DE202014000803U1 - Folding ladder convertible into a transport cart - Google Patents

Folding ladder convertible into a transport cart Download PDF

Info

Publication number
DE202014000803U1
DE202014000803U1 DE201420000803 DE202014000803U DE202014000803U1 DE 202014000803 U1 DE202014000803 U1 DE 202014000803U1 DE 201420000803 DE201420000803 DE 201420000803 DE 202014000803 U DE202014000803 U DE 202014000803U DE 202014000803 U1 DE202014000803 U1 DE 202014000803U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
ladder
support
convertible
cart
folding
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE201420000803
Other languages
German (de)
Original Assignee
Michael Brestrich
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Michael Brestrich filed Critical Michael Brestrich
Priority to DE201420000803 priority Critical patent/DE202014000803U1/en
Publication of DE202014000803U1 publication Critical patent/DE202014000803U1/en
Priority claimed from PCT/DE2015/000031 external-priority patent/WO2015110116A1/en
Expired - Lifetime legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
    • B62B3/00Hand carts having more than one axis carrying transport wheels; Steering devices therefor; Equipment therefor
    • B62B3/02Hand carts having more than one axis carrying transport wheels; Steering devices therefor; Equipment therefor involving parts being adjustable, collapsible, attachable, detachable or convertible
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
    • B62B1/00Hand carts having only one axis carrying one or more transport wheels; Equipment therefor
    • B62B1/10Hand carts having only one axis carrying one or more transport wheels; Equipment therefor in which the load is intended to be transferred totally to the wheels
    • B62B1/12Hand carts having only one axis carrying one or more transport wheels; Equipment therefor in which the load is intended to be transferred totally to the wheels involving parts being adjustable, collapsible, attachable, detachable, or convertible
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
    • B62B1/00Hand carts having only one axis carrying one or more transport wheels; Equipment therefor
    • B62B1/18Hand carts having only one axis carrying one or more transport wheels; Equipment therefor in which the load is disposed between the wheel axis and the handles, e.g. wheelbarrows
    • B62B1/20Hand carts having only one axis carrying one or more transport wheels; Equipment therefor in which the load is disposed between the wheel axis and the handles, e.g. wheelbarrows involving parts being collapsible, attachable, detachable or convertible
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06CLADDERS
    • E06C1/00Ladders in general
    • E06C1/02Ladders in general with rigid longitudinal member or members
    • E06C1/38Special constructions of ladders, e.g. ladders with more or less than two longitudinal members, ladders with movable rungs or other treads, longitudinally-foldable ladders
    • E06C1/39Ladders having platforms; Ladders changeable into platforms
    • E06C1/393Ladders having platforms foldable with the ladder
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06CLADDERS
    • E06C1/00Ladders in general
    • E06C1/02Ladders in general with rigid longitudinal member or members
    • E06C1/38Special constructions of ladders, e.g. ladders with more or less than two longitudinal members, ladders with movable rungs or other treads, longitudinally-foldable ladders
    • E06C1/397Special constructions of ladders, e.g. ladders with more or less than two longitudinal members, ladders with movable rungs or other treads, longitudinally-foldable ladders characterised by having wheels, rollers, or runners
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06CLADDERS
    • E06C7/00Component parts, supporting parts, or accessories
    • E06C7/18Devices for preventing persons from falling
    • E06C7/181Additional gripping devices, e.g. handrails
    • E06C7/182Additional gripping devices, e.g. handrails situated at the top of the ladder
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
    • B62B2206/00Adjustable or convertible hand-propelled vehicles or sledges
    • B62B2206/006Convertible hand-propelled vehicles or sledges
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
    • B62B2301/00Wheel arrangements; Steering; Stability; Wheel suspension
    • B62B2301/25Wheel arrangements; Steering; Stability; Wheel suspension characterised by the ground engaging elements, e.g. wheel type
    • B62B2301/254Wheel arrangements; Steering; Stability; Wheel suspension characterised by the ground engaging elements, e.g. wheel type by using roller-shaped wheels
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62BHAND-PROPELLED VEHICLES, e.g. HAND CARTS OR PERAMBULATORS; SLEDGES
    • B62B5/00Accessories or details specially adapted for hand carts
    • B62B5/0026Propulsion aids
    • B62B5/0079Towing by connecting to another vehicle

Abstract

In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter mit einem Leiterteil (1) mit Stufen (2) oder Sprossen, welches im oberen Bereich ein erstes Schwenkgelenk (3) aufweist, an dem schwenkbar ein Stützteil (4) ansetzt, dadurch gekennzeichnet, dass das Stützteil (4) aus mindestens zwei Teilstützteilen (5, 6) besteht, die über ein zweites Schwenkgelenk (7) miteinander verbundenen sind, so dass das untere Teilstützteil (6) in Richtung des Leiterteils (1) schwenkbar ist und im Bereich des zweiten Schwenkgelenks (7) mindestens ein Karrenrollmittel (8) am Stützteil (4) eingerichtet ist, und wobei an dem dem zweiten Schwenkgelenk (7) gegenüberliegenden Ende (9) des unteren Teilstützteils (6) ein Mittel zum lösbaren Verbinden (10) des unteren Teilstützteils (6) mit dem Leiterteil (1) eingerichtet ist, so dass bei Verbund des unteren Teilstützteils (6) mit dem Leiterteil (1) ein geschlossener Tragrahmen (11) entsteht, der auf dem mindestens einen Karrenrollmittel (8) bewegbar ist und bei dem das Leiterteil (1) den Lasthalter (12) zur Aufnahme einer Last (13) bildet.Folding ladder which can be converted into a trolley and has a ladder part (1) with steps (2) or rungs, which has a first swivel joint (3) in the upper area, to which a pivotable support part (4) attaches, characterized in that the support part (4) consists of at least two partial support parts (5, 6) which are connected to one another via a second pivot joint (7) so that the lower partial support part (6) can be pivoted in the direction of the ladder part (1) and at least in the area of the second pivot joint (7) a cart rolling means (8) is set up on the support part (4), and at the end (9) of the lower part support part (6) opposite the second pivot joint (7) a means for releasably connecting (10) the lower part support part (6) to the Ladder part (1) is set up so that when the lower partial support part (6) is connected to the ladder part (1), a closed support frame (11) is created which can be moved on the at least one cart rolling means (8) and in which the guide grant (1) forms the load holder (12) for receiving a load (13).

