DE202006003475U1 - Rahmen für Solarmodule - Google Patents

Rahmen für Solarmodule Download PDF

Info

Publication number
DE202006003475U1
DE202006003475U1 DE202006003475U DE202006003475U DE202006003475U1 DE 202006003475 U1 DE202006003475 U1 DE 202006003475U1 DE 202006003475 U DE202006003475 U DE 202006003475U DE 202006003475 U DE202006003475 U DE 202006003475U DE 202006003475 U1 DE202006003475 U1 DE 202006003475U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
profile
frame
laminate
sections
solar panel
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202006003475U
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Mounting Systems GmbH
Original Assignee
Conergy AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Conergy AG filed Critical Conergy AG
Priority to DE202006003475U priority Critical patent/DE202006003475U1/de
Publication of DE202006003475U1 publication Critical patent/DE202006003475U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02SGENERATION OF ELECTRIC POWER BY CONVERSION OF INFRA-RED RADIATION, VISIBLE LIGHT OR ULTRAVIOLET LIGHT, e.g. USING PHOTOVOLTAIC [PV] MODULES
    • H02S20/00Supporting structures for PV modules
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24SSOLAR HEAT COLLECTORS; SOLAR HEAT SYSTEMS
    • F24S25/00Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules
    • F24S25/20Peripheral frames for modules
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02SGENERATION OF ELECTRIC POWER BY CONVERSION OF INFRA-RED RADIATION, VISIBLE LIGHT OR ULTRAVIOLET LIGHT, e.g. USING PHOTOVOLTAIC [PV] MODULES
    • H02S30/00Structural details of PV modules other than those related to light conversion
    • H02S30/10Frame structures
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02BCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES RELATED TO BUILDINGS, e.g. HOUSING, HOUSE APPLIANCES OR RELATED END-USER APPLICATIONS
    • Y02B10/00Integration of renewable energy sources in buildings
    • Y02B10/10Photovoltaic [PV]
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02BCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES RELATED TO BUILDINGS, e.g. HOUSING, HOUSE APPLIANCES OR RELATED END-USER APPLICATIONS
    • Y02B10/00Integration of renewable energy sources in buildings
    • Y02B10/20Solar thermal
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E10/00Energy generation through renewable energy sources
    • Y02E10/40Solar thermal energy, e.g. solar towers
    • Y02E10/47Mountings or tracking
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E10/00Energy generation through renewable energy sources
    • Y02E10/50Photovoltaic [PV] energy

Abstract

Rahmen für einen Solarmodul, insbesondere für ein flächenförmiges Solarpaneel oder Laminat (1), bestehend aus einem U-Profil (2), das das eingelegte Solarpaneel oder Laminat (1) seitlich und oben und unten am gesamten Umfang umfasst, wobei sich das U-Profil (2) aus einzelnen aneinandergefügten Abschnitten (2.1 und 2.2) und (2.2 und 2.3) bis (2.n und 2.1) zusammensetzt, die Abschnitte an ihren Berührungsflächen (3) zusammenstoßen und die jeweilige Paarung (2.1/2.2, 2.2/2.3 usw.) mittels mindestens einer Klammer (4) kraftschlüssig verbunden ist, wobei die U-Profile über Befestigungsmittel zur Montage der gerahmten Paneele oder Laminate (1) auf ein Traggerüst verfügen.

