DE202005009197U1 - Aufbewahrungskiste für pflanzliches Gut - Google Patents

Aufbewahrungskiste für pflanzliches Gut Download PDF

Info

Publication number
DE202005009197U1
DE202005009197U1 DE200520009197 DE202005009197U DE202005009197U1 DE 202005009197 U1 DE202005009197 U1 DE 202005009197U1 DE 200520009197 DE200520009197 DE 200520009197 DE 202005009197 U DE202005009197 U DE 202005009197U DE 202005009197 U1 DE202005009197 U1 DE 202005009197U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
crate
protection
walls
lid
ventilation
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE200520009197
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
CHRISTIANSEN MEIKE
Original Assignee
CHRISTIANSEN MEIKE
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by CHRISTIANSEN MEIKE filed Critical CHRISTIANSEN MEIKE
Priority to DE200520009197 priority Critical patent/DE202005009197U1/de
Publication of DE202005009197U1 publication Critical patent/DE202005009197U1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D81/00Containers, packaging elements, or packages, for contents presenting particular transport or storage problems, or adapted to be used for non-packaging purposes after removal of contents
    • B65D81/24Adaptations for preventing deterioration or decay of contents; Applications to the container or packaging material of food preservatives, fungicides, pesticides or animal repellants
    • B65D81/26Adaptations for preventing deterioration or decay of contents; Applications to the container or packaging material of food preservatives, fungicides, pesticides or animal repellants with provision for draining away, or absorbing, or removing by ventilation, fluids, e.g. exuded by contents; Applications of corrosion inhibitors or desiccators
    • B65D81/263Adaptations for preventing deterioration or decay of contents; Applications to the container or packaging material of food preservatives, fungicides, pesticides or animal repellants with provision for draining away, or absorbing, or removing by ventilation, fluids, e.g. exuded by contents; Applications of corrosion inhibitors or desiccators for ventilating the contents
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D85/00Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials
    • B65D85/50Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials for living organisms, articles or materials sensitive to changes of environment or atmospheric conditions, e.g. land animals, birds, fish, water plants, non-aquatic plants, flower bulbs, cut flowers or foliage
    • B65D85/52Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials for living organisms, articles or materials sensitive to changes of environment or atmospheric conditions, e.g. land animals, birds, fish, water plants, non-aquatic plants, flower bulbs, cut flowers or foliage for living plants; for growing bulbs

