DE202007004037U1 - cladding element - Google Patents

cladding element

Info

Publication number
DE202007004037U1
DE202007004037U1 DE200720004037 DE202007004037U DE202007004037U1 DE 202007004037 U1 DE202007004037 U1 DE 202007004037U1 DE 200720004037 DE200720004037 DE 200720004037 DE 202007004037 U DE202007004037 U DE 202007004037U DE 202007004037 U1 DE202007004037 U1 DE 202007004037U1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
portion
sensor
element
according
cladding element
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE200720004037
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Brose Fahrzeugteile GmbH and Co KG
Original Assignee
Brose Fahrzeugteile GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05FDEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION; CHECKS FOR WINGS; WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05F15/00Power-operated mechanisms for wings
    • E05F15/40Safety devices, e.g. detection of obstructions or end positions
    • E05F15/42Detection using safety edges
    • E05F15/48Detection using safety edges by transmission of mechanical forces, e.g. rigid or movable members
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60JWINDOWS, WINDSCREENS, NON-FIXED ROOFS, DOORS, OR SIMILAR DEVICES FOR VEHICLES; REMOVABLE EXTERNAL PROTECTIVE COVERINGS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES
    • B60J10/00Sealing arrangements
    • B60J10/80Sealing arrangements specially adapted for opening panels, e.g. doors
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2201/00Constructional elements; Accessories therefore
    • E05Y2201/10Covers; Housings
    • E05Y2201/11Covers
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2900/00Application of doors, windows, wings or fittings thereof
    • E05Y2900/50Application of doors, windows, wings or fittings thereof for vehicles
    • E05Y2900/53Application of doors, windows, wings or fittings thereof for vehicles characterised by the type of wing
    • E05Y2900/546Tailgates

Abstract

Verkleidungselement (1), insbesondere zur Verkleidung eines Karosserieteils (12) in einem Gefährdungsbereich eines Kraftfahrzeugs, mit einem gegenüber einem ersten starren Teilbereich (2) beweglichen zweiten Teilbereich (3), und mit einem integrierten Sensor (4), wobei der Sensor (4) derart in einem Bewegungsraum (15) des zweiten Teilbereichs (3) angeordnet ist, dass durch eine Bewegung des zweiten Teilbereichs (3) ein Sensorsignal erzeugbar ist. Lining element (1), in particular for covering a body part (12) in a hazardous area of ​​a motor vehicle, movable with respect to a first rigid portion (2) second portion (3), and with an integrated sensor (4), wherein the sensor (4 ) is arranged in such a manner in a movement space (15) of the second portion (3), that a sensor signal can be generated by a movement of the second portion (3).

