gegenüberliegende Befestigungsorgane von einem Abdeckelement überdeckt. Preferably, opposing attachment members are covered by a cover.
  • Gegebenenfalls kommen mehrere, beispielsweise zwei, Abdeckelemente für ein Befestigungsorgan zur Anwendung, welche fest mit dem Zargenkörper verbunden sind. Optionally, several, for example two, cover elements for a fastening member are used, which are firmly connected to the frame body.
  • In einer besonders bevorzugten Ausgestaltungsform der Erfindung kommt genau ein Abdeckelement für genau ein Befestigungsorgan zur Anwendung, welches jeweils fest mit dem Zargenkörper verbunden ist. In a particularly preferred embodiment of the invention, precisely one cover element is used for exactly one fastening element, which is in each case firmly connected to the frame body.
  • In einer vorteilhaften Ausführungsform der Zarge sind mehrere Befestigungsorgane von einem einzigen Abdeckelement überdeckt, welches fest mit dem Zargenkörper verbunden ist. In an advantageous embodiment of the frame several fastening members are covered by a single cover, which is firmly connected to the frame body.
  • Darüber hinaus ist es bevorzugt, wenn mehrere Befestigungsorgane, beispielsweise zwei Befestigungsorgane, von genau einem Abdeckelement überdeckt sind. Das Abdeckelement kann im Querschnitt beispielsweise U-förmig ausgebildet sein und aus zwei säulenartigen Abschnitten, welche jeweils ein Befestigungsorgan überdecken, und einem weiteren, in der Höhe vergleichsweise niedrigen, Verbindungsabschnitt bestehen, welcher zwischen den säulenartigen Abschnitten angeordnet ist und diese miteinander verbindet. Moreover, it is preferred if a plurality of fastening members, for example two fastening members, are covered by exactly one cover element. The cover may be formed in cross section, for example, U-shaped and consist of two columnar sections, each covering a fixing member, and another, relatively low in height, connecting portion which is disposed between the columnar sections and connects them together.
  • Bei einer weiteren vorteilhaften Variante umschließen die Abdeckelemente Aufnahmestrukturen der Befestigungsorgane derart seitlich, dass eine zum anderen Befestigungsorgan und nach oben zeigende Öffnung verbleibt. In a further advantageous variant, the cover elements enclose receiving structures of the fastening elements laterally in such a way that an opening pointing towards the other fastening element and upwardly pointing opening remains.
  • Eine obere Öffnung bzw. Ausnehmung ist vorzugsweise so ausgestaltet, dass ein Wandelement zum Beispiel ein Glaselement von oben eingesteckt, eingeschoben, eingeführt oder eingedrückt werden kann. An upper opening or recess is preferably designed such that a wall element, for example, a glass element can be inserted from above, inserted, inserted or pressed.
  • Auch ist es von Vorteil, dass die Abdeckelemente die Aufnahmestrukturen der Befestigungsorgane seitlich und oben in einer Weise umschließen, dass eine zum anderen Befestigungsorgan zeigende Öffnung verbleibt. It is also advantageous that the cover elements enclose the receiving structures of the fastening elements laterally and laterally in such a way that an opening pointing to the other fastening element remains.
  • In die entsprechende Öffnung kann beispielsweise eine Wandkomponente in Form eines Seitenelements in ein unter dem Abdeckelement befindliches Befestigungsorgan eingesteckt werden. Im nächsten Schritt kann zum Beispiel das Seitenelement in einer Schwenkbewegung in einer Ebene zum anderen Befestigungsorgan ausgerichtet, parallel zum Zargenkörper, und in einer Bewegung zum anderen Befestigungsorgan in dessen Öffnung und Aufnahmestruktur eingesteckt werden. Die Breite und Höhe der Öffnung des Abdeckelements muss derart ausgestaltet sein, dass dieser Montagevorgang ermöglicht werden kann. In the corresponding opening, for example, a wall component in the form of a side element can be inserted into a fastening element located below the cover element. In the next step, for example, the side member can be aligned in a pivoting movement in a plane to the other fastening member, parallel to the Zargenkörper, and inserted in a movement to the other fastening member in the opening and receiving structure. The width and height of the opening of the cover must be designed such that this assembly process can be made possible.
  • Vorteilhaft erweist sich auch, dass das Abdeckelement den zum anderen Befestigungsorgan zeigenden vordersten Rand an den Seiten bildet. Die Seitenflächen des Abdeckelements können hierdurch zusammen mit der Wandfläche der Wandkomponente die seitliche Gestaltung der Zarge sowohl von innen als auch von außen bilden. It also proves to be advantageous that the cover element forms the front edge on the sides facing the other fastening element. The side surfaces of the cover can thereby form together with the wall surface of the wall component, the lateral design of the frame both from the inside and from the outside.
