DE202008012263U1 - Wall covering with filling material - Google Patents

Wall covering with filling material Download PDF

Info

Publication number
DE202008012263U1
DE202008012263U1 DE200820012263 DE202008012263U DE202008012263U1 DE 202008012263 U1 DE202008012263 U1 DE 202008012263U1 DE 200820012263 DE200820012263 DE 200820012263 DE 202008012263 U DE202008012263 U DE 202008012263U DE 202008012263 U1 DE202008012263 U1 DE 202008012263U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cladding
spacer
filling
grid
lattice
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE200820012263
Other languages
German (de)
Original Assignee
Lehrhuber, Konrad
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Lehrhuber, Konrad filed Critical Lehrhuber, Konrad
Priority to DE200820012263 priority Critical patent/DE202008012263U1/en
Publication of DE202008012263U1 publication Critical patent/DE202008012263U1/en
Priority claimed from EP20090011827 external-priority patent/EP2163705A2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F13/00Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings
    • E04F13/07Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor
    • E04F13/08Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements
    • E04F13/12Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements of metal or with an outer layer of metal or enameled metal
    • E04F13/126Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements of metal or with an outer layer of metal or enameled metal with an outer layer of wire mesh, wire grid or the like, e.g. gabions
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E01CONSTRUCTION OF ROADS, RAILWAYS, OR BRIDGES
    • E01FADDITIONAL WORK, SUCH AS EQUIPPING ROADS OR THE CONSTRUCTION OF PLATFORMS, HELICOPTER LANDING STAGES, SIGNS, SNOW FENCES, OR THE LIKE
    • E01F8/00Arrangements for absorbing or reflecting air-transmitted noise from road or railway traffic
    • E01F8/02Arrangements for absorbing or reflecting air-transmitted noise from road or railway traffic specially adapted for sustaining vegetation or for accommodating plants ; Embankment-type or crib-type noise barriers; Retaining walls specially adapted to absorb or reflect noise
    • E01F8/021Arrangements for absorbing or reflecting air-transmitted noise from road or railway traffic specially adapted for sustaining vegetation or for accommodating plants ; Embankment-type or crib-type noise barriers; Retaining walls specially adapted to absorb or reflect noise with integral support structure
    • E01F8/025Gabion-type
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E02HYDRAULIC ENGINEERING; FOUNDATIONS; SOIL SHIFTING
    • E02DFOUNDATIONS; EXCAVATIONS; EMBANKMENTS; UNDERGROUND OR UNDERWATER STRUCTURES
    • E02D29/00Independent underground or underwater structures; Retaining walls
    • E02D29/02Retaining or protecting walls
    • E02D29/0208Gabions

Abstract

Wandverkleidung (2) mit einer Tafel (3), die an einer Wand (1) angeordnet und mittels einer Abstandseinrichtung (4, 9, 22) beabstandet zur Wand (1) gehalten ist,
wobei die Tafel (3) eine sichtseitige vordere Begrenzung und die Wand (1) eine rückseitige Begrenzung eines dazwischen angeordneten Wandfüllraumes (11) für Füllmaterial (12) bildet und
die Tafel (3) zumindest bereichsweise Ausnehmungen zum optischen Wahrnehmen von im Wandfüllraum (11) aufgenommenem Füllmaterial (12) aufweist.
Wall cladding (2) with a panel (3) which is arranged on a wall (1) and held by a spacing device (4, 9, 22) at a distance from the wall (1),
wherein the panel (3) forms a front-side boundary on the front side and the wall (1) forms a rear boundary of a wall filling space (11) for filling material (12) arranged therebetween, and
the panel (3) at least partially recesses for the optical perception of in the wall filling space (11) recorded filling material (12).
Figure 00000001