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Verkleidungselement, insbesondere zur Verkleidung eines Karosserieteils in einem Gefährdungsbereich eines Kraftfahrzeugs. The invention relates to a panel element, in particular for covering a body part in a hazardous area of ​​a motor vehicle. Das Verkleidungselement eignet sich insbesondere zur Anwendung in einem Einklemmschutzsystem eines Kraftfahrzeugs. The cladding element is particularly suitable for use in an anti-pinch system of a motor vehicle. Weiter betrifft die Erfindung ein Karosserieteilstück mit einem derartigen Verkleidungselement. The invention further relates to a body portion having such a cladding element.
  • Ein Verkleidungselement ist ein Mittel zur optischen Verkleidung eines Karosserieteils eines Kraftfahrzeugs, wobei das Karosserieteil ein Element eines Fahrzeugaufbaus ist. A lining element is a means for optically covering a body part of a motor vehicle, wherein the bodywork part is an element of a vehicle body. Das Verkleidungselement ist an dem Karosserieteil beispielsweise durch eine Verschraubung oder eine Verklebung befestigt und schließt das Karosserieteil ab. The cladding element is fixed to the body part, for example by screwing or gluing and closes off the body part. Ein derartiges Verkleidungselement kann sich beispielsweise in einem Öffnungsbereich, insbesondere in einem Rahmenbereich, eines Stellelements des Kraftfahrzeugs befinden. Such a lining element may be located for example in an opening area, in particular in a frame portion, an actuating element of the motor vehicle. Es bildet dort üblicherweise einen optischen Übergang von Außen über den Rahmenbereich des Stellelements hinweg zum Innenraum des Kraftfahrzeugs. It forms there, usually an optical transition from the outside via the frame portion of the actuator member across the interior of the motor vehicle.
  • Ein Verkleidungselement der vorbeschriebenen Art befindet sich beispielsweise in einem Gefährdungsbereich einer Fahrzeugtür oder im Öffnungsbereich einer Heckklappe, wo es einen optischen Übergang in den Laderaum eines Kofferraums des Kraftfahrzeugs bildet. A lining element of the above kind is for example in a hazardous area of ​​a vehicle door or a tailgate in the opening area, where it forms an optical transition in the loading space of a trunk room of the vehicle. Üblicherweise ist in einem modernen Kraftfahrzeug einem solchen Gefährdungsbereich ein Einklemmschutzsystem zugeordnet. Typically, an anti-trap system is assigned in a modern motor vehicle such a risk zone. Ein Einklemmschutzsystem für ein Kraftfahrzeug wird zum Erkennen eines Hindernisses im Öffnungsbereich eines selbsttätig bewegbaren Stellelements, wie beispielsweise einer elektrisch angetriebenen Heckklappe, eingesetzt. A jamming protection system for a motor vehicle for detecting an obstacle in the opening area of ​​an automatically movable actuating element, such as an electrically powered tailgate used. Ein derartiges Einklemmschutzsystem soll vor allem das Einklemmen von menschlichen Körperteilen zwischen dem Stellelement und einem das Stellelement einfassenden Rahmen verhindern. Such anti-pinch system aims specifically to prevent the jamming of human body parts between the actuating element and a frame surrounding the control element. Hierzu beinhaltet ein derartiges Einklemmschutzsystem einen Sensor, der an geeigneter Stelle angebracht ist und eine Steuereinheit, die einen Antriebsmotor für die Schliess- und Öffnungsbewegung des Stellelements steuert. For this purpose, including such a jamming protection system a sensor which is mounted at a suitable location and a control unit that controls a drive motor for the closing and opening movement of the actuating element. Der Sensor liefert bei einem Einklemmereignis ein Sensorsignal an die Steuereinheit des Stellelements, die dann den Antriebsmotor stoppt oder reversierend antreibt. The sensor provides a sensor signal to the control unit of the adjusting element, which then stops the driving motor or reversing drives in a involving pinching.
  • In der In the EP 1 526 241 A1 EP 1526241 A1 ist die Befestigung eines Sensors in einem Gefährdungsbereich eines Stellelements zur Realisierung eines Einklemmschutzsystems angegeben. mounting a sensor in a hazardous area of ​​an actuating element is provided for realizing an anti-trapping system. Hierzu wird eine Schutzleiste vorgeschlagen, die einen leistenförmigen Sensorabschnitt und eine Trägerleiste umfasst. For this, a protective strip is proposed which includes a bar-shaped sensor section and a support bar. Der leistenförmige Sensorabschnitt ist mit der Trägerleiste verbindbar. The strip-shaped sensor portion is connected to the carrier strip. Der Sensorabschnitt wird dabei im Wesentlichen auf die Trägerleiste aufgesteckt. The sensor portion is substantially while attached to the carrier bar. Zur Befestigung des Sensors wird die angegebene Schutzleiste in einem Gefährdungsbereich eines Stellelements montiert. For mounting the sensor, the specified protection bar is installed in a hazardous area of ​​an actuator.
  • Aus der From the EP 1 555 373 A2 EP 1555373 A2 wird eine Vorrichtung zum Steuern und Überwachen eines bewegbaren Stellelements, insbesondere einer elektrisch angetriebenen Fensterscheibe eines Kraftfahrzeugs, beschrieben. is a device for controlling and monitoring of a movable actuating element, in particular an electrically driven window pane of a motor vehicle is described. Der Sensor wird dabei bevorzugt in eine Dichtung im Gefährdungsbereich des Stellelements integriert. The sensor is preferably integrated into a seal in the at-risk zone of the adjusting element.
  • Ausgehend vom Stand der Technik liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, eine Befestigungsmöglichkeit für einen Sensor in einem Gefährdungsbereich eines Stellelements in einem Kraftfahrzeug anzugeben. Starting from the prior art, the invention has for its object to provide an attachment for a sensor in a hazardous area of ​​an actuator in a motor vehicle. Eine weitere Aufgabe ist es, ein Karosserieteilstück im Rahmen eines Einklemmschutzsystems anzugeben. Another object is to provide a body section as part of an anti-trapping.
  • Die erstgenannte Aufgabe wird erfindungsgemäß gelöst durch ein Verkleidungselement, insbesondere zur Verkleidung eines Karosserieteils in einem Gefährdungsbereich eines Kraftfahrzeugs, mit einem gegenüber einem ersten starren Teilbereich beweglichen zweiten Teilbereich, und mit einem integrierten Sensor, wobei der Sensor derart in einem Bewegungsraum des zweiten Teilbereichs angeordnet ist, dass durch eine Bewegung des zweiten Teilbereichs ein Sensorsignal erzeugbar ist. The first object is inventively achieved by a cladding element, particularly for covering a body part in a hazardous area of ​​a motor vehicle, comprising a relative to a first rigid portion movable second portion, and integrated with a sensor, wherein the sensor is so arranged in a movement space of the second portion that can be generated by movement of the second portion of a sensor signal.
  • Die Erfindung geht dabei in einem ersten Schritt von der Erkenntnis aus, dass in der Automobilbranche einem kundenorientierten Trend folgend, ein Verkleidungselement mit elastischen Teilbereichen ausgebildet wird, um eine Befestigung des Verkleidungselements an einem Karosserieteil derart zu ermöglichen, dass kein oder nur ein vorbestimmter Spalt zwischen Verkleidungselement und Karosserieteil eingestellt wird. The invention is in a first step on the recognition that, following in the automotive industry, a customer-oriented trend, a covering element is formed with the elastic portions, to allow for fastening the covering element to a body part in such a way that no or only a predetermined gap between cladding element and the body part is set.
  • In einem zweiten Schritt geht die Erfindung davon aus, dass durch die teilweise elastische Ausformung eines Verkleidungselementes es möglich ist, einen Sensor zur Erkennung eines Einklemmfalles in das Verkleidungselement zu integrieren. In a second step, the invention assumes that by partially elastic molding a trim element, it is possible to integrate a sensor for detecting a pinching in the cladding element. Der Sensor kann nämlich so angeordnet werden, dass sich in einem Einklemmfall ein beweglicher zweiter Teilbereich des Verkleidungselements in Richtung des Sensors bewegt und durch die Bewegung des beweglichen Teilbereichs ein Sensorsignal erzeugbar ist. The sensor may namely be arranged so as to move in a trapping a movable second portion of the cladding element in the direction of the sensor and a sensor signal is generated by the movement of the movable portion.
  • Der Sensor kann sowohl als ein taktiler Sensor als auch als ein berührungsloser Sensor ausgestaltet sein. The sensor can be configured as both a tactile sensor as well as a non-contact sensor. Ein taktiler Sensor besteht beispielsweise aus einem Hohlprofilkörper, mit zwei an der inneren Wandung des Hohlprofilkörpers gegenüberliegend angeordneten Kontaktabschnitten. A tactile sensor consists for example of a hollow profile body having two oppositely disposed on the inner wall of the hollow profile body contact portions. Das Sensorsignal wird ausgelöst, wenn insbesondere der Hohlprofilkörper soweit zusammengedrückt ist, dass die zwei Kontaktabschnitte in Kontakt kommen. The sensor signal is triggered if the particular hollow-profile body is pressed together to the extent that the two contact portions come into contact. Ein taktiler Sensor kann aber auch durch einen oberflächenmodifizierten Lichtwellenleiter oder einen Oberflächenwellensensor repräsentiert sein. but a tactile sensor may also be represented by a surface-modified optical fiber or a surface acoustic wave sensor. Ein berührungsloser Sensor ist üblicherweise als ein kapazitiv arbeitender Sensor ausgebildet. A non-contact sensor is usually designed as a capacitively operating sensor. Die Wirkungsweise eines kapazitiven Sensors beruht auf einer durch ein Hindernis in dem Öffnungsbereich des Stellelements hervorgerufenen Beeinflussung des elektrischen Felds, die sich als Änderung der Kapazität erfassen läßt. The operation of a capacitive sensor is based on an evoked by an obstacle in the opening range of the control element influencing the electric field, which may be measured as a change in capacitance.