  • Überdies ist es vorteilhaft, dass das Abdeckelement den zum anderen Befestigungsorgan zeigenden vordersten Rand an den Seiten und Oben bildet. Die Seitenflächen des Abdeckelementes können zusammen mit den Wandflächen der Wandkomponente insbesondere die seitliche Gestaltung der Zarge sowohl von innen, als auch von außen und von oben bilden. Moreover, it is advantageous for the cover element to form the front edge on the sides and top that points to the other fastening element. The side surfaces of the cover, together with the wall surfaces of the wall component, can in particular form the lateral design of the frame both from the inside, as well as from the outside and from above.
  • In einer weiteren vorteilhaften Modifikation ist zumindest an einem Befestigungsorgan ein Trägerelement für eine Schubladenfront oder eine Schubladenrückwand vorgesehen. In a further advantageous modification, a carrier element for a drawer front or a drawer rear wall is provided at least on a fastening element.
  • Es ist auch von Vorteil, dass die Abdeckelemente ein Trägerelement für eine Schubladenfront oder eine Schubladenrückwand überdecken. It is also advantageous that the cover elements cover a carrier element for a drawer front or a drawer rear wall.
  • Das Abdeckelement kann derart ausgestaltet sein, dass es auf jedem der Befestigungsorgane aufgebracht werden kann. Das Befestigungsorgan kann außerdem ein Trägerelement zur Anbringung einer Schubladenfront oder einer Schubladenrückwand umfassen und das Abdeckelement derart ausgestaltet sein, dass es bei einer angeordneten Schubladenfront oder Schubladenrückwand ohne wesentliche Lücken oder Spalten an die Schubladenfront oder Schubladenrückwand anschließt. Insbesondere erstreckt sich das Abdeckelement an den Stirnseiten der Zarge bis zu einer dort im montierten Zustand angrenzenden Schubladenwand. The cover member may be configured such that it can be applied to each of the fastening members. The attachment member may also include a support member for attaching a drawer front or a drawer rear wall and the cover be designed such that it connects with an arranged drawer front or drawer rear wall without significant gaps or gaps to the drawer front or drawer rear wall. In particular, the cover extends to the front sides of the frame to a there adjacent in the assembled state drawer wall.
  • Des Weiteren ist es von Vorteil, dass die Wandkomponente ein insbesondere durchgängiges Wandelement umfasst. Furthermore, it is advantageous that the wall component comprises a particular continuous wall element.
  • Unter einem durchgängigen Wandelement wird verstanden, dass der Platz, in Höhe und Breite der Fläche, parallel zur Zarge, zwischen den Befestigungsorganen bzw. Abdeckelementen, vollständig durch das Wandelement ausgefüllt wird. Under a continuous wall element is understood that the space, in height and width of the surface, parallel to the frame, between the fastening elements or cover, completely filled by the wall element.
  • Vorteilhaft erweist sich auch, dass die Wandkomponente plattenartig ist. It also proves advantageous that the wall component is plate-like.
  • Weiter wird vorgeschlagen, dass an einem Befestigungsorgan im Bereich der Aufnahmestrukturen mindestens ein Fixiermittel angeordnet ist, um zu verhindern, dass sich die Wandkomponente aus den Aufnahmestrukturen der Befestigungsorgane lösen kann. It is further proposed that at least one fixing means is arranged on a fastening member in the region of the receiving structures in order to prevent the wall component from being able to detach from the receiving structures of the fastening members.
  • Bei einem Überkopftransport zum Beispiel kann hierdurch vermieden werden, dass eine Wandkomponente einer vollständig montierten Zarge oder Schublade, zum Beispiel eine Glaswand, unbeabsichtigt aus dem Befestigungsorgan herausbewegt wird und im schlimmsten Fall einfach heraus fällt. In an overhead transport, for example, this can be avoided that a wall component of a fully assembled frame or drawer, for example, a glass wall, unintentionally moved out of the fastener and in the worst case simply falls out.
  • Auch ist es von Vorteil, dass an den Abdeckelementen ein Sicherungselement angeordnet ist. It is also advantageous that a securing element is arranged on the cover elements.
  • Das Sicherungselement, beispielsweise ein Sicherungclip, wird vorzugsweise an das Abdeckelement geklemmt und verhindert beispielsweise, dass eine Wandkomponente sich aus der Aufnahmestruktur, insbesondere aus dem Aufnahmeschlitz herausbewegen kann. Zum Beispiel ist das Sicherungselement als sich verkrallendes Kunststoffelement ausgestaltet. Das Sicherungselement wird im montierten Zustand der Zarge im Möbel aus optischen Gründen entfernt. The securing element, for example a securing clip, is preferably clamped to the covering element and prevents, for example, a wall component from being able to move out of the receiving structure, in particular out of the receiving slot. For example, the securing element is designed as a verkrallendes plastic element. The fuse element is removed in the assembled state of the frame in the furniture for aesthetic reasons.
  • In einer weiteren vorteilhaften Modifikation der Zarge ist an den Abdeckelementen ein Sicherungselement angeordnet, welches ein Klebeelement umfasst. In a further advantageous modification of the frame, a securing element which comprises an adhesive element is arranged on the cover elements.
