DE202006006621U1 - Rollator - Google Patents

Rollator Download PDF

Info

Publication number
DE202006006621U1
DE202006006621U1 DE202006006621U DE202006006621U DE202006006621U1 DE 202006006621 U1 DE202006006621 U1 DE 202006006621U1 DE 202006006621 U DE202006006621 U DE 202006006621U DE 202006006621 U DE202006006621 U DE 202006006621U DE 202006006621 U1 DE202006006621 U1 DE 202006006621U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
main frame
rollator
rear wheel
wheel assembly
attached
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202006006621U
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Genteel Homecare Products Co Ltd Foshan
Genteel Homecare Products Co Ltd
Original Assignee
Genteel Homecare Products Co Ltd Foshan
Genteel Homecare Products Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CNU2006200547137U priority Critical patent/CN2875405Y/zh
Priority to CN200620054713.7 priority
Application filed by Genteel Homecare Products Co Ltd Foshan, Genteel Homecare Products Co Ltd filed Critical Genteel Homecare Products Co Ltd Foshan
Publication of DE202006006621U1 publication Critical patent/DE202006006621U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61HPHYSICAL THERAPY APPARATUS, e.g. DEVICES FOR LOCATING OR STIMULATING REFLEX POINTS IN THE BODY; ARTIFICIAL RESPIRATION; MASSAGE; BATHING DEVICES FOR SPECIAL THERAPEUTIC OR HYGIENIC PURPOSES OR SPECIFIC PARTS OF THE BODY
    • A61H3/00Appliances for aiding patients or disabled persons to walk about
    • A61H3/04Wheeled walking aids for disabled persons
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61HPHYSICAL THERAPY APPARATUS, e.g. DEVICES FOR LOCATING OR STIMULATING REFLEX POINTS IN THE BODY; ARTIFICIAL RESPIRATION; MASSAGE; BATHING DEVICES FOR SPECIAL THERAPEUTIC OR HYGIENIC PURPOSES OR SPECIFIC PARTS OF THE BODY
    • A61H3/00Appliances for aiding patients or disabled persons to walk about
    • A61H3/04Wheeled walking aids for disabled persons
    • A61H2003/046Wheeled walking aids for disabled persons with braking means
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61HPHYSICAL THERAPY APPARATUS, e.g. DEVICES FOR LOCATING OR STIMULATING REFLEX POINTS IN THE BODY; ARTIFICIAL RESPIRATION; MASSAGE; BATHING DEVICES FOR SPECIAL THERAPEUTIC OR HYGIENIC PURPOSES OR SPECIFIC PARTS OF THE BODY
    • A61H2201/00Characteristics of apparatus not provided for in the preceding codes
    • A61H2201/01Constructive details
    • A61H2201/0161Size reducing arrangements when not in use, for stowing or transport
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T16/00Miscellaneous hardware [e.g., bushing, carpet fastener, caster, door closer, panel hanger, attachable or adjunct handle, hinge, window sash balance, etc.]
    • Y10T16/18Casters
    • Y10T16/195Locked

