DE202014100063U1 - activity center - Google Patents

activity center Download PDF

Info

Publication number
DE202014100063U1
DE202014100063U1 DE201420100063 DE202014100063U DE202014100063U1 DE 202014100063 U1 DE202014100063 U1 DE 202014100063U1 DE 201420100063 DE201420100063 DE 201420100063 DE 202014100063 U DE202014100063 U DE 202014100063U DE 202014100063 U1 DE202014100063 U1 DE 202014100063U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
frame
activity center
base
floor mat
additional
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE201420100063
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Tiny Love Ltd
Original Assignee
Tiny Love Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to US201361750833P priority Critical
Priority to US61/750,833 priority
Priority to US201361758036P priority
Priority to US61/758,036 priority
Application filed by Tiny Love Ltd filed Critical Tiny Love Ltd
Publication of DE202014100063U1 publication Critical patent/DE202014100063U1/en
Expired - Lifetime legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63HTOYS, e.g. TOPS, DOLLS, HOOPS OR BUILDING BLOCKS
    • A63H33/00Other toys
    • A63H33/006Infant exercisers, e.g. for attachment to a crib
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63HTOYS, e.g. TOPS, DOLLS, HOOPS OR BUILDING BLOCKS
    • A63H33/00Other toys
    • A63H33/008Playhouses, play-tents, big enough for playing inside

Abstract

Ein Aktivitätszentrum, das Folgendes umfasst: – eine Bodenmatte mit einem Basisabschnitt und mindestens einem zusätzlichen Abschnitt, der entlang einer Knickfalte gelenkig mit dem Basisabschnitt verbunden ist; und – einen Rahmenaufbau, der gelenkig mit mindestens dem Basisabschnitt verbunden ist; wobei der zusätzliche Abschnitt zwischen einer ersten Position, in der er mit dem Basisabschnitt koplanar ist, und mindestens einer zweiten Position gewechselt werden kann, in welcher er entlang der Knickfalte gefaltet ist, um zumindest teilweise am Rahmenaufbau befestigt zu werden.An activity center comprising: a floor mat having a base section and at least one additional section hinged to the base section along a crease; and a frame structure hingedly connected to at least the base portion; wherein the additional portion can be switched between a first position in which it is coplanar with the base portion and at least a second position in which it is folded along the crease to be at least partially attached to the frame structure.