  • Der Bewegungsraum ist der Raum, in dem eine Bewegung des zweiten Teilbereichs möglich ist. The movement space is the space in which a movement of the second portion is possible. Die Bewegung des zweiten Teilbereichs geschieht gegenüber einem ersten starren Teilbereich. The movement of the second portion occurs over a first rigid portion. Die Bewegbarkeit des zweiten Teilbereichs kann dabei über eine Verbindung mit dem starren Teilbereich ermöglicht werden. The movability of the second portion can thereby be made possible via a connection with the rigid partition. Eine derartige Verbindung kann beispielsweise durch einen gelenkartigen Zwischenbereich zwischen dem zweiten Teilbereichs und dem ersten Teilbereich realisiert werden. Such a connection can be realized for example by a hinge-like intermediate portion between the second portion and the first portion. Eine derartige Verbindung kann auch über einen federartigen oder über einen anderweitig elastisch verformbaren Zwischenbereich geschehen. Such a connection can also be done through a spring-like or otherwise via a resiliently deformable intermediate portion. Der zweite Teilbereich kann dabei vollkommen starr sein oder auch vollkommen elastisch sein oder elastische Teilbereiche aufweisen. The second portion can thereby be completely rigid, or even be completely elastic or comprise elastic portions. Eine bewegliche Verbindung kann auch durch eine Kombination mehrerer bewegbarer Teilbereiche geschehen. A movable connection can also be done by a combination of a plurality of movable sections. Die verschiedenen Teilbereiche können dabei als Kunststoffspritzgußteile ausgeführt werden, wobei die elastischen Eigenschaften der verschiedenen Teilbereiche durch eine Anpassung der Zusammensetzung eines Kunststoffs oder durch unterschiedliche Kunststoffe variiert werden kann. The various partial areas can be designed as injection-molded plastic parts, one in which the elastic properties of the different portions can be varied by adjusting the composition of a plastic material or by different plastics.
  • Vorteilhafterweise umfasst der erste starre Teilbereich ein Mittel zur Befestigung oder Fixierung an dem Karosserieteil, insbesondere in einem Gefährdungsbereich eines Kraftfahrzeugs. Advantageously, the first rigid portion comprises a means for attaching or fixing to the body part, in particular in a hazardous area of ​​a motor vehicle. Dadurch erreicht man zum einen eine optisch ansprechende Verkleidung des Karosserieteils. This achieves on the one hand a visually appealing trim of the bodywork part. Zum anderen wird hierdurch eine zuverlässige Fixierung des Verkleidungselements in dem zu überwachenden Bereich ermöglicht, was für eine Verwendung des Verkleidungselements im Rahmen der Detektion von Einklemmereignissen vorteilhaft ist. Secondly, hereby a reliable fixation of the lining element is made possible in the monitored area, which is advantageous for use of the lining member within the detection of Einklemmereignissen. Als Mittel zur Befestigung sind Klebemittel, beispielsweise ein doppelseitiges Klebeband, vorstellbar, ebenso wie Mittel zur Verschraubung und Verbolzung, oder auch Steck-, Clips- oder Rastelemente. As a means for attachment are adhesive means, for example a double-sided adhesive tape, conceivable, as well as means to screw and bolt connection, or plug, clip connection or snap-in elements.
  • In einer bevorzugten Ausführung der Erfindung ist das Mittel zur Befestigung als ein Rastelement ausgebildet. In a preferred embodiment of the invention, the means for fixing is formed as a latching element. Der erste Teilbereich kann damit einfach auf das entsprechende Karosserieteil montiert werden. The first portion can thus be easily mounted on the corresponding body part. Das Rastelement kann beispielsweise als Steckelement oder als Element einer Clipsverbindung gegeben sein, wodurch die Befestigung auf das Karosserieteil durch einfaches Aufstecken oder Verclipsen erfolgen kann. The latching element may be provided for example as a plug element or as an element of a clip connection, whereby the attachment can take place in the body part by simply plugging or clipping.
  • Der Sensor ist vorzugsweise in einem Innenbereich angeordnet, der zumindest teilweise vom ersten und zweiten Teilbereich umschlossen ist. The sensor is preferably arranged in an internal area that is at least partially enclosed by the first and second partial area. Der Sensor ist dabei insbesondere zumindest teilweise von Elementen des Verkleidungselements ummantelt. The sensor is at least partially encased by elements of the covering element in particular. Der Sensor ist insbesondere von außen nicht sichtbar. The sensor is in particular not visible from the outside. Der ummantelte Bereich definiert dabei einen Innenbereich. Sheathed portion defines an interior region. Diese verdeckte Anbringung des Sensors bietet zusätzlich Schutz vor Schmutz und weiteren Umwelteinflüssen, was die Funktionsdauer und Funktionszuverlässigkeit erhöht. This covert mounting of the sensor also provides protection against dirt and other environmental influences, which increases the longevity and reliability of operation. Zum anderen ist die nicht sichtbare Unterbringung des Sensors für den Verbraucher optisch ansprechend. Secondly, the non-visible housing of the sensor for the consumer is visually appealing.
  • Der zweite Teilbereich ist vorteilhafterweise über einen zumindest teilweise elastischen Zwischenbereich mit dem ersten starren Teilbereich bewegbar verbunden. The second portion is advantageously movably connected via an at least partially elastic intermediate area with the first rigid portion. Der elastische Zwischenbereich fungiert dabei als eine Art Gelenk, über das die Bewegung des zweiten Teilbereichs erfolgen kann. The resilient intermediate portion acts as a kind of joint, via the movement of the second portion can be performed. Der zweite Teilbereich ist dabei insbesondere starr, kann aber auch selbst elastisch oder teilweise elastisch sein. The second portion is thereby in particular rigidly, but can also itself be elastic or partially elastic. Der elastische Zwischenbereich kann aus einem Material, beispielsweise einem Kunststoff, mit einer entsprechenden Elastizität gefertigt sein. The resilient intermediate portion may consist of a material such as a plastic, be made with an appropriate elasticity. Der elastische Zwischenbereich kann beispielsweise auch als ein federartiges Element ausgeformt werden. The elastic intermediate region can for example be formed as a spring-like element. Die Anbindung des zweiten Teilbereichs an den ersten starren Teilbereich über den elastischen Zwischenbereich ermöglicht die Bewegbarkeit des zweiten Teilbereichs unter Einwirkung einer Einklemmkraft, ohne das Verkleidungselement insgesamt zu beanspruchen. The connection of the second portion to the first rigid portion via the elastic intermediate region enables the movability of the second portion under the action without the covering element to take up a total clamping force.
  • In einer weiter bevorzugten Ausführung hat das Verkleidungselement einen elastischen Randbereich als Abschluss an das Karosserieteil. In a further preferred embodiment, the trim element has an elastic edge area as a conclusion of the body part. Der elastische Randbereich kann derart an die Karosserie angeschlossen werden, dass kein oder nur ein vorbestimmter Spalt zwischen Verkleidungselement und Karosserieteil eingestellt ist. The elastic edge area can be so connected to the body, that no or only a predetermined gap between the fairing element and the body part is set. Durch diese Lösung kann einer kundenorientierten optischen Anforderung entsprochen werden. Through this solution a customer-oriented optical requirements can be met. Der optisch ansprechende Anschluß des Verkleidungselements über den elastischen Randbereich wird insbesondere durch einen entsprechenden Anpressdruck erzielt. The visually appealing terminal of the lining member about the elastic edge area is particularly achieved by an appropriate contact pressure.
  • Der elastische Randbereich ist vorteilhafterweise, insbesondere über das Mittel zur Befestigung, unter Aufbringung einer Vorspannung an das Karosserieteil anschließbar. The elastic edge area is advantageously, in particular on the means for fixing, by applying a bias voltage to the body part can be connected. Damit trägt der elastische Randbereich zusätzlich zu einer sicheren Fixierung des Verkleidungselements an das Karosserieteil bei. So that the elastic edge area also contributes to a secure fixation of the covering element to the body part. Bei einer entsprechenden Ausgestaltung ist es weiter möglich, den elastischen Randbereich derart an das Karosserieteil anzuschließen, dass die aufgebrachte Vorspannkraft zumindest teilweise in Richtung einer Einklemmkraft wirken kann. In a corresponding configuration, it is further possible, in such a way to join the elastic edge portion of the body part, that the applied biasing force may act at least partly in the direction of a clamping force. Mit dieser Ausgestaltung läßt sich inbesondere die Detektierbarkeit von Einklemmereignissen unabhängig von dem verwendeten Sensor erhöhen, da die Komponente der Vorspannkraft, die in Richtung einer Einklemmkraft wirkt, mittels einer Kräfteaddition dazu beiträgt, dass eine Bewegung des zweiten beweglichen Teilbereichs und die damit verbundene Auslösung des Sensorsignals schon bei einer kleinen Einklemmkraft realisierbar ist. With this configuration, in particular the detectability of Einklemmereignissen can be increased regardless of the sensor used as the component of the biasing force acting in the direction of a clamping force, contributing by means of forces addition to the fact that a movement of the second movable portion and the associated triggering of the sensor signal can be realized even with a small pinch force.
