DE202013007811U1 - Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter - Google Patents

Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter Download PDF

Info

Publication number
DE202013007811U1
DE202013007811U1 DE202013007811U DE202013007811U DE202013007811U1 DE 202013007811 U1 DE202013007811 U1 DE 202013007811U1 DE 202013007811 U DE202013007811 U DE 202013007811U DE 202013007811 U DE202013007811 U DE 202013007811U DE 202013007811 U1 DE202013007811 U1 DE 202013007811U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
round
tool holder
round rod
holder
rod
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202013007811U
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Individual filed Critical Individual
Priority to DE202013007811U priority Critical patent/DE202013007811U1/de
Publication of DE202013007811U1 publication Critical patent/DE202013007811U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M16/00Devices for influencing the respiratory system of patients by gas treatment, e.g. mouth-to-mouth respiration; Tracheal tubes
    • A61M16/08Bellows; Connecting tubes ; Water traps; Patient circuits
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61GTRANSPORT, PERSONAL CONVEYANCES, OR ACCOMMODATION SPECIALLY ADAPTED FOR PATIENTS OR DISABLED PERSONS; OPERATING TABLES OR CHAIRS; CHAIRS FOR DENTISTRY; FUNERAL DEVICES
    • A61G7/00Beds specially adapted for nursing; Devices for lifting patients or disabled persons
    • A61G7/05Parts, details or accessories of beds
    • A61G7/0503Holders, support devices for receptacles, e.g. for drainage or urine bags
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M2209/00Ancillary equipment
    • A61M2209/08Supports for equipment
    • A61M2209/082Mounting brackets, arm supports for equipment
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/14Infusion devices, e.g. infusing by gravity; Blood infusion; Accessories therefor
    • A61M5/1414Hanging-up devices
    • A61M5/1417Holders or handles for hanging up infusion containers

Landscapes

  • Health & Medical Sciences (AREA)
  • Veterinary Medicine (AREA)
  • Life Sciences & Earth Sciences (AREA)
  • Animal Behavior & Ethology (AREA)
  • General Health & Medical Sciences (AREA)
  • Public Health (AREA)
  • Pulmonology (AREA)
  • Emergency Medicine (AREA)
  • Nursing (AREA)
  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Anesthesiology (AREA)
  • Biomedical Technology (AREA)
  • Heart & Thoracic Surgery (AREA)
  • Hematology (AREA)
  • Invalid Beds And Related Equipment (AREA)