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Wandverkleidung, die einen vor der Wand angeordneten und mit Füllmaterial zu befüllenden Wandfüllraum aufweist.The The invention relates to a wall covering, one in front of the wall arranged and filled with filler Wall filling has.
  • Aus der EP 1 426 521 A2 ist ein Vorbau für Wände mit Drahtgitterkörben bekannt geworden, die vor dem Anhängen an an der Wand angebrachten Befestigungselementen mit Füllmaterial befüllt werden und anschließend mit ihrer Rückwand beabstandet zur Wand aufgehängt sind.From the EP 1 426 521 A2 is a porch for walls with wire mesh baskets become known, which are filled prior to attachment to wall-mounted fasteners with filler and then suspended with its rear wall spaced from the wall.
  • Bei einer vorgenannten Wandverkleidung bzw. einem Vorbau werden die Drahtgitterkörbe vor oder auch nach ihrer Montage an der Wand mit Füllmaterial befällt. Die Wand bildet in jedem Fall keine unmittelbare Begrenzung für das Füllmaterial, da jeder Drahtgitterkorb eine eigene Rückwand aufweist, die von der Wand beabstandet angeordnet ist.at an aforementioned wall cladding or a stem are the Wireframe baskets before or after their mounting on the Wall with filling material attacks. The wall forms in any case no immediate limitation on the filling material, because each wire rack has its own back wall, the spaced from the wall.
  • Aufgabe der Erfindung ist es, eine eingangs genannte Wandverkleidung zu schaffen, die hinsichtlich ihres Aufbaus und ihrer Gestaltung verbessert und vereinfacht ist.task The invention is to a wall cladding mentioned above which improves in terms of their construction and their design and is simplified.
  • Die Aufgabe wird erfindungsgemäß durch eine Wandverkleidung mit den Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst.The The object is achieved by a wall cladding solved with the features of claim 1.
  • Vorteilhafte Ausgestaltungen sind in den abhängigen Ansprüchen angegeben.advantageous Embodiments are in the dependent claims specified.
  • Bei der erfindungsgemäßen Wandverkleidung bildet somit die Tafel die äußere sichtseitige Begrenzung des Wandfüllraumes, während die Wand selbst die gegenüberliegende rückseitige oder innere Begrenzung darstellt. Da die Wand die rückseitige Begrenzung bildet, ist hierfür im Gegensatz zu den aus dem Stand der Technik bekannten Drahtgitterkörben kein eigenes Bauteil erforderlich. Jede Wand ausreichender Stabilität eignet sich für die Anbringung einer Wandverkleidung und die Bildung der rückseitigen Begrenzung eines Wandfüllraumes. Eine Wand ist z. B. eine Beton- oder Steinmauer eines Hauses oder eines Gebäudes oder eine Trennwand wie z. B. eine Gartenmauer oder dergleichen.at the wall covering according to the invention thus forms the blackboard the outer visible boundary of the Wandfüllraumes, while the wall itself the opposite represents back or inner boundary. Because the wall forming the back border is for this in contrast to the known from the prior art wire mesh baskets no separate component required. Every wall of sufficient stability is suitable for the attachment of a wall paneling and the formation of the back boundary of a wall filling space. A Wall is z. B. a concrete or stone wall of a house or a Building or a partition wall such. B. a garden wall or similar.
  • Eine derartige Wandverkleidung ist bei optisch ansprechender Gestaltung einfach und preiswert herstellbar. Sie benötigt gegenüber einer aus Gabionen gebildeten Wandverkleidung wenig Platz und weist eine einfache Befestigung auf. Sie benötigt gegenüber befüllbaren Behältnissen wie beispielsweise Drahtgitterkörben weniger Konstruktionsmaterial und weist eine einfachere Art der Befestigung auf. Sie ist damit ebenfalls einfacher und preiswerter in der Herstellung und Verarbeitung. Sie bietet eine hohe Sicherheit vor Schädlingsbefall oder Vandalismus. Des Weiteren ist ein Rückbau und eine Wiederbenutzung oder eine Wiederverwertung einfach durchführbar.A Such wall cladding is visually appealing design easy and inexpensive to produce. She needs opposite a gabver formed wall paneling little space and points a simple attachment on. She needs opposite fillable containers such as wire mesh baskets less construction material and has a simpler way of Fixing on. It is also simpler and cheaper in the production and processing. It offers a high level of security against pest infestation or vandalism. Furthermore is a deconstruction and reuse or recycling easy to carry out.
  • Bevorzugt ist die Abstandseinrichtung einteilig oder mehrteilig gebildet. Dadurch kann die Abstandseinrichtung entsprechend der jeweiligen Umgebungsbedingungen, insbesondere entsprechend der Art und Gestaltung der Wand oder der statischen Erfordernisse, angepasst gebildet werden. Die Abstandseinrichtung kann somit, beispielsweise bezüglich ihrer jeweiligen Länge oder Befestigungsart oder Befestigungskraft, aus vielen oder wenigen gleichen oder unterschiedlichen Teilen bestehen.Prefers the spacer device is formed in one piece or in several parts. Thereby, the spacer device according to the respective Environmental conditions, especially according to the type and design the wall or the static requirements, adapted to be formed. The spacer device can thus, for example, with respect their respective length or type of fastening or fastening force, consist of many or a few equal or different parts.
  • Bevorzugt verbindet die Abstandseinrichtung zumindest eine Tafel mit der Wand bzw. dem zugehörigen Wandabschnitt zumindest zugfest miteinander, so dass die Abstandseinrichtung an ihrer Position die Wanddicke des Wandfüllraums bestimmt. Dadurch wird nicht nur die Wanddicke des Wandfüllraums bestimmt. Falls das Füllmaterial im Wandfüllraum ausreichend druckfest gewählt ist und die Abstandseinrichtung eine ausreichend zugfeste Verbindung der Tafel mit der Wand herstellt, ist die Wandverkleidung ohne zusätzliche abstützende Maßnahmen ortsfest lagegesichert. Es tritt ein Effekt ein, der mit dem Funktionsprinzip einer Stahlbetonplatte vergleichbar ist. In einer Stahlbetonpatte übernimmt der Beton die Übertragung der Druckkräfte und der Stahl die Übertragung der Zugkräfte. In einer erfindungsgemäßen Wandverkleidung übernimmt das Füllmaterial die Übertragung der Duckkräfte und die Abstandseinrichtung und die Tafel übernimmt die Übertragung der Zugkräfte. Dadurch erspart man sich zusätzliche lagesichernde Bauteile und die Wandverkleidung ist preiswert und einfach herstellbar.Prefers the spacer device connects at least one panel to the wall or the associated wall section at least tensile strength with each other, so that the spacer means in its position the wall thickness of Wandfüllraums determined. This will not only change the wall thickness of the wall filling space. If the filler material sufficiently pressure-resistant selected in the wall filling is and the spacer means a sufficiently high tensile strength connection the wall is made with the wall, the wall covering is without additional supporting measures fixed in place. It occurs an effect that works with the principle of a reinforced concrete slab is comparable. In a reinforced concrete plate takes over the Concrete the transmission of compressive forces and the Steel the transmission of tensile forces. In a Wall cladding according to the invention takes over the filling material the transfer of Duckkräfte and the spacer means and the panel takes over the transmission the tensile forces. This saves you extra Positioning components and the wall paneling is cheap and easy to produce.
  • Falls der soeben beschriebene Effekt nicht erzielt wird oder es beispielsweise aus Gründen einer vereinfachten Montage oder vereinfachten Befüllung der Wandverkleidung oder dergleichen sinnvoll erscheint, ist es vorteilhaft, wenn zumindest ein Teil der Abstandseinrichtung als Trageinrichtung oder als Konsole gebildet ist. Je höher beispielsweise eine Wandverkleidung ist, desto höher wird in einem hohen Füllraum, insbesondere im unteren Bereich des Füllraums, die Druckkraft auf die Tafel und die Zugkraft auf die Abstandseinrichtung. Durch die Ausbildung der Abstandseinrichtung als Trageinrichtung kann diese insbesondere entsprechend höhere Kräfte aufnehmen. Durch die Ausbildung der Abstandseinrichtung als Konsole wird die Kraft im Füllraum in mehrere kleinere Höhenabschnitte und/oder auf mehrere Konsolen verteilt. Durch die Ausbildung der Abstandseinrichtung als Konsole kann diese entsprechend höhere Kräfte aufnehmen. Die Abstandseinrichtung kann sowohl eine oder mehrere Trageinrichtungen als auch eine oder mehrere Konsolen aufweisen. Sowohl eine Trageinrichtung als auch eine Konsole kann dabei weiterhin die Funktion einer Abstandseinrichtung erfüllen. Durch die Zuweisung mehrerer Funktionen an ein Bauteil verringern sich die Kosten und die Verarbeitung wird zumeist vereinfacht.If the effect just described is not achieved or if it makes sense, for example, for reasons of simplified installation or simplified filling of the wall cladding or the like, it is advantageous if at least part of the spacer device is formed as a carrying device or as a bracket. The higher, for example, a wall cladding, the higher is the pressure force on the panel and the tensile force on the spacer device in a high filling space, in particular in the lower region of the filling space. Due to the design of the spacer device as a carrying device, it can in particular absorb correspondingly higher forces. By forming the spacer device as a console, the force in the filling space is distributed in several smaller height sections and / or on several consoles. By forming the spacer device as a console, it can absorb correspondingly higher forces. The spacer device may have both one or more support devices and one or more consoles. Both a support device and a console can continue the function of an Ab meet stand device. By assigning multiple functions to a component, the costs are reduced and processing is usually simplified.
  • In einer bevorzugten Ausgestaltung leitet eine Trageinrichtung die Last der Tafeln und/oder des Füllmaterials in die Wand und/oder in ein Fundament ein und ist insbesondere im Wesentlichen vertikal an der Wand angeordnet. Wenn beispielsweise eine Trageinrichtung die vertikalen Kräfte der Wandverkleidung sammelt und selbst im Wesentlichen vertikal angeordnet ist, kann sie diese Kräfte ganz oder teilweise am Ort ihrer Befestigung in die Wand einleiten. Wenn die Trageinrichtung an ihrem unteren Ende ein Fundament aufweist, kann sie diese Kräfte auch ganz oder teilweise in das Fundament einleiten. Dadurch wird die Belastung in der Wand, insbesondere durch die ansonsten auftretenden Biegekräfte, reduziert.In In a preferred embodiment, a carrying device guides the Load the panels and / or the filling material into the wall and / or in a foundation and is in particular essentially vertically arranged on the wall. For example, if a carrying device collect the vertical forces of the wall cladding and yourself Arranged essentially vertically, it can absorb these forces wholly or partly at the place of their attachment into the wall. If the carrying device has a foundation at its lower end, She can also use these forces in whole or in part in the foundation initiate. This will increase the load in the wall, especially through the otherwise occurring bending forces reduced.
  • Bevorzugt leitet eine Konsole die Last aus den Tafeln und/oder des Füllmaterials in die Wand ein und ist insbesondere im Wesentlichen horizontal an der Wand angeordnet. Dadurch werden die beschriebenen Vorteile erzielt bzw. optimiert.Prefers A console directs the load out of the panels and / or the filling material in the wall and in particular is substantially horizontal arranged on the wall. This will be the benefits described achieved or optimized.
  • In einer bevorzugten Ausgestaltung ist die Abstandseinrichtung an der Wand punktuell und/oder länglich sich längs der Wand erstreckend gebildet.In In a preferred embodiment, the spacer device is on the Wall punctiform and / or oblong along the Made up of wall.
  • Dabei kann eine sich längs der Wand erstreckende Abstandseinrichtung vertikal oder horizontal oder diagonal oder winkelig in der Ebene der Wand an der Wand angeordnet sein. Dadurch kann die Abstandseinrichtung entsprechend der jeweiligen Umgebungsbedingungen, insbesondere entsprechend der Art und Gestaltung der Wand oder der statischen Erfordernisse, angepasst gebildet werden. Die Wandverkleidung dadurch einfach und preiswert herstellbar.there may be a distance means extending along the wall vertical or horizontal or diagonal or angular in the plane the wall can be arranged on the wall. This allows the spacer device according to the respective ambient conditions, in particular according to Type and design of the wall or the static requirements, adapted be formed. The wall cladding thereby simple and inexpensive produced.
  • Um einen Füllraum mit Füllmaterial füllen zu können, muss der Füllraum das Füllmaterial unterseitig und seitlich festhalten können. Dies kann beispielsweise durch geeignete Füllteile in den Randbereichen eines Füllraums erreicht werden, die sich durch ihre Eigenschaften ortsfest im Füllraum anlegen und dadurch einen Halt bzw. eine Begrenzung für weiteres Füllmaterial bilden. Es ist vorteilhaft, wenn der Wandfüllraum eine oder mehrere unterseitige und/oder vertikalseitige und/oder oberseitige Begrenzungen für das Füllmaterial aufweist. Der Wandfüllraum weist eine unterseitige Begrenzung auf, die vom Boden vor der Wand oder von einem dafür vorgesehenen oder dafür angeordneten Teil gebildet sein kann, wobei auch die Tafel einen unterseitig umgebogenen Abschnitt aufweisen kann, der die Begrenzung bildet. Des weiteren ist eine seitliche und insbesondere vertikale Begrenzung für den Wandfüllraum bzw. das Füllmaterial vorgesehen, wobei auch diese seitliche Begrenzung von einem separaten Teil oder von einem umgebogenen Abschnitt der Tafel gebildet sein kann. Eine seitliche Begrenzung kann auch zumindest teilweise vom Füllmaterial selbst gebildet sein, wenn dieses eine solche Struktur aufweist, dass die Teile des Füllmaterials an der Tafel oder der Trageinrichtung gehalten sind.Around fill a filling space with filling material To be able to, the filling space must be the filling material can hold on the bottom and sides. This can be, for example by suitable filling parts in the edge regions of a filling space can be achieved, which by their properties fixed in the filling space create a stop or a limit for form further filling material. It is advantageous if the Wandfüllraum one or more lower side and / or vertical and / or upper bounds for the Has filling material. The wall filling space points an under-side boundary that opens from the ground in front of the wall or from a designated or arranged for it Part can be formed, whereby also the panel a unterseitig may have bent portion which forms the boundary. Furthermore, there is a lateral and in particular vertical boundary for the wall filling space or the filling material provided, with this lateral boundary of a separate Part or be formed by a bent portion of the panel can. A lateral boundary can also be at least partially from Fill material itself be formed, if this is such Structure that has the parts of the filling material the panel or the support device are held.
  • Eine unterseitige Begrenzung kann beispielsweise Erdreich oder ein Fundament oder ein anderer fester Untergrund an einem unteren Ende der Wandverkleidung sein. Auch eine als Konsole gebildete Abstandseinrichtung oder ein Sturz kann eine unterseitige Begrenzung eines Füllraums bilden. Beispielsweise ein Gitterbauteil oder ein wannenförmiges Bauteil kann eine unterseitige und/oder eine vertikalseitige Begrenzung eines Füllraums bilden. Eine Innenecke eines Gebäudes oder ein Gebäudeversatz kann auch eine vertikalseitige Begrenzung eines Füllraums bilden. Entscheidend ist dabei, dass das Füllmaterial, entgegen der Schwerkraft, im Füllraum gehalten wird. Gleichzeitig schützen Begrenzungen des Füllraums, insbesondere oberseitige Begrenzungen, vor einer ungewünschten Entnahme von Füllmaterial aus dem Füllraum. Das ist insbesondere wichtig bei Wandverkleidungen im öffentlichen Raum und/oder bei der Gefahr von Vandalismus.A Underground boundary can be, for example, soil or a foundation or another solid substrate at a lower end of the wall cladding be. Also a distance device formed as a console or a Camber can be a bottleneck of a filling space form. For example, a grid component or a trough-shaped Component may have a bottom and / or a vertical boundary form a filling space. An interior corner of a building or a building misalignment can also be a vertical side Forming the boundary of a filling space. It is crucial that the filling material, contrary to gravity, held in the filling space becomes. At the same time, boundaries of the filling space, especially top boundaries, in front of an unwanted Removal of filling material from the filling space. The is particularly important for wall coverings in public Space and / or at risk of vandalism.
  • Bevorzugt ist an einem insbesondere vertikalen Seitenrand einer Tafel eine randseitige Begrenzung des Wandfüllraumes angeordnet. Dadurch wird der Wandfüllraum statisch sicher begrenzt und die Präsentation der Wandverkleidung ist optisch einwandfrei.Prefers is on a particular vertical side edge of a blackboard one edge boundary of Wandfüllraumes arranged. Thereby the wall filling space is statically confined safely and the presentation The wall cladding is visually impeccable.
  • In einer bevorzugten Ausgestaltung bildet die Abstandseinrichtung eine unterseitige und/oder vertikalseitige Begrenzung und/oder eine oberseitige Begrenzung des Wandfüllraums. Dadurch erfüllt die Abstandseinrichtung mehrere Funktionen, wodurch die Wandverkleidung einfacher und kostengünstiger herstellbar ist.In In a preferred embodiment, the spacer device forms a underside and / or vertical boundary and / or a top border of the wall filling space. As a result, the spacer device fulfills several functions, making the wall cladding easier and cheaper to produce is.
  • Bevorzugt weist die Abstandseinrichtung zumindest einen stabförmig gebildeten Abstandshalter auf, der sich im Wesentlichen lotrecht zur Ebene der Wand bzw. zur Ebene der Tafel erstreckt. Stabförmig gebildete Abstandshalter sind besonders preiswert und einfach in der Verarbeitung. Diese können entsprechend der jeweiligen Umgebungsbedingungen, insbesondere entsprechend der Art und Gestaltung der Wand oder der statischen Erfordernisse, angepasst gewählt und verarbeitet werden. Stabförmig gebildete Abstandshalter können insbesondere innerhalb der Wandverkleidung unterschiedlich gebildet sein und damit optimal den jeweiligen Erfordernissen entsprechend angepasst werden. Stabförmige Abstandshalter sind beispielsweise Holzschrauben, Maschinenschrauben, Gewindeschrauben, Gewindestangen, Blechstreifen, Haken, Drähte und dergleichen. Dazu gehören jeweils die erforderlichen Befestigungsmittel zur Festlegung an der Tafel und/oder an der Wand.The spacer device preferably has at least one spacer formed in the form of a rod, which extends substantially perpendicular to the plane of the wall or to the plane of the panel. Rod-shaped spacers are particularly inexpensive and easy to work with. These can be selected and processed according to the respective ambient conditions, in particular according to the type and design of the wall or the static requirements. Rod-shaped spacers may be formed differently, in particular within the wall cladding and thus optimally adapted to the respective requirements. Rod-shaped spacers are, for example, wood screws, machine screws, threaded screws, Ge wind rods, metal strips, hooks, wires and the like. These include the required fasteners for fixing on the board and / or on the wall.
  • In einer bevorzugten Ausgestaltung weist die Abstandseinrichtung zumindest einen länglich gebildeten Abstandshalter auf, der sich längs der Wand erstreckt. Ein länglich gebildeter Abstandshalter kann sich im Wesentlichen vertikal oder horizontal entlang der Wand erstrecken. Ein länglich gebildeter Abstandshalter kann auch eine sich im Wesentlichen horizontal an der Wand erstreckende Konsole sein.In a preferred embodiment, the spacer device at least an elongate spacer formed on itself extends along the wall. An elongated educated one Spacers can be essentially vertical or horizontal extend along the wall. An elongated spacer can also be a substantially horizontally extending on the wall Be a console.
  • Dadurch erfüllt die Abstandseinrichtung mehrere Funktionen, wodurch die Wandverkleidung einfacher und kostengünstiger herstellbar ist. Dadurch kann die Abstandseinrichtung aber auch entsprechend der jeweiligen Umgebungsbedingungen, insbesondere entsprechend der Art und Gestaltung der Wand oder der statischen Erfordernisse, angepasst gebildet werden.Thereby the spacer device fulfills several functions, whereby the wall cladding easier and cheaper to produce is. As a result, the spacer device but also accordingly the respective environmental conditions, in particular according to the Type and design of the wall or the static requirements, adapted be formed.
  • Ein länglich gebildeter Abstandshalter ist beispielsweise ein Blechprofil oder ein Walzprofil oder ein flaches oder geformtes Gitter oder ein Gitterträger oder eine daraus gebildete Mischkonstruktion oder dergleichen. Walzprofile sind Beispielsweise Winkelprofile, T-Profile, U-Profile, Flachprofile, Doppel-T-Profile oder dergleichen. Bei der Ausführung als Metallprodukte kann man mit diesen Bauteilen einfach und preiswert, beispielsweise durch schweißen oder schrauben, angepasste Mischkonstruktionen bilden.One For example, an elongated spacer is one Sheet metal profile or a rolled profile or a flat or shaped Grid or a lattice girder or a formed from it Mixed construction or the like. Rolled profiles are for example Angle profiles, T-profiles, U-profiles, flat profiles, double T-profiles or similar. When executed as metal products you can easily and inexpensively with these components, for example by welding or screwing, adapted mixed constructions form.
  • Bevorzugt bildet eine mit der Tafel verbundene oder an die Tafel angrenzende Konsole eine horizontale Begrenzung des Wandfüllraumes. Dadurch kann der Wandfüllraum unterseitig begrenzt werden und/oder die Wandverkleidung in mehrere Wandfüllräume unterteilt werden. So kann beispielsweise die jeweilige statische Last an einer Unterseite eines Wandfüllraums reduziert werden. Das verringert die für das jeweilige Bauteil erforderliche insbesondere statische Leistungsfähigkeit. Außerdem wird der Anwendungsbereich einer erfindungsgemäßen Wandverkleidung erweitert, da sich die Anpassbarkeit der Wandverkleidung an unterschiedliche bzw. erhöhte Umgebungsbedingungen, insbesondere entsprechend der Art und Gestaltung der Wand oder der statischen Erfordernisse, verbessert.Prefers forms a connected to the panel or adjacent to the board Console a horizontal boundary of the wall filling space. As a result, the wall filling space can be bounded on the underside and / or divided the wall cladding in several Wandfüllräume become. For example, the respective static load on a Bottom of a Wandfüllraums be reduced. That reduces the particular static required for the respective component Performance. In addition, the scope of application a wall panel according to the invention expands, because the adaptability of the wall cladding to different or increased environmental conditions, in particular accordingly the type and design of the wall or the static requirements, improved.