  • Zweckmäßigerweise ist der Sensor auf dem zweiten Teilbereich angeordnet. Conveniently, the sensor on the second portion is arranged. Bei einer derartigen Anordnung führt die Einklemmkraft über eine Bewegung des beweglichen zweiten Teilbereichs unmittelbar zu einer Bewegung des Sensors als solchem. In such an arrangement, the clamping force through a movement of the movable second portion directly leads to a movement of the sensor as such. Da zur Auslösung eines Sensorsignals die Bewegung des zweiten Teilbereichs notwendig ist, kann mit der genannten Anordnung des Sensors die Zeitspanne von dem Eintreten eines Einklemmfalls bis zur Auslösung des Sensorsignals verkürzt werden. Since the triggering of a sensor signal the movement of the second portion is necessary, the time can be shortened by the occurrence of a trapping to trip the sensor signal to said arrangement of the sensor. Zur Auslösung ist eine entsprechende Anschlag- oder Annäherungsfläche vorgesehen, gegen die sich der Sensor bewegt beziehungsweise nähert. In order to trigger a corresponding stop or approach surface is provided against which the sensor moves or shoots. Die Anschlag- oder Annäherungsfläche kann durch die Karosserie oder durch das Verkleidungselement gebildet sein. The stop or approaching surface can be formed by the body or by the lining element.
  • Der zweite Teilbereich umfasst vorteilhafterweise ein insbesondere als Clipsverbindung ausgestaltetes Aufnahmeelement zur Aufnahme des Sensors. The second portion advantageously comprises a ausgestaltetes particular as a clip connection receiving element for receiving the sensor. Dabei ist das Aufnahmeelement insbesondere als weiblicher Teil einer Steckverbindung, beziehungsweise buchsenartiges Element ausgestaltet, in das der Sensor einfach gesteckt werden kann. Here, or the receiving element is in particular as a female part of a connector, configured bushing-like element, in which the sensor can be simply plugged. Die Verbindung des Sensors mit dem zweiten Teilbereich ist somit in einem einzigen, einfach auszuführenden Arbeitsschritt realisierbar. The connection of the sensor with the second part area is thus realized in a single, easy to carry out process step.
  • In einer weiter vorteilhaften Ausgestaltung der Erfindung ist der Sensor ein taktiler Sensor. In a further advantageous embodiment of the invention, the sensor is a tactile sensor. Bei Verwendung eines taktilen Sensors kann das Verkleidungselement besonders einfach auf die Auslösung eines Sensorsignals im Einklemmfall hin ausgestaltet werden. When using a tactile sensor, the cladding element can be particularly easily adapted to the triggering of a sensor signal in case of pinching out. Beispielsweise kann der taktile Sensor auf dem beweglichen Teilbereich angeordnet sein. For example, the tactile sensor can be arranged on the movable portion. Als Anschlagstück, dass bei Berührung mit dem taktilen Sensor ein Sensorsignal auslöst, kann dabei einfach ein Karosserieteil, auf den das Verkleidungselement aufgebracht ist, dienen. As a backstop that in contact with the tactile sensor, a sensor signal triggers, it may simply be a body part to which the lining element is applied to serve. Es ist auch die Anbringung eines Anschlagstücks denkbar. It is also conceivable mounting a stop piece. Ebenso kann der taktile Sensor auf dem Karosserieteil oder einem Element im Innenbereich des Verkleidungselements befestigt werden. Likewise, the tactile sensor can be mounted on the body part or an element in the inner region of the cladding element. Die Auslösung des Sensorsignals kann dann durch eine Berührung mit dem zweiten Teilbereich geschehen, wobei der zweite Teilbereich sich unter dem Einfluß einer Einklemmkraft in Richtung des Sensors bewegt. The triggering of the sensor signal may then be done by contact with the second portion, said second portion moves in the direction of the sensor under the influence of a clamping force. Bei Verwendung eines taktilen Sensors kann auch eine störende Beeinflussung des Sensorsignals durch die den Sensor umgebende Materialbestandteile minimiert werden. When using a tactile sensor and an interference of the sensor signal by the sensor material surrounding components can be minimized.
  • Bevorzugt besitzt das Verkleidungselement einen dritten überwiegend starren Teilbereich, wobei der dritte Teilbereich und der Sensor derart angeordnet sind, dass bei einer Bewegung des zweiten Teilbereichs in Richtung des dritten Teilbereichs ein Sensorsignal erzeugbar ist. Preferably, the cladding element has a third predominantly rigid portion, said third portion and the sensor are arranged such that upon movement of the second portion toward the third portion, a sensor signal can be generated. Dabei kann der Sensor sowohl auf dem zweiten Teilbereich angeordnet sein, wobei dann der dritte Teilbereich derart mit dem Sensor in Wechselwirkung treten kann, dass ein Sensorsignal erzeugbar ist. The sensor may be arranged on both the second partial region, in which case the third portion can so interact with the sensor, a sensor signal can be generated. Der Sensor kann auch auf dem dritten Teilbereich angeordnet werden, womit ein Sensorsignal in Wechselwirkung mit dem zweiten Teilbereich erzeugbar ist. The sensor can also be arranged on the third portion, whereby a sensor signal in interaction with the second partial region can be generated. Durch die Einführung des vorbeschriebenen dritten Teilbereichs kann der Sensor derart angeordnet werden, dass der Bewegungsraum möglichst klein wählbar ist. The introduction of the above-described third portion, the sensor may be arranged such that the movement space is selectable as small as possible. Bei einer Verkleinerung des Bewegungsraums kann die Zeitspanne vom Eintreten eines Einklemmereignisses bis zur Auslösung eines Sensorsignals möglichst klein gehalten werden. With a reduction of the motion space, the time period can be kept as small as possible the occurrence of an event involving pinching to trip a sensor signal. Im Rahmen eines effizienten Einklemmschutzes, der besonders die Verletzung von menschlichen Körperteilen durch Einklemmung verhindern soll, ist die schnelle Auslösung des Sensorsignals, das eine Umkehrbewegung der Schliessbewegung einleitet, besonders wichtig. As part of an efficient anti-jamming system, which is to particularly prevent the violation of human body parts by strangulation, is the rapid deployment of the sensor signal that initiates a reverse movement of the closing movement, particularly important. Ein kleiner Bewegungsraum ermöglicht es weiter, dass bereits eine nur kleine Bewegung des zweiten Teilbe reichs die Auslösung eines Sensorsignals zur Folge hat. A small movement space allows further that even only a small movement of the second Teilbe Reich, the triggering of a sensor signal has the consequence. Außerdem kann mit dem dritten Teilbereich auf eine spezielle Ausgestaltung des Karosserieteils, beispielsweise als Anschlagstück bei der Verwendung eines taktilen Sensors, verzichtet werden. Furthermore, can be dispensed with the third portion on a special design of the body part, such as a stop element in the use of a tactile sensor.
  • In einer zweckmäßigen Ausgestaltung der Erfindung ist der dritte Teilbereich zu einer Berührung des taktilen Sensors bei einer Bewegung des zweiten Teilbereichs ausgebildet. In an expedient embodiment of the invention, the third portion is formed into a contact of the tactile sensor during a movement of the second portion. Der dritte Teilbereich fungiert damit als das Anschlagstück für die Auslösung eines Sensorsignal bei der Berührung mit dem taktilen Sensor, der auf dem zweiten Teilbereich angeordnet ist. The third portion thus functions as the stop member for the triggering of a sensor signal upon contact with the tactile sensor, which is arranged on the second partial region. Bei der Anordnung des taktilen Sensors auf dem zweiten Teilbereich im Vergleich zu der Anordnung auf dem dritten Teilbereich, kann die Detektion eines Einklemmereignisses weiter verbessert werden. In the arrangement of the tactile sensor on the second section as compared with the arrangement on the third portion, the detection of an event involving pinching can be further improved. Durch die weithin frei wählbare Distanz des als Anschlagstück fungierenden dritten Teilbereichs zum zweiten Teilbereich, und damit zum taktilen Sensor, kann man einerseits eine maximale Zeitspanne vom Eintreten eines Einklemmereignisses bis zum Auslösen eines Sensorsignals vorgeben. By the well freely selectable distance of acting as a stop piece of the third portion to the second portion, and thus to the tactile sensor, it is possible on the one hand specify a maximum time period from the occurrence of an event involving pinching to the triggering of a sensor signal. Andererseits kann man die Distanz so klein wählen, dass die Bewegung des zweiten Teilbereichs schon bei sehr kleinen Einklemmkräften eine Berührung des Sensors mit dem Anschlagstück und damit die Auslösung eines Sensorsignals zur Folge hat. On the other hand, one can select the distance so small that the movement of the second portion at very small Einklemmkräften has a touch of the sensor with the stop piece and thus the triggering of a sensor signal result.
  • Der dritte Teilbereich umfasst vorzugsweise einen Grundkörper sowie ein dem Grundkörper zapfenartig entspringendes Formelement, wobei das Formelement zur Berührung des taktilen Sensors bei einer Bewegung des zweiten Teilbereichs ausgebildet ist. The third partial region preferably comprises a base body and a pin-like springing the base body form element, the form element is adapted to contact the tactile sensor during a movement of the second portion. Durch das Formelement wird die Berührungsfläche des dritten Teilbereichs mit dem taktilen Sensor verkleinert. Through the molding member, the contact surface of the third portion is reduced with the tactile sensor. Bei gleicher Kraft, die auf den Sensor aufgebracht wird, wird somit der Druck, der auf den Sensor wirkt, vergrößert. With the same force applied to the sensor, thus the pressure acting on the sensor is increased. Hierdurch wird, insbesondere für einen druckempfindlichen taktilen Sensor, die Detektierbarkeit von Einklemmereignissen verbessert. In this way, the detectability of Einklemmereignissen is, particularly for a pressure-sensitive tactile sensor is improved.