Abstract

Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter, mit einem in einem Rundrohr (1) gelagerten Rundstab (2), auf dem eine Halterung (3) vorgesehen ist, dadurch gekennzeichnet, dass der gebogene Rundstab über eine horizontale Ausladung mit einem am äußeren Ende befestigten Halter verfügt und durch das vertikal gelagerte Ende um die eigene Achse drehbar und schwenkbar ist, das Rundrohr in vertikaler Stellung als Lager für den gebogenen Rundstab dient und zugleich Befestigungen an verschiedenen Montageflächen, sowie eine Montage eines Winkels (4) für den mobilen Einsatz bietet.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen schwenkbaren Geräte- und Hilfsmittelhalter. (Nachfolgend am Beispiel für den Einsatz als Atemschlauchhalter beschrieben).
  • Betroffene Personen, die auf ein Atemtherapiegerät angewiesen sind, haben während der Therapie Probleme mit dem freiliegenden Atemschlauch, der das Therapiegerät mit der Atemmaske verbindet. Dieser freiliegende Atemschlauch wird beim Einschlafen als störend empfunden. Darüber hinaus kann der unkontrollierte Verlauf des Atemschlauches während dem Schlaf zu Beeinträchtigungen der Therapie führen. So kann es im Schlaf beim Seitenwechsel zur Einklemmung oder Einknickung des Atemschlauchs kommen, das zu einer Reduzierung bis hin zur vollständigen Unterbrechung des zur Behandlung nötigen Luftdrucks führt. Des Weiteren kann es durch den entstehenden Zug am Atemschlauch zum Verrutschen der Atemmaske kommen, das zu Leckagen führt, die ebenfalls den Erfolg der Therapie erheblich beeinträchtigen.
  • Herkömmliche Atemschlauchhalter sind starr aufgebaut und brauchen daher eine Zugentlastung, die oft keine nötige Wirkung auf die Zugentlastung des Atemschlauches haben. Außerdem bieten sie nur eine Montagemöglichkeit und sind meist aufwändig in der Herstellung.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde einen Atemschlauchhalter zu schaffen, der durch mehrere Montagemöglichkeiten eine uneingeschränkte Flexibilität bietet, keine Zugentlastung benötigt und einfach und kostengünstig hergestellt werden kann.
  • Die Erfindung wird durch die Merkmale des Hauptanspruchs gelöst. Die Unteransprüche geben vorteilhafte Ausführungsformen wieder:
    Der Atemschlauchhalter besteht aus 4 Hauptteilen: Einem Rundrohr, einem Winkel, einem Rundstab und einem Halterhaken.
  • Im Rundrohr befinden sich Bohrungen, die mehrere Montagemöglichkeiten bieten und zugleich für eine Höhenverstellung des Atemschlauchhalters sorgen. Des Weiteren befinden sich auf dem Rundrohr Markierungen und Hinweise, die eine Montage durch den Endbenutzer erleichtern.
  • Der Winkel kann am Rundrohr befestigt werden und somit für den mobilen Einsatz des Atemschlauchhalters sorgen. Im senkrechten Teil des Winkels befinden sich zwei Bohrungen an denen man das Rundrohr mit zwei Schrauben und Muttern befestigen kann. An den beiden äußeren Seiten des Winkels sind Filzgleiter angebracht zur Schonung der Montageflächen, die in Berührung mit dem Winkel kommen.
  • Der Rundstab ist an zwei Stellen gebogen, die zusammen einen rechten Winkel ergeben. Das bewirkt zum einen einen ausreichenden Schwenkbereich, der durch die Ausladung für den nötigen Einsatzbereich sorgt, und zum anderen verleiht es dem Atemschlauchhalter ein ästhetisches Aussehen. Der Rundstab passt passgenau in das Innere vom Rundrohr und ist somit leichtgängig um 360° drehbar. Das senkrechte Ende des Rundstabs ist abgefast, das die Einführung des Rundstabs in das Rundrohr erleichtert. Das waagerechte Ende des Rundstabs ist halbrund geformt und hat eine Bohrung für die Montage des Halterhaken.
  • Der Halterhaken dient der Aufnahme des Atemschlauches. Er ist mit einem Gewindestift und einer Mutter durch die Bohrung am waagerechten Ende des Rundstabs montiert und ist leichtgängig um 360° um die eigene Achse drehbar. Das verhindert das Verdrehen und Knicken des Atemschlauches und sorgt für eine genaue senkrechte Position zur Atemmaske. Des Weiteren ermöglicht der Halterhaken ein leichtes und schnelles Ein- und Aushängen des Atemschlauches und die Mutter bietet zusätzlich zur Befestigung des Halterhakens eine praktische Aufhängung zur Aufbewahrung der Atemmaske in der therapiefreien Zeit.
  • Diese Konstruktion bietet mehrere Vorteile zu den herkömmlichen Atemschlauchhaltern:
    Durch den schwenkbaren Rundstab und den drehbaren Halterhaken wird immer eine genaue gerade senkrechte Position des Atemschlauches zur Atemmaske eingehalten. Die Konstruktion schwenkt zeitgleich mit der Bewegung der Behandlungsperson während dem Wechseln der Schlafposition. Somit bleibt die Länge des Atemschlauches vom Halterhaken bis zur Atemmaske immer gleich und eine Zugentlastung wird nicht mehr benötigt. Dadurch entsteht kein Verrutschen der Atemmaske und somit entstehen auch keine Leckagen während der gesamten Therapie. Des Weiteren kommt die zu behandelnde Person während der gesamten Therapiezeit mit dem Atemschlauch nicht in Berührung, was alle äußeren Störfaktoren ausschließt. Diese Eigenschaften wirken sich positiv auf die Ergebnisse der Therapie aus.
  • Nach der Therapie bietet die Mutter am äußeren Ende der waagerechten Seite des Rundstabs eine praktische Möglichkeit zur Aufhängung und somit auch für die Aufbewahrung der Atemmaske in der therapiefreien Zeit. Der schwenkbare Rundstab bietet zusätzlich die Möglichkeit für eine beliebige störfreie Parkposition. Des Weiteren besteht die Möglichkeit durch ein leichtes und einfaches Ziehen den Rundstab aus dem Rundrohr komplett zu entfernen.
