DE202005010090U1 - Drainage element for percolating surface water comprises column elements spaced and arranged in rows - Google Patents

Drainage element for percolating surface water comprises column elements spaced and arranged in rows Download PDF

Info

Publication number
DE202005010090U1
DE202005010090U1 DE200520010090 DE202005010090U DE202005010090U1 DE 202005010090 U1 DE202005010090 U1 DE 202005010090U1 DE 200520010090 DE200520010090 DE 200520010090 DE 202005010090 U DE202005010090 U DE 202005010090U DE 202005010090 U1 DE202005010090 U1 DE 202005010090U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
trench
tunnel
channel
walls
inspection
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE200520010090
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
HAURATON GMBH & CO. KG, DE
Original Assignee
HAURATON BETONWAREN
Hauraton Betonwarenfabrik & Co KG GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by HAURATON BETONWAREN, Hauraton Betonwarenfabrik & Co KG GmbH filed Critical HAURATON BETONWAREN
Priority to DE200520010090 priority Critical patent/DE202005010090U1/en
Publication of DE202005010090U1 publication Critical patent/DE202005010090U1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03FSEWERS; CESSPOOLS
    • E03F1/00Methods, systems, or installations for draining-off sewage or storm water
    • E03F1/002Methods, systems, or installations for draining-off sewage or storm water with disposal into the ground, e.g. via dry wells
    • E03F1/005Methods, systems, or installations for draining-off sewage or storm water with disposal into the ground, e.g. via dry wells via box-shaped elements