  • Vorteilhafterweise ist das Verkleidungselement aus Kunststoff gefertigt, wobei die Materialeigenschaften an die gewünschten Bereichseigenschaften angepaßt sind. Advantageously, the covering element is made of plastic, wherein the material properties are matched to the desired range properties. Die gewünschten Bereichseigenschaften können beispielsweise von einer starren Ausformung eines Bereichs des Verkleidungselements bis zur einer eher flexiblen Ausformung eines Bereichs reichen. The properties desired range can range, for example, by a rigid formation of a region of the cladding element to a more flexible shaping an area. Die dafür erforderliche Anpassung der Materialeigenschaften der entsprechenden Bereiche des Verkleidungselements kann beispielsweise durch die Anpassung der Zusammensetzung eines Kunststoffs oder durch die Verwendung unterschiedlicher Kunst- und Verbundstoffe geschehen. The necessary adaptation of the material properties of the corresponding regions of the cladding element can be done for example by adjusting the composition of a plastic material or by the use of different plastics and composites. Die Fertigung aus Kunststoff, insbesondere durch ein Spritzgußverfahren, erlaubt eine einfache, kostengünstige Produktion des Verkleidungselements, unter Berücksichtigung einer optimalen Gewichtsminimierung der Elemente. The production of plastics, in particular by an injection molding process, allowing for easy, low-cost production of the covering element, in consideration of an optimum weight reduction of the elements.
  • Die zweite Aufgabe wird erfindungsgemäß durch ein Karosserieteilstück mit einem vorbeschriebenem Verkleidungselement und einem Karosserieteil gelöst, wobei das Verkleidungselement mit dem Karosserieteil verbunden ist. The second object is inventively achieved by a body portion with a vorbeschriebenem lining element and a body part, wherein the covering element is connected with the body part.
  • Ein derartiges Karosserieteilstück kann mit einer Außenhaut eines Kraftfahrzeugs verbunden sein, oder ein Element einer Außenhaut sein, wobei die Außenhaut vorzugsweise von einem Außenraum in einen Innenraum des Kraftfahrzeugs überführt. Such a body portion may be connected to an outer skin of a motor vehicle, or be an element of an outer skin, the outer skin preferably transferred from an exterior into an interior of the motor vehicle. Das Karosserieteilstück ist vorzugsweise so ausgestaltet, dass das Verkleidungselement zumindest über mit dem Karosserieteilstück verbundene Elemente, wie beispielsweise eine Außenhaut des Kraftfahrzeugs, derart mit einem Stellelement des Kraftfahrzeugs in Wechselwirkung treten kann, dass in einem Einklemmfall die Auslösung eines Sensorsignals möglich ist. The body portion is preferably configured so that the cladding element at least over connected to the body part of piece members such as an outer skin of the motor vehicle, can interact in such a manner with a control element of the motor vehicle, that in a case of trapping the triggering of a sensor signal is possible. Ein derartiges Stellelement kann beispielsweise ein Schiebedach, eine Fahrzeugtür, eine Heckklappe, oder ein Fahrzeugfenster sein. Such a control element may be, for example, a sunroof, a vehicle door, a tailgate or a vehicle window. Ein derartiges Karosserieteilstück umfasst beispielsweise einen ein Stellelement umfassenden Rahmen. Such a body portion comprises, for example an actuator comprehensive framework. Ein derartiges Karosserieteilstück bietet den Vorteil, dass die Ausgestaltung des Verkleidungselements und des Karosserieteils auf die Verwendung in einem Einklemmschutzsystem abgestimmt werden kann, womit die beschriebenen Vorteile des vorgenannten Verkleidungselements genutzt werden können. Such a body portion offers the advantage that the design of the covering element and the body part can be adapted to use in an anti-jamming system, with which the above described advantages of the lining element can be used. Die für Ausgestaltungsvarianten des Verkleidungselements vorbeschriebenen Vorteile können dann sinngemäß auf das Karosserieteilstücks übertragen werden. The above-described design variants for the lining member benefits can then be applied analogously to the body portion.
  • In einer der bevorzugten Ausführung befindet sich das Karosserieteilstück in einem Gefährdungsbereich eines Stellelements, insbesondere einer Heckklappe eines Kraftfahrzeugs. In one preferred embodiment the body portion is in a hazardous area of ​​an actuating element, in particular a tailgate of a motor vehicle. Das Verkleidungselement ist dabei so angeordnet, dass es bei einer Bewegung der Heckklappe in eine Schließstellung, insbesondere wenn ein Hindernis im Gefährdungsbereich der Heckklappe auftritt, zur Auslösung eines Sensorsignals kommen kann. The cladding element is arranged so that it can come to trigger a sensor signal upon movement of the tailgate in a closed position, in particular when an obstacle in the danger area of ​​the tailgate occurs. Ein derartiges Karosserieteilstück kann insbesondere im Rahmen eines Einklemmschutzsystems angewendet werden. Such a body section can be applied particularly in the context of an anti-trapping.
  • Ausführungsbeispiele der Erfindung werden anhand einer Zeichnung diskutiert. Embodiments of the invention will be discussed with reference to a drawing. Dabei zeigen jeweils in schematischer Darstellung: In each case in schematic representation:
  • 1 1 : ein Querschnitt durch ein Karosserieteilstück mit einem Stellelement : A cross-section through a body portion with an actuating element
  • 2 2 : vergrößerte Darstellung des zweiten und dritten Teilbereichs des Verkleidungselements mit dem Sensor gem. : Gem enlarged view of the second and third portion of the lining member with the sensor. 1 1
  • 3 3 : schematische Ansicht eines Heckbereichs eines Kraftfahrzeugs mit einer elektrisch angetriebenen Heckklappe und einem im Heckklappenrahmenbereich angeordneten Karosserieteil. : Schematic view of a rear area of ​​a motor vehicle with an electrically powered tailgate and a rear lid arranged in the frame area bodywork part.
  • In In 1 1 ist ein Querschnitt durch ein Karosserieteilstück is a cross-sectional view of a body portion 11 11 und eine Heckklappe and a tailgate 18 18 dargestellt. shown. Die Heckklappe the tailgate 18 18 befindet sich in einer Schließstellung. is in a closed position. Es ist schematisch dargestellt wie die geschlossene Heckklappe It is shown schematically how the closed tailgate 18 18 mit dem Karosserieteilstück to the body section 11 11 abschließt, wobei die Abdichtung der Heckklappe terminates, wherein the sealing of the tailgate 18 18 gegenüber dem Karosserieteilstück relative to the body section 11 11 über einen Dichtungsgummi a rubber seal 14 14 realisiert ist. is realized.
  • Das Karosserieteilstück The body section 11 11 umfasst ein Karosserieteil comprises a body part 12 12 , welches aus optischen Gründen mit einem Verkleidungselement Which for optical reasons with a lining element 1 1 versehen ist, wobei das Verkleidungselement is provided, wherein the cladding element 1 1 vorzugsweise als Kunststoffspritzgußelement gegeben ist. preferably given as a plastic injection-molded element. Das Verklei dungselement The Verklei-making element 1 1 weist Teilbereiche comprises portions 2 2 , . 3 3 , . 5 5 und and 7 7 auf, die sich in ihren elastischen Eigenschaften unterscheiden. , which differ in their elastic properties. Die elastischen Eigenschaften der verschiedenen Teilbereiche des Verkleidungselements The elastic properties of the various portions of the lining element 1 1 sind dabei über eine entsprechend unterschiedliche Kunststoffzusammensetzung verwirklicht. are realized via a correspondingly different plastic composition. Das Verkleidungselement The cladding element 1 1 ist auf das Karosserieteil is on the body part 12 12 mit einem als Rastelement ausgestalteten Mittel zur Befestigung with a latching element designed as a means for fastening 6 6 aufgesteckt und schließt gegenüber dem Karosserieteil plugged and closes with respect to the body part 12 12 über einen elastischen Randbereich an elastic edge area 7 7 ab. from. Durch diesen elastischen Randbereich By this elastic edge area 7 7 kann der Abschluss zum Karosserieteil the degree can the body part 12 12 ohne beziehungsweise mit einem vorbestimmten Spalt realisiert werden. be implemented without or with a predetermined gap. Das Verkleidungselement The cladding element 1 1 setzt sich senkrecht zur Blattebene leistenartig der Länge nach fort. shall be perpendicular to the plane of strip-like longitudinally continuous.
  • Das Verkleidungselement The cladding element 1 1 befindet sich im Öffnungsbereich der Heckklappe is located in the opening portion of the tailgate 18 18 und ist dort einem Einklemmschutzsystem zugeordnet. and there is associated with an anti-trap system. Das Einklemmschutzsystem soll vor allem das Einklemmen von Gegenständen und insbesondere von menschlichen Körperteilen zwischen der Heckklappe The anti-trapping should especially the jamming of objects and especially of human body parts between the tailgate 18 18 und dem Karosserieteil and the body part 12 12 verhindern. prevent. Hierzu umfasst das Verkleidungselement To this end, comprises the cladding element 1 1 einen ersten starren Teilbereich a first rigid portion 2 2 und einen zweiten bewegbaren Teilbereich and a second movable portion 3 3 sowie einen dritten starren Teilbereich and a third rigid portion 8 8th , wobei auf dem zweiten Teilbereich Wherein in the second portion 3 3 ein taktiler Sensor a tactile sensor 4 4 angebracht ist. is attached. Der erste Teilbereich The first portion 2 2 definiert mit dem zweiten Teilbereich defined with the second portion 3 3 einen Innenbereich an interior region 16 16 , in welchem der taktile Sensor In which the tactile sensor 4 4 geschützt vor äußeren Einflüssen untergebracht ist. is protected from external influences housed. Die Verbindung des taktilen Sensors The compound of the tactile sensor 4 4 mit dem zweiten Teilbereich with the second portion 3 3 geschieht dabei über ein als Clipsverbindung ausgestaltetes Aufnahmeelement this is done via a designed as a clip connection female member 17 17 , in das der Sensor , In which the sensor 4 4 eingeclipst ist. is clipped.