Description

  • Die Erfindung betrifft eine in eine treppensteigfähige Transportkarre umwandelbare Klappleiter mit einem Leiterteil mit Stufen oder Sprossen und einem Stützteil.The invention relates to a convertible into a treppenbarer transport cart folding ladder with a ladder part with steps or rungs and a support member.
  • Im Handwerksbereich werden regelmäßig Leitern benötigt, um sowohl die handwerklichen Aufgaben erledigen zu können, als auch um an höher gelegene Lagerstätten mit Waren oder Materialien herankommen zu können. Nachteilig an der Verwendung von herkömmlichen Leitern ist, dass Leiter und Waren bzw. Materialien getrennt transportiert werden müssen, was zusätzliche Arbeitswege bedeutet.In the craft sector, ladders are required on a regular basis in order to be able to do the manual tasks as well as to get to higher deposits with goods or materials. A disadvantage of the use of conventional ladders is that ladder and goods or materials must be transported separately, which means additional working distances.
  • Um nun die Arbeits- und Transportwege zu erleichtern, sind Kombinationen aus Leiter und Transportkarren entwickelt worden, bei denen die Leiter in eine Transportkarre umfunktioniert werden kann, mit Hilfe derer dann Gegenstände transportiert werden können.In order to facilitate the work and transport routes now, combinations of ladder and trolley have been developed in which the ladder can be converted into a trolley, with the help of which then objects can be transported.
  • Bei der einfachsten Modifikation können handelsübliche ein- oder zweiteilige Sprossenleitern auf der eine Seite mit Rollen und auf der anderen Seite mit einer Lastschüppe ergänzt werden. Ein derartiges System ist aus der DE 20 2010 010 339 U1 bekannt. Eine solche modulare Ergänzung ist allerdings nur bei kurzen Leitern praktikabel.In the simplest modification commercially available one- or two-piece rung ladders can be supplemented on one side with rollers and on the other side with a luff. Such a system is from the DE 20 2010 010 339 U1 known. However, such a modular addition is only practical for short ladders.
  • Die DE 1 931 791 beschreibt eine Handtransportkarre (Sackkarre), bei der der Rahmen zum Abstützen einer Last zusätzlich Stufen aufweist und bei der die Räder an ausklappbaren Stützen befestigt sind, die zum Aufstellen der Leiter nach hinten auswärts geklappt werden, wobei die Räder vom Boden abgehoben werden.The DE 1 931 791 describes a hand truck (sack truck) in which the frame for supporting a load additionally has steps and in which the wheels are mounted on fold-out supports, which are folded outwards for setting up the ladder, the wheels being lifted off the ground.
  • Bei der Lösung nach der DE 2 227 035 ist eine Stufenleiter auf der Rückseite der Transportkarre (Sackkarre) eingerichtet, die durch ausklappbare Stützen auf der Lastseite der Transportkarre zu einer Klappleiter ausgeklappt werden kann, wobei sich die Leiter auf den Stützen und der Schüppe der Transportkarre abstützt.In the solution after the DE 2 227 035 a step ladder on the back of the transport cart (sack truck) is set up, which can be folded out by folding supports on the load side of the trolley to a folding ladder, wherein the ladder is supported on the supports and the Schüppe the transport cart.
  • Eine komplexere Lösung für lange Leitern ist u. a. in der DE 198 15 236 A1 offenbart, die eine mehrteilige Leiter mit arretierbaren Gelenken beschreibt, bei welcher an einem Endteilstück Lauf- und Stützräder angebracht sind, die derart positioniert sind, dass diese bei der Benutzung als Steh- oder Anlegeleiter keine Bodenberührung haben. Die Leiter wird derart zu einem Transportwagen zusammengeklappt, dass das Endteilstück mit Rollen den Wagenboden bildet, die folgenden Teilstücke auf dieses zusammengeklappt draufgelegt werden und das andere Endteilstück der Leiter abstehend als Schub-/Zuggestell des Wagens dient.A more complex solution for long ladders is ia in the DE 198 15 236 A1 discloses a multi-part ladder with lockable joints, in which at an end portion of running and supporting wheels are mounted, which are positioned so that they have no ground contact when used as a floor or laying ladder. The ladder is folded into a trolley so that the end section with rollers forms the bottom of the car, the following sections are draped folded onto this and the other end section of the ladder is used as a push / pull frame of the car.
  • Nachteilig an den bekannten in eine Transportkarre umwandelbaren Klappleitern ist, dass mit diesen in Funktion der Transportkarre nur erschwert Stufen oder Treppen überwunden werden können. Nachteilig ist auch, dass diese bei Nichtbenutzung erheblichen Raum bei der Unterbringung einnehmen.A disadvantage of the known in a trolley convertible folding ladders is that with these in function of the transport cart difficult steps or stairs can be overcome. Another disadvantage is that they occupy considerable space in the housing when not in use.
  • Aufgabe ist es daher, eine in eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter anzugeben, die einerseits einen Treppentransport schwerer und unhandlicher Güter in beide Richtungen ermöglicht, als Ladeplattform beim Transport in und aus Kleintransportern dienen kann sowie jegliche Bordsteinkanten oder große Schwellen mühelos zu überwinden hilft, und die andererseits als Fahrzeuganhänger für sperrige Güter nutzbar ist.Task is therefore to provide a convertible into a trolley folding ladder, on the one hand allows a stair transport heavy and bulky goods in both directions, can serve as a loading platform for transport in and out of vans and helps any curbs or large thresholds effortlessly overcome, and the other Can be used as a vehicle trailer for bulky goods.
  • Zur Lösung der Aufgabe wird eine in eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter mit einem Leiterteil mit Stufen oder Sprossen angegeben, bei der das Leiterteil im oberen Bereich ein erstes Schwenkgelenk aufweist, an dem schwenkbar ein Stützteil ansetzt. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass das Stützteil aus mindestens zwei Teilstützteilen besteht, die über ein zweites Schwenkgelenk miteinander verbundenen sind, so dass das untere Teilstützteil in Richtung des Leiterteils schwenkbar ist und im Bereich des zweiten Schwenkgelenks mindestens ein Karrenrollmittel am Stützteil eingerichtet ist. An dem dem zweiten Schwenkgelenk gegenüberliegenden Ende des unteren Teilstützteils ist ein Mittel zum lösbaren Verbinden des unteren Teilstützteils mit dem Leiterteil eingerichtet, so dass beim Verbund des unteren Teilstützteils mit dem Leiterteil ein geschlossener Tragrahmen entsteht, der auf dem mindestens einen Karrenrollmittel bewegbar ist und bei dem das Leiterteil den Lasthalter zur Aufnahme einer Last bildet.To achieve the object, a convertible into a trolley folding ladder is specified with a ladder part with steps or rungs, in which the ladder part in the upper region has a first pivot joint on which a pivotally attaching a support member. This is characterized in that the support member consists of at least two partial support members which are interconnected via a second pivot joint, so that the lower part support member is pivotable in the direction of the ladder part and at least one cart roller means is arranged on the support member in the region of the second pivot joint. A means for detachably connecting the lower part support part to the ladder part is arranged at the end of the lower part support part opposite the second pivot joint, so that when the lower part support part is joined to the ladder part a closed support frame is created which is movable on the at least one cart roll means and in which the ladder part forms the load holder for receiving a load.
  • Das Leiterteil von Klappleitern besteht in der Regel aus zwei Leiterteilholmen, zwischen denen die Stufen oder Sprossen der Leiter horizontal eingerichtet sind. Das Stützteil weist ebenfalls in der Regel zwei Stützteilholme auf, die über Querholme oder aber auch Sprossen oder Stufen miteinander verbunden sein können. Die Leiterteilholme sowie Stützteilholme können jeweils parallel oder zueinander ausgestellt verlaufen, d. h. bei letzter Ausführungsform ist der Abstand der Holme im oberen Endbereich des Leiterteils bzw. Stützteils geringer als im Bereich der bodenseitig befindlichen Aufstellstützen.The ladder part of folding ladders is usually made of two ladder part spars, between which the steps or rungs of the ladder are arranged horizontally. The support member also usually has two support members spars, which can be connected to each other via cross members or sprouts or steps. The ladder sub-spars and support spars can each run parallel or issued to each other, d. H. In the last embodiment, the spacing of the spars in the upper end region of the ladder part or supporting part is smaller than in the area of the ground-based erecting supports.
  • Das Stützteil ist aus zwei oder mehreren Teilstützteilen aufgebaut. Ausgehend vom oberen Teilstückteil, das über das erste Schwenkgelenk mit dem Leiterteil verbunden ist, schließen die weiteren Teilstützteile untereinander angeordnet aneinander an. Die benachbarten Teilstützteile sind jeweils schwenkbar mittels eines zweiten Schwenkgelenks miteinander verbunden. Im weiteren Kontext der Beschreibung bezeichnet der Ausdruck „zweites Schwenkgelenk” ein Gelenk, über das zwei benachbarte Teilstützteile schwenkbeweglich miteinander verbunden sind.The support member is composed of two or more partial support parts. Starting from the upper part of the part, which is connected via the first pivot joint with the ladder part, close the other part support parts arranged one below the other at each other. The adjacent part support parts are each pivotally connected to each other by means of a second pivot joint. In the broader context of Description, the term "second pivot joint" refers to a joint through which two adjacent part support parts are pivotally connected together.
