DE202011051747U1 - A medical instrument for an extraction bag - Google Patents

A medical instrument for an extraction bag

Info

Publication number
DE202011051747U1
DE202011051747U1 DE201120051747 DE202011051747U DE202011051747U1 DE 202011051747 U1 DE202011051747 U1 DE 202011051747U1 DE 201120051747 DE201120051747 DE 201120051747 DE 202011051747 U DE202011051747 U DE 202011051747U DE 202011051747 U1 DE202011051747 U1 DE 202011051747U1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
bag
medical instrument
characterized
shaft
instrument according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE201120051747
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
A M I Agency for Medical Innovations GmbH
Original Assignee
A M I Agency for Medical Innovations GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/00234Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for minimally invasive surgery
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/00234Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for minimally invasive surgery
    • A61B2017/00287Bags for minimally invasive surgery
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/00234Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for minimally invasive surgery
    • A61B2017/00292Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for minimally invasive surgery mounted on or guided by flexible, e.g. catheter-like, means
    • A61B2017/00336Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for minimally invasive surgery mounted on or guided by flexible, e.g. catheter-like, means with a protective sleeve, e.g. retractable or slidable

Abstract

Medizinisches Instrument mit einem Bergebeutel (2) zum Bergen von bei einer Operation, insbesondere einer endoskopischen Operation, aus einem zu operierenden Körper zu entfernendem Material, der mittels eines Bügels (5) an einem Schaft (1) gehalten ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Zuschnittform des Bergebeutels (2) in distale Richtung ausgerichtet ist, wobei der flach ausgelegte Bergebeutel (2) bezogen auf die Längsachse des Schaftes (1) über den Bügel (5) distal vorsteht. Medical instrument with an extraction bag (2) for recovering in an operation, in particular an endoscopic operation, from a to be operated on the body material to be removed, which is held by means of a bracket (5) on a shaft (1), characterized in that is aligned blank form of the rescue bag (2) in the distal direction, wherein the flat-designed extraction bag (2) based protrudes to the longitudinal axis of the shaft (1) via the bracket (5) distally.