Description

  • TECHNISCHES GEBIETTECHNICAL AREA
  • Dieser Gegenstand betrifft Kinder-Aktivitätszentren (oftmals bezeichnet als Kinder-Aktivitäts-/Unterhaltungs-Matratzen) und insbesondere Aktivitätszentren, die verschiedene Formen haben und daher verschiedene Spielmöglichkeiten bereitstellen können.This subject relates to child activity centers (often referred to as child activity / entertainment mattresses) and, in particular, to activity centers that take various forms and therefore can provide various play opportunities.
  • STAND DER TECHNIKSTATE OF THE ART
  • Es gibt bekannte Aktivitätsmatratzen, die häufig als Kinder-Entwicklungs- und -Unterhaltungsspielzeuge verwendet werden, wie zum Beispiel eine Aktivitätsmatte, offenbart in WO 2007/026359 im Namen desselben Anmelders.There are known activity mattresses that are commonly used as children's development and entertainment toys, such as an activity mat disclosed in US patent no WO 2007/026359 in the name of the same applicant.
  • ALLGEMEINE BESCHREIBUNGGENERAL DESCRIPTION
  • Gemäß einem Aspekt des hierin offenbarten Gegenstands wird ein Aktivitätszentrum bereitgestellt, das Folgendes umfasst:
    • – eine Bodenmatte mit einem Basisabschnitt und mindestens einem zusätzlichen Abschnitt, der entlang einer Knickfalte gelenkig mit dem Basisabschnitt verbunden ist; und
    • – einen Rahmenaufbau, der gelenkig mit mindestens dem Basisabschnitt verbunden ist;
    wobei der zusätzliche Abschnitt gewechselt werden kann zwischen einer ersten Position, in der er koplanar mit dem Basisabschnitt ist, und mindestens einer zweiten Position, in der er entlang der Knickfalte geknickt ist, um zumindest teilweise an dem Rahmenaufbau befestigt zu werden.According to one aspect of the subject matter disclosed herein, there is provided an activity center comprising:
    • A floor mat having a base portion and at least one additional portion hingedly connected to the base portion along a fold line; and
    • A frame structure hingedly connected to at least the base portion;
    wherein the additional portion may be changed between a first position in which it is coplanar with the base portion and at least a second position in which it is folded along the crease to be at least partially attached to the frame structure.
  • Der Begriff „gelenkig verbunden” im Kontext des hierin offenbarten Gegenstands bezeichnet jede Art von fester, fixierbarer oder lösbarer Verbindung zwischen den Elementen des Aktivitätszentrums.The term "hingedly connected" in the context of the subject matter disclosed herein means any type of fixed, fixable or detachable connection between the elements of the activity center.
  • Jedes oder mehrere der folgenden Merkmale, Konstruktionen und Konfigurationen können bei dem Aktivitätszentrum gemäß dem hierin offenbarten Gegenstand eingesetzt werden, sowohl allein als auch in verschiedenen Anordnungen und Modifikationen:
    In einer der zweiten Positionen des zusätzlichen Abschnitts kann dieser gefaltet werden, um einen im Wesentlichen spitzen Winkel zum Basisabschnitt zu bilden, so dass der Rahmenaufbau den zusätzlichen Abschnitt trägt, um in dieser geknickten Anordnung zu bleiben.
    Any one or more of the following features, constructions and configurations may be employed in the activity center according to the subject matter disclosed herein, both alone and in various arrangements and modifications:
    In one of the second positions of the additional section, it may be folded to form a substantially acute angle to the base section so that the frame structure carries the additional section to remain in this kinked arrangement.
  • Das Aktivitätszentrum kann eine Befestigungsanordnung umfassen, die ausgebildet ist, um mindestens einen Abschnitt des zusätzlichen Abschnitts der Bodenmatte am Rahmenaufbau zu befestigen, um ihn im Verhältnis zum Basisabschnitt erhöht zu halten.The activity center may include a mounting arrangement configured to attach at least a portion of the additional portion of the floor mat to the frame assembly to maintain it elevated relative to the base portion.
  • Der Rahmenaufbau kann ein Paar von gebogenen Gliedern umfassen, von denen jedes ausgebildet ist, um an zwei gegenüberliegenden Punkten gelenkig mit der Bodenmatte verbunden zu werden.The frame structure may comprise a pair of curved members, each of which is adapted to be pivotally connected to the floor mat at two opposite points.
  • Die Verbindungspunkte der gebogenen Glieder können sich entlang der Knickfalte oder daran angrenzend befinden.The connection points of the bent members may be along or adjacent to the crease.
  • Die Verbindungspunkte der gebogenen Glieder können von den Enden der Bodenmatte beabstandet sein.The connection points of the bent members may be spaced from the ends of the floor mat.
  • In mindestens einer Position des Aktivitätszentrums können die gebogenen Glieder so ausgerichtet sein, dass sie einen im Wesentlichen spitzen Winkel zum Basisabschnitt bilden.In at least one position of the activity center, the bent members may be oriented to form a substantially acute angle to the base portion.
  • Das Aktivitätszentrum kann eine Bogenverbindungsanordnung umfassen, die ausgebildet ist, um die gebogenen Glieder in der oben beschriebenen Ausrichtung zum Basisabschnitt zu fixieren.The activity center may include an arc connection assembly configured to fix the bent members to the base portion in the orientation described above.
  • Die Bogenverbindungsanordnung kann ausgebildet sein, um die gebogenen Glieder in einer beliebigen Ausrichtung zueinander zu halten, das heißt, die gebogenen Glieder können voneinander in einem vordefinierten Abstand beabstandet sein, können einander berühren, können sich schneiden und so weiter.The arch connection assembly may be configured to hold the bent members in any orientation with respect to one another, that is, the bent members may be spaced from each other at a predefined distance, may contact each other, intersect, and so on.
  • Die Bogenverbindungsanordnung kann ein Paar von Verbindungselementen umfassen, von denen jedes ausgebildet ist, um an den gebogenen Gliedern an zwei Enden davon befestigt zu werden und den Abstand zwischen den gebogenen Gliedern zu bestimmen.The arch connection arrangement may comprise a pair of connecting elements, each of which is adapted to be attached to the bent members at two ends thereof and to determine the distance between the bent members.
  • Der Rahmenaufbau umfasst einen Bogenangrenzungsabschnitt, der ausgebildet sein kann, um gelenkig mit den Bogengliedern entlang Abschnitten davon verbunden zu werden, und sich oberhalb des Basisabschnitts zwischen den Bogengliedern erstreckt, um einen Dach-ähnlichen Abschnitt oberhalb des Basisabschnitts zu bilden.The frame structure includes an arc abutment portion that may be formed to be pivotally connected to the arch members along portions thereof and extends above the base portion between the arch members to form a roof-like portion above the base portion.
  • Die Bodenmatte kann zwei zusätzliche Abschnitte umfassen, von denen jeder ausgebildet ist, um mindestens entlang einem Abschnitt davon gelenkig mit seinem entsprechendem Bogenglied verbunden zu werden.The floor mat may comprise two additional sections, each of which is adapted to be hingedly connected at least along a portion thereof to its corresponding arch member.
  • Das Aktivitätszentrum kann ausgebildet sein, um zumindest zwischen folgenden Positionen verformbar zu sein:
    • – einer ersten Position, in der alle Abschnitte davon koplanar sind,
    • – einer zweiten Position, in der mindestens ein Abschnitt von mindestens einem zusätzlichen Abschnitt an seinem entsprechenden Bogenglied befestigt ist und mindestens ein anderer Abschnitt frei von einer solchen Befestigung ist, wobei der Abschnitt geknickt ist und dadurch eine Wand zwischen gegenüberliegenden Kanten des Bogenglieds erzeugt, und
    • – einer dritten Position, in der mindestens ein zusätzlicher Abschnitt an seinem entsprechendem Bogenglied im qWesentlichen über die gesamte Länge des zusätzlichen Abschnitts befestigt ist, dadurch eine Wand erzeugend, die höher ist als die Wand, die in der oben genannten zweiten Position erzeugt wird, zwischen gegenüberliegenden Kanten des Bogenglieds.
    The activity center may be designed to be deformable at least between the following positions:
    • A first position, in which all sections of it are coplanar,
    • A second position in which at least a portion of at least one additional portion is secured to its respective bow member and at least one other portion is free of such attachment, the portion being kinked, thereby creating a wall between opposite edges of the bow member, and
    • A third position in which at least one additional portion is secured to its respective arcuate member substantially q over the entire length of the additional portion, thereby creating a wall higher than the wall created in the above-mentioned second position opposite edges of the bow member.
  • Der Rahmenaufbau kann ausgebildet sein, um zumindest teilweise von der Bodenmatte getrennt zu werden.The frame structure may be configured to be at least partially separated from the floor mat.
  • Das Aktivitätszentrum kann ausgebildet sein, um für den Transport kompakt gefaltet zu werden. Zum Beispiel kann das Aktivitätszentrum gerollt oder gefaltet werden, um ein flaches Paket mit Maßen zu bilden, die im Wesentlichen ähnlich oder kleiner als die Maße des Basisabschnitts sind. Das Aktivitätszentrum kann gemeinsam mit dem Rahmenaufbau gefaltet werden oder der Rahmenaufbau kann von der Bodenmatte gelöst werden und beide können getrennt gefaltet werden.The activity center may be configured to be compactly folded for transportation. For example, the activity center may be rolled or folded to form a flat package having dimensions substantially similar to or smaller than the dimensions of the base section. The activity center can be folded together with the frame assembly or the frame assembly can be detached from the floor mat and both can be folded separately.
  • Gemäß einem anderen Aspekt des hierin offenbarten Gegenstands wird ein Aktivitätszentrum bereitgestellt, das Folgendes umfasst:
    • – eine Bodenmatte;
    • – einen Rahmenaufbau, der entlang mindestens einem Teil seiner Peripherie gelenkig mit der Bodenmatte verbunden ist, wobei der Rahmenaufbau ausgebildet ist, um seine Position zwischen einer ersten Rahmenposition, in welcher er mit der Bodenmatte verbunden und im Wesentlichen damit koplanar ist, und mindestens einer zweiten Rahmenposition zu ändern, in welcher mindestens ein Abschnitt des Rahmenaufbaus von dem Abschnitt der Bodenmatte getrennt ist und davon verschoben wird, um im Verhältnis zur Bodenmatte geneigt zu werden; und
    • – eine Rahmenfixieranordnung, die ausgebildet ist, um den Rahmenaufbau in der zweiten Position zu fixieren.
    According to another aspect of the subject matter disclosed herein, there is provided an activity center comprising:
    • - a floor mat;
    • A frame structure hingedly connected to the floor mat along at least a portion of its periphery, the frame structure being configured to move its position between a first frame position in which it is connected to and substantially coplanar with the floor mat, and at least a second one Change frame position in which at least a portion of the frame structure is separated from the portion of the floor mat and is displaced therefrom to be inclined relative to the floor mat; and
    • A frame fixing assembly configured to fix the frame structure in the second position.
  • Gemäß einem anderen Aspekt des hierin offenbarten Gegenstands wird ein Aktivitätszentrum bereitgestellt, das Folgendes umfasst:
    • – eine Bodenmatte mit einem Basisabschnitt und mindestens einem zusätzlichen Abschnitt;
    • – einen Rahmenaufbau, der gelenkig mit der Bodenmatte verbunden und ausgebildet ist, um seine Position zwischen einer ersten Rahmenposition, in welcher er im Wesentlichen koplanar mit mindestens dem Basisabschnitt ist, und mindestens einer zweiten Rahmenposition zu ändern, in welcher mindestens ein Abschnitt des Rahmenaufbaus im Verhältnis zu zumindest dem Basisabschnitt, zumindest teilweise, geneigt ist; und
    • – eine Rahmenfixieranordnung, die ausgebildet ist, um den Rahmenaufbau in der zweiten Position zu fixieren.
    According to another aspect of the subject matter disclosed herein, there is provided an activity center comprising:
    • A floor mat having a base portion and at least one additional portion;
    • A frame structure hingedly connected to the floor mat and adapted to change its position between a first frame position in which it is substantially coplanar with at least the base portion and at least a second frame position in which at least a portion of the frame structure is in the Ratio of at least the base portion, at least partially inclined; and
    • A frame fixing assembly configured to fix the frame structure in the second position.
  • Der Rahmenaufbau kann zumindest in einer seiner zweiten Positionen eine andere Funktion haben als in seiner ersten Position.The frame structure may have a different function at least in one of its second positions than in its first position.
  • Jede(s) oder mehrere der folgenden Merkmale, Konstruktionen und Konfigurationen können bei dem Aktivitätszentrum gemäß dem hierin offenbarten Gegenstand allein oder in verschiedenen Anordnungen und Modifikationen angewandt werden:
    Der Rahmenaufbau kann in der zweiten Position davon einen Spielbogen oberhalb der Bodenmatte darstellen und ist weiter ausgebildet, um die Befestigung eines oder mehrerer Spielzeugelemente daran zu ermöglichen, die davon herabhängen.
    Any one or more of the following features, constructions, and configurations may be applied to the activity center according to the subject matter disclosed herein, alone or in various arrangements and modifications:
    The frame structure may, in the second position thereof, constitute a play arch above the floor mat, and is further configured to allow the attachment of one or more toy elements suspended therefrom.
  • Der Rahmenaufbau kann ausgebildet sein, um lösbar mit zumindest dem zusätzlichen Abschnitt verbunden zu werden.The frame structure may be configured to be releasably connected to at least the additional portion.
  • Der Rahmenaufbau kann drehgelenkig an der Bodenmatte befestigt sein, um seine Verschiebung aus der ersten Position in die zweite, schräge Position im Verhältnis zur Bodenmatte zu ermöglichen.The frame assembly may be pivotally attached to the floor mat to permit its translation from the first position to the second, oblique position relative to the floor mat.
  • Mindestens ein Teil des Rahmenaufbaus kann sich im Verhältnis zur Bodenmatte um eine Achse drehen, die den Basisabschnitt und den zusätzlichen Abschnitt trennt.At least a portion of the frame assembly may rotate relative to the floor mat about an axis separating the base portion and the additional portion.
  • Der Rahmenaufbau kann mindestens zwei bogenförmige Glieder umfassen, die ausgebildet sind, um an der Bodenmatte entlang ihrer gegenüberliegenden Kanten gelenkig befestigt zu werden, so dass ein erstes bogenförmiges Glied drehgelenkig an zwei ersten Punkten am Basisabschnitt befestigt ist und ein zweites bogenförmiges Glied drehgelenkig an zwei zweiten Punkten am Basisabschnitt befestigt ist, die von den zwei ersten Punkten beabstandet sind. Sowohl der erste als auch der zweite Punkt sind weiter von einem entsprechenden Ende der Bodenmatte beabstandet.The frame structure may include at least two arcuate members adapted to be hinged to the floor mat along its opposite edges such that a first arcuate member is pivotally attached at two first points to the base portion and a second arcuate member is pivotally attached to two second ones Attached to the base portion points which are spaced from the two first points. Both the first and second points are further spaced from a corresponding end of the floor mat.
  • Die oben genannten Punkte der Befestigung der bogenförmigen Glieder an der Bodenmatte können entlang der oder angrenzend an die oben genannte Achse angeordnet sein, die den Basisabschnitt und den zusätzlichen Abschnitt trennt.The above points of attachment of the arched limbs to the floor mat may be arranged along or adjacent to the above-mentioned axis separating the base portion and the additional portion.
  • In der zweiten Position des Rahmenaufbaus können die bogenförmigen Glieder schräg sein, um einen im Wesentlichen spitzen Winkel mit dem Basisabschnitt zu bilden.In the second position of the frame structure, the arcuate members may be oblique to form a substantially acute angle with the base portion.
  • Die bogenförmigen Glieder können ausgebildet sein, um direkt oder indirekt oberhalb des Basisabschnitts gelenkig miteinander verbunden zu sein und so in der zweiten Position zu bleiben.The arcuate members may be configured to be hinged together directly or indirectly above the base portion so as to remain in the second position.
  • Die Matte kann zwei zusätzliche Abschnitte umfassen, von denen jeder ausgebildet ist, um lösbar an einem entsprechenden bogenförmigen Glied befestigt zu werden.The mat may include two additional sections, each of which is adapted to be releasably secured to a respective arcuate member.
  • Der Rahmenaufbau kann einen Rahmenbasisabschnitt umfassen, der ausgebildet ist, um lösbar an dem Basisabschnitt befestigt zu werden.The frame structure may include a frame base portion configured to be releasably secured to the base portion.
  • Es sollte erkannt werden, dass jede(s) beliebige oder mehrere der Merkmale, Konstruktionen und Konfigurationen, die mit Bezug auf jeden der Aspekte gemäß dem hierin offenbarten Gegenstand angegeben sind, in jedem der Aktivitätszentren, allein oder in verschiedenen Anordnungen und Modifikationen, angewandt werden können.It should be appreciated that any one or more of the features, constructions and configurations set forth with respect to each of the aspects according to the subject matter disclosed herein are employed in each of the activity centers, alone or in various arrangements and modifications can.
  • KURZE BESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGENBRIEF DESCRIPTION OF THE DRAWINGS
  • Zum besseren Verständnis des hierin offenbarten Gegenstands und zur exemplarischen Darstellung, wie die Erfindung in der Praxis umgesetzt werden kann, werden nun als rein nicht einschränkende Beispiele Ausführungsformen mit Bezug auf die beigefügten Zeichnungen beschrieben, worin:For a better understanding of the subject matter disclosed herein and exemplifying how the invention may be put into practice, embodiments will now be described, by way of non-limiting example, with reference to the accompanying drawings, in which:
  • 1 bis 10 schematische Darstellungen eines Aktivitätszentrums gemäß einem Beispiel des hierin offenbarten Gegenstands in verschiedenen Positionen davon sind; 1 to 10 are schematic representations of an activity center according to an example of the subject matter disclosed herein in various positions thereof;
  • 11A bis 11F ein Aktivitätszentrum ähnlich dem Aktivitätszentrum in 1 bis 10 in verschiedenen Positionen davon zeigen; 11A to 11F an activity center similar to the activity center in 1 to 10 show in different positions of it;
  • 12A bis 12G schematische Darstellungen eines Aktivitätszentrums gemäß einem anderen Beispiel des hierin offenbarten Gegenstands sind; 12A to 12G are schematic representations of an activity center according to another example of the subject matter disclosed herein;
  • 13A und 13B ein Aktivitätszentrum gemäß einem weiteren Beispiel für den hierin offenbarten Gegenstand zeigen; 13A and 13B show an activity center according to another example of the subject matter disclosed herein;
  • 14 eine Darstellung eines Aktivitätszentrums gemäß einem weiteren Beispiel für den hierin offenbarten Gegenstand ist; 14 Figure 4 is an illustration of an activity center according to another example of the subject matter disclosed herein;
  • 15A ein Aktivitätszentrum gemäß einem anderen Beispiel für den hierin offenbarten Gegenstand darstellt; 15A represents an activity center according to another example of the subject matter disclosed herein;
  • 15B eine schematische Darstellung der Struktur des Aktivitätszentrums in 15A ist; 15B a schematic representation of the structure of the activity center in 15A is;
  • 16A und 16B Darstellungen der Befestigungspunkte für die Bögen des Aktivitätszentrums in 15A und 15B sind; 16A and 16B Representations of the attachment points for the arches of the activity center in 15A and 15B are;
  • 17A bis 17C das Aktivitätszentrum in 15A bis 16A in verschiedenen Position davon zeigen; 17A to 17C the activity center in 15A to 16A show it in different position;
  • 18 die Bodenmatte des Aktivitätszentrums in 15A bis 17C zeigt; und 18 the floor mat of the activity center in 15A to 17C shows; and
  • 19A und 19B das Aktivitätszentrum in 15A bis 17C in einer demontierten Position zeigen. 19A and 19B the activity center in 15A to 17C in a disassembled position.
  • DETAILLIERTE BESCHREIBUNG DER AUSFÜHRUNGSFORMENDETAILED DESCRIPTION OF THE EMBODIMENTS
  • Die 1 bis 11F zeigen schematisch ein Aktivitätszentrum, allgemein mit 10 bezeichnet, das eine Bodenmatte 20 und einen Rahmenaufbau 30 umfasst, der lösbar mit der Bodenmatte 20 verbunden und ausgebildet ist, um gefaltet zu werden und so seine Position zwischen einer ersten Position (1, 8 und 11C), in welcher der lösbare Rahmenaufbau 30 im Wesentlichen koplanar mit der Bodenmatte 20 ist, um als Verlängerung davon zu wirken, und einer zweiten Position (2 bis 7, 11A, 11B und 11D bis 11F) zu ändern, in welcher der Rahmenaufbau 30 im Verhältnis zur Bodenmatte 20 erhöht ist, um mindestens eine Funktion zu erfüllen, die sich von derjenigen unterscheidet, die vom Rahmenaufbau 30 in der ersten Position erfüllt wird, wie unten genauer ausgeführt.The 1 to 11F schematically show an activity center, generally with 10 denotes a floor mat 20 and a frame construction 30 includes, detachable with the floor mat 20 connected and adapted to be folded and so its position between a first position ( 1 . 8th and 11C ), in which the detachable frame structure 30 essentially coplanar with the floor mat 20 is to act as an extension thereof, and a second position ( 2 to 7 . 11A . 11B and 11D to 11F ), in which the frame construction 30 in relation to the floor mat 20 is increased to fulfill at least one function different from that of the frame construction 30 is fulfilled in the first position, as explained in more detail below.
  • Die Bodenmatte 20 hat einen weichen, polsterartigen Körper mit einer oberen Oberfläche 24 (1) und einer unteren Oberfläche 26 (7), so dass in der ersten, flachen Position der Matte 20 (1, 8 und 11C) die obere Oberfläche 24 vollständig zur Außenseite hin freiliegt und die untere Oberfläche 26 verborgen ist, da sie dem Boden oder einer anderen Oberfläche, auf welche die Matte gelegt werden kann, zugewandt ist. Die Bodenmatte 20 umfasst einen Matten-Basisabschnitt 21 und zwei zusätzliche Matten-Abschnitte 23 und 25. Die Grenzen zwischen dem Matten-Basisabschnitt 21 und den zusätzlichen Matten-Abschnitten 23 und 25 werden durch die Achsen A1 und A2 bestimmt (1, 2 und 11C), entlang derer die zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 im Verhältnis zum Matten-Basisabschnitt 21 gefaltet werden, wie unten beschrieben. Es soll jedoch darauf hingewiesen werden, dass das Material der Bodenmatte 20 es ermöglichen kann, sie entlang anderen Achsen zu falten, die sich entlang der Matte erstrecken (nicht gezeigt), solange nichts das Falten der Matte hindert.The floor mat 20 has a soft, cushion-like body with a top surface 24 ( 1 ) and a lower surface 26 ( 7 ), so that in the first, flat position of the mat 20 ( 1 . 8th and 11C ) the upper surface 24 completely exposed to the outside and the bottom surface 26 is hidden, as it faces the floor or other surface on which the mat can be placed. The floor mat 20 includes a mat base section 21 and two additional mat sections 23 and 25 , The boundaries between the mat base section 21 and the additional mat sections 23 and 25 are determined by the axes A 1 and A 2 ( 1 . 2 and 11C ) along which the additional mat sections 23 and 25 in relation to the mat base section 21 folded as described below. It should be noted, however, that the material of the floor mat 20 may allow it to fold along other axes extending along the mat (not shown), as long as nothing prevents the mat from folding.
  • Die Bodenmatte kann zum Beispiel aus Schwamm, Schaumstoff usw. bestehen und kann mit Stoff bedeckt sein, der mit Kinderzeichnungen oder -mustern bedruckt oder bestickt sein kann. Die obere Stoffschicht F1 (11C) und die untere Stoffschicht F2 (11F), können entlang mindestens einem Abschnitt davon mit Befestigungsmitteln, wie zum Beispiel VelcroTM, versehen sein, zur lösbaren Befestigung von Spielzeugelementen T daran (11A, 11B, 11D und 11E).For example, the floor mat may be sponge, foam, etc., and may be covered with fabric that may be printed or embroidered with child drawings or patterns. The upper material layer F 1 ( 11C ) and the lower material layer F 2 ( 11F ) may be provided along at least a portion thereof with attachment means, such as Velcro , for releasably securing toy elements T thereto ( 11A . 11B . 11D and 11E ).
  • Es soll darauf hingewiesen werden, dass die obere Schicht und die untere Schicht mit anderen Zeichnungen und/oder Mustern versehen sein und verschiedene Arten von Befestigungsmitteln für die Befestigung von Spielzeug umfassen können und dass sie weiter mit zusätzlichen Kinder-Unterhaltungselementen ausgestattet werden können, um als Aktivitätsmatte und/oder Aktivitätszentrum verwendet zu werden, wie zum Beispiel mit sensorischem Spielzeug, Spiegeln, Kissen, Beißringen, Greifspielzeug und so weiter. Die Schichten bestehen normalerweise aus flüssigkeitsundurchlässigen und waschbaren Materialien.It should be noted that the top layer and the bottom layer may be provided with other drawings and / or patterns and may include various types of fasteners for attaching toys, and may be further equipped with additional child entertainment elements to facilitate Activity mat and / or activity center to be used, such as with sensory toys, mirrors, pillows, teething rings, Greifspielzeug and so on. The layers are usually made of liquid-impermeable and washable materials.
  • Der Rahmenaufbau 30 umfasst einen Rahmenbasisabschnitt 31 mit zwei gegenüberliegenden Rahmenbasisgliedern 31a und 31b und zwei gebogenen Gliedern 33 und 35.The frame construction 30 includes a frame base portion 31 with two opposite frame base members 31a and 31b and two curved limbs 33 and 35 ,