  • Bevorzugt ist der länglich gebildete Abstandshalter ein Gitterträger oder ein Gitterpfosten und insbesondere ein Drahtgitterträger oder ein Drahtgitterpfosten. Dabei weisen deren Drähte insbesondere einen Drahtdurchmesser von 4 mm bis 16 mm, insbesondere 5 mm bis 14 mm und bevorzugt 6 mm bis 12 mm auf. Diese Durchmesser eignen sich auch sehr gut für die Verwendung von Schraub-Klemm-Befestigungselementen zur Befestigung untereinander oder mit anderen Teilen. Dabei können alle Drähte die genannten Durchmesser aufweisen oder einzelne oder mehrere bestimmte Drähte weisen in beliebiger Kombination unterschiedliche Drahtdurchmesser auf. Ein solcher Gitterträger bzw. Gitterpfosten ist einfach und preiswert in der Herstellung. Bei geringem Gewicht besitzt er dennoch eine hohe Steifigkeit und Festigkeit und seine Gitterstruktur wie z. B. sein Rastermaß kann an das zu befüllende Füllmaterial angepasst werden, um dieses im Pfostenfüllkorb bzw. in dem Pfostenfüllraum zu halten und dabei die gewünschte optische Wahrnehmung zu ermöglichen. Im Verhältnis zu dem aufgewendeten Material weist er eine hohe statische Belastbarkeit auf. Dabei ist er durch die schlanken Drähte optisch angenehm dezent gebildet weil er weder wuchtig noch unterdimensioniert erscheint. Er harmoniert insbesondere optisch und technisch hervorragend mit einer Tafel, die als Gittermatte gebildet ist.Prefers the elongated spacer is a lattice girder or a grid post and in particular a wire grid carrier or a wire mesh post. Their wires have in particular a wire diameter of 4 mm to 16 mm, in particular 5 mm to 14 mm and preferably 6 mm to 12 mm. These diameters are also very suitable for the use of screw-clamp fasteners for attachment with each other or with other parts. It can all wires have the stated diameter or individual or more specific wires in any combination different wire diameter. Such a lattice girder or grid post is simple and inexpensive to manufacture. At low weight, it still has a high rigidity and Strength and its lattice structure such. B. can be grid adapted to the filling material to be filled, around this in the Pfostenfüllkorb or in the Pfostenfüllraum while keeping the desired visual perception to enable. In relation to the spent Material he has a high static load capacity. It is he formed by the slim wires visually pleasantly discreetly because it does not seem bulky or undersized. He harmonizes particularly visually and technically excellent with a blackboard, which is formed as a grid mat.
  • Bevorzugt ist zumindest ein Gitterträger oder ein Gitterpfosten mit zumindest zwei Längsdrähten und zumindest einem die Drähte verbindenden Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter gebildet. Diese Ausführungsart ist besonders einfach und preiswert herstellbar und besitzt bei geringem Gewicht dennoch eine hohe Steifigkeit und Festigkeit. Somit erfüllt er mit wenig Aufwand die statischen Anforderungen.Prefers is at least a lattice girder or a grid post with at least two longitudinal wires and at least one the wires connecting lattice girder spacers or grid post spacers formed. This embodiment is particularly easy and inexpensive to produce and has at low weight yet high rigidity and strength. Consequently he meets the static requirements with little effort.
  • In einer bevorzugten Ausführung bilden die Längsdrähte zumindest einen Obergurt und zumindest einen Untergurt des Gitterträgers oder des Gitterpfostens und die verbindenden Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter bilden eine Verbindung des zumindest einen Obergurts mit dem zumindest einen Untergurt. Bevorzugt ist der Gitterträger oder der Gitterpfosten aus einem Obergurt und zwei Untergurten und zwei die Ober- und Untergurte verbindende Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter gebildet. Dadurch ist der Gitterträger bzw. Gitterpfosten im Querschnitt V-förmig gebildet. Es ist dabei von Vorteil, wenn die beiden Untergurte in Richtung der Wand angeordnet sind. Da die beiden voneinander beabstandeten Untergurte eine Befestigungsbasis bilden ist der Gitterträger bzw. Gitterpfosten nach der Montage gegen Verdrehen gesichert fest an der Wand montiert. Dadurch bildet der Obergurt eine unverrückbare bzw. feste Grundlage für die weitere Montage beispielsweise der Tafel. Statische Lasten können so verbessert abgeleitet werden.In In a preferred embodiment, the longitudinal wires form at least one upper flange and at least one lower flange of the lattice girder or the lattice post and the connecting lattice girder spacers or grid post spacers form a connection of the at least a top girth with at least one bottom strap. Is preferred the lattice girder or the lattice post from a top chord and two lower straps and two upper and lower straps connecting Lattice girder spacers or lattice pole spacers educated. As a result, the lattice girder or lattice post formed in cross-section V-shaped. It is advantageous when the two lower straps are arranged in the direction of the wall. Since the two spaced lower straps a mounting base form is the lattice girder or lattice post after the Mounting secured against rotation firmly mounted on the wall. Thereby The upper belt forms an immovable or solid foundation for further assembly, for example, the blackboard. static Loads can be derived so improved.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform ist der Gitterträger bzw. Gitterpfosten im Querschnitt zumindest teilweise so schmal gebildet, dass einzelne Teile eines Füllmaterials von zwei sich gegenüberliegenden Abschnitten der Umfangsstruktur des Gitterträgers bzw. Gitterpfostens gehalten sind. Der Vorteil dieser Gestaltung liegt darin, dass das lichte Öffnungsmaß der Ausnehmungen zum optischen Wahrnehmen des im Wandfüllraum aufzunehmenden Füllmaterials größer sein kann als die kleinste Körnung des Füllmaterials. Beispielsweise sind bei einem Gitterträger bzw. Gitterpfosten die Ausnehmungen gitterartig gebildet. Üblicherweise weisen diese Ausnehmungen eine trapezförmige oder eine dreieckige Grundform mit einer Basislänge von rund 15 bis 18 cm und einer Dreiecks- bzw.In a preferred embodiment, the lattice girder or lattice post is at least partially formed so narrow in cross-section that individual parts of a filling material are held by two opposite sections of the peripheral structure of the lattice girder or lattice post. The advantage this design is that the clear opening dimension of the recesses for optically perceiving the filler material to be accommodated in the wall filling space can be greater than the smallest grain size of the filling material. For example, the recesses are formed like a lattice in a lattice girder or lattice post. Usually, these recesses have a trapezoidal or triangular basic shape with a base length of about 15 to 18 cm and a triangular or
  • Trapezhöhe, abhängig von seiner Bauhöhe, von etwa 6 cm bis 12 cm auf. Trotzdem ist durch die besondere Querschnittsbildung ein übliches Füllmaterial mit einer Sieblinie der Körnung von beispielsweise etwa 40 bis 80 mm sicher im Füllraum gehalten. Der Grund dafür ist, dass die Teile des Füllmaterials beim Befüllen zwischen die sich gegenüberliegenden Abschnitte der Umfangsstruktur des Gitterträgers bzw. Gitterpfostens, dort zum Anliegen kommen und eingequetscht bzw. eingeklemmt räumlich fixiert sind. Dabei sind sie derart gehalten, dass sie im gehaltenen Zustand in die trapezförmigen bzw. dreieckigen Ausnehmungen hineinragen. Durch diesen Effekt wird das lichte Öffnungsmaß der Ausnehmungen mittelbar verkleinert und das Füllmaterial ist sicher im jeweiligen Füllraum gehalten. Dadurch können die Bauteile einer erfindungsgemäßen Wandverkleidung, insbesondere Gitterträger bzw. Gitterpfosten, kostengünstiger hergestellt werden, weil eine engmaschige und damit teuere Gestaltung vermieden wird.Trapezoidal height, depending on its height, from about 6 cm up 12 cm up. Nevertheless, due to the special cross-sectional formation a common filler with a grading curve the grain size of for example about 40 to 80 mm safely kept in the filling room. the reason for that is the parts of the filling material when filling between the opposing sections of the perimeter structure the lattice girder or lattice post, there to concern come and squeezed or pinched spatially fixed are. They are held in such a way that they are in the held state protrude into the trapezoidal or triangular recesses. Through this effect, the clear opening of the Recesses indirectly reduced and the filling material is securely held in the respective filling space. Thereby can the components of a wall cladding according to the invention, in particular lattice girder or lattice posts, more cost-effective be produced because a tight-knit and therefore expensive design is avoided.
  • Bevorzugt enthält der die Längsdrähte verbindende Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter Diagonalabschnitte und ist insbesondere ausschließlich aus Diagonalabschnitten gebildet ist. Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter bilden bevorzugt keine Parallelogramme. Weisen sie Diagonalen auf, dann werden sie dadurch besonders biegesteif. Sie leiten dann höhere Kräfte, insbesondere von einer Tafel in Richtung der Wand, bei weniger Materialaufwand oder weniger Querschnittsfläche des Gitterträgers bzw. Gitterpfostens ab. Es ist daher besonders vorteilhaft, wenn die Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter als Diagonalen ausgebildet sind. Dadurch treten in den Knoten der Gitterträger bzw. Gitterpfosten im Wesentlichen nur Zug- und/oder Druckkräfte anstelle von beispielsweise Biegekräften oder Biegezugkräften auf. Die Abstandshalter können dann geringer dimensioniert werden. Es sind dann auch weniger Knoten erforderlich. Wird das Raster der Diagonalen kleiner oder werden mehrere Diagonalen angeordnet, dann steigt die Belastbarkeit in Biegerichtung, insbesondere Lastableitung in Richtung der Wand.Prefers contains the connecting the longitudinal wires Lattice girder spacers or lattice pole spacers Diagonal sections and is especially exclusive is formed of diagonal sections. Lattice girder spacers or grid post spacers preferably do not form parallelograms. If they show diagonals, they become particularly rigid. They then conduct higher forces, in particular of a blackboard in the direction of the wall, with less material or less cross-sectional area of the lattice girder or Grid post from. It is therefore particularly advantageous if the Lattice girder spacers or lattice pole spacers are formed as diagonals. As a result, enter the node of Lattice girder or lattice post essentially only tensile and / or Compressive forces instead of, for example, bending forces or bending tensile forces. The spacers can then be dimensioned smaller. There are also fewer nodes required. Will the grid of the diagonal become smaller or smaller arranged several diagonals, then the load capacity increases Bending direction, in particular load dissipation in the direction of the wall.
  • Die Gitterpfosten bzw. die Gitterträger können aus einem oder mehreren flachen oder räumlich geformten gleichen oder unterschiedlichen Gitterpfosteneinheiten gebildet sein. Bei mehreren Gitterpfosten bzw. Gitterträgern werden diese bevorzugt durch Klemmen oder Schweißen miteinander verbunden. Dadurch ergeben sich viele Kombinationsmöglichkeiten und damit Vorteile. Optimal angepasste statische Verhältnisse, eine Vielzahl von Befestigungsmöglichkeiten insbesondere für Schraub-Klemm-Befestigungselemente, eine beidseits des Gitterpfostens bzw. Gitterträgers unterschiedliche Wanddicke, eine gegenüber der Breite des Gitterpfostens oder Gitterträgers geringere Wanddicke oder eine engmaschige Seitenfläche des Gitterpfostens werden dadurch erleichtert oder überhaupt erst möglich.The Lattice posts or the lattice girders can off one or more flat or spatially shaped same or different grid post units. at several lattice posts or lattice girders become these preferably connected to each other by clamping or welding. This results in many possible combinations and thus advantages. Optimally adapted static conditions, a variety of mounting options in particular for screw-clamp fasteners, one on both sides the lattice post or lattice girder different Wall thickness, one opposite the width of the grid post or lattice girder smaller wall thickness or a close-meshed Side surface of the grid post are thereby facilitated or even possible.
  • Grundsätzlich können die Tafeln dünne flächige Gebilde mit geschlossener Fläche und randseitig stabförmigen Befestigungselementen für die Verbindung mit Schraub-Klemmteilen sein, wobei diese Gebilde auch Öffnungen oder Durchbrechungen aufweisen können. Die Tafel kann grundsätzlich von jedem flachen oder plattenförmigen Element oder Verbund von Elementen gebildet sein, das gänzlich oder zumindest über einen Bereich ihrer Fläche Öffnungen aufweist, durch die das im Füllraum aufgenommene Füllmaterial sichtbar ist. Öffnungen können demnach Ausnehmungen oder Bohrungen in einer Platte sein, wobei die Ausnehmungen rund, eckig, länglich oder mit beliebiger Flächenform gebildet sein können. Die Größe der Öffnungen der Tafel bzw. die Struktur des Gitters und die Größe und Struktur der Teile des Füllmaterials sind derart aufeinander abgestimmt, dass das Füllmaterial im Füllraum gehalten wird und dennoch durch die offene Struktur der Tafel oder des Gitters optisch präsent bleibt. So können sich Teile des Füllmaterials wie Kiesel oder Schotter mit sehr rauer Oberfläche gegeneinander und an der Tafel verhaken, so dass sie auch durch vergleichsweise große Öffnungen nicht hindurchfallen werden.in principle the tablets can form thin, flat structures with closed surface and edge-shaped Fasteners for connection with screw clamps be, these structures also have openings or openings can have. The blackboard can basically of each flat or plate-shaped element or composite be formed by elements that completely or at least over having an area of their area openings, through the filling material received in the filling space is visible. Openings can thus recesses or holes in a plate, the recesses being round, angular, oblong or with any surface shape can be formed. The size of the openings the panel or the structure of the grid and the size and structure of the parts of the filling material are so mutually Matched that filling material in the filling space is held and still by the open structure of the panel or the lattice remains visually present. That's how it can be Parts of the filling material such as pebbles or gravel with very rough surface against each other and at the blackboard, so they too through comparatively large openings will not fall through.
  • Bevorzugt ist zumindest eine Tafel und/oder eine Abstandseinrichtung als Gittermatte, insbesondere als Drahtgittermatte und bevorzugt als Doppelstabmatte oder als Flachdrahtmatte gebildet ist, wobei deren Drähte insbesondere einen Drahtdurchmesser von 4 mm bis 11 mm, insbesondere 5 mm bis 9 mm und bevorzugt 6 mm bis 8 mm aufweisen. Diese sind schnell und kostengünstig, insbesondere durch werksmäßige Vorfertigung, herstellbar. Punktgeschweißte Draht gitter werden zumeist mittels Widerstands-Punktschweißung werksmäßig vorgefertigt. Auch Induktionsschweißung, Hochfrequenzschweißen oder Laserschweißen sind bevorzugte Schweißtechniken. Im Gegensatz zu Schweißtechniken mit materialzuführenden Schweißelektroden wird bei den angegebenen Techniken das Werkstück partiell erhitzt und durch Aneinanderpressen miteinander verbunden. Die so entstehenden Schweißverbindungen unterscheiden sich nicht nur technisch sondern bereits schon optisch signifikant von Schweißverbindungen mittels materialzuführenden Schweißelektroden.Preferably, at least one panel and / or spacing device is formed as a grid mat, in particular as a wire mesh mat and preferably as a double rod mat or as a flat wire mat, the wires of which in particular have a wire diameter of 4 mm to 11 mm, in particular 5 mm to 9 mm and preferably 6 mm to 8 mm. These can be produced quickly and inexpensively, in particular by factory prefabrication. Spot-welded wire mesh are usually pre-fabricated by means of resistance spot welding. Induction welding, high-frequency welding or laser welding are also preferred welding techniques. In contrast to welding techniques with material-supplying welding electrodes, the workpiece is partially heated in the specified techniques and joined together by pressing together. The resulting welded joints differ not only technically son already optically significant of welded joints by means of material-supplying welding electrodes.
  • Erfindungsgemäße Gittermatten werden zumeist als Parallelogramme ausgebildet. Durch eine Punktverschweißung sind die Drähte eines Knotens materialeinheitlich verbunden und bilden somit biegesteife Knoten. Diese Knoten sind dadurch in der Lage, Biegezugkräfte aufzunehmen. Dadurch findet eine statische Aussteifung in der Ebene der Wand statt, da die Tafeln somit eine Scheibenwirkung aufweisen. Eine werksmäßige Vorfertigung, zumindest teilweise, reduziert die Kosten. Draht und damit auch Drahtgittermatten sind also im Ergebnis kostengünstig herstellbar. Draht ist zumeist rund, er kann aber auch annähernd rund oder vieleckig wie beispielsweise 4-eckig, 6-eckig oder 8-eckig sein. Auch der Form von Flachstählen ähnliche Drähte eignen sich für Drahtgittermatten. Flachdrähte weisen in der längeren Querschnittsachse einen besonders hohen statischen Biegewiderstand auf.invention Grid mats are usually designed as parallelograms. By a dot welding are the wires of a Knots material uniformly connected and thus form rigid Node. These knots are thus able to bending tensile forces receive. This will cause a static stiffening in the plane the wall instead, since the panels thus have a disk effect. A factory prefabrication, at least partially, reduces costs. Wire and thus wire mesh mats are So in the result cost-effectively. Wire is mostly round, but it can also be approximately round or polygonal for example, be square, hexagonal or octagonal. Also the form suitable for flat steel wires yourself for wire mesh mats. Flat wires point in the longer cross-sectional axis a particularly high static Bending resistance on.
  • Es ist besonders vorteilhaft, wenn die Gittermatten insbesondere als Doppelstabmatten oder Flachdrahtmatten gebildet sind. Diese werden industriell in großen Mengen gefertigt. Die Doppelstabmatten und Flachdrahtmatten sind zumeist auf Vollautomaten werksgefertigte Zaunelemente und werden insbesondere bei Industrieimmobilien verwendet. Sie sind daher preiswert und praktisch überall verfügbar. Durch die Doppelstäbe weisen sie eine höhere Biegesteifigkeit in der Fläche, insbesondere in der für eine erfindungsgemäße Wandverkleidung wichtigen Längserstreckung zwischen zwei Abstandseinrichtungen, auf als einlagige Stabmatten mit gleichem Flächengewicht. Dadurch sind größere Befestigungsabstände möglich und die Tafel muss weniger oft gegen Durchbiegung, beispielsweise mittels einer Abstandseinrichtung, gesichert werden. Der Tafeltyp und die Abstandseinrichtungen sind in Abhängigkeit von den statischen Lasten und den Maßen der Wandverkleidung bevorzugt so zu wählen, dass die Tafel durch das Gewicht der Füllung nicht wellenförmig ausgebeult wird.It is particularly advantageous when the grid mats in particular as Double rod mats or flat wire mats are formed. These will industrially manufactured in large quantities. The double bar mats and flat wire mats are usually factory-made on fully automatic machines Fence elements and are used in particular for industrial real estate. They are therefore inexpensive and available virtually everywhere. By the double bars have a higher bending stiffness in the area, in particular in the inventive Wall cladding important longitudinal extension between two Distance devices, as a single-layer rod mats with the same basis weight. As a result, larger mounting distances possible and the board must less often against deflection, for example, by means of a spacer device secured. The type of board and the spacing devices are dependent on the static loads and the dimensions of the wall cladding prefers to choose so that the panel by the weight the filling is not bulging wavy.
  • Übliche Drahtgittermatten aus dem Industriezaunbau zur Verwendung für eine erfindungsgemäße Wandverkleidung haben eine Länge von 2,50 m zuzüglich zwei halben Drahtdurchmessern. Das ergibt sich aus dem üblichen Längsraster von 50 mm. 51 Drähte in Längsrichtung der Gittermatte zuzüglich zwei halben Drahtdurchmessern ergeben rund 251 cm Länge. Die Drahtgittermatten aus dem Industriezaunbau zur Verwendung für eine erfindungsgemäße Wandverkleidung, insbesondere Doppelstabmatten und Flachdrahtmatten, weisen verschiedene Längsraster auf.usual Wire mesh mats from industrial fence construction for use in a wall lining according to the invention have a Length of 2.50 m plus two half wire diameters. This results from the usual longitudinal grid of 50 mm. 51 wires in the longitudinal direction of the grid mat plus two half wire diameters make about 251 cm Length. The wire mesh mats from the industrial fence construction for Use for a wall cladding according to the invention, in particular double rod mats and flat wire mats, have different Longitudinal grid on.
  • Das übliche Längenraster ist zumeist 5 cm. Dadurch ergibt sich, abhängig vom verwendeten Vertikaldraht von zumeist 6 oder 8 mm, eine kleinste Maschenweite bzw. eine lichte Öffnung von 4,2 bis 4,4 cm.The usual Length grid is usually 5 cm. This results, depending Of the used vertical wire of mostly 6 or 8 mm, a smallest Mesh size or a clear opening of 4.2 to 4.4 cm.
  • Ein weiteres Längenraster ist 3,5 cm. Dadurch ergibt sich, abhängig vom verwendeten Vertikaldraht von zumeist 6 oder 8 mm, eine kleinste Maschenweite bzw. eine lichte Öffnung von 2,7 bis 2,9 cm. Durch die zusätzlichen Drähte ist diese Drahtgittermatte schwerer und damit teurer.One another length grid is 3.5 cm. This results in depending on the used vertical wire of mostly 6 or 8 mm, a smallest mesh size or a clear opening from 2,7 to 2,9 cm. By the additional wires This wire mesh mat is heavier and therefore more expensive.
  • Ein weiteres Längenraster ist 2,5 cm. Dadurch ergibt sich, abhängig vom verwendeten Vertikaldraht von zumeist 6 oder 8 mm, eine kleinste Maschenweite bzw. eine lichte Öffnung von 1,7 bis 1,9 cm. Durch die weiteren zusätzlichen Drähte ist diese Drahtgittermatte noch schwerer und damit noch teurer.One another length grid is 2.5 cm. This results in depending on the used vertical wire of mostly 6 or 8 mm, a smallest mesh size or a clear opening from 1.7 to 1.9 cm. Through the additional wires This wire mesh mat is even heavier and therefore more expensive.