Abstract

Rollator mit:
einem Hauptrahmen (3), der zwei Buchsen (4) aufweist, die jeweils an der rechten beziehungsweise linken Seite des Hauptrahmens (3) befestigt sind;
zwei Stützrohren (2), die jeweils in eine der Buchsen (4) des Hauptrahmens (3) eingefügt sind;
zwei P-förmigen Armlehnen (1), die jeweils mit einem der Stützrohre (2) verbunden sind;
zwei Paaren von Vorderradbaugruppen (14) und Hinterradbaugruppen (22), wobei jedes Paar von Vorderradbaugruppen (14) und Hinterradbaugruppen (22) mit dem Hauptrahmen (3) verbunden ist; und
einer Sitzkomponente, die einen Sitzhauptteil (9) und einen Faltmechanismus (5, 6, 7, 8) enthält, wobei die Sitzkomponente in der Mitte faltbar und zwischen der linken Seite und rechten Seite des Hauptrahmens (3) befestigt ist.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Rollator.
  • Ein Rollator wird für Personen hergestellt, die funktionelle Störungen in ihren unteren Gliedmaßen haben und keine Krücken oder Gehstöcke benutzen können. Die Hauptfunktion des Rollators besteht darin, das Gewicht des Menschen zu tragen und die Balance des Körpers aufrechtzuerhalten, um so den Benutzern stehen und gehen zu helfen. Die Rollatoren werden in den starren Typ und den faltbaren Typ eingeteilt. Zur Bequemlichkeit der Benutzer ist üblicherweise ein integriertes Sitzteil in den Rollator eingebaut, um darauf zu ruhen. Die meisten Rollatoren gemäß dem Stand der Technik sind vom zur Innenseite drehbaren Typ oder längs gefalteten Typ. Wenn sie geschlossen werden nehmen sie viel Raum ein und das Volumen ist zu groß für einen Transport. Überdies ist der Schwerpunkt des Rollators nach dem Falten nicht stabil und sein Herstellungspreis ist auch sehr hoch.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde einen Rollator bzw. magischen Rollator zu schaffen, der eine einfache Konstruktion und nach dem Falten ein kleines Volumen aufweist, stabil steht und leicht herstellbar ist.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch einen Rollator (bzw. magischen Rollator) gelöst, der Folgendes enthält:
    • einen Hauptrahmen, der zwei Buchsen aufweist, die jeweils an der rechten beziehungsweise linken Seite des Hauptrahmens befestigt sind;
    • zwei Stützrohre, die jeweils in eine der Buchsen des Hauptrahmens eingefügt sind;
    • zwei P-förmige Armlehnen, die jeweils mit einem der Stützrohre verbunden sind;
    • zwei Paare von Vorderradbaugruppen und Hinterradbaugruppen, wobei jedes Paar der Vorderradbaugruppen und Hinterradbaugruppen mit dem Hauptrahmen verbunden ist; und
    • eine Sitzkomponente, die einen Sitzhauptteil und einen Faltmechanismus aufweist, wobei die Sitzkomponente in der Mitte faltbar und zwischen der linken Seite und der rechten Seite des Hauptrahmens eingebaut ist.
  • Der Faltmechanismus besteht aus einem ersten Nebenrohr und einem zweiten Nebenrohr, die in der Mitte gelenkig miteinander verbunden sind. Ein Ende des ersten Nebenrohrs und des zweiten Nebenrohrs sind an der linken Seite beziehungsweise der rechten Seite des Hauptrahmens angelenkt. Die anderen Enden sind entsprechend mit den zwei Enden des Sitzhauptteils verbunden.
  • Zwei Enden des Sitzhauptteils sind entsprechend mit dem ersten Nebenrohr und dem zweiten Nebenrohr des Faltmechanismus verbunden. Durch Falten des Sitzhauptteils in der Mitte werden das erste Nebenrohr und das zweite Nebenrohr zusammengebracht, damit sie in eine geschlossene Stellung kommen. Dann werden die Buchsen des Hauptrahmens zusammen mit anderen Bauteilen ebenfalls zur Mitte hin geschlossen und dann ist er gefaltet. Weil der Rollator symmetrisch zusammenklappt, ist der Schwerpunkt des Rollators stabil und das Volumen ist auch klein, so dass er leicht zusammengefaltet und transportiert werden kann. Wenn aufgeklappt werden soll, wird auf das Sitzhauptteil gedrückt, was das erste Nebenrohr und das zweite Nebenrohr, die gelenkig miteinander verbunden sind, in die Offenstellung bringt. Dies drückt die entsprechenden Buchsen des Hauptrahmens nach zwei Seiten auseinander. Dann ist der Rollator aufgefaltet.
  • Bei einer bevorzugten Ausführungsform sind ein Ende eines ersten Gelenkteils und eines zweiten Gelenkteils mit dem ersten Nebenrohr beziehungsweise zweiten Nebenrohr gelenkig verbunden. Das andere Ende des ersten Gelenkteils ist an der rechten Seite des Hauptrahmens angelenkt. Das andere Ende des zweiten Gelenkteils ist an der linken Seite des Hauptrahmens angelenkt. So können die freien Enden des ersten Nebenrohrs und des zweiten Nebenrohrs durch Gelenkteile am entsprechenden Hauptrahmen angelenkt werden. Die Stabilität des Faltmechanismus wird verbessert und der Aufbau des Rollators ist steifer, wenn er aufgefaltet ist.
  • Fluchtende Durchgangslöcher sind symmetrisch an der Buchse des Hauptrahmens ausgebildet. Am Stützrohr sind Federelemente befestigt, die in die fluchtenden Durchgangslöcher eingefügt werden können.
  • Das Federelement besteht aus Stahlkugeln und den dazwischen angeordneten Federn. Die Stahlkugeln könne in die fluchtenden Durchgangslöcher in verschieden Stellungen eingefügt werden, so dass die Höhe der P-förmigen Armlehne einstellbar ist, um die Anforderungen verschiedener Nutzer zu erfüllen.
  • Die Querschnittsformen der Buchse des Hauptrahmens und des Stützrohrs sind elliptisch. Dies ist zur Festlegung des Stützrohrs bequem, um es bei der Benutzung am Drehen zu hindern.