  • Das Klebeelement kann vorzugsweise über den Aufnahmeschlitz verlaufen, um ein Herausbewegen einer Wandkomponente zu unterbinden. Im montierten Zustand der Zarge im Möbel wird es aus optischen Gründen entfernt. The adhesive element may preferably extend over the receiving slot, to prevent a moving out of a wall component. In the assembled state of the frame in the furniture, it is removed for visual reasons.
  • Beschreibung der Ausführungsbeispiele Description of the embodiments
  • Mehrere Ausführungsbeispiele einer erfindungsgemäßen Zarge sind anhand der nachstehenden Zeichnungen unter Angabe weiterer Einzelheiten und Vorteile näher erläutert. Several embodiments of a frame according to the invention are explained in more detail with reference to the following drawings, indicating further details and advantages.
  • Es zeigen: Show it:
  • 1 eine perspektivische Ansicht einer ersten Ausführungsform einer Zarge mit einem montierten Wandelement, 1 a perspective view of a first embodiment of a frame with a mounted wall element,
  • 2 eine perspektivische Ansicht einer zweiten Ausführungsform einer Zarge mit oben geschlitzten Abdeckelementen, 2 a perspective view of a second embodiment of a frame with top slotted cover elements,
  • 3 eine weitere perspektivische Ansicht der Zarge nach 2 ohne Wandelement, 3 another perspective view of the frame after 2 without wall element,
  • 4 eine weitere perspektivische Ansicht der Zarge nach 2 mit einem Sicherungselement, 4 another perspective view of the frame after 2 with a fuse element,
  • 5 eine perspektivische Teilansicht der Zarge nach 4 auf einen Sicherungsclip, 5 a perspective partial view of the frame after 4 on a backup clip,
  • 6 eine perspektivische Teilansicht der Zarge nach 5 auf ein Klebeelement, 6 a perspective partial view of the frame after 5 on an adhesive element,
  • 7 eine perspektivische Teilansicht der Zarge gemäß 1 ohne Wandelement von vorne innen auf das frontseitige Abdeckelement, 7 a partial perspective view of the frame according to 1 without wall element from the front inside to the front cover element,
  • 8 eine weitere perspektivische Teilansicht der Zarge gemäß 1 ohne Wandelement von vorne außen auf das hintere Abdeckelement, 8th a further perspective partial view of the frame according to 1 without wall element from the front outside to the rear cover element,
  • 9 eine perspektivische Teilansicht der Zarge gemäß 1 ohne Wandelement von vorne innen auf das hintere Abdeckelement und 9 a partial perspective view of the frame according to 1 without wall element from the front inside to the rear cover element and
  • 10 eine perspektivische Ansicht eines schematisch gezeigten Möbels mit einer Schublade mit einer erfindungsgemäßen Zarge. 10 a perspective view of a schematically shown cabinet with a drawer with a frame according to the invention.
  • 1 zeigt eine Zarge 1a für eine Schublade 45 mit einem Zargenkörper 2, gegenüberliegenden Befestigungsorganen 3, 4 (siehe außerdem 7 bis 9), welche sich unter Abdeckelementen 5a, 6a befinden und ein Wandelement 7. An einer Innenseite der Zarge 1a ist eine Auflagefläche 8 für einen Schubladenboden vorhanden. 1 shows a frame 1a for a drawer 45 with a frame body 2 , opposite fastening organs 3 . 4 (see also 7 to 9 ), which are under cover elements 5a . 6a located and a wall element 7 , On an inside of the frame 1a is a support surface 8th available for a drawer bottom.
  • Für die weitere Beschreibung wird von einer Schubladenausrichtung im Nutzzustand ausgegangen. Dies bedeutet, dass die Schubladenfront vorne und frontseitig zur Möbelfront 47 und die Schubladenrückwand hinten und zur Möbelrückwand ausgerichtet ist und der Schubladenboden sich unten erstreckt. For the further description of a drawer orientation in the use state is assumed. This means that the drawer front front and front to the furniture front 47 and the drawer rear wall is aligned at the rear and the furniture rear wall and the drawer bottom extends below.
  • Der Zargenkörper 2 umfasst ein, nicht dargestelltes, inneres Basiselement und ein das Basiselement an zum Beispiel drei Seiten umhüllendes Hüllelement 10. Die Befestigungsorgane 3, 4 sind zum Beispiel an das Basiselement montiert, beispielsweise aufgesteckt oder verklemmt. Hierfür sind jeweils im vorderen und im hinteren Bereich des Hüllelements 10 entsprechende Öffnungen in einer oberen Seitenfläche 11 des Hüllelements 10 vorgesehen, um dem Befestigungsorgan 3, 4 einen Durchtritt durch das Hüllelement 10 zum Basiselement zu ermöglichen. Weiterhin weist das Hüllelement 10 Seitenflächen 12, 13 (siehe außerdem 7) auf. Die Seitenfläche 13 ist hierbei an der Schubladenaußenseite und die Seitenfläche 12 an der Schubladeninnenseite angeordnet. Am Hüllelement 10 sind Abdeckelemente 5a, 6a angeordnet, welche die Befestigungsorgane 3, 4 überdecken. Das jeweilige Abdeckelement 5a, 6a umhüllt das Befestigungsorgan 3, 4 an drei von sechs Seiten mit einer Fläche 14, 17 auf der Oberseite und seitliche Flächen 15, 16 bzw. 18, 19 an der inneren und äußeren Schubladenseite. Am Befestigungsorgan 4, welches in 1 vom Abdeckelement 6a überdeckt wird, ist ein Trägerelement 20 (siehe insbesondere 8 und 9) angeordnet, über welches zum Beispiel eine Schubladenrückwand angeordnet werden kann. The frame body 2 includes an inner base member, not shown, and an enveloping member surrounding the base member at, for example, three sides 10 , The fastening organs 3 . 