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf ein medizinisches Instrument mit einem Bergebeutel zum Bergen von bei einer Operation, insbesondere einer endoskopischen Operation, aus einem zu operierenden Körper zu entfernendem Material, der mittels eines Bügels an einem Schaft gehalten ist. The invention relates to a medical instrument with an extraction bag for recovering in an operation, in particular an endoscopic operation, from a body to be operated on material to be removed, which is held on a shaft by means of a bracket.
  • Medizinische Instrumente zum Bergen von bei endoskopischen Operationen zu entfernendem Körpergewebe, beispielsweise der Gallenblase, sind in unterschiedlichen Ausführungsformen bekannt. Medical instruments for retrieving in endoscopic operations to be removed bodily tissue, such as the gallbladder, are known in various embodiments. In einer bekannten Ausführungsform ist ein Beutel (= „Bergebeutel”) mittels eines Bügels aus einem federelastischen Material am distalen Ende eines Schafts des Instrumentes gehalten. In a known embodiment, a pouch (= "extraction bag") is held by means of a stirrup made of a resilient material at the distal end of a shaft of the instrument. Im Auslieferungszustand des Instrumentes ist der Beutel aufgerollt und befindet sich mit dem zusammengedrückten Bügel in einem den Schaft umgebenden Hüllrohr. In the delivery state of the instrument, the bag is rolled up and is engaged with the compressed strap in a surrounding the shaft cladding tube. In diesem Zustand wird der Schaft durch den Trokar eingeführt. In this state, the shaft is inserted through the trocar. Wird das Hüllrohr auf dem Schaft in Richtung zum proximalen Ende des Schaftes zurückgezogen, so gelangen der Bügel und der an ihm befestigte Beutel aus dem distalen Ende des Hüllrohrs, sodass sich der Beutel entrollen kann und sich der Bügel unter Ausbildung einer Einfüllöffnung am Beutel auseinanderfaltet. If the cladding tube retracted on the shaft in the direction towards the proximal end of the shaft, the bracket and its attached bag pass from the distal end of the cladding tube, so that the bag can unroll and the strap unfolds to form a filling opening to the bag. Nach dem Einfüllen des zu bergenden Materials (= „Resektat”) in den Beutel kann dieser geschlossen werden, beispielsweise indem das Hüllrohr wiederum nach distal auf dem Schaft verschoben wird und das distale Ende des Hüllrohrs den Beutel auf dem Bügel zusammenschiebt, wobei der Bügel nach und nach wieder zusammengedrückt wird. After filling of the rescued material (= "resected") into the bag these wherein the bracket can be closed, for example by the cladding tube is again displaced distally on the shaft and together pushes the distal end of the cladding tube the bag on the bracket, according to and is compressed by again. Ein weiterer möglicher Verschluss des Beutels kann mittels einer sogenannten „Tabaksbeutelnaht” erreicht werden. Another possible closure of the bag can be achieved by means of a so-called "purse-string suture". Hierbei wird eine in einem Kanal des Beutels, der diesen im Bereich seiner Einfüllöffnung umgibt, geführte Fadenschlaufe zusammengezogen, wobei der Beutel vom federelastischen Bügel abgerissen und die Einfüllöffnung des Beutels verschlossen wird. Here, a in a channel of the bag which surrounds it in the region of its filling opening, guided thread loop is pulled together, the pouch torn away from the resilient guard and the mouth of the bag is sealed.
  • Ein chirurgisches Bergeinstrument mit einem mittels eines Federbügels an einem Schaft angehängten Bergebeutel ist beispielsweise aus der A surgical retrieval instrument with an attached to a shaft by means of a spring clip extraction bag is for example, from US 6 409 733 B1 US 6,409,733 B1 bekannt, wobei die Bergebeutellängsrichtung im rechten Winkel zur Instrumentenlängsachse angeordnet ist, und wie in known, the extraction bag longitudinal direction is arranged at right angles to the longitudinal axis of the instrument, and as shown in 2 2 gezeigt, beim Vorschieben des Beutels aus dem Hüllrohr die Federelemente zum Öffnen des Bergebeutels das distale Ende des Instrumentes darstellen. shown from the cladding tube constituting the distal end of the instrument during the advancing of the bag, the spring elements to open the bag mountains. Dadurch kann die Gefahr von ungewollten Gewebeverletzungen durch die distalen Enden des Federelementes nicht ausgeschlossen werden. This can not be excluded, the risk of unwanted tissue injury from the distal ends of the spring element. Weiters zeigt further shows US 5 769 794 A US 5769794 A einen separaten Bergebeutel, der nicht an einem Schaft befestigt ist. a separate extraction bag, which is not attached to a shaft. Ein weiterer an einem Schaft gehaltener Bergebeutel geht aus der Another held on a shank extraction bag goes from the US 5 853 374 A US 5853374 A hervor, wobei dieser Bergebeutel eine zum distalen Ende des Instrumentes hin gerichtete Öffnung aufweist, welche verschließbar ist. produce, said bag having a mountain, having the distal end of the instrument directed towards the opening which can be closed. Ein chirurgisches Bergeinstrument mit einem verschließbaren Beutel, welcher am Schaft des Instrumentes befestigt ist und über integrierte Schneidefäden zum Zerkleinern des im Beutel gehaltenen Resektates verfügt, wird in A surgical retrieval instrument with a closable bag which is attached to the shaft of the instrument and has built-in cutting threads for crushing the resected tissue held in the bag, is in EP 2 078 497 A1 EP 2078497 A1 gezeigt. shown.
