DE202008017200U1 - Surgical and surgical rasp rasp - Google Patents

Surgical and surgical rasp rasp

Info

Publication number
DE202008017200U1
DE202008017200U1 DE200820017200 DE202008017200U DE202008017200U1 DE 202008017200 U1 DE202008017200 U1 DE 202008017200U1 DE 200820017200 DE200820017200 DE 200820017200 DE 202008017200 U DE202008017200 U DE 202008017200U DE 202008017200 U1 DE202008017200 U1 DE 202008017200U1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
rasp
characterized
surgical
handle according
position
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE200820017200
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Aesculap AG
Original Assignee
Aesculap AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/16Bone cutting, breaking or removal means other than saws, e.g. Osteoclasts; Drills or chisels for bones; Trepans
    • A61B17/1659Surgical rasps, files, planes, or scrapers
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/16Bone cutting, breaking or removal means other than saws, e.g. Osteoclasts; Drills or chisels for bones; Trepans
    • A61B17/1662Bone cutting, breaking or removal means other than saws, e.g. Osteoclasts; Drills or chisels for bones; Trepans for particular parts of the body
    • A61B17/1664Bone cutting, breaking or removal means other than saws, e.g. Osteoclasts; Drills or chisels for bones; Trepans for particular parts of the body for the hip
    • A61B17/1668Bone cutting, breaking or removal means other than saws, e.g. Osteoclasts; Drills or chisels for bones; Trepans for particular parts of the body for the hip for the upper femur
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B2017/0046Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets with a releasable handle; with handle and operating part separable

Abstract

Chirurgischer Raspelgriff (12) zum lösbaren Verbinden mit einem Raspelkörper (14) mittels eines Kupplungsmechanismus (30) zur Ausbildung einer chirurgischen Raspel (10), wobei der Raspelgriff (12) eine erste Anlagefläche (72) aufweist, welche in einer Verbindungsstellung, in welcher der Raspelkörper (14) und der Raspelgriff (12) miteinander verbunden sind, an einer zweiten Anlagefläche (24) des Raspelkörpers (14) anliegt, wobei am Raspelgriff (12) ein erstes Kupplungselement (32) ausgebildet oder angeordnet ist, welches einen Teil des Kupplungsmechanismus (30) bildet und in der Verbindungsstellung mit einem zweiten, am Raspelkörper (14) ausgebildeten oder angeordneten Kupplungselement (34) kraft- und/oder formschlüssig oder im Wesentlichen kraftund/oder formschlüssig in Eingriff bringbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass das erste Kupplungselement (32) mindestens zwei relativ zueinander bewegliche Kupplungsglieder (66, 68) umfasst, dass das erste Kupplungsglied (66) zum Überf Surgical rasp handle (12) for detachably connecting with a rasp (14) by means of a clutch mechanism (30) for forming a surgical rasp (10), said rasp (12) having a first contact surface (72) in a connecting position, in which the rasp (14) and the rasp (12) are connected together, rests against a second abutment surface (24) of the rasp (14) wherein the rasp handle (12) is formed a first coupling element (32) or arranged that a part of the clutch mechanism (30) and in the connecting position with a second, the rasp (14) formed or arranged coupling member (34) non-positive and / or positive or substantially positive and / or positively engageable, characterized in that the first coupling element (32) at least two relatively movable coupling members (66, 68), in that the first coupling member (66) for abound ühren der Raspel (10) von einer Löse-stellung, in welcher der Raspelgriff (12) und der Raspelkörper (14) voneinander getrennt oder lose miteinander verbunden sind, in die Verbindungsstellung bringbar ist... ühren the rasp (10) from a release position in which the rasp handle (12) and the rasp (14) are connected to each other separated from each other or loose, can be brought into the connection position ...

