DE202009008070U1 - Workpiece holder for a drag finishing machine - Google Patents

Workpiece holder for a drag finishing machine

Info

Publication number
DE202009008070U1
DE202009008070U1 DE200920008070 DE202009008070U DE202009008070U1 DE 202009008070 U1 DE202009008070 U1 DE 202009008070U1 DE 200920008070 DE200920008070 DE 200920008070 DE 202009008070 U DE202009008070 U DE 202009008070U DE 202009008070 U1 DE202009008070 U1 DE 202009008070U1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
workpiece
characterized
workpiece holder
holder according
shaft
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE200920008070
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
OTEC Praezisionsfinish GmbH
Otec Prazisionsfinish GmbH
Original Assignee
Otec Prazisionsfinish GmbH
OTEC Praezisionsfinish GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B24GRINDING; POLISHING
    • B24BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING; DRESSING OR CONDITIONING OF ABRADING SURFACES; FEEDING OF GRINDING, POLISHING, OR LAPPING AGENTS
    • B24B31/00Machines or devices designed for polishing or abrading surfaces on work by means of tumbling apparatus or other apparatus in which the work and/or the abrasive material is loose; Accessories therefor
    • B24B31/003Machines or devices designed for polishing or abrading surfaces on work by means of tumbling apparatus or other apparatus in which the work and/or the abrasive material is loose; Accessories therefor whereby the workpieces are mounted on a holder and are immersed in the abrasive material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B24GRINDING; POLISHING
    • B24BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING; DRESSING OR CONDITIONING OF ABRADING SURFACES; FEEDING OF GRINDING, POLISHING, OR LAPPING AGENTS
    • B24B31/00Machines or devices designed for polishing or abrading surfaces on work by means of tumbling apparatus or other apparatus in which the work and/or the abrasive material is loose; Accessories therefor
    • B24B31/06Machines or devices designed for polishing or abrading surfaces on work by means of tumbling apparatus or other apparatus in which the work and/or the abrasive material is loose; Accessories therefor involving oscillating or vibrating containers
    • B24B31/064Machines or devices designed for polishing or abrading surfaces on work by means of tumbling apparatus or other apparatus in which the work and/or the abrasive material is loose; Accessories therefor involving oscillating or vibrating containers the workpieces being fitted on a support