  • Ein chirurgisches Instrument zum Bergen von Resektaten wird auch in A surgical instrument for recovering resected is also in US 5 480 404 US 5,480,404 beschrieben. described. Dabei werden verschiedene geometrische Formen des Bergebeutels beschrieben, wobei die Längsachse der beschriebenen Bergebeutelformen immer im rechten Winkel zur Längsachse des Instrumentes angeordnet ist. Various geometric shapes of the recovery bag are described, wherein the longitudinal axis of the extraction bag forms described is always located at right angles to the longitudinal axis of the instrument. Ein biegefester, steifer, zirkulär geschlossener Federbügel öffnet den daran befestigten Bergebeutel und erleichtert damit das Befüllen desselben mit Resektaten. A bending-resistant, rigid, circular closed spring clip opens the attached extraction bag, thereby facilitating the filling of the same with resected.
  • In In EP 0 930 047 B1 EP 0930047 B1 wird ein, ebenfalls im rechten Winkel zur Längsachse des Instrumentes angeordneter Bergebeutel gezeigt, wobei dieser über eine im Instrumentenschaft integrierte Zug-/Schubstange geschlossen und geöffnet werden kann. a, also shown arranged at right angles to the longitudinal axis of the instrument extraction bag, wherein it can be closed with a built in the instrument shaft pull / push rod and opened. Dabei wird auf einen freien Innendurchmesser des Instrumentenschaftes – in welchem die Zug-/Schubstange zum kontrollierten Öffnen und Verschließen des Bergebeutels liegt – von 5 mm hingewiesen, was noch keinen Hinweis auf den Außendurchmesser des Hüllrohres zulässt. In this case, on a free inner diameter of the instrument shaft - is located in which the pull / push rod for the controlled opening and closing of the recovery pouch - indicated by 5 mm, which still permits no reference to the outer diameter of the cladding tube.
  • Ein Nachteil dieser vorbekannten Bergeinstrumente besteht darin, dass im Allgemeinen zum Einführen derselben in die betroffene Körperhöhle Trokare im Durchmesser von 10 mm und größer benötigt werden. A disadvantage of these prior art instruments mountains is that in general for insertion thereof into the affected body cavity trocars in the diameter of 10 mm and greater than required. Durch moderne endoskopische Operationstechniken versuchen Chirurgen die zum Einführen von medizinischen Instrumenten in die betroffenen Körperhöhlen notwendigen Zugänge – und damit die Durchmesser der verwendeten Trokare – weiter zu minimieren. By modern endoscopic surgical techniques surgeons try the necessary for insertion of medical instruments into the affected body cavities Additions - and thus the diameter of the trocars used - to minimize on.
  • Bei diesen modernen endoskopischen chirurgischen Verfahren, die auch als Laparoskopie, Thorakoskopie, SILS (Single Incision Laparoscopic Surgery) oder als NOTES (Natural Orifice Transluminal Endoscopic Surgery) bezeichnet werden, stellt sich die Aufgabe, durch einen möglichst kleinen Trokar mit einem Innendurchmesser von 5 mm oder kleiner (bedeutungsgleich einem Außendurchmesser der Instrumente von max. 5 mm), einen Bergebeutel in das OP-Gebiet einzubringen, welcher genügend Füllvolumen hat, um Resektate, wie z. are referred to in these modern endoscopic surgical procedures, also known as laparoscopy, thoracoscopy, SILS (Single Incision Laparoscopic Surgery) or NOTES (Natural Orifice Transluminal Endoscopic Surgery), there is the task of as small a trocar with an internal diameter of 5 mm or less (meaning equal to an outer diameter of the instruments of max. 5 mm) which has sufficient fill volume to incorporate a retrieval pouch in the surgical area to resected such. B. die Gallenblase, den Blinddarm und ähnliches sicher aufzunehmen und flüssigkeitsdicht zu umschließen, damit diese Resektate sicher und ohne Kontaminationsgefahr für benachbartes Gewebe aus dem OP-Feld entfernt werden können. As the gallbladder, take the cecum and the like safely and enclose a liquid-tight, so that they resected can be removed safely and without risk of contamination to adjacent tissue from the surgical field.
  • Aufgabe der Erfindung ist es, ein medizinisches Instrument bereit zu stellen, durch welches ein verschließbarer Bergebeutel in die betroffene Körperhöhle, z. The object of the invention is to provide a medical instrument ready through which a closable extraction bag into the affected body cavity, for example. B. das Abdomen, eingeführt werden kann, ohne dass es zu Verletzungen der dem Trokar gegenüberliegenden Innenwand der Körperhöhle bzw. zu Verletzungen der in der Körperhöhle befindlichen Organe kommen kann. As the abdomen, may be introduced without it may cause injury of the trocar opposite inner wall of the body cavity or injury to the organs present in the body cavity.