Abstract

Kiste, die einen Boden (2), vier Seitenwände (1), einen oberen Deckel (9) und einen unteren Deckel (8) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Kiste in die genannten Teile zerlegbar ist.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine zerlegbare Kiste, die einen oberen und einen unteren Deckel sowie einen mit Belüftungsöffnungen versehenen Boden aufweist. Die Kiste eignet sich insbesondere zur Aufbewahrung von pflanzlichem Gut, beispielsweise Zwiebelknollen.
  • Herkömmliche Pflanzenaufbewahrungskisten sind in der Regel offene Kästen ohne Möglichkeit zur Steuerung der Belüftung und Feuchtigkeitszufuhr.
  • Das deutsche Gebrauchsmuster DE 201 18 228 U1 offenbart eine geschlossene Kiste mit Belüftungsöffnungen und einem saugfähigen Material zur Aufnahme und Abgabe von Flüssigkeit. Diese Kiste ist jedoch hinsichtlich ihrer Handhabung problematisch, da sie nicht zerlegbar ist.
  • Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, ein zerlegbare Pflanzenaufbewahrungskiste mit der Möglichkeit zur gesteuerten Belüftung und Befeuchtung bereitzustellen.
  • Diese Aufgabe wird durch die Kiste des Schutzanspruchs 1 gelöst. Nach Schutzanspruch 1 wird eine Kiste bereitgestellt, die einen Boden, vier Seitenwände, einen oberen Deckel und einen unteren Deckel aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Kiste in die genannten Teile zerlegbar ist.
  • Insbesondere das Vorhandensein eines unteren Deckels sowie eines unteren Bodens ermöglicht es, das pflanzliche Gut in einem Abstand von dem unteren Deckel zu halten. Dadurch kann eine gute Belüftung und Feuchtigkeitsregulierung vorgesehen werden.
  • Die bevorzugten Ausführungsformen der erfindungsgemäßen Kiste sind in den abhängigen Schutzansprüchen definiert.
  • Die Figuren zeigen die erfindungsgemäße Kiste im Seitenschnitt (1 und 2) sowie in der Draufsicht (3).
  • Die erfindungsgemäße Kiste ist in ihre Einzelteile, nämlich 4 Seitenwände, oberer Deckel, unterer Deckel und Boden, zerlegbar. Vorzugsweise werden die Seitenwände über Montageösen (10) und Treibstifte (11) miteinander verbunden sind. Der Boden kann auf Halterungen (4) aufgelegt werden, die sich auf der Innenseite der Seitenwänden befinden.
  • Zur Belüftung und Feuchtigkeitszufuhr können die Seitenwände und der Boden Belüftungsöffnungen (3) aufweisen. Die Belüftungsöffnungen in den Seitenwänden können zur gezielten Steuerung der Luftzirkulation entweder in einem Bereich über dem Boden und/oder in einem Bereich unter dem Boden angebracht sein.
  • Eine alternative oder auch zusätzliche Möglichkeit der Belüftung kann dadurch vorgesehen werden, dass der obere und/oder der untere Deckel nicht luftdicht mit den Seitenwänden abschließt. Dadurch wird ebenfalls ein Luftzirkulation von unten durch den Boden, das pflanzliche Gut und nach oben durch den Schlitz zwischen dem oberen Deckel und den Seitenwänden ermöglicht.
  • Die erfindungsgemäße Kiste weist vorzugsweise mindestens eine Trennwand auf, die durch Führungen an der Innenseite der Seitenwände einsetzbar und wieder entnehmbar ist. Vorzugsweise sind mehrere Trennwände vorhanden, die über Kreuz angeordnet sein können. Zur besseren Belüftung können auch die Trennwände Belüftungsöffnungen aufweisen.
  • Feuchtigkeit wird dem pflanzlichen Gut dadurch zur Verfügung gestellt, dass zwischen dem unteren Deckel und dem Boden ein feuchtigkeitsspeicherndes Mittel angeordnet sein kann. Dabei handelt es sich vorzugsweise um eine Matte oder ein Vlies. Zum Auffüllen von Flüssigkeit ist in mindestens einer Seitenwand eine Einfüllöffnung (12), vorzugsweise ein Einfüllstutzen, angebracht, der sich vorzugsweise auf einer Höhe zwischen dem unteren Deckel und dem mit Belüftungsöffnungen versehenen Boden befindet, damit die direkte Befeuchtung des pflanzlichen Gutes mit eingefüllter Flüssigkeit vermieden wird.
  • Zur Aufnahme von Beschriftungen oder einer Temperaturmessfolie ist an mindestens einer Seitenwand vorzugsweise eine Tasche angebracht.
  • Der obere Deckel und der untere Deckel sind abnehmbar und weisen vorzugsweise eine Form auf, die so aufeinander abgestimmt sind, dass die Kisten möglichst stabil stapelbar sind. Das heißt, wenn beispielsweise der untere Deckel Standfüße aufweist, sind an den entsprechenden Stellen des oberen Deckel Vertiefungen vorhanden, die beim Stapeln die Standfüße des unteren Deckels der aufgestapelten Kiste aufnehmen können. In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform ist die Form des oberen und des unteren Deckels identisch. Beispielsweise sind bei dieser Ausführungsform beide Deckel im Kontaktflächenbereich plan.
  • 1
    Seitenwand
    2
    Boden
    3
    Belüftungsöffnungen im Boden
    4
    Halterungen
    5
    Belüftungsöffnungen in den Seitenwänden
    6
    Trennwand
    7
    Führung
    8
    unterer Deckel
    9
    oberer Deckel
    10
    Montageösen
    11
    Treibstifte
    12
    Einfüllöffnung

Claims (22)