  • Der Hauptrahmen weist ein tragendes Hauptteil mit einer abgesetzten Bohrung auf, in die eine hohle Halteachse eingesetzt ist, deren eines Ende im tragenden Hauptteil durch eine Halterung mit wirksamer Ausfederung (active buckle fitting) befestigt ist. Das andere Ende der Halteachse ist mit der Vorderradbaugruppe verbunden. Die Halterung mit wirksamer Ausfederung besteht aus einem Knopf mit einem spreizenden Sperrklotz, der in die abgesetzte Bohrung eingebaut ist, und der U-förmigen Schnappfeder mit einem vorstehenden Teil, die in die hohle Halteachse eingebaut ist, wobei eine Verriegelungsnut, in die der spreizende Sperrklotz einrasten kann, am tragenden Hauptteil ausgebildet ist. Der Boden des Knopfes ist mit dem Kopfende der Schnappfeder verbunden. Die Halteachse weist ein Langloch auf. Der vorstehende Teil der Schnappfeder kann in das Langloch eingefügt werden und sich in die abgesetzte Bohrung erstrecken. Die Halteachse und die Vorderradbaugruppe werden in das tragende Hauptteil eingefügt. Wenn der vorstehende Teil der Schnappfeder nach außen springt, ist die Befestigung des Vorderrades vollendet. Die Verbindung zwischen dem Knopf und der Schnappfeder ist flexibel. Beim Abnehmen wird der Knopf gedrückt, um den vorstehenden Teil der Schnappfeder zusammenzudrücken. Dann kann die Vorderradbaugruppe bequem abgenommen werden. Auf diese Weise kann der Raum für die Lagerung und den Transport weiter verringert werden.
  • Ein Ende der Hinterradbaugruppe ist in den Hauptrahmen eingefügt und durch einen Schraubenbolzen und einen Gewindeknopf befestigt, die zusammenpassen, oder ein Paar von Verriegelungslöchern ist symmetrisch am Hauptrahmen ausgebildet und Federelemente, die in die Verriegelungslöcher eingefügt werden können, sind an der Hinterradbaugruppe befestigt. So kann die Hinterradbaugruppe schnell abgenommen werden. Dies ist für Lagerung und Transport leicht durchführbar.
  • Die Verbesserungen des Rollators sind diese: sein Aufbau ist einfach, er ist leicht zu falten und das Volumen im gefalteten Zustand ist klein, er steht stabil und ist bequem zu lagern und zu transportieren, seine Höhe ist einstellbar, um die Anforderungen verschiedener Benutzer zu erfüllen; seine Bauteile sind leicht herstellbar, der Preis ist niedrig, mittlerweile werden die Bauteile durch Steckverbindungen zusammengepasst und durch federnd einrastende Verriegelungen miteinander verbunden. Es ist nicht erforderlich, spezielles Werkzeug zu benutzen, um ihn zu zerlegen. So ist er für Verbraucher bei der Verwendung zweckmäßig.
  • In der Zeichnung zeigen:
  • 1 eine perspektivische Ansicht des erfindungsgemäßen Rollators im offenen Zustand,
  • 2 eine perspektivische Ansicht des erfindungsgemäßen Rollators im gefalteten Zustand,
  • 3 eine schematische Ansicht des Hebe- und Absenkmechanismus des erfindungsgemäßen Rollators,
  • 4 eine auseinander gezogene Ansicht der Vorderradbaugruppe des erfindungsgemäßen Rollators,
  • 5 eine Seitenansicht des tragenden Hauptteils des erfindungsgemäßen Rollators,
  • 6 eine Schnittansicht des tragenden Hauptteils des erfindungsgemäßen Rollators,
  • 7 eine auseinander gezogene Ansicht der Hinterradbaugruppe des erfindungsgemäßen Rollators, und
  • 8 eine auseinander gezogene Ansicht des erfindungsgemäßen Rollators.
  • 1
    P-förmige Armlehne
    2
    Stützrohr
    3
    Hauptrahmen
    4
    Buchse des
    Hauptrahmens
    5
    erstes Nebenrohr
    6
    zweites Nebenrohr
    7
    erstes Gelenkteil
    8
    zweites Gelenkteil
    9
    Sitzkomponente
    (Sitzhauptteil)
    10
    Stahlkugel
    11
    Feder
    12
    Knopf
    13
    tragendes Hauptteil
    14
    Vorderradbaugruppe
    15
    Schnappfeder
    16
    Halteachse
    17
    abgesetzte Bohrung
    18
    Verriegelungsnut
    19
    vorstehender Teil
    20
    Langloch
    21
    spreizender Sperrklotz
    22
    Hinterradbaugruppe
    23
    Hinterrad
    24
    Gewindeknopf
    25
    Schraubenbolzen
    26
    Rückenlehne
    27
    fluchtendes Loch
    28
    Hebehandgriff
    29
    Verriegelungsloch
    30
    Federelement
  • Bezugnehmend auf 1 und 2 weist ein Rollator einen Hauptrahmen 3, bei dem zwei Buchsen 4 jeweils an der rechten beziehungsweise der linken Seite des Hauptrahmens angeordnet sind, zwei Stützrohre 2, die jeweils in eine der Buchsen 4 des Hauptrahmens 3 eingefügt sind, zwei P-förmige Armlehnen 1, die jeweils mit einem der Stützrohre 2 verbunden sind, zwei Paare einer Vorderradbaugruppe 14 und Hinterradbaugruppe 22, wobei jedes Paar der Vorderradbaugruppe und der Hinterradbaugruppe mit dem Hauptrahmen 3 verbunden ist, und eine Sitzkomponente 9 auf, die einen Sitzhauptteil und einen Faltmechanismus enthält, wobei die Sitzkomponente 9 in der Mitte faltbar und zwischen der linken Seite und der rechten Seite des Hauptrahmens angeordnet ist. Das Sitzhauptteil kann aus Segeltuch oder anderen weichen Materialien gefertigt sein. Ein Hebehandgriff 28 ist in der Mitte angeordnet. Alternativ kann er auch aus festem Werkstoff, wie zwei Stücken einer Kunststoffplatte hergestellt sein. Eine aus weichen Materialien gefertigte Rückenlehne 26 ist an dem O-förmigen Teil der P-förmigen Armlehne 1 befestigt. Der Faltmechanismus besteht aus einem ersten Nebenrohr 5 und einem zweiten Nebenrohr 6, die in der Mitte gelenkig miteinander verbunden sind. Ein Ende des ersten Nebenrohrs 5 und des zweiten Nebenrohrs 6 sind an der linken Seite beziehungsweise der rechten Seite des Hauptrahmens 3 angelenkt. Die anderen Enden sind entsprechend mit den zwei Enden des Sitzhauptteils 9 verbunden. Ein Ende eines ersten Gelenkteils 7 und eines zweiten Gelenkteils 8 sind mit dem ersten Nebenrohr 5 und dem zweiten Nebenrohr 6 