  • Erfindungsgemäß gelingt dies durch ein medizinisches Instrument mit den Merkmalen des Anspruchs 1. According to the invention this is achieved by a medical instrument having the features of claim 1.
  • Die freie Einführlänge des Instrumentes in die betroffene Körperhöhle ist limitiert durch die Größe bzw. durch die Tiefe derselben und kann sehr klein, z. The free insertion length of the instrument in the body cavity concerned is limited by the size or through the depth thereof, and may be very small, eg. B. 60 mm und kleiner, sein. B. 60 mm and be less. Durch den nach distal gerichteten Zuschnitt des Bergebeutels wird erreicht, dass selbst bei minimal vorhandener Körperhöhlentiefe, der Bergebeutel sicher in das OP-Feld eingebracht und befüllt werden kann, weil das zu bergende Gewebe nicht wie bei bekannten, im rechten Winkel zur Längsrichtung des Instrumentenschaftes ausgerichteten Bergebeuteln nach unten gefüllt wird, sondern nach vorne (in distale Richtung), und dadurch wesentlich weniger Platz nach unten benötigt wird. By the outwardly distal cut of the mountains bag is achieved that even with minimal existing body cavity depth, the extraction bag can be securely introduced into the surgical field and filled because the to mountain tissue aligned not, as in known, at right angles to the longitudinal direction of the instrument shaft Berge bags is filled down, but (in the distal direction) to the front, and thus much less space is required downward. Außerdem entspricht die Ausrichtung nach distal der Arbeitsrichtung der anderen, bei endoskopischen Operationen verwendeten, Arbeitsgeräten. In addition, the alignment corresponds to distal to the working direction of the other, used in endoscopic operations, work equipment.
  • Das erfindungsgemäße, nach distal gerichtete Aufrollen oder Falten des Bergebeutels im Instrument führt dazu, dass die weiche, vom flexiblen Material des Bergebeutels geformte Spitze als distale Begrenzung des Instrumentes verhindert, dass es, vor allem bei geringer Tiefe der Körperhöhle, in welche das Instrument eingeführt wird, zu unerwünschten Verletzungen an der der Trokareinstichstelle gegenüberliegenden Seite kommt, da die ersten 4 cm bis 8 cm oder mehr gerollter oder gefalteter Bergebeutel aus dem Hüllrohr kommen, bevor der Haltebügel zum Vorschein kommt. The invention, according to distally directed rolling up or folding of the mountains bag in the instrument causes the soft, formed from flexible material of the recovery pouch tip prevents the distal limit of the instrument is that it, especially at low depth of the body cavity into which introduced the instrument is any undesirable injury to the side opposite the Trokareinstichstelle side, since the first 4 cm to 8 cm or more rolled or folded extraction bag coming out of the cladding tube before the retaining bracket is revealed.
  • Der erfindungsgemäße, in Richtung der Längsachse des Instrumentes, nach distal gerichtete Zuschnitt des Bergebeutels, ist derart ausgeführt, dass Resektate ohne Überwindung einer Engstelle sicher bis zum Beutelboden vorgebracht werden können und beim Verschließen des Beutels mittels Tabaksbeutelnaht, das eingeschlossene Resektat in Längsrichtung des Beutels, länglich und schlank ausgerichtet wird, wodurch das Entfernen des Resektates aus der Körperhöhle erleichtert wird. The blank according to the invention, in the direction of the longitudinal axis of the instrument, directed distally of the recovery bag is performed such that resected can be safely raised to the bag bottom without having to overcome a constriction and during closing of the bag by means of purse-string suture, the trapped resected in the longitudinal direction of the bag, whereby the removal of the resected tissue is facilitated from the body cavity is elongated and slim aligned.
  • Der Schaft des medizinischen Instrumentes ist entsprechend steif auszuführen, damit beim Verschließen des Beutels durch Ziehen an der Tabaksbeutelnaht ein Ausknicken des Schaftes verhindert wird. The shaft of the medical instrument is to be executed correspondingly rigid, so that a buckling of the shaft is prevented upon closing of the bag by pulling the purse string suture. Dies wird durch eine entsprechende Materialwahl für die Herstellung des Instrumentenschaftes, bevorzugt aus Edelstahl oder geeigneten, bioinerten, faserverstärkten Kunststoffen erreicht. This is achieved by a corresponding choice of material for the manufacture of the instrument shaft, preferably stainless steel or suitable bioinert fiber reinforced plastics.
  • Einzelheiten der Erfindung werden im Folgenden anhand der beiliegenden Zeichnungen gezeigt. Details of the invention are shown below with reference to the accompanying drawings. Darin zeigen: in which:
  • 1 1 eine Gesamtansicht eines Ausführungsbeispiels gemäß der Erfindung im Auslieferungszustand; an overall view of an embodiment according to the invention in the delivery condition;