  • Diese Werte bestimmen bei einer Verwendung als Tafel einer erfindungsgemäßen Wandverkleidung die minimale Körnung des Füllmaterials, die das jeweilige Raster bzw. die Maschenweite vor dem Herausfallen sichern kann. Je kleiner das Raster bzw. die kleinste Maschenweite einer Gittermatte, desto kleiner die mögliche Körnung eines Füllmaterials. Je kleiner die Körnung, desto geringer die mögliche Dicke des Füllraums bei gesicherter Blickdichte. Je geringer die Dicke des Füllraums, desto weniger, insbesondere hochwertiges, Füllmaterial wird benötigt. Gleichzeitig sinkt der Platzbedarf für die Stellfläche der Wandverkleidung.These When used as a slab, values determine an inventive Wall cladding the minimum grain size of the filler, the respective grid or the mesh size before falling out can secure. The smaller the grid or the smallest mesh size a grid mat, the smaller the possible grain size a filling material. The smaller the grain, the better less the possible thickness of the filling space assured opacity. The smaller the thickness of the filling space, the less, especially high-quality, filling material is required. At the same time, the space required for the footprint of the wall cladding.
  • Die Drahtgittermatten aus dem Industriezaunbau, insbesondere Doppelstabmatten und Flachdrahtmatten, weisen bei den Drähten für das Längsraster in Längsrichtung der Gittermatte einen Durchmesser von 6 mm oder 8 mm auf. Die Doppelstabdrähte der Doppelstabmatten weisen ebenfalls einen Durchmesser von 6 mm oder 8 mm auf.The Wire mesh mats from industrial fence construction, in particular double rod mats and flat wire mats, indicate the wires for the longitudinal grid in the longitudinal direction of the grid mat a diameter of 6 mm or 8 mm. The double rod wires The double rod mats also have a diameter of 6 mm or 8 mm up.
  • In einer erfindungsgemäßen Weiterbildung ist eine Tafel als Gittermatte, insbesondere als Drahtgittermatte und bevorzugt als Doppelstabmatte oder als Flachdrahtmatte gebildet, wobei deren Drähte insbesondere einen Drahtdurchmesser von 4 mm bis 11 mm, insbesondere 5 mm bis 9 mm jedoch bevorzugt 6 mm bis 8 mm aufweisen. Dabei weisen alle Drähte oder einzelne bestimmte Drähte einen der angegebenen Durchmesser auf.In a development of the invention is a Panel as a grid mat, in particular as a wire mesh mat and preferred formed as a double rod mat or as a flat wire mat, wherein the Wires in particular a wire diameter of 4 mm to 11 mm, in particular 5 mm to 9 mm but preferably 6 mm to 8 mm. This includes all wires or individual wires one of the specified diameter.
  • Eine erfindungsgemäße Doppelstabmatte oder Flachdrahtmatte weist bevorzugt eine Maschenweite von 25 mm bis 45 mm oder 27 mm bis 40 mm und insbesondere 30 mm bis 33 mm oder ein Gitterraster von 27 mm bis 47 mm oder 30 mm bis 40 mm und insbesondere 35 mm auf. Durch dieses besondere Gitterraster bei einer Drahtdicke von etwa 4 bis 8 mm bzw. 4 bis 6 mm und insbesondere 6 mm bis 8 mm können kleinere Körnungen des Füllmaterials wie z. B. Steine oder Kiesel ab 22 mm bzw. 24 mm, zumeist 29 mm bzw. 31 mm verwendet werden. Diese kommen wesentlich häufiger vor als Körnungen ab 42 mm. Sie bieten daher eine gestalterisch größere Auswahl und sind zumeist preiswerter als größere Körnungen. Durch die kleinere Körnung erfüllt die Wandverkleidung die gewünschten Aufgaben und die optische Präsentation schon bei geringeren Dicken des Füllraums. Dadurch wird Standfläche, Material, Arbeitszeit für das Befüllen und damit Kosten gespart.A double-rod mat or flat-wire mat according to the invention preferably has a mesh width of 25 mm to 45 mm or 27 mm to 40 mm and in particular 30 mm to 33 mm or a grid of 27 mm to 47 mm or 30 mm to 40 mm and in particular 35 mm. Due to this special grid with a wire thickness of about 4 to 8 mm or 4 to 6 mm and in particular 6 mm to 8 mm smaller granules of the filling material such. As stones or pebbles from 22 mm or 24 mm, usually 29 mm or 31 mm are used. These occur much more frequently than grain sizes from 42 mm. They therefore offer a larger selection of design and are usually cheaper than larger grain sizes. Due to the smaller grain size, the wall cladding fulfills the desired tasks and the visual presentation even with smaller thicknesses of the filling space. This saves floor space, material, working time for filling and thus costs.
  • In einer vorteilhaften Ausgestaltung bilden zumindest zwei Tafeln eine sichtseitige vordere Begrenzung einer Wandverkleidung, wobei die zwei Tafeln im Wesentli chen in einer Ebene nebeneinander oder übereinander angeordnet sind. Dadurch erscheint die Wandverkleidung optisch harmonisch und angenehm.In In an advantageous embodiment, at least two panels form one visible front boundary of a wall covering, wherein the essentially two panels in a plane next to each other or one above the other are arranged. As a result, the wall cladding appears visually harmonious and pleasant.
  • Bevorzugt ist ein randseitiger Abschnitt der Tafel bzw. der Gittermatte umgebogen und bildet eine Begrenzung des Wandfüllraumes. Somit wird das in der Fläche der Wandverkleidung benutzte Material der Tafel, das das Füllmaterial im Füllraum fixiert, als randseitige Begrenzung weitergeführt. Dadurch vereinheitlicht sich das Rückhaltevermögen bezüglich des Füllmaterials. Außerdem verbessert sich beispielsweise die optische Präsentation, da ein einheitlicheres Erscheinungsbild erzeugt wird.Prefers is an edge-side portion of the panel or the lattice mat bent and forms a boundary of the wall filling space. Thus, will the material used in the surface of the wall covering Board fixing the filling material in the filling space, continued as marginal boundary. Thereby unified the retention capacity with respect to the Fill material. It also improves, for example the visual presentation, because a more uniform appearance is produced.
  • Bei einer bevorzugten Wandverkleidung sind zumindest eine Tafel und/oder zumindest eine Abstandseinrichtung unmittelbar oder mittelbar, insbesondere durch Schrauben und/oder Klemmen und/oder Schweißen und/oder eine Verrastungseinrichtung und/oder eine Einhängevorrichtung miteinander verbunden. Durch eine feste Verbindung entsteht eine Einheit, die eine ausreichende Standsicherheit und die dauerhafte Funktion einer erfindungsgemäßen Wandverkleidung gewährleistet.at a preferred wall panel are at least one panel and / or at least one spacer device directly or indirectly, in particular by screws and / or clamps and / or welding and / or a latching device and / or a suspension device connected with each other. A solid connection creates one Unit that has sufficient stability and lasting Function of a wall cladding according to the invention guaranteed.
  • Die Bauteile der Wandverkleidung sind bevorzugt lösbar miteinander verbunden. Dadurch weisen die Bauteile im Lieferzustand ein geringes Transportvolumen auf, wodurch Kosten gespart werden. Außerdem ist diese bevorzugte Ausgestaltung sehr nachhaltig und damit umweltfreundlich, da eine erfindungsgemäße Wandverkleidung bei Bedarf mit geringem Aufwand zerstörungsfrei zerlegt werden kann. Die einzelnen Bauteile weisen dadurch weiterhin ihre ursprüngliche Zustandsform auf und können deshalb wieder verwendet werden.The Components of the wall cladding are preferably detachable with each other connected. As a result, the components in the delivery state have a low Transport volume, thereby saving costs. Furthermore this preferred embodiment is very sustainable and therefore environmentally friendly, as an inventive wall paneling as needed can be disassembled destructively with little effort. The individual components thus continue to have their original State form and can therefore be used again.
  • Die lösbare Verbindung der Tafel und Abstandseinrichtung ist bevorzugt durch schrauben, klemmen oder einhängen hergestellt. Die dafür erforderlichen Bauteile und/oder Ausbildungen bzw. Ergänzungen der Bauteile sind einfach und preiswert herstellbar. Eine erfindungsgemäße Wandverkleidung ist dadurch auch an schwer zugänglichen Orten vergleichsweise schnell und einfach herzustellen.The detachable connection of the panel and spacer device is preferably made by screwing, clamping or hanging. The required components and / or training or additions to the components are simple and inexpensive to produce. A wall covering according to the invention is characterized even in hard to reach places comparatively fast and easy to make.
  • Es gibt verschiedene Ausführungsmöglichkeiten für Schrauben, Klemmen oder Schraub-Klemmelemente.It are different execution options for Screws, clamps or screw clamps.
  • Durch eine erfindungsgemäße Verrastungseinrichtung oder eine Einhängevorrichtung können zwei Bauteile einer erfindungsgemäßen Wandverkleidung verbindend zueinander festgelegt werden. Dazu ist an zumindest einem der beiden zu verbindenden Bauteile eine Verrastungseinrichtung oder eine Einhängevorrichtung angeformt und/oder befestigt. Beim verbinden durch Einhängen werden bevorzugt zusätzlich angeformte Abschnitte an den Pfosten und/oder den Tafeln hergestellt. Bevorzugt weisen diese Abschnitte eine nach oben und/oder nach unten offene U-Form auf.By a latching device according to the invention or a suspension device can have two components connecting a wall covering according to the invention to each other. This is due to at least one of the two to be connected components a locking device or a suspension device molded and / or attached. When connecting by hooking are preferably additionally molded sections to the Post and / or the boards made. Preferably, these have Sections on an upwardly and / or downwardly open U-shape.
  • Eine Verrastungseinrichtung oder eine Einhängevorrichtung ist beispielsweise durch hakenförmige Anformungen oder ergänzende Bauteile, beispielsweise an einer Tafel und/oder einer Abstandseinrichtung, hergestellt.A Locking device or a suspension device is for example, by hook-shaped projections or complementary Components, for example on a panel and / or a spacer device, produced.
  • Eine Abstandseinrichtung weist in einer bevorzugten Ausgestaltung beispielsweise angeformte, nach oben ragende Haken auf. Mittels dieser Haken wird dann beispielsweise eine Tafel, insbesondere eine Gittertafel, eine Drahtgittertafel, eine Doppelstabmatte oder eine Flachdrahtmatte eingehängt. Bevorzugt ist die Tafel aufgrund der Schwerkraft in den Haken und damit am Pfosten festgelegt. Nach der Befüllung des Füllraums sind dann die Tafeln durch das Füllmaterial auch entgegen der Schwerkraft an der Abstandseinrichtung gesichert festgelegt.A Distance device has in a preferred embodiment, for example molded, upstanding hooks on. By means of these hooks will then, for example, a board, especially a grid board, a Wire mesh panel, a double bar mat or a flat wire mat hooked. Preferably, the panel is due to gravity set in the hook and thus on the post. After filling of the filling space are then the panels through the filling material also secured against gravity on the spacer device established.
  • In einer bevorzugten Ausgestaltung weisen zumindest zwei Bauteile der Wandverkleidung, insbesondere eine Tafel und/oder eine Abstandseinrichtung zumindest im zueinander benachbarten Bereich zur Befestigung miteinander jeweils zumindest einen Anteil an Draht auf und eine Verbindung zwischen dem einen Draht des einen Bauteils und dem anderen Draht des anderen Bauteils durch ein diese zumindest beiden Drähte umfassendes Schraub-Klemm-Befestigungselement unmittelbar hergestellt ist.In a preferred embodiment, at least two components of Wall cladding, in particular a panel and / or a spacer device at least in mutually adjacent area for attachment to each other each at least a share of wire and a connection between the one wire of one component and the other wire the other component by a these at least two wires comprehensive screw-clamp fastener manufactured directly is.
  • Die Verbindungen über Schraub-Klemm-Befestigungselemente sind in weitgehend beliebigen Anordnungen zu gebrauchen. Sie besitzen eine hohe Flexibilität bei ihrem Einsatz. Es müssen lediglich zumindest zwei Drahtstücke der zu verbindenden Teile vorhanden sein, die dann mit einem Schraub-Klemm-Befestigungselement miteinander lösbar verbunden werden.The Connections via screw-clamp fasteners are in most arbitrary arrangements to use. You own a high degree of flexibility in their use. To have to only at least two pieces of wire to be connected Parts may be present, which then use a screw-clamp fastener be releasably connected to each other.
  • Durch den Einsatz von Drähten und Schraub-Klemm-Befestigungselementen oder -Teilen ist die Wandverkleidung universell verwendbar und vor Ort den individuellen Gegebenheiten anpassbar. Ein Schraub-Klemm-Befestigungselement der dargestellten Art kann zwei Drähte, die sich in einem beliebigen Winkel berühren oder parallel zueinander, mit beliebigem Drehwinkel der parallelen Achsen, angeordnet sind, miteinander zugfest in Längsrichtung und in Querrichtung verbinden. Dadurch können ohne detaillierte planerische Vorbereitung während der Montage die einzelnen Teile wie Tafeln oder Abstandseinrichtungen in beliebiger Anordnung miteinander zu einer Einheit verbunden werden. Durch Entfernen oder Manipulieren von Drahtanteilen ergeben sich weitere Anpassungsmöglichkeiten. Alle diese Möglichkeiten verbleiben auch nach der Erstmontage. Eine neuerliche beliebige Gestaltung der Teile zu einer neuen Form ist jederzeit und wiederholt ohne planerische Vorbereitung möglich.By the use of wires and screw clamp fasteners or parts, the wall covering is universally usable and before Place adaptable to individual circumstances. A screw-clamp fastener of shown type can be two wires, which can be in any Touch angle or parallel to each other, with any Rotation angle of the parallel axes, are arranged, tensile strength with each other connect longitudinally and transversely. Thereby can without detailed planning preparation during the Assemble the individual parts such as panels or spacers be connected together in any arrangement to a unit. By Removal or manipulation of wire parts result in more Customization options. All these possibilities remain even after the first installation. Another one Designing the parts to a new shape is always and repeatedly possible without planning preparation.
  • In einer besonders vorteilhaften Ausgestaltung ist eine Verbindung durch Schrauben und/oder Klemmen mittels eines Schraub-Klemm-Befestigungselements hergestellt, das zumindest zwei gegeneinander verstellbare Klemmteile aufweist. dabei ist das Schraub-Klemm-Befestigungselement insbesondere an beliebiger Stelle der zumindest zwei Drähte und/oder in beliebiger gegenseitiger Dreh- und Winkellage der zumindest zwei Drähte und/oder in beliebiger gegenseitiger Dreh- und Winkellage der beiden Klemmteile festlegbar. Die beiden gegeneinander verstellbaren Klemmteile weisen üblicherweise zumindest einen angeformten Aufnahmebereich für einen Drahtabschnitt auf und sind zumeist mittels einer Schraube verbunden.In A particularly advantageous embodiment is a connection by screws and / or clamps by means of a screw-clamp fastener manufactured, the at least two mutually adjustable clamping parts having. In this case, the screw-clamp fastener is particular at any point of the at least two wires and / or in any mutual rotational and angular position of at least two Wires and / or in any mutual rotational and angular position the two clamping parts can be fixed. The two mutually adjustable Clamping parts usually have at least one molded Receiving area for a wire section and are mostly connected by a screw.
  • Bevorzugt ist zumindest eine Tafel und/oder zumindest eine Abstandseinrichtung ganz oder teilweise werksmäßig vorgefertigt. Dadurch ist die Wandverkleidung kostengünstiger herstellbar.Prefers is at least one panel and / or at least one spacer device completely or partially factory-prefabricated. Thereby the wall cladding is cheaper to produce.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform ist auf der Wand eine Funktionsschicht insbesondere vollflächig angeordnet, die die rückseitige Begrenzung des Wandfüllraumes bildet. Dadurch kann die Wandverkleidung weitere für ein Gebäude, und insbesondere die hinter der Wandverkleidung liegende Wand, wichtige Funktionen erfüllen. Die jeweilige Funktion kann insbesondere dann optimal erfüllt werden, wenn die die Funktionsschicht vollflächig au der Wand angeordnet ist. Dabei ist es nicht zwingend erforderlich, dass die Funktionsschicht einstückig gebildet ist. Beispielsweise bei einer Funktionsschicht aus Bahnen können überlappend angeordnet sein oder bei Platten können diese Falze oder eine Nut- und Federverbindung aufweisen. Im Verarbeitungszustand pastöse oder flüssige Materialien können flächendeckend auf die Wand aufgebracht werden.In a preferred embodiment is on the wall a Functional layer in particular arranged over the entire surface, the the back boundary of the wall filling space forms. This allows the wall cladding to be further for one Buildings, and especially those behind the wall paneling lying wall, fulfilling important functions. The respective Function can be optimally fulfilled, in particular, if which arranged the functional layer over the entire surface of the wall is. It is not absolutely necessary that the functional layer is formed in one piece. For example, in a functional layer webs may be overlapping or in plates, these folds or a tongue and groove connection exhibit. In the processing state pasty or liquid Materials can be applied to the wall be applied.
  • Bevorzugt ist die Funktionsschicht als Trennschicht zwischen der Wand und der Wandverkleidung und/oder dem Füllmaterial gebildet.Prefers is the functional layer as a separating layer between the wall and the wall covering and / or the filling material formed.
  • Dabei kann die Funktionsschicht einlagig oder mehrlagig gebildet sein. Sie kann luftundurchlässig und/oder wasserundurchlässig und/oder dampfdiffusionsfähig, insbesondere dampfdiffusionsoffen, und/oder wärmedämmend und/oder schalldämmend und/oder witterungsbeständig und/oder schlagdämpfend sein. Eine einlagige Funktionsschicht kann eine oder mehrere dieser Eigenschaften aufweisen. Es können aber auch mehrere Lagen eine Funktionsschicht bilden. Dabei kann jeweils eine Lage eine oder mehrere dieser Eigenschaften aufweisen.there the functional layer can be formed in one or more layers. It can be impermeable to air and / or water impermeable and / or vapor-diffusion-capable, in particular vapor-diffusion-open, and / or heat-insulating and / or sound-insulating and / or weather-resistant and / or shock-absorbing be. A single layer functional layer may include one or more of these Have properties. But it can also be several layers form a functional layer. It can each one position or more of these properties.
  • Bei der Anordnung einer Funktionsschicht auf einer Wand unter einer erfindungsgemäßen Wandverkleidung ist besonderes Augenmerk auf die Befestigung der Wandverkleidung an der Wand zu legen. Die Abstandseinrichtung kann an der Wand angeordnet und verankert sein und sich durch die Funktionsschicht erstrecken. Alternativ kann die Abstandseinrichtung auf einer oder mehreren Lagen der Funktionsschicht angeordnet und an der Wand verankert sein.at the arrangement of a functional layer on a wall under a Wall cladding according to the invention is special Pay attention to the attachment of the wall cladding to the wall lay. The spacer device can be arranged and anchored to the wall be and extend through the functional layer. alternative For example, the spacing device may be on one or more layers of the functional layer be arranged and anchored to the wall.
  • Bevorzugt ist eine Tafel und/oder eine Abstandseinrichtung und/oder ein Schraub-Klemm-Befestigungselement aus Metall, insbesondere aus Eisen, Stahl, Edelstahl oder Metallguß, gebildet. Metall bzw. Stahl ist preiswert in der Herstellung und weist eine hohe Festigkeit auf. Daher ist Metall bei wenig Materialeinsatz statisch hoch belastbar. Das verringert die Querschnitte, verbessert die Optik und senkt die Kosten. Metall ist gut, einfach, sicher und preiswert bearbeitbar und, insbesondere durch Schweißen oder Klemmen, gut verbindbar. Stahl wird zum Korrosionsschutz und zur Verbesserung der Optik bevorzugt verzinkt und/oder pulverbeschichtet oder lackiert. Verzinkter Stahl oder Edelstahl oder Metallguss ist sehr langlebig und witterungsbeständig. Eine materiell einheitliche Ausbildung von Pfosten und Tafeln, insbesondere aus dem Grundmaterial Draht, fördert die optische Gestalt.Prefers is a panel and / or a spacer and / or a screw-clamp fastener of metal, in particular of iron, steel, stainless steel or cast metal, educated. Metal or steel is inexpensive to manufacture and has a high strength. Therefore, metal is used with little material Static high load capacity. This reduces the cross sections, improves the optics and lowers the cost. Metal is good, simple, safe and inexpensively machinable and, in particular, by welding or clamps, easily connectable. Steel becomes corrosion protection and To improve the look preferably galvanized and / or powder coated or painted. Galvanized steel or stainless steel or cast metal is very durable and weather resistant. A material uniform training of posts and panels, in particular the basic material wire, promotes the optical shape.
  • Es stehen Metalle mit verschiedenen Eigenschaften, wie beispielsweise verschiedene Oberflächen oder verschiedene Festigkeiten zur Verfügung. Im Metallbau ist das Material zumeist glatt. Die Materialqualität bei Stahl sollte beispielsweise (Reihenfolge mit zunehmender Festigkeit) zumindest S235 (ehemals St37), S275, S355 oder höher sein.It are metals with different properties, such as different surfaces or different strengths to disposal. In metal construction, the material is usually smooth. For example, the material quality of steel should be (order with increasing strength) at least S235 (formerly St37), S275, Be S355 or higher.
  • Für die jeweilige Gestaltung der Wandverkleidung ist es wichtig, verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten nutzen zu können um jeweils einen gewünschten optischen Ausdruck herstellen zu können. Die Wanddicke des Wandfüllraums (Dicke des Füllraums) kann kleiner sein, als die Breite (in Richtung der Wanddicke) einer zugehörigen Abstandseinrichtung. Bevorzugt ist die Wanddicke des Wandfüllraums (Dicke des Füllraums) aber gleich oder größer als die Breite (in Richtung der Wanddicke) einer zugehörigen Abstandseinrichtung.For the respective design of the wall cladding, it is important to be able to use various design options in order to be able to produce a desired optical expression in each case. The wall thickness of the wall filling space (thickness of the filling raums) may be smaller than the width (in the direction of the wall thickness) of an associated spacer device. Preferably, however, the wall thickness of the wall filling space (thickness of the filling space) is equal to or greater than the width (in the direction of the wall thickness) of an associated spacing device.