gelenkig verbunden. Das andere Ende des ersten Gelenkteils 7 ist an der rechten Seite des Hauptrahmens 3 angelenkt. Das andere Ende des zweiten Gelenkteils 8 ist an der linken Seite des Hauptrahmens 3 angelenkt. Beim Falten des Sitzhauptteils 9 in der Mitte werden das Nebenrohr 5 und das Nebenrohr 6, die gelenkig miteinander verbunden sind, so angetrieben, dass sie geschlossen werden. Dann werden die Buchsen 4 des Hauptrahmens 3 auf beiden Seiten zusammen mit anderen Bauteilen ebenfalls zur Mitte hin geschlossen, so dass er gefaltet werden kann. Weil er symmetrisch schließt, ist der Schwerpunkt des Rollators stabil und auch das Volumen ist klein, so dass er leicht zusammengelegt und transportiert werden kann. Zum Öffnen wird auf das Sitzhauptteil 9 gedrückt und werden das Nebenrohr 5 und das Nebenrohr 6, die gelenkig miteinander verbunden sind, zum Öffnen gebracht. Dabei werden die entsprechenden Buchsen 4 des Hauptrahmens 3 nach zwei Seiten gespreizt. Die Enden des ersten Nebenrohrs 5 und des zweiten Nebenrohrs 6, die mit dem Sitzhauptteil 9 verbunden sind, drücken gegen die entsprechenden Seiten der Buchsen 4 des Hauptrahmens 3 und damit ist der Rollator offen bzw. aufgefaltet. Gleichzeitig sind das erste Gelenkteil 7 und das zweite Gelenkteil 8 ebenfalls offen, so dass das entsprechende erste Nebenrohr 5 und zweite Nebenrohr 6 spannen. Hierdurch wird die Konstruktion des Rollators steifer, wenn er gespreizt ist, und die Stabilität verbessert.
  • Unter Bezugnahme auf 3 sind fluchtende Durchgangslöcher 27 symmetrisch an der Buchse 4 des Hauptrahmens 3 ausgebildet. Am Stützrohr 2 sind Federelemente angeordnet, die in die fluchtenden Durchgangslöcher 27 eingefügt werden können. Die Federelemente bestehen aus Stahlkugeln 10 und den Federn 11 dazwischen. Die Stahlkugeln 10 können in die fluchtenden Durchgangslöcher eingefügt werden, so dass die Höhe der P-förmigen Armlehne 1 einstellbar ist, um die Anforderungen verschiedener Benutzer zu erfüllen. Die Querschnittsformen der Buchse 4 des Hauptrahmens 3 und des Stützrohrs 2 sind elliptisch. Dies ist zum Fixieren des Stützrohrs bequem, um es am Drehen zu hindern, wenn es benutzt wird.
  • Nach den 4, 5 und 6 weist der Hauptrahmen 3 ein tragendes Hauptteil 13 mit einer abgesetzten Bohrung 17 auf, in der eine hohle Halteachse 16 angeordnet ist, deren eines Ende im tragenden Hauptteil 13 durch eine Halterung mit wirksamer Ausfederung befestigt ist. Das andere Ende der Halteachse 16 ist mit der Vorderradbaugruppe 14 verbunden. Die Halterung mit wirksamer Ausfederung besteht aus einem Knopf 12 mit einem spreizenden Sperrklotz 21, der in der abgesetzten Bohrung 17 angeordnet ist, und einer U-förmigen Schnappfeder 15, die mit einem vorstehenden Teil 19 in der hohlen Halteachse 16 befestigt ist. Eine Verriegelungsnut 18, in die mittels des spreizbaren Sperrklotzes 21 eingerastet werden kann, ist am tragenden Hauptteil 13 ausgebildet. Der Boden des Knopfes 12 ist mit dem Kopfende der Schnappfeder 15 verbunden. Die Halteachse 16 weist ein Langloch 20 auf. Der vorstehende Teil 19 der Schnappfeder 15 kann in das Langloch 20 eingreifen und in die abgesetzte Bohrung 17 ragen und endet in ihr. Wenn beim Einfügen der Halteachse 16 und der Vorderradbaugruppe 14 in das tragende Hauptteil 13 der vorstehende Teil 19 der Schnappfeder 15 ausfedert, ist die Befestigung der Vorderradbaugruppe 14 vollendet. Die Verbindung zwischen dem Knopf 12 und der Schnappfeder 15 ist flexibel. Wenn die Vorderradbaugruppe abgenommen werden soll, wird der Knopf 12 nach unten gedrückt, um den vorstehenden Teil 19 der Schnappfeder 15 zusammenzudrücken. Dann kann die Vorderradbaugruppe 14 bequem entriegelt werden. Auf diese Weise kann der Raum zum Lagern und Transportieren weiter verringert werden.
  • Bezugnehmend auf 7 ist ein Ende der Hinterradbaugruppe 22 in den Hauptrahmen 3 eingefügt und durch einen Schraubenbolzen 25 und einen Gewindeknopf 24, die zusammenpassen, befestigt. Gleichzeitig ist ein Paar von Verriegelungslöchern 29 am Hauptrahmen 3 ausgebildet und Federelemente 30, die in die Verriegelungslöcher 29 einrasten können, sind an der Hinterradbaugruppe 22 angeordnet. Diese zwei Befestigungsarten können getrennt und auch gleichzeitig angewendet werden. So ist die Hinterradbaugruppe 22 schnell entriegelbar. Der Rollator ist leicht zu lagern und zu transportieren.
  • Unter Bezugnahme auf 8 wird der erfindungsgemäße Rollator durch Zusammenstecken aufgebaut und durch Verriegeln (der Baugruppen miteinander) verbunden. Sein Stützrohr 2 ist in die Buchse 4 des Hauptrahmens 3 eingefügt und die Ausrichtung wird durch passende Stahlkugeln 10 an ihm mit einer Ausrichtlochung an der Buchse 4 des Hauptrahmens 3 durchgeführt. Überdies kann seine Höhe einstellbar sein. Die Vorderradbaugruppe 14 wird am tragenden Hauptteil 13 des Hauptrahmens 3 durch eine Halterung mit wirksamer Ausfederung befestigt. Er kann leicht aufgebaut und abgebaut werden. Die Hinterradbaugruppe 22 wird in den Hauptrahmen 3 eingefügt und mittels des Schraubenbolzens und des Gewindeknopfes, die zusammenpassen, befestigt. Die Rückenlehne 26 zwischen den P-förmigen Armlehnen 1 ist aus weichem Material gefertigt und bequem zu falten. Der Hauptrahmen 3 weist einen Faltmechanismus auf. Die Sitzkomponente 9 ist auch aus Segeltuch gefertigt, das ebenfalls bequem in der Mitte zu falten ist. Bei der Herstellung können die zuvor beschriebenen Bauteile im Voraus zusammengebaut werden. Der Rollator kann von den Benutzern ohne irgendein besonderes Werkzeug zusammengebaut werden.