Description

  • Die Erfindung betrifft Rahmen für Solarmodule, insbesondere eines Solarpaneeles oder Laminates, mit Anschlusselementen für die Rahmenbefestigung auf oder an einem Traggerüst.
  • Derartige Rahmen für Laminate von Solarmodulen sind bekannt.
  • In der DE 202 09 218 U1 wird eine Befestigung für ein Laminat in einem Grundrahmen beschrieben, bei der der Grundrahmen im Bereich der Aufnahme für das Laminat eine in das Rahmeninnere offene winkelprofilartige Ausnehmung aufweist, so dass das eingelegte Laminat sich auf der unteren Fläche abstützt und seitlich von der anderen Fläche der Ausnehmung unter Wahrung eines Schlitzes zum Laminat umrahmt ist. In den Schlitz wird eine Deckleiste unter Bildung einer form- und/oder kraftschlüssigen Verbindung mit der das Laminat umrahmenden Fläche und dem Laminat gelegt. Der Grundrahmen ist mit dem Traggerüst verbunden.
  • Nachteilig ist, dass die Deckleiste auf ihrem gesamten Umfang in den Grundrahmen eingerastet werden muss. Das setzt hohe Maßhaltigkeit voraus und ist unter Montagebedingungen z. B. auf einem Schrägdach nur mit viel Geschick schnell und sicher realisierbar.
  • Aus der DE 94 15 616 U1 ist eine Befestigungsklammer zur Montage von Photovoltaikmodulen bekannt. Sie besteht aus zwei U-Profilen mit nach außen abgewinkelten Schenkeln. Die U-Profile werden ineinandergefügt, untereinander verschraubt und ergeben so jeweils seitlich eine Aufnahme für das Laminat. Gleichzeitig kann die Verschraubung mit einer Montageschiene erfolgen. Weiterhin ist eine Abdeckschiene für das obere U-Profil vorgesehen. Nachteilig ist, dass drei Profile notwendig sind, um eine auch optisch ansprechende Befestigung des Laminates zu erreichen.
  • Eine andere Befestigung für ein Solarpaneel wird in der DE 200 09 485 U1 beschrieben. Diese Befestigung weist einen an mindestens zwei einander abgewandten Rändern des Solarpaneels ausgebildeten Rahmen auf, in dem das Solarpaneel mit einem Zwischenraum einliegt. In dem Zwischenraum ist ein Halteelement aus einem elastischen Material angeordnet, das zwei einander abgewandte Nuten aufweist, in deren eine Nut der Rahmen und in deren andere Nut das Solarpaneel eingreifen.
  • Nachteilig bei dieser Art der Befestigung ist, dass das Solarpaneel ausschließlich durch das elastische Halteelement, ein Gummiprofil, im Rahmen gehalten wird. Infolge von Verschleiß durch Witterungseinflüsse kann es hier leicht zu Instabilitäten kommen.
  • In der DE 195 31 744 C2 wird eine Trag- und Befestigungsvorrichtung für plattförmige, insbesondere photovoltaische Solarmodule beschrieben, mit welcher die plattenförmigen Solarmodule mit Abstand zu einer Trägerfläche, insbesondere einem Hausdach gehalten sind. Sie besteht aus mindestens ein im wesentlichen torusförmiges, elastisch nachgiebiges, eine umlaufende, zur Symmetrieachse des Torus offene, im Querschnitt U-förmige Wandung aufweisendes Auflager, auf welchem die plattenförmigen Solarmodule mit ihrem Eckbereich aufliegen und lösbar befestigt sind, wobei die Ecke der Solarmodule im wesentlichen bis zu Symmetrieachse des torusförmigen Auflagers reichen.
  • Nachteilig ist hier, dass eine derartige Befestigung instabil wird bei Windbelastung und nur geringe mechanische Flächenbelastungen aufnehmen kann.
  • Aufgabe der Erfindung ist es, ein Solarpaneel oder Laminat auf einen Grundrahmen im Vorfeld der Dachmontage oder auf einen bereits montierten Grundrahmen stabil und leicht zu befestigen.
  • Gelöst wird diese Aufgabe mit den Merkmalen des Anspruches 1, vorteilhafte Ausgestaltungen sind Gegenstand der Unteransprüche.
  • Der erfindungsgemäße Rahmen für einen Solarmodul, insbesondere für ein flächenförmiges Solarpaneel oder Laminat, besteht aus einem U-Profil, das das eingelegte Laminat seitlich und oben und unten am gesamten Umfang umfasst, wobei sich das U-Profil aus einzelnen aneinandergefügten Abschnitten 1–n zusammensetzt, die an ihren Berührungsflächen zusammenstoßen, wobei jeweils benachbarte Abschnitte mittels mindestens einer Klammer kraftschlüssig verbunden sind. Die U-Profile verfügen über Befestigungsmittel zur Montage der gerahmten Paneele oder Laminate auf einem Traggerüst.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform weisen die U-Profilabschnitte oder eine Untermenge davon am unteren Flansch ein L-Profil auf. In der Praxis wird ein so zusammengesetztes Profil als einheitliche Profilstange hergestellt. Dabei heißt Stange nicht unbedingt gerade. Möglich sind auch gekrümmte Formen, je nach Form des Solarpaneels oder des Laminates.