  • Unter dem Einfluss einer durch einen zwischen der Heckklappe Under the influence of by a between the tailgate 18 18 und dem Verkleidungselement and the cladding element 1 1 befindlichen Gegenstand verursachten Einklemmkraft F bewegt sich der zweite Teilbereich Pinching force F caused located object moves the second portion 3 3 mit dem darauf befindlichen taktilen Sensor having thereon the tactile sensor 4 4 in Richtung auf den dritten Teilbereich in the direction toward the third portion 8 8th zu. to. Die Bewegbarkeit des zweiten Teilbereichs The movability of the second portion 3 3 gegenüber dem ersten starren Teilbereich relative to the first rigid portion 2 2 wird dabei über einen elastischen Zwischenbereich is in this case via an elastic intermediate region 5 5 und durch den elastischen Randbereich and by the elastic edge area 7 7 erreicht. reached. Der elastische Zwischenbereich The elastic intermediate area 5 5 fungiert hierzu als eine Art Gelenk für die Bewegung. acts this as a kind of hinge for the movement. Der dritte Teilbereich The third portion 8 8th erfüllt die Funktion eines Anschlagstücks und um fasst hierzu einen Grundkörper this functions as a stop piece and to summarizes a basic body 9 9 und ein dem Grundkörper and the base body 9 9 zapfenartig entspringendes Formelement cone-like shape springing element 10 10 . , Wenn sich der taktile Sensor When the tactile sensor 4 4 unter der Wirkung der Einklemmkraft F in Richtung auf den dritten Teilbereich under the action of the clamping force F in the direction toward the third portion 8 8th bewegt, kommt es zur Berührung des Sensors moved, it comes into contact of the sensor 4 4 mit dem zapfenartigen Formelement with the pin-like mold member 10 10 , wodurch ein Sensorsignal ausgelöst wird. Whereby a sensor signal is triggered. Durch die gezeigt Anordnung des dritten Teilbereichs By the shown arrangement of the third portion 8 8th ist der Bewegungsraum is the movement space 15 15 so klein gehalten, dass schon eine geringe Bewegung des zweiten Teilbereichs kept so small that even a slight movement of the second portion 3 3 ausreicht, den Sensor sufficient the sensor 4 4 mit dem Formelement with the shaping element 10 10 in Kontakt zu bringen, um ein Signal auszulösen. to be contacted in order to trigger a signal.
  • Der elastische Randbereich The elastic edge area 7 7 schließt mit dem Karosserieteil closes to the body part 12 12 insbesondere unter Aufbringung einer Vorspannung ab. especially from under application of a bias voltage. Die Komponente G einer Vorspannkraft, die in Richtung einer Einklemmkraft F wirkt, kann dabei genutzt werden, die Detektierbarkeit von Einklemmereignissen zu verbessern, da sich die Kräfte F und G addieren. G-component of a biasing force acting in the direction of a clamping force F, it can improve the detectability of Einklemmereignissen be used, because the forces F and G added. Die Addition der Kräfte F und G führt dazu, dass schon bei einer kleinen Einklemmkraft F der zweite Teilbereich The addition of the forces F and G results in that even with a small clamping force F of the second portion 3 3 mit dem darauf befindlichen taktilen Sensor having thereon the tactile sensor 4 4 in Richtung auf den als Anschlagstück ausgestalteten dritten Teilbereich in the direction of the third designed as a stop piece portion 8 8th bewegt wird. is moved. Somit ist die Auslösung des Sensorsignals schon bei einer vergleichsweise kleinen Einklemmkraft F realisiert. Thus, the triggering of the sensor signal is already realized at a comparatively small clamping force F.
  • In In 2 2 ist ein vergrößerter Ausschnitt des zweiten und dritten Teilbereichs is an enlarged detail of the second and third portion 3 3 beziehungsweise respectively 8 8th mit dem Sensor with sensor 4 4 gemäß according to 1 1 dargestellt. shown. Man erkennt den dritten starren Teilbereich One recognizes the third rigid portion 8 8th , umfassend den Grundkörper Comprising the base body 9 9 und das dem Grundkörper and the base body 9 9 zapfenartig entspringende Formelement cone-like shape springing element 10 10 . , Desweiteren erkennt man den zweiten beweglichen Teilbereich Furthermore, one can see the second movable portion 3 3 . , Der taktile Sensor The tactile sensor 4 4 ist auf dem zweiten Teilbereich is on the second portion 3 3 über ein Clipselement a clip element 4 4 angebracht. appropriate.
  • Aus Out 2 2 wird ersichtlich, wie sich durch die Wirkung einer Einklemmkraft F der zweite Teilbereich can be seen as extending through the action of a clamping force F of the second portion 3 3 mit dem darauf befindlichen taktilen Sensor having thereon the tactile sensor 4 4 in Richtung H des dritten Teilbereichs in direction H of the third portion 8 8th bewegt. emotional. Zur Auslösung eines Sensorsignals ist der physische Kontakt des taktilen Sensors In order to trigger a sensor signal is the physical contact of the tactile sensor 4 4 mit dem zapfenartigen Formelement with the pin-like mold member 10 10 notwendig. necessary. Der taktile Sensor The tactile sensor 4 4 ist als Hohlprofilkörper mit innenliegenden Kon taktabschnitten vorgegeben. is defined as a hollow profile body with internal Kon timing portions. Ein Sensorsignal wird erzeugt, wenn der Hohlprofilkörper derart verformt wird, dass die an der inneren Wandung des Hohlprofilkörpers gegenüberliegend angeordneten Kontaktabschnitte in Kontakt kommen. A sensor signal is generated when the hollow profile body is deformed such that the oppositely disposed on the inner wall of the hollow profile body contact portions come into contact. Durch das zapfenartige Formelement By the pin-like mold member 10 10 wird die Berührungsfläche des dritten Teilbereichs is the contact area of ​​the third portion 8 8th mit dem taktilen Sensor with the tactile sensor 4 4 verkleinert. reduced. Bei gleicher Einklemmkraft F, die auf den Sensor With the same clamping force F, the sensor on the 4 4 aufgebracht wird, wird somit der Druck, der auf den taktilen Sensor is applied, is thus the pressure applied to the tactile sensor 4 4 wirkt, vergrößert, womit der Sensor acts is increased, whereby the sensor 4 4 schon bei einer relativ kleinen Kraft F soweit verformt wird, dass ein Sensorsignal ausgelöst wird. is the extent deformed even with a relatively small force F, that a sensor signal is triggered.
  • 3 3 zeigt in perspektivischer Darstellung eine schematische Ansicht eines Heckbereichs shows in perspective a schematic view of a rear portion 21 21 eines Kraftfahrzeugs mit einer elektrisch angetriebenen Heckklappe a motor vehicle having an electrically powered tailgate 18 18 und einem Karosserieteil and a body part 12 12 . , Das Karosserieteil The body part 12 12 erstreckt sich von außen in den Innenbereich des Laderaums extends from the outside into the interior of the cargo hold 19 19 des Kraftfahrzeugs. the motor vehicle. Die Heckklappe the tailgate 18 18 befindet sich in einer geöffneten Stellung. is in an open position. Das Verkleidungselement The cladding element 1 1 ist im Heckklappenrahmenbereich is in the tailgate frame area 20 20 angeordnet. arranged. Befindet sich bei einer Schließbewegung der Heckklappe Is located at a closing movement of the tailgate 18 18 ein menschlicher Köperteil oder ein anderer Gegenstand zwischen Heckklappe a human body part or other object between the tailgate 18 18 und dem Karosserieteil and the body part 12 12 , wird über eine Verformung des Verkleidungselements Is a deformation of the cladding element 1 1 und somit des darin integrierten taktilen Sensors ein Sensorsignal ausgelöst. and thus of the integrated therein tactile sensor triggers a sensor signal. Bei Auftreten eines derartigen Sensorsignals steuert eine Steuereineheit den elektrischen Antrieb reversierend an, was zu einer Umkehr der Schließbewegung führt. Upon the occurrence of such a sensor signal, a control unit A controls the electric drive in reversing, which results in a reversal of the closing movement. Somit öffnet sich die Heckklappe Thus, the tailgate opens 18 18 wieder, womit das eingeklemmte Körperteil vor ernsthaften Verletzungen bewahrt wird. again, so the jammed body part is saved from serious injury.
  • 1 1
    Verkleidungselement cladding element
    2 2
    erster starrer Teilbereich first rigid portion
    3 3
    zweiter Teilbereich second partial region
    4 4
    Sensor sensor
    5 5
    elastischer Zwischenbereich elastic intermediate area
    6 6
    Mittel zur Befestigung Means for fastening
    7 7
    elastischer Randbereich elastic edge area
    8 8th
    dritter überwiegend starrer Teilbereich third predominantly rigid portion
    9 9
    Grundkörper body
    10 10
    Formelement forming element
    11 11
    Karosserieteilsstück Body section
    12 12
    Karosserieteil body part
    14 14
    Dichtungsgummi seal rubber
    15 15
    Bewegungsraum movement space
    16 16
    Innenbereich interior
    17 17
    Aufnahmeelement receiving element
    18 18
    Heckklappe tailgate
    19 19
    Laderaum hold
    20 20
    Heckklappenrahmen tailgate frame
    21 21
    Heckbereich rear area
    F F
    Einklemmkraft trapping
    G G
    Komponente einer Vorspannkraft Component of a biasing force
    H H
    Bewegungsrichtung movement direction
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • - EP 1526241 A1 [0004] - EP 1526241 A1 [0004]
    • - EP 1555373 A2 [0005] - EP 1555373 A2 [0005]