Abstract

Werkstückhalter für eine Schleppfinishmaschine, mit einer Spanneinrichtung (1) zum Einspannen des Werkstückhalters an einem rotierenden Teil der Schleppfinishmaschine und mit wenigstens einem Werkstückträger (3) zum Einspannen eines zu bearbeitenden Werkstückes, wobei der Werkstückträger (3) rotierbar gelagert und über eine drehbar an der Spanneinrichtung (1) gelagerte Welle (6) in Rotation versetzbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Werkstückträger (3) unter einem Neigungswinkel (α) zwischen 5° und 35° in Bezug auf die Spanneinrichtung (1) angeordnet ist. Workpiece holder for a drag finishing machine, with a clamping device (1) for clamping the workpiece holder to a rotary part of the drag finishing machine and at least one workpiece carrier (3) for clamping a workpiece to be machined, wherein the workpiece carrier (3) rotatably supported and connected via a rotatably mounted to clamping device (1) mounted shaft (6) is set in rotation, characterized in that the workpiece carrier (3) at an inclination angle (α) between 5 ° and 35 ° with respect to the clamping device (1) is arranged.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Werkstückhalter für eine Schleppfinishmaschine, mit einer Spanneinrichtung zum Einspannen des Werkstückhalters an einem rotierenden Teil der Schleppfinishmaschine und mit wenigstens einem Werkstückträger zum Einspannen eines zu bearbeitenden Werkstückes, wobei der Werkstückträger rotierbar gelagert und über eine drehbar an der Spanneinrichtung gelagerte Welle in Rotation versetzbar ist. The invention relates to a workpiece holder for a drag finishing machine, with a clamping device for clamping the workpiece holder to a rotary part of the drag finishing machine and at least one workpiece carrier for clamping a workpiece to be machined, wherein the workpiece carrier rotatably supported and a rotatably mounted on the chuck shaft in rotation can be set. Sie ist ferner auf eine Schleppfinishmaschine mit einem solchen Werkstückhalter gerichtet. It is further directed to a drag finishing machine with such a workpiece holder.
  • Schleppfinishmaschinen stellen eine spezielle Form von Gleitschleifmaschinen dar und dienen zur Oberflächenbearbeitung von Werkstücken, welche einzeln an einem oder mehreren Werkstückträgern eines Werkstückhalters aufgehängt sind. Drag finishing machine are a special form of vibratory finishing machines and used for the surface treatment of workpieces, which are individually suspended at one or more workpiece carriers of a workpiece holder. Sie umfassen in der Regel ein rotierendes Teil im Wesentlichen in Form eines z. usually they comprise a rotating part essentially in the form of a z. B. motorisch über ein geeignetes Getriebe drehangetriebenen Tellers, an dessen Umfang mehrere Aufnahmen angeordnet sind, um die Werkstückhalter mittels deren Spanneinrichtung einzuspannen. B. motor via a suitable gear rotationally driven plate, a plurality of receptacles disposed at the periphery thereof to clamp the workpiece holder by means of the clamping device. Wird der Teller der Schleppfinishmaschine rotiert, so beschreibt der hieran festgelegte Werkstückhalter bzw. dessen Werkstückträger eine Bahnkurve. If the plates of the drag finishing machine rotates, the thereto fixed workpiece holder or the workpiece carrier describes a trajectory. Die an dem bzw. den Werkstückträgern gehaltenen Werkstücke werden dabei in einen Arbeitsbehälter eingetaucht, welcher mit einem Bearbeitungsmedium in Form eines partikelförmigen Schleif- oder Poliergranulates befüllt ist. The workpieces held on the or the workpiece carriers are thereby immersed in a working container, which is filled with a working medium in the form of a particulate grinding or polishing granules. Aufgrund der Relativbewegung der Werkstücke in Bezug auf das Bearbeitungsmedium erfolgt deren Oberflächenbearbeitung in Form einer Gleitschleifbearbeitung. Due to the relative motion of the workpieces with respect to the processing medium the surface of which processing takes place in the form of a mass finishing processing. Derartige Schleppfinishmaschinen sind beispielsweise aus der Such drag finishing machines are known for example from DE 102 04 267 C1 DE 102 04 267 C1 und and DE 200 05 361 U1 DE 200 05 361 U1 bekannt. known.
  • Um neben einer translatorischen Bewegung der Werkstücke durch das partikelförmige Bearbeitungsmedium zusätzlich für eine rotatorische Bewegung der Werkstücke zu sorgen, was zu einer besonders wirksamen Schleif- oder Polierwirkung führt, sind Werkstückhalter für Schleppfinishmaschinen bekannt, deren Werkstückträger rotierbar gelagert und über eine drehbar an der Spanneinrichtung gelagerte Welle in Rotation versetzbar ist bzw. sind. In order to provide in addition to a translational movement of the workpieces through the particulate treatment medium, in addition to a rotational movement of the workpieces, resulting in a particularly effective abrading or polishing action, workpiece holders are known for drag finishing machine, supported the workpiece support rotatably and rotatably supported via a on the clamping device shaft in rotation can be displaced or are. Hierzu weist der Werkstückhalter insbesondere ein Planetengetriebe mit einem zentralen Sonnenrad auf, welches mit einem oder insbesondere einer Mehrzahl an Planetenrädern im Eingriff steht, welche ihrerseits drehfest mit einer Tragwelle eines jeweiligen Werkstückträgers verbunden ist, welche um den Umfang des Sonnenrades verteilt angeordnet sind. For this purpose, in particular, the workpiece holder to a planetary gear with a central sun gear which meshes with one or more particularly a plurality of planetary gears engaged, which in turn is rotatably connected to a support shaft of a respective workpiece carrier, which are distributed around the circumference of the sun gear. Die drehbar an der Spanneinrichtung gelagerte Welle ist drehfest mit dem Sonnenrad verbunden, wobei diese Welle beim Einspannen der Spanneinrichtung in das rotierende Teil der Schleppfinishmaschine ihrerseits – z. The rotatably mounted on the chuck shaft is rotationally connected with the sun gear, said shaft during clamping of the clamping device in the rotating portion of the drag finishing machine part, - z. B. über ein hieran angeordnetes Planetenrad, welches mit einem stationären, dem rotierbaren, tellerförmigen Teil der Schleppfinishmaschine zugeordneten Sonnenrad in Eingriff bringbar ist – wiederum in Rotation versetzbar ist, indem es beim Rotieren des Tellers entlang dem stationären, dh nicht mit dem Teller mit rotierten, Sonnenrad