  • 2 2 eine Ansicht des Instruments von a view of the instrument of 1 1 , nach dem teilweisen Zurückziehen des äußeren Hüllrohrs und die Freigabe des im äußeren Hüllrohr, erfindungsgemäß nach distal ausgerichteten, aufgerollten Bergebeutels. , After partial retraction of the outer casing tube and the release of, the present invention aligned in the outer casing tube in the distal, coiled mountains bag. Dabei wird deutlich sichtbar, dass die ersten Zentimeter nur gerollter oder gefalteter Bergebeutel zum Vorschein kommen und kein Bügel aus einem federelastischen Material. In this case, clearly visible that the first few centimeters only rolled or folded extraction bag to emerge and no bracket made of a resilient material.
  • 3 3 das Öffnen des Bügels aus federelastischem Material und das erfindungsgemäße Aufrollen des am Bügel befestigten Bergebeutels; the opening of the bracket of resilient material, and winding of the strap on strap mountains bag according to the invention;
  • 4 4 eine Gesamtansicht des Instrumentes mit zurückgezogenem, äußeren Hüllrohr, dem geöffnetem Bügel und vollständig entfaltetem Bergebeutel, mit erfindungsgemäß nach distal gerichtetem Zuschnitt; an overall view of the instrument with retracted, the outer casing tube, the open bracket and completely unfolded extraction bag, with the present invention directed distally blank;
  • 5 5 den Bergebeutel beladen mit dem Resektat; the extraction bag loaded with the resected;
  • 6 6 die unterhalb der Beutelöffnung verlaufende Tabaksbeutelnaht mit vorgelegtem Verschlussknoten am Ende des Instrumentenschaftes; below the bag opening extending purse string suture already containing closure knot at the end of the instrument shaft;
  • 7 7 die Freigabe des Bergebeutels aus dem Hüllrohr in einer Körperhöhle von geringer Tiefe, wobei das weiche Ende des im Hüllrohr aufgerollten Bergebeutels an der gegenüberliegenden Wand der Körperhöhle anliegt und umgebogen wird; the release of the mountains bag of the jacket tube in a body cavity of a small depth, wherein the soft end of the rolled bag in the cladding tube mountains rests against the opposite wall of the body cavity and is bent; und and
  • 8 8th das Verschließen der Einfüllöffnung des Bergebeutels, durch Ziehen am Zugring am proximalen Ende des Instrumentenschaftes, wobei durch den am Zugring befestigten Faden die an der Einfüllöffnung umlaufend angebrachte Tabaksbeutelnaht zusammenzieht und dabei der Bergebeutel von dem federelastischen Bügel abgelöst wird. closing the filling opening of the recovery bag by pulling on the pull ring at the proximal end of the instrument shaft, wherein by the attached to the pull ring thread contracts the circumferentially attached to the filling opening purse string suture and thereby the extraction bag is detached from the elastic strap.
  • Ein Ausführungsbeispiel eines medizinischen Instruments ist in den An embodiment of a medical instrument is in the 1 1 bis to 6 6 dargestellt. shown.
  • Das Instrument weist einen Schaft The instrument has a shaft 1 1 auf, an dem im Bereich seines distalen Endes ein Bergebeutel , on which in the area of ​​its distal end an extraction bag 2 2 gehalten ist. is maintained. Der Bergebeutel The extraction bag 2 2 besitzt ein geschlossenes Ende has a closed end 3 3 und eine Einfüllöffnung and a filling opening 4 4 . , Der Bergebeutel The extraction bag 2 2 ist mittels eines zirkulär geschlossenen oder aber offenen Bügels by means of a circularly closed or open bracket 5 5 aus einem federelastischen Material am Schaft from a resilient material on the shaft 1 1 befestigt. attached. Hierzu sind die beiden Enden des Bügels For this purpose, the two ends of the strap 5 5 am Schaft befestigt und der Bügel secured to the shaft and the bracket 5 5 verläuft durch einen Kanal passes through a channel 6 6 im Bergebeutel the extraction bag 2 2 , der im Bereich der Einfüllöffnung Which in the area of ​​the fill opening 4 4 diese umgebend angeordnet ist. this is arranged surrounding. Ohne einwirkende äußere Kraft verläuft der Bügel Without external force applied to the strap runs 5 5 ringförmig, wobei er die Einfüllöffnung annular, he the filling opening 4 4 des Bergebeutels the mountains bag 2 2 öffnet. opens.
  • Der Bergebeutel The extraction bag 2 2 besteht aus flüssigkeitsdichtem, flexiblem Material, z. consists of liquid-tight, flexible material, such. B. Polyurethan. As polyurethane. Das Aufnahmevolumen des Bergebeutels The receiving volume of the rescue bag 2 2 beträgt günstigerweise mindestens 50 ml, bevorzugt liegt es im Bereich von 80 ml bis 150 ml. is desirably at least 50 ml, preferably it is in the range of 80 ml to 150 ml.
  • Im Auslieferungszustand des medizinischen Instrumentes (vgl. On delivery of the medical instrument see (. 1 1 ) befindet sich der Bergebeutel ) Is the extraction bag 2 2 , in einem erfindungsgemäß zusammengerollten oder gefalteten Zustand im Inneren des Hüllrohrs In a accordance with the invention together rolled or folded state in the interior of the cladding tube 7 7 . ,