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft einen chirurgischen Raspelgriff zum lösbaren Verbinden mit einem Raspelkörper mittels eines Kupplungsmechanismus zur Ausbildung einer chirurgischen Raspel, wobei der Raspelriff eine erste Anlagefläche ausweist, welche in einer Verbindungsstellung, in welcher der Raspelkörper und der Raspelgriff miteinander verbunden sind, an einer zweiten Anlagefläche des Raspelkörpers anliegt, wobei am Raspelgriff ein erstes Kupplungselement ausgebildet oder angeordnet ist, welches einen Teil des Kupplungsmechanismus bildet und in der Verbindungsstellung mit einem zweiten, am Raspelkörper ausgebildeten oder angeordneten Kupplungselement kraft- und/oder formschlüssig oder im Wesentlichen kraft- und/oder formschlüssig in Eingriff bringbar ist. The present invention relates to a surgical rasp handle for releasably connecting with a rasp by means of a clutch mechanism for formation of a surgical rasp, wherein the Raspelriff identifies a first abutment surface, which in a connection position, in which the rasp and rasp handle are connected together at a second contact surface the rasp body is applied, wherein the rasp a first coupling element is designed or arranged which forms part of the clutch mechanism and non-positively in the connecting position to a second, formed on the rasp or arranged coupling member and / or non-positive form fit or substantially and / or positively engageable.
  • Ferner betrifft die vorliegende Erfindung eine chirurgische Raspel mit einem Raspelkörper, einem Raspelgriff und einem Kupplungsmechanismus zum lösbaren Verbinden des Raspelkörpers und des Raspelgriffs, wobei der Raspelgriff eine erste und der Raspelkörper eine zweite Anlagefläche aufweisen, welche in einer Verbindungsstellung, in welcher der Raspelkörper und der Raspelgriff miteinander verbunden sind, aneinander anliegen, welcher Kupplungsmechanismus ein erstes, am Raspelgriff angeordnetes oder ausgebildetes Kupplungselement und ein zweites am Raspelkörper ausgebildetes angeordnetes Kupplungselement umfasst, welche in der Verbindungsstellung kraft- und/oder formschlüssig oder im Wesentlichen kraft- und/oder formschlüssig ineinander greifen. Further, the present invention relates to a surgical rasp to a rasp, a rasp handle and a clutch mechanism for releasably connecting the rasp and rasp, with the rasp handle having a first and rasp a second abutment surface, which in a connection position, in which the rasp and the rasp handle are connected together, abut one another, which coupling mechanism comprises a first, is arranged on the rasp handle or formed coupling element and a second formed on the rasp arranged coupling element, which non-positively in the connection position and / or form-fitting or force-fitting substantially and / or positively intermesh ,
  • Chirurgische Raspeln der beschriebenen Art werden in der Chirurgie für viele Zwecke eingesetzt. Surgical rasps of the type described are used in surgery for many purposes. Insbesondere dienen sie dazu, ein Knochenbett zur Aufnahme eines Implantatteils zu präparieren. In particular, they are used to prepare a bone bed for receiving an implant part. Beispielsweise werden Knochen raspeln eingesetzt, um eine Kavität in einem Femur vorzubereiten zur Aufnahme eines Schafts einer Hüftgelenkendoprothese. For example, bone rasps are used, in a femur to prepare a cavity for receiving a stem of a hip joint endoprosthesis.
  • Eine Raspel der beschriebenen Art ist beispielsweise aus der A rasp of the type described, for example, from the EP 0 744 917 B1 EP 0744917 B1 bekannt. known. Bei der bekannten Raspel ist es insbesondere nachteilig, dass die Teile zum Verbinden des Raspelgriffs mit dem Raspelkörper ganz oder teilweise oberhalb einer Resektionsebene des Femurs liegen. In the known rasp, it is particularly disadvantageous that the parts are for connecting the rasp to the rasp entirely or partially above a plane of resection of the femur. Eine solche Konstruktion weist nämlich mehrere Nachteile auf. Such a design namely has several disadvantages. Die Verbindung des Raspelgriffs mit dem Raspelkörper benötigt relativ viel Bauraum und schränkt daher den freien Raum des Operateurs im Wundbereich bei der Operation ein. The connection of the rasp to the rasp requires a relatively large amount of space and therefore restricts the free space of the surgeon in the wound area during the operation. Ferner ist eine Spielfreiheit des aus der Furthermore, a freedom of play from the EP 0 744 917 B1 EP 0744917 B1 bekannten Kupplungsmechanismus nicht gewährleistet, so dass derartige Operationen mit Unterstützung eines Navigationssystems zwar durchgeführt wurden, jedoch die erforderliche und gewünschte Genauigkeit bei der Navigation der Raspel nicht gewährleistet war. not ensured known coupling mechanism so that such operations with the support of a navigation system were indeed carried out, but the required and desired accuracy could not be guaranteed in navigating the rasp. Des Weiteren muss sich die Raspel oberhalb der Resektionsebene an der Geometrie des Implantats orientieren, wenn die Raspel, insbesondere der Raspelkörper, auch zur Probereposition verwendet werden soll. Furthermore, it must be the rasp oriented above the resection plane on the geometry of the implant when the rasp, in particular the rasp to be used for trial reduction. Daher muss sich auch der Raspelgriff an der Geometrie des späteren Implantates orientieren. Therefore also the rasp on the geometry of the implant must be based later. Folglich wird für jede herkömmliche Prothesenfamilie ein auf diese Familie angepasster Raspelgriff benötigt. Consequently, a custom in this family rasp is required for each conventional prostheses family. Raspeln, bei denen der Raspelgriff mit einem weiblichen Kupplungselement und der Raspelkörper mit einem männlichen Kupplungselement bereitgestellt wird, haben den Nachteil, dass der männliche Teil des Raspelkörpers in den Wundbereich hineinragen und so eine minimalinvasive Operationstechnik behindern kann. Rasps, in which the rasp with a female coupling member and the rasp is provided with a male coupling element, have the disadvantage that the male part of the rasp body project into the wound area and can thus interfere with a minimally invasive surgical technique. Des Weiteren hat dies zur Folge, dass eine Operationstechnik angewandt werden muss, bei der das Acetabulum zuerst präpariert werden muss, also der freie Wundbereich, und anschließend erst der Prothesenschaft beziehungsweise der Raspelkörper für eine Probereposition eingesetzt wird, wobei dann aufgrund der Ausgestaltung des zweiten Kupplungselements der Raspelkörper zumindest teilweise in den Wundbereich hineinragt. Furthermore, this means that a surgical technique must be applied in the acetabulum has to be prepared first, so the free wound area, and only then, the prosthesis socket or the rasp for a trial reduction is used, in which case due to the configuration of the second coupling element the rasp at least partially protrudes into the wound area. Eine solche Operationstechnik ist jedoch nicht optimal, da bei einer möglichen Fehlstellung einer der Komponenten, das heißt bei einer Hüftgelenkendoprothese der Schaft oder die Pfanne, für den Operateur mehr Möglichkeiten im Acetabulum für eine Korrektur bestehen als am Hüftschaft. However, such a surgical technique is not optimal, as there are in a possible misalignment of the components, ie at a hip joint, the shank or the pan, for the surgeon more options in the acetabulum for a correction as the hip stem. Es wäre daher wünschenswert, zuerst den Schaft zu implantieren, die Lage des Implantatschaftes im Knochen zu kontrollieren und bei einer anschließenden Bearbeitung des Actabulums hier eventuell Korrekturen durchführen zu können. It would therefore be desirable to implant the stem first, to check the position of the implant is in the bone and may be able to make corrections in a subsequent processing of the Actabulums here.
  • Es ist daher Aufgabe der vorliegenden Erfindung, einen chirurgischen Raspelgriff sowie eine chirurgische Raspel der eingangs beschriebenen Art so zu verbessern, dass eine Handhabung derselben, insbesondere bei minimalinvasiven Operationen, einfacher und sicherer wird. It is therefore an object of the present invention to improve a surgical rasp handle and a surgical rasp of the type described above so that a handling thereof, especially in minimally invasive surgery, is easier and safer.
  • Diese Aufgabe wird bei einem chirurgischen Raspelgriff der eingangs beschriebenen Art erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass das erste Kupplungselement mindestens zwei relativ zueinander bewegliche Kupplungsglieder umfasst, dass das erste Kupplungsglied zum Überführen der Raspel von einer Lösestellung, in welcher der Raspelgriff und der Raspelkörper voneinander getrennt oder lose miteinander verbunden sind, in die Verbindungsstellung bringbar ist durch eine Bewegung in distaler Richtung in den vom zweiten Kupplungsglied in der Lösestellung nicht ausgefüllten Raum einer das zweite Kupplungselement bildenden Ausnehmung hinein bewegbar ist. This object is solved in a surgical rasp handle of the type described above according to the invention characterized in that the first coupling element comprises at least two relatively movable coupling members, that the first coupling member for transferring the rasp in which the rasp and rasp separated from a release position, or loose are connected to each other, in the connecting position is engageable is movable by a movement in the distal direction forming in the unfilled by the second coupling member in the release position space of a recess in the second coupling element.
  • Die erfindungsgemäß vorgeschlagene Weiterbildung eines Raspelgriffs der eingangs beschriebenen Art ermöglicht auf einfache Weise den Einsatz des Raspelgriffs bei minimalinvasiven chirurgischen Eingriffen. The inventively proposed development of a rasp of the aforementioned type easily enables the use of the rasp in minimally invasive surgical procedures. Es ist insbesondere möglich, einen Raspelkörper zu verwenden, welcher nur ein einziges weibliches Kupplungselement aufweist. It is in particular possible to use a rasp, which has only one female coupling element. Dies hat außerdem den Vorteil, dass für eine Probereposition der in die bearbeitete Knochenkavität eingesetzte Raspelkörper nicht mit einem Kupplungselement zum Verbinden mit dem Raspelgriff über eine Resektionsebene vorsteht. This also has the advantage that does not protrude for a trial reduction of the rasp used in the machined bone cavity with a coupling element for connecting to the rasp handle via a resection plane. Damit ist auch eine Operationstechnik möglich, bei welcher der Schaft der Prothese zuerst optimal in einen Femur eingesetzt und in diesem verankert werden kann. Thus a surgical technique is possible in which the stem of the prosthesis can first be optimally used in a femur and anchored in this. Der Kupplungsmechanismus kann insgesamt sehr kompakt ausgebildet werden, da das erste Kupplungselement des Raspelgriffs im Wesentlichen nur in distaler Richtung in das zweite Kupplungselement des Raspelkörpers eingeführt werden muss, welche in Form einer Ausnehmung ausgebildet ist. The clutch mechanism can be made very compact as a whole, since the first coupling element of the rasp must essentially be introduced distally into the second coupling element of the rasp body which is in the form of a recess. Es bedarf für eine sichere und insbesondere spielfreie Verbindung des Raspelgriffs mit dem Raspelkörper lediglich einer Bewegung des ersten Kupplungsglieds relativ zum zweiten Kupplungsglied in distaler oder im Wesentlichen distaler Richtung. There is a need for a safe and in particular, play-free connection of the rasp to the rasp only a movement of the first coupling member relative to the second distal coupling member in a distal direction or substantially. Ferner gestattet es ein solcher Raspelgriff universell mit Raspelkörpern unterschiedlichster Prothesenfamilien verbunden zu werden, so dass die Zahl der beispielsweise in einem Krankenhaus bereit zu haltenden Raspelgriffe signifikant reduziert werden kann. Further, it allows such a rasp universally with Raspelkörpern unterschiedlichster prostheses families to be connected, so that the number of, for example, in a hospital ready to be held Rasp can be significantly reduced. Insbesondere kann die Ausnehmung einen inneren Querschnitt aufweisen, welcher ausgehend von der zweiten Anlagefläche in distaler Richtung mindestens abschnittsweise kontinuierlich zunimmt. In particular, the recess may have an inner cross section which increases continuously in sections, starting from the second abutment surface in the distal direction at least. Die Ausnehmung kann optional auch einen Ausnehmungsabschnitt aufweisen, welcher im Vergleich zu einem inneren Querschnitt im Bereich der zweiten Anlagefläche vergrößert ist. The recess can also optionally include a recess portion which is enlarged in comparison with an internal cross-section in the region of the second contact surface. Dabei kann der innere Querschnitt im Bereich des Ausnehmungsabschnitts konstant bleiben, in distaler Richtung hin zu- oder auch abnehmen. It can remain constant, the inner cross-section in the region of the recess portion, increasing or distally towards also decrease. Insbesondere sind alle denkbaren Formgebungen der Ausnehmung möglich, die eine Hinterschneidung derselben definieren, in welche das erste Kupplungsglied in der Verbindungsstellung eingreift. In particular, all possible shapes of the recess are possible, the same defining an undercut, which engages in the first coupling member in the connecting position. Vorzugsweise weist die Ausnehmung mindestens zwei Ausnehmungsabschnitte auf, welche einen unterschiedlichen Innenquerschnitt aufweisen. Preferably, the recess has at least two recessed portions, which have a different inner cross-section. Durch die erfindungsgemäße Weiterbildung kann auf einfache Weise insbesondere auch eine definierte Formschlussverbindung zwischen den miteinander zusammenwirkenden Elementen des Raspelgriffs und des Raspelkörpers hergestellt werden. The inventive training and a defined positive connection between the interacting elements of the rasp and rasp can be easily manufactured in particular.
  • Vorteilhaft ist es, wenn das erste Kupplungsglied verschiebbar am Raspelgriff gelagert ist. it when the first coupling member is slidably mounted on rasp handle is advantageous. Durch die verschiebbare Lagerung kann eine Bewegung des ersten Kupplungsglieds relativ zum zweiten Kupplungsglied einfach und sicher in definierter Weise vorgegeben werden. Due to the displaceable mounting movement of the first coupling member can be set relative to the second coupling member easily and safely in a defined manner. Dies macht es insbesondere auch möglich, den Raspelgriff bei navigierten chirurgischen Eingriffen einzusetzen. This makes it particularly also possible to use the rasp in navigated surgery.
  • Denkbar wäre es, dass sich ein Querschnitt des ersten Kupplungsglieds beim Bewegen in distaler oder im Wesentlichen in distaler Richtung ändert, insbesondere vergrößert. It would be conceivable that a cross section of the first coupling member when moving in the distal or substantially in distal direction is changed, in particular increased. Besonders einfach wird jedoch die Ausbildung des Kupplungsmechanismus, wenn eine Verschieberichtung, in welcher das erste Kupplungsglied verschiebbar ist, relativ zu einer bezogen auf die erste oder zweite Anlagefläche senkrecht verlaufende Flächennormale um einen Verschiebungsrichtungswinkel geneigt ist. However, a particularly simple, the design of the coupling mechanism when a shifting direction in which the first coupling member is displaceable is inclined relative to a based on the first or second abutment surface extending perpendicular to a surface normal direction of displacement angle. Die Neigung des Verschiebungsrichtungswinkel ermöglicht es, das erste Kupplungsglied beispielsweise in das zweite Kupplungselement, welches in Form einer hinterschnittenen Ausnehmung ausgebildet ist, so einzuführen, dass es nach dem Einführen das zweite Kupplungsglied in der Ausnehmung so blockiert, das heißt insbesondere kraftund/oder formschlüssig hält, dass es in der Verbindungsstellung nicht mehr entnommen werden kann. The inclination of the direction of displacement angle makes it possible, so to introduce the first coupling member, for example, in the second coupling element, which is designed in the form of an undercut recess that there are so blocked after the insertion of the second coupling member in the recess, that is in particular non-positive and / or form-fitting holding that it can no longer be found in the connected position. Das erste Kupplungsglied kann daher auch als Blockierglied bezeichnet werden, welches nach dem Überführen in die Verbindungsstellung eine einfache und definierte Verriegelung des zweiten Kupplungsglieds in der Ausnehmung, welche das zweite Kupplungselement definiert, ermöglicht. The first coupling member may therefore also be referred to as a blocking member which is a simple and defined locking of the second coupling member into the recess which defines the second coupling member in the connecting position allows for the transferring.
  • Besonders einfach in der Herstellung und in der Bedienung wird der chirurgische Raspelgriff, wenn der Verschieberichtungswinkel einen Wert in einem Bereich von 1° bis 80° aufweist. Particularly simple to manufacture and in the operation of the surgical rasp, when the direction of displacement angle has a value in a range of 1 ° to 80 °.
  • Vorteilhafterweise weist der Verschieberichtungswinkel einen Wert in einem Bereich von 10° bis 50° auf. Advantageously, the direction of displacement angle to a value in a range of 10 ° to 50 °. So kann insbesondere eine sichere Verbindung zwischen dem Raspelgriff und dem Raspelkörper erreicht werden, ohne dass eine zu große Transversalbewegungskomponente bezogen auf eine Flächennormale der ersten und/oder zweiten Anlagefläche erforderlich ist. Thus, a secure connection between the rasp and rasp can in particular be achieved without too large a Transversalbewegungskomponente based is required to a surface normal of the first and / or second abutment surface.
