DE202011001591U1 - Aufrollmaschine - Google Patents

Aufrollmaschine Download PDF

Info

Publication number
DE202011001591U1
DE202011001591U1 DE202011001591U DE202011001591U DE202011001591U1 DE 202011001591 U1 DE202011001591 U1 DE 202011001591U1 DE 202011001591 U DE202011001591 U DE 202011001591U DE 202011001591 U DE202011001591 U DE 202011001591U DE 202011001591 U1 DE202011001591 U1 DE 202011001591U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
roll
rolled
belt
winding
flange
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202011001591U
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
SCHOMAKER HERMANN
Original Assignee
SCHOMAKER HERMANN
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by SCHOMAKER HERMANN filed Critical SCHOMAKER HERMANN
Priority to DE202011001591U priority Critical patent/DE202011001591U1/de
Publication of DE202011001591U1 publication Critical patent/DE202011001591U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A22BUTCHERING; MEAT TREATMENT; PROCESSING POULTRY OR FISH
    • A22CPROCESSING MEAT, POULTRY, OR FISH
    • A22C7/00Apparatus for pounding, forming, or pressing meat, sausage-meat, or meat products
    • A22C7/0092Apparatus for pounding, forming, or pressing meat, sausage-meat, or meat products with worms or other rotary mounted members
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A23FOODS OR FOODSTUFFS; TREATMENT THEREOF, NOT COVERED BY OTHER CLASSES
    • A23PSHAPING OR WORKING OF FOODSTUFFS, NOT FULLY COVERED BY A SINGLE OTHER SUBCLASS
    • A23P20/00Coating of foodstuffs; Coatings therefor; Making laminated, multi-layered, stuffed or hollow foodstuffs
    • A23P20/20Making of laminated, multi-layered, stuffed or hollow foodstuffs, e.g. by wrapping in preformed edible dough sheets or in edible food containers

Abstract

Durch die Bauart bedingt ist es möglich, Lebensmittel aufzurollen und zu umwickeln, die unförmig sind, wie z. B. eine gebogene Bratwurst, Rouladen, entkernte Datteln oder getrocknete Aprikosen oder Backpflaumen.
Durch das Bilden der Wickelmulden wird eine definierte Größe des Hohlraumes für das zu rollende Produkt geschaffen.