abrollt. , Via a thereto arranged planet gear associated with a stationary, the rotatable, disc-shaped part of the drag finishing machine sun gear is engageable - again be set in rotation by rotated upon rotation of the plate along the stationary, ie not with the plate with , rolls sun gear. Aufgrund einer solchen Bewegung der an den Werkstückträgern eingespannten Werkstücke, welche sich aus einer translatorischen Bewegung (nämlich in Drehrichtung des Tellers) und einer rotatorischen Bewegung (nämlich um die Achse des Werkstückträgers bzw. um die Werkstückachse) zusammensetzt, durch das Bearbeitungsmedium wird eine sehr gleichmäßige Bearbeitungsqualität bei gegenüber einer rein translatorischen (kreisförmigen) Bewegung erheblich kürzeren Bearbeitungszeiten erzielt. (Namely, in the direction of rotation of the disk) (namely, around the axis of the workpiece carrier or the workpiece axis) composed Due to such movement of the clamped on the workpiece carriers workpieces, which is composed of a translational movement and a rotational movement, by the processing medium is a very uniform achieved machining quality in relation to a purely translational (circular) movement significantly shorter processing times.
  • Indes hat sich gezeigt, dass es auch bei einer derartigen Bewegung der Werkstücke durch das Bearbeitungsmedium hindurch zu einer zumindest bereichsweise nicht zufriedenstellenden Oberflächenbearbeitung der Werkstücke kommen kann, was insbesondere für Werkstücke mit relativ komplexer Geometrie, wie Nuten, Hinterschneidungen oder dergleichen, gilt. However, it has been found that it can come through the processing medium through an at least partially unsatisfactory surface finish of workpieces even when such a movement of the workpieces, which in particular for workpieces with relatively complex geometries, such as grooves, undercuts or the like, is considered.
  • Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, einen Werkstückhalter sowie eine Schleppfinishmaschine der eingangs genannten Art auf einfache und kostengünstige Weise dahingehend weiterzubilden, dass die Bearbeitungsqualität von Werkstücken insbesondere mit verhältnismäßig komplexer Geometrie weiter verbessert werden kann. The invention is therefore the object of developing a workpiece holder and a drag finishing machine of the aforementioned type in a simple and inexpensive manner in that the processing quality of workpieces can be further improved, in particular with a relatively complex geometry.
  • Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe bei einem Werkstückhalter der eingangs genannten Art dadurch gelöst, dass dessen Werkstückträger unter einem Neigungswinkel zwischen 5° und 35° in Bezug auf die Spanneinrichtung angeordnet ist. According to the invention this object is achieved with a workpiece holder of the type mentioned above in that the workpiece carrier is arranged at an inclination angle of between 5 ° and 35 ° with respect to the clamping device.
  • Zur Lösung dieser Aufgabe sieht die Erfindung ferner eine Schleppfinishmaschine mit einem solchen Werkstückhalter vor. To achieve this object, the invention provides further a drag finishing machine before with such a workpiece holder.
  • Die erfindungsgemäße Ausgestaltung ermöglicht eine verbesserte Schleif- bzw. Polierleistung auf von Werkstücken mit komplexer Geometrie, indem aufgrund der Schrägstellung eines an dem Werkstückträger eingespannten Werkstückes neben einer translatorischen Bewegung sowie einer Eigenrotation desselben in Bezug auf das Bearbeitungsmedium eine Relativbewegung des Bearbeitungsmediums in Axialrichtung des Werkstückes, dh mit einer senkrecht zu der translatorischen Bewegung angeordneten Bewegungsrichtungskomponente, erzielt wird. The embodiment according to the invention allows for improved grinding or polishing performance on workpieces having a complex geometry by, due to the inclined position of a clamped on the workpiece carrier the workpiece in addition to a translational movement and a self-rotation thereof with respect to the processing medium a relative movement of the working medium in the axial direction of the workpiece ie, is obtained with a vertically arranged to the translational movement direction of movement component. Auf diese Weise ist insbesondere eine erheblich effektivere Bearbeitung von senkrecht zur Rotationsachse angeordneten Werkstückflächen gegeben, bei welchen andernfalls, dh bei einem senkrechten Eintauchen eines an einem herkömmlichen Werkstückhalter eingespannten Werkstückes in das Bearbeitungsmedium und einer waagrechten translatorischen Bewegung des Werkstückes, vornehmlich nur deren Außenumfang eine Bearbeitung erfährt. In this way, a considerably more effective processing of arranged perpendicular to the rotational axis of the workpiece surfaces is notably the case in which otherwise, ie, a vertical dipping a clamped to a conventional workpiece holder workpiece in the processing medium, and a horizontal translational movement of the workpiece, primarily only the outer circumference of a processing experiences. So lassen sich auch Hinterschneidungen oder Nuten des Werkstückes – insbesondere auch sich in Axialrichtung des Werkstückes erstreckende Nuten einschließlich deren Nutgrundes – infolge der durch die Schrägstellung induzierten Relativbewegung des Bearbeitungsmediums in Axialrichtung des Werkstückes effektiver bearbeiten. So can be undercuts or grooves of the workpiece - in particular also in the axial direction of the workpiece extending grooves including their groove base - process due to the induced by the inclination of relative movement of the working medium in the axial direction of the workpiece more efficiently. Darüber hinaus kann das Werkstück gleichmäßiger und zeiteffizienter bearbeitet werden. In addition, the workpiece can be machined more evenly and more time efficient. Dadurch dass der Neigungswinkel zwischen 5° und 35° zwischen dem Werkstückträger und der Spanneinrichtung des Werkstückhalters selbst vorgesehen ist, lässt sich der erfindungsgemäße Werkstückhalter ferner auch bei herkömmlichen Schleppfinishmaschinen einsetzen, ohne dass es einer Umrüstung der Maschine selbst bedarf. Characterized in that the angle of inclination between 5 ° and 35 ° is provided between the workpiece support and the clamping device of the work holder itself, the workpiece holder according to the invention can be used furthermore also in conventional drag finishing machine, without requiring an upgrade of the machine itself.