4 For example, are mounted to the base member, for example, plugged or jammed. For this purpose, in each case in the front and in the rear region of the enveloping element 10 corresponding openings in an upper side surface 11 of the enveloping element 10 provided to the fastening organ 3 . 4 a passage through the enveloping element 10 to allow the base element. Furthermore, the enveloping element 10 faces 12 . 13 (see also 7 ) on. The side surface 13 is here on the outside of the drawer and the side surface 12 arranged on the inside of the drawer. At the envelope element 10 are cover elements 5a . 6a arranged, which the fastening organs 3 . 4 cover. The respective cover element 5a . 6a envelops the attachment organ 3 . 4 on three out of six pages with one face 14 . 17 on the top and side surfaces 15 . 16 respectively. 18 . 19 on the inner and outer drawer side. At the attachment 4 which is in 1 from the cover 6a is covered, is a support element 20 (see in particular 8th and 9 ), via which, for example, a drawer rear wall can be arranged.
  • Die Abdeckelemente 5a, 6a sind fest am Hüllelement 10, über den Befestigungsorganen 3, 4 bzw. den Öffnungen für die Befestigungsorgane 3, 4 an zum Beispiel der Fläche 11 des Hüllelements 10 an Verbindungsstellen 21, 22 bzw. 23, 24, angeschweißt, angenietet oder angeklebt (siehe hierzu auch 7 bzw. 9). The cover elements 5a . 6a are fixed to the wrapping element 10 , about the fastening organs 3 . 4 or the openings for the fastening organs 3 . 4 on for example the area 11 of the enveloping element 10 at joints 21 . 22 respectively. 23 . 24 . welded, riveted or glued (see also 7 respectively. 9 ).
  • Das Wandelement 7 ist zum Beispiel als quaderförmiges Element mit zum Beispiel sechs Seitenflächen ausgebildet, wobei jeweils zwei Seitenflächen ein Paar bilden und gegenüberliegend angeordnet sind. Ein Paar der Seitenflächen ist hierbei als flächige Außenseite 25 oder Innenseite einer Schubladenseite ausgebildet, ein weiteres Paar als lange, schmale Stegseite, wobei die Stegseite 26 den Schubladenwandabschluss von oben gesehen bildet und das letzte Paar als kurze schmale Stirnseite. Das Wandelement 7 ist im montierten Zustand an der Zarge 1 mit den kurzen schmalen Stirnseiten in die Befestigungsorgane 3, 4 eingesetzt. The wall element 7 is formed, for example, as a parallelepiped element with, for example, six side surfaces, with two side surfaces each forming a pair and being arranged opposite one another. A pair of side surfaces is here as a flat outer side 25 or inside of a drawer side formed, another pair as a long, narrow web page, the web page 26 the drawer wall conclusion forms seen from above and the last pair as a short narrow end face. The wall element 7 is in the mounted state on the frame 1 with the short narrow faces in the attachment organs 3 . 4 used.
  • Der Montagevorgang des Wandelementes 7 kann wie folgend ablaufen:
    In einem ersten Schritt wird das Wandelement 7, welches mit seiner unteren Stegseite parallel zur oberen Seitenfläche 11 des Hüllelements 10 ausgerichtet ist, in einer Bewegung, mit einer Stirnseite, schräg zur Längsrichtung des Zargenkörpers 2 und parallel zur Seitenfläche 11 des Hüllelements 10, in das Befestigungsorgan 5a eingesetzt.
    The assembly process of the wall element 7 can take place as follows:
    In a first step, the wall element 7 , which with its lower web side parallel to the upper side surface 11 of the enveloping element 10 is aligned, in a movement, with an end face, obliquely to the longitudinal direction of the Zargenkörpers 2 and parallel to the side surface 11 of the enveloping element 10 , in the attachment organ 5a used.
  • In einem zweiten Schritt wird das Wandelement 7, in eine Position parallel zur Außenfläche 13 des Hüllelements 10, am Befestigungsorgan 6a vorbei geschwenkt, so dass die Außenfläche 25 des Wandelements 7 parallel zur Außenfläche 13 des Hüllelements 7 ausgerichtet ist. In a second step, the wall element 7 , in a position parallel to the outer surface 13 of the enveloping element 10 , on the attachment 6a panned over, leaving the outer surface 25 of the wall element 7 parallel to the outer surface 13 of the enveloping element 7 is aligned.
  • In einem dritten Schritt wird das Wandelement 7 in Richtung des dem Befestigungsorgan 5a gegenüberliegenden Befestigungsorgan 6a, parallel zur Längsrichtung des Zargenkörpers 2 verschoben und in die Einschuböffnung des Befestigungsorgans 6a, eingesetzt. In a third step, the wall element 7 in the direction of the fastener 5a opposite attachment member 6a , parallel to the longitudinal direction of the Zargenkörpers 2 moved and into the insertion opening of the fastener 6a used.
  • In einem abschließenden Schritt wird das Wandelement 7 in den Befestigungsorganen 5a, 6a durch Fixiermittel gesichert, um ein Herausschieben oder Herausfallen des Wandelementes 7 zu verhindern. In a final step, the wall element 7 in the attachment organs 5a . 6a secured by fixing to a pushing out or falling out of the wall element 7 to prevent.