Claims (16)

  1. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ), insbesondere zur Verkleidung eines Karosserieteils ( (), In particular for covering a body part 12 12 ) in einem Gefährdungsbereich eines Kraftfahrzeugs, mit einem gegenüber einem ersten starren Teilbereich ( ) In a hazardous area of ​​a motor vehicle, comprising a relative to a first rigid portion ( 2 2 ) beweglichen zweiten Teilbereich ( ) Movable second portion ( 3 3 ), und mit einem integrierten Sensor ( (), And integrated with a sensor 4 4 ), wobei der Sensor ( ), Wherein the sensor ( 4 4 ) derart in einem Bewegungsraum ( () In such a way in a movement space 15 15 ) des zweiten Teilbereichs ( () Of the second portion 3 3 ) angeordnet ist, dass durch eine Bewegung des zweiten Teilbereichs ( is arranged) that (by a movement of the second portion 3 3 ) ein Sensorsignal erzeugbar ist. ), A sensor signal can be generated.
  2. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der erste starre Teilbereich ( () According to any one of the preceding claims, wherein the first rigid portion 2 2 ) Mittel zur Befestigung ( ) Means for fixing ( 6 6 ) an dem Karosserieteil umfasst. ) Comprises on the body part.
  3. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei als Mittel zur Befestigung ( ) According to one of the preceding claims, wherein (as a means of fastening 6 6 ) ein Rastelement ausgebildet ist. ) Is a latching element.
  4. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der Sensor ( () According to any one of the preceding claims, wherein the sensor 4 4 ) in einem Innenbereich ( ) (In an inner region 16 16 ) angeordnet ist, der zumindest teilweise vom ersten ( is arranged), the at least partially (from the first 2 2 ) und zweiten Teilbereich ( ) And second portion ( 3 3 ) umschlossen ist. ) Is enclosed.
  5. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der zweite Teilbereich ( () According to any one of the preceding claims, wherein the second portion 3 3 ) über einen zumindest teilweise elastischen Zwischenbereich ( ) (Via an at least partially elastic intermediate region 5 5 ) mit dem ersten starren Teilbereich ( ) (With the first rigid portion 2 2 ) bewegbar verbunden ist. ) Movably connected.
  6. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche mit einem elastischen Randbereich ( ) According to one of the preceding claims (with an elastic edge area 7 7 ) als Abschluss an das Karosserieteil ( ) (To the body part as a conclusion 12 12 ). ).
  7. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach Anspruch 6, wobei der elastische Randbereich ( ) According to claim 6, wherein the elastic edge area ( 7 7 ), insbesondere über das Mittel zur Befestigung ( (), In particular on the means for fastening 6 6 ), unter Aufbringung einer Vorspannung an das Karosserieteil ( ) (Under application of a bias voltage to the body part 12 12 ) anschließbar ist. ) Can be connected.
  8. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der Sensor ( () According to any one of the preceding claims, wherein the sensor 4 4 ) auf dem zweiten Teilbereich ( ) (On the second portion 3 3 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
  9. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach Anspruch 8, wobei der zweite Teilbereich ( ) According to claim 8, wherein the second portion ( 3 3 ) ein insbesondere als Clipsverbindung ausgestaltetes Aufnahmeelement ( ) A ausgestaltetes particular as a clip connection receiving element ( 17 17 ) zur Aufnahme des Sensors ( ) (For receiving the sensor 4 4 ) umfasst. ) Includes.
  10. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der Sensor ( () According to any one of the preceding claims, wherein the sensor 4 4 ) ein taktiler Sensor ist. ) Is a tactile sensor.
  11. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, mit einem dritten überwiegend starren Teilbereich ( ) According to one of the preceding claims, (with a third predominantly rigid portion 8 8th ), wobei der dritte Teilbereich ( ), Wherein the third partial area ( 8 8th ) und der Sensor ( ) And the sensor ( 4 4 ) derart angeordnet sind, dass bei einer Bewegung des zweiten Teilbereiches ( ) Are arranged such that (during a movement of the second portion 3 3 ) in Richtung des dritten Teilbereichs ( ) (In the direction of the third portion 8 8th ) ein Sensorsignal erzeugbar ist. ), A sensor signal can be generated.
  12. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach Anspruch 11 und 12, wobei der dritte Teilbereich ( ) (According to claim 11 and 12, wherein the third portion 8 8th ) zu einer Berührung des taktilen Sensors bei einer Bewegung des zweiten Teilbereichs ( ) (To a contact of the tactile sensor during a movement of the second portion 3 3 ) ausgebildet ist. ) is trained.
  13. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach Anspruch 12, wobei der dritte Teilbereich ( ) According to claim 12, wherein the third partial area ( 8 8th ) einen Grundkörper ( ) A base ( 9 9 ) sowie ein dem Grundkörper ( ) And a said base ( 9 9 ) zapfenartig entspringendes Formelement ( ) Pin-like shape springing element ( 10 10 ) umfasst, wobei das Formelement ( ), Wherein the forming element ( 10 10 ) zur Berührung des taktilen Sensors ( ) (For the contact of the tactile sensor 4 4 ) bei einer Bewegung des zweiten Teilbereichs ( ) (For a movement of the second portion 3 3 ) ausgebildet ist. ) is trained.
  14. Verkleidungselement ( Cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, welches aus Kunststoff gefertigt ist, wobei insbesondere die Materialeigenschaften an die gewünschten Bereichseigenschaften angepaßt sind. ) According to one of the preceding claims, which is made from plastic, with in particular the material properties are matched to the desired range properties.
  15. Karosserieteilstück ( Body part ( 11 11 ) umfassend mindestens ein Verkleidungselement ( ) Comprising at least one cladding element ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche und mindestens ein Karosserieteil ( ) (According to any of the preceding claims and at least one body part 12 12 ), wobei das Verkleidungselement ( ), Wherein the cladding element ( 1 1 ) mit dem Karosserieteil ( ) (With the body part 12 12 ) verbunden ist. ) connected is.
  16. Karosserieteilstück ( Body part ( 11 11 ) nach Anspruch 15, in einem Gefährdungsbereich eines Stellelements, insbesondere einer Heckklappe ( ) (According to claim 15, in a hazardous area of ​​an actuating element, in particular a tailgate 18 18 ), eines Kraftfahrzeugs. ) Of a motor vehicle.
DE200720004037 2007-03-22 2007-03-22 cladding element Expired - Lifetime DE202007004037U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200720004037 DE202007004037U1 (en) 2007-03-22 2007-03-22 cladding element