  • Um für eine optimale Schleif- bzw. Polierbearbeitung der Werkstücke zu sorgen, hat sich insbesondere ein Winkel des Werkstückträgers in Bezug auf die Spanneinrichtung zwischen 7° und 30°, vorzugsweise zwischen 10° und 25°, z. To ensure optimal grinding or polishing machining of the workpieces, has in particular an angle of the workpiece carrier with respect to the clamping device between 7 ° and 30 °, preferably between 10 ° and 25 °, for example. B. im Bereich zwischen etwa 10° und etwa 20°, als vorteilhaft erwiesen. in the range between about 10 ° and about 20 °, as proved to be advantageous.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform kann vorgesehen sein, dass der Winkel zwischen dem Werkstückträger und der Spanneinrichtung verstellbar ist, wobei beispielsweise vorgesehen sein kann, dass der Winkel zwischen dem Werkstückträger und der Spanneinrichtung zwischen 0° und wenigstens einem Winkel zwischen 5° und 35°, insbesondere zwischen 7° und 30°, vorzugsweise zwischen 10° und 25°, verstellbar ist. According to a preferred embodiment it can be provided that the angle between the workpiece support and the clamping device is adjustable, in which can be provided for example that the angle between the workpiece support and the clamping device between 0 ° and at least an angle of between 5 ° and 35 °, in particular is between 7 ° and 30 °, preferably between 10 ° and 25 °, adjustable. Auf diese Weise kann der Werkstückhalter sowohl als herkömmlicher, das Werkstück im wesentlichen vertikal spannender Werkstückhalter als auch als Werkstückhalter mit einem oder mehreren, beispielsweise je nach Werkstückgeometrie einstellbaren Neigungswinkeln zwischen der Spanneinrichtung und dem Werkstückträger dienen. In this way, the workpiece holder may serve both as a conventional, the workpiece generally vertically exciting workpiece holder as well as a workpiece holder with one or more, for example, depending on the workpiece geometry adjustable angles of inclination between the clamping means and the workpiece carrier.
  • Zum Drehantrieb des Werkstückträgers kann insbesondere ein Planetengetriebe vorgesehen sein, welches ein an der Drehachse des Werkstückträgers festgelegtes Planetenrad umfasst, welches wiederum mit einem an der drehbar an der Spanneinrichtung gelagerten Welle festgelegten Sonnenrad im Eingriff steht. For rotating the workpiece carrier, a planetary gear may be provided, in particular, comprising a fixed to the rotation axis of the workpiece carrier planet gear, which in turn communicates with a fixed to the rotatably mounted on the chuck shaft sun gear is engaged. Derartige Planetengetriebe sind als solche bei gattungsgemäßen Werkstückhaltern bekannt. Such planetary gear are known as such in generic workpiece holders.
  • In weiterhin vorteilhafter Ausgestaltung kann insbesondere, wenn auch nicht notwendigerweise, im Falle eines Werkstückhalters mit verstellbarem Winkel zwischen der Spanneinrichtung und dem Werkstückträger vorgesehen sein, dass sich die drehbar an der Spanneinrichtung gelagerte Welle über ein Gelenk, welches eine Drehbewegung des der Spanneinrichtung zugewandten Abschnittes der Welle auf den dem Werkstückträger zugewandten Abschnitt der Welle überträgt, in ein den Werkstückträger tragendes Tragteil erstreckt. In a further advantageous embodiment may be particularly, though not necessarily, also be provided in the case of a workpiece holder with an adjustable angle between the chuck and the workpiece carrier, that the rotatably mounted on the chuck shaft via a joint, which a rotational movement of the tensioning means facing portion of shaft on the side facing the workpiece carrier portion of the shaft transmits, extends in a workpiece carrier carrying support member. Ein solches Gelenk kann vorzugsweise von einem auch als ”homokinetisches Gelenk” bezeichneten Gleichlaufgelenk oder einem Kardangelenk gebildet sein. Such a joint may preferably be formed by a, also referred to as a "constant velocity joint" constant velocity joint or a universal joint. Indes kommen selbstverständlich auch andere bekannte Arten von Gelenken in Betracht, welche die vorgenannte Funktion erfüllen. However, coming of course, other known types of joints into account that meet the aforementioned function.
  • Gemäß einer alternativen Ausführungsform kann zur Übertragung der Drehbewegung der Welle über deren ”Knick” anstelle eines Gelenks beispielsweise auch eine Zahnradanordnung vorgesehen sein, welche vorzugsweise derart ausgestaltet sein kann, dass auf der drehbar an der Spanneinrichtung gelagerten Welle ein Zahnrad sitzt, welches mit einem Zahnrad, das auf einer in einem den Werkstückträger tragenden Tragteil gelagerten Welle sitzt, im Eingriff steht, um eine Drehbewegung der Welle auf den Werkstückträger zu übertragen. According to an alternative embodiment can be provided for transmitting the rotary motion of the shaft about its "buckling" instead of a hinge, for example, also a gear arrangement which can preferably be configured such that on the rotatably mounted on the chuck shaft a gear wheel sits, which with a gear wheel sitting on a shaft mounted in a work piece carrier bearing support member shaft, is engaged to transmit a rotary motion of the shaft to the workpiece support. In diesem Fall kann die Welle folglich einen von ihrem der Spanneinrichtung zugewandten Abschnitt separaten Abschnitt, welcher dem bzw. den Werkstückträger(n) zugewandt ist, umfassen, wobei auf jedem der beiden Abschnitte zumindest ein Zahnrad sitzt, welche miteinander im Eingriff stehen. In this case, the shaft may include a facing from its the chuck portion separate portion to the or to the workpiece carrier (s) facing comprise, thus, at least sits a gear on each of the two portions which engage with each other. Von den Zahnrädern kann wenigstens eines als Kegelzahnrad ausgebildet sein, wobei selbstverständlich auch im Falle einer Drehbewegungsübertragung mittels Zahnrädern der Winkel zwischen den Wellenabschnitten bzw. zwischen der Spanneinrichtung und dem Werkstückträger des Werkstückhalters veränderbar sein kann, was beispielsweise mittels wenigstens eines Kegelzahnrades mit konvex gekrümmter Zahnung geschehen kann, mit welcher die Zahnung des anderen Zahnrades unter verschiedenen Winkeln zu kämmen vermag. Of the gears of a can at least be formed as a bevel gear, wherein in the case of a rotary motion transmission means of gears, the angle between the shaft portions and between the clamping means and the workpiece carrier the workpiece holder can be varied, of course, what will happen, for example, by at least one bevel gear with a convexly curved toothing can with which is able to mesh at different angles the teeth of the other gear.