  • Das proximale Ende des Instruments ist dem Benutzer zugewandt, mit dem distalen Ende voraus wird das Instrument durch ein Trokar eingeführt. The proximal end of the instrument facing the user, with the distal end first, the instrument is inserted through a trocar. Vorteilhafterweise kann das Instrument durch ein Trokar mit einem Innendurchmesser von maximal 5 mm eingeführt werden. Advantageously, the instrument can be inserted through a trocar with an internal diameter of at most 5 mm.
  • Der Bergebeutel The extraction bag 2 2 besitzt eine in distale Richtung ausgerichtete Zuschnittsform, dh der flach ausgelegte Bergebeutel has an aligned in the distal direction blank form, ie of the sheet when laid extraction bag 2 2 steht mit seinem geschlossenen Ende standing with its closed end 3 3 bezogen auf die Längsachse des Schafts relative to the longitudinal axis of the shaft 1 1 bzw. des Hüllrohrs or of the cladding tube 7 7 distal über den Bügel distally beyond the bracket 5 5 vor. in front.
  • Im zusammengerollten oder -gefalteten Zustand bildet der Beutel eine in Richtung der Längsachse des Schafts In the rolled or folded state of the bag forms a in the direction of the longitudinal axis of the shaft 1 1 bzw. des Bügels or of the bracket 5 5 sich erstreckende Verlängerung, die distal über den Bügel extension extending distally over the strap 5 5 übersteht. survives.
  • Der innere Hohlraum des auseinander gerollten bzw. -gefalteten, geöffneten Bergebeutels The internal cavity of the unrolled or -gefalteten, open bag mountains 2 2 liegt zumindest über einen an das geschlossene Ende overlying at least a closed to the end 5 5 anschließenden Abschnitt winkelig zur Längsachse des Schaftes subsequent section angled to the longitudinal axis of the shaft 1 1 bzw. Hüllrohrs or cladding tube 7 7 , vorzugweise in einem Winkel von weniger als 45°. , Preferably at an angle of less than 45 °.
  • Wird das Hüllrohr If the cladding tube 7 7 in Richtung zum proximalen Ende – proximal bedeutet das Ende des Schaftes, an welchem der Zugring toward the proximal end - proximal means the end of the shank, at which the pull ring 8 8th befestigt ist – des Instrumentes auf dem Schaft is attached - the instrument on the shaft 1 1 verschoben, so gibt es nach und nach den erfindungsgemäß zugeschnittenen und zusammengerollten Bergebeutel moved, it gives way and according to the invention tailored to the extraction bag and rolled 2 2 frei, wobei das weiche, zusammengerollte Ende free, wherein the soft, rolled-up end 13 13 des Bergebeutels the mountains bag 2 2 zuerst freigegeben wird. is first released. Dadurch wird ermöglicht, dass der Bergebeutel This allows the extraction bag 2 2 auch in Körperhöhlen in body cavities 15 15 von geringer Tiefe sicher eingebracht werden kann, ohne dass es zu Verletzungen von Gewebe durch das distale Ende des Bügels can be securely introduced from a small depth, without causing any injury of tissue through the distal end of the bracket 5 5 kommen kann. can come.
  • Zum Verschieben des Hüllrohrs To move of the cladding tube 7 7 kann an diesem eine Ringscheibe can this an annular disc 9 9 angeordnet sein, die beim Einführen des Instrumentes in den Trokar be arranged that upon insertion of the instrument into the trocar 12 12 als Anschlag an den Trokar dient. serves as a stop to the trocar. Beim weiteren Vorschieben des Schaftes Upon further advancement of the shaft 1 1 in den Trokar into the trocar 12 12 wird der im Hüllrohr is the in the cladding tube 7 7 aufgerollte oder gefaltete Bergebeutel rolled or folded extraction bag 2 2 freigegeben. Approved.
  • Nach Befüllen des Bergebeutels After filling the bag mountains 2 2 mit dem Resektat with the resected 14 14 kann am Zugring can the pull ring 8 8th gezogen werden, wobei über den am Zugring are drawn, wherein on the pull ring at the 8 8th befestigten Zugfaden attached drawstring 10 10 der Bergebeutel the extraction bag 2 2 mittels Tabaksbeutelnaht by purse-string suture 11 11 , die umlaufend unterhalb des Bügels , The circumferentially below the strap 5 5 verläuft, verschlossen und dabei vom Bügel extends, sealed, and thereby from the bracket 5 5 abgetrennt und freigegeben wird. is separated and released.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    Schaft shaft
    2 2
    Bergebeutel extraction bag
    3 3
    geschlossenes, distales Ende Bergebeutel closed, distal end extraction bag
    4 4
    Einfüllöffnung Bergebeutel Filling opening extraction bag
    5 5
    Bügel hanger
    6 6
    Kanal channel
    7 7
    Hüllrohr cladding tube
    8 8th
    Zugring pull ring
    9 9
    Ringscheibe washer
    10 10
    Zugfaden drawstring
    11 11
    Tabaksbeutelnaht Purse string
    12 12
    Trokar trocar
    13 13
    Zusammengerolltes, weiches Ende vom Bergebeutel Bundled, soft end of the extraction bag
    14 14
    Resektat resected
    15 15
    Körperhöhle mit geringer Tiefe Body cavity with small depth
    16 16
    Proximales Instrumentenende Proximal end of the instrument
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • US 6409733 B1 [0003] US 6409733 B1 [0003]
    • US 5769794 A [0003] US 5769794 A [0003]
    • US 5853374 A [0003] US 5853374 A [0003]
    • EP 2078497 A1 [0003] EP 2078497 A1 [0003]
    • US 5480404 [0004] US 5480404 [0004]
    • EP 0930047 B1 [0005] EP 0930047 B1 [0005]