  • Der waagerechte Teil des L-Profils dient als Auflage auf einem Traggerüst, z. B. einer Schiene, und kann mit dieser verschraubt werden. Bei der vorgesehene vorteilhafteren Ausbildung ist der waagerechte Teil zur anderen Seite des senkrechten Teils des L-Profils weitergeführt und besitzt hier einen nach oben gekröpften Abschnitt, über den Befestigungsmittel in Form von Haken zur Befestigung am Traggerüst greifen können. Diese Ausführung hat den Vorteil, dass die Befestigung am Traggerüst auch bei bereits im U-Profil gelagerten Solarpaneelen oder Laminaten gut zugängig ist.
  • Die zu verbindenden, den Rahmen bildenden Profilstangen oder auch nur die den Rahmen bildenden U-Profile weisen im Endbereich der die Flansche verbindenden Stege der U-Profilabschnitte und/oder der zusammenstoßenden senkrechten Teile der L-Profile definierte Ausnehmungen oder Erhebungen auf, in die Negativausbildungen von Klemmen formschlüssig eingreifen oder übergreifen.
  • Die Ausnehmungen oder Erhebungen besitzen bevorzugt eine Kante oder Ecke, Stege oder Nute, so dass ein Verdrehen der Teile der formschlüssigen Verbindung unterbunden ist. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die mittels einer Klammer verbundenen U-Profilabschnitte sich nicht gegenüber der Lagerebene des Solarpaneels oder des Laminats in der Höhe verschieben können.
  • Die Erfindung soll am Beispiel eines rechteckigen flächenförmigen Solarpaneels erläutert werden, ist aber nicht auf diese Form beschränkt.
  • Es zeigen:
  • 1: den Rahmen im Querschnitt und
  • 2: ein Seitenteil in der Längs- und Draufsicht.
  • In 1 ist das U-Profil 2 und das L-Profil 5 als einheitliche stranggepresste Profilstange ausgebildet.
  • In das oben befindliche U-Profil 2 ist das Solarpaneel 1 seitlich einschiebbar. Über den waagerechten Fuß (Teil 6) des L-Profils 5 stützt sich der Rahmen auf der Schiene 10 des Traggerüstes ab und ist mittels Haken, die über den gekröpften Abschnitt 8 des waagerechten Fußes (Teil 6) greifen, mit der Schiene 10 verbindbar.
  • 2 zeigt die Profilstange mit dem aus dem U-Profil 2 und dem L-Profil 5 gebildeten Querschnitt in einer Seiten- und Draufsicht. Vier Profilstangen bilden zusammengesetzt dann den Rahmen.
  • Im Endbereich des senkrechten Teils 7 des L-Profils 5 ist jeweils eine rechteckige Ausnehmung 9 eingebracht. In diese greift bei der Verbindung mit einer weiteren Profilstange ein quaderförmiges Formstück der Klammer 4 ein.
  • In der Draufsicht der 2 wird gezeigt, dass jede Profilstange beidseitig ein Gehrungsschnitt von 45° aufweist, so dass beim Zusammenfügen mit einer entsprechenden Anschlussprofilstange ein rechter Winkel gebildet wird, wobei die beiden Profilstangen mittels der Klammer 4 kraftschlüssig gegeneinander gedrückt werden. Ein Verschieben der Profilstangen gegeneinander in der Höhe wird durch den jeweiligen Formschluss der Klammer 4 in den Ausnehmungen 9 verhindert.
  • Bei der Montage lässt sich ein derartiger Rahmen zuerst aus drei, eine U-Form bildende Profilstangen zusammensetzen.
  • Das Solarpaneel kann dann von der noch offenen Seite her in das jetzt einen Rahmen bildende U-Profil 2 eingeschoben werden. Der Rechteckrahmen wird dann durch Ansetzen der fehlenden Profilstange geschlossen und die Profilstange mittels Klammern 4 mit den dazu seitlich befindlichen Profilstangen verbunden.
  • Eine sichere auch gegen größere Windkräfte bestehende Solarpaneellagerung ist gewährleistet. Die Montage ist auch bei einer Dachmontage einfach realisierbar.
  • 1
    Solarpaneel oder Laminat
    2
    U-Profil
    3
    Berührungsflächen
    4
    Klammer
    5
    L-Profil
    6
    waagerechter Teil von 5
    7
    senkrechter Teil von 5
    8
    gekröpfter Abschnitt der Verlängerung von 6
    9
    Ausnehmungen
    10
    Schiene des Traggerüstes