Description

  • Bauteilebeschreibung:
  • Der untere Gurtförderer (Pos. 1) ist eine geschweißte Konstruktion, mit Führungsschienen aus PE-Kunststoff.
  • In den Führungsschienen wird der untere Durchlaufgurt seitenstabil durch den Rahmen geführt.
  • Der obere Gurtförderer (Pos. 2) ist ebenfalls eine geschweißte Konstruktion mit Führungsschienen aus PE-Kunststoff.
  • In den Führungsschienen, sowie durch Umlenkrollen, wird der obere Durchlaufgurt seiten-stabil durch den Rahmen geführt.
  • Der untere Fördergurt (Pos. 3) wird permanent durch einen Antrieb in die benötigte Geschwindigkeit versetzt.
  • Der obere Fördergurt (Pos. 4) wird ebenfalls durch einen eigenen Antrieb in die benötigte Geschwindigkeit versetzt.
  • Die Gurtführung des Unterbandes wird im Bereich eines doppelt wirkenden pneumatischen Zylinders (Pos. 5), der den Gurt über die gesamte Breite, mittels einer in der Größe aus-tauschbaren Umlenkwelle, anhebt. (Pos. 7)
  • Das exakte Anheben des Gurtes an dieser Stelle bewirkt, das Ausbilden einer halben Wickelmulde, die die zu wickelnde Produktscheibe anhebt.
  • Die Gurtführung des verschiebbaren und höheneinstellbaren Gurtfördergestells des Oberbandes (Pos. 6) gewährleistet einen gleichmäßigen Antrieb des Obergurtes.
  • Im Bereich vor der Position des Aufrollmechanismus des Oberbandes ist ebenfalls ein doppelt wirkender Druckluftzylinder (Pos. 8), zur Verformung des oberen Durchlaufgurtes, mit entsprechender Umlenkwelle, eingebaut. Diese dienen zur Ausbildung der zweiten Hälfte der Wickelmulde.
  • Funktionsbeschreibung:
  • Das Aufrollen von Speck-, Wurst-, Käse- oder Schinkenscheiben, sowie das Einrollen von angefrorenen Fleischscheiben mit Füllung, z. B. Rouladen oder Wraps und das Umwickeln von z. B. Tapas wie aus Datteln, Backpflaumen, Aprikosen die z. B. mit einer Scheibe Speck umwickelt sind; ist in der handwerklichen und industriellen Fertigung trotz diverser Patente und Erfindungen, immer noch ein Problem.
  • Durch die Erfindung in einer rotierenden Röhre, die aus zwei gegenläufig transportierenden Fördergurten besteht, Produkte zu wickeln und aufzurollen oder zu umwickeln, wird eine einfache Problemlösung erreicht.
  • Mit zwei in der Richtung gegensätzlich laufenden Transportgurten wird mittels Umlenkungen und pneumatischen Zylindern, jeweils ein unteres und oberes Teilwerkzeug gebildet.
  • Es entstehen bei der Bildung der jeweils halben Werkzeuge eine Zwangsführung für das aufzurollende oder zu umwickelnde Produkt.
  • Durch den unteren Transportgurt wird das Produkt der unteren Hälfte der gebildeten Wickelmulde zugeführt und im weiteren Verlauf des Gurtes in den ansteigenden Teil der gebildeten Mulde geleitet.
  • Durch den Zweiten, als Oberband laufenden Transportgurt, der in entgegengesetzter Richtung zur Transportrichtung des Untergurtes läuft, wird das Produkt in diese Laufrichtung gezwungen. Zeitgleich bildet ein sich absenkender pneumatischer Zylinder für die Dauer des rotierenden Aufwickelns oder Aufrollens, die zweite Wickelmulde.
  • Dadurch dass die beiden Transportgurte eine rotierende Röhre ausbilden werden zwangsläufig Produkte die sich in der Röhre befinden in Rotation versetzt.
  • Der sich absenkende Zylinder für die Bildung der zweiten Röhrehälfte wird so eingestellt, dass die aufzuwickelnden Produktscheiben nicht von oben eingeklemmt werden können.
  • Die Rotationsdauer kann dann mittels Steuerungskomponenten für das jeweils zu bearbeitende Produkt angepasst werden.
  • Bei Bedarf wird die zeitlich oder sensorisch gesteuerte Aufrolldauer sowie ein produktabhängiges Nachrollen eingestellt und somit ein gleichmäßiges Aussehen der umwickelten Produkte erzielt.
  • Durch Anpassung der Vorrichtung und Verwendung von unterschiedlichen Transportgurten (mit unterschiedlichen Reibungswiderständen) können sowohl frische, rohe, sowie auch angefrorene Produktscheiben aufgerollt werden.
  • Die Vorrichtung ist variabel für unterschiedliche Produkte durch verändern der Höhe der übereinander befindlichen Transportbänder, sowie durch verändern der Größe der jeweiligen Komponenten, die die Mulde bilden.
  • Für ein großes Produkt, wie z. B. eine Fleischroulade, wird die Mulde, in der gewickelt wird, durch größere Umlenkungen angepasst, sowie das Hubmaß der doppelt wirkenden Zylinder vergrößert.
  • Durch Verwendung von Transportbändern aus Kunststoff oder Edelstahl wird erreicht, dass die Produkte hygienisch und mit flächigem Andruck aufgerollt bzw. umwickelt werden.
  • Sollten sich Produktfasern oder Produktbruchstücke lösen ist dies kein Problem. Beim Öffnen der Wickelröhre fahren die Produktreste auf dem Transportband liegend mit aus der Wickelröhre heraus. Somit wird die Wickelröhre bzw. der Wickelraum nicht verschmutzt.
  • Bezugszeichenliste
  • 1
    unteres Gurtfördergestell
    2
    oberes Gurtfördergestell
    3
    unterer Fördergurt
    4
    oberer Fördergurt
    5
    Gurtführung Unterband
    6
    Gurtführung Oberband
    7
    Druckluftzylinder mit Umlenkwelle zur Verformung des Untergurtes
    8
    Druckluftzylinder mit Umlenkrolle zur Verformung des Obergurtes

Claims (4)