  • Der Rahmenaufbau 30 kann als einteiliger Körper oder als Aufbau geformt sein, dessen Glieder separate Glieder sein können, die fest oder lösbar miteinander verbunden sind, und ist faltbar entlang den Achsen A3 und A4 (3 und 11B), die normalerweise kollinear mit den Achsen A1 und A2 sind, zusammen Verbindungslinien zwischen den bogenförmigen Gliedern 33 und 35 und dem Matten-Basisabschnitt 21 bildend. Die Achsen A3 und A4 sind von den Kanten 23b bzw. 25b der Bodenmatte 20 beabstandet und voneinander durch die Rahmenbasisglieder 31a und 31b.The frame construction 30 can be formed as a one-piece body or as a structure, whose members may be separate members which are fixedly or detachably connected to each other, and is foldable along the axes A 3 and A 4 (FIGS. 3 and 11B ), which are normally collinear with the axes A 1 and A 2 , together form connecting lines between the arcuate members 33 and 35 and the mat base section 21 forming. The axes A 3 and A 4 are from the edges 23b respectively. 25b the floor mat 20 spaced apart and from each other by the frame base members 31a and 31b ,
  • Der Rahmenaufbau 30 besteht vorzugsweise aus einem anderen Material als die Bodenmatte 20 und im Speziellen aus einem härteren Material als die Bodenmatte 20, wie zum Beispiel Kunststoff, und ist umwickelt mit einer Stoffschicht, zum Beispiel ähnlich derjenigen der Bodenmatte. Alternativ kann der Rahmen Kernstäbe umfassen, die aus einem festen, aber biegsamen Material bestehen, zum Beispiel Stahl, Glasfaser, Kunststoffmaterial usw., und mit einer Polsterschicht umgeben sind, zum Beispiel Schwamm oder Schaumstoff, typischerweise in eine gemusterte Stoffhülle eingeschlossen.The frame construction 30 is preferably made of a different material than the floor mat 20 and in particular a harder material than the floor mat 20 , such as plastic, and is wrapped with a fabric layer, for example, similar to that of the floor mat. Alternatively, the frame may comprise core rods made of a strong but flexible material, for example steel, glass fiber, plastic material, etc., and surrounded by a cushion layer, for example sponge or foam, typically enclosed in a patterned fabric wrap.
  • Es soll darauf hingewiesen werden, dass der Rahmen auch nur einige der oben genannten Abschnitte umfassen kann, zum Beispiel nur die zusätzlichen Abschnitte, die am Basisabschnitt der Bodenmatte zu befestigen sind, oder er kann einen Basisabschnitt und nur einen der zusätzlichen Abschnitte umfassen.It should be noted that the frame may include only some of the above-mentioned portions, for example, only the additional portions to be attached to the base portion of the floor mat, or may include a base portion and only one of the additional portions.
  • Die Rahmenbasisglieder 31a und 31b sind gelenkig mit dem Matten-Basisabschnitt 21 entlang seinen gegenüberliegenden Kanten 21a bzw. 21b verbunden (1 und 11E) und haben im Wesentlichen dieselbe Länge wie die Kanten 21a und 21b. In der in den 1 bis 11F gezeigten Anordnung bestehen die Rahmenbasisglieder 31a und 31b aus den Randbereichen des Matten-Basisabschnitts 21. Es sind jedoch auch andere Anordnungen möglich, zum Beispiel die Anordnung, die in den 13A bis 14 gezeigt ist, worin die Rahmenbasisglieder 31a und 31b lösbar mit dem Matten-Basisabschnitt 21 verbunden sind.The frame base links 31a and 31b are articulated with the mat base section 21 along its opposite edges 21a respectively. 21b connected ( 1 and 11E ) and have substantially the same length as the edges 21a and 21b , In the in the 1 to 11F As shown, the frame base members are made 31a and 31b from the edge areas of the mat base section 21 , However, other arrangements are possible, for example the arrangement shown in the 13A to 14 in which the frame base members 31a and 31b detachable with the mat base section 21 are connected.
  • Die gebogenen Glieder 33 und 35 passen zur äußeren Form der entsprechenden zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 und können lösbar an den entsprechenden Kanten 23a, 23b, 23c und 25a, 25b und 25c derselben befestigt werden (2 und 11E). Es soll jedoch darauf hingewiesen werden, dass die gebogenen Glieder auch andere Strukturen haben und/oder sich voneinander in Größe und Konstruktion unterscheiden können.The bent limbs 33 and 35 match the outer shape of the corresponding additional mat sections 23 and 25 and can be detachable on the corresponding edges 23a . 23b . 23c and 25a . 25b and 25c be attached to the same ( 2 and 11E ). However, it should be noted that the bent members may have other structures and / or may differ in size and construction.
  • Die Befestigungsmittel zwischen den Bodenmatten-Abschnitten 21, 23 und 25 und den Rahmenabschnitten 31, 33 und 35 können Befestigungsmittel beliebiger Art umfassen, zum Beispiel VelcroTM-Befestigungsmittel oder Schnappbefestigungsmittel oder Befestigungsriemen wie unten in Verbindung mit den 13A bis 14 beschrieben. Es soll auch darauf hingewiesen werden, dass der Rahmenaufbau 30 weiter mit Befestigungsmitteln anstelle der oder zusätzlich zu den Befestigungsmitteln der Bodenmatte ausgestattet sein kann.The fasteners between the floor mat sections 21 . 23 and 25 and the frame sections 31 . 33 and 35 may include fasteners of any kind, for example Velcro fasteners or snap fasteners or fastening straps as described below in connection with FIGS 13A to 14 described. It should also be noted that the framework construction 30 may be further equipped with attachment means instead of or in addition to the attachment means of the floor mat.
  • Die gebogenen Glieder 33 und 35 sind entlang den Achsen A3 und A4 faltbar, wie durch die Pfeile a1 und a2 angezeigt (3), so dass ihre parallelen Endkanten 33a und 35a (4) in enge Nähe oder Kontakt miteinander gebracht werden. Die gebogenen Glieder 33 und 35 sind ausgebildet, um an ihren Kanten 33a und 33b aneinander befestigt zu werden. Zu diesem Zweck umfassen die gebogenen Glieder 33 und 35 Befestigungsmittel, die Befestigungselemente beliebiger Art umfassen können, wie zum Beispiel VelcroTM-Befestigungselemente oder Schnappbefestigungselemente oder Befestigungsriemen, wie in Zusammenhang mit den 13A bis 14 beschrieben. Die gebogenen Glieder müssen einander jedoch nicht notwendigerweise in der erhöhten Position berühren und können eine zusätzliche Befestigungsanordnung umfassen (wie zum Beispiel in 15A gezeigt). Wahlweise kann das Aktivitätszentrum eine Befestigungsanordnung umfassen, die die Seitenglieder aneinander befestigt und ihre Höhe über der Bodenmatte einstellt (nicht dargestellt).The bent limbs 33 and 35 are foldable along axes A 3 and A 4 as indicated by arrows a 1 and a 2 ( 3 ), so that their parallel end edges 33a and 35a ( 4 ) are brought into close proximity or contact with each other. The bent limbs 33 and 35 are trained to be at their edges 33a and 33b to be attached to each other. For this purpose, the bent members include 33 and 35 Fasteners that may include fasteners of any kind, such as Velcro fasteners or Snap fasteners or fastening straps, as in connection with 13A to 14 described. However, the bent members need not necessarily contact one another in the raised position and may include an additional attachment arrangement (such as in FIG 15A shown). Optionally, the activity center may comprise a mounting arrangement which secures the side members together and adjusts their height above the floor mat (not shown).
  • Die oben erläuterte Befestigung der gebogenen Glieder aneinander ist geeignet, sie in der erhöhten Position über der Bodenmatte 20 zu halten, und hindert sie daran, unkontrolliert zusammenzuklappen.The above-described attachment of the bent members to each other is suitable, they in the elevated position above the floor mat 20 and prevents them from collapsing uncontrollably.
  • Die Erhöhung der gebogenen Glieder 33 und 35 kann durch jede beliebige Verbindung derselben mit dem Rahmenbasisabschnitt 31 oder dem Matten-Basisabschnitt 21 erzielt werden. Im Speziellen können die gebogenen Glieder 33 und 35 drehgelenkig mit den jeweiligen Rahmen-Basisabschnitten 31a und 31b verbunden werden (fest oder lösbar), wie in den 1 bis 14B dargestellt. Alternativ können die gebogenen Glieder direkt drehgelenkig an beabstandeten Punkten mit dem Matten-Basenabschnitt 21 verbunden werden (wie zum Beispiel in 15A gezeigt und wie weiter unten detailliert beschrieben wird).Increase of the bent limbs 33 and 35 can by any connection of the same with the frame base section 31 or the mat base section 21 be achieved. In particular, the bent limbs 33 and 35 pivotally connected to the respective frame base sections 31a and 31b be connected (fixed or detachable), as in the 1 to 14B shown. Alternatively, the bent members may pivot directly at spaced points with the mat base portion 21 connected (such as in 15A shown and described in detail below).
  • Das Aktivitätszentrum 10 kann zwischen verschiedenen Positionen verformt werden, die jeweils durch die Position der zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 und/oder der gebogenen Glieder 33 und 35 zueinander und zum Matten-Basisabschnitt 21 bestimmt werden. Im Speziellen können die gebogenen Glieder 33 und 35 angehoben werden, während die zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 mit dem Matten-Basisabschnitt 21 koplanar bleiben (2, 6, 11A und 11E), oder die gebogenen Glieder 33 und 35 können gemeinsam mit einem oder beiden der zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 angehoben werden (3, 4, 5, 7, 11B, 11D und 11F), wodurch verschiedene Positionen des Aktivitätszentrums 10 erzeugt werden, wie unten detailliert erläutert.The activity center 10 can be deformed between different positions, each by the position of the additional mat sections 23 and 25 and / or the curved limbs 33 and 35 to each other and to the mat base section 21 be determined. In particular, the bent limbs 33 and 35 be raised while the additional mat sections 23 and 25 with the mat base section 21 stay coplanar ( 2 . 6 . 11A and 11E ), or the bent limbs 33 and 35 Can work together with one or both of the additional mat sections 23 and 25 be raised ( 3 . 4 . 5 . 7 . 11B . 11D and 11F ), causing different positions of the activity center 10 generated as explained in detail below.
  • In der in den 1 und 11C gezeigten Position sind die zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25, gemeinsam mit den entsprechenden gebogenen Gliedern 33 und 35, koplanar mit dem Matten-Basisabschnitt 21, um eine flache Bodenmatte zu bilden. In dieser Position ist der Rahmenaufbau 30 an der Bodenmatte 20 entlang ihrer gesamten Peripherie befestigt und fungiert als Fortsetzung der Bodenmatte 20.In the in the 1 and 11C shown position are the additional mat sections 23 and 25 , together with the corresponding curved links 33 and 35 , coplanar with the mat base section 21 to form a flat floor mat. In this position is the frame construction 30 on the floor mat 20 attached along its entire periphery and acts as a continuation of the floor mat 20 ,
  • In der in den 2 und 11E gezeigten Position sind die zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 koplanar mit dem Matten-Basisabschnitt 21, während die gebogenen Glieder 33 und 35 im Verhältnis zum Matten-Basisabschnitt 21 erhöht sind, so dass ihre Endkanten 33a und 35a einander oberhalb des Matten-Basisabschnitts 21 berühren. In dieser Anordnung bilden die gebogenen Glieder 33 und 35 spitze Winkel α1 bzw. α2 (2) im Verhältnis zum Matten-Basisabschnitt 21. Die Kanten 33a und 35a sind aneinander befestigt wie oben beschrieben. In dieser Anordnung wird das Aktivitätszentrum 10 als Kinder-Aktivitätsmatte verwendet, wobei die gebogenen Glieder 33 und 35 als Spieldach über der Bodenmatte 20 dienen. Wie in den 11A und 11E gezeigt, kann das gebogene Glied 33 mit Löchern zum Durchfädeln von Spielzeugelementen T versehen sein. Es soll jedoch darauf hingewiesen werden, dass beide gebogenen Glieder mit solchen Löchern oder einer anderen Anordnung versehen sein können, die die lösbare Befestigung der Spielzeugelemente ermöglichen, die davon herabhängen (siehe zum Beispiel die Anordnung in den 13A bis 14). In der Position, die in den 3 und 11B dargestellt ist, ist nur das gebogene Glied 35 erhöht, während das gebogene Glied 33 mit dem Matten-Basisabschnitt 21 koplanar bleibt.In the in the 2 and 11E shown position are the additional mat sections 23 and 25 coplanar with the mat base section 21 while the curved limbs 33 and 35 in relation to the mat base section 21 are elevated so that their end edges 33a and 35a each other above the mat base portion 21 touch. In this arrangement, the curved members form 33 and 35 acute angles α 1 or α 2 ( 2 ) in relation to the mat base section 21 , The edges 33a and 35a are attached to each other as described above. In this arrangement, the activity center 10 used as a children's activity mat, with the curved limbs 33 and 35 as a game roof over the floor mat 20 serve. As in the 11A and 11E shown, the curved limb 33 be provided with holes for threading toy elements T. It should be understood, however, that both of the bent members may be provided with such holes or other arrangement that allow releasable attachment of the toy elements depending therefrom (see, for example, the arrangement in Figs 13A to 14 ). In the position that in the 3 and 11B is shown is only the bent member 35 increases while the curved limb 33 with the mat base section 21 coplanar remains.