  • Sofern sich die drehbar an der Spanneinrichtung gelagerte Welle über ein Gelenk in ein den Werkstückträger tragendes Tragteil erstreckt, so kann das Gelenk vorzugsweise eine Gelenkpfanne mit einem hierin drehfest aufgenommenen Gelenkkopf umfassen, wobei insbesondere die Gelenkpfanne innenseitig und/oder der Gelenkkopf außenseitig eine im Wesentlichen kugelförmige Kontur besitzen kann/können, um für eine Winkelverstellung, insbesondere innerhalb der oben genannten Grenzen, zu sorgen. the rotatably mounted on the chuck shaft via a joint is provided in a workpiece carrier bearing supporting part extends, so the joint can preferably comprise a socket with a rotationally fixed, hereby incorporated joint head, wherein in particular the joint socket on the inside and / or the joint head on the outside a substantially spherical may have contour / can to provide an angular adjustment, in particular within the above mentioned limits.
  • Zur Arretierung eines eingestellten Winkels zwischen der Spanneinrichtung und dem Werkstückträger kann beispielsweise ein zwischen die Spanneinrichtung und das Tragteil einbringbarer Abstandhalter vorgesehen ist, dessen Geometrie den gewünschten Winkel festlegt. For locking a set angle between the chuck and the workpiece carrier, for example, there is provided between the clamping device and the supporting part einbringbarer spacer whose geometry defines the desired angle.
  • Ferner ist es von Vorteil, wenn mehrere, um den Umfang des Tragteils verteilt angeordnete Werkstückträger vorgesehen sind, wobei insbesondere jeder der Werkstückträger an seiner Drehachse mit einem hieran drehfest angeordneten Planetenrad ausgestattet ist, welche jeweils mit dem an der drehbar an der Spanneinrichtung gelagerten Welle festgelegten Sonnenrad im Eingriff stehen, so dass bei einer Rotation des Sonnenrades sämtliche Werkstückträger synchron in Rotation versetzt werden. Further, it is advantageous if several, around the circumference of the supporting part arranged distributed workpiece carriers are provided, wherein in particular each of the workpiece carrier is provided at its rotary axis with a thereto rotatably disposed planet gear, respectively, to the fixed to the rotatably mounted on the chuck shaft sun gear are in engagement, so that all workpiece carriers are synchronously rotated at a rotation of the sun gear.
  • Weitere Merkmale und Vorteile der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung eines Ausführungsbeispiels eines erfindungsgemäßen Werkstückhalters unter Bezugnahme auf die Zeichnung. Further features and advantages of the invention will become apparent from the following description of an embodiment of a workpiece holder according to the invention with reference to the drawings.
  • In der einzigen Figur ist eine Querschnittsansicht einer Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Werkstückhalters wiedergegeben, welcher an dem rotierenden Teil einer nicht darstellten Schleppfinishmaschine festlegbar. In the single figure is a cross sectional view of an embodiment of a workpiece holder according to the invention is shown, which can be fixed to the rotating part of a not represented drag finishing machine. Letztere ist als solche aus dem Stand der Technik, so beispielsweise aus der The latter is known as such from the prior art, such as from DE 102 04 267 C1 DE 102 04 267 C1 , bekannt und umfasst einen motorischen Antrieb, welcher mittels einer Motor-/Getriebeanordnung das rotierende Teil antreibt. Known, and comprises a motor drive that drives the rotating part by means of a motor / transmission assembly.
  • Der Werkstückhalter setzt sich aus einer Spanneinrichtung The workpiece holder consists of a clamping device 1 1 zum Einspannen des Werkstückhalters an der Schleppfinishmaschine und einem unter einem Winkel α von hier etwa 15° angeordneten Tragteil to clamp the workpiece holder to the drag finishing machine and an α arranged at an angle of approximately 15 ° here support member 2 2 zusammen, welches an seiner Unterseite eine Mehrzahl – beim vorliegenden drei – an Werkstückträgern together, which on its underside a plurality - three, in the present - on workpiece carriers 3 3 trägt. wearing. Die Spanneinrichtung The clamping device 1 1 umfasst ein Gehäuse includes a housing 4 4 , in welchem eine mittels Wälzlagern In which a means of roller bearings 5 5 , z. Such. B. Kugellagern, drehbar an der Spanneinrichtung As ball bearings rotatably on the clamping device 1 1 gelagerte Welle mounted shaft 6 6 angeordnet ist. is arranged. Die Welle The wave 6 6 ist im vorliegenden Fall an ihrem in der Spanneinrichtung is in the present case at its in the clamping device 1 1 gelagerten Abschnitt zweiteilig ausgebildet und weist einerseits eine als Hohlwelle supported portion formed in two parts and the one part has a hollow shaft 7 7 ausgestaltete Antriebswelle, andererseits eine im Innern der Hohlwelle configured drive shaft, on the other hand, in the interior of the hollow shaft 7 7 angeordnete und mit dieser im Eingriff stehende Mitnehmerwelle arranged and related with this engaged clutch shaft 8 8th auf. on. Die Welle The wave 6 6 ist Teil eines Planetengetriebes, welches dazu dient, die an dem Tragteil is part of a planetary gear, which serves to the to the support member 2 2 angeordneten Werkstückträger arranged workpiece carrier 3 3 in Rotation zu versetzen, wenn die Welle into rotation when the shaft 6 6 gedreht wird, was in an sich üblicher Weise durch Eingriff an einem dem rotierenden Teil der Schleppfinishmaschine zugeordneten, feststehenden Sonnenrad gesche hen kann, wenn der Werkstückhalter an der Schleppfinishmaschine angebracht worden ist, so dass die Welle is rotated, which assigned in the usual way in itself by engagement on a part of the rotating drag finishing machine, fixed sun can hen gesche when the workpiece holder is attached to the drag finishing machine, so that the shaft 6 6 beim Drehen des rotierenden Teils der Schleppfinishmaschine durch Eingriff mit deren feststehendem Sonnenrad in Drehung versetzt wird. is displaced upon rotation of the rotating part of the drag finishing machine by engagement with the fixed sun gear to rotate.