  • Günstigerweise sind die erste und die zweite Anlagefläche eben oder im Wesentlichen eben und/oder strukturiert. Conveniently, the first and the second contact surface is planar or substantially planar and / or are structured. Vorzugsweise sind sie vollständig eben bis auf die jeweiligen Kupplungselemente. Preferably, they are completely flat until the respective coupling elements. Dies ermöglicht es, den Raspelkörper derart in die zu bearbeitende Knochenkavität einzuführen, dass die zweite Anlagefläche beispielsweise in einer Resektionsebene des Femurs liegt. This makes it possible to introduce the rasp so as to be processed in the bone cavity, that said second abutment surface is located for example in a resection plane of the femur. So ragen keine Teile des Raspelkörpers in den Wundbereich hinein und können somit einen Operateur während des Eingriffs auch nicht behindern. So stick any part of the rasp into the wound area in and can therefore not impede a surgeon during surgery. Dies ist insbesondere bei minimalinvasiven Eingriffen besonders vorteilhaft. This is especially advantageous in minimally invasive procedures. Strukturierte Anlageflächen haben den Vorteil, dass die Verbindung des Raspelgriffs mit dem Raspelkörper beim Aneinander anliegen der Anlageflächen zusätzlich stabilisiert wird. Structured abutment surfaces have the advantage that the connection of the rasp abut with the rasp together at the contact surfaces is additionally stabilized. Die Anlageflächen können insbesondere eben sein und mit einer Struktur versehen, beispielsweise gezackt, in Form von Zähnen, Zahnreihen, Nuten, Vertiefungen oder einem regelmäßigen Muster von flächen Vorsprüngen und Vertiefungen. The abutment surfaces may be planar and in particular provided with a structure, for example jagged, in the form of teeth, teeth, grooves, recesses or a regular pattern of projections and depressions surfaces.
  • Für eine besonders gute Verbindung, insbesondere Verriegelung, des Raspelkörpers und des Raspelgriffs miteinander, ist es günstig, wenn das zweite Kupplungsglied eine Aufgleitfläche für das erste Kupplungsglied definiert derart, dass das erste Kupplungsglied beim Überführen der Raspel von der Lösestellung in die Verbindungsstellung an der Aufgleitfläche aufgleiten kann. For a particularly good connection, in particular locking, the rasp and rasp together, it is favorable when the second coupling member is a slide-on surface for the first coupling member defined such that the first coupling member during the transfer of the rasp from the release position into the connecting position at the slide-on surface can slide open. Die Aufgleitfläche kann so zum Einen eine definierte Bewegung des ersten Kupplungsglieds vorgeben und zum Anderen das erste Kupplungsglied beim Einführen in das zweite Kupplungselement abstützen. The sliding surface can predetermine a defined movement of the first coupling member and the first coupling member supported on the other upon insertion into the second coupling element so firstly.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung kann es vorteilhaft sein, wenn die Aufgleitfläche einen Aufgleitflächenwinkel bezogen auf die Flächennormale der ersten oder zweiten Anlagefläche definiert und wenn der Aufgleitflächenwinkel gleich oder größer ist als der Verschieberichtungswinkel. According to a preferred embodiment of the invention it may be advantageous if the slide-on surface relative a Aufgleitflächenwinkel defined on the surface normal of the first or second contact surface and when the Aufgleitflächenwinkel is equal to or greater than the displacement direction angle. Insbesondere dann, wenn der Aufgleitflächenwinkel größer ist als der Verschieberichtungswinkel kann es zu einer die Verbindung zwischen dem Raspelgriff und dem Raspelkörper fördernden Verkeilung der ersten und zweiten Kupplungselemente miteinander kommen. In particular, when the Aufgleitflächenwinkel is greater than the displacement direction of angle there may be a connection between the rasp and rasp promotional wedging of the first and second coupling elements.
  • Vorteilhafterweise weist der Aufgleitflächenwinkel einen Wert in einem Bereich von 5° bis 85° auf. Advantageously, the Aufgleitflächenwinkel to a value in a range of 5 ° to 85 °. So kann insbesondere in Verbindung mit einem entsprechenden Verschieberichtungswinkel ein optimales und definiertes Verklemmen zwischen den ersten und zweiten Kupplungselementen erreicht werden, um den Raspelgriff und den Raspelkörper definiert miteinander zu verbinden. Thus, in particular in connection with a corresponding displacement direction angle and an optimum defined jamming between the first and second coupling elements are achieved by defining the rasp and rasp to be connected together.
  • Vorzugsweise weist der Aufgleitflächenwinkel einen Wert in einem Wert von 15° bis 50° auf. Preferably, the Aufgleitflächenwinkel to a value in a value of 15 ° to 50 °. Ein solcher Aufgleitflächenwinkel ist insbesondere bei einem Verschieberichtungswinkel mit einem Wert in einem Bereich von 10° bis 50° günstig, um mit minimalem Kraftaufwand beim Überführen des Raspelgriffs von der Lösestellung in die Verbindungsstellung eine optimale und definierte Verbindung des Raspelgriffs mit dem Raspelkörper zu erhalten. Such Aufgleitflächenwinkel is low particularly in a displacement direction angle having a value in a range of 10 ° to 50 ° to obtain with minimal force during the transfer of the rasp from the release position into the connection position, an optimal and defined connection of the rasp to the rasp.
  • Der Aufbau des Raspelgriffs lässt sich beispielsweise dadurch vereinfachen, dass das zweite Kupplungsglied unbeweglich am Raspelgriff angeordnet ist. The structure of the rasp can be, for example, simplify characterized in that the second coupling member is arranged immovably on the rasp handle. Der Raspelgriff kann somit lediglich durch eine Bewegung des ersten Kupplungsglieds, und zwar relativ zum zweiten Kupplungsglied, von der Lösestellung in die Verbindungsstellung überführt werden. The rasp can thus only by a movement of the first coupling member, relative to the second coupling member are transferred from the release position into the connecting position.
  • Günstig kann es jedoch auch sein, wenn das zweite Kupplungsglied beweglich am Raspelgriff gelagert ist. Conveniently it may also be, however, when the second coupling member is movably mounted on the rasp handle. Durch entsprechende Bewegung der beiden Kupplungsglieder kann dann so der Raspelgriff von der Lösestellung in die Verbindungsstellung überführt werden und umgekehrt. so the rasp handle may then be transferred from the release position into the connection position and vice versa by appropriate movement of the two coupling members.
  • Vorteilhaft ist es, wenn ein distales Ende des ersten Kupplungsglieds einen ersten Kupplungsabschnitt definiert, dessen Querschnitt ausgehend vom distalen Ende kontinuierlich zunimmt. it when a distal end of the first coupling member defines a first coupling portion, whose cross-section increases continuously, starting from the distal end is advantageous. Diese Ausgestaltung ermöglicht es zusätzlich zu einem Hinterschnitt auch eine konische Verklemmung oder Konusklemmung zwischen dem ersten Kupplungsglied und einem vom zweiten Kupplungsglied nicht ausgefüllten Bereich oder Raum des zweiten Kupplungselements auszubilden. This configuration makes it possible in addition to an undercut also a conical clamping or Konusklemmung between the first coupling member and a not completed by the second coupling member area or space of the second coupling element to be formed.
  • Die Handhabung des Raspelgriffs und des damit verbundenen Raspelkörpers wird deutlich vereinfacht und verbessert, wenn die erste und die zweite Anlagefläche Ebenen definieren, welche quer oder im Wesentlichen quer zu Längsachsen des Raspelgriffs und/oder des Raspelkörpers verlaufen. The handling of the rasp and the associated rasp body is significantly simplified and improved if the first and the second contact surface define planes which extend transversely or substantially transversely to longitudinal axes of the rasp and / or of the rasp. Insbesondere verlaufen sie quer oder im Wesentlichen quer zu Längsachsen von Abschnitten des Raspelgriffs und des Raspelkörpers, welche die erste beziehungsweise zweite Anlagefläche umfassen. In particular, they extend transversely or substantially transversely to longitudinal axes of the sections of the rasp and rasp body, comprising the first or second abutment surface. So kann ein Operateur direkt erkennen, in welcher Richtung eine Verbindung zwischen dem Raspelkörper und dem Raspelgriff hergestellt werden kann. Thus, a surgeon can directly recognize the direction in which a connection between the rasp and rasp handle which can be manufactured. Ferner können Kräfte so direkt in einer Verbin dungsrichtung, welche durch beispielsweise Längsachsen der Kupplungselemente definiert wird, eingeleitet werden. Furthermore, forces can dung direction so directly in a Verbin, which is defined by, for example, the longitudinal axes of the coupling members are introduced.
  • Gemäß einer weiteren bevorzugten Ausführungsform der Erfindung kann ein einen Teil des Kupplungsmechanismus bildender Löse-/Verriegelungshebel vorgesehen sein, welcher verschwenk- und/oder verschiebbar gelagert und direkt oder indirekt mit dem ersten Kupplungsglied gekoppelt ist. According to another preferred embodiment of the invention may be provided a part of the clutch mechanism forming releasing / locking lever, which is mounted pivotable and / or displaceable and coupled directly or indirectly with the first coupling member. Vorzugsweise ist der Löse-/Verriegelungshebel direkt am Raspelgriff verschwenkbar gelagert. Preferably, the releasing / locking lever is mounted pivotably on the rasp handle directly. Durch die verschenkbare Lagerung können insbesondere hohe Betätigungskräfte eingeleitet und auf das erste Kupplungsglied übertragen werden. By verschenkbare storage high actuation forces can be taken and transferred to the first coupling member in particular. Insbesondere kann das erste Kupplungsglied auch einstückig mit dem Löse-/Verriegelungshebel ausgebildet sind. In particular, the first coupling member may be formed integrally with the releasing / locking lever. Des Weiteren kann der Löse-/Verriegelungshebel auch so angeordnet ein, dass er sich bei einem chirurgischen Eingriff außerhalb des eigentlichen Wundbereichs befindet. Further, also arranged the releasing / locking lever, to be located in a surgical procedure outside the actual wound area. Dies erleichtert sowohl das Lösen von als auch das Verbinden mit einem in einen Patientenkörper eingeführten Raspelkörper. This facilitates both the disengagement of and connecting to an inserted into a patient's body rasp.
  • Besonders stabil ausbilden lässt sich der Kupplungsmechanismus, wenn das erste Kupplungsglied distalseitig an einem Schub- und Zugglied angeordnet oder ausbildet ist. can be particularly stable form of the clutch mechanism when the first coupling member disposed at a distal thrust and traction element or is formed. Es kann also insbesondere einstückig mit dem Schub- und Zugglied geformt oder an diesem festgelegt sein, entweder lösbar oder dauerhaft verbunden. It may in particular be integrally formed with the push and pull member or attached to this, either releasably or permanently connected.
  • Vorzugsweise ist eine Führung für das Schub- und Zugglied am Raspelgriff vorgesehen. Preferably, a guide for the push-and-pull member is provided on the rasp handle. Insbesondere ist es günstig, wenn das Schub- und Zugglied parallel zur Verschieberichtung am Raspelgriff verschiebbar gelagert ist. In particular, it is favorable when the push and pull member is mounted parallel to the direction of the rasp handle slidably. Eine solche Führung des Schub- und Zugglieds kann insbesondere sicherstellen, dass das an diesem angeordnete erste Kupplungsglied nicht in unerwünschter Weise ausweichen kann und somit stets in definierter Weise relativ zum zweiten Kupplungsglied bewegbar ist. Such a guide of the push-and-pull member may, in particular to ensure that the arranged on this first coupling member can not move in an undesirable manner, and thus is always movable relative to the second coupling member in a defined manner.
  • Um eine optimale Kraftübertragung auf das erste Kupplungsglied zu erhalten, ist es günstig, wenn das Schub- und Zugglied parallel zur Verschieberichtung am Raspelgriff verschiebbar gelagert ist. In order to obtain an optimal force transmission to the first coupling member, it is favorable when the push and pull member is mounted parallel to the direction of the rasp handle slidably.
  • Vorteilhaft kann es ferner sein, wenn eine Anschlageinrichtung vorgesehen ist zum Begrenzen einer Bewegung des ersten Kupplungsglieds in distaler und/oder proximaler Richtung. It can be advantageous also when a stopper means is provided for limiting movement of the first coupling member in the distal and / or proximal direction. Die Anschlageinrichtung kann insbesondere einen oder mehrere Anschläge umfassen, die direkt und indirekt mit dem ersten Kupplungsglied zusammenwirken und eine Bewegung desselben in distaler beziehungsweise proximaler Richtung begrenzen. The stop means can in particular comprise one or more stops, which interact directly and indirectly with the first coupling member and a movement limit thereof in a distal or proximal direction. Vorzugsweise sind ein oder zwei Anschläge vorgesehen, die gleichzeitig einen Teil der Führung des Schub- und Zugglieds bilden können, so dass insgesamt ein sehr kompakter Aufbau des Raspelgriffs erreicht werden kann. Preferably one or two stops are provided which can form a part of the guide of the shear and tension member at the same time, so that overall a very compact construction of the rasp can be achieved.
  • Um eine optimale Kraftübertragung vom Löse-/Verriegelungshebel auf das Schub- und Zugglied zu erreichen, ist es günstig, wenn das Schub- und Zugglied beweglich mit dem Löse-/Verriegelungshebel gekoppelt ist. In order to achieve optimum power transfer from the releasing / locking lever on the push-and-pull member, it is favorable when the push and pull member is movably coupled with the releasing / locking lever. Bei einer solchen Kopplung kann es sich insbesondere um eine gelenkige Kopplung in Form einer Schwenk- und/oder Schiebeverbindung zwischen dem Schub- und Zugglied und dem Löse-/Verriegelungshebel handeln. In such a coupling, it may be an articulated coupling in the form of a pivoting and / or sliding connection between the push-and-pull member and the releasing / locking lever, in particular. In Abhängigkeit der Lagerung des Löse-/Verriegelungshebels beziehungsweise des Schub- und Zugglieds am Raspelgriff kann die bewegliche Kopplung der beiden Teile einen, zwei oder auch mehr Bewegungsfreiheitsgrade vorsehen, beispielsweise einen Rotationsfreiheitsgrad und/oder einen Translationsfreiheitsgrad. Depending on the mounting of the releasing / locking lever or of the shear and tension member at the rasp handle, the movable coupling of the two parts can provide one, two or even more degrees of freedom, such as a rotational degree of freedom and / or a translational degree of freedom.
  • Damit sich der Raspelgriff nicht in unerwünschter Weise unbeabsichtigt vom, Raspelkörper lösen kann, ist es vorteilhaft, wenn eine Verriegelungseinrichtung vorgesehen ist zum Verriegeln des Raspelgriffs in der Verbindungsstellung. So that the rasp can not solve in an undesirable manner from unintentionally, rasp, it is advantageous when a locking device is provided for locking the rasp in the connection position.
  • Besonders einfach lässt sich die Verriegelungseinrichtung ausbilden, wenn sie ausgebildet ist zum Verriegeln des Löse-/Verriegelungshebels am Raspelgriff in der Verbindungsstellung. Particularly simple manner, the locking device can be formed when it is formed for locking the releasing / locking lever on the rasp in the connection position.
  • Eine Verriegelung kann auf einfache Weise dadurch erreicht werden, dass die Verriegelungsstellung mindestens ein Sicherungsglied umfasst, welches in der Lösestellung mit dem Löse-/Verriegelungshebel außer Eingriff und in einer Verriegelungsstellung mit dem Löse-/Verriegelungshebel in Eingriff steht. A lock can be achieved in a simple manner in that the locking position comprises at least one securing member which is in the release position with the releasing / locking lever are disengaged and in a locked position with the releasing / locking lever is engaged. Dann, wenn das mindestens eine Sicherungsglied mit dem Löse-/Verriegelungshebel in Eingriff steht, kann insbesondere eine Bewegung desselben relativ zum Raspelgriff verhindert werden, was gleichzeitig eine Bewegung des ersten Kupplungsglieds bei entsprechender Kopplung des Löse-/Verriegelungshebels mit dem ersten Kupplungsglied verhindert. Then, when the at least one securing member to the releasing / locking lever is in engagement may in particular movement thereof can be prevented relative to the rasp handle, which also prevents movement of the first coupling member with a corresponding coupling of the releasing / locking lever with the first coupling member.
  • Vorzugsweise ist die Verriegelungseinrichtung in der Verbindungsstellung in die Verriegelungsstellung bringbar. Preferably, the locking device in the connection position into the locking position is engageable. Beispielsweise kann sie so ausgebildet sein, dass nur dann, wenn der Raspelgriff die Verbindungsstellung einnimmt, die Verriegelungseinrichtung in die Verrieglungsstellung überführbar ist, beispielsweise um eine Bewegung des ersten Kupplungsglieds zu verhindern. For example, they may be formed so that only when the rasp handle assumes the connecting position, the locking device can be moved into the locking position, for example to prevent a movement of the first coupling member.