  • In der einfachsten Ausgestaltungsform besteht das Stützteil der Klappleiter aus zwei Teilstützteilen, die schanierartig um eine horizontale Drehachse mittels des zweiten Schwenkgelenkes miteinander verbunden sind. In ausgeklappten Zustand zum Aufstellen der Klappleiter bilden das untere und das obere Teilstützteil das durchgängig geradlinig verlaufende Stützteil. Die Klappleiter wird mit den Aufstellstützen, die sich an den dem ersten Schwenkgelenk gegenüberliegenden Enden des Leiterteils und Stützteils befinden, standfest aufgestellt. Um ein Einknicken des Stützteils insbesondere nach außen zu verhindern, ist der Schwenkradius des zweiten Schwenkgelenks derart begrenzt, dass die Gelenkarme und damit die über dieses zweite Schwenkgelenk verbundenen Teilstützteile maximal um einen Winkel von 180° geöffnet werden können, so dass die benachbarten Teilstützteile in linearer Verlängerung stehen, wenn das diese verbindende zweite Schwenkgelenk vollständig geöffnet ist.In the simplest embodiment, the support part of the folding ladder consists of two partial supporting parts, which are connected like a hinge about a horizontal axis of rotation by means of the second pivot joint. In the unfolded state for setting up the folding ladder, the lower and the upper part support part form the consistently rectilinear support member. The folding ladder is set up stable with the Aufstellstützen, which are located at the opposite ends of the first pivot joint of the conductor part and support member. In order to prevent buckling of the support member in particular to the outside, the pivot radius of the second pivot joint is limited so that the articulated arms and thus connected via this second pivot joint part support parts can be opened at most by an angle of 180 °, so that the adjacent part support parts in linear Extension stand when the connecting this second pivot joint is fully open.
  • Desweiteren kann das zweite Schwenkgelenk arretierbar ausgebildet sein und/oder im Bereich des zweiten Schwenkgelenks außenseitig an einem Teilstückteil ein in dessen geradliniger Verlängerung verlaufendes Anschlagsmittel zur auswärtigen Bewegungsbegrenzung des benachbart angeordneten Teilstückteils eingerichtet sein, gegen das der entsprechende Stützteilholm des benachbarten Teilstützteils im ausgeklappten Zustand gegenschlägt. Vorzugsweise ist dies eine in Richtung des Leiterteils offene Hülse, in die beim Ausklappen des einen Teilstützteils dessen Stützteilholm eingreift und so ein Überschwenken dieses Teilstützteils aus der verlängerten Verlaufsebene des benachbarten Teilstützteils verhindert.Furthermore, the second pivot joint may be designed to be lockable and / or in the region of the second pivot joint on the outside of a part piece extending in the rectilinear extension abutment means for the outer movement limit of adjacently arranged portion part against which the corresponding Stützteilholm of the adjacent part support member in the unfolded state counteracts. Preferably, this is an open in the direction of the conductor part sleeve, engages in the unfolding of a partial support part whose Stützteilholm and thus prevents overshooting of this partial support member from the extended level of the adjacent part support part.
  • Ein Stützteil weist in der Regel zwei Stützteilholme auf, die über ein oder mehrere Querholme miteinander verbunden sind. Es versteht sich, dass jeder Stützteilholm jeweils ein zweites Schwenkgelenk aufweist, wobei diese zweiten Schwenkgelenke auf gleicher Höhe am Stützteil eingerichtet sind.A support member generally has two support members spars, which are interconnected via one or more cross beams. It is understood that each support member spar each having a second pivot joint, said second pivot joints are set at the same height on the support member.
  • Um die Klappleiter in eine Transportkarre umzufunktionieren, wird das zweiteilige Stützteil in Richtung des Leiterteils verschwenkt, wobei das untere Teilstützteil um die Gelenkachse des zweiten Schwenkgelenkes gegenüber dem oberen Teilstützteil in Richtung des Leiterteils geklappt wird.In order to convert the folding ladder into a transport cart, the two-part support part is pivoted in the direction of the ladder part, wherein the lower part support part is folded about the hinge axis of the second pivot joint relative to the upper part support part in the direction of the ladder part.
  • An dem dem zweiten Schwenkgelenk gegenüberliegenden Ende des unteren Teilstützteils sind ein oder mehrere Mittel zum lösbaren Verbinden des unteren Teilstützteils mit dem Leiterteil eingerichtet, so dass beim Verbund des unteren Teilstützteils mit dem Leiterteil ein geschlossener Tragrahmen entsteht. Das Leiterteil weist vorzugsweise korrespondierende Mittel zum Verbinden auf.At the end of the lower part supporting part opposite the second pivot joint, one or more means are provided for detachably connecting the lower part supporting part to the ladder part, so that when the lower part supporting part is joined to the ladder part, a closed supporting frame is created. The ladder part preferably has corresponding means for connecting.
  • Vorzugsweise wird das untere Teilstützteil beabstandet zu den Aufstellstützen des Leiterteils mit dem Leiterteil zu einem geschlossenen Tragrahmen verbunden, so dass das Ende des Leiterteils frontseitig über den Tragrahmen hinausragt. Der Verbund von Leiterteil und unterem Teilstützteil kann über Rast-, Schraub-, Steck-, Spann- oder Hakenverbindungen erzeugt werden. Wesentlich ist, dass diese Verbindung lösbar ist.Preferably, the lower part support member is spaced from the Aufstellstützen of the ladder part with the ladder part connected to a closed support frame, so that the end of the ladder part protrudes from the front side on the support frame. The composite of ladder part and lower part support part can be generated via snap, screw, plug, clamping or hook connections. It is essential that this connection is solvable.
  • Das untere Teilstückteil kann insbesondere verlängerbar ausgestaltet sein. Eine solche Ausgestaltung ist insbesondere eine teleskopartig ausschiebbare Verlängerung des unteren Teilstützteils.The lower part part can be designed in particular extendable. Such a configuration is in particular a telescopically extendable extension of the lower part support part.
  • Bei der vorgenannten Ausführungsform mit einem Stützteil aus zwei Teilstützteilen entsteht somit in Seitenansicht ein Tragrahmen in Form eines Dreiecksrahmens, dessen Eckpunkte das erste und das zweite Schwenkgelenk sowie der Verbund zwischen Leiterteil und unterem Teilstützteil bilden. Der Tragrahmen besteht insgesamt aus zwei Dreiecksrahmen, die leiterteilseitig über die Stufen oder Sprossen der Klappleiter und im Bereich des Stützteils über Querholme miteinander verbunden sind.In the aforementioned embodiment with a support member of two partial support parts thus arises in side view a support frame in the form of a triangle frame whose vertices form the first and the second pivot joint and the composite between the conductor part and lower part support part. The support frame consists of a total of two triangular frames, the ladder part side are connected to each other via the steps or rungs of the folding ladder and in the region of the support member via cross members.
  • In weiteren Ausführungsformen kann das Stützteil aus mehr als zwei Teilstützteilen bestehen, wobei die benachbarten Teilstützteile ebenfalls scharnierartig mittels eines weiteren zweiten Schwenkgelenks miteinander verbunden sind und die Teilstützteile in Richtung des Leiterteils verschwenkbar eingerichtet sind. Der Tragrahmen bei einem dreiteiligen Stützteil weist dann ein in Seitenansicht trapezförmiges Rahmenprofil auf.In further embodiments, the support member may consist of more than two partial support members, wherein the adjacent part support members are also hingedly connected to each other by means of another second pivot joint and the partial support members are arranged pivotably in the direction of the conductor part. The support frame in a three-part support member then has a side view trapezoidal frame profile.
  • Im Bereich eines zweiten Schwenkgelenks ist mindestens ein Karrenrollmittel am Stützteil eingerichtet, auf dem der Transportkarren handbeglich oder als Anhänger verrollt werden kann. Der Begriff „Karrenrollmittel” sowie auch der im Weiteren benannte Begriff „Frontrollmittel” umfassen allgemein Räder, eine oder mehrere breite Rollen oder auch durchgehende Rollwalzen. Insofern das Stützteil aus drei oder mehr Teilstützteilen besteht, können in jedem zweiten Schwenkgelenk ein oder mehrere Karrenrollmittel eingerichtet sein.In the area of a second pivoting joint, at least one cart rolling means is set up on the supporting part, on which the transport cart can be rolled by hand or as a trailer. The term "cart rolling means" as well as the term "front control means" which is mentioned below generally include wheels, one or more wide rollers or also continuous rolling rollers. Insofar as the support part consists of three or more partial support parts, one or more cart roller means may be arranged in every second pivot joint.
  • Der Ausdruck „im Bereich eines zweiten Schwenkgelenks” umfasst mehrere Ausgestaltungsformen. In der bevorzugten Ausführungsform verläuft die Karrenrollmittelachse in der Gelenkachse des zweiten Schwenkgelenks, wobei das oder die Karrenrollmittel außen oder innenseitig am Stützteil angebracht sein können. In der Gelenkachse des zweiten Schwenkgelenks kann zusätzlich ein die Stützteilholme des Stützteils verbindender Querholm, eine Stufe oder Sprosse verlaufen, worin die Achse oder Welle der Karrenrollmittel gelagert ist.The term "in the region of a second pivot joint" includes several embodiments. In the preferred embodiment, the cart roller center axis extends in the hinge axis of the second pivot joint, and the cart roller or rollers may be attached to the support member externally or internally. In the joint axis of the second Swivel joint may additionally extend the support member spars of the support member connecting cross member, a step or rung, wherein the axis or shaft of the cart rolling means is mounted.
  • In einer weiteren Ausführungsform kann das Karrenrollmittel im Bereich des zweiten Schwenkgelenks beabstandet zur Gelenkachse des zweiten Schwenkgelenks an einem Teilstützteil oder über einen Achshalter nach außen beabstandet zum Stützteil eingerichtet sein, wobei der Achsholm mit dem Stützteil verbunden ist.In another embodiment, the cart roller means in the region of the second pivot joint spaced from the hinge axis of the second pivot joint on a partial support member or via an axle holder outwardly spaced to the support member may be arranged, wherein the axle spar is connected to the support member.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform ist an dem dem ersten Schwenkgelenk gegenüberliegenden Ende des Leiterteils mindestens ein Frontrollmittel eingerichtet. Die Einrichtung von mindestens einem Frontrollmittel erleichtert die Überwindung von Stufen wie beispielsweise Bordsteinkanten oder Treppen.In a preferred embodiment, at least one front control means is arranged on the end of the ladder part opposite the first pivot joint. The provision of at least one front control means facilitates the overcoming of steps such as curbs or stairs.