Abstract

Drainage element (1) comprises column elements spaced and arranged in rows. A tunnel opening (10) for an inspection channel (11) is formed on each side wall of the drainage element. The inspection channel joined the tunnel openings. Preferred Features: The drainage element has a rectangular cross-section so that two longer longitudinal walls (7) and two shorter transverse walls (8) are formed by the side walls which delimit the hollow chamber of the drainage element.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Rigolenelement zur Versickerung von Oberflächenwasser mit wenigstens einer von flüssigkeitsdurchlässigen Seitenwänden der Rigole begrenzten Hohlkammer zur zwischenzeitlichen Aufnahme des versickerten Oberflächenwassers, wobei diese Hohlkammer mit bei bestimmungsgemäßer Montage zumindest im Wesentlichen vertikal angeordneten Säulenelementen ausgesteift ist und das Rigolenelement einen durchgehenden Inspektionskanal aufweist.The The invention relates to a trench element for infiltration of surface water with at least one of liquid-permeable side walls of Rigole limited hollow chamber for the interim admission of the infiltrated surface water, wherein this hollow chamber with at least substantially when properly mounted vertically arranged column elements is stiffened and the trench element a continuous inspection channel having.
  • Ein derartiges Rigolenelement ist aus der EP 1 260 640 A1 vorbekannt. Die vorveröffentlichte Anmeldung betrifft eine Rigoleneinheit, welche im Wesentlichen als Hohlkörper ausgebildet ist, umfassend eine Basiswandung, eine Mehrzahl von Verbindungswandungen, welche von der Basiswandung abstehen, wobei zumindest ein Teil dieser Wandungen jeweils für Flüssigkeit durchlässig ausgebildet und durch die Wandungen wenigstens ein Flüssigkeitsaufnahmevolumen zur Aufnahme von versickertem Oberflächenwasser bestimmt ist. Derartige Rigoleneinheiten werden zum Zwecke der gesteuerten Entsorgung von Oberflächenwasser im Bereich größerer versiegelter Flächen, also etwa im Bereich von Parkplätzen, Straßen und ähnlichem eingesetzt. In diesen Bereichen stellt sich das Problem, dass bei größeren Regenfällen, etwa bei einem Platzregen, einerseits für eine schnelle Entwässerung der genannten Oberflächen aus Gründen der Verkehrssicherheit gesorgt werden muss und gleichzeitig die in diesen Bereichen eingesetzte Kanalisation durch die schwallartigen Wassermassen entweder überfordert ist oder die Kanalisation mit großem Kostenaufwand erheblich überdimensioniert werden muss. Es wird darüber hinaus zunehmend im Sinne des Umweltschutzes ökologisch als unsinnig angesehen, durch derart leistungsstarke Kanalisationen dem Erdreich das niedergegangene Wasser dauerhaft zu entziehen. Es wird daher zunehmend bevorzugt oder sogar vorgeschrieben, zumindest einen Teil des niedergegangenen Regenwassers im Erdreich versickern zu lassen.Such a trench element is from the EP 1 260 640 A1 previously known. The previously published application relates to a trench unit, which is essentially designed as a hollow body, comprising a base wall, a plurality of connecting walls which project from the base wall, wherein at least a part of these walls each permeable to liquid and formed by the walls at least one liquid receiving volume for receiving is determined by seepage of surface water. Such rigging units are used for the purpose of controlled disposal of surface water in the area of larger sealed areas, ie in the area of parking lots, roads and the like. In these areas, the problem arises that in heavy rainfall, such as a downpour, on the one hand for rapid drainage of the surfaces mentioned for reasons of road safety must be taken while the sewer system used in these areas is either overwhelmed by the surge water masses or Sewerage must be considerably oversized at great expense. It is also increasingly considered ecologically senseless in the sense of environmental protection, by such powerful sewer systems the soil permanently withdraw the water. It is therefore increasingly preferred or even prescribed to let seepage at least a portion of the fallen rainwater in the ground.
  • Die Sickergeschwindigkeit des Erdreiches ist aber zumeist nicht ausreichend für die geforderte schnelle Entwässerung im Straßenbereich.The Soak speed of the soil is usually not sufficient for the demanded fast drainage in the street area.
  • Aus diesem Grunde werden zunehmend sogenannte „Rigoleneinheiten" in das betroffene Erdreich eingebracht, die im Wesentlichen einen Zwischenspeicher für das spontan anfallende Oberflächenwasser darstellen und nur im Sinne eines Überlaufs mit der Kanalisation verbunden sind. Das in den Rigoleneinheiten zwischenzeitlich aufgenommene Regenwasser wird dann allmählich aus der Rigoleneinheit, beispielsweise durch ein die Rigoleneinheit umfließendes flüssigkeitsoffenes Geotextil verzögert abgegeben.Out For this reason, increasingly so-called "trench units" in the affected Dirt introduced, which is essentially a cache for the spontaneously accumulating surface water represent and only in the sense of an overflow with the sewer system are connected. The rainwater temporarily taken up in the trench units will then gradually from the trench unit, for example, by a liquid flowing around the trench unit Geotextile delivered delayed.
  • Die Leistungsfähigkeit derartiger Rigoleneinheiten ist allerdings durch den Grad der Verschmutzung der Rigoleneinheit ganz wesentlich bestimmt. Auch die teilweise Vorschaltung von Siebkörben in Gullis sowie die Anordnung von Sinkschächten im Zufuhrsystem kann nicht verhindern, dass sich mit der Zeit die Rigole langsam von unten nach oben zusetzt. Dies kann im Ergebnis bis zur Funktionsunfähigkeit der Rigole führen. Die Möglichkeit der Reinigung derartiger Rigolenelemente durch das Einführen einer Reinigungslanze in einen Kontrollschacht wird als ungenügend empfunden, da zumindest die besonders versickerungswirksame Bodenfläche auf diesem Weg nur unzulänglich gereinigt werden kann.The capacity However, such rigging units is due to the degree of pollution the trench unit determined very much. Also the partial preliminary circuit of screen baskets in Gullis as well as the arrangement of manholes in the feed system can Do not prevent the trench slowly from over time added bottom up. This can result in the event of inability to function lead the trench. The possibility the cleaning of such trench elements by the insertion of a Cleaning lance in a control shaft is perceived as insufficient, because at least the particularly soaking effective floor area on this Way only inadequate can be cleaned.
  • Die bereits erwähnte EP 1 260 640 A1 schlägt ausgehend von diesem Stand der Technik vor, die Rigoleneinheit mit einem Inspektionskanal zu versehen, wobei dieser Inspektionskanal zunächst der Diagnose dient, indem beispielsweise ein Kamerawagen in den Inspektionskanal geführt werden kann, wobei die Ergebnisse dieser Kamerafahrt Aufschluss über den aktuellen Verschmutzungsgrad der Rigole geben sollen. Durch regelmäßige Kamerafahrten unmittelbar nach der Installation der Rigoleneinheit können dann die üblichen Wartungsintervalle festgelegt werden, die dann im Weiteren nur noch in größeren Abständen durchgeführt zu werden. Der Inspektionskanal dient aber nicht nur der Diagnose, sondern auch zur Reinigung der Rigoleneinheiten. So kann anstelle des Kamerawagens auch ein Reinigungsgerät, also beispielsweise ein Spülwagen oder die bereits erwähnte Reinigungslanze durch den Inspektionskanal in die Rigoleneinheit eingeführt werden. Dabei hat es sich als vorteilhaft erwiesen, wenn eine aus mehreren Rigolenelementen zusammengesetzte Rigoleneinheit mit einem durchgehenden Inspektionskanal verbunden ist, so dass der Kamerawagen, wie aber auch der Spülwagen quasi von einem Rigolenelement zum nächsten Rigolenelement fahren kann und so nach und nach die Rigoleneinheit insgesamt reinigen kann.The already mentioned EP 1 260 640 A1 proposes, starting from this prior art, to provide the trench unit with an inspection channel, this inspection channel first serves the diagnosis by, for example, a camera carriage can be guided into the inspection channel, the results of this tracking camera to provide information about the current degree of contamination of the trench , By regular camera shots immediately after the installation of the trench unit then the usual maintenance intervals can be determined, which then only be carried out at longer intervals. The inspection channel not only serves to diagnose but also to clean the trench units. Thus, instead of the camera dolly and a cleaning device, so for example a rinsing or the aforementioned cleaning lance are introduced through the inspection channel in the trench unit. It has proved to be advantageous when a rigging unit composed of a plurality of trench elements is connected to a continuous inspection channel, so that the camera car, as well as the rinsing can virtually drive from one trench element to the next trench element and so gradually clean the trench unit as a whole can.