  • Bevorzugt weist die Wandverkleidung eine Wanddicke von 7 cm bis 30 cm, insbesondere von 9 cm bis 25 cm und bevorzugt von 11 cm bis 20 cm auf. Dadurch ergibt sich ein optimales Ergebnis bezüglich des Platzbedarfs, der optischen Präsentation, der abzutragenden statischen Lasten und der Schutzaufgabe der Wandverkleidung. Bei Wanddicken unter 70 mm wird die Füllung bei üblichen Tafelrastern und davon abhängigen Körnungen des Füllmaterials durchsichtig. Dadurch sinkt oder verschwindet eine geforderte Schutzleistung der Wandverkleidung und die optische Präsentation verschlechtert sich. Bei Wanddicken über 300 mm wird mehr Grundfläche verbraucht und die Kosten steigen, ohne dass die Qualität oder Leistungsfähigkeit der Wandverkleidung, wie beispielsweise die Schutzleistung oder die Optik, verbessert wird. Die abzutragenden statischen Lasten steigen unnötigerweise an. Insbesondere bei teurem Füllmaterial wie beispielsweise Marmorkies sind aus Kostengründen besonders dünne Wandverkleidungen bzw. Füllräume von beispielsweise 120 mm oder 90 mm oder sogar 70 mm gewünscht.Prefers the wall cladding has a wall thickness of 7 cm to 30 cm, in particular from 9 cm to 25 cm and preferably from 11 cm to 20 cm. Thereby results in an optimal result in terms of space requirements, the optical presentation, the static to be removed Loads and the protective task of the wall cladding. For wall thicknesses Below 70 mm, the filling is in the usual Tafelrastern and dependent thereon grain sizes of the filler transparent. As a result, a required protection performance drops or disappears the wall cladding and the visual presentation deteriorates yourself. For wall thicknesses over 300 mm, more footprint becomes available Consumed and costs increase without compromising quality or performance of the wall cladding, such as the protection performance or the appearance is improved. The abzutragenden static loads increase unnecessarily. Especially with expensive filling material such as marble gravel are out Cost reasons particularly thin wall coverings or filling spaces of, for example, 120 mm or 90 mm or even 70 mm desired.
  • Die die äußere Begrenzung der Wandverkleidung bildende Tafel ist in ihrer Größe nicht auf eine bestimmte Fläche beschränkt. So kann die äußere Begrenzung auch von zwei oder mehreren Tafeln gebildet sein, die bündig zueinander eine größere Begrenzungsfläche der Wandverkleidung bilden.The the outer boundary of the wall covering forming Chalkboard is not in its size to a specific one Limited area. So can the outer Limitation may also be formed by two or more panels that flush with each other a larger boundary surface form the wall covering.
  • Zweckmäßigerweise enthält die Wandverkleidung mehr als eine Tafel und/oder mehr als eine Abstandseinrichtung und die Tafeln und die Abstandseinrichtungen bilden ein vielteiliges sich kontinuierlich erstreckendes Wandverkleidungsbauwerk.Conveniently, the wall cladding contains more than one board and / or more than one spacer and the panels and spacer means Form a multi-part continuously extending wall cladding structure.
  • Insbesondere die Wanddicke des Füllraums und/oder die Höhe und/oder die Länge der Tafeln sind gleich oder unterschiedlich gebildet. Dabei ist die Längsausrichtung und/oder Höhenausrichtung fluchtend und/oder winkelig ausgebildet. Die gestalterischen und technischen Anforderungen im Garten- und Landschaftsbau, im Wohn- und Gewerbebau oder im öffentlichen Raum und im Verkehrs- und Wegebau sind sehr vielfältig. Optische und technische Belange müssen erfüllt werden. Eine Wandverkleidung als gestalterisches Objekt und/oder mit einer technischen Nutzung muss daher diesen Erfordernissen flexibel, insbesondere vor Ort, anpassbar sein. Eine Wandverkleidung mit den vorgenannten Merkmalen erfüllt alle diese Anforderungen und ist einfach, schnell und preiswert herstellbar. Sie ist statisch sicher und optisch optimal gebildet.Especially the wall thickness of the filling space and / or the height and / or the length of the panels are the same or different educated. The longitudinal orientation and / or height alignment is aligned and / or angular. The design and technical Requirements in gardening and landscaping, in residential and commercial buildings or in public space and in traffic and road construction very diverse. Optical and technical issues must be fulfilled. A wallcovering as a design Object and / or with a technical use must therefore this Flexible, especially on-site, customizable. A Wall cladding with the aforementioned features met all of these requirements and is simple, fast and inexpensive produced. It is statically secure and optically optimally formed.
  • Des Weiteren kann die Wandverkleidung einen oder mehrere Wandfüllräume aufweisen und dieser bzw. diese kann bzw. können ganz oder teilweise mit gleichem oder unterschiedlichem Füllmaterial befüllt sein.Of Furthermore, the wall covering one or more Wandfüllräume and this or these may or may be wholly or partly with the same or different filling material be filled.
  • Bevorzugt ist das Füllmaterial ist ein mineralisches Füllmaterial und besteht bevorzugt aus Naturstein in Form von Kiesel oder Schotter (Bruchmaterial). Das Füllmaterial ist bevorzugt ein Gestein wie beispielsweise Granit, Porphyr, Sandstein, Kalkstein, Tuff, Marmor und dergleichen. Man kann auch industriell geformtes Material wie beispielsweise Ziegel, Beton, Porenbeton und dergleichen verwenden. Auch Erden wie Ton, Lehm, Mergel oder Humus sind bei entsprechender technischer Ausbildung möglich. Die Form ist zumeist Kiesel, Kiessplitt, Splitt oder Bruchgestein. Grundsätzlich können die Teile des Füllmaterials glattflächig oder auch rau und scharfkantig sein.Prefers The filler is a mineral filler and preferably consists of natural stone in the form of pebbles or gravel (Breaking material). The filling material is preferably a rock such as granite, porphyry, sandstone, limestone, tuff, Marble and the like. You can also industrially shaped material such as brick, concrete, aerated concrete and the like use. Also Soils such as clay, clay, marl or humus are with appropriate technical Training possible. The form is mostly pebbles, gravel, Grit or broken rocks. Basically you can the parts of the filler smooth surface or also be rough and sharp-edged.
  • Die Wandverkleidung kann eine einheitliche Wanddicke bzw. eine ebene sichtseitige Oberfläche aufweisen. Sie kann aber auch in ihrer Wanddicke unterschiedlich gebildet sein. Beispielsweise ist die Wandverkleidung an ihrer sichtseitigen Oberfläche konkav oder konvex oder wellenförmig oder horizontal abgeschrägt oder vertikal abgeschrägt gebildet. Insbesondere unterschiedlich gebildete Abstandseinrichtungen die einen unterschiedlichen Abstand der Tafeln von der Wand herstellen sind für eine solch unterschiedliche optische Gestaltung gut geeignet.The Wall cladding can be a uniform wall thickness or a flat have visible side surface. But she can also be in be formed differently in their wall thickness. For example the wall cladding concave on its visible surface or bevelled or wavy or horizontally bevelled or formed vertically bevelled. In particular, different formed distance means a different distance making the panels from the wall are for one such different optical design well suited.
  • Erfindungsgemäß ist eine Wand mit einer Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 38 gebildet.According to the invention a wall with a wall cladding according to one of the claims 1 to 38 formed.
  • Nachfolgend wird die Erfindung anhand von Ausführungsbeispielen unter Bezugnahme auf die Zeichnung näher erläutert. Es zeigt:following the invention is based on embodiments below Referring to the drawing explained in more detail. It shows:
  • 1 in einer perspektivischen Ansicht eine Wand mit einer Wandverkleidung gemäß einem ersten Ausführungsbeispiel; 1 in a perspective view of a wall with a wall covering according to a first embodiment;
  • 2 in einer perspektivischen Ansicht eine Wand mit einer Wandverkleidung gemäß einem zweiten Ausführungsbeispiel; 2 in a perspective view of a wall with a wall cladding according to a second embodiment;
  • 3 in einer perspektivischen Ansicht eine Wand mit einer Abstandseinrichtung der Wandverkleidung; 3 in a perspective view of a wall with a spacing device of the wall paneling;
  • 4 in einer perspektivischen Ansicht ein weiteres Ausführungsbeispiel einer Abstandseinrichtung der Wandverkleidung; 4 in a perspective view, another embodiment of a spacer means of the wall covering;
  • 5 in einer perspektivischen Ansicht ein weiteres Ausführungsbeispiel einer Abstandseinrichtung der Wandverkleidung; 5 in a perspective view, another embodiment of a spacer means of the wall covering;
  • 6 in einer perspektivischen Ansicht eine Wand mit Gittermatten und einer Abstandseinrichtung für die Gittermatten; 6 in a perspective view of a wall with grid mats and a spacing device for the grid mats;
  • 7 in einer perspektivischen Ansicht eine Wand mit einer Wandverkleidung gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel; 7 in a perspective view of a wall with a wall covering according to another embodiment;
  • 8 in einer perspektivischen Ansicht eine Wand mit einer Wandverkleidung und einer Konsole gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel; 8th in a perspective view of a wall with a wall panel and a console according to another embodiment;
  • 9 in einer perspektivischen Ansicht eine Wand mit einer Wandverkleidung gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel; 9 in a perspective view of a wall with a wall covering according to another embodiment;
  • 10 in einer perspektivischen Ansicht eine Wand mit einer Konsole einer Wandverkleidung; 10 in a perspective view of a wall with a console of a wall covering;
  • 11 in einer perspektivischen Ansicht ein weiteres Ausführungsbeispiel einer Wandverkleidung mit einer Konsole; 11 in a perspective view another embodiment of a wall covering with a console;
  • 12 in einer perspektivischen Ansicht ein weiteres Ausführungsbeispiel einer Wandverkleidung mit einer Konsole; 12 in a perspective view another embodiment of a wall covering with a console;
  • 13 in einer perspektivischen Ansicht eine Wand mit einer Wandverkleidung und einer Säule; 13 in a perspective view of a wall with a wall covering and a pillar;
  • 14 in einer perspektivischen Ansicht ein weiteres Ausführungsbeispiel einer Wandverkleidung; 14 in a perspective view, another embodiment of a wall covering;
  • 15 in einer perspektivischen Ansicht ein weiteres Ausführungsbeispiel einer Wandverkleidung, die an einer eine Funktionsschicht aufweisenden Wand angebracht ist; 15 in a perspective view of another embodiment of a wall covering, which is attached to a functional layer having a wall;
  • 16 in einer perspektivischen Ansicht ein weiteres Ausführungsbeispiel einer Wandverkleidung, die an einer eine Funktionsschicht aufweisenden Wand angebracht ist; 16 in a perspective view of another embodiment of a wall covering, which is attached to a functional layer having a wall;
  • 17 bis 37 zeigen weitere Bauteile, insbesondere Gitterträger, Gittermatten und Halte- und Befestigungsteile. 17 to 37 show other components, especially lattice girders, grid mats and holding and mounting hardware.
  • Eine Wand 1, z. B. eine Trenn- oder Begrenzungswand aus Beton, enthält eine als Wandvorbau gebildete Wandverkleidung 2 (siehe 1), die aus mehreren Tafeln oder Gittermatten 3 aufgebaut ist, die seitlich nebeneinander in einer Ebene und in einem Abstand von z. B. 15 cm vor der Wand 1 angeordnet sind und von einer Abstandseinrichtung in Form einer Tragvorrichtung gehalten werden. Die Abstandseinrichtung weist Gitterträger 4 auf, die in vertikaler Ausrichtung und im gegenseitigen Abstand der Breite einer Gittermatte 3 an der Wand 1 fest angebracht sind. Die im Horizontalquerschnitt beispielsweise dreieckigen Gitterträger 4 sind an ihren beiden Untergurten 5 mittels Klemmteilen 6 an der Wand 1 angeschraubt. Jede Gittermatte 4 ist mit ihren beiden vertikalen Randdrähten 7 an einem von der Wand 1 beabstandeten Obergurt 8 eines jeweiligen Gitterträgers 4 angeordnet und mit Befestigungsmitteln wie z. B. Schraubklemmen 9 am Obergurt 8 befestigt. Der Obergurt 8 des Gitterträgers 4 ist mittels Diagonalstäben 10 mit den beiden Untergurten 5 verbunden, insbesondere verschweißt. Ein solcher Gitterträger 4 ist z. B. in 18 unten links oder 21 oben rechts dargestellt.A wall 1 , z. As a separation or boundary wall made of concrete, contains a wall cladding formed as a wall 2 (please refer 1 ), which consist of several panels or lattice mats 3 is constructed, the side by side in a plane and at a distance of z. B. 15 cm in front of the wall 1 are arranged and held by a spacer device in the form of a support device. The spacer device has lattice girders 4 in the vertical orientation and at the mutual distance of the width of a grid mat 3 on the wall 1 are firmly attached. The horizontal cross-section, for example, triangular lattice girder 4 are at their two lower straps 5 by means of clamping parts 6 on the wall 1 screwed. Every grid mat 4 is with its two vertical edge wires 7 at one of the wall 1 spaced upper girth 8th a respective lattice girder 4 arranged and with fasteners such. B. screw terminals 9 on the upper belt 8th attached. The upper strap 8th the lattice girder 4 is by means of diagonal bars 10 with the two lower straps 5 connected, in particular welded. Such a lattice girder 4 is z. In 18 bottom left or 21 shown on the top right.
  • Die Wand 1 und die jeweilige Gittermatte 3 bilden sich gegenüberliegende Begrenzungen eines Wandfüllraumes 11, der mit Füllmaterial 12 wie z. B. Schüttgut in Form von Kieselsteinen befüllt ist. Das Füllmaterial 12 wird in den Wandfüllraum 11 von oben her eingefüllt und liegt somit außenseitig an der Gittermatte 3 und innenseitig an der Wand 1 bzw. deren Oberfläche an. Die z. B. vertikalen Gitterstäbe 13 der Gittermatte 3 sind in einem solchen Abstand angeordnet, dass das Füllmaterial 12 bzw. die einzelnen Stücke des Füllmaterials 12 von der Gittermatte 3 sicher zurückgehalten werden.The wall 1 and the respective grid mat 3 form opposite boundaries of a wall filling space 11 that with filler material 12 such as B. bulk material is filled in the form of pebbles. The filling material 12 gets into the wall filling space 11 filled from above and thus lies on the outside of the grid mat 3 and inside on the wall 1 or their surface. The z. B. vertical bars 13 the grid mat 3 are arranged at such a distance that the filler material 12 or the individual pieces of the filling material 12 from the grid mat 3 be withheld safely.
  • Die Gittermatten 3 können nach unten hin auf dem Boden 14 vor der Wand 1 aufliegen oder im Boden 14 oder Erdboden versenkt sein, so dass der Boden 14 oder der Erdboden eine unterseitige Begrenzung des Wandfüllraumes 11 bilden. Die auf dem Boden 14 aufliegenden oder darin verankerten Gittermatten 3 können auch vertikale Kräfte, wie z. B. die von dem Füllmaterial 12 auf die Gittermatten 3 übertragenen Gewichtskräfte, am Boden 14 abstützen, so dass in diesem Umfang die Belastung der Gitterträger 4 reduziert ist. Der Boden 14 oder Erdboden bildet somit eine unterseitige Begrenzung des Wandfüllraumes 11.The grid mats 3 can go down on the floor 14 in front of the wall 1 rest or in the ground 14 or soil be sunk, leaving the soil 14 or the ground a bottom boundary of Wandfüllraumes 11 form. The on the floor 14 resting or anchored in grid mats 3 can also vertical forces, such. B. that of the filler 12 on the grid mats 3 transmitted weight forces, on the ground 14 support, so that to this extent the burden of lattice girders 4 is reduced. The floor 14 or soil thus forms a lower boundary of Wandfüllraumes 11 ,
  • Eine unterseitige Begrenzung des Wandfüllraumes 11 kann auch von einem eigenen Bauteil wie z. B. einer schmalen Gittermatte oder einer geschlossenen Platte gebildet sein (nicht dargestellt), die in horizontaler Anordnung den Abstand zwischen dem Unterrand der Gittermatte 3 und der Wand 1 verschließt und einerseits mit der Gittermatte 3 beispielsweise mittels Schraub-Klemmteilen verschraubt ist und andererseits an der Wand 1 befestigt ist. Somit kann die Wandverkleidung 2 bzw. können die Gittermatten 3 unterseitig an jeder beliebigen Höhenposition an der Wand 1 enden.A lower boundary of the wall filling space 11 can also from a separate component such. B. a narrow grid mat or a closed plate may be formed (not shown), in a horizontal arrangement, the distance between the lower edge of the grid mat 3 and the wall 1 closes and on the one hand with the grid mat 3 is screwed for example by means of screw clamping parts and on the other hand on the wall 1 is attached. Thus, the wall covering 2 or can the grid mats 3 on the underside at any height position on the wall 1 end up.
  • Eine seitliche Begrenzung des Wandfüllraumes 11 bildet der äußere oder randseitige Gitterträger 4 (siehe das rechte Ende der Wandverkleidung 2 gemäß 1), dessen Diagonalstäbe 10 das Füllmaterial 12 zurückhalten und dessen nach außen weisende Seite durch zusätzliche Stäbe oder ein zusätzliches Gitterteil mit engeren Gitteröffnungen ergänzt werden kann, falls die Diagonalstäbe 10 alleine eine für das Füllmaterial 12 zu grobmaschige Struktur aufweisen.A lateral boundary of the wall filling space 11 forms the outer or edge lattice girder 4 (see the right end of the wall covering 2 according to 1 ), whose diagonal bars 10 the filling material 12 hold back and its outward facing side by additional rods or an additional Lich wire part can be supplemented with narrower grid openings, if the diagonal bars 10 alone one for the filler 12 have too coarse-meshed structure.
  • Während bei einer Gittermatte 3 die Ausnehmungen, durch die hindurch das Füllmaterial 12 sichtbar ist, das insbesondere ein schüttfähiges Steinmaterial wie Kies oder Schotter ist, in Form der Gitteröffnungen vorliegen, die zwischen den sich kreuzenden Stäben oder Drähten und den Randstäben der Gittermatte gebildet sind, können bei Tafeln oder Platten Löcher oder Öffnungen gebildet werden, die diese Ausnehmungen darstellen.While with a grid mat 3 the recesses through which the filling material 12 is visible, which is in particular a pourable stone material such as gravel or gravel, in the form of lattice openings formed between the intersecting rods or wires and the edge bars of the grid mat holes or openings can be formed in panels or plates that these recesses represent.
  • Eine in der 2 dargestellte abgewandelte Wandverkleidung 2 enthält als Abstandseinrichtung für die Gittermatten 3 stabförmige Abstandhalter 15 (siehe auch 4), die voneinander beabstandet in einem Raster an der Wand 1 befestigt sind, lotrecht von der Wand 1 abstehen und an ihrem freien Ende als Aufnahmehaken 16 geformt sind, in die die Gittermatte 3 eingehängt wird. Die Gewichtskraft des in den Wandfüllraum 11 eingefüllten Füllmaterials 12 belastet die Gittermatten 3, die geringfügig nach unten nachgeben, wobei die Abstandhalter 15 neben einer Biegebelastung im Wesentlichen auf Zug beansprucht werden. Die Oberseite der Wandverkleidung 2 bildet eine schmale längliche Gittermatte 17, die horizontal aufgelegt ist und am Oberrand der jeweiligen Gittermatte 3 befestigt ist, z. B. mit Drahtringen 18, die die beiden aneinander grenzenden Stäbe oder Drähte der vertikalen frontseitigen Gittermatte 3 und der horizontalen Gittermatte 17 umgreifen, z. B. den Randstab 19 der Gittermatte 3 und den Randstab 20 der Gittermatte 17, und die wandseitig an an der Wand 1 angebrachten Halteteilen oder den Abstandhaltern 15 befestigt sind. Die Befestigung mittels der Drahtringe 18 ist nicht lasttragend, da die obere Gittermatte 17 im wesentlichen ein unerwünschtes Entfernen oder Entnehmen von Füllmaterial 12 verhindern soll, insbesondere wenn die Oberseite der Wandverkleidung 2 für Passanten zugänglich ist.One in the 2 illustrated modified wall paneling 2 contains as a spacer device for the grid mats 3 rod-shaped spacers 15 (see also 4 ) spaced apart in a grid on the wall 1 are fixed, perpendicular from the wall 1 stand up and at their free end as a pickup hook 16 are shaped in which the grid mat 3 is hung. The weight of the in the wall filling space 11 filled filling material 12 loads the grid mats 3 which give slightly downward, with the spacers 15 in addition to a bending load are essentially claimed to train. The top of the wall paneling 2 forms a narrow elongated lattice mat 17 , which is laid horizontally and at the upper edge of the respective grid mat 3 is attached, z. B. with wire rings 18 holding the two adjacent bars or wires of the vertical front grid mat 3 and the horizontal grid mat 17 embrace, for. B. the edge bar 19 the grid mat 3 and the edge bar 20 the grid mat 17 , and the wall on the wall 1 attached holding parts or the spacers 15 are attached. The fastening by means of the wire rings 18 is not load bearing, since the upper grid mat 17 essentially an undesirable removal or removal of filler material 12 should prevent, especially if the top of the wall paneling 2 is accessible to passers-by.
  • Ein seitlicher randseitiger Abschnitt 21 der Gittermatte 3 ist in dem Maß des Abstandes der Gittermatte 3 von der Wand 1 rechtwinklig umgebogen und bildet eine endseitige seitliche Begrenzung der Wandverkleidung 2 bzw. des Wandfüll raumes 11. Der umgebogene Abschnitt 21 der Gittermatte 3 ist an der Wand 1 befestigt, beispielsweise an Lagerteilen verschraubt oder mit Drahtringen 18 an solchen Lagerteilen befestigt.A side edge section 21 the grid mat 3 is in the measure of the distance of the grid mat 3 from the wall 1 bent at right angles and forms an end-side lateral boundary of the wall paneling 2 or the wall filling space 11 , The bent section 21 the grid mat 3 is on the wall 1 attached, for example screwed to bearing parts or with wire rings 18 attached to such bearing parts.
  • 3 zeigt einen Abschnitt einer Wandverkleidung 2 ohne Füllmaterial 12. Die Gittermatte 3 ist mittels vertikal angeordneter flacher Gitterträger 4 an der Wand 1 befestigt. Der seitlich angeordnete Gitterträger 4 kann eine randseitige Begrenzung bilden, wobei die Diagonalstäbe 10 gemäß der Struktur bzw. Größe des Füllmaterials 12 in ihrem Abstand festgelegt sind. 3 shows a section of a wall covering 2 without filling material 12 , The grid mat 3 is by means of vertically arranged flat lattice girders 4 on the wall 1 attached. The laterally arranged lattice girder 4 can form a marginal boundary, with the diagonal bars 10 according to the structure or size of the filling material 12 are set in their distance.
  • 4 zeigt prinzipiell die Anbringung einer Gittermatte 3 mit stabförmigen Abstandhaltern 15. Die Gittermatte 3 kann sich über größere Bereiche erstrecken und es können sich weitere Gittermatten 3 nach unten und seitlich anschließen. 4 shows in principle the attachment of a grid mat 3 with rod-shaped spacers 15 , The grid mat 3 can extend over larger areas and there may be more grid mats 3 connect to the bottom and sides.
  • Grundsätzlich gilt bei den voranstehend beschriebenen wie auch bei den nachfolgenden Ausführungsbeispielen, dass eine Wandverkleidung 2 in der Größe einer Gittermatte 3 oder in der Größe von mehreren Gittermatten 3 gebildet werden kann.Basically, in the above-described as well as in the subsequent embodiments, that applies a wall covering 2 the size of a grid mat 3 or the size of multiple mesh mats 3 can be formed.
  • 5 zeigt eine Abwandlung des Ausführungsbeispiels der 3, bei dem die Gittermatte 3 durch zumindest zwei horizontal angeordnete flache Gitterträger 4 an der Wand 1 fest angebracht ist. Die beiden flachen Gitterträger 4 sind über Schraub-Klemmteile 9 mit der Gittermatte 3 wie auch mit der Wand 1 verbunden und könnten sich bei hoher Belastung durch das Füllmaterial 12 (nicht dargestellt) um ihre beiden Längsgurte bzw. dem Untergurt 5 und dem Obergurt 8 verschwenken. Da das Füllmaterial 12 die Gittermatte 3 auch nach außen drückt, können sich die Gitterträger 4 nur geringfügig aus der Horizontalen in eine schräge abwärts geneigte Stellung verschwenken, in der dann ein Kräftegleichgewicht herrscht. 5 shows a modification of the embodiment of 3 in which the grid mat 3 by at least two horizontally arranged flat lattice girders 4 on the wall 1 firmly attached. The two flat lattice girders 4 are about screw clamps 9 with the grid mat 3 as well as with the wall 1 connected and could be at high load through the filler 12 (not shown) about their two longitudinal straps and the lower flange 5 and the upper girth 8th pivot. Because the filler material 12 the grid mat 3 also pushes outward, the lattice girders can 4 pivot only slightly from the horizontal in an obliquely downwardly inclined position in which then there is a balance of power.