  1. Kiste, die einen Boden (2), vier Seitenwände (1), einen oberen Deckel (9) und einen unteren Deckel (8) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Kiste in die genannten Teile zerlegbar ist.
  2. Kiste nach Schutzanspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Seitenwände über Montageösen (10) und Treibstifte (11) miteinander verbunden sind.
  3. Kiste nach Schutzanspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Boden auf an den Seitenwänden befindlichen Halterungen (4) aufliegt.
  4. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Boden Belüftungsöffnungen (3) aufweist.
  5. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Seitenwände mindestens eine Belüftungsöffnung aufweisen.
  6. Kiste nach Schutzanspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Belüftungsöffnungen in den Seitenwänden in einem Bereich über und/oder unter dem Boden angeordnet sind.
  7. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der obere und/oder der untere Deckel nicht luftdicht mit den Seitenwänden abschließt.
  8. Kiste nach Schutzanspruch 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Belüftungsöffnungen schlitzförmig sind.
  9. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, die mindestens eine Trennwand aufweist.
  10. Kiste nach Schutzanspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass die mindestens eine Trennwand einsetzbar und wieder entnehmbar ist.
  11. Kiste nach Schutzanspruch 9 oder 10, dadurch gekennzeichnet, dass die mindestens eine Trennwand über Führungen an der Innenseite der Seitenwände einsetzbar ist.
  12. Kiste nach einem der Schutzansprüche 9 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens zwei Trennwände über Kreuz angeordnet sind.
  13. Kiste nach einem der Schutzansprüche 9 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Trennwände unabhängig voneinander einsetzbar und entnehmbar sind.
  14. Kiste nach einem der Schutzansprüche 9 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Trennwände Belüftungsöffnungen aufweisen.
  15. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen dem unteren Deckel und dem Boden ein feuchtigkeitsspeicherndes Mittel angeordnet ist.
  16. Kiste nach Schutzanspruch 15, dadurch gekennzeichnet, dass das feuchtigkeitsspeichernde Mittel eine Matte oder ein Vlies ist.
  17. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der untere Deckel und der obere Deckel abnehmbar sind.
  18. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Einfüllöffnung (12) in mindestens einer Seitenwand angebracht ist.
  19. Kiste nach Schutzanspruch 18, dadurch gekennzeichnet, dass die Einfüllöffnung auf einer Höhe zwischen dem unteren Deckel und dem mit Belüftungsöffnungen versehenen Boden angebracht ist.
  20. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an mindestens einer Seitenwand Taschen zur Aufnahme von Beschriftungen angebracht sind.
  21. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Form des oberen Deckels und die des unteren Deckels so aufeinander abgestimmt sind, dass die Kisten möglichst stabil stapelbar sind.
  22. Kiste nach einem der vorstehenden Schutzansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Form des oberen und des unteren Deckels identisch ist.
DE200520009197 2005-06-11 2005-06-11 Aufbewahrungskiste für pflanzliches Gut Expired - Lifetime DE202005009197U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200520009197 DE202005009197U1 (de) 2005-06-11 2005-06-11 Aufbewahrungskiste für pflanzliches Gut

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200520009197 DE202005009197U1 (de) 2005-06-11 2005-06-11 Aufbewahrungskiste für pflanzliches Gut

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202005009197U1 true DE202005009197U1 (de) 2005-09-01

Family

ID=34981018

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200520009197 Expired - Lifetime DE202005009197U1 (de) 2005-06-11 2005-06-11 Aufbewahrungskiste für pflanzliches Gut

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202005009197U1 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN103348970A (zh) * 2013-07-09 2013-10-16 福建省农业科学院农业生态研究所 红萍活性保存箱及其保存液

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN103348970A (zh) * 2013-07-09 2013-10-16 福建省农业科学院农业生态研究所 红萍活性保存箱及其保存液
CN103348970B (zh) * 2013-07-09 2015-04-29 福建省农业科学院农业生态研究所 红萍活性保存箱及其保存液

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CH694312A5 (de) Käfig für verschiedene Nagerarten.
DE202014105771U1 (de) Verpackungsbehälter
DE3521894A1 (de) Stapelbarer behaelter
EP2594857B1 (de) Luftentfeuchter
DE2809814A1 (de) Verpackung fuer eier o.dgl.
DE60211094T2 (de) Verpackung für Blumen mit einem langen Stengel
DE3016466A1 (de) Frischhaltepackung fuer fluessige produkte
DE202005009197U1 (de) Aufbewahrungskiste für pflanzliches Gut
EP0400421B1 (de) Behälter für Pflanzen
EP0056665A1 (de) Stapelbarer Behälter für Pflanzgut
DE2817803A1 (de) Transportbehaelter fuer schnittblumen oder topfpflanzen
DE29919154U1 (de) Blumen- und Pflanzgefäß
EP0014226B1 (de) Vorrichtung zum Füllen von Form- und Kernkästen
DE202011110575U1 (de) Tablette für einen Luftentfeuchter
DE3217189C2 (de)
EP0036628A1 (de) Anordnungen zur isolierung des Inneren von Käfigen für kleine Versuchstiere von der Umwelt
DE4326176A1 (de) Stapelbehälter
DE1632909A1 (de) Bepflanz-Behaelter
DE2126629A1 (de) Blumentisch
WO1993012700A1 (de) Kühlbehälter für butter oder dergleichen
DE3928031A1 (de) Palettenartiger korb zur lagerung und zum transport von behaeltern
DE202018106835U1 (de) Pflanztopf mit Bewässerungssystem
EP0721893B1 (de) Einsatzsystem für zur Aufbewahrung von Gegenständen dienende Behälter
EP0356779A1 (de) Vorratsbehälter für Backwaren, Obst, Gemüse, Kartoffeln od. dgl.
EP3720328A1 (de) Aufbewahrungseinheit zur lagerung von feuchtegradsensiblen produkten

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20051006

R156 Lapse of ip right after 3 years

Effective date: 20090101