  1. Durch die Bauart bedingt ist es möglich, Lebensmittel aufzurollen und zu umwickeln, die unförmig sind, wie z. B. eine gebogene Bratwurst, Rouladen, entkernte Datteln oder getrocknete Aprikosen oder Backpflaumen. Durch das Bilden der Wickelmulden wird eine definierte Größe des Hohlraumes für das zu rollende Produkt geschaffen.
  2. Durch die Bauart bedingt ist es möglich, Lebensmittel aufzurollen, die scheibenförmig auf einem Band liegen. Die Scheiben werden zwangsweise durch die Wickelmulden geführt und in Rotation gebracht und somit im resultierenden rotierenden Hohlraum aufgerollt.
  3. Die Aufrollmaschine ist in Ihren Aufgaben verschiedenartige Produkte zu umwickeln oder aufzurollen einfach auf das jeweilige Produkt anzupassen. Durch Veränderung der Höhe des Obergurtes zum Untergurt, sowie in der horizontalen Ebene die Distanz der Wickelmulden zueinander, mittels Langlöchern an den Befestigungspunkten wird eine sehr einfache Anpassung an die jeweilige Aufgabe bewirkt.
  4. Die Aufrollmaschine für Lebensmittelprodukte bewirkt, durch die zu bestimmende Aufroll- und Nachrollzeit, die Erzeugung einer glatten und gleichmäßigen Oberfläche des Produktes. Nachdem das Produkt in vollem Umfang aufgerollt ist, wird durch Verlängerung der Aufrollzeit ein Weiterrollen und festeres Umhüllen, bzw. engeres Aufwickeln des Produktes erreicht.
DE202011001591U 2011-01-14 2011-01-14 Aufrollmaschine Expired - Lifetime DE202011001591U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202011001591U DE202011001591U1 (de) 2011-01-14 2011-01-14 Aufrollmaschine

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202011001591U DE202011001591U1 (de) 2011-01-14 2011-01-14 Aufrollmaschine

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202011001591U1 true DE202011001591U1 (de) 2011-05-05

Family

ID=43972882

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202011001591U Expired - Lifetime DE202011001591U1 (de) 2011-01-14 2011-01-14 Aufrollmaschine

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202011001591U1 (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104441004A (zh) * 2014-12-08 2015-03-25 黄健 一种蔬菜切割机
DE102013015739A1 (de) 2013-09-21 2015-03-26 Karl G. Bölke Vorrichtung zum Herstellen von ummantelten Speisen
CN105875854A (zh) * 2014-08-21 2016-08-24 重庆瀛淞机械设备制造有限责任公司 豆棒卷制机

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102013015739A1 (de) 2013-09-21 2015-03-26 Karl G. Bölke Vorrichtung zum Herstellen von ummantelten Speisen
CN105875854A (zh) * 2014-08-21 2016-08-24 重庆瀛淞机械设备制造有限责任公司 豆棒卷制机
CN104441004A (zh) * 2014-12-08 2015-03-25 黄健 一种蔬菜切割机

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0251337B1 (de) Papiervorschubeinrichtung für eine Maschine zum Schneiden von Schneidgutriegeln
DE102005023859B4 (de) Gruppiertisch zum Zusammenführen von Gebinden
EP1464595B1 (de) Fördersystem, insbesondere eine Flughafen-Gepäckförderanlage, für Behälter
EP0744362A2 (de) Einrichtung an einer Rollenbahn
US7383944B2 (en) Sanitary conveyor center drive assembly
US4453458A (en) Food processing apparatus
US4966071A (en) Bread molders
EP1645434B1 (de) Einrichtung zur taktweisen Verarbeitung von aus wenigstens einem Druckbogen gebildeten Buchblocks
DE3113634C2 (de)
EP3093244A1 (de) Folientransporteinrichtung für eine verpackungsmaschine
EP3238898A1 (de) Schneidemaschine sowie verfahren zum aufschneiden von elastischen strängen, insbesondere fleischsträngen
DE112012003519T5 (de) Reifenfördervorrichtung
EP1479296A3 (de) Vorrichtung zur Wärmebehandlung von Nahrungsmitteln bzw. von Futtermitteln insbesondere zum Backen von Teigen und Anlage zur Herstellung von aus gebackenem Gut hergestellten Produkten
US7682227B1 (en) Meat cutting assembly
CH500667A (de) Vorrichtung zur Herstellung von geformten Produkten aus Teigfladen
CN101628429B (zh) 一种大枣自动定向输送切片机
EP1046599B1 (de) Vorrichtung zum Fördern flächiger Gegenstände
CA2012356C (en) Apparatus for trimming back fat off a pork loin
DE69635833T2 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von geriebenem Käse
EP0003984B1 (de) Verfahren zum Ausstanzen von Zuschnitten aus einer Bahn und Vorrichtung zu dessen Durchführung
DE102014221353A1 (de) Schweißbacken für eine Verpackungsmaschine
EP2279064A2 (de) Verfahren, vorrichtung sowie messer zum aufschneiden von lebensmitteln
EP1703796A2 (de) Teigstrang-schlingsystem
DE60202021T2 (de) Verteilungsvorrichtung
EP0062753B1 (de) Vorrichtung zum zickzackförmigen Falten in Schlaufen eines kontinuierlich zugeführten, flexiblen Bandes

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20110609

R150 Utility model maintained after payment of first maintenance fee after three years

Effective date: 20140306

R151 Utility model maintained after payment of second maintenance fee after six years
R152 Utility model maintained after payment of third maintenance fee after eight years
R071 Expiry of right