  • Das oder die Frontrollmittel sind am Leiterteil vorzugsweise zwischen den Aufstellstützen des Leiterteils und der Verbundstelle von Leiterteil und Stützteil, insbesondere an der dem Stützteil zugewandten Seite des Leiterteils, derart angebracht, dass beim Aufstellen der Klappleiter zu deren Benutzung als Steighilfe diese keinen Bodenkontakt besitzen und die Klappleiter auf den Aufstellstützen des Leiterteils und des Stützteils festen Stand findet.The one or more front control means are preferably mounted on the ladder part between the erection supports of the ladder part and the compound of ladder part and support part, in particular on the support part facing side of the ladder part, that when erecting the folding ladder to use as a climbing aid they have no contact with the ground and the Folding ladder on the support posts of the ladder part and the support member finds firm footing.
  • Auch kann das Frontrollmittel direkt an der Bodenseite der Aufstellstützen eingerichtet sein. Bei dieser Ausführungsvariante ist das Frontrollmittel vorzugsweise schwenkbar eingerichtet, um das Frontrollmittel beim Aufstellen zur Klappleiter in eine Position verschwenken zu können, in der das Frontrollmittel keinen Bodenkontakt besitzt.Also, the front control can be set up directly on the bottom side of the Aufstellstützen. In this embodiment variant, the front control means is preferably pivotally arranged in order to be able to pivot the front control means when setting up the folding ladder in a position in which the front control means has no contact with the ground.
  • Die Frontrollmittel können direkt am Leiterteil befestigt oder zu diesem beabstandet mittels eines Achsholms mit dem Leiterteil verbunden sein.The front control means may be attached directly to the conductor part or spaced therefrom by means of an axle with the conductor part.
  • Der Durchmesser des Frontrollmittels ist vorzugsweise kleiner als der Durchmesser des Karrenrollmittels. Das Zusammenspiel aus unterschiedlich großen Rollmitteldurchmessern und der baulichen Geometrie des Tragrahmens führt dazu, dass das mindestens eine Karrenrollmittel mit seiner Lauffläche über die Setzstufe auf die Auftrittsfläche der nächsten Stufe hochgerollt werden kann, ohne dass der Tragrahmen mit der Stufenkante in Berührung kommt. Vorzugsweise beträgt das Verhältnis von Durchmesser des Frontrollmittels zu Durchmesser des Karrenrollmittels 1/2 bis 1/20, vorzugsweise 1/5 bis 1/15, insbesondere ca. 1/10.The diameter of the front control means is preferably smaller than the diameter of the cart rolling means. The interaction of different sized Rollmitteldurchmessern and the structural geometry of the support frame causes the at least one cart rolling means can be rolled with its tread on the riser on the tread surface of the next stage without the support frame comes into contact with the step edge. Preferably, the ratio of the diameter of the front control agent to the diameter of the cart rolling means is 1/2 to 1/20, preferably 1/5 to 1/15, in particular about 1/10.
  • Zur Überwindung von Treppen ist bei einer bevorzugten Ausführungsform das lichte Maß c zwischen den sich zugewandten Laufflächen von Frontrollmittel und Karrenrollmittel größer als die Weite
    Figure DE202014000803U1_0002
    wobei a die Länge des Auftritts und s die Höhe der Steigung einer Treppenstufe ist.
    To overcome stairs, in a preferred embodiment, the clear dimension c between the facing running surfaces of front control means and cart rolling means is greater than the width
    Figure DE202014000803U1_0002
    where a is the length of the entrance and s is the height of the slope of a step.
  • Zur Überwindung einer Treppe wird zuerst das Frontrollmittel auf die übernächste Stufe gelegt und die Transportkarre in Richtung der nächsten Stufen geschoben. Damit befindet sich zwischen dem Frontrollmittel und dem Karrenrollmittel eine freie Stufe. Anschließend wird das Karrenrollmittel von dem momentan belasteten Auftritt auf den Auftritt der folgenden Stufe, der freien Stufe, gehoben und die Transportkarre wieder nach vorn in Richtung der Steigung der Stufe verschoben. Zum Überwinden der nächsten Stufe wird dann wieder zuerst das Frontrollmittel von dem momentan belasteten Auftritt auf den Auftritt der folgenden Stufe versetzt.To overcome a staircase, the front control means is first placed on the next step and the transport cart is pushed in the direction of the next steps. This is between the front control and the cart roller means a free step. Subsequently, the cart roller is lifted from the currently loaded appearance on the appearance of the next stage, the free stage, and moved the trolley back towards the slope of the stage. To overcome the next stage, the front control means is then first relocated from the momentarily loaded appearance to the appearance of the following stage.
  • Die erfindungsgemäße Klappleiter kann zusätzlich im Zwischenraum zwischen dem oberen Ende des Stützteils und dem Leiterteil eine Sicherheitsbrücke aufweisen, die schwenkbar am Leiterteil angebracht ist und vorrangig der Stabilisierung des Leiterstands dient.The folding ladder according to the invention may additionally have in the intermediate space between the upper end of the support part and the ladder part a safety bridge, which is pivotally mounted on the ladder part and primarily serves to stabilize the ladder level.
  • Zur Stabilisierung des Tragrahmens der Transportkarre sowie des Leiterstands können das erste und/oder das zweite Schwenkgelenk arretierbar ausgebildet sein.To stabilize the support frame of the transport cart as well as the ladder, the first and / or the second pivot joint may be formed lockable.
  • In einer weiteren Ausführungsform kann das Leiterteil oberhalb von dessen Aufstellstützen nach oben oder außen weisend einen Lasthalter, einen aufliegenden Lastquerbalken und/oder eine Lastschüppe zum Abstützen der auf dem Leiterteil aufliegenden Last von unten aufweisen.In a further embodiment, the ladder part above its Aufstellstützen upwards or outwards pointing a load holder, a resting load crossbar and / or a Lückschüppe for supporting the resting on the ladder part load from below.
  • Um die aus einer Klappleiter gebildete Transportkarre leichter fortbewegen zu können, ist das obere Ende des Leiterteils als Griff ausgebildet. Handelsübliche Klappleitern weisen oberhalb der letzten Stufe oder der Sicherheitsbrücke oftmals einen umlaufenden Holm auf, der zur Sicherung des Benutzers dient und in manchen Fällen Haken zum Anhängen von Gegenständen aufweist. Diese Konstruktion kann bei der erfindungsgemäßen Klappleiter beibehalten werden.To be able to move the transport cart formed from a folding ladder more easily, the upper end of the ladder part is designed as a handle. Commercially available folding ladders have above the last stage or the safety bridge often on a circumferential spar, which serves to secure the user and in some cases has hooks for attaching objects. This construction can be maintained in the folding ladder according to the invention.
  • Darüber hinaus kann das obere Ende des Leiterteils eine Anhängerkupplung aufweisen oder als eine solche ausgestaltet sein, um den aus der Klappleiter gebildeten Transportkarren an ein Fahrzeug wie beispielsweise einem Fahrrad, Kleinkraftrad oder auch PKW anhängen zu können.In addition, the upper end of the ladder part may have a trailer hitch or be configured as such to attach the trolley formed by the folding ladder to a vehicle such as a bicycle, moped or car.
  • Zur Sicherung der Last auf dem den Lasthalter bildenden Leiterteil der Transportkarre kann am Leiterteil mindestens ein Befestigungsmittel zum Fixieren der Last auf dem Leiterteil eingerichtet sein. In der einfachsten Form kann das Befestigungsmittel eine Öse, Schraube oder Haken sein, mit dem ein Spanngurt verbunden ist, wobei der Spanngurt die Last umspannt und diese dabei auf den Lasthalter bzw. das Leiterteil drückt.To secure the load on the load holder forming the guide part of the transport cart can be set on the ladder part at least one fastening means for fixing the load on the ladder part. In the simplest form that can Fastening means be an eyelet, screw or hook, with a tension belt is connected, wherein the tension belt spans the load and this presses on the load holder or the conductor part.
  • Zur Stabilisierung des aus der Klappleiter gebildeten Transportkarrens kann zwischen der Karrenrollmittelachse und einer Stufe des Leiterteils ein Stützkreuz eingerichtet sein. Das Stützkreuz kann zusammenlegbar mit der Karrenrollmittelachse oder der Stufe des Leiterteils verbunden sein. Alternativ kann das Stützkreuz abnehmbar ausgestaltet sein.To stabilize the transport cart formed from the folding ladder, a support cross may be arranged between the cart roller center axis and a step of the ladder part. The support cross may be foldably connected to the cart roller central axis or the step of the ladder part. Alternatively, the support cross can be made removable.
  • Im oberen Bereich des Leiterteils, vorzugsweise im Bereich des ersten Schwenkgelenks, kann zur Abstützung des aus der Klappleiter gebildeten Transportkarrens in einer Abstellposition eine, vorzugsweise ausklappbare, Standstütze eingerichtet sein.In the upper region of the ladder part, preferably in the region of the first pivot joint, a, preferably fold-out, stand support can be set up to support the transport cart formed from the folding ladder in a parking position.
  • Nachstehend wird die Erfindung anhand von zwei Ausführungsbeispielen näher erläutert.The invention will be explained in more detail below with reference to two exemplary embodiments.
  • Die Figuren zeigenThe figures show
  • 1: Seitenansicht einer ersten Ausführungsform der erfindungsgemäßen Klappleiter, 1 : Side view of a first embodiment of the folding ladder according to the invention,
  • 2: Seitenansicht der ersten Ausführungsform der in eine Transportkarre umgewandelten Klappleiter, 2 1: side view of the first embodiment of the folding ladder converted into a transport cart,
  • 3: Seitenansicht der ersten Ausführungsform der in eine Transportkarre umgewandelten Klappleiter, 3 1: side view of the first embodiment of the folding ladder converted into a transport cart,
  • 4: Treppensteigprinzip dargestellt anhand der ersten Ausführungsform der in eine Transportkarre umgewandelten Klappleiter, 4 : Staircase principle illustrated by the first embodiment of the converted into a trolley folding ladder,
  • 5: Seitenansicht einer zweiten Ausführungsform der in eine Transportkarre umgewandelten Klappleiter und 5 : Side view of a second embodiment of the folding ladder converted into a transport cart and
  • 6: Seitenansicht der zweiten Ausführungsform der erfindungsgemäßen Klappleiter. 6 : Side view of the second embodiment of the folding ladder according to the invention.
  • Die 1 bis 4 zeigen eine erste Ausführungsform der in eine Transportkarre umwandelbaren Klappleiter.The 1 to 4 show a first embodiment of the convertible into a trolley folding ladder.