  • Das Tragteil The supporting part 2 2 umfasst ebenfalls ein Gehäuse also includes a housing 9 9 , welches an seiner in der Figur unteren Seite ein plattenförmiges Endstück Which at its lower side in the figure, a plate-shaped end piece 9a 9a besitzt, an dessen Umfangsbereich die Werkstückträger has, at its peripheral region, the workpiece carriers 3 3 drehbar gelagert sind (in der Figur nicht erkennbar). are rotatably supported (not visible in the figure). Das Gehäuse the housing 9 9 mit seinem Endstück with its tail 9a 9a ist drehfest mit der Welle is rotationally fixed to the shaft 6 6 verbunden, was beispielsweise mittels bezüglich letzterer stirnseitig angeordneter Schrauben geschehen kann. connected, which can be done for example by means of the latter with respect to the end face arranged screws. Die Welle The wave 6 6 erstreckt sich über ein Gelenk extends over a joint 11 11 in das Tragteil in the supporting part 2 2 mit den Werkstückträgern with the workpiece carriers 3 3 hinein, wobei das z. into it, wherein said z. B. in Form eines Gleichlaufgelenks ausgebildete Gelenk B. formed in the form of a constant velocity universal joint hinge 11 11 beim vorliegenden Ausführungsbeispiel eine in der Hohlwelle in the present embodiment, in the hollow shaft 8 8th gebildete Gelenkpfanne Joint socket formed 12 12 mit einem hierin drehfest aufgenommenen Gelenkkopf herein with a rotatably received condyle 13 13 aufweist (z. B. mittels zwischen Pfanne having (z. B. means between the socket 12 12 und Kopf and head 13 13 angeordneter, nicht dargestellter Wälzkörper, wie Kugeln). arranged, not shown bodies like balls). Der Gelenkkopf The joint head 13 13 ist beim vorliegenden Ausführungsbeispiel an dem der Spanneinrichtung is in the present embodiment on which the tensioning device 1 1 zugewandten Ende des in dem Tragteil facing the end of the support member in 2 2 befindlichen Abschnittes der Welle located portion of the shaft 6 6 angeordnet, wobei der Gelenkkopf arranged, the joint head 13 13 und die Gelenkpfanne and the joint socket 12 12 selbstverständlich auch an den jeweils entgegengesetzten Positionen wie in der Zeichnung wiedergegeben angeordnet sein können. can be arranged, of course, also reproduced at the respective opposite positions as shown in the drawing.
  • Auf dem in dem Tragteil On in the supporting part 2 2 befindlichen Abschnitt der Welle Portion of the shaft located 6 6 ist ferner ein Sonnenrad Furthermore, a sun gear 16 16 mittels Wälzlagern means of roller bearings 14 14 , wie z. Such. B. Kugellagern, gelagert, welches mit je einem in der Schnittebene der Figur nicht erkennbaren Planetenrad einer jeden Drehachse As ball bearings, mounted, which with one can not be seen in the sectional plane of the figure of each planet gear axis of rotation 10 10 eines jeweiligen Werkstückträgers a respective workpiece carrier 3 3 im Eingriff steht, um letztere durch Drehen der Welle is engaged to the latter by rotating the shaft 6 6 in Rotation versetzen zu können, wobei das Gehäuse to be able to move in rotation, said housing 9 9 mit der Welle to the shaft 6 6 in Bezug auf das demgegenüber stillstehende Sonnenrad with respect to the contrast stationary sun gear 16 16 rotiert. rotates. Die in der Figur nicht erkennbaren Planetenräder der Drehachsen The unrecognizable in the figure planetary gears of the rotation axes 10 10 der Werkstückträger the workpiece carrier 3 3 einschließlich ihrer ebenfalls nicht erkennbaren Lagerungen sind im vorliegenden Fall in umfangsseitigen, nicht geschnitten dargestellten Aufnahmen including their bearings are also not visible in the present case in peripheral, not shown in section recordings 9b 9b des Gehäuses of the housing 9 9 untergebracht. accommodated. Um ein Eindringen von Staub und Feuchtigkeit zu verhindern, kann das Sonnenrad In order to prevent the ingress of dust and moisture, the sun gear can 16 16 ferner mittels einer Dichtung Further, by means of a gasket 17 17 , z. Such. B. einer Gleitringdichtung, gegen das Gehäuse B. a mechanical seal against the housing 9 9 abgedichtet. sealed.
  • Der in die Gelenkpfanne In the joint socket 12 12 eingreifende, zumindest an seinen radialen Außenflächen mit einer sphärischen Form ausgebildete Gelenkkopf engaging, at least at its radial outer surfaces formed with a spherical shape condyle 13 13 des Gelenks the joint 11 11 ermöglicht eine Verstellbarkeit des Winkels α zwischen der Spanneinrichtung allows an adjustability of the angle α between the clamping device 1 1 und dem Tragteil and the supporting part 2 2 mit den Werkstückträgern with the workpiece carriers 3 3 zwischen 0° und beispielsweise etwa 15°. between 0 ° and for instance approximately 15 °. Zur Arretierung des Tragteils For locking of the supporting part 2 2 in Bezug auf die Spanneinrichtung with respect to the clamping device 1 1 in der gewünschten Winkelposition kann beispielsweise ein zwischen dem Gehäuse in the desired angular position can for example, between the housing 4 4 der Spanneinrichtung und dem Gehäuse the clamping device and the housing 9 9 des Tragteils the supporting part 2 2 eingebrachter Abstandhalter is mounted spacers 15 15 dienen, welcher an seinen entgegengesetzten, der Spanneinrichtung are used, which at its opposite, the clamping device 1 1 bzw. dem Tragteil and the support member 2 2 zugewandten Seiten mit entsprechend geneigten Anschlagflächen für die Spanneinrichtung facing sides with correspondingly inclined abutment surfaces for the clamping device 1 1 bzw. für das Tragteil or for the support member 2 2 ausgestattet ist. Is provided. Der der Spanneinrichtung Which the clamping device 1 1 zugewandte Abschnitt des Sonnenrades facing portion of the sun gear 16 16 kann hierbei als Widerlager für den Abstandhalter can in this case as an abutment for the spacer 15 15 und/oder zum Anbringen weiterer Befestigungseinrichtungen zum Festlegen des Tragteils and / or for attaching other fastening means for securing the support member 2 2 an der Spanneinrichtung on the clamping device 1 1 dienen. serve.
  • Selbstverständlich kann der erfindungsgemäße Werkstückhalter stattdessen auch mit einem fest vorgegebenen Winkel α zwischen der Spanneinrichtung Of course, the workpiece holder of the invention may instead be set with a predetermined angle α between the clamping device 1 1 und den Werkstückträgern and the workpiece carriers 3 3 versehen sein, wobei ein solcher Winkel α im Bereich zwischen 5° und 35°, vorzugsweise zwischen 7° und 30°, insbesondere zwischen 10° und 25°, z. be provided, wherein such an angle α in the range between 5 ° and 35 °, preferably between 7 ° and 30 °, in particular between 10 ° and 25 °, for example. B. im Bereich von 10° bis 20°, betragen sollte. B. should be in the range of 10 ° to 20 °.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • - DE 10204267 C1 [0002, 0018] - DE 10204267 C1 [0002, 0018]
    • - DE 20005361 U1 [0002] - DE 20005361 U1 [0002]