Claims (10)

  1. Rollator mit: einem Hauptrahmen (3), der zwei Buchsen (4) aufweist, die jeweils an der rechten beziehungsweise linken Seite des Hauptrahmens (3) befestigt sind; zwei Stützrohren (2), die jeweils in eine der Buchsen (4) des Hauptrahmens (3) eingefügt sind; zwei P-förmigen Armlehnen (1), die jeweils mit einem der Stützrohre (2) verbunden sind; zwei Paaren von Vorderradbaugruppen (14) und Hinterradbaugruppen (22), wobei jedes Paar von Vorderradbaugruppen (14) und Hinterradbaugruppen (22) mit dem Hauptrahmen (3) verbunden ist; und einer Sitzkomponente, die einen Sitzhauptteil (9) und einen Faltmechanismus (5, 6, 7, 8) enthält, wobei die Sitzkomponente in der Mitte faltbar und zwischen der linken Seite und rechten Seite des Hauptrahmens (3) befestigt ist.
  2. Rollator nach Anspruch 1, wobei der Faltmechanismus aus einem ersten Nebenrohr (5) und einem zweiten Nebenrohr (6) besteht, die in der Mitte gelenkig miteinander verbunden sind, ein Ende des ersten Nebenrohrs (5) und des zweiten Nebenrohrs (6) an der linken Seite beziehungsweise rechten Seite des Hauptrahmens (3) angelenkt ist und die anderen Enden entsprechend mit den zwei Enden des Sitzhauptteils (9) verbunden sind.
  3. Rollator nach Anspruch 2, wobei ein Ende eines ersten Gelenkteils (7) und eines zweiten Gelenkteils (8) mit dem ersten Nebenrohr (5) beziehungsweise zweiten Nebenrohr (6) gelenkig verbunden sind, das andere Ende des ersten Gelenkteils (7) an der rechten Seite des Hauptrahmens (3) angelenkt ist und das andere Ende des zweiten Gelenkteils (8) an der linken Seite des Hauptrahmens (3) angelenkt ist.
  4. Rollator nach Anspruch 1 oder 2 oder 3, wobei fluchtende Durchgangslöcher (27) symmetrisch an der Buchse (4) des Hauptrahmens (3) ausgebildet sind und an dem Stützrohr (2) in die fluchtenden Durchgangslöcher (27) einfügbare Federelemente (10, 11) befestigt sind.
  5. Rollator nach Anspruch 4, wobei das Federelement aus Stahlkugeln (10) und den Federn (11) dazwischen besteht und die Stahlkugeln (10) in die fluchtenden Durchgangslöcher (27) einfügbar sind.
  6. Rollator nach Anspruch 4, wobei die Querschnittsformen der Buchse (4) des Hauptrahmens (3) und des Stützrohrs (2) elliptisch sind.
  7. Rollator nach Anspruch 1 oder 2 oder 3, wobei der Hauptrahmen (3) ein tragendes Hauptteil (13) mit einer abgesetzten Bohrung (17) aufweist, in die eine hohle Halteachse (16) eingesetzt ist, deren eines Ende im tragenden Hauptteil (13) durch eine Halterung mit wirksamer Ausfederung befestigt ist und deren anderes Ende mit der Vorderradbaugruppe (14) verbunden ist.
  8. Rollator nach Anspruch 7, wobei die Halterung mit wirksamer Ausfederung aus einem Knopf (12) mit spreizendem Sperrklotz (21), der in die abgesetzten Bohrung (17) eingebaut ist, und einer U-förmigen Schnappfeder (15) mit einem vorstehenden Teil (19) besteht, die in die hohle Halteachse (16) eingebaut ist, wobei eine Verriegelungsnut (18), in die durch den spreizenden Sperrklotz (21) eingerastet werden kann, am tragenden Hauptteil (13) ausgebildet ist, der Boden des Knopfes (12) mit dem Kopfende der Schnappfeder (15) verbunden ist, die Halteachse (16) ein Langloch (20) aufweist und der vorstehende Teil (19) der Schnappfeder (15) in das Langloch (20) eingefügt werden und sich in die abgesetzte Bohrung (17) erstrecken kann.
  9. Rollator nach Anspruch 1 oder 2 oder 3, wobei ein Ende der Hinterradbaugruppe (22) in den Hauptrahmen (3) eingefügt ist und mittels eines Schraubenbolzens (25) und eines Gewindeknopfes (24), die zusammenpassen, befestigt ist.
  10. Rollator nach Anspruch 1 oder 2 oder 3, wobei ein Ende der Hinterradbaugruppe (22) in den Hauptrahmen (3) eingefügt ist, ein Paar von Verriegelungslöchern (29) symmetrisch am Hauptrahmen (3) ausgebildet ist und Federelemente (30), die in die Verriegelungslöcher (29) einfügbar sind, an der Hinterradbaugruppe (22) befestigt sind.
DE202006006621U 2006-01-26 2006-04-25 Rollator Expired - Lifetime DE202006006621U1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CNU2006200547137U CN2875405Y (zh) 2006-01-26 2006-01-26 一种可折叠的助行推车
CN200620054713.7 2006-01-26

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202006006621U1 true DE202006006621U1 (de) 2006-08-17

Family

ID=36608794

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202006006621U Expired - Lifetime DE202006006621U1 (de) 2006-01-26 2006-04-25 Rollator

Country Status (7)

Country Link
US (1) US7559560B2 (de)
CN (1) CN2875405Y (de)
DE (1) DE202006006621U1 (de)
DK (1) DK200600120U3 (de)
ES (1) ES1063346Y (de)
FR (1) FR2896407B3 (de)
IT (1) ITMI20060184U1 (de)