  • Das Problem bei der Anordnung derartiger Inspektionskanäle besteht darin, dass die Rigoleneinheit üblicherweise fachwerkartig versteift werden muss und überdies innerhalb des von den Seitenwänden umschlossenen Rigolenenelements weitere Fachwerkstrukturen, Säulenelemente und Verstrebungen erforderlich sind, um eine hinreichende Aussteifung der Rigoleneinheit insgesamt sicherzustellen. Dies ist deshalb notwendig, weil die im Erdreich eingelassenen Rigoleneinheiten notwendig ein größeres Volumen umschließen und überdies meist überfahrbar sein müssen. Die Rigole muss also zum Teil erheblichen eingeleiteten Oberflächenlasten standhalten. Aus diesem Grund ist auch die aus der EP 1 260 640 A1 vorbekannte Rigoleneinheit beidseits des Inspektionskanals mit entsprechenden Versteifungen versehen. Konkret ist der Inspektionskanal beidseits von entsprechenden fachwerkartigen Gitterelementen begrenzt. Hierdurch ist die Seitensicht der Kamera bei einer Durchfahrt durch den Inspektionskanal innerhalb der Rigoleneinheit, etwa zur Kontrolle der außenliegenden Wandflächen der Rigoleneinheit auf Beschädigungen auch abhängig vom jeweiligen Verschmutzungsgrad der Rigole mehr oder minder stark eingeschränkt. Beim Spülvorgang findet im Wesentlichen kein echter Austrag der Verschmutzung aus der Rigole statt, sondern ein Großteil der Verschmutzung wird durch den Spülvorgang im wesentlichennur innerhalb der Rigoleneinheit verwirbelt, so dass nur eine kurzfristige Verbesserung der Funktionsfähigkeit der Rigole eintritt, bis nach einem natürlichen Sedimentationsprozess der, insbesondere versickerungswirksame, Rigolenboden wieder entsprechend zugesetzt ist. Ein echter gesteuerter Austrag der Verschmutzung ist bei der Lösung nach dem Gegenstand der EP 1 260 640 A1 nicht möglich.The problem with the arrangement of such inspection channels is that the trench unit usually has to be stiffened like a truss and, moreover, within the trench element enclosed by the side walls, further truss structures, column elements and struts are required in order to ensure a sufficient rigidity of the trench unit as a whole. This is necessary because the embedded in the ground trench units necessarily enclose a larger volume and also have to be overridden most of the time. The rigging has to withstand considerable surface loads. For this reason is also from the EP 1 260 640 A1 previously known trench unit provided on both sides of the inspection channel with appropriate stiffeners. Specifically, the Inspektionska Nal on both sides of corresponding truss-like grid elements limited. As a result, the side view of the camera when passing through the inspection channel within the trench unit, for example, for controlling the outer wall surfaces of the trench unit for damage is also more or less severely limited depending on the respective degree of contamination of the trench. During the rinsing process, there is essentially no real discharge of the contamination from the trench, but a large part of the dirt is swirled by the rinsing process substantially only within the trench unit, so that only a short-term improvement in the functionality of the trench occurs until, after a natural sedimentation process, especially infiltration effective, Rigolenboden is added again accordingly. A true controlled discharge of pollution is in the solution according to the subject of EP 1 260 640 A1 not possible.
  • Ausgehend von diesem Stand der Technik liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, ein Rigolenelement zu schaffen, dass die Inspektionsmöglichkeiten für derartige Rigolenelemente sowohl hinsichtlich der Diagnose, wie auch der Spülfähigkeit erheblich verbessert. Die der Erfindung zugrundeliegende Aufgabe wird durch ein Rigolenelement gemäß dem Hauptanspruch gelöst. Vorteilhafte Ausgestaltungen ergeben sich gemäß den abhängigen Ansprüchen 2 bis 15.outgoing From this prior art, the invention is based on the object a trench element to create that inspection capabilities for such Rigole elements both in terms of diagnosis, as well as the rinsing ability significantly improved. The problem underlying the invention is achieved by a trench element according to the main claim. advantageous Embodiments emerge according to the dependent claims 2 to 15th
  • Das vorbekannte Rigolenelement ist dahingehend verbessert, dass die Säulenelement zur Aussteifung der Rigole derart voneinander beabstandet und in Reihe angeordnet sind, dass nicht nur einer, sondern gegebenenfalls auch mehrere Inspektionskanäle innerhalb eines jeden Rigolenelementes vorgesehen werden können. Hierzu ist es möglich entsprechende Tunnelöffnungen an den Seitenwänden bestimmungsgemäß zu öffnen und somit innerhalb des Rigolenelementes jeweils an der gewünschten Stelle einen oder mehrere Inspektionskanäle zu eröffnen.The Previously known trench element is improved in that the pillar member for stiffening the trench thus spaced apart and in Arranged not only one, but optionally also several inspection channels can be provided within each trench element. For this Is it possible corresponding tunnel openings on the side walls as intended to open and thus within the trench element in each case at the desired location to open one or more inspection channels.
  • Im Rahmen der Erfindung können also innerhalb eines einzelnen Rigolenelements in Abhängigkeit vom jeweiligen Verschmutzungsgrad ein oder mehrere Inspektionskanäle freigegeben werden.in the Within the scope of the invention so within a single trench element in dependence released from the respective degree of contamination one or more inspection channels become.
  • Selbstverständlich können dabei auch Inspektionskanäle, die nicht in der Mitte des Rigolenelementes angeordnet sind, eröffnet werden und damit z. B. eine bessere Sicht auf die naheliegende Aussenwandung, etwa bei einer aus mehreren Rigolenelementen zusammengesetzten größeren Rigoleneinheit freigeben.Of course you can also inspection channels, which are not arranged in the middle of the trench element, be opened and thus z. B. a better view of the nearby outer wall, for example, in a larger trench unit composed of a plurality of trench elements release.
  • Dabei sind die Säulenelemente und die fachwerkartige Aussteifung der Rigolenelemente so ausgelegt, dass die erforderliche Tragfähigkeit des Rigolenelements jeweils unabhängig von der Anzahl der eröffneten Seitenelemente jederzeit gewahrt bleibt. Ein wesentlicher Vorteil der erfindungsgemäßen Lösung besteht darin, dass die Lage und Anzahl der Inspektionskanäle genau auf den jeweiligen Anwendungsfall angepasst werden kann.there are the pillar elements and the truss-like stiffening of the trench elements designed so that the required load capacity of the trench element each independent of the number of opened Side elements are maintained at all times. A significant advantage the solution according to the invention consists in that the location and number of inspection channels is accurate can be adapted to the particular application.
  • In konkreter Ausgestaltung sind die Rigolenelemente im Wesentlichen aus einem rechteckförmigen Querschnitt aufgebaut, wobei die Inspektionskanäle das Rigolenelement in Querrichtung durchlaufen. Die im Vergleich zu einem Längskanal kürzere Länge des Inspektionskanals hat sich in der Praxis bewährt.In concrete embodiment, the trench elements are essentially from a rectangular Constructed cross-section, wherein the inspection channels the trench element in the transverse direction run through. The shorter compared to a longitudinal channel length of the inspection channel has proven in practice.
  • Die Rigolenelemente werden im Wesentlichen aus zwei gleichartig aufgebauten Halbschalenelementen zusammengesetzt. Dies hat den Vorteil, dass die Halbschalenelemente stapelbar sind und auf diese Weise erhebliche Vorteile bei der Lagerung und beim Transport der noch nicht zusammengesetzten Rigoleneinheiten bietet.The Trench elements are essentially made up of two similar structures Half-shell elements assembled. This has the advantage that the half-shell elements are stackable and in this way considerable Advantages of storage and transport of not yet assembled Offers trench units.