  • In 2 ist eine Zarge 1b dargestellt, bei welcher die Abdeckelemente 5b, 6b an ihren oberen Seitenflächen 14, 17 Öffnungen 27 bzw. 28 aufweisen. Die Öffnungen 27, 28 sind schlitzförmig, was ein Einsetzen des Wandelements 7 in die Befestigungsorgane 3, 4 von oben mit einer Bewegung parallel zu den Seitenflächen 15, 18 der Abdeckelemente 5b, 6b in Richtung des Zargenkörpers 2 ermöglicht. Damit liegt zum Beispiel die der schmalen Stegseite 26 gegenüberliegende Seitenfläche des Wandelements 7 auf der Fläche 11 des Hüllelementes 10 an. Hierbei ist insbesondere die obere schmale Stegseite 26 des Wandelements 7 parallel und eben zu den Wandseiten 14 bzw. 17 des Abdeckelements 5b bzw. 6b angeordnet. In 2 is a frame 1b represented, in which the cover elements 5b . 6b on their upper side surfaces 14 . 17 openings 27 respectively. 28 exhibit. The openings 27 . 28 are slot-shaped, which is an insertion of the wall element 7 in the attachment organs 3 . 4 from above with a movement parallel to the side surfaces 15 . 18 the cover elements 5b . 6b in the direction of the frame body 2 allows. This is, for example, the narrow web page 26 opposite side surface of the wall element 7 on the surface 11 of the enveloping element 10 at. Here, in particular, the upper narrow web page 26 of the wall element 7 parallel and just to the wall sides 14 respectively. 17 of the cover 5b respectively. 6b arranged.
  • In 3 ist ein Teil der Zarge 1b, aus 2 dargestellt, ohne montiertes Wandelement 7, sodass das Befestigungsorgan 4 mit Anlageelementen 29 bis 33 für eine flächige Anlage der der Seitenfläche 25 gegenüber liegenden Seitenfläche des Wandelements 7 zu erkennen ist. Entsprechende Anlageelemente 29 bis 33 sind ebenfalls am Befestigungsorgan 3 vorhanden. In 3 is a part of the frame 1b , out 2 shown, without mounted wall element 7 so that the fastening organ 4 with investment elements 29 to 33 for a surface contact of the side surface 25 opposite side surface of the wall element 7 can be seen. Appropriate investment elements 29 to 33 are also on the attachment 3 available.
  • Außerdem dargestellt sind Seitenflächen 34 und 35 des Abdeckelements 6b, welche in Richtung des gegenüberliegenden Abdeckelements 5b bzw. des Befestigungsorgans 3 angeordnet sind und den vordersten Rand des Abdeckelements 6b bilden. Entsprechende, den Seitenflächen 34, 35 gegenüberliegende Seitenflächen sind ebenfalls am Abdeckelement 5b ausgebildet. Also shown are side surfaces 34 and 35 of the cover 6b , which in the direction of the opposite cover member 5b or the fastening element 3 are arranged and the foremost edge of the cover 6b form. Corresponding, the side surfaces 34 . 35 opposite side surfaces are also on the cover 5b educated.
  • 4 zeigt die Zarge 1b aus 2 in einer weiteren perspektivischen Darstellung mit einem zusätzlich dargestellten Sicherungselement. Das Sicherungselement, zum Beispiel ein Sicherungsclip 36, wird an das Abdeckelement 6b geklemmt und sichert das Wandelement 7, bei zum Beispiel einem Überkopftransport der fertig montierten Schublade oder Zarge 1, vor einem Herausfallen bzw. Herausschieben aus den Befestigungsorganen 3, 4 bzw. den Abdeckelementen 5b, 6b. 4 shows the frame 1b out 2 in a further perspective view with an additionally illustrated securing element. The security element, for example a backup clip 36 , is attached to the cover 6b clamped and secures the wall element 7 , for example, an overhead transport of the fully assembled drawer or frame 1 , from falling out or pushing out of the fastening organs 3 . 4 or the cover elements 5b . 6b ,
  • In 5 und in 6 sind Varianten des Sicherungselements als Sicherungsclip 36 bzw. als Klebeelement 37 vergrößert dargestellt. In 5 and in 6 are variants of the fuse element as a backup clip 36 or as an adhesive element 37 shown enlarged.
  • Der Sicherungsclip 36 kann an das Abdeckelement 5b bzw. 6b mittels jeweils paarweise ausgestalteten, gegenüberliegend angeordneten Klemmelemente 38, 39 geklemmt werden. Die Klemmelemente 38, 39 sind zum Beispiel derart ausgebildet, dass sie auf sich gegenüberliegenden paarweise ausgebildeten
    schmalen Seitenflächen 34, 35 des Abdeckelements 6b sowie einer gegenüber den Seitenflächen befindlichen Rückseite des Abdeckelements 6b eine Anpresskraft ausüben. Durch die Anpresskraft zwischen den Klemmelementen 38, 39 und den Auflageflächen der Klemmelemente 38, 39 des Sicherungsclips 36 wird eine Reibung erzielt, welche eine Klemmung ermöglicht. Gegen ein seitliches Verrutschen sind am Sicherungsclip 36 paarweise ausgestaltete seitliche Führungen 40 angeordnet. Eine Krafteinwirkung, beispielsweise eines Monteurs nach oben auf den Sicherungsclip 36 ermöglicht ein zerstörungsfreies Abziehen des Sicherungsclips 36.
    The backup clip 36 can to the cover 5b respectively. 6b by means of paired, oppositely arranged clamping elements 38 . 39 be clamped. The clamping elements 38 . 39 For example, they are formed so as to be pairwise formed on opposite ones
    narrow side surfaces 34 . 35 of the cover 6b and a rear side of the cover element located opposite the side surfaces 6b exert a contact force. By the contact force between the clamping elements 38 . 39 and the bearing surfaces of the clamping elements 38 . 39 of the backup clip 36 a friction is achieved, which allows a clamping. Against a lateral slippage are on the security clip 36 Paired side guides 40 arranged. A force, for example, a fitter up on the fuse clip 36 allows a nondestructive removal of the fuse clips 36 ,