Claims (9)

  1. Medizinisches Instrument mit einem Bergebeutel ( Medical instrument with an extraction bag ( 2 2 ) zum Bergen von bei einer Operation, insbesondere einer endoskopischen Operation, aus einem zu operierenden Körper zu entfernendem Material, der mittels eines Bügels ( ) For recovering in an operation, in particular an endoscopic operation, from a body to be operated on material to be removed, the (by means of a bracket 5 5 ) an einem Schaft ( ) (On a shaft 1 1 ) gehalten ist, dadurch gekennzeichnet , dass die Zuschnittform des Bergebeutels ( ) Is held, characterized in that the blank form of the recovery bag ( 2 2 ) in distale Richtung ausgerichtet ist, wobei der flach ausgelegte Bergebeutel ( ) Is oriented in the distal direction, wherein the flat-designed extraction bag ( 2 2 ) bezogen auf die Längsachse des Schaftes ( ) Relative (to the longitudinal axis of the shaft 1 1 ) über den Bügel ( ) (Via the bracket 5 5 ) distal vorsteht. ) Protrudes distally.
  2. Medizinisches Instrument nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Bergebeutel ( Medical instrument according to claim 1, characterized in that the extraction bag ( 2 2 ) im gerollten oder gefalteten Zustand parallel zur Längsachse des Schaftes ( ) (Parallel to the longitudinal axis of the shank in the rolled or folded state 1 1 ) verläuft und über den Bügel ( ) And extends (via the bracket 5 5 ) distal vorsteht. ) Protrudes distally.
  3. Medizinisches Instrument nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Außendurchmesser des Hüllrohrs ( Medical instrument according to claim 1 or 2, characterized in that the outer diameter of the cladding tube ( 7 7 ) kleiner als 5 mm ist. ) Is less than 5 mm.
  4. Medizinisches Instrument nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass beim Zurückziehen des Hüllrohres ( Medical instrument according to claim 2 or 3, characterized in that (during withdrawal of the cladding tube 7 7 ) zuerst mindestens 4 Zentimeter des Bergebeutels ( ) (First at least 4 centimeters of the recovery pouch 2 2 ) freigegeben werden und erst danach der Bügel ( ) Are released and only then the bracket ( 5 5 ) aus dem Hüllrohr ( ) (Of the cladding tube 7 7 ) distal austritt. ) Exits distally.
  5. Medizinisches Instrument nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass der verschließbare Bergebeutel ( A medical instrument according to claim 1 to 4, characterized in that the closable extraction bag ( 2 2 ) ein Bergevolumen von mindestens 50 ml aufweist. ) Has a recovery volume of at least 50 ml.
  6. Medizinisches Instrument nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Bergebeutel ( Medical instrument according to claim 5, characterized in that the extraction bag ( 2 2 ) ein Bergevolumen von 80 ml bis 150 ml aufweist. ) Has a recovery volume of 80 ml to 150 ml.
  7. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Bergebeutel ( Medical instrument according to one of claims 1 to 6, characterized in that the extraction bag ( 2 2 ) nach Befüllung mit Resektaten ( ) After filling (with resected 14 14 ) ein Volumen in zylindrischer, kegeliger oder kugeliger oder Mischformen dieser geometrischen Körper ausbildet. ) Forms a volume in a cylindrical, conical or spherical or mixed forms of these geometric body.
  8. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass der innere Hohlraum des auseinander gerollten oder auseinander gefalteten, geöffneten Bergebeutels ( Medical instrument according to one of claims 1 to 7, characterized in that the internal cavity of the unrolled or unfolded, open mountains bag ( 2 2 ) zumindest über einen an das geschlossene Ende ( ) At least over (to the closed end 3 3 ) des Bergebeutels ( () Of the bag mountains 2 2 ) anschließenden Abschnitt winkelig zur Längsachse des Schaftes ( ) Angularly adjoining section (to the longitudinal axis of the shaft 1 1 ) sich erstreckt. ) Extends.
  9. Medizinisches Instrument nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Längserstreckung des inneren Hohlraums des auseinander gerollten oder auseinander gefalteten Bergebeutels ( A medical instrument according to claim 8, characterized in that the longitudinal extent of the internal cavity of the unrolled or unfolded mountains bag ( 2 2 ) zumindest über den an das geschlossene Ende ( ) At least over the (to the closed end 3 3 ) anschließenden Abschnitt mit der Längsachse des Schaftes ( ) Adjoining the section with the longitudinal axis of the shaft ( 1 1 ) einen Winkel von weniger als 45° einschließt. ) Encloses an angle of less than 45 °.
DE201120051747 2011-10-25 2011-10-25 A medical instrument for an extraction bag Active DE202011051747U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201120051747 DE202011051747U1 (en) 2011-10-25 2011-10-25 A medical instrument for an extraction bag