  • Die 1 zeigt eine in eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter mit einem Leiterteil 1 mit Stufen 2, bei der das Leiterteil 1 im oberen Bereich ein erstes Schwenkgelenk 3 aufweist, an dem schwenkbar ein Stützteil 4 ansetzt. Das Stützteil 4 besteht aus zwei Teilstützteilen 5 und 6, die über ein zweites Schwenkgelenk 7 miteinander verbundenen sind, so dass das untere Teilstützteil 6 in Richtung des Leiterteils 1 geklappt werden kann. Im Bereich des zweiten Schwenkgelenks 7 ist beidseitig (nicht gezeigt) am Stützteil 4 jeweils ein Karrenrad 8 eingerichtet. An dem dem zweiten Schwenkgelenk 7 gegenüberliegenden Ende 9 des unteren Teilstützteils 6 ist ein Haken 10 zum lösbaren Verbinden des unteren Teilstützteils 6 mit dem Leiterteil 1 eingerichtet.The 1 shows a convertible into a trolley folding ladder with a ladder part 1 with steps 2 in which the ladder part 1 in the upper area a first swivel joint 3 has, on the pivotally a support member 4 attaches. The support part 4 consists of two partial support parts 5 and 6 that has a second pivot 7 are interconnected, so that the lower part support part 6 in the direction of the ladder section 1 can be worked. In the area of the second swivel joint 7 is on both sides (not shown) on the support part 4 one cart wheel each 8th set up. At the second pivot joint 7 opposite end 9 of the lower part support part 6 is a catch 10 for detachably connecting the lower part support part 6 with the ladder part 1 set up.
  • Das Leiterteil 1 der Klappleiter besteht aus zwei Leiterteilholmen, zwischen denen die Stufen 2 horizontal eingerichtet sind. Das Stützteil 4 weist ebenfalls zwei Stützteilholme auf, die über Querholme 21 verbunden sind.The ladder part 1 the folding ladder consists of two ladder sections, between which the steps 2 are set up horizontally. The support part 4 also has two support members spars, which crossbars 21 are connected.
  • Die zwei Teilstützteile 5 und 6 sind in vertikaler Richtung scharnierartig drehgelenkig miteinander verbunden. In ausgeklappten Zustand zum Aufstellen der Klappleiter bilden das untere Teilstützteil 6 und das obere Teilstützteil 5 zusammen das durchgängig geradlinig verlaufende Stützteil 4. Die Klappleiter ist mit den Enden 9 des Stützteils 4 und den Aufstellstützen 18 des Leiterteils 4 standfest aufgestellt.The two partial support parts 5 and 6 are hinged together in the vertical direction hinge-like. In the unfolded state for setting up the folding ladder form the lower part support part 6 and the upper part support part 5 together the consistently rectilinear support member 4 , The folding ladder is with the ends 9 of the support part 4 and the erection posts 18 of the ladder section 4 stable.
  • Um ein Einknicken des Stützteils 4 im zweiten Schwenkgelenk 7 nach außen zu verhindern, ist der Schwenkradius des zweiten Schwenkgelenks 7 derart begrenzt, dass die über das zweite Schwenkgelenk 7 verbundenen Teilstützteile 5, 6 maximal um einen Winkel von 180° geöffnet werden können, so dass die benachbarten Teilstützteile 5, 6 in linearer Verlängerung stehen, wenn das zweite Schwenkgelenk 7 vollständig geöffnet ist.To a buckling of the support part 4 in the second swivel joint 7 to prevent outward, is the pivot radius of the second pivot joint 7 so limited that the over the second pivot 7 connected partial support parts 5 . 6 can be opened at a maximum angle of 180 °, so that the adjacent part support parts 5 . 6 stand in linear extension when the second pivot joint 7 is completely open.
  • Hierzu ist im Bereich des zweiten Schwenkgelenks 7 außenseitig am oberen Teilstückteil 5 ein in dessen geradliniger Verlängerung verlaufendes Anschlagsmittel 22 zur auswärtigen Bewegungsbegrenzung des unteren Teilstückteils 6 eingerichtet, gegen das der entsprechende Stützteilholm des unteren Teilstützteils 6 im ausgeklappten Zustand der Klappleiter gegenschlägt. Das Anschlagsmittel 22 ist in Form einer in Richtung des Leiterteils 1 offenen Hülse ausgebildet, in die beim auswärtigen Ausklappen des unteren Teilstützteils 6 dessen Stützteilholm eingreift und so ein Überschwenken des unteren Teilstützteils 6 aus der verlängerten Verlaufsebene des oberen Teilstützteils 5 verhindert.This is in the area of the second pivot joint 7 on the outside of the upper section part 5 a run in its rectilinear extension stop means 22 for external movement limitation of the lower part part 6 set against which the corresponding support member spar of the lower part support part 6 in the unfolded state of the folding ladder counteracts. The stopper 22 is in the form of one in the direction of the ladder part 1 open sleeve formed in the outward unfolding of the lower part support part 6 whose support member rail engages and so swinging over the lower part support part 6 from the extended level of the upper part of the supporting part 5 prevented.
  • Diese Ausführungsform der Klappleiter weist zusätzlich im Zwischenraum 16 zwischen dem oberen Ende des Stützteils 4 und dem Leiterteil 1 eine Sicherheitsbrücke 17 auf, die schwenkbar am Leiterteil 1 angebracht ist und die zur Sicherung des Stands der Klappleiter einen Querholm 21 des Stützteils 4 hintergreift.This embodiment of the folding ladder also has in the space 16 between the upper end of the support part 4 and the ladder part 1 a safety bridge 17 on, the pivotable on the ladder part 1 is attached and to secure the state of the folding ladder a cross member 21 of the support part 4 engages behind.
  • Das Leiterteil 1 ist oberhalb von dessen Aufstellstützen 18 im Endbereich 14 mit einer nach auswärts weisenden Lastschüppe 19 ausgestattet, die der Abstützung und Auflage einer auf dem Leiterteil 1 aufliegenden Last 13 (2 bis 4) dient.The ladder part 1 is above its uprights 18 in the end area 14 with an outward-pointing luff 19 equipped, which support and support one on the ladder part 1 resting load 13 ( 2 to 4 ) serves.
  • Am Leiterteil 1 ist beidseitig zwischen den Aufstellstützen 18 des Leiterteils 1 und der Verbundstelle von Leiterteil 1 und Stützteil 4 an der dem Stützteil 4 zugewandten Seite des Leiterteils 1 jeweils ein Frontrad 15 eingerichtet, das beim Aufstellen der Klappleiter zu deren Benutzung als Steighilfe keinen Bodenkontakt besitzt, so dass die Klappleiter auf den Aufstellstützen 18 des Leiterteils 1 und des Stützteils 4 festen Stand findet. At the ladder part 1 is on both sides between the support posts 18 of the ladder section 1 and the junction of ladder section 1 and support part 4 at the support part 4 facing side of the ladder section 1 one front wheel each 15 set up, which has no ground contact when setting up the folding ladder to their use as a climbing aid, so that the folding ladder on the Aufstellstützen 18 of the ladder section 1 and the support part 4 firm stand.
  • Die 2 zeigt die in eine Transportkarre umfunktionierte Klappleiter gemäß 1. Dazu wurde das untere Teilstützteil 6 um die Gelenkachse des zweiten Schwenkgelenkes 7 gegenüber dem oberen Teilstützteil 5 in Richtung des Leiterteils 1 verschwenkt. Der am gegenüberliegenden Ende 9 des unteren Teilstützteils 6 befindliche Haken 10 ist mit dem Leiterteil 1 lösbar verbunden, indem der Haken 10 einen Querholm des Leiterteils 1, der beabstandet zu den Aufstellstützen 18 des Leiterteils 1 eingerichtet ist, umgreift.The 2 shows the converted into a trolley folding ladder according to 1 , This was the lower part support part 6 about the hinge axis of the second pivot joint 7 opposite the upper part support part 5 in the direction of the ladder section 1 pivoted. The one at the opposite end 9 of the lower part support part 6 located hooks 10 is with the ladder part 1 detachably connected by the hook 10 a cross member of the ladder part 1 , which is spaced to the Aufstellstützen 18 of the ladder section 1 is set up, embraces.
  • Durch den Verbund des unteren Teilstützteils 6 mit dem Leiterteil 1 ist ein geschlossener dreieckiger Tragrahmen 11 entstanden, der auf den Karrenrädern 8 bewegbar ist und bei dem das Leiterteil 1 den Lasthalter 12 zur Aufnahme einer Last 13 bildet. Die Achse der Karrenräder 8 verläuft in der Gelenkachse des zweiten Schwenkgelenks 7, wobei die Karrenräder 8 innenseitig am Stützteil 4 eingerichtet sind.By the composite of the lower part support part 6 with the ladder part 1 is a closed triangular support frame 11 emerged on the cart wheels 8th is movable and where the ladder part 1 the load holder 12 for receiving a load 13 forms. The axis of the cart wheels 8th runs in the hinge axis of the second pivot joint 7 , where the cart wheels 8th inside on the support part 4 are set up.
  • Um die aus einer Klappleiter gebildete Transportkarre leichter fortbewegen zu können, befindet sich am oberen Ende des Leiterteils 1 ein Griff 23. Darüber hinaus ist das obere Ende des Leiterteils 1 als Anhängerkupplung 24 ausgebildet, um den aus der Klappleiter gebildeten Transportkarren an ein Fahrzeug wie einem Fahrrad, Kleinkraftrad oder auch PKW anhängen zu können.To be able to move the transport cart formed from a folding ladder easier, located at the upper end of the ladder part 1 a handle 23 , In addition, the upper end of the ladder section 1 as a trailer hitch 24 designed to be able to attach the transport carts formed from the folding ladder to a vehicle such as a bicycle, moped or car.
  • Die 3 zeigt ebenfalls die in eine Transportkarre umfunktionierte Klappleiter gemäß 1, jedoch unter gleichzeitgier Belastung der Fronträder 15 und Karrenräder 8. Die Last 13 ist durch die Lastschüppe 19 von unten gestützt und zusätzlich über einen Spanngurt am Leiterteil 1 im Bereich des Lastrahmens 12 fixiert. In dieser Position ist ein leichter Transport der Last 13 möglich, da die Last vollständig auf den Fronträdern 15 und Karrenrädern 8 gelagert ist, wodurch der Benutzer keine zusätzliche Kraft zum Halten der Last während des Transports aufbringen muss.The 3 also shows the converted into a trolley folding ladder according to 1 , but under simultaneous loading of the front wheels 15 and cart wheels 8th , Weight 13 is through the luff 19 supported from below and additionally via a tension belt on the ladder section 1 in the range of the load frame 12 fixed. In this position is an easy transport of the load 13 possible because the load is completely on the front wheels 15 and cartwheels 8th is stored, whereby the user does not have to apply additional force to hold the load during transport.