  • Eine einfache und sichere Verriegelung in der Verriegelungsstellung kann insbesondere dadurch ermöglicht werden, dass der Löse-/Verriegelungshebel und das mindestens eine Sicherungsglied in der Verriegelungsstellung kraftund/oder formschlüssig in Eingriff stehen. A simple and safe locking in the locking position can be made possible in particular by the fact that the releasing / locking lever and the at least one locking member in the locking position are engaged non-positive and / or positive fit. So kann zumindest eine Relativbewegung des Löse-/Verriegelungshebels relativ zum mindestens eine Sicherungsglied in der Verriegelungsstellung verhindert werden. Thus, at least one relative movement of the releasing / locking lever relative to the at least one locking member in the locked position can be prevented.
  • Grundsätzlich wäre es denkbar, das mindestens eine Sicherungsglied verschwenkbar am Raspelgriff zu lagern. In principle it would be possible to store the at least one locking member pivoted on rasp. Günstigerweise ist es jedoch verschiebbar am Raspelgriff gelagert. Conveniently, however, it is slidably mounted on rasp. So kann der Raspelgriff insgesamt sehr schlank ausgeführt werden. Thus, the rasp can be performed overall very slim. Insbesondere kann das Sicherungsglied so angeordnet werden, dass es in seiner distalsten Stellung die Verriegelungsstellung einnimmt. In particular, the securing member may be arranged so that it takes up the locking position in its most distal position. Mit anderen Worten bedeutet dies, dass es dann in proximaler Richtung bewegt werden kann, um die Verriegelungseinrichtung zu entriegeln, was dann gleichzeitig eine Bewegung des ersten Kupplungsglieds ebenfalls in proximaler oder im Wesentlichen in proximaler Richtung ermöglicht. In other words, this means that it can then be moved proximally to unlock the locking device, which then also makes the same movement of the first coupling member in the proximal or substantially in the proximal direction. Die Ver bindungsstellung und die Verriegelungsstellung sind in einem solchen Fall gleich orientiert, das heißt eine Verbindung beziehungsweise Verriegelung erfolgt jeweils in einer distalen Stellung, das Lösen beziehungsweise Entriegeln jeweils in einer proximalen Stellung der jeweils beweglich gelagerten Elemente. The bond Ver position and the locking position are oriented the same in such a case, that is, a connection or locking takes place in each case in a distal position, the release or unlocking, respectively in a proximal position of each moveably mounted elements.
  • Besonders einfach lässt sich das mindestens eine Sicherungsglied am Raspelgriff anordnen, wenn es parallel oder im Wesentlichen parallel zu einer vom Raspelgriff definierten Längsachse bewegbar ist. Particularly easy it is to the at least one securing member arranged on the rasp handle when it is moved parallel or substantially parallel to a longitudinal axis defined by the rasp. Bei der Längsachse kann es sich auch um eine Längsachse eines nicht zu vernachlässigenden Abschnitts des Raspelgriffs handeln, beispielsweise einen proximalen oder distalen Abschnitts desselben. In the longitudinal axis may also be a longitudinal axis of a non-negligible portion of the rasp, for example thereof, a proximal or distal portion.
  • Um sicherzustellen, dass sich der Raspelgriff nicht selbsttätig vom Raspelkörper lösen kann, ist es günstig, wenn das mindestens eine Sicherungsglied in einer Grundstellung die Verriegelungsstellung einnimmt. To ensure that the rasp handle can not detach automatically from the rasp, it is advantageous if the at least one securing member assumes a basic position in the locking position. Das mindestens eine Sicherungsglied muss also zum Entriegeln der Verriegelungseinrichtung aktiv von einer Bedienperson bewegt werden. The at least one securing member must therefore be moved to unlock the locking device active by an operator.
  • Damit sichergestellt werden kann, dass das mindestens eine Sicherungsglied in einer Grundstellung die Verriegelungsstellung einnimmt, ist es günstig, wenn das mindestens eine Sicherungselement zwangsweise in der Grundstellung gehalten ist. can be ensured so that occupies at least one securing member in an initial position the locking position, it is advantageous if the at least one securing element is forcibly held in the basic position.
  • Vorzugsweise ist das mindestens eine Sicherungsglied federnd vorgespannt in der Grundstellung gehalten. Preferably, the supported at least one locking member is resiliently biased in the initial position. So ist es möglich, beispielsweise mit einem einfachen Federelement, zum Beispiel einer Schraubenfeder oder einer Blattfeder, das mindestens eine Sicherungsglied in der Grundstellung zu halten. Thus it is possible, for example with a simple spring element, for example a helical spring or to hold the at least one securing member in the initial position of a leaf spring.
  • Günstig kann es auch sein, wenn das mindestens eine Sicherungsglied durch eine Rückstelleinrichtung in der Grundstellung gehalten ist. Conveniently it may also be when the at least one securing member is held by a return means in the normal position. Die Rückstelleinrichtung ermöglicht es insbesondere, das mindestens eine, aus der Grundstellung ausgelenkte Sicherungsglied wieder zurück in die Grundstellung zu über führen. The resetting device in particular allows the at least one lead, deflected from the basic position securing member back into the basic position to be. Die Rückstelleinrichtung kann insbesondere in Form eines elastisch federnden Elements, beispielsweise einer Schrauben-, Teller- oder Blattfeder ausgebildet sein. The resetting means can be embodied in particular in the form of a resilient element, for example a helical, plate or leaf spring.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung kann ferner vorgesehen sein, dass das mindestens eine Sicherungsglied einen ersten Sicherungsvorsprung oder eine erste Sicherungsausnehmung aufweist, welche in der Verriegelungsstellung mit einer korrespondierenden zweiten Sicherungsausnehmung oder einem korrespondierenden zweiten Sicherungsvorsprung des Löse-/Verriegelungshebels in Eingriff steht. According to a preferred embodiment of the invention can further be provided that the at least one securing member having a first securing projection or a first securing recess, which is in the locking position, with a corresponding second securing recess or a corresponding second securing protrusion of the releasing / locking lever is engaged. Durch einfaches in Eingriff bringen des mindestens einen Sicherungsglieds mit dem entsprechenden Element des Löse-/Verriegelungshebels kann so die Verriegelungsstellung definiert eingenommen werden. By simply engaging the at least one securing member with the corresponding element of the releasing / locking lever can be taken as the locking position defined.
  • Um das mindestens eine Sicherungsglied in gewünschter Weise bewegen zu können, beispielsweise zum Überführen der Verriegelungseinrichtung von der Verriegelungsstellung in die Lösestellung und/oder umgekehrt, ist es vorteilhaft, wenn das mindestens eine Sicherungsglied mindestens einen Betätigungsabschnitt aufweist, welcher über eine äußere Kontur des Raspelgriffs vorsteht. In order to move the at least one securing member in a desired manner, for example, vice versa for transferring the locking device from the locking position into the release position and / or, it is advantageous if the at least one securing member comprises at least one actuating section which projects beyond an outer contour of the rasp , So kann zum Einen eine Bedienperson sofort eine Stellung der Verriegelungseinrichtung erkennen und zum Anderen die Verriegelungseinrichtung betätigen, beispielsweise sie aktivieren oder deaktivieren. So on the one hand, an operator can immediately detect a position of the locking device and press the locking mechanism on the other hand, for example, activate or disable it.
  • Zur Verbesserung einer Ergonomie des Raspelgriffs ist es günstig, wenn der Löse-/Verriegelungshebel in der Verriegelungsstellung einen Teil einer äußeren Kontur des Raspelgriffs bildet. In order to improve the ergonomics of a rasp, it is advantageous when the releasing / locking lever forms a part of an outer contour of the rasp in the locking position. Der Löse-/Verriegelungshebel steht dann insbesondere nicht vom verbleibenden Teil des Raspelgriffs vor. The releasing / locking lever is then deemed to be deficient from the remaining part of the rasp. Dies gestattet es beispielsweise, dass eine Bedienperson beim Halten des Raspelgriffs den Löse-/Verriegelungshebel gleichzeitig mit umgreift und ihn so zusätzlich in der Verriegelungsstellung hält. This allows, for example, that an operator while keeping the rasp encompasses the releasing / locking lever at the same time keeping him in addition in the locked position.
  • Günstig ist es, wenn der Löse-/Verriegelungshebel in Form oder im Wesentlichen in Form eines Kniehebels ausgebildet ist, mit welchem eine in einen Betätigungsteil eingeleitete Verriegelungskraft zur Übertragung auf das erste Kupplungsglied verstärkbar ist. It is favorable when the releasing / locking lever is in the form or substantially in the form of a toggle lever with which a introduced into an actuating part locking force for transmission on the first coupling member can be amplified is. Insbesondere kann der Löse-/Verriegelungshebel zwei unterschiedlich lange Schenkel aufweisen, wobei der längere Schenkel, welcher dann den Betätigungsteil bildet, von einer Bedienperson zum Überführen des Löse-/Verriegelungshebel betätigbar und der kurze Schenkel des Kniehebels mit dem ersten Kupplungsglied direkt oder indirekt verbunden ist. In particular, the releasing / locking lever can have two different long leg, said longer leg, which then forms the actuating member by an operator for transferring the releasing / locking lever is actuated and the short leg of the bell crank with the first coupling member connected directly or indirectly ,
  • Um einen mit dem Raspelgriff verbundenen Raspelkörper in gewünschter Weise in eine Knochenkavität einbringen, insbesondere einschlagen, zu können, ist es günstig, wenn an einem proximalen Ende des Raspelgriffs eine in proximaler Richtung weisende Schlagfläche ausgebildet ist. To introduce a rasp handle connected to the rasp in the desired manner in a bone cavity, in particular turn to be able to, it is advantageous if a pointing in the proximal direction striking surface is formed at a proximal end of the rasp.
  • Die eingangs gestellte Aufgabe wird bei einer chirurgischen Raspel der eingangs beschriebenen Art erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass das erste Kupplungselement mindestens zwei relativ zueinander bewegliche Kupplungsglieder umfasst, dass das zweite Kupplungselement in Form einer sich ausgehend von der zweiten Anlagefläche in den Raspelkörper hinein erstreckenden Ausnehmung ausgebildet ist und dass das erste Kupplungsglied zum Überführen der Raspel von einer Lösestellung, in welcher der Raspelgriff und der Raspelkörper voneinander getrennt oder lose miteinander verbunden sind, in die Verbindungsstellung in distaler Richtung in den vom zweiten Kupplungsglied in der Lösestellung nicht ausgefüllten Raum der Ausnehmung hinein bewegbar ist. The initially stated object is achieved in a surgical rasp of the type described above according to the invention characterized in that the first coupling element comprises at least two relatively movable coupling members, that the second coupling element in the form of extending recess is formed of a, starting from the second abutment surface in the rasp into and that the first coupling member for transferring the rasp can be moved from a release position, in which the rasp and rasp are separated or loosely connected to each other, in the connecting position in the distal direction in the unfilled by the second coupling member in the release position area of ​​the recess in ,
  • Eine solche chirurgische Raspel ermöglicht es insbesondere, bei minimalinvasiven chirurgischen Eingriffen eingesetzt zu werden. Such surgical rasp particular makes it possible to be used in minimally invasive surgical procedures. Insbesondere ein ausschließlich weiblich ausgebildetes zweites Kupplungselement am Raspelkörper ermöglicht eine platzsparende Ausgestaltung, die einem Operateur maximal viel Raum nach Entfernen des Raspelgriffs im Wundbereich lässt. In particular, a female trained exclusively second coupling element at the rasp allows a space-saving design, which allows an operator to maximum much space after removal of the rasp in the wound area. Insbesondere kann die Ausnehmung einen inneren Querschnitt aufweisen, welcher ausgehend von der zweiten Anlagefläche in distaler Richtung mindestens abschnittsweise kontinuierlich zunimmt. In particular, the recess may have an inner cross section which increases continuously in sections, starting from the second abutment surface in the distal direction at least. Die Ausnehmung kann optional auch einen Ausnehmungsabschnitt aufweisen, welcher im Vergleich zu einem inneren Querschnitt im Bereich der zweiten Anlagefläche vergrößert ist. The recess can also optionally include a recess portion which is enlarged in comparison with an internal cross-section in the region of the second contact surface. Dabei kann der innere Querschnitt im Bereich des Ausnehmungsabschnitts konstant bleiben, in distaler Richtung hin zu- oder auch abnehmen. It can remain constant, the inner cross-section in the region of the recess portion, increasing or distally towards also decrease. Insbesondere sind alle denkbaren Formgebungen der Ausnehmung möglich, die eine Hinterschneidung derselben definieren, in welche das erste Kupplungsglied in der Verbindungsstellung eingreift. In particular, all possible shapes of the recess are possible, the same defining an undercut, which engages in the first coupling member in the connecting position. Vorzugsweise weist die Ausnehmung mindestens zwei Ausnehmungsabschnitte auf, welche einen unterschiedlichen Innenquerschnitt aufweisen. Preferably, the recess has at least two recessed portions, which have a different inner cross-section. Durch die erfindungsgemäße Weiterbildung kann auf einfache Weise insbesondere auch eine definierte Formschlussverbindung zwischen den miteinander zusammenwirkenden Elementen des Raspelgriffs und des Raspelkörpers hergestellt werden. The inventive training and a defined positive connection between the interacting elements of the rasp and rasp can be easily manufactured in particular.
  • Günstigerweise ist der Raspelgriff der Raspel in Form eines der oben beschriebenen Raspelgriffe ausgebildet. Conveniently, the rasp of the rasp is designed in the form of one of the Rasp described above. Er weist dann auch die bereits in Verbindung mit den oben beschriebenen bevorzugten Ausführungsformen erläuterten Vorteile in analoger Weise auf. He has also already explained in conjunction with the above-described preferred embodiments of benefits in an analogous manner.
  • Vorteilhafterweise weist die zweite Anlagefläche in proximaler oder im Wesentlichen in proximaler Richtung und umgibt die Ausnehmung ringförmig. Advantageously, the second abutment surface in the proximal or substantially in the proximal direction and surrounds the recess annular. So kann eine optimale Abstützung des Raspelgriffs am Raspelkörper erreicht werden. An optimal support of the rasp can be reached at rasp. In analoger Weise kann auch die erste Anlagefläche die beiden Kupplungsglieder ringförmig umgeben. In an analogous manner, the first contact surface may surround the two coupling members annular.
  • Besonders günstig ist es, wenn die Raspel in Form einer Hüftprothesenraspel ausgebildet ist. it when the rasp is in the form of a Hüftprothesenraspel is particularly favorable. So können mit ihr auf einfache Weise Kavitäten in einem Femur vorbereitet werden zur Aufnahme eines Hüftgelenkendoprothesenschafts. Thus, with her easily cavities are prepared in a femur to receive a Hüftgelenkendoprothesenschafts.
  • Vorteilhafterweise sind zwei oder mehr mit dem Raspelgriff lösbar verbindbare, unterschiedlich geformte Raspelkörper vorgesehen zur Ausbildung eines chirurgischen Raspelsatzes. Advantageously, two or more with the rasp handle detachably connected, differently shaped rasp provided to form a surgical Raspelsatzes. Ein solcher chirurgischer Raspelsatz kommt also mit nur einem einzigen Raspelgriff aus. Thus, such surgical Raspelsatz comes out with just a single rasp. Je nach Bedarf, insbesondere unter Berücksichtigung einer vorliegenden Physiologie des Patienten, kann dann der optimal geeignete Raspelkörper ausgewählt werden. Depending on the need, in particular taking into consideration a present physiology of the patient, the optimal suitable rasp can then be selected. Verbindbar sind alle Raspelkörper mit dem einen Raspelgriff, so dass insgesamt die für einen chirurgischen Eingriff erforderlichen Instrumente zahlenmäßig minimiert werden können. Connected all the rasp are with a rasp, bringing the total required for surgery instruments can be numerically minimized. Dies verringert insbesondere auch die Kosten eines chirurgischen Eingriffs, da nur eine minimale Zahl an Instrumenten nach der Operation wieder gereinigt und sterilisiert werden muss. In particular, this reduces the cost of surgery, as only a minimum number must be cleaned again after surgery instruments and sterilized.
  • Die nachfolgende Beschreibung bevorzugter Ausführungsformen der Erfindung dient im Zusammenhang mit der Zeichnung der näheren Erläuterung. The following description of preferred embodiments of the invention serves in conjunction with the drawings for a more detailed explanation. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 : eine Seitenansicht einer chirurgischen Raspel mit einem Raspelgriff und einem in einen Femur eingesetzten Raspelkörper; Is a side view of a surgical rasp to a rasp handle and a rasp inserted into a femur;