  • Über dem Wandelement 7 und dem Abdeckelement 6b in 6 ist ein Klebeelement 37 angeordnet. Das Klebeelement 37 ist zum Beispiel über eine einer Fläche 41 gegenüberliegenden Klebefläche an der Seitenfläche 18 des Abdeckelements 6b fixiert. Gegebenenfalls ist das Klebeelement 37 außerdem mit einer einer Fläche 42 gegenüber angeordneten Klebefläche an der Seitenfläche 17 des Abdeckelements 6b fixiert. Weiterhin ist am Klebeelement 37 eine Lasche 43 ausgebildet, welche nicht mit einer Klebefläche versehen ist. Mit dieser kann zum Beispiel der Monteur das Klebeelement 37 durch eine Zugbewegung seitlich und nach oben weg vom Abdeckelement 6b und gegebenenfalls vom Wandelement 7 rückstandsfrei lösen. Ein Klebeelement 37 kann außerdem am Abdeckelement 5b angeordnet sein. Above the wall element 7 and the cover member 6b in 6 is an adhesive element 37 arranged. The adhesive element 37 is for example over one of a surface 41 opposite adhesive surface on the side surface 18 of the cover 6b fixed. Optionally, the adhesive element 37 also with one of a surface 42 opposite arranged adhesive surface on the side surface 17 of the cover 6b fixed. Furthermore, the adhesive element 37 a tab 43 formed, which is not provided with an adhesive surface. With this, for example, the fitter the adhesive element 37 by a pulling movement laterally and upwards away from the cover 6b and optionally from the wall element 7 dissolve residue-free. An adhesive element 37 can also on the cover 5b be arranged.
  • In 7 ist eine perspektivische Teilansicht des Hüllelements 10, des Abdeckelements 5a und des darunter befindlichen Befestigungsorgans 3 gezeigt. Dargestellt ist weiterhin, dass das Abdeckelement 5a zur Anordnung eines Trägerelements 20 bzw. einer Schubladenfront insbesondere keine Seitenwand in Richtung der Schubladenfront aufweist. In 7 is a partial perspective view of the enveloping element 10 , the cover element 5a and the fastening device underneath 3 shown. It is further shown that the cover 5a for arranging a carrier element 20 or a drawer front in particular has no side wall in the direction of the drawer front.
  • Außerdem ist das Abdeckelement 5a, 6a an den den oberen Seitenflächen 14, 17 gegenüberliegenden Kanten der Seitenfläche 16, 19 bzw. 15, 18 des Abdeckelements 5a, 6a am Hüllelement 10 zum Beispiel im Bereich von Verbindungsstellen 21 bis 24 fest angeordnet, beispielsweise verschweißt, vernietet, oder verklebt (siehe hierzu auch 1, 2, 9). In addition, the cover is 5a . 6a at the upper side surfaces 14 . 17 opposite edges of the side surface 16 . 19 respectively. 15 . 18 of the cover 5a . 6a on the envelope element 10 for example in the area of joints 21 to 24 firmly arranged, for example, welded, riveted, or glued (see also 1 . 2 . 9 ).
  • In 8 ist eine perspektivische Teilansicht der Zarge 1a von außen auf das schubladenrückseitige Befestigungsorgan 4 mit dem daran angeordneten Trägerelement 20 zur Anbindung der Schubladenrückwand dargestellt. In 8th is a partial perspective view of the frame 1a from the outside onto the drawer-back fastening element 4 with the carrier element arranged thereon 20 to connect the drawer rear wall shown.
  • 9 zeigt eine weitere perspektivische Teilansicht von der Schubladeninnenseite der Zarge 1a auf das schubladenrückseitige Befestigungsorgan 4 mit dem Trägerelement 20 zur Anbindung der Schubladenrückwand. Das Befestigungsorgan 4 ist am inneren Basiselement des Zargenkörpers 2 angeordnet. Am Befestigungsorgan 4 ist insbesondere eine Schaube 44, welche zur Neigungsverstellung vorgesehen ist, angeordnet. 9 shows a further partial perspective view of the drawer inside of the frame 1a on the drawer back fixing device 4 with the carrier element 20 for connecting the drawer rear wall. The fastening element 4 is on the inner base element of the Zargenkörpers 2 arranged. At the attachment 4 is in particular a screw 44 , which is intended for tilt adjustment arranged.
  • In 10 ist ein Möbel 46 mit einer angeordneten Schublade 45 gezeigt, an welche eine erfindungsgemäße Zarge 2 angeordnet ist. In 10 is a piece of furniture 46 with a arranged drawer 45 shown to which a frame according to the invention 2 is arranged.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1a 1a
    Zarge frame
    1b 1b
    Zarge frame
    22
    Zargenkörper  frame section
    33
    Befestigungsorgan  fixture
    44
    Befestigungsorgan  fixture
    5a 5a
    Abdeckelement cover
    5b 5b
    Abdeckelement cover
    6a 6a
    Abdeckelement cover
    6b 6b
    Abdeckelement cover
    77
    Wandelement  wall element
    88th
    Auflagefläche  bearing surface
    10 10
    Hüllelement sheath member
    11–13 11-13
    Seitenfläche side surface
    14–16 14-16
    Seitenfläche side surface
    17–19 17-19
    Seitenfläche side surface
    20 20
    Trägerelement support element
    21–22 21-22
    Verbindungsstelle junction
    23–24 23-24
    Verbindungsstelle junction
    25 25
    Wandseite wall side
    26 26
    Stegseite web side
    27 27
    Öffnung opening
    28 28
    Öffnung opening
    29–33 29-33
    Anlageelement contact element
    34 34
    Seitenfläche side surface
    35 35
    Seitenfläche side surface
    36 36
    Sicherungsclip securing clip
    37–39 37-39
    Klebeelement adhesive element
    40 40
    Führung guide
    41 41
    Fläche area
    42 42
    Fläche area
    43 43
    Lasche flap
    44 44
    Schraube screw
    45 45
    Schublade drawer
    46 46
    Möbel Furniture
    47 47
    Möbelfront furniture front