  • Die 4 zeigt nochmals die in eine Transportkarre umfunktionierte Klappleiter gemäß 1 in seiner Funktion als Stufen- oder Treppensteighilfe. Der Durchmesser des Frontrades 15 ist kleiner als der Durchmesser des Karrenrades 8. Das vordere Frontrad 15 ist auf eine Stufe aufgesetzt. Die Geometrie der Tragrahmens 11 ermöglicht das Karrenrad 8 über die Setzstufe auf die Auftrittsfläche der Stufe hochzurollen, ohne dass der der Tragrahmen 11 mit der Stufenkante in Berührung kommt.The 4 again shows the converted into a trolley folding ladder according to 1 in its function as step or stair climbing aid. The diameter of the front wheel 15 is smaller than the diameter of the cart wheel 8th , The front wheel 15 is set on one level. The geometry of the supporting frame 11 allows the cart wheel 8th roll up over the riser onto the tread of the stage without the support frame 11 comes into contact with the step edge.
  • Die 5 und 6 zeigen eine zweite Ausführungsform einer in eine Transportkarre umgewandelten Klappleiter.The 5 and 6 show a second embodiment of a converted into a trolley folding ladder.
  • Die 5 zeigt die aufgestellte Klappleiter mit einem Leiterteil 1 mit Stufen 2, bei der das Leiterteil 1 im oberen Bereich ein erstes Schwenkgelenk 3 aufweist, an dem schwenkbar ein Stützteil 4 ansetzt. Das Stützteil 4 besteht aus drei Teilstützteilen 5, 6.1 und 6.2, die über jeweils ein zweites Schwenkgelenk 7.1 bzw. 7.2 miteinander verbundenen sind, so dass die unteren Teilstützteile 6.1 und 6.2 gegenüber dem oberen Teilstückteil 5 in Richtung des Leiterteils 1 einklappbar sind. Im Bereich beider zweiten Schwenkgelenke 7.1 und 7.2 ist beidseitig am Stützteil 4 jeweils ein Karrenrad 8.1 bzw. 8.2 eingerichtet. An dem dem zweiten Schwenkgelenk 7.2 gegenüberliegenden Ende 9 des untersten Teilstützteils 6.2 ist ein Haken 10 zum lösbaren Verbinden des untersten Teilstützteils 6.2 mit dem Leiterteil 1 eingerichtet.The 5 shows the established folding ladder with a ladder part 1 with steps 2 in which the ladder part 1 in the upper area a first swivel joint 3 has, on the pivotally a support member 4 attaches. The support part 4 consists of three partial support parts 5 . 6.1 and 6.2 each having a second pivot joint 7.1 respectively. 7.2 are interconnected so that the lower part support parts 6.1 and 6.2 opposite the upper part piece 5 in the direction of the ladder section 1 are foldable. In the area of both second pivot joints 7.1 and 7.2 is on both sides on the support part 4 one cart wheel each 8.1 respectively. 8.2 set up. At the second pivot joint 7.2 opposite end 9 of the lowest part of the support 6.2 is a catch 10 for detachably connecting the lowermost part support part 6.2 with the ladder part 1 set up.
  • Das Leiterteil 1 der Klappleiter besteht aus zwei Leiterteilholmen, zwischen denen die Stufen 2 horizontal eingerichtet sind. Das Stützteil 4 weist ebenfalls zwei Stützteilholme auf, die über Querholme 21 verbunden sind.The ladder part 1 the folding ladder consists of two ladder sections, between which the steps 2 are set up horizontally. The support part 4 also has two support members spars, which crossbars 21 are connected.
  • Die drei Teilstützteile 5, 6.1 und 6.2 sind scharnierartig um eine horizontale Achse miteinander verbunden. Wie 5 zeigt, bilden in ausgeklapptem Zustand zum Aufstellen der Klappleiter die drei Teilstützteile 5, 6.1 und 6.2 das durchgängig geradlinig verlaufende Stützteil 4. Die Klappleiter ist auf den Aufstellstützen 18 standfest aufgestellt.The three partial support parts 5 . 6.1 and 6.2 are hinged together around a horizontal axis. As 5 shows, in the unfolded state for setting up the folding ladder, the three partial support parts 5 . 6.1 and 6.2 the consistently rectilinear support member 4 , The folding ladder is on the erection posts 18 stable.
  • Um ein Einknicken des Stützteils 4 in den zweiten Schwenkgelenken 7.1 und 7.2 nach außen zu verhindern, ist auch bei dieser Ausführungsform der Schwenkradius der zweiten Schwenkgelenke 7.1 und 7.2 derart begrenzt, dass die Gelenkarme und damit die über jeweils ein zweites Schwenkgelenk 7.1 bzw. 7.2 verbundenen Teilstützteile 5 und 6.1 bzw. 6.1 und 6.2 maximal um einen Winkel von 180° geöffnet werden können, so dass die benachbarten Teilstützteile 5, 6.1 und 6.2 in linearer Verlängerung stehen, wenn jedes zweite Schwenkgelenk 7.1 und 7.2 vollständig geöffnet ist.To a buckling of the support part 4 in the second pivot joints 7.1 and 7.2 to prevent the outside, is also in this embodiment, the pivot radius of the second pivot joints 7.1 and 7.2 so limited that the articulated arms and thus the over each a second pivot joint 7.1 respectively. 7.2 connected partial support parts 5 and 6.1 respectively. 6.1 and 6.2 can be opened at a maximum angle of 180 °, so that the adjacent part support parts 5 . 6.1 and 6.2 stand in linear extension when every second pivot joint 7.1 and 7.2 is completely open.
  • Im Bereich jedes zweiten Schwenkgelenks 7.1 und 7.2 ist hierzu außenseitig am oberhalb eingerichteten Teilstückteil 5 bzw. 6.1 jeweils ein in dessen geradliniger Verlängerung verlaufendes Anschlagsmittel 22.1 bzw. 22.2 zur auswärtigen Bewegungsbegrenzung des unterhalb angeordneten Teilstückteils 6.1 bzw. 6.2 eingerichtet, gegen das der entsprechende Stützteilholm im ausgeklappten Zustand der Klappleiter gegenschlägt. Beide Anschlagsmittel 22.1 und 22.2 sind in Form einer in Richtung des Leiterteils 1 offenen Hülse ausgebildet.In the area of every second swivel joint 7.1 and 7.2 For this purpose, the outside of the above-established part section 5 respectively. 6.1 each one in its rectilinear extension extending stop means 22.1 respectively. 22.2 for external movement limitation of the below arranged part part 6.1 respectively. 6.2 set against the corresponding support member spar in the unfolded state of Folding ladder counteracts. Both stop means 22.1 and 22.2 are in the form of one in the direction of the ladder part 1 open sleeve formed.
  • Auch diese Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Klappleiter weist zusätzlich im Zwischenraum 16 zwischen dem oberen Ende des Stützteils 4 und dem Leiterteil 1 eine Sicherheitsbrücke 17 zur Sicherung des Stands der Klappleiter auf.This embodiment of a folding ladder invention also has in the space 16 between the upper end of the support part 4 and the ladder part 1 a safety bridge 17 to secure the level of the folding ladder.
  • Das Leiterteil 1 ist oberhalb von dessen Aufstellstützen 18 im Endbereich 14 mit einer nach auswärts weisenden Lastschüppe 19 ausgestattet.The ladder part 1 is above its uprights 18 in the end area 14 with an outward-pointing luff 19 fitted.
  • An der dem Stützteil 4 zugewandten Seite des Leiterteils 1 ist beidseitig zwischen den Aufstellstützen 18 des Leiterteils 1 und der Verbundstelle von Leiterteil 1 und Stützteil 4 jeweils ein Frontrad 15 eingerichtet, das beim Aufstellen der Klappleiter zu deren Benutzung als Steighilfe keinen Bodenkontakt besitzt, so dass die Klappleiter auf den Aufstellstützen 18 des Leiterteils 1 und des Stützteils 4 festen Stand findet.At the support part 4 facing side of the ladder section 1 is on both sides between the support posts 18 of the ladder section 1 and the junction of ladder section 1 and support part 4 one front wheel each 15 set up, which has no ground contact when setting up the folding ladder to their use as a climbing aid, so that the folding ladder on the Aufstellstützen 18 of the ladder section 1 and the support part 4 firm stand.
  • Die 6 zeigt die in eine Transportkarre umfunktionierte Klappleiter gemäß 5. Dazu wurde das unterste Teilstützteil 6.2 um die Gelenkachse des zweiten Schwenkgelenkes 7.2 in Richtung des Leiterteils 1 geklappt, wobei das mittlere Teilstützteil 6.1 mitgenommen und im zweiten Schwenkgelenk 7.1 gegenüber dem oberen Teilstützteil 5 ebenfalls in Richtung des Leiterteils 1 verschwenkt wurde.The 6 shows the converted into a trolley folding ladder according to 5 , This was the lowest part of the support 6.2 about the hinge axis of the second pivot joint 7.2 in the direction of the ladder section 1 folded, the middle part support part 6.1 taken along and in the second swivel joint 7.1 opposite the upper part support part 5 also in the direction of the ladder section 1 was pivoted.
  • Der am untersten Teilstützteil 6.2 befindliche Haken 10 ist mit einem Querholm des Leiterteils 1 beabstandet zu den Abstellstützen 18 verhakt. Durch den Verbund des untersten Teilstützteils 6.2 mit dem Leiterteil 1 ist ein geschlossener trapezförmiger Tragrahmen 11 entstanden, bei dem das mittlere Teilstützteil 6.1 parallel zum Leiterteil 1 ausgerichtet ist. Der Transportkarren kann entsprechend einem Bollerwagen auf den Karrenrädern 8.1 und 8.2 gezogen oder geschoben werden.The lowest part of the support 6.2 located hooks 10 is with a cross member of the ladder part 1 spaced to the parking stands 18 hooked. By the combination of the lowest partial support part 6.2 with the ladder part 1 is a closed trapezoidal support frame 11 originated, in which the middle part support part 6.1 parallel to the ladder section 1 is aligned. The trolley can according to a wagon on the cart wheels 8.1 and 8.2 be pulled or pushed.
  • Ebenfalls wie bei der Ausführungsform gemäß 2 bildet das Leiterteil 1 den Lasthalter 12 zur Aufnahme einer Last 13.Also as in the embodiment according to 2 forms the ladder part 1 the load holder 12 for receiving a load 13 ,
  • Zur erleichterten Fortbewegung ist das obere Ende des Leiterteils als Griff 23 mit zusätzlich eingerichteter Anhängerkupplung 24 ausgebildet.For easier movement, the upper end of the ladder part is a handle 23 with additionally arranged trailer hitch 24 educated.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 11
    Leiterteilladder section
    22
    Stufestep
    33
    erstes Schwenkgelenkfirst swivel joint
    44
    Stützteilsupporting part
    55
    oberes Teilstützteilupper part support part
    66
    unteres Teilstützteillower part support part
    77
    zweites Schwenkgelenksecond swivel joint
    88th
    KarrenrollmittelCarts rolling means
    99
    Ende unteres TeilstützteilEnd lower part support part
    1010
    Mittel zum lösbaren Verbinden von unterem Teilstützteil und LeiterteilMeans for releasably connecting the lower part support member and the conductor part
    1111
    Tragrahmensupporting frame
    1212
    Lasthalterload stabilizer
    1313
    Lastload
    1414
    Endbereich LeiterteilEnd area ladder section
    1515
    FrontrollmittelFront rolling means
    1616
    Zwischenraum im oberen Bereich des StützteilsInterspace in the upper area of the support part
    1717
    Sicherheitsbrückesecurity bridge
    1818
    Aufstellstützeplacement support
    1919
    LastschüppeLast scoop
    2020
    StützteilholmSupporting part Holm
    2121
    Querholmtransverse spar
    2222
    Anschlagmittelslings
    2323
    GriffHandle
    2424
    Anhängerkupplungtrailer hitch
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • DE 202010010339 U1 [0004] DE 202010010339 U1 [0004]
    • DE 1931791 [0005] DE 1931791 [0005]
    • DE 2227035 [0006] DE 2227035 [0006]
    • DE 19815236 A1 [0007] DE 19815236 A1 [0007]