  • Durch die Höhenverstellung kann der Atemschlauchhalter individuell für unterschiedliche Körpergrößen der zu behandelnden Personen eingesetzt werden, sowie auch an verschiedene Längen von Atemschläuchen angepasst werden.
  • Die Bohrungen im Rundrohr sorgen für einen flexiblen stationären und mobilen Einsatz des Atemschlauchhalters. Sie bieten verschiedene Montagemöglichkeiten:
    Stationäre Montage am Bettkopfteil innen und außen.
    Stationäre Montage am Bettrahmen innen und außen.
    Stationäre Montage an der Wand.
    Mobiler Einsatz durch die Montage am Winkel und Klemmung am Bettrand zwischen Matratze und Lattenrost.
  • Alle Konstruktionsteile sowie die Montageteile sind entgratet, abgefast oder abgerundet, sowie mit schonenden Verbindungsmaterialien versehen zur Schonung der Montageflächen und um die Verletzungsgefahr zu vermeiden.
  • Weitere Vorteile und Merkmale der Erfindung ergeben sich aus nachfolgender Beschreibung anhand der beigefügten Zeichnungen:
  • 1 zeigt eine Seitenansicht des schwenkbaren Rundstabs (2) in vertikaler Stellung. Der Rundstab (2) ist an zwei Stellen gebogen, die zusammen einen rechten Winkel ergeben. Der Halterhaken (3) ist mit einem Gewindestift (12) und einer Mutter (13) durch die Bohrung (10) am waagerechten Ende des Rundstabs (2) montiert und ist leichtgängig um 360° um die eigene Achse drehbar. Das waagerechte Ende des Rundstabs ist halbrund geformt (5) um Verletzungen zu vermeiden. Das senkrechte Ende des Rundstabs (2) ist abgefast (6), das die Einführung des Rundstabs (2) in das Rundrohr (1) (2) erleichtert.
  • 2 zeigt die Seitenansicht des Rundrohrs (1) in vertikaler Stellung. Die Bohrungen (8) im Rundrohr ermöglichen eine Höhenverstellung des Rundstabs (2) und die angebrachte Markierung (11) enthält einen Hinweis, der die Montage und eine korrekte Installation durch den Endkunden erleichtert.
  • 3 zeigt das Rundrohr (1) in einer um 90° zur Seitenansicht gedrehten Richtung. Der Gewindestift (12) wird durch eines der beiden zur Höhenverstellung vorgesehenen Bohrlöcher (8) geführt und von beiden Seiten mit Muttern (13) gesichert. Der Rundstab (2) wird in das Rundrohr (1) eingeführt und mit dem gefasten unteren senkrechten Ende (6) auf dem Gewindestift (12) aufgesetzt. Das ermöglicht eine Höhenverstellung und Schwenkung des Rundstabs (2) in dem Rundrohr (1). Die Bohrlöcher (7 und 9) dienen der verschiedenen Montagemöglichkeiten des Atemschlauchhalters: das Bohrloch (9) bietet zusätzlich eine weitere Höhenverstellung des Rundstabes (2) und die Bohrungen (7) bieten zusätzlich die Möglichkeit zur Montage eines Winkels (4) für den mobilen Einsatz des Atemschlauchhalters.
  • 4 zeigt die Seitenansicht des Winkels (4). Auf dem senkrechten Schenkel des Winkels (4) befinden sich zwei Bohrungen (15). Der Winkel (4) wird mit zwei Schrauben (14) durch die zwei Bohrungen (15) im Winkel (4) und die zwei Bohrungen (7) im Rundrohr (1) mit dem Rundrohr (1) verbunden und jeweils mit einer Mutter (13) gesichert. Somit ist der Atemschlauchhalter bereit für den mobilen Einsatz.
  • 5 zeigt die Seitenansicht der stationären Montage des Atemschlauchhalters an der Außenseite des Bettkopfteils. Der Atemschlauchhalter wird mit zwei Schrauben (16) durch die Bohrlöcher (7) und (9) an die Außenseite des Bettkopfteils (24) festgeschraubt.
  • 6 zeigt die Seitenansicht der stationären Montage des Atemschlauchhalters an der Innenseite des Bettkopfteils. Der Atemschlauchhalter wird mit zwei Schrauben (16) durch die Bohrlöcher (7) und (9) an die Innenseite des Bettkopfteils (24) festgeschraubt.
  • 7 zeigt die Seitenansicht der stationären Montage des Atemschlauchhalters an der Außenseite des Bettrahmens. Der Atemschlauchhalter wird mit zwei Schrauben (16) durch die Bohrlöcher (7) an die Außenseite des Bettrahmens (25) festgeschraubt.
  • 8 zeigt die Seitenansicht der stationären Montage des Atemschlauchhalters an der Innenseite des Bettrahmens. Der Atemschlauchhalter wird mit zwei Schrauben (16) durch die Bohrlöcher (7) an die Innenseite des Bettrahmens (25) festgeschraubt.
  • 9 zeigt die Seitenansicht der stationären Montage des Atemschlauchhalters an der Wand. Der Atemschlauchhalter wird mit zwei Schrauben (16) durch die Bohrlöcher (7) und (9) an die Wand (26) mit Hilfe von zwei Dübeln (17) festgeschraubt.
  • 10 zeigt die Seitenansicht der mobilen Montage des Atemschlauchhalters an der Innenseite des Bettrahmens durch das Klemmen zwischen Matratze und Lattenrost. Der Atemschlauchhalter wird mit dem vormontierten Winkel (4) an der Innenseite des Bettrahmens (25) durch das Klemmen zwischen der Matratze (27) und Lattenrost (28) festgehalten.
  • 11 zeigt die Vorderansicht und Funktion des Atemschlauchhalters. Der Rundstab (2) des Atemschlauchhalters mit dem daran befestigten Atemschlauch (22) passt sich den Bewegungen der auf dem Bett (29) liegenden Behandlungsperson (30) während dem Wechsel der Schlafposition an. Somit wird in jeder Schlafposition zeitgleich eine senkrechte übereinstimmende Position des Schwenkarms (2) und des daran befestigten Atemschlauchs (22) zur Atemmaske (21) gewährleistet. Des Weiteren wird auch für den störfreien Verlauf des Atemschlauches gesorgt, der an das auf einer Bettkonsole (31) stehende Therapiegerät (23) angeschlossen ist.
  • 12 zeigt die Ansicht und Funktion des Atemschlauchhalters von oben. Der Rundstab (2) des Atemschlauchhalters passt sich den Bewegungen der auf dem Bett (29) liegenden Behandlungsperson (30) während dem Wechsel der Schlafposition an. Somit wird in jeder Schlafposition zeitgleich eine senkrechte übereinstimmende Position des Rundstabs (2) und des daran befestigten Atemschlauchs zur Atemmaske (21) gewährleistet.