  • Ein weiterer wesentlicher Vorteil gegenüber dem Stand der Technik ergibt sich aus der Ausbildung des Inspektionskanals derart, dass nicht nur, stirnseitig entsprechende Tunnelöffnungen vorgesehen sind. Vielmehr kann zusätzlich auf die fachwerkartig versteifte Bodenplatte des Rigolenelements eine geschlossene plane Tunnelsohle aufgelegt werden und somit eine geschlossene Sohle für den Inspekti onskanal geschaffen werden. Hierdurch werden gleich mehrere Vorteile verwirklicht. Zum einen wird durch die geschlossene plane Tunnelsohle eine etwaige Kameradurchfahrt erheblich erleichtert, da auf einem geschlossenen Boden die Kamerafahrt ruhiger und einfacher zu realisieren ist, als auf einem sonst üblichen Gitterboden der Rigole. Zum anderen kann über die geschlossene plane Tunnelsohle, zumindest der Schmutzeintrag im Inspektionskanal selbst, fast vollständig ausgetrieben werden, da die plane Sohle eine geschlossene Abführstraße für die Verschmutzung darstellt. Schließlich kann durch das Einlegen einer geschlossenen planen Tunnelsohle zur vollständigen Ausbildung des Inspektionskanals auch eine fachwerkartig versteifte Bodenplatte bzw. auch Deckenplatte des Rigolenelementes realisiert werden, da das Fachwerk dann ja bedarfsweise zur Ausbildung des Inspektionskanals mit der Tunnelsohle überbaut wird. Hierdurch wird auch im Bereich der Inspektionskanäle eine größere Versteifung der Rigolenelemente sichergestellt.One further significant advantage over the prior art arising from the training of the inspection channel such that not only, frontally corresponding tunnel openings are provided. Much more can additionally on the trussed base plate of the trench element a closed flat tunnel sole be placed and thus a closed sole for the Inspekti onskanal be created. This will be several Benefits realized. For one, the closed plane Tunnel sole greatly facilitated a possible camera passage, since on a closed ground, the tracking shot is quieter and easier can be realized as on a usual grid floor of the trench. For another, over the closed flat tunnel sole, at least the dirt entry in the inspection channel itself, almost completely expelled, since the flat sole represents a closed discharge path for the pollution. After all can by laying a closed planed tunnel sole for complete Training the inspection channel also a framework-like stiffened Bottom plate or ceiling plate of the trench element are realized, because the truss then yes, if necessary, to form the inspection channel overbuilt with the tunnel sole becomes. This will also in the field of inspection channels a greater stiffening the trench elements ensured.
  • Alternativ kann anstelle einer planen Tunnelsohle auch die geschlossene Tunnelrinne zur vollständigen Ausbildung des Inspektionskanals auf die fachwerkartig versteifte Bodenplatte aufgesetzt werden. Die Anordnung eines Rinnenelementes in diesem Bereich ist insbesondere geeignet, um den bereits vorstehend beschriebenen, verbesserten Schmutzaustrag aus der Rigoleneinheit zu leisten. Durch die Realisierung eines echten Rinnenelementes im Bereich des Inspektionskanals ist eine echte Schmutzabfuhr aus der Rigoleneinheit erstmals möglich.Alternatively, instead of a flat tunnel sole, the closed tunnel channel can also be placed on the trussed base plate for complete formation of the inspection channel. The arrangement of a channel element in this area is particularly suitable for the be already described above, to provide improved soil discharge from the trench unit. By realizing a real channel element in the area of the inspection channel, a real removal of dirt from the trench unit is possible for the first time.
  • In vorteilhafter Ausgestaltung ist die Höhe der qRinnenwandung in Abhängigkeit vom Verschmutzungsgrad des Oberflächenwassers ausgelegt und/oder der geplanten Reinigungsintervalle.In Advantageous embodiment, the height of the qRinnenwandung in dependence designed by the degree of contamination of the surface water and / or the planned cleaning intervals.
  • Die Höhe der Tunnelrinnenelemente kann aber auch mit Vorteil über die Länge des Inspektionskanals in Strömungsrichtung des eingeleiteten Oberflächenwassers allmählich abnehmen. Dies deshalb, weil naturgemäß die Sedimentation des eingeleiteten Oberflächenwassers zu Beginn des Inspektionskanals stärker als zum Ende ist. Gegen Ende des Kanals hat sich üblicherweise bereits ein Großteil der eingeleiteten Verschmutzungen abgesetzt.The height of Tunnel gutter elements can also with advantage over the length of the inspection channel in flow direction of the introduced surface water gradually lose weight. This is because, of course, the sedimentation of the introduced surface water is stronger at the beginning of the inspection channel than at the end. Versus End of the channel has become common already a large part the introduced contaminants deposited.
  • Auch diese beiden Ausführungen tragen dazu bei, die Rigoleneinheit an den jeweiligen Anwendungsfall optimal anzupassen. So kann also im Bereich extremer Verschmutzungen mit einer leistungsfähigeren Tunnelrinne gearbeitet werden, als in weniger verschmutzten Bereichen. In jedem Fall bietet die Rinne den Vorteil, dass sich der Feinschmutz des aufgenommenen Oberflächenwassers in der Rinnensohle absetzt und dort, ähnlich wie bei einer Sedimentationsanlage, bis zum nächsten Spülvorgang verbleibt. Der Schmutz bleibt auch bei vollständig geflutetem Höhlenelement wie in einem Pumpensumpf in der Rinne gefangen und kann beim nächsten Reinigungsvorgang abgeführt werden.Also these two versions contribute to the rigging unit to the particular application optimally adapt. So, in the area of extreme pollution with a more powerful one Tunnel gutter to be worked, as in less polluted areas. In any case, the channel offers the advantage that the fine dirt of the absorbed surface water deposited in the trough sole and there, similar to a sedimentation plant, Until next time flushing remains. The dirt remains even when completely flooded cave element as caught in a sump in the gutter and may be at the next cleaning process dissipated become.
  • Hierzu kann es vorteilhaft sein, wenn dem Rigolenelement in Strömungsrichtung der Spülflüssigkeit ein Reinigungsschacht vorgeschaltet ist, in den der Schmutz bei einer Reinigung abfließen kann und anschließend an dieser Stelle über Schmutzpumpen entsorgt werden.For this It may be advantageous if the trench element in the flow direction the rinsing liquid a cleaning shaft is connected upstream, in the dirt at to drain off a cleaning can and then at this point over Dirty pumps are disposed of.
  • In vorteilhafter Weiterbildung sind auch die Rinnenelemente für eine Kamerabefahrung ertüchtigt. Hierzu kann entweder eine entsprechende Dimensionierung der Rinnenelemente dienen oder aber mittels entsprechender Absätze im Rinnenelement ein Fahrweg für die Kamera, insbesondere eine Roboterkamera, eröffnet sein.In Advantageous development are also the gutter elements for a camera upgraded. For this purpose, either a corresponding dimensioning of the gutter elements serve or by means of appropriate paragraphs in the gutter element a driveway for the Camera, especially a robot camera, be opened.
  • Es hat sich ferner als vorteilhaft erwiesen, wenn die nachträglich im Inspektionskanal montierten Sohlen- oder Rinnenelemente mit den Säulenelementen und/oder sonstigen Versteifungen insbesondere der unteren Halbschalenelemente dauerhaft oder lösbar verbunden sind. Hierdurch ist für die genannten Elemente eine Auftriebssicherung verwirklicht, die verhindert, dass das während der Nutzung der Rigole innerhalb der Hohlkammer des Rigolenelements steigende Wasser die Tunnelsohle oder -rinne auftreibt.It has also proved to be advantageous if the subsequently in Inspection channel mounted sole or gutter elements with the column elements and / or other stiffening in particular of the lower half-shell elements permanent or detachable are connected. This is for the said elements realized a buoyancy protection, the prevents that during the use of the trench inside the hollow chamber of the trench element rising water, the tunnel sole or gutter.