Claims (8)

  1. Rahmen für einen Solarmodul, insbesondere für ein flächenförmiges Solarpaneel oder Laminat (1), bestehend aus einem U-Profil (2), das das eingelegte Solarpaneel oder Laminat (1) seitlich und oben und unten am gesamten Umfang umfasst, wobei sich das U-Profil (2) aus einzelnen aneinandergefügten Abschnitten (2.1 und 2.2) und (2.2 und 2.3) bis (2.n und 2.1) zusammensetzt, die Abschnitte an ihren Berührungsflächen (3) zusammenstoßen und die jeweilige Paarung (2.1/2.2, 2.2/2.3 usw.) mittels mindestens einer Klammer (4) kraftschlüssig verbunden ist, wobei die U-Profile über Befestigungsmittel zur Montage der gerahmten Paneele oder Laminate (1) auf ein Traggerüst verfügen.
  2. Rahmen nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die U-Profilabschnitte (2.1–2.n) oder eine Untermenge davon an der unteren Schenkelseite mit einem L-Profil (5, 6, 7, 8) versehen sind.
  3. Rahmen nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das U-Profil (2) und das L-Profil (5) als gemeinsames vorzugsweise stranggepresstes Profil in Form einer Profilstange ausgebildet sind.
  4. Rahmen nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass an den Berührungsflächen (3) sowohl die U-Profile (2) als auch die L-Profile (5) mit ihren Querschnittsflächen zusammenstoßen.
  5. Rahmen nach einem der Ansprüche 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass das L-Profil im waagerechten Teil (6) zur anderen Seite des senkrechten Teils (7) weitergeführt und hier einen nach oben gekröpften Abschnitt (8) aufweist.
  6. Rahmen nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass der gekröpfte Abschnitt (8) auf der der Öffnung des U-Profils (2) gegenüberliegenden Seite des Teiles (7) angeordnet ist.
  7. Rahmen nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass zu verbindende Profilstangen oder U-Profilabschnitte (2.1/2.2) jeweils im Endbereich des die Flansche verbindenden Steges und/oder jeweils im Endbereich der zusammenstoßenden senkrechten Teile (7) der L-Profile (5) definierte Ausnehmungen (9) oder Erhebungen aufweisen, in die Negativausbildungen der Klammer (4) formschlüssig eingreifen oder diese übergreifen.
  8. Rahmen nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausnehmungen (9) und Erhebungen und die Negativausbildungen Ecken, Kanten, Nute oder andere Führungen aufweisen, die ein Verdrehen zwischen Positiv- und Negativteil verhindern.
DE202006003475U 2006-02-27 2006-02-27 Rahmen für Solarmodule Expired - Lifetime DE202006003475U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202006003475U DE202006003475U1 (de) 2006-02-27 2006-02-27 Rahmen für Solarmodule

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202006003475U DE202006003475U1 (de) 2006-02-27 2006-02-27 Rahmen für Solarmodule

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202006003475U1 true DE202006003475U1 (de) 2006-06-22

Family

ID=36651036

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202006003475U Expired - Lifetime DE202006003475U1 (de) 2006-02-27 2006-02-27 Rahmen für Solarmodule

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202006003475U1 (de)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2008017284A1 (de) * 2006-08-07 2008-02-14 Löseke & Marx Maschinenbau - Anlagenbau GmbH & Co. KG Solaranlage
DE102006061284A1 (de) * 2006-12-22 2008-06-26 Solarwatt Ag Plattenförmiges photovoltaisches Solarmodul mit Rahmen aus Formprofilen
DE202008009758U1 (de) 2008-07-16 2008-10-09 Conergy Ag Rahmen für ein photovoltaisches Solarmodul
WO2010089469A1 (fr) 2009-02-06 2010-08-12 Sun'r Pièce de montage pour modules photovoltaïques, dispositif de montage et structure de bâtiment l'incorporant
DE102009020620A1 (de) 2009-05-09 2010-11-25 Forschungs- und Qualitätszentrum Oderbrücke gGmbH Verbindungs- und Haltekonstruktion mit Nebenformelementen
US10505492B2 (en) 2016-02-12 2019-12-10 Solarcity Corporation Building integrated photovoltaic roofing assemblies and associated systems and methods