  • Bei dem Ausführungsbeispiel einer Wandverkleidung 2 gemäß 6 (auch dieses ist ohne Füllmaterial 12 dargestellt) bilden drei vertikal an der Wand 1 befestigte flache Gitterträger 4 eine Trageinrichtung für mehrere Gittermatten 3. Eine Gittermatte 3, die z. B. eine Breite von 2,51 m und eine Höhe von 1,21 m aufweist, ist an ihren beiden seitlichen vertikalen Randdrähten 7 mittels Schraub-Klemmteilen 9 an einem jeweiligen Gitterträger 4 befestigt. Eine zusätzliche Abstützung erhält die Gittermatte 3 durch die Befestigung an dem an der Gittermatte 3 in etwa mittig angeordneten Gitterträger 4. Die Wandverkleidung 2 setzt sich nach links mit einer weiteren Gittermatte 3 fort. Unterhalb dieser beiden Gittermatten 3 sind zwei weitere Gittermatten 3 in Teilansicht dargestellt.In the embodiment of a wall covering 2 according to 6 (Also this is without filler 12 shown) form three vertically on the wall 1 fastened flat lattice girders 4 a support device for a plurality of grid mats 3 , A grid mat 3 that z. B. has a width of 2.51 m and a height of 1.21 m, is at its two lateral vertical edge wires 7 by means of screw clamping parts 9 on a respective lattice girder 4 attached. An additional support receives the grid mat 3 by attaching it to the grid mat 3 in approximately centrally arranged lattice girders 4 , The wall paneling 2 sits down to the left with another grid mat 3 continued. Below these two grid mats 3 are two more grid mats 3 shown in partial view.
  • Bei dem Ausführungsbeispiel einer Wandverkleidung 2 gemäß 7 sind abweichend vom Ausführungsbeispiel der 6 zwei Gitterträger 4 zwischen den beiden äußeren Gitterträgern 4 angeordnet, so dass je nach gegenseitigem Abstand der Gitterträger 4 entweder eine breitere Gittermatte 3 abgestützt ist oder eine Gittermatte 3 eine mehrfache Abstützung erhält.In the embodiment of a wall covering 2 according to 7 are different from the embodiment of 6 two lattice girders 4 between the two outer lattice girders 4 arranged so that, depending on the mutual distance of the lattice girder 4 either a wider grid mat 3 is supported or a grid mat 3 receives multiple support.
  • Grundsätzlich ist die Gittermatte 3 ein starres Bauteil, jedoch kann sie sich bei entsprechender Belastung durch das Füllmaterial 12 auch durchbiegen, wenn die Abstandseinrichtung bzw. die Tragvorrichtung dies gestattet. Dann bestimmt die Abstandseinrichtung bzw. die Tragvorrichtung in ihrem unmittelbaren Bereich den Abstand der Gittermatte 3 von der Wand 1 und damit die Dicke des Wandfüllraumes 11, wohingegen entfernt von der Abstandseinrichtung bzw. die Tragvorrichtung die Dicke des Wandfüllraumes größer sein kann.Basically, the grid mat 3 a rigid component, but it can be with appropriate Be load through the filling material 12 also bend when the spacer device or the support device allows this. Then the spacer device or the support device determines the distance of the grid mat in its immediate area 3 from the wall 1 and thus the thickness of the wall filling space 11 whereas remote from the spacer device or the support device, the thickness of the Wandfüllraumes may be greater.
  • Grundsätzlich können stabförmige Abstandhalter 15 zusätzlich oder anstelle eines Gitterträgers 4 vorgesehen sein.In principle, rod-shaped spacers 15 in addition to or instead of a lattice girder 4 be provided.
  • Gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel enthält eine Wandverkleidung 2 (siehe 8) eine Konsole 22, die aus einer im Querschnitt U-förmigen Gitterstruktur besteht und als nach oben offene Rinne in horizontaler Anordnung an der Wand 1 befestigt ist. Die Konsole 22 besteht z. B. aus drei miteinander verschweißten Gitterteilen 23, 24 und 25, wobei an dem mittleren horizontalen Gitterteil 24 die beiden seitlichen Gitterteile 23 und 25 nach oben ragen, von denen das hintere Gitterteil 25 an der Wand 1 fest angebracht ist. Die Konsole 22 ist an ihren beiden Enden jeweils an einem vertikalen flachen Gitterträger 4 befestigt, dessen Breite mit der Breite des mittleren horizontalen Gitterteils 24 in etwa übereinstimmt. Eine Gittermatte 3 der Wandverkleidung 2 ist unterhalb der Konsole 22 bündig zu dieser an den beiden Gitterträgern 4 befestigt, grenzt unmittelbar an die Konsole 22 an und kann mit dieser z. B. mittels Schraub-Klemmteilen 9 fest verbunden sein oder auch ohne feste Verbindung mit der Konsole 22 sein. Eine weitere Gittermatte (nicht dargestellt) kann sich oberhalb der Konsole 22 anschließen, wobei sie entweder bündig an das vordere sichtseitige Gitterteil 23 anschließt oder die Konsole 22 bzw. das vordere sichtseitige Gitterteil 23 überdeckend bis an die untere Gittermatte 3 angrenzend angeordnet ist. In diesem Fall ist bevorzugt, dass die Konsole 22 lotrecht zur Wand 1 dementsprechend geringfügig schmaler gebildet ist, so dass die beiden Gittermatten 3 bündig aneinander angrenzen.According to another embodiment includes a wall covering 2 (please refer 8th ) a console 22 , which consists of a cross-sectionally U-shaped lattice structure and as an upwardly open channel in a horizontal arrangement on the wall 1 is attached. The console 22 exists z. B. of three welded together grid parts 23 . 24 and 25 , wherein at the middle horizontal grate part 24 the two lateral lattice parts 23 and 25 projecting upwards, of which the rear lattice part 25 on the wall 1 firmly attached. The console 22 is at its two ends in each case on a vertical flat lattice girder 4 attached, whose width with the width of the central horizontal grille part 24 roughly the same. A grid mat 3 the wall cladding 2 is below the console 22 flush with this at the two lattice girders 4 attached, immediately adjacent to the console 22 and can with this z. B. by means of screw clamping parts 9 be firmly connected or without a firm connection to the console 22 be. Another grid mat (not shown) may be above the console 22 connect either flush with the front visible grille section 23 connects or the console 22 or the front visible grille part 23 covering up to the lower grid mat 3 is arranged adjacent. In this case, it is preferable that the console 22 perpendicular to the wall 1 Accordingly, slightly narrower is formed, so that the two grid mats 3 adjoin each other flush.
  • Die Konsole 22 trägt in den Wandfüllraum 11 eingefülltes Füllmaterial 12 (nicht dargestellt), so dass dessen Gewichtskraft von der Wand 1 und den beiden Gitterträgern 4 aufgenommen wird. Die Konsole 22 kann daher auch eine untere Begrenzung des Wandfüllraumes 11 bilden. Demzufolge muss die Konsole 22 nicht notwendigerweise mit der unteren Gittermatte 3 lasttragend verbunden sein. Werden an einer Wandverkleidung 2 mehrere Konsolen 22 beabstandet voneinander übereinander eingebaut, so können höhere Wandverkleidungen 2 hergestellt werden, da die Last des Füllmaterials 12 in einem in der Höhe begrenzten Wandfüllraum 11 an den jeweiligen Konsolen 22 abgestützt wird.The console 22 carries in the wall filling room 11 filled filling material 12 (not shown), so that its weight from the wall 1 and the two lattice girders 4 is recorded. The console 22 can therefore also a lower limit of Wandfüllraumes 11 form. Consequently, the console needs 22 not necessarily with the lower grid mat 3 be connected load-bearing. Be on a wall paneling 2 several consoles 22 spaced apart from each other superimposed, so can higher wall coverings 2 be prepared because the load of the filling material 12 in a wall-space limited in height 11 at the respective consoles 22 is supported.
  • Bei der in 9 dargestellten Wandverkleidung 2 sind an der Gittermatte 3 zwei Zugelemente 26, z. B. Zugseile oder Zugdrähte, einerseits in der Mitte des unteren Randdrahtes 27 und andererseits am Oberende der beiden seitlichen Randdrähte 7 oder im Eckbereich der Gittermatte 3 befestigt. Sie übertragen vom Füllmaterial 12 auf die Gittermatte 3 eingeleitete Gewichtskräfte von der Mitte der Gittermatte 3 auf die beiden seitlichen Ränder bzw. Randdrähte 7, die an den Gitterträgern 4 fest verankert sind. Wenn gemäß 9 eine Konsole 22 am unteren Rand der Gittermatte 3 vorgesehen ist und mit der Gittermatte 3 lasttragend verbunden ist, kann die Belastung der Konsole 22 ebenfalls über die beiden Zugelemente 26 seitlich zu den Gitterträgern 4 abgeleitet werden.At the in 9 illustrated wall paneling 2 are at the grid mat 3 two tension elements 26 , z. As traction cables or pull wires, on the one hand in the middle of the lower edge wire 27 and on the other hand at the upper end of the two lateral edge wires 7 or in the corner area of the grid mat 3 attached. They transfer from the filling material 12 on the grid mat 3 initiated weight forces from the center of the grid mat 3 on the two lateral edges or edge wires 7 standing at the trusses 4 firmly anchored. If according to 9 a console 22 at the bottom of the grid mat 3 is provided and with the grid mat 3 connected load-bearing, the load on the console 22 also over the two tension elements 26 laterally to the lattice girders 4 be derived.
  • Die in 10 dargestellte Konsole 22 ist als Winkelprofil mit zwei im 90°-Winkel zueinander angeordneten Gitterteilen 28 und 29 gebildet. Das horizontale Gitterteil 28 ist über mehrere Diagonalstäbe 30 mit dem mit der Wand 1 fest verbundenen vertikalen Gitterteil 29 verbunden, so dass die Gewichtskraft von darauf lastendem Füllmaterial 12 (nicht dargestellt) auch über die Diagonalstäbe 30 in die Wand 1 abgeleitet werden.In the 10 illustrated console 22 is as an angle profile with two at 90 ° angle to each other arranged grid parts 28 and 29 educated. The horizontal grid part 28 is over several diagonal bars 30 with the wall 1 firmly connected vertical grid part 29 connected, so that the weight of superimposed on filling material 12 (not shown) also on the diagonal bars 30 in the wall 1 be derived.
  • Die in 11 dargestellt Konsole 22, die eine Abwandlung der Konsole der 10 ist, besteht aus zwei geschlossenflächigen Platten 31 und 32, von denen die horizontale Platte 31 an ihrem Vorderrand über streifenförmige Stütz- oder Zugplatten 33 mit der an der Wand 1 befestigten vertikalen Platte 32 verbunden ist.In the 11 represented console 22 , which is a modification of the console 10 is consists of two closed-surface plates 31 and 32 of which the horizontal plate 31 at its front edge on strip-shaped support or tension plates 33 with the on the wall 1 attached vertical plate 32 connected is.
  • Bei diesen beiden Konsolen 22 der 10 und 11 kann jeweils eine Gittermatte 3 an ihrem oberen Randstab 19 insbesondere am Vorderrand des horizontalen Gitterteils 28 bzw. der horizontalen Platte 31 angeordnet und mit diesem bzw. dieser verbunden sein oder durch andere Trageinrichtungen an der Wand 1 gehalten sein und ohne Verbindung mit dem Gitterteil 28 bzw. der Platte 31 sein.In these two consoles 22 of the 10 and 11 can each have a grid mat 3 at its upper edge bar 19 especially at the front edge of the horizontal lattice part 28 or the horizontal plate 31 be arranged and connected to this or this or by other support means on the wall 1 be held and without connection to the grid part 28 or the plate 31 be.
  • Die in der 12 dargestellte Konsole 22 der Wandverkleidung 2 weist ähnlich dem Beispiel der 10 ein horizontales Gitterteil 34 auf, das über mehrere Diagonalstäbe 30 mit dem mit der Wand 1 fest verbundenen vertikalen Gitterteil 35 verbunden ist. Ein vorderes vertikales Gitterteil 36 der Konsole 22 ist ein flacher Diagonalgitterträger. Die Befestigung bzw. die Trageinrichtung der vorderen Gittermatten 3 ist vergleichbar den vorherigen Ausführungsbeispielen (nicht dargestellt).The in the 12 illustrated console 22 the wall cladding 2 similar to the example of the 10 a horizontal grid part 34 on, over several diagonal bars 30 with the wall 1 firmly connected vertical grid part 35 connected is. A front vertical grille part 36 the console 22 is a flat diagonal lattice girder. The attachment or the support means of the front grid mats 3 is similar to the previous embodiments (not shown).
  • 13 zeigt eine Wandverkleidung 2 mit einer von zwei vertikalen Gitterträgern 4 gehaltenen Gittermatte 3. Eine Säule 37, z. B. eine rechteckige oder quadratische Granitsäule, ist an der Wand 1 neben dem die Wandverkleidung 2 seitlich begrenzenden Gitterträger 4 und unmittelbar an dieses angrenzend angeordnet und bildet einen seitlichen Abschluß der Wandverkleidung 2. Die Säule 37 kann auch als Trageinrichtung dienen, an der die Gittermatte 3 befestigt ist, so dass der in der 13 rechte Gitterträger 4 entfallen kann. Eine derartige Säule 37 oder ein vergleichbares Bauteil kann auch in horizontaler Anordnung eine Konsole wie auch eine obere oder untere Begrenzung der Wandverkleidung 2 bilden. 13 shows a wall cladding 2 with one of two vertical lattice girders 4 held lattice mat 3 , A column 37 , z. B. a rectangular or square granite column, is on the wall 1 next to the wall paneling 2 limit laterally the lattice girder 4 and immediately adjacent to this and forms a lateral termination of the wall covering 2 , The pillar 37 can also serve as a carrying device to which the grid mat 3 is attached, so that in the 13 right lattice girders 4 can be omitted. Such a column 37 or a comparable component can also in a horizontal arrangement a console as well as an upper or lower boundary of the wall covering 2 form.
  • Die Wandverkleidung 2 gemäß 14 enthält zwei nebeneinander angeordnete Wandfüllräume 11 unterschiedlicher Größe, die gemäß der Darstellung mit unterschiedlichem Füllmaterial 12 befüllt sind. Eine untere Begrenzung (nicht dargestellt) jedes Wandfüllraumes 11 kann z. B. jeweils eine Konsole oder eine gemeinsame Konsole für beide Wandfüllräume 11 oder auch Umbiegungen der Gittermatten 3 sein.The wall paneling 2 according to 14 contains two juxtaposed Wandfüllräume 11 different size, as shown with different filling material 12 are filled. A lower limit (not shown) of each Wandfüllraumes 11 can z. B. in each case a console or a common console for both Wandfüllräume 11 or also bending the grid mats 3 be.
  • 15 zeigt ein Ausführungsbeispiel einer Wandverkleidung 2, bei der die Wand 1 an ihrer Oberfläche eine Funktionsschicht 38 aufweist. Die Funktionsschicht 38 ist gemäß dem Ausführungsbeispiel aus mehreren waagrecht verlaufenden Bahnen 39 aufgebaut, die an der Wand 1 derart befestigt sind, dass die jeweils obere Bahn 39 geringfügig überlappend über die untere Bahn 39 reicht. Die Bahnen 39 bestehen beispielsweise aus einem Kunststoffmaterial und dienen der Feuchtigkeitsregulierung, beispielsweise der Ableitung von Regenwasser, an der Oberfläche der Wand 1. Die vertikalen Gitterträger 4 der Trageinrichtung sind mittels Halteteilen 40, die auf den Bahnen 39 und somit auf der Funktionsschicht 38 angeordnet und an der Wand 1 verschraubt sind, an der Wand 1 befestigt. 15 shows an embodiment of a wall covering 2 in which the wall 1 on its surface a functional layer 38 having. The functional layer 38 is according to the embodiment of several horizontally extending tracks 39 built on the wall 1 are fastened such that the respective upper track 39 slightly overlapping over the lower track 39 enough. The railways 39 For example, consist of a plastic material and are used to regulate the moisture, for example, the discharge of rainwater, on the surface of the wall 1 , The vertical lattice girders 4 the carrying device are by means of holding parts 40 on the tracks 39 and thus on the functional layer 38 arranged and on the wall 1 are bolted to the wall 1 attached.
  • Diese Funktionsschicht 38 ist somit vergleichsweise dünn, so dass die statisch sichere bzw. lastabtragende Befestigung der Gittermatten 3 problemlos mittels der auf der Funktionsschicht 38 aufliegenden Trageinrichtung bzw. der Gitterträger 4 möglich ist.This functional layer 38 is thus comparatively thin, so that the statically secure or load-bearing attachment of the grid mats 3 easily by means of the on the functional layer 38 resting carrying device or the lattice girder 4 is possible.
  • Die Funktionsschicht 38 kann luftundurchlässig und/oder wasserundurchlässig und/oder dampfdiffusionsfähig, insbesondere dampfdiffusionsoffen, und/oder wärmedämmend und/oder schalldämmend und/oder witterungsbeständig und/oder schlagdämpfend und/oder im wesentlichen schlagfest und/oder feuerhemmend oder feuerbeständig oder unbrennbar gebildet sein.The functional layer 38 may be impermeable to air and / or impermeable to water and / or vapor diffusion, in particular open to vapor diffusion, and / or heat-insulating and / or soundproofing and / or weatherproof and / or impact-damping and / or substantially impact-resistant and / or fire-retardant or fire-resistant or incombustible.
  • Das Ausführungsbeispiel der 16 zeigt eine Wand 1 mit einer mehrlagigen Funktionsschicht 38. An der Oberfläche der Wand 1 ist eine dickere Schicht 41 aus Dämmstoff angebracht ist. Diese Schicht 41 ist vollflächig auf der Wand 1 angebracht.The embodiment of 16 shows a wall 1 with a multi-layered functional layer 38 , At the surface of the wall 1 is a thicker layer 41 made of insulating material is attached. This layer 41 is completely on the wall 1 appropriate.
  • Die Schicht 41 kann beispielsweise zumindest zweilagig sein, wobei die innenliegende an der Wand 1 angebrachte Lage aus einem weicheren Dämmmaterial bestehen kann und die außenliegende Lage bevorzugt aus einem härteren, insbesondere druckfesterem Material besteht, so dass die Halteteile 40, an denen die Gitterträger 4 befestigt sind, flächig auf der äußeren Lage aufliegen und mittels Schrauben, die durch die Schicht aus Dämmstoff reichen, an der Wand 1 verschraubt sind, dabei aber die Dämmstoffschicht 41 nicht beschädigen.The layer 41 may for example be at least two layers, with the inside of the wall 1 attached layer may consist of a softer insulating material and the outer layer preferably consists of a harder, in particular pressure-resistant material, so that the holding parts 40 where the lattice girders 4 are attached, lie flat on the outer layer and by means of screws, which extend through the layer of insulation, on the wall 1 are bolted, but the insulation layer 41 do not damage.
  • Die innere Lage 41 aus Dämmmaterial ist aus einzelnen Dämmplatten aufgebaut, die mittels Nut-/Feder-Profilen miteinander verbunden sind. Die Nut-/Feder-Verbindung ist zum Wandfüllraum hin abgeschrägt ausgebildet, so dass hier auftretendes Wasser von der Lage 41 weg in Richtung zum Wandfüllraum hin abgeleitet wird. Darüber ist beispielsweise eine äußere Lage, die aus mehreren Bahnen 39 einer Matte besteht, die waagrecht verlegt sind und sich etwas überlappen, so dass Wasser darüber ablaufen kann, ohne zur Wand 1 vordringen zu können.The inner situation 41 made of insulating material is constructed of individual insulation boards, which are interconnected by tongue and groove profiles. The tongue and groove connection is beveled towards the wall filling space, so that water occurring here from the location 41 away in the direction of the wall filling space. In addition, for example, an outer layer consisting of several tracks 39 a mat that are laid horizontally and overlap slightly so that water can drain over it without going to the wall 1 to be able to penetrate.
  • Die vertikalen auf der Funktionsschicht 38 angeordneten Gitterträger 4, an denen die Gittermatten 3 befestigt sind, stützen sich beispielsweise am Boden 14 ab und leiten die Gewichtskräfte dorthin ab, so dass ihre Verschraubung an der Wand 1 im wesentlichen nur horizontale statische Lasten, beispielsweise Windlasten, aufnehmen muss. Somit wirken keine oder nur geringe Druckkräfte auf die Dämmschicht 41 ein.The vertical on the functional layer 38 arranged lattice girders 4 to which the grid mats 3 are fixed, for example, are based on the ground 14 from and derive the weight forces there, leaving their screwing on the wall 1 essentially only horizontal static loads, such as wind loads record. Thus, no or only small compressive forces act on the insulating layer 41 one.
  • Statt einer Abstützung der Gitterträger 4 am Boden 14 kann auch eine Konsole oder dergleichen vorgesehen sein, auf der das Gewicht des Füllmaterials 12 (nicht dargestellt) bzw. der Wandverkleidung 2 lastet und die unmittelbar an der Oberfläche der Wand 1 befestigt ist. Dämmmaterial ist dementsprechend für eine Halterung der Konsole auszusparen.Instead of supporting the lattice girders 4 on the ground 14 may also be provided a console or the like, on which the weight of the filling material 12 (not shown) or the wall cladding 2 and the immediately on the surface of the wall 1 is attached. Insulating material is accordingly to be left out for a bracket of the console.
  • Die in der Beschreibung und anhand der Ausführungsbeispiele offenbarten einzelnen Merkmale können in beliebigen technisch zweckmäßigen Anordnungen und Gestaltungen mit dem Erfindungsgegenstand in seiner allgemeinsten Form kombiniert werden.The in the description and based on the embodiments disclosed individual features can be used in any technical appropriate arrangements and designs with the subject invention are combined in its most general form.
  • 11
    Wandwall
    22
    Wandverkleidungwall covering
    33
    Gittermattegrid mat
    44
    Gitterträgergirder
    55
    Untergurtlower chord
    66
    Klemmteilclamping part
    77
    Randdrahtborder wire
    88th
    Obergurtupper chord
    99
    Schraubklemmescrew
    1010
    Diagonalstabdiagonal bar
    1111
    WandfüllraumWandfüllraum
    1212
    Füllmaterialfilling material
    1313
    GitterstabGitterstab
    1414
    Bodenground
    1515
    Abstandhalterspacer
    1616
    Aufnahmehakenreceiving hook
    1717
    Gittermattegrid mat
    1818
    Drahtringwire ring
    1919
    Randstabedge staff
    2020
    Randstabedge staff
    2121
    randseitiger Abschnittedge-side section
    2222
    Konsoleconsole
    2323
    Gitterteilgrating part
    2424
    Gitterteilgrating part
    2525
    Gitterteilgrating part
    2626
    Zugelementtension element
    2727
    Randdrahtborder wire
    2828
    Gitterteilgrating part
    2929
    Gitterteilgrating part
    3030
    Diagonalstabdiagonal bar
    3131
    Platteplate
    3232
    Platteplate
    3333
    Stütz- oder Zugplattesupporting or pull plate
    3434
    Gitterteilgrating part
    3535
    Gitterteilgrating part
    3636
    Gitterteilgrating part
    3737
    Säulepillar
    3838
    Funktionsschichtfunctional layer
    3939
    Bahntrain
    4040
    Halteteilholding part
    4141
    Schichtlayer
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNGQUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list The documents listed by the applicant have been automated generated and is solely for better information recorded by the reader. The list is not part of the German Patent or utility model application. The DPMA takes over no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • - EP 1426521 A2 [0002] - EP 1426521 A2 [0002]