  • Üblicherweise werden Rigoleneinheiten aus mehreren Rigolenelementen zusammengesetzt, wobei es sich als vorteilhaft erwiesen hat, wenn auch die zur Ausbildung der Inspektionskanäle im Rahmen der Erfindung vorgesehenen Sohlenelemente bzw. Rinnenelemente durch eine Nut-Feder-Verbindung miteinander verbindbar sind. Hierdurch kann auch im Rahmen der Verbindung ein geschlossener Inspektionskanal ausgebildet werden, der für eine durchgehende Spül- oder Kamerafahrt ertüchtigt ist.Usually Rigoleneinheiten be composed of several Rigolenelementen, it has proved to be advantageous, albeit those for training the inspection channels Sole elements or gutter elements provided in the context of the invention through a tongue and groove connection with each other are connectable. This can also be in the context of the connection closed inspection channel are formed, which is for a continuous Rinsing or Camera travel trained is.
  • In konkreter Ausgestaltung werden derartige Rigolenelemente aus Kunststoff, vorzugsweise aus Recyclingkunststoff, gefertigt, wobei die Tunnelsohlenelemente bzw. Tunnelrinnenelemente ebenfalls aus Kunststoff bzw. Recyclingkunststoff oder Metall gefertigt sein können.In concrete embodiment, such trench elements are made of plastic, preferably made of recycled plastic, the tunnel sole elements or Tunnelrinnenelemente also made of plastic or recycled plastic or metal can be made.
  • Wie an sich aus dem Stand der Technik vorbekannt, können selbstverständlich auch die erfindungsgemäßen Rigolenelemente zu einer größeren Rigoleneinheit zusammengefasst werden und dann insgesamt von einem Geotextil zur gesteuerten Versickerung des in der Rigoleneinheit aufgenommenen Oberflächenwassers umschlungen sein.As Of course, also known from the prior art, of course the trench elements according to the invention to a larger trench unit summarized and then from a total geotextile to controlled infiltration of recorded in the trench unit surface water be entwined.
  • Die Tunnelöffnungen werden im Rahmen der Erfindung nur bedarfsweise eröffnet. Dies hat den Vorteil, dass die jeweils abströmseitig liegende äußere Tunnelöffnung eines jeden Inspektionskanals eines Rigolenelements oder einer ganzen Rigoleneinheit verschlossen bleiben kann. Im Stand der Technik werden hierzu oftmals umständlich gesonderte Verschlüsse bei der Montage der Rigole eingesetzt. Die abströmseitige Kanalöffnung sollte deshalb Idealerweise wasserdurchlässig verschlossen sein, um zu verhindern, dass das Umgebungserdreich der montierten Rigole in diesem Bereich aufgrund des Umgebungsdruck mitsamt dem umschließenden Geotextil in die Rigole gedrückt wird.The tunnel openings are opened in the context of the invention only as needed. This has the advantage that the respective downstream outer tunnel opening of a each inspection channel of a trench element or a whole Trench unit can remain closed. In the prior art this often cumbersome separate closures used in the assembly of the trench. The downstream channel opening should therefore ideally be water permeable to To prevent the environmental soil of the mounted trench in this area due to the ambient pressure including the enclosing geotextile in pressed the trench becomes.
  • Die bedarfsweise Eröffnung der Tunnelöffnungen nur dort, wo ein Inspektionskanal gewünscht ist, kann dadurch erleichtert sein, dass die Seitenwandungen der Rigolenelemente, insbesondere die Längswandungen mit einer entsprechenden Schnittkontur vorgefertigt sind. Diese stellt keine Sollbruchstelle dar, um dem erwähnten Umgebungsdruck sicher standzuhalten, sondern bietet statt dessen den Vorteil eines lagerichtigen Ansatzes eines geeigneten Schneidwerkzeugs, sowie bei der Führung des Schneidwerkezeugs.The opening as required the tunnel openings only where an inspection channel is desired, thereby facilitated be that the side walls of the trench elements, in particular the longitudinal walls are prefabricated with a corresponding cut contour. These does not represent a predetermined breaking point to the mentioned ambient pressure safely but instead offers the advantage of a correct position Approach of a suitable cutting tool, as well as in the leadership of the Schneidzeugzeugs.
  • Die Erfindung wird anhand eines in der Zeichnung nur schematisch dargestellten Ausführungsbeispiels näher erläutert: The Invention will be described with reference to a in the drawing only schematically embodiment explained in more detail:
  • Es zeigen:It demonstrate:
  • 1: ein aus zwei Halbschalen zusammengesetztes Rigolenelement in perspektivischer Darstellung, 1 : a trench element composed of two half-shells in perspective view,
  • 2: das in 1 gezeigte Rigolenelement mit jeweils abgenommener oberer Halbschale in einer Draufsicht in perspektivischer Darstellung, 2 : this in 1 shown trench element with each removed upper half shell in a plan view in perspective view,
  • 3: eine Detailansicht des zur Ausbildung eines Inspektionskanal eingesetzten Tunnelsohle in perspektivischer Darstellung, 3 FIG. 4 is a perspective view of a detail of the tunnel sole used to form an inspection channel. FIG.
  • 4: ein zur Ausbildung des Inspektionskanals alternativ eingesetztes Tunnelrinnenelement in perspektivischer Ansicht und 4 : a tunnel channel element alternatively used to form the inspection channel in a perspective view and
  • 5: eine Rigoleneinheit mit jeweils abgenommenen oberen Halbschalenelementen und integrierten Tunnelrinnenelement in einer perspektivischen Draufsicht. 5 : a trench unit with each removed upper half-shell elements and integrated tunnel channel element in a perspective plan view.
  • Das in 1 gezeigte Rigolenelement 1 besteht im Wesentlichen aus zwei Halbschalen, konkret aus einer oberen und einer unteren Halbschale 3 und 4. Wie in 1 nur ansatzweise ersichtlich sind die Halbschalen 3, und 4 dabei gleichartig fachwerkartig aufgebaut und bestehen im Wesentlichen aus einer fachwerkartig versteiften Basisplatte, die je nach Anordnung in dem Rigolenelement 1 als Bodenplatte 5 oder als Deckenplatte 6 des Rigolenelements 1 anzusehen sind. Die Boden- bzw. Deckenplatte 5 bzw. 6 werden jeweils von Seitenwandungen begrenzt, bei denen aufgrund des rechteckförmigen Querschnitts zwischen den Längswandungen 7 und den Querwandungen 8 unterschieden werden kann.This in 1 shown trench element 1 consists essentially of two half shells, specifically an upper and a lower half shell 3 and 4 , As in 1 only slightly visible are the half shells 3 , and 4 in this case constructed similar framework and consist essentially of a truss-like stiffened base plate, depending on the arrangement in the trench element 1 as a base plate 5 or as a ceiling tile 6 of the trench element 1 to be considered. The floor or ceiling plate 5 respectively. 6 are each bounded by side walls, where due to the rectangular cross-section between the longitudinal walls 7 and the transverse walls 8th can be distinguished.
  • In die Längswandungen 7 können zur Ausbildung einer Tunnelöffnung 10 bedarfsweise Aussparungen eingebracht werden, wobei hierzu in die jeweils einander gegenüberliegenden Längswandungen 7 derart korrespondierende Tunnelöffnungen 10, 10' eingebracht werden, dass zwischen den Tunnelöffnungen 10, 10' ein das Rigolenelement 1 vollständig durchdringender Inspektionskanal 11 eröffnet ist. Das Einbringen der Tunnelöffnungen 10, 10' kann durch entsprechende Schnittkonturen an den Längswandungen 7 unterstützt seinIn the longitudinal walls 7 can be used to form a tunnel opening 10 If necessary, recesses are introduced, for which purpose in the respective opposite longitudinal walls 7 such corresponding tunnel openings 10 . 10 ' be introduced that between the tunnel openings 10 . 10 ' a the trench element 1 completely penetrating inspection channel 11 is opened. The introduction of the tunnel openings 10 . 10 ' can by appropriate cutting contours on the longitudinal walls 7 be supported
  • Der Inspektionskanal 11 ist unterseitig von einer auf die fachwerkartig versteifte Bodenplatte 5 aufgesetzten Tunnelsohle 12 in Sickerrichtung mithin nach unten, abgeschlossen.The inspection channel 11 is underside of a on the truss-like stiffened bottom plate 5 attached tunnel sole 12 in the seepage direction downwards, completed.