  • 2 2 : eine teilweise geschnittene Längsansicht eines distalen Teils des Raspelgriffs aus : A partially sectioned longitudinal view of a distal portion of the rasp from 1 1 in der Verbindungsstellung; in the connected position;
  • 3 3 : eine Ansicht ähnlich A view similar to 2 2 in der Lösestellung; in the release position;
  • 4 4 : eine teilweise geschnittene Ansicht der Raspel im Verbindungsbereich zwischen dem Raspelgriff und dem Raspelkörper in der Lösestellung; Is a partially sectioned view of the rasp in the connecting area between the rasp and rasp in the release position; und and
  • 5 5 : eine Ansicht analog : A view analogous 5 5 in der Verbindungsstellung. in the connecting position.
  • In den In the 1 1 bis to 5 5 ist eine insgesamt mit den Bezugszeichen is a whole with the reference numeral 10 10 versehene chirurgische Raspel dargestellt. provided surgical rasp shown. Sie umfasst einen Raspelgriff It includes a rasp 12 12 sowie einen mit dem Raspelgriff as well as a with the rasp 12 12 lösbar verbindbaren Raspelkörper releasably connectable rasp 14 14 . ,
  • Der Raspelkörper the rasp 14 14 umfasst einen Schaft includes a shaft 16 16 , welcher mit einer Vielzahl von Raspelzähnen , Which having a plurality of rasp teeth 18 18 versehen ist, um den Markraum is provided to the medullary 20 20 eines Femurs a femur 22 22 eines Patienten für die Implantation eines in den Figuren nicht dargestellten Schafts einer Hüftgelenkendoprothese vorzubereiten. prepare a patient for implantation of a stem of a hip joint, not shown in the figures. Der Raspelkörper the rasp 14 14 wird vor zugsweise auch für eine Probereposition verwendet und weist daher eine Außenkontur auf, die der des eigentlich zu implantierenden Prothesenschafts sehr ähnlich oder im Wesentlichen identisch ist. is used before preferably also for a trial reduction and therefore has an outer contour to that of the prosthesis stem to be implanted, is actually very similar or substantially identical. Die Raspelzähne the rasp teeth 18 18 können je nach Form des Schafts can depending on the shape of the shaft 16 16 auf der gesamten oder nur einem Teil der äußeren Oberfläche des Schafts on all or only a part of the outer surface of the stem 16 16 angeordnet oder ausgebildet sein. be arranged or formed.
  • Die Raspel the rasp 10 10 kann auch mehrere unterschiedlich geformte Raspelkörper may also have several differently shaped rasp 14 14 umfassen, um so einen chirurgischen Raspelsatz auszubilden. comprise so as to form a surgical Raspelsatz. Dies bedeutet, dass der Raspelgriff This means that the rasp 12 12 mit den unterschiedlichen Raspelkörpern with the different Raspelkörpern 14 14 wahlweise verbindbar ist. is selectively connectable. Unterschiedliche Raspelkörper different rasp 14 14 werden vorzugsweise vorgesehen, um abhängig von der Physiologie des Patienten den optimal passenden Prothesenschaft auswählen und den entsprechenden Raspelkörper are preferably provided to select the best-fitting prosthetic socket depending on the patient's physiology and the corresponding rasp 14 14 zur Vorbereitung des Markraums for the preparation of the medullary canal 20 20 , welcher eine Kavität im Femur Having a cavity in the femur 22 22 bildet, vorbereiten zu können. is to be able to prepare.
  • Ein proximales Ende des Raspelkörpers A proximal end of the rasp 14 14 wird definiert durch eine in proximaler Richtung weisende und im Sinne der Ansprüche als zweite Anlagefläche is defined by a pointing in the proximal direction and in terms of the claims as a second abutment surface 24 24 bezeichnete Endfläche. designated end face. Der Raspelkörper the rasp 14 14 wird vorzugsweise so gewählt, dass die zweite Anlagefläche is preferably selected such that the second abutment surface 24 24 in einer bestimmten Ebene liegt, der so genannten Resektionsebene is located in a particular plane, the so-called resection 26 26 . , Bei dieser handelt es sich um die Ebene, die durch den Sägeschnitt zum Resezieren des Femurkopfes definiert wird. In this is the plane that is defined by the saw cut for resecting the femoral head. Es verbleibt somit am Femur This leaves the femur 22 22 eine in proximaler Richtung weisende, den Markraum a pointing in the proximal direction, the medullary 20 20 umgebende Endfläche surrounding end face 28 28 . , Der Raspelkörper the rasp 14 14 ist vorzugsweise so gewählt, dass die zweite Anlagefläche is preferably selected so that the second abutment surface 24 24 in der Resektionsebene in the resection 26 26 oder etwas distalseitig von ihr liegt, wenn der Schaft or something distal side of it lies when the stem 16 16 für eine Probereposition in den Markraum for a trial reduction in the medullary canal 20 20 eingeführt ist. is introduced.
  • Zum Verbinden des Raspelgriffs For connecting the rasp 12 12 mit dem Raspelkörper with the rasp 14 14 dient ein insgesamt mit dem Bezugszeichen serves a whole by the reference numeral 30 30 versehener Kupplungsmechanismus. -provided clutch mechanism. Dieser umfasst ein weiter unten näher beschriebenes erstes Kupplungselement This comprises a further below described first coupling element 32 32 des Raspelgriffs the rasp 12 12 sowie ein zweites Kupplungselement and a second coupling element 34 34 des Raspelkörpers the rasp 14 14 . , Das zweite Kupplungselement The second coupling member 34 34 wird gebildet durch eine Ausnehmung is formed by a recess 36 36 , welche im Wesentlichen ein eine Längsachse Which is substantially a a longitudinal axis 38 38 definierendes Sackloch defining blind 40 40 umfasst, welches prinzipiell einen beliebigen Querschnitt aufweisen kann. includes, which can in principle have any desired cross-section. Vorzugsweise ist der Querschnitt des Sacklochs senkrecht zur Längsachse Preferably, the cross-section of the blind hole is perpendicular to the longitudinal axis 38 38 unrund, beispielsweise oval, so dass beim in Eingriff Bringen der Kupplungselemente non-circular, for example oval, so that upon engaging of the coupling elements 32 32 und and 34 34 gleichzeitig eine Verdrehsicherung ausgebildet wird, welche eine Verdrehung des Raspelgriffs simultaneously a security against rotation is formed which a rotation of the rasp 12 12 und des Raspelkörpers and the rasp 14 14 relativ zueinander um die Längsachse relative to each other about the longitudinal axis 38 38 verhindert. prevented. Die Längsachse the longitudinal axis 38 38 ist senkrecht zur zweiten Anlagefläche is perpendicular to the second abutment surface 24 24 orientiert. oriented.
  • Die Ausnehmung the recess 36 36 ist zusätzlich mit einem seitlichen Hinterschnitt is additionally provided with a lateral undercut 42 42 versehen, welcher eine bezogen auf die Längsachse provided, which has a relative to the longitudinal axis 38 38 geneigte Seitenfläche inclined side surface 44 44 aufweist. having. Der Hinterschnitt The undercut 42 42 erstreckt sich ausgehend von einem die Ausnehmung extends from a recess 36 36 in der Resektionsebene in the resection 26 26 umlaufenden Rand circumferential edge 46 46 , welcher allein durch das Sackloch Which only by the blind hole 40 40 definiert wird, in eine Seitenwand is defined in a side wall 48 48 des Sacklochs the blind hole 40 40 hinein, so dass ein innerer Querschnitt der Ausnehmung into it, so that an inner cross section of the recess 36 36 ausgehend vom Rand from the edge 46 46 in distaler Richtung bis zum distalen Ende in the distal direction to the distal end 50 50 des Hinterschnitts the undercut 42 42 abschnittsweise zunimmt, also im Bereich des vom Hinterschnitt sections increases, ie in the region of the undercut 42 42 definierten Abschnitts der Ausnehmung defined portion of the recess 36 36 . , Ein distales Ende A distal end 52 52 des Sacklochs the blind hole 40 40 weist eine Querschnittsfläche auf, welche der vom Rand has a cross-sectional area, which by the edge 46 46 umgebenen Querschnittsfläche entspricht oder im Wesentlichen entspricht. surrounded cross-sectional area corresponds to or essentially corresponds.
  • Der Raspelgriff the rasp 12 12 umfasst einen lang gestreckten, im Querschnitt rechteckigen Schaft comprises an elongated, rectangular in cross-section shaft 54 54 , welcher einen distalen Schaftabschnitt Comprising a distal shaft section 56 56 sowie einen proximalen Schaftabschnitt and a proximal shaft section 58 58 umfasst. includes. Längsachsen longitudinal axes 60 60 und and 62 62 des distalen Schaftabschnitts the distal shaft section 56 56 beziehungsweise des proximalen Schaftabschnitts or the proximal shaft section 58 58 sind gegeneinander geneigt um einen Winkel are mutually inclined at an angle 64 64 von etwa 25°. of about 25 °. Die Länge des distalen Schaftabschnitts The length of the distal shaft section 56 56 entspricht etwa einem Fünftel der Gesamtlänge des Schafts corresponds to about one fifth of the total length of the shaft 54 54 . ,
  • Das erste Kupplungselement The first coupling member 32 32 umfasst ein erstes, am Schaft includes a first, on the shaft 54 54 beweglich gelagertes Kupplungsglied movably mounted coupling member 66 66 sowie ein zweites, am Schaft and a second, on the shaft 54 54 feststehend angeordnetes zweites Kupplungsglied fixedly disposed second coupling member 68 68 . , Das zweite Kupplungsglied The second coupling member 68 68 steht von einer in distaler Richtung weisenden Stirnfläche projects from a facing end face in the distal direction 70 70 im Wesentlichen senkrecht ab, so dass die Stirnfläche substantially perpendicularly, so that the end face 70 70 gleichzeitig eine das erste Kupplungs element simultaneously, the first coupling element 32 32 ringförmig umgebende erste Anlagefläche annularly surrounds the first contact surface 72 72 definiert, welche eben ist und senkrecht zur Längsachse defined, which is flat and perpendicular to the longitudinal axis 60 60 verläuft. runs. Das zweite Kupplungsglied The second coupling member 68 68 ist im Wesentlichen komplementär zum Sackloch is substantially complementary to the blind hole 40 40 ausgebildet, und zwar in Form eines Zapfens formed in the form of a pin 74 74 , welcher einseitig abgeflacht ist, so dass er eine Aufgleitfläche , Which is flattened on one side, so that it has a slide-on surface 76 76 für das erste Kupplungsglied for the first coupling member 66 66 definiert. Are defined. Ein zwischen der Aufgleitfläche A between the sliding surface 76 76 und der Längsachse and the longitudinal axis 38 38 eingeschlossener Aufgleitflächenwinkel trapped Aufgleitflächenwinkel 78 78 beträgt bei dem in den Figuren dargestellten Ausführungsbeispiel etwa 25°. in the illustrated embodiment in the figures is about 25 °. Eine Stirnfläche An end face 80 80 des Zapfens the pin 74 74 liegt in einer Verbindungsstellung der Raspel located in a connecting position of the rasp 10 10 flächig an einem Boden des Sacklochs surface at a bottom of the blind hole 40 40 an. at. Durch das teilweise Entfernen des Zapfens By the partial removal of the pin 74 74 verbleibt ein insgesamt mit dem Bezugszeichen there remains a whole by the reference numeral 84 84 versehener Raum, welcher sowohl den entfernten Teil des Zapfens -provided space which both the removed portion of the pin 74 74 als auch den Hinterschnitt and the undercut 42 42 umfasst und an die Aufgleitfläche and comprises at the slide-on surface 76 76 angrenzt. borders. Der so nach dem Einführen des Zapfens The thus after inserting the pin 74 74 in die Ausnehmung in the recess 76 76 verbleibende Raum remaining space 84 84 verjüngt sich in distaler Richtung etwas und ist somit insgesamt konisch ausgebildet. tapers slightly in the distal direction and is thus formed overall conical. Er kann durch ein distales Ende He can through a distal end 85 85 des ersten Kupplungsglieds the first coupling member 66 66 , welches einen ersten Kupplungsabschnitt Comprising a first coupling portion 86 86 definiert, in der Verbindungsstellung ausgefüllt werden. defined to be filled in the connection position. Der erste Kupplungsabschnitt The first coupling portion 86 86 weist vorzugsweise einen Querschnitt auf, welcher ausgehend vom distalen Ende preferably has a cross section which, starting from the distal end 85 85 in proximaler Richtung hin kontinuierlich zunimmt bis zu einem zweiten Kupplungsabschnitt in the proximal direction increases continuously towards to a second coupling portion 88 88 des ersten Kupplungsglieds the first coupling member 66 66 , welches einen proximalen Endteil des ersten Kupplungsglieds Which a proximal end portion of the first coupling member 66 66 definiert und im Wesentlichen zylindrisch ausgebildet ist. is defined and formed in a substantially cylindrical.
  • Das erste Kupplungsglied The first coupling member 66 66 ist parallel zu einer Längsachse is parallel to a longitudinal axis 90 90 verschiebbar, welche eine Verschieberichtung definiert. slidable, defining a direction of displacement. Die Längsachse the longitudinal axis 90 90 verläuft im Wesentlichen parallel zu einer vom Raum is substantially parallel to the space 84 84 definierten Längsachse. defined longitudinal axis. Das erste Kupplungsglied The first coupling member 66 66 kann somit in distaler Richtung nach dem Einführen des zweiten Kupplungsglieds Thus, in the distal direction after insertion of the second coupling member 68 68 in die Aufnehmung in the Aufnehmung 36 36 , und zwar in den in der Lösestellung nicht ausgefüllten Raum , In the unfilled space in the release position 84 84 , hineinbewegt werden durch eine Bewegung in distaler Richtung. , Are moved by a movement in the distal direction. Hierunter ist insbesondere zu verstehen, dass die Bewegung zumindest eine Richtungskomponente aufweist, die parallel zur Längsachse By this is meant in particular that the movement has at least a directional component which is parallel to the longitudinal axis 38 38 orientiert ist. is oriented. Beim Einführen des ersten Kupplungsglieds When inserting the first coupling member 66 66 in den Raum in the room 84 84 hinein gleitet das erste Kupplungsglied slides into the first coupling member 66 66 an der Aufgleitfläche on the sliding surface 76 76 auf und verklemmt sich im Raum aufgrund einer Konusklemmung. and jammed in the room due to a Konusklemmung. Gleichzeitig wird das zweite Kupplungsglied Simultaneously, the second coupling member is 68 68 in der Ausnehmung in the recess 36 36 gesichert, und zwar dadurch, dass das erste Kupplungsglied secured, namely in that the first coupling member 66 66 in den Hinterschnitt into the undercut 42 42 eingreift, so dass weder eine Rotation um die Längsachse engages, so that neither a rotation around the longitudinal axis 38 38 noch eine Bewegung parallel zu dieser möglich ist. nor a movement is possible in parallel with this. Die erste Anlagefläche The first contact surface 72 72 liegt in dieser in den is this in 2 2 und and 5 5 dargestellten Verbindungsstellung der Raspel Connecting position of the rasp shown 10 10 an der zweiten Anlagefläche at the second abutment surface 24 24 flächig an. surface contact.
  • Das erste Kupplungsglied The first coupling member 66 66 bildet ein distales Ende eines flachen, quaderförmigen Schub- und Zugglieds forming a distal end of a flat, parallelepiped-shaped push-and-pull member 92 92 , welches in einer einseitig offenen, quaderförmigen Ausnehmung Which, in a open on one side, parallelepiped-shaped recess 94 94 des distalen Schaftabschnitts the distal shaft section 56 56 parallel zur Längsachse parallel to the longitudinal axis 90 90 verschiebbar gelagert ist. is slidably mounted. Damit das erste Kupplungsglied Thus, the first coupling member 66 66 in die Ausnehmung in the recess 36 36 hineinbewegt werden kann, ist ausgehend von der Ausnehmung can be moved into it, starting from the recess 94 94 eine Durchbrechung an opening 95 95 ausgebildet, welche bei ineinander greifenden Kupplungselementen formed, which cross each other at coupling elements 32 32 und and 34 34 direkt an den freien Raum directly to the free space 84 84 anschließt, wenn das zweite Kupplungsglied connecting, when the second coupling member 68 68 in die Ausnehmung in the recess 36 36 hineinragt, wie es beispielsweise in den projects, as for example in the 4 4 und and 5 5 dargestellt ist. is shown. Das Schub- und Zugglied The push-and-pull member 92 92 mit zwei voneinander beabstandeten Langlöchern having two spaced apart elongated holes 96 96 versehen, deren Längsachsen parallel zur Längsachse provided, the longitudinal axes parallel to the longitudinal axis 90 90 verlaufen. run. In den Langlöchern In the long holes 96 96 geführt ist jeweils ein Lagerstift is guided in each case a bearing pin 98 98 , welcher die Ausnehmung That the recess 94 94 quer zur Längsrichtung transversely to the longitudinal direction 90 90 durchsetzt. interspersed. Die Lagerstifte The bearing pins 98 98 bilden gemeinsam eine Anschlageinrichtung together form a stop means 100 100 aus und jeweils einen Abschlag derselben, welcher eine Bewegung des Schub- und Zugglieds and each having a tee thereof, wherein a movement of the push-and-pull member 92 92 in distaler Richtung sowie in proximaler Richtung begrenzt. limited in the distal direction as well as in the proximal direction.