Claims (39)

  1. Wandverkleidung (2) mit einer Tafel (3), die an einer Wand (1) angeordnet und mittels einer Abstandseinrichtung (4, 9, 22) beabstandet zur Wand (1) gehalten ist, wobei die Tafel (3) eine sichtseitige vordere Begrenzung und die Wand (1) eine rückseitige Begrenzung eines dazwischen angeordneten Wandfüllraumes (11) für Füllmaterial (12) bildet und die Tafel (3) zumindest bereichsweise Ausnehmungen zum optischen Wahrnehmen von im Wandfüllraum (11) aufgenommenem Füllmaterial (12) aufweist.Wallcovering ( 2 ) with a board ( 3 ) on a wall ( 1 ) and by means of a spacer device ( 4 . 9 . 22 ) spaced from the wall ( 1 ), the tablet ( 3 ) a visible front boundary and the wall ( 1 ) a rear boundary of an interposed Wandfüllraumes ( 11 ) for filling material ( 12 ) and the board ( 3 ) at least partially recesses for the optical perception of in Wandfüllraum ( 11 ) received filling material ( 12 ) having.
  2. Wandverkleidung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Abstandseinrichtung (4, 9, 22) einteilig oder mehrteilig gebildet ist.Wall cladding according to claim 1, characterized in that the spacer device ( 4 . 9 . 22 ) is formed in one piece or in several parts.
  3. Wandverkleidung, nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Abstandseinrichtung die Tafel (3) mit der Wand (1) zumindest zugfest miteinander verbindet, so dass die Abstandseinrichtung an ihrer Position die Wanddicke des Wandfüllraums (11) bestimmt.Wall cladding according to claim 1 or 2, characterized in that the spacer means the panel ( 3 ) with the wall ( 1 ) at least tensile strength connects to each other, so that the spacer device at its position, the wall thickness of Wandfüllraums ( 11 ) certainly.
  4. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Teil der Abstandseinrichtung als Trageinrichtung (4) oder als Konsole (22) gebildet ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 3, characterized in that at least a part of the spacer device as a carrying device ( 4 ) or as a console ( 22 ) is formed.
  5. Wandverkleidung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Trageinrichtung (4) die Last aus der Tafel (3) und/oder des Füllmaterials (12) in die Wand (1) und/oder in ein Fun dament (14) einleitet und insbesondere im Wesentlichen vertikal an der Wand (1) angeordnet ist.Wall cladding according to claim 4, characterized in that the carrying device ( 4 ) the load from the board ( 3 ) and / or the filling material ( 12 ) in the wall ( 1 ) and / or in a fun ( 14 ) and in particular substantially vertically on the wall ( 1 ) is arranged.
  6. Wandverkleidung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Konsole (22) die Last aus der Tafel (3) und/oder des Füllmaterials (12) in die Wand (1) einleitet und insbesondere im Wesentlichen horizontal an der Wand (1) angeordnet ist.Wall cladding according to claim 4, characterized in that the console ( 22 ) the load from the board ( 3 ) and / or the filling material ( 12 ) in the wall ( 1 ) and in particular substantially horizontally on the wall ( 1 ) is arranged.
  7. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Abstandseinrichtung an der Wand (1) punktuell und/oder länglich sich längs der Wand erstreckend gebildet ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 6, characterized in that the spacer means on the wall ( 1 ) is formed selectively and / or elongated along the wall extending.
  8. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass eine sich längs der Wand (1) erstreckende Abstandseinrichtung (4) vertikal oder horizontal oder diagonal oder winkelig an der Wand (1) angeordnet ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 7, characterized in that one along the wall ( 1 ) extending spacer device ( 4 ) vertically or horizontally or diagonally or angularly on the wall ( 1 ) is arranged.
  9. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Wandfüllraum (11) eine oder mehrere unterseitige und/oder vertikalseitige und/oder oberseitige Begrenzungen für das Füllmaterial (12) aufweist.Wall cladding according to one of claims 1 to 8, characterized in that the Wandfüllraum ( 11 ) one or more under-side and / or vertical-side and / or upper-side boundaries for the filling material ( 12 ) having.
  10. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass an einem insbesondere vertikalen Seitenrand (7) der Tafel (3) eine randseitige Begrenzung des Wandfüllraumes (11) angeordnet ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 9, characterized in that on a particular vertical side edge ( 7 ) of the board ( 3 ) an edge boundary of Wandfüllraumes ( 11 ) is arranged.
  11. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Abstandseinrichtung (4) eine unterseitige und/oder vertikalseitige Begrenzung und/oder eine oberseitige Begrenzung des Wandfüllraums (11) bildet.Wall cladding according to one of claims 1 to 10, characterized in that the spacer device ( 4 ) a lower-side and / or vertical-side boundary and / or an upper-side boundary of Wandfüllraums ( 11 ).
  12. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass die Abstandseinrichtung zumindest einen stabförmigen Abstandshalter (15) aufweist, der sich im Wesentlichen lotrecht zur Ebene der Wand (1) bzw. zur Ebene der Tafel (3) erstreckt.Wall cladding according to one of claims 1 to 11, characterized in that the spacer means at least one rod-shaped spacer ( 15 ) substantially perpendicular to the plane of the wall ( 1 ) or to the level of the board ( 3 ).
  13. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Abstandseinrichtung zumindest einen länglich gebildeten Abstandshalter aufweist, der sich längs der Wand (1) erstreckt.Wall cladding according to one of claims 1 to 12, characterized in that the spacer means comprises at least one elongate spacer formed along the wall ( 1 ).
  14. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass der länglich gebildete Abstandshalter sich im Wesentlichen vertikal oder horizontal entlang der Wand (1) erstreckt.Wall cladding according to one of claims 1 to 13, characterized in that the elongate spacer formed substantially vertically or horizontally along the wall ( 1 ).
  15. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass der länglich gebildete Abstandshalter eine sich im wesentlichen horizontal an der Wand erstreckende Konsole (22) ist.Wallcovering according to one of claims 1 to 14, characterized in that the elongated spacer comprises a substantially horizontally extending on the wall console ( 22 ).
  16. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass eine mit der Tafel (3) verbundene oder an die Tafel (3) angrenzende Konsole (22) eine horizontale Begrenzung des Wandfüllraumes (11) bildet.Wall cladding according to one of claims 1 to 15, characterized in that one with the panel ( 3 ) or on the blackboard ( 3 ) adjacent console ( 22 ) a horizontal boundary of Wandfüllraumes ( 11 ).
  17. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 16, dadurch gekennzeichnet, dass der länglich gebildete Abstandshalter (4) ein Gitterträger oder ein Gitterpfosten und insbesondere ein Drahtgitterträger oder ein Drahtgitterpfosten ist, wobei deren Drähte insbesondere einen Drahtdurchmesser von 4 mm bis 16 mm, insbesondere 5 mm bis 14 mm und bevorzugt 6 mm bis 12 mm aufweisen.Wall cladding according to one of claims 1 to 16, characterized in that the elongated spacer ( 4 ) is a lattice girder or a grid post and in particular a wire grid carrier or a wire grid post, wherein the wires in particular have a wire diameter of 4 mm to 16 mm, in particular 5 mm to 14 mm and preferably 6 mm to 12 mm.
  18. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 17, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Gitterträger oder ein Gitter pfosten mit zumindest zwei Längsdrähten (5, 8) und zumindest einem die Drähte (5, 8) verbindenden Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter gebildet ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 17, characterized in that at least one lattice girder or a grid post with at least two longitudinal wires ( 5 . 8th ) and at least one of the wires ( 5 . 8th ) connecting lattice spacer or grid post spacer is formed.
  19. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass die Längsdrähte zumindest einen Obergurt und zumindest einen Untergurt des Gitterträgers oder des Gitterpfostens bilden und die verbindenden Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter eine Verbindung des zumindest einen Obergurts mit dem zumindest einen Untergurt bilden.Wall cladding according to one of claims 1 to 18, characterized in that the longitudinal wires form at least one upper flange and at least one lower flange of the lattice girder or the lattice post and the connecting lattice girder spacers or lattice pole spacers form a connection of the at least one upper girth with the at least one lower flange.
  20. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 19, dadurch gekennzeichnet, dass der Gitterträger oder der Gitterpfosten aus einem Obergurt und zwei Untergurten und zwei die Ober- und Untergurte verbindenden Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter gebildet ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 19, characterized in that the lattice girder or the lattice post from a top chord and two bottom chords and two the upper and lower chords connecting lattice girder spacers or grid post spacer is formed.
  21. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 20, dadurch gekennzeichnet, dass der die Längsdrähte verbindende Gitterträger-Abstandshalter oder Gitterpfosten-Abstandshalter Diagonalabschnitte enthält und insbesondere ausschließlich aus Diagonalabschnitten gebildet ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 20, characterized in that the the longitudinal wires connecting lattice girder spacers or lattice pole spacers Contains diagonal sections and in particular exclusively is formed of diagonal sections.
  22. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 21, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine Tafel und/oder eine Abstandseinrichtung als Gittermatte (3), insbesondere als Drahtgittermatte und bevorzugt als Doppelstabmatte oder als Flachdrahtmatte gebildet ist, wobei deren Drähte insbesondere einen Drahtdurchmesser von 4 mm bis 11 mm, insbesondere 5 mm bis 9 mm und bevorzugt 6 mm bis 8 mm aufweisen.Wall cladding according to one of claims 1 to 21, characterized in that at least one panel and / or a spacing device as a grid mat ( 3 ), in particular as a wire mesh mat and preferably as a double rod mat or as a flat wire mat is formed, wherein the wires in particular have a wire diameter of 4 mm to 11 mm, in particular 5 mm to 9 mm and preferably 6 mm to 8 mm.
  23. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 22, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest zwei Tafeln eine sichtseitige vordere Begrenzung einer Wandverkleidung bilden, wobei die zwei Tafeln im wesentlichen in einer Ebene nebeneinander oder übereinander angeordnet sind.Wall cladding according to one of claims 1 to 22, characterized in that at least two panels a Form front side boundary of a wall lining, wherein the two panels essentially in a plane next to each other or one above the other are arranged.
  24. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 23, dadurch gekennzeichnet, dass ein randseitiger Abschnitt der Tafel bzw. der Gittermatte umgebogen und eine Begrenzung des Wandfüllraumes bildet.Wall cladding according to one of claims 1 to 23, characterized in that an edge-side section the panel or the grid mat bent and a limitation of Forms wall filling space.
  25. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 24, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine Tafel (3) und/oder zumindest eine Abstandseinrichtung unmittelbar oder mittelbar, insbesondere durch Schrauben und/oder Klemmen und/oder Schweißen und/oder eine Verrastungseinrichtung und/oder eine Einhängevorrichtung miteinander verbunden sind.Wall cladding according to one of claims 1 to 24, characterized in that at least one panel ( 3 ) and / or at least one spacer device directly or indirectly, in particular by means of screws and / or clamps and / or welding and / or a latching device and / or a suspension device are interconnected.
  26. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 25, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest zwei Bauteile der Wandverkleidung (2), insbesondere eine Tafel (3) und/oder eine Abstandseinrichtung (4) zumindest im zueinander benachbarten Bereich zur Befestigung miteinander jeweils zumindest einen Anteil an Draht aufweisen und eine Verbindung zwischen dem einen Draht des einen Bauteils und dem anderen Draht des anderen Bauteils durch ein diese zumindest beiden Drähte umfassendes Schraub-Klemm-Befestigungselement unmittelbar hergestellt ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 25, characterized in that at least two components of the wall cladding ( 2 ), in particular a blackboard ( 3 ) and / or a spacer device ( 4 ) at least in the mutually adjacent region for attachment to each other at least a portion of wire and a connection between the one wire of the one component and the other wire of the other component by a these at least two wires comprehensive screw-clamp fastener is made directly.
  27. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 26, dadurch gekennzeichnet, dass eine Verbindung durch Schrauben und/oder Klemmen mittels eines Schraub-Klemm-Befestigungselements hergestellt ist, das zumindest zwei gegeneinander verstellbare Klemmteile aufweist, wobei das Schraub-Klemm-Befestigungselement insbesondere an beliebiger Stelle der zumindest zwei Drähte und/oder in beliebiger gegenseitiger Dreh- und Winkellage der zumindest zwei Drähte und/oder in beliebiger gegenseitiger Dreh- und Winkellage der beiden Klemmteile festlegbar ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 26, characterized in that a connection by screws and / or clamping by means of a screw-clamp fastener is made, the at least two mutually adjustable clamping parts in particular, wherein the screw-clamp fastening element at any point of the at least two wires and / or in any mutual rotational and angular position of at least two Wires and / or in any mutual rotational and angular position the two clamping parts can be fixed.
  28. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 27, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine Tafel (3) und/oder zumindest eine Abstandseinrichtung (4) ganz oder teilweise werksmäßig vorgefertigt ist bzw. sind.Wall cladding according to one of claims 1 to 27, characterized in that at least one panel ( 3 ) and / or at least one spacer device ( 4 ) is completely or partially factory prefabricated or are.
  29. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 28, dadurch gekennzeichnet, dass auf der Wand eine Funktionsschicht (38) insbesondere vollflächig angeordnet ist, die die rückseitige Begrenzung des Wandfüllraumes (11) bildet.Wall cladding according to one of claims 1 to 28, characterized in that on the wall a functional layer ( 38 ) is arranged in particular all over the surface, the rear boundary of Wandfüllraumes ( 11 ).
  30. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 29, dadurch gekennzeichnet, dass die Funktionsschicht (38) als Trennschicht zwischen der Wand (1) und der Wandverkleidung (2) und/oder dem Füllmaterial (12) gebildet ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 29, characterized in that the functional layer ( 38 ) as a separating layer between the wall ( 1 ) and the wall cladding ( 2 ) and / or the filling material ( 12 ) is formed.
  31. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 30, dadurch gekennzeichnet, dass die Funktionsschicht (38) einlagig oder mehrlagig gebildet ist und luftundurchlässig und/oder wasserundurchlässig und/oder dampfdiffusionsfähig, insbesondere dampfdiffusionsoffen, und/oder wärmedämmend und/oder schalldämmend und/oder witterungsbeständig und/oder schlagdämpfend ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 30, characterized in that the functional layer ( 38 ) is formed in one or more layers and is impermeable to air and / or water impermeable and / or vapor diffusion, in particular vapor diffusion permeable, and / or heat insulating and / or sound insulating and / or weatherproof and / or impact damping.
  32. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 31, dadurch gekennzeichnet, dass die Abstandseinrichtung an der Wand (1) angeordnet und verankert ist und sich durch die Funktionsschicht (38) erstreckt oder dass die Abstandseinrichtung auf zumindest einer Lage der Funktionsschicht (38) angeordnet und an der Wand (1) verankert ist.Wall cladding according to one of claims 1 to 31, characterized in that the spacer means on the wall ( 1 ) and is anchored through the functional layer ( 38 ) or that the spacing device is arranged on at least one layer of the functional layer ( 38 ) and on the wall ( 1 ) is anchored.
  33. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 32, dadurch gekennzeichnet, dass eine Tafel und/oder eine Abstandseinrichtung und/oder ein Schraub-Klemm-Befestigungselement aus Metall, insbesondere aus Eisen, Stahl, Edelstahl oder Metallguß, gebildet ist bzw. sind.Wall cladding according to one of claims 1 to 32, characterized in that a panel and / or a spacer device and / or a screw clamp fastener made of metal, in particular made of iron, steel, stainless steel or cast metal or are.
  34. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 33, dadurch gekennzeichnet, dass die Dicke des Wandfüllraums kleiner aber bevorzugt gleich oder größer ist als das entsprechende Maß einer zugehörigen Abstandseinrichtung.Wall cladding according to one of claims 1 to 33, characterized in that the thickness of the Wandfüllraums smaller but preferably equal to or greater as the corresponding measure of an associated distance device.
  35. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 34, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandverkleidung eine Wanddicke von 7 cm bis 30 cm, insbesondere von 9 cm bis 25 cm und bevorzugt von 11 cm bis 20 cm aufweist.Wall cladding according to one of claims 1 to 34, characterized in that the wall covering a wall thickness from 7 cm to 30 cm, in particular from 9 cm to 25 cm and preferred from 11 cm to 20 cm.
  36. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 35, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandverkleidung mehr als eine Tafel und/oder mehr als eine Abstandseinrichtung aufweist und die Tafeln und die Abstandseinrichtungen ein vielteiliges sich kontinuierlich erstreckendes Wandverkleidungsbauwerk bilden.Wall cladding according to one of claims 1 to 35, characterized in that the wall covering more than has a panel and / or more than one spacer means, and the panels and the spacers are a multipartite continuous forming wall cladding building.
  37. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 36, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandverkleidung (2) einen oder mehrere Wandfüllräume (11) aufweist und dieser bzw. diese ganz oder teilweise mit gleichem oder unterschiedlichem Füllmaterial (12) befüllt ist bzw. sind.Wall cladding according to one of claims 1 to 36, characterized in that the wall cladding ( 2 ) one or more wall filling spaces ( 11 ) and this or these wholly or partly with the same or different filling material ( 12 ) is or are filled.
  38. Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 37, dadurch gekennzeichnet, dass das Füllmaterial ein mineralisches Füllmaterial ist und bevorzugt aus Naturstein in Form von Kiesel oder Schotter (Bruchmaterial) besteht.Wall cladding according to one of claims 1 to 37, characterized in that the filling material a mineral filling material is and preferably made of natural stone in the form of pebbles or crushed stone (breakage).
  39. Wand mit einer Wandverkleidung, dadurch gekennzeichnet, dass die Wandverkleidung nach einem der Ansprüche 1 bis 38 gebildet ist.Wall with a wall cladding, characterized that the wall covering according to one of claims 1 to 38 is formed.
DE200820012263 2008-09-16 2008-09-16 Wall covering with filling material Expired - Lifetime DE202008012263U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200820012263 DE202008012263U1 (en) 2008-09-16 2008-09-16 Wall covering with filling material