  • Die Rigolenelemente 1 sind dabei in hier nicht weiter interessierender Weise mittels geeigneter Verbindungselemente miteinander verrastet bzw. verbunden. So kann eine größere Rigoleneinheit zur Aufnahme größerer Mengen zu versickernden Oberflächenwassers aufgebaut werden. Die aus den Rigolenelementen 1 in Abhängigkeit vom jeweiligen Anwendungsfall in der erforderlichen Größe zusammengesetzten Rigoleneinheiten 1 werden in Verbindung mit einem hier nicht weiter dargestellten Geotextil derart in das Erdreich eingebracht, dass sie anschließend von dem Geotextil vollständig eingeschlagen sind und eine allmähliche selbsttätige Versickerung durch dieses flüssigkeitsoffene Geotextil erfolgt.The trench elements 1 are locked or connected with each other in a manner not of interest here by means of suitable connecting elements. Thus, a larger rigging unit can be built to accommodate larger amounts of seepage to surface water. The from the trench elements 1 depending on the particular application in the required size assembled trench units 1 are introduced in conjunction with a geotextile not shown here in the soil in such a way that they are then completely enveloped by the geotextile and a gradual automatic infiltration is carried out by this liquid-open geotextile.
  • Hierzu ist es allerdings erforderlich, dass sich die Rigole nicht nach und nach durch den mit dem Oberflächenwasser eingetragenen Schmutz zusetzt. Der Inspektionskanal 11 dient dabei wohl zur Diagnose des Verschmutzungsgrades des jeweiligen Rigolenelements, 2, 2' wie auch zu dessen Spülung.For this purpose, however, it is necessary that the trench is not gradually added by the dirt introduced with the surface water. The inspection channel 11 serves to diagnose the degree of contamination of the respective trench element, 2 . 2 ' as well as for its flushing.
  • Zum besseren Verständnis der Funktion des Inspektionskanals ist ergänzend auf 2 zu verweisen, die das in 1 gezeigte Rigolenelement 1 noch einmal in perspektivischer Darstellung, nun aber nach Wegnahme der oberen Halbschale 3 zeigt.To better understand the function of the inspection channel is in addition to 2 to refer to that in 1 shown trench element 1 again in perspective, but now after removal of the upper half-shell 3 shows.
  • Die Darstellung in 2 macht deutlich, dass der Inspektionskanal 11 bedarfsweise auch an einer anderen Stelle innerhalb der Rigoleneinheit 1 hätte vorgesehen werden können. Im Wesentlichen wird dies dadurch ermöglicht, dass die zur Aussteifung der Rigole dienenden Säulenelemente 13 derart beabstandet und einander in Reihe angeordnet sind, dass jeweils zwischen den von den Säulenelementen 13 gebildeten Reihen bedarfsweise Inspektionskanäle 11 einfach dadurch eröffnet werden können, dass eine entsprechende Aussparung zur Eröffnung der Tunnelöffnung in die jeweilige Längswandung 7 des Rigolenelements 1 eingebracht wird.The representation in 2 makes it clear that the inspection channel 11 if necessary, also at another location within the trench unit 1 could have been provided. In essence, this is made possible by the fact that the column elements serving to stiffen the trench 13 are spaced apart and arranged in series, that between each of the column elements 13 formed rows, if necessary, inspection channels 11 can simply be opened by a corresponding recess for opening the tunnel opening in the respective longitudinal wall 7 of the trench element 1 is introduced.
  • Anschließend wird zur weiteren Ausbildung des Inspektionskanals 11 auf die fachwerkartige Versteifung der Bodenplatte 5 eine geschlossene plane Tunnelsohle 12 aufgelegt. Durch die geschlossene plane Tunnelsohle 12 ist trotz der zur Erhöhung der Stabilität vorgesehenen fachwerkartigen Versteifung der Bodenplatte 5 eine unproblematische Kamerafahrt oder Spülwagenfahrt durch den Inspektionskanal 11 möglich.Subsequently, the further training of the inspection channel 11 on the truss-like stiffening of the base plate 5 a closed flat tunnel sole 12 hung up. Through the closed flat tunnel sole 12 is despite the provided for increasing the stability truss-like stiffening of the bottom plate 5 an unproblematic camera movement or dishwasher travel through the inspection channel 11 possible.
  • Aufgrund der besonderen Gestaltung der Rigolenelemente 1 können also durchaus auch mehrere Inspektionskanäle innerhalb eines einzigen Rigolenelements 1 vorgesehen sein. Die Inspektionskanäle 11 können auch bedarfsweise an jeweils unterschiedlichen Stellen des Rigolenelements 1 vorgesehen sein.Due to the special design of the trench elements 1 So can quite a few inspection channels within a single trench element 1 be provided. The inspection channels 11 can also be required at each different points of the trench element 1 be provided.
  • So ist es beispielsweise auch denkbar, dass in einer größeren Rigoleneinheit, insbesondere an den Außenbereichen, Inspektionskanäle 11 angeordnet sind, um etwaige Beschädigungen des Geotextils bzw. der Außenwandung der Rigoleneinheit im Rahmen einer in regelmäßigen Abständen durchgeführte Kamerafahrt durch den Inspektionskanal 11 erkennen zu können.So it is also conceivable, for example, that in a larger rigging unit, in particular on the outer areas, inspection channels 11 are arranged to any damage to the geotextile or the outer wall of the trench unit in Rah a periodic camera movement through the inspection channel 11 to be able to recognize.
  • Alternativ zu der in 3 noch einmal im Detail gezeigten Tunnelsohle 12 kann auf die fachwerkartig versteifte Bodenplatte auch ein Rinnenelement 14, 14' auf die Bodenplatte 5 aufgesetzt werden. Das Rinnenelement 14, 14' kann dabei durchaus mehrteilig ausgebildet sein, wobei die einzelnen Rinnenelemente 14, 14' mittels je einer Nut-Feder-Verbindung 15 stirnseitig in einfacher und an sich bekannter Weise verbunden werden können. Diese Nut-Feder-Verbindung 15 kann selbstverständlich auch dazu genutzt werden, um einen unterseitig geschlossenen Inspektionskanal 11 über mehrere einander benachbarte und in einer Lage angeordnete Rigolenelemente 1 zu realisieren. Dabei sind die Rinnenelemente 14, 14' zur weiteren Versteifung mit einer außenseitigen Verrippung 16 versehen und zur Erleichterung der lagerichtigen Positionierung im Rigolenelement 1 zum Teil mit den angrenzenden Gitterstrukturen und der unteren Halbschale 4 mittels entsprechender Clipelemente 17 verrastbar. Alternativ können die Tunnelrinne oder- sohle auch verschraubt oder verklebt oder sonstig lösbar oder dauerhaft befestigt sein. In jedem Fall stellt die Befestigung eine Auftriebssicherung für die genannten Elemente im Betrieb der Rigole dar.Alternatively to the in 3 once again shown in detail tunnel sole 12 can on the truss-like stiffened bottom plate and a gutter element 14 . 14 ' on the bottom plate 5 be put on. The gutter element 14 . 14 ' can be quite a multi-part design, with the individual channel elements 14 . 14 ' by means of a tongue and groove connection 15 can be connected frontally in a simple and well-known manner. This tongue and groove connection 15 can of course also be used to a underside closed inspection channel 11 via a plurality of adjacent trench elements arranged in one layer 1 to realize. Here are the gutter elements 14 . 14 ' for further stiffening with an outside ribbing 16 provided and to facilitate the correct positioning in the trench element 1 partly with the adjacent grid structures and the lower half shell 4 by means of corresponding clip elements 17 latched. Alternatively, the tunnel channel or sole may also be screwed or glued or otherwise detachably or permanently fastened. In any case, the attachment represents a buoyancy protection for said elements in the operation of the trench.
  • Eine größere Rigoleneinheit mit einem durchgehenden Inspektionskanal 11, mit durchgehend geschlossener Tunnelrinne und mit mehreren Rinnenelementen 14, 14' ist in 5 gezeigt.A larger trench unit with a continuous inspection channel 11 , with continuous tunnel channel and with several channel elements 14 . 14 ' is in 5 shown.
  • Vorliegend ist somit ein Rigolenelement beschrieben, das einen besser nutzbaren Inspektionskanal besitzt, der überdies bedarfsweise in jedem Rigolenelement und damit auch innerhalb einer größeren Rigoleneinheit positionierbar ist.present Thus, a trench element is described, which is a better usable Inspection channel owns, moreover if necessary, in each trench element and thus also within one larger trench unit is positionable.
  • 11
    RigolenelementRigolenelement
    33
    obere Halbschaleupper half shell
    44
    untere Halbschalelower half shell
    55
    Bodenplattebaseplate
    66
    Deckenplatteceiling tile
    77
    Längswandunglongitudinal wall
    88th
    Querwandungtransverse wall
    10, 10'10 10 '
    Tunnelöffnungentunnel openings
    1111
    Inspektionskanalinspection channel
    1212
    Tunnelsohletunnel floor
    1313
    Säulenelementpillar member
    14, 14'14 14 '
    TunnelrinnenelementTunnel gutter member
    1515
    Nut-Feder-VerbindungTongue and groove
    1616
    Verrippungribbing
    1717
    Clipelementclip member