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200720004037 DE202007004037U1 (en) 2007-03-22 2007-03-22 cladding element

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202007004037U1 true DE202007004037U1 (en) 2008-07-24

Family

ID=39646397

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200720004037 Expired - Lifetime DE202007004037U1 (en) 2007-03-22 2007-03-22 cladding element

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202007004037U1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2048014A3 (en) * 2007-10-10 2009-08-19 Mayser GmbH & Co. KG Profile assembly and method for producing a profile assembly
DE202013005386U1 (en) * 2013-06-13 2014-09-15 GM Global Technology Operations LLC (n. d. Ges. d. Staates Delaware) Side spoilers arrangement for a motor vehicle

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1526241A1 (en) 2003-10-20 2005-04-27 Mayser GmbH & Co. KG Anti-nipping arrangement and injection mold
EP1555373A2 (en) 2004-01-16 2005-07-20 Metzeler Automotive Profile Systems GmbH Device for controlling and monitoring a movable closure element, especially an electrically driven window pane of a motor vehicle

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1526241A1 (en) 2003-10-20 2005-04-27 Mayser GmbH & Co. KG Anti-nipping arrangement and injection mold
EP1555373A2 (en) 2004-01-16 2005-07-20 Metzeler Automotive Profile Systems GmbH Device for controlling and monitoring a movable closure element, especially an electrically driven window pane of a motor vehicle

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2048014A3 (en) * 2007-10-10 2009-08-19 Mayser GmbH & Co. KG Profile assembly and method for producing a profile assembly
DE202013005386U1 (en) * 2013-06-13 2014-09-15 GM Global Technology Operations LLC (n. d. Ges. d. Staates Delaware) Side spoilers arrangement for a motor vehicle
US9284767B2 (en) 2013-06-13 2016-03-15 GM Global Technology Operations LLC Side spoiler arrangement for a motor vehicle

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE10248761A1 (en) Capacitive measuring sensor and capacitive sensor for detecting a jamming situation
DE10309821A1 (en) Vehicle door/lid is without a handle, but has an emergency manual operating system for opening when the lock is released for access in an emergency
DE19511294A1 (en) motor vehicle door lock
DE4028584A1 (en) Safety cut=off for servo driven vehicle sliding roof panel - has sensor beam positioned on edge of frame for detecting obstructions
EP1455044A2 (en) Device for detecting an obstacle in the opening area of a mobile closing element
DE19633941A1 (en) Actuator, in particular electric motor-gear drive
EP0911471A2 (en) Check and holding device for pivotally linked elements
DE10220725C1 (en) Obstacle detection device for automobile electric window or sunroof has electrical conductor providing electric field and insulated conductive surface screening electric window or sunroof from electric field
DE19913105A1 (en) Sealing profile for sealing a powered closing device
DE19732225A1 (en) Vehicle door
DE3724942A1 (en) safety device
DE202006009003U1 (en) Motor vehicle lock
DE202004015472U1 (en) door drive
DE202005017112U1 (en) Door component for a vehicle door comprises fixing devices consisting of a protrusion molded as one piece to a support and protruding from the support
DE19502033C1 (en) Security device for automobile electric window or sunroof
EP1083284A1 (en) Door handle arrangement for vehicle doorlocksystem with passive entry function
DE3725360A1 (en) Accident-prevention guard strip for automatically actuable gates (shutters) and doors
EP1561623A2 (en) Anti-jam finger guard with electric switch contact
DE102004055476B3 (en) Elastically deformable hollow section manufacturing method for use in obstacle detecting device, involves forming electrically conducting regions in internal surface of section by co-extrusion for forming two spaced apart electrodes
DE202005008396U1 (en) Situation monitoring device for grip units for window or door has rotatable hand grip and a press engagement pin
EP1288420B1 (en) Door sealing device
DE10060447A1 (en) Internal rear-view mirror is mounted on foot containing springs which snap-fit over plate attached to windscreen, foot containing sensor which releases foot if there is blow on mirror
DE4106715A1 (en) Side window for a motor vehicle
DE19847080A1 (en) Anti-jamming system for motorized displacement parts with traction arrangements detects occurrence of a jam when strain force acting on traction element exceeds a threshold
DE102006053572B3 (en) Sensor for protecting e.g. person against jam in opening locked by e.g. sliding door of vehicle, has conductive reference potential layer electrically isolated from reflective layer and provided on side opposite to electrode

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20080828

R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20100421

R151 Term of protection extended to 8 years
R151 Term of protection extended to 8 years

Effective date: 20130409

R158 Lapse of ip right after 8 years