  • Im Übergangsbereich zwischen dem proximalen Schaftabschnitt In the transition area between the proximal shaft portion 58 58 und dem distalen Schaftabschnitt and the distal shaft section 56 56 ist ein Löse-/Verriegelungshebel is a releasing / locking lever 102 102 um eine quer zu den Längsachsen about a transversely to the longitudinal axes 60 60 und and 62 62 verlaufende Schwenkachse extending pivot axis 104 104 verschwenkbar gelagert. pivotably mounted. Der Löse-/Verriegelungshebel The releasing / locking lever 102 102 ist in Form eines Kniehebels ausgebildet, welcher einen kurzen Hebelarm is in the form of a toggle lever, which comprises a short lever arm 106 106 sowie einen langen Hebelarm and a long lever arm 108 108 definiert, welche im Wesentlichen quer zueinander und zur Schwenkachse defined which is substantially transverse to each other and to the pivot axis 104 104 orientiert sind. are oriented. Der lange Hebelarm The long lever arm 108 108 des Löse-/Verriegelungshebel the releasing / locking lever 102 102 weist eine Länge auf, welche in etwa der halben Länge des proximalen Schaf tabschnitts has a length which is approximately half the length of the proximal sheep tabschnitts 58 58 entspricht. equivalent. Am kurzen Hebelarm At the short lever arm 106 106 ist ein weiteres Langloch is another slot 110 110 vorgesehen, durch welches sich ein in einem proximalen Endbereich des Schub- und Zugglieds provided, through which a in a proximal end portion of the push-and-pull member 92 92 angeordneter Lagerstift arranged bearing pin 112 112 erstreckt. extends. Der Lagerstift The bearing pin 112 112 ist im Langloch is in the slot 110 110 zwangsgeführt, so dass das Schub- und Zugglied positively guided so that the push-and-pull member 92 92 relativ zum Löse-/Verriegelungshebel relative to the releasing / locking lever 102 102 eine überlagerte Rotations-/Translationsbewegung ausführen kann. can perform a superimposed rotation / translation movement. Der kurze Hebelarm The short lever arm 106 106 ist insgesamt so kurz gewählt, dass er unabhängig von einer Stellung des Löse-/Verriegelungshebel is generally selected so short that it independent of a position of the releasing / locking lever 102 102 nicht über äußere Oberflächen des Schafts does not have exterior surfaces of the shaft 54 54 vorsteht. protrudes.
  • Wie bereits angedeutet, definiert die Längsachse As already indicated, defines the longitudinal axis 90 90 eine Verschieberichtung in welcher das erste Kupplungsglied a displacement direction in which the first coupling member 66 66 verschiebbar ist, wobei die Längsachse is displaceable, wherein the longitudinal axis 90 90 relativ zur Längsachse relative to the longitudinal axis 38 38 um einen Verschieberichtungswinkel a displacement direction angle 114 114 geneigt ist. is inclined. Dieser ist etwas kleiner als der Aufgleitflächenwinkel This is slightly less than the Aufgleitflächenwinkel 78 78 und beträgt bei dem in den Figuren dargestellten Ausführungsbeispiel etwa 22°. and in the illustrated embodiment in the figures is about 22 °.
  • Eine Außenfläche des Löse-/Verriegelungshebel An outer surface of the releasing / locking lever 102 102 ist mit einer Vielzahl parallel zueinander verlaufenden und quer zur Längsachse is running with a plurality parallel to each other and transverse to the longitudinal axis 62 62 orientierter flacher Quernuten oriented flat transverse grooves 116 116 versehen. Provided. Am proximalen Schaftabschnitt At the proximal shaft section 58 58 ist eine flache Vertiefung is a shallow recess 118 118 ausgebildet, in welche der Löse-/Verriegelungshebel formed, in which the releasing / locking lever 102 102 in der Verriegelungsstellung im Wesentlichen vollständig eintaucht, so dass die mit den Quernuten is completely immersed in the locking position, essentially, so that with the transverse grooves 116 116 versehene Seitenfläche des Löse-/Verriegelungshebel provided side surface of the releasing / locking lever 102 102 einen Teil einer Außenfläche des Schafts a part of an outer surface of the stem 54 54 definiert. Are defined.
  • Der Raspelgriff the rasp 12 12 weist ferner eine Verriegelungseinrichtung further includes a locking device 120 120 auf zum Verriegeln des Raspelgriffs locking the rasp to the 12 12 in der Verbindungsstellung. in the connecting position. Dies wird dadurch erreicht, dass die Verriegelungseinrichtung This is achieved in that the locking device 120 120 ausgebildet ist zum Verriegeln des Löse-/Verriegelungshebel is formed for locking the releasing / locking lever 102 102 am Raspelgriff the rasp 12 12 in der Verbindungsstellung. in the connecting position.
  • Einen Teil der Verriegelungseinrichtung A portion of the locking device 120 120 bildet ein Quervorsprung forming a transverse projection 122 122 , welcher von einer dem Schaft That of the shaft of a 54 54 zugewandten Innenfläche facing inner surface 124 124 des Löse-/Verriegelungshebels the releasing / locking lever 102 102 im Bereich von dessen proximalen Ende in the area of ​​its proximal end 126 126 senk recht absteht und ein freies Ende perpendicular right protruding and a free end 128 128 aufweist. having. Am Quervorsprung On transverse projection 122 122 ist eine Durchbrechung is an opening 130 130 ausgebildet, welche eine Längsachse definiert, welche parallel zu einer vom langen Hebelarm formed, which defines a longitudinal axis parallel to a long lever arm from 108 108 definierten Längsachse orientiert ist. defined longitudinal axis is oriented. Ist der Löse-/Verriegelungshebel If the releasing / locking lever 102 102 an den Schaft to the shaft 54 54 herangeschwenkt und taucht in die Vertiefung swiveled and plunges into the recess 118 118 ein, verläuft die Längsachse der Durchbrechung a, the longitudinal axis of the aperture extends 130 130 parallel zur Längsachse parallel to the longitudinal axis 62 62 . , Damit der Löse-/Verriegelungshebel So that the releasing / locking lever 102 102 überhaupt in die Vertiefung at all in the recess 118 118 eintauchen kann, ist am Schaft can dip is on the shaft 54 54 eine quer zur Längsachse transversely to the longitudinal axis 62 62 verlaufende Durchbrechung extending opening 132 132 vorgesehen, die so bemessen ist, dass der Quervorsprung provided which is dimensioned so that the transverse projection 122 122 in sie einschwenken kann. can swivel in it.
  • In der von der Vertiefung In the of the recess 118 118 weg weisenden Seitenfläche pointing away side surface 134 134 des proximalen Schaftabschnitts the proximal shaft section 58 58 ist eine weitere Ausnehmung is a further recess 136 136 ausgebildet, in welcher ein Sicherungsglied formed, in which a securing member 138 138 parallel zur Längsachse parallel to the longitudinal axis 62 62 verschiebbar gehalten ist. is slidably. Das Sicherungsglied The locking member 138 138 umfasst proximalseitig und distalseitig jeweils einen Zylinderabschnitt comprising proximal and distal respectively a cylinder portion 144 144 , die denselben Durchmesser aufweisen. That have the same diameter. Sie werden distalseitig und proximalseitig der Durchbrechung They are the distal and proximal side of the opening 132 132 in der Ausnehmung in the recess 136 136 geführt, welche distalseitig der Durchbrechung out that the distal side of the opening 132 132 durch zwei Stifte by two pins 142 142 , proximalseitig der Durchbrechung , The proximal side of the opening 132 132 durch drei Stifte by three pins 142 142 gesichert ist, deren Längsachsen quer zur Längsachse is secured, the longitudinal axes transverse to the longitudinal axis 62 62 orientiert sind. are oriented. Durch die Stifte By the pins 142 142 ist das Sicherungsglied is the securing member 138 138 längsverschieblich, das heißt parallel zur Längsachse longitudinally displaceable, that is parallel to the longitudinal axis 62 62 , in der Ausnehmung , In the recess 136 136 gehalten. held.
  • An den proximalseitigen Zylinderabschnitt At the proximal cylindrical section 144 144 schließt sich ein aus der Ausnehmung closes a from the recess 136 136 über die Seitenfläche on the side surface 134 134 vorstehendes Betätigungsglied protruding actuator 144 144 in Form eines flachen quaderförmigen Vorsprungs an. in the form of a flat parallelepiped-shaped projection. Zwischen dem Betätigungsglied Between the actuator 144 144 und dem distalseitigen Zylinderabschnitt and the distal cylindrical section 140 140 erstreckt sich ein weiterer Zylinderabschnitt extends a further cylinder section 146 146 , dessen Durchmesser etwa halb so groß ist wie der Durchmesser der Zylinderabschnitte Whose diameter is approximately half as large as the diameter of the cylinder portions 140 140 . , Der Durchmesser des Zylinderabschnitts The diameter of the cylinder section 146 146 ist etwas kleiner als eine minimale Breite eines Einführschlitzes is slightly smaller than a minimum width of an insertion 148 148 des Quervorsprungs the cross projection 122 122 . , Der Einführschlitz the insertion slot 148 148 öffnet die Durchbrechung opens the aperture 130 130 seitlich, so dass der Zylinderabschnitt laterally, so that the cylinder portion 146 146 , dessen Durchmesser ebenfalls kleiner ist als der Durchmesser der Durchbrechung Whose diameter is also smaller than the diameter of the opening 130 130 , durch den Einführschlitz , Through the insertion slot 148 148 in die Durchbrechung in the opening 130 130 eingeführt werden kann. can be introduced.
  • Das Sicherungsglied The locking member 138 138 umfasst ferner einen Sicherungsvorsprung further comprises a securing projection 150 150 , welcher sich direkt distalseitig an das Betätigungsglied Which directly distal to the actuator 144 144 anschließt und den Zylinderabschnitt connects and the cylinder section 146 146 teilweise umgibt. partially surrounds. Der Sicherungsvorsprung The securing projection 150 150 weist einen zur Durchbrechung has an opening for 130 130 korrespondierenden Durchmesser auf, so dass er formschlüssig in die Durchbrechung corresponding diameter so as to form fit into the aperture 130 130 eintauchen kann. can dip. Der Sicherungsvorsprung The securing projection 150 150 weist ferner eine Aufgleitfläche further comprises a slide-on surface 152 152 auf, welche den Zylinderabschnitt to which the cylinder portion 146 146 ringförmig umgibt und bezogen auf die Längsachse des Zylinderabschnitts annularly surrounds and relative to the longitudinal axis of the cylindrical portion 146 146 um etwa 45° geneigt ist, so dass sie in distaler Richtung sowie in Richtung auf den Quervorsprung is inclined by about 45 ° so that it in the distal direction as well as in the direction of the transverse projection 122 122 hin weist. points. Das Ende The end 128 128 des Quervorsprungs the cross projection 122 122 ist ebenfalls entsprechend angeschrägt und definiert beidseitig des Einführschlitzes is also correspondingly tapered and defined on both sides of the insertion slot 148 148 zwei weitere Aufgleitflächen two sliding surfaces 154 154 , die mit der Aufgleitfläche That the sliding surface 152 152 zusammenwirken, wenn der Quervorsprung cooperate when the transverse projection 122 122 in die Durchbrechung in the opening 132 132 eingeführt wird und mit dem Sicherungsglied is introduced, and with the securing member 138 138 in Kontakt tritt. comes into contact. Infolge eines Aufgleitens der Aufgleitflächen As a result of the sliding surfaces Aufgleitens 152 152 und and 154 154 aneinander wird das Sicherungsglied is adjacent the securing member 138 138 zwangsweise in proximaler Richtung bewegt. forcibly moved in the proximal direction. An einer proximalen Endfläche At a proximal end face 156 156 des proximalseitigen Zylinderabschnitts the proximal cylindrical section 140 140 stützt sich eine Schraubenfeder draws a coil spring 158 158 ab, deren anderes Ende an einer in distaler Richtung weisenden inneren Seitenfläche from the other end on a side facing in the distal direction inner side surface 160 160 der Ausnehmung the recess 136 136 anliegt. is applied. Die Schraubenfeder The coil spring 158 158 bildet eine Rückstelleinrichtung und dient dazu, das Sicherungsglied forms a restoring device and serves the securing member 138 138 federnd vorgespannt in einer Grundstellung zu halten. resiliently biased to keep in a basic position. In der Grundstellung liegt eine in distaler Richtung weisende Endfläche In the basic position is a forward end face in the distal direction 162 162 des distalseitigen Zylinderabschnitts the distal cylindrical section 140 140 an einer zur Seitenfläche at a side surface 160 160 parallel verlaufenden Seitenfläche parallel side surface 164 164 an, welche in proximaler Richtung weist. at which points in the proximal direction.
  • In In 2 2 ist der Raspelgriff the rasp 12 12 in der Verriegelungsstellung dargestellt. shown in the locking position. Der Sicherungsvorsprung The securing projection 150 150 greift dabei in die Durchbrechung engages in the opening 130 130 ein. on. Wird das Betätigungsglied If the actuator 144 144 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 166 166 in proximaler Richtung verschoben, gibt der Sicherungsvorsprung moved in the proximal direction, is the securing projection 150 150 die Durchbrechung the opening 130 130 frei. free. Die Verschiebung des Sicherungsglieds The displacement of the securing member 138 138 in proximaler Richtung ist nur entgegen der Wirkung der Schraubenfeder in the proximal direction is against the action of the coil spring 158 158 möglich. possible. Auch infolge des Aufgleitens der Aufgleitflächen Also as a result of the sliding surfaces Aufgleitens 152 152 und and 154 154 wird die Schraubenfeder is the coil spring 158 158 kompri miert. Kompri mized. Wird das Betätigungsglied If the actuator 144 144 losgelassen, drückt die Schraubenfeder released, pushes the coil spring 158 158 das Sicherungsglied the securing member 138 138 selbsttätig in die Grundstellung zurück. automatically returns to the home position.
  • In der Lösestellung, die in In the release position, which in 3 3 dargestellt ist, kann der Löse-/Verriegelungshebel is shown, the releasing / locking lever can 102 102 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 168 168 vom Schaft from the shaft 54 54 um die Schwenkachse about the pivot axis 104 104 nach außen weg verschwenkt werden. are pivoted outwardly away. Dies hat zur Folge, dass die beidseits des Schub- und Zugglieds vorstehenden Lagerstifte This has the consequence that the both sides of the push-and-pull member projecting bearing pins 98 98 in proximaler Richtung bewegt werden. be moved in the proximal direction. Damit wird jedoch auch das erste Kupplungsglied but which also brings the first coupling member 66 66 , und zwar in etwa so weit, dass das Ende , In roughly the same distance that the end 50 50 nicht oder nur unwesentlich über die erste Anlagefläche only slightly or not on the first bearing surface 72 72 distalseitig vorsteht, in proximaler Richtung bewegt. distally protrudes, is moved in the proximal direction.
  • Zum Verbinden des Rapselgriffs For connecting the Rapselgriffs 12 12 mit dem Raspelkörper with the rasp 14 14 wird der Raspelgriff is the rasp 12 12 zunächst in die Lösestellung überführt. is first converted into the release position. Dann kann der Zapfen Then the pin can 74 74 in die Ausnehmung in the recess 36 36 eingeführt werden, bis die Anlageflächen be introduced to the contact surfaces 72 72 und and 24 24 flächig aneinander anliegen. lie flat against each other. Durch Verschwenken des Löse-/Verriegelungshebel By pivoting the releasing / locking lever 102 102 in die Vertiefung in the recess 118 118 hinein, wird das erste Kupplungsglied into it, the first coupling member is 66 66 in den Raum in the room 84 84 hineinbewegt und verriegelt dann durch eine insgesamt kraft- und formschlüssige Verbindung zwischen den Kupplungselementen into moved and then locked by a total frictional and positive connection between the coupling elements 32 32 und and 34 34 den Raspelgriff the rasp 12 12 mit dem Raspelkörper with the rasp 14 14 . , Die Verbindungsstellung wird gesichert durch die Verriegelungseinrichtung The connection position is secured by the locking device 120 120 , welche den Löse-/Verriegelungshebel That the releasing / locking lever 102 102 in der Verbindungsstellung und gleichzeitig in der Verriegelungsstellung hält. holds in the connection position while in the locking position.
  • Um den Raspelkörper To the rasp 14 14 in gewünschter Weise in den Markraum in a desired manner into the medullary canal 20 20 einschlagen zu können, ist an einem proximalen Ende des proximalen Schaftabschnitts to be able to take, is at a proximal end of the proximal shaft section 58 58 ein Schlagkörper an impact body 170 170 angeordnet, welcher eine in proximaler Richtung weisende, schwach konvex gekrümmte Schlagfläche arranged, which has a pointing in the proximal direction, slightly convexly curved face 172 172 aufweist. having. Mit einem Hammer können so einfach und sicher Kraftstöße durch Schlagen des Hammers auf die Schlagfläche With a hammer can be as simple and safe power surges by hitting the hammer on the clubface 172 172 auf die Raspel the rasp 10 10 übertragen werden, um im Markraum be transferred to the medullary canal 20 20 in gewünschter Weise eine Kavität für die Implantation eines Prothesenschafts vorzubereiten. in a desired manner to prepare a cavity for implantation of a prosthetic stem.
  • Ist der Markraum If the medullary canal 20 20 so vorbereitet, dass der Raspelkörper prepared so that the rasp 14 14 die gewünschte Position des zu implantierenden Prothesenschafts einnimmt, kann der Raspelgriff assumes the desired position of the prosthesis stem to be implanted, the rasp handle may 12 12 wieder auf einfache Weise vom Raspelkörper again easily from the rasp 14 14 gelöst werden, und zwar durch Überführen des Raspelgriffs are dissolved, by transferring the rasp 12 12 von der Verbindungsstellung in die Lösestellung, wobei zuerst die Verriegelungseinrichtung from the connection position to the release position, first the locking device 120 120 von der Verriegelungsstellung in die Lösestellung überführt werden sollte. should be transferred from the locking position into the release position. Optional kann der Raspelkörper Optionally, the rasp can 14 14 mit einem Probegelenkkopf verbunden werden, um insbesondere bei einem modularen Prothesensystem die optimal passenden Prothesenteile beispielsweise durch Probieren auswählen zu können. be connected to a sample joint head, in particular to selecting the best-fitting prosthesis parts, for example, by trial and error in a modular prosthesis system.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • - EP 0744917 B1 [0004, 0004] - EP 0744917 B1 [0004, 0004]