  • Wie in 6 und 11A gezeigt, sind die zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 unter den Matten-Basisabschnitt 21 gefaltet, um eine weiche und kompakte Matte zu bilden, die die Größe und Form hat, welche dem Matten-Basisabschnitt 21 entspricht.As in 6 and 11A shown are the additional mat sections 23 and 25 under the mat base section 21 folded to form a soft and compact mat that has the size and shape that matches the mat base section 21 equivalent.
  • Die 9 und 10 zeigen tragbare Positionen des Aktivitätszentrums 10, in denen die zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 und die gebogenen Glieder 33 und 35 gefaltet sind, um ein flaches Paket zu bilden, das auch mit einem Griff 81 ausgestattet sein kann (10) oder mit einer Tasche (nicht dargestellt), so dass es leicht getragen werden kann. Wie in 8 gezeigt, kann das Aktivitätszentrum 10 mit oder ohne den Rahmenaufbau 30 gerollt werden.The 9 and 10 show portable positions of the activity center 10 in which the additional mat sections 23 and 25 and the bent limbs 33 and 35 folded to form a flat package, that too with a handle 81 can be equipped ( 10 ) or with a bag (not shown) so that it can be easily carried. As in 8th shown, the activity center 10 with or without the frame construction 30 to be rolled.
  • Die Anordnungen zeigen in den 4, 7 und 11F, dass beide gebogenen Glieder 33 und 35 zusammen mit den zusätzlichen Matten-Abschnitten 23 und 25 geneigt sind, um ein Krabbelzelt oder einen Krabbeltunnel mit Wänden von einer Höhe h1 zu bilden. In einer solchen Anordnung sind die oberen Oberflächen 23' und 25' (gezeigt in den 4, 11C und 11F) der zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 bzw. 25 dem Matten-Basisabschnitt 21 der Bodenmatte 20 zugewandt, während die unteren Oberflächen 23' und 25' (4, 7 und 11F, die nur die Oberfläche 23' zeigen) nach außen weisen und eine Aktivitätstafel bilden können, die Aktivitätsbereiche 70 (7 und 11F) umfassen, welche zur lösbaren Befestigung von Spielzeugelementen T daran ausgebildet sein können (11F) oder die andere Spieleaktivitäten haben können, die für Kinder geeignet sind.The arrangements show in the 4 . 7 and 11F that both curved limbs 33 and 35 along with the additional mat sections 23 and 25 are inclined to form a crawling tent or a crawler tunnel with walls of a height h 1 . In such an arrangement, the upper surfaces are 23 ' and 25 ' (shown in the 4 . 11C and 11F ) of additional mat sections 23 respectively. 25 the mat base section 21 the floor mat 20 facing, while the bottom surfaces 23 ' and 25 ' ( 4 . 7 and 11F that only the surface 23 ' show) and can form an activity table, the activity areas 70 ( 7 and 11F ) which may be formed thereon for releasably securing toy elements T ( 11F ) or which may have other play activities that are suitable for children.
  • Das Aktivitätszentrum 10 kann in eine Kinderbett-artige Anordnung verformt werden (5 und 11D), in der die zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 nur entlang Teilen der Seitenkanten an den entsprechenden Bogengliedern 33 und 35 befestigt sind. Genauer ist der zusätzliche Matten-Abschnitt 23 an dem gebogenen Glied 33 entlang den Teilen 27a und 27b (5 und 11D) der Seitenkanten 23a bzw. 23c befestigt, während die Kante 23b nicht am Rahmenabschnitt 33 befestigt, aber zum Matten-Basisabschnitt 21 hin gefaltet ist. Der zusätzliche Matten-Abschnitt 25 ist entlang den Teilen 29a und 29b (nicht dargestellt) der Seitenkanten 25a bzw. 25c am gebogenen Glied 35 befestigt, während die Kante 25b nicht am Rahmenabschnitt 35 befestigt, aber zum Matten-Basisabschnitt 21 hin gefaltet ist. Die gefalteten zusätzlichen Matten-Abschnitte 23 und 25 bilden Seitenwände mit der Höhe h2, kleiner als die Höhe h1, so die Kinderbettanordnung erzeugend.The activity center 10 can be deformed into a cot-like arrangement ( 5 and 11D ), in which the additional mat sections 23 and 25 only along parts of the side edges on the corresponding bow members 33 and 35 are attached. More precisely, the additional mat section 23 on the curved member 33 along the parts 27a and 27b ( 5 and 11D ) of the side edges 23a respectively. 23c attached while the edge 23b not at the frame section 33 attached, but to the mat base section 21 folded down. The additional mat section 25 is along the parts 29a and 29b (not shown) of the side edges 25a respectively. 25c on the curved limb 35 attached while the edge 25b not at the frame section 35 attached, but to the mat base section 21 folded down. The folded additional mat sections 23 and 25 form side walls with the height h 2 , smaller than the height h 1 , thus producing the cot arrangement.
  • Die 12A bis 12G zeigen ein Aktivitätszentrum 90, das sich vom Aktivitätszentrum 10 nur durch die ovale Form der zusätzlichen Matten-Abschnitte 91 und 93 und der gebogenen Glieder 95 und 97 unterscheidet.The 12A to 12G show an activity center 90 that is different from the activity center 10 only through the oval shape of the additional mat sections 91 and 93 and the curved limbs 95 and 97 different.
  • In den 13A und 13B bis 14 werden andere Anordnungen von Aktivitätszentren gemäß dem hierin offenbarten Gegenstand gezeigt. Der Einfachheit halber werden Elemente der Aktivitätszentren 100 und 200, die Elementen des Aktivitätszentrums 10 ähnlich sind, mit ähnlichen Bezugszeichen, aber plus 100 bzw. 200, gekennzeichnet.In the 13A and 13B to 14 Other arrangements of activity centers according to the subject matter disclosed herein are shown. For simplicity, elements of the activity centers 100 and 200 , the elements of the activity center 10 are similar, with similar reference numerals, but plus 100 respectively. 200 , marked.
  • In den 13A und 13B sind die gebogenen Glieder 133 und 135 des Rahmens 130 mit angrenzenden Abschnitten 134 und 136 ausgestattet, die aus teilweise oder vollständig transparentem luftdurchlässigem Material bestehen können, zum Beispiel Netzstoff, zur lösbaren Befestigung der zusätzlichen Matten-Abschnitte 123 und 125 daran. Die Anordnung ist derart, dass die Kanten 123b und 125b der jeweiligen zusätzlichen Matten-Abschnitte 123 und 125 an den Kanten 134a und 136a lösbar an den angrenzenden Abschnitten 134 und 136 befestigt werden können, während die Seitenkanten 123a und 123c und 125a (nicht dargestellt) und 125c an den entsprechenden gebogenen Gliedern 133 und 135 lösbar befestigt werden können.In the 13A and 13B are the bent limbs 133 and 135 of the frame 130 with adjacent sections 134 and 136 which may be made of partially or completely transparent air-permeable material, for example mesh, for releasable attachment of the additional mat sections 123 and 125 it. The arrangement is such that the edges 123b and 125b the respective additional mat sections 123 and 125 at the edges 134a and 136a detachable on the adjacent sections 134 and 136 can be fastened while the side edges 123a and 123c and 125a (not shown) and 125c at the corresponding curved links 133 and 135 can be releasably attached.
  • Die Bodenmatte 120 ist mit Befestigungsriemen 141 zum Umwickeln der gebogenen Glieder 133 bzw. 135 ausgestattet, wodurch lösbar dazwischen befestigt wird.The floor mat 120 is with attachment straps 141 for wrapping the bent limbs 133 respectively. 135 equipped, which is releasably secured therebetween.
  • Es soll jedoch darauf hingewiesen werden, dass die oben genannte lösbare Befestigung mit Hilfe jeder beliebigen Art von Befestigungsmitteln vorgenommen werden kann, wie zum Beispiel VelcroTM-Befestigungsmitteln oder Schnappbefestigungsmitteln.It should be understood, however, that the above-mentioned releasable attachment can be made by any type of attachment means, such as Velcro fasteners or snap fasteners.
  • Die Befestigungsmittel zwischen den zusätzlichen Bodenmatten-Abschnitten 123 und 125 und den angrenzenden Abschnitten 134 und 136 können ebenfalls jede beliebige Art von Befestigungselementen umfassen, wie zum Beispiel VelcroTM-Befestigungsmittel, Schnappbefestigungselemente oder Reißverschlüsse. Ein Beispiel für eine solche Befestigung ist in 14 dargestellt, wo die angrenzenden Abschnitte 234 und 236 (nicht dargestellt) an den zusätzlichen Matten-Abschnitten 223 und 225 mit Hilfe von Befestigungsriemen 241, ähnlich den Riemen 141 wie oben beschrieben, befestigt sind.The fasteners between the additional floor mat sections 123 and 125 and the adjacent sections 134 and 136 may also include any type of fastener, such as Velcro fasteners, snap fasteners or zippers. An example of such an attachment is in 14 shown where the adjacent sections 234 and 236 (not shown) on the additional mat sections 223 and 225 with the help of fastening straps 241 , similar to the straps 141 as described above, are attached.
  • Die angrenzenden Abschnitte 134 und 136 sind weiter mit Spielzeughaltern 140 ausgestattet (13A), die in Form von Schlaufen vorliegen, mit denen Spielzeugelemente T lösbar an den angrenzenden Abschnitten 134 und 136 befestigt werden können.The adjacent sections 134 and 136 continue with toy holders 140 fitted ( 13A ), which are in the form of loops, with which toy elements T detachable at the adjacent sections 134 and 136 can be attached.
  • 13A zeigt das Aktivitätszentrum 100 in seiner Kinderbettposition ähnlich der Position des Aktivitätszentrums 10, das in 11D gezeigt ist, worin die zusätzlichen Matten-Abschnitte 123 und 125 gefaltet sind, um zwei gegenüberliegende Wände zu bilden, die den Matten-Basisabschnitt 121 umgeben. 13A shows the activity center 100 in his cot position similar to the position of the activity center 10 , this in 11D is shown, wherein the additional mat sections 123 and 125 are folded to form two opposing walls that form the mat base section 121 surround.
  • In 14 hat das Aktivitätszentrum 200 eine Struktur, die allgemein ähnlich der Struktur des Aktivitätszentrums 100 ist und sich davon hauptsächlich darin unterscheidet, dass die Basisglieder 231a und 231b des Rahmen-Basisabschnitts 231 mit Hilfe von Befestigungsriemen 243 lösbar am Matten-Basisabschnitt 221 befestigt sind.In 14 has the activity center 200 a structure that is generally similar to the structure of the activity center 100 is and differs from it mainly in that the basic links 231 and 231b of the frame base section 231 with the help of fastening straps 243 detachable at the mat base section 221 are attached.
  • Zusätzlich sind die gebogenen Glieder davon 233 und 235 mit Befestigungsriemen 251 ausgestattet, die lösbar an den zusätzlichen Matten-Abschnitten 223 und 225 zu befestigen sind.In addition, the bent limbs are of it 233 and 235 with fastening straps 251 equipped, detachable at the additional mat sections 223 and 225 to be attached.
  • Es wird nun Bezug auf die 15A bis 19B genommen, die eine andere Anordnung eines Aktivitätszentrums 300 gemäß dem hierin offenbarten Gegenstand zeigen.It will now be related to the 15A to 19B taken, which is another arrangement of an activity center 300 according to the subject matter disclosed herein.
  • Das Aktivitätszentrum 300 umfasst eine Bodenmatte 320 (15A, 17A und 18) ähnlich den oben beschriebenen Bodenmatten 20, 120 und 220 und einen Rahmenaufbau 330, der lösbar an der Bodenmatte 320 befestigt ist.The activity center 300 includes a floor mat 320 ( 15A . 17A and 18 ) similar to the floor mats described above 20 . 120 and 220 and a frame construction 330 , which is releasably attached to the floor mat 320 is attached.
  • Die Bodenmatte 300 umfasst einen Matten-Basisabschnitt 321 und zwei zusätzliche Matten-Abschnitte 323 und 325 und ist ausgebildet, um entlang den Achsen L1 und L2 gefaltet zu werden, geformt durch Nähte, die sich entlang den Achsen L1 und L2 erstrecken und den Matten-Basisabschnitt 321 und die zusätzlichen Matten-Abschnitte 323 und 325 trennen.The floor mat 300 includes a mat base section 321 and two additional mats sections 323 and 325 and is adapted to be folded along the axes L 1 and L 2 , formed by seams extending along the axes L 1 and L 2 , and the mat base portion 321 and the additional mat sections 323 and 325 separate.
  • Der Rahmenaufbau 330 umfasst einen ersten Bogen 341, der an den Bogenbefestigungspunkten 302 und 304 angrenzend an die Achse L1 lösbar am Matten-Basisabschnitt 321 befestigt und von einer Kante 323a des zusätzlichen Matten-Abschnitts 323 beabstandet ist, und einen zweiten Bogen 343, der an den Punkten 306 und 308 angrenzend an die Achse L2 lösbar am Matten-Basisabschnitt 321 befestigt und von einer Kante 325a des zusätzlichen Matten-Abschnitts 325 beabstandet ist. Die Bogenbefestigungspunkte 302 und 306 und die Bogenbefestigungspunkte 304 und 308 sind voneinander durch die Kanten 321a bzw. 321b des Matten-Basisabschnitts 321 beabstandet.The frame construction 330 includes a first bow 341 that at the bow attachment points 302 and 304 adjacent to the axis L 1 releasably on the mat base portion 321 attached and from an edge 323a of the additional mat section 323 is spaced, and a second arc 343 that at the points 306 and 308 adjacent to the axis L 2 releasably on the mat base portion 321 attached and from an edge 325a of the additional mat section 325 is spaced. The bow attachment points 302 and 306 and the bow attachment points 304 and 308 are separated from each other by the edges 321a respectively. 321b of the mat base section 321 spaced.