Claims (15)

  1. Zarge (1a, 1b) für eine Schublade mit einem Zargenkörper (2), gegenüberliegenden Befestigungsorganen (3, 4), die den Zargenkörper (2) überragen und zur Anbringung einer entlang des Zargenkörpers (2) zwischen den Befestigungsorganen (3, 4) sich erstreckenden Wandkomponente vorgesehen sind, dadurch gekennzeichnet, dass ein Befestigungsorgan (3, 4) von mindestens einem Abdeckelement (5a, 5b, 6a, 6b) überdeckt ist, welches fest mit dem Zargenkörper (2) verbunden ist. Frame ( 1a . 1b ) for a drawer with a frame body ( 2 ), opposite fastening members ( 3 . 4 ), which the Zargenkörper ( 2 protrude and for attaching a along the Zargenkörpers ( 2 ) between the fastening organs ( 3 . 4 ) are provided extending wall component, characterized in that a fastening member ( 3 . 4 ) of at least one cover element ( 5a . 5b . 6a . 6b ) is covered, which firmly with the Zargenkörper ( 2 ) connected is.
  2. Zarge (1a, 1b) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere Befestigungsorgane von einem einzigen Abdeckelement überdeckt sind, welches fest mit dem Zargenkörper verbunden ist. Frame ( 1a . 1b ) According to claim 1, characterized in that several fixing elements are covered by a single cover, which is fixedly connected to the frame section.
  3. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Abdeckelemente (5a, 5b, 6a, 6b) die Aufnahmestrukturen der Befestigungsorgane (3, 4) seitlich umschließen, sodass eine zum anderen Befestigungsorgan (3, 4) und nach oben zeigende Öffnung (27, 28) verbleibt. Frame ( 1a . 1b ) according to one of the preceding claims, characterized in that the cover elements ( 5a . 5b . 6a . 6b ) the receiving structures of the fastening organs ( 3 . 4 ) sideways enclose so that one to the other fastening organ ( 3 . 4 ) and upward opening ( 27 . 28 ) remains.
  4. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass Abdeckelemente (5a, 5b, 6a, 6b) die Aufnahmestrukturen der Befestigungsorgane (3, 4) seitlich und oben umschließen, sodass eine zum anderen Befestigungsorgan (3, 4) zeigende Öffnung verbleibt. Frame ( 1a . 1b ) according to one of the preceding claims, characterized in that cover elements ( 5a . 5b . 6a . 6b ) the receiving structures of the fastening organs ( 3 . 4 ) at the side and at the top, so that one to the other fastening element ( 3 . 4 ) opening remains.
  5. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Abdeckelement (5a, 5b, 6a, 6b) den zum anderen Befestigungsorgan (3, 4) zeigenden vordersten Rand an den Seiten bildet. Frame ( 1a . 1b ) according to one of the preceding claims, characterized in that the cover element ( 5a . 5b . 6a . 6b ) to the other fastening element ( 3 . 4 ) forming the foremost edge on the sides.
  6. Zarge (1a, 1b) nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Abdeckelement (5a, 5b, 6a, 6b) den zum anderen Befestigungsorgan (3, 4) zeigenden vordersten Rand an den Seiten und Oben bildet. Frame ( 1a . 1b ) according to claim 4, characterized in that the cover element ( 5a . 5b . 6a . 6b ) to the other fastening element ( 3 . 4 ) forming foremost edge on the sides and top.
  7. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest an einem Befestigungsorgan (3, 4) ein Trägerelement (20) für eine Schubladenfront oder eine Schubladenrückwand vorgesehen ist. Frame ( 1a . 1b ) according to one of the preceding claims, characterized in that at least on a fastening member ( 3 . 4 ) a carrier element ( 20 ) is provided for a drawer front or a drawer rear wall.
  8. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Abdeckelemente ein Trägerelement (20) für eine Schubladenfront oder eine Schubladenrückwand überdecken. Frame ( 1a . 1b ) according to one of the preceding claims, characterized in that the cover elements are a carrier element ( 20 ) for a drawer front or a drawer rear wall.
  9. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandkomponente ein insbesondere durchgängiges Wandelement (7) umfasst. Frame ( 1a . 1b ) according to one of the preceding claims, characterized in that the wall component is a wall element which is in particular continuous ( 7 ).
  10. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandkomponente plattenartig ist. Frame ( 1a . 1b ) according to one of the preceding claims, characterized in that the wall component is plate-like.
  11. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an zumindest einem Befestigungsorgan im Bereich der Aufnahmestrukturen mindestens ein Fixiermittel angeordnet ist, um zu verhindern, dass sich die Wandkomponente aus den Aufnahmestrukturen der Befestigungsorgane (3, 4) lösen kann. Frame ( 1a . 1b ) according to any one of the preceding claims, characterized in that at least one fixing means in the region of the receiving structures at least one fixing means is arranged to prevent the wall component from the receiving structures of the fastening organs ( 3 . 4 ) can solve.
  12. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an den Abdeckelementen (5b, 6b) ein Sicherungselement (36, 37) angeordnet ist. Frame ( 1a . 1b ) according to one of the preceding claims, characterized in that on the cover elements ( 5b . 6b ) a fuse element ( 36 . 37 ) is arranged.
  13. Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an den Abdeckelementen (5b, 6b) ein Sicherungselement angeordnet ist, welches ein Klebeelement (37) umfasst. Frame ( 1a . 1b ) according to one of the preceding claims, characterized in that on the cover elements ( 5b . 6b ) a securing element is arranged, which is an adhesive element ( 37 ).
  14. Schublade (45) mit einer Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche. Drawer ( 45 ) with a frame ( 1a . 1b ) according to any one of the preceding claims.
  15. Möbel (46) mit einer Zarge (1a, 1b) nach einem der vorhergehenden Ansprüche. Furniture ( 46 ) with a frame ( 1a . 1b ) according to any one of the preceding claims.
DE202015100769.8U 2015-02-18 2015-02-18 Cover element for fastening element module i Active DE202015100769U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202015100769.8U DE202015100769U1 (en) 2015-02-18 2015-02-18 Cover element for fastening element module i