Cited By (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202010013242U1 (de) 2010-12-30 2011-03-24 Beger, Udo Zusammenklappbarer Gehwagen
DE202011101334U1 (de) 2011-05-25 2011-08-19 Udo Beger Zusammenklappbarer Gehwagen
WO2011104691A2 (de) 2010-02-26 2011-09-01 Ergo Agil Gmbh Gehwagen mit verbessertem klappmechanismus
DE102010009567A1 (de) 2010-02-26 2011-09-01 Peter Baraitaru Gehwagen
EP2366372A1 (de) * 2010-01-07 2011-09-21 Handicare AS Vorrichtung zur Arretierung eines Kreuzrahmens
DE102010036602A1 (de) 2010-07-23 2012-01-26 Ergo Agil Gmbh Gehwagen
DE102011000021A1 (de) 2011-01-03 2012-07-05 Ergo Agil Gmbh Gehwagen mit verbessertem Klappmechanismus
WO2012089694A1 (de) 2010-12-29 2012-07-05 Udo Beger Zusammenklappbarer gehwagen
DE102011057181A1 (de) 2011-04-04 2012-10-04 Ergo Agil Gmbh Gehwagen für den Innenbereich
DE102012006645A1 (de) 2012-04-03 2013-10-10 Otto Bock Mobility Solutions Gmbh Rollator
EP2777669A1 (de) * 2013-03-15 2014-09-17 AMG Medical Inc. Mobile Stützanordnung
EP2777677A1 (de) * 2013-03-15 2014-09-17 AMG Medical Inc. Mobile Stützanordnung
US9173802B2 (en) 2003-10-07 2015-11-03 Amg Medical, Usa. Mobile support assembly
WO2018052306A1 (en) * 2016-09-19 2018-03-22 TOPRO Industri AS Two way foldable four wheel rollator
DE102017115749A1 (de) 2017-07-13 2019-01-17 W & W Cycles AG Schiebevorrichtung, insbesondere für Rollator