Claims (15)

  1. Rigolenelement zur Versickerung von Oberflächenwasser mit wenigstens einer von flüssigkeitsdurchlässigen Seitenwänden der Rigole begrenzten Hohlkammer zur zwischenzeitlichen Aufnahme des versickerten Oberflächenwassers, wobei diese Hohlkammer mit bei bestimmungsgemäßer Montage zumindest im Wesentlichen vertikal angeordneten Säulenelementen (13) ausgesteift ist und dieses Rigolenelement (1) einen durchgehenden Inspektionskanal (11) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Säulenelemente (13) derart beabstandet und in Reihe angeordnet sind, dass zwischen den Säulenreihender und/oder die Inspektionskanäle (11) bedarfsweise an unterschiedlichen Stellen des Rigolenelements (1) vorsehbar sind, und hierzu jeweils an der Stirnseite des zu eröffnenden Inspektionskanals (11) an jeweils eine der gegenüberliegenden Seitenwandungen des Rigolenelements (1) je eine Tunnelöffnung (10, 10') für den Inspektionskanal (11) einbringbar ist, wobei der Inspektionskanal (11) in gerader Linie die Tunnelöffnungen (10, 10') miteinander verbindet.Rigolenelement for infiltration of surface water with at least one of liquid-permeable side walls of the trench limited hollow chamber for temporarily receiving the infiltrated surface water, said hollow chamber with at least when mounted properly at least substantially vertically arranged column elements ( 13 ) is stiffened and this Rigolenelement ( 1 ) a continuous inspection channel ( 11 ), characterized in that the column elements ( 13 ) are so spaced and arranged in series that between the column rowers and / or the inspection channels ( 11 ) as needed at different locations of the trench element ( 1 ) are providable, and this in each case on the front side of the inspection channel to be opened ( 11 ) to each one of the opposite side walls of the trench element ( 1 ) one tunnel opening each ( 10 . 10 ' ) for the inspection channel ( 11 ), whereby the inspection channel ( 11 ) in a straight line the tunnel openings ( 10 . 10 ' ) connects to each other.
  2. Rigolenelement nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Rigolenelement (1) zumindest im Wesentlichen einen Rechteckquerschnitt besitzt, so dass bei den die Hohlkammer des Rigolenelementes (1) begrenzenden Seitenwänden zwischen zwei längeren Längswandungen (7) und zwei kürzeren Querwandungen (8) unterschieden werden kann, wobei die jeweils an den Stirnseiten des oder der Inspektionskanals (11) bzw. -kanäle angeordneten Tunnelöffnungen (10, 10') jeweils an einer der gegenüberliegenden Längswandungen (7) eingebracht sind.A trench element according to claim 1, characterized in that the trench element ( 1 ) has at least substantially a rectangular cross section, so that when the hollow chamber of the trench element ( 1 ) limiting side walls between two longer longitudinal walls ( 7 ) and two shorter transverse walls ( 8th ) can be distinguished, wherein the respectively at the end faces of the or the inspection channel ( 11 ) or channels arranged tunnel openings ( 10 . 10 ' ) in each case on one of the opposite longitudinal walls ( 7 ) are introduced.
  3. Rigolenelement nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Rigolenelement (1) aus zwei zumindest im Wesentlichen gleichartig aufgebauten Halbschalenelementen (3 bzw. 4) zusammengesetzt ist, wobei die Seitenwandungen eine fachwerkartig versteifte Basisplatte umschließen, die dann bei einem bestimmungsgemäß zusammengesetzten Rigolenelement (1) die Decken- bzw. Bodenplatte (6 bzw. 5) des Rigolenelementes (1) ausbildet.A trench element according to claim 1 or 2, characterized in that the trench element ( 1 ) of two at least substantially similar constructed half-shell elements ( 3 respectively. 4 ) is composed, wherein the side walls enclose a truss-like stiffened base plate, which then in a purpose-assembled trench element ( 1 ) the ceiling or floor plate ( 6 respectively. 5 ) of the trench element ( 1 ) trains.
  4. Rigolenelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass zur weiteren Ausgestaltung des Inspektionskanals (11) eine geschlossene plane Tunnelsohle (12), deren Längserstreckung im Wesentlichen der Länge der Querwandungen (8), mithin der Länge des Inspektionskanals (11), entspricht, auf der fachwerkartig versteiften Bodenplatte (5) des jeweiligen Rigolenelements (1) zwischen zwei einander gegenüberliegenden Tunnelöffnungen (10, 10') aufgelegt ist.Rigging element according to one of the preceding claims 1 to 3, characterized in that for further development of the inspection channel ( 11 ) a closed flat tunnel sole ( 12 ) whose longitudinal extent is substantially equal to the length of the transverse walls ( 8th ), and therefore the length of the inspection channel ( 11 ), on the trussed base plate ( 5 ) of the respective trench element ( 1 ) between two opposing tunnel openings ( 10 . 10 ' ) is launched.
  5. Rigolenelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass zur Ausbildung des Inspektionskanals (11) wenigstens ein geschlossenes Tunnelrinnenelement (14, 14'), dessen Längserstreckung im Wesentlichen der Länge der Querwandungen (8), mithin der Länge des Inspektionskanals (11) entspricht, auf die Bodenplatte (5) des jeweiligen Rigolenelements (1) zwischen zwei einander gegenüberliegenden Tunnelöffnungen (10, 10') aufgelegt ist.Trench element after one of the preceding to claims 1 to 3, characterized in that for the formation of the inspection channel ( 11 ) at least one closed tunnel channel element ( 14 . 14 ' ) whose longitudinal extent is substantially equal to the length of the transverse walls ( 8th ), and therefore the length of the inspection channel ( 11 ) corresponds to the bottom plate ( 5 ) of the respective trench element ( 1 ) between two opposing tunnel openings ( 10 . 10 ' ) is launched.
  6. Rigolenelement nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Höhe der Rinnenwandung das bzw. des Tunnelrinnenelement/s (14) in Abhängigkeit vom Verschmutzungsgrad des zu versickernden Oberflächenwassers und/oder den Reinigungsintervallen des Rigolenelements (1) bemessen ist.A trench element according to claim 5, characterized in that the height of the channel wall or the tunnel channel element / s ( 14 ) depending on the degree of soiling of the surface water to be drained and / or the cleaning intervals of the trench element ( 1 ) is dimensioned.
  7. Rigolenelement nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Höhe der Rinnenwandung das bzw. des Tunnelrinnenelement/s (14) in Strömungsrichtung des eingeleiteten Oberflächenwassers über die Länge des Inspektionskanals 11 abnimmt.A trench element according to claim 5, characterized in that the height of the channel wall or the tunnel channel element / s ( 14 ) in the flow direction of the introduced surface water over the length of the inspection channel 11 decreases.
  8. Rigolenelement nach einem der Ansprüche 5 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass dem Inspektionskanal (11) in Strömungsrichtung ein Reinigungsschacht vorgeschaltet ist.Rigging element according to one of claims 5 to 7, characterized in that the inspection channel ( 11 ) upstream of a cleaning shaft in the flow direction.
  9. Rigolenelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Tunnelsohle (12) und/oder das bzw. die Tunnelrinnenelement/e (14, 14') jeweils zur Kamerabefahrung vorbereitet ist bzw. sind.Rigging element according to one of the preceding claims, characterized in that the tunnel sole ( 12 ) and / or the tunnel channel element (s) ( 14 . 14 ' ) is or are prepared in each case for camera.
  10. Rigolenelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Tunnelsohle (12) und/oder das bzw. die Tunnelrinnenelement/e (14, 14') mit den angrenzenden Säulenlementen (13) und oder anderen Versteifungselementen des Rigolenelements (1), insbesondere der unteren Halbschale (3), lösbar und/oder dauerhaft verbunden oder verrastet ist.Rigging element according to one of the preceding claims, characterized in that the tunnel sole ( 12 ) and / or the tunnel channel element (s) ( 14 . 14 ' ) with the adjacent column elements ( 13 ) and or other stiffening elements of the trench element ( 1 ), in particular the lower half-shell ( 3 ), releasably and / or permanently connected or locked.
  11. Rigolenelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche 5 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass bei der Verbindung mehrerer Rigolenelemente (1) zu einer Rigoleneinheit die Tunnelsohlen (12) und/oder Tunnelrinnenelemente (14, 14') jeweils mittels einer Nut-Feder-Verbindung (15) zur Ausbildung eines innerhalb der Rigoleneinheit (1) von Rigolenelement (2, 2') zu Rigolenelement (2, 2') durchgehenden Inspektionskanals (11) verbindbar sind.Rigging element according to one of the preceding claims 5 to 10, characterized in that when connecting a plurality of trench elements ( 1 ) to a trench unit the tunnel soles ( 12 ) and / or tunnel channel elements ( 14 . 14 ' ) each by means of a tongue and groove connection ( 15 ) for forming one within the trench unit ( 1 ) of trench element ( 2 . 2 ' ) to trench element ( 2 . 2 ' ) continuous inspection channel ( 11 ) are connectable.
  12. Rigolenelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Rigolenelement (2, 2') aus Kunststoff, vorzugsweise Recycling-Kunststoff, gefertigt ist, wobei die separat gefertigte Tunnelsohle (12) und/oder die Tunnelrinnenelemente (14, 14') aus Kunststoff oder Metall hergestellt ist.A trench element according to one of the preceding claims, characterized in that the trench element ( 2 . 2 ' ) is made of plastic, preferably recycled plastic, wherein the separately manufactured tunnel sole ( 12 ) and / or the tunnel channel elements ( 14 . 14 ' ) is made of plastic or metal.
  13. Rigolenelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere Rigolenelemente (1) zu einer größeren Rigoleneinheit mit oder ohne geeignete Verbindungselemente zusammensetzbar sind, wobei die Rigoleneinheit insgesamt von einem wasserdurchlässigen Geotextil ummantelt ist.A trench element according to one of the preceding claims, characterized in that a plurality of trench elements ( 1 ) can be assembled to form a larger trench unit with or without suitable connecting elements, the trench unit as a whole being encased in a water-permeable geotextile.
  14. Rigolenelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die jeweils der Einleitung des Oberflächenwassers abgewandte Tunnelöffnung (10') des in einer Rigoleneinheit in Strömungsrichtung jeweils letzten Rigolenelements (1) einer jeden Lage der ggf übereinander geschichteten Rigolenelemente verschlossen bzw. nicht eröffnet ist.Rigging element according to one of the preceding claims, characterized in that the respectively the introduction of the surface water remote tunnel opening ( 10 ' ) of the in a trench unit in the flow direction in each case last trench element ( 1 ) is closed or not opened to each layer of the optionally stacked trench elements.
  15. Rigolenelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass in die Seitenwandungen des Rigolenelements (1), vorzugsweise in die Längswandungen (7), wenigstens eine jeweils die zu eröffnenden ) Tunnelöffnungen (10) umgrenzende Schnittkontur, vorzugsweise in Form einer Doppelrippe, eingebracht ist.Rigging element according to one of the preceding claims, characterized in that in the side walls of the trench element ( 1 ), preferably in the longitudinal walls ( 7 ), at least one respectively to be opened) tunnel openings ( 10 ) bordering cut contour, preferably in the form of a double rib, is introduced.
DE200520010090 2005-06-24 2005-06-24 Drainage element for percolating surface water comprises column elements spaced and arranged in rows Expired - Lifetime DE202005010090U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200520010090 DE202005010090U1 (en) 2005-06-24 2005-06-24 Drainage element for percolating surface water comprises column elements spaced and arranged in rows