Claims (15)

  1. Werkstückhalter für eine Schleppfinishmaschine, mit einer Spanneinrichtung ( Workpiece holder for a drag finishing machine (with a tensioning device 1 1 ) zum Einspannen des Werkstückhalters an einem rotierenden Teil der Schleppfinishmaschine und mit wenigstens einem Werkstückträger ( ) (For clamping the workpiece holder to a rotary part of the drag finishing machine and at least one workpiece carrier 3 3 ) zum Einspannen eines zu bearbeitenden Werkstückes, wobei der Werkstückträger ( ) (For chucking a workpiece to be machined, wherein the workpiece carrier 3 3 ) rotierbar gelagert und über eine drehbar an der Spanneinrichtung ( stored) rotatably and a rotatably (on the clamping device 1 1 ) gelagerte Welle ( ) Mounted shaft ( 6 6 ) in Rotation versetzbar ist, dadurch gekennzeichnet , dass der Werkstückträger ( ) Is set in rotation, characterized in that the workpiece carrier ( 3 3 ) unter einem Neigungswinkel (α) zwischen 5° und 35° in Bezug auf die Spanneinrichtung ( ) (At an inclination angle α) of between 5 ° and 35 ° with respect to (on the tensioning device 1 1 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
  2. Werkstückhalter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Werkstückträger ( A workpiece holder according to claim 1, characterized in that the workpiece carrier ( 3 3 ) unter einem Winkel zwischen 7° und 30° in Bezug auf die Spanneinrichtung ( ) (At an angle between 7 ° and 30 ° with respect to the clamping device 1 1 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
  3. Werkstückhalter nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Werkstückträger ( A workpiece holder according to claim 1 or 2, characterized in that the workpiece carrier ( 3 3 ) unter einem Winkel zwischen 10° und 25° in Bezug auf die Spanneinrich tung ( ) Processing at an angle between 10 ° and 25 ° with respect to the Spanneinrich ( 1 1 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
  4. Werkstückhalter nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Winkel (α) zwischen dem Werkstückträger ( A workpiece holder according to any one of claims 1 to 3, characterized in that the angle (α) between the workpiece carrier ( 3 3 ) und der Spanneinrichtung ( ) And the clamping device ( 1 1 ) verstellbar ist. ) Is adjustable.
  5. Werkstückhalter nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Winkel (α) zwischen dem Werkstückträger ( A workpiece holder according to claim 4, characterized in that the angle (α) between the workpiece carrier ( 3 3 ) und der Spanneinrichtung ( ) And the clamping device ( 1 1 ) zwischen 0° und wenigstens einem Winkel zwischen 5° und 35°, insbesondere zwischen 7° und 30°, vorzugsweise zwischen 10° und 25°, verstellbar ist. ) Is between 0 ° and at least an angle of between 5 ° and 35 °, in particular between 7 ° and 30 °, preferably between 10 ° and 25 °, adjustable.
  6. Werkstückhalter nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass zum Drehantrieb des Werkstückträgers ( A workpiece holder according to one of claims 1 to 5, characterized in that (for the rotary drive of the workpiece carrier 3 3 ) ein Planetengetriebe vorgesehen ist, welches ein an der Drehachse ( ) A planetary gear is provided, which comprises a (at the axis of rotation 10 10 ) des Werkstückträgers ( () Of the workpiece carrier 3 3 ) festgelegtes Planetenrad umfasst, welches wiederum mit einem an der drehbar an der Spanneinrichtung ( ) Fixed planetary gear comprises, in turn, rotatably (with on the on the clamping device 1 1 ) gelagerten Welle ( Shaft mounted) ( 6 6 ) festgelegten Sonnenrad ( ) Fixed sun gear ( 16 16 ) im Eingriff steht. ) Is engaged.
  7. Werkstückhalter nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass sich die drehbar an der Spanneinrichtung ( A workpiece holder according to any one of claims 1 to 6, characterized in that the rotatably (on the clamping device 1 1 ) gelagerte Welle ( ) Mounted shaft ( 6 6 ) über ein Gelenk ( ) (Via a joint 11 11 ), welches eine Drehbewegung des der Spanneinrichtung zugewandten Abschnittes der Welle ( ) Which (a rotational movement of the side facing the cutting means portion of the shaft 6 6 ) auf den dem Werkstückträger ( ) On (the workpiece carrier 3 3 ) zugewandten Abschnitt der Welle ( ) Portion facing the shaft ( 6 6 ) überträgt, in ein den Werkstückträger ( ) Transmits (in a workpiece carrier 3 3 ) tragendes Tragteil ( ) Bearing supporting part ( 2 2 ) erstreckt. ) Extends.
  8. Werkstückhalter nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Gelenk ( A workpiece holder according to claim 7, characterized in that the hinge ( 11 11 ) von einem Gleichlaufgelenk gebildet ist. ) Is formed by a constant velocity joint.
  9. Werkstückträger nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Gelenk ( A workpiece carrier according to claim 7, characterized in that the hinge ( 11 11 ) von einem Kardangelenk gebildet ist. ) Is formed by a universal joint.
  10. Werkstückhalter nach Anspruch 7 oder 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Gelenk ( A workpiece holder according to claim 7 or 8, characterized in that the hinge ( 11 11 ) eine Gelenkpfanne ( ) A socket ( 12 12 ) mit einem hierin drehfest aufgenommenen Gelenkkopf ( ) (With a rotationally fixed joint head taken herein 13 13 ) umfasst. ) Includes.
  11. Werkstückhalter nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Gelenkpfanne ( A workpiece holder according to claim 10, characterized in that the joint socket ( 12 12 ) innenseitig und/oder der Gelenkkopf ( ) On the inside and / or the joint head ( 13 13 ) außenseitig eine im Wesentlichen kugelförmige Kontur besitzt/besitzen, um für eine Winkelverstellung zu sorgen. ) On the outside has / have to provide for angular adjustment of a substantially spherical contour.
  12. Werkstückhalter nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass auf der drehbar an der Spanneinrichtung ( A workpiece holder according to one of claims 1 to 6, characterized in that rotatably (on the on the clamping device 1 1 ) gelagerten Welle ( Shaft mounted) ( 6 6 ) ein Zahnrad sitzt, welches mit einem Zahnrad, das auf einer in einem den Werkstückträger ( ) Sits a toothed wheel which with a gear wheel which (on a workpiece carrier in a 3 3 ) tragenden Tragteil ( ) Supporting member supporting ( 2 2 ) gelagerten Welle sitzt, im Eingriff steht, um eine Drehbewegung der Welle ( Shaft mounted) sits, is in engagement, in order (a rotational movement of the shaft 6 6 ) auf den Werkstückträger ( ) (On the workpiece carrier 3 3 ) zu übertragen. ) transferred to.
  13. Werkstückhalter nach einem der Ansprüche 4 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass zur Arretierung eines eingestellten Winkels (α) wenigstens ein zwischen die Spanneinrichtung ( A workpiece holder according to one of claims 4 to 12, characterized in that for locking a preset angle (α) at ​​least one (between the chuck 1 1 ) und das Tragteil ( ) And the supporting part ( 2 2 ) einbringbarer Ab standhalter ( ) From einbringbarer spacers ( 15 15 ) vorgesehen ist. ) is provided.
  14. Werkstückhalter nach einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere, um den Umfang des Tragteils ( A workpiece holder according to one of claims 1 to 13, characterized in that a plurality of order (the circumference of the supporting part 2 2 ) verteilt angeordnete Werkstückträger ( ) Arranged distributed workpiece carrier ( 3 3 ) vorgesehen sind. are provided).
  15. Schleppfinishmaschine, gekennzeichnet durch einen Werkstückhalter nach einem der vorangehenden Ansprüche. Drag finishing machine, characterized by a workpiece holder according to one of the preceding claims.
DE200920008070 2008-08-14 2009-06-10 Workpiece holder for a drag finishing machine Active DE202009008070U1 (en)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202008010874.8 2008-08-14
DE202008010874 2008-08-14
DE202009000729.4 2009-01-22
DE202009000729 2009-01-22