Families Citing this family (71)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
TWM308748U (en) * 2006-05-19 2007-04-01 Link Treasure Ltd Foldable walker frame
KR100716271B1 (ko) * 2006-09-21 2007-05-09 (주)길로드 육상 조정기의 동력전달장치
US9022413B2 (en) 2008-10-08 2015-05-05 Evolution Technologies Inc. Foldable walker apparatus
US8936256B2 (en) * 2008-10-08 2015-01-20 Evolution Technologies Inc. Foldable walker apparatus
US8083239B2 (en) 2008-10-08 2011-12-27 Evolution Technologies Inc. Foldable walker apparatus
US8602424B2 (en) 2008-10-08 2013-12-10 Evolution Technologies, Inc. Foldable walker apparatus
KR101055473B1 (ko) * 2009-12-15 2011-08-08 삼성전기주식회사 기판 제조용 캐리어 부재 및 이를 이용한 기판의 제조방법
US8256786B2 (en) * 2010-03-09 2012-09-04 Tisport, Llc Adjustable front caster mount assembly for a wheelchair
DE102010031954A1 (de) 2010-07-22 2012-01-26 Bischoff & Bischoff Medizin- Und Rehabilitationstechnik Gmbh Rollator
US8573613B2 (en) 2010-10-29 2013-11-05 Evolution Technologies Inc. Foldable walker apparatus
US8505936B2 (en) 2010-10-29 2013-08-13 Evolution Technologies Inc. Foldable walker apparatus
US9415635B2 (en) 2010-10-29 2016-08-16 Evolution Technologies Inc. Foldable walker apparatus
AU2012340511B2 (en) * 2011-11-27 2016-11-17 Michael Graves Design Group, Inc Pole and topper for mobile medical device
USD746181S1 (en) 2013-07-25 2015-12-29 Motivo, Inc. Ambulation aid
WO2014018766A1 (en) 2012-07-25 2014-01-30 Empathium Mobility, Inc Monocoque ambulation aid
CN103565609A (zh) * 2012-08-02 2014-02-12 宁波合美康复器械有限公司 助行器
USD736121S1 (en) 2012-11-06 2015-08-11 Medline Industries, Inc. Rollator
CA3155653A1 (en) 2012-11-06 2014-05-15 Medline Industries, Inc. Rollator
US9180065B2 (en) 2013-04-15 2015-11-10 Evolution Technologies Inc. Foldable walker apparatus
CN103948487B (zh) * 2013-08-01 2016-12-28 鲁亚非 一种助行器轮椅
US9381132B2 (en) 2013-12-23 2016-07-05 Bdark Holdings Ltd. Walkers and methods of use
USD739314S1 (en) * 2013-12-30 2015-09-22 Medline Industries, Inc. Rollator
USD766781S1 (en) 2013-12-31 2016-09-20 Motivo, Inc. Ambulation aid
EP2907496A1 (de) * 2014-02-14 2015-08-19 Trionic Sverige AB Zusammenklappbarer rollbarer Wagen
US9339432B2 (en) 2014-02-28 2016-05-17 Evolution Technologies Inc. Walker apparatus and backrest therefor
US9744094B2 (en) 2014-02-28 2017-08-29 Evolution Technologies Inc. Walker apparatus and backrest therefor
CN103989569A (zh) * 2014-04-21 2014-08-20 成都科创佳思科技有限公司 下肢康复装置
USD765556S1 (en) 2014-06-30 2016-09-06 Motivo, Inc. Ambulation aid
US9480619B2 (en) * 2014-07-07 2016-11-01 Justin Frankian Walking assistance apparatus
US9610212B2 (en) * 2014-07-07 2017-04-04 Justin Frankian Walking assistance apparatus
US9314395B1 (en) 2014-11-04 2016-04-19 Jack Paul VanAusdall Wrap around walking aid
USD807793S1 (en) * 2015-04-09 2018-01-16 Medline Industries, Inc. Rollator
CA2982215C (en) 2015-04-09 2020-03-10 Medline Industries, Inc. Collapsible rolling walker
EP3095431A1 (de) 2015-05-11 2016-11-23 Jeroen Theodorus Arnoldus Joosten Zweifach klappbarer rollator
US9585807B2 (en) 2015-05-16 2017-03-07 Protostar, Inc., a Delaware Corporation Collapsible upright wheeled walker apparatus
US10053062B2 (en) 2015-09-02 2018-08-21 Evolution Technologies Inc. Brake assembly for a height-adjustable walker apparatus
US10730489B2 (en) 2015-09-02 2020-08-04 Evolution Technologies Inc. Brake assembly for height-adjustable patient transport apparatus
USD766139S1 (en) * 2015-11-19 2016-09-13 Zhicheng Chen Four-wheel cart
CN105455977A (zh) * 2016-01-15 2016-04-06 昆山奥仕达电动科技有限公司 手电一体式电动轮椅
CN105726236B (zh) * 2016-02-03 2018-03-02 佛山市南海锐麟铝制品有限公司 助行轮椅扶手的升降定位装置
CA167113S (en) 2016-02-26 2017-12-27 Julian Liu Set of seat cushions
USD815992S1 (en) * 2016-03-22 2018-04-24 Robot Care Systems B.V. Autonomous mobile health care robot
DE102016008105A1 (de) 2016-07-01 2018-01-04 Jürgen Howe Rollator
CN106214047A (zh) * 2016-08-15 2016-12-14 江阴市新盛医疗器材设备有限公司 一种方便使用的座厕椅
CN106264298A (zh) * 2016-08-15 2017-01-04 江阴市新盛医疗器材设备有限公司 一种高弹性座厕椅
CN106264297A (zh) * 2016-08-15 2017-01-04 江阴市新盛医疗器材设备有限公司 一种方便起身的座厕椅
CN106073607A (zh) * 2016-08-15 2016-11-09 江阴市新盛医疗器材设备有限公司 一种蓄能座厕椅
CN106037559A (zh) * 2016-08-15 2016-10-26 江阴市新盛医疗器材设备有限公司 一种支撑性好的沐浴椅
CN106264244A (zh) * 2016-08-15 2017-01-04 江阴市新盛医疗器材设备有限公司 一种弹性支撑沐浴椅
CN106264289A (zh) * 2016-08-15 2017-01-04 江阴市新盛医疗器材设备有限公司 一种舒适型座厕椅
CN106264288A (zh) * 2016-08-15 2017-01-04 江阴市新盛医疗器材设备有限公司 一种防断裂弹性座厕椅
CA173079S (en) 2017-02-17 2017-12-27 Evolution Tech Inc Set of seat cushions
USD814363S1 (en) * 2017-04-28 2018-04-03 A Better Walker, Llc Wrap around walking aid
CN107174424A (zh) * 2017-06-21 2017-09-19 四川大学 一种集座行和助行于一体的装置
US10391018B1 (en) * 2017-09-21 2019-08-27 Ronald Keith Fitzwater Walk again walker
CN208710425U (zh) 2017-10-06 2019-04-09 原星股份有限公司 助行车的座面结构
US10617592B2 (en) 2017-10-06 2020-04-14 Protostar, Inc., a Delaware Corporation Wheeled walker
US10555866B2 (en) 2017-10-06 2020-02-11 Protostar, Inc., a Delaware Corporation Wheeled walker wheel direction lock apparatus and method
USD874351S1 (en) 2018-01-15 2020-02-04 Protostar, Inc., a Delaware Corporation Wheeled walker
USD857561S1 (en) 2018-03-28 2019-08-27 Medline Industries, Inc. Rollator
USD858366S1 (en) 2018-03-29 2019-09-03 A Better Walker, Llc Wrap around walking aid
CN108354792A (zh) * 2018-04-25 2018-08-03 徐玉妮 一种安全型外科护理助行器
CN109009900B (zh) * 2018-09-20 2021-02-09 潘峰 一种可折叠便携式助行器
USD903538S1 (en) * 2018-12-10 2020-12-01 Charming World Inc. Wheeled walker
US11071676B2 (en) 2019-04-05 2021-07-27 Protostar, Inc. Collapsible wheeled walker with stability enhancing bracket apparatus and method
CN210844120U (zh) * 2019-08-07 2020-06-26 佛山华灿通医疗器械有限公司 一种可全折叠的四轮助行器
USD902791S1 (en) 2019-09-03 2020-11-24 Protostar, Inc., a Delaware Corporation Wheeled walker
USD961463S1 (en) * 2019-10-23 2022-08-23 Triumph Mobility Inc. Convertible mobile device
USD929910S1 (en) * 2019-11-21 2021-09-07 Naomi A. Sainz Wheeled walker
CN111419646A (zh) * 2020-04-02 2020-07-17 武汉尚诚源健康科技有限公司 一种折叠收纳的助行器
USD929911S1 (en) * 2020-05-22 2021-09-07 Invacare International Gmbh Foldable walking aid apparatus