Claims (12)

  1. Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter, mit einem in einem Rundrohr (1) gelagerten Rundstab (2), auf dem eine Halterung (3) vorgesehen ist, dadurch gekennzeichnet, dass der gebogene Rundstab über eine horizontale Ausladung mit einem am äußeren Ende befestigten Halter verfügt und durch das vertikal gelagerte Ende um die eigene Achse drehbar und schwenkbar ist, das Rundrohr in vertikaler Stellung als Lager für den gebogenen Rundstab dient und zugleich Befestigungen an verschiedenen Montageflächen, sowie eine Montage eines Winkels (4) für den mobilen Einsatz bietet.
  2. Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Konstruktion durch die Wahl von verschiedenen Materialien für Geräte und Hilfsmittel in verschiedenen Einsatzgebieten und Einsatzbereichen einsetzbar ist.
  3. Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Konstruktion verschiedene Montagemöglichkeiten durch verschiedene Verbindungsformen eine flexible und leichte Montage/Demontage bietet.
  4. Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Konstruktion durch die drehbaren Teile und den flexiblen Schwenkbereich keine Zugentlastung benötigt, aber dennoch die Möglichkeit für eine Nachrüstung bietet.
  5. Rundrohr (1), nach einem der vorangehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass es verschiedene Höheneinstellungen des schwenkbaren Geräte- und Hilfsmittelhalters bietet.
  6. Rundrohr (1), nach einem der vorangehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass es Markierungen (11) und Hinweise für eine leichte Montage des schwenkbaren Geräte- und Hilfsmittelhalters enthält.
  7. Rundstab (2), nach einem der vorangehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass er passgenau in das Innere des Rundrohrs (1) passt und leichtgängig um 360° schwenkbar ist.
  8. Rundstab (2), nach einem der vorangehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass er durch verschiedene Längen und Biegungsformen individuell an den erforderlichen Einsatz- und Schwenkbereich angepasst werden kann.
  9. Rundstab (2), nach einem der vorangehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass er über eine Aufnahme für die Montage von verschiedenen Halterungen für Geräte- und Hilfsmittel verfügt.
  10. Rundstab (2), nach einem der vorangehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass er eine Aufhängung für Geräte- und Hilfsmittel bietet.
  11. Rundstab (2), nach einem der vorangehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Enden abgerundet (5), bzw. abgefast (6) sind um eine Verletzungsgefahr zu vermeiden.
  12. Winkel (4), nach einem der vorangehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass er durch die Wahl von verschiedenen Längen, Materialien und Verbindungsformen flexible Befestigungsmöglichkeiten bietet, sowie durch die Klemmung zwischen zweier Materialien festgehalten werden kann und somit eine leichte Montage/Demontage bietet.
DE202013007811U 2013-09-03 2013-09-03 Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter Expired - Lifetime DE202013007811U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202013007811U DE202013007811U1 (de) 2013-09-03 2013-09-03 Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202013007811U DE202013007811U1 (de) 2013-09-03 2013-09-03 Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202013007811U1 true DE202013007811U1 (de) 2013-10-15