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202009008070U1 true DE202009008070U1 (en) 2009-09-24

Family

ID=41112294

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200920008070 Active DE202009008070U1 (en) 2008-08-14 2009-06-10 Workpiece holder for a drag finishing machine

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202009008070U1 (en)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009043574A1 (en) * 2009-09-30 2011-03-31 Otec Präzisionsfinish GmbH Method for surface treatment of elongated workpiece, involves arranging rotation axis and/or central axis of workpiece in inclined manner under angle between zero and thirty five degrees with respect to horizontal
DE202013011294U1 (en) 2012-12-19 2014-01-22 Otec Präzisionsfinish GmbH Device for surface treatment of workpieces and the clamping means of such a device
DE102012025233A1 (en) 2012-12-28 2014-07-03 Otec Präzisionsfinish GmbH Method and apparatus for surface treatment of workpieces by means of grinding and / or polishing granules in the presence of a liquid processing medium
DE102013006010A1 (en) 2013-04-09 2014-10-09 Otec Präzisionsfinish GmbH Method and apparatus for surface machining of workpieces
WO2014166594A1 (en) 2013-04-09 2014-10-16 Otec Präzisionsfinish GmbH Method and device for the surface treatment of workpieces
EP3222387A1 (en) 2016-03-21 2017-09-27 Paolo Redaelli A machine for drag finishing of workpieces

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE20005361U1 (en) 2000-03-23 2000-06-15 Otec Praezisionsfinish Gmbh Workpiece holder for drag finishing machines
DE10204267C1 (en) 2002-02-02 2003-04-24 Otec Praezisionsfinish Gmbh Workpiece holder for pullthrough finishing grinders uses adapter faces on clamp top and bottom surface parts to close together as work-holder and clamp join together

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE20005361U1 (en) 2000-03-23 2000-06-15 Otec Praezisionsfinish Gmbh Workpiece holder for drag finishing machines
DE10204267C1 (en) 2002-02-02 2003-04-24 Otec Praezisionsfinish Gmbh Workpiece holder for pullthrough finishing grinders uses adapter faces on clamp top and bottom surface parts to close together as work-holder and clamp join together

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009043574A1 (en) * 2009-09-30 2011-03-31 Otec Präzisionsfinish GmbH Method for surface treatment of elongated workpiece, involves arranging rotation axis and/or central axis of workpiece in inclined manner under angle between zero and thirty five degrees with respect to horizontal
DE202013011294U1 (en) 2012-12-19 2014-01-22 Otec Präzisionsfinish GmbH Device for surface treatment of workpieces and the clamping means of such a device
DE102012025233A1 (en) 2012-12-28 2014-07-03 Otec Präzisionsfinish GmbH Method and apparatus for surface treatment of workpieces by means of grinding and / or polishing granules in the presence of a liquid processing medium
DE102012025233B4 (en) * 2012-12-28 2016-06-09 Otec Präzisionsfinish GmbH Towing and / or dip finishing machine for surface machining of workpieces by means of grinding and / or polishing granules in the presence of a liquid processing medium
DE102013006010A1 (en) 2013-04-09 2014-10-09 Otec Präzisionsfinish GmbH Method and apparatus for surface machining of workpieces
WO2014166594A1 (en) 2013-04-09 2014-10-16 Otec Präzisionsfinish GmbH Method and device for the surface treatment of workpieces
EP3222387A1 (en) 2016-03-21 2017-09-27 Paolo Redaelli A machine for drag finishing of workpieces

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202006013890U1 (en) Tool for cutting processes comprises a working plate having a fixing region with a fixing opening for fixing to a driveshaft of a drive, especially an oscillating drive
DE102007039367A1 (en) Tool for cutting processes comprises a working plate having a fixing region with a fixing opening for fixing to a driveshaft of a drive, especially an oscillating drive
DE3811784A1 (en) Dressing roll and method for dressing a grinding machine
DE102007018467A1 (en) Motor-driven machine tool
DE3642514C1 (en) One-edged spherical copy milling cutter and turnover plate for a spherical copy milling cutter
DE19500801A1 (en) Method of truing honing or similar tool with internal teeth
DE3535636A1 (en) Transportable grinding device
DE4131036A1 (en) Articulated driven tool head for CNC lathes, machining centres etc. - has tool spindle connected to turret adaptor block by side links providing two parallel pivot axes
DE4210816A1 (en) Electrically driven hand operated rotary cultivator - consists of frame with handlebars at upper end and bracket for electric motor and transverse axle carrying tools at ground level
EP1990133A2 (en) Grinder as tool for a processing device
DE19732001A1 (en) Driving device for a tool carrier of machine tools
DE202014000094U1 (en) pressing device
DE202007002379U1 (en) Milling device used in the production of worm wheels, toothed arrangements and splined shafts comprises a spindle which rotates with one end coupled with a drive motor in a fixed bearing and with the other end in a bearing plate
DE3814189A1 (en) Apparatus for grinding sealing surfaces of valve fittings
DE202009011186U1 (en) Device for cleaning vehicle wheels
DE19649282C1 (en) Device for sanding or polishing floors or areas
DE102007054897A1 (en) Device for the mechanical finishing machining of the spherical surfaces on rotationally symmetrical workpieces
DE202011051332U1 (en) Honing machine with an oil sealed processing tank
EP1493368A1 (en) Coffee mill for a coffee machine
DE102004062443A1 (en) Honing unit incorporates a damping element which is located between the honing stones and the honing bar, and serves for damping out vibrations produced by the honing process
DE4233728A1 (en) Eccentric disc grinder
DE10356343A1 (en) Machine tool for milling, grinding and polishing, has a tool head with at least two rotationally-driven tools, with the head itself rotating about a vertical axis and being connected to a guidance assembly, e.g. a robot arm
DE19900011A1 (en) Fine finishing process for toothed gear wheels uses continuous rolling grinding process for finishing teeth, bore and possible end sides in one clamping action
DE202009011312U1 (en) Hand tool with an oscillatory
DE10135456C1 (en) Clamping device for rotational machining of work-pieces has pivoting gripping jaws which are mirror-symmetrical to their symmetry planes

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20091029

R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20120712

R151 Term of protection extended to 8 years
R152 Term of protection extended to 10 years