Family Cites Families (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3904215A (en) * 1973-05-18 1975-09-09 Andrew Bardy Walking roller skate
JPS6020902U (de) * 1983-07-21 1985-02-13
JPS6025803A (en) * 1983-07-22 1985-02-08 Kassai Inc Caster
JPS6093504U (de) * 1983-12-01 1985-06-26
US4907794A (en) * 1987-12-24 1990-03-13 Guardian Products, Inc. Foldable rolling walker
US5112044A (en) * 1990-10-22 1992-05-12 Dubats Barbara A Perambulating therapeutic support
US5590893A (en) * 1994-12-28 1997-01-07 No Limit Designs, Inc. Wheelchair frame assembly
US6343802B1 (en) * 1995-12-14 2002-02-05 Ultimate Support Systems, Inc. Method and system for concentrated primary support for a user in support assistive devices
US6419319B1 (en) * 1998-10-23 2002-07-16 Sakurai Hardware Co. Wheel device and chair equipped with same
US6367823B1 (en) * 1998-06-11 2002-04-09 Satsuki Co., Ltd. Walking aid
JP2999761B1 (ja) * 1998-11-05 2000-01-17 ウチヱ株式会社 折りたたみ式歩行器
US6484359B1 (en) * 2000-06-14 2002-11-26 Algood Casters Limited Load indicating spring caster
US6296263B1 (en) * 2000-08-22 2001-10-02 Theodore L. Schultz Wheeled triple leg walker folding tray
US7219906B2 (en) * 2000-09-12 2007-05-22 Random Products In Trust Height-adjustable cordless brake
US6473935B1 (en) * 2001-05-21 2002-11-05 Hema Cherukuri Retractable roller mechanism
US7108004B2 (en) * 2004-03-26 2006-09-19 Random Products In Trust Mobility aiding device
US7306246B2 (en) * 2006-01-19 2007-12-11 Gale Bradley D Highly collapsible ambulatory assistive walker apparatus

Cited By (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9173802B2 (en) 2003-10-07 2015-11-03 Amg Medical, Usa. Mobile support assembly
EP2366372A1 (de) * 2010-01-07 2011-09-21 Handicare AS Vorrichtung zur Arretierung eines Kreuzrahmens
WO2011104691A2 (de) 2010-02-26 2011-09-01 Ergo Agil Gmbh Gehwagen mit verbessertem klappmechanismus
DE102010009567A1 (de) 2010-02-26 2011-09-01 Peter Baraitaru Gehwagen
DE102010036602A1 (de) 2010-07-23 2012-01-26 Ergo Agil Gmbh Gehwagen
WO2012089694A1 (de) 2010-12-29 2012-07-05 Udo Beger Zusammenklappbarer gehwagen
DE202010013242U1 (de) 2010-12-30 2011-03-24 Beger, Udo Zusammenklappbarer Gehwagen
DE102011000021A1 (de) 2011-01-03 2012-07-05 Ergo Agil Gmbh Gehwagen mit verbessertem Klappmechanismus
DE102011057181A1 (de) 2011-04-04 2012-10-04 Ergo Agil Gmbh Gehwagen für den Innenbereich
DE202011101334U1 (de) 2011-05-25 2011-08-19 Udo Beger Zusammenklappbarer Gehwagen
DE102012006645A1 (de) 2012-04-03 2013-10-10 Otto Bock Mobility Solutions Gmbh Rollator
DE102012006645B4 (de) * 2012-04-03 2013-10-24 Otto Bock Mobility Solutions Gmbh Rollator
EP2777669A1 (de) * 2013-03-15 2014-09-17 AMG Medical Inc. Mobile Stützanordnung
EP2777677A1 (de) * 2013-03-15 2014-09-17 AMG Medical Inc. Mobile Stützanordnung
WO2018052306A1 (en) * 2016-09-19 2018-03-22 TOPRO Industri AS Two way foldable four wheel rollator
DE102017115749A1 (de) 2017-07-13 2019-01-17 W & W Cycles AG Schiebevorrichtung, insbesondere für Rollator

Also Published As

Publication number Publication date
ES1063346Y (es) 2007-01-16
FR2896407A3 (fr) 2007-07-27
CN2875405Y (zh) 2007-03-07
DK200600120U3 (da) 2006-06-23
US20070170699A1 (en) 2007-07-26
ITMI20060184U1 (it) 2007-07-27
FR2896407B3 (fr) 2007-12-14
US7559560B2 (en) 2009-07-14
ES1063346U (es) 2006-10-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202006006621U1 (de) Rollator
DE202014100160U1 (de) Klappbare Sitzstruktur für einen Roller
DE202005008211U1 (de) Kinderwagen mit einem abnehmbaren Sitzelement
DE102017214951A1 (de) Klappbares personenmobilitätsfahrzeug
WO1998039546A1 (de) Auszugsleiter
DE2723387A1 (de) Zusammenklappbarer rollstuhl, insbesondere fuer kinder
DE102014002916A1 (de) Mobiles Möbelstück, insbesondere Stuhl
DE102018119784B4 (de) Klapproller mit Klappgelenk und Klappgelenk
EP3103712A1 (de) Faltbarer roller
DE202004012702U1 (de) Verbesserter Aufbau für ausziehbare Fahrräder
DE102008037439A1 (de) Duschstuhl
DE2535988C3 (de) Zusammenklappbarer Kindersportkarren
DE102013209811B4 (de) Klappbarer Ballwagen mit minimiertem Volumen
DE102007048534A1 (de) Rollbare Laufhilfe
DE102018200606A1 (de) Liege
DE20318576U1 (de) Hochstuhl
DE102008038466B4 (de) Faltgelenk für Kinderwagen
DE2903196C2 (de) Fahrbarer Krankenstuhl
EP2172177B1 (de) Zusammenklappbare Laufhilfe
DE10228287C1 (de) Rollstruhlrahmen
DE202019005417U1 (de) Gehhilfe, Rollator oder dergleichen
DE202007010598U1 (de) Rollende Gehhilfe
DE202007008267U1 (de) Kompaktierbare Bemannungsträger
DE102010016671B4 (de) Faltrollstuhl mit Arretierung
DE7717770U1 (de) Bauelementensatz

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20060921

R150 Utility model maintained after payment of first maintenance fee after three years

Effective date: 20090528

R151 Utility model maintained after payment of second maintenance fee after six years
R151 Utility model maintained after payment of second maintenance fee after six years

Effective date: 20120514

R152 Utility model maintained after payment of third maintenance fee after eight years
R152 Utility model maintained after payment of third maintenance fee after eight years

Effective date: 20140512

R071 Expiry of right