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201120051747 DE202011051747U1 (en) 2011-10-25 2011-10-25 A medical instrument for an extraction bag

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202011051747U1 true DE202011051747U1 (en) 2012-01-30

Family

ID=45769261

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201120051747 Active DE202011051747U1 (en) 2011-10-25 2011-10-25 A medical instrument for an extraction bag

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202011051747U1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2543163A (en) * 2015-10-08 2017-04-12 Storz Karl Gmbh & Co Kg Access system for endoscopic operations

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5480404A (en) 1993-06-16 1996-01-02 Ethicon, Inc. Surgical tissue retrieval instrument
US5769794A (en) 1996-09-04 1998-06-23 Smith & Nephew Endoscopy, Inc Tissue retrieval bag and method for removing cancerous tissue
US5853374A (en) 1995-10-11 1998-12-29 Applied Medical Resources Corporation Tissue collection and retrieval bag
US6409733B1 (en) 2001-06-29 2002-06-25 Ethicon Endo-Surgery, Inc. Specimen retrieval bag
EP0930047B1 (en) 1998-01-19 2008-01-09 Lina Medical ApS Specimen retrieval pouch
EP2078497A1 (en) 2008-01-10 2009-07-15 AMI Agency for Medical Innovations GmbH Medical instrument

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5480404A (en) 1993-06-16 1996-01-02 Ethicon, Inc. Surgical tissue retrieval instrument
US5853374A (en) 1995-10-11 1998-12-29 Applied Medical Resources Corporation Tissue collection and retrieval bag
US5769794A (en) 1996-09-04 1998-06-23 Smith & Nephew Endoscopy, Inc Tissue retrieval bag and method for removing cancerous tissue
EP0930047B1 (en) 1998-01-19 2008-01-09 Lina Medical ApS Specimen retrieval pouch
US6409733B1 (en) 2001-06-29 2002-06-25 Ethicon Endo-Surgery, Inc. Specimen retrieval bag
EP2078497A1 (en) 2008-01-10 2009-07-15 AMI Agency for Medical Innovations GmbH Medical instrument

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2543163A (en) * 2015-10-08 2017-04-12 Storz Karl Gmbh & Co Kg Access system for endoscopic operations
DE102015012964A1 (en) * 2015-10-08 2017-04-13 Karl Storz Gmbh & Co. Kg Access system for endoscopic surgery
GB2543163B (en) * 2015-10-08 2018-02-28 Storz Karl Gmbh & Co Kg Access system for endoscopic operations
US10016214B2 (en) 2015-10-08 2018-07-10 Karl Storz Se & Co. Kg Access system for endoscopic operations

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US6056766A (en) Stabilized trocar, and method of using same
US5749879A (en) Device or apparatus for manipulating matter
US5370647A (en) Tissue and organ extractor
US20060030868A1 (en) Laparoscopic port site closure tool
US20090240264A1 (en) Medical suturing device and method for use thereof
US5895352A (en) Surgical retractor
US5312416A (en) Method and system for enclosing, manipulating, debulking and removing tissue through minimal access incisions
US20040127915A1 (en) Suture hoop system
US5147371A (en) Apparatus for removing gallstones and tissue during surgery
US20090182292A1 (en) Medical instrument
EP1281360B1 (en) Surgical instrument for endoscopic use
US20110184436A1 (en) Tissue Retrieval Device with Reinforced Pouch and Variable Volume
DE4228909A1 (en) Endoscopic application for abdominal ligature binders - has gripper with main body, in which is longitudinally displaceable actuator.
DE4115007A1 (en) Surgical instrument used in operations on gall bladder - has catheter which can be moved axially in its guide tube
DE3709706A1 (en) medical tool
DE4110278A1 (en) Surgical instrument for implanting soft lenses in eye - has guide sleeve attached to handle by quick-action coupling
EP2606920A1 (en) Sluice device for inserting a catheter
DE19947885A1 (en) Heart positioning and manipulating unit for use during operations comprises asymmetrically expandable section with primary and secondary sections that contact posterior and lateroposterior heart sections
DE202009001951U1 (en) medical instrument
EP0829242A1 (en) Removal device for an implanted endoprothesis
EP2606919A1 (en) Sluice device for inserting a catheter
US20110184435A1 (en) Method of Fitting Pouch in Tissue Retrieval Device
US20110184433A1 (en) Tissue Retrieval Device with Pouch Stretching Arm
DE3923243A1 (en) Trocar or endoscope apparatus - has flap valve which is opened by an axial sliding disc
US20100219091A1 (en) Tissue retrieval bag

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20120322

R150 Term of protection extended to 6 years
R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20150126

R082 Change of representative

Representative=s name: TARVENKORN & WICKORD PATENTANWAELTE PARTG MBB, DE

R151 Term of protection extended to 8 years