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200820012263 DE202008012263U1 (en) 2008-09-16 2008-09-16 Wall covering with filling material
EP20090011827 EP2163705A2 (en) 2008-09-16 2009-09-16 Wall cladding with filling material and function layer
EP20090011828 EP2163706A2 (en) 2008-09-16 2009-09-16 Wall cladding with filling material

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202008012263U1 true DE202008012263U1 (en) 2008-11-27

Family

ID=40076489

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200820012263 Expired - Lifetime DE202008012263U1 (en) 2008-09-16 2008-09-16 Wall covering with filling material

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202008012263U1 (en)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202010007175U1 (en) 2010-05-25 2010-08-26 Triooo Building Systems Gmbh Curtain wall with insulation
EP2390436A1 (en) 2010-05-25 2011-11-30 TRiooo Building Systems GmbH Curtain wall with insulation
BE1020733A5 (en) * 2012-12-17 2014-04-01 Vanbockrijck Nv Prefabricity element for manufacturing a screen wall.
AT14117U1 (en) * 2012-12-17 2015-04-15 Vanbockrijck Nv Prefabricated concrete element for creating a protective wall
EP2959065A4 (en) * 2013-02-25 2016-12-14 Les Matériaux De Construction Oldcastle Canada Inc Wall assembly
US9670640B2 (en) 2010-09-28 2017-06-06 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada, Inc. Retaining wall
US9803359B2 (en) 2007-02-02 2017-10-31 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada, Inc. Wall with decorative facing
US9890512B2 (en) 2010-09-28 2018-02-13 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada, Inc. Retaining wall

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1426521A2 (en) 2002-11-23 2004-06-09 Rothfuss, Thomas, Dipl.-Ing. Facade for walls

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1426521A2 (en) 2002-11-23 2004-06-09 Rothfuss, Thomas, Dipl.-Ing. Facade for walls

Cited By (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US10472821B2 (en) 2007-02-02 2019-11-12 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada, Inc Wall with decorative facing
US9803359B2 (en) 2007-02-02 2017-10-31 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada, Inc. Wall with decorative facing
DE202010007175U1 (en) 2010-05-25 2010-08-26 Triooo Building Systems Gmbh Curtain wall with insulation
EP2390436A1 (en) 2010-05-25 2011-11-30 TRiooo Building Systems GmbH Curtain wall with insulation
US10273647B2 (en) 2010-09-28 2019-04-30 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada, Inc. Retaining wall
US9890512B2 (en) 2010-09-28 2018-02-13 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada, Inc. Retaining wall
US9670640B2 (en) 2010-09-28 2017-06-06 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada, Inc. Retaining wall
BE1020733A5 (en) * 2012-12-17 2014-04-01 Vanbockrijck Nv Prefabricity element for manufacturing a screen wall.
AT14117U1 (en) * 2012-12-17 2015-04-15 Vanbockrijck Nv Prefabricated concrete element for creating a protective wall
NL2013013A (en) * 2012-12-17 2014-07-09 Vanbockrijck N V Prefabricity element for manufacturing a screen wall.
WO2014095005A1 (en) * 2012-12-17 2014-06-26 N.V Vanbockrijck Prefabricated concrete structural element for creating a protective wall and method for the production thereof
US9714510B2 (en) 2013-02-25 2017-07-25 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada Inc. Wall assembly
US10145102B2 (en) 2013-02-25 2018-12-04 Les Matériaux De Construction Oldcastle Canada Inc. Wall assembly
EP2959065A4 (en) * 2013-02-25 2016-12-14 Les Matériaux De Construction Oldcastle Canada Inc Wall assembly
US10619348B2 (en) 2013-02-25 2020-04-14 Les Materiaux De Construction Oldcastle Canada Inc. Wall assembly

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202008012263U1 (en) Wall covering with filling material
EP1925744B1 (en) Wall made of panels and posts limiting a filling space
DE202007016495U1 (en) Wall with panels and posts
DE202006017921U1 (en) Wall comprises boards spaced from one another with filling inbetween and fixed by screw clamp to wire lattice posts anchored in ground
EP1283304A2 (en) Noise barrier wall from fence elements
EP1911901B1 (en) Dividing wall
EP2163706A2 (en) Wall cladding with filling material
DE202006016423U1 (en) Dividing wall for use as fencing in residential site, has side parts with end region attached at retaining surfaces of supports, where condition of side parts is adapted to characteristics of filling material
WO2010133203A1 (en) Noise protection element
DE102009041730A1 (en) Bracket for fixing at least one panel to a mounting base
DE10350082B4 (en) Prestressed flat ceiling with hollow ceiling slabs
DE102014018908B3 (en) Component for vertical greening
DE102009041731A1 (en) Wall pillar for use in private garden, has fastening areas with opening formed as non-circular opening, elongated hole or round hole, and reference area with metal foil recess to watch filling material received at wall filling space
DE102016117648A1 (en) carport
DE102006055635A1 (en) Wall for protecting visibility, sound and wind has panels forming two sides of a wall and posts anchored on the side of a base and set with a clearance from each other in the longitudinal direction of the wall
EP1885962A1 (en) Constructional component in particular ground floor or cellar for commercial or domestic buildings
EP2390436B1 (en) Curtain wall with insulation
DE102007015861A1 (en) Modular dividing wall has two mesh sides, held by supports, with the space between them filled with loose solid materials
DE202008012264U1 (en) Wall covering with filling material and functional layer
DE102015207034A1 (en) Wall element and wall system
DE102015007412A1 (en) Gabion fence element
DE602004013335T2 (en) WALL, PARTICULARLY FOR THE CONSTRUCTION OF BUILDINGS
EP3085837A1 (en) Support device with a grid box
DE102019119417A1 (en) Formwork element
DE202016105226U1 (en) carport

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20090102

R021 Search request validly filed

Effective date: 20090306

R163 Identified publications notified
R150 Term of protection extended to 6 years
R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20111130

R151 Term of protection extended to 8 years
R151 Term of protection extended to 8 years

Effective date: 20141007

R152 Term of protection extended to 10 years
R071 Expiry of right