  • In 15B erzeugen die Bögen 341 und 343 imaginäre Oberflächen S1 bzw. S2, deren jeweilige Basen 391 und 393 kollinear mit den Achsen L1 und L2 sind, und die Oberflächen S1 und S2 bilden spitze Winkel β1 und β2 (die auch gestreckte Winkel sein können) mit dem Matten-Basisabschnitt 321.In 15B create the bows 341 and 343 imaginary surfaces S 1 and S 2 , their respective bases 391 and 393 are collinear with the axes L 1 and L 2 , and the surfaces S 1 and S 2 form acute angles β 1 and β 2 (which may also be elongated angles) with the mat base portion 321 ,
  • Es soll jedoch darauf hingewiesen werden, dass die Basen 391 und 393 nicht mit den Achsen L1 und L2 kollinear sein müssen, sondern auch parallel dazu sein oder Winkel mit ihnen bilden können. Alternativ können die Basen 391 und 393 mit den Kanten 321a bzw. 321b der Bodenmatte 320 kollinear sein.It should be noted, however, that the bases 391 and 393 not have to be collinear with the axes L 1 and L 2 , but also be parallel to or form angles with them. Alternatively, the bases 391 and 393 with the edges 321a respectively. 321b the floor mat 320 be collinear.
  • Jeder der Bögen 341 und 343 umfasst einen Kernstab (nicht dargestellt), der aus festem, aber flexiblem Material ist, zum Beispiel Stahl, Glasfaser, Kunststoffmaterial usw. und der in eine Polsterschicht eingeschlossen ist, zum Beispiel Schwamm oder Schaumstoff, die typischerweise mit einer gemusterten Stoffhülle umgeben ist.Each of the bows 341 and 343 comprises a core bar (not shown) made of strong but flexible material, for example steel, fiberglass, plastic material, etc. and encased in a cushioning layer, e.g. sponge or foam, typically surrounded by a patterned fabric wrap.
  • Die Bögen 341 und 343 werden an der Bodenmatte 320 durch eine Schnappverbindungsanordnung 350 befestigt (16A und 16B). Im Speziellen sind die Bögen 341 und 343 mit Befestigungsflügeln 351 bzw. 353 (nicht dargestellt) ausgestattet (16A), die gefaltet werden, um mittels einer Schnappverbindung lösbar an einer Bodenfläche 326 der Bodenmatte 320 befestigt zu werden. Es soll jedoch darauf hingewiesen werden, dass auch andere Befestigungsarten möglich sind, zum Beispiel VelcroTM-Befestigungselemente.The bows 341 and 343 be at the floor mat 320 by a snap connection arrangement 350 attached ( 16A and 16B ). In particular, the bows 341 and 343 with attachment wings 351 respectively. 353 (not shown) equipped ( 16A ) which are folded to releasably attach to a floor surface by means of a snap connection 326 the floor mat 320 to be attached. It should be noted, however, that other types of attachment are possible, for example Velcro fasteners.
  • Die Bögen 341 und 343 sind mit Spielzeughaltern 345 ausgestattet (15A), die als Schlaufen geformt sind, mit deren Hilfe Spielzeugelemente T lösbar daran befestigt werden können.The bows 341 and 343 are with toy holders 345 fitted ( 15A ), which are formed as loops, with the help of toy elements T can be releasably attached thereto.
  • Der Rahmenaufbau 330 umfasst weiter einen Bögen-Nachbarabschnitt 370, der an den Bögen 341 und 343 entlang entsprechenden oberen Abschnitten 342 und 344 davon fest angebracht ist, mit denen der Bögen-Nachbarabschnitt 370 vernäht ist. Der Bögen-Nachbarabschnitt 370 besteht vorzugsweise aus teilweise oder vollständig transparentem luftdurchlässigem Material, zum Beispiel Netzstoff.The frame construction 330 further includes a bow neighbor section 370 that at the bows 341 and 343 along corresponding upper sections 342 and 344 of which is firmly attached, with which the arches neighbor section 370 sewn. The Arches Neighborhood section 370 preferably consists of partially or completely transparent air-permeable material, for example mesh.
  • Es soll darauf hingewiesen werden, dass der Bögen-Nachbarabschnitt 370 an den Bögen 341 und 343 durch beliebige andere geeignete Befestigungsmittel fest oder lösbar angebracht werden kann.It should be noted that the arches neighboring section 370 at the arches 341 and 343 can be fixed or releasably attached by any other suitable fastening means.
  • Der Bögen-Nachbarabschnitt 370 ist mit Spielzeughaltern 373 ausgestattet, die als Schlaufen geformt sind, mit deren Hilfe Spielzeugelemente T lösbar daran befestigt werden können.The Arches Neighborhood section 370 is with toy holders 373 equipped as loops, with the help of toy elements T can be releasably attached thereto.
  • Der Rahmenaufbau 330 umfasst weiter eine Bogenverbindungsanordnung 360, die lösbar an den Bögen 341 und 343 befestigt und ausgebildet ist, um sie in der transversalen Ausrichtung im Verhältnis zum Matten-Basisabschnitt 321 zu fixieren. In der Anordnung, die in den 15A bis 17C dargestellt ist, sind die Bögen beabstandet befestigt, sie können jedoch fest oder lösbar direkt aneinander befestigt werden, wie zum Beispiel oben mit Bezug auf die Aktivitätszentren 10, 100 und 200 beschrieben.The frame construction 330 further comprises an arc connection arrangement 360 , which are detachable on the bows 341 and 343 attached and configured to be in the transverse orientation relative to the mat base portion 321 to fix. In the arrangement, which in the 15A to 17C As shown, the arcs are spaced apart, but they may be fixed or detachably attached directly to one another, such as above with respect to the activity centers 10 . 100 and 200 described.
  • Die Bogenverbindungsanordnung 360 umfasst ein Paar von Bogenverbindungselementen 362 und 364. Das Bogenverbindungselement 362, 364 ist mit einem Paar von Klammern 363, 365 ausgestattet, die ausgebildet sind, um reibschlüssig über die Bögen 341 und 343 geführt zu werden. Die Bogenverbindungselemente 362 und 364 bestehen aus einem festen Material, wie zum Beispiel Kunststoff.The arch connection arrangement 360 includes a pair of arch connectors 362 and 364 , The bow connector 362 . 364 is with a pair of braces 363 . 365 equipped, which are designed to frictionally over the sheets 341 and 343 to be led. The bow connectors 362 and 364 consist of a solid material, such as plastic.
  • Die Anordnung ist so, dass in der zusammengebauten Position die Bögen 341 und 343 am Matten-Basisabschnitt 321 befestigt sind, so dass der Bögen-Nachbarabschnitt 370 dazwischen gestreckt ist und die Bogenverbindungselemente 362 und 364 an den Bögen 341 und 343 so befestigt sind, dass sie im Verhältnis zur Matte 320 fixiert und voneinander beabstandet sind. In dieser Position wirkt der gestreckte Bögen-Nachbarabschnitt 370 als transparentes Dach, das den Raum zwischen den Bögen 341 und 343 ausfüllt.The arrangement is such that in the assembled position the arches 341 and 343 at the mat base section 321 are attached so that the arches neighbor section 370 stretched between them and the bow connectors 362 and 364 at the arches 341 and 343 so fastened that they are relative to the mat 320 fixed and spaced from each other. In this position, the stretched bow-adjacent section acts 370 as a transparent roof covering the space between the arches 341 and 343 fills.
  • In den 17A bis 17C sind die zusätzlichen Matten-Abschnitte 323 und 325 ausgebildet, um mit Hilfe von Riemen 381, die an die Bögen 341 und 343 zu binden sind, befestigt an der Bodenmatte 320 entlang deren Peripherie, lösbar befestigt zu werden. Dementsprechend kann das Aktivitätszentrum 300 zwischen verschiedenen Positionen verformt werden, je nachdem ob alle oder nur einige der Riemen 381 an die Bögen 341 und 343 gebunden werden, wie zum Beispiel zwischen einer teilweise geschlossenen Position in 17A (ähnlich den Positionen, die in den 3 und 11B dargestellt sind), einer Wiegenposition in 17B (ähnlich den Positionen, die in den 5, 11E und 13A gezeigt sind) und einer Zeltposition in 17C (ähnlich den Positionen, die in den 4, 7, 11F und 13B gezeigt sind).In the 17A to 17C are the additional mat sections 323 and 325 trained to with the help of belts 381 attached to the arches 341 and 343 to be tied, attached to the floor mat 320 along its periphery to be releasably secured. Accordingly, the activity center 300 be deformed between different positions, depending on whether all or only some of the belts 381 to the bows 341 and 343 be bound, such as between a partially closed position in 17A (similar to the positions in the 3 and 11B are shown), a weighing position in 17B (similar to the positions in the 5 . 11E and 13A are shown) and a tent position in 17C (similar to the positions in the 4 . 7 . 11F and 13B are shown).
  • Wie bereits mit Bezug auf die anderen Aktivitätszentren gemäß dem hierin offenbarten Gegenstand beschrieben, kann in den Positionen, in denen mindestens einer der zusätzlichen Abschnitte 323 und 325 an den Bögen 341 und 343 befestigt ist, seine untere Oberfläche als Aktivitätstafel 322 dienen (17C), da sie mit verschiedenen Aktivitätselementen ausgestattet ist, wie zum Beispiel Spielzeug, das lösbar an der Tafel 322 befestigt werden kann, Taschen, Velcro-Abschnitten oder beliebigen Kinder-Unterhaltungselementen, die als Aktivitätsmatte und/oder Aktivitätszentrum verwendet werden können, wie zum Beispiel sensorisches Spielzeug, Spiegel, Kissen, Beißringe, taktiles Spielzeug und so weiter.As already described with respect to the other activity centers according to the subject matter disclosed herein, in the positions where at least one of the additional sections 323 and 325 at the arches 341 and 343 attached, its lower surface as an activity panel 322 serve ( 17C ), since it is equipped with various activity elements, such as toys, which are detachable on the board 322 can be attached, bags, Velcro sections or any children's entertainment elements that can be used as an activity mat and / or activity center, such as sensory toys, mirrors, pillows, teethers, tactile toys and so on.
  • Die zusätzlichen Matten-Abschnitte können, wie oben mit Bezug auf die Aktivitätszentren 10, 100 und 200 beschrieben, durch irgendein anderes geeignetes Mittel direkt oder indirekt lösbar mit den Bögen verbunden werden. Zum Beispiel können die Bogenverbindungselemente 362, der Bögen-Nachbarabschnitt 370 und/oder 264 und die Bögen 341 und 343 mit Befestigungsmitteln versehen sein, wie zum Beispiel Velcro-Befestigungselementen oder Riemen, die lösbar an den entsprechenden Befestigungsmitteln der zusätzlichen Bodenabschnitte zu befestigen sind.The additional mat sections may, as above, be related to the activity centers 10 . 100 and 200 described by any other suitable means directly or indirectly releasably connected to the sheets. For example, the arc fasteners 362 , the arches neighboring section 370 and or 264 and the bows 341 and 343 be provided with fastening means, such as Velcro fasteners or straps, which are releasably secured to the corresponding fastening means of the additional floor sections.
  • Der Rahmenaufbau 330 kann vollständig von der Bodenmatte 320 abgenommen werden, wie in den 18, 19A und 19B dargestellt. Die Anordnung ist derart, dass die Bogenverbindungelemente 362 und 364 von den Bögen 341 und 343 abgenommen werden und die Bögen 341 und 343 zusammen mit dem Bögen-Nachbarabschnitt 370 von der Bodenmatte 320 abgenommen werden. In dieser Position können die Bodenmatte 320 und die Bögen 341 und 343 für den Transport gefaltet werden (19A und 19B). Es ist in diesem Zusammenhang anzumerken, dass der Bögen-Nachbarabschnitt 370 zwischen den Bögen 341 und 343 zusammengeklappt wird (19A) und sie daher nicht daran hindert, selbst zusammengeklappt zu werden.The frame construction 330 can completely from the floor mat 320 be removed, as in the 18 . 19A and 19B shown. The arrangement is such that the arc connection elements 362 and 364 from the arches 341 and 343 be removed and the bows 341 and 343 along with the Bows Neighborhood section 370 from the floor mat 320 be removed. In this position, the floor mat 320 and the bows 341 and 343 folded for transport ( 19A and 19B ). It should be noted in this context that the arches neighboring section 370 between the arches 341 and 343 is folded ( 19A ) and therefore does not prevent them from being folded up by themselves.
  • Es soll darauf hingewiesen werden, dass alle Strukturelemente, die mit Bezug auf jedes der Aktivitätszentren 10, 100, 200 und 300 beschrieben sind, bei jedem von ihnen verwendet werden kann, allein oder in verschiedenen Anordnungen und Modifikationen. Zusätzlich können alle Aktivitätszentren gemäß dem hierin offenbarten Gegenstand in jede der oben beschriebenen Positionen verformt werden.It should be noted that all structural elements related to each of the activity centers 10 . 100 . 200 and 300 can be used in any of them, alone or in different arrangements and modifications. In addition, all activity centers according to the subject matter disclosed herein may be deformed into any of the positions described above.
  • Es sei weiter darauf hingewiesen, dass die Stellen der gelenkigen Verbindung der Bogenglieder/der Bögen nicht auf die oben genannten Positionen beschränkt sind. Zum Beispiel kann jedes der Bogenglieder bzw. jeder der Bögen mit der Bodenmatte an derselben Kante davon gelenkig verbunden werden.It should be further noted that the locations of the articulated connection of the bow members / arches are not limited to the above-mentioned positions. For example, each of the arch members or each of the sheets may be hinged to the floor mat at the same edge thereof.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • WO 2007/026359 [0002] WO 2007/026359 [0002]