Family

ID=49579881

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202013007811U Expired - Lifetime DE202013007811U1 (de) 2013-09-03 2013-09-03 Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202013007811U1 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN106860994A (zh) * 2015-12-14 2017-06-20 北京谊安医疗系统股份有限公司 一种防挤压的悬臂装置

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN106860994A (zh) * 2015-12-14 2017-06-20 北京谊安医疗系统股份有限公司 一种防挤压的悬臂装置
CN106860994B (zh) * 2015-12-14 2019-11-15 北京谊安医疗系统股份有限公司 一种防挤压的悬臂装置

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102007039761B4 (de) Kieferorthopädische Vorrichtung und Befestigungseinrichtung zur Befestigung einer kieferorthopädischen Vorrichtung
DE202014010625U1 (de) Orale Vorrichtung zum Eliminieren von Luftraum in der Mundhöhle
DE9004960U1 (de) Halo-Fixateur zur Behandlung von Halswirbelsäulenerkrankungen und -verletzungen
DE19942546A1 (de) Krankenbett
EP3373773A1 (de) Portable kopfstutze für bauchliegende körperposition. zur selbstanwendung und als therapiehilfe
DE102005026536B4 (de) Führungs- und Befestigungssystem für Medienleitungen
EP2222377B1 (de) Anordnung zur lösbaren verbindung einer atemschutzmaske mit einem schutzhelm
CN210931835U (zh) 一种神经外科引流管调整固定架
DE202013007811U1 (de) Schwenkbare Geräte- und Hilfsmittelhalter
DE2636746C3 (de) Einrichtung zum Ausgleichen von Strukturschädigungen
DE202016000274U1 (de) CPAP Schlauchhalter mit dreidimensionaler schwenkbarer Technik und zusammensteckbarem System
WO2014140274A2 (de) Instrumententräger
DE202012005525U1 (de) Zahnorthopädische Vorrichtung
DE202021001990U1 (de) CPAP Schlauchhaltersystem
AT513316A1 (de) Mehrzweckvorrichtung
DE202013009570U1 (de) Neuartiger stufenweise ausdehnbarer Dilatator mit dem abnehmbaren Handgriff
CN206372238U (zh) 一种妇产科修补支撑装置
WO2018185179A1 (de) Positioniervorrichtung für schädelknochenabschnitte, herstellungsverfahren für positioniervorrichtung und system aus positioniervorrichtung mit befestigungsvorrichtungen
CN210521274U (zh) 一种重症监护用固定架
CN211863179U (zh) 神经外科护理用的腿部护理支架
EP3000347A1 (de) Mobiler tragebügel für gehhilfen, stöcke, schirme oder dergleichen
DE202011005633U1 (de) Abnehmbare Schwenk-Haltevorrichtung für Atemschläuche
DE202007005559U1 (de) Aktiv-Passiv-Schultermobilisator
CN206630610U (zh) 动物医学用成像扫描床
DE202015104277U1 (de) Vorrichtung zur Befestigung eines medizinischen Diagnoseinstrumentes

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20131205

R150 Utility model maintained after payment of first maintenance fee after three years
R151 Utility model maintained after payment of second maintenance fee after six years
R158 Lapse of ip right after 8 years