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202015100769.8U DE202015100769U1 (en) 2015-02-18 2015-02-18 Cover element for fastening element module i
PCT/EP2016/050867 WO2016131579A1 (en) 2015-02-18 2016-01-18 Cover element for fastening element module i

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202015100769U1 true DE202015100769U1 (en) 2016-05-19

Family

ID=55174628

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202015100769.8U Active DE202015100769U1 (en) 2015-02-18 2015-02-18 Cover element for fastening element module i

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE202015100769U1 (en)
WO (1) WO2016131579A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT16459U1 (en) * 2018-06-28 2019-10-15 Levi Yaron drawer system
EP3556249A1 (en) * 2018-04-19 2019-10-23 Yaron Levi A drawer system

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8403870U1 (en) * 1984-02-09 1984-05-10 Rehau Plastiks Ag & Co, 8673 Rehau, De FROM COMPOSITE DRAWERS
DE9422457U1 (en) * 1994-01-17 2002-09-12 Blum Gmbh Julius Fitting for fastening a rear wall of a drawer
DE202004001848U1 (en) * 2004-02-06 2004-12-02 Grass Gmbh Drawer has side plates which fit on to lower drawer sides and are held in place by springs mounted on caps which fit on ends of top rails
DE202009013393U1 (en) * 2009-10-21 2011-03-03 Paul Hettich Gmbh & Co. Kg Frame cover with at least one frame adapter
DE102011050438A1 (en) * 2010-11-12 2012-05-16 Paul Hettich Gmbh & Co. Kg drawer
DE202011110018U1 (en) * 2010-02-03 2012-11-15 Julius Blum Gmbh drawer system
DE212012000204U1 (en) * 2011-11-11 2014-07-11 Julius Blum Gmbh drawer

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE50303302D1 (en) * 2003-09-18 2006-06-14 Grass Gmbh Drawer with top frames
CN102406347B (en) * 2011-12-07 2014-04-02 伍志勇 Drawer
CN102726961B (en) * 2012-06-19 2014-07-30 伍志勇 Drawer

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8403870U1 (en) * 1984-02-09 1984-05-10 Rehau Plastiks Ag & Co, 8673 Rehau, De FROM COMPOSITE DRAWERS
DE9422457U1 (en) * 1994-01-17 2002-09-12 Blum Gmbh Julius Fitting for fastening a rear wall of a drawer
DE202004001848U1 (en) * 2004-02-06 2004-12-02 Grass Gmbh Drawer has side plates which fit on to lower drawer sides and are held in place by springs mounted on caps which fit on ends of top rails
DE202009013393U1 (en) * 2009-10-21 2011-03-03 Paul Hettich Gmbh & Co. Kg Frame cover with at least one frame adapter
DE202011110018U1 (en) * 2010-02-03 2012-11-15 Julius Blum Gmbh drawer system
DE102011050438A1 (en) * 2010-11-12 2012-05-16 Paul Hettich Gmbh & Co. Kg drawer
DE212012000204U1 (en) * 2011-11-11 2014-07-11 Julius Blum Gmbh drawer

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3556249A1 (en) * 2018-04-19 2019-10-23 Yaron Levi A drawer system
AT16459U1 (en) * 2018-06-28 2019-10-15 Levi Yaron drawer system

Also Published As

Publication number Publication date
WO2016131579A1 (en) 2016-08-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102004006211B4 (en) connecting device
DE2808484C2 (en)
DE3416627C2 (en)
EP1454068B1 (en) Joint connector for fixing assembly rails
DE3914618C2 (en)
DE202011051399U1 (en) Charging rail and sliding block for a charging rail
DE10240998B3 (en) Device for connecting mounting rails
EP2814356B1 (en) Drawer
EP3291706B1 (en) Furniture and method for fixing a movable furniture part
DE4330102A1 (en) Fastener
EP3260624A1 (en) Panel railing
DE102012101895A1 (en) Roller shutter box and structural part
DE10357844A1 (en) fastening system
DE4317599A1 (en) Hinge system for the housing of electrical systems
EP2631414B1 (en) Guide rail for vertical awning and vertical awning
DE102010053409A1 (en) U-shaped profile for clamped support of sheet of glass sheet railing, is clamped between two legs of foot area of sheet, particularly glass sheet of railing, which is stably fixed on structure
EP2142833A1 (en) Clip for attaching pipes
DE4313895A1 (en) Bearing-member connection
EP0464399B1 (en) Belt fastener for joining the ends of a conveyor belt or the like
DE102009045209A1 (en) Connecting device for a stand construction
DE102012022876B4 (en) Hollow profile with a reinforcing element
DE202004015772U1 (en) Roof edge connector
EP2410190A1 (en) Device for fixing an object to a component comprising a bordered opening
DE102013109845A1 (en) Bearing for a substructure, for example a terrace
DE102015114697A1 (en) Holding frame for connector modules

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified
R207 Utility model specification
R150 Utility model maintained after payment of first maintenance fee after three years
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: A47B0088000000

Ipc: A47B0088925000

R151 Utility model maintained after payment of second maintenance fee after six years