Claims (20)

  1. Ein Aktivitätszentrum, das Folgendes umfasst: – eine Bodenmatte mit einem Basisabschnitt und mindestens einem zusätzlichen Abschnitt, der entlang einer Knickfalte gelenkig mit dem Basisabschnitt verbunden ist; und – einen Rahmenaufbau, der gelenkig mit mindestens dem Basisabschnitt verbunden ist; wobei der zusätzliche Abschnitt zwischen einer ersten Position, in der er mit dem Basisabschnitt koplanar ist, und mindestens einer zweiten Position gewechselt werden kann, in welcher er entlang der Knickfalte gefaltet ist, um zumindest teilweise am Rahmenaufbau befestigt zu werden.An activity center that includes: A floor mat having a base portion and at least one additional portion hingedly connected to the base portion along a fold line; and A frame structure hingedly connected to at least the base portion; wherein the additional portion can be changed between a first position in which it is coplanar with the base portion and at least a second position in which it is folded along the fold to be at least partially attached to the frame structure.
  2. Das Aktivitätszentrum gemäß Anspruch 1, das weiter eine Befestigungsanordnung umfasst, die ausgebildet ist, um mindestens einen Teil des zusätzlichen Abschnitts der Bodenmatte lösbar am Rahmenaufbau zu befestigen, um ihn im Verhältnis zum Basisabschnitt erhöht zu halten.The activity center of claim 1, further comprising a fastener assembly configured to releasably secure at least a portion of the additional portion of the floor mat to the frame assembly for increased elevation relative to the base portion.
  3. Das Aktivitätszentrum gemäß Anspruch 1 oder 2, das weiter ein Paar gebogene Glieder umfasst, die jeweils ausgebildet sind, um an der Bodenmatte an zwei gegenüberliegenden Punkten gelenkig befestigt zu werden.The activity center according to claim 1 or 2, further comprising a pair of curved members each adapted to be hinged to the floor mat at two opposite points.
  4. Das Aktivitätszentrum gemäß Anspruch 3, worin die Punkte der Befestigung der gebogenen Glieder entlang der Knickfalte oder daran angrenzend angeordnet sein können.The activity center according to claim 3, wherein the points of attachment of the bent members may be disposed along or adjacent the fold crease.
  5. Das Aktivitätszentrum gemäß Anspruch 4, worin die Punkte der Befestigung der gebogenen Glieder von Enden der Bodenmatte beabstandet sein können.The activity center of claim 4, wherein the points of attachment of the bent members may be spaced from ends of the floor mat.
  6. Das Aktivitätszentrum gemäß Anspruch 5, worin in mindestens einer Position davon die gebogenen Glieder so ausgerichtet sein können, dass sie einen im Wesentlichen spitzen Winkel mit dem Basisabschnitt bilden.The activity center of claim 5, wherein in at least one position thereof the bent members may be oriented to form a substantially acute angle with the base portion.
  7. Das Aktivitätszentrum gemäß einem beliebigen der Ansprüche 1 bis 6, das weiter eine Bogenverbindungsanordnung umfasst, die ausgebildet ist, um die gebogenen Glieder in der oben angegebenen Ausrichtung zum Basisabschnitt zu fixieren.The activity center according to any one of claims 1 to 6, further comprising an arc connection assembly configured to fix the bent members in the above-indicated orientation to the base portion.
  8. Das Aktivitätszentrum gemäß Anspruch 7, worin die Bogenverbindungsanordnung weiter ausgebildet ist, um die gebogenen Glieder in einer beliebigen Ausrichtung zueinander zu halten.The activity center of claim 7, wherein the arch connection assembly is further configured to hold the bent members in any orientation with respect to each other.
  9. Das Aktivitätszentrum gemäß Anspruch 8, worin die Bogenverbindungsanordnung weiter ein Paar von Befestigungselementen umfasst, von denen jedes ausgebildet ist, um an den gebogenen Gliedern an zwei Enden davon befestigt zu werden und den Abstand zwischen den gebogenen Gliedern zu bestimmen.The activity center of claim 8, wherein the arch connection assembly further comprises a pair of fasteners each of which is adapted to be attached to the bent members at two ends thereof and to determine the distance between the bent members.
  10. Das Aktivitätszentrum gemäß einem beliebigen der Ansprüche 1 bis 9, worin der Rahmenaufbau einen Bögen-Nachbarabschnitt umfasst und weiter ausgebildet ist, um gelenkig mit den Bogengliedern entlang Abschnitten davon verbunden zu werden und sich oberhalb des Basisabschnitts zwischen den Bogengliedern zu erstrecken, um so einen dachartigen Abschnitt über dem Basisabschnitt zu bilden.The activity center according to any one of claims 1 to 9, wherein the frame structure comprises an arch-adjacent portion and further configured to be hingedly connected to the arch members along portions thereof and to extend above the basal portion between the arch members so as to be roof-like Section above the base section.
  11. Das Aktivitätszentrum gemäß einem beliebigen der Ansprüche 1 bis 10, worin die Bodenmatte zwei zusätzliche Abschnitte umfasst, die jeweils ausgebildet sind, um gelenkig entlang mindestens einem Abschnitt davon mit ihrem entsprechendem Bogenglied verbunden zu werden.The activity center according to any one of claims 1 to 10, wherein the floor mat comprises two additional sections, each adapted to be hingedly connected along at least a portion thereof to its corresponding arch member.
  12. Das Aktivitätszentrum gemäß einem beliebigen der Ansprüche 1 bis 11, das verformbar ist zwischen mindestens: – einer ersten Position, in der alle Abschnitte davon koplanar sind, – einer zweiten Position, in der mindestens ein Abschnitt von mindestens einem zusätzlichen Abschnitt an seinem entsprechendem Bogenglied befestigt ist und einen anderen Abschnitt hat, der frei von einer solchen Befestigung ist, der gefaltet ist, dadurch eine Wand zwischen gegenüberliegenden Kanten des Bogenglieds erzeugend, und – einer dritten Position, in der mindestens ein zusätzlicher Abschnitt an seinem entsprechendem Bodenglied im Wesentlichen über die gesamte Länge des zusätzlichen Abschnitts befestigt ist, dadurch zwischen gegenüberliegenden Kanten des Bogenglieds eine Wand erzeugend, die höher ist als die Wand, die in der oben genannten zweiten Position erzeugt wird.The activity center according to any one of claims 1 to 11, which is deformable between at least: A first position, in which all sections of it are coplanar, A second position in which at least a portion of at least one additional portion is attached to its respective bow member and has another portion free of such a fastener which is folded, thereby creating a wall between opposite edges of the bow member, and A third position in which at least one additional portion is fixed to its corresponding bottom member substantially over the entire length of the additional portion, thereby producing between opposite edges of the arch member a wall higher than the wall defined in the second above Position is generated.
  13. Das Aktivitätszentrum gemäß einem beliebigen der Ansprüche 1 bis 12, worin der Rahmenaufbau ausgebildet sein kann, um zumindest teilweise von der Bodenmatte getrennt zu werden.The activity center according to any one of claims 1 to 12, wherein the frame structure may be configured to be at least partially separated from the floor mat.
  14. Das Aktivitätszentrum gemäß einem beliebigen der Ansprüche 1 bis 13, das weiter ausgebildet ist, um für den Transport kompakt gefaltet zu werden.The activity center according to any one of claims 1 to 13, further adapted to be compactly folded for transport.
  15. Das Aktivitätszentrum gemäß einem beliebigen der Ansprüche 1 bis 14, das weiter ausgebildet ist, um zusammen mit dem Rahmenaufbau gefaltet zu werden, oder der Rahmenaufbau kann von der Bodenmatte getrennt werden und beide können separat gefaltet werden.The activity center according to any one of claims 1 to 14, further adapted to be folded together with the frame structure, or the frame structure can be separated from the floor mat, and both can be folded separately.
  16. Ein Aktivitätszentrum, das Folgendes umfasst: – eine Bodenmatte; – einen Rahmenaufbau, der entlang mindestens einem Abschnitt seiner Peripherie gelenkig mit der Bodenmatte verbunden ist, wobei der Rahmenaufbau ausgebildet ist, um seine Position zwischen einer ersten Rahmenposition, in welcher er an der Bodenmatte befestigt und im Wesentlichen damit koplanar ist, und mindestens einer zweiten Rahmenposition zu ändern, in der mindestens ein Teil des Rahmenaufbaus von dem Abschnitt der Bodenmatte getrennt ist und davon verschoben wird, um im Verhältnis zur Bodenmatte geneigt zu werden; und – eine Rahmenfixieranordnung, ausgebildet, um den Rahmenaufbau in der zweiten Position zu fixieren.An activity center comprising: - a floor mat; A frame structure hinged to at least a portion of its periphery Floor mat is formed, wherein the frame structure is formed to change its position between a first frame position in which it is attached to the floor mat and substantially coplanar, and at least a second frame position, in the at least part of the frame structure of the section the floor mat is separated and displaced therefrom to be inclined relative to the floor mat; and a frame fixing assembly configured to fix the frame assembly in the second position.
  17. Ein Aktivitätszentrum, das Folgendes umfasst: – eine Bodenmatte mit einem Basisabschnitt und mindestens einem zusätzlichen Abschnitt; – einen Rahmenaufbau, der gelenkig mit der Bodenmatte verbunden und ausgebildet ist, um seine Position zwischen einer ersten Rahmenposition, in der er im Wesentlichen koplanar mit zumindest dem Basisabschnitt ist, und mindestens einer zweiten Rahmenposition zu verändern, in der mindestens ein Abschnitt des Rahmenaufbaus im Verhältnis zu zumindest dem Basisabschnitt geneigt ist, zumindest teilweise; und – eine Rahmenfixieranordnung, ausgebildet, um den Rahmenaufbau in der zweiten Position zu fixieren.An activity center that includes: A floor mat having a base portion and at least one additional portion; A frame structure hingedly connected to the floor mat and configured to change its position between a first frame position in which it is substantially coplanar with at least the base portion and at least a second frame position in which at least a portion of the frame structure is in the Relative to at least the base portion is inclined, at least partially; and A frame fixing assembly configured to fix the frame assembly in the second position.
  18. Das Aktivitätszentrum gemäß Anspruch 17, worin der Rahmenaufbau zumindest in einer seiner zweiten Positionen eine andere Funktion haben kann als in seiner ersten Position.The activity center of claim 17, wherein the frame structure may have a different function in at least one of its second positions than in its first position.
  19. Das Aktivitätszentrum gemäß Anspruch 17 oder 18, worin der Rahmenaufbau in der zweiten Position davon einen Spielbogen oberhalb der Bodenmatte bilden kann und weiter ausgebildet ist, um die Befestigung eines oder mehrerer davon herabzuhängender Spielzeugelemente daran zu ermöglichen.The activity center according to claim 17 or 18, wherein the frame structure in the second position thereof is capable of forming a play arch above the floor mat and further configured to allow the attachment of one or more toy elements to be suspended therefrom.
  20. Das Aktivitätszentrum gemäß einem beliebigen der Ansprüche 17 bis 19, worin der Rahmenaufbau ausgebildet sein kann, um lösbar an zumindest dem zusätzlichen Abschnitt befestigt zu werden.The activity center according to any one of claims 17 to 19, wherein the frame structure may be configured to be releasably attached to at least the additional portion.
DE201420100063 2013-01-10 2014-01-08 activity center Expired - Lifetime DE202014100063U1 (en)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US201361750833P true 2013-01-10 2013-01-10
US61/750,833 2013-01-10
US201361758036P true 2013-01-29 2013-01-29
US61/758,036 2013-01-29