Claims (40)

  1. Chirurgischer Raspelgriff ( Surgical rasp ( 12 12 ) zum lösbaren Verbinden mit einem Raspelkörper ( ) For the detachable connection (with a rasp 14 14 ) mittels eines Kupplungsmechanismus ( ) (By means of a clutch mechanism 30 30 ) zur Ausbildung einer chirurgischen Raspel ( ) (To form a surgical rasp 10 10 ), wobei der Raspelgriff ( ), Said rasp ( 12 12 ) eine erste Anlagefläche ( ) A first abutment surface ( 72 72 ) aufweist, welche in einer Verbindungsstellung, in welcher der Raspelkörper ( ) Which in which the rasp (in a connecting position, 14 14 ) und der Raspelgriff ( ) And the rasp ( 12 12 ) miteinander verbunden sind, an einer zweiten Anlagefläche ( ) Are connected together (at a second contact surface 24 24 ) des Raspelkörpers ( () Of the rasp 14 14 ) anliegt, wobei am Raspelgriff ( ), Wherein (at the rasp 12 12 ) ein erstes Kupplungselement ( ) A first coupling element ( 32 32 ) ausgebildet oder angeordnet ist, welches einen Teil des Kupplungsmechanismus ( ) is formed or arranged such that (a part of clutch mechanism 30 30 ) bildet und in der Verbindungsstellung mit einem zweiten, am Raspelkörper ( ) Forms and in the connecting position to a second, (the rasp 14 14 ) ausgebildeten oder angeordneten Kupplungselement ( ) Formed or arranged coupling element ( 34 34 ) kraft- und/oder formschlüssig oder im Wesentlichen kraftund/oder formschlüssig in Eingriff bringbar ist, dadurch gekennzeichnet , dass das erste Kupplungselement ( ) Non-positive and / or positive or substantially positive and / or positively engageable, characterized in that the first coupling element ( 32 32 ) mindestens zwei relativ zueinander bewegliche Kupplungsglieder ( ) At least two relatively movable coupling members ( 66 66 , . 68 68 ) umfasst, dass das erste Kupplungsglied ( ), In that the first coupling member ( 66 66 ) zum Überführen der Raspel ( ) (For transferring the rasp 10 10 ) von einer Löse-stellung, in welcher der Raspelgriff ( ) In which the rasp handle (from a release position, 12 12 ) und der Raspelkörper ( ) And the rasp ( 14 14 ) voneinander getrennt oder lose miteinander verbunden sind, in die Verbindungsstellung bringbar ist durch eine Bewegung in distaler Richtung in den vom zweiten Kupplungsglied ( ) Are connected to each other separated from each other or loose, in the connecting position can be brought by a movement in the distal direction in the (from the second coupling member 68 68 ) in der Lösestellung nicht ausgefüllten Raum ( ) Is not filled in the release position space ( 84 84 ) einer das zweite Kupplungselement ( ) Of one (the second coupling element 34 34 ) bildenden Ausnehmung ( ) Forming recess ( 36 36 ) hinein bewegbar ist. ) Is movable into.
  2. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das erste Kupplungsglied ( Surgical rasp handle according to claim 1, characterized in that the first coupling member ( 66 66 ) verschiebbar am Raspelgriff ( ) Displaceably (at the rasp 12 12 ) gelagert ist. is mounted).
  3. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass eine Verschieberichtung ( Surgical rasp handle according to claim 2, characterized in that a displacement direction ( 90 90 ), in welcher das erste Kupplungsglied ( ) In which (the first coupling member 66 66 ) verschiebbar ist, relativ zu einer bezogen auf die erste oder zweite Anla gefläche ( ) Is displaceable (relative to a relative gefläche on the first or second Appendices 72 72 , . 24 24 ) senkrecht verlaufende Flächennormale ( ) Perpendicular surface normal ( 38 38 ) um einen Verschieberichtungswinkel ( ) (By a direction of displacement angle 114 114 ) geneigt ist. ) Is inclined.
  4. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Verschieberichtungswinkel ( Surgical rasp handle according to claim 3, characterized in that the direction of displacement angle ( 114 114 ) einen Wert in einem Bereich von 1° bis 80° aufweist. ) Has a value in a range of 1 ° to 80 °.
  5. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Verschieberichtungswinkel ( Surgical rasp handle according to claim 4, characterized in that the direction of displacement angle ( 114 114 ) einen Wert in einem Bereich von 10° bis 50° aufweist. ) Has a value in a range of 10 ° to 50 °.
  6. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die erste ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized in that the first ( 72 72 ) und die zweite ( ) and the second ( 24 24 ) Anlagefläche eben oder im Wesentlichen eben und/oder strukturiert sind. ) Abutment surface are planar or substantially planar and / or structured.
  7. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das zweite Kupplungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized in that the second coupling member ( 68 68 ) eine Aufgleitfläche ( ) Has a slide-on surface ( 76 76 ) für das erste Kupplungsglied ( ) (For the first coupling member 66 66 ) definiert derart, dass das erste Kupplungsglied ( ) Defined such that the first coupling member ( 66 66 ) beim Überführen der Raspel ( ) (When transferring the rasp 10 10 ) von der Lösestellung in die Verbindungsstellung an der Aufgleitfläche ( ) (From the release position into the connecting position at the slide-on surface 76 76 ) aufgleiten kann. can ride up).
  8. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufgleitfläche ( Surgical rasp handle according to claim 7, characterized in that the slide-on surface ( 76 76 ) einen Aufgleitflächenwinkel ( ) A Aufgleitflächenwinkel ( 78 78 ) bezogen auf die Flächennormale ( ) Relative (to the surface normal 38 38 ) der ersten ( ) the first ( 72 72 ) oder zweiten ( ) Or second ( 24 24 ) Anlagefläche definiert und dass der Aufgleitflächenwinkel ( ) Abutment surface defined and that (the Aufgleitflächenwinkel 78 78 ) gleich oder größer ist als der Verschieberichtungswinkel ( ) Is equal to or greater (as the direction of displacement angle 114 114 ). ).
  9. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Aufgleitflächenwinkel ( Surgical rasp handle according to claim 8, characterized in that the Aufgleitflächenwinkel ( 78 78 ) einen Wert in einem Bereich von 5° bis 85° aufweist. ) Has a value in a range of 5 ° to 85 °.
  10. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Aufgleitflächenwinkel ( Surgical rasp handle according to claim 9, characterized in that the Aufgleitflächenwinkel ( 78 78 ) einen Wert in einem Bereich von 15° bis 55° aufweist. ) Has a value in a range of 15 ° to 55 °.
  11. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das zweite Kupplungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized in that the second coupling member ( 68 68 ) unbeweglich am Raspelgriff ( ) Immovable (the rasp 12 12 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
  12. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das zweite Kupplungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized in that the second coupling member ( 68 68 ) beweglich am Raspelgriff ( ) Movable (at the rasp 12 12 ) gelagert ist. is mounted).
  13. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein distales Ende ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized in that a distal end ( 50 50 ) des ersten Kupplungsglieds ( () Of the first coupling member 66 66 ) einen ersten Kupplungsabschnitt ( ) Has a first coupling portion ( 86 86 ) definiert, dessen Querschnitt ausgehend vom distalen Ende ( ) Defined, whose cross-section starting from the distal end ( 50 50 ) kontinuierlich zunimmt. ) Increases continuously.
  14. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die erste ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized in that the first ( 72 72 ) und die zweite ( ) and the second ( 24 24 ) Anlagefläche Ebenen ( ) Contact surface levels ( 26 26 ) definieren, welche quer oder im Wesentlichen quer zu Längsachsen ( defined) which is transverse or substantially transverse (to the longitudinal axes 38 38 , . 60 60 ) des Raspelgriffs ( () Of the rasp 12 12 ) und/oder des Raspelkörpers ( () And / or of the rasp 14 14 ) verlaufen. ) Run.
  15. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch einen, einen Teil des Kupplungsmechanismus ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized by a, a part of the clutch mechanism ( 30 30 ) bildenden Löse-/Verrieglungshebel ( ) Forming the releasing / locking lever ( 102 102 ), welcher verschwenk- und/oder verschiebbar gelagert und direkt oder indirekt mit dem ersten Kupplungsglied ( ) Which is mounted pivotable and / or displaceable and (directly or indirectly with the first coupling member 66 66 ) gekoppelt ist. ) Is coupled.
  16. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das erste Kupplungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized in that the first coupling member ( 66 66 ) distalseitig an einem Schub- und Zugglied ( ) On the distal side (in a push-and-pull member 92 92 ) angeordnet oder ausgebildet ist. ) is arranged or formed.
  17. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass das Schub- und Zugglied ( Surgical rasp handle according to claim 16, characterized in that the push and pull member ( 92 92 ) parallel zur Verschieberichtung ( ) (Parallel to the displacement direction 90 90 ) am Raspelgriff ( ) (On the rasp 12 12 ) verschiebbar gelagert ist. ) Is displaceably mounted.
  18. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Anschlageinrichtung ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized in that a stop means ( 100 100 ) vorgesehen ist zum Begrenzen einer Bewegung des ersten Kupplungsglieds ( ) Is provided (for limiting a movement of the first coupling member 66 66 ) in distaler und/oder proximaler Richtung. ) In the distal and / or proximal direction.
  19. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 16 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass das Schub- und Zugglied ( Surgical rasp handle according to any one of claims 16 to 18, characterized in that the push and pull member ( 92 92 ) beweglich mit dem Löse-/Verriegelungshebel ( ) Movable (with the releasing / locking lever 102 102 ) gekoppelt ist. ) Is coupled.
  20. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch eine Verriegelungseinrichtung ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized by a locking device ( 120 120 ) zum Verriegeln des Raspelgriffs ( ) (For locking the rasp 12 12 ) in der Verbindungsstellung. ) In the connection position.
  21. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, dass die Verriegelungseinrichtung ( Surgical rasp handle according to claim 20, characterized in that the locking device ( 120 120 ) ausgebildet ist zum Verriegeln des Löse-/Verriegelungshebel ( is formed) for locking the releasing / locking lever ( 102 102 ) am Raspelgriff ( ) (On the rasp 12 12 ) in der Verbindungsstellung. ) In the connection position.
  22. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 20 oder 21, dadurch gekennzeichnet, dass die Verriegelungseinrichtung ( Surgical rasp handle according to claim 20 or 21, characterized in that the locking device ( 120 120 ) mindestens ein Sicherungsglied ( ) At least one securing member ( 138 138 ) umfasst, welches in der Lösestellung mit dem Löse-/Verriegelungshebel ( ) Includes, which (in the release position with the releasing / locking lever 102 102 ) außer Eingriff und in einer Verriegelungsstellung mit dem Löse-/Verriegelungshebel ( ) Is disengaged, and in a locked position with the releasing / locking lever ( 102 102 ) in Eingriff steht. ) Is engaged.
  23. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 20 bis 22, dadurch gekennzeichnet, dass die Verriegelungseinrichtung ( Surgical rasp handle according to any one of claims 20 to 22, characterized in that the locking device ( 120 120 ) in der Verbindungsstellung in die Verriegelungsstellung bringbar ist. ) In the connected position can be brought into the locking position.
  24. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 22 oder 23, dadurch gekennzeichnet, dass der Löse-/Verriegelungshebel ( Surgical rasp handle according to claim 22 or 23, characterized in that the (releasing / locking lever 102 102 ) und das mindestens eine Sicherungsglied ( ) And the at least one securing member ( 138 138 ) in der Verriegelungsstellung kraftund/oder formschlüssig in Eingriff stehen. ) Non-positive and in the locking position / or are in positive engagement.
  25. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 22 bis 24, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Sicherungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of claims 22 to 24, characterized in that the (at least one securing member 138 138 ) verschiebbar am Raspelgriff ( ) Displaceably (at the rasp 12 12 ) gelagert ist. is mounted).
  26. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 22 bis 25, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Sicherungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of claims 22 to 25, characterized in that the (at least one securing member 138 138 ) parallel oder im Wesentlichen parallel zu einer vom Raspelgriff ( ) Parallel or substantially to a (parallel from the rasp 12 12 ) definierten Längsachse ( ) Longitudinal axis defined ( 62 62 ) bewegbar ist. ) Is movable.
  27. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 22 bis 26, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Sicherungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of claims 22 to 26, characterized in that the (at least one securing member 138 138 ) in einer Grundstellung die Verriegelungsstellung einnimmt. ) In a basic position occupies the locking position.
  28. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 27, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Sicherungsglied ( Surgical rasp handle according to claim 27, characterized in that the (at least one securing member 138 138 ) zwangsweise in der Grundstellung gehalten ist. ) Is forcibly held in the basic position.
  29. Chirurgischer Raspelgriff nach Anspruch 27 oder 28, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Sicherungsglied ( Surgical rasp handle according to claim 27 or 28, characterized in that the (at least one securing member 138 138 ) federnd vorgespannt in der Grundstellung gehalten ist. ) Is resiliently biased held in the basic position.
  30. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 27 bis 29, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Sicherungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of claims 27 to 29, characterized in that the (at least one securing member 138 138 ) durch eine Rückstelleinrichtung ( ) (By a restoring device 158 158 ) in der Grundstellung gehalten ist. ) Is held in the basic position.
  31. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 27 bis 30, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Sicherungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of claims 27 to 30, characterized in that the (at least one securing member 138 138 ) einen ersten Sicherungsvorsprung ( ) Comprises a first securing projection ( 150 150 ) oder eine erste Sicherungsausneh mung aufweist, welche in der Verriegelungsstellung mit einer korrespondierenden zweiten Sicherungsausnehmung ( has) or a first Sicherungsausneh mung which (in the locking position with a corresponding second securing recess 130 130 ) oder einem korrespondierenden zweiten Sicherungsvorsprung des Löse-/Verriegelungshebels ( ) Or a corresponding second securing projection of the releasing / locking lever ( 102 102 ) in Eingriff steht. ) Is engaged.
  32. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 27 bis 31, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Sicherungsglied ( Surgical rasp handle according to any one of claims 27 to 31, characterized in that the (at least one securing member 138 138 ) mindestens einen Betätigungsabschnitt ( ) At least one actuating portion ( 144 144 ) aufweist, welcher über eine äußere Kontur des Raspelgriffs ( ), Which (via an outer contour of the rasp 12 12 ) vorsteht. ) Protrudes.
  33. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 15 bis 32, dadurch gekennzeichnet, dass der Löse-/Verriegelungshebel ( Surgical rasp handle according to any one of claims 15 to 32, characterized in that the releasing / locking lever ( 102 102 ) in der Verriegelungsstellung einen Teil einer äußeren Kontur des Raspelgriffs ( ) In the locking position (a part of an outer contour of the rasp 12 12 ) bildet. ) Forms.
  34. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der Ansprüche 15 bis 33, dadurch gekennzeichnet, dass der Löse-/Verriegelungshebel ( Surgical rasp handle according to any one of claims 15 to 33, characterized in that the solvents (/ locking lever 102 102 ) in Form oder im Wesentlichen in Form eines Kniehebels ( ) In the form or substantially (in the form of a toggle lever 102 102 ) ausgebildet ist, mit welchem eine in einen Betätigungsteil ( ) Is formed with which a (in an operation part 108 108 ) eingeleitete Verriegelungskraft zur Übertragung auf das erste Kupplungsglied ( ) Initiated locking force for transmission on the first coupling member ( 66 66 ) verstärkbar ist. ) Can be amplified.
  35. Chirurgischer Raspelgriff nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an einem proximalen Ende des Raspelgriffs ( Surgical rasp handle according to any one of the preceding claims, characterized in that (at a proximal end of the rasp 12 12 ) eine in proximaler Richtung weisende Schlagfläche ( ) A pointing in the proximal direction face ( 172 172 ) ausgebildet ist. ) is trained.
  36. Chirurgische Raspel ( Surgical rasp ( 10 10 ) mit einem Raspelkörper ( ) (With a rasp 14 14 ), einem Raspelgriff ( (), A rasp 12 12 ) und einem Kupplungsmechanismus ( ) And a clutch mechanism ( 30 30 ) zum lösbaren Verbinden des Raspelkörpers ( ) (For releasably connecting the rasp 14 14 ) und des Raspelgriffs ( ) And the rasp ( 12 12 ), wobei der Raspelgriff ( ), Said rasp ( 12 12 ) eine erste und der Raspelkörper ( ) First and the rasp ( 14 14 ) eine zweite Anlagefläche ( ) A second abutment surface ( 24 24 ) aufweisen, welche in einer Verbindungsstellung, in welcher der Raspelkörper ( ) Which in which the rasp (in a connecting position, 14 14 ) und der Raspelgriff ( ) And the rasp ( 12 12 ) miteinander verbunden sind, aneinander anliegen, welcher Kupplungsmechanismus ( ) Are connected together, abut one another, which coupling mechanism ( 30 30 ) ein erstes, am Raspelgriff ( ) A first (at the rasp 12 12 ) angeordnetes oder ausgebildetes Kupplungselement ( ) Which is arranged or formed coupling element ( 32 32 ) und ein zweites, am Raspelkörper ( ) And a second (the rasp 14 14 ) ausgebildetes oder angeordnetes Kupplungselement ( ) Formed or arranged coupling element ( 34 34 ) umfasst, welche in der Verbindungsstellung kraft- und/oder formschlüssig oder im Wesentlichen kraft- und/oder formschlüssig ineinandergreifen, dadurch gekennzeichnet, dass das erste Kupplungselement ( ) Includes, which non-positively in the connection position and / or positively, or substantially positively and / or positively engage in one another, characterized in that the first coupling element ( 32 32 ) mindestens zwei relativ zueinander bewegliche Kupplungsglieder ( ) At least two relatively movable coupling members ( 66 66 , . 68 68 ) umfasst, dass das zweite Kupplungselement ( ), In that the second coupling element ( 34 34 ) in Form einer sich ausgehend von der zweiten Anlagefläche ( ) In form of a starting (from the second abutment surface 24 24 ) in den Raspelkörper ( ) (In the rasp 14 14 ) hinein erstreckenden Ausnehmung ( ) In extending recess ( 36 36 ) ausgebildet ist und dass das erste Kupplungsglied ( ) Is formed and that the first coupling member ( 66 66 ) zum Überführen der Raspel ( ) (For transferring the rasp 10 10 ) von einer Lösestellung, in welcher der Raspelgriff ( ) In which the rasp handle (from a release position, 12 12 ) und der Raspelkörper ( ) And the rasp ( 14 14 ) voneinander getrennt oder lose miteinander verbunden sind, in die Verbindungsstellung in distaler Richtung in den vom zweiten Kupplungsglied ( ) Are connected to each other separated from each other or loose, in the connection position in the distal direction in the (from the second coupling member 68 68 ) in der Lösestellung nicht ausgefüllten Raum ( ) Is not filled in the release position space ( 84 84 ) der Ausnehmung ( () Of the recess 36 36 ) hinein bewegbar ist. ) Is movable into.
  37. Chirurgische Raspel nach Anspruch 36, gekennzeichnet durch einen Raspelgriff ( Surgical rasp according to claim 36, characterized by a rasp ( 12 12 ) nach einem der Ansprüche 2 bis 35. ) According to one of claims 2 to 35th
  38. Chirurgische Raspel nach Anspruch 36 oder 37, dadurch gekennzeichnet, dass die zweite Anlagefläche ( Surgical rasp according to claim 36 or 37, characterized in that the second abutment surface ( 24 24 ) in proximaler oder im Wesentlichen in proximaler Richtung weist und die Ausnehmung ( ) Has in the proximal or substantially in the proximal direction and the recess ( 36 36 ) ringförmig umgibt. ) Annularly surrounds.
  39. Chirurgische Raspel nach einem der Ansprüche 36 bis 38, dadurch gekennzeichnet, dass die Raspel ( Surgical rasp according to one of claims 36 to 38, that the rasp ( 10 10 ) in Form einer Hüftprothesenraspel ( ) (In the form of a Hüftprothesenraspel 10 10 ) ausgebildet ist. ) is trained.
  40. Chirurgische Raspel nach einem der Ansprüche 36 bis 39, dadurch gekennzeichnet, dass zwei oder mehr mit dem Raspelgriff ( Surgical rasp according to one of claims 36 to 39, characterized in that two or more (with the rasp 12 12 ) lösbar verbindbare, unterschiedlich geformte Raspelkörper ( ) Can be detachably connected, differently shaped rasp ( 14 14 ) vorgesehen sind zur Ausbildung eines chirurgischen Raspelsatzes. ) are provided for forming a surgical Raspelsatzes.
DE200820017200 2008-12-22 2008-12-22 Surgical and surgical rasp rasp Expired - Lifetime DE202008017200U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200820017200 DE202008017200U1 (en) 2008-12-22 2008-12-22 Surgical and surgical rasp rasp