Claims (14)

  1. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter mit einem Leiterteil (1) mit Stufen (2) oder Sprossen, welches im oberen Bereich ein erstes Schwenkgelenk (3) aufweist, an dem schwenkbar ein Stützteil (4) ansetzt, dadurch gekennzeichnet, dass das Stützteil (4) aus mindestens zwei Teilstützteilen (5, 6) besteht, die über ein zweites Schwenkgelenk (7) miteinander verbundenen sind, so dass das untere Teilstützteil (6) in Richtung des Leiterteils (1) schwenkbar ist und im Bereich des zweiten Schwenkgelenks (7) mindestens ein Karrenrollmittel (8) am Stützteil (4) eingerichtet ist, und wobei an dem dem zweiten Schwenkgelenk (7) gegenüberliegenden Ende (9) des unteren Teilstützteils (6) ein Mittel zum lösbaren Verbinden (10) des unteren Teilstützteils (6) mit dem Leiterteil (1) eingerichtet ist, so dass bei Verbund des unteren Teilstützteils (6) mit dem Leiterteil (1) ein geschlossener Tragrahmen (11) entsteht, der auf dem mindestens einen Karrenrollmittel (8) bewegbar ist und bei dem das Leiterteil (1) den Lasthalter (12) zur Aufnahme einer Last (13) bildet.Folding ladder convertible into a transport cart with a ladder part ( 1 ) with steps ( 2 ) or rungs, which in the upper area a first pivot joint ( 3 ), on which a support member is pivotally ( 4 ) attaches, characterized in that the supporting part ( 4 ) of at least two partial supporting parts ( 5 . 6 ), which via a second pivot joint ( 7 ) are interconnected so that the lower part support part ( 6 ) in the direction of the ladder part ( 1 ) is pivotable and in the region of the second pivot joint ( 7 ) at least one cart roller ( 8th ) on the support part ( 4 ) and at which the second pivot ( 7 ) opposite end ( 9 ) of the lower part supporting part ( 6 ) a means for releasably connecting ( 10 ) of the lower part supporting part ( 6 ) with the ladder part ( 1 ) is set up, so that in composite of the lower part support part ( 6 ) with the ladder part ( 1 ) a closed support frame ( 11 ) is created on the at least one cart roller ( 8th ) is movable and wherein the conductor part ( 1 ) the load holder ( 12 ) for receiving a load ( 13 ).
  2. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an dem dem ersten Schwenkgelenk (3) gegenüberliegenden Ende (14) des Leiterteils (1) mindestens ein Frontrollmittel (15) eingerichtet ist.Folding ladder convertible into a transport cart according to claim 1, characterized in that on the first pivot joint ( 3 ) opposite end ( 14 ) of the ladder part ( 1 ) at least one front control agent ( 15 ) is set up.
  3. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Durchmesser des mindestens einen Frontrollmittels (15) kleiner als der Durchmesser des mindestens einen Karrenrollmittel (8) ist.In a transport cart convertible folding ladder according to claim 2, characterized in that the diameter of the at least one front control means ( 15 ) smaller than the diameter of the at least one cart roller ( 8th ).
  4. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass im Zwischenraum zwischen dem oberen Ende (16) des Stützteils (4) und dem Leiterteil (1) eine Sicherheitsbrücke (17) schwenkbar am Leiterteil (1) angebracht ist.Folding ladder convertible into a transport cart according to one of claims 1 to 3, characterized in that in the intermediate space between the upper end ( 16 ) of the supporting part ( 4 ) and the ladder part ( 1 ) a safety bridge ( 17 ) pivotable on the ladder part ( 1 ) is attached.
  5. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass das erste (3) und/oder das zweite Schwenkgelenk (7) arretierbar ist.Folding ladder convertible into a transport cart according to one of claims 1 to 4, characterized in that the first ( 3 ) and / or the second pivot joint ( 7 ) is lockable.
  6. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Leiterteil (1) oberhalb von dessen Aufstellstützen (18) nach oben oder außen weisende Lasthalter oder einen aufliegenden Lastquerbalken oder eine Lastschüppe (19) zum Abstützen der Last (13) von unten aufweist.In a trolley convertible folding ladder according to one of claims 1 to 5, characterized in that the ladder part ( 1 ) above its Aufstellstützen ( 18 ) upwardly or outwardly pointing load holder or an overhead load beam or a load sling ( 19 ) for supporting the load ( 13 ) from below.
  7. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Karrenrollmittel (8) auf einer die Stützteilholme (20) eines Teilstützteils (5, 6) verbindenden Achse oder Welle gelagert ist, die vorzugsweise in der Gelenkachse des zweiten Schwenkgelenks (7) verläuft.Folding ladder convertible into a transport cart according to one of claims 1 to 6, characterized in that the at least one cart rolling means ( 8th ) on one of the support members spars ( 20 ) of a partial supporting part ( 5 . 6 ) connecting axle or shaft is mounted, which preferably in the hinge axis of the second pivot joint ( 7 ) runs.
  8. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die verbindende Achse oder Welle in einem die Stützteilholme (20) eines Teilstützteils (5, 6) verbindenden Querholm (21) verläuft.In a trolley convertible folding ladder according to claim 7, characterized in that the connecting axle or shaft in a the Stützteilholme ( 20 ) of a partial supporting part ( 5 . 6 ) connecting cross member ( 21 ) runs.
  9. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass im Bereich des zweiten Schwenkgelenks (7) außenseitig an einem Teilstückteil (5) ein in dessen geradliniger Verlängerung verlaufendes Anschlagsmittel (22) zur auswärtigen Bewegungsbegrenzung des benachbarten Teilstückteils (6) eingerichtet ist.Folding ladder convertible into a transport cart according to one of claims 1 to 8, characterized in that in the region of the second pivot joint ( 7 ) on the outside on a part piece ( 5 ) in its rectilinear extension extending stop means ( 22 ) for the external movement limitation of the adjacent section part ( 6 ) is set up.
  10. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass das obere Ende des Leiterteils (1) als Griff (23) ausgebildet ist.In a trolley convertible folding ladder according to one of claims 1 to 9, characterized in that the upper end of the ladder part ( 1 ) as a handle ( 23 ) is trained.
  11. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass das obere Ende des Leiterteils (1) eine Anhängerkupplung (24) aufweist.Folding ladder convertible into a transport cart according to one of claims 1 to 10, characterized in that the upper end of the ladder part ( 1 ) a trailer hitch ( 24 ) having.
  12. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass das untere Teilstückteil (6) verlängerbar ausgestaltet ist.In a trolley convertible folding ladder according to one of claims 1 to 11, characterized in that the lower part part ( 6 ) is designed extendable.
  13. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass zur Stabilisierung des aus der Klappleiter gebildeten Transportkarrens zwischen der Karrenrollmittelachse und einer Stufe (2) des Leiterteils (1) ein Stützkreuz eingerichtet ist.Folding ladder convertible into a transport cart according to one of claims 1 to 12, characterized in that for stabilizing the transport cart formed by the folding ladder between the cart roller center axis and a step ( 2 ) of the ladder part ( 1 ) A cross is set up.
  14. In eine Transportkarre umwandelbare Klappleiter nach einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass zur Abstützung des aus der Klappleiter gebildeten Transportkarrens in einer Abstellposition im oberen Bereich des Leiterteils (1) eine Standstütze eingerichtet ist.In a trolley convertible folding ladder according to one of claims 1 to 13, characterized in that for supporting the transport trolley formed from the folding ladder in a parking position in the upper region of the ladder part ( 1 ) a support stand is set up.
DE201420000803 2014-01-23 2014-01-23 Folding ladder convertible into a transport cart Expired - Lifetime DE202014000803U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201420000803 DE202014000803U1 (en) 2014-01-23 2014-01-23 Folding ladder convertible into a transport cart