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202014100063U1 true DE202014100063U1 (en) 2014-07-17

Family

ID=50896648

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201420100063 Expired - Lifetime DE202014100063U1 (en) 2013-01-10 2014-01-08 activity center

Country Status (5)

Country Link
US (1) US20140194031A1 (en)
CN (1) CN203897851U (en)
DE (1) DE202014100063U1 (en)
HK (1) HK1188365A2 (en)
RU (1) RU150799U1 (en)

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB201522884D0 (en) * 2015-12-24 2016-02-10 Asque Ltd Article moveable between two positions and a method of combining two or more of the same
USD847269S1 (en) * 2016-03-24 2019-04-30 Dwight N Leung Collapsible and portable shape-sorting learning and development toy
US10307686B2 (en) 2016-11-17 2019-06-04 Skip Hop, Inc. Activity gym
US10486076B2 (en) * 2017-10-02 2019-11-26 Lovevery, Inc. Reconfigurable infant play mats and displays
USD854859S1 (en) 2017-10-02 2019-07-30 Lovevery, Inc. Infant play mat

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007026359A2 (en) 2005-08-31 2007-03-08 Tiny Love Ltd. Infant activity mattress

Family Cites Families (31)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2531501A (en) * 1948-11-29 1950-11-28 Paul T Cline Portable shelter
US2683507A (en) * 1953-05-01 1954-07-13 Coven Portable and collapsible food screen
US2960993A (en) * 1958-01-16 1960-11-22 Muskegon Awning And Mfg Compan Folding shelter
US3802450A (en) * 1970-06-25 1974-04-09 Tension Structures Co Pavilion with intermediate arch and method of assembling and erecting it
US3847170A (en) * 1972-09-15 1974-11-12 R Anderson Combination partial tent and full tent device
US4030748A (en) * 1975-10-07 1977-06-21 Brock Helmut E Sun shade apparatus
US4425929A (en) * 1981-03-26 1984-01-17 Von Mosshaim Horst E Collapsible structure
US4585020A (en) * 1983-07-08 1986-04-29 France Bed Co. Ltd. Self-contained tent
FR2594157B1 (en) * 1986-02-07 1991-03-15 Sodeteg Folding radome.
US5059463A (en) * 1990-03-12 1991-10-22 Peters Michael V Folding mat and shelter
US7703228B2 (en) * 1996-12-26 2010-04-27 Patent Category Corp. Collapsible structures
US5778915A (en) * 1996-12-26 1998-07-14 Patent Category Corporation Collapsible structures
FR2761707B1 (en) * 1997-04-02 1999-06-04 Scebep Spironef INFLATABLE, DEPLOYABLE AND RETRACTABLE
USD427250S (en) * 1998-04-08 2000-06-27 Unimax Toys Limited Mattress for doll
US6199229B1 (en) * 1998-10-30 2001-03-13 Bo Kon Enterprises, Ltd. Collapsible and foldable structure
GB9916119D0 (en) * 1999-07-10 1999-09-08 Finecard Int Ltd Pop-up tent
US6363955B1 (en) * 2000-01-10 2002-04-02 Billwin Auto Accessories, Ltd. Self-deploying tubular enclosure
US6478038B1 (en) * 2000-08-04 2002-11-12 Gray Matter Holdings, Llc Collapsible shade for a towel mat
US6848460B2 (en) * 2002-03-06 2005-02-01 Patent Category Corp. Collapsible sleeping structures
US7376993B2 (en) * 2003-05-07 2008-05-27 Kolcraft Enterprises Play gyms and methods of operating the same
GB2410262A (en) * 2004-01-23 2005-07-27 Worlds Apart Ltd Igloo/dome tent
US7926500B2 (en) * 2004-07-29 2011-04-19 DDF, Inc. Frame structure
US20060117478A1 (en) * 2004-12-07 2006-06-08 Merit Sign Inc. Collapsible baby cot
CN1891109B (en) * 2005-07-06 2011-01-19 朱允成 Collapsible structure for children
US8616932B2 (en) * 2005-09-20 2013-12-31 Infantino, Llc Collapsible umbrella gym
GB0619582D0 (en) * 2006-10-04 2006-11-15 James Galt & Company Ltd Infant accommodation apparatus
US8430711B2 (en) * 2009-09-11 2013-04-30 Learning Curve Brands, Inc. Infant play gym
US8968048B2 (en) * 2010-05-06 2015-03-03 Tiny Love Ltd. Activity mat
USD653005S1 (en) * 2010-10-12 2012-01-24 Worldwise, Inc. Cat groom and play mat
CN203280124U (en) * 2011-09-13 2013-11-13 儿童二代公司 Child game room and child entertainment device for the same
US9011196B2 (en) * 2013-03-15 2015-04-21 Global Marketing Enterprise (Gme) Ltd. Developmental activity gym for babies

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007026359A2 (en) 2005-08-31 2007-03-08 Tiny Love Ltd. Infant activity mattress

Also Published As

Publication number Publication date
HK1188365A2 (en) 2014-04-25
RU150799U1 (en) 2015-02-27
US20140194031A1 (en) 2014-07-10
CN203897851U (en) 2014-10-29

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202014100063U1 (en) activity center
DE60300087T2 (en) Convertible game structure
DE60211001T2 (en) COLLAPSIBLE CHILDREN ROCK
DE60127204T2 (en) Foldable structures with an electrical component
DE102009040777B4 (en) System for storing an accessory in a playpen
DE202012100907U1 (en) Baby seat
DE10321517B4 (en) Collapsible tub-shaped container
DE10221358A1 (en) Playpen and changing table for the same
DE102009057555B4 (en) playpen
DE212004000088U1 (en) Self-expanding tent with an inner chamber
DE202011050038U1 (en) activity device
DE102008054185A1 (en) Play stalls with motorized cradle
DE202007006204U1 (en) carrying device
DE202008016774U1 (en) Storage device with a seat
DE602004004517T2 (en) SLEEPING BAG FOR CHILDREN
DE102019120728A1 (en) Origami armrest
DE29917496U1 (en) Device for storing and transporting piece goods
DE202009015788U1 (en) Carrying container for animals
DE202018004487U1 (en) Reconfigurable play mats and displays for toddlers
DE202014003499U1 (en) Foldable protective cover
DE102007024873A1 (en) Foldable frame structure
DE102006050584B3 (en) Bedding e.g. quilt, for drawing into e.g. blanket, has bags, closed at sides in longitudinal and latitudinal directions, with opening for inserting fingers, where bags are designed for inserting bedding in corresponding corners of cover
DE202007006529U1 (en) Mattress cover for a box spring bed comprises an upper lateral edge having a length in the peripheral direction which is less than the periphery of a box spring lower part in the form of a band
DE102015215816B3 (en) Baby or toddler bed
DE212019000183U1 (en) Saddle pad for a horse

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20140828

R156 Lapse of ip right after 3 years