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200520010090 DE202005010090U1 (en) 2005-06-24 2005-06-24 Drainage element for percolating surface water comprises column elements spaced and arranged in rows
EP20060013101 EP1757742B1 (en) 2005-06-24 2006-06-26 Leaching element with inspection channel
AT06013101T AT542959T (en) 2005-06-24 2006-06-26 Rigol element with inspection channel

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202005010090U1 true DE202005010090U1 (en) 2005-09-22

Family

ID=35062694

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200520010090 Expired - Lifetime DE202005010090U1 (en) 2005-06-24 2005-06-24 Drainage element for percolating surface water comprises column elements spaced and arranged in rows

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP1757742B1 (en)
AT (1) AT542959T (en)
DE (1) DE202005010090U1 (en)

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1820914A1 (en) * 2006-02-21 2007-08-22 Hegler, Ralph Peter, Dr. Irrigation device
WO2009068019A2 (en) * 2007-11-30 2009-06-04 Michael Heitker Trench for storing and/or seeping/retaining surface water
EP1867794A3 (en) * 2006-06-14 2009-08-19 DiTullio, Robert J. Storm water retention chambers
DE102009004914A1 (en) * 2009-01-16 2010-07-22 Rehau Ag + Co. Versickerbox for a rigging system
DE102009044412A1 (en) 2009-10-05 2011-04-07 Aco Severin Ahlmann Gmbh & Co. Kg trench body
DE102010028607A1 (en) * 2010-05-05 2011-11-10 Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner Gmbh & Co. Kg Space-saving arrangement of rigid components and this enabling Rigolenkomponente
DE202010016295U1 (en) * 2010-12-07 2012-03-12 Rehau Ag + Co Structural body for a rigging system and rigging system
WO2014033485A1 (en) * 2012-09-03 2014-03-06 Polypipe Limited Subterranean drainage structure and base unit therefor
WO2017217853A1 (en) * 2016-06-17 2017-12-21 Pipelife Nederland B.V. Box for water storage having lamellar panels
EP3460133A1 (en) * 2017-09-22 2019-03-27 Enregis GmbH Seepage system
EP3626895A1 (en) * 2018-09-18 2020-03-25 Philipp Heitker Irrigation body for the production of underground rain water storage

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2929630B1 (en) 2008-04-02 2011-11-25 Aliaxis Participations Water retention bin for constituting by assembly of bins a device for retention of water buried in the soil
DK177541B1 (en) * 2012-05-29 2013-09-16 Ikadan Plast As Use of packaging components for the manufacture of products and the method of manufacture thereof
JP6148589B2 (en) * 2012-09-28 2017-06-14 積水化学工業株式会社 Sand collecting frame mounting member and rainwater storage and penetration equipment
DE202013101338U1 (en) * 2013-03-27 2014-07-04 Rehau Ag + Co trench system

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10123754A1 (en) 2001-05-16 2002-12-05 Kirchner Fraenk Rohr Trench arrangement and trench component for its construction
DE20303343U1 (en) 2003-03-01 2003-06-12 Hauraton Betonwaren Drainage system

Cited By (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8425148B2 (en) 2003-03-20 2013-04-23 Robert J. DiTullio Storm water retention chambers with arch shaped row connector and method of connecting molded chamber structures
US7806627B2 (en) 2003-03-20 2010-10-05 Ditullio Robert J Storm water retention chambers with arch-shaped row connector
EP1820914A1 (en) * 2006-02-21 2007-08-22 Hegler, Ralph Peter, Dr. Irrigation device
AU2007202663B2 (en) * 2006-06-14 2010-04-01 Robert J. Ditullio Storm water retention chambers
EP1867794A3 (en) * 2006-06-14 2009-08-19 DiTullio, Robert J. Storm water retention chambers
EP2065523A3 (en) * 2007-11-30 2009-06-17 Michael Heitker Drainage chamber for storing and/or infiltrating surface water
WO2009068019A3 (en) * 2007-11-30 2009-08-20 Michael Heitker Trench for storing and/or seeping/retaining surface water
WO2009068019A2 (en) * 2007-11-30 2009-06-04 Michael Heitker Trench for storing and/or seeping/retaining surface water
DE102009004914A1 (en) * 2009-01-16 2010-07-22 Rehau Ag + Co. Versickerbox for a rigging system
DE102009044412A1 (en) 2009-10-05 2011-04-07 Aco Severin Ahlmann Gmbh & Co. Kg trench body
DE202010018411U1 (en) 2009-10-05 2016-05-30 ACO Severin Ahlmann GmbH & Co Kommanditgesellschaft trench body
WO2011042415A1 (en) 2009-10-05 2011-04-14 Aco Severin Ahlmann Gmbh & Co. Kg Drainage body
DE102010028607A1 (en) * 2010-05-05 2011-11-10 Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner Gmbh & Co. Kg Space-saving arrangement of rigid components and this enabling Rigolenkomponente
DE202010016295U1 (en) * 2010-12-07 2012-03-12 Rehau Ag + Co Structural body for a rigging system and rigging system
WO2014033485A1 (en) * 2012-09-03 2014-03-06 Polypipe Limited Subterranean drainage structure and base unit therefor
WO2017217853A1 (en) * 2016-06-17 2017-12-21 Pipelife Nederland B.V. Box for water storage having lamellar panels
EP3460133A1 (en) * 2017-09-22 2019-03-27 Enregis GmbH Seepage system
EP3626895A1 (en) * 2018-09-18 2020-03-25 Philipp Heitker Irrigation body for the production of underground rain water storage

Also Published As

Publication number Publication date
EP1757742A3 (en) 2009-10-28
AT542959T (en) 2012-02-15
EP1757742A2 (en) 2007-02-28
EP1757742B1 (en) 2012-01-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0601148B1 (en) Method and device for delaying the run-off of flash-storm water or ordinary rainwater from roofs and other surfaces with a water-retention capability
DE3741001C2 (en)
DE19858262C2 (en) Method and device for cleaning pool floors with layers of sand
EP0428113B1 (en) Stand for a container
EP2769029B1 (en) Drainage device
DE4304609A1 (en) Shaped body for drainage treatment to prepare the substrate for planting trees and the associated storage and flushing system
EP1452653A1 (en) Leaching system
EP3271525B1 (en) Device for finishing a floor portion having a surfacing of boards or stones
DE19512544C1 (en) Flood protection wall, which can be dismantled
EP1757742B1 (en) Leaching element with inspection channel
DE102007026419C5 (en) sprinkler
DE4403454C1 (en) Process and apparatus for treating surface water or the like
DE4307260C2 (en) Cable duct element
EP2085527B1 (en) Facility for rainwater management
DE3419163C2 (en)
DE19539537A1 (en) Water treatment plant
EP2394128A1 (en) Heat exchanger
EP1260640B2 (en) Leaching unit
EP2581508B1 (en) Waste water lifting facility
DE202013011915U1 (en) Storm water treatment device
DE202014007357U1 (en) Floor drain with sealing mat
EP1623076A1 (en) Street grid for surface drainage
EP1705298A2 (en) Retention gutter module
EP0504536A1 (en) Concrete paving blocks
DE69831577T2 (en) METHOD AND DEVICE FOR SLUDGE FEEDING

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20051027

R163 Identified publications notified

Effective date: 20060406

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: HAURATON GMBH & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: HAURATON BETONWARENFABRIK GMBH & CO KG, 76437 RASTATT, DE

Effective date: 20060703

R150 Term of protection extended to 6 years

Effective date: 20080716

R157 Lapse of ip right after 6 years

Effective date: 20120103