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200820017200 DE202008017200U1 (en) 2008-12-22 2008-12-22 Surgical and surgical rasp rasp

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202008017200U1 true DE202008017200U1 (en) 2009-03-05

Family

ID=40418774

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200820017200 Expired - Lifetime DE202008017200U1 (en) 2008-12-22 2008-12-22 Surgical and surgical rasp rasp

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202008017200U1 (en)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
USD648850S1 (en) 2003-11-18 2011-11-15 Smith & Nephew, Inc. Surgical hip anterior approach arthroplasty device
WO2012151589A1 (en) * 2011-05-05 2012-11-08 Wright Medical Technology, Inc. Orthopedic surgical guide
US8657824B2 (en) 2003-11-18 2014-02-25 Smith & Nephew, Inc. Universal double offset surgical instrument
US8808303B2 (en) 2009-02-24 2014-08-19 Microport Orthopedics Holdings Inc. Orthopedic surgical guide
US9089342B2 (en) 2009-02-24 2015-07-28 Microport Orthopedics Holdings Inc. Patient specific surgical guide locator and mount
US9649117B2 (en) 2009-02-24 2017-05-16 Microport Orthopedics Holdings, Inc. Orthopedic surgical guide

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0744917B1 (en) 1994-02-19 1998-07-08 Depuy International Limited Article to be used in surgery and manipulating tool

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0744917B1 (en) 1994-02-19 1998-07-08 Depuy International Limited Article to be used in surgery and manipulating tool

Cited By (20)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9265508B2 (en) 2003-11-18 2016-02-23 Smith & Nephew, Inc. Surgical technique and instrumentation for minimal incision hip arthroplasty surgery
US8096993B2 (en) 2003-11-18 2012-01-17 Smith & Nephew, Inc. Surgical technique and instrumentation for minimal incision hip arthroplasty surgery
US9622758B2 (en) 2003-11-18 2017-04-18 Smith & Nephew, Inc. Surgical technique and instrumentation for minimal incision hip arthroplasty surgery
USD677384S1 (en) 2003-11-18 2013-03-05 Smith & Nephew, Inc. Surgical hip anterior approach arthroplasty device
US9615837B2 (en) 2003-11-18 2017-04-11 Smith & Nephew, Inc. Surgical technique and instrumentation for minimal incision hip arthroplasty surgery
US8657824B2 (en) 2003-11-18 2014-02-25 Smith & Nephew, Inc. Universal double offset surgical instrument
US8734451B2 (en) 2003-11-18 2014-05-27 Smith & Nephew, Inc. Surgical technique and instrumentation for minimal hip arthroplasty surgery
US9526512B2 (en) 2003-11-18 2016-12-27 Smith & Nephew, Inc. Universal double offset surgical instrument
USD648850S1 (en) 2003-11-18 2011-11-15 Smith & Nephew, Inc. Surgical hip anterior approach arthroplasty device
US9949747B2 (en) 2009-02-24 2018-04-24 Microport Orthopedics Holdings, Inc. Systems and methods for installing an orthopedic implant
US9089342B2 (en) 2009-02-24 2015-07-28 Microport Orthopedics Holdings Inc. Patient specific surgical guide locator and mount
US8808303B2 (en) 2009-02-24 2014-08-19 Microport Orthopedics Holdings Inc. Orthopedic surgical guide
US9566075B2 (en) 2009-02-24 2017-02-14 Microport Orthopedics Holdings Inc. Patient specific surgical guide locator and mount
US9675365B2 (en) 2009-02-24 2017-06-13 Microport Orthopedics Holdings Inc. System and method for anterior approach for installing tibial stem
US9901353B2 (en) 2009-02-24 2018-02-27 Microport Holdings Inc. Patient specific surgical guide locator and mount
US9649117B2 (en) 2009-02-24 2017-05-16 Microport Orthopedics Holdings, Inc. Orthopedic surgical guide
CN103582461A (en) * 2011-05-05 2014-02-12 瑞特医疗技术公司 Orthopedic surgical guide
CN106943171A (en) * 2011-05-05 2017-07-14 瑞特医疗技术公司 Orthopedic surgical guide
WO2012151589A1 (en) * 2011-05-05 2012-11-08 Wright Medical Technology, Inc. Orthopedic surgical guide
CN103582461B (en) * 2011-05-05 2016-11-16 瑞特医疗技术公司 Orthopedic surgical guide

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US7901458B2 (en) Intervertebral spacer and insertion tool
DE19707373C1 (en) Releasable connection of two tube shaft instruments or instrument parts
EP0519872A1 (en) Joint prosthesis, in particular a knee prosthesis
EP1219266A1 (en) Implant for the insertion between the vertebraes and operation tool for using the implant
EP1222903A1 (en) Surgical instrument for implanting an intervertebral prosthesis
DE4031520A1 (en) Endoprosthesis for long hollow bone - is made in two parts with joint which provides for adjusting overall length
DE4331282A1 (en) Joint endoprosthesis
DE102005045070A1 (en) Femur implant, comprises magnetically operated mechanism for moving holding elements
DE3538654A1 (en) , For use drilling system comprising a drill guide of an endoprosthesis and associated prosthesis
EP0490159A1 (en) Length adaptor for long-bones endoprosthesis
DE202004015198U1 (en) Intervertebral implant system, includes facette joint implant with two parts for cooperating with adjacent vertebrae bodies
EP0697200A1 (en) Ventral intervertebral implant
DE3620385C1 (en) Forceps for the percutaneous removal of renal calculi
US20120143204A1 (en) Prosthetic inserter
EP0121491A1 (en) Implant
DE10014401A1 (en) Removal Tool for releasing individual parts of an endoprosthesis
DE112013003358T5 (en) System and method for joint surface replacement and repair
EP1841385B1 (en) Implant for transforaminal intracorporeal fusion
EP0913132A1 (en) Knee prosthesis
DE19601340C1 (en) Endoprosthesis for neck of femur for artificial hip joint
EP0931523A1 (en) Instrument for handling an artificial joint component
DE202004009073U1 (en) Bone fixing arrangement, comprising screw head DE4signed in u-shape, joined to ball-shaped top of screw
EP1752116A1 (en) Intervertebral Implant
EP0126978A1 (en) Knee endoprosthesis
EP0385930A1 (en) Shaft for a femoral head prosthesis

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20090409

R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20120301

R151 Term of protection extended to 8 years
R151 Term of protection extended to 8 years

Effective date: 20150109

R082 Change of representative

Representative=s name: HOEGER, STELLRECHT & PARTNER PATENTANWAELTE MB, DE

R152 Term of protection extended to 10 years