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201420000803 DE202014000803U1 (en) 2014-01-23 2014-01-23 Folding ladder convertible into a transport cart
PCT/DE2015/000031 WO2015110116A1 (en) 2014-01-23 2015-01-23 Folding ladder that can be converted into a transportation trolley
CN201580016042.7A CN106460457A (en) 2014-01-23 2015-01-23 Folding ladder that can be converted into a transportation trolley

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202014000803U1 true DE202014000803U1 (en) 2014-02-24

Family

ID=50276727

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201420000803 Expired - Lifetime DE202014000803U1 (en) 2014-01-23 2014-01-23 Folding ladder convertible into a transport cart

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202014000803U1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20190128065A1 (en) * 2017-10-31 2019-05-02 Carl Christianson Collapsible stepladder

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1931791A1 (en) 1968-08-15 1970-11-19 Leipzig Inst Foerdertech Circuit arrangement for elevators or the like.
DE2227035A1 (en) 1972-06-02 1973-12-20 Josef Wimpersinger Two-wheeled trolley
DE19815236A1 (en) 1998-04-04 1999-10-14 Christian Guenther Lean-to ladder with lockable links for transporting objects e.g. used in filming and photographing
DE202010010339U1 (en) 2010-03-17 2010-10-14 Friedmann, Bernhard Ladder with accessories for universal use

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1931791A1 (en) 1968-08-15 1970-11-19 Leipzig Inst Foerdertech Circuit arrangement for elevators or the like.
DE2227035A1 (en) 1972-06-02 1973-12-20 Josef Wimpersinger Two-wheeled trolley
DE19815236A1 (en) 1998-04-04 1999-10-14 Christian Guenther Lean-to ladder with lockable links for transporting objects e.g. used in filming and photographing
DE202010010339U1 (en) 2010-03-17 2010-10-14 Friedmann, Bernhard Ladder with accessories for universal use

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20190128065A1 (en) * 2017-10-31 2019-05-02 Carl Christianson Collapsible stepladder
US10435949B2 (en) * 2017-10-31 2019-10-08 Carl Christianson Collapsible stepladder

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202017103575U1 (en) Truck bed extension formed by a retractable tailgate step and handles
EP1108108B1 (en) Anti-slip device for ladders
DE202017105779U1 (en) Truck bed extension with band
DE2731386C2 (en)
WO2015110116A1 (en) Folding ladder that can be converted into a transportation trolley
DE102014110261A1 (en) cargobike
EP1921249B1 (en) Hybrid ladder having a platform
EP3141455B1 (en) Device for transporting piece goods
EP2832664B1 (en) Storing device for a plate-like article
DE202018106492U1 (en) Vehicle for transporting a long cargo
DE102014001106B3 (en) Folding ladder convertible into a transport cart
DE202014000803U1 (en) Folding ladder convertible into a transport cart
EP1686047B1 (en) Folding Trailer
DE102012019902A1 (en) Plug-in and telescopic height-expandable working scaffold for house, has plug-in frames plugged on scaffold parts, platform arranged in basic frame, and vertical displaceable driving carriage supporting platform and arranged in basic frame
EP1483181B1 (en) Container
DE3437848C2 (en)
DE102010036484A1 (en) Barrow for use on staircase i.e. upstairs, has frame comprising two grasp arms for raising and pushing barrow, and running wheel secured at one of frame side facing other frame side, where arms are protruded from two different frame sides
WO2018010737A2 (en) Scaling ramp
DE102016116045B4 (en) Mobile observation stand
DE202016007611U1 (en) Transport trailer with an erector and lifting device to set up
WO2013087125A1 (en) Rear carrier
DE202014003496U1 (en) Supplementary component for the conversion of a folding ladder into a transport cart
DE102014006041A1 (en) Supplementary component for the conversion of a folding ladder into a transport cart
EP3305589A1 (en) Tail-lift with fall protection
DE102011000610B4 (en) Cart for transporting a stacking box

Legal Events

Date Code Title Description
R082 Change of representative

Representative=s name: SCHNEIDER, CLAUDIA, DIPL.-ING., DE

Representative=s name: KIETZMANN VOSSEBERG ROEHNICKE PATENTANWAELTE P, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: SCHNEIDER, CLAUDIA, DIPL.-ING., DE

Representative=s name: KIETZMANN VOSSEBERG ROEHNICKE PATENTANWAELTE P, DE

R207 Utility model specification

Effective date: 20140403

R082 Change of representative

Representative=s name: SCHNEIDER, CLAUDIA, DIPL.-ING., DE

R082 Change of representative

Representative=s name: SCHNEIDER, CLAUDIA, DIPL.-ING., DE

R156 Lapse of ip right after 3 years