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2008017284A1 (de) * 2006-08-07 2008-02-14 Löseke & Marx Maschinenbau - Anlagenbau GmbH & Co. KG Solaranlage
DE102006061284A1 (de) * 2006-12-22 2008-06-26 Solarwatt Ag Plattenförmiges photovoltaisches Solarmodul mit Rahmen aus Formprofilen
DE202008009758U1 (de) 2008-07-16 2008-10-09 Conergy Ag Rahmen für ein photovoltaisches Solarmodul
WO2010089469A1 (fr) 2009-02-06 2010-08-12 Sun'r Pièce de montage pour modules photovoltaïques, dispositif de montage et structure de bâtiment l'incorporant
DE102009020620A1 (de) 2009-05-09 2010-11-25 Forschungs- und Qualitätszentrum Oderbrücke gGmbH Verbindungs- und Haltekonstruktion mit Nebenformelementen
US10505492B2 (en) 2016-02-12 2019-12-10 Solarcity Corporation Building integrated photovoltaic roofing assemblies and associated systems and methods

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19632493C2 (de) Rahmenloses Solarmodul
DE102007027997A1 (de) Befestigungseinrichtung für an einem Gestellaufbau anzuordnende flächige Bauteile, insbesondere Solarmodule
DE202006003475U1 (de) Rahmen für Solarmodule
DE102013207827A1 (de) Vorrichtung zum Befestigen von Solarmodulen und Dach
DE102009047152A1 (de) Befestiger
DE102005023971B4 (de) Vorrichtung zur Aufständerung von Solarmodulen mit in einer Reihe aufgestellten Pfosten
DE202011003490U1 (de) Halteklammer
DE202009002208U1 (de) Schräganordnung von PV-Modulen auf Flachdächern
DE202004003897U1 (de) Zaunpfosten mit Klemmleiste, für Metallgitterzäune
DE20217489U1 (de) Montagesystem für ungerahmte Solarmodule
DE3841179C2 (de)
DE202016008552U1 (de) Ziegelverkleidungssystem
DE202016105767U1 (de) Unterkonstruktion für einen Bodenbelag
DE3740470C2 (de) Entwässerungsrinne und damit aufgebautes Rinnensystem
DE102008035345A1 (de) Befestigungseinrichtung für Tragkonstruktionen für Solarmodule auf Baukörpern
DE10234807A1 (de) Tragwerk zur Befestigung von Fassadenplatten an einer Zwischendecke oder dgl.
DE202008009183U1 (de) Fassadenelement
EP0364768B1 (de) Trennwandeinheit
DE102011010907A1 (de) Verfahren zur Montage einer Side-by-Side Haushaltsgerätekombination
EP1596019A2 (de) Aufbau für eine Glastrennwand
DE202012008622U1 (de) Befestigungssystem für eine Indach-Solarsystemanordnung
DE102011057028A1 (de) Aufständerung für ein Solarmodul und Verfahren zur Montage eines Solarmoduls auf einem Dach
DE202011106955U1 (de) Vorrichtung zur Befestigung von, insbesondere solartechnischen, Anlagen
EP2982812A1 (de) Befestigungssystem zur befestigung von plattenförmigen fassadenelementen, fassadenelement, ein verfahren zur montage von plattenförmigen fassadenelementen sowie eine fassade
EP2836770A2 (de) Bausatz einer halteeinrichtung für solarelemente

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20060727

R150 Utility model maintained after payment of first maintenance fee after three years

Effective date: 20090320

R082 Change of representative

Representative=s name: KIETZMANN VOSSEBERG ROEHNICKE PATENTANWAELTE PARTN

Representative=s name: KIETZMANN VOSSEBERG ROEHNICKE PATENTANWAELTE P, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: KIETZMANN VOSSEBERG ROEHNICKE PATENTANWAELTE PARTN

Representative=s name: PATENTANWALTSKANZLEI MANFRED KIETZMANN, DE

Effective date: 20110928

Representative=s name: KIETZMANN VOSSEBERG ROEHNICKE PATENTANWAELTE P, DE

Effective date: 20110928

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: MOUNTING SYSTEMS GMBH, DE

Free format text: FORMER OWNER: CONERGY AG, 15834 RANGSDORF, DE

Effective date: 20110928

R151 Utility model maintained after payment of second maintenance fee after six years
R151 Utility model maintained after payment of second maintenance fee after six years

Effective date: 20120319

R152 Utility model maintained after payment of third maintenance fee after eight years
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: H01L0031048000

Ipc: H02S0030100000

R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: H01L0031048000

Ipc: H02S0030100000

Effective date: 20140509

R152 Utility model maintained after payment of third maintenance fee after eight years

Effective date: 20140507

R071 Expiry of right